Von MANFRED ROUHS | Jeder, der am politischen Wettbewerb teilnimmt, steht in einem permanenten Streit um öffentliche Aufmerksamkeit mit allen anderen Teilnehmern des politischen Diskurses. Das gilt für Parteipolitiker ebenso wie für Publizisten und parteiunabhängige Aktivisten. In diesem Wettbewerb bestehen rote Linien, die niemand ungestraft überschreitet. Eine solche Grenzüberschreitung hat jetzt die Aktionsgruppe „Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS) vollzogen, die unweit des Reichstages einen Behälter aufstellte, der angeblich sterbliche Überreste von Opfern des Holocaust enthalten soll.

Es sollte dabei um Warnungen vor möglichen Bündnissen aus CDU und AfD gehen, hieß es zunächst. Jetzt aber geht es um etwas anderes: Um die Würde von Menschen, die sich nicht mehr wehren können, weil sie tot sind.

Die Menschenwürde erlischt nicht mit dem Ableben. § 189 des Strafgesetzbuches sieht vor: „Wer das Andenken eines Verstorbenen verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Teilnehmer des politischen Wettbewerbs, die öffentlich – und sei es auch nur vermeintlich – Überreste menschlicher Körper zur Schau stellen, um für sich und ihr Anliegen Aufmerksamkeit zu erzielen, verwirklichen zweifellos den Tatbestand dieser rechtlichen Norm, soweit der Personenkreis der Betroffenen, um deren Überreste es geht, einigermaßen präzise bestimmt werden kann. Das ist hier zweifellos der Fall: Der Inhalt des Behälters enthält den Angaben der Aktivisten zufolge Erde mit Spuren der Asche von Opfern des NS-Regimes aus der Nähe nationalsozialistischer Vernichtungslager.

Zurecht verweisen jüdische Organisationen in Deutschland darauf, dass die Aktion die Totenruhe stört. „Auschwitz-Überlebende sind bestürzt darüber, dass mit diesem Mahnmal ihre Empfindungen und die ewige Totenruhe ihrer ermordeten Angehörigen verletzt werden“, sagt Christoph Heubner, Vizepräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees.

Was kommt als nächstes? Wie wäre es damit, Unfallopfern Arme und Beine abzutrennen (vielleicht ja mit Zustimmung der Angehörigen?), sie zu konservieren und in einen transparenten Plastikblock zu versenken, der sich öffentlichkeitswirksam auf dem Potsdamer Platz in Berlin inszenieren ließe, daneben ein grinsender Philipp Ruch, Sprecher des ZPS, der für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen wirbt?

Für und gegen ein solches Tempolimit gibt es gute und schlechte Argumente. Gleiches gilt für mögliche politische Koalitionen oder andere Bündnisse im Deutschen Bundestag wie in den Landesparlamenten. Wer zu diesen Debatten etwas beizutragen hat, der möge sich bitte gerne öffentlich äußern – wenn nötig auch scharfzüngig und offensiv.

Aber ein jeder Lebende möge doch gefälligst die Toten außen vor lassen und ihre Ruhe akzeptieren. Ihnen Respekt zollen und sie nicht einspannen, um sich für einen Tag oder zwei ins Rampenlicht der Medien zu rücken.

