Prestigesache: Merkel vor der Begrüßung im Rahmen der Libyen-Konferenz in Berlin am 19. Januar.

Von WOLFGANG PRABEL | Heute findet in der Zentralverwaltung des Größenwahns eine Neuauflage des Berliner Kongresses von 1878 statt. Damals hatte sich Bismarck auf Drängen ausländischer Mächte in eine Vermittlerrolle drängen lassen und war Gastgeber. Bismarck als genialer Vermittler zwischen Ost und West?

Beim Berliner Kongress 1878 doktorte Bismarck am Balkankonflikt zwischen Rußland, der Türkei, Österreich und Großbritannien herum. Rußlands Lieblingswunsch eines Großbulgariens mit Zugang zum Mittelmeer wurde nicht erfüllt. Die Folge von Bismarcks Vermittlung war die Zerrüttung des deutschen Verhältnisses zu Rußland.

Das Verhältnis Rußlands nicht nur zu Deutschland kühlte sich merklich ab, sondern auch zu Österreich. Das Dreikaiserbündnis wurde durch St. Petersburg gekündigt. Österreich erhielt auf dem Kongreß den Auftrag, Bosnien-Herzegowina zu besetzen, was sich als fatale Entscheidung erwies, denn in dessen Hauptstadt Sarajewo wurde Tronfolger Franz Ferdinand 1914 ermordet, was zum Ersten Weltkrieg führte.

Bismarck hat sich im Nachhinein über seine Vermittlungsmission geärgert

Die ausgleichende Politik Deutschlands zwischen den Blöcken hat nicht funktioniert. Bismarck hat sich im Nachhinein über seine Vermittlungsmission geärgert, weil er den angerichteten außenpolitischen Schaden erkannt hat und bis zum Ende seiner Kanzlerschaft 1890 mit diplomatischen Reparaturarbeiten beschäftigt war. In seiner großen Rede am 6. Februar 1888 im Reichstag kann man das nachlesen:

„Jede Großmacht, die außerhalb ihrer Interessensphäre auf die Politik der anderen Länder zu drücken und einzuwirken sucht und die Dinge zu leiten sucht, die periklitiert außerhalb des Gebiets, welches Gott ihr angewiesen hat, die treibt Machtpolitik, und nicht Interessenpolitik, die wirtschaftet auf Prestige hin.“

Deutschland war damals eine Großmacht, heute ist es wegen fehlernder Kernwaffen kein souveräner Staat mehr. Trotzdem hat Dr. Merkel in Verkennung der Größen- und Machtverhältnisse zu einem Berliner Kongreß 2.0 eingeladen. Die Kriegsparteien in Libyen werden von unterschiedlichen Staaten unterstützt: Die islamischen Brüder, die die Hauptstadt Tripolis halten, vor allem von Katar, den NGOs, dem linksdrehenden Italien und der Türkei. Die Aufständischen um General Haftar von moderaten sunnitischen Regimen wie Ägypten, Saudi-Arabien und den Emiraten sowie von Rußland und Frankreich.

Der normale Gang wäre, daß es in Libyen zu einem Sieg der Truppen Haftars kommt, was den islamischen Brüdern den Boden entziehen würde und die Region stabilisieren. Vielleicht erst nach einem kurzen Waffengang zwischen Rußland und der Türkei.

Merkel fördert gezielt die islamischen Brüder

Was Dr. Merkel treibt, wenn sie Tripolis stützt, ist unklar. Oft hat man den Eindruck, daß sie die islamischen Brüder gezielt fördert. Sie haben in Deutschland alle Freiheiten, die sie in großen Teilen des Nahen Ostens und Afrikas nicht haben, Deutschland ist beispielsweise der geschützte Rückzugsraum des IS. Im Unterschied zu Kairo, Mekka, Damaskus und Ramallah darf in deutschen Moscheen gehetzt werden, die Predigten werden in Berlin und Köln nicht von der Regierung erarbeitet. Darüber hinaus hat Merkel 2015 die Abwahl von Erdogan verhindert und seitdem Milliardensummen für die islamischen Brüder gezahlt.

Regierungsnahe Kreise aus dem Nahen Osten empfehlen die Nichteinmischung in lokale Konflikte. Das ist mir schon am Ende der 70er Jahre wortreich erläutet worden und 2015 habe ich das bei einem Besuch vor Ort noch einmal aufgefrischt. Die Ergebnisse der Eingriffe in Afghanistan, Libyen, Syrien und im Irak scheinen diese wertvollen Hinweise zu bestätigen. Denn es geht ja nicht nur um Spannungen zwischen zahlreichen religiösen Sekten, von denen wir garnichts verstehen, sondern immer auch um Stammes- und Familienpolitik, die für Dr. Merkel ein Buch mit sieben Siegeln sein dürfte.

Merkels Handeln nutzt vor allem den Scharfmachern im Morgenland

Weiß Merkel, was die Senussi sind? Der Orden wurde 1843 im Südosten Libyens angesiedelt und hat seinen Schwerpunkt bis heute dort. Die relative Strenge der senussischen Botschaft passte besonders zum Charakter der kyrenaikanischen Beduinen, deren Lebensweise sich in den Jahrhunderten, seit die Araber die Lehren des Propheten Mohammad zum ersten Mal angenommen hatten, nicht wesentlich geändert hatte. Der von Gaddafi gestürzte König Idris gehörte dem Orden an, während der Gaddafiherrschaft wurde die Glaubensrichtung verfolgt.

Ich habe den Orden exemplarisch erwähnt, um zu illustrieren, mit welchem kleinteiligen Mosaik von religiösen und tribalen Besonderheiten man es zu tun hat. Da kann man ohne Ahnung von Berlin aus nichts steuern. Schon die USA hatten sich im Tripolitanisch-Amerikanischen Krieg 1801 bis 1805 die Zähne an den dortigen Warlords ausgebissen und die Italiener 1910 bis 1943 auch.

Den heutigen Tag kann man mit den Worten von Reichskanzler v. Bismarck knallhart so beschreiben: Dr. Merkel wirtschaftet auf Prestige hin. Objektiv nutzt ihr Handeln vor allem den Scharfmachern im Morgenland.


