Die NSDAP hatte die SA, um im Rahmen ihrer offenen Diktatur Terror zu verbreiten. Die Altparteien haben die rot lackierten Faschisten der „Antifa“, um ihre verkappte Diktatur durchzusetzen.

Von MANFRED ROUHS | Der sechste Senat des Bundesverwaltungsgerichtes hat das Verbot des nicht eingetragenen Vereins „Linksunten Indymedia“ bestätigt. Das hat für die Beschwerdeführer nachteilige wirtschaftliche Folgen: Sie müssen die Kosten des Verfahrens tragen. Der Entscheidung mag auch eine symbolische Bedeutung zukommen. Aber nennenswerte praktische Konsequenzen hat sie nicht.

Denn Indymedia war nach dem Verbot, 2017 ausgesprochen vom damaligen Bundesinnenminister und Merkel-Vertrauten Thomas de Maizière, nur kurzzeitig offline und macht derzeit weiter als wäre nichts gewesen. Auf der Plattform werden Abenteuerberichte über Gewalttaten, insbesondere Brandstiftungen einschließlich der dazugehörigen linksextremen Bekennerschreiben veröffentlicht.

Dem Staat dürfte ein gehöriger Teil der Indymedia-Aktivisten bekannt sein. Er verfügt über die rechtlichen Instrumente, um sich dieses Personenkreises erwehren zu können. Denn dabei handelt es sich zweifellos um eine kriminelle Vereinigung, deren Mitglieder vor Gericht gestellt und zu langjährigen Haftstrafen verurteilt werden würden – wenn der politische Wille dazu vorhanden wäre.

Das ist er aber nicht. Denn Indymedia ist für die Regierenden eher nützlich als schädlich.

Die Bande hat kürzlich einen Brandanschlag auf eine Polizeiwache in Bremen verübt. Deshalb wird keiner der dort Dienst tuenden Polizisten dem Staat den Rücken kehren. Was soll man mit einer Polizeiausbildung am Arbeitsmarkt auch sonst anfangen, außer Polizist in den Strukturen eines undankbaren Staates zu sein? Etwa ins private Sicherheitsgewerbe wechseln? Da ist es auch nicht besser und die Bezahlung miserabel.

Indymedia terrorisiert Polizisten, Immobilienunternehmer, die AfD und alle anderen vermeintlichen oder tatsächlichen „Rechten“. In der linksextremen Diktion gilt der Kampf den Bullen, dem Schweinesystem, dem Kapitalismus und den „Faschisten“.

Damit war im 20. Jahrhundert einmal eine politische Vision verbunden – die Idee einer besseren, sozialistischen Gesellschaft. Diese Vision ging nach dem Fall der Mauer 1989 verloren. Was blieb, war der Hass. Und Hass kann auch für kühl kalkulierende politische Akteure nützlich sein.

Indymedia straft nicht nur, aber gerade auch Menschen ab, die in offiziös unerwünschter Art und Weise von ihrem im Grundgesetz auf geduldiges Papier aufgeschriebenen Recht auf freie Meinungsäußerung sowie der verfassungsmäßigen Bildung und Ausübung der Opposition Gebrauch machen. Wer sich auf dieses Abenteuer einlässt, muss damit rechnen, dass sein Auto brennt, wenn er es nicht erfolgreich versteckt. Er muss damit rechnen, überfallen und zusammengeschlagen zu werden.

Damit dient Indymedia objektiv den Interessen der Regierung Merkel, und deshalb ist die Plattform weiterhin online und der linke Terror unverändert ein präsenter Faktor im öffentlichen Raum.

