Von MARKUS GÄRTNER | Der Medienwissenschaftler Norbert Bolz bevorzugt politisch unkorrekten Klartext. Und den gibt er vor allem auf Twitter zum Besten. „Die Wahrheit in einem Satz“, ist das Motto seines Accounts. Kostprobe gefällig? Zum Beispiel diese: „Entweder fassen die christlichen Kirchen den Mut zum Widerspruch gegen den Zeitgeist, oder sie gehen unter“. Oder diese: „Es geht heute um die Verteidigung der Neuzeit gegen den ökologischen Absolutismus“. Das sind Sätze, die im linken Mainstream Schnappatmung auslösen. So wie dieser hier: „Der Hass, der heute alles vergiftet, kommt von den Großinquisitoren der Politischen Korrektheit“.

Zu diesen Großinquisitoren zählt Bolz vor allem viele Journalisten, wie er kürzlich in der hier wiedergegebenen Rede vor Gästen von Prof. Max Otte in Köln ausführte (siehe das PI-NEWS-Interview mit Bolz vor seinem Vortrag). Bolz, für tiefsinnige Sätze mit Aha-Effekt bekannt – und deshalb auch von seinen Gegnern im Mainstream leidenschaftlich gehasst – sprach über drei – wie er es nannte – „spektakuläre Sachverhalte“: Gesinnungs-Journalismus, politische Korrektheit und linke Intoleranz.

Besonders kritisch setzte Bolz sich mit dem Journalismus auseinander. Er beklagt, dass es keinen Unterschied mehr zwischen Information und Meinung gibt, dass ein gezieltes Agenda Setting beides miteinander verschmelzt. Das Ziel: das Publikum soll nur eine Meinung haben. Die Trennwand zwischen beiden – zwischen Meinung und Information – hat laut Bolz erst die Aufklärung ermöglicht. Und diese Trennwand, sagt er, ist nun eingestürzt.

Es werde immer schwieriger, noch zwischen Information und Meinung zu unterscheiden. Der Grund: die Journalisten verstehen sich als Oberlehrer, als aufklärende Instanzen, weil sie ihr Publikum nicht für mündig halten. Was sich da abspielt, sei eine Umerziehung höherer Ordnung nach dem Motto: „Dieses Volk hat es nötig, dass man es erzieht, die sind noch auf dem falschen Dampfer“.

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie eine volle Stunde Klartext aus dem Mund eines Medienprofis, der sich seit Jahren ausführlich mit diesem Phänomen beschäftigt und der eines ganz und gar nicht ist: auf den Mund gefallen.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

77 KOMMENTARE

  1. Was müssen das für die bundesdeutsche Journaille für paradiesische Zeiten gewesen sein, als man fünfstellige Gehälter mtl. bezog – netto versteht sich – und man dazu entweder Mitglied eines transatlantischen Netzwerkes, einer SPD-Stifung (bei gleichzeitiger Anstellung eines SPD-eigenen Medienunternehmen) oder einem der Medienkonzerne wie Gruner&Jahr, Bertelsmann, einer ÖRR-Anstalt oder Springer „arbeitete“ .
    Man konnte sich nach belieben alles aus den Fingern saugen und galt als faktisch unangreifbar.
    Jetzt beginnt das System langsam zu zerbröseln und die vorderen Plätze am Futtertrog werden immer knapper……

  2. Deutschland , zwischen den Tagen ….

    Endlich ein paar Tage frei, schon lange wollte ich nach einem Gebrauchtwagen schauen. Beim freundlichen Schwarzwaldhändler steht alles, vom Audi bis zum Porsche. Alle haben (komischerweise) nur zwischen 50.000km und 60.000km auf der Uhr. Doch beim Verkäufer Hussein sollte man lieber nicht nach Garantie fragen sonst gibt es ein böses Erwachen. Wann wurde eigentlich die komplette Gebrauchtwagenindustrie in muslimische Kaufmannshände gelegt? Und warum?