(Im Original erschienen auf prabelsblog.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Eine Merkel findet ja nicht einmal Berlin auf der Weltkarte

    https://www.youtube.com/watch?v=0MOooNrOZRc

    So eine Frau in einem Text mit einem Genie wie Bismarck zu nennen ist fast eine Beleidigung. Merkel, dieses versoffene Trampeltier, wird auf so einer Konferenz wahrscheinlich sowieso kaum persönlich auftauchen. Oder sie überlässt alles dem Dilettanten Heiko Maas.
    Wie auch immer, mit so einer Konferenz kann Deutschland nur verlieren. Avanti, dilettanti!

  2. Sie will halt nicht als die grösste Versagerin Deutschlands in die Geschichtsbücher eingehen und versucht halt so, noch den Friedensnobelpreis zu bekommen.
    Alles nur noch Schein, Geckentum, Grössenwahn, Überheblichkeit, eitler Firlefanz.

  3. Merkel verfolgt das Ziel, Deutschland maximal zu schaden. Das bedeutet für den Libyen-Konflikt: vorgeblich Friedensverhandlungen, die aber nur Hinhaltetatktik sind, damit

    1. die Türken sich im Land festsetzen und die dortigen Koranfaschisten unterstützen können,

    2. Griechenland ferngehalten wird, dem die Türkei Seegebiete mit Gasvorkommen streitig macht,

    3. Trumps Ziel, fremde Truppen und damit die Türkei aus dem Land zu halten, durchkreuzt wird.

  4. „Den heutigen Tag kann man mit den Worten von Reichskanzler v. Bismarck knallhart so beschreiben: Dr. Merkel wirtschaftet auf Prestige hin. Objektiv nutzt ihr Handeln vor allem den Scharfmachern im Morgenland“

    Man muss das mit dem Prestige richtig einordnen. Frau Dr Merkel interessiert Libyen nicht die Bohne. Sie hat völlig andere Motive.

    Diese Größenwahnsinnige lebt ausschließlich von der Rache für die Schmähungen und Erniedrigungen in ihrer Kindheit. Ein Reife verzögertes Mauerblümchen, das ihren geliebten Vater enttäuschte. Sie möchte allen zeigen, dass sie es trotzdem geschafft hat. Ruhmsucht und Titelsucht und die Sucht nach Anerkennung, die sich in Äußerlichkeiten manifestiert wie ihre Panzerwagenkolonne, blau blitzende Motorradeskorte, ihre Lieblings Leibwächter Schar und rote Teppiche. Das ist ihr Lebensinhalt. Nichts anderes! Und natürlich Fest Bankette Gala Dinners und Blitzlichtgewitter.

    „Seht her! Ich bin wer geworden!“

    Zu unserem Unglück ist die deutsche Kanzlerin geworden.

  5. Sie glaubt halt mit ein paar Millionen die dortigen Stammesfürsten korrumpieren zu können, um dann aus einem faulen Kompromiss politisches Kapital schlagen zu können.
    Freilich hält sich dort niemand an den vereinbarten Kompromiss, nachdem der die Millionen bekommen hat.
    Scheinlösungen, politisches Schaulaufen, Wichtigtuerei, die Presse hat wieder ein Thema um zu huldigen.

  6. Die haben Berlin doch nur ausgewählt, weil sie einen Dummen gesucht haben der die Bewirtungskosten der Politiker und Journalisten übernimmt. Da Merkel gerne deutsche Steuergelder verschwendet um sich selbst Szene zu setzen und als größte Politikerin aller Zeiten aufzuspielen hat sie natürlich gleich zugesagt als das Angebot kam.

    Mitzuentscheiden hat Merkel auf der Konferenz gar nichts, gut, sie darf bestimmten wie die Tischdekoration auszusehen hat oder was beim Buffet auf die Teller kommt, mehr aber nicht. 🙂
    Ach ja, und natürlich darf der deutsche Steuerzahler auch noch Milliarden an Hilfsgelder nach Libyen überweisen die Merkel sich noch zusagen wird.

  7. Für Deutschland wird jedenfallls ausser Kosten nichts herauskommen. Wahrscheinlich wird Merkel auch mal wieder großen politischen Schaden für Deutschland anrichten.

  8. „Merkel fördert gezielt die islamischen Brüder“

    vielleicht ist sie eine „Moslembraut“?

  9. Merkel verhandelt internationale Verträge immer zum Nachteil Deutschlands aus. Alle anderen Regierungen machen alles für das eigene Land.

  10. OT

    Neues aus Hannover, eine der gefährlichsten Städte Deutschlands.

    .

    „Dax Bierbörse: Frühere Chefs wegen Diskriminierung verurteilt

    Nach Überzeugung des Amtsgerichts Hannover haben Türsteher der Dax Bierbörse mehreren Schwarzafrikanern den Zugang zu der Diskothek grundlos verwehrt. Dafür trügen die zwei früheren Geschäftsführer die Verantwortung, stellte der Richter fest.“
    Bezahlartikel

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Fruehere-Chefs-der-Dax-Bierboerse-wegen-Diskriminierung-verurteilt

    „Tanzen für den Weltfrieden“: 600 Gäste beim internationalen Hochschulball

    Hannovers Ballsaison ist eröffnet. Der internationale Hochschulball hat im Welfenschloss den Anfang gemacht. 600 Gäste in festlichen Gewändern gleiten im Lichthof der Uni über die Tanzfläche.“

    Bezahlartikel

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Ballsaison-in-Hannover-600-Gaeste-beim-internationalen-Hochschulball

  11. Früher führte man erbitterte Kriege um knappe Ressourcen.

    Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich dann der marktwirtschaftliche Wettbewerb um Märkte. Das beste u. preiswerteste Produkt überzeugte und man setzte sich gegen den Mitbewerber erfolgreich durch. (Die Grundformel für den menschlichen, technischen u. wirtschaftlichen Fortschritt!)

    Heute brauch man keine Milliarden mehr in Forschung u. Entwicklung zu stecken, um in der Weltwirtschaft die Nase vorn zu haben. Mit der Portokasse finanziert man beim Mitbewerber im Land die Klimahysterie und schon zerstört die lästige Konkurrenz sich von selbst.

    Wie dämlich müssen Regierung, Politik u. Klimahysteriker eigentlich sein, um das schlichte Prinzip nicht zu durchschauen?

