Von MARKUS GÄRTNER | Sie bringen glänzende Jahresrückblicke und sagen uns 2020 vorher. Doch die Mainstream-Medien langweilen ihr Publikum mit den schillernden So-war-es-Shows. Denn wer aufmerksam die Nachrichten in unserem Land verfolgt, weiß auch ohne die Rückblick-Berieselung: es geht so weiter wie bisher, nur auf einem wackligeren Drahtseil – und mit mehr Seitenwind.

Die Nachrichten der vergangenen Tage sagen uns am zuverlässigsten, wie es 2020 weitergeht. Wir haben eine Regierung, die lästige Daten löscht und Grundrechte schleift. Wir haben Medien, die unsere Realität ausblenden und ihre eigene ideologische Ausrichtung verleugnen.

Wir haben eine Justizministerin, die unsere Passwörter will und Nachrichtensendungen, die uns bewusst in die Irre führen. Mehr noch: Wir werden von Klimahysterikern genervt, die den Weltuntergang an die Wand malen, aber der Umweltkatastrophe von heute bis zum 7. Januar eine Weihnachtspause befehlen.

Das Polit-Personal, das uns von der Provinz bis nach Berlin vertritt, vertreten soll, fährt unser Land sichtbar an die Wand. Aber wir haben diese Leute selbst gewählt. Wir sollten uns für 2020 etwas besseres vornehmen …


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Heute hat uns der Oberste Sowjet (ex-Bundestag) eiskalt mitgeteilt, wohin die Reise geht: CO2-Abgabe auf Sprit, Gas und Heizöl höher als zunächst geplant (glaubt doch kein Schwanz, die Höhe war angepeilt); der Liter Sprit und Heizöl wird damit ab 2021 zwischen sieben und acht Cent teurer. Man beachte, daß sie das Gas nach Atom, Kohle und Öl auch ganz nebenbei abwürgen. Und den Bürger in Schuldknechtschaft stürzen. Was als „Entlastung“ und „Mitnehmen“ verbrämt wird:

    Der Scholzomat, SPD, lügt – und droht gleichzeitig unverholen (gefettet):

    „Wir verändern die Art und Weise, wie wir wirtschaften, grundlegend.“ Deutschland müsse beim Klimaschutz mit großen Schritten vorangehen. Es seien große und weitreichende Entscheidungen getroffen worden. Der Staat gebe Milliardeneinnahmen durch den vorgesehenen CO2-Preis an die Bürger zurück. Bürger sollten Klimaschutz nicht als Bedrohung sehen, sondern als Chance.

    SED-Küstenbarbie, heute SPD, lügt:

    Durch das Vermittlungsverfahren sei ein Klimapaket mit „mehr Klimaschutz und mehr sozialem Ausgleich“ gelungen, sagte die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), die maßgeblich an den Verhandlungen beteiligt war.

    Volker Bouffier (CDU), Blockpartei, lügt:

    Die Politik wolle den Menschen nicht vorschreiben, wie sie lebten, sondern sie mitnehmen (…) Es gehe um eine Politik von „Maß und Mitte“. Das Klimapaket habe eine große Bedeutung und sei ein grundlegender Schritt. Notwendige Veränderungen aber bräuchten Akzeptanz in der Bevölkerung.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204477336/Klimaschutz-Bundesrat-stimmt-Kompromiss-zum-Klimapaket-zu.html

    Der Letzte braucht das Licht nicht mehr auszumachen. Die Lichter gehen schon vor dem Letzten aus.

  2. Zwei aufgefischte Kommentare zum neuen Steuerhammer unter dem „Klima“-Deckmäntelchen. Einer aus der Welt:

    Das bedeutet also 467 Euro Mehrkosten und dafür 60 Euro Entlastung beim Strompreis.
    Macht netto eine Mehrbelastung von 400 Euro. Sind ja nur Peanuts…

    https://www.welt.de/204477336#/comment/5dfcb1a952faff0001fc1f02

    Und einer bei Tichy:

    D: Gesamtausstoß 838 Mio t CO2 mal 55 € = 46,1 Mrd. €. Im Gegenzug wollen Bundestag und Bundesrat die EEG-Umlage um 5,4 Mrd. € senken. Bleiben 40,7 Mrd. € Mehrbelastung plus die Umsatzsteuer die darauf entfällt, also 48,4 Mrd. €.
    Ca. 50 Mrd. Einnahmen pro Jahr. Irgendwie kommt mir diese Zahl bekannt vor.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/der-weihnachtshammer-ganz-grosse-koalition-mit-ganz-grosser-steuererhoehung/

  3. Tja, so framet das Münchner Käseblatt tz heute:

    Schnee – Wetterexperte prophezeiht ein weisses Wunder!

    Natürlich, Schnee mitten im Winter ist ein gar wundersames Ding in Deutschland…

  4. Zieht Euch warm an!

    .

