Von KONSTANTIN | Ein Gespenst geht um in Europa. Es ist das Gespenst der Meinungsfreiheit. Ursprünglich hart erkämpft, hat die Meinungsfreiheit unter der links-grünen Kulturhegemonie schwere Rückschläge erlitten. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz führt auch bei rechtskonformen Äußerungen zu Facebook-Sperren und Kanallöschungen auf Youtube.

Genauso schlimm wirkt aber auch die sogenannte Schweigespirale. Laut einer aktuellen Umfrage des Instituts Allenbach gaben 63 Prozent der Befragten an, dass man bestimmte Themen in der Öffentlichkeit nicht frei diskutieren dürfe. Insbesondere die Themenbereiche Islam und Migration seinen davon betroffen.

In Deutschland wird nicht diskutiert, was woanders Regierungspolitik ist

Die betroffenen Bundesbürger äußern sich zu diesen Themen nicht oder nur eingeschränkt in der Öffentlichkeit. Meinungen, die zum Beispiel eine Beschränkung und Steuerung von Einwanderung befürworten oder für eine rechtstaatliche Verhinderung von illegaler Einwanderung plädieren, finden öffentlich kaum statt. Was in China, Japan, Korea, den arabischen Golfstaaten, Indien oder den klassischen Einwanderungsländern Australien, Kanada oder USA Regierungspolitik ist und dort selbst von linken Regierungen umgesetzt wird, trauen sich viele Deutsche nicht öffentlich zu äußern.

Dies führt dazu, dass es vollkommen legitime Meinungsäußerungen gar nicht mehr in die links-grüne öffentliche Meinungsblase schaffen und die Schweigespirale sich immer weiterdreht. Insofern stellt das Bürgerforum „Hallo Meinung“, das auf eine Initiative des Unternehmers Peter Weber im November 2019 zurück geht, einen Frontalangriff auf die Schweigespirale dar.

Berechtigte Kritik und dennoch großes Potential

Dabei wird das neue Bürgerforum in den freien Medien durchaus kritisch begleitet. Diese Kritik ist nicht unbegründet. So hat sich Weber zu unnötigen Abgrenzungen gegen die IB hinreißen lassen und wirkte nicht immer fundiert in seinen Aussagen. Er ruft nicht offen zur Wahl der AfD auf, sondern setzt wohl auf eine Wende innerhalb der CDU. Da absolute Mehrheiten für die AfD auch in Sachsen in einiger Entfernung liegen, ist diese Strategie nicht von der Hand zu weisen.

Zudem bietet Weber dem linken Mainstream damit auch weniger Angriffsfläche. Aktuell kann sich jeder zum Bürgerforum bekennen, ohne Nachteile befürchten zu müssen. Dies ist ein riesiges Potential, Menschen zu einem Schritt in die Öffentlichkeit zu bewegen, die etwas zu verlieren haben und berechtigte Sorge vor der Nazikeule haben. Auch legt Weber die Schwelle zu einem Engagement bewusst niedrig. Besonders deutlich wird dies in der Gebührenaktion von „Hallo Meinung“, die sich gegen den zwangsfinanzierten Staatsfunk richtet.

Auch der stellvertretende Landessprecher der AfD-NRW, Matthias Helferich, empfiehlt die Gebührenaktion:

Morgen werde ich erstmalig die Tipps von Medienanwalt Steinhöfel ausprobieren.Überzahlen, abmahnen lassen,…

Posted by Matthias Helferich on Thursday, January 2, 2020

Auf das Engagement kommt es an

Jeder muss für sich selbst überlegen, ob eine Mitgliedschaft oder Engagement in „Hallo Meinung“ sinnvoll ist. Wichtiger ist vielmehr, dass man sich überhaupt irgendwo aktiv engagiert und freie Medien wie PI-NEWS oder patriotische Bewegungen ideell und auch finanziell unterstützt.

Alle, die sich Veränderung in Deutschland wünschen, werden sich in Zukunft allerdings auf jeden Fall freuen, das „Hallo Meinung“ existiert. Die Nazikeule wird an „Hallo Meinung“ weiter stumpf geschlagen. Davon werden auf lange Sicht das Meinungsklima in Deutschland und somit auch andere patriotische Bewegungen profitieren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Danke für diese Empfehlung. Noch heute werde ich der Sudelpresse die Zwangsfinanzierung kündigen. Ich habe lange gezögert, doch das Maß ist nun voll.

    Ein klein wenig kann jeder tun!

  2. Und nicht vergessen,wenn ihr die Kündigung per Brief schickt, die Kleberückseite mit Tesafilm zukleben, und einmal ums Eck kleben. Warum? Weil die Briefe durch die Maschine gejagt werden zum Öffnen. Und damit das nicht passiert ein wenig manipulieren. Dann müssen diese nämlich aus der Brief – Öffnungsmaschine genommen werden weil, Stau und von Hand geöffnet werden. Zeit ist Geld. Das einfachste ist immer am genialsten

  3. Ja, Weber (habe dessen Werdegang von Anfang an verfolgt) mit „Hallo Meinung“ etc auf youtube. Kommentare sind seit Wochen nun generell deaktiviert. Genau mein Humor…..

  4. Es ist ein Skandal, daß für Propaganda und Hetze noch GEZ bezahlt werden soll. Diese Hetze und Propaganda ist gegen uns selbst.

