Von EUGEN PRINZ | Wie Sie in diesem Artikel auf PI-NEWS nachlesen können, hat Kanzlerin Merkel im Jahr 2011 den Atomausstieg eingeleitet, um den Grünen Stimmen abzujagen. Der deutschen Wirtschaft und dem Lebensstandard der Bevölkerung wurde von der CDU-geführten Bundesregierung aus Gründen des Machterhalts unermesslicher Schaden zugefügt. Eines muss man Merkel lassen, sie hat die einmalige politische Chance, die sich ihr durch das Reaktorunglück von Fukushima bot, sofort erkannt und eiskalt genutzt. Zum Vorteil ihrer Partei und zu Lasten dieses Landes – unter Verletzung ihres Amtseides.

Nach dem Atomausstieg kommt der Ausstieg aus der Mobilität

Doch mit dem Atomausstieg, der uns die katastrophale Energiewende bescherte, ist es nicht getan. Auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, dem grünen Zeitgeist hinterher zu hecheln und von der Flüchtlingskrise abzulenken, wurde der „vom Menschen gemachte“ Klimawandel entdeckt und das CO2 als der große Bösewicht in dieser Posse gebranntmarkt. Damit nicht genug: Der von Weltuntergangsszenarien verängstige Bürger nimmt es nun klaglos hin, dass er seine Mobilität und seinen Wohlstand nach und nach am Altar der CO2 – Reduzierung opfern muss. Der Hinweis, dass sich das Klima um keinen Deut ändert, wenn durch ein Wunder über Nacht in ganz Deutschland die CO2 -Emission auf Null sinken würde, zieht nicht. Deutschland muss mit guten Beispiel vorangehen.

Bessere Fernsehbilder aus Australien dank der Proteste

Wie schwachsinnig die Pläne der Bundesregierung zur Einsparung von CO2 sind, offenbart ein Blick auf die Feuer-Weltkarte der NASA:

Wie Sie sehen können, wüten derzeit in den Urwäldern West- und Zentralafrikas gewaltige Brände. Dagegen sind die Buschfeuer in Australien kleine Funzeln. Warum berichten die Medien dann über Australien und nicht über Afrika? Ganz einfach: Weil sich in Australien die Bevölkerung gegen den „menschengemachten“ Klimawandel trefflich mobilisieren lässt. Das gibt schöne Bilder für die Nachrichtensendungen quer über den Globus und überzeugt den Rest der Welt, dass mit allen Mitteln gegen den Klimawandel gekämpft werden muss.

Australische Studenten protestieren gegen den Klimawandel

Gegen diese Feuer ist Deutschland ein „Fliegenschiss“

Doch zurück zu der Feuer-Weltkarte der NASA. Versuchen Sie mal, Deutschland auf ihr zu entdecken. Sie werden das nicht schaffen, da unser Land darauf so klein ist, wie ein „Fliegenschiss“, um Gauland zu zitieren. Die Betrachtung dieser Karte sollte jedem klarmachen, dass wir nichts, aber auch rein gar nichts ändern, wenn wir unsere Industrie, unseren Wohlstand und unsere Mobilität für die irrsinnigen, aus machtstrategischen Gründen initiierten  Klimapläne der Bundesregierung opfern.

Die gegenwärtigen Brände, die das ganze Jahr wüten – mal stärker, mal schwächer – setzen gewaltige Mengen an CO2 frei und vernichten riesige Waldflächen, die dann als CO2 – Speicher verloren sind. Doch darüber spricht man besser nicht, sonst würden unsere Bemühungen ums Klima geradezu lächerlich erscheinen.   

Hier eine Karte vom August: 

NASA – Feuerkarte vom August 2019: Riesige Brände in Zentral- und Ostafrika.

Kommentar

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, heißt es. Wer nach Betrachtung dieser Karten immer noch meint, wir könnten durch CO2 – Einsparung das Klima retten, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Diese Bundesregierung muss so schnell wie möglich abgewählt werden, sie ist so gefährlich wie die Feuer auf der Brandkarte.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin. Er kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. Manhart den braven bundesbürger so lange mit Fake News gefüttert, dass er mittlerweile bedingungslos alles glaubt.

