Von ALSTER | Während die Verfolgung von Christen 2019 weltweit stark zugenommen hat, und sie gerade an Weihnachten in vielen, zumeist islamischen, Ländern um ihr Leben fürchten müssen, werden hierzulande die Emotionen für ihre Verfolger und Mörder geweckt.

Medien und die vermeintlich verfolgten Uiguren und Rohingyas

Bis in den Dezember hinein berichtete die Medien wochenlang ausschließlich über die vermeintlich verfolgten islamischen Minderheiten der Uiguren und Rohingyas. Dabei werden die Hintergründe systematisch ausgeblendet, denn sowohl China als auch Myanmar führen seit Jahren einen Anti-Terror-Kampf gegen Korangläubige, die immer wieder schreckliche Attentate begehen. 2014 verübten die uigurischen Mohammedaner mehrere grausame Anschläge mit über 170 Toten. In der Provinzhauptstadt Kunming griffen sie am 1. März wahllos Reisende in der Bahnhofshalle an, sie zerhackten, wen sie nur konnten.

Wie ihre Glaubensbrüder, die Uiguren, sind die moslemischen Rohingyas gegen die „Ungläubigen“ im buddhistischen Myanmar korangemäß mit Gewalt und Terror vorgegangen. Es handelt sich um eine ostbengalische Volksgruppe, die in Myanmar eingedrungen ist und sich seit einem knappen Jahrzehnt Rohingya nennt. Die Manipulation der Medien ist groß. Westliche Medien haben in ihren Berichten verschwiegen, dass die islamische Untergrundarmee Arakan Salvation Army (ARSA) der Rohingya mit hunderten Terroristen zeitgleich 30 Polizeistationen und Kasernen angriff. Die Konflikte der Uiguren und Rohingyas wurzeln in dem Befehl an alle Muslime, die „Ungläubigen“ zu besiegen und im Ernstfall zu töten, um einer angestrebten Weltherrschaft des Koran und der Scharia willen.

Habeck, das Klimageld und die Kinderlein von Lesbos

Der Co-Vorsitzende der Grünen Robert Habeck hat rechtzeitig und medienwirksam zur Weihnachtszeit eine sofortige Nothilfe für das völlig überlastete Griechenland mit den überfüllten Migrantenlagern gefordert (PI-NEWS berichtete). „Holt als erstes die Kinder raus“, so Habeck, „es sind viele zerbrechliche kleine Menschen.“ Der Autor Ramon Peymani bringt es auf den Punkt. Sachlich kann keiner mehr argumentieren.

„Nun sind die Klimapakete mit den enormen Verteuerungen und Steuererhöhungen unter Dach und Fach, und den Urhebern des Gesellschaftsumbaus kann es nicht schnell genug gehen, sich wieder dem eigentlichen Ziel ihrer Anstrengungen zuzuwenden, der Ansiedlung und Alimentierung „neuer Bürger“… „Deutschlands Bürger sollten endlich der Tatsache ins Auge sehen, dass es weder um die Rettung des Klimas noch um die Rettung verfolgter Menschen geht.“

Der hypermoralisierende Heribert Prantl und die Weihnachtsgeschichte

Aber keiner kann so grausam salbungsvoll und geschwurbelt die Emotionen wecken und das schlechte Gewissen ankurbeln wie Heribert Prantl, Kolumnist der „Süddeutschen Zeitung„. Er spricht vom Verrat an den europäischen Idealen, Europa(!) sei ein Raum der exzessiven Unbarmherzigkeit und der Gnadenlosigkeit, wenn es nicht die „Flüchtlinge“ auf Lesbos rettet.

Die europäischen Regierungen, die sich der Hilfe verweigern, sind nicht viel besser als der König Herodes in biblischen Zeiten, der die Kinder hat umbringen lassen.

Die Schlepperhelfer „Sea-Watch“, „Sea-Eye“ und „Ärzte ohne Grenzen“ würden es sein, die das gute Europa repräsentieren. Für ihn kämen die Heiligen Drei Könige heute im Rettungsboot, und der Stall zu Bethlehem – er stünde heute auf Lesbos. Für den Hypermoralisten ist Weihnachten, wenn „Flüchtlinge“ gerettet werden.

Eine gänzlich andere Sprache spricht Viktor Orban in Sachen Europa und als einsamer Verteidiger der verfolgten Christen. Vom 26.-28. November fand die 2. Internationale Konferenz zur Christenverfolgung in Budapest statt. Orbán sieht in der Christenverfolgung nicht nur eine humanitäre Krise, sondern eine „organisierte Gewalt gegen eine ganze Kultur, auch hier in Europa.“ Vor allem die Akzeptanz unbegrenzter Massenimmigration in Europa nannte er eine „Zeitbombe“. „Die einzige Lösung für Europa ist, seine christliche Identität wieder zu entdecken.“

Das Jahr 2019 war ein blutiges Jahr für Christen. Wo Christen am meisten verfolgt werden. Um im Deutschland des Jahres 2019 Emotionen für Verfolgte und Ermordete zu wecken, kommt es darauf an, wer verfolgt und ermordet wird, und wer verfolgt und ermordet. Ein Rassismus der feineren Art.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Die weltweite Christenverfolgung interessiert weder die
    Kirchenfürsten noch Politiker! Habeck importiert lieber die
    nächsten Sprenggläubigen, denn diese Kinder wurden schon
    im Kleinkindalter koranverseucht. Noch nicht „stubenrein“
    äußern die schon ihren Hass auf Juden und Christen!

  2. Nochmal zum Wintereinbruch auf Lesbos–aktuell: 11 Grad.
    Ob es schon wieder Suizidversuche von Kindern gegeben hat?
    Kein Witz: diese Gespensterstory hat Sack Habeck verbreitet.
    Erinnern Sie sich noch daran, wie Saddam Babys aus den Brutkästen zerrte?
    Ach ja, dann wären da ja noch die Boches, die im WWII Tausenden Kindern die Händchen abgehackt haben…
    Für sowas gibt es ein schönes Deutsches Wort—GREUELPROPAGANDA!

