Politik und Medien in Deutschland haben sich verkalkuliert: Der Triumph von Boris Johnson wird die "Lame Duck Merkel" (Stoiber bei Illner) noch weiter schwächen als sie eh schon ist.

US-Präsident Donald Trump hat schon am frühen Morgen deutsche Ortszeit dem britischen Premier Boris Johnson zu seinem sich abzeichnenden triumphalen Brexit-Sieg gratuliert. Der designierte österreichische Kanzler Sebastian Kurz folgte wenig später mit Glückwünschen zum „beeindruckenden Wahlsieg“. Nur die deutsche Kanzlerin schweigt eisern. Der Demokratie-Erfolg der Briten ist denn auch eine satte Klatsche für Angela Merkel und das elitäre EU-Establishment.

Was bedeutet Johnsons Erdrutschsieg für Deutschland? Mindestens vier Lehren lassen sich daraus ziehen:

1. Die konservative Demokratie in Europa lebt noch

Was in England möglich ist, gilt auch für die Hauptplayer Deutschland, Italien oder Frankreich. Mehrere Visegradstaaten machen es vor: Schluss mit der überspannten links-elitären Establisment-Politik, wieder hin zu einer bewährten patriotischen Normalität, in der jeder in den Mitgliedsstaaten friedvoll nach seiner Fasson leben kann, ohne andere zu bevormunden und zu gängeln.

2. Merkel ist isoliert

Sogar die EU hat sich die „Klarheit des Wahlausgangs“ abgekniffen. Die deutsche Regierung aber lässt sich Zeit. Das zeigt jedermann: Merkel hat kaum noch Freunde, sie entfremdet Deutschland zunehmend von den demokratisch legitimierten Hauptplayern in der freien Welt.

3. Die EU muss sich ändern, wenn sie überleben will

England wollte mit dem Brexit rechtzeitig den Absprung schaffen. Das heißt vor allem, gerade für Deutschland: Schluss mit der ungesteuerten Massenmigration, Wiedererlangung staatlicher Grenzsouveränität. Gelebte Freundschaft mit Amerika und seinen Verbündeten, respektvolle Neutralität zu Putin und China. Keine Klima-Spinnereien à la Greta & Co.. Ein Geldsystem, in dem der Euro so hart wie ehemals die D-Mark ist. Menschennahe Sozialpolitik statt der Sorge um die korrekte Krümmung von Gurken.

4. Gesteuerte Umfragen sind Asche

Die linken Eliten und ihre medialen Helfershelfer wollten den demokratisch herbeigeführten ursprünglichen Brexit-Entscheid knicken, weichklopfen, ins Gegenteil wenden. Es ist ihnen nicht gelungen. Erst hieß es: Johnson rennt mit den Neuwahlen in sein politisches Verderben, zum Schluss wurden knappste Ergebnisse mit einem ungewissen Brexit-Ausstieg in Folge herbeigeschrieben.

Nun stellt sich heraus: Alles Asche, was die bestellten Brexit-Torpedierer vorausgesagt hatten. Das Gegenteil war eingetreten, Johnson will mit seinem machtvollen Mandat den Brexit bis Ende Januar „fristgerecht“ umsetzen. Wer heute die Onlinemeldungen im Mainstream verfolgt, stellt fest, dass die Johnson- und Anti-Brexit-Hetzer schlagartig schon einen milderen, fast schon devot klingenden Ton gegen den britischen Premier anschlagen. (HG)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

106 KOMMENTARE

  1. Marie-Belen 13. Dezember 2019 at 11:47

    Merkel-Deutschland läßt sich nicht belehren.
    ————————

    Merkel bleibt in ihrem Bunker bis zum Schluss!

  2. Keine Klima-Spinnereien à la Greta & Co..

    Gerade bei diesem Punkt sieht es mehr als düster aus.
    Pfuschi will 1 Bill. für Klima-Spinnereien.

  3. Der Merkelismus wird erst dann zufrieden sein, wenn alles in Scherben fällt. Nur eine Frage der Zeit bis Merkels „Wahrheitsmanufakturen“ GEZ, Springer, Bertelsmann, Funke und Burda hinaustrompeten, der böse Putin hätte die englische Wahl gefälscht.

    Der Merkelismus wird erst dann ruhen, wenn er eine totale, eine vernichtende Niederlage eingefahren hat oder er durch ein noch übleres, noch grüneres, noch sozialistischeres Monster ersetzt wurde.

  4. … „Das heißt vor allem, gerade für Deutschland: Schluss mit der ungesteuerten Massenmigration, Wiedererlangung staatlicher Grenzsouveränität.“ …

    ———————

    Das wird mit Merkel nicht passieren. Die machts wie Adolf, nach dem Motto „Wenn die Deutschen nicht siegen, sollen sie untergehen.“
    Die politische Kehrtwende wird es nur geben, wenn sie und ihre Helfer von den Schaltstellen weggezerrt und vor Gericht gestellt werden.

  5. Verlierer sind die Lügenpresse, die uns bis zuletzt glauben machen wollten daß es ein Kopf-an-Kopf Rennen geben wird. Die gleiche Lügenpresse, die ständig gegen Trump hetzt und uns glauben machen will daß der das Impeachment-Verfahren nicht übersteht oder nicht wiedergewählt wird.
    Verlierer sind UvdL, damit also auch Merkel („Europa, Europa“). Wieder einmal wurden die beiden Frauen vor aller Welt gedemütigt. Der Thunfisch-Green Deal, der uns Milliarden kosten soll, hat die letzten zweifelnden Briten zu BoJo getrieben. Zurück zum Europa der Vaterländer. Frankreich und die Südländer sind nicht dabei aber dafür die Schweiz und Norwegen. Ich bin nicht grundsätzlich gegen ein gemeinsames Europa z.B. in Fragen der Wirtschaft, Verkehr oder Kultur.
    Die EU wird nachverhandeln-nachverhandeln-nachverhandeln. Notfalls bis Ende 2022. Deren Jobs sind sicher.
    Was kann die AfD daraus lernen? Einen Wahlkampf mit einfacher, klarer eindeutiger Sprache führen: „Lets Brexit done“ und witzige Aktionen wie der von BoJo auf dem Gabelstapler interessieren die Wähler und kein Geschwafel. Der Dexit sollte zumindest, der Austritt aus dem Euro neu diskutiert werden.
    Ich will heute Abend einen Klebrig mit Schaum vor dem Mund sehen!

