Das Auto des Journalisten Gunnar Schupelius nach einem Besuch der linken Terroristen.

Von KEWIL | Rote Hyänen haben in der Silvesternacht das Auto des bekannten „B.Z.“-Journalisten Gunnar Schupelius in Berlin-Wilmersdorf abgefackelt. Es ist schon der zweite Anschlag auf Schupelius. Auf der linken Verbrecher-Plattform Indymedia stehen viele „Gründe“:

G. Schupelius ist nicht nur der spießige Springerschmierfink, er macht Propaganda. Er dient als Stichwortgeber von Rassist*innen, Rechten und von Reaktionären auf allen Feldern. Er mobilisiert alljährlich zum „Marsch fürs Leben“ von Abtreibungsgegner*innen und macht immer wieder deutlich, was er von Frauen und ihren Aufgaben und Pflichten hält.

Und das Auto  sei angezündet worden, weil er nicht an den Klimawandel glaube. Und es wird auch die Adresse von Schupelius genannt und dass da seine Kinder wohnen.  Typisch die Diktion von linken Kriminellen also. Offenbar weiblichen Galgenvögeln aber, die sich „Feministischen Autonomen Zellen (FAZ)“ nennen.

Und genau diese feministische Weiberbande hat kurz vor Neujahr auch in Tübingen auf die evangelikale Freikirche „Tübinger Offensive Stadtmission“ (TOS) ein Attentat verübt, einen Bus abgefackelt und das Gebäude beschädigt – Sachschaden 40.000 Euro.

Sowohl in Tübingen als auch Berlin haben beide Kirchen, Katholiken und Protestanten, gegen diese feigen Anschläge auf den Rechtsstaat protestiert. Hier dazu eine längere Zusammenfassung in Idea!

PI-News hat den ausgezeichneten, konservativen Journalisten Gunnar Schupelius öfter verlinkt und aus seinen Artikeln zitiert, und wir werden das natürlich auch weiterhin tun. Hier die Schupelius-Kolumne in der B.Z.: Mein Ärger!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. »Journalisten sind Feinde des Volkes«

    Der Aufschrei in der hiesigen Medienlandschaft war groß, als der 45. Präsident der Vereinigten Staaten den im Titel genannten Vorwurf erhob. Das Jahr 2020 ist erst einige Stunden alt, aber allein was deutsche Journalisten in den vergangenen Tagen veröffentlicht haben, wirft Fragen über ihre Agenda und über ihr Verhältnis gegenüber dem eigenen Volk auf.

    Donald Trump ist der Alptraum eines jeden Mainstream-Journalisten: stimmgewaltig, redegewandt, scheut keinerlei Konfrontation und er trägt sein Herz nicht nur auf der Zunge, sondern auch am rechten Fleck. Dass Trump trotz einer weltweiten Medienkampagne – man erinnere sich nur an die alltäglichen Trump-Hetze im ehemaligen Nachrichtenmagazin Spiegel und in dessen linkem Pendant Spiegel Online – die Präsidentschaftswahl gewann, haben die medialen Eliten bis heute nicht verkraftet. Über ihr Demokratieverständnis sagt dies genauso viel aus wie über die elementar wichtige Eigenschaft, ein Ohr für die Sorgen und Befindlichkeiten der Bevölkerung zu besitzen.

    https://kopp-report.de/journalisten-sind-feinde-des-volkes/

  2. Die Revolution frißt ihre Kinder.

    Die BILD hat schon jämmerlich gejammert darüber. Böse Zungen sagen, „es hat mal den Richtigen erwischt“.
    Aber Häme beiseite: rotes Verbrechergesindel ist auf dem besten Wege, den Staat in Schutt und Asche zu legen. Wer schützt und fördert dieses Gelichter? Hängt gar der „Rechtsstaat“ da mit drin wie einst bei der RAF?