    Naja, weiter geht’s, es ist Weihnachtsstimmung und ich verspüre Hunger. Wo früher Sonne, Lamm und Adler zum Essen einluden, stehen heute 7 Döner Exclisuve-Restaurants in einer Linie und versprechen orientalischen Hochgenuss. Na, ich hoffe nur dass die weise Döner-Soße auch streng nach Lebensmittelhygiene –Vorschrift erstellt wurde und nicht auch noch durch den netten Koch Ali verfeinert wurde…. Weiter, nächste Tür , zur Entspannung rauche ich eine Sisha mit Geschmack Nuttela, Kiwi, Muschi …exquisite – besser geht’s nicht. Schon etwas benebelt wanke ich zum Weihnachtshaarschnitt. Barbier Hussein macht mir für nur 30€ einen schönen, akkuraten Undercut mit dem ich etwas wie Kim aus Nordkorea aussehe. Scheiß drauf – bin ja nein Nazi und liebe die Vielfalt. Es ist ja Weihnachten. So, eine Tür weiter drücke ich einige Euros in den Schlitz des Geldautomaten, die der Bruder von Barbier Hussein uns Kuffars freundlicherweise zur Verfügung stellt. Gewinnen tu ich leider nichts doch ist es jedes Mal sehr sehr knapp.
    Mit dem letzten Geld stolpere ich die Treppen hoch denn das Casino verfügt in den oberen Etagen über einen feinen kleinen Puff, betrieben vom Cousin Achmed. Dort kann für kleines Geld und mit kleinen , von Achmed liebevoll versorgten Bulgarinnen auf das Weihnachtsfest angestoßen werden.
    Trunken vor Glück wanke ich viel später wieder Richtung Heimat und höre noch den Ruf der nebenan stehenden Moschee ….
    Frohe Weihnacht oder besser Allah uakbar an Euch Alle

  3. Nein. Sie erziehen uns nicht.

    Sie betreiben Gehirnwäsche und Stigmatisierung

    nach dem Motte:

    Rechts = Böse

    Links = Gut.

    Die Wahrheit heißt:

    Linke linken.
    Right is right.

  4. Zum Thema Demokratie und Manipulation kann ich auch den Artikel von Caroline Sommerfeld in der Zeitschrift sezession (Nr. 92) empfehlen. Da wird einigen ein Licht aufgehen…

  5. “ Der Grund: die Journalisten verstehen sich als Oberlehrer, als aufklärende Instanzen, weil sie ihr Publikum nicht für mündig halten.“

    Altpartei-Politiker auch…

  6. @aenderung 23. Dezember 2019 at 14:17
    Manche hauen anderen gerne in die Fresse. Andere stechen gerne Menschen ab. Und wieder andere Würstchen wollen sich aus ihrem Nichts erheben und andere von oben herab belehren.
    So hat halt jeder sein Hobby. Deutschland ist doch bunt.

  7. Wenn uns auch alles Vorgeschrieben und Verboten wird, Saufen dürfen wir noch.Also Prost und frohes Fest an alle Mitstreiter!!!

  8. Und PFAFFEN treten auch als Erzieher auf. Was soll dieser Unfug?

    https://www.express.de/koeln/hingucker-in-der-suedstadt-was-sollen-die-riesen-banner-am-bekannten-koelner-kirchturm–33653084

    Namen an den Kirchtürmen von Ertrunkenen, die freiwillig ins Wasser gegangen sind und rechtswidrig in andere Länder einwandern wollten! Wenn es Tote gibt, ist das zwar nie schön, aber dies hat schon ein „Gschmäckle!“

    Ich wünsche mir, wenn schon, Riesenbanner an Kirchtürmen mit Namen von Personen, die durch illegal Eingewanderte oder „Geduldete“ oder auch legal hier sich aufhaltende Ausländer ermordet wurden!

  9. Ich sehe diese Medienhuren nicht als Erzieher,
    sie sind die willigen Helfer,in einem kriminellen System,
    so wie einst,die Gazetten,beim Adolf, oder in der DDR,
    auch ihre Staatsmeinungen Kund taten.
    Was sich hier abspielt hat System,die Lügenmedien,die Politik,
    die Justiz,die Verwaltungen im öfftl.Dienst.
    Erkennbar ist dies,in der Unisono Meinung in den Parlamenten,
    egal auf welcher Ebene, und dem schon o.g.Rest der Bande.
    Normalerweise,ist es ein Ding der Unmöglichkeit,daß von München bis Flensburg,
    alle ins gleiche Horn stoßen,das sitzt System hinter,und dient nur dem
    Zweck,das Deutsche Volk,solange zu belügen und zu betrügen,bis der
    Vorgang der Umvolkung,unumkehrbar geworden ist.
    Ich denke dann,werden auch die entsprechenden „Säuberungen“ stattfinden,
    so wie wir sie aus anderen Totalitären Staaten gewohnt sind!

    https://ddbnews.wordpress.com/2017/06/16/wollt-ihr-das-eu-plan-umerziehungslager-fuer-andersdenkende/

  10. „Markus Lanz“. Wo kommt das (gebriefte) Klatschvieh her ?
    ____________________________
    Oder eleganter ausgedrückt: Zuschauer-Koordination für Talkshows des öffentlichen
    Rundfunks.

