Im Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat am Mittwoch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Anette Widmann-Mauz (CDU), den 12. Integrationsbericht vorgestellt. Genauer: den Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Passenderweise beginnt dieses 386 Seiten starke Opus damit, dass klargestellt wird, dass dabei als „Geflüchtete“ auch alle abgelehnten Asylbewerber, oder Personen, die sich noch in einem Asylverfahren befinden, bezeichnet werden. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Gottfried Curio, gibt Einblicke in die abstruse Welt der Bundesregierung und verdeutlicht, warum „wir 40 Prozent Betrüger durchfüttern.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Aber, aber Herr Dr. Curio,das ist gelebte Menschlichkeit,
    gut, zu Lasten des Steuerzahlers,zu Lasten alter Menschen,oder
    Kindern,die in Armut leben müssen.
    In diesem Staate kann man nur noch das „Bröckeln“ bekommen,
    aber die Umvolker und Volksverräter,in Politik,Kirchen,Verbänden,ect.,
    sind noch lange nicht am Ziel, es geht mehr,viel mehr,das hört man
    doch aus dem „Walde pfeifen“, 90 Städte geifern ja regelrecht nach
    weiteren Betrügern, und Schmarotzern am deutschen Sozialsystem!

  2. Bald werde ich dieses verblödete Land verlassen. Es ist so schlimm geworden, man kann es nicht mehr mit ansehen. Trotzdem, 87% haben sich dafür entschieden und sie sollen es auch genießen.

  3. Die Einwanderung und die Integration sind doch völlig gescheitert. Ebenfalls sind alle weiteren Diskussionen und Versuche jetzt aber die Integration/Einwanderung erfolgreich zu gestalten indem man es mit anderen Projekten versucht, die längst woanders schon vor Jahren in anderen Ländern versucht wurden und gescheitert sind, wären Schwachsinn.

    Das Endergebnis aller Masseneinwanderungsländer ist weitgehend ein Desaster, hier mal nur 2 Beispiele aus EUropa.

    Aus Angst vor Gewalt: Amateurfußball

    In Westfalen fehlen Schiedsrichter

    Zitat: „In der Saison 2018/19 stieg die Zahl der tätlichen Angriffe demnach um zehn Prozent auf 426 Fälle. Dabei waren Schiedsrichter 315 mal Ziel der Attacken. … …„

    Das sind aber nicht alle Fälle, denn der Verband geht von einer viel höheren Dunkelziffer aus. Denn, „Nach wie vor werden vor allem psychische Gewaltvorfälle gegen Schiedsrichter nicht erschöpfend erfaßt.“ … … …

    Kein Wunder also, dass dem Amateurfußball die Schiedsrichter in Scharen davonlaufen. Man müsste ja als Deutscher auch bekloppt sein da noch mitzumachen. Und der deutsche Handballbund will diese Zustände jetzt auch im Handball einführen.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/aus-angst-vor-gewalt-in-westfalen-fehlen-schiedsrichter/

    Migranten-RASSISMUS:

    Das Schweigen der Schulen über Deutschenfeindlichkeit

    Zitat: „Zu lange wurde geduldet, zu lange auf multikulturelle Beschwörungsrituale gesetzt, zu lange die Debatte vermieden und das Problem rhetorisch verbrämt: Es gibt einen Rassismus in sozialen Brennpunkten, der von muslimischen Schüler ausgeht.
    … … … “

    Die Einwanderung ist total gescheitert und gegen die Wand gefahren. Jetzt ist der Totalschaden da, und die durchgeknallte BRD-Regierung erklärt die BRD erneut zum Einwanderungsland. Dümmer und bei der Zerstörung ihrer Heimat schon viel weiter fortgeschritten sind nur noch die Schweden.

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/rassismus-das-schweigen-der-schulen-ueber-deutschenfeindlichkeit-11056390.html?GEPC=s73

  4. Wenn es doch NUR 40% wären! Es sind fast alle Betrüger. So gut wie keiner von diesen Leuten hat das Recht hier zu sein! Grenzen zu und alle raus!

  5. Kann man Dr. Gottfried Curio nicht aus dem Innenausschuss entfernen?
    Beim Bundestagsvizepräsidenten geht solches doch auch! :mrgreen:

  6. @BePe 22. Januar 2020 at 16:33
    Und den schwedischen A… ist es ja extrem wichtig, dass sie im Ausland gut da stehen. Als „humanitäre Supermacht“ und so. Das geilt die auf. Das ist ihr „Porscheersatz“.
    Und jetzt stehen sie im Ausland nicht mehr ganz so toll da.

  7. Die Verkündung, dass die Chebli einen Braten in der Röhre hat, ist der Welt wichtiger, als die Nachricht über den Tod von Terry Jones 🙁

  8. Manche Länder lassen sich erst gar keine Problemfälle und damit horrende Kosten aufhalsen. Dieses Fallbeispiel zeigt außerdem deutlich, dass Griechenland falsch spielt und genau weiß, wen es gerne loswerden würde – eine Frechheit. Die Griechen sollten lieber vehement ihre Außengrenzen schützen, denn ihre Marine ist nicht klein.
    Und noch etwas: im Artikel steht, dass keine Kinder „zur Verfügung stehen“, somit ist die Lügenpresse mal wieder entlarvt.

    https://www.wochenblick.at/tschechien-lehnt-veraergert-aufnahme-junger-migranten-ab/

    NACH MONATELANGEM TAUZIEHEN MIT GRIECHENLAND
    Tschechien lehnt verärgert Aufnahme junger Migranten ab
    Dem Innenminister von Tschechien riss jetzt der Geduldsfaden: nach monatelangem Tauziehen bezüglich der Aufnahme minderjähriger Flüchtlinge aus den überfüllten, griechischen Lagern lehnte er das jetzt kategorisch ab. Grund dafür: Athen verweigert, trotz mehrmaliger Aufforderung, eine Liste mit den Herkunftsländern der „Umzusiedelnden“ – nach dem Motto „friss oder stirb“.
    Innenminister: Sicherheitsrisiko
    Tschechien war ursprünglich bereit, syrische Waisenkinder aufzunehmen, statt dessen wollte Griechenland aber jugendliche Afghanen und Pakistaner schicken. Innenminister Jan Hamá?ek lehnte das als Sicherheitsrisiko ab. Er sehe keinen Sinn darin, 17Jährige ohne legalen Asylstatus in Europa zu verteilen. Diese seien keine Waisenkinder, sondern unbegleitete Minderjährige, die Eltern oder Verwandte haben. Zudem erhalte Griechenland von der EU Milliarden Euro für die EU-Grenzen und die Abwicklung von Asylverfahren. Tschechien habe 270 Experten zur Verfügung gestellt.
    Statt syrischer Waisenkinder Afghanen und Pakistaner
    Hintergrund zu dem absurden Hin und Her: vergangenen September forderte Griechenland die EU-Innenminister dringend auf, unbegleitete Minderjährige aus griechischen Flüchtlingszentren aufzunehmen. Tschechien war bereit, seinen Beitrag zu leisten: 50 syrische Waisenkinder sollten in tschechische Familien kommen, die bereits ihr Einverständnis gegeben hatten. Kinder seien aber nicht „verfügbar“, hieß es aus Griechenland. Diese werden alle in Integrationsprogrammen betreut. Statt dessen könne Tschechien doch 16-18jährige Afghanen und Pakistaner nehmen. Diese können aber nicht in Familien untergebracht werden, sondern benötigen spezielle Betreuungseinrichtungen, war die Vorgabe.