    CO2 ist nur ein besonders perfides Beispiel.

  2. Ach……..

    Wenn schon diese hohe Zahl von einem Beraterteam der Bundesregierung festgestellt wurde, dann liegt die wahre Anzahl viel, viel höher!

    „TRANSFORMATION MIT GEFAHREN

    Umstellung auf E-Mobilität gefährdet 410.000 Arbeitsplätze

    Die Auto- und Zuliefererbranche verändert radikal ihr Geschäftsmodell. Ein Beratergremium der Bundesregierung hat errechnet, wie viele Jobs wegfallen könnten.“

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/transformation-mit-gefahren-umstellung-auf-e-mobilitaet-gefaehrdet-410-000-arbeitsplaetze/25405230.html

  3. Von Anfang an war doch klar, dass dieser CO-2 Hype nur ein Fake ist. Gar nichts wird sich an unserem Klima ändern, wenn wir Deutschen unsere Wirtschaft und unsere Autos abschaffen. Die Naturgewalten sind für den Klimawandel und die Umweltkatastrophen verantwortlich. Aber unsere Merkel-Regierung braucht dringend Geld um die Umvolkung vorantreiben zu können. Der Dummmichel lässt sich verängstigen und glaubt diesen Mist.

  4. Australien hat eine bürgerliche Regierung und hat diese entgegen den Erwartungen der MSM bei den letzten Wahlen wieder bestätigt.
    Die Brände in Brasilien waren unter dem sozialistischen Präsident Lula viel schlimmer als Bolsonaro, aber Bolsonaro ist der böse Rechtspopulist und deswegen muss man das jetzt zum Thema machen.
    Die vielen Waldbrände in Venezuela, wie auf dieser Karte ersichtlich, interessieren auch niemanden. Aber ich bin mir sicher, dass wenn nicht mehr der sozialistische Held Maduro an der Macht dort ist, dass es plötzlich zum Thema wird.

  5. Ja aber leider haben die Eliten in diesem Land die Medienhoheit und damit die die Meinungsbildung in der Hand. Außerdem werden die Kinder schon vom Kindergarten an in die gewünschte Richtung manipuliert bezüglich, Klima, Gender, Umvolkung, Bunt,Toleranz etc.etc. Das geht über alle Schulen weiter und gipfelt in links-grün-radikalen Napolas auch Unis genannt. Andere Meinungen, Ansichten oder gar gesunder Menschenverstand haben da keine Chance. Da wird unterdrückt, schickaniert, gemobbt, sozial zerstört. Notfals auch mal mit Gewalt.
    Ja das Wetter ändert sich, hat es sich schon immer in der Milliarden Jahre alten
    Erdgeschichte. Der Mensch spielt da nur eine total untergeordnete Rolle. Nur sollten bestimmte Kulture endlich einmal aufhören sich exorbitant massenhaft zu vermehren. Das täte dem Planeten am ehesten gut.
    Übrigens hat schon mal jemand berechnet, wenn bei uns die Winter milder werden, was das an eingespartem Heizmaterial und damit Emissionen bedeutet?

  6. Die australischen Buschfeuer waren 1974/75 9 Mal so hoch wie heute, aber damals brauchte man sie noch nicht als Rechtfertigung, dass die CO2-Bepreisung dringend notwendig ist.

  7. Etrusker 13. Januar 2020 at 08:15

    „Nur sollten bestimmte Kulture endlich einmal aufhören sich exorbitant massenhaft zu vermehren. Das täte dem Planeten am ehesten gut.
    Übrigens hat schon mal jemand berechnet, wenn bei uns die Winter milder werden, was das an eingespartem Heizmaterial und damit Emissionen bedeutet?“

    sie sagen es.

  8. gerne hätte ich eine Umfrage , wozu man CO2 braucht und wie viel davon in der Luft ist. — Wüssten nur 20 % der Deutschen Bescheid , wäre der CO2 Unsinn schnell entlarvt. —

  9. Nach dem Atomausstieg kommt der Ausstieg aus der Mobilität
    ++++

    Zuerst war bei den meisten linksgrünen Wählern der völlige Ausstieg aus dem Nachdenken!