    Promotion-Firma:
    „Wir haben die Möglichkeit innerhalb kurzer Zeit ihr Wunschpublikum
    aus unserer Datenbank zu generieren“.
    https://www.reitschuster.de/post/zuschauermarketing

  11. Wenn ich mir die bayrische Landesverfassung so durchlese, dann ist Horst Seehofer ein Reichsbürger.

    [Artikel 8] Alle deutschen Staatsangehörigen, die in Bayern ihren Wohnsitz haben, besitzen die gleichen Rechte und haben die gleichen Pflichten wie die bayerischen Staatsangehörigen.

    [Artikel 44]
    (1) Der Ministerpräsident wird von dem neugewählten Landtag spätestens innerhalb einer Woche nach seinem Zusammentritt auf die Dauer von vier Jahren gewählt.
    (2) Wählbar ist jeder wahlberechtigte Bayer, der das 40. Lebensjahr vollendet hat.

    Quelle: http://www.verfassungen.de/by/index.htm

  12. OT

    Kartenzahlung nicht möglich: Weihnachtseinkäufer melden bundesweit Probleme

    Meldungen über Ausfälle häufen sich. Und das am wohl umsatzstärksten Tag des Jahres.

    Auf dem Branchenportal allestörungen.de sind zahlreiche Probleme bei Banken gemeldet, wie Sparkasse, Commerzbank, Volksbanken/Raiffeisenbanken, Deutsche Bank oder Postbank. Gleiches gelte laut Informationen des Express auch für Kartenanbieter Visa.

    Real weist ihre Kunden bereits am Eingang auf das bestehende Problem hin. (…)

    https://www.rnd.de/wirtschaft/bundesweit-weihnachtseinkaufer-melden-probleme-bei-kartenzahlung-NFJREF2KO5HG5G2JYE5LGTBTGM.html

  13. Die meisten Haltungsjournalisten stossen, nicht zum ersten Mal, aktuell an ihre Grenzen. Das Problem heisst Sanktionen der USA gegen Nord Stream 2. Die übergeordnete Agenda der Transatlantiker lautet, dass alles, was der Anti-Transatlantiker Trump tut, böse oder dumm oder noch besser beides gleichzeitig sein muss. Bei Putin reicht böse, da man ihn gerne als intelligent (was er ja auch ist) und deshalb um so gefährlicher darstellt. Nun haben die USA Sanktionen gegen die geplante deutsch-russische Pipeline bzw. die beteiligten Firmen beschlossen, um den Bau kurz vor Abschluss noch zu verhindern.

    Auch Barrack Obama und Hillary Clinton waren schon dagegen, diese jedoch vor allem aus geostrategischen Gründen, auf die ich hier nicht eingehe. Trump geht es im Rahmen seiner „America-First-Strategie“ ganz offensichtlich darum, US-Fracking-Gas teuer an uns zu verticken.

    Unsere gloriose Bundesregierung stellt sich nun gegen Trump, was den Transatlantikern gefallen müsste, aber für den Weiterbau der Pipeline, was den Transatlantikern gar nicht gefällt. Also was tun? Es kann belustigt verfolgt werden, wie die MSM herumeiern und nach einer Linie suchen. Offenbar muss wieder mal „Europa“ herhalten. Da Polen, die Ukraine und das Baltikum aus offensichtlichem Eigeninteresse auch gegen die Pipeline sind, soll sie aufgegeben werden, so anscheinend der Trend. Dass damit die wohl letzte Rückfallebene für unseren wahnsinnigen Klima-Parcours abgeschnitten wird, spielt dabei keine Rolle.

  14. VivaEspaña 23. Dezember 2019 at 14:55

    es geht doch nichts über Bargeld, hi ho ha.
    Papa hat immer kohle in der Tasche.

  15. aenderung 23. Dezember 2019 at 14:57

    Man stelle sich vor, das Bargeld wäre bereits komplett abgeschafft.
    Dann könnte man jedes System sofort zum Absturz bringen.

  16. Zu OT Kartenzahlung gestört, teils auch Bargeldabhebung gestört

    Sry vielmals, aber ich muß das jetzt einstellen.