  9. NieWieder 22. Januar 2020 at 16:54
    @BePe 22. Januar 2020 at 16:33
    Und den schwedischen A… ist es ja extrem wichtig, dass sie im Ausland gut da stehen. Als „humanitäre Supermacht“ und so. Das geilt die auf. Das ist ihr „Porscheersatz“.
    Und jetzt stehen sie im Ausland nicht mehr ganz so toll da.
    ——-
    Schweden ist überall vorn, auch beim Untergang!
    https://www.youtube.com/watch?v=iae6cNoBWRo

    Deutschlands Politiker wollen da aber nicht nachstehen, they try their level best!

  10. Das wird noch mehr.
    Als nächstes müssen Klima- / Umweltflüchtlinge in Doischebums(R) durchgefüttert werden:

    Als Umweltflüchtlinge werden Personen bezeichnet, die sich aufgrund von Umweltveränderungen oder Naturkatastrophen gezwungen sehen, ihre Heimat zu verlassen und sich auf die Flucht zu begeben. Für den Fall, dass die globale Erwärmung als Ursache der Umweltveränderung angesehen wird, spricht man auch von Klimaflüchtlingen.

    Genaue Zahlen zum Umfang von Umweltflucht existieren nicht, weil sie bislang weder eindeutig definiert noch rechtlich geklärt ist oder statistisch einheitlich erfasst wird. Schätzungen zur Migration aufgrund von Umweltproblemen (Umweltmigration) oder damit verbundener Probleme gehen von einer Größenordnung zwischen grob 50 und 150 Mio. betroffenen Menschen aus.
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Umweltfl%C3%BCchtling

    WWF Davos (nicht demokratisch legitimierte Organisation ) trifft gerade die vorbereitenden Propagandamaßnahmen dafür.

    Unterstützt vom „Uno-Menschenrechtsausschuß“:

    Historische Entscheidung
    Klimaflüchtlinge können Asylanspruch haben
    Was tun, wenn die eigene Heimat durch einen steigenden Meeresspiegel bedroht wird? Ein Uno-Menschenrechtsausschuss bezeichnet die Folgen des Klimawandels als möglichen Asylgrund.

    21.01.2020, 21:06 Uhr
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-klimafluechtlinge-koennen-asylanspruch-haben-a-6a9f971e-6e67-41fb-9d6d-757af014578d

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205206753/Auch-Klimafluechtlinge-koennen-Asylanspruch-haben-historisches-Urteil.html

  11. matrixx 22. Januar 2020 at 17:15

    Palästinensergöre Sawsan Rolex Chebli ist schwanger. Das freut Tim Kellner und ihre 47 Cousins und Cousinen (=Analphabeten).
    —–
    Die Rolex-Fabrik macht Nachtschicht. „Kinder sind Zukunft“.
    Den Vater muss sie nicht bekannt geben. Egal ob der Bundespräsi, der Berliner Bürgermeister, mein Kumpel oder ich.
    Jetzt wartet die Baby-Auszeit. Da bleibt mehr Zeit zum Twittern. Schwangere sind nicht krank.

  12. Teile der Bielefelder Innenstadt blockiert – 50 Teilnehmer aus Ostwestfalen-Lippe – mit Video
    Landwirte demonstrieren gegen WDR-Berichterstattung

    „Wir Landwirte werden pauschal in Stammtischmanier verunglimpft und öffentlich an den Pranger gestellt“, mahnte Bauernsprecher Marcus Blome aus Delbrück. Die Landwirtschaft sei aber nicht allein Schuld am Untergang der Menschheit, wie im WDR-Programm dargestellt.

    Von einem öffentlichrechtlichen Sender und seinen Redakteuren erwarte er mehr Fingerspitzengefühl und nicht nur gezielte Stimmungsmache gegen die Landwirtschaft.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4106071-Teile-der-Bielefelder-Innenstadt-blockiert-50-Teilnehmer-aus-Ostwestfalen-Lippe-mit-Video-Landwirte-demonstrieren-gegen-WDR-Berichterstattung

  13. Nicht nur Asylanten (Islam und Neger), sondern auch Eu Zeug was man oft beim Einkauf sieht ,welches 2013 wegen der irren „Freizügigkeit“ hier einfiel und beharrlich die Deutsche Sprache verweigert!
    Man muss bestimmte „Zeiten“ einhalten, um sich nicht ständig im Dauer Urlaub befinden zu meinen müssen…

  14. Davos
    WWF = WEF

    Ticker aus Davos
    Greta Thunberg? Donald Trump antwortet mit provokanter Gegenfrage – und stellt Forderung an sie
    22.01.20 16:31
    (…)
    Davos: Erstmals seit September sind Greta Thunberg und Donald Trump wieder aufeinander getroffen. Ihre Reden beim Weltwirtschaftsforum hatten es in sich.
    (…)
    Davos: Ursula von der Leyen droht mit zusätzlichen Kosten
    (…)
    Davos: Presse nach Gretas Duell mit Donald Trump gespalten – Thunberg kommt nicht gut weg (…)

    https://www.da-imnetz.de/politik/trump-greta-thunberg-weltwirtschaftsforum-davos-gipfel-klima-schweiz-usa-klimaschutz-zr-13453636.html

  15. 40%? Eher das Doppelte. Aber keine Bange, wir werden noch viel mehr „Geflüchtete“ (vor was auch immer) bekommen und durchfüttern.

  16. StopMerkelregime 22. Januar 2020 at 17:24

    Teile der Bielefelder Innenstadt blockiert – 50 Teilnehmer aus Ostwestfalen-Lippe – mit Video
    Landwirte demonstrieren gegen WDR-Berichterstattung

    „Wir Landwirte werden pauschal in Stammtischmanier verunglimpft und öffentlich an den Pranger gestellt“, mahnte Bauernsprecher Marcus Blome aus Delbrück. Die Landwirtschaft sei aber nicht allein Schuld am Untergang der Menschheit, wie im WDR-Programm dargestellt.

