Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Spätestens nach dem WDR-Skandal „Oma ist eine Umweltsau“ – manche nennen ihn „Omagate“ – ist die Eingangsfrage höchst berechtigt. Von der Antwort hängt ab, wie es um unsere Demokratie und um unsere freiheitliche Gesellschaft bestellt ist.

Medien haben zweifelsohne einen klar definierten demokratischen Auftrag. Höchste Priorität hat – zumindest in der Theorie – die Vermittlung von Informationen. Sachlich, gut recherchiert und rhetorisch möglichst allgemeinverständlich sind diese Informationen die Basis für die (politische) Meinungsbildung des Bürgers. Nur so ist der wahre und einzige „Herrscher“ des Staates, der Bürger, in der Lage, seine Souveränität auszuüben.

Ebenso wichtig ist die Kontrollfunktion der Medien gegenüber der Regierung und – etwas allgemeiner gefasst – gegenüber den (wirtschaftlichen, geistigen, sozialen) Eliten des Landes. Die Pressefreiheit garantiert den Medien,  auch über unangenehme Fakten, Wahrheiten oder Fehltritte berichten zu können, ohne Repressionen seitens der Mächtigen fürchten zu müssen. Damit befindet sich die Institution „Medien“ gewissermaßen auf gleichem Niveau der Unabhängigkeit wie beispielsweise die Justiz. Soviel zur grauen Theorie.

Medien als unverzichtbares Instrument der Mächtigen

Medien sind auch unverzichtbares Instrument der Regierung. Ohne Medien kann Öffentlichkeit kaum hergestellt werden. Ohne Öffentlichkeit aber verliert nahezu jedes Regierungs-Handeln – und jeder politische Akteur – auf Dauer seinen Daseinszweck. Es liegt deshalb im ureigenen Interesse der in der Demokratie besonders „Machtvollen“, sich mit den Medien möglichst gut zu stellen. Nicht umsonst ist es in totalitären Regimen Usus, sich der Medien als Instrument nach Belieben zu bedienen. Auch in diesem Sinne gewährt die Pressefreiheit in der Demokratie einen umfassenden Rundum-Schutz vor übergriffiger staatlicher Einflussnahme.

In umgekehrter Sicht transportieren die Medien die Meinungen, die Tendenzen und die Stimmungen (positiv oder negativ) des Bürgers in die Politik. Noch einmal kurz zusammengefasst: Öffentlichkeit ohne Medien ist nur schwerlich vorstellbar. Im Idealfall stellt die Summe, der über die Medien transportierten Informationen und Meinungen ein Spiegelbild der Gesellschaft dar.

Die Art und Weise, wie die maßgeblich beteiligten Akteure mit dem eingangs erwähnten Skandal der „Oma-Sauerei“ umgegangen sind, zeigt einmal mehr, dass wir uns rapide von diesem Ideal entfernen. Möglicherweise schon weit entfernt sind. Hauptsächlich in den „freien Medien“ wurden bereits zahlreiche Details beleuchtet – das soll an dieser Stelle nicht wiederholt werden. Greifen wir nur heraus, dass der eigentliche Skandal nach der richtigen und sehr nachvollziehbaren Entscheidung des WDR-Intendanten, Tom Buhrow, sich für diesen Vorgang zu entschuldigen, erst Fahrt aufnahm.

Kulturkampf von links – inklusive aller Nebenwirkungen

Ein freier Mitarbeiter des WDR, der aus der „Umweltsau“ gar eine „Nazisau“ machte, zeigt die wahre Tragweite dieses Skandals. Nach jahrzehntelanger verdeckter Tätigkeit treten hier offen linksradikale, wenn nicht linksextremistische und damit bürgerfeindliche Sichtweisen ans Tageslicht. Ein Intendant, der aus dem eigenen Hause und der eigenen Branche insgesamt unter Feuer genommen wird, weil er sich für einen offenkundigen Fehltritt seiner Institution entschuldigt hat – das muss man sich schon einmal etwas länger auf der Zunge zergehen lassen. Neben dem demokratisch fauligen Geschmack bleibt eine weitere Erkenntnis: Beinahe unverschämt zu nennende und zwangsweise abgeforderte Abgaben auf Kosten der Beitragszahler garantieren nicht, dass dieses „Journalistenmilieu“ mit ihren ständig daher gerotzten „Demokratie-Phrasen“ nicht Willens und nicht in der Lage sind, unsere Demokratie mit Leben zu füllen.

Viel wichtiger und geradezu demokratiegefährdend ist die Erkenntnis der überwiegend linksradikalen Sichtweisen quer durch die gesamte Branche. Wir erleben einen praktizierten Kulturkampf von links – inklusive aller unappetitlichen Nebenwirkungen. Wir erleben die klassischen Medien als rein politisches Instrument, willentlich oder wissentlich über die Jahrzehnte auf dem linken Auge blind. Nein, nicht auf dem linken Auge blind, sondern explizit als neo- und kulturmarxistische Agitatoren tätig. Wir erkennen die Instrumentalisierung von Kindern und Jugendlichen, ähnlich der „Roten Garden“ in China, um sie gegen die älteren Generationen in Stellung zu bringen. Wir erkennen unzählige kommunikationshandwerklich geschickt kreierte politische Hysterien. Tagein, tagaus auf allen Kanälen medial in die Gesellschaft gekreischt und diese dadurch abgestumpft, desinteressiert und wehrlos gemacht.

Fortgeschrittene Spaltung unserer Gesellschaft

Euro-Desaster, EU-Phantasma, Klima- und Migrationswahnsinn – die Liste scheint endlos. Der einzige Aspekt, der unter dem Rubrum „Spiegelbild der Gesellschaft“ noch zutrifft, ist der gewaltige Keil, der in unsere Gesellschaft getrieben wird. Ist die fortgeschrittene Spaltung unserer Gesellschaft. In Jung und Alt. In Mann und Frau. In Minderheit (gut) und Mehrheit (schlecht). In richtig und sozial Denkende, also Linke und falsch und asozial Denkende, also Rechte.

Was uns in den klassischen Medien „beschert“ wird, ist bestenfalls ein bewusst erzeugtes Zerrbild unserer Gesellschaft. Es ist nicht das Bild, wie Deutschland ist, also „tickt“ – es ist, wie es nach Ansicht linker Agitatoren und progressiven Gesellschaftsingenieuren ticken soll, zu ticken hat. So erklärt sich zugleich, warum Buhrow sich nun unversehens im Visier eben genau dieser Klientel aus der eigenen Branche wieder findet.

Die Oma als „Umweltsau“ ist hier nur ein erstes Indiz, dass der Bogen überspannt ist. Fast möchte man sagen, es ist das naturgesetzlich zwangsläufige Ergebnis eines jahrzehntelang höchst einseitig betriebenen Kampfes gegen rechts, gegen konservativ, gegen freiheitlich. Derweil links das Unkraut wuchern konnte. Es ist das allerorten spürbare brachiale Übergewicht auf der linken Seite der politischen Waagschale. Der Kipppunkt ist erreicht – die Waage droht links mit großer Wucht aufzusetzen. Es ging eben nie um den „herrschaftsfreien Diskurs“ (Frankfurter Schule), sondern immer nur um die „diskursfreie Herrschaft“.

