Auch die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) berichtet über den Anstieg der Messertoten in Niedersachsen 2019.

Von LUPO | Messerland Niedersachsen. Die Zahl der Messertoten zwischen Harz und Nordsee hat sich 2019 im ländlich geprägten Niedersachsen mehr als versiebentfacht(!) und liegt bis September bei 50. Und das Jahr ist noch nicht um. Obersheriff Boris Pistorius lässt schon fleißig Nebelkerzen werfen, um die monströse Wahrheit zu verschleiern.

Dabei ist das Messer längst auch auf dem flachen Land angekommen, wie die AfD im niedersächsischen Landtag per Anfrage in Erfahrung gebracht hat. Zähneknirschend musste die rot-schwarze Regierung die erschreckenden Zahlen herausrücken: 2019 (Jan-Sep) 50 Messertote, 2017 sieben, 2018 15 Messertote.

Damit nicht genug: Außer den 50 Tötungen gab es mittels „Tatmittel Messer“ in neun Monaten 242 Raubdelikte, 570 Körperverletzungen, 652 Bedrohungen und 29 Nötigungen. Über Schwer- und Leichtverletzte liegen für 2019 offenbar (noch) keine validen Zahlen vor.

Solche Messer-Monster-Zahlen müssen natürlich weichgespült, heruntergerechnet, verschönbessert, verharmlost, kleingeredet, häppchenweise serviert werden. Die Madsack-Medienunternehmen, unter anderem die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), assistiert gerne und hat die große Relativierungsmaschine angeworfen. Man bemüht sich redlich, die Horrormeldung mit weihnachtlichem Zimt zu bestreuen: „Gibt es in Niedersachsen ein wachsendes Problem durch Messerattacken?“, versucht sich das SPD-Blatt als Knecht Ruprecht.

Immerhin sei ja die Zahl der Messerangriffe in den ersten neun Monaten im Vergleich zu 2018 gesunken, als es noch 3754 Messerangriffe gab, heißt es. Außerdem seien die Zahlen von 2019 zum Vorjahr nicht eins zu eins zu vergleichen, da es sich für das laufende Jahr nur um „Verdachtsfälle“ handele, bei denen die Ermittlungen noch liefen.

Weniger Messereinsätze, dafür aber über 600 Prozent mehr Tote – Oh, Du Fröhliche!

Nur noch komisch muten die Erklärungen von Pistorius‘ Pressesprecher an, wenn der die Zahl 50 „nicht überbewertet“ wissen will: „Es geht um 50 Verdachtsfälle, in denen das Messer im Zusammenhang zu einem Tötungsdelikt steht“.  Die Waffe müsse aber nicht unbedingt vom Täter eingesetzt worden sein.

Wie jetzt? Sind die Messer von Geisterhand geführt worden oder durch die Luft geflogen? Ist jemand gar auf einer roten Kirsche ausgerutscht und unglücklich im Küchenmesser gelandet? Sind die Opfer in die Tätermesserfaust gelaufen und waren selbst schuld? Oder hat ein drohendes Messer einen Herzinfarkt ausgelöst? Das erinnert an den kürzlich ermordeten Augsburger Feuerwehrmann, bei dem nicht ein brutaler Schlag zum Tode geführt haben soll, sondern irgendwas dazwischen. Fragen über Fragen, denn dunkel ist der Worte Sinn.

Noch verwirrter wird der Leser der HAZ, wenn der Pressesprecher weiter fabuliert: Es habe „insgesamt nicht mehr geschädigte Opfer und auch nicht mehr Fälle von Messerattacken gegeben. Die Auswertung der Jahresstatistik werde ein genaueres Bild ergeben“. Na bitte, dann können die Niedersachsen ja beruhigt die Gans messern und Weihnachten feiern.

Wie immer die Gretchenfrage zum Schluss: Was ist der Grund für den dramatischen Anstieg von heißen Messerattacken im kühlen Norden, und wer sind die „mutmaßlichen Tatverdächtigen“? Von den 2019 ermittelten Tatverdächtigen hatten 831 deutsche Staatsangehörigkeit und 671 nicht deutsche bzw. ungeklärte Staatsangehörigkeit oder waren staatenlos. Der Ausländeranteil beträgt in Niedersachsen acht Prozent, die Tatbeteiligung bei den oben genannten Messerattacken aber 44 Prozent. Wieviel Doppel-/Vielfachpassler/Migrationshintergründler zu den „deutschen“ Tatverdächtigen zählen, ist nicht bekannt. Wie sagte die Kanzlerin noch: „Wir schaffen das!“

 

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Menschen aus rückständigen, archaischen Kulturen mit einer gewaltverherrlichenden Religion passen einfach nicht in ein modernes Europa. Wer in Lehmhütten, Höhlen oder Wellblech-Slums aufgewachsen ist, wo nur das Recht des Stärkeren gilt, kann niemals eine „Kulturbereicherung“ für uns sein…!!!

  2. Unsere Eliten wachen erst auf, wenn in ihrem privaten Bereich gemessert wird und sie und ihre Kinder zu den Opfern zählen. Erinnert stark an die RAF in den siebzieger Jahren.

  3. „Bei Messer und Scheiden muss man viel leiden.“ – Parömiakon, 2127.
    Klage des Messerschmieds

    Aber es gibt auch POSITIVES:

    Ein gebrauchtes Messer rostet nicht!

  4. Kleines Patentrezept für : Deutsche Pässe verteilen. Bis der Arzt kommt! Jeder Deutsche Pass gleich 1 Toter weniger in der Kriminalstatistik verübt von Flüchtlingen. So einfach ist das!
    Ach so, arbeiten Sie schon dran. Na dann, nichts für ungut. Falls Sie eine stichsichere Weste möchten- Sie können meine haben, die brauche ich ja nicht mehr. Ihr Wort drauf. Es geht aufwärts, Genosse.

  5. Anbetracht der Tatsache,
    daß sehr, sehr viele schwere Straftäter noch am selben Tag der Tat und Festnahme in einem „Atemzug“ für strafunmündig erklärt werden (von wem eigentlich?) und in die Psychiatrie verbracht werden, so sie nicht die deutsche Staatsbürgerschaft und/oder einen Migrationshintergrund besitzen, ist DIESE MELDUNG MEHR ALS ALARMIEREND !