    „STUDIE DES WELTENERGIERATS
    Ausland sieht deutsche Energiewende nicht als Vorbild

    Die Bundesregierung reklamiert immer wieder die globale Vorbildfunktion des doppelten Ausstiegs aus Kernkraft und Kohle. Doch vor allem im unmittelbaren Ausland sind Energieexperten wenig geneigt, Deutschland nachzueifern. Die meisten erwarten laut einer Umfrage eine Schwächung der deutschen Wirtschaft.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ausland-sieht-deutsche-energiewende-nicht-als-vorbild/

  5. Babieca 20. Dezember 2019 at 13:53

    So funktioniert dann Merkels „Dinge vom Ende her denken“:

    „Ich brauche 50 Milliarden für meine Gäste. Wie bekomme ich meine Leibeigenen dazu, mir dieses Geld zu geben, ohne dass sie mich abwählen?“

  6. „Was kommt, Eisberg oder großes Erwachen?“ Nee, 8888 frische Neger! Wenn der Postmann, dreimal klingelt!

  7. Sie nehmen uns nicht ernst, weil wir nicht mehr zusammenhalten.
    Sie lachen über uns, weil man uns Schwäche und Verständnis anerzogen hat.
    Wir dürfen unsere Fahne nicht mehr lieben und unsere Hymne nicht mehr ehren.

    Wenn einer von uns totgeschlagen wird, stehen wir stumm im Kreis.
    Wenn noch einer totgeschlagen wird, stehen wir immer noch stumm im Kreis.
    Wenn eine Frau vergewaltigt wird, nimmt das niemand überhaupt noch zur Kenntnis.
    Wenn ein kleiner Junge vor einen Zug gestoßen wird, ruft ein Staatsanwalt: Kein Mord!

    Wir sollen schuld gebückt und unterwürfig arbeiten und uns zeitgleich für unseren Wohlstand schämen!
    Leistung wird nicht mehr gewürdigt und das Absurde und Unnormale heiliggesprochen.
    Nationalstolz ist hierzulande ein Verbrechen!
    Patriotismus nahezu eine moralische Straftat.
    Loyalität ein Fremdwort.

    Wir sollen unsere Errungenschaften opfern und unsere Ersparnisse mit jenen teilen, die nie etwas dafür getan oder geleistet haben.
    Das Intolerante soll toleriert und das Gewalttätige gewaltlos respektiert werden.

    Auf Knien, das Haupt gesenkt, den Rucksack der Schuld auf den Schultern sollen wir denen huldigen, die uns das Chaos, das Unrecht und die Ungerechtigkeit gebracht haben.
    Die uns den Mund verbieten wollen.
    Die uns unsere Ehre und unseren Stolz absprechen.
    Die uns klein halten wollen.
    Für alles sind wir zu schlecht und zu schuldig, aber um ihre fürstlichen Leben zu finanzieren, dafür sind wir gut und unschuldig genug.

    Sie mögen mich schlecht, reaktionär und populistisch schimpfen, aber ich weiß, was sich gehört.
    Deshalb liebe ich die Fahne meines Landes und ehre seine Hymne.
    Deshalb stehe ich loyal zu den Meinen.
    Ich schäme mich für nichts und fühle nicht die geringste Schuld.
    Und ich werde niemals das Knie vor denen beugen, die unserem Land schaden und dieses immer mehr abschaffen wollen.

    Wir werden uns niemals unterwerfen.
    Niemals schweigen.
    Niemals auch nur einen Millimeter zurückweichen.
    Warum?
    Weil wir Deutsche sind!

    Es war noch nie überaus ratsam, die Deutschen allzu lange zu reizen.
    Haltet Stand!

    Die Zeit ist noch nicht reif, um sich rechtsstaatlich zu erheben.
    Die Mägen sind noch zu satt und viel zu viele Deutsche sind noch zu ängstlich.

    Aber das wird sich ändern…

    Tim K.

    https://www.facebook.com/autor.tim.k/

  8. „Was kommt, Eisberg oder großes Erwachen?“

    Nein, es handelt sich um einen Torpedo-Dreier-Fächer. Einen in die Steuerung (EU-Wahnsinn), einen in den Heizungsraum (Klima-Wahnsinn) und einen mittschiffs in den Gesellschaftsraum (Migrations-Wahnsinn).

    Und keiner gibt das Kommando „alle Schotten dicht“.

  9. Bin auch echt gespannt, welche Sau oder Säue sie 2020 durchs Dorf treiben.
    Es macht einen schon stolz, mit welcher Phantasie und auf welch unnachahmliche Weise sich deutsche Politiker auch in den schwierigsten Situationen immer wieder neue Bedrohungen ausdenken können, die auch noch zu fast 100% von den Bürgern geglaubt werden.
    Das bekommt auf der Welt so leicht keiner hin.
    Diese und viele andere Umstände machen mich, und das sage ich mit dem tiefsten inneren Ton der Überzeugung „stolz ein Deutscher zu sein“.