  3. Boris Johnson beklagt in seiner Weihnachtsansprache die Christenverfolgungen!

    „Boris Johnson’s Christmas message praising all public services working over the festive season and….

    „Today of all days, I want us to remember those Christians around the world who are facing persecution. For them, Christmas Day will be marked in private, in secret, perhaps even in a prison cell.
    As Prime Minister, that’s something I want to change. We stand with Christians everywhere, in solidarity, and will defend your right to practice your faith. So as a country let us reflect on the year, and celebrate the good that is to come.“

    https://www.youtube.com/watch?v=GyQROAmsW8c

    „Michael Carroll vor 19 Stunden
    It was November last year when the Pakistani Christian, Asia Bibi, was refused asylum in the UK because of the personal intervention of Teresa May. May feared the Islamic backlash. For anyone not familiar with Mrs Bibi’s awful treatment the internet will fill the gaps. Luckily Canada stepped in and gave the Bibi family asylum. How refreshing to hear Boris’s message, it was truly an Hallelujah moment for me and perhaps there is hope for the future of the UK. Merry Christmas to everyone; I got the Brexit present I so dearly wanted. There is a Santa after all. Democracy lives

    *********************************

    „MEHR ALS DER CHANNEL DAZWISCHEN

    Boris Johnson geht in Weihnachtsbotschaft auf die Not verfolgter Christen ein“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/boris-johnson-weihnachtsbotschaft/

  4. Noch findet in Deutschland keine Verfolgung von staatlicher Seite statt.
    Aber es gibt sie schon, die Vorboten. Wer sich als Christ outet, erfährt schon des öfteren Spott und Verachtung. Vom offenen Hass der Mohammedaner und der radikalen Atheisten ganz zu schweigen.
    Die Amtskirchen üben auch nur noch die Systemtreue und bereiten sich damit schon mal auf das chinesische System vor, wo die Kommunisten die Kirchen kontrollieren.

  5. JJPershing
    25. Dezember 2019 at 16:02

    „Die Amtskirchen üben auch nur noch die Systemtreue und bereiten sich damit schon mal auf das chinesische System vor, wo die Kommunisten die Kirchen kontrollieren.“

    Die willfährigen Kreuz Abhänger sind treue Diener jedes Regimes, dass sie in Amt und Würden an der Macht lässt.

    Und Bedford-Strohm wäre der allererste, der wieder stolz eine Uniform mit jedem Lametta tragen würde.

  6. Die linksgrünen Amtskirchen jammern lieber über das Klima, „Flüchtlinge“ oder Rohingya, die muslimische Gewaltsekte aus Südostasien.
    Zu verfolgten und ermordeten Christen: kein Wort

  7. Ein Volk der Rohingya gibt es gar nicht,
    es sind korantreue, also imperialistische Bengalen.
    Deshalb wünsche ich mir von
    der PI-News-Redaktion „Rohingya“
    stets in Anführungszeichen.

    ++++++++++++++++

    Forscher sind sich weitgehend einig, dass der Begriff seit den 1950er Jahren von den in Myanmar lebenden Muslimen verwendet wird, um ihre Identität als legitime und eigenständige Volksgruppe zu bekräftigen.[6] Myanmar hat 135 Volksgruppen, und die Zugehörigkeit zu einer solchen Gruppe ist ein Garant für politischen Einfluss. Anders als in anderen Staaten reicht die Zugehörigkeit zu einer Religion in Myanmar dazu jedoch nicht aus. Die Vertreter der Muslime forderten ein eigenes Gebiet in der ehemaligen Arakanregion und wollten nicht unter einer buddhistischen Regierung in einem Arakanstaat leben. Die Buddhisten wollten auf der anderen Seite keinen Teil ihres Landes verlieren.[7]

    Staatliche Stellen in Myanmar lehnen die Bezeichnung Rohingya ab und sprechen stattdessen von Bengalis, um ihre Position zu verdeutlichen, dass es sich um (illegale) Einwanderer aus Bengalen (Bangladesch) handle.[6] Vertriebene Muslime aus der Region, die sich in den 1970er Jahren in Saudi-Arabien oder Pakistan angesiedelt haben, werden dort als „birmanische Muslime“ bezeichnet.[5]

    Auch wenn Aktivisten der Rohingya-Bewegung den Begriff „muslimisch“ in der Geschichtsschreibung zunehmend durch „Rohingya“ zu ersetzen versuchten, sei das nach Leider für Historiker kein haltbares Vorgehen. Es sei anhand der Aufzeichnungen nicht möglich zu bestimmen, wer die Rohingya sind oder sein wollen. Es sei eine Identität, die sich 2016 noch im Aufbau befinde.[8]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rohingya

  8. Der Teufel regiert. 👿

    Satans“religion“ Islam und Satanssekte FFF=666- Klima streben die Weltherrschaft an.
    Der Papst küßt kriminellen Kuffnucken die Füße und betet eine gekreuzigte Schwimmweste an.
    Bedfort-Strohm feiert Heiligabend im Knast.

    Wie von mir schon lange vermutet:
    Hier wird ein Exorzist benötigt, um dieser FFF = 666-Satanssekte den Kopf abzuschlagen.