Die NSDAP hatte die SA, um im Rahmen ihrer offenen Diktatur Terror zu verbreiten. Die Altparteien haben die rot lackierten Faschisten der „Antifa“, um ihre verkappte Diktatur durchzusetzen. Und wenn dabei ab und zu mal ein Polizist zu Schaden kommt, dann ist er leider zwischen die Fronten geraten und hat Pech gehabt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

55 KOMMENTARE

  1. Die Antifa weckt bei Frau Dr Merkel immer heimische Gefühle.

    Sie hat viel Verständnis für diese kleinen ungezogenen Rangen und Aktivisten. Da werden einfach romantische Jugend Erinnerungen wach. Sie war ja schließlich selber auch eine stramm linke Aktivistin, immer im Dienste der Partei

  2. Das sind nicht unsere Politiker. Wenn wir das erst einmal erkannt haben wird Vieles klarer und langfristig Manches besser.

  3. Die Positionen der Regierung Merkel sind doch selbst linksradikal! Wann hätte man sich Anfang der 2000er Jahre denn einmal vorstellen können, dass jemals ein CDU-Bundeskanzler über Nacht die Atomkraft abschafft, dass er die Energieversorgung des Industrielandes gefährdet, es zulässt die Altersvorsorge des ganzen Landes zu verspielen, dass er oder sie eine „no borders no nations“ betreibt u.v.m.? Ich kann es bis heute nicht fassen, wie so vieles in diesem Land!

  4. Was dient nicht alles der Regierung Merkel!

    FOTO!

    Unbedingt zuerst anschauen, denn dann bekommt diese Story erst ihre tiefere Bedeutung.
    Da kreieren die Neubürger Jobs für ihresgleichen in deutschen Jobcentern, die man vor die Flutung nicht benötigte.
    Und um nun diese Zusammenhänge, die jedem Besucher des Jobcenters offensichtlich beim Anblick dieser Herren vor Augen geführt werden, in positive Bahnen abzulenken, wird diese rührselige Geschichte präsentiert!

    „Barfuß im Jobcenter: Sicherheitsleute kaufen Obdachlosem neue Schuhe

    Ein Obdachloser läuft bei Kälte barfuß durch Hannover. Als er mit schmerzverzerrtem Gesicht am Jobcenter ankommt, entscheiden sich vier Sicherheitsmitarbeiter zur spontanen Hilfe – und kaufen ihm neue Schuhe.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Obdachloser-kommt-barfuss-zum-Jobcenter-Hannover-Sicherheitsleute-kaufen-ihm-neue-Schuhe

  5. Irgendwie ist Indymedia auch zum Spiegelbild einer moralisch völlig verqueren Gesellschaft geworden: Autos anzünden und Spaß am Terror haben – erlaubt, sich zum Wohle der Bürger einsetzen und für eine gedeihliche Zukunft sorgen – verboten!!

  6. Ich Naivling war er festen Meinung, dass mit dem Verbot auch die Webseite verschwindet…..

  7. Man sollte mal die Plattform „Der Stürmer“ gründen.
    Ob die auch verboten und uneingeschränkt weitermachen könnte?
    Fragen über Fragen…..

  8. „Etwa ins private Sicherheitsgewerbe wechseln?“

    Nahezu das gesamte Sicherheitsgewerbe ist fest in den Händen von Arabern oder Türken.
    Der Schritt in das private Sicherheitsgewerbe wäre für couragierte Polizisten (sollte sie wirklich noch geben) ein Schritt in die Halb- und Unterwelt und damit die Abkehr von allen Grundfesten, welche sie hat den Beruf ergreifen lassen.

  9. Vor fast genau einem Jahr sagte das reinrassige DDR-SED-Gewächs Hiltrud Werner („Ökonom“), die es ohne Probleme aus der DDR-Planwirtschaft in die VW-Planwirtschaft ins VW-Management geschafft hat:

    „In Ostdeutschland wird die AfD zunehmend zum Problem, auch in den Betrieben. (…) Wir schauen mit Sorge sehr genau hin, wie viele Arbeitnehmer die AfD erreicht. Es wäre schrecklich, wenn die Menschen die Wahlen 2019 nur nutzen, um der Regierung eins auszuwischen.“