Was Philipp Ruch und andere Akteure des ZPS tun, ist schlicht schäbig gegenüber jedem Menschen, der in einem nationalsozialistischen Konzentrationslager sein Leben verloren hat. Mir an der Stelle von Herrn Ruch wäre es peinlich, sich so etwas von uns sagen lassen zu müssen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Diese Aktion verdeutlicht zuindest eines: die erschreckende Unreife im Umgang mit Toleranz und Demokratie. Diese Typen haben nichts verstanden, außer fliegender gebratener Tauben. Im Grunde drückt sich hier die Spitze einer hoffnungslos entarteten Spaßgesellschaft aus, für die selbst die ernste politischen Themen der Vielen nur noch als einzig eigene Bedürfnisverzerrung daherkommt. Wir haben es mit einer zynischen, lebensüberdrüssigen, ahnungslosen Anspruchsgeneration zu tun, die nie gelernt hat, innder Wirklichkeit anzukommenmund Empathie für die Bedürfnisse anderer zu entwickeln. Geschweige denn den höheren Wert gemeinschaftlicher Verantwortungmzu erkennen. Natürlich geht es hier nicht um den Holocaust, geht es nicht um die Gefahr politischen Wirkens für das Wohl vieler. Einzig und allein geht es um das kindische Bedürfnis von Aufmerksamkeit zur Erzeugung gesellschaftlichen Geklingels nach ddm Motto: „Schaut her, wir sind auf der „richtigen“ Seite derer, die politisch fromm und unverdächtig sind“. Es sind Vertreter einer Spezies, die die Dressur des „anständigen Deutschen“ beherrscht, um höhere Meriten zu kassieren. Himmler, der Menschenschlächter, nahm ebenfalls den Begriff der Anständigkeit für sich in Anspruch. In seiner berüchtigten Posener Geheimrede vom Oktober 1943 sagte er vor 200 NS-Würdenträgern: „Von Euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn 100 Leichen beisammenliegen, wenn 500 oder wenn 1000 daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei – abgesehen von Ausnahmen menschlicher Schwächen – anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht und ist ein niemals geschriebenes und niemals zu schreibendes Ruhmesblatt unserer Geschichte.“
    Wir haben es hier mit dem Heraufziehen eines erschreckenden, düsteren Totalitarismus einer durch und durch verdorbenen Generation zu tun,die, unter umgekehrten Vorzeichen, auf die Vernichtung Andersdenkender abzielt, mit dem scheinbar unschlagbaren Argument der Anständigkeit in der Tasche. Vorsicht, wehret den Anfängen !

  2. Dieser linke Abschaum tut immer so, als hätten sie die Juden ganz dolle lieb. Aber sie wissen nichts über die Juden, z. B. daß die es mit der Totenruhe viel viel ernster nehmen, als unsereiner. Bei den Juden heißt Totenruhe sogar, daß man nicht mit Rasenmähern und Laubbläsern auf den Grabanlagen herumfuhrwerkt. Der linke Abschaum hätte wissen müssen, daß er damit die Juden brüskiert, ist ihm aber offensichtlich egal, Hauptsache ist, man hat mal wieder ein bißchen Kampf gegen rechts gemacht.

  3. Was unerwähnt bleibt, ist, dass es sich bei ihr um eine „Fridays for Future“-Pressesprecherin handelt – die sich nebenbei auch als Jungschauspielerin casten lässt.
    Ist das schon Propaganda oder latente Manipulation der Staatsmedien?
    https://streamable.com/cf7bn

  4. was heisst den bogen überspannt??????

    die gehören dahon wo gustl mollath 7 jahre unschuldig war.

    leider sind die die das entscheiden deren freunde.

  5. In der Sache sind sich sogar die Grünen nicht grün, wenn Volker Beck Anzeige gegen Philipp Ruch stellt.

  6. „Aktivisten“??? Wenn man dieses Wort schon zur Beschreibung dieser ‚ƒ®¨~?@¨? verwendet, dann sollte man es zumindest in Anführungszeichen setzten.

  7. Ich , der als Österreicher ja die selbe Geschichte mit Deutschland teilt , finde es aus psychiatrischer Sicht interessant, dass hier (fast) ein ganzes Volk gemeinsam an einer Psychose erkrankt ist. Paranoia (die Faschisten kommen) und das absolute enthemmt sein (die vorgebliche Asche von KZ Opfern). Ebenso das Laden von Schuld anderer (der Vorfahren ) auf sich. Eindeutige Krankheitssymptome.

  8. Einfach ignorieren und die Gerichte in aller Stille entscheiden lassen. Diesen Gestalten darf niemand eine Plattform geben.

  9. Zur Klimakonferenz…

    Ein auch für den Laien lesbarer Vergleich der verschiedenen Klimamodelle.

    Zumindest wird die Thematik und auch die Komplexität deutlich, mit der mathematisch ein CO2 Einfluss auf das Klima berechnet werden soll.

    Völlig unabhängig davon hat offensichtlich aus der realen Naturbeobachtung (Satelliten Messungen) CO2 keinerlei messbaren Einfluss auf unsere Weltdurchschnittstemperatur. Das Krdinalproblem der Klima katastrophenforschung; Es wird schlichtweg nicht wärmer! Im Gegenteil. Physikalisch der schlagende Beweis, dass sämtliche Modelle falsch sind…
    Der zweite zwingende historische Beweis ist die mittelalterliche Warmzeit und die darauffolgende kleine Eiszeit, die gänzlich ohne jeden CO2 Einfluss auskommt. Seit diesem Zeitpunkt ist für den echten Wissenschaftler die CO2 gesteuerte Temperatur ad absurdum geführt.