    Von einem öffentlichrechtlichen Sender und seinen Redakteuren erwarte er mehr Fingerspitzengefühl und nicht nur gezielte Stimmungsmache gegen die Landwirtschaft.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4106071-Teile-der-Bielefelder-Innenstadt-blockiert-50-Teilnehmer-aus-Ostwestfalen-Lippe-mit-Video-Landwirte-demonstrieren-gegen-WDR-Berichterstattung
    ——————————————————————————————————-
    Ich nehme schon mal die morgige Schlagzeile von SPIEGEL/TAZ/WDR/ZDF/Süddeutsche vorweg:

    „Rechtsradikale Bauern bedrohen WDR Mitarbeiter. Angestellte in Todesangst. Trecker als Waffe eingesetzt!“

    Grüße,
    Claas Relotius

  17. Dr. Curio for Bundesinnenminister!

    So schauts, raus mit den ganzen Fixxxlanten und Asylschmarotzern nebst Kopftuchanhang!

    Baut eure Länder auf und verxxxsst euch!

  18. An dem Begriff „Flüchtlinge“ würde ich mich jetzt nicht so hochzieihen. Die meisten der nicht asylberechtigten Personen sind -vermutlich aus wirtschaftlichen Gründen- aus ihren Heimatländern geflohen und damit im allgemeinen, spachlichen Sinne Flüchtlinge.
    Ansonsten teile ich die Kritik von Herrn Dr. Curio, einem ansonsten hervorragenden, stets sehr sachlich argumentierenden Rhetoriker.

  19. Die Rothgrünen Chaoten werden mit den Rabenmüttern Merkel/AKK und dem CSU-Söder die deutsche Industrie entweder platt machen oder in die Flucht jagen. Alles was nach höchsten Umweltstandards in Merkeldeutschland gefertigt wurde wird demnächst in China oder India produziert werden und den Chinesen und Inder die letzte Luft zum Atmen nehmen.
    Der Infantilismus bricht sich angefangen beim merkeldeutschen Staatsoberhaupt in Europa Bahn.
    Gretas Wahnsinn siegt an allen Fronten, nur Trump und Johnson halten noch Stand.
    Gott schütze Trump.

  20. Alles Beschiss:

    Kröta im Zug:
    http://schweizerzeitung.ch/wp-content/uploads/2019/01/Bildschirmfoto-vom-2019-01-28-19-00-15-Thunberg.png

    Kröta im Tesla:
    #GretaThunberg #KeeanBexte #COP25
    What do you think of Greta Thunberg’s plastic garbage filled Tesla?
    https://www.youtube.com/watch?v=r8SyoRwV_To

    Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.
    .
    Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
    Ich kenn auch die Herren Verfasser;
    Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
    Und predigten öffentlich Wasser

    (Heinrich Heine, größter Sohn der Stadt Düsseldorf, Wintermärchen)

  21. Wir füttern 100 % Betrüger durch! Kommen alle aus sicheren Drittstaaten. Nur politisch Verfolgte gelten per Definition als Flüchtlinge. Das wären nicht mal 1 %.

  22. Der WDR berichtet auf Deutsch und Arabisch: Es gibt zu wenig Flüchtlinge in Deutschland.

    Tom Buhrow ist dafür verantwortlich, was sein Sender, seine Mitarbeiter:innen tun, sagen, fordern und anzetteln. Das ist schon anmaßend und politisch motiviert. Seit wann bestimmt der WDR, wie viele Migranten noch in deutsche Städte passen? Wird hier vielleicht Kopfgeld bezahlt?

    https://twitter.com/deutsch365/status/1219721099761590273

  23. Die ‘Integration‘ in die Parallelgesellschaft läuft auf Hochtouren.
    Da GörMoney mittlerweile ‘Einwanderungsland‘ ist, also ‘alles im Grünen Bereich‘ (die Kartoffeln brauchen ja nicht gefragt werden. Genügt doch, dass sie die Murkseleien finanzieren und ausbaden).

  24. OT.
    Tom Homan, ehemaliger Direktor für Einwanderung und Zollkontrolle (ICE), sagte am Mittwoch, Joe Biden habe „den Verstand verloren“ weil Joe meinte die Vereinigten Staaten sollten illegale Einwanderer nicht wegen einer Verhaftung wegen Trunkenheit am Steuer ausweisen.

    Der praktizierende Jesuit Biden drohte ICE auch mit Bestrafung, falls die Behörde illegale Einwanderer, die wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen wurden, ausweisen sollte. Seine Regierung (sic!) erklärte er würde Beamten entlassen, die illegale Einwanderer wegen eines solchen Verbrechens verhaften und ausweisen.

    Der demokratische Spitzenreiter für 2020 fügte hinzu: „Du wirst gefeuert, du wirst gefeuert, wenn du das tatsächlich tust. Sie werden nur zu dem Zweck verhaftet, mit einem begangenen Verbrechen fertig zu werden, und ich zähle betrunkenes Fahren nicht als Verbrechen. “

    Homan: “Wenn ihm das, was ICE tut, nicht gefällt, kann er das Gesetz ändern, aber Sie können keinen Strafverfolgungsbeamten entlassen, weil er ein Gesetz durchsetzt, zu dessen Durchsetzung er einen Eid geleistet hat, ein Gesetz, das vom Kongress erlassen wurde. Es ist eine lächerliche Aussage. “

    https://www.foxnews.com/media/tom-homan-joe-biden-illegal-immigrant-drunk-drivers

  25. Neueste Realsatire:

    Plasberg hat einen „temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans„,
    leidet unter Schwindel
    Quelle: Aktuelle Stunde (AkS) WDDR gestern

    und heute hier: KNALLTRAUMA

    MODERATOR FRANK PLASBERG FÄLLT WOCHENLANG AUS
    Was ist eigentlich ein
    Knalltrauma?

    ARD-Talkmaster Frank Plasberg (62) kann seinen Polit-Talk „Hart aber fair“ in den kommenden Wochen nicht moderieren. Plasberg leide an einem „temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans“, so die ARD

    https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/gesundheit/gesundheit/ard-talkmaster-frank-plasberg-was-ist-eigentlich-ein-knalltrauma-67490948,view=conversionToLogin.bild.html

  26. Es wird von höchster Stelle dafür gesorgt, dass die Reden von Herrn Curio nicht allzu bekannt werden, im Gegensatz zu dem immer gleiche Geschwafel von Greta Thunberg. Im Grunde sind die meisten gegen die Überflutung von Deutschland mit Migranten, aber da ihnen immer wieder eingehämmert wird, dass die AfD-Leute rechtsradikal seien, sind sie ihnen gegenüber sehr misstrauisch. Dass diese Stigmatisierung nur ein Mittel ist, um Wählerstimmen an die übrigen Parteien zu binden, kommt ihnen leider nicht in den Sinn . Schlecht informiert, wie die meisten nun mal sind, kennen viele Herrn Curio gar nicht. Dabei ist er jemand, der anderen die Augen öffnen kann mit seinen überzeugenden und mitreißenden Reden.