    Das zeigte wieder das höchst interessante Demokratieverständnis der Totalitären, der SED, jeglicher Diktaur: Es ist ein Problem, wenn Bürger bei freien Wahlen eine zugelassene Partei wählen, und damit der Regierung die Rote Karte zeigen. Wozu Wahlen bekanntlich da sind. Auch zur Abwahl der Regierung. Aber das geht in die Köpfe derer, die gerade mal wieder für sich unkündbare Erbhöfe und Diktaturen etablieren, nicht rein. Im Gegenteil: Eine echte Demokratie bedroht ihr Herrschaftsmodell.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189709647/VW-Managerin-In-ostdeutschen-Betrieben-wird-die-AfD-zunehmend-zum-Problem.html

    Bolschewiki zu Hiltrud Werner: *16. April 1966 in Bad Doberan, schloss 1985 ihre Ausbildung zur „Facharbeiterin für Textiltechnik“ in Mühlhausen/Thüringen ab, studierte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Mathematische Methoden und Datenverarbeitung in der Wirtschaft, 1989 Abschluss als „Diplom-Ökonomin“.

    Hier wird exemplarisch die übliche Geschichts-, Namens- und Lebenslauf-Klitterung-von SED-Gewächsen deutlich: In der DDR hieß das Ding „Universität Halle“ – nix „Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg“, den Namen bekam sie erst nach der Wende. Denn Luther war in der DDR als „reaktionärer Knecht der herrschenden Klasse“ igitt, dort hielt man es mit dem mörderischen Thomas Müntzer als „Bauernrebell“. Bis 1990 war die Uni Halle eine stramm rote SED-Kaderschmiede.

  10. Warum sollen wir mit der Zwangsgebühr die Luxusgehälter der Öffentlich-Rechtlichen finanzieren ?
    ____________________________________________
    MP von Sachsen-Anhalt Haseloff wagt sich aus der Deckung.

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/sind-399-000-euro-zu-viel-haseloff-ruft-wdr-intendant-buhrow-zu-gehaltsverzicht-auf/25485142.html
    ______________________________
    Die ARD soll alleine für Buhrow 3 Millionen Euro an Pensionen zurückgelegt haben.
    (Quelle: Junge Freiheit)

  11. Ich habe seit neuestem einen Pflasterstein im Auto. Bei der nächsten Polizeikontrolle wegen Abstandsmeßung, schmeiße ich den einem Polizisten an den Kopf. Kann ja nicht so schlimm sein, sonst wären schon längst zig Antifanten eingeknastet.

  12. Es herrscht Gewalt in allen Lebenslagen, und Merkel Regierung Begrüßt noch so etwas.
    Diese Frau rührt kein Finger um diese Gewalt einzudämmen, im Gegenteil es wird noch Gefördert.
    Na ja wer so etwas von Kindheit Gelernt hat was will man da Erwarten. Terror die Gier nach Macht egal was es Kostet, und wenn ein Paar Hundert Deutsche draufgehen.
    Dann steht die da unser Mitgefühl ist bei der Familie, ich könnte Kotzen.

    War dass nicht in der DDR genauso! Morden Unterdrückung Gefängnis, Nur die Verbrecher, die Hatten Narrenfreiheit, und genauso ist es seit Merkel in Deutschland Regiert.
    Das Verbrecher und Mördervolk wird Geschützt, Die Opfer? Mir doch scheißegal.
    Wo die Wahren Nazis Sitzen, brauche ich gar nicht weit schauen.
    Es ist doch so. Ein Grüner Baum steht im Sommer voll im Grünen Saft (wie bei den Grünen20%) Großkotzig große Schnauze, aber dann kommt Herbst, und aus den Grünen wird Braun. Frage? wo Sitzen die Nazis.
    HOCH LEBE DIE AFD.