    WER SCHÜTZT UNS ?

    .

    „Maßregelvollzug

    Zu wenig Platz: 87 psychisch kranke Straftäter sind auf freiem Fuß

    In Niedersachsen gibt es zu wenig Therapieplätze im Maßregelvollzug. Sozialministerin Reimann will Container aufstellen, hat aber kein Geld dafür. Die Belegung in psychiatrischen Kliniken ist seit 2006 um rund 70 Prozent gestiegen – es dauert Monate, bis Urteile gegen psychisch kranke Straftäter vollstreckt werden.“
    Bezahlschranke

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Massregelvollzug-87-psychisch-kranke-Straftaeter-in-Niedersachsen-auf-freiem-Fuss

  6. Kleines Patentrezept für Obersheriff Boris Pisstorius: Deutsche Pässe verteilen. Bis der Arzt kommt! Jeder Deutsche Pass gleich 1 Toter weniger in der Kriminalstatistik verübt von Flüchtlingen. So einfach ist das!
    Ach so, arbeiten Sie schon dran. Na dann, nichts für ungut. Falls Sie eine stichsichere Weste möchten- Sie können meine haben, die brauche ich ja nicht mehr. Ihr Wort drauf. Es geht aufwärts, Genosse.

  7. man man man wie konnten sich Karten Uwe Bernd Paul nur so radikalisieren und zu Messer Angreifern werden? Da muss doch schon ab dem Kindergarten was schief gelaufen sein. Die Schule hat wohl auch versagt. Ich verstehe das nicht.

  8. So viel hab eich subjektiv nicht mitbekommen. Dann hat PI möglicherweise aber wohl auch nicht alles berichtet?

  9. Über diesen „Wolfsburger“ wüßte ich gern noch ein bißchen mehr.
    Ja, ist denn das die Möglichkeit….. Der Staatsanwalt hatte eine noch härtere Strafe gefordert.

    Sind 11 Jahre nicht genug für ein Menschenleben? Nun ja, da kommt noch die Verminderung der Strafe bei guter Führung hinzu….
    Und wenn der Mann nun besonders „haftempfindlich“ sein sollte?
    Ich hoffe, man hat diesen Umstand berücksichtigt!
    Ironie off.

    .

    „Landgericht Braunschweig

    Wolfsburger tötet Ehefrau mit Messer – elf Jahre Haft

    Im Sommer hatte ein 47-Jähriger aus Wolfsburg seine Frau mit einem Küchenmesser getötet. Dafür muss er nun für elf Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Braunschweig am Dienstag entschieden. Die Staatsanwaltschaft hatte sogar eine noch härtere Strafe gefordert.“
    Bezahlschranke

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Wolfsburger-toetet-Ehefrau-mit-Messer-elf-Jahre-Haft

  10. Ich stelle ich mir 2 Fragen:

    1. Haben sich die deutschen Niedersachsen in den letzten 2 Jahren blitzradikalisiert?
    oder
    2. Hat sich die Zusammensetzung der Bevölkerung in den letzten 2 Jahren verändert?

  11. Marie-Belen
    17. Dezember 2019 at 14:29
    Über diesen „Wolfsburger“ wüßte ich gern noch ein bißchen mehr.
    ++++

    Es war jedenfalls ein Kuffnuck!

    Irgend ein osteuropäischer!

  12. Wenn in das deutsche Land des pädagogischen Holzspielzeugs mit Malte-Thorben („Messer pfui!“ außer zum Kochen und Schnitzen und Nicht-Letal samt einer ausgefeilten Kochmesserkultur) eine primitive, barbarische, mörderische Unkultur einbricht, die das überall vorhandene Messer schlicht zum Mitmenschen morden ansieht, läuft was schief.

    Und dieser Blödhammel Pisstorius befeuert das auch noch.

    Mit dem Messer ist es wie mit Schußwaffen: Eine Hochzivilisation (Deutschland) hat eine ausgeprägte (Koch)messerkultur. Mit grandiosen Klingen und aberwitzigen Preisen. Und all diese Messer sind und waren frei verfügbar, OHNE daß irgendwer auf die Idee kommt, sie täglich zum Menschenschlachten einzusetzen.

    Nach Europa geschwappte Mohammedaner sehen das ganz anders. Und freuen sich über das hochwertige Waffenarsenal in jedem Laden.

    In der Schweiz sind Waffen nach dem Wehrdienst Eigentum des Bürgers. Ohne daß sich Schweizer mit diesen recht frei verfügbaren Waffen umbringen.

    Nach Europa geschwappte Mohammedaner sehen das anders.

  13. „Immerhin sei ja die Zahl der Messerangriffe in den ersten neun Monaten im Vergleich zu 2018 gesunken, als es noch 3754 Messerangriffe gab, heißt es.“

    Glaube ich nicht! Denn ich glaube schon lange nicht mehr daran, dass uns die BRD-Regierungen (Bund, Länder) die Wahrheit über die ausufernde Kriminalität mitteilen.

  14. eule54 17. Dezember 2019 at 14:31
    Vielleicht sollte man Aktien von Solinger Messerherstellern kaufen!

    Die lassen inzwischen fleißig in China produzieren.

  15. Sorge machen mir außerdem die weder in die Psychiatrie noch in die Strafanstalten verbrachten Täter!

  16. BePe 17. Dezember 2019 at 14:38

    „Immerhin sei ja die Zahl der Messerangriffe in den ersten neun Monaten im Vergleich zu 2018 gesunken, als es noch 3754 Messerangriffe gab, heißt es.“

    Glaube ich nicht! Denn ich glaube schon lange nicht mehr daran, dass uns die BRD-Regierungen (Bund, Länder) die Wahrheit über die ausufernde Kriminalität mitteilen.
    ————————————————————————
    Zudem- wenn irgendein Mohammedaner mal seinen Kreativen hat, braucht er gar kein Messer- zur Abwechslung werden die Opfer dann auf Bahngleise gestoßen, auf einer Parkbank angezündet und das Schwert, mit dem so mancher Spezialist hierzulande Menschen massakriert… ist ja auch kein Messer- alles tippi-toppi Herr Pisstorius… Entwarnung… alles ok… keinerlei „rechte Umtriebe“, etwaige Bedrohungen durch nicht ganz so lange hier Lebende sind nur eingebildet bzw. an den Haaren herbeigezogene Anti-CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP-Fake-News.