  10. Bezahldingens, aber…

    „Expertin überrascht mit Aussage zu Buschfeuern in Australien
    „Für das Weltklima sind die Brände noch keine Bedrohung“

    „Bild“

  11. “ Der deutschen Wirtschaft und dem Lebensstandard der Bevölkerung wurde von der CDU-geführten Bundesregierung aus Gründen des Machterhalts unermesslicher Schaden zugefügt.“

    damit ist alles gesagt und so machen es die anderen auch.

  12. Die EU ist eine Jesuiteninstitution und Jesuiten gehen nicht einfach so, sie gehen und kommen in anderer Gestalt wieder.
    Ausser man wendet Gewalt an, dann hat man Erfolg.

  13. Ich habe schon öfters auf die Temperaturdaten des japanischen meteorologischen Institutes hingewiesen. Diese scheinen tatsächlich unfrisiert zu sein. Eine bemerkenswerte Ausnahme!

    Dieser Kanada erhältlichen Daten sind hier aufbereitet

    Kanadas fehlende Hitze: Stationen im ganzen Land zeigen mehr Abkühlung als Erwärmung

    Von P. Gosselin am 12. Januar 2020

    Alarmisten der globalen Erwärmung behaupten gerne, dass ein bestimmter Ort mehr Erwärmung und Klimawandel erlebt als überall sonst. Bemerkenswerterweise sagen sie das fast überall, was natürlich keinen Sinn ergibt.

    Heute untersuchen wir die kanadischen Temperaturtrends anhand der Daten des Japan Meteorological Institute (JMA) für Stationen, deren Daten mindestens seit Mitte der 1990er Jahre verfügbar sind.“

    https://notrickszone.com/2020/01/12/canadas-missing-heat-stations-across-the-country-show-more-cooling-than-warming/

    Lesenswert!

  14. unter Verletzung ihres Amtseides.

    und wer von unseren Volksvertretern, geht diese verlogene Person vor? Niemand, na dann ist ja alles gut!

  15. Lasker 13. Jan. 2020 @ 8:21
    Anteil CO2:

    Man nehme eine fläche von 1×1 m = 1000 mm x 1000 mm = 1 000 000 mm²
    Dann versuche man auf diesem 1 m² den anteil von CO2 = aufgerundet 0,04 % zeichnerisch darzustellen.
    Das ergebnis ist (wie ich immer zu sagen/schreiben pflege):
    bestenfalls als
    FLIEGENFURZ !!!
    zu bezeichnen.
    Ergo demonstrandum!

  16. Die bayerische Werteunion kämpft aktiv gegen den Klimaalarmismus an. Aus dem Klima-Manifest 2020:

    “ Deutschland ist mit seiner Klimarettungsagenda völlig auf dem Irrweg. Die Unionsparteien müssen sich von der ideologischen Einflussnahme durch die Klimapropagandisten befreien, die linke Meinungsdiktatur brechen und endlich wieder eine offene wissenschaftliche Diskussion über die Frage zulassen, wie unser Klima gesteuert wird. Dann wird sich die Theorie vom „Kohlendioxid-bedingten Klimawandel“ in kürzester Zeit in Luft auflösen. Diese Wende fordert die WerteUnion in Bayern „unverzüglich“, weil sonst das freie und wohlhabende Deutschland sehr bald Vergangenheit sein wird. “