  5. @Haremhab 3. Januar 2020 at 12:30
    Es ist ein Skandal, daß für Propaganda und Hetze noch GEZ bezahlt werden soll.
    ——————————————————————————————–
    Das ist doch keine GEZ, das ist die Demokratieabgabe. 😉
    Dafür bekommen wir neutrales demokratisches Programm geliefert.

    duck und weg… 🙂

  6. wird alles nichts nützen.
    die haben noch Ideen
    von denen wir noch nichts ahnen.
    Repression!

  7. … und genau deshalb ist es die LÜGENPRESSE:

    https://www.rnd.de/panorama/randalierer-greifen-wolfsburger-schule-mit-bollern-an-und-filmen-sich-dabei-3UXOTGOHFFBJNLTHITKLTVFKMA.html

    Jeder hat hier das Video mit Ton gesehen. Eindeutig waren dort „Allah-Rufe“ zu hören. Das liest man im Artikel vom RND (Reichsnachrichtendienst) natürlich nicht. Es ist nur eine bekannte Form der Meinungs- und Massenmanipulation die vom RND immer wieder angewandt wird und bei der wichtige Informationen einfach weggelassen werden. Dadurch wird vom tatsächlichen Täter u. dessen Hintergrund vorsätzlich abgelenkt. Beim letzten Leser soll so ein „Wahrheitsbild“ entstehen, wie es in den hohlen Birnen der linksgrünen Schreibkomsomolzen als Wunschbild vorschwebt. Die Realität allerdings sieht anders aus.

    Lügenpresse!

  8. Aber denen alles einfach machen ist auch nicht besser @sauer11mann
    Ärgern ist immer gut. Je mehr mitmachen, desto besser.

  9. Ich war eben auf der Sparkasse und habe den SEPA-Einzug gekündigt. Überweisen werde ich nur einen Teilbetrag. Gegen 3SAT, Abspielsender wie zdfneo (die senden tolle, ausländische Krimis), arte, Linda Zervakis, Judith Rakers, Camilla Senjo, Natursendungen usw. habe ich nichts. Phönix soll einfach nur neutral berichten aus dem (fast leeren) Parlament. Die entlarven sich doch selbst!
    Unbedingt den Trick mit dem Tesafilm beachten!
    Für Buhruf, Klebrig, Hallali & Co. könnte es dieses Jahr unangenehm werden.

  10. Natürlich kostet jedes Schreiben nicht nur Arbeitszeit in der Zwangsgebühren-Industrie, sondern auch deren Porto. Viele werden der Meinung sein, dass das Geld doch besser bei der Deutschen Post AG für Porto aufgehoben ist, als bei den völlig überhöhten Gehältern von Claus Kleber oder Tom Buhrow.

    Claus Kleber kann dank Bundesverfassungsgericht weiterhin 600.000 Euro im Jahr abkassieren.

    ARD-Chefredakteur Gniffke – ich zitiere:

    „Wenn Kameraleute Flüchtlinge filmen, suchen sie sich Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen aus. Tatsache sei aber, dass 80 % der Flüchtlinge junge, kräftig gebaute und alleinstehende Männer sind.“

    Wolfgang Herles, ehemaliger ZDF-Kulturmoderator, packte aus. Er berichtete – Zitat , „über Anweisungen von oben“. Weiterhin sagte er – Zitat , „in den Öffentlich-Rechtlichen darf man heute nichts Negatives über Flüchtlinge sagen.“

    https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/national-headlines/claus-kleber-kann-dank-bundesverfassungsgericht-weiterhin-600-000-euro-im-jahr-abkassieren-971084

    Tom Buhrow beispielsweise, Intendant des Westdeutschen Rundfunks, bekam laut Bild zuletzt ein Gehalt von 359.000 Euro im Jahr.

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

  11. PI News wirkt!
    Breiter Protest gegen Sachsens Justizministerin regt sich innerhalb weniger Stunden nach Bekanntwerden des Skandals!

    Sachsens neue GRÜNE Justizministerin, Katja Meier, versucht ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen und inszeniert eine Distanzierung von ihrer linksextremen Gesinnung!

    https://web.de/magazine/politik/sachsens-justizministerin-katja-meier-distanziert-punk-liedtexten-34313806

    Jedem AFDler würde solch ein Subjekt, eine Scheindistanzierung vorwerfen und keine Gnade kennen.
    Jedem AFDler würden sie versuchen die persönliche und wirtschaftliche Existenz zu vernichten.

    Gegenüber AFDlern kennt man nur die Vernichtung – Anstand und Moral brauchen solche Leute gegenüber AFDlern nicht zu üben.

    Katja Meier muss sich jetzt nicht wundern, wenn ihr die gleiche Unbarmherzigkeit entgegen schlägt!

  12. @Bedenkt bitte für was ihr da bezahlt. Es werden Leute mit der „Demokratieabgabe“ fürstlich bezahlt, die Menschen mit anderer Meinung pauschal als N…, Rechte, Populisten etc. abstempeln. z.B. Danny Hollek.
    Ehemalige SED und Stasikader werden finanziert und das sehr feudal.

    Rente – MDR-Intendantin hat Anspruch auf knapp 17.200 Euro Monatsrente

    Altersvorsorge
    21.09.2016

    Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: große Teile des Rundfunkbeitrags werden mittlerweile eingesetzt, um die Rentenansprüche früherer Mitarbeiter zu bedienen. MDR-Intendantin Karola Wille hat jetzt erstmals berichtet, welche Pensionsansprüche sie später einmal haben wird.