  3. # dr.ngome 4. Januar 2020 at 15:48

    Die sollen zufrieden sein, dass es die AfD gibt. Vor fast 100 Jahren hat das Chaos der Linken die Bürger in die Fänge der Nationalsozialisten getrieben. Das kann sich durchaus wiederholen. Und ich sage es ganz offen: Gäbe es die AfD nicht, würde ich alles Nichtlinke wählen. Egal was. Hauptsache wieder Rechtsstaat, Ordnung und Sicherheit in meinem Heimatland Deutschland.

  4. Linksextremisten in Connewitz haben ein Schreiben verfasst indem sie der sächsischen Polizei Gewalttaten vorwerfen und Silvester nur eine Reaktion darauf gewesen sei.

    Die Linksextremisten hoffen auf Rückendeckung von KAtja Meier und der neueingesetzten Polizeiführung, die ähnlich wie man es in Hamburg macht, den linken Verbrechern und Terroristen unbehlelligt freien Lauf lässt.

    Die Sachsen sollten die Räumung von Connewitz fordern, damit die Linken Gewalttäter keinen Hort des Rückzugs mehr haben.

  5. Wie sollen die blöden Deutschen das nur wechseln?
    Erst das monatelange Bombardement mit einem angeblichen „Rechtsterrorismus“ und jetzt der „Linksterrorismus“???
    Der gesättigte Spießbürger versteht die Welt nicht mehr…

  6. Das linke Zeckengesocks müßten wie Terroristen verfolgt und abgeurteilt werden. Im Linksstaat Dödelland leider undenkbar.

  7. Unter den Polizeikollegen ist es ein offenes Geheimnis, daß sich hinter der Maskerade der Anarchisten zahlreiche ausländische Terrorbrüder verbergen. Das „Vermummungsverbot“ ist ein Witz!

  8. Ohnesorgtheater 4. Januar 2020 at 15:46

    „Donald Trump ist der Alptraum eines jeden Mainstream-Journalisten: stimmgewaltig, redegewandt, scheut keinerlei Konfrontation und er trägt sein Herz nicht nur auf der Zunge, sondern auch am rechten Fleck.“

    Richtig!

  9. Beim Verfassungsschutz gibt es immer noch keine „ausgewiesene“ Hotline, um Zecken zu melden.
    Vielleicht wäre es so langsam mal Zeit für die wirkliche Gefahr!

    siehe https://www.verfassungsschutz.de

    Eine Anfrage, auch beim BMI, ergab: „Es gibt keine, mehr kann man zu nicht sagen“.
    „Warum“ es keine Hotline gibt, konnte man mir auch nicht beantworten….

  10. «Der andere Blick»: Warum Deutschlands öffentlich-rechtliche Riesensender eine Schrumpfkur benötigen

    Das «Oma-Gate» des Westdeutschen Rundfunks war kein Ausrutscher. Die grösste gebührenfinanzierte Anstalt des Landes begreift sich als weltanschauliche Orientierungsmaschine, die dem Publikum die Teilnahme an gesellschaftlichen Leben überhaupt erst möglich macht. Ihre Anmassung ist Programm.

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/wdr-als-orientierungsmaschine-eine-schrumpfkur-bitte-ld.1531635

  11. Es kann einem eigentlich nur Angst und Bange werden bei diesen unverfrorenen Angriffen auf unsere Demokratie. Die klammheimliche Sympathie und indirekte Unterstützung der linksgrün-versifften MSM und Altparteien einschliesslich Merkel-CDU kann erschrecken, allerdings dürfen sie sich nicht zu sehr in Sicherheit wiegen. Unterstützung in einer breiten Bevölkerung haben sie nicht, auch wenn sie das glauben, weil immer noch kein Widerstand aufkommt. Sie meinen, ihre kriminellen Taten weiterhin ungestraft verüben zu können und die Lufthoheit errungen zu haben. Deshalb weiten sie den Kreis der mundtot zu machenden Bevölkerungsteile immer mehr aus, inzwischen auf FDP, Werte-Union und alle auch nur einen Hauch von Konservativismus atmenden Menschen.

    Das wird sich als grosser Irrtum erweisen. Sie haben in unserer Bevölkerung nicht mehr Rückhalt als damals die RAF. Wenn sie die Grenzen des Rechtsstaats weiter einzureissen versuchen, werden sie irgendwann unangenehm erwachen.