    https://konservativeraufbruch.de/klima-manifest-2020/

  17. SCHÖNES FUNDSTÜCK – es kennen sicher einige schon…

    Stephan Sulke
    23. Dezember 2019 um 21:00 ·
    An die Klimajugend. Leutchen, dass ihr überhaupt existieren dürft, habt ihr schon mal eurer Vorgängergeneration zu verdanken.
    Dass ihr am Freitagnachmittag rumwichtigern könnt, habt ihr dem von eurer Vorgängergeneration erarbeitetem Reichtum und der von ihr verteidigten Freiheit und Toleranz zu verdanken.
    Und wenn Ihr ein bisschen mehr in Wirtschaftskunde aufgepasst hättet, wüsstet ihr, dass in D sehr wohl seit Jahren ein Umweltbewusstsein da ist, aber auch, dass Wohlstand und Radikalkuren wie Wasser und Öl sind, nämlich nicht so leicht zu vermischen.
    Kein normaler Mensch ist gegen Unweltschutz, keiner. Aber mit Rüpelhaftigkeit und gross gekotztem „bald sind die eh nicht mehr da“ und neo-totalitärem Gequatsche werdet ihr voll an die Laterne knallen, denn noch ist sie da, eure Vorgängergeneration. Und für mindestens ein Jahrzehnt, wenn nicht länger, hält sie auch das Heft in der Hand, und nicht ihr.
    Ich sag das, als einer, der aus der Vor-Vor-Generation stammt, also als reiner Beobachter. Meine Generation ist raus aus der Hauptarena, aber ich kann mich an 1968 erinnern. Und ich kann euch eins versichern, da wo Demokratie ist: mit Gewalt erreicht man im besten Fall nix, und im schlimmsten Fall das Gegenteil des Gewünschten. Ansonsten: uns viel Glück für eine Sache, in der sich alle einig sind – ausser beim wie, beim wo, beim wieviel und beim ab wann.
    p.s. Shitstorm nutzlos, bin immun.

    https://www.facebook.com/StephanSulke/posts/10157569417531224

  18. Die Verantwortlichen weltweit sollten sich besser
    gegen die überbordende Fertilitätsrate der Menschheit
    engagieren.
    Wenn das so weiter geht wie bisher mit der ungehemm-
    ten Vermehrung, dann dürften überall bald Anarchie, Mord
    und Totschlag herrschen !
    Geburtenkontrolle ist das Gebot der Stunde, insbesondere
    für Moslems und Afrikaner !!!!!!

  19. Merkel ist wie ein Kind, dass verschiedenfarbige Kneten ineinander verknetet: Am Schluß wundern sich alle, dass sie einen brauenen Haufen Scheiße in der Hand hält, den keiner mehr in die einzelnen Farben aufgetrennt bekommt. Nur die blaue Knete liegt zum Glück noch daneben.

  20. Das Parteienkartell in Kooperation mit NROs, Kirchen und diversen anderen beteiligen sich mit Feuereifer an den Zündeleien und kippen zunehmend Brandbeschleuniger ins Feuer. „Irgendwie muss diesem unserem Land sowie uns doch der Garaus gemacht werden können … “ (so deren ‘Denke‘)
    Die jahrzehntelange Gehirnwäsche trägt (für uns!) ungenießbare Früchte.

  21. Zitat aus demo.g. Artikel: „Eines muss man Merkel lassen, sie hat die einmalige politische Chance, die sich ihr durch das Reaktorunglück von Fukushima bot, sofort erkannt und eiskalt genutzt.“

    Korrektur: Merkel hat sich von den Wahlergebnissen bzw. der engen Beratung der Frankfurter GRÜNEN Kommunisten leiten und bis heute führen lassen (sehr überraschender Fukushima-Wahlsieg in Frankfurt 10,5% auf 25.8%).

    Wer das verstanden hat, versteht jeden Schritt der fatalen Entwicklung durch Merkel via GRÜNE Bemäntelung des roten Kommunismus zum bürgerlichen Meinungs- und Moral-Totalitarismus.

    (Quelle: https://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/738/fwa_52_stadtverordnetenwahl.pdf)

  22. ghazawat 13. Januar 2020 at 08:50

    gefällt mir gut!

    „Deutsche und Bayerische Leitkultur:
    „Heimat, Nationalstolz und Identität -aus Liebe zu Bayern und Deutschland!“

  23. Kein OT
    Zu Beginn der Hetzereien gegen die AfD hatte ich mal geschrieben das die betreffenden „Künstler“ aus einem „Reptilienfond“ der Kanzlerin belohnt werden!
    Ich glaub es auch weiterhin, denn wenn man MdB Peter Boehringer im beiliegenden Video zuhört gibt es die Bestätigung.
    Natürlich ist bestimmt auch die eine oder andere Tanz AG dabei, aber die Hetzer wider die AfD werden weiters belohnt.
    Gab es bei der STASI ein Belohnungssystem?