  13. „(…) Das hat für die Beschwerdeführer nachteilige wirtschaftliche Folgen: Sie müssen die Kosten des Verfahrens.(…)“
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Das ist schon seltsam, konnte doch die Plattform der linken AntiFa/RAF Terroristen bzw. der militanten Untergrundorganisation der sozialistischen Einheitsparteien von CDU (Seit an Seit auf Demos mit der AntiFa), GRÜNE, LINKE, SPD, zusammen mit den Gewerkschaften wie Verdi, angeblich nicht geschlossen werden, da man den Betreibern nicht habhaft werden konnte, so die offizielle Version! Der Staat war/ist also „machtlos“ gegenüber linker Gewalt, Hass und Hetze!

    Nun kriegen die keine Steuervergünstigungen, das war`s dann wohl auch schon??!!`

    Danke, weitermachen! …und den Kampf gegen Rääächst nicht vergessen, Vorwärts immer Genossen!

  14. …„… Staat dürfte ein gehöriger Teil der Indymedia-Aktivisten bekannt sein.

    sind sie auch, wenn ein kleinwüchsiger Genosse Minister das mit inhaltlich gleichen verfassungsfeindlichen Liedtexten versehene Sprachrohr … „Feine Sahne Fischfilet“… ausdrücklich lobt und für seine eigenen politischen Ideen Zwecke benutzt

  15. China hat Corona, wir haben einen Linksstaat.

    Mal sehen, was stärker ist: Das Virus oder die Immunkräfte.

  16. Ich sehe es auch so wie der Autor. Aber Gelder werden sie weiter vom Staat erhalten. Und die Kölner Oberbürgermeisterin kokettiert mit den Linksextremisten. Andere Politiker auch, wenn sie nicht sogar selber hardcore-Linke sind.

  17. FALSCH: Damit war im 20. Jahrhundert einmal eine politische Vision verbunden – die Idee einer besseren, sozialistischen Gesellschaft. Diese Vision ging nach dem Fall der Mauer 1989 verloren.

    RICHTIG: Damit war im 20. Jahrhundert einmal eine politische ILLUSION verbunden – die Idee einer besseren, sozialistischen Gesellschaft. Diese ILLUSION ging nach dem Fall der Mauer 1989 NICHT verloren.

  18. Früher waren linke gegen die Regierung. Heute arbeiten sie für diese. Genauso gab es damals die Einstellung von Linken gegen Religionen. Seit Jahren sind die nur gegen übliche, der Islam wird dagegen verteidigt. Im Islam gibt es viele Anweisungen für Gewalt und Hass. Schaut mal in den Koran.

  19. „Indymedia“ ist die Antifa
    https://freiburg.afd-bw.de/aktuelles/news/24376/Linksextremistische+Gewalt+in+Freiburg

    „Indymedia terrorisiert Polizisten“ Na und ? die kennen die Namen dieser Typen und was machen sie ? Nichts!
    Die Typen diskret zuhause besuchen oder am Arbeitsplatz dann hört das schnell auf,
    oder Hausbesuch Autonome Antifa Freiburg
    Baslerstraße 103
    79100 Freiburg im Breisgau
    Aber Vorsicht, danach viel Sakrotan und Duschen, der Laden ist ekelerrekend, ich habe ihn im Rahmen einer VHS besichtigt.

  20. was ich problematisch finde sind Webseiten wo die Personalien von vermeintlichen* Rechtsextremisten veröffentlicht werden (*und letztendlich jeder der in der Öffentlichkeit Zweifel an die Vorzüge von Multikulturalismus äussert kann als Rechtsextremer gebrandmarkt werden)

    diese “Outing” Webseiten sind dafür da: 1) die betroffenen Individuen einzuschüchtern und 2) deren Koordinaten in dem öffentlichen Raum zu stellen damit die besagten Individuen von beliebigen anderen belästigt und schikaniert werden können 3) den Ruf der Betroffenen zu beschädigen bzw. ihnen dadurch die Existenzgrundlage wegzunehmen

    Angesichts der unverhohlenen Einschüchterungsabicht hinter solcher Webseiten ist die duldsame, nachgiebige Haltung der Polizei, Behörden, Politik usw. dazu sehr auffallend

