In den vergangenen Wochen war es ruhiger geworden um die Fridays for Future. Greta Thunberg erholte sich im heimatlichen Schweden von ihrer Welttournee und auch große Demonstrationen suchte man vergeblich. Zumindest der deutsche Ableger der Klimastreiks hat nun eine neue Idee. Weshalb auf Kundgebungen Forderungen stellen, wenn man die Gesellschaft auch schlicht zwingen kann. Was genau geplant ist, erfahren Sie in dieser Ausgabe von „Die Woche COMPACT“. Weitere Themen: Preistreiber – Stromsperren durch EEG-Umlage / Dauerasyl – Wie das BAMF Einwanderer produziert / Gebührenschock – Wie grüne Behörden auf Widerspruch reagieren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

19 KOMMENTARE

  1. meine täglich frisch gebackenen BRÖTCHEN sind selbstverständlich klimaschädlich, aber angesichts dieser
    grenzenlosen dümmlichkeit von greta+co werde ich von nunab zweimal täglch frische brötchen backen1

  2. Mir wird ganz schlecht,wenn ich die ganzen Dummbratzen und HüpferInnen sehe.Noch nie was geleistet,noch nie gearbeitet und dreist unmögliche Dinge fordern.Aber alle ein Smartphone in den Fingerchen.

  3. COMPACT: „Greta Thunberg erholte sich im heimatlichen Schweden von ihrer Welttournee“

    LINKEN-LIEBLING ROUSSEAU
    …die eigentliche Kunst der Erziehung besteht darin, Émile so weit durch nichtdirektive Führung zu beeinflussen, dass sein Wille mit dem des Erziehers übereinstimmt. „Folgt mit Eurem Zögling dem umgekehrten Weg. Laßt ihn immer im Glauben, er sei der Meister, seid es in Wirklichkeit aber selbst. Es gibt keine vollkommenere Unterwerfung als die, der man den Schein der Freiheit zugesteht. So bezwingt man sogar seinen Willen.“[40]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Jacques_Rousseau#P%C3%A4dagogik

    LINKEN-SPRECHPUPPE GRETA
    „Nicht mehr in fossile Brennstoffe investieren“ – Thunberg heizt Weltwirtschaftsforum in Davos ein
    Von su mit dpa – Zuletzt aktualisiert: 19/01/2020 – 18:00

    „Den Staatschefs und Machthabern möchte ich sagen, das war hier noch gar nichts. Wir fangen gerade erst an, das können wir Ihnen versichern. Und das ist die Botschaft, die wir dem Weltwirtschaftsforum in Davos nächste Woche beibringen werden.“

    Und Greta Thunberg in einem offenen Brief in der britischen Zeitung «Guardian»: «Wir verlangen, dass alle Teilnehmer, ob Unternehmen, Organisationen oder Regierungen, «unverzüglich und vollständig» alle Investitionen in fossile Brennstoffe beenden.“
    https://de.euronews.com/2020/01/19/nicht-mehr-in-fossile-brennstoffe-investieren-thunberg-heizt-weltwirtschaftsforum-in-davo

  4. Gretas Ruf nach dem Führer im
    verschneiten Davos:

    ?Verifizierter Account @GretaThunberg
    18. Jan.
    “Today’s business as usual is turning into a crime against humanity. We demand that leaders play their part in putting an end to this madness.”
    These are our demands for the #WEF2020 in #Davos
    https://twitter.com/gretathunberg?lang=de

    Greta ist ´ne dumme Umweltsau:
    Greta wünscht mehr Schnee und Eis für
    Europa, wo die Bananen wachsen.
    Artikel mit Fotos wieder da:
    http://schweizerzeitung.ch/greta-thunberg-auf-rueckfahrt-von-davos-kein-plastik-mehr-beim-speisen/
    Vollkornbrot/-brötchen frißt das Gör keines.
    Pfote im Sojaquark, aus Sojabohnen die in
    Schweden gewachsen sind? Mit der anderen
    Pfote voll aufs Gummibrot… Hat sie Benimm
    bei Merkelowa gelernt?