  6. Wer es nicht schon längst begriffen hat: Traut keinen Umfragen mehr! Die MSM hauen uns nach Strich und Faden die Taschen voll. Schön, daß es immer weniger greift und daß ihnen langsam aber sicher die Felle davonschwimmen.

  7. Die EU ist arrogant, unbelehrbar, sie wird den Teufel tun. Sie hat den Blödmichel, der zahlt und zahlt und die anderen bestimmen.

  8. Meine Lehren:
    1.) Der Brexit schwächt die EU. Und das ist gut so.
    2.) Ein GB, das zwischen USA und EU steht, gibt „Abweichlern“ innerhalb der EU wie Ungarn, Polen und anderen mehr Spielraum.
    3.) Ansonsten ist GB nicht mit den anderen Staaten der EU vergleichbar. Keiner von denen wird aus der EU rausgehen. Da sind die Briten schon sehr speziell.
    4.) Das war eine Wahl „aus der EU raus“. Die Islamisierung in GB ist weit fortgeschritten. Keine der Parteien (weder die Tories noch die Brexit-Partei) nimmt sich dieses Themas an. Im Gegenteil: Als UKIP nach Farange sich des Themas annehmen wollte, ging Farange aus der Partei raus, gründete die Brexit-Partei und alle Wähler von UKIP gingen zur Brexit-Partei.
    Es ist eine reine Anti-EU-Wahl gewesen. Und auch das wird es in anderen EU-Staaten so nicht geben.

    Nichts desto trotz ist eine eine große Schwächung der EU. Real und auch als Symbol. Und diese Schwächung wird dauerhaft sein.
    Bei Wahlen kann sich nach der nächsten Wahl wieder alles ändern. Siehe Österreich. Aber dieser Schritt bleibt für die nächsten Jahrzehnte erst mal so.

  9. gonger 13. Dezember 2019 at 12:02
    „Verlierer sind die Lügenpresse, die uns bis zuletzt glauben machen wollten daß es ein Kopf-an-Kopf Rennen geben wird. Die gleiche Lügenpresse, die ständig gegen Trump hetzt und uns glauben machen will daß der das Impeachment-Verfahren nicht übersteht oder nicht wiedergewählt wird.“

    eben wollte ich es schreiben, danke!

  10. jeanette 13. Dezember 2019 at 12:04

    BILDZEITUNG spielt den Sieg schon herunter:

    „Experten warnen: Der Brexit ist noch lange nicht durch!
    ———————-
    Sind das dieselben „Experten“, die ein „knappes Ergebnis“ voraussagten?

  11. Oh, oh, das wird teuer für Deutschland! – Aber ehrlich, mit ihrer EU-Besoffenheit hat sich Merkel das redlich verdient. Blöd nur, dass wir, die Bürger und Steuerzahlen für die Eskapaden dieser miesen Politikerin aufkommen müssen!

  12. Welche Schlussfolgerung zieht die Merkel daraus? Die Demokratie muss schnellstens total abgeschafft werden, oder?

  13. In besagten vier Lehren steckt viel Phantasie. Die dicke alte Frau im Kanzleramt ist nicht lernfähig. Und auch nicht ihre Anhänger. Wer auf ein Umdenken von linksideologisch Verblendeten hofft, wird enttäuscht werden.

  14. Es geht schon los, sie verlieren KEINE Zeit!

    grad im Radio:

    rel. exaktes zitat vom Politik“experten XYZ
    …: „blabla…schwurbel…nein, es gibt/gab KEINE Zunahme der Brexitbefürworter in den letzten Wochen/Monaten…das hängt…das liegt…am GANZ BESONDEREM Britischen Mehrheitswahlrecht…blaa…nur deshalb….ich hab mich eingenässt….blubblub…“

    also wie bei Trump vor 2 Jahren.

    komischerweise existiert das Wahlrecht so aber schon XXX jahre und wenn es GENEHME Personen produziiert a la heiland Obama, DANN ist es toll.

  15. @ jeanette 13. Dezember 2019 at 11:49

    „Merkel bleibt in ihrem Bunker bis zum Schluss!“

    Bunker = „Der Bau“ (Franz Kafka)

    „Außer diesem großen Weg verbinden mich mit der Außenwelt noch ganz enge, ziemlich ungefährliche Wege, die mir gut atembare Luft verschaffen. Sie sind von den Waldmäusen* angelegt. Ich habe es verstanden, sie in meinen Bau richtig einzubeziehen. Sie bieten mir auch die Möglichkeit weitreichender Witterung und geben mir so Schutz. Auch kommt durch sie allerlei kleines Volk zu mir, das ich verzehre, so daß ich eine gewisse, für einen bescheidenen Lebensunterhalt ausreichende Niederjagd haben kann, ohne überhaupt meinen Bau zu verlassen; das ist natürlich sehr wertvoll.“

    * Waldmäuse = AKK, Laschet, von der Leyen, Altmaier, Klöckner etc.

  16. Weder das Volk noch die Demokratie noch abweichende Meinungen haben die böse, alte Frau im Kanzleramt jemals sonderlich interessiert. Sie spielt Rodeo-Reiterin – Hauptsache oben bleiben! Dass traditionell obrigkeitshörige deutsche Volk macht ihr das auch sehr leicht.
    Das Land aber hat in den bleiernen Merkel-Jahren irreparablen Schaden genommen – was Merkel allerdings einen feuchten Furz interessiert!

  17. Ich persönlich glaube nicht daran, dass unser vollgekotzter Hosenanzug lernfähig ist.

    Und unsere magersüchtige Kommissionsschmeißfliege Uschi auch nicht!

    Dieses ganze Geschmeiß mit Gefolgschaft muß so bald wie möglich komplett abgewählt werden!

  18. Manntje , Manntje Timpete …

    Die , die sich wahnumschlungen schon als Kaiserin von EUropa fühlte ,
    sitzt jetzt mittenmang im Pißpott !

  19. .
    Donald
    und Boris
    machen es vor
    — eine Kehrtwende
    ist möglich ! Man muß
    es nur wollen und mit den
    richtigen Leuten, also echten
    Kerlen festentschlossen angehen.
    Und so wurde jetzt die Staumauer
    aus Lügen und übler Hetze des
    volksfeindlichen Systems
    eindrucksvoll bis hinab
    in die Fundamente
    erschüttert.
    .

  20. Hätten wir dich normale Zeiten (wie bis 2005), dann müßte man nur mit Geduld warten bis das System BRD parlamentarisch fällt. Es würde schon reichen, wenn wir nur die Diktatur hätten, dann würde zur Geduld nur noch der Mut zum Widerstand erforderlich sein. Wäre doch lediglich die Gesellschaft total zerstört, dann würde der Wiederaufbau schon irgendwie klappen.