  10. Letzten Mittwoch (18.12.) in New York: Ein Schneeschauer. Solche abrupten Wetterschübe heißen im amerikanischen Englisch „squall“. Das kann sich auch auf plötzliche Wasserbewegungen im Ozean beziehen. Wasser ist dann „white squall“, Schnee „snow squall“. Tja. So ist nun mal auf dem Planeten, der Erde heißt.

    https://www.youtube.com/watch?v=ILuBuHpdsNY

    Der ganze Nordosten ist seit 2 Tagen betroffen – nennt sich Winter:

    https://abcnews.go.com/US/coldest-air-season-move-northeast-storm-hit-west/story?id=67795860

  11. OT
    Martin Sichert:
    Die Berateraffäre des Verteidigungsministeriums avanciert zum schlechten Krimi: Millionen wurden unter dubiosen Umständen an externe Berater vergeben. Bei der Aufklärung der Hintergründe im Untersuchungsausschuss des Bundestags werden Fakten und Beweise nun derart plump und dilettantisch beseitigt, dass die ganze Untersuchung zur einzigen Farce verkommt. Erst wurden massenweise Dokumente plump geschwärzt oder verschwanden auffällig unauffällig ganz. Dann wurde nun bekannt, dass „zufällig“ alle Daten von Von der Leyens Handy gelöscht wurden – wohlgemerkt NACHDEM die Sicherstellung der Daten als Beweismittel für den Untersuchungsausschuss beantragt war.
    Damit werden die Kontrollfunktion des Ausschusses und auch die rechtsstaatlichen Prinzipien zum bloßen Schmierentheater degradiert, denn es ist ganz offensichtlich, dass hier mit allen Mitteln versucht wird, Verantwortlichkeiten zu verschleiern. Von der Leyen, als damalige Verteidigungsministerin maßgeblich in den Skandal involviert, möchte nun als strahlendes EU-Aushängeschild offensichtlich nicht gerne an ihre früheren Sünden erinnert werden. Deshalb handhabt die Regierung die Sache wie in jeder Bananenrepublik: es wird so lange vertuscht, verschleiert und gegenseitig in die Schuhe geschoben, bis endgültig Gras darüber gewachsen ist.
    Kein Wunder, dass die Bürger – zu Recht – kein Vertrauen mehr in die Regierung haben!
    https://www.welt.de/…/Bundeswehr-Berateraffaere-Die-plumpen…

  12. 3 Themenbereiche werden das Jahr 2020 prägen:

    1.) „Klima“, „Klima“, „Klima“.
    Die Intension wird davon abhängen wie der Winter (also im Januar, Februar) verlaufen wird.
    Wird es ein „Thunfisch-Winter“, also angenehme 10 Grad und Sonne so wie heute bei mir, dann werden wir 24 Stunden lang mit dem Thema „Klima“ vollgelabert bis daß wir freiwillig Geld rausrücken, („Klima-Abgabe“) nur um für sich ein bisschen Ruhe zu erkaufen.
    Wird der Winter aber kalt dann werden die Thunfische schweigen und das GEZ-TV den Job übernehmen, d.h. uns volllabern sofern irgendwo auf der anderen Seite der Welt die Sonne scheint (Australien?).

    2.) Migration, Zuwanderung, Integration und das ganze Gedöns: 2020 werden wir ein neues 2015 erleben zumal die Möglichkeiten dafür erheblich erweitert worden sind: Teufelspakt, Resettlement, „Fachkräfte“-Einwanderungsgesetz, Familiennachzug. Schwerpunktgruppen der „Flüchtlinge“, die ja keine sind wie wir von Herrn Maaßen wissen, werden Afghanen und natürlich Merkel’s Neger sein.

    3.) Finanzen. Der Crash kommt, vielleicht auch erst 2021. Dann gibt es einen Volksaufstand.
    Wenn eine `0`am Kontostand gestrichen wird. Jeder gegen Jeden und Systempolitiker gegen alle. Siehe auch das Buch auf Platz #2 bei Thalia.
    Die Rentenversicherung macht dann auch Miese. Dies als Hinweis für alle die sagen: „Ich habe aber gar nix auf dem Konto“.
    (Sorry, ich habe gestern bei Thalia einen Kalender gekauft *Schäm*).

  13. Babieca 20. Dezember 2019 at 13:49

    Volker Bouffier (CDU), Blockpartei, lügt:

    Die Politik wolle den Menschen nicht vorschreiben, wie sie lebten, sondern sie mitnehmen (…)

    Ich sehe auch schon sehr mitgenommen aus.