    Es bedarf nur eines Wortes, und die BILD wird ihnen die Sturm-Masken von den Gesichtern reissen, und sie werden beim Rennen ihre Schlappen verlieren. Die BILD ist absolut skrupellos, oft niveaulos, aber verlässlich auf der transatlantischen Seite. Und die würde niemals zulassen, dass Deutschland kommunistisch übernommen wird. Bei allem, was ich schon kritisch über die Atlantikbrücke geschrieben habe.

  12. Semi-OT (Linke)

    Vor der US-Botschaft in Berlin demonstrierten knapp 130 Personen. Darunter: Anhänger des iranischen Terror-Regimes, Hisbollah-Sympathisanten, Assad-treue Syrer und linke Aktivisten – aber auch Anhänger des demokratischen US-Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders.
    .
    Zu sehen waren Bilder von Soleimani und von Syrien-Kriegsverbrecher Assad, immer wieder Rufe: „Amerika, Terrorist“. Die Stimmung war aufgeheizt, es wurde Rache gefordert. Zahlreiche Teilnehmer wurden von der Polizei belehrt. Ein Demonstrant schlug einem BILD-Reporter sein Handy aus der Hand, wurde danach von den Beamten mitgenommen.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/iran-terror-general-ghassem-soleimani-tot-demonstration-in-berlin-67086700.bild.html

  13. Jaja, Linke und die Pressefreiheit…
    :mrgreen:

    Wenn Linke von Meinungsfreiheit reden, meinen sie damit die absolute Nichtahnung von von Linken geäusserten Staats-, Rechts- und Menschenfeindlichkeiten.

    Wenn Linke von Pressefreiheit reden, meinen sie damit die absolute Freiheit für linke Propaganda.

    Und wenn Linke von Toleranz reden, dann meinen sie damit, dass Linke bestimmen, was zu tolerieren ist. Natürlich sind das dann nur linke Ansichten.

    q.e.d. Feminazist_Innen

  14. VivaEspaña 4. Januar 2020 at 16:18

    „SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich wirft den USA einen Bruch des Völkerrechts vor. „Das Völkerrecht wurde verletzt und auch unser Verständnis von staatlicher Gewalt, die durch Recht und Demokratie begründet und eingegrenzt ist“, sagt er der „Rheinischen Post“.“

    „Bild“

  15. Barackler 4. Januar 2020 at 16:17

    Guter Punkt. SPRINGER, SPIEGEL, ÖR wurden im Kern nach dem 2.WK von den Alliierten aufgebaut.
    Konstruktiv, pro Demokratie. Wie auch die Parteien.

    Jetzt dreht ein Teil davon völlig durch- destruktiv, gegen Demokratie, gegen Staatlichkeit.

    Das wird sich irgendwann ändern. Müssen.

  16. Tja, da diese feigen Nichtsnutze einen Kampf Mann gegen Mann nicht wagen, diese Malte, Leon’s, Jonas und Benjamins usw. auch keine Chance haben würden, vergreifen sie sich eben am Eigentum.
    Zu befürchten haben sie nichts, allesamt arbeitslose HARTZ-IV-Schnorrer mit schwerem Minderwerigkeitskomplex und Neidgefühlen.

  17. @ VivaEspaña 4. Januar 2020 at 16:18

    Vor der US-Botschaft in Berlin demonstrierten knapp 130 Personen. Darunter: Anhänger des iranischen Terror-Regimes, Hisbollah-Sympathisanten, Assad-treue Syrer und… Die Stimmung war aufgeheizt,…

    Aha, „aufgebrachte Personen“ schreibt die L-Presse dann immer, wenn diese Kuffnucken-Klientel mal wieder die Notaufnahme im Krankenhaus stürmt oder Polizei, Feuerwehr, wen auch immer bei der Arbeit behindert.