    Aber alles das ist nicht gegeben, es ist auch noch die Wirtschaft völlig zerstört. Und das gibt leider eine Katastrophe noch nie da gewesenen Ausmaßes. Und was die Überlebenden erwartet steht in den Sternen.

  21. Viper 13. Dezember 2019 at 12:13
    jeanette 13. Dezember 2019 at 12:04
    BILDZEITUNG spielt den Sieg schon herunter:
    „Experten warnen: Der Brexit ist noch lange nicht durch!
    ———————-
    Sind das dieselben „Experten“, die ein „knappes Ergebnis“ voraussagten?
    —————-
    JA,
    das sind wieder die (gekauften) „Experten“.
    BILD
    ist ja so ein Schmierenblatt geworden.

  22. Heisenberg73 13. Dezember 2019 at 12:37

    Die neue SPD Frau Esken scheint so eine Art psychisch kranke Stasi-Tante zu sein. Mit der hat sich die SPD den letzten Sargnagel eingeschlagen.
    ——————————–

    marIne 3. Dezember 2019 at 10:02

    Und nicht zu vergessen die Zweite im Bunde : Saskia Esken !

    Dieses Weib, besser gesagt dieses „Mannweib“ kenne ich persönlich. Ich habe sie vor 10 Jahren beruflich kennen gelernt. Sie ist eine ganz niederträchtige Person, immer bereit Unfrieden zu stiften, keine Ahnung von nichts haben und vor allem darauf bedacht, andere anzuschwärzen und in die Pfanne zu hauen.
    Ich habe leidvolle Erfahrungen mit ihr gemacht.
    Sie kandidierte für den Wahlkreis Calw und hat damals und bis heute ihren eigenen Wahlkreis nie gewonnen. Die Einwohner Calws haben über sie gelacht !
    Sie hat keine Ausbildung, war als Schreibkraft, in der Gastronomie und als Fahrerin tätig bevor sie der Wahn packte, in die Politik zu gehen. Als Beruf wurde dann angegeben, sie hätte eine Ausbildung zur Informatikerin absolviert.
    Kurz und gut, diese Frau ist gefährlich !
    Ihre Ansichten sind untragbar, ihre drei Kinder total gestört und so ist sie ja nun an der richtigen Stelle !

  23. Barackler 13. Dezember 2019 at 12:20

    @ jeanette 13. Dezember 2019 at 11:49

    „Merkel bleibt in ihrem Bunker bis zum Schluss!“

    Bunker = „Der Bau“ (Franz Kafka)

    „Außer diesem großen Weg verbinden mich mit der Außenwelt noch ganz enge, ziemlich ungefährliche Wege, die mir gut atembare Luft verschaffen. Sie sind von den Waldmäusen* angelegt. Ich habe es verstanden, sie in meinen Bau richtig einzubeziehen. Sie bieten mir auch die Möglichkeit weitreichender Witterung und geben mir so Schutz. Auch kommt durch sie allerlei kleines Volk zu mir, das ich verzehre, so daß ich eine gewisse, für einen bescheidenen Lebensunterhalt ausreichende Niederjagd haben kann, ohne überhaupt meinen Bau zu verlassen; das ist natürlich sehr wertvoll.“
    ————————–

    Es sieht für mich so aus, als hätte sich Kaffka da selbst beschrieben. Ist er verrückt gewesen?
    Das Buch wurde ja auch nicht fertig. Er starb ja 1924 angeblich an TBC.

  24. Leider müssen wir jetzt noch mehr zahlen, um den verwesenden Leichnam der EUdSSR durch die nächsten Jahre zu schleppen.

    Aber lange kann das nicht mehr so weitergehen. Das Kartenhaus stürzt ein, egal wie sie uns berauben und bestehlen.

    Nieder mit der EUdSSR!

  25. Guter Artikel.
    Ich befürchte allerdings, dass sich die EU/Euro-Zone nicht reformieren wird.

    Es hängen zu viele fette, parasitäre Staats-Pfründe an den verworrenen und aufgeblähten EU-Institutionen.
    Schon die minimal 13270 Euro pro Monat (plus zahlreiche Privilegien) für einen EU-Abgeordneten ist gatte Bestechung. Viele EU-Staaten werden massiv subventioniert – man könnte auch sagen „geschmiert“. Hauptsächlich mit deutschem Geld. Der Euro ist ein Instrument zur gigantische Umverteilung von den Nordstaaten zu den Südstaaten der Euro-Zone.

    Solange Dummland zahlt, haben die anderen EU-Saaten kein Interesse an einer Reform.
    Der Irrsinn wird solange weitergehen bis Dummland endgültig ruiniert ist, bis in Dummland eine Umwälzung stattgefunden hat. Umwälzung bedeutet: Irgendwie geht die Macht an islamische Gruppen oder Ethnien über; die Dummländer sind ja zu doof sich zu wehren.

  26. Dieses klare und eindeutige Wahlergebnis wird insbesondere
    unsere bornierten sich selbstgefälligen Politiker
    vollkommen kalt lassen.
    Es wird ein „Weiter so“ geben, unterstützt von unseren links
    gepolten Medien, die auch weiterhin ein Hohelied auf die
    „Buntheit“ singen werden, trotz der sich schon länger abzeichnenden
    unangenehmen Begleiterscheinungen wie Mord, Raub, Vergewaltigung
    und Sozialbetrug.

  27. Tom1952 13. Dezember 2019 at 12:46

    So ist es, so lange die Bumsrepublik Deutschland noch zahlungsfähig und vor allem zahlungswillig ist, wird die EUdSSR weiterbestehen. Das gleiche gilt auch für die illegale Massenmigration und den Klimawahn. So lange Deutschland zahlt, geht das immer weiter.

  28. jeanette 13. Dezember 2019 at 12:43

    Kafka hielt sich selbst für geisteskrank. Alle seiner Bücher wurden nicht fertig, und alle haben wohl etwas Autobiographisches (Das Schloß, Der Prozeß, Amerika,…). Ein tragischer Mensch eben. Er wollte auch nicht, daß sein Nachlaß veröffentlicht wird.

  29. So wie die Lügenpresse in den letzten Wochen und Monaten manipuliert hat, habe ich fest mit einer Niederlage für Boris Johnson gerechnet.

    Es freut mich daher doppelt, daß er jetzt so triumphal gesiegt hat.