  14. hoffentlich sehen die Michels den Eisberg kommen. Aber nur wenn sie nicht von ARD und ZDF geblendet (verblödet) werden. Der Klimawahn hat ja schon viele vom Denken entwöhnt. Da schluckt man einfach eine Ankündigung von weiteren Zwangsabgaben für CO², ohne murren. Was kommt als nächstes? Die zusätzlich importierten Neger wollen auch noch verpflegt werden. Kommt als nächstes eine „Lichtnutzungsgebühr“ oder eine Atemsteuer? Atemluft hat auch CO². Denen fällt garantiert noch was ein, wenn wir sie nicht vorher zum Teufel jagen. Aber scheinbar muss es erst noch viel mehr weh tun, ehe die Michels aufwachen.

  15. Was kommt, Eisberg oder großes Erwachen?
    Für Deutschland wird es kein Erwachen geben. Der deutsche Michel ist viel zu blöd um etwas zu merken. Insbesondere der Wessi.

  16. 85% sehen und merken gar nichts, bis das Schiff untergeht.
    Davon bin ich inzwischen fest überzeugt

  17. KEIN KLIMANOTSTAND IN DER LANDESHAUPTSTADT

    Stuttgarter Gemeinderat will 200-Millionen-Euro-Klimapaket beschließen

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/Stuttgart-Stuttgarter-Gemeinderat-will-200-Millionen-Euro-Klimapaket-beschliessen,200-millionen-euro-klimapaket-gemeinderat-stuttgart-100.html

    Sonst ist alles aber schön marode, Gebäude zerfallen, DDR sendet liebe Grüße!

    Feuerwehreinsatz in Stuttgart
    Einsturzgefahr? Bürogebäude evakuiert

    Der große Bürokomplex zwischen Degerloch und Sonnenberg ist Autofahrern auf dem Weg von der Stadt in Richtung Möhringen und Autobahn wohl bekannt: Das Büroquartier, wird augenfällig von einer riesigen Glas-Stahl-Konstruktion gegen die B?27 hin Lärm abgeschirmt.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.feuerwehreinsatz-in-stuttgart-buerogebaeude-wegen-rissen-evakuiert.a46a8cd6-6209-4a1d-a662-1510dbdbfd04.html

  18. nicht die mama 20. Dezember 2019 at 13:58
    Babieca 20. Dezember 2019 at 13:53

    Der CO2-Preis ist in Wahrheit eine CO2-Migrationssteuer!

    Alle anderen Begründungen sind schamlose und skrupellose Zwecklügen.

  19. Marie-Belen 20. Dezember 2019 at 13:56

    Im Ausland müssten sie bekloppt sein wenn sie ihre Wirtschaft derart ruinieren würden wie es die BRD-Klimawahnsinnigen tun. Wenn ich Staatschef wäre, würde ich deutsche Firmen mit 10 Jahren Steuerfreiheit anlocken.

  20. StopMerkelregime 20. Dezember 2019 at 14:50

    Gloria von Thurn und Taxis hat gelernt.

    „Der Politiker lügt halt gerne“ sagt sie heute nicht mehr ganz so drastisch.

  21. @ Heisenberg73 20. Dezember 2019 at 14:41

    „85% sehen und merken gar nichts, bis das Schiff untergeht.“

    Ich glaube, dass es wesentlich weniger als 85 Prozent sind, die nichts merken, oder vielleicht besser gesagt, fühlen. Viele springen verzweifelt zwischen den Nichtwählern und den Altparteien hin und her, in der Hoffnung, durch diesen „Denkzettel“ einen Kurswechsel herbeizuführen.

    Die AFD ist für viele potentielle Wähler nicht wählbar, teilweise durch die verzerrende Berichterstattung der MSM, teilweise durch sich selbst zu wichtig nehmende „Geschichtsexperten“ innerhalb der AFD verursacht.

  22. @ nicht die mama 20. Dezember 2019 at 14:57
    StopMerkelregime 20. Dezember 2019 at 14:50

    Gloria von Thurn und Taxis hat gelernt.

    „Der Politiker lügt halt gerne“ sagt sie heute nicht mehr ganz so drastisch.
    ___________

    Sie muss jetzt besonders auf ihren Besitz aufpassen, denn die Antifa wie wir sie kennen, säuft sich bestimmt schon einen an und hat ein Auge auf ihr Schloss geworfen.

  23. 2020 dürfte nicht so bedeutend werden. Es geht nächstes Jahr nochmal so weiter, wie dieses Jahr auch. 2021 wird wichtig, aber die AfD wird nicht so stark werden, dass sich etwas ändert. Im schlimmsten (bzw. momentan zu erwartenden Fall) werden die Grünen mit in die Regierung geholt und wenn es ganz dicke kommt, stellen sie den Kanzler. Und ab dann ginge es wirklich rund.