  17. Was tun?
    1.) Mehr Geld für den Kampf gg. Rechts.
    2.) Verbot spitzer Messer in nichtkufnuckischen Haushalten, da diese potentielle Reichsbürger

  18. Die Niedersachsen sind sehr wehrhaft, wie man lesen kann; so begnügen sie sich oftmals nicht nur mit Messern….

    Nein, sie ziehen ganz plötzlich blank!

    .

    „Der Norden
    Streit mit Schwert und Baseballschläger ausgetragen

    Dahlenburg (dpa/lni) – Mit einem Schwert und einem Baseballschläger haben mehrere Menschen einen Streit in Dahlenburg im Landkreis Lüneburg ausgetragen.

    Zunächst hätten sich zwei 31 und 36 Jahre alte Frauen lautstark in die Haare bekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Plötzlich zog die jüngere Frau einen Baseballschläger und verletzte ihre Kontrahentin damit. Daraufhin mischten sich zwei 42 und 31 Jahre alte Männer in den Streit ein. Der 42-Jährige zog ein Schwert und bedrohte den anderen Mann. Die Polizisten trennten die Streitenden. Unklar blieb zunächst, worum es bei dem Streit am Montag ging – und warum die beiden die ungewöhnlichen Waffen dabei hatten.“

    https://www.cellesche-zeitung.de/Der-Norden/Streit-mit-Schwert-und-Baseballschlaeger-ausgetragen

  19. „Die Botschaft galt wohl mir“: Berliner Wohnhaus von Cem Özdemir mit Stein beworfen

    Botschaft der Grauen Wölfe Bozkurt Türken gegen den PKK Unterstützer Özdemir, dazu muss man kein Hellseher sein.

    [ ]Der Grünen-Politiker wurde zudem in der Vergangenheit wegen seiner scharfen Kritik an Präsident Recep Tayyip Erdogan von türkischen Nationalisten massiv bedroht. Er erhält seit längerem Personenschutz durch das Bundeskriminalamt (BKA).[ ]

    https://www.tagesspiegel.de/politik/die-botschaft-galt-wohl-mir-berliner-wohnhaus-von-cem-oezdemir-mit-stein-beworfen/25341964.html

  20. Tchibo-Weihnachtsangebot, letzten Sa. bei Edeka gesehen:

    Küchenmesser-Set

    7, 99 inkl. MwSt.

    Küchenmesser-Set
    Bestellnummer 109096
    Dieses Küchenmesser-Set hat Schneid!
    (…)

    Maße
    Allzweckmesser Gesamtlänge ca. 28,5 cm, Klingenlänge ca. 15 cm, Breite ca. 3,5 cm
    Obst- und Gemüsemesser Gesamtlänge ca. 19,5 cm, Klingenlänge ca. 8,5 cm, Breite ca. 2,5 cm

    https://www.tchibo.de/kuechenmesser-set-p400141979.html

  21. Das_Sanfte_Lamm
    17. Dezember 2019 at 14:40
    eule54 17. Dezember 2019 at 14:31
    Vielleicht sollte man Aktien von Solinger Messerherstellern kaufen!
    Die lassen inzwischen fleißig in China produzieren.
    ++++

    Aber die Entwicklung, Planung und die Dividenden bleiben häufig in Deutschland! 🙂

  22. Über 600 Prozent mehr Messertote in Niedersachsen

    Bitte richtig framen, richtig muss es heissen „Leichte Steigerung bei Vorfällen mit Messern in Niedersachsen“

  23. Wir importieren zweibeinige Raubtiere

    und diese Raubtiere gehen in Deutschland auf Jagd. Das ist aber erst der Anfang. Deutschland wird zu dem werden was es importiert.

  24. – Messer –

    Mohammedaner haben außer ihrer Mordunkultur NICHTS. Ihr Verbot von allem, auch dem Theater, versperrt ihnen den Weg zur Zivilisation.

    Bertolt Brecht, ein Knalllinker (* 10.Februar 1898, Augsburg, † 14. August 1956, Berlin) ist ein urdeutsches Produkt ohne die geringste Islamerfahrung (die auch nicht nötig ist, um Mordideologien zu erkennen), hätte mit seiner Dreigroschenoper aus dem amerikanischen Milieu und seiner Messerkritik (an den USA, was sonst) in Islamien keine Sekunde überlebt: „Und der Haifisch, der hat Zähne…“

    https://www.lyrikline.org/de/gedichte/die-moritat-von-mackie-messer

  25. Es gibt nur eine einzige Lösung:

    Den Gebrauch von Messern bei Tötungs oder Verletzungs Absicht verbieten. War doch auch erfolgreich, als man Vergewaltigung unter Strafe stellte

  26. Schrecklich! Je mehr Kochsendungen im Privatfernsehen, desto mehr Messer!

    Waaaaah! RTL, SAT1, Pro 7, VOX, etc. und alle messerpreisenden Fernsehköche:
    IHR SEID SCHULD! Am Gemesser!

    (um mal das billige „Haltungs“-Narrativ der „Medienschaffenden“ in die Fläche zu tragen.)

  27. Argumentieren …

    Hast du wenig an Gehirne
    In der Birne
    Greif zum Messer
    Damit argumentierst du treffender und besser !
    Der Gestochne gibt sich dann geschlagen ,
    Denn außer Aua ! kann er nix mehr sagen

  28. Viper 17. Dezember 2019 at 15:21

    Über 600 Prozent mehr Messertote in Niedersachsen. Was sagt die Pfeife Pfeiffer dazu?

    Das sagt sie:

    „Ich als SPD-Mitglied, Ex-SPD-Justizminister von NDS, und lebenslanger SDP-Funktionär, dem meine Partei mir ein extra Institut eingerichtet hat, finde das großartig. Ein Bällebad ganz für mich alleine, in dem ich jeden Tag tollen kann.“

  29. Der deutsche UN-Botschafter Heusgen hat erneut für eine Anti-Israel-Resolution gestimmt und die Aufforderung des fast 100.000-Mitglieder zählenden Zentralrats der Juden in Deutschland und des jüdischen Staates Israel, sein Abstimmungsmuster zu ändern, ignoriert.