Marxistisch inspirierte Medien Gefahr für demokratisches Gemeinwesen

Medien an sich sind für ein demokratisch verfasstes Gemeinwesen unverzichtbar, wie bereits oben dargestellt wurde. Subtil von links unterwanderte oder gar marxistisch inspirierte Medien stellen dagegen geradezu eine existenzielle Gefahr für unser demokratisches Gemeinwesen dar. Analog dazu sei die Frage in den Raum gestellt, wie es sich mit der Justiz, mit der täglich exekutierten Rechtssprechung, verhält? Oder mit der Lehre an unseren Universitäten? Mit den Kirchen, den Gewerkschaften, den unzähligen und häufig staatlich bestens alimentierten NGOs?

Da passt es doch bestens ins Bild, dass man alles und jeden, dem angesichts des permanent zunehmenden Unbehagens kritische Töne entgleiten, unter einen „rechten“ Generalverdacht stellt? Dass man jeden, der angesichts der Komplexität des oben angeschnittenen Sachverhaltes vielleicht nicht die passenden Worte zur treffsicheren Kritik findet, direkt zum „Demokratiefeind“ erklärt?

Wenn das richtige Instrument angewendet wird, die Ergebnisse aber offenkundig falsch sind: Wem könnte das auffallen? Nehmen wir beispielsweise eine Wasserwaage, die nicht geeicht und ganz leicht krumm ist: Nutzen wir diese Wasserwaage, so wird nicht nur der gesamte Hausbau krumm, sondern zugleich auch die gesamte Inneneinrichtung, in jedem Detail. Wie begeistert wird der Häuslebauer sein, dem beim Ersteinzug auffällt, das wirklich alles krumm und schief ist? Und sicher gilt: Je größer das Haus, desto offensichtlicher die Schieflage. Doch was hilft es dem Häuslebauer dann, wenn er erfährt, dass diese Wasserwaage vom Hersteller „Verfassungsschutz“ stammt….

Wird unsere Demokratie mit demokratischen Mitteln abgeschafft?

Kommen wir zurück zur Komplexität dieses Themas: Wie vielen offenkundig schlicht gestrickten Gemütern begegnet man heute im politischen Geschäft? Wie vielen begegnet man heutzutage, die tatsächlich glauben, dass Deutschlands größte Oppositionspartei aus zahlreichen „Demokratiefeinden“ besteht. Man hat doch das richtige Werkzeug – die einwandfreie und über jeden Zweifel erhabene Wasserwaage angelegt?

Man hat an der richtigen Universität studiert und sein Leben lang die Berichterstattung der klassischen Medien verfolgt! Man muss diesen Faden nicht lange weiterspinnen, um zu erkennen, dass die Waagschale, in der wir uns und unser liebes Heimatland befinden, mit großer Wucht links aufschlagen wird und damit im dystopischen Teil unseres denkbaren gesellschaftlichen Seins.

Erneut droht unsere Demokratie dem Paradoxon der Demokratie zum Opfer zu fallen, nämlich, dass man mit demokratischen Mitteln die Demokratie abschaffen oder tödlich verwunden kann.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Wenn die Historiker dereinst die Zeitungsarchive der Merkel-Ära durchforsten werden, um dem Alltag unserer heutigen Gesellschaft auf die Spur zu kommen, so werden sie dort nur ein Zerrbild dieser Zeit vorfinden.

    Es sei denn, sie stoßen auf Pi-News….

  2. Vermutlich war 2015 wirklich eine Mehrheit für die „Willkommenskultur“. Ich kann es wirklich nicht nachvollziehen, aber vielleicht war es so.
    Im Grunde kann ich diesen Klimahype nachvollziehen, wenn ich wirklich glauben würde, dass die Erde sich in ein paar Jahren extrem erhitzen würde.
    Wobei dann natürlich immer noch komisch ist, dass die Supergrünen ihr süßes Leben trotzdem weiterhin mit viel CO2 genießen wollen.
    Außerdem: Würde ich das wirklich glauben, würde ich nach Norden umziehen, weil es dann ja da in Zukunft das gemäßigte Klima gibt. Also nach Skandinavien oder Russland oder Kanada oder Grönland oder so.
    Macht aber auch keiner. Also glauben sie offiziell also schon an diese Klimagefahr, in ihrem realen Leben aber nicht.

  3. .

    Betrifft: 3 (drei) Probleme

    .

    1.) Rundfunkräte (Alt-Parteien) bestimmen Programm von ARD & Co,

    1a.) beeinflussen so die wahlentscheidenden (rund) 20 Mio. Rentner.

    2.) Journalisten sind zu 70-80% rot-grün-positiv (TV, Print, Radio, Internet).

    3.) Grüne Gymnasien und “Walter-Lübcke-Gesamtschulen“ produzieren:

    3a.) rot-grüne Kindersoldaten.

    .

  4. @Marie-Belen 11. Januar 2020 at 21:23
    Vielleicht würde man mit etwas zeitlichem Abstand in Mittel- und Westeuropa eine verstörte Welt entdecken. Menschen, die nichts mehr hatten, an dem sie sich fest halten konnten und die ständig auf der Suche nach etwas Neuem waren.
    Man könnte es vielleicht mit der „Krise des Römischen Reiches“ in der Spätantike vergleichen. Als die Barbaren das Land überrannten. Die „Globaliserung“ hatte ihren Glauben an die alten Götter zerstört. Und sie waren auf der Suche nach neuen Religionen. Und eine dieser orientalischen Religionen war das Christentum. Wobei damals verschiedenste andere orientalischen Religionen IN waren.

  5. Die Rumeierei einiger in der AfD ist unerträglich. Und zwar das Bestreben Meuthens, Stefan Räpple und Dubravko Mandic in Baden-Württemberg disziplinieren zu wollen! Dieser professorale Besserwisser wird zur Belastung innerhalb der AfD, da, wo dessen Marschbefehl umgesetzt wird, bleibt die AfD bei 12-15% stehen. Die Kriecherei vor den GEZ-Medien und deren Hetzern muß aufhören! Wer wie Räpple, Mandic und übrigens auch der Verkehrsexperte Dr. Dirk Spaniel gegen GEZ-Hetze vorangeht hat von ewigmittigen Zauderern und Hasenfüßen wie Meuthen nicht kritisiert zu werden.
    Herr Renner, transportieren Sie diese Botschaft in die Führung der AfD: Der Staatsfunk muß weg! Die GEZ-Gebühr muß weg! Sendeschluß!
    Mit dem mittlerweile fast ausschließlich linksextremen Personal in den Funkhäusern kann es keinen Kompromiß geben, die sind völlig unreformierbar. Es ist eine kriminelle Organisation, wie die Mafia ein Staat im Staate und es muß ihnen endlich verunmöglicht werden, ihre räuberischen Langfinger in die Geldbörsen der Bürger zu stecken. 17 Vollprogramme, 30 Regionalprogramme und fast 100 Radioprogramme sind keine Grundversorgung. Der Hetzfunk muß weg!

  6. .
    .
    Medien als unverzichtbares Instrument der Mächtigen
    .

    Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft .. DDVG / RND (SPD)

    .
    RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) = SPD

    .
    .
    SPD der Medienkonzern
    .
    Es gibt keine freie u. unabhängige Zeitung in der SPD ihre Finger hat..
    .
    Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt gibt es in SPD Zeitungen nicht.

  7. NieWieder 11. Januar 2020 at 21:36

    Für mich ist die Dekadenz in jeglichem Bereich das Erschreckenste.

    Ein Volk, das die offensichtlichen Gefahren und Bedrohungen nicht erkennen kann, weil es das eigenständige Denken verlernt hat und jeglichen Selbsterhaltungsstrieb vermissen läßt, ist dem Untergang geweiht.

    Ich hoffe einzig und allein auf den großen Schmerz, was immer der sein mag, der den Deutschen Michel so aufrüttelt, daß er seine letzte Chance ergreift und Widerstand (wie auch immer*) leistet.

