Hat mit seinem Buch "Weltsystemcrash" mal wieder genau den Nerv der Zeit getroffen - Bestseller-Autor Prof. Max Otte aus Köln.

Von HANS-PETER KIMMERLE | Max Otte ist Professor der Wirtschaftswissenschaften, Buchautor und Gründer mehrerer Unternehmen. Er promovierte an der Universität Boston/USA, wurde mit 33 Jahren Professor und lehrte in den USA, Deutschland und Österreich. Im Jahr 2006 veröffentlichte er den Bestseller „Der Crash kommt“, mit dem er eine drohende Finanzkrise voraussagte, die tatsächlich mit dem Zusammenbruch der Bank Lehmann & Brothers im Jahr 2008 und mit dem Platzen der Immobilienblase in den USA eintrat und weltweite Turbulenzen auslöste. In Deutschland musste damals unter anderem die Commerzbank mit Steuergeldern staatlich gerettet werden.

Inhalt:

Das Buch ist allgemeinverständlich, also populärwissenschaftlich geschrieben und flüssig lesbar. Sogenanntes „Fachchinesisch“ wird in verständliche Sprache übersetzt. Wer dieses Buch aufmerksam gelesen hat, ist auf dem Wissenstand eines „Grundseminars der Wirtschaftswissenschaften“ und weiß mehr als jeder Zeitungsjournalist. Um auf Spannung zu bleiben, wird dem geneigten Leser empfohlen, mit der Einleitung anzufangen und in der nachfolgenden Reihenfolge fortzufahren.

Einleitung

Hier erfährt der Leser, was es mit einer „kognitiven Dissonanz“ und „Bestätigungsfehlern“ auf sich hat und wie er damit umgehen und zum vertieften Denken finden kann.

Kapitel 9 – Die Europäische Union auf dem Weg in die EUdSSR

Die geschichtliche Entwicklung der EU wird aufgezeigt und beschrieben, zu welchem undemokratischen Monster, geführt von einer kleinen Clique (Juncker, von der Leyen, Merkel, Macron, Lagarde), die heutige EU mutiert ist: Politisch zerstritten (Migrationspolitik), militärisch wehrlos (Schutz der Außengrenzen), wirtschaftspolitisch chaotisch (USA, China, Russland – kein Konzept).

Die Sprüche von Angela Merkel „Scheitert der Euro, scheitert Europa“, „Außengrenzen kann man nicht schützen“ oder „Wir schaffen das“ erscheinen bei näherer Betrachtung völlig sinnfrei. Um in ihrer Diktion zu bleiben könnte man auch sagen „alternativlos“. Eine intellektuelle Bankrotterklärung, denn nichts, außer dem Tod, ist alternativlos.

Franz Josef Strauß hat den Zustand  der EG (EU) einstmals wie folgt treffend beschrieben: „Die Zehn Gebote enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 und die Verordnung der EG (EU) über den Import von Karamellbonbons hat exakt 25.911 Wörter.“

Dieser monströse Zustand hat sich weiter verschlimmert und die politische „Elite“ steht den drängenden Problemen der Gegenwart nahezu hilflos gegenüber.

Kapitel 10 – Der Euro-Crash

Hier geht es zur Sache. Die Überwindung der „kognitiven Dissonanz“ und abstraktes Denken sind jetzt zu 100 Prozent gefordert. Aber keine Sorge. Jeder, der den Quali-Hauptschulabschluss erfolgreich geschafft hat, kann mithilfe der Ausführungen des Autors und selbständigem Denken einen persönlichen geistigen Höhenflug starten. Man wird erfahren, was sich hinter so harmlos klingenden Begriffen wie „europäische Bankenunion, Sicherungssysteme, europäische Arbeitslosenversicherung, Haushalt der Eurozone mit Finanzminister, Target II“ und anderen vernebelungstaktischen Begriffsschöpfungen wie „EZB-Ausweitung der Geldmenge (Gelddrucken ohne entsprechende Wertschöpfung), Kauf von Staatsanleihen (Schuldenstaaten sanieren), wirtschaftliche Repression (Enteignung), Vergemeinschaftung der Verbindlichkeiten (Schulden)“ verbirgt, wer das alles erfunden hat und vor allem wer das bezahlen soll. Wir ahnen es schon: Es ist der deutsche Steuerzahler und der deutsche Sparer.

