Während ihrer Zeit als Vorsitzende des Elternbeirates in Baden-Württemberg konnte die neue SPD-Vorsitzende Saskia Esken ganze zwei Jahre lang ihren Führungsstil schleifen und war sich dabei nicht zu fein, sich auch mal selbst die Hände schmutzig zu machen. Dies und weitere Themen in Folge 154 von „Laut Gedacht“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

37 KOMMENTARE

  1. Ich als Arbeiter schäme mich zutiefst über Mitbürger, die auch arbeiten müssen und dann immer noch die Soznbande wählen. Da gibt es keine anständigen Protagonisten, sondern genau die Karriere geilen, arbeitsscheuen, Geld gierigen Arbeiterverräter, wie in allen anderen Fraktionen.

    In der Politik sucht man jeden Anstand vergebens. Wir Arbeiter haben keine Lobby und die Berater sind alle auf der Lohnliste des Kapitals, die machen die Politik.

    Das „Pisa“ vor die Hunde geht, ist ganz einfach dem Umstand der Invasoren zu verdanken. Das wird noch viel weiter runtergehen. In jedem europäischen Land.

    Und das Greta Thunfisch im ICE gesessen hat? Hab ich schon vor zwanzig Jahren, für teuer Geld. Deswegen Auto, damit komme ich wenigstens dahin wo ich will und muss nicht von Großbahnhof zu Großbahnhof und dann mit dem Taxi noch tausend Kilometer, da hier jede öffentliche Verkehrsmittelstruktur auf dem Land fehlt..

  2. Frauen, Frauen, Frauen…… Mir kommt das Grauen!

    Neue Männer braucht das Land!

    Wir haben „Laut gedacht“ ins Herz geschlossen und freuen uns schon auf die Sendungen von 2020!

  3. Katrin Göring-Ekhardt: „Wir bekommen Menschen geschenkt.“

    Menschen aus Afrika, die bei 1,90m Körpergröße in einem 2,0m Pool jämmerlich ersaufen (Vater+Sohn).

    https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/tragoedie-an-heiligabend-ertrunkene-briten-konnten-nicht-schwimmen-66936056.bildMobile.html

    Das es sich bei den 3 „Briten“ um Schwarzafrikaner handelte, erfährt man aus der deutschen Presse nicht.

    Aber aus der englischen Yellow Press:

    https://www.thesun.co.uk/news/10621768/costa-del-sol-deaths-swimming-pool-drowning-family-couldnt-swim/

    Tragisch für die Familie, keine Frage, aber Nichtschwimmen ist in Afrika so häufig wie in Deutschland das linksgrüne Helfersyndrom. Also ca. 85%.

  4. Versager , Spitzel und Denunzianten haben Konjunktur im freisten Deutschem Staat . Ich persönlich frage mich , wo die Sozen immer diese verhärmten alten Matronen ausgraben ? Soll das die feminine Antwort auf 100% Schulz darstellen ?

  5. # Matrixx 12

    Danke für diese Info. Ich hatte in diesem Fall tatsächlich meine Vorsicht vor den MSM Nachrichten fallen lassen und war entsetzt über die menschengefährdende Schwimmbad – Pumpe. Und über den Hotel – Manager der als emphatieloser Geschäftemacher der den Pool bereits jetzt wieder in Betrieb nehmen will, dargestellt wurde. Da muß ich in Zukunft NOCH mehr aufpassen und zwischen den Zeilen lesen bzw. zugucken.

  6. Die SPD-Granden haben die SPD ruiniert, die Hilfskraft und ehem. Paketbotin Esken wird daran nichts ändern.
    Nach dem Verrat am Vaterland und den Arbeitern kommt jetzt der Verrat am Autofahrer hinzu.
    Sie wollen Tempo 130 auf den Autobahnen, damit die dämlichen Elektro-Kisten „mithalten“ können.
    Alle anderen Gründe für ein Tempolimit sind nur vorgeschoben.
    Und dass in einer parlamentarischen Demokratie nur der grösste Abschaum nach oben kommt und sich nur charakterlose, ehrlose Strolche dort tummeln, sollte klar sein.
    Jeder der in einer Partei ist, gibt sein eigenes Denken auf, übernimmt die vorgedachte Meinung einer Partei.
    Alle die gleiche Geschwindigkeit, alle die gleiche Meinung, alle den gleichen Lohn/Gehalt, alle die gleiche Gesinnung, alle die gleiche Bildung usw., dass ist SOZIALISMUS.
    Die Fragen der Zeit werden durch keine „Partei“ gelöst werden können.

  7. Von spd-lern bin ich Schäbigkeit gewohnt.

    Die faseln was von „Schutzmacht der kleinen Leute“ und beuten sie dann nach Strich und Faden aus.

    So eine verlogene, heuchlerische Strolchpartei muß untergehen.

  8. Die Esken – eine ganz miese Type am Ziel ihrer Träume …

    Ich habe sie vor ca. 10 Jahren kennen gelernt.
    Frech, dumm, unverschämt und vor allem hinterhältig und immer bereit einem eine reinzuhauen, bis zur Vernichtung einer Existenz, ohne Rücksicht, ohne menschliche Regung.
    Obendrauf ihre gestörte, minderbemittelte Tochter Jana, die autistische Züge aufweist und nun ja mit ihrer saudummen Aussage zu ostdeutschen Männern Schlagzeilen machte, ….