    Es stellt sich die Frage: Sind das anti-israelische UN-Abstimmungen auf Geheiß des deutschen Außenministeriums? Spiegelt diese Abstimmung die Ansichten von Bundeskanzlerin Merkel wider? Wenn die Antwort nein ist, sollte der deutsche Botschafter entfernt werden. Wenn die Antwort ja ist, fordern wir die Kanzlerin auf, unverzüglich eine Überprüfung ihrer Nahostpolitik zu veranlassen.

    Keine deutsche Regierung sollte jemals an der Delegitimierung der jüdischen Geschichte und der Gegenwart in Jerusalem beteiligt sein. “

    Die deutsche Regierung hat in den letzten zwei Jahren eine Orgie diplomatischer Angriffe auf den jüdischen Staat begangen, darunter insgesamt acht Abstimmungen gegen Israel im November. Deutschland stimmte 2018 16 Mal bei den Vereinten Nationen für die Verurteilung Israels.

    Die Resolution vom 19. November, für die Deutschland gestimmt hat, mit dem Titel „Das Recht des palästinensischen Volkes auf Selbstbestimmung“, wurde von der Demokratischen Volksrepublik Korea, Ägypten, Nicaragua, Simbabwe und dem Staat Palästina gesponsert. Ägypten half bei der Ausarbeitung der Resolution „im Namen der Staatsmitglieder der Vereinten Nationen, die Mitglieder der Organisation für „Islamische Zusammenarbeit“ sind, so die Resolution.

    https://www.jpost.com/Israel-News/Merkel-govt-continues-UN-assault-against-Israel-snubbing-German-Jews-609497

  30. Man kann über Niedersachsenchef Weil um Innenminister Pistorius nicht sagen, daß sie nicht hochintelligent sind, das sind sie. So darf auch nicht deren Analysefähigkeit angezweifelt werden. Falls also tatsächlich ein Anstieg solcher Straftaten aus dem Umfeld der Flüchtlinge festzustellen ist, ist zugleich deutlich, daß die aus Kriegs- und Krisengebieten stammenden oft von Gewalterfahrungen geprägt sind, was dann offensichtlich auch hier zu gefährlichen Verhaltensmustern führt. Nur sind wir verpflichtet, Menschen Asyl zu gewähren, die einen berechtigten Antrag stellen. Dies wird Pistorius wohl als Kollateralschäden unseres guten Asylrechts hinnehmen müssen oder wollen. Meist bleiben diese Konflikte ja innerhalb dieser Gruppe. Faktisch wäre das entweder über eine psychologische Begleitung nach der Einwanderung aufzufangen oder Gefährder können gar nicht erst aufgenommen werden. Nur haben sie ja bei Antragstellung hier keine Straftat verübt. Ein viel größeres Problem sehr ich in Hannover bei der organisierten Kriminalität im Bereich des Drogenhandels, der Zuhälterei, des Menschenhandels und der Geldwäsche. Durch meine gut zweieinhalb Jahre in Istanbul habe ich sehr genau mitbekommen, wie diese Kriminalität global funktioniert. Da hat Hannover aus meiner Sicht ein sehr gefährliches Problem, das weit unterschätzet wird. Subjektiv kann ich sagen, daß das Problem nicht im Geringsten im Griff ist. Die OK-Leader wirken auf mich wie die bürgerliche Schicht der Stadt. Kenne aus Istanbul auch manche Gesichter der Clanleader wieder und fürchte mich. Das reicht also auch bis nach Hannover. Da finde ich Weil und Pistorius zu hundert Prozent naiv, die unterschätzen das voll. Da gebe ich Hannover noch vor Hamburg und Bremen die schlechteste Prognose. Diese Verbrecher sind ja keine Idioten, sondern ebenfalls hochintelligent.

  31. Babieca 17. Dezember 2019 at 14:36

    „Mit dem Messer ist es wie mit Schußwaffen: Eine Hochzivilisation (Deutschland) hat eine ausgeprägte (Koch)messerkultur. Mit grandiosen Klingen und aberwitzigen Preisen. Und all diese Messer sind und waren frei verfügbar, OHNE daß irgendwer auf die Idee kommt, sie täglich zum Menschenschlachten einzusetzen. “

    Schau doch mal in die USA (siehe Link: Morde mit Schußwaffe) wo es die höchsten Morde mit Schußwaffen gibt. Die auch heute noch zu über ca. 90% mit den Nachfahren der deutschen, Mitteleuropäer und Skandinavier besiedelten US-Bundesstaaten weisen auch heute noch eine nur marginal höhere Anzahl von Morden mit Schußwaffen auf als die BRD, und dies obwohl die BRD eins der härtesten Waffengesetz der Welt hat, und die US-Bürger in diesen US-Saaten ihre Waffen teils offen tragen dürfen. Dies kann doch nur etwas mit über Generationen mittel-/nordeuropäischer tradierter Kultur, oder vielleicht sogar den Genen zu tun haben. Interessant ist es aber allemal, dass diese mit uns Verwandten US-Bürger auch nach 100-150 Jahren noch so friedfertig sind wie ihre Verwandten in Mittel-/Nordeuropa.

    Interessant ist, dass gerade die US-Bundesstaaten die von den US-Demokraten beherrscht werden oder die am meisten unter der illegalen Einwanderung zu leiden haben, die höchsten Mordraten aufzuweisen haben. Die Offene-Grenzen-Politik der US-Demokraten zeigt Wirkung, wir in Deutschland werden wohl dieselbe Entwicklung bekommen.

    Für Kalifornien (scharfes Waffengesetz) gilt beides, von US-Demokratern regiert inklusive hohe illegale Einwanderung, Ergebnis (sehr viele Morde mit Schußwaffe) siehe hier:

    https://mk0brilliantmaptxoqs.kinstacdn.com/wp-content/uploads/distribution-gun-related-homicides.jpg

  32. Messer-Attacken seit 2013 über 600% gestiegen!
    Jeden Tag 10 Angriffe, besonders von Arabern & Libanesen.
    Genau dafür sollte Merkel & das gesamte Polit-Establishment aus der Regierung gejagt werden!