  30. US-Präsident Donald Trump hat schon am frühen Morgen deutsche Ortszeit dem britischen Premier Boris Johnson zu seinem sich abzeichnenden triumphalen Brexit-Sieg gratuliert. Der designierte österreichische Kanzler Sebastian Kurz folgte wenig später mit Glückwünschen zum „beeindruckenden Wahlsieg“. Nur die deutsche Kanzlerin schweigt eisern….
    —————————————————————–
    Was will man von der ausgetrockneten Altjunferpflaume Merkel und egozentrischen Gouvernante einer deutschen infantilen Pöbelherrschaft ohne Kinderstube, aber mit rotzfrecher großer Schnauze auch anderes erwarten: Anstand und Benehmen bestimmt nicht.
    Umso größer ist die Genugtuung für Boris´ Brexit-Backpfeife in Merkels diabolisches Schubladengesicht.
    Möge die zerstörungswütigste Volkszertreterin seit Hitler mit ihrem „freundlichen“ Migrantengesicht genau in dem Dreck ertsticken, den sie verbrochen hat.

  31. Ich denke bei den allermeisten Deutschen kommt das nicht gut an. Sie sind ganz enttäuscht von den Briten und halten Boris Johnson für genauso mies wie Trump.
    Das muss uns klar sein. Die deutsche Bevölkerung tickt komplett anders als die britische.
    Aber egal wie sehr der deutsche Gutmensch tobt: Das schwächt seine heißgeliebte EU.

  32. Die größte Frechheit der EU ist für mich, Volksentscheide und Volksabstimmungen zu missachten und ins Gegenteil verkehren zu wollen. Das traf den Stolz der Briten. Ich finde es toll, daß die Briten Entscheidungen, die das Volk trifft, gemeinsam – also Befürworter und Gegner zusammen – verteidigen bis zuletzt. Das ist echter Stolz.
    Dagegen ist die EU eine richtig harte Despotie voller Arroganz und krimineller Energie, die jetzt von Frau Ursula von der Leyen präsentiert wird.

  33. Ich habe mich sehr über den Wahlsieg von BoJo gefreut, denn bis gestern haben uns unsere Medien eingetrichtert, dass Corbyn bei der Zustimmung mächtig aufholt. Nun sieht man, wie man auch da Quatsch verbreitet hat. Das ging schon los gleich nach der Brexit-Abstimmung vor 3 Jahren. Uns wurde berichtet, dass die Engländer schon kurz danach ihre Entscheidung bitter bereut hätten und massenweise auf die Straße gingen, um für ein Verbleiben in der EU zu demonstrieren. Was jetzt kommt, steht natürlich in den Sternen, aber ich denke, die Briten haben richtig gewählt, Corbyn ist ein Linksextremer, den wollten nicht viele als Regierungschef. In ein paar Jahren kann man sicher sehen, wohin die Reise ohne EU gegangen ist, ich schätze mal, in die richtige Richtung, Johnson traue ich viel zu.

  34. @Johannisbeersorbet 13. Dezember 2019 at 12:52
    Vor allem dachte, ich dass das britische Mehrheitswahlrecht ihm schadet. Dass sich die Stimmen zwischen den Tories und der Brexit-Partei aufteilt.
    Das Gegenteil war der Fall. Das Mehrheitswahlrecht hat ihm genutzt. Und die Stimmen wurden z.B. zwischen den LibDem und Labour aufgeteilt.

  35. Wie würden die Lügen- und Erziehungsmedien jubeln, wenn Johnson gescheitert wäre.

    Sein grandioser Erfolg verdirbt ihnen den Tag.

  36. @Maxi9 13. Dezember 2019 at 13:02
    Dass „unsere“ Medien Trash verbreiten, ist mir schon lange klar. Nur wie es wirklich ist, weiß ich eben auch nicht. Vielleicht weiß das auch keiner.
    Ist doch das Gleiche mit der Meinung, die die Bürger bei uns zu verschiedenen Themen. Umfragen kann man nicht trauen. Nur wie es wirklich ist, weiß ich auch nicht.

  37. Was können denn unsere „Eliten“ dafür, wenn die Briten zu degeneriert sind, die weisen und fundierten Anweisungen Weissagungen unserer „Eliten“ zu befolgen?

    Tja, so läuft es in den ideologisierten Betonköpfen EUropas, wenn die Leute nicht der zur einzig Richtigen erklärten Religion Ideologie folgen, dann liegt der Fehler bei den Leuten, aber nicht an der Ideologie.

  38. Viper 13. Dezember 2019 at 12:42
    Kurz und gut, diese Frau ist gefährlich !
    Ihre Ansichten sind untragbar, ihre drei Kinder total gestört und so ist sie ja nun an der richtigen Stelle !
    __________________________________________
    Zweifellos ein vollwertiger Ersatz für Stegner.
    In der nächsten Episode der SPD Seifenoper: „Saskia hat nach der Adoption von Kevin vier gestörte Kinder.“

  39. @Johannisbeersorbet 13. Dezember 2019 at 13:03
    Das sind so kleine Sachen.
    Was ich aber schon wichtig finde: Die EU wird durch den Brexit deutlich geschwächt. Und das wird auch nicht durch die nächste Wahl wieder umgekehrt.
    Der Brexit ist für uns eine größere Sache als die Wahl von Trump. Denn bei der nächsten Wahl könnte wieder ein Linker gewinnen und der nimmt die Entscheidungen von Trump einfach wieder zurück.

  40. Nur die deutsche Kanzlerin schweigt eisern.

    Die schmollt jetzt erstmal und lässt überlegen, wie sie es uns jetzt klarmachen soll, dass wir mit unseren Steuergeldern den Haushaltsanteil der Briten zu übernehmen haben.

    Das Klima als Begründung für Steuererschaffungen ging ja für ihre Gäste und ihre Siedlungs- und Kolonisationpolitik drauf.

  41. Die deutschen MSM drehen frei: Von „populistische Parolen gewannen die Wahl“ bis „wir reden jetzt mit einem Experten der Bertelsmann-Stiftung“ wird jede verrostete Kanone aus dem Arsenal der üblichen voll an der Realität vorbeischießenden ideologischen Phrasen aufgefahren.

    Sperrfeuer aus der Mottenkiste. Mit Mottenkugeln. Peinlich. Sowas nennt sich heute „Analüse“.

  42. Ach so, ich hatte freilich nicht damit gerechnet, dass die Briten sich so klar entscheiden würden, nach dem Rumgeeiere um den Brexit im Parlament. Ich hatte mich über Johnson und die Briten darüber hinaus nicht weiter kundig gemacht.