    Hier ist der Beweis:
    Der Dämon spricht aus Kröta:

    Greta Thunberg sings Swedish Death Metal
    All music written and performed by John Mollusk. Inspired by, and all lyrics by Greta Thunberg.

    https://www.youtube.com/watch?v=CLxpgRqxtEA

    Leider ist –>Gabriele Amorth schon tot:

    07.01.2008
    KIRCHEN
    Auf Teufel komm raus
    Unerbittlich kämpft er gegen Hexer, Flüche, Besessenheit – der römische Geistliche Gabriele Amorth ist der meistbeschäftigte Exorzist Europas. Zu tun gibt es mehr als genug: „Der Dämon bemächtigt sich mit Vorliebe der Politiker.“
    .
    Für Padre Amorth ist der Teufel keine Metapher, sondern tägliche Praxis.
    .
    Dafür gibt es satanische Sekten dort. Sie sind überall. Man sieht sie nicht. Aber es gibt sie. Der Dämon arbeitet überall. Der Teufel ist in Fátima, in Lourdes, überall. Und ganz sicherlich ist er im Vatikan tätig, dem Zentrum des Christentums.(…)

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-55294634.html

    Hervorheb. von mir

  9. Indien:

    Dresdner Student und Godwin-Award-Aspirant wird ausgewiesen/des Landes verwiesen, weil er sich für Kuffnucken einsetzte:

    Der 24-jährige Physikstudent protestierte gemeinsam mit Zehntausenden Indern in den vergangenen Tagen gegen ein neues Gesetz, das es vielen illegal eingereisten Migranten aus drei mehrheitlich muslimischen Nachbarländern erleichtert, die indische Staatsbürgerschaft zu erhalten – wenn sie keine Muslime sind.
    .
    Kritiker sehen das Einwanderungsgesetz als Verstoß gegen die säkulare Verfassung Indiens, weil es Rechte an die Religion bindet und Muslime diskriminiert.
    .
    Indische Medien zeigten Bilder und Videos des Studenten, wie er ein Poster mit einem Nazi-Vergleich hochhielt: „1933–1945, wir waren schon mal dort“.

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dresden-indien-schickt-student-zurueck-nach-deutschland-66916512.bild.html

  10. 1.) Die erste Wandlung muß sich in den Medien vollziehen.
    Nur diese können die Umvolkungsanhänger abschreiben.
    Unsere Medien sind weitgehend zu Regime-Stützern
    entartet.

    2.) Die anderen würden sich schnell nach dem neuen
    Zeitgeist drehen, sogar solche Gutmenschen wie die
    Kirchenhirten. Wobei sich hier die beste Möglichkeit
    ergibt, wenn die obersten Anhänger der Invasoren
    pensioniert oder verstorben sind.

    3.) Gleichzeitig oder wenig später muß die Pädagogik
    eine Wandlung erfahren. Der rot-grüne Sermon muß
    hinausgekehrt werden. Die Hoheit des Staates über
    Kinderbetten ist Gift.

  11. Das Erwachen des deutschen Schlafmichels wird grausam sein wenn die kommende Realität ihn einholt.
    Die Jugend aber ist verloren und wird im Elend und Chaos ihr Leben fristen müssen falls das überhaupt noch möglich sein wird.
    Nirgends wo auf dem gesammten Erdball ist die Jugend so verblödet und links-grün versifft wie in der Merkel-BRD.

    Dank der grünen Pläne, die so manchem Ruheständler den Schlaf rauben wird. Angefangen bei dem Heizsystem. Wer erinnert sich an die Hammermethode, um die Pelletheizung durchzudrücken? Strom, Wasser Abwasser wird teurer. Heute zahlen wir für Abwasser, das vom Dach auf den Boden läuft. Versiegelte Freiflächen werden heran gezogen, denn das ist Bares. Das kostete vor Jahren nichts. Sie kassieren ab, wenn es herunter fällt, und verkaufen es weiter für teuer Geld. Die Kläranlagen sind vorhanden. Mir fallen noch mehr Strafen ein. Ein Durchschnittsrentner der Zukunft wird wieder in eine kleine Wohnung ziehen. Asylanten mit mehreren Frauen und Kindern können die Häuser beziehen, die vom Steuerzahler gesponsert werden. Der Deutsche Schlafmichel wird sich noch umsehen, was er am Ende seiner Tage übrig behält, wenn die Renten hinten und vorne nicht mehr reicht.
    Wer das alles meint verdrängen zu können dem ist nicht mehr zu helfen!

  12. dr.ngome 25. Dezember 2019 at 15:49
    Nochmal zum Wintereinbruch auf Lesbos–aktuell: 11 Grad.
    Ob es schon wieder Suizidversuche von Kindern gegeben hat?
    Kein Witz: diese Gespensterstory hat Sack Habeck verbreitet.
    Erinnern Sie sich noch daran, wie Saddam Babys aus den Brutkästen zerrte?
    Ach ja, dann wären da ja noch die Boches, die im WWII Tausenden Kindern die Händchen abgehackt haben…
    Für sowas gibt es ein schönes Deutsches Wort—GREUELPROPAGANDA!

    Schämen Sie sich!

    Mir tat es in der Seele weh, einen gestandenen Mann wie Herrn Habeck mit tränenerstickter Stimme vom unermeßlichen Leid der auf Lesbos Gestrandeten berichten zu hören.

    Wir alle sollten als gute Christen umgehend unser Herz und unseren Geldbeutel öffnen. Man muß doch nicht schon mit läppischen 70 in Rente. Man kann doch auch bis 80 arbeiten und weiter brav in die Solidargemeinschaft einzahlen.

    Herr Habeck wird da ja wohl auch mit gutem Beispiel vorangegangen sein und sicher selbst schon einige Flüchtende auf eigene Kosten versorgen.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZTpljFizOvY

  13. Rohingya oder Uiguren interessieren mich nicht die Bohne. Das sind Umvolkungsablenkungsmanöver. Etwas näher gehn mir Christenverfolgungen oder Rassismus gegen Weiße, z.B. in Südafrika. Aber am nächsten gehen mir immer noch verfolgte, gedemütigte, verprügelte, „geschubste“ (Treppe hinunter oder vor Zug), gemesserte, vergewaltigte, totgeschlagene oder -getretene deutsche Landsleute. Danach Europäer und zwar solche weißer Rasse und abendländischer Kultur.

    Am wenigsten interessieren mich Neger. Ich würde sie weder massakrieren oder versklaven wollen, ich will sie einfach weder sehen noch hören noch riechen.