    Na, dann : Gute Nacht SPD ! Geliefert wie bestellt.

  9. Die SPD gönnt sich eine Duo, welcher effektiver viel mehr Mist macht als ein Sextett! Die werden sich selbst überholen auf dem abschüssigen Weg nach unten. 2 Luschen mit der Kompetenz für 20, werden diese Partei. oder Medienholding ganz fix ABWICKELN!

  10. marIne 27. Dezember 2019 at 10:43

    Ich habe sie vor ca. 10 Jahren kennen gelernt.
    _____________________________
    Ihre Schilderung ist mir noch in Erinnerung. Aber das wird wohl nur ein kurzes Schauspiel. Immerhin darf sie jetzt auch mal zur besten Sendezeit in den Nachrichtensendungen 2,3 Sätze blubbern.

  11. Die Esken, diese widerliche Hexe, hat überhaupt keine Prinzipien. Sie ist nur machtgeil. Sie verrät jegliche Ideale, für die die SPD einst stand. Eine Partei, die sich für normale Angestellte und Arbeiter einsetzen wollte und die jetzt nur noch schaut, mit welcher neuen Steuer, jetzt verharmlosend-belehrend Bepreisung genannt, man den Mittelstand zerstören kann, das ist unfassbar.

  12. Saskia Esken und JustizministerIn Christine Lambrecht.

    PrototypInnen BlockwartIn, KZ-AufseherIn, JustizministerIn. (Hilde Benjamin).

    Wäre man Filmregisseur, könnte man die sofort ohne jede Schauspielausbildung für solche Rollen einstellen.

    Unausrottbare Weiber-Spezies in Doischebums(R).

    Bundesjustizministerin Lambrecht hat Morddrohungen wegen eines Gesetzentwurfs erhalten. SPD-Chefin Esken reagierte empört.
    (…)
    Die Passwörter-Diskussion habe dazu geführt, dass sie massiv bedroht werde, das Leben und die körperliche Unversehrtheit betreffend, sagte Lambrecht. (…)

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/hasskriminalitaet-spd-vorsitzende-esken-verurteilt-morddrohungen-gegen-justizministerin-lambrecht/25368542.html?ticket=ST-39894800-d9o29tjcRQuVkzBGfUvf-ap1

  13. „Störe niemals einen Feind, wenn er gerade dabei ist, sich selbst zu zerstören.“
    -Napoleon Bonaparte-

  14. Diese SPD ist einfach nur widerlich ! Wenn ich sehe , wie diese SPD – Bonzen wie Schweine sich in der Armut der armen Menschen suhlen , obwohl diese “ Sozialdemokraten “ die Armut und die Tafeln erst durch Ihre Polizik befeuerten , dann wird mir kotzübel !
    Woidke uns all die anderen angeblichen Sozen auf dem Weihnachtsessen von Zander zu sehen , macht mich wütend ! Diese Leute sind und waren es , die die Tafeln erst ermöglichten !
    Schafft endlich diese SPD ab … völlig ab !!!

  15. Marie-Belen 27. Dezember 2019 at 09:41
    Frauen, Frauen, Frauen…… Mir kommt das Grauen!
    Neue Männer braucht das Land!
    _________________________
    Es gab in Deutschland mal Wörter wie „Manneszucht“. Kann man sich nicht mehr vorstellen.

  16. nonsibi 27. Dezember 2019 at 12:29

    Ja, sie ist eine widerliche Hexe, aber seien wir doch froh über diese „Spitzen“-Leute bei der SPD. Nichts wäre schlimmer als kompetentes, gutaussehendes Personal beim politischen Feind. Esken, Stegner und Kommunisten-Kevin sind Gold wert … für die AfD.

  17. Schon in den 80ern haben Beschäftigte in Betrieben im Gewerkschaftsbesitz zu schlechteren Arbeitsbedingungen als in der Privatwirtschaft gearbeitet.

    So sind sie die Roten:
    Wasser predigen (fürs dumme Volk), ABER selber den besten Wein saufen…!

  18. @ Haremhab 27. Dezember 2019 at 13:42
    „…Durch solche Helfer gibt es immer mehr Probleme…Denkt mal darüber nach.“

    mensch harem, danke fuer den hinweis und deine aufforderung zum denken.
    dass illegale schleppung von illegalen zu mehr unnoetigen problemen fuehrt,
    ueber den zusammenhang hab ich mir noch keine gedanken gemacht.
    man liest ja auch nirgends was darueber, dass das zusammenhaengt.

    „wir wussten ja nichts !“ sagte meine oma immer.

  19. @ maerchenonkel 27. Dezember 2019 at 12:39
    „Störe niemals einen Feind, wenn er gerade dabei ist, sich selbst zu zerstören.“
    -Napoleon Bonaparte-

    danke fuer den klugen einwurf.
    in diesem sinne begruesse ich das satire-duo hexken / walter-doppelname,
    die weitere verlinkung der sozialkleptokraten unter kuehnert zur sed 2.0,
    und deren anbiedern an gruene khmer und c*du.

    das schafft mehr platz auf der rechten seite des reichstages, von cfr aus gesehen.

  20. Die sieht ja fast so aus wie Merkel…

    Oh, no!
    Mir schwant da was…

    Saskia Esken wird Merkels Nchfolgerin.
    Die Politik: Kein Unterschied

Comments are closed.