    Walter E. 😎 sagt:

    Wir sind kurz davor

    Von Walter K. Eichelburg
    Datum: 2019-12-22,

    Bald beginnt eine neue Epoche: des Goldstandards, der Monarchie und dem Ende des Sozialismus
    von heute. Vorher muss noch das heutige, politische System verschwinden. Wie es aussieht, beginnt
    der Systemwechsel kommende Woche.
    (…)
    Ich erwarte weiterhin, dass dieses Ereignis noch 2019 kommt. Wahrscheinlich um die
    Weihnachtsfeiertage. Die NWO ist das derzeitige, sozialistische System. Unmengen von
    Funktionären, Politikern und Beamten leben davon. Ebenso jede Menge anderer Günstlinge, die nicht
    direkt beim Staat beschäftigt sind. Es wäre gut möglich, dass die ihr eigenes System abbrechen, um
    so im folgenden Chaos davonzukommen. (…)

    https://hartgeld.com/media/pdf/2019/Art_2019-408_Kurz-davor.pdf

    Die offizielle Erklärung lautet: Systemüberlastung.
    Aber der 23. war schon immer der umsatzstärkste Tag.

  17. Eigentlich sollten Medien die Regierung kritisieren, wo etwas falsch läuft. Denkt mal, wie die Presse FJS und später Helmut Kohl angegangen sind. Seit Merkel kommt von den Medien und ÖRR keine Kritik. Nein, da wird nur Propaganda für Rot-Grüne verteilt. Es gab vor einigen Jahren ein Urteil zur Staatsnähe des ZDF. Es wurde danach immer schlimmer.

  18. Lange Gesichter beim Weihnachtsshopping.
    Derzeit kommt es bei EC- und Kreditkarten zu einer Störung beim Bezahlen und Geld abheben.
    Betroffen sind vor allem die Sparkasse, Commerzbank, Mastercard und Visa.
    (…)
    Aber auch andere Kreditinstitute sind teilweise betroffen. Dort treten vereinzelt Störungen beim Online Banking auf.

    https://www.ruhr24.de/nrw/ec-karte-kreditkarte-deutschland-sparkasse-commerzbank-visa-bezahlen-geld-abheben-probleme-13365247.html

  19. Die Aufgabe der Systemmedien ist die Bürger zu belügen und auf die falsche Fährte zu führen.
    Während der Dummmichel alles glaubt, was ihm die Wahrheitsmedien verkünden, schreitet die Umvolkung in großen Schritten voran.

  20. @VivaEspaña 23. Dezember 2019 at 15:16
    Diese Problem treten nur auf, weil derzeit das Bargeld noch erlaubt ist. Ist es erst einmal nicht mehr erlaubt, wird es auch solche Probleme nicht mehr geben. Ist doch logisch.

  21. .
    Weil sie
    Propagandisten
    des Multikulti-Chaos
    sind und als Angehörige des
    kleinen Jetsets bislang
    davon profitieren.
    Aber die Luft
    wird immer
    dünner.
    .

  22. Welchen Bürger, der noch über einen soliden Bildungshintergrund verfügt, interessiert noch das Geschwafel von Journalisten.
    Die WELT oder DER SPIEGEL waren vor langer Zeit noch die Heimat von kritischen Journalisten mit fundiertem Wissen und Sachverstand, während heute nur noch Schwätzer, Laberköpfe und Halbgebildete das Publikum zusehends nur noch nerven.
    Daß die Auflagen bei dieser unterirdisch miesen Qualität allgemein sinken braucht nicht weiter zu wundern.
    Und den Schwätzern und labernden Dilettanten in den öffentlichen Medien hört doch schon lange keiner mehr zu.
    Bereits Helmut Kohl hat die überdurchschnittliche Mittelmäßigkeit zur Maxime seiner gesamten politischen Laufbahn erhoben und Merkel hat dieses System weiter perfektioniert.
    Ich drehe bereits bei den Nachrichten ab weil mir bei diesen selbstgefälligen Schwatzbasen auf dem Niveau eines Damenkränzchens unwiderstehlich speiübel wird.

  23. 🙂

    „Weiterer Eklat in Sachsen:
    Geschäft wünscht „deutschen Familien“ frohe Weihnachten
    Händler weigert sich, die Schilder zu entfernen

    Ingo Seifert, Bürgermeister von Schneeberg, hat den Händler laut dem Bericht darum gebeten, die Schilder zu entfernen. Dieser habe sich jedoch geweigert. Er wolle seine persönliche Meinung kundtun und Seifert fehle die rechtliche Handhabe, dagegen vorzugehen.“

    https://www.rnd.de/panorama/weiterer-eklat-in-sachsen-geschaft-wunscht-deutschen-familien-frohe-weihnachten-RDRKIWHLRRG5HJQDVNCNZQQTMM.html