    „FAZIT: In einer dreidimensionalen Betrachtung der Temperaturgenese auf unserer Erde macht allein eine Albedosteuerung der solaren Einstrahlung als natürlicher Antrieb des Paläoklimas Sinn, und zwar ganz ohne einen „natürlichen atmosphärischen Treibhauseffekt“.

    Denn die spezifische Strahlungsleistung der Solarkonstante von 1.367 W/m² stellt nach dem Stefan-Boltzmann-Gesetz mit etwa 120 Grad Celsius das maximal mögliche Temperaturäquivalent für unsere Erde aus der solaren Einstrahlung dar. Und nur die Albedo der Erde kann ausreichend große Energiemengen der einfallenden Sonneneinstrahlung steuern, um die nachgewiesenen Schwankungen des natürlichen Paläoklimas“

    Woran das liegen könnte wird in dieser dreiteiligen Artikelserie dargestellt. Lesenswert

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/12/04/eine-analyse-der-thesen-antithesen-fuer-einen-natuerlichen-atmosphaerischen-treibhauseffekt-teil-3-erkenntnisse-zu-den-thesen-antithesen-und-das-ergebn/

    Und mit dem aktuellen solaren Minimum sind wir tatsächlich in einem realen Experiment.

  10. … Es sollte dabei um Warnungen … gehen, hieß es zunächst. Jetzt aber … Um die Würde von Menschen, die sich nicht mehr wehren können, weil sie tot sind….

    frage mich auch , wo waren all die im Video oben zu sehenden Berliner Leute und Besucher dieser … “ Überreste Behälter Ausstellung “ am 1.Juni 2019, am „Tag der Kippa“ zu dem der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung als Zeichen der Solidarität auch Nicht-Juden dazu aufforderte, an diesem Tag eine Kippa aufzusetzen. … klick !

  11. Das ist keine Paranoia, das ist Absicht.
    Dir 87% merken nur noch nicht, wie sie sich willig und mit gutem Gefühl instrumentalisieren lassen.

  12. Diesen ganzen Zauber aufzustellen, muss doch viel Zeit gekostet haben. Wo war inzwischen die Polizei? Wer hat das wie schnell besritigt? Gab es Genehmigungen für die Aktion? Falls ja, stimmte der Inhalt der Anmeldung mit dem Gezeigten überein? Darüber muss berichtet werden, anstatt sich inhaltlich mit der Gaukelei auseinanderzusetzen.

  13. Das Zentrum für politische Blödheit ist von nichts anderem getragen als dem Gedanken maximaler Provokation. Dazu gehört eine riesige Portion Nekrophilie, denn sie sind von Leichen besessen. Mal graben sie in Italien tote, ertrunkene, längst bestattete Neger aus und kutschen sie nach Deutschland…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article142540009/Aktivisten-holen-Fluechtlingsleichen-aus-Sizilien.html

    … mal stellen sie Reste von Juden aus.

    Wenn sie könnten, würden sie auch Helmut Schmidt ausgraben und mit ihm einen grotesken Totentanz aufführen. Nur um sich kaputtzulachen, daß Bürger und Angehörige das widerlich finden.

  14. @Lux Patria
    hervorragend beschrieben !
    Wer so eine Darstellung richtig findet, ist kein
    Mensch mehr, sondern eine Bestie !
    Leider haben wir in Deutschland bereits Millionen
    solcher Bestien, herangezogen und legalisiert von
    der Faschisten-Regierung und den opportunistischen Lemmingen.

  15. An alle meine Vorredner hier!
    Bitte stellt doch auch einfach Strafanzeige beim Staatsanwalt in Berlin! Ich werde dies definitiv tun!

  16. Jeder der die AFD trotz derer ständigen Anbiederungen ans Judentum und an Israel (Afd trägt Kippa usw.) als antisemitisch bezeichnet, hat entweder einen ausgeprägten Sinn für Ironie oder leidet an einer massiven Wahnvorstellung

  17. Von der alten aristokratisch-großbürgerlichen Herrschaftskultur des Kaiserreichs ist nichts mehr übrig.
    Wir werden regiert von kleinbürgerlichen peinlichen Personen mit derbem Format.