  43. Viper 13. Dezember 2019 at 12:42

    Heisenberg73 13. Dezember 2019 at 12:37

    Die neue SPD Frau Esken scheint so eine Art psychisch kranke Stasi-Tante zu sein. Mit der hat sich die SPD den letzten Sargnagel eingeschlagen.
    ——————————–

    marIne 3. Dezember 2019 at 10:02

    Und nicht zu vergessen die Zweite im Bunde : Saskia Esken !

    Sie hat keine Ausbildung, war als Schreibkraft, in der Gastronomie und als Fahrerin tätig bevor sie der Wahn packte, in die Politik zu gehen. Als Beruf wurde dann angegeben, sie hätte eine Ausbildung zur Informatikerin absolviert.
    ———
    Wenn man den Scanner am Paketauto bzw. an der Haustür beherrscht ist man eben „Informatikerin“!
    Keine richtige Ausbildung oder ein abgebrochenes Studium zu haben ist heutzutage schon fast eine Grundvoraussetzung für linke Systempolitiker. Die Schwester (oder Bruder?) von Klein-Kevin sozuagen.
    Das war bereits die zweite gute Meldung heute. Da muss man nachtreten. Das Ziel heisst 4,9%.
    Allerdings werden nur die Grünen davon profitieren, die ein nach außen geschlossene Bild abgeben.
    Die 3.gute Meldung heute wird hoffentlich sein daß man sich beim Klimazipfel auf keine Abschlusserklärung einigen konnte. Es deutet sich so etwas an.
    …und die meisten Briten wird es sicher viel mehr interessieren daß „Kloppo“ heute bis 2024 verlängert hat beim FC Liverpool.

  44. @ jeanette 13. Dezember 2019 at 12:43

    Ja, alles so weit richtig, was Sie schreiben. Aber er war auch genial. Und irgendwann beim Nachdenken über die Psyche von Merkel habe ich mich plötzlich an „Der Bau“ erinnert. Das war einige Zeit, nachdem ich alle anderen Erklärungsversuche und Verschwörungstheorien verworfen hatte und zu dem Ergebnis gekommen war, dass sie weder einen Plan A noch einen Plan B hat, sondern ausschliesslich damit beschäftigt ist, ihre Position, also ihren Bau zu sichern.

    Das schliesst nicht aus, dass sie auch einer vorgegebenen Agenda folgen könnte, aber nur so lange, wie ihr das als die sicherste Möglichkeit erscheint. Ich bin froh darüber, dass sie keine Atomwaffen hat.

    Halb scherzhaft habe ich das schon beschrieben: wenn ihr morgen die Kartoffelsuppe anbrennt, lässt sie an der Grenze schiessen.

  45. GEZverweigerer 13. Dezember 2019 at 12:01
    gonger 13. Dezember 2019 at 12:02

    Gewaltige Klatsche für Merkel, Soros, und die EU

    Wie bei Trump, da hat die BRD-Lügenpresse auch nur Müll erzählt. Und wieder waren die Umfragen (es gibt ein knappes Rennen, Corbyn holt auf) die man uns in Deutschland um die Ohren gehauen hat erstunken und erlogen.

    Warum stimmen die Umfragen in der BRD eigentlich immer mit den Wahlergebnissen überein? Liegt es vielleicht daran, weil hier das BRD-System sowohl die Ergebnisse der Umfragen bestimmen kann, als auch die Stimmen nach der Wahl auszählt?</b)

  46. Die Meinungsmacher mussten realisieren, dass deren Meinung kein Mensch mehr interessiert und jeder seine eigene Meinung nicht mehr aus der Manipulation von Propagandisten bildet.

  47. NieWieder 13. Dezember 2019 at 13:08
    @Johannisbeersorbet 13. Dezember 2019 at 13:03

    Was ich so interessant finde: Staaten haben Eigeninteressen. Und wenn die klar auf dem Tisch liegen („Nationalstaat xyz first“) ist alles viel einfacher. Dann kann man sich reiben, einigen, dann kann man dagegen Allianzen schmieden, Bündnisse eingehen, diese Bündnisse wieder lösen, wenn ihr Zweck erfüllt ist. Den Deutsch-amerikanischen Hackel um Nordstream 2 verbuche ich auch darunter. Hier prallen an der Front knallharte deutsche auf amerikanische Interessen (Rußland und die Ukraine mit ihren Interessen mal aussen vor).

    ABER: Die einzige Ausnahme ist Deutschland unter Merkel, dem es angeblich nur dann gut geht, wenn es, sinngemäß, „allen anderen dabei hilft, daß es ihnen gut geht.“ Also EU, UNO, Afrika, Indien, China, Lateinamerika mit deutschem Steuergeld durchschleppt. Bis auf Deutschland. Dem darf es nicht gut gehen. Bzw. es darf unter seiner Gutigkeit ächzen bis zum Zusammenbruch.

    Im Falle Nordstream 2 begüßte ich es außerordentlich, wenn Deutschland mal genau hier seine Interessen durchsetzt. Insbesondere vor dem Hintergrund, daß gerade die komplette verläßliche Energieversorgung Deutschlands (Atom, Kohle) von der Regierung ausgeknipst wird.

    Ich habe aber eine böse Ahnung: Da Gas auch Pfuiteufel („Klima!“ *Waaah!*) ist, wird sich Merkel mit ihrem Hintern höchstpersönlich auf die Leitung setzen, die Rohre knicken und die Gaszufuhr per Nordstream 2 kappen.

  48. Dass die Lage von den MSM allmählich als kritisch eingeschätzt wird, kann man jeweils daran erkennen, dass Heiner Bremer, der Politik-Experte, zu einer „Einschätzung“ reaktiviert wird. Ist er schon da?

  49. Den satirischen Irrsinn sind keine Grenzen mehr gesetzt. Die SPD (Borjans) schlußfolgert aus dem Brexit-Sieg Johnsons, dass das Labour-Debakel die Wichtigkeit der klaren Haltung zeigt. Also die SPD zeigt jetzt klare Haltung und dann wirds wieder mit den 30%. Also wer allen Ernstes für dieses Land noch davon spricht, hier werde Politik betrieben, der ist ganz einfach nicht mehr ernst zu nehmen.

  50. Unsere „Spitzenpolitiker“ haben weder Anstand noch eine gute Kinderstube. Wenn ich mir den rotzfrechen Außenministerdarsteller ansehe kriege ich regelmäßig Brechreiz. Dann erst die fette arrogante Watschelente im Bundeskanzleramt. So schlecht können wir doch nicht sein, daß wir solche Arschgeigen verdient haben.