    In Berlin Jugendkriminalität 70% Araber!

    Merkel und ihr stures Festhalten am Rechtsbruch von 2015 – der bis heute andauert. Sie sollte sich einem Untersuchungsausschuss Merkel stellen und durch ihren Rücktritt den Weg für eine unbelastete Regierung freimachen.

  33. Niedersachsen lebt eben immer noch hinter dem Mond … oder warum wählt man noch die SPD oder gar die CDU und Grünen ??
    In Niedersachsen grassiert die Meinung … mich wird es schon nicht treffen und wenn, dann ist immer jemand vor Ort der hilft ! Tja … so einfach ist das in Niedersachsen … da kann man nichts machen , hört man auch auf dem Land !

  34. Ey… Deutschland sucht „Fachkräfte“ und annonciert per Staatssender Deutsche Welle in der Welt!

    Vijeta Uniyal: Entwicklungsländer in Asien und Afrika müssen ihre qualifizierten Arbeitskräfte behalten. Arme Länder sind nicht da, um Sie mit billigen Arbeitskräften zu versorgen.

    DW Business: Sind Sie eine Krankenschwester oder ein IT-Experte? Dann sind Sie vielleicht einer der meistgesuchten in Deutschland

    https://twitter.com/iUniyal/status/1206944530571894784

  35. Renitenz 1.10 17. Dezember 2019 at 14:45

    Verschärfend kommt hinzu, dass die BRD-Mainstreammedien mit ihrer rassistischen antideutschen Hetze (ständige Brandmarkung der Deutschen als Nazis) die Täter regelrecht aufhetzen.

  36. Merkelowa:
    Eines muss ich ehrlich sagen: Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan auf der +++Hannover Messe war und uns ein Projekt eines gemeinsam entwickelten deutsch-türkischen Traktors erklärt wurde, wobei es geradezu einen Lärm der Begeisterung gab – „Jetzt müssen Sie sich das einmal anschauen; wir haben 15 Jahre daran gearbeitet“ –, habe ich gedacht:

    Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern? Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680
    Später in ihrer Rede macht sich Merkel noch über
    ein deutsches Mädchen lustig, das immer „Kartoffel“
    gerufen werde, obwohl es gar nicht gerne Kartoffeln
    esse: „So etwas gibt es also auch.“

    Bei Merkel ist „Mädchen“ grammatikal. weiblich,
    statt sächlich u. „deutsches“ wurde erst nach Monaten
    der Textveröffentlichung vor „Mädchen“ gesetzt.

    Diese ganze Rede vor handverlesenen Gastarbeitern
    ist voller Häme gegen Deutsche. Höhnisch
    kommentiert sie auch, daß SPD-Türkin Özoguz
    Integrationsbeauftragte des Kanzleramtes wurde
    u. die CDU enttäuscht war. Lob findet Merkel
    für Gewerkschaften, die den Gastarbeitern
    ihre Rechte verschafften u. für den Propagandafilm
    „Almanya“.

  37. Auch in Düren – also das mittig zwischen Köln und Aachen liegende – hatte die Polizei am vergangenen WE zwei Messerangriffe zu verbuchen. Beide am Oberkörper Angestochenen haben überlebt. Wir haben ja drei gute Krankenhäuser vor Ort! 🙂

  38. Das sind die Folgen der Wähler in Niedersachsen, im Grunde wollen es die Wähler nicht anders haben ansonsten hätten sie die AfD gewählt dann würde es mit Sicherheit nicht so viele Messertote geben weil die Täter gar nicht mehr im Land wären und abgeschoben oder gar nicht erst ins Land gelassen worden wären.
    Das sollte jedem klar sein!
    Es ist eben sehr gefählich geworden im Merkelland der offenen unkontrollierten Grenzen und sage jetzt bitte keiner er oder sie hätten es nicht gewußt, Merkel und ihre Schergen haben es klar und deutlich gesagt auch schon vor den letzten Wahlen was sie machen werden.
    Bleibt nur zu hoffen das die Wähler endlich daraus lernen und klüger werden und sich den Altparteien verweigern und nicht mehr dem staatlichen Medien trauen und selber anfangen zu denken und mit offenen Augen durch Land gehen und vor allem sich nicht mehr weigern zu denken und sich im Internet in den Alternativen Medien informieren das kann jeder Bürger machen sofern noch ein Funken Verstand vorhanden ist.

  39. Man darf das auch nicht so reißerisch überbewerten. 6 auch 50 sind 600%. Aber wenn es erstmal 1000 sind, dann wäre eine Steigerung von 500 nur noch 50%. Dann wär das Sicherheitsgefühl wieder mit der Mordrate im Einklang.

  40. Kölner Mordkommission Tödlicher Streit in Köln-Kalk? 31-Jähriger festgenommen
    .
    Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, ist nun ein aus Libyen stammender Mann (31) festgenommen wurden.
    .
    Er ist den Behörden zufolge dringend tatverdächtig, seinen 32-Jährigen Landsmann getötet und anschließend am Tatort Feuer gelegt zu haben
    .
    Die Polizei sprach zu diesem Zeitpunkt bereits von einem „Gewaltdelikt“. Ob der Mann schließlich an einer Rauchvergiftung oder den Verletzungen starb, wird die Obduktion ergeben

    .
    https://www.express.de/koeln/koelner-mordkommission-toedlicher-streit-in-koeln-kalk–31-jaehriger-festgenommen-33628378

    Was für Verletzungen?

  41. @ Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2019 at 16:06
    OT(?)

    Mit schwant böses, was den Mord von Augsburg angeht.
    _____________________________________

    Bisschen spät dran!

    StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 15:09

    Tat in Augsburg:
    Feuerwehrmann Roland S. getötet:
    Anwalt sieht Hauptverdächtigen durch Überwachungsvideo entlastet
    Totprügelnde Migrantengruppen haben in Deutschland alle Rechte ??

    https://www.focus.de/panorama/welt/amtsgericht-entscheidet-ueber-haftbeschwerden-vorwuerfe-nicht-haltbar-anwalt-sieht-todespruegler-auch-durch-ueberwachungsvideo-entlastet_id_11468526.html

  42. StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 15:49

    Was sich die angeblich ach so ausländerfreudlichen BRD-Linken, die Merkelanhänger, da leisten ist schlimmer als der deutsche Kolonialismus. Das Deutsche Kaiserreich hat in seinen Kolonien Krankenhäuser gebaut und die Afrikaner und Asiaten in allen möglichen Berufen ausgebildet. Die Merkel-BRD hingegen ist so skrupellos, sie stiegt den Afrikaner und Asiaten ihre wenigen gut ausgebildeten Landsleute. Das ist übelster auf Plünderung der Humankapazitäten ausgelegter Neo-Kolonialismus, und die Linken bis zur Antifa unterstützen dies.

    Zitat: “ Mit der Einrichtung der Gouvernements-Werkstätte zur Ausführung von Schiffsreparaturen stieg der Bedarf an Handwerkern. Durch die Gründung einer Lehrlingsschule unter deutscher Leitung sollte dem Mangel an qualifizierten Fachkräften abgeholfen werden. Voraussetzungen für die vierjährige Ausbildung waren: “Der Lehrling muss aus Schantung stammen; er darf nicht jünger als 15 und nicht älter als 18 Jahre sein; er muss gesund und kräftig sein; er muss etwas Chinesisch schreiben und lesen können; für die Erfüllung seiner Lehr- und Vertragsverpflichtung muss eine genügende chinesische Bürgschaft geleistet werden” (Aus: Ausbildung Chinesischer Handwerker auf der Tsingtauer Werft). “

    https://artsandculture.google.com/exhibit/QQLWbIph

  43. StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 16:10
    @ Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2019 at 16:06
    OT(?)

    Mit schwant böses, was den Mord von Augsburg angeht.
    _____________________________________

    Bisschen spät dran!

    StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 15:09

    Tat in Augsburg:
    Feuerwehrmann Roland S. getötet:
    Anwalt sieht Hauptverdächtigen durch Überwachungsvideo entlastet
    Totprügelnde Migrantengruppen haben in Deutschland alle Rechte ??

    https://www.focus.de/panorama/welt/amtsgericht-entscheidet-ueber-haftbeschwerden-vorwuerfe-nicht-haltbar-anwalt-sieht-todespruegler-auch-durch-ueberwachungsvideo-entlastet_id_11468526.html

    Bei mindestens 15-20 Beiträgen von Freya pro Strang, die absolut nichts mit dem Thema zu tun haben höre ich idR bei spätestens dem Dritten auf, sie zu lesen. Meistens lohnt es sich auch nicht.

  44. BePe 17. Dezember 2019 at 16:10
    StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 15:49

    „sie stiegt den Afrikaner und Asiaten ihre wenigen gut ausgebildeten Landsleute. “

    sie stiehlt den Afrikaner und Asiaten ihre wenigen gut ausgebildeten Landsleute. „

  45. Vor einiger Zeit habe ich mal ein Video zu Messer tragen in Bayern gesehen. Da gehörts ja wohl teilweise noch zur Lederhose. Da gings meine ich darum den Deutschen das Messer wegzunehmen. Von den Messerstechern keine Rede. Ich frage mich dann kann ras rationales Kalkül sein oder ist die Ideologie so stark, dass die nichts mehr merken. Man sollte die Kraft der Idologie (auch wenn ich die nicht nachvollziehen kann) vielleicht nicht unterschätzen.

  46. VivaEspaña 17. Dezember 2019 at 16:05

    Jeden Tag. Gängige Praxis. Tagesgeschäft. …Und, wenn es keine Zeugen gibt, erfährt man sowieso nix.
    ________________________
    Allerdings, die Dunkelziffer dürfte ziemlich hoch sein. Das ist so ein Fall, jede Wette:

    „Die Landshuter Kriminalpolizei steht vor einem Rätsel: Eine junge Frau wurde mitten in der Nacht lebensgefährlich verletzt auf einer Straße liegend gefunden. Wie die Polizei mitteilt, ist völlig unklar was passiert ist.“

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/landshut-19-jaehrige-schwer-verletzt-auf-der-strasse-gefunden,RgI0B83

    Das war im Oktober. Und selbst, wenn es Zeugen gab: „Ich weiß, wo dein Haus wohnt“.

  47. @ Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2019 at 16:14
    StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 16:10

    Witz des Tages, ja klar: Es lohnt sich nicht zu lesen was ich poste, aber Oberlügner von PI postet es selber. 😀

  48. BePe 17. Dezember 2019 at 15:43

    Kurz gesagt: Wenn Neger und Araber in europäisch geprägten Staaten hausen, ist Ende Gelände mit hochkultivierter, messerbasierter Koch-und Küchenkultur.

    Zwischen den Mordarslöchern aus Shitholistan, die sich hier mit ihrem gesamten Neger- und Islamballast breitmachen, und der opfer- und todeswilligen Bärchenwerferkultur und der mörderischen „Toleranz“ dieser Selbstschlächter liegen Welten.

  49. StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 16:24

    Witz des Tages, ja klar: Es lohnt sich nicht zu lesen was ich poste, aber Oberlügner von PI postet es selber.

    Freya, kleines Mädchen.

    Ich weiss, Dich überfordert das Ganze sehr schnell.

  50. Braunschweig: Messer-Mann am Rathaus – Polizei mit Großaufgebot im Einsatz

    Auch in Braunschweig messert es wieder. Hier gab es einen „MANN“ und eine „MÄNNERGRUPPE“ welche die Verhaftung des „MANNES“ verhindern wollte, eine sog. Gefangenenbefreieung im Polizei-Jargon. Kennt man
    wirklich nur von Kuffnucken.

    https://www.news38.de/braunschweig/article227926425/Braunschweig-Messer-Mann-Rathaus-Polizei-Grosseinsatz.html?fbclid=IwAR2Y5XcW7vFKWQ-vNJ39Z591Y-wtjLJ1MgkMpRSYxToWDa2isYC0i7pCMkM

  51. Maria-Bernhardine 17. Dezember 2019 at 15:52
    ….., wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht,….
    ______________________
    Streng schauen ist nazi. Kann ins Auge gehen, wenn man das bei moslemischen Jünglingen macht. Übrigens ertragen Neger einen direkten Blick aus hellen Augen in ihre Augen nicht gut.