  24. @pro afd fan 23. Dezember 2019 at 15:20
    Ich glaube, am Anfang war es sogar anders rum. Vielleicht ist es heute noch so.
    Die tollen linken Qualitätsmedien haben irgendetwas propagiert (z.B. die Willkommenskultur). Vielleicht weil die Qualitätsjournalisten sich austoben wollten. Vielleicht weil sie das Gefühl der Macht spüren wollten. Vielleicht weil ihnen ihr im Magen lag. Wieso auch immer. Und die größte Angst der Politiker ist, dass sie schlecht in den Medien da stehen. Also hat Merkel z.B. die Grenzen geöffnet. Damit sie in den Medien gut da steht.
    Ich bin der Meinung, die Medien (samt linken Aktivistenanhang) waren die Treibenden. Und vielleicht sind sie es bis heute.
    Also die Medien verteidigen nicht die Regierung oder die Parteien, sie treiben sie vor sich her.

  25. OT Unruhen in Indien
    @PI, bitte vertiefen!

    https://www.welt.de/politik/ausland/article204550600/Indien-Historiker-Guha-kritisiert-neues-Staatsbuergergesetz-scharf.html
    Überall in Indien demonstrieren [muslimische] Menschen gegen das neue Staatsbürgerschaftsgesetz, weil es Muslime benachteilige.

    Ein Aspekt davon (vermutlich auch Motivation für das Gesetz):
    Im Laufe des 1400 jährigen Dschihads wurden 80 Mio. Hindus von gläubigen Mohammed-Anhängern ermordet (google Trängen des Dschihad).
    Wurde das schon von Mohammed-Anhängern aufgearbeitet, sich entschuldigt, Mahnmale gebaut, Wiedergutmachung bezahlt?
    Oder ist der rassistische Holocaust an 80 Mio. Todesopfer durch gläubige Mohammedaner nur ein Vogelschiß oder genauer: eine Heldentat für den Faschisten Mohammed?

  26. @ Viva 23. Dezember 2019 at 15:08

    Das ist doch der WE, der seit gefühlt zehn Jahren das Ende des Systems ankündigt, das neue Kaiserreich und die Explosion des Goldpreises, und das Woche für Woche, aber dieses Mal ganz sicher …

    Nicht zitierfähig, zumindest nicht ohne Erläuterung.

  27. Barackler 23. Dezember 2019 at 15:32

    Nicht zitierfähig, zumindest nicht ohne Erläuterung.

    Weiß ich doch. 😀
    Und erläutert habe ich auch, mit Entschuldigung! :

    Sry vielmals, aber ich muß das jetzt einstellen.

    Walter E. 😎 sagt: (…)

  28. Ein besserer Titel wäre: „Ausspruch wider die antichristliche Heuchelei; bezahlt von Soroz und seinen asozialen Weltenvernichtern, welche auch für Hitler, Thunfisch und Co verantwortlich sind.“

  29. Dem ist nichts hinzuzufügen , Herr Bolz trifft hiermit voll ins Schwarze ! Vielleicht sollte er noch die Verquickungen der Print – und GEZ -Medien mit der Politik hervor heben, er würde damit das gesamte Spektrum damit abdecken !
    Ohne ein Diskurs und Pluralität der Meinungen , befinden wir uns auf einen krankhaften Weg der politischen Inzucht !! Insofern muss eigentlich eine Medienmacht einer Partei in einer Demokratie verboten werden ; solche Auswüchse sind meiner Überzeugung nach verfassungswidrig !!
    Herr Bolz oder Prof. Otte sind leider in unserer Demokratie Einzelkämpfer obwohl Sie eigentlich in einem demokratisch Verfassten Rechtsstaat die Mehrheit stellen müssten !! Hier erkennt man , wie verkommen unsere Demokratie geworden ist … anstelle eines Diktatoren sind heute die Einheitsparteien – ähnlich der DDR – getreten !!
    Es war noch nie so wichtig wie heute, dass wir diese Sachverhalte in unseren Familien , Freunde, Bekannte , Nachbarn offen ansprechen müssen !!

  30. Erschwerend kommt hinzu, dass es sich bei den meisten Journalisten um Freiberufler ohne festem Einkommen handelt. Verglichen mit der Gehaltsskala eines Zirkusclowns und der eines Journalisten, hat der Zirkusclown wohl das sicherere Einkommen. Daher nehme ich an, dass viele Journalisten, ähnlich wie Filmdarsteller, mit jedem ins Bett steigen, der ordentlich dafür zahlt, ohne, dass das Wort Hure fällt. Der Rest ist einfach: man erahnt, was von einem erwartet wird, wie beim Drehbuch, und liefert. Ich schätze anders kann diese Zunft nicht überleben. Als Kompensation für ihre brotlose Kunst dürfen sie sich dann auf gewisse Privilegien berufen, die ihnen den Rücken bei ihren Taten freihalten sollen. Klassische Systemwerkzeuge eben.