    * Es gibt inzwischen so viele positive Kräfte, wo er sich einbringen kann.

  8. .
    .
    Franz. Gewerkschaft CGT !!!
    .
    CGT …. Das ist eine kampfstarke und unabhängige Gewerkschaft.. so muss das sein..
    .
    Deutsche Gewerkschaften wie VERDI und andere sind nur hörige System-Vasallen und Erfüllungsgehilfen des Merkel-Regimes. Gut das ich schon vor Jahrzehnten raus bin aus diesem Verdi-Mafia-Verein.
    .
    Generalstreik für deutsche „Gewerkschaften“ undenkbar!
    .

    ++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Streit um höheres Renteneintrittsalter
    .

    Französische Regierung gibt nach wochenlangen
    .
    Protesten gegen Rentenreform nach

    .
    Die französische Regierung ist bereit, vorerst auf den umstrittensten Punkt ihrer geplanten Rentenreform zu verzichten.
    .
    Er sei bereit, die stufenweise Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 64 Jahre bis 2027 aus dem Gesetzesentwurf zu streichen, schrieb Premierminister Edouard Philippe am Samstag in einem Brief an die Gewerkschaften und Arbeitgeberorganisationen, der der Nachrichtenagentur AFP vorlag. In Frankreich gibt es aus Protest gegen die Rentenpläne seit Wochen Streiks und Proteste.
    .

    https://www.focus.de/politik/ausland/streit-um-hoeheres-renteneintrittsalter-franzoesische-regierung-gibt-nach-wochenlangen-protesten-gegen-rentenreform-nach_id_11541420.html
    .
    .
    In Deutschland..
    .
    Mrd. über Mrd. dt. Steuergeld für Mio illegale Asylanten/Ausländer, Mrd. für Kindergeld in alle Welt, Mrd. für fremde Länder, Mrd. für die EU-Diktatur, Mrd. für fette Gehälter/ Pensionen in Politik und ÖR TV/Radio UND deutsche Rentner gehen mit Minirente zur Tafel und müssen im Müll sammeln.
    .
    Wo sind da deutsche Gewerkschaften?

  9. Das Zerrbild ist das Spiegelbild!
    Ist die Gesellschaft verzerrt, ist ihr Spiegelbild ein Zerrbild! 🙂

  10. Drohnenpilot 11. Januar 2020 at 22:14
    Franz. Gewerkschaft CGT !!!
    CGT …. Das ist eine kampfstarke und unabhängige Gewerkschaft.. so muss das sein.
    —-
    Drohnenpilot, geht’s noch? Es gibt in Frankreich kaum jemand en, der abhängiger ist als die Gewerkschaften. Sie werden finanziert vom französischen Staat, also von den Steuerzahlern, und von den Großunternehmern, also von den Käufern der Waren. Nur 4% ihres Budgets kommt aus Mitgliedsbeiträgen.

    Die franzöische Regierung und die CGT, vertreten durch Emmanuel Macron und philippe Martinez sind gute Bekannte, ein gemeinsamer Freund beider war Trauzeuge bei Emmanuel Macrons Heirat.

    Frankreich Land der Eisenbahner. 19. Juni 2013
    https://eussner.blogspot.com/search?q=land+der+eisenbahner

    Eisenbahner und Personal der Pariser RATP-Bahnen gehen zwischen 52 und 56 Jahren auf Rente mit ganz normalem Anspruch auf vollen Rentenbetrag. Der aufgeblähte öffentliche Dienst, aufgebläht mit hohen (!) Funktionären, nicht mit Briefträgern und Müllabfuhr-Leuten, kassiert sich dumm und dusslig an Sonderzulagen und Spezialbehandlungen. Bei den Streiks machen verhältnismäßig wenig Beschäftigte aus der Privatindustrie mit, die kriegen das nämlich von Lohn und Gehalt abgezogen.

    CGT-Funktionären stehen Schlösser zur Verfügung, in denen sie und ihre Familien Ferien machen können. Du machst Dir gar keine Vorstellungen über diese Plage, genannt Gewerkschaften. Wenn Du das kennst, weinst Du Ver.di hinterher!

  11. Das hatten wir Ossis bereits so erlebt (allerdings OHNE Islamisierung, in dem Sinne: Erich sei Dank!), dass uns die Kommunisten vom „Überholen ohne einzuholen“ und vom „Sieg des Sozialismus über den ausbeuterischen Kapitalismus“, vom „Schutzwall gegen den Faschismus“ usw. Glauben machen wollten. Der Sozialismus sei die bessere, humanitäre, progressive, fortschrittliche Gesellschaftsordnung usw….deshalb hatten die Genossen es auch bevorzugt, einen Zaun um ihre, dem Kapitalismus „weit überlegende“ Demokratische (!) Republik zu ziehen, damit die symbolisch hochgehaltene Arbeiterklasse die „Vorzüge“ des real existierenden Sozialismus „genießen“ sollte. Die fortschrittliche Überlegenheit zeigte sich besonders durch Trabant, marode Wohnhäuser, Mangelwirtschaft, technisch gesehen dem Westen um ca. 20 Jahre hinterherhinkend. Es wurde auf die alten Männer gehört, die in Granit gemeißelt und auf DDR-Banknoten abgebildet, zur sozialistischen Staatsreligion erklärt wurden. Die Partei hatte immer recht, so wie das DDR-Fernsehen und das Zentralorgan, die Stasi war wie heute der VS die im Artikel erwähnte „Wasserwaage“.

    Dennoch brach das ganze verlogene, verfilzte und korrupte Kartenhaus in sich zusammen und DAS wird wieder so passieren, wir hatten damals auch nicht mehr daran geglaubt! Der Sozialismus ist sein eigener Totengräber (angelehnt an Marx-Zitat)! ?

  12. Drohnenpilot 11. Januar 2020 at 22:14

    Wo sind da deutsche Gewerkschaften?

    Bei ihren Schlägerbanden von der Antifa oder bei den „Flüchtlingen™“.
    Der deutsche Arbeiter zählt für die Gewerkschaften nichts.

  13. 8. JULI 2012. Frankreich. Warum daraus nichts wird 2
    Foto vom Schloß
    Eigentum der Union der [kommunistischen] Gewerkschaften CGT der RATP. Der Zugang zum Schloß Fontenay les Briis und zu seinem Park ist den Vertretern der RATP und den Einwohnern von Fontenay vorbehalten. Das mit einem großartigen Park von 74 Hektar, davon annähernd 40 Hektar Wald, umgebene Schloß aus dem 17. Jahrhundert, mit 3 Tennisplätzen, Mini-Golf, Fahrradwegen im Park des Schlosses sowie einem Teich voller Forellen für passionierte Angler.

    Die CGT feiert in ihrem Schloß für 447 000 €
    …..
    https://eussner.blogspot.com/2012/07/frankreich-warum-daraus-nichts-wird-2.html

    20. OKTOBER 2013
    Frankreich. Finanzierung der Gewerkschaften durch Subventionen

    Le Figaro zitiert aus dem niemals veröffentlichten Perruchot-Bericht Daten, um die es geht, die aber von den Gewerkschaften bestritten werden:
    4 Milliarden Euro/Jahr insgesamt, hauptsächlich über öffentliche Subventionen für ihre Teilnahme an der Sozialpartnerschaft.
    17 000 vom öffentlichen Dienst freigestellte Funktionäre und daraus entstehende Kosten von 720 Millionen bis 1,3 Milliarden Euro.
    30 Millionen Euro Jahreseinkünfte aus paritätischer Geschäftsführung der Berufsausbildung.
    https://eussner.blogspot.com/2013/10/frankreich-finanzierung-der.html

  14. @Drohnenpilot 11. Januar 2020 at 22:14

    Der DGB kümmert sich lieber um Hakenkreuze in Computerspielen. AN-Rechte sind denen egal.