    So wie ich das sehe, ist der Point-of-no-return im parlamentarischen Sinne dann spätestens 2025 erreicht, wenn die Legislaturperioden wie geplant laufen. Denn dann könnten alle bis 2030 anvisierten Ziele (Energie, Klima, Diesel, etc.) so umgesetzt werden, dass die Industrie, wenn nicht gänzlich irreversibel, auf jeden Fall für Jahre am Boden liegt – was wiederum weitere „Verwerfungen“ mit sich bringen wird.

    Die andere Frage ist, ob man sich dieses politische Roulette als einzelner noch weitere sechs Jahre antun möchte, sei es aus wirtschaftlichen oder auch einfach die Lebensqualität betreffenden Gründen. Also, wer nicht wirklich bis zum bitteren Ende hier in D bleiben will, sollte sich allmählich schonmal informieren, denn in ca. einem Jahr beginnt dann die „heiße Phase“.

  24. Man sollte diese ganzen Klimaidioten als das sehen was sie nachweislich sind: Volltrottel, welche die Fische vor dem Ertrinken retten wollen! Sie haben überhaupt nicht realisiert, dass man ein Klima weder RETTEN noch BEEINFLUSSEN kann, weil es sich hauptsächlich durch die Sonne ändert und nicht durch Menschen, CO2 und schon gar nicht durch spinnende Volltrottel, die gegen CO2 hüpfen.

  25. @Barackler 20. Dezember 2019 at 14:57
    Das ist eine gute Frage:
    Wie viele glauben noch an den ganzen linksgrünen Schwachsinn.
    Ich denke folgende Ansichten haben immer noch eine übergroße Mehrheit:
    – Trump ist ganz ganz schlimm.
    – Boris Johnson ist ganz ganz schlimm und lügt immer.
    – Die EU muss zusammenhalten. Die Regierungen im Osten (Polen, Ungarn, …) sind ganz ganz schlimm. Wir müssen etwas gegen sie machen.
    – Wir müssen etwas gegen den Klimawandel machen.
    – Wir sind Schuld … (an was auch immer).
    – Es ist alles (Essen, Benzin, Fliegen, Reisen, …) noch viel zu billig. Gleichzeitig kaufen sie billig ein.
    – Rechte sind sehr gefährlich und müssen bekämpft werden. (Sie selbst sind aber überrascht, wenn sie selbst als Rechte angesehen werden, wenn sie mal eine falsche Meinung haben.)
    – Der „Hass und die Hetze“ im Internet (natürlich nur von Rechts) müssen bekämpft werden.

    Ich denke, bei der AfD ist die Haltung schon differenzierter. Ich glaube, dass auch viele, die die AfD nicht wählen, doch froh sind, dass es sie gibt, damit „jemand das mal anspricht“.

    Die Deutschen sind einfach elende feige Spießer, die auch innerlich dem Mainstream gefallen wollen, aber die es doch stört, dass ihnen der Mainstream immer wieder mal auf ihre Hühneraugen tritt und dass sie dann noch nicht mal, was sagen dürfen, weil sie sonst Nazis sind.
    Im Grunde hätte die Deutschen gerne, dass ein weißer Ritter auftaucht, der genau das sagt, was sie auch denken, der aber von der Mainstreampresse nicht als böse dargestellt wird. Denn wenn er von der Mainstream-Presse als böse abgestempelt wird, können sie ihm auch innerlich nicht mehr folgen. Denn sonst sind sie nicht mehr „anständig“. Und das will doch jeder deutscher Spießer so gerne sein.

  26. @Outshined 20. Dezember 2019 at 15:09
    Ich denke, dass es langsam immer ernster wird. Und zwar für jeden in seinem eigenen privaten Umfeld. Sei es bei der finanziellen Absicherung. Sei es bei der körperlichen Absicherung.
    Auf den Wähler zu hoffen, halte ich für absolut sinnlos. Bis jeder Einzelne der Schritt von „Merkel ist super“ über „Naja. Dieses oder jenes ist doch nicht so gut.“ über „Ich bin ganz überrascht. Wie kann das nur sein?“ zu „Darf ich noch nicht mal meine Meinung sagen?“ und weiter zu „“Irgendwas läuft hier doch schief.“ und noch weiter zu „Ich bin ganz sicher kein Wähler der AfD, aber dieses und jenes müssen wir doch ändern.“, dann zu „Man weiß gar nicht mehr, wen man noch wählen soll.“ und weiter zu „Ich bin unzufrieden, aber die AfD wähle ich trotzdem ganz sicher nicht.“ und dann zu „Ich denke, die lenken schon wieder ein. Und dann wird alles wieder gut.“ und zu „Ich will mit der Politik gar nichts mehr zu tun haben.“ und zu „Das ist doch unmöglich! Wie kann man das nur zulassen.“ …
    Und ob die dann jemals die AfD wählen, bezweifele ich. Ganz egal, was die AfD tun oder lassen würde. Die müssten ja vor sich selbst zugeben, was für Schwachsinn sie die ganze Zeit geglaubt und geredet haben. Die ziehen sich maximal ins Private zurück oder suchen sich einen Ersatz. „Klima“ ist z.B. so ein möglicher Ersatz.