  21. INDYMEDIA SELBER IST EBEN NICHT DIE
    STURMABTEILUNG DER NEUEN EINHEITSPARTEI
    (AUS ALTPARTEIEN), wenn man schon vergleichen
    möchte, dann mit den „Antifa“-Gruppen bzw. dem
    „Schwarzen Block“. Indymedia selber ist bloß
    Online-Zeitung, Sprachrohr, Pranger u. Blog der
    verschiedenen linksextremen Rollkommandos.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rollkommando

    STURMABTEILUNG

    SO KANN ES KOMMEN:

    In der Anfangsphase des NS-Staats nach der Machtübernahme Hitlers setzte Hermann Göring, der Reichskommissar für das preußische Innenministerium und damit Dienstherr der preußischen Polizei, die SA kurzzeitig als staatliche „Hilfspolizei“ ein.

    Nachdem Mitte 1934 SS-Einheiten die SA-Führungsspitze beim sogenannten Röhm-Putsch ermordet hatten, verlor sie in der weiteren Zeit des Nationalsozialismus stark an Bedeutung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung

  22. Maria-Bernhardine 30. Januar 2020 at 11:35

    Chapeau Maria-Bernhardine!!
    Das nenne ich mal präzise auf den Punkt gebracht. Made my day.

  23. Das vom Bundesgericht „bestätigte Verbot“ der linksextremen Seite linksunten.indymedia ist -dem deutschen Rechtsstaat entsprechend- wenig effektiv: Auf ihrer „verbotenen“ Seite die man hier nicht verlinken darf, erklären die Linken nämlich, warum sie das Verbot nicht juckt.

    Überschrift: Zum Googeln

    Warum die juristische und politische Auseinandersetzung um das Verbot von linksunten.indymedia mit dem morgigen Prozeß vor dem Bundesverwaltungsgericht nicht zu Ende sein wird

  24. Der Sitz ist doch in Freiburg, also wenn man deren SEITEN wirklich dicht machen wollte.. wäre es kein Problem.

  25. @ Haremhab 30. Januar 2020 at 11:45

    Lassen sie es mich präzisieren:

    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Kriminelle im Zuchthaus.

  26. @Moha Mett 30. Januar 2020 at 13:44
    Haremhab 30. Januar 2020 at 11:45

    Lassen sie es mich präzisieren:

    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Kriminelle im Zuchthaus.
    ___

    Wann früher? in der DDR ?

  27. @Moha Mett 30. Januar 2020 at 13:44
    Haremhab 30. Januar 2020 at 11:45

    Lassen sie es mich präzisieren:

    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Kriminelle im Zuchthaus.
    ___

    Wann früher? in der DDR ? Von dort kommt doch dieser Stasi-Mist.

  28. Zu Indymedia bedarf es einer Klarstellung.Indymedia steht für Indepent Media Center ( IMC ) und wurde 1999 in Seattle/USA, kurz vor dem Treffen der WTO in dieser Stadt, gegründet. Gedacht als Gegengewicht zu den großen Medien, die über das Teffen berichteten.

    Es entstanden bald verschiedene Ausgaben, darunter 2001 eine deutsche namens de.indymedia.org.
    Sieben Jahre später, also 2008, wurde entstand in SW-Deutschland die Unterseite/Subdomain -LINKSUNTEN-. In der Gründungsmitteilung heißt es:
    “ Wir kommen aus der radikalen Linken, in autonomen Gruppen organisiert und verstehen uns als Teil der antikapitalistischen und libertären Bewegungen „.So die Selbstsicht. Diese “ radikalen Linken“ sind für mich inzwischen zu Terroristen geworden, die von den maßgeblichen Politikern als Instrument im “ Kampf gegen Rechts“ bewußt und zum Teil wirkungsvoll eingesetzt wurden.

    Das BMI machte ein mutmaßlichen Betreiberteam in Freiburg/B-W. aus.Inzwischen soll es bei Indymedia ein Archiv geben, auf dem die Inhalte von “ LINKSUNTEN“ nachzulesen sind.