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht seit längerer Zeit in der Kritik. Zu aufgeblasen, zu intransparent, zu viel Einfluss der Parteien – so lauten einige der Vorwürfe. Doch nun könnte ein neuer Aufreger hinzukommen, obwohl sich doch eigentlich eine Funktionärin um Transparenz bemühte.

    Im Interview mit der Bild am Sonntag hat Karola Wille ( https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/karola-wille/legt-ihre-pensionsansprueche-offen-47869564,view=conversionToLogin.bild.html ), MDR-Intendantin und derzeit Vorsitzende der ARD, zu ihren Pensionsansprüchen geäußert. Und die können sich sehen lassen. Je länger sie ihren Job mache, desto mehr Rente könne sie als Ruhestandssalär erwarten, erklärte Wille – maximal 75 Prozent ihres letzten Grundgehalts. Da sie derzeit 275.000 Euro im Jahr verdiene, habe sie Anspruch auf eine Rente von 17.187 Euro monatlich.

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

  13. Die linksgrünen Dressureliten wurden kalt überrascht, dass wir eine neue politische Kraft sind, die immer mehr Anhänger gewinnt:

    https://www.mitkindimrucksack.de/kommentar-du-bist-eine-umweltsau/

    Mobilisierung
    Doch dann mischte sich die AfD in die Debatte und mobilisierte einen Shitstorm, mit dem so niemand gerechnet hatte. Der Sender wurde unter Druck gesetzt, Intendant Tom Buhrow knickte ein und ließ das Video löschen. Mehr noch, er hofierte den Rechten und entschuldigte sich. Für was? Dafür, dass das Recht auf Kunstfreiheit wahrgenommen wurde? Oder das Recht auf Meinungsfreiheit? Dieser Intendant fiel seinen Mitarbeitern und dem Kinderchor gnadenlos in den Rücken! Vermutlich wollte er nur die Rechten beschwichtigen und die Wogen glätten. Hätte er doch besser gelassen.

  14. @Bedenkt bitte für was ihr da bezahlt. Es werden Leute mit der „Demokratieabgabe“ fürstlich bezahlt, die Menschen mit anderer Meinung pauschal als N…, Rechte, Populisten etc. abstempeln. z.B. Danny Hollek.
    Ehemalige SED und Stasikader werden finanziert und das sehr feudal.

    MDR-Chefin hat SED-Vergangenheit

    Karola Wille soll neue MDR-Chefin werden, dabei hat sie eine bewegte, linientreue SED-Vergangenheit.

    11. Oktober 2011

    Seinen Ruf als DDR-nostalgischer Schunkelsender hat der MDR seit seiner Gründung 1991. Und anscheinend hat man auch kein Interesse daran, den Mief loszuwerden. Denn der Verwaltungsrat des Senders will nun MDR-Chefjustiziarin Karola Wille als neue Intendantin durchsetzten. Die 52-Jährige hat eine bewegte SED-Vergangenheit.

    Gegen die Juristin gab es zunächst Vorbehalte. Denn die Vita von Prof. Dr. jur. Karola Wille sorgte für Kopfschmerzen. Kaum volljährig, trat sie 18-jährig in die SED ein. „Aus Überzeugung“ wie sie selbst zugibt. Aus einer SED-nahen Familie stammend, bekam sie problemlos einen Studienplatz an der juristischen Fakultät in Jena. Jahrelang war sie mit einem DDR-Militärstaatsanwalt verheiratet.

    Dementsprechend linientreu verfasste die kommende Senderchefin 1985 ihre Doktorarbeit zu Ausländerkriminalität im sozialistischen Staat: „Die Vorzüge des Sozialismus sind auch im internationalen Rahmen umfassend zur Geltung zu bringen.“ Es gebe „eine historische Mission der Arbeiterklasse.“ Der größte DDR-Opferverband, die Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) hat bereits gegen die Pläne protestiert, Karola Wille zur MDR-Intendantin zu machen. Der stellvertretende VOS-Bundesvorsitzende Hudo Diederich: „Wir wollen nicht, dass im MDR die DDR weiter fortgesetzt wird. Deshalb ist eine Frau, die in ihrer Dissertation noch 1985 dem Sozialismus gehuldigt hat, nicht wählbar.

    https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/kuenftige-mdr-chefin-hat-sed-vergangenheit

    DDR-Erbe
    Auf die SED-Seilschaften ist noch immer Verlass

    Ex-SED-Juristin führt den MDR

    Vielleicht könnte man ja mal die MDR-Intendantin Karola Wille danach fragen, die als SED-Juristin noch im Sommer 1989 den bundesdeutschen Rechtsstaat als bourgeoises Possenspiel denunziert hatte, ehe auch für sie der große Karriereschub begann.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article134309778/Auf-die-SED-Seilschaften-ist-noch-immer-Verlass.html

  15. @Eurabier 3. Januar 2020 at 13:19
    Sie können ja schreiben, was sie wollen. Aber jetzt die AfD ins Spiel zu bringen, zeigt doch von Kreativität.
    Die AfD schlief die ganze Zeit den Schlaf des Gerechten. Die spielte gar keine Rolle.
    Aber vielleicht gar nicht so schlecht, wenn die Omas und Opas als AfDler beschimpft werden.
    Vielleicht wählt dann ein Teil der Omas und Opas dann die AfD.