  18. grhde 4. Dezember 2019 at 09:48
    An alle meine Vorredner hier!
    Bitte stellt doch auch einfach Strafanzeige beim Staatsanwalt in Berlin! Ich werde dies definitiv tun!
    ——————————————————-

    Eine Anzeige gegen Grobschlächtigkeit, gegen Ignoranz?
    Wie viele Anzeigen sollen das täglich werden?

    Die machen aus dem Holocaust einen Freizeitpark mit eingebauter
    spektakulärer „Friedhofs-Attraktion“ LIVE, für Eilige zum Schnelltrauern
    und für Gaffer zum Fotografieren.

  19. Jutta ist die Beste, schon gehört

    OT,-….Meldung vom 04.12.2018 – 08:43

    Die Frau, die Attentäter Amri … NICHT .. gefährlich fand, wird befördert

    Jutta Porzucek ( *unter linksrotgrünen Freunden bestimmt … “ unsere gute Jutta “ … genannt ) soll die Direktion 1 übernehmen. In Polizeikreisen sorgt das für Unverständnis!Nach einem Vierteljahrhundert soll damit wieder eine Frau ( … “ unsere gute Jutta “ … ) an die Spitze einer Direktion rücken und in den Kreis der sechs Direktionsleiter aufgenommen werden. Ihr Name ( … “ unsere gute Jutta “ … ) wurde vor allem durch die Aufarbeitung des Terroranschlags am Breitscheidplatz bekannt. Nach Polizeipräsidentin Barbara Slowik wäre es ( … “ unsere gute Jutta “ … ) die zweite Frau in einer Spitzenposition in der Sicherheitsbehörde: Jutta Porzucek, ( … “ unsere gute Jutta “ … ) Leiterin des Staatsschutzes im LKA, soll nach B.Z.-Informationen Bernhard Kufka in der Polizeidirektion 1 (Reinickendorf/Pankow, 638.000 Einwohner) ablösen. Porzucek ( … “ unsere gute Jutta “ … ) war jahrelang Chefin der Mordkommissionen. Sie ( … “ unsere gute Jutta “ … ) übernahm, nach einem Jahr kommissarischer Leitung, im Jahr 2015 die Staatsschutzabteilung (LKA 5) mit knapp 500 Mitarbeitern.In ( … “ unserer guten Jutta “ … )ihre Zeit fällt der Anschlag des Tunesiers Anis Amri auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Deshalb musste die Leiterin ( … “ unsere gute Jutta “ … ) zu Beginn des Jahres als Zeugin im Untersuchungsausschuss im Abgeordnetenhaus aussagen. Sie ( … “ unsere gute Jutta “ … ) hielt Amri NICHT für gefährlichDort klagte sie ( … “ unsere gute Jutta “ … ) nicht nur über eine permanente Überlastung ihrer Abteilung, sondern fiel wegen ihrer Aussagen zum Attentäter auf: „Ich ( … “ die gute Jutta “ … ) habe die Gefährlichkeit des Amri bezüglich eines islamistischen Terroranschlages nicht als hoch eingeschätzt“, gab Porzucek ( … “ unsere gute Jutta “ … ) offen zu. Seine Observation habe „uns keinen Mehrwert erbracht“. Ein krasser Widerspruch zur Einschätzung ihres Staatsschutz-Kollegen aus Nordrhein-Westfalen…In Polizeikreisen spricht man deshalb über ihre ( … “ unserer gute Jutta “ … ) Beförderung zur Chefin von etwa 1700 Polizisten von einer „interessanten Personalentwicklung“. https://www.bz-berlin.de/berlin/die-frau-die-attentaeter-amri-nicht-gefaehrlich-fand-wird-befoerdert

  20. Bei der gebündelten Sittenlosigkeit im Land, da muss man schon froh sein, wenn sie die Asche nicht noch an Touristen verkaufen oder versteigern!