Kapitel 11 – Deutschlands Abstieg

Was schon immer unterschwellig in unserem Unterbewusstsein rumorte, wird hier gut leserlich beschrieben und mit zahlreichen Schaubildern belegt. Wir müssen unter anderem zur Kenntnis nehmen, dass die Deutschen bei der privaten Vermögensbildung in der Eurozone das Schlusslicht bilden und das, obwohl die Bundestagsabgeordnete Katrin Göring-Eckardt auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise und der Willkommenskultur euphorisch festgestellt hat: „Wir sind ein reiches Land, unser Land wird sich verändern und ich freue mich darauf.“ Da muss sie ihre vom Steuerzahler finanzierten Abgeordnetenbezüge und sonstigen Nebeneinkünfte als Messlatte angelegt haben. Ihr muss in ihrem politischen Leben auch bisher entgangen sein, dass ca. 12 Millionen Menschen in Deutschland an der Armutsgrenze herumkrebsen und ca. 4-5 Millionen Hartz IV-Empfänger sich ein besseres Leben vorstellen können.

Wer solche Abgeordneten wählt, hat keine besseren verdient.

Aktuelles Video: Der Tichy-Talk mit Max Otte:

Kapitel 12 – Deutschland im Weltkrieg um Wohlstand

Da Deutschland Export-Weltmeister ist, setzt die deutsche Politik auf Globalisierung, Multilateralismus, Weltoffenheit und Vielfalt, was immer man darunter versteht. Alle Parteien, außer der im Bundestag seit 2017 sitzenden „Schwefel-Partei“, halten den deutschen Nationalstaat für überfällig, geben freiwillig nationale Souveränitätsrechte auf und träumen von den „Vereinigten Staaten von Europa“. Martin Schulz, Kanzlerkandidat 2017, trat offen für die Verwirklichung dieser politischen Idee bis 2025 ein. Nicht wenige Spitzenpolitiker eifern ihm nach. Ursula von der Leyen, jetzt EU-Kommissionspräsidentin, mit eingeschlossen.

Ganz im Sinne der Globalisierung und des von Merkel praktizierten „Multilateralismus“ hat die Bundesregierung im November 2018 den „UN-Migrationspakt“ unterschrieben, nach dem die Migration in „Zielländer“ (z.B. Deutschland) ausgebaut und mit „Resettlement-Programmen“ ergänzt werden soll. Resettlement steht für Umsiedlung. Und diese Resettlement-Programme laufen in Deutschland schon, von der Regierung und den Medien wie abgesprochen, aber verschwiegen und der Bevölkerung daher so gut wie unbekannt.

Es gibt „Verschwörungstheorien“ die besagen, dass es in der EU politischer Konsens wäre, durch zugelassene Migration überwiegend aus muslimischen Ländern aus Europa wegen der Geburtenschwäche künftig ein „Eurabia“ zu machen. Die Osteuropäer bilden da eine Ausnahme. Offen gibt das natürlich niemand zu. Wenn man aber die zahlreichen Mosaiksteinchen an politischen Äußerungen und Handlungen zusammenfügt, neigt sich eine solche „Verschwörungstheorie“ immer mehr der Realität zu.

Mit diesem Kapitel zeigt der Autor auf, wie Wirtschaftspolitik international gemacht wird, nämlich nicht global und harmonisch, sondern national abgeschottet mit massiven staatlichen Eingriffen und finanziellen Hilfen. Das nationale Interesse ist ausschlaggebend und die Wettbewerbsvorteile werden entsprechend eingesetzt. So betreiben die drei „Globalplayer“, die USA, China und Russland, „Weltwirtschaftspolitik“ mit harten Bandagen und wenn es sein muss, auch gegeneinander. Niemand hat etwas zu verschenken. Denn eine florierende nationale Volkswirtschaft bedeutet Wohlstand für die eigenen Bürger und denen gegenüber fühlen sich deren Politiker verantwortlich.

Selbst innerhalb der EU-Länder ist das nicht anders. Der EU-Kommission ist das deutsche Finanz- und Bankensystem schon seit langem ein Dorn im Auge. Die Zerschlagung der Sparkassen und der Genossenschaftsbanken (Volks- und Raiffeisenbanen) ist nicht nur Absicht, sondern bereits in der Startphase. Warum wohl? Wir erfahren es in diesem Kapitel. Wie der Kampf ausgehen wird, weiß noch niemand.