  16. Buhrow, Sie linksgrüner Hohepriester des mörderischen GutmenschInnentums, halten Sie nun endlich ihren Mund und nehmen Sie ihren Hut, Sie haben schweren Schaden über unser Land und deren Großeltern gebracht und zwingen uns, Ihre 400.000 Euro pro Jahr zu finanzieren!

    Schämen Sie sich denn gar nicht, Sie Mittäter des Merkelregimes, Sie von Schnitzler mit Biofleisch?

    https://www.welt.de/vermischtes/article204734296/Tom-Buhrow-kontert-Laschet-im-Umweltsau-Streit-Ist-doch-laecherlich.html

    Im Streit über das „Umweltsau“-Video des WDR-Kinderchors wehrt sich der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow gegen die Kritik, vor rechten Kreisen eingeknickt zu sein. „Nein, bin ich nicht“, sagte er dem „Spiegel“. „Diese Art von Leuten können Sie gar nicht bremsen, die können Sie nicht lenken. Und von denen mache ich meine Entscheidungen auch nicht abhängig.“

  17. Reuters, 03. 01. 2020

    WDR nimmt Rockband Moranbong unter Vertrag produziert zusammen mit Feine Sahne Fischfilet und dem WDR-Kinderchor „Advent, Advent ein Bulle brennt“ in der Neufassung von Katja Meier!

    Satire off

  18. Die Umweltsau-Affäre ist der Anfang vom Ende des Merkelismus, disemal ist das System aus dem Ruder gelaufen!

  19. Es gibt auch nichts zu Diskutieren, denn Merkel „führt“ nicht, sagt nicht was sie vor hat.
    Sie entscheidet sponatan nach „Gefühl“.
    So wird jede Diskussion unterbunden.
    Wurden wir gefragt, ob wir die „Vereinigten Staaten von Europa wollen?
    Wurden wir gefragt, ob wir den Euro wollen?
    Wurden wir gefragt ob 2015 die Grenzen geöffnet werden sollen?
    Wurden wir gefragt, ob die Ukraine in die EU aufgenommen werden sollen?
    Wurden wir gefragt, ob Mazedonien, Kosovo usw. in die EU aufgenommen werden?
    usw.
    Das was die Dame von sich gibt sind Nebelkerzen, Phrasen, naive Belanglosigkeiten.
    Worüber soll diskutiert werden, über Belanglosigkeiten wie „Windmühlen-Prämien“?

    Wir Leben in Fantasy Land, the great Illusion!

  20. Angela Merkel CDU und SPD haben die Feinde der freien Welt in unser Land gelassen.

    Wenn es jetzt in Iran und Irak richtig los geht, haben wir den Feind im eigenen Land.

    –Danke Merkel! Danke CDU! Danke SPD! Danke (GRÜNE LINKE Helfershelfer!)

    –Danke Altparteienkartell–

    Hier kann man den Hass von vielen Afghanen, Irakis, Syrern, Iranern gegen die USA, Israel und gegen den Westen im Allgemein bestaunen und hören.

    https://www.youtube.com/watch?v=o4ms35r119c

    Viele sagen offen, dass sie gegen den Westen sind und z.B. nach Deutschland gekommen sind um sich für die Bundeswehreinsätze zu rächen, oder allgemein weil Deutschland mit den USA verbündet sind.

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus204701884/Proteste-in-Bagdad-Wie-der-Iran-mit-Hilfe-irakischer-Milizen-die-USA-bekaempft.html

    Angela Merkel CDU und SPD haben die Feinde der freien Welt in unser Land gelassen.

    Dies wird niemals vergessen werden.

    Wir müssen mit dem Schlimmsten rechnen wenn Donald Trump jetzt zur Tat schreitet und das umsetzt, was längst hätte umgesetzt werden müssen.

    Trump scheint realisiert zu haben, dass der Truppenabzug aus dem Irak ein großer Fehler war.
    Die mangelde Unterstützung Deutschlands ist einfach nur ein Armutszeugnis und hat mit dazu beigetragen, dass so viele sunnitische Terroristen aus dem Irak zu ihrer Invasion und Rachefeldzug gegen Europa aufbrechen konnten.

    Es ist doch klar, dass vielevon den Sunniten scih sagten, „wir können zwar nicht über den Großen Teich, aber die Verbündeten der USA können wir mit Massenmigration, Invasion und Infiltration hart treffen.

    Norwegen, Schweden, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien…… überall ist der radikale Islam eingedrungen.

    Ein gewaltiges Sicherheitsrisiko, von dem LinksGRÜN und Merkel-CDU krampfhaft versuchen, mit einem herbeifantasierten Weltuntergang durch CO2, abzulenken.

    Das Spiel wurde jedoch durchschaut, immer mehr Menschen wachen auf und wenn wir jetzt die Konflikte aus dem Irak/Iran auch in unseren Straßen erleben werden und sich die Gegner der freien Welt ihre Gewalt ausleben, so wie zu Sylvester die Angriffe auf das Gymnasium in Wolfsburg gezeigt haben, dann wird es auch der Letzte begreifen.

  21. Eurabier 3. Januar 2020 at 13:36
    Die Umweltsau-Affäre ist der Anfang vom Ende des Merkelismus…
    ………………
    Eher der Anfang.

  22. Ich hab’s auch getan!!!
    Und es fühlt sich super an :)))

    Jetzt gehen wir nach vorne.
    1. Angriff auf die Lügen- und Hassmedien.
    2. Aufbau eigener Medien und Foren.