  31. Neunzehnhundertvierundachtzig 23. Dezember 2019 at 15:49

    Das ist richtig. Künstler, Professoren und Journalisten waren bisher in jeder Diktatur die treuesten Gefolgsleute.

  32. @ VivaEspaña 23. Dezember 2019 at 15:40

    HaHa, gut gegeben. ?

    Aber vielleicht ist Merkel ja die Kaiserin von WE?! ? Sie zittert schon vor Erregung, endlich ihr neues Amt antreten zu können. Die Huldigungen des Klatschaffen-Volkes wird sie selbstverständlich im Sitzen entgegen nehmen auf ihrem neuen Thron. Altmaier wird Mundschenk, AKK bleibt Putzfrau, Merz wird der neue Hofnarr im passenden Kostüm mit Schellen-Hut, der Rest wird den Krokodilen im Graben um den Reichstag vorgeworfen.

  33. Neunzehnhundertvierundachtzig 23. Dezember 2019 at 15:49

    „Klassische Systemwerkzeuge eben.“

    Exakt.

    Merke:

    Jene Werkzeuge sind immer nur so effektiv, wie man sie auch selbst bedient.

  34. Die schlimmsten Medien sollten hier doch noch einmal genannt sein: DLF (links-grün und absolut islamfreunlich und islamfördernd), WDR, ZDF.
    Die schlimmsten links-grünen „Journalisten“: Kleber (soll angeblich 600.000 € kassieren), Lanz, Slomka, Illner (noch 1986 ganz bewusst in ie SED eingetreten!), dann der aalglatte Chr. Sievers, ewig grinsend – abscheulich.
    Dann die ganze Mute bei der ARD: Plasberg, der den Seriösen spielt, Anja Reschke (N3) und viele andere, die nicht alle aufgezählt werden können, aber hoch bezahlt werden.
    Die Gehälter der Intendanten liegen auch all im sechsstelligen Bereich. Von Qualität ist nicht zu reden. Der Besitz des SPD-Parteibuches ist wichtigste Voraussetzung für einen solchen Posten.
    Das ZDF erdreistet sich gar, die linke und in den Ruhestand geschickte „Theologin“ Marjott Käsemann immer wieder aus der Versenkung hervorzuholen. So auch am letzten Sonntag zum „evangelischen Gottesdienst“.
    Weitere Beispiele könnten massenweise aufgezählt werden!
    Man ist erinnert an den „Schwarzen Kanal“ mit Sudel-Ede Schnitzler mit der dicken Panzerglas-Brille, der zwar den Westen immer verdammte, aber dort einkaufte…

  35. Heisenberg73 23. Dezember 2019 at 15:52
    Neunzehnhundertvierundachtzig 23. Dezember 2019 at 15:49

    Das ist richtig. Künstler, Professoren und Journalisten waren bisher in jeder Diktatur die treuesten Gefolgsleute.
    ———
    Du hast die protestantischen Pastoren vergessen! 🙂

  36. schinkenbraten 23. Dezember 2019 at 14:38
    Und PFAFFEN treten auch als Erzieher auf. Was soll dieser Unfug?
    __________________________________

    Den Pfaffen schwimmen die Felle davon:

    Wer war zuerst da? Prominente Kirchenvertreter glauben, dass die christlichen Kirchen Vorreiter für „Fridays for Future“ waren.

    „Der kirchliche Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung habe „wahrscheinlich auch dazu beigetragen, den Boden dafür zu bereiten, dass dieses Thema durch junge Menschen von ‚Fridays for Future‘ nun endlich stärker ins Zentrum rückt“, sagte der Bischof.