Auch der Feldzug gegen die deutsche Automobilbranche ist international zu sehen. Dass die deutsche Automobilbranche mit ihren Mitarbeitern von der eigenen Regierung keine Unterstützung erfährt, sondern sich eher mit ihr in einem bürgerkiegsähnlichen Zustand befindet, ist ein deutsches Novum und wird von keiner anderen Regierung auf dieser Welt gegen ihre eigene Industrie so zelebriert, wie es in Deutschland abläuft. Die erschreckende Prognose des Autors: „Auslaufmodell Deutschland“.

Wer Kapitel 12 gelesen hat, versteht auch besser, warum ausgerechnet England die EU verlassen will (Brexit).

Kapitel 14 – Einen klaren Kopf bewahren

Kapitel 15 – Wie Sie sich auf die Krise vorbereiten

Beide Kapitel durchlesen und sofort mit der Umsetzung anfangen, bevor es zu spät ist.

Die restlichen Kapitel

Die restlichen Kapitel sollten nach Lust und Laune gelesen werden. Sie verschaffen einen interessanten Überblick über die geopolitische Weltlage, wer, wo aus welchen Gründen mitmischt. Wer und was steckt hinter dem Irak-Krieg oder Syrien-Krieg? Sind heute Kriege undenkbar und bricht ein andauernder Weltfriede aus?

Welchen nicht zu unterschätzenden Einfluss die Superreichen (Soros, Buffet, Gates, Zuckerberg und andere), meist aus dem Verborgenen heraus durch Unterstützung von sogenannten Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs) ausüben, macht nachdenklich. Diesem Thema ist ein eigenes Kapitel gewidmet.

Wer dieses Buch durchgelesen oder besser durchgearbeitet hat, dem wird das Wissen von hunderten von Fachbüchern und Fachbeiträgen näher gebracht worden sein, ein unschätzbarer Wissensvorteil, der bei weiterem Wissensbedarf noch vertieft werden kann. Das umfangreiche Literatur- und Quellenverzeichnis wird dabei eine große Hilfe sein.

Bestellmöglichkeit:

» „Weltsystemcrash“ von Max Otte, 640 Seiten, 24,99 Euro – hier oder hier bestellen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

30 KOMMENTARE

  1. Ich behaupte:

    Der Weltsystemcrash ist von langer Hand geplant und dient dazu die Menschheit zu kontrollieren.

    Nur mit seiner Hände Arbeit werden zuküftig Devisen geschaffen.

    Dem Tauschgeschäft gehört die Zukunft.

    Geld?

    Wozu!

  2. Ich weiß aber alles auch so. (wenn auch sicher nicht alles im Einzelnen auf diesem Niveau.
    Mich interessiert daher nur noch, ob rein theoretisch noch Rettung möglich wäre. Ich halte nicht mal das für möglich. Nicht, dass jemand der eine rein theoretische Rettung propagieren würde recht haben müßte. Aber das ist das was mich interessieren würde, weil ich das nicht weiß. Und über die praktische Umsetzung einer rein theoretischen Möglichkeit der Rettung müssen wir ja ohnehin nicht reden.

  3. Ein kluger Mann; wenn ich mich recht erinnere, so hat Prof. Otte, laut eigener Aussage, beim letzten Mal AfD gewählt.

  4. „Welchen nicht zu unterschätzenden Einfluss die Superreichen (Soros, Buffet, Gates, Zuckerberg und andere), meist aus dem Verborgenen heraus durch Unterstützung von sogenannten Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs) ausüben, macht nachdenklich. “

    Über die NGOs, Stiftungen usw. habe ich mir schon vor vielen Jahren so meine Gedanken gemacht. Mein Fazit, fast alle NGOs, Stiftungen usw. muss man verbieten und enteignen, es sind eh fast alle nur mehr oder weniger kommunistische Tarnorganisationen. Ansonsten wird die eigene Nation und des eigene Volk als (freies( Volk untergehen und aus der Geschichte verschwinden.

    Man muss Auflösung dieser Tarnorgaanisationen nach dem Motto verfahren, was aussieht wie fauliger Fisch und was stinkt wie fauliger Fisch ist fauliger Fisch und muss restlos entsorgt werden bevor ihn jemand aus Versehen isst.