  27. @ NieWieder 20. Dezember 2019 at 15:12

    „Im Grunde hätten die Deutschen gerne, dass ein weißer Ritter auftaucht“

    Maassen? Maassen!

  28. Es kommt immer mal wieder vor, “ dass Leute ihre persönlichen Probleme auf Politiker fixieren…“. Aber zum Glück gibt es für solche die “ Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik“.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article204486140/Angriff-auf-Politiker-SPD-Bundestagsabgeordneter-wurde-bedroht.html

    Die letzte Stufe eines richtig schönen Wahnes ist, wenn man die anderen für verrückt erklärt. Alles schon zig Mal dagewesen, nichts gelernt. Das Rad wird sich eine weitere volle Umdrehung drehen müssen.

  29. @ Babieca 20. Dezember 2019 at 13:49

    der Liter Sprit und Heizöl wird damit ab 2021 zwischen sieben und acht Cent teurer.
    —–

    Das ist natürlich falsch. Der Spritpreis wird schon vorher sukzessive angehoben damit er zum Stichtag dann nochmals um 7-8 Cent teurer werden kann.

    In der Folge werden dann auch alle Güter teurer, womit wir alle nochmals und dreifach zur Kasse gebeten werden.
    Aber die Bürger wollen das ja so. Sie haben ja förmlich um höhere Steuern und Umweltabgaben gebettelt.
    Ist ja für einen guten Zweck 🙂

  30. Die Passagiere der dritten Klasse sind bereits ertrunken; den Gästen in der zweiten Klasse steht das Wasser mittlerweile auch schon bis zur Nasenspitze … und die Passagiere der ersten Klasse merken noch immer nichts; schließlich haben sie bis dato noch nicht einmal nasse Füße. Die Kapelle spielt noch auf dem Oberdeck (wenn die Geräuschkulisse auch nurmehr als ohrenbetäubende Kakophonie denn als Musik bezeichnet werden kann. Spielt aber keine Rolle; die ‚Elite‘ hat ohnehin keine Ahnung von Kunst und es fällt ihr daher nicht einmal auf. Der Kapitän hat der Kapelle ausrichten lassen, dass es völlig gleich ist, was sie spielt: Hauptsache, es ist laut genug, dass die Passagiere der ersten Klasse die Schreie der unteren Klassen sowie das Ächzen und Knacken des kurz vor dem Auseinanderbrechen stehenden Schiffes nicht mitbekommen. Ausserdem ist auch noch niemandem aufgefallen, dass der Kapitän sich längst abgesetzt hat!); also wird schon alles in Ordnung sein?! (Eigentlich hätte es des Eisbergs gar nicht einmal bedurft, weil das Schiff aus minderwertigen Materialien zusammengeschustert worden war – noch dazu von ‚Arbeitskräften‘, wo lediglich Hungerlöhne für ihre als ‚Praktika‘ deklarierten Tätigkeiten erhielten und von ganz-weit-her kamen … als ‚Fachkräfte‘ bezeichnet, jedoch weder des Lesens noch des Schreibens auch nur ansatzweise mächtig (egal; dafür hatten sich andere Personengruppen für die Vermittlung der ‚Fachkräfte‘ in die ‚Arbeitsgelegenheiten‘ die Taschen vollstopfen können!). Und noch dazu war das Schiff vollkommen überbelegt. Rettungsboote waren überdies gar nicht erst vorhanden und die Energieversorgung war längst ausgefallen, so dass auch an das Absetzen von Funksprüchen nicht mehr zu denken war.)

  31. NieWieder 20. Dezember 2019 at 15:19

    Genau so ist es, gut zusammengefasst. Ich will an dieser Stelle einfach nur mal darauf hinweisen, wie wir hier seit 2015 nach jedem „größeren Ereignis“ gesagt haben: „Jetzt werden die Leute aber ganz bestimmt wach!“. So, jetzt haben wir VIER Jahre später und auf Bundesebene sind es gemäß Umfragen 15%, während die 85% überzeugter von der derzeitigen Linie sind, denn je. Hier passiert gar nichts mehr. Und wenn, dann muss das Land wahrscheinlich erst zu drei Vierteln lichterloh in Flammen stehen (ob sinnbildlich oder wörtlich genommen, lasse ich inzwischen mal dahingestellt, lol).