  52. OT

    Der ZDF Videotext hat einen neuen Abgang. „Die Schüler lernen zu wenig über Geld“. Ich habe den Scheiß hinter der Schlagzeile nicht gelesen. Aber es ist klar wenn die Schüler mehr über Geld lernen würden, dann würden sie nicht etwa wissen, warum der EURO Wahnsinn ist, dann würde niemand von Krise reden, weil es gar keine gibt, alles wäre gut und alle wären für Europa.

  53. Der gestammelte Satz eines gewissen Unkulturkreises „machischdischmessser“ gehört nicht zum europäischen Kulturerbe. Obwohl er inzwischen dank mohammedanischer Besatzung Tag und Nacht und überall erklingt und Tote über Tote, Verletzte über Verletzte fordert, ist er kein Kriterium für „Europäische Kulturhauptstadt des Jahres“.

    So kann man sich die islamische Okkupation auch wegschwatzen. Wie die Eloi die Morlock.

  54. StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 16:51
    Oberhausen: Zwei Männer mit dunklem Teint steigen nachmittags aus einem Auto, stoßen einen 14-jährigen Passanten zu Boden,

    Männer mit dunklem Teint…kombiniere:
    1. Die Beiden sind in OB unter der Sonnenbank eingeschlafen.
    2. Das waren 2 Sporttaucher im Neoprenanzug
    3. Letzte, aber unwahrscheinlichste Möglichkeit, das waren 2 Afrikaner. Obwohl, wenn das Afrikaner waren, dann hätten die Beamten das doch einfach in das Protokoll schreiben können.
    Fazit: Ich tippe auf Taucheranzug.

  55. Der SPeihGEL über die Ermordung des heimtückisch aus einem Rudel heraus (von der Seite) totgeschlagenen (Schlagring?) Feuerwehrmanns (Serien-Lebensretter) in Augsburg:

    „Auf der Stecke bleiben dabei (…) die Beschuldigten. Sie werden zu Spielbällen einer willkürlich, zufällig und zynisch erscheinenden Konstruktion von Medien-Wirklichkeit erniedrigt.“

    Die Verachtung über jenen menschlichen Auswurf der schreibenden Huren-Zunft ist größer, als über die Täter mit einem IQ umgekehrt Proportional zu ihrem Testosteron-Wert.

  56. Der Vollhorst :
    Rechtsradikale in deutschen Behörden: Seehofer kündigt große Überprüfung an !

    2 Alte leier werden in Dauerschleife über ZDF gesendet !
    1 x Mord und einmal versuchter Mord (Mit Fragezeichen)
    Die hunderten von Morden von Merkels Messerbrigade zählen da natürlich nicht !

  57. Glauben_ist_nicht_Wissen 17. Dezember 2019 at 17:30

    Man würde es nicht glauben, wenn man es nicht selbst erleben würde. An Heuchelei, Verdrehung und Zynismus eigentlich nicht mehr zu überbieten. Aber es wird geglaubt. Alles für den Kampf gegen rechts.

  58. Da hat der am Wochenende aber Glück gehabt.

    „Bei einem Überfall hat ein Mann in der Nacht zum Samstag, 14.12.2019, in Lörrach zwei Messerstiche erlitten. Der 38-jährige begab sich nach der Tat ins Krankenhaus, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Gegenüber den aufnehmenden Beamten gab er an, gegen 00:30 Uhr in einer dunklen Gasse zwischen Nansenstraße und Haagener Straße von drei Personen festgehalten und abgetastet worden zu sein. Als er versuchte, sich zu befreien, habe er einen Schmerz verspürt. Zu Hause, nachdem die Tatverdächtigen von ihm abgelassen hatten, bemerkte er Blut an seiner Kleidung und ging ins Krankenhaus. Dort mussten zwei Stichwunden versorgt werden. Nach der ambulanten Versorgung konnte der Verletzte wieder nach Hause. Die Polizei sucht Zeugen! Wer hat dort verdächtige Personen gesehen oder wurde auf die Tat aufmerksam? Wer hat eine verletzte Person gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Lörrach, Tel. 07621 176-0, entgegen.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4471624

  59. StopMerel…, 17.12. 15:33

    Der deutsche UN-Botschafter Heusgen hat erneut für eine Anti-Israel-Resolution gestimmt…

    Sie glauben doch nicht allen Ernstes, dass Heusgen seine Stimme ohne vorherige Abstimmung mit Maas und/oder Merkel abgegeben hat!

  60. Es muss erkannt werden,dass der überwiegende Teil der Reisenden,die uns in letzter Zeit viele Probleme bereiten,aus archaischen Kulturen stammen,und einen völlig anderen,sozialen Umgang gewöhnt sind.
    Man muss diesen Leuten an bestimmten Andockstellen an die hiesige Gesellschaft,wie zb Handel,Behörden,etc-eine gewisse Drohkulisse bieten.
    So habe ich es vor 20 Jahren in einem dortmunder Supermarkt erlebt,wo Berufsobdachlose,die auf einem benachbarten Friedhof gelagert haben,früh morgens zum Klauen kamen,-und natürlich Prompt erwischt wurden.
    Anstatt dem üblichen,mittlerweile weitestgehend sinnlosem Prozedere,hat derjenige eine öffentlichkeitswirksame ‚Yachtreise‘ ala carte erhalten,und wurde vom Hof gejagt.
    Diese Filiale war dann erstmal sicher,wie eine Bank.

  61. Maria-Bernhardine, 17.12. 15:52

    Diese ganze Rede vor handverlesenen Gastarbeitern
    ist voller Häme gegen Deutsche. Höhnisch kommentiert sie auch, daß SPD-Türkin Özoguz
    Integrationsbeauftragte des Kanzleramtes wurde u. die CDU enttäuscht war.