  5. Es ließ sich ja nun nicht mehr verheimlichen … das Ereignis von regionaler Bedeutung, bei dem ein integrationsunwilliger Feuerwehrmann nicht bereit war, die empfohlene Armlänge Abstand zu den Kolonialherren halten.

    Vorauseilend wurde in der Lügenpresse von „Streit unter Menschen“ geschrieben, plötzlich ist von „Totschlag“ die Rede … https://www.t-online.de/nachrichten/id_86960434/augsburg-feuerwehrmann-erschlagen-polizei-nimmt-haupttaeter-fest.html … und in der Realität war es kaltblütiger Mord. Hinweise in der Lügenpresse zum Kulturkreis oder Ethnie? Fehlanzeige! … vermeintlich ein „hier Geborener“ … mit deutschem Pass. Kennen wir alles schon. Das sind keine Deutschen und werden nie Deutsche sein. Mit diesen Kriminellen kann und wird es nie Schnittmengen zu uns Deutschen geben, auch wenn dieser Abschaum hier unser Land noch belagert.

    Das Morden, Vergewaltigen und Rauben in in unserem Deutschland wird erst aufhören, wenn die AFD endlich die Bundesregierung stellt! Deutsche, wacht auf! Je eher ihr aufwacht, umso mehr Leben Unschuldiger können gerettet werden. Im bunten u. weltoffenen Merkeldeutschland gibt es mittlerweile eine große Vielfalt an Todesarten.

    Mut zum Wandel! Wählt euch frei! Wählt AFD!

  6. Und dann kommt es doch wieder einmal anders als man denkt. Am wenigstens macht man sich verrückt, wenn man möglichst wenig liest. Außer PI natürlich 🙂

  7. or den Augen seiner Ehefrau schlugen sie ihn tot. Der Grund: Der Feuerwehrmann hatte sie aufgefordert das Dosenkicken auf dem Augsburger Königsplatz zu unterlassen.

    Die Polizei sucht nach den Tätern und nach Zeugen, veröffentlicht aber bisher „aus taktischen Gründen“ keine Täterbeschreibung.

    Derweil hat der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs, nicht anderes zu tun, als vor der AfD zu warnen. Das Drama von Augsburg war ihm bis heute keinen Kommentar auf seiner Facebookseite wert. Er sollte wohl besser auf die fünf seiner sieben Stellvertreter hören, die seinen Rücktritt fordern.

    Wir als AfD trauern mit den Kameraden der Augsburger Feuerwehr. Als Partei mit sehr hohen Anteil an Mitgliedern aus Blaulichtorganisationen, die die ungeschminkte Realität in unserem Land kennen, macht uns eine solche Tat besonders betroffen.

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  8. Was bei dem Interview nicht thematisiert wurde: Muß man sich zu Hause im Notfall vor marodierenden Banden schützen?
    Wenn ja: Wie?

  9. .
    .
    Der KNALLERSATZ des Tages!:
    .
    .
    „Es gehen die Besten, es kommen aber auch die Besten.“
    .
     Forscher des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung 
    .
    Wir erinnern uns an die Millionen ungebildeten und rückständigen moslemischen Merkel-Asylanten und davor, zu Kohl-Zeiten, die Türken aus den Bergen aber es kommen die „Besten“!
    .
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Warum Deutsche ihr Glück im Ausland suchen
    .
    Seit den 80er-Jahren starten immer mehr Deutsche einen Neubeginn im Ausland. Wer der typische deutsche Auswanderer ist und wohin es die meisten zieht
    .
    Jedes Jahr kehren rund 180.000 Menschen Deutschland den Rücken zu. Das zeigt eine repräsentative Studie über deutsche Aus- und Rückwanderer, die das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung am Mittwoch in Berlin vorstellte. Demnach leben aktuell fünf Prozent der deutschen Bevölkerung im Ausland. Verglichen mit anderen Industriestaaten landet die Bundesrepublik damit auf Platz 3. Nur Polen und Großbritannien haben noch mehr Abgänge zu verzeichnen.
    .
    Rein rechnerisch könnte man daher annehmen, dass so immer mehr Akademiker aus Deutschland verschwinden und Auswandern auch für den herrschenden Fachkräftemangel mitverantwortlich wäre. Diese Gefahr besteht den Forschern zufolge aber nicht, da ungefähr genauso viele Akademiker aus dem Ausland nach Deutschland kommen würden wie umgekehrt. Zudem sei der Auslandsaufenthalt der Deutschen meist befristet.
    .
    IS KLAR… Akademiker aus dem Ausland kommen in das Hochsteuerland Deutschland.. Wat ne verarsche. !!