  15. Enthüllungen über das Gehalt des Generalsekretärs Philippe Martinez bei der CGT
    55 000 €/Jahr, im Jahr 2018, 6 000 € mehr als 2017
    Révélations sur le salaire de Philippe Martinez à la CGT, l’Express, 22/03/2019
    https://lentreprise.lexpress.fr/rh-management/remuneration-salaire/les-droles-de-salaires-de-la-cgt_2068134.html

    Im Artikel aufgezählt werden die Unternehmen, die der CGT gehören. Die stehen der SPD und ihren Zeitungsbetrieben in nichts nach.

  16. Das Deutsche Volk,ist im Prinzip in
    „Sippenhaft“ genommen worden.
    Kirchen,Gewerkschaften,Verbände, die pol.Parteien,
    oder die Lügenmedien,framen,bashen,und beinflussen die
    öffentliche Meinung,in schon diktatorischer Manier.
    Gewisse Printmedien sind in der Hand der SPD,und dienen
    somit natürlich auch nicht mehr einer unabhängigen Berichterstattung.
    Medien sind kein Spiegelbild oder Zerrbild,
    Medien sind nur noch, den Herrschenden verpflichtet,die Bevölkerung,der Leser,
    bekommt ab und an mal eine Beruhigungspille,das war es dann.
    Der Meinungs-und Gesinnungsterror,frisst jede Wahrheit,jede Kritik,und vor allem,
    jede Freie Meinung, und daran sind auch die Lügenmedien umfänglich,beteiligt,
    sie sind zum Beihelfer eines,undemokratischen Systems mutiert.
    Sie sind selbst zu Tätern geworden!

  17. Die Linken halten sich nicht an irgendwelche Spielregeln, schon gar nicht linksextreme Schreiberlinge und die zogen durch die Öffentlich Rechtlichen Institutionen und sitzen jetzt an allen Schaltstellen der medialen Macht. Sie sehen sich doch als Anarchisten.

  18. Ich schaue Nachrichten in TV schon seit Jahrzehnten nur noch zur Belustigung wie derb gelogen wird. Das Maß war eigentlich voll wo die ARD das Gespräch zwischen Thomas Roth und Vladimir Putin 2008 präsentierte. Genial geschnitten zu lasten Russland. Framing?

  19. Stürzi agitiert mit jeder verfügbaren Argumentation gegen die totalitäre, in Teilen faschistische Ideologie des politischen Islam – einer Ideologie mit der Etablierte die Diktatur eines zentral- europäischen Inter- Religiösen Herrschafts- Apparates errichten wollen. Im Iran klappt das auch ohne christl. Zutaten besonders gut.
    Was macht die AfD – sie kastriert sich selbst mit dem Gummi- Begriff „Islam“, weiß nicht wo Himmel u. Hölle ist, beraubt sich selbst jeder Basis- ideologischen Agitation im eingegrenzten Bereich der politischen Ideologie.
    Jeden „Glauben“ überlassen wir gern den Verirrten u. Wehklagenden, die Auseinandersetzung bewegt sich in der Arena des Ideologischen. Hier ist zu agitieren, auf keinem anderen Feld.
    Die totalitäre in Teilen faschistische Ideologie des politischen Islam ist deckungsgleich in Wort u. Funktion mit der Ideologie des Nationalsozialismus – Herr Renner – Sie wissen das – so schwer das der Community auseinanderzusetzen ?

  20. Die Pressefreiheit garantiert den Medien, auch über unangenehme Fakten, Wahrheiten oder Fehltritte berichten zu können, ohne Repressionen seitens der Mächtigen fürchten zu müssen. Damit befindet sich die Institution „Medien“ gewissermaßen auf gleichem Niveau der Unabhängigkeit wie beispielsweise die Justiz. Soviel zur grauen Theorie.

    Die Theorie beschreibt, wie die Wirklichkeit sein sollte; die Wirklichkeit aber sieht indessen völlig anders aus und zeigt eine Rolle der Medien, die man am besten noch mit „pervertiert“ oder „entartet“ – aus der Art geschlagen also – beschreiben kann. Die Medien, in der „Bunten Republik“ zu Kartellen herangewachsen, von denen ein Großteil, ganz oder in Beteiligungen, sich im Besitz von Parteien wie der SPD gehört, haben sich längst eine Rolle angemaßt, die ihnen nicht zusteht und die man im Grunde (mehr oder weniger) nur noch mit der Rolle von Presse, Funk und Fernsehen als Propaganda-Organe von Einheitsparteien und der von ihr getragenen Ideologie in sozialistisch-kommunistischen Staaten vergleichen kann.

    Wer sie ob dieser Dinge freilich zu kritisieren wagt, der wird von diesen Leuten mit selbstangemaßter Deutungshoheit sehr schnell in die „rechte“ Ecke gestellt und als Feind der Demokratie und des Rechtsstaates gebrandmarkt, der die Pressefreiheit abschaffen wolle. Es ist genau anders herum. Wer die Freiheit der Presse, der Wissenschaft und der öffentlich äußerbaren Meinung abschaffen will, der ist mehrheitlich in den Redaktionsstuben und Parteiführungen zu finden, in denen man unter „Freiheit der Presse“ offenbar zu verstehen meint, anderslautende Meinungen, die dem rotgrünen Welteinheits-Mainstream nicht entsprechen, zensieren und von der öffentlichen Meinungsbildung ausschließen zu dürfen.

    Allein das zeigt im Grunde, daß man mit Riesenschritten in eine neuerliche Diktatur hinein unterwegs ist. Die wird sich alsbald von der heute noch gängigen Soft-Variante, in der immerhin noch „demokratisch klingende“ Floskeln bemüht werden, sich in eine der härteren Sorte verwandeln, sollte man die Herrschaften so weitermachen lassen wie bisher. Ich fürchte allerdings, daß sich gegen diese Version, die Mauer und Stacheldraht nicht mehr brauchen wird, weil am Ende die ganze Welt in ein Gefängnis verwandelt werden könnte, selbst die untergegangen geglaubte DDR eher noch wie ein Kindergeburtstag ausnehmen dürfte.

  21. 200.000 Arbeitsplätze werden in Baden Württemberg bei Bosch und Daimler gestrichen um CO2 Neutralität zu erreichen

    Merkel CDU und die Irren GRÜNEN wollen mit aller Gewalt ihre „Klima“-Ziele erreichen.

    Daimler sieht sich durch die willkürlichen Abgasgrenzwerte gezwungen die Automobilproduktion nach China und in Schwellenländer zu verlagern in diesem Zug werden auch sehr viele Stellen bei Bosch und anderen Zulieferern wegfallen.

    Die dumme Merkelkuh bekommt ihre CO2 Freiheit die Arbeitplätze und der CO2 Ausstoß wandern nach China und in andere Länder in denen es keine GRÜNEN Wirrköpfe und geistesgestörte Klimapakete gibt.

    Die Klimahüpfer jubeln während die wertschöpfenden Arbeitsplätze in unserer Heimat wahrscheinlich für immer verschwinden.

    An alle Beschäftigten deren Existenzen durch die Klimasekte bedroht werden

    Merkt euch die Namen derjenigen die die Lüge verbreiten, dass CO2 ein Klimagas, Klimaschadgas, Treibhausgas ….und ähnlich schreckliches sei.