    Staatlicher Meinungskauf: Zwangsgeld jetzt für alle Massenmedien – Boehringer spricht Klartext
    https://www.youtube.com/watch?v=K6fn-o2XU6g

  24. Dieses Neubauer Aktivistengör hat ja nun zu Krawall gegen Siemens aufgerufen. So, Du Dummbatz, jetzt erklär mal: Fossile Brennstoffe – geht ja gar nicht. Atomstrom – der geht erst recht nicht. Windkraft reicht nicht. So, wo soll er denn jetzt herkommem, der Strom – hä? Schon klar: Von Kobolden aus der Steckdose, aber ich meine, Du Superbirne: Wie uum Teufel kommt der Szrom da rein – in diese verdammte Steckdose? 1.000.000.000 kleine Hamster in kleinen Hamsterrädchen, die dann kleine Dynamos antreiben?
    Die sind alle so grottendämlich…

  25. Danke an EUGEN PRINZ und PI, die Karte ist super!
    Interessant, wie Medien durch weglassen (Lückenpresse) eine geradezu hypnotische Indoktrinierung hinbekommen.
    Oder genauer, es sind nicht „Medien“, sondern Personen mit entsprechender Ideologie (aktuell Linksextremeisten und Grünexkrementisten (Hambacher Forst…)) dahinter…

  26. Atomausstieg … Machterhalt …

    Also ich sehe die Gefahren von jahrhundertelanger Strahlung von Atommüll und möglichen Unfällen auf das Erbgut von Menschen (und Tieren) schon als ein großes Problem an.
    Von daher ist es Atomausstieg für mich ein wichtiges Ziel.
    ABER im Unterschied zu Merkel und Grünexkrementisten (z.B. Hambacher Terroristen, hysterisch hüpfend und segelnden TeenagerInnen, …) würde ich nicht ideologisch mit dem Hammer vorgehen sondern entsprechend technologischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten die Atomenergie langsam runter fahren.

  27. Man weiß nicht mehr, was in den Köpfen der Bürger
    vorgeht. Wie wir schon in Thüringen aber nicht nur da, gesehen haben,
    gibt es in Deutschland sehr viele, die das Allheilmittel wieder im
    Kommunismus sehen. Die SPD sieht die Zukunft in einer sozialistischen
    Demokratie …. ich lach mich kaputt ! (können Menschen noch blöder sein ?)
    Aber eines wissen wir gewiss, dass unsere Jugend, zu 80 Prozent in eine
    Klappsmühle gehört und erst wieder nach einer eiskalten Gehirnwäsche
    wieder als normal denkende Menschen, entlassen werden können.
    Diese Volldeppen sollten es erst einmal mit ehrlicher Arbeit versuchen !

  28. T.Acheles
    13. Januar 2020 at 09:54

    „Atomausstieg … Machterhalt …

    Also ich sehe die Gefahren von jahrhundertelanger Strahlung von Atommüll und möglichen Unfällen auf das Erbgut von Menschen (und Tieren) schon als ein großes Problem an.“

    Dann müssten sie jetzt in Panik geraten! Durch das aktuelle solar minimum sinKt der natürliches Schutzschild der Sonne und die Orbitale Strahlung nimmt deutlich zu. So deutlich, dusty Strahlendosis bei jedem Flug und beim Skifahren in den Alpen deutlich messbar erhöht ist. Im übrigen um ein vielfaches höher als bei einem Kernreaktor…

    Der ist gegenüber der natürlichen Strahlung völlig vernachlässigbar

  29. Die Doofheit nimmt auch in Australien ihren Lauf, den Klimawandel hält wohl weder Ochs noch Esel auf !!!

  30. Die Karte ist ja Gold wert!

    Sie sollte an allen Bahnstationen ausgehängt werden!
    In jedem Dorf, auch im kleinsten Nest!
    Sie ist überzeugender als jedes AFD Plakat!