    Ähnlich äußerte sich der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki. …“

    https://www.merkur.de/politik/greta-thunberg-kritik-debatte-joerg-pilawa-ard-fridays-for-future-klimawandel-zr-13364703.html

  37. Gut, die Stunde muss man sich nehmen, aber sie macht Mut.
    Ein paar Begriffe, die hängen geblieben sind, weil sehr gut erklärt:
    Bullshit Presse u. Lückenpresse
    White Lies
    Framing von Sachverhalten
    Meinungsfreiheit als Farce
    Sprachhygiene
    Lazarettpoesie
    Tugendterror
    Hysterische Hypersensibilität
    Gefälligkeitswissenschaftler/Journalisten
    Schuldrituale
    Prof. Bolz wollte am Ende noch Mut machen, was ihm in meinen Augen aber nicht gelang. Weil er die einzige Partei im politischen Spektrum als Alternative verwirft. Das erklärt dann auch die Zusammensetzung des Publikums. Er plädiert stattdessen für die Selbstorganisation der Bürger im Netz ohne Parteien. Wie effektiv das sein soll, muss jeder selbst für sich ermessen. PI News bietet z.B. solch eine Möglichkeit, aber im Vergleich zum Mainstream ist das ein kleiner Fanclub. Leider ist die Frage-Antwort Zeit nicht mehr im Video. Dort also weiche ich von Prof. Bolz ab, denn ohne Partei als Vertretung der Bürger kommt das System zu leicht davon. Meinung allein tut allenfalls weh, in der politischen Konsequenz jedoch ohne Abgeordnete, bleibt das eine kosmetische Maßnahme.

  38. Er beklagt, dass es keinen Unterschied mehr zwischen Information und Meinung gibt

    Heute morgen habe ich im „Deutschland“funk einen Satz gehört, der mich genau an diesen verschwindenden Unterschied denken ließ. Es ging um eine Zusammenkunft von Befürwortern der Freiheit des Waffenbesitzes in Virginia, bei der deutlich erklärt wurde, dass man für diese Freiheit kämpfen würde. Der letzte Satz lautete sinngemäß: ‚Dann ging diese Versammlung von fast nur Männern und einigen wenigen Frauen auseinander, in dem Bewusstsein, es denen da oben gezeigt zu haben.‘

    Dieser Satz ist reine Gehässigkeit und üble Meinungsmache statt Information. Was hat der Anteil von Frauen und Männern im Abschlusssatz zu suchen? Was soll dieses Heruntermachen der Absicht der Leute, in deren Gedanken der Berichterstatter nicht hineinsehen kann?

  39. Nun was der Bolz vorgetragen hat war schon zu 99% korrekt. Andererseits ist es auch alles bekannt. Habermas kenn ich wahrscheinlich noch besser als Bolz, inbesondere die wahnsinnige, korrupte Seite von Habermas. Dass die Angelsachsen mehr bei der Wahrheit bleiben weiß ich auch, denn ich kenne die Nüchternheit der angelsächsischen Philosophie.
    Was mir jetzt aber klar geworden ist, ist, wieso Bolz, Otte usw. und die die da eine Menge hingeblättert haben um beim Vortrag dabei zu sein, eben Werteunion sind. Die wollen sich nicht wie die AfD rechts die Finger schmutzig machen. Und fühlen sich über die AfD erhaben. Die Selbstorganisation der Bürger soll es also bringen. Ja das kann man sich dann komfortabel von außen ansehen und Vorträge halten und hören. Aber wenn sie alle wenns drauf ankommt wie Maaßen Klartext reden, solls mir auch recht sein. Niemand kann gezwungen werden die AfD zu stützen.

  40. VivaEspaña 23. Dezember 2019 at 17:56
    Haremhab 23. Dezember 2019 at 16:58

    Wahnsinn, jetzt schauen die linken Blockwarte schon durch die Fenster um die Bürger auszuspionieren. Ist das nicht Verletzung der Privatsphäre?

  41. Rentner stößt Kind von Laufrad

    In Dresden soll es am Dienstag zu einem Übergriff auf einen vierjährigen arabischstämmigen Jungen gekommen sein. Wie die Polizeidirektion in Dresden am Freitag mitteilte, soll das Kind von einem Unbekannten verletzt worden sein. Es sei in Begleitung seiner tunesischen Mutter auf einem Laufrad den Fußweg entlanggefahren.

    Als es an einem älteren Mann vorbeifuhr, soll dieser gegen das Laufrad des Kindes getreten haben. Der vierjährige Junge sei zu Fall gekommen und leicht verletzt worden, hieß es. Der Mann, der mit einem rotbraunen Anorak und einer schwarzen Hose bekleidet war, habe den Tatort verlassen.(…)

    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/rentner-kind-laufrad-dresden-100.html
    .

    Wieso wird hier der ethnische Hintergrund genannt?
    Gilt es hier nicht, die Persönlichkeitsrechte des vierjährigen arabischstämmigen Jungen
    und seiner tunesischen Mutter zu schützen?
    .
    Man kann ja nie sicher sein, dass die sächsischen Nazi-Rentner nicht wissen, wo denen ihr Haus wohnt.
    Da kann ja noch sonstwas passieren.
    .
    Ich bin wirklich empört.