    Dazu müssen wir auch an die vielen Alten denken, die nicht so aktiv im Internet sind oder nicht von selbst daran denken, patriotische Seiten anzusteuern. Wir müssen analog mehr Werbung machen: Zettel, Zeitschriften und Zeitungen verbreiten, anonym, kreativ, zielgruppengerecht. Wir müssen Deutschland überschwemmen.
    Es geht nicht um diese oder jene Partei, die wir wählen sollen und die uns dann erlösen wird. Nein! Aus „Ibiza“ lernen, heißt, siegen lernen: Der Gegner stürzt sich natürlich immer auf einzelne Prominente aus dem patriotischen Lager und sucht ihre Schwächen und nutzt sie aus. Man manipuliert unsere Anführer oder macht sie nieder. Doch wo will der Gegner bei Millionen ansetzen? Natürlich haben die Hetzer das mit „Hallo Meinung“ schon mitgekriegt, sie sind aber noch etwas ratlos, wie sie dagegen hetzen können – denn schon die bloße Erwähnung könnte ja das Gegenteil bewirken 🙂

    Die Masse ist unser Potenzial, wir müssen es aber auch nützen. Der vorpolitische, kulturelle Raum muss erobert werden. Die Meinung auf der Straße, im Verein, im Büro, in der Familie muss dominiert werden, dann fällt die Macht des Gegners von selbst, dieses Kolosses auf den tönernen Füßen der deutschfeindlich abgedrifteten Medien. Je radikaler sich die Volkshasser in den Medien und Altparteien gebärden, desto leichter brechen ihnen Teile der ruhigen Dulder im Volk weg (s. Oma-Skandal).

    Von Trump und Bolsonaro (s. SZ-Artikel) lernen, heißt siegen lernen:
    Immer fest drauf, niemals entschuldigen, schon gar nicht beim politischen Gegner – wer ist denn so doof? (Ja, eine Distanzierung vom ach so pöhsen radikalen Nebenmann in der patriotischen Reihe ist auch eine Entschuldigung und eine Anbiederung an den Gegner, pfui. Wen man dazu nötigen will, der sagt lieber gar nichts über andere, ist nicht seine Aufgabe, andere zu beurteilen.)

    Immer noch eins drauf setzen: „Wie können Sie es wagen, uns anzugreifen? Wir sind die Patrioten, die für das Existenzrecht unserer Nation einstehen, uns wollen Sie moralisch attackieren? Ich sage Ihnen was, Sie bilden sich ein, ein guter Mensch zu sein, doch Sie hassen das eigene Volk und wollen uns Schritt für Schritt verdrängen. Denn mit Absicht wollen Sie die Hilfsgelder nicht in armen Ländern einsetzen, wo es den Menschen viel mehr hilft. Nein, sie wollen möglichst viele dieser armen, schlecht gebildeten Menschen aus korrupten und oft gewalttätigen Gesellschaften in unser Land holen – Sie, deren Freunde seit Jahrzehnten für Millionen von Abtreibungen bei uns gesorgt haben. Meinen Sie, wir sehen nicht, was Sie im Schilde führen? Wir sind die Guten, denn wir lieben unser Land und unsere Landsleute, Sie sind dagegen zutiefst verblendet und unmoralisch. Sie vergöttern die Fernsten und hassen ihre Nächsten, wahrscheinlich ihre eigenen Eltern und Großeltern. Wie unchristlich! Schämen Sie sich!“

    Wir dürfen nicht auf die Kraft der moralischen Empörung verzichten. Sie befeuert und reinigt uns von Trägheit und gibt uns den Willen zum Erfolg und magnetische Anziehungskraft für enttäuschte und verzweifelte Landsleute.

  23. Der Gerichtshof der Europäischen Union schränkt die Meinungsfreiheit ein!!!
    Dieses Urteil hat auch schwerwiegende Konsequenzen für die Meinungsfreiheit weltweit … Dieses Urteil bedeutet auch, dass ein Gericht in einem EU-Mitgliedstaat die Entfernung von Beiträgen zu sozialen Netzwerken in anderen Ländern anordnen kann, auch wenn sie dort nicht als illegal gelten. Es wäre ein gefährlicher Präzedenzfall, wenn die Gerichte eines Landes kontrollieren könnten, auf was Internetnutzer in einem anderen Land zugreifen können. Dies könnte insbesondere durch menschenrechtsverletzende Regime missbraucht werden. „- Thomas Hughes, Exekutivdirektor von ARTIKEL 19 (ARTIKEL 19),“ tritt für das Recht auf freie Meinungsäußerung weltweit ein. „

  24. @Hans R. Brecher 3. Januar 2020 at 14:23
    Es werden kaum Beispiele dafür gebracht, welche Fragen das sind. Und es wird auch nicht gesagt, welche Art von Schülern diese Fragen stellen? Haben die vielleicht einen bestimmten Hintergrund?
    Unter diesem Artikel ganze 9 Kommentare. Wie viele waren es wohl in echt? 500? Mehr?

  25. @Hans R. Brecher 3. Januar 2020 at 14:53
    Aus unserer Sicht ist das nicht von Nachteil:
    Aus meiner Sicht bekämpfen Linke (gute Linke aus Leipzig) andere Linke (Merkel und ihre Weltrettergutmenschen).
    Welches Recht habe ich als böser Rechter den gerechten Kampf der Linken gegen Linke zu verurteilen?