    Diese Leute müssen für den Schaden den sie durch ihre unverantwortlichen Lügen anrichten zur Rechenschaft gezogen werden.


    Merkt euch die Namen derjenigen, die sozusagen von Amts wegen, bezahlt mit euren Steuern, diese unbewiesenen Annahmen vom schädlichen CO2 verbreiten, nur damit die eine sinnlos Tätigkeit z.B. als Klimaschutzmanager in irgend einer Stadtverwaltung ausüben können, während ihr eure guten Industriearbeitsplätze verliert.
    Auch die werden sich eines Tages vor Gericht verantworten und erklären müssen, weshalb sie diese Lügen mit verbreitet haben, z.B. aus Eigennutz und oder Parteibuchopportunismus.

  22. Schon immer,haben Polit Kriminelle zuerst die Medien unterwandert!
    Der Clou,die Deutschen müssen ihre Verblödung („Demokratieabgabe“)selbst finanzieren.

  23. OT.
    Das aussenamtlich ausgewiesene „Ungeheuer des Nationalismus“ und der „Hassprediger“ im Weissen Haus Donald T. hat der Revolutionsgarde durch die nachhaltige Entsorgung seines Oberkommandierenden General Soleimani ihres Führers beraubt. Diese „entmannte“ Revolutionsgarde kann somit redlicher Weise nicht haftbar gemacht werden für den unbeabsichtigten Abschuss der Boeing. Da ist eher der Verursacher der Führerlosigkeit in Anspruch zu nehmen.
    Bevor Ministerpräsident Trudeau sich diesbezüglich festlegt sollte er aber erst mal die immer ausgewogene Meinung des überparteiischen Bundespräsidenten abwarten. Der hat doch bestimmt die Berliner Gedenkfeierlichkeiten für den Märtyrer mit seiner Anwesenheit beehrt.

  24. Posting:

    Herzlich willkommen im Blog der Freigeister,
    Querrdenker und Patrioten.
    Hier herscht noch die wahre Demokratie, hier wird tacheles geredet und gepostet.
    Natürlich nicht persönlich verletzend aber in der Sache knallhart.
    Also ruhig schreiben was Sie bewegt.
    ————————————————————————

    Ja die tollen Medien:

    Hab mir die Schlagerstars bei der ARD reingzogen und danach das Dschungelcamp.
    Fühle mich so unterhalten vom interlektuellen Fernsehprogramm in Deutschland.
    Wir haben doch die beste Presse der Welt.
    Für unsere Verdummung und Gehirnwäsche zahlen wir doch gerne über 200 Euro Jahr für Jahr, oder nicht.
    Natürlich sieht man an den Medien den aktuellen Zustand in Deutschland.
    Wer braucht noch Bücher und Literatur wenn man so ein atemberaubende interlektuelle Medien hat.
    Ich dachte ich lebe in Nordkorea, nein ich wohne Deutschland.???

  25. Eilt!

    SOROS Stiftung finanzierte Aktivitäten von angehörigen pädophiler Netzwerke bereits im Jahr 2001

    Die enge Zusammenarbeit zwischen Stulhofer und seinen pädophilen Sexualfoscher-Kollegen wird auch durch die Tatsache unterstrichen, daß alle vier dem Organisationskomitee einer internationalen Tagung von Sexualforschern angehörten, die 2001 in Dubrovnik stattfand und von der Soros-Stiftung finanziert wurde.

    https://katholisches.info/2013/04/06/schulsexualerziehung-ein-produkt-der-padophilen-lobby/

  26. posting 11. Januar 2020 at 22:28

    Test
    Hallo PI-Gemeinde!
    Mein erster Post

    _____________________________

    Na hallo..

  27. Kauft diese Zeitungen nicht.
    Redet mit Bekannten, dass die auch keine kaufen sollen.
    Lasst sie Bankrott gehen!

    Schaut kein ÖR-Fernsehen.
    Nutzt alle Tricks, den Zwangsbeitrag nicht zu bezahlen. ZDF privatisieren, ARD als NEUTRALEN Nachrichten- und Bildungskanal umwidmen. Dafür reicht 1 Euro pro Haushalt und Monat!

  28. Ich bin in den 1970ern als DDR- Flüchtling in die BRD gekommen.
    Als ich mir die politischen Magazine im Fernsehen ansah fühlte
    ich mich wieder wie „Zu hause“.
    Abgesehen von der Sendung mit Gerhard Löwenthal.

    Der Hauptenor war:
    „die BRD ist ein einziges Jammertal“.

    Viele der westdeutschen Linken hatten eine heimlich Sympathie
    für die DDR.
    Die gleichen Typen die ihre Eltern mit Vorwürfen bombardierten,
    wegen der Hitlerzeit, huldigten die Stalinisten in der DDR.
    Was für Heuchler.

  29. Auch in Bayern hat das Grauen ein Gesicht (und einen Namen dazu)

    Alle Orte in Bayern mit mehr als 200 Einwohnern sollen nach dem Willen der Grünen von 5 Uhr früh bis Mitternacht stündlich an den öffentlichen Nahverkehr angebunden sein – mit Bus, Bahn, Sammeltaxis oder anderen neuen Formen der Mobilität. // Katharina Schulze bzw die Grünen, Januar 2020

    https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gruene-fordern-Mobilitaetsgarantie-fuer-den-laendlichen-Raum-id56412771.html

  30. Drohnenpilot 11. Januar 2020 at 22:14

    .
    .
    Franz. Gewerkschaft CGT !!!
    .
    CGT …. Das ist eine kampfstarke und unabhängige Gewerkschaft.. so muss das sein..
    ———–
    Die CGT ist erzlinks. Typ Salonkommunisten. Alles Weitere hat ‚Goldfischteich‘ um 22:46 richtig beschrieben.
    Ich darf noch anmerken daß französische Eisenbahner nicht befürchten müssen wegen verlorengegangener Streckenausschreibungen gem. EU-Recht ständig versetzt zu werden, umziehen zu müssen oder einen neuen Arbeitgeber/Chef zu ertragen.
    Es gibt nämlich keine Ausschreibungen und keinen Wettbewerb auf den SNCF-Strecken!
    Macron kümmert das EU-Recht einen Scheixx wenn es um seine Interessen geht.

    Was Deutsche nie, nie verstehen werden: Ausländische Politiker kümmern sich um ihr Land.
    Deutsche Politiker kümmern sich um fremde Länder, nur nicht um ihr eigenes.
    .

  31. Sonne- 12. Januar 2020 at 00:36

    Auch in Bayern hat das Grauen ein Gesicht (und einen Namen dazu)

    Alle Orte in Bayern mit mehr als 200 Einwohnern sollen nach dem Willen der Grünen von 5 Uhr früh bis Mitternacht stündlich an den öffentlichen Nahverkehr angebunden sein – mit Bus, Bahn, Sammeltaxis oder anderen neuen Formen der Mobilität. // Katharina Schulze bzw die Grünen, Januar 2020
    ———–
    Kleine Dörfer/Weiler mit Sammel- bzw. per Telefon oder App vorzubestellenden Anruftaxis zum Nahverkehrstarif / Verbundtarif anzubinden, die nur dann fahren wenn auch Bedarf besteht: Was spricht dagegen? Das ist besser als wenn leere Züge oder Standart-Busse heiße Luft durch die Gegend schaukeln.