  5. Eine 17-Jährige im Körper eines Kindes,
    da werden die alten Männer schwach:
    erst Arni, jetzt auch noch Udo.

    Auf die Frage, mit wem er denn gerne mal zusammen Eislaufen würde, antwortete der 73-Jährige: „Am liebsten mit Greta Thunberg.“

    Lindenberg hat auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsgrußkarte für Unicef gestaltet. Sie zeigt ihn mit Schlittschuhen vor einem Peacezeichen. Das Thema Eislaufen solle den Kampf gegen die Erderwärmung und das Schmelzen des Polareises symbolisieren.

    Das Thema liegt dem Sänger schon länger am Herzen. Im Sommer traf er etwa bei einem Konzert in Dortmund eine Gruppe junger „Fridays for Future“-Aktivisten. Lindenberg sang bei dem Auftritt auch das Stück „Ra..en“ https://www.youtube.com/watch?v=2hn_g9OvSdo Es ist von 1982 und beklagt die Umweltzerstörung. Den Song widmete er an diesem Abend Greta Thunberg. wit/dpa
    https://www.spiegel.de/panorama/leute/udo-lindenberg-wuerde-gerne-mit-greta-thunberg-schlittschuhlaufen-a-1298896.html

  6. @ Maria-Bernhardine 20. Januar 2020 at 10:22

    Klima-Greta:

    „Den Staatschefs und Machthabern möchte ich sagen, das war hier noch gar nichts. Wir fangen gerade erst an, das können wir Ihnen versichern. Und das ist die Botschaft, die wir dem Weltwirtschaftsforum in Davos nächste Woche beibringen werden.“

    Angesichts des arroganten und unverschämten Verhaltens dieser unerzogenen und verhetzten Göre plädiere ich dafür und gebe ich meiner Hoffnung Ausdruck, daß sich doch noch ein verantwortungsvoller Erwachsener findet, der ihm Benehmen beibringt. Der möge am besten morgen schon, nein, noch besser gleich heute nicht nur damit anfangen, sondern sein Werk auch zu Ende bringen. Ob mit oder ohne helfende Hand auf den Hintern dieses ungezogenen Schreikindes, sei dabei ganz ihm überlassen. Wenn, dann aber bitte kräftig, damit es nicht meine, das war ja nichts!

    Thunberg gehört nicht nur in medizinische Betreuung, sondern ganz offensichtlich auch in ein Heim für schwererziehbare Kinder und Jugendliche. Ist denn da KEINER, der endlich gegen diesen Irrsinn aufsteht und dem ein Ende macht?!

  7. Anbei

    @ Maria-Bernhardine 20. Januar 2020 at 11:20

    … jetzt auch noch Udo.

    Auf die Frage, mit wem er denn gerne mal zusammen Eislaufen würde, antwortete der 73-Jährige: „Am liebsten mit Greta Thunberg.“

    Ein verlebter Drogenjunkie und eine psychisch Kranke: Das paßt.

  8. Tom62 20. Januar 2020 at 11:45
    Kein Wunder, dass die Klima-Gretl dem Größenwahn verfallen ist, wenn sie von den Medien als
    Jesus-Nachfolgerin bezeichnet wird.
    Die überhebliche Nuss glaubt, den Bürgern ihren Willen aufzwingen zu können.

  9. Greta Thunberg leidet doch an einem Asperger-Syndrom.
    Kurzbeschreibung:
    Asperger-Syndrom (Asperger-Autismus) ist eine autistische Entwicklungsstörung. Sie geht unter anderem mit einem eingeschränkten Einfühlungsvermögen, mangelhafter sozialer Kompetenz und oft ungewöhnlichen Sonderinteressen einher.
    Die Betroffenen haben Probleme mit sozialen Interaktionen, was sich etwa beim gemeinsamen Spiel mit Gleichaltrigen zeigt. Sie können zum Beispiel die Gedanken und Gefühle ihrer Mitmenschen schlecht nachempfinden und haben große Schwierigkeiten, sich auf andere Menschen und soziale Situationen einzustellen, oft können Kinder mit Asperger-Syndrom auch kein wechselseitiges Gespräch führen. Sie reden, wann sie wollen und über Themen, die sie selbst interessieren, ohne Anpassung an die Zuhörer.