    Das Ding ist also: Es wird wirklich immer ernster. Gerade auch wirtschaftlich. Alleine, wenn ich an die Deutschen Verpflichtungen zur Eurorettung denke, könnte ich Schweissausbrüche kriegen. Wenn diese Verbindlichkeiten fällig werden, ist hier wirtschaftlich der Teufel los. Denn dann kann D auch sein tolles AAA-Rating vergessen. Und mit dem Brexit und einem Salvini in Lauerstellung werden sich in Zukunft auch die Griechen überlegen, ob sie sich wirklich bis in alle Ewigkeit geldpolitisch gängeln lassen wollen.

    Und mit dem „Ausblick“ auf die energiepolitische Zukunft muss man wirklich sagen: 2025 ist der Zeitpunkt, vor dem wir eben so lange warnen. Wenn hier die Ziele bis 2030 umgesetzt werden – und so blöd ist nur D – dann war es das. Sowas machst du nämlich nicht in drei, vier Jahren rückgängig.

  32. Outshined 20. Dezember 2019 at 15:56
    NieWieder 20. Dezember 2019 at 15:19

    Wenn D implodiert – und es wird-, reißt es die gesamte EU mit und den Rest Europas auch (z.B. CH). Danach wird es eine weltweite Krise. Diese kommt auch so sicher wie das Amen in der Kirche, aber sie kann auch ganz woanders beginnen als bei uns: Nordkorea (Atom), Sansibar (Pest), Indien, Pakistan, naher Osten,….?

  33. „Aber wir haben diese Leute selbst gewählt. Wir sollten uns für 2020 etwas besseres vornehmen …“

    So schaut´s aus.
    Die Erfüllung dieses Aufrufes steht ganz oben auf meinem Wunschzettel.

    Denn noch können die Wahlberechtigten die Parteien abwählen, die sie „gegen die Wand fahren“.
    Mit rechtswidriger Zuwanderung, Entnationalisierung, Klimawahn, Islamisierung – mit „Messermännern und Kopftuchmädchen“ und eigenem Kulturverlust, Feminismus, Gender und „Schwulerei“ aller Art. Mit Bildungsplan und „Pisa“. Mit Verlust von Sicherheit und Freiheit. Mit Euro und EU. Abschaffung von Industrien, jedoch Förderung von Flüchtlings, Sozial und Klimaindustrie. Mit links-rot-grünen Universitäten. Mit Alterarmut und Minirenten für deutsche Arbeitnehmer.

    Was – fragt sich der Fachmann und der Laie wundert sich – können sich die alten Block- und Kartellparteien, daß sind die, die schon länger hier regieren – noch alles „erlauben Strunz“ – damit sie endlich abgewählt werden?

  34. Was glaubt ihr, worum sich die „Deutsche Wildtierstiftung“ im Jahr 2019 kümmert? Um deutsche Wildtiere? Mitnichten. Sie kümmert sich um die stramm ideologische Linientreue („Kliiiiiimmmmmaaaaaa!“) ihrer Mitglieder. Und wer an dem Ablaßirrsinn zweifelt, wird kurzerhand – gegen die Mehrheit der Kuratoren! – rausgeschmissen.

    So z.B. gerade SPD-Vahrenholt. Ein scharfer Kritiker der Klimareligion.

    Der ehemalige Hamburger Umweltsenator wurde kurzfristig zum 31. Dezember vor die Tür gesetzt. Die Trennung sei „aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die Positionierung der Stiftung in der aktuellen klimapolitischen Diskussion“ erfolgt, argumentiert das Präsidium der Stiftung in einer Mitteilung.

    Die Stiftung hat sich nicht speichelleckerisch und erbarmungslos totalitär und selbstgleichgeschaltet „in der aktuellen klimapolitischen Diskussion zu positionieren“. Sie hat sich um deutsche Wildtiere zu kümmern. Punkt. Wir haben hier inzwischen einen Grad an freiwilliger gnadenloser Gesinnungsdiktatur erreicht, um den uns so mancher Islam- oder Clan- oder Kommunistenchef beneidet.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204485694/SPD-Politiker-Streit-ueber-Klimapolitik-kostet-Ex-Umweltsenator-Vahrenholt-den-Job.html

  35. @Barackler, 20. Dezember 2019 at 14:18
    „es handelt sich um einen Torpedo-Dreier-Fächer. Einen in die Steuerung (EU-Wahnsinn), einen in den Heizungsraum (Klima-Wahnsinn) und einen mittschiffs in den Gesellschaftsraum (Migrations-Wahnsinn).
    Und keiner gibt das Kommando „alle Schotten dicht“.“
    – – – – –
    Wenigstens Merkels Primärwaffe hat schon so eingeschlagen, dass die Titanic Deutschland am Sinken ist. Selbst wenn wir jetzt alle Schotten dichtmachen, es wird trotzdem immer mehr. Leider lassen sich viele von der spielenden Medienkapelle darüber täuschen. Das einzige was helfen könnte wären leistungsfähige Pumpen; die funktionieren aber nicht an der Steckdose EU. Vorher müsste auch das Leck abgedichtet werden, wozu es schwierig ist die Mannschaft zu motivieren, wenn der Kapitän immer verbreiten lässt, das Sinken läge nicht am Leck.