  12. Ich glaube zwar nicht, dass es zu einer politischen Einigung kommt.
    Eine typisch Deutsche Lösung wäre aber, dass sich die Kriegsparteien verpflichten, bis 2030 klimaneutral zu kämpfen.

  13. Nur zwei Aburditäten der an Absurditäten reichen „Berliner Libyenkonferenz“:

    1. Das Ergebnis (Abschlußkommuniqué) steht wie üblich vorher fest und wird kommuniziert.

    2. Der deutsche UN-Botschafter schreit Zeter und Mordio, daß sich laut UN „Drittparteien aus Libyen raushalten sollen“, während die EU mit aller Macht auf einen deutschen/EU-Einsatz dort drängt. Hübsch, zwei supranationale Bürokratien übereinander herfallen zu sehen.

    Haftar? Der einzige, der in Libyen halbwegs Kontrolle herstellen kann. Aber das ist nicht gewünscht. Die „Lessons learned“ aus dem arabischen Winter („wenn ich halbwegs säkulare arabische Militärs, und seien sie noch so übel, stürze, wird es noch übler, weil dann Islamislamislam“) sind alle für das Gesäß.

  14. Vernunft13 19. Januar 2020 at 13:26

    Vernünftig wäre gewesen, Libyen den anderen zu überlassen. Das Ganze wird ein Fiasko wie die Grenzöffnung. Ausser Spesen nichts gewesen. Hier kann Frau Merkel und – mitgehangen mitgefangen –
    Deutschland sich nur mit vielen verscherzen. Am Ende kommt ein Vertrag merkelscher Art zustande. Allen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Und die Bilder sind nur für die Propaganda.

  15. Also der Artikel hat ein hohes Niveau. Aber auch er verfällt in den Fehler Meriel irgendwie ernst zu nehmen, indem er ihr irgend etwas unterstellt Diese Person gehört in eine Irrenanstalt. Jedenfalls als größte lebende Gefahr für die Allgemeinheit ein eine geschlossene Abteilung. Und die Realität sollte man ohne Bezugnahme auf diese Person analysieren. Dann muß man sie auch nicht mehr abbilden. Man hätte den Artikel völlig ohne Bild und Erwähnung Merkels scheiben können.

  16. Deutschland hat sich nicht in andere Länder einzumischen. Was geht uns Libyen an. Als ob die Merkel-Regierung den Leuten dort helfen will. Es geht wieder einmal nur darum, die Deutschen abzuzocken.
    Da wir ja dann an dem Krieg beteiligt waren, müssen wir beim Wiederaufbau helfen und der kostet.
    Für mich hat das nichts mit Prestige zu tun.

  17. Der Artikel beschreibt vieles richtig, aber manches auch nicht. Seit wann soll Saudi-Arabien ein moderater sunnitischer Staat sein? Ein kurzer Waffengang zwischen Russland und der Türkei? Ich könnte das fortführen.

    Um die Zusammenhänge zu verstehen, muss man verstanden haben, dass die transatlantische Strategie (nicht zu verwechseln mit Donald Trump) vorsieht, nach Libyen auch Syrien und den Iran zu kippen. Als Stichworte sollen hier Militärstützpunkte, Rohstoffe, Pipelines, Verkehrswege genügen. Danach kommt Aserbaidschan dran, das man bereits umwirbt, um es an die EU und dann auch an die NATO anzuschliessen. Damit wäre Russland geographisch komplett isoliert und umzingelt.

    Damit ist auch schon die Gegenstrategie Russlands erklärt, das von der Ukraine über Armenien, den Iran, Irak, Syrien und nun auch Libyen einen Schutzgürtel aufzubauen sucht, selbstverständlich ebenfalls begleitet von den oben erwähnten Motiven.

    Störend in diesem Szenario kommt immer mehr Erdogan mit seinen Bestrebungen zu einem neuen Osmanischen Reich in die Quere. Ich möchte auch hier wieder auf die Strahlkraft der Türkei auf all die Turkvölker innerhalb und ausserhalb Russlands bis nach China hinein hinweisen. Das wird in der öffentlichen Wahrnehmung stark unterschätzt oder wissentlich verschwiegen. Erdogan ist inzwischen ein wichtiger geostrategischer Player geworden, auch wenn er wahrscheinlich noch nicht über Atomwaffen verfügt. Er verfügt über Erpressungspotential gegenüber allen Konkurrenten. In Syrien und Libyen ist die Türkei bereits militärisch präsent.

  18. Die zittert sich doch nur in die Hose, das da noch mehr F.-Linge kommen.
    Kommt doch nächstes Jahr die BT-Wahl.

  19. Bismarck sah den Schwerpunkt seines Wirkens auch immer in einem stabilen, prosperierenden und friedlichen Deutschen Reich.

    Daher auch die Kleindeutsche Lösung ohne Österreich. Er sagte auch besagter Berliner Konferenz:

    Der Balkan ist mir nicht die gesunden Knochen eines einzigen pommerschen Grenadiers wert.

    Auch mit den Kolonien konnte er nichts anfangen, er wollte Stabilität und ein starkes Militär, das aber zum Schutz des Reiches und nicht für einen „Platz an der Sonne“ gedacht war.

    Wie der Autor schon sagte, Bismarck wurde in diese ungeliebte Rolle gedrängt, er würde also scheitern.

    Aber im Gegensatz zur FDJ-KanzlerIx war er ein wirklicher Staatsmann, der nicht auf Prestige wirtschaften musste!

  20. Heisenberg73, 19.01. 13:16

    So eine Frau in einem Text mit einem Genie wie Bismarck zu nennen ist fast eine Beleidigung.

    Wenn Sie das „fast“ weglassen, stimme ich Ihnen sogar zu 100% zu…

  21. Ilke 19. Januar 2020 at 14:24
    Der Anblick der rattenscharfen Oberin ist immer wieder herzerfrischend …
    ——————————————–
    Ja, eigentlich müsste man von PI-news Schmerzensgeld verlangen.
    Man könnte wie beim Anblick der Medusa zu Stein erstarren beim Anblick dieser …..

  22. Barackler 19. Januar 2020 at 14:20

    Turkmohammedaner Erdogan hat allahdings voll krass Probläm:

    Für seinen Neoosmanismus hat er weder Ölquuellen noch eine Exportwirtschaft, die das finanzieren könnte.