  14. Na die 250000 Christen uns Sonstge ermordeten „Ungläubigen“ im Jahr fallen doch kaum ins Gewicht! Hauptsache ist, dass nicht einem einzigen Mohammedaner bzw. einer einzigen Mohammedanerin auch nur ein Haar gekrümmt wird – sonst ist das Gaxhrei in unseren LÜckenmedien unünerhörbar – über den „geringfügigen Rest“ wird nicht berichtet,da laut Gniffke nur von örtlicher Bedeutung“! Ob dieser ÖR-Raffzahn noch gut schlafen kann? Sarc

  15. Die Vereinten Nationen und Großbritannien behandeln Christen als „Feinde“
    UN, UK Treating Persecuted Christians as „Enemies“
    by Raymond Ibrahim, Gatestone Institute, December 25, 2019 at 5:00 am
    https://www.gatestoneinstitute.org/15311/persecuted-christians-enemies

    Syrische Christen werden von muslimischen Lagerwächtern gehindert Flüchtlingslager zu betreten, gar dort Nahrungsmittel zu erhalten.
    Das britische Innenministerium ist gegen christliche Flüchtlinge voreingenommen.
    Christlichen Flüchtlingen wird in Großbritannien im Gegensatz zu muslimischen die Niederlassung verweigert.
    Christlichen Ordensbrüdern und -schwestern werden Visa verweigert, einer Nonne wird die Eröffnung eines Bankkontos verweigert und einem katholischen Priester, weil er nicht verheiratet ist.
    ———–
    Man kann nun darauf warten, ob das unter Boris Johnson anders wird. Wetten sollte niemand darauf abschließen. Die britischen Regierungen sind seit dem britischen Mandat über Palästina bekannt für Judenhaß und Israelfeindschaft. Selbst die hochgelobte Belfour Declaration, vom 2. November 1917, ist nur Heuchelei. Nie wollte jemals eine britische Regierung den Juden einen Staat gewähren; denn im Brief steht der Vorbehalt, daß ein solches Gebilde den muslimischen Regeln und Gesetzen nicht widersprechen dürfe. Das täte es aber, weil kein Muslim jemals unter islamischer Herrschaft gewesenes Land weggeben darf. Das Gebiet war Teil des islamischen Osmanischen Reiches.

    Entsprechend hat sich Großbritannien am 29. November 1947 enthalten, und nur dank der Stimmen der Sowjjetunion und ihrer Satrapen konnte eine Mehrheit zur Gründung des Staates Israel zustande kommen.
    Kaum war Israel gegründet, haben die Arabischen Legionen und Führung des Briten Sir John Glubb alias Glubb Pascha Israel überfallen, um es zu vernichten.

    https://www.universalis.fr/encyclopedie/glubb-sir-john-bagot-dit-glubb-pacha/

    Mit den Christen halten sie es ebenso. Es zählen für sie nur die Muslime.

  16. Heribert Prantl ist eine Systemhure und Linksfaschist vom allerfeinsten. Der wäre vor 80 Jahren Hitlers Stellvertreter geworden.

  17. @Viva Espana, 25. Dezember 2019, 16:25h:
    Die Auseisung dieses „Stidenten“ ist sehr angebracht! Der Volldepp hat anscheinend nicht begriffen, dass Hitler vom Islam sehr angetan war – ist der Koran doch in einigen Punkten seinem Machwerk “ Mein Kampf“ doch nicht unähnlich! Auch deshalb verehren viele Mohammdanet/innen heute noch Hitler! Dass die Inder – im Gegesatz zu unserem Bettfort-Strolch – das nicht mögen, kann ich gut verstehen! Islamer sollten grundsätzlich in Islamien – z.B. Pakistan- bleiben! Was spricht dagegen?

  18. WO ist denn der verschissene Hosenanzug, das Pfaffentöchterlein?
    ES will wohl diesmal zu Weihnachten kein freundliches Gesicht zeigen?
    Noch kein Plan, wie man alle Uiguren und Rohingyas in Doischebums(R) aufnehmen kann?
    Sehr ungewöhnlich.

    WO ist ES?
    Hat der Teufel ES endlich geholt?

    Angela Merkel: Rückzug! Plötzlich hat sie alles abgesagt!
    25.12.2019 7:40
    Überraschende Entscheidung: Angela Merkel hat sich vorerst zurückgezogen. Doch was steckt wirklich dahinter?

    https://intouch.wunderweib.de/angela-merkel-rueckzug-ploetzlich-hat-sie-alles-abgesagt-95338.html

  19. „Holt als erstes die Kinder raus“, so Habeck, „es sind viele zerbrechliche kleine Menschen.“ 

    =====
    Diversen Medien konnte man gestern schon entnehmen, dass diese „zerbrechlichen, kleinen Kinder“ zu sage und schreibe 92% aus jungen Männern bestehen, meist älter als 14 Jahre. So stand es in den Online-Ausgaben unterschiedlicher Zeitungen. Wie schon 2015 sollen uns alleinreisende junge Männer in ihren Zwanzigern und Dreißigern als „Kinder“ und „MUFL’s“ verkauft werden. Fallt bitte nicht wieder auf diesen miesen Trick herein!!!

  20. @ VivaEspaña 25. Dezember 2019 at 17:24

    Merkelowa schreibt nun ihre
    Silvester-Neujahrsansprache.

    Bundestag macht Außenpolitik
    Ein Parlament emanzipiert sich

    Von Johannes Leithäuser, Berlin
    -Aktualisiert am 25.12.2019

    „…Eine Ursache der außenpolitisch aktiveren Rolle des Parlaments steckt im Generationswechsel der Außenpolitiker. Eine Riege älterer Herren ist von jüngeren, oft auslandserfahrenen, ehrgeizigen Abgeordneten abgelöst worden. Zu ihnen zählt der einstige Generalstabsoffizier Roderich Kiesewetter (CDU) ebenso wie Bijan Djir-Sarai (FDP), der seine Kindheit in Teheran verbrachte, Omid Nouripour (Grüne), der gleichfalls als Kind Iran verließ, oder Nils Schmid (SPD), der in Baden-Württemberg einst Minister war und dessen Frau(BUSENWUNDER TÜLAY 😉 https://www.esslinger-zeitung.de/cms_media/module_img/61/30873_1_fullwide_1511201015ca07uq.jpg) aus der Türkei stammt…“
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/bundestag-mit-neuem-aussenpolitischen-selbstbewusstsein-16542345.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  21. IM Erika zieht sich über Weihnachten zurück? Soll die Fischgräte vom Karpfen in ihrem Halse steckenbleiben!