  18. Der Traum der „Antifaschisten“, Bolschewisten, Anarchisten, Marxisten, Radikalsozialisten usw.
    ist nach wie vor die „RÄTEREPUBLIK“ bzw. Die „Diktatur des Proletariats“. Eine kleine Mischpoke
    von arbeitsscheuen Berufsrevoluzzern soll das Volk beuteln und knechten und als fette Salonsozialisten lustwandeln. Man sollte dieses Gesocks mit der Reitpeitsche aus Deutschland vertreiben!

  19. erich-m 4. Januar 2020 at 16:26

    „Tja, da diese feigen Nichtsnutze einen Kampf Mann gegen Mann nicht wagen, diese Malte, Leon’s, Jonas und Benjamins usw. auch keine Chance haben würden, vergreifen sie sich eben am Eigentum.
    Zu befürchten haben sie nichts, allesamt arbeitslose HARTZ-IV-Schnorrer mit schwerem Minderwerigkeitskomplex und Neidgefühlen.“

    da kann ich ihnen nur zustimmen.

  20. Ich habe keine Ahnung, aber die Wahrscheinlichkeit sagt mir, dass auch Herr Schupelius ein aufrechter Kämpfer gegen die AfD und gegen Rechts ist.
    Gibt es entsprechende Artikel von ihm?
    Falls dem nicht so ist, nehme ich meine Aussage natürlich zurück.

  21. Silikonti**en gegen Sexismus!

    Jennifer Weist

    Autos abfackeln gegen den Klimawandel!

    Feminazistische Autonome Zellen

    Windräder Vogelhäcksler und Insektenmatscher für den Umweltschutz!

    Grüne

    Wer ist der grössere Depp?
    Der Depp, der solche und ähnlich geartete Drogenrauschparolen in die Welt setzt und danach handelt?
    Oder der Depp, der den Deppen den Unfug abkauft?

  22. @erich-m 4. Januar 2020 at 16:26
    Das sagen die Antifa-Typen ja selbst, dass es ihre „Taktik“ ist, immer nur in Überzahl anzugreifen. Sie sind auch sehr stolz darauf, dass sie so „schlau“ sind.
    Aber der entscheidene Punkt ist, die stille oder nicht so stille Übereinkunft mit dem (linken) Mainstream.
    Das schützt sie und sonst gar nichts.

  23. 2020 Die Zeit des laberns ist vorbei!
    Was zu tun ist,ist dem Bauchgefühl zu folgen und wer dort heimisch ist, der wird es auch tun!! Auge um Auge….

  24. Na klar kann der linke dreckige Punzenweiber Misthaufen gegen das Eine und Andere sein, dieses Drecksvolk will es uns aber alle aufdrücken. Geht doch nach Syrien die werden Müllköpfe wie diese linken Stinker die richtige Antwort geben. Burka für Linke Blödweiber damit man deren Fressen nicht mehr ertragen muss.

  25. “ Auch der Wagen fing in der Nacht zum Montag Feuer, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Wie die AfD Dresden auf Facebook mitteilte, gab es an dem Brandort in der Vergangenheit bereits mehrmals Angriffe. Die Ermittler gehen von einer linksmotivierten Tat aus.“

  26. Wer sich ein wenig in der (Zeit-)Geschichte auskennt, weiß:
    der Kommunismus wurde Stets vom Kapitalismus finanziert. Auch heute noch.
    Pars pro toto: SOROS.
    Auch die sog. „Antifaschisten“ bekommen Aufträge und Geld vom Kapital–sogar Steuergeld!
    Welche Rolle spielen dabei die Geheimdienste?
    Spätestens bei der RAF leuchtete ein, daß so ein winziges Grüppchen NIEMALS über Jahre derartige
    „staatsgefährdenden“ Aktionen hätte planen und durchführen können.
    Ähnliches gilt im übrigen auch für das Phantom „NSU“…

  27. Interessant!

    Das Kartenhaus von der CO2 induzierten Klima Erhitzung bricht in sich zusammen. Nichts mehr mit den drei heißesten Jahren…

    Das britische Metoffice musste ganz offiziell zugeben, dass die 2010er Jahre kühler waren als die 2000er Jahre… Die ganze Periode.
    Ende des Klimaschwindels. Sogar ganz offiziell!