    Eine F-35 ist für den Lideri fast unbezahlbar, da waren Reiterverbände vor Wien noch Protokasse gegen!

  23. Die oberste Amsel segnet uns mit Güter und Wohltaten …

    Sie sorgt für uns; – verlass dich drauf …

  24. BePe 19. Januar 2020 at 13:40

    Die haben Berlin doch nur ausgewählt, weil sie einen Dummen gesucht haben der die Bewirtungskosten der Politiker und Journalisten übernimmt.

    Daher hat Merkels Lehrmeister Honecker auch nicht gerne Auslandsreisen gemach, denn im Gegenzug erwartete man in Maputo, Luanda oder Hanoi eine Gegeneinladung und die Kippings waren schon immer zu blöde, Geld zu erwirtschaften!

  25. Den DDR-Parteidoktor von Merkel kann man sicher weglassen, deren Unbildung ist ja schon daran erkennbar, daß sie nicht in der Lage ist, zwei Sätze unfallfrei auszusprechen. Und über die Sinhaftigkeit von Merkelsätzen haben wir dann noch gar nicht gesprochen.

    Zur Sache selbst: Die Islambrüder werden von Merkel hofiert. Keine Überraschung. Aber daß das Regime in Saudi-Arabien als „gemäßigt“ bezeichnet wird, zeigt die Krux mit dem Islam an sich, da ist nichts gemäßigt. Auch die angeblich im 20. Jahrhundert zivilisierte und „gemäßigte“ Türkei fiel in die Despotie zurück. Wobei Diktator Erdogan ähnlich wie Merkel mit ihren 68ern sich Zeit gelassen hat, den Staat, Medien und Verwaltung langsam zu übernehmen, bis alle Andersdenkenden ausgeschaltet wurden. Man merkt, der Islam ist wie der Sozismus nicht reformierbar, beides muß endlich und dauerhaft ausgerottet werden, sonst werden sowohl der Islam als auch der Bolschewismus den freien Völkern an den Hals fallen!

  26. Die Dämokratie wird künftig noch sozialverträglicher …

    …. Gummiknüppel, Schlagstöcke und Panzer sorgen dafür …

  27. Nachtrag zu Barackler 19. Januar 2020 at 14:20

    Hier etwas Erläuterung zum Thema Turkvölker. Ob Europa und speziell Deutschland schon vollwertig mitgezählt werden, weiss ich nicht, da ich kein Türkisch verstehe. Nebenbei wird hier aufgeklärt, warum Türken glauben, Amerika entdeckt zu haben (Titel auf Landkarten beachten).

    Unbedingt ansehen. Wenn jemand das Fundstück übersetzen könnte, wäre ich sehr dankbar. Dauer 06:00.

    https://www.youtube.com/watch?v=70Xs4-YGNGc

  28. Klaus-Dieter Frankenberger in der FAZ kommt auch nicht ohne Bismarck aus, zieht allerdings wieder mal die falschen Schlüsse (voll auf Merkel-Linie):

    Wer nicht will, dass die libysche Konfliktmelange nach Europa ausstrahlt, muss sich dort engagieren. Tut man das nicht, kann das schlimme Folgen haben. Siehe Syrien. Oder andere regeln die Dinge auf ihre Weise.

    Es gab mal eine Zeit, in der in diesen Staaten dieselbe „Konfliktmelange“ herrschte wie heute (und sich im z.B. Öl- und Rohstoffgeschäft erfolgreich engagiert wurde und dafür heftig bezahlt wurde) und das auf Europa genau NICHT ausstrahlte, weil die Grenzen geschlossen und illegale Einwanderung und Invasionen gar nicht erst ermuntert wurden.

    Das Problem ist nicht „Konfliktmelange in Libyen“, sondern die mörderische Bereitschaft supranationaler Organisationen wie EU und UN – und ihren Wasserträgern wie Merkel – traumtänzerische unmögliche Politik „Fuchtursachen bekämpfen“ vorzuschützen, um Millionen aus diesen arabisch-islamisch-afrikanischen Staaten nach Deuschland/Europa zu importieren. Und der „Konfliktmelange“ bereitwillig Tür und Tor zu öffnen.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/libyen-konferenz-in-berlin-auch-handeln-nicht-nur-reden-16587119.html

  29. Wo man vom Pferd runterfällt (ob rechts oder links) ist letztendlich …

    scheiß egal …

    Hauptsache, man fällt runter !

  30. Hört doch endlich mal damit auf,
    bei der alten Planschkuh Merkel,
    ewig den erschummelten Doktortitel anzuführen.