  26. Ich habe die Redefreiheit in Deutschland erst letztes Jahr wirklich begriffen,man darf alles sagen,was man will,ausser die Wahrheit.Da hört der Spass dann aber ganz schnell auf.Sie verlassen den Fake News Sektor,ab hier wird scharf geschossen.

  27. Hier ein paar Zitate von Theodor Fontane:

    Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.  Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewendet werden, doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein logisches Argument, sondern als Gegenmittel nur die Gewalt.

    Wahrheit hat auch keine Manieren und Moral.  Sie respektiert niemand.  Sie verletzt und beleidigt den Adel genauso hart wie das Bürgerliche.Sie bringt das Hohe herunter und bestätigt das Wertlose der Niedrigen.Sie macht sich vielleicht für formelle Gelegenheiten fein, aber nur um sich dann selbst entblößend vor der gesamten Gesellschaft zu offenbaren.  Und so wie die Wahrheit niemanden respektiert, gibt es wenige, welche die Wahrheit respektieren.  Aber denen, welche die Wahrheit reden, gibt sie Verständnis, Möglichkeiten, viel Ehre und Macht und natürlich auch die Ehre des unerschütterlichen Haßes der ignoranten Massen.  

    Da, wo die Wahrheit unterdrückt wird, muß Widerstand (Notwehr) zur Pflicht werden.  Im Normalfall jedenfalls, denn der im Sold stehenden Justiz ist es gelungen, bei politischen Prozessen auch Recht, Gesetz, Verfassung und Menschenrechte außer Kraft zu setzen bzw. auszuhebeln.

  28. .

    Betrifft: GEZ-Einzugs-Storno, Verwirrung stiften

    .

    1.) Für etwas Mutigere: Konventioneller Brief (Tesa verklebt um Kanten) nach Köln.

    2.) Kündigung Konto-Einzug mit sofotiger Wirkung. Bestätigung erbitten (keine E-Mail angeben).

    3.) 20,- Euro-Schein beilegen in bar. Vermerk: Monatsbeitrag (bewußte Uberzahlung 2,50)

    4.) Wichtig: Im Schreiben nur eigene Adresse angeben. KEINE Beitragsnummer !

    5.) Sollen die selber raussuchen.

    6.) Antwort abwarten.

    7.) Sich bewußt anmahnen lassen (nach Monaten). Kostet wohl ein paar Euro Mahngebühr.

    8.) Gucken, was die zum 20,- Euro-Schein in bar sagen, wie es verrechnet wird. Etc.

    9.) Rückmeldung hier uns allen auf Pi geben.

    10.) Brief per Standard-Einschreiben schicken (2,50 Extra-Porto)

    11.) Separater Brief: DSGVO-Abfrage (KEIN Einschreiben nötig).

    12.) Wer trotzdem normal überweisen will: Beitragsnr. weglassen oder verfremden,

    13.) daß der Computer es nicht auslesen kann: Beisp.: (345) (237) und 678 etc. .

    14.) Absichtlich 50 Cent zu wenig überweisen. Gucken, was passiert.

    15.) Andere Variante: Wenn Mahnung, noch am selben Tag den Rohbetrag überweisen,

    16.) (evtl. 50 Cent mehr), NICHT die zusätzliche Mahngebühr. Gucken, was passiert.

    17.) Hier bei Pi Rückmeldung geben.

    .

    @ alle hier mit kreativen Ideen: zur risikoarmen (u. wenig eigene Kosten verursachenden)

    Sabotage: bitte hier bei Pi veröffentlichen; Erfahrungsberichte.

    .

    GEZ-Zentrale in Köln soll (vom Verwaltungsaufwand her) platzen !

    .

    Empfehlung: Bei Verwendungszweck in Überweisungsträger KEINE provozierenden Worte

    wie glaube ich im Steinhöfel-Video (“unter Zwang erpresst, unter struktureller Gewalt abgepresst)

    Nicht zu sehr herausfordern. Immer höflich und sachlich bleiben. Meine Meinung.

    .

    .

  29. Verehrte Leser,

    drei Schritte zur Gebührenfreiheit:

    1. Zahlung einstellen oder Lastschrift kündigen

    2. Alle Briefe vom Beitragsservice mit „Empfänger unbekannt“ in den nächsten Briefkasten der Post zurück.

    3. Ergebnis = nach einiger Zeit kommt nichts mehr.

    Warum?

    Das machen mittlerweile etwa 1.2Mio Menschen mit.

    Der Beitragsservice kann das einfach nicht bearbeiten.

    Sprengt das System, auf geht’s.

    Ahoi
    HerrKaleu

    P.S.
    Auch die Stadtkasse (oder wer auch immer) kann den Beitrag nicht „eintreiben“.
    Dazu müsste die Zustellung der Forderung nachgewiesen werden, was wohl nicht möglich ist wenn man die Briefe vom Beitragsservice konsequent zurückschickt
    Bemerke die Schleife und sprengt das System.

  30. .

    HerrKaleu 3. Januar 2020 at 15:44 h

    .

    Wie bringen Sie: “Empfänger unbekannt“ auf Brief ? Handschriftlich ? Oder per Stempel (gibt es im

    Handel) ?

    Handschriftlich: Wenn es GEZ auf die Spitze treibt, lassen die vor Gericht “Grapholisches

    Gutachten“ erstellen.