  22. zu VE at 17:29 mit Weihnachtsbezug:

    Lukas 10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht

    vs.

    Kröta: I WANT YOU TO PANIC

  23. Derzeit herrscht die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Mehr als
    200 Millionen Christen leiden unter einem hohen Maß an Verfolgung, weil sie sich zu Jesus Christus bekennen.

    https://www.opendoors.de/christenverfolgung

    „Wenn euch die Welt hasst, so wisst, dass sie mich vor euch gehasst hat. (…)
    Haben sie mich verfolgt, so werden sie auch euch verfolgen.“ – Joh. 15,18?20

  24. MUFLs hin oder her! Fragt sich doch, wo deren Eltern sind! Auch ich bin für Familienzusmmenführubg – dort wo die Eltern leben und nicht hier!

  25. Maria-Bernhardine 25. Dezember 2019 at 17:44
    @ VivaEspaña 25. Dezember 2019 at 17:24

    Merkelowa schreibt nun ihre
    Silvester-Neujahrsansprache.

    Die wird eher von Busenfreundin Beate Baumann geschrieben…

    Nur wenige Termine, ab dem 13. Dezember war sogar kein einziges Treffen, keine einzige Sitzung mehr eingetragen. Merkel scheint alles abgesagt zu haben.
    https://intouch.wunderweib.de/angela-merkel-rueckzug-ploetzlich-hat-sie-alles-abgesagt-95338.html

    Stimmt nicht ganz:

    Letzter Termin 18.Dez.:
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/angela-merkel/terminkalender

    Also schon mal knappe Woche blau (Doppelsinn) gemacht…

  26. Löwen und Schafe zusammen halten und herumheulen dass die Schafe immer weniger werden?

    Inshalla haha

  27. Genauso wenig wie diese „rohingyas“ oder wie die heißen gibt es das Volk der „bosniaken“ „sandschaklier“ „palästinenser“ alles Moslems die in nicht moslemgebieten leben und mehr Kinder zeugen und dadurch einen eigenen Staat bekamen oder bekommen wollen

  28. Dass die Hongkonger Rebellen sich mit den Uiguren identifizieren ist mir unverständlich. Das ist so pervers wie die westliche Verhätschelung der Moslems.

  29. ridgleylisp 25. Dezember 2019 at 18:08
    Dass die Hongkonger Rebellen sich mit den Uiguren identifizieren ist mir unverständlich. Das ist so pervers wie die westliche Verhätschelung der Moslems.

    Irgendwas stinkt an dem Hongkong-Protest.
    Erinnert mich immer an Ukraine, unerklärlicher? Weise.
    Reines (tickendes) Bauchgefühl, ohne näher in die Hintergründe eingestiegen zu sein.

  30. Wir wollen doch mal die Ziege im Dorf lassen…
    aktuell sind es 10 Grad nach dem „Wintereinbruch“ auf Lesbos. Die niedrigste Temp. heute Nacht liegt bei 9°. Wohlgemerkt plus. Da muß niemand erfrieren, zumal für Zelte, Decken und warme Kleidung gesorgt ist. Auch Kinder müssen deshalb keinen Selbstmord begehen.
    Man vergleiche das mal mit dem eiskalten, berüchtigten Hungerwinter 1946. Nur mal so.
    Oder mit den sibirischen Wintern mit mehr als 45° minus, in denen man unsere Gefangenen sich
    bei absichtlicher Mangelernährung hunderttausendfach verrecken ließ!

  31. Betreff: NDR Info Wochenkommentar vom Prantl (der von der SZ) am 22.12.2019
    Oben im PI-Bericht der Link: wenn „Flüchtlinge“ gerettet werden

    Da hat er wohl was verwechselt.
    Die Drei Heiligen Könige waren keine Flüchtlinge.
    Sie kamen vorbei, um dem Jesuskind Geschenke zu bringen und
    gingen dann wieder zurück in ihre jeweilige Heimat.
    (Die Könige würden heute nicht mit einem Flüchtlingboot, sondern eher mit Luxusjachten,
    oder mit Luxusfliegern kommen.)
    2. Der Stall in Bethlehem war kein Fluchtort sondern nur ein Reisenotquartier.
    3. Aber die heilige Familie war echt mal auf der Flucht.
    Sie gingen aber nicht wie heute (wohl) üblich über tausende Kilometer in ein weit
    entferntes Land, sondern einfach in das (direkte) Nachbarland.
    Als die Gefahr vorbei war, gingen sie w i e d e r in ihre Heimat z u r ü c k.
    Ein e c h t e s V o r b i l d für alle Flüchtlinge.

  32. 24 Dezember 2019, 08:00
    Sri Lanka:
    Kardinal feiert Weihnachtsmesse an Anschlagsort

    Zu Ostern kamen bei Terroranschlägen auf drei Kirchen und mehrere Hotels 259 Menschen ums Leben – Sicherheitsmaßnahmen vor Weihnachtsgottesdiensten verstärkt

    Colombo-Rom (kath.net/KAP) Der sri-lankische Kardinal Malcolm Ranjith will die Weihnachtsmesse heuer in einer jener Kirchen feiern, die am Ostersonntag Schauplatz blutiger Terroranschläge waren. Um den Gläubigen „Kraft zu geben“, werde er in der Sankt-Sebastians-Kirche in Negombo die Messe zelebrieren, kündigte der katholische Erzbischof von Colombo im Radio-Vatikan-Interview (Montag) an. In dem Gotteshaus starben am 21. April mehr als 100 Menschen, unter ihnen auch zahlreiche Kinder, als ein Selbstmordattentäter einen Sprengsatz zündete. Insgesamt kamen bei den Terroranschlägen auf drei Kirchen und mehrere Hotels 259 Menschen ums Leben.