    .
    „Es gehen die Besten, es kommen aber auch die Besten.“
    .
     Forscher des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung 
    .
    https://news.upday.com/de/warum-deutsche-ihr-glueck-im-ausland-suchen/
    .
    .
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!

  10. Tritt-Ihn 8. Dezember 2019 at 15:42

    (Mutmaßlicher) Totschläger von Feuerwehrmann festgenommen.
    Weitere Details hier:

    Fazit langjähriger Beobachtung der BRD-Verhältnisse:

    Unkontrollierte Offene Gesellschaften/Grenzen töten Deutsche

    Zitat: „Es handelt sich um einen 17-Jährigen „mit deutscher und weiteren Staatsangehörigkeiten“, wie die Polizei mitteilt. Der zweite Festgenommene sei wie der Haupttäter in Augsburg geboren und gleich alt. Er habe „eine südeuropäische Staatsbürgerschaft“.“

    War eh klar! Und der Rest der Schlägertruppe kommt aus ähnlichen Gegenden.
    Wer sich weigert die eigenen Grenzen zu überwachen muss damit leben. Wieso bekommt eigentlich jemand mit X Staatsbürgerschaften auch die Staatsbürgerschaft der BRD hinterher geschmissen, von so einer Person ist keine Loyalität gegenüber den Angehörigen des Ur-Volks zu erwarten, sondern eher die Ablehnung.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/schlaeger-17-gefasst-festnahme-nach-toedlicher-pruegel-attacke-66558246.bild.html

    Ps.: es gibt keine Staatsangehörigkeit deutsch, es sind nur Staatsbürger der BRD, mehr nicht. Oder kennt ihr einen Staat „deutsch“, also ich nicht.

  11. Max Otte schätze ich sehr.
    Ist er überhaupt noch CDU-Mitglied?

    Die aktuellen Führer von EU und EZB werden aber alles tun, um diesen Crash so weit wie möglich in die Zukunft zu verschieben, so dass sie ihre dreckigen Hände in Unschuld waschen können. Vielleicht wird es auch ein schleichender Crash auf Raten. Idealerweise passiert der Crash erst, wenn „böse Rechtspopulisten“ an die Macht kommen und man kann denen noch die Schuld dafür zuschieben…!

  12. Drohnenpilot 8. Dezember 2019 at 15:52

    Der Hauptgrund dürfte die Buntisierung der BRD sein, so wie fast alle die bunten (deutschen) Eltern in Kreuzberg usw. ihre Kinder in einem weniger bunten deutschen Gebiet in Sicherheit bringen sobald die Kinder ins schulpflichtige Alter kommen, bringen die weitsichtigen Deutschen ihre deutschen Kinder gleich im Ausland in Sicherheit. Nur öffentlich sagen tun sie es nicht, sie schieben andere Begründungen (Ausreden) vor.

  13. „Kapitel 9 – Die Europäische Union auf dem Weg in die EUdSSR“

    Ergänzend dazu der Vortrag (s. Link) eines Historikers zum Thema des langfristigen Programms der schleichenden Machtergreifung der „klammheimlichen“ Kommunisten (BRD-Altparteienpolitiker, BRD-Mainstreammedien, NGOs, Gewerkschaften usw.) in der BRD und im Westen. Nur wenn es sehr bald eine radikale politische Wende gibt lässt sich das noch verhindern, denn die BRD ist der am schlimmsten durch die kommunistische Ideologie verseuchte Staat. Hier eine aktuelle Warnung von Emperor Caligula (Historiker)

    Fahrplan in die linke (kommunistische) Diktatur

    Wir stehen kurz vor der Errichtung einer neuen Form marxistischer Diktatur

    Zitat: „Wir stehen kurz vor der Errichtung einer neuen Form marxistischer Diktatur, in einigem in neuem, bunterem Gewande, aber doch im Kern der gleiche Kommunismus wie zuvor, der sich hier erhebt, und dies keineswegs eine neuere Entwicklung ist, sondern eine von sehr langer Hand vorbereitete.“

    Emperor Caligula Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=YWt1D3QQBdQ

    Merkel ist halt doch nur ein U-Boot.