  31. Sozialismus war/ist asozial und tyrannisch! Regional, dezentrale pluralistische Autark-Demokratie mit Bodenreform, Kollektive Wehrpflicht, Medien-Reform, Währungsreform (Gold-Silber,… als Rückendeckung), ……
    Sozialismus:
    Laut “ Formationstheorie“ müssen alle Gesellschaften in Steinzeit-Sozialismus= Sklaverei zurückversetzt werden, um die Urgesellschaft wieder zu erleben!
    Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Geschichtswissenschaften Sommersemester 2008 HS 51114: Althistorie in der DDR Dozent: Prof. Dr. Wilfried Nippel Essayist: Matti Stöhr (stoehrma@cms.hu-berlin.de) „Ohne antike Sklaverei kein moderner Sozialismus“ Über die marxistische Formationstheorie in der DDR-Althistorie In der marxistischen Theorie des Historischen-Materialismus spielt der Begriff „Gesellschaftsformation“ bzw. „Gesellschaftsform“ eine wichtige Rolle. Mit ihm wird – kurz zusammengefasst – die Fülle der sozioökonomischen Bedingungen einer konkreten Gesellschaft bezeichnet.1 In allen Gesellschaftsformen bildet laut Karl Marx eine bestimmte „Produktionsweise“ den ökonomischen Unterbau der Gesellschaft. Gemäß dieser Auffassung, wirken die wirtschaftlichen Verhältnisse strukturierend und letztendlich determinierend auf alle anderen gesellschaftlichen Erscheinungen ein. Nach Marx ist jede historische Gesellschaftsform von Klassenkämpfen (Revolutionen) geprägt, die den „Motor gesellschaftlicher Entwicklung“ darstellen. Ausgehend davon spricht die marxistische Auffassung von einem stufenförmigen Fortschrittsmodell in einer (historisch-notwendigen) Abfolge der Gesellschaftsformationen von der Urgesellschaft über die Sklavenhaltergesellschaft, den Feudalismus und Kapitalismus als Entwicklungsstufen bis hin zum Sozialismus-Kommunismus („Fünf-Stadien-Schema“). Das vorliegende Essay beschäftigt sich, auf einige wenige Punkte beschränkend, mit der althistorischen Forschung in der DDR und dessen Auseinandersetzung mit der eingangs kurz beschriebenen marxistischen Formationstheorie. Es wird zum ersten nach der Rolle der Formationstheorie in der DDR-Althistorie gefragt. Zum zweiten wird versucht die Grenzen der marxistischen Formationstheorie aufzuzeigen. Diese Theorieproblematik soll in einem dritten Punkt beispielhaft anhand der Spätantike weiter ausgeführt werden.
    http://www.matti-stoehr.ddrs.de/dokumente/studium/Essay%20Ohne%20antike%20Sklaverei%20kein%20moderner%20Sozialismus.pdf
    WAHRIG HERKUNFTSWÖRTERBUCH
    sozial
    1. die Gemeinschaft, Gesellschaft betreffend, gemeinnützig
    2. in Gemeinschaft, gesellig
    ? aus lat. socialis „die Gesellschaft betreffend, gesellig“, zu lat. socius „Teilnehmer, Genosse, Kamerad“, zu lat. sequi „folgen, begleiten“
    https://www.welt.de/politik/article2917351/Wie-die-PKK-Terrorismus-und-Feminismus-vereint.html
    POLITIK
    TÜRKEI UND IRAK
    Wie die PKK Terrorismus und Feminismus vereint
    Veröffentlicht am 22.12.2008 | Lesedauer: 4 Minuten

    https://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkei-von-einer-unfreiheit-in-die-naechste/7649020.html

    PKK Harem
    Ohnehin kann von einer Gleichberechtigung innerhalb der PKK keine Rede sein. Die Führungsebene der Rebellen besteht ausschließlich aus Männern; PKK-Chef Abdullah Öcalan soll sich vor seiner Festnahme durch die Türkei im Jahr 1999 mit einem regelrechten Harem umgeben haben. Öcalan habe sich immer nur die attraktivsten und gebildetsten PKK-Frauen ausgesucht, berichteten Aussteiger in der türkischen Presse.

  32. Die Vermittlerrolle als ehrlicher Makler hat dem Deutschen Reich damals nur Neid und Feindschaft eingebracht. Das war schade und tragisch.

    Wenn Buntland durch das heutige Herumdilettieren in den Fokus islamistischer Anschlagsplanungen geriete wäre das weniger schlimm.

    Teuer wird es aber auf jeden Fall werden. Nur gut, daß die Buntland-Doofies so gerne buckeln und mit Verarschungsrenten zufrieden sind.

  33. Natürlich ist das alles Show. War ja schon bei dieser Afghanistan-Konferenz in Bonn so. Wie bekannt ist danach der Frieden in Afghanistan ausgebrochen und hält bis heute an.
    Es geht IMMER nur um „schöne“ Bilder. Merkel hat ja auch 2 Millionen hier aufgenommen, mit all den Problemen, damit sie keine „unschönen Bilder“ hat.
    Momentan wird es noch bei den meisten wirken?
    Jedenfalls wählen 85% noch nicht die AfD. Also sind die super zufrieden. Außer natürlich, dass ihnen Merkel zu rechts und die Abschaffung von Strom und Essen zu langsam geht.

  34. Was soll schon sein: Schwabbel wird wieder ihr Scheckbuch zücken (für das der deutsche Steuerzahler den Buckel krumm machen darf) und sich einen kleinen „Erfolg“ kaufen.

  35. Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

    Frau Dr Merkel haben Sie das vergessen und wollen Sie unbedingt das deutsche Volk, ohne KZ Lager, durch ihre Politik vernichten

  36. .

    Betrifft: Wer ist schuld ?

    .

    1.) It’s NOT Merkel, stupid !

    2.) It is “CDU-Sekte“ in general (410.000 members).

    3.) Who put in Germany in desaster.

    .

  37. @Johannisbeersorbet 19. Januar 2020 at 14:55
    Da das stimmt. Und Bismarck war wirklich ein sehr schlauer Politiker. Aber im Grunde waren alle auf Deutschland sauer. Russland, Österreich-Ungarn, das Osmanische Reich, sogar GB.
    Es hat dem Deutschen Reich im Ausland nur geschadet.
    Vor allem hat es die Abwendung von Russland vom Deutschen Reich deutlich verstärkt. Und somit zu dessem Bündnis mit Frankreich, was letzten Endes zur deutschen Niederlage im 1. Weltkrieg geführt hat.
    Und Bismarck war wirklich gut.
    Allerdings ist heute sowieso allen klar, dass das nur eine Trottelveranstaltung ist, zu der man nur so hingeht. Natürlich geht der Krieg weiter.

  38. Eurabier 19. Januar 2020 at 14:33
    Barackler 19. Januar 2020 at 14:20

    „Turkmohammedaner Erdogan hat allahdings voll krass Probläm“

    Schon richtig, aber mein Eindruck ist, dass er das krass Probläm durch Abziehen von Öl von Opfa lösen will, jallah.

  39. Barackler 19. Januar 2020 at 15:24

    Unserem kleinen Schulhofschläger Erdogan werden aber Russen und Amerikaner in der Großen Pause eins auf die Zwölf geben, sollte er Ölfelder besetzen!

  40. Frau Dr. Merkel? Hat schon je Einer die Doktorarbeit gesehen oder gar begutachten dürfen?
    Mittlerweile ist ja bekannt, wie viele Politiker sich einen Titel durch Betrug ergaunert haben.

    Ich habe für mich immer noch nicht herausgefunden, ob diese Frau einfach nur dumm ist, oder
    ob diese geistige Harmlosigkeit, die sich durch jeden Satz, den sie blubbert und lispelt, bemerkbar macht, Tarnung ist.
    Jedenfalls kann sie nicht verbergen, daß sie eine unsympathische, arrogante und machtgeile Wichtigtuerin ist, die keinerlei Substanz hat.