  21. Nicht OT

    Meanwhile in the Jungle veröffentlicht heute die „EU Infothek“ ein erstes Photo der falschen Oligarchen-Nichte, leider stark verpixelt, aber die „schoafen“ Kurven sind erkennbar. Es besteht Hoffnung, dass alles noch aufgeklärt wird und die Rolle von Böhmermann und des im Artikel genannten „Zentrum für politische Schönheit“ an die Öffentlichkeit kommt, inklusive die Herkunft der 600K in Krüger-Rand, die offenbar für das Video bezahlt wurden. Spiegel und SZ behaupten ja, mit dem Geld nichts zu tun zu haben.

  22. diese armseligen Wixxer haben auch den Grabstein von Franz von Papen geklaut. Natürlich als Kunst getarnt, denn dann darf man auch die Totenruhe stören. Da es gegen „Rechts“ geht ist das sowieso überhaupt kein Problem. Irgendwann inszenieren diese Gestörten noch einen Mord als Kunst.
    Was für ein überflüssiger Abschaum sich in unserer Gesellschaft breitmacht.

  23. Wenn wundert’s !

    In Leipzig fand vergangenen Freitag eine „Fridays for Future“-Demo statt. An dieser beteiligten sich aber nicht nur echte Demonstranten, sondern anscheinend auch bezahlte Statisten. Der Auftraggeber rechtfertigt seine Entscheidung und betitelt die Aktion als Kunstprojekt !

  24. (Rinder)Hirn in einem durchsichtigen Behältnis öffentlich ausstellen mit einem Schild ‘was unseren Politikern sowie weiteren Amtsträgern seit geraumer Weile fehlt‘.

  25. Für einige Herrschaften scheinen die Gesetze nicht zu gelten, sie sind ja links, sind die Guten. Wie dieses Zentrum für Politische Scheixxe oder diese strunzdoofe Giftzwerg aus dem Bremer Plattenbau, der noch für ne Schauspielausbildung zu blöd war.
    Links ist gut und die dürfen die Gesetze brechen wie sie wollen? Das ist wie bei Orwell.

  26. @ porklover

    Volle Zustimmung. Krank, das ganze Land. Das merkt man nicht nur an solchen Blüten, sonder auch im Alltag: in der Stadt, in Arbeitsgemeinschaften, beim Einkaufen. Sie sind so ehrlich zu sagen, daß Österreich die Geschichte mit Deutschland teilt. Viele Ihrer Landsleute versuchen, sich eher davon abzukoppeln und als nicht-ganz-so-deutsch und damit schuldig/krank zu sehen. Ebenso Südtirol. Es hat ohnehin keinen Sinn. Wie im Jahrhundert zuvor, wird Deutschland, wenn es endgültig taumelt, den ganzen Kontinent oder mehr mit sich reißen.

  27. Gäbe es eine Klimaerwärmung, würde niemand im Park erfrieren und in den Asylbuden wären die Heizungen abgestellt

    OT,-….Meldung vom 3.12.2019

    Roggentin bei Rostock: Flaschensammler auf Wiese erfroren

    Der erste Kältetote des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern: Am Dienstagmorgen wurde in Roggentin bei Rostock die Leiche eines Mannes entdeckt. Wie BILD berichtet, fanden Bauarbeiter am Dienstagmorgen einen leblosen Mann auf einem Feld im Neu Roggentiner Gewerbegebiet. Neben ihm stand ein mit Pfandflaschen gefüllter Trolley. Der eingeflogene Notarzt stellte den Tod durch Erfrieren fest. In der Nacht hatte es Bodenfrost gegeben. Der tote Mann war zwischen 60 und 80 Jahre alt. Seine genaue Identität ist noch ungeklärt. … klick !

    dazu ….Genossin Elfriede Handrick… SPD-Wustermark am 11.8.2019 …
    „Ich finde es auch nicht richtig, dass man da immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. … WAS HABEN DIE DENN FÜR SORGEN UND NÖTE … siehe 0.38 Min. Video … klick !

  28. Das Holocaustdenkmal-Imitat auf Höckes Nachbargrundstück wurde von den Linksversifften noch unisono bejubelt – warum jaulen die Schweinemedien jetzt plötzlich?