    Begleiterkrankungen (Komorbiditäten)

    Menschen mit Asperger-Syndrom können zusätzlich weitere Erkrankungen beziehungsweise Störungen entwickeln, besonders in Krisenzeiten wie Umzug, Umschulung, Pubertät, Geburt oder Tod in der Familie. Am häufigsten handelt es sich dabei um ADHS, Störungen der Motorik, Zwangssymptome, affektive Störungen (wie Depression, Angst), Persönlichkeitsstörungen, aggressives Verhalten und Schlafstörungen. Auch Tics / Tourett-Syndrom, Essstörungen, Stummheit (Mutismus), selbstverletzendes Verhalten und Schizophrenie können den Asperger-Autismus begleiten.

    Gehört zu ihrem eigenen Vorteil schnellstmöglich in eine gute psychoanalytische Praxis.

  10. Tut mir leid. Ich hab’s wirklich versucht. Diverse Male schon. Aber ich kann LSL Neubauer nicht zuhören – nach ein paar Sekunden muß ich die Segel streichen. Sowohl Stimmchen als auch Aussprache sind gruselig. Die Inhaltsarmut ihres Gequa/äkes sowieso. Und selbst wenn das, was sie sagte, in Texten niedergeschrieben wurde, wird es kein bißchen erträglicher … ES GEHT NICHT! Das ist deutlich widerlicher als Staatsbürgerkunde- und M-L-Unterricht.

    Und nochmal:

    Kritisieren und wehklagen ist das einzige, was diese wohlstandsverrotteten Gretas, Luisas, Carlas, Nevas, Florians und wie sie sonst noch heißen können. Lösungen oder zumindest Vorschläge hat bisher keine dieser ganzen Gruppen präsentiert …

    In den letzten Jahrzehnten hat sich schon so viel getan, aber die quaken permanent rum, daß die Vorgängergenerationen ihnen ihre Zukunft gestohlen haben. Käse! Wenn die ’ne Zukunft haben wollen, müssen die aufhören, die Errungenschaften der Vergangenheit und Gegenwart zu zerstören mit ihren dämlichen Forderungen und Handlungen inkl. der daraus resultierenden Vernichtung 100tausender dt. Arbeitsplätze und nochmal so vieler Existenzen (Familien der deswegen arbeitslos werdenden Werktätigen). Die sollten Euch alle verklagen auf Schadenersatz!

    IHR SEID JETZT DRAN! Entwickelt das weiter, was die Vorgängergenerationen geschaffen haben, schafft Neues – oder seid Ihr zu doof dazu?! Oder macht das zuviel Mühe, weil man dann ja arbeiten und seinen Grips anstrengen müßte?!

    Diese Meckerfritzen gehen mir auf den Sack! Jeden Tag mehr!

    ***********

    vom 12.02.2019 – “PROFIL“ von Luisa Neubauer

    Initiatorin der Klimastreiks in Berlin, inspiriert von Greta Thunberg
    https://www.sueddeutsche.de/politik/profil-luisa-neubauer-1.4326529

  11. Klammerbeuteltier 20. Januar 2020 at 13:58

    Geht mir genauso, schon diese Stimme bzw. der Tonfall machen mich aggressiv.

    Gestern lief auf Phoenix eine halbe Stunde interview mit ihr. Die letzten Minuten habe ich mich gezwungen, zuzuhören.
    https://www.youtube.com/watch?v=Mzx21Ke2J9I
    „phoenix persönlich“ mit der Klimaschutz-Aktivstin Luisa Neubauer
    •14.11.2019

    Selbst der interviewer Michael Krons schien manchmal zu resignieren, als auf seine konkreten Fragen nur Allgemeinplätze und die mittlerweile bekannten „Endzeit-Argumente“ kamen. Und wenn das noch in diesem anklagenden Jammertonfall vorgebracht wird, wird jede Gegenrede in solchen Diskussionen verstummen. Das ist ja auch eine der Strategien bei fff.

  12. Die leerer (sic!) bringen denen entweder gar nichts oder nur falsches bei.
    Sonst müßten sie doch merken, daß beim hüpfen wärme entsteht
    und erst das viele co2, das sie ausatmen…

Comments are closed.