  41. Eine Farce von A bis Z, Propagandaschau.

    *https://www.welt.de/politik/ausland/article205142940/Libyen-Gipfel-in-Berlin-Erklaerung-sieht-Entwaffnung-der-Milizen-vor.html

    Hauptsache schöne Bilder (*gähn*): Die Weltenrettereuse – oder Reuse? – rettet:

    Mit Makrönchen:

    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile205142976/9837934967-coriginal-w780/Berlin-Hosts-UN-Libya-Conference.jpg

    Mit Erdolf:

    *https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile205144550/7161629807-ci23x11-w780/GERMANY-LIBYA-CONFLICT-SUMMIT.jpg

    Mit aufgerissenen Augen:

    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile205144550/7161629807-ci23x11-w780/GERMANY-LIBYA-CONFLICT-SUMMIT.jpg

  42. Eurabier 19. Januar 2020 at 15:27
    Barackler 19. Januar 2020 at 15:24

    „Unserem kleinen Schulhofschläger Erdogan werden aber Russen und Amerikaner in der Großen Pause eins auf die Zwölf geben, sollte er Ölfelder besetzen!“

    Bitte lesen Sie Barackler 19. Januar 2020 at 14:43 und sehen Sie sich das Video an. Ob er am Ende als Sieger vom Pausenhof geht oder eher die Füsse voraus weggetragen wird, sehe ich wie Sie. Aber er hat schon Öl geklaut und wird es wieder tun.

  43. niemals wird dort Ruhe und Ordnung einziehen. Das ist auch nicht gewollt. Die sollen sich doch bitteschön selber dezimieren. Also, lassen wir sie doch!

  44. aenderung 19. Januar 2020 at 14:20
    Babieca 19. Januar 2020 at 14:43

    – „Libyen-Gipfelerklärung sieht Entwaffnung der Milizen vor“

    – „Das Problem ist nicht „Konfliktmelange in Libyen“, sondern die mörderische Bereitschaft supranationaler Organisationen wie EU und UN – und ihren Wasserträgern wie Merkel – traumtänzerische unmögliche Politik „Fuchtursachen bekämpfen“ vorzuschützen, um Millionen aus diesen arabisch-islamisch-afrikanischen Staaten nach Deuschland/Europa zu importieren. Und der „Konfliktmelange“ bereitwillig Tür und Tor zu öffnen.“

    Sehr gute Nachrichten! Warum

    General Haftar ist ein säkular eingestellter Soldat, er beherrscht und befriedet 90% von Libyen.

    Das von Merkel/der EU/UNO unterstützte Moslembrüder-Regime in Tripolis hingegen wird von den Libyern abgelehnt und von den „Libyscher Fadschr“ Milizen (knallharte Moslems/Dschihadisten) geschützt.

    Gut, dass die jetzt entwaffnet werden, einmal mehr scheitert Merkekl/EU/UNO dabei im Zusammenspiel mit den Moslembrüdern die Welt unter die Kontrolle der Moslembrüder zu zwingen. Die Moslembrüder Tripolis müssen weg, seit 2011 verweigern die Moslembrüder Wahlen weil sie diese verlieren werden. Darüber von Merkel kein Wort. Bleibt die Hoffnung, dass Haftar und Putin bald die Kontrolle über Libyen übernehmen, und die Moslembrüder, EU/UNO und Merkel so wie in Syrien rausschmeißen.

  45. Barackler 19. Januar 2020 at 15:24

    Eurabier …. Turkmohammedaner Erdogan hat allahdings voll krass Probläm“
    ————–

    Schon richtig, aber mein Eindruck ist, dass er das krass Probläm durch Abziehen von Öl von Opfa lösen will, jallah.

    Ja. Olle Ansprüche auf das südliche Mittelmeer als Ex-Teil des Osmanischen Reiches. Als vor einiger Zeit – im März 2019 – so ein Kahn auf dem Weg nach Libyen so nett war, Neger aufzufischen, von Negern gekapert und nach Malta gezwungen wurde, stellte ich voll Interesse fest, daß das ein kleines türkisches Tankschiff war (die „Elhiblu1“, benannt nach dem türkische Eigner „Salah El Hiblu“) auf dem Weg von Türkiye nach Libyen war (Nord-Süd-Richtung), die von Süd-Nord aus „Seenot“ kommenden Neger aufnahm und sie zurück in den sicheren Hafen, das libysche Tripoli, wohin die Elhiblu 1 unterwegs war, bringen wollte.

    In der zivilen Handelsschifffahrt üblich. Aber ich dachte da schon: Hoppla: Türkische Tanker scheinen kein Problem mit Libyen zu haben.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Elhiblu_1

  46. FrauM 19. Januar 2020 at 15:33

    (…)Ich habe für mich immer noch nicht herausgefunden, ob diese Frau einfach nur dumm ist, oder
    ob diese geistige Harmlosigkeit, die sich durch jeden Satz, den sie blubbert und lispelt, bemerkbar macht, Tarnung ist.(…)

    Auszug Kommentar auf mmnews*:

    Verbrecher tun gerne so, als wären sie nur dumm, damit man sie weder ernst nimmt, noch die wahren Hintergründe solcher propagandistischer, hohler Phrasen ergründet.
    Aber Verschlagenheit ist ein großer Teil von Kriminalität und es sollte heutzutage – bei dem verfügbaren Wissen, was wirklich läuft – nun wirklich kein denkender Mensch mehr darauf reinfallen.

    *) https://www.mmnews.de/politik/137339-frauenanteil-in-firmenspitzen-erzwingen

  47. Wirtschaft auf Prestige der Frau Dr. Merkel!! Das erinnert auch an die Vorstellung einer weiteren Frau in der Politik, Einen Frauenanteil in Firmenspitzen zu erzwingen.
    Folgendes kursiert gerade im Netz:
    Der amerikanische Autobauer lässt sich vom Steuerzahler mit 300 Millionen Euro für den Bau seiner Fabrik in Brandenburg unterstützen, zahlt ein Drittel des Wertes für das Grundstück und sucht ausschließlich Mitarbeiter, die fließend Polnisch sprechen – klingelt es da langsam?
    Könnte es vielleicht sein, dass nie geplant war, deutsche Ingenieure einzustellen? Zumal Tesla bereits ankündigte, KEINE TARIFBINDUNG eingehen zu wollen. Die Errichtung des neuen Werkes 60 km von der polnischen Grenze enfernt war wohl kein Zufall – man zielte offensichtlich auf billige Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Die polnischen Arbeiter kommen dann mit ihren Benzin- und Dieselautos nach Deutschland, um hier Elektroautos zu bauen, die hier niemand braucht und mit Strom aus polnischer Kohle fahren – willkommen in Absurdistan!