  29. Staatsanwaltschaft Berlin
    Turmstraße 91
    10559 Berlin

    sehr geehrte Damen und Herren,

    Hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen dieAktionsgruppe „Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS) Wegen Verstoß gegen Paragraph 189 Strafgesetzbuch und sonstige infrage kommender Delikte.Die Menschenwürde erlischt nicht mit dem Ableben. „Wer das Andenken eines Verstorbenen
    verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit
    Geldstrafe bestraft.“
    wie Spiegel online am 3. Dezember um 18:27 Uhr berichtet,hat Das Zentrum für politische Schönheit hat ein „Mahnmal“ aufgebaut
    – angeblich mit der Asche von Holocaust-Ermordeten. Die Künstler wollen
    vor Faschismus warnen.

    Bitte informieren Sie mich zeitnah über das Aktenzeichen und Den Sachstand der Ermittlungen.
    durch ihre Behörde
    Mit freundlichen Grüßen

  30. „Politisch“ und „Schönheit“ –
    Wer kommt auf sowas ??
    Zwei Begriffe die sich gegenseitig komplett ausschließen.

  31. Die gewählten Namen linker Krawall- und Bürgerkriegstrupps sind bezeichnend:

    Eine AntiFa, die sich faschistischer Methoden bedient
    Ein ZPS für politische Schönheit, dass auch diametral zum eigenen Namen agiert….

    Fragen, was mit solchen Namensgebungen bezweckt wird, sind äußerst schwierig zu beantworten. Handelt es sich um eine Verschleierung der wahren Absichten der Akteure (dann ist das aber wirklich zu lächerlich), handelt es sich um eine Provokation oder befinden sich die Sektenmitglieder sich in einem psychischen Zustand, der sie glauben lässt, diese Namen würden wirklich zu ihnen und ihrem Handeln passen?

  32. Diese Woche war doch schon interessant. Diese Aktion, sowie dieses üble Video und der „lautstarke“ Protest der Kirchen, der Gewerkschaften sowie der üblichen Politiker dagegen zeigen mir doch das diese Gutmenschen die Begriffe Hass und Hetze sehr selektiv einsetzen. Ich finde es aber sehr gut wie sie sich bloßstellen. Weiter so MSM und Eliten. Jede eurer unterlassener Antworten auf solche verkommene Aktionen sollte der schweigenden Mehrheit zu denken geben. Parallelen zu diktatorischen, totalitären System sind nicht zu verkennen. Das läßt sich zwar unter den Teppich (der eigenen Moral) kehren. Aber das wird der schweigenden Mehrheit nichts nutzen. Die Daumenschrauben werden weiter zugedreht – auch für die schweigende Mehrheit – der Siggi hat Recht.

  33. .
    Mit Schönheit
    hat dieser schräge,
    linksextreme Verein soviel
    zu tun wie ätzende Kotze. Von
    daher würde da Zentrum für
    politische Scheußlichkeit
    viel besser für diese
    linken Zersetzer
    passen …
    .

  34. Grenzenlose Verlogenheit und Heuchelei….

    https://www.krone.at/2055224
    FAST FOOD BEI GIPFEL
    Wenn der Hunger kommt, macht der Klimaschutz Pause

    25.000 Teilnehmer tummeln sich in den zehn Messehallen Madrids, die Organisation des Gipfels innerhalb dreier Wochen eine Meisterleistung – zweifellos. Doch die Intensität, mit der dieser Tage gegen den klimatischen Weltuntergang gearbeitet wird, hört spätestens bei den körperlichen Bedürfnissen auf.

    Karawanen steuern die Verpflegungsstationen an, vorne dabei ein amerikanischer Burger-Brater, der – sagen wir – mäßige Konzepte gegen die kaum abbaubare Verpackungsflut aufbringt. Nebenan gibt es den Salat und das Sandwich aus Plastiktassen, Cola- oder Kaffeebecher verschließen weiterhin Plastikdeckel.

    Der kollektive Zigarettengenuss vor den Hallen endet mit den so verteufelten, giftigen Stummelbergen auf dem Boden, das Personal ist sehr bemüht, die Müllhaufen schleunigst abzutransportieren.
    Nichts soll den Schein trüben
    Nichts soll den Schein des beherzten Klimakampfes trüben. Auch nicht der zur größten Unzeit ausgerufene Öffi-Streik, der halb Madrid am Dienstag lahmlegte und die Klimakämpfer auf Taxis umsteigen ließ.
    Das hohe Ziel ist nobel, der Weg dahin wohl nicht.
    ….
    Wartet nur, wenn Gretel das sieht!