  29. #STOPMERKELREGIME

    Das ist richtig.Das Verbot als solche bleibt wirkungslos, dies hat sich bereits gezeigt, als Th. de Maiziere noch BMI war, der das Verbot ausgesprochen hatte.

  30. Wichtiger als -LINKSUNTEN- sind die vielen autonom agierenden Antifa-Gruppen und die AUTONOMEN. Die sollten wir hier bei PI öfter ins Visier nehmen.

  31. Die ANTIFA wird nicht verboten, weil die Kommunistin Merkel diese Rotfaschisten auf der Straße braucht um die bürgerliche Opposition zu tyrannisieren und einzuschüchtern.

    Was Hitler die SA war, ist Merkel die ANTIFA!

  32. @BMRees 30. Januar 2020 at 11:57
    „Die Typen diskret zuhause besuchen oder am Arbeitsplatz dann hört das schnell auf,
    oder Hausbesuch Autonome Antifa Freiburg…“

    Shalom!
    Wie meinen?
    Autonome gehen Arbeiten???????? Ich weiß‘ nicht recht ….
    Wohl eher nicht.
    Bei denen fängt der Tag erst Nachmittags mit „Frühstück“ aus der Dose an …

    LG! aus IL!

    Z.A.

  33. Moha Mett 30. Januar 2020 at 13:44

    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Kriminelle im Zuchthaus.

    Das Zuchthaus wurde durch Frahm abgeschafft. Die haben schon an sichselbst für alle Eventualitäten gdacht.

  34. Wir unterhalten uns über ein „Verbot“, das sich bei nur wenig näherem Hinsehen als eines entpuppt, das keines ist. Während die Nebendomain „linksunten“ sozusagen „offiziell abgestellt“ bleibt, tummelt sich dieselbe Terrorbagage auf dem Indymedia-Hauptserver, um dort ihre Terroranschläge, Brandschatzungen, Gewaltakte und dergleichen strategisch zu organisieren und nach „gelingen“ gebührend zu feiern.

    Im Übrigen widerspreche ich ganz eindeutig den verharmlosenden Einlassungen diverser Szene-AnwältInnen, denen gestern über die Medien (so über den MDR) eine recht umfangreiche „Bühne“ gegeben worden ist. Der Anteil strafbarer Inhalte ist keineswegs so „unbedeutend“ gewesen, wie diese Herrschaften bemüht gewesen sind, dem Zuschauer zu suggerieren – weder qualitativ noch quantitativ. Auch das hat sich bis heute nicht geändert, ganz im Gegenteil hat die Radikalität diverser Abreden, die bereits zum Horten und zum Einsatz von Kriegswaffen aufrufen (entsprechende Screenshots existieren) dort sogar noch zugenommen.

    Was bleibt, ist der Eindruck eines Systems, das eine symbolische „Verfolgung“ linksextremistischer bis offen linksterroristischer Strukturen aufnimmt, offensichtlich um gewisse kritische Personenkreise ruhigzustellen, die Täter aber munter weitermachen läßt wie bisher. Man will nicht. Man braucht sie noch als militanten Arm gegen die AfD und andere einschlägige Oppositionsgruppen, um sich selbst in Unschuld zu waschen und weiter als „Musterdemokraten“ darstellen zu können, während Linksextreme für sie die Drecksarbeit machen.

    „Zersetzung“ heißt das Zauberwort. Zersetzung durch Lügen, freie Erfindungen, geheimdienstmäßig durchgezogene False-Flag-Aktionen (Stichworte wie NSU oder Halle oder auch „nur“ von „hitlergrüßenden Antifanten“ fallen mir gerade ein), durch Nachrichtenfälschungen und Verzerrungen, durch Hausdurchsuchungen per „Steuerfahndung“ wie gerade jetzt bei Gauland, sowie am Ende durch offene Gewalt, durch die AfD und Mitstreiter mürbe gemacht werden sollen.