  51. INGRES 13. Dezember 2019 at 13:30

    Den satirischen Irrsinn sind keine Grenzen mehr gesetzt. Die SPD (Borjans) schlußfolgert aus dem Brexit-Sieg Johnsons, dass das Labour-Debakel die Wichtigkeit der klaren Haltung zeigt.

    Die SPD hat echt nicht mehr alle Tassen im Schrank. Auch die lippenlose, verkniffene, niederträchtige, bösartige Saskia Esken, die in ihren zwei Jahren im Bawü-Landeselternbeirat nur Angst und Schrecken und Terror verbreitet hat („Ich habe ihn geeint“) gerät jetzt endlich ins Kreuzfeuer.

  52. Aaaaaahhhh, gerade auf allen Sendern PK mit der Hängeleftze zum EU-Gipfel „Klimaneutralität“:

    „Wir müssen mit den Menschen sprechen und wir haben ja auch mit Polen gesprochen und die Kohle in Polen ist für die Menschen wichtig und da sind ganz andere Sachen zu bewerkstelligen als in einem Land, das zu 65 Prozent von Kernenergie abhängig ist und da müssen wir mit der unterschiedlichen Umsetzung mit den Menschen sprechen. Und wenn wir ein Jahr zurückdenken, war von Klimaneutralität noch gar nicht die Rede und das ist eine bemerkenswerte Entwicklung, die ich so nicht vorhergesehen habe.“

    *Übergeb*

  53. @Babieca 13. Dezember 2019 at 13:37
    Wer so nett lächelt wie Frau Esken und eine so nette Tochter hat wie sie, MUSS ein guter Mensch sein. Das geht gar nicht anders.

  54. Barackler 13. Dezember 2019 at 13:30

    Dass die Lage von den MSM allmählich als kritisch eingeschätzt wird, kann man jeweils daran erkennen, dass Heiner Bremer, der Politik-Experte, zu einer „Einschätzung“ reaktiviert wird. Ist er schon da?
    ———-
    Heiner Bremer ist aber von allen „Experten“ noch einer der sachlichsten und wird häufiger geholt wenn die anderen Spinner nicht mehr weiter wissen.

  55. @Marie-Belen 13. Dezember 2019 at 13:33
    Da können sie die Herkunft nennen oder nicht. Die Tatsache bleibt auch weiterhin bestehen, dass laufend Menschen hier mit was auch immer angegriffen werden und dass laufend Frauen sexuell belästigt werden.
    Und manchmal führt so ein Angriff zum Tod. Und manchmal führt die sexuelle Belästigung zur Vergewaltigung.
    Sie können versuchen die Taten an sich zu verschweigen. Machen sie sicherlich auch. Aber eine gewisser Teil wird eben doch bekannt. Ganz tot schweigen lässt sich die Realität eben nicht.

  56. Tja …… man kann es nicht oft genug wiederholen, schuld an der ganzen Misere ist und bleibt die AfD.
    Diese Ergebnisvorsage ist, bis jetzt, nicht die schlimmste, bei Trump war es noch weiter von der Realität entfernt, so sind sie halt ….. die Realitätsfremden.
    DER Tag, an dem die AfD die Mehrheit erlangt ….. kann nicht schnell genug sein …. leider.
    Jedoch dann, sieht’s extrem dunkel aus für die bisherigen Politclowns und sie wissen/fürchten es.

  57. @Babieca 13. Dezember 2019 at 13:28
    Auch „Staaten“ bestehen aus verschiedenen Playern.
    Wenn z.B. Deutsche irgendwelche internationale Posten bekommen (EU, UNO, …), ist es für ihre persönliche Karriere oder Macht immer am besten, wenn sie deutsche Interessen und deutsches Geld opfern, damit sie international besser da stehen und so für sich persönlich Allianzen schmieden können.
    Deshalb möchte ich eigentlich niemals einen Deutschen aus dem Mainstream auf irgendeinen internationalen Posten sehen. Denn dann bin ich mir sicher: Er wird uns sehr schaden und sehr viel kosten.

  58. NieWieder 13. Dezember 2019 at 13:58

    Auch „Staaten“ bestehen aus verschiedenen Playern. Wenn z.B. Deutsche irgendwelche internationale Posten bekommen (EU, UNO, …), ist es für ihre persönliche Karriere oder Macht immer am besten, wenn sie deutsche Interessen und deutsches Geld opfern, damit sie international besser da stehen und so für sich persönlich Allianzen schmieden können. Deshalb möchte ich eigentlich niemals einen Deutschen aus dem Mainstream auf irgendeinen internationalen Posten sehen. Denn dann bin ich mir sicher: Er wird uns sehr schaden und sehr viel kosten.

    Ja, das stimmt. Ich vergesse das immer wieder, weil ich in meinem jugendlichen Leichtsinn nach wie vor nicht berücksichtige, wie die deutschen Politfunktionäre inzwischen ticken. Bestes Beispiel bei der UNO: CDU-Heusgens (der den „Migrationspakt“ aushandelte, also diktierte).

    Und gerade jetzt: Gemeinsame PK von CDU-Altmaier und CSU-Scheuer zur „Elektomobilität“ und „Ausbau der Ladenetze für E-Autos“.

    Der Würstchenfresser: „Ich habe Elon Musk die Botschaft überbracht, daß er selber für den Ausbau seiner Ladenetze sorgen muß.“

    Scheuer: „Der Arbeitsplan der Kanzlerin zur Klimaneutralität muß jetzt umgesetzt werden.“

    *Ächz*

  59. Zu Punkt 4 ist zu sagen, dass die MSM sich mal wieder von Wünschen haben leiten lassen, und nicht von Objektivität. Wie so oft haben sie versucht, Wahlergebnisse vorwegzunehmen, zu beeinflussen, gar zu manipulieren durch Verunsicherung. Um so schöner, dass die MSM dabei, auch mal wieder, auf die Nase gefallen sind. Ob die MSM eine Lehre daraus ziehen, wage ich zu bezweifeln.
    Dabei brauchen die MSM doch nur der Raute zu lauschen- die findet den Wahlausgang einfach supi, Hochachtung hat sie für Johnson, klar, so viel Zustimmung im eigenen Land imponieren ihr. Diese Zeiten sind für sie für alle Zeiten vorbei.

  60. @ gonger 13. Dezember 2019 at 13:47

    „… noch einer der sachlichsten …“

    Wenn man ihn mit Kleber, Slomka, Reschke usw. vergleicht, stimmt das. Und weil ihn die Masse kennt und ihm vertraut, hat er einen Bonus und ist perfekt für die kritischen Momente. Deshalb meine Frage, ob er heute bei n-tv schon aufgetaucht ist.