  32. OT Dschungel

    Günther Krause fährt nach Hause.
    Rausmeister Krause
    (RTL Zietlow & Hartwig) 😀

    Und das trotz Staatsempfang (FOTO):
    Krause bekam im Dschungel einen kleinen Staats-EmpfangFoto: TVNOW

    (…)Diese Entwicklung sei bedauerlich, so Krause: „Klar, schmerzt es. Ich hätte es gern zu Ende gebracht, gerne unter die letzten drei.“ Und schickte Bundeskanzlerin Merkel, die der 66-Jährige gut kennt, direkt eine persönliche Botschaft hinterher: „Und liebe Angela, liebe Angie, falls du zusiehst, ich werde wieder richtig gesund. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Du wirst mich nicht los!“

    https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/dschungelcamp-2020-warum-guenther-krause-raus-musste-67256168.bild.html

  33. Bin Berliner 12. Januar 2020 at 00:19

    OT

    Protokollarische Begrüßung zwischen Merkel und Putin im Kreml
    https://youtu.be/Df_k87RHVOs?t=14

    Knaller…“Da ist er..“ ..“Ich wollte Ihn nur zeigen, da ist unser Außenminister“ (Irgendwo in der Ecke abgestellt, wie so n Köter)
    ———-
    Ich hau‘ mich wech ! Da fehlt aber noch ein Köter im Video: Der von Putin wie beim letzten Mal. Braver Hund! Fass!

  34. VivaEspaña 12. Januar 2020 at 01:18

    OT Dschungel

    Günther Krause fährt nach Hause.
    Rausmeister Krause (RTL Zietlow & Hartwig)
    —–
    Krause war fertig. Das sah man. Über 40 Grad Hitze, extrem hohe Luftfeuchtigkeit – es hatte ja geregnet – das haut den Kreislauf um, nicht nur bei älteren Personen.
    Ich habe selber mal in Nordthailand ein Dschungeltrekking inkl. Campieren mitgemacht. Mit Elefant, Jeep und zu Fuß. Natürlich mit Guides. Das schlaucht aber das Erlebnis ist unvergesslich.
    Das DC erinnerte mich stark an die deutsche Politik: Die Weiber dominieren, von den Kerlen hört und sieht man nix. Fast wie abgetaucht.

  35. @Bin Berliner 12. Januar 2020 at 00:19
    OT

    Protokollarische Begrüßung zwischen Merkel und Putin im Kreml
    https://youtu.be/Df_k87RHVOs?t=14

    Knaller…“Da ist er..“ ..“Ich wollte Ihn nur zeigen, da ist unser Außenminister“ (Irgendwo in der Ecke abgestellt, wie so n Köter) ?

    @gonger 12. Januar 2020 at 01:28
    Ich hau‘ mich wech ! Da fehlt aber noch ein Köter im Video: Der von Putin wie beim letzten Mal. Braver Hund! Fass!

    HAHAHA. Hochprofessionell, die Zonenmastgans ( (c)eule 54)

    https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/30700/86/307008602.jpg

    Putin: Ich wusste nichts von Merkels Hundeangst HAHAHA.
    ***https://de.sputniknews.com/politik/20160111307005411-Putin-wusste-nichts-von-merkels-hundeangst/

  36. 2006:

    Putin schenkte Merkel diesen Hund
    Diesen niedlichen Plüschhund bekam die Kanzlerin von Gastgeber Putin zum Abschied aus Moskau geschenkt.
    Der russische Präsident – selbst ein Hundenarr – weiß: Merkel wurde als junges Mädchen von einem Hund gebissen, hat seitdem Angst vor den Vierbeinern.
    Das Kuscheltier (schwarz-weiß, sieht aus wie ein Husky-Schlittenhund) solle ihr helfen, ihre Furcht zu überwinden, so Putin mitfühlend.

    https://www.bild.de/news/2006/hg-merkel-hund-geschenk-60114.bild.html

    2007:

    Putin: Ich wusste nichts von Merkels Hundeangst

    (…)Treffen des Kremlchefs mit Merkel im Jahr 2007 in Sotschi war keine Ausnahme: Koni ging ins Zimmer und erschreckte die Kanzlerin. Merkel hat Angst vor Hunden, (…)
    https://de.sputniknews.com/politik/20160111307005411-Putin-wusste-nichts-von-merkels-hundeangst/

    😀 😀 😀

  37. @gonger & @Viva

    Putin hätte noch, „Wo denn?“ fragen sollen. Und dann..“Spaaaß!“

    Richtig schön auflaufen lassen…

  38. gonger 12. Januar 2020 at 01:17
    Sonne- 12. Januar 2020 at 00:36
    Auch in Bayern hat das Grauen ein Gesicht (und einen Namen dazu)
    Alle Orte in Bayern mit mehr als 200 Einwohnern sollen nach dem Willen der Grünen von 5 Uhr früh bis Mitternacht stündlich an den öffentlichen Nahverkehr angebunden sein – mit Bus, Bahn, Sammeltaxis oder anderen neuen Formen der Mobilität. // Katharina Schulze bzw die Grünen, Januar 2020
    ———–
    Kleine Dörfer/Weiler mit Sammel- bzw. per Telefon oder App vorzubestellenden Anruftaxis zum Nahverkehrstarif / Verbundtarif anzubinden, die nur dann fahren wenn auch Bedarf besteht: Was spricht dagegen? Das ist besser als wenn leere Züge oder Standart-Busse heiße Luft durch die Gegend schaukeln.

    Ich sehe das wie gonger.
    Da ich aber selber im Schichtwechseldienst und Personenfernverkehr tätig bin, daher schon mal das Haus um 2.30 Uhr verlassen muß, oft auch um selbe Zeit erst wieder nach Schicht daheim einrücke, je nachdem, finde ich die Forderungen der Grünentante schon wieder zahnlos und dekadent.
    Nicht jeder Leistungsträger und Wertschöpfer hockt in einem stickigen Büro!

    Ich werde weiterhin meinen DieselCayenne zu unmöglichsten Zeiten anlassen und abstellen, sollte ich das nicht mehr dürfen, stelle ich meine Werktätigkeit mit sofortiger Wirkung ein.

    Gesund bleiben in einem kranken Land, – Herausforderung genug!

  39. Nabend. Die Beliebtheit unserer Göttlichen kann man an zweierlei ablesen (und zugleich enttarnen, wie Infratest Dimap, Forschungsgruppe Wahlen, Forsa etc. das Volk nach Strich und Faden belügen)
    1.: Ihr Andackeln bei Staatsmann Putin, genauer: Die Kommentare! Gefühlte 99% sind gegen Merkel und ihren billigen NATO-Strichjungen und Außenmini Maas
    https://www.youtube.com/watch?v=Df_k87RHVOs&feature=youtu.be&t=14
    2.: Ihre Neujahrsansprache 2020. Gibt es bei mehreren Medien. Mal auf die Daumen achten. Immer mindestens 1:4 gegen sie. Kann auch schon mal 1:10 sein
    Und die Lumpenmedien wollen uns verkaufen, die Alte seie die beliebteste Politikerin Deutschlands? Die haben gestern auch die 99% der SED verkauft. Lügenpresse!
    ————————————
    VivaEspaña 12. Januar 2020 at 00:59

    OT

    LESEN, bevor der Löschfuzzi zuschlägt:

    *https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g187323-d2554537-Reviews-Ristorante_Cinque-Berlin.html
    ————————————————-
    Super Aktion. Wird aber garantiert gelöscht. Wobei ich Meuthen mittlerweile extrem kritisch sehe, der hat nämlich gegen die Anti-SWR-Demo einiger hervorragender AfD-Politiker (Stefan Räpple, Dirk Spaniel, Dubravko Mandic) agitiert, dieser überhebliche Professor. Klonovsky ist in Ordnung, aber Meuthen ist wirklich eine Pest, seit etwa einem Jahr. Zu großes Ego oder CDU-U-Boot?
    ———————————————–
    „DC“ bringt es auf den Punkt: Der Staatsfunk muss weg
    *https://www.youtube.com/watch?v=wvB9UBc36XY
    *https://www.bitchute.com/video/7FB471U9WQhE/
    Zuletzt: Was für eine F.tze!
    https://twitter.com/V_Brueggemann/status/1215695607563681793?s=20
    die Redakteure und Redakteurinnen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk sind nicht überzahlt, die Redakteurinnen und Redakteure fast überall anders sind unterbezahlt.
    (Wurde abgesondert von Veronique Brüggemann, Feministin, Relotiusblatt)

  40. OT:
    Nachdem das ewige CDU-Großmaul Krause wieder mal rausgeflogen ist können wir uns an Metallgestänge und Stempelkissen Toni Trips und dem Neger „Prince“ Damien erfreuen? Wobei diese Tripper wohl „Antonia Komljen“ heißt. Immerhin nicht Hofreiter.
    Kannte keinen von denen, aber bin auch normalerweise nicht mit Trash befaßt.

  41. Letztes OT für heute:
    Umbenennung von Straßen in Berlin-Wedding für Neger: Widerspruchsbescheide der Stadt verhängen illegalen Strafen gegen arme Rentnerinnen, weil sie ihre Straßennamen vor den Bilderstürmern erhalten wollen
    https://www.bz-berlin.de/wedding/14827-euro-strafe-weil-wir-unseren-strassennamen-behalten-wollen
    Verantwortlich:
    buergeramt@ba-mitte.berlin.de
    (030) 9018-20
    (Bei expliziter Kritik empfiehlt es sich, den Tor-Browser oder ein freies öffentliches WLAN ohne Anmeldung – nicht das eigene – zu verwenden)

  42. OT Cinque

    Bewertet heute
    Mehrere Haare im Essen
    In meiner Pasta fand ich mehrere Haare.
    Leute, das geht garnicht!
    Ekelhaft. Ich mßte die Behörde informieren. Die kümmern sich jetzt darum.

    Besuchsdatum: Dezember 2019
    Preis-Leistungs-Verhältnis
    Service
    Essen
    Stellen Sie hanswT400IK eine Frage zu Ristorante Cinque
    1 Danke, hanswT400IK!

    https://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g187323-d2554537-r738538611-Ristorante_Cinque-Berlin.html#

    https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g187323-d2554537-Reviews-Ristorante_Cinque-Berlin.html

    😀 😀 😀

  43. Fast niemand in Deutschland will oder braucht eingeschleuste Neger, Araber, Türken, Zigeuner und Afghanen.
    Und vor allem auch keinen Islam!

    Die Medien aber berichten täglich im Auftrag linksgrüner Politiker genau das Gegenteil!

    Folglich sind die Medien in Deutschland nicht der Spiegel der Gesellschaft, sondern der Spiegel linksgrüner Politik!

    Und millionen Deutsche fallen darauf herein! 🙁
    Besonders zur großen Freue unserer dicklichen Zonenmastgans!

  44. Aktuelle FAKE-NEWS:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204944740/Proteste-in-Teheran-Wir-sollten-an-der-Seite-der-jungen-Iraner-stehen.html

    Völlig vergessen wird dabei, dass Soleimanis Tod zwar eine Eskalation war, aber trotz allem nur ein einzelner Gegenschlag nach vielen Angriffen Irans. Wie aber ist die Reaktion, wenn Irans Flugabwehr 176 Unbeteiligte tötet, darunter mehrere Deutsche?

    Wenigstens wird der Unsinn in den Kommentaren berichtigt:

    „Beim Flugzeugabsturz sind keine Deutschen ums Leben gekommen. Eine afghanische Frau mit ihren zwei Kindern die in Deutschland Asyl bekommen haben und eine Iranerin die in Deutschland arbeitet.“

    #LÜGENPRESSE

  45. in den sozialen Medien jammert derzeit ein Georg Restle, Redaktionsleiter Monitor (ARD).
    @georgrestle
    „Jeder darf den ÖRR kritisieren. Wenn ein Ministerpräsident (!) allerdings fordert, die finanzielle Sicherheit von Redakteuren einzuschränken und damit Kampagnen zur Schwächung des ÖRR befeuert, muss er sich schon fragen lassen, ob er die Rundfunkfreiheit verstanden hat.“
    ——————————————
    antwortet ihm einer:

    Traut euch – stellt euch dem Wettbewerb!
    Ihr müßt doch keine Angst haben, wie das Kaninchen vor der Schlange 🙂
    Ihr seid die Besten, von euch kommt die Wahrheit, die reine Wahrheit u nichts als die Wahrheit, deshalb wird jeder euch abonnieren.
    Weg mit #GEZ weg mit #Zwangsgebühren

  46. Grauer_Wolf 12. Januar 2020 at 08:23

    in den sozialen Medien jammert derzeit ein Georg Restle, Redaktionsleiter Monitor (ARD).
    @georgrestle
    „Jeder darf den ÖRR kritisieren. Wenn ein Ministerpräsident (!) allerdings fordert, die finanzielle Sicherheit von Redakteuren einzuschränken und damit Kampagnen zur Schwächung des ÖRR befeuert, muss er sich schon fragen lassen, ob er die Rundfunkfreiheit verstanden hat.“
    ——————————————
    antwortet ihm einer:

    Traut euch – stellt euch dem Wettbewerb!
    Ihr müßt doch keine Angst haben, wie das Kaninchen vor der Schlange ?
    Ihr seid die Besten, von euch kommt die Wahrheit, die reine Wahrheit u nichts als die Wahrheit, deshalb wird jeder euch abonnieren.
    Weg mit #GEZ weg mit #Zwangsgebühren

    Der Restle hat früher für den Linksextremistischen Kleinsender Radio Dreiecksland gearbeitet, dass ist sowas wie der Nazisender Radio Germania, bloß für Linksextremisten.

    Scheinbar träumt dieser Restle, der hoffentlich bald aus dem öffentlichen Rundfunk verschwindet davon, berechtigte Kritik der Bürger unter Strafe und Repression zu stellen, so wie es in der DDR üblich war.

    Restle ist gerade dabei den Bogen weit zu überspannen.

    Man wird mehr als nur ein Auge auf ihn werfen, gerade wegen seiner früheren Tätigkeit bei Radio Dreiecksland.

  47. @ VivaEspaña 12. Januar 2020 at 02:00

    (…) Putin: Ich wusste nichts von Merkels Hundeangst

    (…) Treffen des Kremlchefs mit Merkel im Jahr 2007 in Sotschi war keine Ausnahme: Koni ging ins Zimmer und erschreckte die Kanzlerin. Merkel hat Angst vor Hunden, (…)

    Respekt vor Hunden, wie vor jedem anderen Tier, darf und sollte man haben. Wer aber eine geradezu panische Angst vor Hunden hat, dem wird wohl nicht umsonst ein bösartiges und verschlagenes Wesen nachgesagt.