    Noch mehr Aufwand: (Ihre) Fingerabdrücke (Speziallicht) oder sogar DNA-Spuren auf Brief.

    Also Brief nur mit Handschuhen anfassen.

    .
    In der breiten Masse werden die das nicht machen. Aber im Einzelfall vielleicht. Um ein Exempel

    zu statuieren zur Abschreckung. Und Sie tragen ALLE Kos

  31. .

    Fortsetzung

    HerrKaleu 3. Januar 2020 at 15:44 h

    … “Graphologisches Gutachten“ …

    … Und Sie tragen alle Kosten (Spurensicherung auf Briefumschlag), wenn das Gericht nachweisen kann, daß Sie den Brief in den Händen hatten.

    Was ist mit Daten-Abgleich Einwohnermeldeamt ? GEZ darf das mittlerweile. Können dann auch rückwirkend über mehrere Jahre Beiträge eintreiben.

    Inklusive Verzugszinsen und Mahngebühren.

  32. Ich denke mal, es dauert nicht mehr lange und die werden die Kohle direkt beim Arbeitgeber einziehen.

  33. @friedel_1830:

    Handschriftlich reicht.

    Stempel habe ich mir trotzdem besorgt, (ca. 20Euro) aber noch nicht eingesetzt da nichts mehr kommt.
    Viele aus meinem Bekanntenkreis verweigern auch schon lange erfolgreich.

    Man darf kein Angst haben, einfach machen.

    Ich gebe hier meine Erfahrungen zum Besten und bin jetzt drei Jahre Beitragsfrei.

    Die Frage nach dem Risiko?

    Der Beitragsservice kann max. 3 Jahre nachfordern (vergl. BGB Verjährung)
    Mahngebühren? Fehlanazeige da keine Mahnung zugestellt werden konnte.
    Und wenn sind dann etwa 630 nachzuzahlen.

    Aber dazu kommt es nicht.
    Der Beitragsservice ist einfach nicht in der Lage die derzeitigen Flut von Zahlungsverweigerern zu bearbeiten.
    Siehe dazu die offiz. Zahlen vom Beitragsservice selbst 1,2 – 1,5Mio Nichtzahler.

    Das schaffen die einfach nicht.
    Je mehr mitmachen, umso besser.

    Es ist so einfach.

    Ahoi
    HerrKaleu

  34. Nichts Konkretes geschrieben, nur ein diffuser Vorwurf an einen angeblichen AfD-Lehrer.
    Was der Volksverdummungs-Bullshit in welt-online?
    https://www.welt.de/vermischtes/article204733800/Bergen-Belsen-Immer-haeufiger-provokante-Fragen-in-KZ-Gedenkstaette.html#Comments Dort kann man mal gezielt nachfragen um was es, abgesehen von Vorwürfen gegen Schüler und angebliche AfD-Lehrer, überhaupt geht. welche kritischen Fragen haben die Schüler gestellt? Des weiteren steht nicht mal neben dem Artikel, welcher welt-online Dschurnalunke den Text getippt hat.
    Ich könnt schon wieder im Strahl kotzen.
    H.R

  35. .

    HerrKaleu 3. Januar 2020 at 16:50 h

    .

    Besten Dank für Antwort !

    .

    Bitte machen Sie doch Ihre interessanten Vorschläge hier möglichst wirksam publik.

    In verschiedenen Artikeln, gerne auch als “Off Topic“.

    Möglichst weit oben in Kommentaren (schnell nach Erscheinen eines neuen Artikel posten),

    damit Ihr Beitrag Wirkung entfalten kann = viele erreicht.

    .

    Wie sieht das aus, wenn versucht würde “förmlich zuzustellen“ und man macht die Tür auf ?

    .
    “Annahme verweigert“ würde ja dokumentieren, daß Adresse stimmt und man selber da ist.

    MOD: Schlechter Rat. OT-Kommentare: zu viel, wiederholt und dann noch „ganz oben“ werden gelöscht (siehe Policy).

    .

  36. Worüber nicht geredet werden soll?
    Darüber muss aber geredet werden!!

    Ein Gespenst geht um in Europa. Es ist das Gespenst der Meinungsfreiheit. Ursprünglich hart erkämpft, hat die Meinungsfreiheit unter der links-grünen Kulturhegemonie schwere Rückschläge erlitten. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz führt auch bei rechtskonformen Äußerungen zu Facebook- und piSperren und Kanallöschungen auf Youtube.

    Genauso schlimm wirkt aber auch die sogenannte Schweigespirale. Laut einer aktuellen Umfrage des Instituts Allenbach gaben 63 Prozent der Befragten an, dass man bestimmte Themen in der Öffentlichkeit nicht frei diskutieren dürfe. Insbesondere die Themenbereiche Islam und Migration seien davon betroffen.

    Diese Themenbereiche stammen aus dem gemeinsamen linken Gedankengut
    des Konkordates zwischen AntifantenSA, grünrotschwarzen NeoNazis, Vulvagesteuerten Teddybärenwerferinnen und den noslemischen Eroberern aus dem Morgenland!

    Der iskamische Anspruch ist täglich in aller linken Mund.
    Die Leute in Europa sollen sich bekennen:
    WOLLT IHR DEN TOTALEN ISLAM ?
    Die linke Meute klatscht berauscht Beifall !
    WOLLT IHR DEN KILLINGKORAN UND DIE KÖPFABSCHARIA NOCH
    TOTALER UND BRUTALER, ALS IHR ES EUCH ERST NOCH GAR NICHT
    VORSTELLEN KÖNNT ?