    Und natürlich 2019 nicht das heißeste Jahr aller Zeiten…

    https://electroverse.net/met-office-admits-the-uk-is-now-cooling/

  28. „Feministin“ ist kein geschützter Begriff, so darf sich jeder und jede nennen, die sich „so fühlt“. Genauso wie „Journalist“, „Heiler“ und „Berater“, „Diverser“ etc.
    Unter Feminismus verstehen einige, das die Geschlechter „gleich“ sein sollen, d.h. letztlich, dass die Frau wie ein Mann denken, handeln und fühlen, sein soll (Gleichheitsfeminismus) und es wird einfach behauptet, entgegen den biologischen Fakten, dass es keine Geschlechterunterschiede gibt (Genderexzess). Also kompletter Nonsens! Aber: Niemand entgeht der dauernden Wiederholung! (Hannah Arendt)
    Auf der anderen Seitze stehen Feministinnen, die u.a. dafür kämpfen, das eine Frau ihre natürlichen, „gott“gegebenen Mutterrechte behalten und ausüben darf und die ihren Lebensunterhalt nicht im Ehebett verdienen wollen. Dafür, das der Staat (Lufthoheit über den Kinderbetten!), missbrauchende und gewaltätige Väter oder Pädokrime allgemein, sich nicht an ihren Kindern vergreifen dürfen. Differenzfeministinnen legen auf den Unterschied zwischen Mann und Frau großen Wert und wollen diese Unterschiede in ihren Eigenheiten entsprechend gewürdigt wissen. Gunnar Schupelius hat sich als Feminist – ohne von seinen Geschlechtsgenossen und linken Kollegen Applaus dafür erwarten zu dürfen – in herausragender Weise für Frauen/Mütter eingesetzt! Unter anderen immer wieder für die Berlinerin Claudia K., die das „Verbrechen“ begangen hat, mit ihrer Tochter vor dem übergriffigen Vater, mit dem sie nicht verheiratet war und der sie tyrannisierte, zu fliehen. Über den ganzen Globus hat er sie gejagt! Diese Frau hat für die Sicherheit ihrer Tochter ihre berufliche Existenz, ihre Heimat und ihre Freunde aufgegeben. Sie hat ihrem Kind ein Leben in Sicherheit und Wohlstand und eine ausgezeichnete Bildung angedeihen lassen (das Mädchen konnte, zurück in Deutschland einig Vaterland, eine Klasse überspringen (Berliner Schule!)) Für dieses „Verbrechen“ hat eine RichterIN, eine Dienerin des Staates, sie zu 2,5 Jahren Haft verurteilt! (Im Vergleich dazu werden dutzenfach überführte pädokrime Erzieher nicht mal mit einem Berufsverbot bestraft! In den USA muss sowas fern von Kindern in bewachtengatetd communities leben !Soviel deutschen Justiz.) Das Kind wurde dem fremden Vater zugeführt, durfte seine Mutter und Großmutter (Sippenhaft!) seit Jahren(!) nicht sehen und bekam Psychopharmaka zur „Integration“ bei Daddy. Das Kind wehrt sich jetzt nicht mehr.
    Schupelius war die einzige mediale Stimme, die sich für diese zerstörte Mutter eingesetzt hat!
    Ich bezweifle die Existenz der sogenannten „feministisch autonomen Zelle“! Das könnte eine Inszenierung und Maskerade linker Männer sein. Nichtmal eine gerecht durch alle Genossenbetten gereichte, gänzlich vergruppte, syphelitische linke Rattenträgerin kämpft dafür, dass IslamAli ihresgleichen auf Domplatten ungestraft vergewaltigen, verschleiern und abschlachten kann.

  29. Jede solcher Aktionen umgehend an den Öffentlichen Unrechtlichen rächen, die Paläste können nicht ewig bewacht werden!
    Da sie die Antifa Brutstätten sind, trifft man immer ins Ziel! Siehe gegen Wdr demos..
    Die Fassaden kosten ordentlich..