  61. Im Harz war offenbar ein Staatsstreich geplant. Und zwar von einem 78-jährigen Rentner in dessen Haus nach einer Explosion Flüssiggas und Weltkriegsmunition gefunden wurde. Ich empfehle, dass der Staatsschutz die Wohnungen sämtlicher AFD-Mitglieder und -Wähler durchsucht.

  62. #Heisenberg73
    #Church ill
    #gonger

    Nochmal zu Esken:
    Aus irgendeinem Grund, muß ich bei der immer an Moby Dick denken. Nicht weil sie dick wäre, sondern wegen ihrem schiefen Mund.

    Käptn Ahab: Wer mir von euch einen Wal mit weißem Kopf, zerfurchter Stirn und schiefem Maul sichtet, wer mir von euch diesen Weißschädel mit dreifach durchlöcherter Steuerbordflanke sichtet – schaut her, wer immer mir den weißen Wal als erster sichtet, der soll diese Golddublone haben

  63. Ach, ist das schön, der LÜGEL jammert in den höchsten Tönen:

    „Man muss nicht Sozial- oder Liberaldemokrat sein, um von diesem Erdrutsch, der sich da in England ereignet hat, schockiert zu sein. Denn die eigentlichen Verlierer dieser Wahl sind nicht die Labour-Partei und die vielen Stimmen der Vernunft auf allen Seiten des politischen Spektrums. Die eigentlichen Verlierer sind Anstand, Aufrichtigkeit und Integrität.“

    Hahaha!

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-wahl-boris-johnson-hat-alle-gegner-besiegt-kommentar-a-1301152.html

  64. „abzeichnenden triumphalen Brexit-Sieg gratuliert“
    Nah na ein Plus von 1% Stimmen mehr war es doch nicht!
    Bei dem Wahlrecht würde Merkel allein mit 2/3 Mehrheit durchregieren.

  65. Bei der Achse hat eine Uta Buhr unter einem Artikel sehr nett kommentiert:

    Congratulations, congratulations! Well done Boris, carry on. Heute Abend werde ich mir, entgegen meiner Gewohnheit, das heute Journal antun, um mich an Clausis verzerrten Zügen und dem Schaum vor seinem Mund zu ergötzen. Wie sich wohl unsere adipöse Kaiserin zum erdrutschartigen Wahlsieg ihres Lieblingsfeindes äußern wird. Ich vermute, dass ihre Lefzen noch tiefer hängen und die ihr verbliebenen Fingernägel vor Gram noch “kürzer” werden. Häme ist hier durchaus angebracht, lieber Herr Grimm, weil unsere EU-Nieten sich gar nicht vorstellen konnten und sicherlich immer noch nicht können, dass ein Volk rational im eigenen Interesse handeln kann, statt sich herbeigeredetem Getöse über den baldigen Weltuntergang kampflos zu ergeben. Besonders gespannt bin ich auf die Reaktion unserer total gescheiterten Verteidigungsministerin, die trotz erwiesener Inkompetenz jetzt als EU-Ober-Apparatschik monatlich 33.000 Euronen abstaubt. Die Briten werden sich freuen, an dieser Verschwendung ihrer Steuergelder nach einem erfolgreichen Brexit nicht mehr beteiligt zu sein. Ein großer Wermutstropfen ist allerdings, dass Deutschland nach dem Austritt des zweitgrößten Beitragszahlers in das EU-Fass ohne Boden demnächst noch viel mehr wird löhnen müssen. Wer soll das eigentlich in Zukunft noch bezahlen, wenn dieses Land durch eine rapide Deindustrialisierung immer mehr Arbeitsplätze einbüßt? Augenscheinlich denkt keiner der notorischen Grünwähler und Freitagshüpfer über diese Option überhaupt nach. Könnte es sein, dass der fulminante Wahlerfolg des Realisten jenseits des Ärmelkanals eine Mehrheit der Deutschen zum Umdenken anregt, damit uns das schlimmste Szenario einer Verarmung der Massen doch noch erspart bleibt? Dum spiro spero!

    🙂

  66. @ Heisenberg73 13. Dezember 2019 at 14:42

    Relotius-Spiegel: „Die eigentlichen Verlierer sind
    Anstand, Aufrichtigkeit und Integrität.“ 😛

  67. Die ganze Misere hält man ohne Humor gar nicht mehr aus.
    Diese Zonenwachtel macht es eh nicht mehr lange.
    Wenn die Rezession kommt und die wird kommen dann wird die Arbeitslosigkeit steigen. Und sollte es dann noch zum GroKo aus kommen, dann kann sich Merkel und Ihre Altparteien warm anziehen.
    Denn soviel Steuern kann man gar nicht erhöhen.
    Die Sozialkassen werden explodieren.
    Und hier in Deutschland geht keiner auf die Strasse. Stattdessen gibts den Denkzettel an der Wahlurne.
    Schaut Euch Thüringen an, hört man noch was, nach den Wahlen? Die waren doch Ende Oktober.
    Haben die sich schon zu einer Koalition zusammengerottet: Die Altparteien?
    Höcke kann ganz locker auf jeder Veranstaltung sagen: die wollen nicht regieren selbst eine ,Minderheitsregierung ausR2G kann machen was die will die kriegen ohne die CDU FDP nie Gesetze durch.
    Ach was wären Thüringer Verhältnisse im Bundestag gut. Eine CDU Minderheitsregierung wäre auch nicht schlecht, dann sollen sie mal Mehrheiten zusammensuchen.
    Aber nicht bei der AfD betteln.
    Wir gehen turbulenten Zeiten entgegen, jezt erst mal Weihnachten feiern dann Sylvester und nächstes Jahr: Neues Jahr Neues Glück.

  68. eule54 13. Dezember 2019 at 12:24
    Ich persönlich glaube nicht daran, dass unser vollgekotzter Hosenanzug lernfähig ist.

    Bin Berliner 13. Dezember 2019 at 12:41
    Die Führerin hat bestimmt vor Schreck eingerautet..

    Die Zonenmastgans (R) ist heute auffällig kurzatmig.
    Sie muß in jedem Satz 3 x Luft holen.

  69. Vier Lehren für ein Halleluja! – Wenn da nicht noch die Fünfte ein vergewaltigender Schlag ins Kontor bedeuten würde:

    Jene euhörige BRD ist dazu verdammt, zu Lebzeiten, Lehrgeld für ihre selbsterschaffene Büßerideologie abzuleisten.