  14. In den Niederlande „‚fluchten“‚ jedes jahr 40000, es gibt sogar eine Fernsehen doku jede woche!
    „“ik vertrek““
    Prozentual genau so viel also.

  15. Auf der eigenen Sachbuch-Bestsellerliste von Hugendubel rangiert das Buch jetzt auf Platz 3. Und es liegt auch aus (heute gecheckt in der Filiale in Erfurt). Auf Platz liegt übrigens „Der größte Crash aller Zeiten“ von M. Friedrich und M. Weik.

  16. Die internationale Oligarchie wird die Reißleine ziehen, wenn die größten (Gelände)Gewinne zu erwarten sind.

    So war es auch bei der Wirtschaftskrise in den 1930er Jahren und dem geförderten Aufstieg von Hitler und seiner Bewegung.

  17. Otte ist ein kluger Kopf, aber sein Gefasel, das 25% pauschale Quellensteuer
    auf Dividenden bzw. Kapitalerträge eine enorme Bevorzugung ist, kann ich
    nicht mehr hören. Man merkt, das er seine Steuererklärung nicht selber macht.

  18. Ich glaube eher nicht an den ultimativen Crash. Es gab einen schönen Artikel in der NZZ. Natürlich profitieren die Crash-Autoren ganz sicher von ihren Büchern, ob auch die Leser ist zumindest unsicher. Die Politik wird einen Crash mit allen Mitteln zu vermeiden suchen. Die Gerichte werden Eingriffe in Eigentumsrechte ganz sicher nicht verhindern. Das sieht man an den vergangenen Urteilen des Bundesverfassungsgerichts zur Eurorettung. Man kann im Ernstfall Bankvermögen einfrieren und Bargeldgeschäfte ab einer gewissen Grenze verhindern. Da glaube ich allerdings daran: die Einschränkung größerer Geldscheine dient nicht in erster Linie der Bekämpfung der Geldwäsche.

  19. Deutsche Politik und Unternehmen haben sich in den letzten drei Jahrzehnten immer wieder gegen modernste Technologie entschieden und lieber Altertümliches perfektioniert. Darin liegt der Hauptgrund für den teuren Dieselmotor bei VW oder die jetzt beginnende Monsanto-Glyphosatdelle bei Bayer. Die Manager der Unternehmen waren keine, sie sind nur Verwalter eines Status Quo, den sie mit Kriminalität auch weiter erzwingen können. Sie haben Wertschöpfungsmodelle im Kopf, die nicht real sind. Technologie bedeutet, daß ab dem Moment, wo neue Technik alte Technik abgelöst hat, die Uhr läuft für einen Anschluss an diesen Wandel. Die deutschen Manager fragen, wie können wir den Wandel vermeiden oder verschieben und geben sich solchen Illusionen hin.
    Technik die erfunden ist, ist aber da, einfach, weil sie die Höhe der Zeit ist. Sie in Schubladen abzuwerfen ist teuer für die Allgemeinheit. Bayer ist ein gutes Beispiel. Seit über zwanzig Jahren gibt es die Querhacke, eine Hitechhackmaschine zur Unkrautregulierung auf dem Acker, statt Chemie einzusetzen, die Maschine kann innerhalb von Reihenkulturen, also in Reihen von Mais, Zuckerrüben oder Sojabohnen Unkraut hacken, nicht nur zwischen den Pflanzenreihen, auch zwischen den einzelnen Pflanzen. Patente aus der Mitte der neunziger Jahre. Doch die Chemielobby hält sie fern, statt dort zu investieren, wird Agrarchemie verkauft. Deren Krebsgefaehrlichkeit wird aber gerade erst entdeckt. Habe mit eigenen Augen gesehen, daß die Technologie funktioniert. So fliegen künftig wieder viele Milliarden um die Ecke und der Wohlstand schrumpft. Software, Pflanzenerkennung und Mechanik sind so gut, die Querhacke könne schon als Selbstfahrer über den Acker rollen, mit einer Arbeitsbreite von 16 Reihen. Doch leider ist es so, Deutscheland ist schon Steinzeit.

Comments are closed.