  30. DER BRÜLLER ZUM WOCHENENDE–DIESMAL AUS DER LÜGEN-BILD:

    „Sohn (16) klaut Muttis Auto“

    kurz: 2 „Berliner“ (16 und 21) stahlen „Muttis“ Smart, flüchteten vor der Polizei…120km/h über rote Ampeln etc.
    Wurden festgenommen. Dann kam „Mutti“ zu ihrem „Rotzlöffel“ (Originalzitat!) und versuchte, ihn zu BESPUCKEN!!!
    Kommentar—es handelte sich bestimmt um Mutti Sabine, ihren Sohn Olli und dessen Freund Andy- oder etwa nicht??
    Schade, daß die BILD ein Foto der beiden „Rotzlöffel“ beigefügt hat…
    Es handelt sich doch wohl eher um ALI und MEHMET!

    Aber, der Text ist klasse, nicht wahr?

  31. Bin jahrelang Leihwagen von Sixt oder Europcar gefahren. Das kann ich allen gefährdeten Journalisten und AFD Mitgliedern mit Mandat raten. Der Wagen ist versichert und es trifft nur den Vermieter.

  32. Den Wagen bekommt Schwindel-Schupi natürlich von der Mogel-BZ ersetzt, falls es nicht ohnehin ein Dienstfahrzeug war.
    Aber: man darf hoffen, daß er zumindest einen anständigen wet fart in die Boxershorts abgesetzt hat.

  33. Wußten Sie schon, daß das die 2. Brandstiftung zum Nachteil des Erlebenden war?

    „2014 war Schupelius‘ Auto Ziel eines Brandanschlags. Es wurde in Berlin-Wilmersdorf angezündet, ein linksextremistisches Bekennerschreiben wurde im Internet veröffentlicht.“

    Irgendjemand–vielleicht EINMANN–scheint Schwindel-Schupi nicht zu mögen…

  34. @foobar 4. Januar 2020 at 16:48
    Wenn es aber öfters passiert, wird einem kein Auto mehr vermietet. Ist das gleiche wie mit Versicherungen, die einen irgendwann rauswerfen.

  35. „Linke Hyänen fackeln Auto von Gunnar Schupelius ab“

    Warum Hyänen? Gelegentlich werfen wir doch Linken, Moslems etc. vor, Menschen durch die abwertende Bezeichnung als Tiere (Ungeziefer, Affen, Schweine etc.) zu entmenschlichen.

    Von einem solchen Verhalten sollten wir uns positiv abheben.
    Brandstifter oder Anarchisten wäre besser gewesen.

  36. Deutschland
    Sachsens Justizministerin
    „Ein Bulle brennt“ – Katja Meier rechtfertigt sich für Punkrock-Lied
    ————————————————————————————————

    Kann der vielleicht mal jemand stecken das sie ihre Burka besser wieder anziehn sollte?
    Dadrin sieht sie doch viel hübscher aus. :-))

  37. Ohnesorgtheater 4. Januar 2020 at 15:46
    Donald Trump [ … ] trägt sein Herz nicht nur auf der Zunge, sondern auch am rechten Fleck.

    Naja. Diese Auffassung zu vertreten, setzt aber voraus, sich keinesfalls mit Trumps Vergangenheit beschäftigt zu haben. Zweifellos aber setzt er, nicht zuletzt dank seiner kompromisslos unreflektierten Art, originelle Akzente. Ob diese in die Hose gehen oder nicht, sieht man dann später. Im Zweifel ausbaden werden es immer die kleinen Leute, zum Beispiel auch rangniedrige Soldaten. Im Grunde ist der Typ doch der in den Pixar-Studios generierte Prototyp eines Kubikarschlochs.

    Wenn Antiverschissten PI News lesen, werden sie sich freuen: „Oh, da ärgert sich aber einer mächtig! Prima! Mission erfüllt!“

    Persönlich bevorzuge ich ja die Autoren, die erstmal drei Runden um den Block gejoggt sind, bevor sie in die Tasten hauen. Diese sind m. E. auch sehr gut geeignet für eine positive Außendarstellung. Aber ich bin auch kein typischer schwarzweiß denkender Haudrauf-Leser.