  31. Was steht aber hinter den Bränden in Afrika und Brasilien? Völker, die sich ins Verderben rammeln brauchen immer mehr Lebensraum, und natürlich Anbauflächen, Weideflächen. Und da sind wir wieder bei dem eisigen Schweigen der Politiker. Das ist ein absolutes no-go Thema, und das ist der Skandal. Was man bei den Feuern ausserdem schnell aus dem Auge verliert ist der Raubbau der Wälder, durch Abholzung. Das geschieht Baum für Baum, oft ohne medienwirksame Feuer, und trotzdem verschwinden riesige Baumbestände. Und was macht die EU? Verteilt Klima Zertifikate, welche es den Konzernen erlaubt, mehr Dreck zu produzieren, und das zynischer Weise gegen den angeblichen Minderausstoss an Schadstoffen gegen Brasilien gegenrechnet. Die Brasilianer also auch noch für die Raubschatzung der Baumbestände belohnt.
    Gut, das ist zu hoch für die FFZ Spatzenhirne. Lieber sägen die den Ast ab, auf dem sie sitzen.

  32. DIE ZEIT

    Zeigt eine Feuerkarte, die ähnlich der Google Map Karten angelegt ist.
    Wenn man eine Insel oder einen Ort sucht, dann gibt es einen Kreis mit Punkt, dem Orts- oder Inselmittelpunkt. Wo die Insel, der Ort liegt, in welcher Relation sie zu ihrem Umfeld und anderen Kontinenten steht, das ist dort selten zu finden.
    Am besten jeder malt sich selbst seine gesuchte Insel, oder den gesuchten Flächenbrand auf ein Stück Papier.

    So ist es auch bei DIE ZEIT.

    https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2020-01/australien-feuer-karte-braende-buschfeuer-flaechenbraende-duerre
    Es brennt und brennt!

  33. Der Klimawahn erinnert so sehr an den Y2K-Wahn vor 20 Jahren. Unsere ganze Zivilisation würde vernichtet, weil allen Computerprogrammen der große Crash drohte. Dann kam das Jahr 2000, und nichts geschah! Erinnert ich noch jemand?

  34. Wer hat von den Politikern Physik studiert? Richtig Mutti.
    Das ist wie mit dem Autofahren einige lernens nie und von denen gibt es sehr viele.

  35. „Ergänzende Schluß-Anmerkung :

    Hierzulande ist kaum bekannt, daß in Australien früher wie heute von Forstleuten die verpflichtende Beseitigung brennbaren Unterholzes aus der näheren Umgebung von Siedlungen dringend empfohlenen wird [6]. Genau das wurde mit dem Einzug der Grünen in die Parlamente in einigen australischen Bundesländern inzwischen gesetzlich untersagt.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/13/australiens-busch-brennt-die-agw-klimahysterie-lodert-mit/
    Lese Befehl!

  36. Wer uns die Mobilität nimmt, spielt mit seiner Existenz!
    Ein alter Mann sagte ,wenn ich dann nicht mehr fahren darf, damn verschrotte ich mein Auto in einer FFF Klima Terroristen Zusammenrottung!!

  37. Neunzehnhundertvierundachtzig 13. Januar 2020 at 10:38

    Sehr richtig! Die Überbevölkerung ist ein Hauptproblem, das die Politiker aber totschweigen.
    Mehr Menschen brauchen immer mehr Lebensraum. Da wird einfach brandgerodet und dann wundert man sich über die Feuer. Diese werden dann dem Klimawandel zugeschrieben.