  35. AggroMom 4. Dezember 2019 at 11:14
    „Politisch“ und „Schönheit“ –
    Wer kommt auf sowas ??
    Zwei Begriffe die sich gegenseitig komplett ausschließen.

    Gegensätze ziehen sich an.
    Alter vor Schönheit, denn Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

  36. Lux Patria 4. Dezember 2019 at 08:49
    „(….)
    Wir haben es hier mit dem Heraufziehen eines erschreckenden, düsteren Totalitarismus einer durch und durch verdorbenen Generation zu tun,die, unter umgekehrten Vorzeichen, auf die Vernichtung Andersdenkender abzielt, mit dem scheinbar unschlagbaren Argument der Anständigkeit in der Tasche. Vorsicht, wehret den Anfängen !“
    ————————————————————————–
    Zutreffende Beschreibung der degenerierten und pseudopolitisierten jüngsten Generationen.
    Es war die 68er-Brut, die es durch ihren erfolgreichen „Marsch durch die Institutionen“ geschafft hat, den Virus ihrer perversen Ideologie in die Hirne eines lebensuntüchtigen, verwöhnten und selbstgerechten Nachwuchses zu trichtern.
    Die unverhohlene Negierung und Destruktion aller bestehenden gesellschaftlicher Strukturen, also der Wille zur Zerstörung wird zur selbstverständlichen und erforderlichen Lebenseinstellung propagiert, für deren Rechtfertigung allein der Wunsch unreifer Hirne und psychopathologische Ideen einer irgendwie besseren Welt/Gesellschaft ausreicht. Ein derartiges Konstrukt hält einer Realitätskonfrontation nur stand, wenn man über die Macht verfügt, diktieren zu können, was Realität ist und gleichzeitig die Deutungshoheit über die Begrifflichkeit sämtlicher politisch-gesellschaftlicher Belange und Strukturen innehat. Dieses Stadium der Allbeherrschung nahezu des kleinsten gesellschaftlichen Winkels hat das internationalisische, quasi neuaufgelegte kommunistische Politgeschwür mit Bravour bereits erreicht.
    Daß eine solche alternativ- und oppositionslose Gesellschaftsform nur noch dem (Tarn)namen nach eine Demokratie, aber vielmehr eine totalitäre Herrschaftsform sein kann, beweist die jüngste Geschichte.
    Daß wir bereits in einem sich sukkzessive zementierenden diktatorischen Gesinnungsstaat leben, beweisen uns täglich die eindimensionalen, volkspädagogisch aufbereiteten Nachrichten, nach denen sich der Konsument auszurichten hat, will er nicht als demokratiegefährdender Abweichler (es gab Zeiten, da wurden Nonkonforme als Volksschädlinge bezeichnet) denunziert und verächtlich gemacht.

    Es ist unschwer zu erkennen, wohin die Reise gehen soll und vermehrt wird vieles, was von den „Führern in eine bessere Zukunft/Welt“ unlängst noch als „Verschwörungstheorie“ abgetan wurde, ganz unverhohlen als alternativlos und notwendig zugegeben. Nur die Konsequnzen, wie der Verlust der Freiheit und der Selbstbestimmung, die Entwurzelung und Entfremdung im eigenen Land, die Tatsache keinen Einfluß mehr auf supranational bestimmte Entscheidungen zu haben bis hin zur finanzstaatserpressten Verarmung, diese Konsequenzen für den Bürger werden von einer Heerschar staatlicher „Faming-“ und „Kommunikatiosexperten“ kleingehalten und beschönigt.
    Der bittere Witz daran; der Bürger wird unter Androhung von Sanktionen erpresst, auch noch dafür zu zahlen, „von ganz oben“ belogen zu werden.

    Erkennet die Grenzen der Barmherzigkeit und den gerechten Zorn.
    Nieder mir der Pöbelherrschaft.

  37. Die bunt-braunen Nekrophielen haben eine neue Idee, die so neu nicht ist. Die Fakejüdin Lea Rosh wollte schon einen in einer KZ-Gedenkstätte gefundenen Backenzahn in einer Stele konservieren.

    Das „Zentrum für politische Schönheit“ errichtete Scheingräber für „Flüchtlinge“, stahl und missbrauchte die „Berliner Mauerkreuze.“
    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/mauerkreuze-geklaut-zentrum-fuer-politische-schoenheit-mahnt-a-1000699.htm

    Und den Dreck, den Philipp Ruch und seine Perversen im Gesicht haben, ist vermutlich Graberde.