  38. Wie zerstört man einen Staat:
    1. Das Volk verarmen.
    2. Die Gesellschaft Spalten.
    3. Die staatlichen Strukturen Zersetzen.
    4. Anarchie erzeugen.
    5. Massen an Fremden Importieren.
    Und Rotzfrech behaupten, wir Schaffen Das.
    Ja sie hat es geschafft, Parteiauftrag glänzend und Planmäßig erfüllt.

  39. Wer wissen möchte, wie antidemokratische Schreibtischtäter-Hass- Propaganda funktioniert, der kann hier nachlesen:

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/debatte-um-oeffentlich-rechtliche-sender-worum-es-in-der-kritik-an-ard-zdf-und-co-wirklich-geht/25388126.html
    „Eine Trollarmee zieht gegen die öffentlich-rechtlichen Sender zu Felde. Sie schwadroniert von „Gleichschaltung“ – ein absurder Vorwurf.“

    Lüge wird Wahrheit…im Endeffekt sind Kritiker der -oeffentlich-rechtlichen-sender- völkische, geisteskranke Verbrecher….eine Trollarmee… was für eine abartige Verdrehung der Realität, so wie Islam ist Friede

    Orwell ist heute vollkommen real!

  40. Das tut mir leid für Herrn schupellus…..ich hoffe er hat eine vollkaskoversicherung ohne SB….damit er wenigstens keinen finanziellen Verlust erleiden muss.
    Dass solche Handlungen dazu beitragen dass der ersetzte schaden von der VG auf die
    Gesamtheit der Vers. nehmer aufgerechnet wird, und damit auch auf die, die das verursacht haben, daran denken diese gehirnkranken wohl eher nicht….Vollpfosten…..

    Wohin Feminismus führt…..zeigt dieses Jahrhundert deutlich genug…..

  41. Wenn das mal stimmt, „Linke Hyänen“. Das glaube ich ja fast nicht. Sowas gibt es in Deutschland. Da kommt doch sicher noch eine Korrektur.

  42. Nun, Herr Kewil, gewisse Parallelen zwischen Hyänen und den ‚linken‘ Fuß- sowie Schlägertruppen sind in der Tat nicht von der Hand zu weisen (man beachte z. B. den Umstand, dass bei Hyänen das Matriarchat herrscht. Wo besteht hier nun evtl. Gemeinsamkeit mit ‚Linken‘? Tja …).
    Im Großen und Ganzen allerdings möchte ich nicht die Tiere mit heutigen Pseudo-Linken gleichgesetzt sehen – schließlich haben die Tiere auch ihren Stolz und diesen sollten wir ihnen m.E. doch bitte lassen.

    Apropos ‚Linke‘: In Köln war wieder einmal zu sehen, wer/was nach wie vor unter dieser Fassade lauert. Dieselbe Mischpoke wie seit Jahrzehnten. Leider wurde nach Ende der TäTäRä das Aufräumen versäumt; sonst wären wir nicht erneut an einem solchen Punkt angelangt.

  43. Ich hatte ähnliches erlebt….
    Meine Familie bestand aus 5 Personen. Meine Frau, ich und drei Kinder.ich war alleinverdiener und konnte meine Familie gut ernähren und versorgen. Da ich immer hart gearbeitet (facharbeiter) habe konnte ich mir auch einen teuren wagen(mit stern)
    Leisten. Wir wohnten im mietshaus und hatten zu den Nachbarn ein gutes Verhältnis.
    Trotzdem wurde mein Wagen in einem Jahr, dreimal verkratzt, alle freien Flächen.
    Er musste dreimal komplett lackiert werden. Dann wurde er zweimal des nachts im Sommer komplett mit flüssigen Kakao verschmiert… letztlich wurden dann noch beide
    Frontscheinwerfer zerstört…die Krönung war dann noch eine delle in der Motorhaube, wahrscheinlich mit einem Hammer….
    Ich hatte eine dauerkarte für die polizei ..
    Ich hatte mit keinem Streit, oder auseinandersetzungen….ich weiss bis heute nicht warum das jemand getan hat. Ich kann nur vermuten, dass es wut oder neid auf mich war, weil es mir gut ging. Finanziellen Schaden hatte ich keinen, ich war entsprechend versichert….hätte ich ihn erwischt, hätte er es bitter bereut…..