    Die Regierung habe zum bevorstehenden Weihnachtsfest besondere Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet, auch weil es zuletzt anonyme Hinweise auf neuerliche Attentatsversuche gegeben habe, sagte Ranjith…
    https://www.kath.net/news/70175

  33. Der Papst ist selbst der schlimmste Verräter der Christen in aller Welt; die evangelischen Kleriker stehen ihm jedoch nicht weit nach.
    Meines Wissens hat es noch nie einen solchen Schadensbringer an christlichen Leben und Werten gegeben wie den momentanen „Oberhirten” der katholischen Gläubigen, dessen Agieren fatalerweise aber auch bei vielen Evangelischen auf Zustimmung stößt, sind es doch sein großväterlicher Auftritt (alt gleich weise?) und die vorgetragene Ermahnung zum Humanismus, die bei denen, die bereits zum undifferenzierten Gutmenschentum konvertiert sind, auf fruchtbaren Boden fällt.

    Dabei klebt an den Händen des momentanen Papstes Blut durch die Unterlassung seiner Schutzpflicht als „Hirte”; es wäre seine Pflicht, auf den systematischen Mord an Christen durch Mohammedaner hinzuweisen, die Greuel offen und laut anzuprangern und mit starker Stimme von den weltlichen Herrscher das Ergreifen von Schutzmaßnahmen zu fordern. So jedoch ist er wie ein Vater, der sein Kind nicht verteidigen will und sich stattdessen mit Verständnis auf die Seite derer stellt, die es vor seinen Augen totschlagen; er ist wie ein Hirte, der gegenüber Umstehenden um Verständnis für die Wölfe buhlt, die hinter ihm seine Herde zerfleischen.

  34. Vielleicht bekommen wir mit der Türkei ja einen Staatsvertrag hin, daß wir alle christlichen Flüchtlinge aufnehmen und die Türkei alle muslimischen.

  35. Gemäßigt lässt sich nur sagen, ärgert die Moslems nicht und sie ärgern euch auch nicht, sie wollen nicht die neuen Buddhisten des letzten Jahrhunderts sein, die Mao zu Opfer fielen. Früh gewehrt ist halb gewonnen. Der frühe Vogel fängt den….1919 war es schon fast zu spät um Stalin aufzuhalten. Weihnachten 1931 waren Millionen Christen noch da, Weihnachten 1932 nicht mehr. Lasst die Moslems hier mehr in Ruhe, ist mein Weihnachtswunsch, ihr seid ja schließlich nicht der neue NKWD oder?

  36. Ich gehe mal davon aus das unsere sogenannten „Eliten“ von den Musels von vorne bis hinten geschmiert werden. Im Gegenzug ermöglichen Sie die Islamisierung der westlichen Länder. Leider befinden sich ein Grossteil der Ölquellen in islamischen Ländern so das Sie auf einem unermesslichen Reichtum sitzen. Das haben Sie genutzt um die Welt zu islamisieren, denn die damit haben Sie einträgliche Geschäfte mit den „Eliten“ gemacht. Jetzt haben Sie soviel Geld das Sie ihre Finger überall drin haben und unsere Bonzen verdienen fleissig mit.

  37. @Andre56 21:05
    Ja Geld ist es, was sonst? Aus der Soros-Richtung fliessen seit Jahrzenten Milliarden für neu erschaffene NGOs, die uns tyrannisieren und uns in den Sozialismus zwingen wollen. Aus den Öl-Regionen kommt seit genauso langer Zeit viel Geld für Parlamentspolitiker und wen noch …..?

  38. Natürlich nimmt die Christenverfolgung zu.
    Je mehr dieser Mohammed-Fanatiker sich auf
    der Erde tummeln, desto gefährlicher wird es für
    Christen und alle Anbeter anderer Religionen !

  39. Passend zum Thema.
    Morgen, 26.12. um 19.40 Uhr im TV bei ARTE eine Reportage:

    „Der Überlebenskampf der syrischen Christen.“

  40. Zur Erinnerung. Gaddafi war ein kleiner Hellseher. Er hat vorausgesagt, was auf Europa zukommt:

    Gaddafi: Europa wird von ganz allein muslimisch
    Veröffentlicht am 08.10.2010

    Nach Ansicht des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi wird Europa von allein muslimisch werden. „Ich habe nie gesagt, dass Europa sich zum Islam bekehren solle“, sagte Gaddafi der französischen Zeitschrift „Paris Match“. Seine Bemerkungen bei einem Rom-Besuch im August seien falsch interpretiert worden. Aber er sei weiterhin überzeugt, dass Europa auf dem Weg der Islamisierung sei. „Europa wird nicht mehr sein, was es heute ist. Es wird nicht mehr christlich sein, sondern muslimisch. Wenn man sich die Fakten anschaut, ist es klar, dass dies passieren wird.“ Gaddafi verwies auf muslimisch geprägte Länder wie die Türkei, Albanien, Bosnien und den Kosovo. Hinzu kämen die zum Islam konvertierten Europäer, deren Zahl immer weiter wachse. dpa

    https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article10148276/Gaddafi-Europa-wird-von-ganz-allein-muslimisch.html

  41. Solange Leute hier immer noch ungeschoren „Ich hasse Christen“ sagen dürfen, solange dürfen hier Leute ungeschoren „Ich hasse Moslems“ oder ähnliches sagen dürfen. Oder andersherum: Solange bei jedem Windhauch der Islamkritik von Islamophobie geredet wird, so muss im selben Maß bei jedem Windhauch der Christenkritik von Christianophobie geredet werden.
    Alles, was über diese nüchterne Gleichung geht, ist nicht zu tolerierende Scheinheiligkeit.