  27. Aaahh! JETZT hab‘ ich’s kapiert: Der Politikerslogan „Fördern und Fordern“. Der migrantische Edelmensch wird gefördert und vom deutschen Steuerochsen wird gefordert.

  28. Maxi9 22. Januar 2020 at 18:07
    Es wird von höchster Stelle dafür gesorgt, dass die Reden von Herrn Curio nicht allzu bekannt werden,

    Immerhin darf die AfD im Bundestaf wenigstens noch reden.

    Neujahrsempfang mit Beatrix von Storch : Grefrather Hallenbetreiber sagt der AfD ab
    https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/neujahrsempfang-mit-beatrix-von-storch-hallenbetreiber-sagt-afd-ab_aid-48439611

    Hallen-Streit vor Gericht : AfD darf Neujahrsempfang in Grefrath veranstalten
    Viersen Mächtig Ärger gab es wegen eines Neujahrsempfangs der AfD in Grefrath am Niederrhein, für den plötzlich der Mietvertrag gekündigt worden war. Jetzt hat das Amtsgericht Kempen angeordnet, dass der Vertrag eingehalten werden muss.
    Der Vertrag war gekündigt worden, weil der Verpächter „wirtschaftliche Nachteile“ wegen der Veranstaltung befürchtet hatte. Die rechtspopulistische Partei hatte dagegen vermutet, dass die anderen Parteien Druck gemacht hatten.
    Die AfD wird ihren Neujahrsempfang am Donnerstag in Grefrath nun wohl doch durchführen können. Das Amtsgericht in Kempen erließ am Dienstagnachmittag eine einstweilige Verfügung, die dem Verpächter der Albert-Mooren-Halle auferlegt, dass er den Mietvertrag einhalten muss. Dies sagte der Anwalt Roger Beckamp, der die AfD vertritt und für sie im Landtag sitzt, unserer Redaktion.
    (…)
    Gottschalk, ehemals Mitglied der SPD, kritisierte die Absage: „Der demokratische Wettbewerb funktioniert nicht mehr, wenn wir nicht einmal eine Halle mieten können.“

    https://rp-online.de/nrw/panorama/afd-neujahrsempfang-darf-in-halle-am-niederrhein-in-grefrath-stattfinden_aid-48470659

  29. Zum „Betrüger-Durchfüttern“ fehlt mir die rechte Lust.

    Deshalb bin ich mit Glück und Tricks mit knapp 58 in den vorgezogenen Ruhestand und zahle seitdem deutlich weniger Steuern und Abgaben.

    Zudem blühe ich körperlich und seelisch noch mal so richtig auf, denn es ist ein schönes Gefühl, wenn man noch halbwegs fit und gesund ist und die neu gewonnene Freiheit genießen kann. Besser als bis zuletzt im Hamsterrad den Deppen zu machen.

    Sollen andere für den Sauladen solange die Knochen hinhalten, bis sie alt, krank, grau und kaputt sind – ich nicht.

  30. Bis auf einige Juden, konnte ich, trotz intensiver Suche, nichts über deutsche Flüchtlinge, die sich in andere Länder während des WK2 absetzten, finden.

  31. Eine AfD, die allen Ernstes von „Integration“ faselt, ist entbehrlich.

    Ohnehin ist nicht nachvollziehbar, was solche Video’s noch sollen. Es geht nur – und ging immer – um nichts anderes als die großangelegte Ansiedlung von Millionen fremdethnischen wie kulturfremden Ausländern mit der Folge weiterer Auslöschung deutscher Identität in Stadt und Land.

    Augenscheinlich gehört es nun aber zu den naivsten Übungen überhaupt, anzunehmen, ausgerechnet eine AfD – gerne auch mit 51 Prozent ! – könne zu jenen gehören, die dieses Verbrechen endlich stoppen !

  32. Neue Anwerbemaßnahme für Betrüger:

    Bundesregierung setzt auf „Vorintegration“ von Migranten im Heimatland
    Die Bundesregierung will potenzielle Migranten schon in deren Heimatland auf das Leben in Deutschland vorbereiten. In den „Herkunfts- oder Transitländern“ soll Einwanderern künftig ein Angebot zur „Vorintegration“ zu Verfügung stehen,
    (…)
    In der vom Kabinett verabschiedeten „Erklärung des Bundes“ zum Nationalen Aktionsplan Integration heißt es, die Regierung betrete „Neuland“ und leite einen „Paradigmenwechsel“ ein. „Wir wollen bereits vor der Einwanderung die Weichen auf Integration stellen“, erklärte dazu die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz (CDU).

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article205251987/Migration-Bundesregierung-setzt-auf-Vorintegration-von-Migranten-im-Heimatland.html (keine Kommentarfunktion)

    Die Zeit eilt, DER Bundeskanzler, DAS Merkel, muß einen Zahn zulegen:
    Der Nationale Aktionsplan Integration gliedert sich in fünf Phasen der Zuwanderung und des Zusammenlebens. Anfang März soll das Vorhaben beim 11. Integrationsgipfel der Bundeskanzlerin vorgestellt werden.
    In zehn Partnerländern sollen vom Bundesentwicklungsministerium finanzierte Beratungszentren über Chancen und Voraussetzungen von regulärer Migration informieren – (…)
    Diese Zentren sollen beispielsweise in Afghanistan, Albanien oder Marokko entstehen, erklärte das Ministerium gegenüber tagesschau.de. Die Vorintegration solle in den meisten Ländern etwa von Goethe-Instituten, den Jugendmigrationsdiensten oder der Diakonie übernommen werden.

    https://www.tagesschau.de/inland/einwanderung-aktionsplan-101.html
    (Hervorhebungen von mir)

  33. Ewald 22. Januar 2020 at 19:15

    Es IST Krieg. UNUNTERBROCHEN.
    Nur die Methoden ändern sich.