    Die Antifanten kreischen ihre 18-18-18-Rufe zwischen die kläglichen Hilfeersuchen der moslemischen Eroberer Europas, die aus dem Morgenland in unser christlich barmherzliches Land kömmen und sich immer mehr trauen.
    Ganze Strassenzüge werden neuerdings mit brennenden Autos erleuchtet damit die Schlaflosen nicht stolpern bei der Vernichtung christlicher Werte.

    Darüber soll besser nicht geredet werden, Erika?
    Darüber muss aber geredet werden!!

    UND WIR TUN DAS AUCH, USCHI…

  37. Mir fiel vorhin ein, wie man noch mehr sand ins getriebe bringt:
    Die schreiben in sütterlin.
    Das dürfte die stark ins rotieren bringen

  38. .

    @ MOD @ MOD

    .

    OK, wollte Ihre “Policy“ nicht unterlaufen.
    .

    Gilt immer noch: Nicht bei ersten 10 (zehn) Beiträgen.

    Dann aber evtl. schon ?

    Zumal GEZ-Sabotage Thema von überragender Bedeutung ist.

    .

    @HerrKaleu:
    .

    GEZ soll mittlerweile Einschreiben mit Rückschein versenden (= Unterschied zu “förmlichen

    Zustellung“).
    .

    Was dann ?

    .

  39. NieWieder 3. Januar 2020 at 13:26
    @Eurabier 3. Januar 2020 at 13:19
    Sie können ja schreiben, was sie wollen. Aber jetzt die AfD ins Spiel zu bringen, zeigt doch von Kreativität.
    Die AfD schlief die ganze Zeit den Schlaf des Gerechten. Die spielte gar keine Rolle.
    Aber vielleicht gar nicht so schlecht, wenn die Omas und Opas als AfDler beschimpft werden.
    Vielleicht wählt dann ein Teil der Omas und Opas dann die AfD.
    ————–
    Habe extra die Facebook Seiten von Meuthen und Weidel verfolgt Bisher kein Wort zur Umweltsau oder noch die Steigerung von diesem Holleg. Irgendwie ein komisches Gefühl.

  40. @friedel_1830
    @HerrKaleu
    @MOD

    Ein spannendes Thema.
    Vielleicht sollte man mal einen Aufruf an alle PI´ler veröffentlichen, in dem jeder (noch mit Rückgrat ausgestattete Bürger) seine Erfahrungen und Tipps per Mail einsenden kann und diese dann nach einer entsprechenden Frist veröffentlicht werden.

    Einen hätte ich als Vorgeschmack schonmal:
    Es gibt mit großer Sicherheit Einige hier im Forum, die nicht gerade im Geld schwimmen, d.h. aus irgendwelchen Gründen entweder chronisch Krank sind (GdB etc.) oder auf Transferleistungen angewiesen sind.
    Diese Gruppe hat in der Not den „Vorteil“ dass sie nachweislich an der Armutsgrenze Lebende sind.

    Hier bietet sich natürlich aus naheliegendem Grund der Verweis auf die persönliche prekäre Finanzlage an, der sicherlich einige Tausend „Beitragssklaven“ betreffen dürfte.
    (Das sind nämlich diejenigen, die zu „reich“ sind um eine Befreiung zu erlangen bzw. zu „mittellos“ um diesen Betrag ohne Opfererbringung zu leisten).

    Also einfach mal über den eigenen Schatten springen und in einem Persönlichen Anschreiben einen kurzen Abriss der eigenen Leidensgeschichte beschreiben, mit dem Hinweis, dass man lediglich -nach Abzug aller Lebensnotwendigen Kosten- nur noch den Betrag von z.B. 6,75€ im Monat übrig hat.

    Da kommen dann die Herrschaften von der GEZ schon mal ins Grübeln, müssen wertvolle Zeit mit der Entscheidung verbringen und wenn alles gut läuft, nehmen die Kerle ja jeden Cent, den sie freiwillig erhalten, da ein Mahnverfahren sehr wenig Erfolgsaussichten hat und natürlich auch wieder Geld kostet….

    Das nur am Rande mal ….. an der Stelle noch ein erfolgreiches neues Jahr an alle PI´ler einschließlich Moderation…..ich hoffe auf zahlreiche, kreative und vielleicht auch lustige Vorschläge ^v^

    Grüße aus Südbaden

  41. @friedel_1830

    Bei einem „Einschreiben mit Rückschein“ bestätigst du nur den Erhalt eines Briefumschlages, nicht aber einen Inhalt. Also ggf. nachfragen, warum die einen leeren Briefumschlag versendet haben.

    Will die GEZ beweisen, dass sie ein bestimmtes Schriftstück zugestellt hat, muss sie dieses mit Postzustellungsurkunde zustellen lassen. Dies ist aufwendig und teuer.

  42. Wer hat heute schon in „Die Welt“ geschaut? Vollbeschäftigung, Deutsches Jobwunder, die halbe Welt bewundert Deutschland darum!!!
    Es ist nicht mehr zum aushalten, weil man mit dem Zensieren der Kommentare nicht mehr hinterher kommt, macht man dann schnell einen Welt+ Artikel daraus den nur noch die zahlende Kundschaft kommentieren darf.

  43. Was in den Medien steht hat, mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun.
    Abstand zwischen Regierung und Volk wächst

Comments are closed.