  48. 19. Januar 2020 at 15:33

    „Ich habe für mich immer noch nicht herausgefunden, ob diese Frau einfach nur dumm ist, oder
    ob diese geistige Harmlosigkeit, die sich durch jeden Satz, den sie blubbert und lispelt, bemerkbar macht, Tarnung ist.“

    Nach meiner Überzeugung ist diese Frau genuin dumm. Sie ist lernresistent, völlig offensichtlich nicht in der Lage, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und weit entfernt von jeder vorausschauenden planenden Intelligenz.

    Aber sie ist von einer abenteuerlichen Heimtücke und Hinterlist, narzisstisch ichbezogen und skrupellos auf ihrem persönlichen Vorteil bedacht.

    Allein ihre meisterhafte Personalauswahl zeigt, dass sie sich nur im Kreis von Abnormen und Dummen wohlfühlt.

  49. BePe 19. Januar 2020 at 15:49

    General Haftar ist ein säkular eingestellter Soldat, er beherrscht und befriedet 90% von Libyen.

    D’accord. Ich hoffe auch, daß sich General Haftar über die Libyen-Konferenz totlacht. Das ist übrigens ein weiterer Aspekt des spzifisch deutschen Irrsinns, mit dem D als Schwergewicht in der EUDSSR auch Erdogan erzwungen hat – und schon Moslembruder Mursi unterstützte:

    „Generäle“! Militär! Igitt! Daß gerade Militärs mal die Garanten von halbwegs säkularen islamischen Shitholes waren – Mubarak (und jetzt wieder Al Sisi) in Ägypten, die Militärs als Atatürks Bewahrer in der Türkei, der assad-Clan in Syrien – kommt denen nicht in die Birne.

    ALs die Türkei noch dem Anschein nach laiizistisch und kemalistisch war – dank des Militärs – kam aus Deutschland (und der EU) nur ein einziges Geheule gegenüner der Türkei: Militär! KREISCH! Wenn ihr in die EU wollt, müßt ihr das Militär loswerden!

    Der islamische Diktator Erdolf, der in der einst noch halbwegs vor dem islam behüteten Republik im Knast war, wurde auch deshalb Kalif, weil aus Europa sein Vorgehen gegen die Bewahrer von Atatürks Republik immer Rückendeckung hatte.

    Daß Militärs Garanten von Freiheit sein können und auch sind und keine „Nahtzis“, ist gerade im grottenverpeilten Polit-Deutschland, daß sich in einem kollektiven Wahn ins tägliche 3. Reich im Jahr 2020 zurückgezogen hat, inzwischen undenkbar. Und die Hysterie wird immer größer. Die Angriffe auf die Polizei im eigenen Land zeigen das. DIe waren ja schon in den 70ern, als sie ohne Waffe und im verspotteten „Senf-Grün“ Unterwegs waren, das absolute Haßobjekt der Linken, die schon damals brüllten, daß Polizei ein Ausdrück des Nationalsozialismus sei.

  50. Das einzige, was ‚Frau Dr.‘ von Wirtschaft versteht, ist erstens: ‚All you can drink!‘, sowie zweitens ‚Einstmals funktionierende Infrastruktur HERUNTERwirtschaften‘. (Also in etwa soviel Ahnung von dieser Materie wie auch von ihrem ‚Fachgebiet‘, der ‚Füsik‘.)

  51. Wenn es Merkels Ziel wäre, beim Libyen-Gipfel dort für stabile und zivilisierte Zustände zu sorgen, damit man alle von da angereisten Wirtschaftsflüchtlinge direkt wieder dort hin abschieben könnte, dann würde sie ihren Job richtig und zum Wohle des Deutschen Volkes machen…!

  52. Heisenberg73
    19. Januar 2020 at 15:41
    Wichtig ist aber, ob Libyen bis 2030 klimaneutral wird.
    ++++

    Dazu bekommen die Libyer die ersten E-Panzer der Welt aus Deutschland!
    Mit inbordigen Abfallbehältern für getrennte Müllentsorgung (für Bierflaschen, Tampons, Kotzbeutel usw.) und natürlich mit Schminkspiegel und Wickeltischen für weibliche Panzersoldatinnen.

    Deutsche Panzer mit Genderklos sind bereits in Planung!
    Das wird mal der Verkaufsschlager überhaupt!

    Deutsche Vollbeschäftigung ist also auch zukünftig sichergestellt! 🙂

  53. Bei Merkel ist nur eins sicher ……
    ….. sie setzt todsicher auf die Verlierer-Seite.
    Die Milizen werden sicher wie Schulbuben ihre Waffen abgeben, nur weil Frau M. das so will.

  54. Berggeist
    19. Januar 2020 at 15:48
    niemals wird dort Ruhe und Ordnung einziehen. Das ist auch nicht gewollt. Die sollen sich doch bitteschön selber dezimieren. Also, lassen wir sie doch!
    ++++

    So ist es!
    Nationen mit einem islamischen Bevölkerungsanteil ab 10 % werden regelmäßig überall auf der Erde zu Terrorstaaten!

  55. FrauM
    19. Januar 2020 at 15:33
    Frau Dr. Merkel? Hat schon je Einer die Doktorarbeit gesehen oder gar begutachten dürfen?
    ++++

    Unsere Mastgans stammt aus der Ostzone.
    Wenn Du dort kadavergehorsam warst, konntest Du werden, was Du wolltest.
    Die meisten Akademiker waren dort Agrarökonomen.
    Vergleichbar mit gelernten Landwirten in Westdeutschland.

  56. Nachdem die genderkonforme Buntwehr schon am Hindukusch das Vaterland verteidigt hat, wird es wohl leicht sein, in Libyen eine Fährverbindung nach Germoney einzurichten, mit Windenergie im Segel geht das klimaneitral und gretelkonform.