  38. Ist es ein Zufall, daß die Wüsten genau dort sind wo auch der Islam ist? Ich glaube nicht an Zufall.

  39. Lieber Herr Prinz,

    Ihz Zitat aus dem Amsteid: .. Nutzen des deutschen Volkes….“

    Was heißt das wirklich?
    a) Nutze für etwas, dem Volke? Drückt man sich dann nicht anders aus?
    b) Nutzen einer Sache (steht mit Genetiv).. Wem nützt das Volk…. SO lese ich das.

    s.a Duden online:https://www.duden.de/suchen/dudenonline/nutzen :
    Substantiv, maskulin – Vorteil, Gewinn, Ertrag, den man von einer Tätigkeit, dem Gebrauch von etwas, der Anwendung eines Könnens o. Ä. hat…

    Eine linguistsche Widerlegung meiner Ansicht wäre hochwillkommen!!!!!!!!! , durch wen auch immer

  40. Das ganze Zwielicht der Interpretation des Amtseides lässt sich umgehen, in dem man nur ein Wort austauscht:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen WOHLSTAND mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

  41. Ewald 13. Januar 2020 at 13:11

    Der Amtseid hat den Wert eines Fliegenschisses.
    Viermal hat Merkel vor dem Deutschen Bundestag feierlich die Hand gehoben und geschworen, „dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde“.
    Im Angesicht ihrer verschiedenen Wiederwahlen wurde ihr Handeln vom Volk bestätigt. Der Eid ist ein Versprechen, dass jedoch rechtlich nicht bindend ist. Da wo sie geltendes Recht gebrochen hat, muss es erst mal einen Kläger geben, und dann, und vor allem, einen Richter, der dies so sieht. Wahrscheinlichkeit gleich Null. Wenn überhaupt teilt sich das blöde Wahlvolk die Schuld mit ihr 50/50.

  42. Wer die CO2 – Bilanz Deutschland mit etwa 2% betitelt, muss diese nicht in das Verhältnis von Landgröße oder Bevölkerung sehen. Er muss bedenken das wir unter relativ geringem CO2 – Ausstoß, für eine Großteil der Menschen weltweit Produzieren.

    Produzenten anderer Länder würden unter höherem CO2 Ausstoß produzieren.

    Verteilt man dieses auf die vielen Menschen, die hier von profitieren, sieht die CO2 Bilanz ganz gut aus.

  43. Wenn der Klimaverschisst Neubauer uns vor der Affenhitze retten will
    kann sie doch (hinter der Steckdose …)
    … Tag und Nacht am Kurbelinduktur leiern …

    Dann täte sie mal was Sinnvolles !

    Nach 12 Stunden …
    könnte dann die Weinkönigin aus der Uckermark weitermachen

    (nach einem Monat sind Esken / CFR an der Reihe)

    Wobei ein weiser alter Mann Schiedsrichter sein sollte !

    Und wer von den Zarten den meisten Stron erzeugt, kriegt eehn Lutscher …

  44. T.Acheles 13. Januar 2020 at 09:54

    Atomausstieg … Machterhalt …

    Also ich sehe die Gefahren von jahrhundertelanger Strahlung von Atommüll und möglichen Unfällen auf das Erbgut von Menschen (und Tieren) schon als ein großes Problem an.
    Von daher ist es Atomausstieg für mich ein wichtiges Ziel.
    ABER im Unterschied zu Merkel und Grünexkrementisten (z.B. Hambacher Terroristen, hysterisch hüpfend und segelnden TeenagerInnen, …) würde ich nicht ideologisch mit dem Hammer vorgehen sondern entsprechend technologischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten die Atomenergie langsam runter fahren.

    Wenn nicht so hirnlos die Kernkraft verteufelt würde, könnte man sich ja mal mit den Fortschritten auf diesem Gebiet beschäftigen.
    Danach könnte man den bei uns lagernden „Atommüll“ verwenden und dieser würde 250 Jahre den deutschen Energiebedarf abdecken. Das würde gleichzeitig bedeuten, daß das auf der Erde vorrätige Uran wsendlich länger reichen würde, als bisher vorausgesagt, nämlich mehrere 10.000 Jahre.
    Der dann noch anfallende Rest hätte eine Halbwertszeit von vielleicht 300 Jahren und würde auch von der Strahlung in den Endlagern keinen Schaden mehr anrichten.
    Lesen Sie sich mal nachfolgenden Beitrag durch.
    https://www.zeit.de/2019/41/kernkraftwerke-atomkraft-energiewende-atommuell/komplettansicht?