    Man sollte die islamophilen Gutmenschen dahingehend auffordern und beobachten, wie sie selbst feststellen, was dies bedeuten würde.

    Islamkritik ist oberste Bürgerpflicht!

  42. Globalisierung und Christentum passen irgendwie nicht. Im Kern ist das Christentum defensiv, und die Religion der Mohamedaner …

  43. 🙁

    STERNSINGER SAMMELN ZU „DREI KÖNIG“ 2020
    GELD FÜR IN DEN LIBANON GEZOGENE MOSLEMS.

    DAMIT UNTERSTÜTZT MAN DIE „HIDSCHRA“ ZWECKS
    LANDEROBERUNG FÜR DEN ISLAM! PFUI, TEUFEL!

    TRÄNENDRÜSEN-LEGENDE/ORIENTALISCHE VERARSCHE

    SPENDEN FÜR MOSLEMS 🙁

    Sternsinger-Projekt Aktion Dreikönigssingen 2020
    In Frieden aufwachsen im Libanon und weltweit

    Als eine Bombe ihr Haus im syrischen Idlib traf, floh Nour mit ihrer Familie in den Libanon. Das Leben im Flüchtlingslager ist nicht einfach, doch im Projekt des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes finden Nour und ihre Geschwister ein Stück Normalität.

    …Die Flucht in die libanesischen Bekaa-Ebene war für die Familie die einzige Rettung, denn in ihrer Heimat Syrien herrschte Krieg. „Wir fühlen uns hier sicher“, sagt Nours Mutter Riham und drückt die kleine Fatme an sich… Vater Ahmed arbeitet als Tagelöhner.

    Nour und ihre Schwestern verbringen die meiste Zeit in dem engen, dunklen Zelt, (ANM.: WIE ES SICH IM ISLAM GEHÖRT). „Draußen ist es zu gefährlich“, sagt die Mutter. Erst kürzlich habe es einen Streit gegeben, bei dem zwei Männer in der Nachbarschaft mit dem Messer aufeinander losgegangen seien.

    In einem Flüchtlingslager trifft der Reporter Willi Weitzel Kassem(ISLAM. NAMEN) und seine Familie…

    Die Freunde Rabella und Raman(ISLAM. NAMEN) sind auf dem aktuellen Plakat zur Sternsingeraktion zu sehen. Sie leben im Beiruter Stadtteil Bourj Hammoud…

    Vielfalt wertschätzen

    Die von den Sternsingern unterstützte Adyan-Stiftung setzt auf Bildung und Dialog, um das Misstrauen zwischen unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen abzubauen und Werte wie Vielfalt und friedliches Zusammenleben zu fördern. Im Alwan-Programm beschäftigen sich Kinder und Jugendliche an 42 libanesischen Schulen mit Fragen der Weltreligionen und der eigenen Identität. Sie werden in gewaltfreier Kommunikation geschult und leisten soziale Dienste.
    https://www.sternsinger.de/projekte/frieden/libanon-im-frieden-aufwachsen/

    Nun wohne ich ja in einem Block mit vielen Seniorenwohnungen,
    da kann ich den Sternsingern nicht mehr entkommen. Ich lasse
    sie singen, spende aber kein Geld, sondern eine Tüte Gummibärchen
    mit Gelatine aus Schweineschwarte, laut Haribo, für die deutschen
    Kinder, die für den Libanon betteln müssen.

  44. Wenn ich die Ansprache des Fake-Papstes revue passieren lasse, dann muss ich einsehen, dass der Papst keine Probleme mit den Angriffen auf seine Glaubensbrüder hat.
    („Like Backe, rechte Backe“)

    Der Wohlstand der Prälaten ist gesichert.

    Die Mordlust an Christen kam jedenfalls nicht vor
    Wäre auch Rassistisch gewesen
    Und er ist ja auch in Sicherheit
    Das ist das Wichtigste

  45. 6. Januar
    DREIKÖNIG GESETZLICHER FEIERTAG
    Wo? Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt
    Für wen? Alle

  46. Stalins Aktionismus, auch bei den Türkvölkern mit Gewalt seine Sowjetrepubliken zu erzwingen und ihre Religion zu bekämpfen, hat im letzten Jahrhundert viele Muslime an die Seite der Deutschen gebracht. Genauso unpopulär waren seine Zwangsrekrutierungen für die Rote Armee und das Aufoktroieren seiner Elite. Ebenso unbeliebt waren die freien Staaten, die Stalin unterstützten. Heute werden die Moslems wieder hart mit Propaganda angegangen. Wiederholt sich etwas, kommt Stalin zurück, dürfen sie sich fragen. Die Verknappung auf den bekannten Mufti gereift zu kurz, auch damals zeichnete sich ein Konflikt der breiter angelegt war, erneut an. Selbst der heutige verbreitete Deutschenhass hat in der Kolloboration mit Stalin seinen dauerhaften Ursprung.

  47. Gütersloh
    Viele Besucher an Weihnachten: Wie sicher sind die Kirchen in Gütersloh?

    Weil die Gotteshäuser nicht der Versammlungsstättenverordnung unterliegen, kann es bei Bränden schnell brenzlig werden. Laut Brandschutzingenieur Sylwester Kabat brennt es häufiger, als man denkt…

    Kabat, der bis zu seiner Pensionierung im April 2018 in Gütersloh als Kreisbrandamtsrat tätig war.

    Sein Spezialgebiet ist noch immer der Brandschutz in historischen Gebäuden, insbesondere in Kirchen und Klöstern. Seit 40 Jahren trägt er Informationen zu Bränden und ihren Ursachen aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen, und das, was er berichtet, klingt ernüchternd…

    Kerzen sind nicht das Problem
    Als mögliche Brandursache hat Kabat drei Hauptpunkte ausgemacht. Zum einen könne ein Feuer, wie wahrscheinlich im Fall von Notre-Dame, durch Reparatur- und Dacharbeiten ausgelöst werden.