    Gestern:
    Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg (…)
    Von den Evakuierungsmaßnahmen waren unter anderem das Hyatt Hotel sowie das Gebäude der RTL-Mediengruppe betroffen. (…)musste die Stadt aber die Hohenzollernbrücke sperren.
    Auch der Deutzer Bahnhof musste evakuiert werden. (…)

    https://www.express.de/koeln/bombe-in-koeln-deutz-sperrung-hohenzollernbruecke-33774626

    Heute:
    Bombe in Köln: Gelände der Uniklinik ist betroffen
    (…)handelt es sich um eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe mit einem Heckaufschlagzünder aus dem zweiten Weltkrieg. Der Blindgänger liegt in einer Tiefe von rund fünf Metern.
    (…) Teile der Uniklinik evakuiert werden müssen. (…)5.800 Anwohner in Lindenthal von der Evakuierung betroffen.

    https://www.express.de/koeln/bombe-in-koeln-gefunden-komplizierte-evakuierung-steht-bevor—auch-uniklinik-betroffen-33786128

  34. Keine Besatzungsmacht hat sich nach den 2 verlorenen Kriegen derart unverschämt aufgeführt wie die Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen aus der Türkei und Nordafrika.
    Selbst die sowjetische Besatzung war damals noch harmlos im Vergleich zu den moslemischen Eindringlingen heute.
    Für die deutsche Politik sind die Einheimischen nur noch willenlose Ausbeutungsobjekte und rechtlose Beitragszahler für Millionen von moslemischen Absahnern.
    Wer kann, der sollte aus Deutschland verschwinden und wer diese Politik begreift der sollte endlich anders wählen.
    Aber 87 % scheinen diese Entrechtung und tägliche Bedrohung geradezu mit masochistischer Lust zu genießen.

  35. Ramsch 22. Januar 2020 at 19:58
    Es wird höchste Zeit, dass sich da was ändert.

    Was soll sich da noch ändern?

    Schnauze halten, raboti, raboti – arbeiten und zahlen!

    Gibt schließlich viele Leute, die gut und gerne leben wollen im reichen Land.

  36. pro afd fan 22. Januar 2020 at 20:21

    Also das muß man mal abwarten, schließlich stören sich 85% nicht daran, dass die Grünen u.a die Transsexuellen für die besseren Menschen halten. Vielleicht bringt das zusätzliche Stimmen.

  37. Die Migranten nutzen die Verblödung von Deutschland natürlich gnadenlos aus.
    Aber es gehören zwei Seiten zu dem Betrug.
    Auf der einen Seiten die Migranten, auf der anderen Seite ein unfähiger Staatsapparat.
    Ein Staatsapparat der lügt, betrügt, die produktiv arbeitenden Menschen ausraubt, und sich dabei selbst bereichert.

    Ein Staatsapparat, der nicht einmal fähig ist, von den Migranten sofort Fingerabdrücke zu nehmen,
    in einer zentralen Datenbank abzuspeichern, und jedesmal abzugleichen, wenn sie die Hand aufhalten.
    Bei den heutigen Datennetzen und Endgeräten wäre das kein Problem.
    Das würde jedes Entwicklungsland hin bekommen.
    Aber im Dummland stehen sich Millionen überbezahlter Bürokraten gegenseitig auf den Füssen rum.
    Das einzige was der Staatsapparat hinbekommt ist die Ausbeutung und Enteignung der arbeitenden Bevölkerung, die Unterdrückung der Meinungsfreiheit und die rund-um Verblödung.

  38. INGRES 22. Januar 2020 at 20:27

    pro afd fan 22. Januar 2020 at 20:21

    Ich bin mir sicher, dass das viele Stimmen kostet. Es haben mich schon einige Bekannte und Verwandte angerufen, welche ich mit viel Aufklärungsarbeit überzeugt habe, die AfD zu wählen. Sie sind enttäuscht und geschockt von dieser Aktion. Habe Sorge, sie als AfD-Wähler zu verlieren.

  39. @bibinka @buntstift
    Lassen Sie mich an Ihrem Wissen teilhaben. Wie groß ist die Zahl derjenigen, die „Betrüger“ sind und wie haben Sie diese Zahl erhoben?

    @StopMerkelregime
    Schauen Sie einmal in die Flüchtlingsdefinition der Genfer Flüchtlingskonvention. Alternativ lohnt auch ein Blick in § 3 Asylgesetz. Dort heißt es, dass ein Ausländer ein Flüchtling ist, „wenn er sich

    1. aus begründeter Furcht vor Verfolgung wegen seiner Rasse, Religion, Nationalität, politischen Überzeugung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe
    2. außerhalb des Landes (Herkunftsland) befindet,
    a) dessen Staatsangehörigkeit er besitzt und dessen Schutz er nicht in Anspruch nehmen kann oder wegen dieser Furcht nicht in Anspruch nehmen will oder
    b) in dem er als Staatenloser seinen vorherigen gewöhnlichen Aufenthalt hatte und in das er nicht zurückkehren kann oder wegen dieser Furcht nicht zurückkehren will.“

    Also nicht nur politische Flucht, sondern auch Rassismus, Religion, Nationalität oder die Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe können Fluchtgründe sein.

    @Johannisbeersorbet
    Sie sind also mit Tricks in den Vorruhestand gekommen. Ist ja super. Lieber nichts für die Gesellschaft tun, sondern nur um sich selbst kümmern. Das scheint ja inzwischen typisch deutsch zu sein.

  40. Tom1952 22. Januar 2020 at 20:32
    Die Migranten nutzen die Verblödung von Deutschland natürlich gnadenlos aus.
    Aber es gehören zwei Seiten zu dem Betrug.
    Auf der einen Seiten die Migranten, auf der anderen Seite ein unfähiger Staatsapparat.
    Ein Staatsapparat der lügt, betrügt, die produktiv arbeitenden Menschen ausraubt, und sich dabei selbst bereichert.

    Ein Staatsapparat, der nicht einmal fähig ist, von den Migranten sofort Fingerabdrücke zu nehmen,
    in einer zentralen Datenbank abzuspeichern, und jedesmal abzugleichen, wenn sie die Hand aufhalten.
    Bei den heutigen Datennetzen und Endgeräten wäre das kein Problem.
    Das würde jedes Entwicklungsland hin bekommen.
    Aber im Dummland stehen sich Millionen überbezahlter Bürokraten gegenseitig auf den Füssen rum.
    Das einzige was der Staatsapparat hinbekommt ist die Ausbeutung und Enteignung der arbeitenden Bevölkerung, die Unterdrückung der Meinungsfreiheit und die rund-um Verblödung.

    Bei meinem Reisepaß mußte ich einen Fingerabdruck abnehmen lassen. Beim Personalausweis gibt es das auch – aber offensichtlich nur für Deutsche.

    Fingerabdrücke von Transfergeldempfänger, die häufig noch illegal eingereist sind abzunehmen wäre „unmenschlich“.

    Dieser Staat ist nicht mehr mein Staat und diese Politiker sind nicht mehr meine Politiker.