  45. Das nennt man Brandrodung, um an die seltenen Erden .. also z.B. Baerbocks KOBOLDE zu kommen damit das GRÜNIN mitsamt ihrem
    ELEKTRO-AUTO- LOBBYISTEN- VEREIN weiterhin absahnen kann !

  46. mit „gewaltig“ und „riesig“ wäre ich vorsichtig. Als in Südamerika diese Bereichte über Feuer waren, und hier auch berichtet wurde, hat jemand darauf hingewiesen, evtl. in einem Video, dass diese Firemap auf Temperaturunterschiede reagiert und dann auch jede kleine Rauchstelle als Punkt markiert wird. Wenn die Welt brennt, dann bitte Info an mich. Danke.

  47. Die Bilder von den verletzten Tieren in Australien gehen mir sehr nahe. Leider muss man aber feststellen, dass die Sender sich da auf das Mitleid der Tierfreunde unter den Zuschauern verlassen, um ihnen zu suggerieren, dass die „Klimaleugner“ Schuld daran haben, wenigstens teilweise. Das läuft so ähnlich wie mit den Bildern von abgemagerten Kindern in Afrika, die werden auch nur benutzt, um damit eigene Ziele durchzusetzen. Die Sender schwimmen im Geld, dann sollen die mit gutem Beispiel vorangehen und helfen, aber nicht Elend und Not instrumentalisieren..

  48. @ T.Acheles 13. Januar 2020 at 09:54

    Atomausstieg … Machterhalt …
    Also ich sehe die Gefahren von jahrhundertelanger Strahlung von Atommüll und möglichen Unfällen auf das Erbgut von Menschen (und Tieren) schon als ein großes Problem an.

    Die Verteufelung der Kernenergie durch die grünen Kommunisten hat dafür gesorgt, daß auch eine weiterführende Forschung, die sich mit der Weiterentwicklung der entsprechenden Technik sowie der Minimierung oder sogar Ausschaltung der beim Betrieb der üblichen Leichtwasser-Reaktoren entstehenden Probleme befassen könnte, offiziell nicht mehr stattfindet. Es gibt auf diesem Gebiet jedoch durchaus Wissenschaftler, die dies heute noch quasi „auf eigenen Faust“ tun, und die im Verlaufe von Jahrzehnten (!) zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen sind.

    Der von ihnen entwickelte Dual-Fluid-Reaktor vermag die meisten der bekannten Probleme auszuschließen. Auch ein GAU ist bei dieser Technik systembedingt nicht mehr möglich. Damit wäre es durchaus möglich, eine saubere, emissionsfreie und sichere Kraftwerkstechnik zu etablieren, die grundlastfähig und zuverlässig ist.

    https://dual-fluid-reaktor.de/

    Vieles von dem, was uns die Bedenkenträger servieren, hat mit den Tatsachen wenig bis nichts zu tun.

    http://100-gute-antworten.de/

    („Hundert gute Antworten“ als Entgegnung auf „Hundert gute Gründe gegen Atomkraft“)

  49. Das die Bundesregierung als schäbiges Werkzeug der Drahtzieher der Weltpolitik vom eigenen Volk nicht abgewählt werden kann, steht für mich außer Frage. Auch, dass die Grünen plötzlich so viel Einfluss bekommen ist gesteuert. Siehe Greta und die Umwelthysterie als Geldmaschine für die Diktatoren der Welt um ihr Umvolkungsprogramm in Europa zu finanzieren. Wir haben nur in einer Revolution die Chance die genozide, wirtschafts und umweltzerstörerische Staatsmacht abzusetzen!

  50. In Afrika ist dieser Kinderwahn ums Klima gar kein Thema, das interessiert dort kein Neger.

  51. dies Feuerweltkarte macht aber für bildungsferne Menschen keinen Sinn, weil diese erfahrungsgemäß die Weltkarte gar nicht lesen können.
    siehe Merkel: sie konnte auf einer Europakarte Deutschland gar nicht finden und plazierte Berlin am Ladogasee.

  52. Das Imperium hat heute mit „Klimahysteriker“ zurückgeschlagen. 🙂

Comments are closed.