    Warum das wohl so ist?

    Ganz einfach:

    Weil Deutschland schon längst ausradiert wurde.

    Übrigens möchte ich hiermit „Sitz!->Nee!“ grüßen.

    Mich gibts übrigens nur einmal. Sowohl in der virtuellen- als auch in der wirklichen Welt und das unterscheidet mich von der Masse.

  70. Brexit hin oder her: Boris Johnson wird keine restriktive Migrationspolitik betreiben. Er ist Multikulturalist durch und durch. Von ihm stammt die Aussage: „I am the only British politician who will admit to being pro-immigration“ (Ich bin der einzige britische Politiker, der zugeben wird, pro-immigration zu sein).

  71. Hallo Freunde, nachdem ich jahrelang treuer Leser war habe ich mich endlich Mal registriert. Grund dafür ist, dass es bei den Staatsmedien echt nicht mehr auszuhalten ist und man dort nicht vernünftig diskutieren kann.

    Den Vogel hat aber ntv abgeschossen, nachdem ich mich positiv über den Wahlsieg Johnsons geäußert habe, haben die mich auf Facebook blockiert. Peinlicher geht’s echt nicht mehr.

    Viele Grüße

    Piotr

    MOD: Sei gegrüßt.

  72. ….BananenRepublikDummland …….. lernfähig ??????
    nur in Sachen Koruption, DDR, Stasi, VoPo, Selbstzerstörung, Umvolkung, Invasion u. a.

  73. Warum wollen die Briten am Billionen „Klima“-Paket von Ursula von der Leyen nicht teilhaben? Ich verstehe dies nicht!
    Im übrigen waren die Umfragen im UK gut. Nur haben unsere Mainstreammedien nie die Wahrheit gesagt, was im UK läuft.

  74. RDX 13. Dezember 2019 at 18:30

    „Warum wollen die Briten…“

    Seit wann heißt ein Engländer eigentlich Boris?

  75. SATTE KLATSCHE FÜR MERKEL (s.o.)

    Merkel findet das gut und sagt: „CHAPEAU“

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich beeindruckt von dem Wahlerfolg des konservativen britischen Premierministers Boris Johnson gezeigt. Beim EU-Gipfel in Brüssel habe es „professionelle Anerkennung“ dafür gegeben, dass es Johnson gelungen sei, die Bürger zu überzeugen, sagte Merkel nach dem Treffen am Freitag in Brüssel. „Chapeau, muss man einfach sagen, dass ihm das gelungen ist.“ Beim Brexit bedeute dies für die EU nun „eine gewisse Sicherheit“, dass das mit London ausgehandelte Austrittsabkommen auch in Kraft gesetzt werde, sagte die Kanzlerin weiter. Damit könnten sich beide Seiten den Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zuwenden, „die noch kompliziert genug werden“. Ziel sei für die EU dabei eine „spezielle Partnerschaft mit Großbritannien“.

    https://www.welt.de/politik/ausland/live204248902/Grossbritannien-Wahl-Merkel-ist-beeindruckt-von-Boris-Johnson.html#live-ticker-entry-25592

  76. Merkel wird das Ruder auf der deutschen Titanic nicht mehr umlegen, vielleicht ist’s auch schon zu spät. Stattdessen lässt sie das Medienorchester weiter spielen. Wir haben den falschen Kapitän.

  77. … herbei schreiben

    Sagen wir mal so.
    Es gibt die linken Eliten mit ihren medialen Helfershelfern
    und das britische Volk.
    Die können sich irgendwie nicht auf einen Nenner einigen.

    Finde ich das falsch? – Nein. 🙂

  78. Doppeldenk: „Merkel wird das Ruder auf der deutschen Titanic nicht mehr umlegen,“
    Das darf sie auch gar nicht.Es wird immer vergessen,daß sie nur eine Marionette wie fast alle Politiker ist.

  79. Merkel hat den Brexit durch Ihre wahnhafte Grenzenlosigkeit befeuert , Merkels Politik i.V. mit Frankreich ist für das Desaster in der Ukraine verantwortlich und ausgerechnet diese Kommunistin stellt sich heute hin und beschwört den Zusammenhalt der EU !
    Was muss eigentlich noch alles passieren , damit diese aus dem Nichts gekommene Person , endlich abgelöst wird ! Die CDU/CSU wird das noch bitter bezahlen und ich hoffe , dass diese Partei einfach nur noch verschwindet ; ähnlich der Partei unter Andreotti in Italien !!
    Die AfD sollte m. E. nicht versuchen als Juniorpartner die CDU auch noch zu stützen !

  80. So wie es aussieht, hat sich England von EU-Fesseln befreit.

    Freiheit hat den Preis, für sich selbst sorgen zu können/müssen und mit gleichwertigen Partnern einen Handel zu betreiben, damit einer vom anderen profitieren kann.

    Freiheit ist anstrengend , aber sie ist ein Grundbedürfnis aller Menschen.

    Ich wünsche den Engländern viel Erfolg auf einem neuen Weg in die Zukunft und wenn Schottland da nicht mitmachen will, dann muss man auch ihnen die freie Wahl lassen, weiterhin am großen , Futtertrog oder gar an den lebenserhaltenden Infusionen der EU zu verweilen und ganz und gar abhängig werden von „Leben oder Sterben“ .

    Das vereinigte ( uneinige) Königreich ,wird sich neu gestalten , unter Schmerzen, enormen Anstrengungen etc. aber es wird ein freies Land werden und von der Welt geachtet und anerkannt.

    Die Cassandra -Unkenrufe vieler deutscher Medien, werden nur noch als ein unwichtiges Gequake wahrgenommen werden.

    Man hört sie, man schaut sie sich vielleicht noch an, aber was mich angeht, ich sehe ihre Nasen immer länger werden.

    Natürlich sind auch in anderen Ländern die Medien politisch infiltriert, aber von einer Demokratie Deutschland , hatte ich immer geglaubt ,dass die Informationen, die über ARD und ZDF ( und deren Fusionen) kommen , seriösen Recherchen entspringen und eine neutrale und ehrliche Journalisten und Reporterarbeit wiedergeben.

    Heute frage ich mich, wie können solche „Lügen“ -Leute, ihren Kindern, falls sie welche haben, das jemals erklären.

    Denn es wird herauskommen , was nicht in Ordnung ist.

  81. Ein starkes Pfund bringt Touristen in die EU. Deutsche haben lange auf der Insel investiert, hoffentlich läuft es jetzt auch andersherum.

Comments are closed.