    Spätestens jetzt müsste der gemeine Bio-Deutsche erkennen, wes‘ Geistes Kind sie ist und welche sinistren Gedanken unsere GröFaZin hegt.
    Weiteres Beispiel: Wer aufmerksam war und und bestimmte Zeichen zu erkennen vermag, konnte ihren wahren Charakter nach der gewonnenen BTW 2013 sehen, als sie Hermann Gröhe das Deutschlandfähnchen aus der Hand riss und offensichtlich angewidert in die Kulissen weiterreichte. Zur Entlastung von Gröhe möchte ich annehmen, dass er – der das Fähnchen selbst gerade aus dem Hintergrund erhalten hatte – von der plötzlichen Merkel-Aktion völlig überrascht war.
    Vielleicht sollte Herr Seehofer – aka Bettvorleger – seine geballten ‚Dienste‘ mal auf Frau Merkel, die Grünen, die Systemmedien und die modernen Rotfrontkämpfer ansetzen und nicht auf die paar wirren Neo-NationalSOZIALISTEN.

  62. zweifel 17. Dezember 2019 at 14:33; Na klar, manche der Taten sollen ,,, Vielleicht sollten die Pressefuzzis ganz einfach Ross und Reiter nennen. Dann ist man nicht auf Mutmaassungen angewiesen, die erfahrungsgemäss ohnehin zu mindestens 95% zutreffend sind. Manche Taten sollen Beziehungstaten sein, allgemeiner als Ehrenmord bekannt, Täter 100% Moslems. Manche Taten von Deutschen, zu wenigstens 90% mit so klassisch deutschen Namen, wie Achmed, Ali, Orhan usw. Bloss weil irgendjemand der deutsche Pass nachgeworfen wurde, ist er noch lange kein Deutscher.

    Renitenz 1.10 17. Dezember 2019 at 14:45; Nein, das hast du falsch verstanden, die Anzahl der Messerangriffe ist deutlich gesunken, während die Anzahl der rechtsextremen (Nicht Angriffe, sondern lediglich Leute die als rechts angesehen werden, ganz egal ob derjenige ein Betonkommunist ist) dramatisch angestiegen ist. Darüber darf auch der Umstand nicht hinwegtäuschen, dass es viel mehr Messertote gibt und kein Mensch in den letzten Monaten irgendetwas von rechten Straftaten gehört hat. Obwohl, kann man nicht die letzten Wahlergebnisse im Osten als rechtsextreme Straftat werten?

    StopMerkelregime 17. Dezember 2019 at 14:47; Nirgendwo in unserer Gesetzgebung §211+212 ist eine Tötungsabsicht genannt. Insofern, diese Staatsanwälte sollten zu ihrer Uni gehen und ihre Diplome zurückgeben.
    In Nürnberg werden Tritte gegen den Kopf angeblich grundsätzlich als Mordversuch untersucht. Mindestens so gefährlich ist es, jemand auf die Gleise zu „schubsen“. Und zwar völlig unabhängig davon, ob da grade ein Zug daherkommt oder nicht.

    VivaEspaña 17. Dezember 2019 at 15:02; Hoffentlich lesen das keine Moslems, die des lesens mächtig sind.
    Antihaftbeschichtet wird dann wohl so verstanden, dass man für den Gebrauch nicht verurteilt werden darf.
    Wobei bei solchen Prozessen eh nahezu immer Freispruch 2. Klasse, selten 1.Klasse rauskommt.

  63. Halbmond auf Taschentüchern, wer bei der Islamisierung zu Tränen gerührt ist, findet jetzt im Discounter die passendene Geschenke dazu, vorne ist ein harmloses Vogel Pärchen abgebildet, hinten der islamische Halbmond aufgedruckt.

    Keiner bekommt so etwas mit, hier eröffnet ein Herren Barbier, dort arbeitet ein Kopftuch in der Apotheke.

    Geht mal in ein beliebiges Einkaufszentrum, die muslimischen Kinder bekommen einen schönen site cut Schnitt, gerne auch am Sonntag, dem neuen Arbeitstag, nicht am Freitag, das ist Klima schulfrei und Zeit, in die Moschee zum Koran lesen zu gehen.

    Kopftuch Mutti bekommt neuen Nagellack und Tochter Muslim arbeitet verschleiert im Klamotten Discounter, ihr arabischer Bruder und Cousin stehen an der Kasse, die letzten Deutschen bedienen, denen es egal ist, dass es bald kein Silvester mit Feuerwerk mehr geben wird.

    Für diese richtigen Gläubigen sind immer Messer, Schwert, Machete und ein Faustschlag mit Kombination Fusstritt parat.

    Wobei der Fusstritt erst auf den am Boden liegenden durch einen tragischen Umstand ums Leben gekommenen, und hier auch nur oder vor allem gegen den Kopf ausgeführt wird.

    Feiern die Ungläubigen halt ihr Last Christmas, was für Muslime wohl soviel wie das letzte Weihnachten in Deutschland bedeutet.

    Halbmi

  64. BePe 17. Dezember 2019 at 14:34
    Ich stelle ich mir 2 Fragen:

    1. Haben sich die deutschen Niedersachsen in den letzten 2 Jahren blitzradikalisiert?
    oder
    2. Hat sich die Zusammensetzung der Bevölkerung in den letzten 2 Jahren verändert?
    ————–
    Die fühlen sich mittlerweile nicht nur wie Zuhause – die benehmen sich auch so.

  65. @Heisenberg73, 17. Dezember 2019 at 15:13:
    „Bitte richtig framen, richtig muss es heissen „Leichte Steigerung bei Vorfällen mit Messern in Niedersachsen““
    – – – – –
    Framing fehlt, z.B. vorangestellt: „Zunehmende rechte Hetze mittels fehlinterpretierter Kriminalitätsstatistiken….“ So kennt man es doch aus DDR1/2.

  66. uli12us 17. Dezember 2019 at 19:10
    Obwohl, kann man nicht die letzten Wahlergebnisse im Osten als rechtsextreme Straftat werten?
    ————————————————————————————————————
    Unbedingt! Ich höre den Bundes-Uhu oder die Blutraute samt Entourage schon krähen: „Häräsie; Ketzerei.. Defätismus… Majestätsbeleidigung(…)“ – Tja, es muss eben alles nur „demokratisch aussehen“…

  67. Das mit den zahlreichen Messermorden war früher auch schon so. Es ist halt nur nicht so aufgefallen

Comments are closed.