    Vor allem aber kämen defekte oder falsch genutzte elektrische Anlagen und Geräte wie beispielsweise Orgelmotoren sowie wenig gewartete Kabel oder Anschlüsse, die nicht selten in den zumeist hölzernen Dachböden oder der Sakristei verlegt seien, als Zündquelle in Frage.

    Ferner müsse man auch mit Brandstiftung rechnen, beispielsweise durch einen +++Molotow-Cocktail, der gezielt in eine Kirche oder über ein Baugerüst aufs Dach geworfen werden könnte.

    „Die letzten beiden Punkte sind meiner Meinung nach die Hauptursachen für Kirchenbrände“, sagt Kabat, der aktuell an seinem neuen Fachbuch über die Thematik schreibt…

    Nach seinen Recherchen, und das klingt ziemlich erschreckend, gebe es pro Jahr durchschnittlich jede Woche einen. Allerdings, und das ist die gute Nachricht, seien bisher keine Toten zu beklagen.
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22647588_Viele-Besucher-an-Weihnachten-Wie-sicher-sind-die-Kirchen-in-Guetersloh.html

  48. Man braucht sich ja nur mal ansehen was aus dem einst schönen Libanon und vielen anderen Ländern seit deren islamischen Übernahme geworden ist. Ich würde prinzipiell niemals finanzielle Unterstützung zu irgendwelchen Organisationen, die auch nur im Geringsten etwas mit Muslims zu tun haben, geben egal mit wievielen Kulleraugenkindern diese Gutmenschereien versuchen auf die Tränendrüsen dumme Spender zu drücken.

  49. Weihnachten… Wir müssen, wir müssen, wir müssen! Wir müssen? Nein, einen Schei$$ müssen wir! Wir müssen gar nix! https://amp.welt.de/politik/ausland/article204518154/Habeck-will-Migranten-aus-Griechenland-nach-Deutschland-bringen.html Jeder Tierfreund weiss wie’s geht: kastrieren, impfen, entwurmen, chippen und dann erst in gute Hände abgeben. Wer die Überschüssigen ohne artgerechte Vorbehandlung verteilt, der potenziert die Folgeprobleme. Das kann gefährlich und teuer werden, zudem ist es aktiver Tierschutz wenn die Viecher sich nicht unkontrolliert vermehren.
    H.R

  50. Die euopäischen Is-laaam Versteher und Verteidiger werden sich noch wundern.
    Die „friedliche Religion“ kennt nur einen Glauben…………….

  51. Und die Oberhirten beider Clubs kuscheln innig mit dem Islam und den Mördern und Verfolgern ihrer Mitbrüder und -Schwestern. Das heuchlerische Schmierentheater dieser verlogenen und verkommenen Verräter ist einfach nur noch WIDERLICH!

  52. Die Kinder der IS Verbrecher haben noch nicht ganz ihre Koffer ausgepackt nach der „Nacht und Nebel“ Rückhol Aktion, da Schreien die Doppelplus Gutmenschen nach noch mehr.
    Gleichzeitig wird Gejammert das immer mehr Deutsche nach 45 Jahren Knechten Rente Beantragen. Da geht es um wenige Milliarden Euro netto, da diese Steuerknechte nicht mehr die Hälfte ihres Einkommen abgeben dürften, ist das von Intressierter Seite nicht hinnehmbar.
    PS Die Grundrente erhält auch wer 35 Jahre im Knast Kugelschreiber montiert hat.

  53. In Ruanda war es das Gegenteil, die Christen verfolgten Christen und die Muslime halfen, weshalb der Islam dort Zugewinne hat. Im Hintergrund stand auch ein Sprachenstreit. Das Englische nahm zu gegenüber dem angestammten Französch. Das brachte Frankreich in eine sehr eigene Rolle und machte an das Verhalten Charles der Gaulles zu Algerien erinnern. Er segnete die französische Methode dort ab, was später die USA in Vietnam beeinflusste. Die USnahe Welt zitierte zu den Gaulles sofort Roosevelt, auch in der Überschrift, er habe einen Vogel, hatte Roosevelt über den Gaulles geäußert. Der Merkur feiert ihn als großen Franzosen, die Zeitung Die Welt verunglimpft ihn eher. Er bleibt aber das Scharnier zum Verstehen vieler Konflikte in Afrika, nicht nur in Ruanda.
    Die Franzosen eigneten sich nie als Kollaborateure Stalins. In Afrika sind sie aber immer noch in einer Wettbewerbsrolle zu Briten und Amerikanern.

  54. Der Holodomor war ein Christengenozid verursacht um den Winter 1931/32 von Stalins Eliten. 6 Millionen kamen allein in jenem Winter um, meist wohlhabende Kulaken, denen die Kornvorräte und alle Lebenittel gestohlen wurden, sogar ihre tägliche Mahlzeit am Tag des Raubes.
    Das ist jetzt genau 88 Jahre her. Nie wieder dürfen wir Antichristen und ihr tun zulassen. Das war 1931 das traurigste Weihnachten, das der Kontinent je gesehen hat.

  55. Die Franzosen waren für den Holodomor nie zu begeistern, weder währenddessen noch danach. Das spricht sehr für die französische Sprache.

  56. Hallo Leute bei Tchibo gibt es ein sehr gutes Schlaginstrument zu kaufen, es nennt sich Massage Klopf Stab, und ist so ähnlich wie ein Totschläger. Habe mir so ein Teil gekauft. Ich finde so kurz vor Sylvester macht so ein Gerät für Frauen durchaus Sinn. https://www.tchibo.de/m/klopfmassagestab-p400142260.html?gclid=Cj0KCQiA0ZHwBRCRARIsAK0Tr-qDBZAtUxRxmgXYF1wVXL2cNFPh2E_qgf0W8XK4W4lvOi4MZlI157YaAqyREALw_wcB
    Die Kugel am Ende ist eine Stahlkugel welche mit Kunststoff ummantelt ist. Da hat sich Tchibo aber was erlaubt, ein Wink mit dem Zaunpfahl…….

Comments are closed.