  36. Wer nicht 100% auf Linie ist, wird aussortiert.

    Prof. Dr. Fritz Vahrenholt muss als Vorstand der Wildtier Stiftung seinen Posten räumen

    Der langjährige Klimapolitiker und Chemiker Vahrenholt hatte immer wieder unpopuläre Positionen in der Debatte um den Klimawandel vertreten, die Debatte als hysterisch bezeichnet und vor überstürzten Reformen gewarnt. Den Klimawandel geleugnet hat er nie.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wildtier-stiftung-chef-fritz-vahrenholt-wegen-klima-thesen-gefeuert-66833624.bild.html

  37. nicht die mama 20. Dezember 2019 at 13:58; Dass die Leibeigenen Erika abwählen ist weder möglich noch vorgesehen. Schliesslich wird der Kanzler nur vom BT gewählt, Der nach GG Souverän bleibt da aussen vor.
    Genauso wie bei den anderen höchsten Ämtern. Notfalls werden noch schnell die Gesetze geändert, bloss dass die 2. platzierte Partei den ihr zustehenden Sitz als Vizepräsi nicht bekommt. Dass dieser Land-, Bundestag damit aber illegal ist, damit hat unser Grüssaugust kein Problem. Tatsächlich müsste er jedes Schriftstück, Gesetz und was sonst diese Institutionen verlässt ablehnen. Aber was will man schon von nem (EX-?)Kommunisten erwarten.

    Oberbuergermeister 20. Dezember 2019 at 14:19; Siehe der Hauptmann von Köpenick. Die Bürger halten sich für so gebildet, modern, fortschrittlich, in Wirklichkeit steckt der Kadavergehorsam noch tief verwurzelt in den meisten drin. Gut, heute wird meistens nicht mehr in aller Öffentlichkeit exerziert, eine Uniform jagt den meisten keine Angst mehr ein, im Gegenteil, die ist heute eher ne Garantie dafür angepöbelt zu werden.
    Aber tatsächlich hat sich nichts geändert. Man läuft halt heute nicht speichelleckend dem Hauptmann hinterher, dafür aber der Thunfischgräte, dem Pfeiffer, der EX-Layenministerin usw.

    Friedolin 20. Dezember 2019 at 15:26; Der erste Kommentar sagt alles über diesen fragwürdigen Wallaw, Wollow oder wie der heisst aus. „Immer wieder erschreckend zu sehen/lesen/hören, wieviele gestörte Idioten in unserem Land unterwegs sind.“ Ich öffne doch einem mir Unbekannten nicht die Tür, lass ihn unter welcher Begründung auch immer in meine Wohnung.

    Outshined 20. Dezember 2019 at 15:56; Griechen geldmässig gängeln, es ist doch genau andersrum. Die Griechen jammern auf im Vergleich zu uns sehr hohem Niveau und Deutschland zahlt mal wieder. Wie wars nochmal, die Griechen gehen 15 Jahre vor uns in Rente und kriegen fast 100% dessen, was sie während der Arbeit verdient haben. Bei uns ists lediglich 40% des Durchschnittseinkommens. Ausser natürlich man ist Beamter.

  38. 2020 – ich seh schwarz! Uuups – darf ich das überhaupt noch sagen, wenn es gleich bei mir schellt, könnte das schon der Staatsschutz sein!

  39. Und noch eins:
    Stalin 23.2.1942
    Die Erfahrungen der Geschichte besagen, daß die H. kommen und gehen, aber das deutsche volk, der deutsche staat bleibt.

    Diesen einfachen satz haben die gegegwärtigen (rus. vremenyje) volkszertreter wohl nicht kapiert.

    Doloj vremenaja vlast‘!
    @ mod.
    (Kann man hier auch die kyrillische Schrift verwenden?)

  40. Und damit all diesen Veränderungen die die Deutschen in den Abgrund führen nicht noch auf heftigen Widerstand stoßen, wird das Staatsvolk weiter entwaffnet in dem die Waffengesetze, selbst über das von der EU vorgeschriebene Maß, verschärft werden.

    https://www.all4shooters.com/de/shooting/waffenkultur/waffenrecht-2019-bundestag-waffengesetz-beschlossen-magazine-verbot-beduerfnis-aenderungen/?utm_source=GER+Newsletter&utm_campaign=d1e317b724-RSS+all4shooters+NL+DE&utm_medium=email&utm_term=0_014f2d281a-d1e317b724-247987969

Comments are closed.