  38. Harpye 4. Dezember 2019 at 12:15

    Wenn der Hunger kommt, macht der Klimaschutz Pause (…)

    Höhö. Das erinnert mich immer an den evangelischen Kirchentag in HH 2013: „Regional“ war das Motto der Freßstände. Und was gab es? Ananas, Curry, Mango, Kiwi. Alles garantiert vom Deich geerntet… Zur Erinnerung an die „kirchenfaire Ernährung“ und „kirchen-tägliche Ernährungswende“ (das war kein Witz!):

    http://www.pi-news.net/2013/05/bilder-rund-um-den-globus-mit-viel-islam/#comment-2160605

  39. Waldorf und Statler 4. Dezember 2019 at 09:05
    …„Auschwitz-Überlebende sind bestürzt darüber, dass mit diesem Mahnmal ihre Empfindungen und die ewige Totenruhe ihrer ermordeten Angehörigen verletzt werden“…
    Da frage ich mich, wo sind denn die Stehklatscher nach der Knobloch Rede aus dem bayrischen Landtag, wenn man sie mal braucht …
    ####
    WENN MAN SIE MAL BRAUCHT?
    Die braucht kein lebender Mensch! Erst recht kein Toter!
    Diese Stehklatscher mutieren zu Stehpinklern und nachher sieht und riecht man deren Hinterlassenschaften in jedem öffentlichen WC. Einfach ekelhaft.
    Nebenbei, es wird Zeit, dass sich der ZdJ mal korrekt positioniert. Pro Deutsch, pro jüdisch aber vor allen in die Zukunft gewandt. Da sieht`s jedoch dunkel aus. Warum? Na dann schaut mal auf Deutschlands Strassen – überall Nahtsiehs mit Glatze und Springerstiefeln oder doch vielmehr Araber, Afrikaner mit Entourage. Alle mitz einer zu tiefst antijüdischen Sozialisation, oder?
    @ZdJ: einfach mal über Deutschlands Zukunft mit dem Köpfchen nachdenken und nicht mit dem Hinterteil.
    Wenn Euch -Deutschland am Herzen liegt: gestaltet die Zukunft mit uns und bekämpft diesen Arabischen + Afrikanischen Export von deren Bevölkerungsüberschuss Richtung Europa (hauptsächlich nach Deutschland). Wenn Ihr das nicht kapiert seid ihr genauso am Arsch wie wir! Da wir in der Hauptsache
    keine Juden sind werden wir wahrscheinlich etwas, aber auch nur marginal länger in Deutschland leben als Ihr. Wir sollten es gemeinsam nicht soweit kommen lassen, egal was zwischen 33 und 45 passiert ist. Die Verantwortung für eine Wiederholung haben wir seit 49 millionenfach übernommen und bewiesen.
    Nebenbei: Shalom ist nicht gleich Salam! Salam bedeutet den Endsieg des Islams über alle anderen Glaubensrichtungen und die totale Kontrolle durch die Sprenggläubigen über die sogenannten Ungläubigen.
    Denkt da mal ausreichend drüber nach. Wir Patrioten jedenfalls haben kein Interesse sang- und klanglos von der Bildfläche in unserem Deutschland zu verschwinden, nur weil sich die Neusiedler wie die grauen Eichhörnchen oder die Wollkrabben vermehren. Wir sind gegen invasive Arten. Zum Schutz der Eigenen.
    H.R

  40. Wofür unsere Steuergelder so verschwendet werden ist unglaublich.
    “ Zentrum für politische Schönheit “
    Unfassbar.

  41. „…die unweit des Reichstages einen Behälter aufstellte, der angeblich sterbliche Überreste von Opfern des Holocaust enthalten soll“

    Das verletzt die Würde der Verstorbenen

  42. Diese Unmenschen haben sich zwar mittlerweile öffentlich für diese unglaublich menschenverachtende Aktion entschuldigt: https://politicalbeauty.de – dennoch offenbaren diese Narren damit ihre unglaublich mörderische Gesinnung – welche sie hinter dem Mäntelchen der „Kunst“, dem kranken Zeitgeist entsprechend, verbergen.

Comments are closed.