    Aber es gibt nun mal solch asoziales geschmeis. Schmarotzer, Feiglinge und unfähig
    Den eigenen Weg zu gehen….dreckspack…..

  44. Hat die linksradiakale Landesregierung von Berlin denn schon ein Dankesscheiben verfasst?

  45. Die sozialdemokratische Revolutionsgarden bekommen bestimmt jetzt wieder neue Jobs im „K(r)ampf gegen Rechts“

  46. Deutschland ist bereits wieder im Jahre 1933 angekommen.
    Heute haben die SS Einheiten des merkel-Regime, gegendert heute antifa gennant, die Arbeit übernommen den deutschen Bürgern die Naztistische Gessinnung der grünlinken Faschos einzuhämmern.
    Die Nazis glaubten daran unsterblich zu sein.
    Wir haben ihnen sie in den Arsch getreten und in die Hölle geschickt.
    Genauso werden Wir die linken Faschos ihren Freunden den Nazis in die Hölle nachschicken.

  47. Wäre es das Auto der Moral-Sirene Claudia Roth gewesen, dann gäbe es jetzt Sondersendungen gegen „Rächst“ ohne Ende.

  48. Es wird Zeit, dass die Regierung endlich gegen reeeeechte Terroristen vorgeht. Aber der Terror kommt nicht von Rechts sondern der ANTIFA, die von Grünen, Linken und Teile von CDU und Teile von SPD geschützt und sogar mit Steuergeld gefördert werden. Über 90 % der politischen Straftaten kommen von LINKS

  49. Liebe Freunde,

    man kann dieses grenzdebile virtuelle gendergerechte Cityklo Indymedia auch dazu nutzen, um jede Menge Scheiße reinzuschreiben. Praktiziere ich schon seit Jahren so.

    Ad hoc fällt mir auf, dass Indy nicht mehr zu erreichen ist!

    https://de.indymedia.org/

    Wer macht denn sowas?

  50. Der rote Terror – und was sagt die Bundeskanzlerin dazu? Verteidigt doch sonst so schnell die Presse. Oder nur die ihr genehme Presse, also die Lügenpresse?

  51. Autos abfackeln für das Klima, das ist die Lösung – Hurra der Planet ist gerettet!

    Die „Links-Genies“ zünden alles an, was ihnen in die Finger kommt. Autos von „klimaleugnenden“ Journalisten oder AfD-Politikern, SUVs oder Polizisten. Und singen dazu: „Advent, Advent ein Bulle brennt…“ oder „Oma ist ne alte Umweltsau“!

    Die chinesische Kultur-Revolution war die verlorene Generation – unsere unkultivierten Möchtegern-Revoluzer sind die verdorbene Generation.

  52. Da hat der Journalist doch tatsächlich unter seinen eigenen Namen kritische Artikel gegen die Landesregierung veröffentlicht…

    Wie naiv
    Da haben die jeweils regierenden Politiker ihre „Spezialeinheiten“ für abweichende Meinungen

  53. @ dr.ngome 4. Januar 2020 at 15:48

    Die Revolution frißt ihre Kinder.

    Die BILD hat schon jämmerlich gejammert darüber. Böse Zungen sagen, „es hat mal den Richtigen erwischt“. Aber Häme beiseite …

    Wieso „hat es den Richtigen erwischt“?

    Welchen Platz gibt es hier für Häme?

  54. @ Faktenchecker 5. Januar 2020 at 01:31

    …nämlich immer so, dass der Großteil der Straftaten dem rechten Spektrum zuzuordnen war.

    …spiegel.de/politik/deutschland/afd-kleine-anfrage-in-sachsen-anhalt…a-1110324.html

    Ah, der SPIEGEL. Wenn das linkslastige Relotius-Medium das so behauptet, dann muß es ja schließlich auch stimmen.

Comments are closed.