    Die rauchenden Trümmer und Verwundungen von Menschen, die diese „Verbrecher von Staats wegen“ produzieren, sind im Grunde „nur“ Kollateralschäden, die angesichts des hohen Nutzens, den diese Vollidioten (die im Grunde als nächste dran sein werden, nachdem die Masken gefallen und die Diktatur voll etabliert ist) den Altparteien bieten, gerne hingenommen werden – gnadenlos „verheizte“ Polizeibeamte, die de-eskalieren sollen, was längst eskaliert, inclusive. Dies ist leider die Zeit, in der die Lügen die Oberhand haben, seitdem der linke Extremismus als „aufgebauschtes Problem“ bezeichnet worden ist.

    Während das Land brennt, versammeln sich in dem Bilde die Brandstifter unter Ausschluß der AfD und behaupten, sie seien die Feuerwehr. Eine sehr seltsame Feuerwehr ist das, die den Brandscheit noch in der Hand halten und diejenigen, die mit dem Wasserschlauch daherkommen, des Zündelns beschuldigen. Eine diabolische Verdrehung und Umkehrung nach der anderen wird fast schon im Stundentakt in die Welt gesetzt. Dennoch glaube ich daran, daß die Wahrheit sich am Ende durchsetzen wird wie das Licht, das in der Finsternis scheint. Was wir nicht wissen, ist, ob und wieviele Opfer es noch brauchen wird, bis das endlich geschehen ist.

  35. Indymedia ist aber mitnichten bloß eine deutsche Webseite. Wenn der Hydra ein Teil genommen würde, dann wächst das bloß doppelt und dreifach nach.

    Das Schlimme daran: zeitgenössische Linke hängen ja wohl nur zu gerne an der Ideologie des Terrors über die Mitmenschen zu bringen. Stalin, Mao, Pol Pot, Che Guevara, Kim Il-sung und seine Nachfolger zeigten diesen schrägen Vögeln die ideologische Richtung. Solch Terror ist nicht sozial, Terror ist asozial!

  36. @ StopMerkelregime 30. Januar 2020 at 13:55

    … in der DDR ? Von dort kommt doch dieser Stasi-Mist.

    Die Geheimdienstmethoden, die vor allem dazu dienen sollen, den als „Feind“ erkannten politischen Gegner zu zersetzen, sind letztlich überall auf der Welt dieselben.

    Ein „Ministerium für Staatssicherheit“ (MfS, volkstümlich Stasi) braucht die heutige Nomenklatura nicht mehr. Selbst in Zeiten, da SED- und Stasi-Altkader zu neuen fragwürdigen „Ehren“ sowie neuer Verwendung im Zusammenwirken mit einem zum Handlanger der Politik umgebauten „Verfassungsschutz“ gelangt sind, genügt es im Grunde vollständig, ihre Methoden adaptiert zu haben und andere das ausführen lassen, wofür in SED-Zeiten das „Ministerium“ zuständig war.

    Das ist besonders praktisch, da unsere selbsternannten Vorzeigedemokraten andere die Drecksarbeit für sich machen lassen und dabei ihre Hände geflissentlich in Unschuld waschen können – um so zu tun, als seine sie ihrer eigenen Handlanger nicht Herr geworden. Die Wahrheit ist allerdings, daß sie die Puppenspieler sind, und die in ihrer Hand sind die Marionetten.

    Ich darf an dieser Stelle noch einmal ins Gedächtnis rufen, was die viel zu früh verstorbene und früh schon von der Nomenklatura verachteten DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley der 1990 „wiedervereinigten“ (im Klartext um das Gebiet der DDR erweiterten) Bundesrepublik ins Stammbuch geschrieben hat:

    „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Methoden, jemand unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, der Argwohn, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

    Das ist tatsächlich der Ist-Zustand der BRD anno 2019/20.