  41. Faktenchecker 22. Januar 2020 at 23:04; Das schliesst aber auch Asyl bei uns aus. Denn ausserhalb des Landes ist bereits der Nachbarstaat. Mir wäre jetzt neu, dass wir Nachbarn von Senegal, affgarnistan, simbabwe, syrien sind um nur ein paar willkürliche Länder rauszugreifen. Nirgendwo steht, dass man sich ausserhalb die ganze Welt als Ziel aussuchen kann.

    Johannisbeersorbet 22. Januar 2020 at 23:35; Fingerabdrücke lassen sich aber auch mit nicht sonderlich hohem Aufwand fälschen. schwieriger ist schon ein Irisscan. siehe CSI Stadt. Der ist zwar auch fälschbar, aber sehr aufwendig und da muss man schon allein sein. In der Regel wird aber wohl so ein Scanner in irgendnem Büro stehen und einige Leute dabei. Die sicherste schnellste Methode wär immer noch so ein Hundechip an eine Stelle gespritzt, die man einfach auf Verletzungen kontrollieren kann. Ich trau den Typen nämlich durchaus zu, dass sie sich den Chip rausmetzgern, irgendwo numeriert verstecken und den passenden dann mit Hansaplast oder ähnlichem bloss aufkleben. Der Chip hätte auch den Vorteil einer beschleunigten Bearbeitung. Einfach weil alle Daten mit der Nummer vorliegen. Derzeit geh ich von irgendner Art Kreditkarte aus, da müsste, obs natürlich passiert, ist das andere, erstmal kontrolliert werden, kann derjenige auch mit den Daten übereinstimmen, Fingerabdruck muss gegebenenfalls auch noch abgenommen werden.

  42. Wegen der Fingerabdrücke, hab ich noch nie probiert, aber nen Versuch wärs wert, einfach die Fingerkuppen mit durchsichtigem Nagellack oder Sekundenjkleber einpinseln, Kleber ist wahrscheinlich besser geeignet, weil der ganz ekelhaft pappt, Nitrolack dürfte recht bald runterbröseln.

  43. @ pro afd fan 22. Januar 2020 at 20:21

    Was erwarten Sie von einer Partei mit einer Lesbe
    an der Spitze, die mit einer Singhalesin eine
    eingetragne Partnerschaft führt u. die sich zwei
    Samenbankkinder, zwei Buben, machen ließ(en).
    Weidel zur FAZ: „Familie ist da, wo Kinder sind.“ (WIKI)
    So eine zieht eben noch mehr Homo-Maulwürfe an.

  44. @ Tom1952 22. Januar 2020 at 20:32

    Das hat nichts mit Dummheit zu tun,
    sondern mit Absicht.

  45. Ich finde es auch total unsinnig, dass hier irgendwelche Leute einwandern dürfen, nur um die deutsche Sprache zu lernen. Oder als Kontingentflüchtlinge, Studenten und Aussiedler. Letztere sind doch inzwischen gar nicht mehr deutsch, sondern hatten vor 70 Jahren mal einen deutschen Großvater.

    Hoffentlich stellt die AfD diese Formen der Einwanderung im Falle einer Regierungsbeteiligung VOLLSTÄNDIG ab. Arbeitskräfte bei wirklichem Fachkräftemangel, ok, kann meinetwegen bleiben. Doch der Rest ist nur Schmarotzertum, der uns 0 nützt! Aber leider wird das dann schon viel zu spät sein. 🙁

  46. Maria-Bernhardine 23. Januar 2020 at 01:42

    Frau Weidel benimmt sich wenigstens anständig und ihr sieht man die Lesbe nicht an. Wenn man es nicht wüsste, denkt man, sie ist eine normale heterosexuelle Frau.
    Aber diese Transgenderweiber sehen äußerlich meist abartig und schockierend aus. Logisch, wenn aus einem Mann eine Frau gemacht wird.

  47. Faktenchecker 22. Januar 2020 at 23:04

    @Johannisbeersorbet
    Sie sind also mit Tricks in den Vorruhestand gekommen. Ist ja super. Lieber nichts für die Gesellschaft tun, sondern nur um sich selbst kümmern. Das scheint ja inzwischen typisch deutsch zu sein.

    Exakt – und ich würde mir ziemlich blöde vorkommen, ließe ich mich von dieser „Solidargemeinschaft“ noch weiter ausbeuten.

    Das ist nicht mehr mein System, das sind nicht mehr meine Politiker, dafür halte ich nicht mehr die Knochen hin.

    Soll ich tatsächlich so doof sein und arbeiten bis ich alt, krank, grau und kaputt bin? Soll ich 49.5 Prozent Abgaben zahlen? Soll ich mich schinden während andere auf meine Kosten gut und gerne leben?

    Nein, Danke. So einen Dummbeutel-Altruismus überlasse ich anderen.

  48. Das erste Mal, das ich Gottfried Curio nicht zustimme. Es sind 100% Betrüger, die wir durch füttern!

  49. @Skorpion03
    Da ja bibinka und buntstift mir leider nicht geantwortet haben, woher sie die Zahlen haben. Vielleicht können Sie mir das kurz beantworten.

    @Johannisbeersorbet
    Sie sind also noch schlimmer als Flüchtlinge. Sie beherrschen die Sprache, sind hier zu Hause und damit Teil der Gesellschaft, aber dennoch nicht bereit etwas für diese zu tun. Danke!
    Sie haben damit weder einen Grund noch die Berechtigung, sich über Flüchtlinge und Asylsuchende zu beklagen. Sie leben von meinen gezahlten Rentenbeiträgen. Sie sind der Grund, warum viele Unternehmen keine deutschen Arbeitskräfte mehr finden.
    Übrigens: Die Solidargemeinschaft beutet Sie nicht aus. Sie beuten die Solidargemeinschaft aus. Leider muss man mit einer gewissen Anzahl Personen Ihrer Einstellung in einer großen Gruppe rechnen. Egoisten durch und durch.

  50. Faktenchecker 23. Januar 2020 at 15:22

    Sie sind also noch schlimmer als Flüchtlinge. Sie beherrschen die Sprache, sind hier zu Hause und damit Teil der Gesellschaft, aber dennoch nicht bereit etwas für diese zu tun. Danke!
    Sie haben damit weder einen Grund noch die Berechtigung, sich über Flüchtlinge und Asylsuchende zu beklagen. Sie leben von meinen gezahlten Rentenbeiträgen. Sie sind der Grund, warum viele Unternehmen keine deutschen Arbeitskräfte mehr finden.
    Übrigens: Die Solidargemeinschaft beutet Sie nicht aus. Sie beuten die Solidargemeinschaft aus. Leider muss man mit einer gewissen Anzahl Personen Ihrer Einstellung in einer großen Gruppe rechnen. Egoisten durch und durch.