  57. @ Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 19. Januar 2020 at 14:02

    # Heisenberg73 19. Januar 2020 at 13:44
    „Barthels liegt im Krankenhaus“

    Wurde er von Flüchtlingen niedergestochen oder von Merkels Antifa mit einer Euro-Palette geschlagen?

    MOD: Siehe hier: Von einem, der auszog, das Sterben zu lernen …
    __________________________________________________

    Gute Besserung Herr Barthels!
    Hatte das bislang gar nicht mitbekommen. Die Sucuri „Firewall“ lässt mich oft nicht rein.

  58. Zum Artikelthema nun:

    man darf wohl gespannt sein was die Thusnelda diesmal wieder anrichtet.
    Etwas Gutes dürfte wohl eher ein Zufallsprodukt sein, was jedoch den bisherigen schlechten Erfahrungen widersprechen würde. Ich würde es jedenfalls nicht erwarten das etwas Gutes dabei herauskommt.

  59. Wer hätte gedacht, daß eine ehemalige FDJ (SED) Agitatorin einmal soviel Unheil über dieses Land
    bringen würde. Trotzdem ist es falsch alle Schuld auf diese Person Merkel zu schieben. In erster
    Linie ist die CDU und vor allem der Verstorbene BK Kohl daran schuld, daß Merkel überhaupt in diese
    Position gelangt ist. Die Partei hätte längst die Möglichkeit gehabt, dieser Person das Mißtrauen
    auszusprechen auch schon vor 2015. Und auch Wir, das Wahlvolk, hätten längst dieses Unheil
    verhindern können. Aber wir verdammen ja lieber die AfD als die CDU und andere nutzlose und
    schadenbringende Altparteien deutlich zu minimieren bzw. aus dem Bundestag hinauszuschmeißen.
    Man muß sich nur die aktuellen Wahlumfragen-Trends anschauen um zu sehen, welch schlimme
    Zeiten erst noch auf uns zurollen. Aus einer gestrigen Demo von Mohammedanern in Frankfurt
    wurde aus dem Munde eines Mohammedaners sinngemäß geäußert: Die Mohammedaner sollten
    endlich zusammenstehen und sich zusammenschließen um ein moslemisches Europa aufzubauen
    und alles „Andere“ (wörtlich) wegzutreten! Jetzt sollte jeder Bio-Deutsche wissen was die Stunde
    geschlagen hat. Sollten die wirtschaftlichen Bedingungen und die Schlangen vor den Arbeitsämtern
    weiter zunehmen, dann werden WIR die ersten Verteilungskämpfe erleben. Und WIR indigenen
    Europäer, WIR abendländischen Kulturgewächse haben nicht die innere Brutalität wie es den
    Mohammedanern zu eigen ist. Dieser letzte Akt von Multikulti (oder genauer gesagt) zwischen Abendland und Morgenland wird keinen von uns verschonen.

  60. Diese Person da oben …

    muss man zu den schlimmsten Verbrechern aller Zeiten rechnen

    da sie ein 82-Millionen-Volk auf dem Gewissen hat …

    Ich hoffe, sie weiß das …

  61. @ VivaEspaña 19. Januar 2020 at 15:55

    Das Trampel ist gerissen
    Merkelowa setzt ihre partielle Dummheit
    geschickt ein. Selbst ihr Unvermögen
    bezüglich Figur, Fitness u. Kleidung
    benutzt sie, um die normale Frau von nebenan
    zu mimen, d.h. sie will nicht dazulernen,
    sondern verkauft uns ihre Mängel als Plus.
    Die Medien helfen eifrig mit. Auch ihre
    Schneiderin bzw. Modedesignerin macht
    aus Merkel nichts, da sie selber zu enge
    u. zu kurze Blazer trägt; Bettina Schönbach:
    https://www.abendblatt.de/hamburg/persoenlich/article210239379/Warum-Angela-Merkel-mehr-Farbe-bekennt.html

  62. #Verschissmuss
    # WDR

    Bitchute darf mal etwas bekannter werden:
    https://www.bitchute.com/video/1hqyajzuE7ep/

    Der Scheiße-Propagandasender WDR beklagt dass ein deutsches Handballerfolgsteam helle Haut hat.
    So steht es wohl um den WDR-Rassismus aus. Also die, die auch einheimische Omas als „Naziomas“ anpöbeln.

    Aber schaut das Video mal an, es lohnt sich. Sieht doch der Verwaltungsrat des Scheiße-Propagandasenders selbst im perfekten Verschissmuss nach heller Haut aus. 🙂

    Einheimische Deutsche in Deutschland? Also echt jetzt?

  63. Das Motto der großen Verbrecherin lautet:

    Wer sich gegen die Rassenvermischung der Länder wehrt, muss vernichtet werden

    … notfalls mit der obersten Verbrecherorganisation der Welt … der UNO …

  64. Obwohl Mehr-Kill weiß, dass sie auf dem Weg zur Hölle ist …

    wird sie dem deutschen Volk auch weiterhin großen Schaden zufügen …

    denn darin sieht diese Kreatur den einzigen Sinn, den sie noch im Leben hat …

  65. Macht das hässliche Bild weg … nicht Mehrkill ist auf dem Weg in den Abgrund sondern unsere Kinder sofern sie überhaupt noch vorhaben nicht dieses Land zu verlassen …keine Ahnung wer der Frau eingeflüstert hat das sie den Job kann …? Aber ich kann es mir denken -nach der Spd wird auch die Cdu unter die 10% fallen soviel ist klar

  66. Frau Merkel ist nur eins wichtig. Sie ist die Gastgeberin dieser Konferenz. Da ist sie wieder die FDJ-Sekretärin für AgitProp(Agitation und Propaganda; das ist sie mit jeder Faser ihres Daseins. Alles andere war in ihrem Leben nur Beiwerk.

  67. Eine FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, den Döktortiel trägt sie zu Unrecht, mit dem Reichskanzler v.Bismarck zu vergleichen, entspringt wohl dem Wunsch dieser verbrecherischen Person.
    Bei allen von ihr einberufenen Konferenzen bleibt nur eines festzuhalten: Nie hat sie etwas erreicht.Sie braucht halt wieder ein Spielzeug und Aufmerksamkeit, diese Angela Kasner.

    Und Heiko das Schoßhündchen, dieser kleine Mini-Goebbels im Geiste, jault auch noch so schön dazu.

Comments are closed.