  37. Da sind ueber den Zustand in Deutschland jetzt und heute, gerade in letzter Zeit einige hervorragende Beitraege von div. Leuten geschrieben und von pi Lesern hervorragend kommentiert-ergaenzt worden.
    Es gibt keinen Zweifel, dass ALL diese Probleme von denen hier gesprochen wird, vorwiegend von einer Person ausgehen-kontrolliert werden, die mit M beginnt, alles gewollt – alles langfristig geplant und in Turbotempo seit der Araberflutung 2015 kontinuierlich atemberaubend gesteigert wurde,
    mit dem Ziel, Deutschland als Kernland Europas, als Blueprint fuer die links-globalistische EU fuer ganz Europa zu dienen, denn keine andere Bevoelkerung ist so auf Kotau-Toleranz getrimmt, brainwashed wie die Deutsche, die noch mithilft, wie sie als der totale Verlierer aus diesem grausamen Spiel des globalen Sozialismus hervorgehen wird,

    wenn nicht Kaefte diese Bevoelkerung noch ueberzeugen koennen, wie sie belogen-betrogen-blauaeugig in diese Falle tappten und sich selbst daraus befreien muessen, denn niemand anderes wird ihnen dazu helfen wieder frei zu werden und die Merkeljahre abzuschuetteln.

  38. Es ist wie immer, vor einer sogenannten freien Wahl.
    Die sämtlichen, linken Verratsparteien tun sich zusammen
    und machen Krieg gegen die AFD. Da sind selbst die sogenannten
    Freien Wähler mit dabei. Diese sind in meinen Augen, der größte
    Feind der AFD. Sie nehmen Ihnen Wähler ab, die eigentlich der AFD
    zugehören !
    Sehr viele Bürger wissen, dass Sie durch die Altparteien nur noch
    belogen, betrogen und verraten werden, trotz allem wählen Sie die
    AFD nicht. Sie wählen die kommunalen freien Wähler-Parteien und glauben,
    Sie haben sich gegen das linke Merkelunrechtssystem entschieden.
    Doch weit gefehlt. Sollten die Stimmen der freien Wähler gebraucht
    werden, sind sie immer auf der Seite des Kartells.
    Wie müssen sich die Wähler in Bayern vorkommen, die die CSU nicht
    gewählt haben, sondern Aiwanger, der vor der Wahl die CSU und Ihre
    Politik bekämpfte, damit Er die Stimmen bekommt, die mit der CSU
    nichts mehr zu tun haben wollten. Heute regiert Er zusammen mit Söder.
    Zusammen ist gut, ist Aiwanger ein Hampelmann oder ein Intrigenschwein ?
    ich vermute das Zweite,zwischen Ihm und Söder, passt kein Strohhalm mehr.
    So offensichtlich wird der Doof-Michel von den Polit-Verbrechern verarscht.
    Der nimmt es zur Kenntnis und bleibt, wenn Er noch einigermaßen Stolz in
    sich hat, bei der nächsten Wahl zu Hause.
    Die Indoktrination der Medien, Kirchen, Gewerkschaften und der ganzen Lobbyisten erlauben Ihn nicht mehr, sein Kreuz bei der einzigen
    Oppositionspartei zu machen.

  39. ZurueckZuNormal 30. Januar 2020 at 22:20

    Es gibt keinen Zweifel, dass ALL diese Probleme von denen hier gesprochen wird, vorwiegend von einer Person ausgehen-kontrolliert werden, die mit M beginnt

    Nicht ganz. Merkel führt nur aus, was andere schon lange zuvor geplant haben.

    Die Pläne gehen zurück auf die Frankfurter Schule, die Umsetzung begann 1968. Seitdem haben wir eine langsame Zersetzung, die Vorarbeit, die Merkel erst möglich machte.

    1968 begann man, am konservativen Fundament zu sägen. Um eine Wiederholung zu verhindern, müssen wir zurück zur Ordnung vor 1968.

  40. „Nicht ganz. Merkel führt nur aus, was andere schon lange zuvor geplant haben.“
    ———
    Sehr richtig.
    Makel (!) ist lediglich die Gallionsfigur der Strippenzieher und deren Mitläufer!

Comments are closed.