  42. BePe 23. Dezember 2019 at 18:13

    Gardinen werden bald verboten.
    Und das Ausatmen (CO2 = böse, pfui bäh ) besteuert.

  43. BePe 23. Dezember 2019 at 18:13
    VivaEspaña 23. Dezember 2019 at 17:56
    Haremhab 23. Dezember 2019 at 16:58

    Wahnsinn, jetzt schauen die linken Blockwarte schon durch die Fenster um die Bürger auszuspionieren. Ist das nicht Verletzung der Privatsphäre?
    ________________________________
    Bald schaun Sie den alten weißen Männern abends im Bad beim Duschen zu. Dann hagelt es Anzeigen wegen verfassungswidriger Symbole: eindeutige Sonnenräder, da wo sie nicht hinscheint.

  44. Das ist eine Folge der Nachkommen der 68er mit ihrem „Marsch durch die Institutionen“. In den Medien, aber auch der Justiz, den Schulen und Universitäten, der Kunst- und Kulturszene, den Gewerkschaften, den NGOs, den Kirchen und sogar bis in die Wirtschaft sitzen eingefleischte Sozialisten oder zumindest Appeaser an den Schalthebeln der Macht…!

  45. Danke für das Einstellen dieses grandiosen Vortrages. Schade das Prof. N. Bolz nun emeritiert ist. Solche klugen Geister müsste es zu Hauf an den Universitäten geben.

  46. VivaEspaña 23. Dezember 2019 at 18:20
    Rentner stößt Kind von Laufrad
    Wieso wird hier der ethnische Hintergrund genannt?
    Gilt es hier nicht, die Persönlichkeitsrechte des vierjährigen arabischstämmigen Jungen
    und seiner tunesischen Mutter zu schützen?

    Sonst hiesse es eigentlich Ein Mann stößt Kind von Laufrad. Aber, da hat der systemtreue Journalist moralischen Spielraum in seinem Ehrenkodex. Er zieht nur die Karten aus dem Ärmel, die er gerade braucht. Ich hätte eventuell noch hinzugefügt „vierjährigen arabischstämmigen Jungen mit grossen Augen“

  47. Zumindest die Print-Medien werden in bälde durch die stetig sinkenden Verkaufszahlen zur Umkehr, bzw. zur Wahrheit, gezwungen werden.
    Nur die Öffentlich-Rechtlichen können dann noch dank Zwangsabgabe weiterhin den Oberlehrer und Meinungsmacher abgeben.

  48. Was Herr Bolz da feststellte, ist ganz grundsätzlich! Es ist die Überzeugung der herrschenden Progressiven, dass es ihre Aufgabe ist, die fehlerhafte Menschheit zu erziehen. Sie fühlen sich als Erwählte, die den unwissenden Rest in die Richtung schieben müssen, von der sie glauben, dass sie die richtige ist. Dafür kann auch gelogen werden – für die „gute Sache“. Da werden auch Unbeteiligte für geopfert – vielleicht nicht bewußt, aber wenn einige für die „gute Sache“ draufgehen müssen, dann ist das eben so. Sie selbst sind das nicht, sie selbst sitzen auf sicheren Pöstchen und müssen das auch, weil sie ja die Verantwortung der Erwählten tragen. Nicht die Wahrheit zählt, nicht das Schicksal von (anderen) Individuen, nur die „gute Sache“. Da schwingt gefährliche Selbstüberschätzung und eine ganz klare Verachtung für den Rest der Menschheit“ mit.

  49. Was Herr Bolz über die AfD sagte, war ziemlich abgehoben. Er bestätigt hier, was er selbst über die Menschen sagte, die nur in der Blase der Uni zu leben scheinen. Doch Abgehobenheit ist hierfür wohl nicht alleine ausschlaggebend.

    Die AfD, die heutige AfD, ist einzige Opposition in den meisten der Grundsatzfragen, die er anfänglich selbst kritisiert hat. Bestimmte Überzeugungen wären nicht parteipolitisch repräsentiert, wenn es die AfD nicht gäbe. Nun sind sie repräsentiert! Die AfD ist ein Lebenszeichen unserer Demokratie! Dass sie „gescheitert“ sei, ist dummes Zeug.

    Bolz ist ein intelligenter Mann. Wahrscheinlich intelligent genug, um zu sehen, dass er, bei aller treffend formulierter Kritik an Politischer Korrektheit, AfD-Schelte betreiben muß, wenn er überhaupt noch im Mainstream gehört werden will. Da liegt wohl der Hase im Pfeffer.

Comments are closed.