    Die an mich jeden Monat pünktlich auszuzahlenden Ruhestandsbezüge berechnen sich nach dem was ich eingezahlt habe.

    Sie sind also kein „Geschenk“ dieses Systems sondern stehen mir auf Heller und Pfennig zu.

    Meine Großeltern, meine Eltern und ich habe stets in diese „Solidargemeinschaft“ brav eingezahlt. Und zwar immer mehr, als wir zurückbekommen haben.

    Als ich um 2013/14 herum sah, welche Vielzahl an Versorgungssuchenden sich zum Teil unberechtigt in die „Solidargemeinschaft“ drängte war für mich klar, daß ich dafür nicht länger arbeiten und zahlen wollte.

    Mein angespartes Vermögen, meine bis dato aufgelaufenen Altersbezüge und mein kluges Wirtschaften eröffneten mir die Möglichkeit einen Schlußstrich zu ziehen, auch wenn rot-grün seinerzeit alles daran gesetzt hatte, den „Deutschen den Fluchtweg in die Rente zu verbauen“.

    Dank eines noch rechtzeitig durchgekämpften GdB von 50 konnte ich als Schwerbehinderter die Möglichkeit des vorgezogenen Ruhestands in Anspruch nehmen.

    Das war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich blühte förmlich auf und genieße es, seit nunmehr 6 Jahren bei guter Gesundheit und finanzieller Sicherheit nicht mehr den Deppen für eine Solidargemeinschaft, die ich nicht mehr als die meine empfinde machen zu müssen.

    Sehr Viele aus meiner Generation denken ähnlich. Keiner will auch nur einen Tag länger als nötig den Blödel machen. Der Staat versucht natürlich über Rentenkürzungen, Inflation und Steuer- und Abgabenerhöhungen die Leute an der Arbeitsfront zu halten, aber die ganzen Verschlechterungen treffen hauptsächlich die jungen Naiven, die so vehement nach Kürzungen bei der Rente schreien – uns nicht mehr – wir genießen Bestandsschutz.

    In den nächsten Jahren wird es ein böses Erwachen geben. Wenn meine Generation die Möglichkeit des Ausstiegs nutzt fehlen diesem System viele qualifizierte Arbeitskräfte und gute Zahler.

    Dann kann der bisherige Wahnsinn nicht länger so locker durchgezogen werden.

  51. in Richtung Johannisbeersorbet + Kritiker, jetzt muß ich mich doch mal kurz „einklinken“:

    ich finde, in einer funktionierenden Gesellschaft ist es natürlich schon zumindest moralisch fragwürdig, sich auf Kosten Anderer auszuruhen oder zu versuchen, mehr aus einem System herauszuholen, als man selbst zu geben bereit ist – nur:

    ich finde, diese „funktionierende Gesellschaft“ haben wir schon lange nicht mehr!

    Es reicht ja schon ein paar Jahrzehnte zurück, als die Aufbaujahre langsam zurücklagen, es Fortschritt gab, die Moderne sozusagen nach den verstaubten Jahren einzog. Vieles daran war toll, aber irgendwie schien mir damals schon der „Marsch durch die Institutionen“ (vor allem der 68er) zu beginnen und Gedanken in Richtung „grün“ und „multi-kulti“ zu keimen. Ich mag damit falsch liegen, schließlich liegt das durchaus vor meiner Zeit, und ich lasse mich gern eines Besseren belehren.

    In den letzten Jahren, vor allem unter Merkel die letzten 14 oder so Jahre, hat sich die Idiotie dann beschleunigt: immer schlechteres „Führungspersonal“ in der Politik, Politik gegen die eigene Bevölkerung, die Finanzkrise, Billigarbeitsmarkt inclusive des ganzen Zeit- und Leiharbeitsunsinns (selbst miterlebt!), Rentenkürzungen, der Niedergang im Bildungs- und Gesundheitswesen, immer offenere Grenzen, erst die „Gastarbeiter“, die meistens blieben, dann die Zuwanderung aus dem Osten und schließlich seit 2015… naja, der Rest ist bekannt.

    Nie nicht würde ich es mir anmaßen, jemanden zu kritisieren, der sich aus diesem System verabschiedet, indem er in welche-auch-immer Rente geht, ins Ausland geht oder innerlich kündigt. Ich kann jeden verstehen, der sich ob des täglichen Irrsinns hier verabschiedet – sei es, daß er als Gutausgebildeter in einem mäßig bezahlten Job schuftet, sich täglich mit dem öffentlichen Nahverkehr, alternativ vollen Autobahnen inclusive Tempolimit, Baustellen, Blitzerabzocke oder Stadtverkehr mit teuren Parkplätzen herumschlägt, durch die unverschämte Negativzinspolitik zusätzlich um seine wohlverdiente und selbst erarbeitete (!) Altersversorgung bangen muß, früh aufsteht und spät heimkehrt, um dann auch noch unterwegs um seine Gesundheit und schlimmstenfalls sein Leben fürchten muß, wenn die Massen an „Neubürgern“ mit viel Tagesfreizeit und Vollversorgung durch die Arbeitenden mal wieder herumziehen…

    das muß man sich mal vorstellen, alle Welt hat „Ansprüche“ (rechtliche), ist den Deutschen gleich- oder bessergestellt, wird in die bestehenden Sozialsysteme aufgenommen, selbst wenn er, was selten genug vorkommt, nicht anerkannt wird… geht’s eigentlich noch!?!

    Ich wähle seit Jahren so, daß sich vielleicht einmal Änderungen an diesem System ergeben, aber bis jetzt bin ich bitter enttäuscht worden! Auch von meinen Mitwählern… nur beschimpfe ich sie deswegen nicht, aber meine Hoffnung, mein Lebensmut und ja, meine Bereitschaft, sich in diesem System noch zu engagieren, schwindet zusehends. Jetzt bin ich mehr so der passive Typ und würde nicht demonstrierend oder bewaffnet für mein Anliegen kämpfen, aber dazu beitragen, der ganzen Welt (siehe dt. Einwanderungspolitik, dt. Länderfinanzausgleich, hohe Steuer- und Sozialabgabenbelastung, EU-Transferzahlungen, Bankenrettung, Entwicklungshilfe usw. usw.) ein schönes Leben zu bereiten werde ich mit meinem EINEN Leben und der Gesundheit, die ich habe, auch nicht!

    So wie jetzt wird es nicht ewig weitergehen! D hat einen massiven Bevölkerungszuwachs, aber gleichzeitig Leistungsträgerschwund, und ich kann jeden einzelnen verstehen, der das nicht mehr mitmacht.

  52. Heidelbergerin 23. Januar 2020 at 18:01

    Als Jurist würde ich vom „Wegfall der Geschäftsgrundlage“ sprechen.

    Das System hat einseitig die Vorrausetzungen so zu meinem Nachteil verändert, daß mir ein weiteres Arbeiten und Zahlen nicht mehr zuzumuten ist. Der contrat social ist hinfällig geworden.

    Das ist nicht mehr meine „Solidargemeinschaft“ und das sind nicht mehr meine Politiker.

    Dafür empfinde ich keinerlei Solidarität und Loyalität mehr. Das kann von mir aus alles zum Teufel gehen. Jetzt geht es nur noch um Schadensbegrenzung und wenigstens ein bißchen war rausholen, solange das noch möglich ist.

  53. „Wegfall der Geschäftsgrundlage“, haha, ja genau! Exakt getroffen.

    Der Staat hat definitiv einseitig die Übereinkunft gekündigt, im Gegenzug für die Steuern, die er uns abknöpft und das Gewaltmonopol, das er allein innehat, für unsere Grundbedürfnisse und vor allem Sicherheit zu sorgen.

    Strenggenommen sollten wir uns also auch nicht mehr an unsere Verpflichtungen halten müssen. Aber außer Schadensbegrenzung werden wir nicht viel tun können, realistischerweise, denn zu viele wollen es ja anscheinend genau so.

  54. @Johannisbeersorbet @Heidelbergerin
    Wer ist denn der „Staat“? Das sind doch wir alle. Wir alle, die hier leben. Was hat sich zu Ihrem Nachteil verändert? Welche Übereinkunft wurde denn gekündigt?
    Was die Bevölkerungsentwicklung angeht, stimmen Ihre Mutmaßungen nicht. Bis 2002 ist die Zahl der Einwohner dieses Landes bis auf 82,54 Millionen Menschen gestiegen. Im Anschluss sank die Einwohnerzahl wieder. 2011 gab es wieder eine Volkszählung. Hierbei wurden 80,33 Millionen Menschen ermittelt. Seit dieser Zeit steigt die Einwohnerzahl wieder langsam. Ende 2018 waren wir 83,02 Millionen Menschen und damit gerade einmal eine halbe Million mehr als 2002. Ohne Migration – in welcher Form auch immer – würde die Bevölkerung schrumpfen – und damit auch die Wirtschaftsleistung. Irgendwann wäre dann auch die umlagefinanzierte Rente am Ende. Dem muss man sich bewusst sein. Denn eine umlagefinanzierte Rente funktioniert nur so lange, wie es mehr arbeitende als rentenbeziehende Menschen gibt. Daher musste ja schon das Renteneintrittsalter erhöht werden. Wir werden leben eben immer länger und bekommen daher auch immer länger eine Rente.

  55. Faktenchecker 23. Januar 2020 at 23:19
    @Johannisbeersorbet @Heidelbergerin
    Wer ist denn der „Staat“? Das sind doch wir alle. Wir alle, die hier leben. Was hat sich zu Ihrem Nachteil verändert? Welche Übereinkunft wurde denn gekündigt?
    Was die Bevölkerungsentwicklung angeht, stimmen Ihre Mutmaßungen nicht. Bis 2002 ist die Zahl der Einwohner dieses Landes bis auf 82,54 Millionen Menschen gestiegen. Im Anschluss sank die Einwohnerzahl wieder. 2011 gab es wieder eine Volkszählung. Hierbei wurden 80,33 Millionen Menschen ermittelt. Seit dieser Zeit steigt die Einwohnerzahl wieder langsam. Ende 2018 waren wir 83,02 Millionen Menschen und damit gerade einmal eine halbe Million mehr als 2002. Ohne Migration – in welcher Form auch immer – würde die Bevölkerung schrumpfen – und damit auch die Wirtschaftsleistung. Irgendwann wäre dann auch die umlagefinanzierte Rente am Ende. Dem muss man sich bewusst sein. Denn eine umlagefinanzierte Rente funktioniert nur so lange, wie es mehr arbeitende als rentenbeziehende Menschen gibt. Daher musste ja schon das Renteneintrittsalter erhöht werden. Wir werden leben eben immer länger und bekommen daher auch immer länger eine Rente.

    Jährlich verlassen Hunderttausende hochqualifizierter Netto-Steuerzahler dieses Land.

    Wenn sie durch Netto-Transferleistungsempfänger ersetzt werden, bleibt allenfalls die „Kopfzahl“ gleich, aber nicht die Leistungsfähigkeit.

    Es bessert die Grundlagen des Rentensystems kein bißchen, wenn zusätzliche Versorgungsempfänger hereingeholt werden. Vielmehr ist wohl das Gegenteil der Fall.

    Märchenerzähler in Politik und Medien vergessen diese einfachen – aber in ihrer Logik unbarmherzigen und unleugbaren – Fakten in ihren Schwärmereien von der besseren one-word gerne.

  56. Johannisbeersorbet 24. Januar 2020 at 09:58

    Faktenchecker 23. Januar 2020 at 23:19

    Ich stimme User Johannisbeersorbet voll zu. Er hat das einzig Richtige gemacht. Soll er sich bis zum 65. Lebensjahr abrackern, damit Glücksritter und Faulpelze aus aller Welt den deutschen Staat ausnützen können.
    Die Behauptung, dass wir mehr Einwanderung wegen der Rente brauchen, hat sich doch schon lange als Lüge herausgestellt. Faktenchecker kommt aus der linken Ecke. Das sieht man ja an seinen Kommentaren.

  57. pro afd fan 24. Januar 2020 at 10:41
    Johannisbeersorbet 24. Januar 2020 at 09:58

    Faktenchecker 23. Januar 2020 at 23:19


    Die Behauptung, dass wir mehr Einwanderung wegen der Rente brauchen, hat sich doch schon lange als Lüge herausgestellt. Faktenchecker kommt aus der linken Ecke. Das sieht man ja an seinen Kommentaren.

    Diese linke Ecke hat bisher von unseren „altdeutschen“ Tugenden wie Fleiß, Gemeinsinn, Opferbereitschaft, etc. bestens profitiert.

    In einem guten, anständigen Deutschland waren diese Tugenden ja auch alle berechtigt und angebracht. Aber im von rot-grünen und schwarzen Phantasten übernommenen Buntland schaden sie uns.

    Wir müssen die Tugenden so lange hintanstellen, bis wir wieder ein anständiges Deutschland haben. Dann können wir auch wieder mit vollem Einsatz für unsere Nachkommen und uns arbeiten.

    Vorher ist es besser, sich nicht für die links-grün-schwarzen Sytemprofiteuer kaputtzumachen, sondern lieber Sand im Getriebe zu sein und auch zu kassieren.

Comments are closed.