  48. Es stimmt fast alles, Herr Renner. Bis auf eines. Das ist diese Entschuldigung dieses Buhrow. Schließlich ist es doch so, das dieser Herr nicht von diesem „Umwelt-Sau“-Lied überrascht wurde. Das nehme ich ihm nicht ab. In seinem Sender geht es seit Jahren so zu. Schauen Sie mal die Kebekus (oder wie die heißt), den Becker mit seiner Comedy (oder wie immer man das nennen will). Da ist aber auch nicht ein Wort gegen die Einheitspartei dabei, aber ständig gegen die AfD. Es geht nicht mehr darum zugespitzte, überzogene, satirische Vorträge über Politik etc. zu bringen. Wollte der WDR das, hätte er in seinem Musterland genug zu tun um 48 h am Tag zu senden. Aber dann würde ja die Politik der Einheitsparteien angesprochen. Und dieser Sender hat nicht den Mut dazu und suhlt sich lieber in seiner arroganten Links-Besser-Welt. Hat man denn von denen jemals gehört wie ein Deutschland nach ihrem Gusto überhaupt aussehen würde und wie es funktionieren würde ? Da brauchen die Mitarbeiter des WDR einfach nur mal mit dem Zug eine kleine Rundreise in NRW zu machen. Und dann sollten sie während dieser Reise alle 5 Minuten darüber reflektieren wer ihnen ihr übertrieben hohes Gehalt zahlt und wer von den anderen (jüngeren) Fahrgästen in Zukunft ihre Gehälter bezahlt. Zwischendurch können sie sich mal die Städte in NRW entlang der Ruhrschiene ansehen und wer von denen dazu fähig ist einfach mal 20 Jahre zurückzudenken um wieviel besser das Ruhrgebiet da ausgesehen hat, kann mal darüber reflektieren wer in den letzten 20 Jahren regiert hat. Die AfD ?

  49. Medien – Spiegelbild oder Zerrbild der Gesellschaft?
    *
    Medien selbst sind ein „unverzichtbares Werkzeug“ der gezielten Meinungsmache.
    Eingesetz wird es immer dort, wo man hinsichtlich des mehrheitlichen Befolgens von Proklamationen der Herrschenden durch besagte Gesellschaft, noch „gewisse Zweifel“ hat.
    Medien, bzw. Meinungsmacher-Werkzeuge sind keineswegs neu, sondern nur immer zeitgemäß!
    Beispielsweise kam der erfolgreichen „Meinungsmache zur Legitimation der Hexenverfolgung“ zugute, dass der Hexenhammer (1486 in Speyer veröffentlicht und bis ins 17. Jahrhundert hinein in 29 Auflagen gedruckt), Gutenberg zuvor den modernen Buchdruck als zeitgemäßes Meinungsmacher-Werkzeug erfand.
    *
    Aktuell besteht die Sorge „der aktuell Herrschenden im Erfinderland des Hexenhammers“ (u. a. ) beispielsweise darin, dass ihre Proklamationen zur widerspruchslosen Akzeptanz von legaler, illegaler, scheißegaler Zuwanderung, durch besagte Gesellschaft doch noch nicht so wie erwünscht befolgt wird.
    Nicht unbegründet, wie man das anhand des per facebook- medium geteilten „Gleichnises“…
    „Wir sind EU-Bürger“ „und wir sind Vegetarier“
    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/facebook-post-104~_t-1578672610392_v-16to7__retina.jpg
    …des Kasseler CDU-Politikers „Jörg Hildebrandt“ jüngst mit „Entsetzen“ entnehmen konnte.
    Entsetzt, aus Sicht seiner, ihm derzeit Beherrschenden. Zumal dann, wenn es die (dank gleichen Parteibuch) ihm Beherrschende, als „noch existentes Spiegelbild“, und nicht als dem ihm, von ihr untergebenen systemtreuen Staatsmedien, gerades noch soeben als zugestandenen „Zerrbild der Gesellschaft“ lesen muss!

  50. Linkophob 11. Januar 2020 at 21:40
    Stimme Ihrem Kommentar zu!
    Unsere Systemmedien sind zu sehr von Linksextremen durchseucht, deshalb ist eine Reform gar nicht möglich. Es muss einen Neuanfang geben und zwar mit dem von der AfD angedachten neutralen Bürgerrundfunk.
    Für die Finanzmafia sind die Medien die wichtigsten Instrumente. Es geht darum, das Volk so zu belügen und zu verblöden, dass sie die Realität nicht mehr erkennen.

  51. Das Versagen der privaten Leitmedien, der Justiz und anderer Staatsorgane ist nicht die Ursache sondern die Folge einer schon seit langem laufenden Entwicklung zu einer sozialistische Diktatur analog der DDR.
    Der Staatsapparat zementiert seine Macht und seine Privilegien. Da die hochgradig gepamperten Staatssender Teil des Staatsapparats sind, sind sie natürlich pro sozialistische Diktatur, aktuell grün angestrichen.
    Die privaten Leitmedien haben Angst oder sie spekulieren auf staatliche Subventionen (das kommt ja demnächst) und wollen ihre privaten TV-Sendelizenzen erhalten. Voraussetzung ist natürlich eine servile Berichterstattung.

    Das ganze System gehört radikal entstaatlicht.
    * Die GEZ finanzierten Staatssender gehören komplett aufgelöst, das Personal entlassen. Keine Staatssender. Die Frequenzen gehören am freien Markt versteigert. Ich brauche keine Bevormundung durch parasitäre Staatssender.
    * Keine Subventionen für private Medien.
    * Das Internet darf nicht angetastet werden.
    * Uneingeschränkte Meinungsfreiheit und Pressefreiheit; gesetzliche Regelung wie in den USA.

    Nach kurzer Zeit würde der Markt dafür sorgen, dass sich eine vernünftige Berichterstattung durchsetzt.
    Die Forderungen widersprechen nicht dem Wortlaut des GG. Fragwürdige Urteile des Verfassungsgerichts kann man durchaus revidieren.
    Mir ist natürlich klar, dass solche Forderungen illusorisch sind. Es hängen zu viele Staats-Schmarotzer am System. Außerdem lassen sich die Bewohner von Dummland sowieso alles gefallen.

  52. Haremhab 12. Januar 2020 at 12:26

    Greta macht mehr Druck auf Kaeser. Seit wann bestimmen ewig 16-jährige über einen Konzern in Deutschland?

    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1216273614493880321
    —————————
    Erstens hat sich das der Suppenkaeser selbst eingebrockt, indem er ausgerechnet der Millionenerbin aus blutigen Tabakmonopolgewinnen, die noch nie in ihrem Leben etwas geleistet hat, aber von Papi bezahlte Langstreckenflüge absolviert hat, indem er ausgerechnet dieser Nichtsnutzin einen Aufsichtsratsposten anbot, obwohl der als Vorstand gar nicht das Mandat dazu hat – Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe, den in diesem Falle völlig überforderten Vorstand zu kontrollieren. Seit wann darf der Kontrollierte seinen Kontrolleur aussuchen? Ist ja wie bei Merkels unter dem Sofa!

    Klar, daß der PR-geübte Thunberg-Konzern mit seiner Geldmaschine „we don’t have time“ den Suppenkaeser nicht mehr vom Haken nimmt. Da hilft jetzt nur noch, seitens der Aktionäre die Notbremse zu ziehen und den Vollversager „Joe Kaeser“, der in Wirklichkeit Josef Käser heißt und seinen Namen und seine Familie und sein Volk verleugnet, achtkantig zu feuern!

    Werden die anderen DAX-Firmen auch von solchen Idioten und Vollkoffern geleitet???

  53. Cinque Berlin: Die Kommentare bei Tripadvisor sind ne unsichere Sache. Ich hatte einmal einen echten Kommentar zu einem Restaurant in Regua/Portugal gepostet, das ich 2 Monate im Voraus reserviert habe und die ihren freien Tag nachträglich auf den Tag gelegt haben, wo ich zwischen 2 Zügen essen mußte. Nach ca. 2 Monaten wurde der Kommentar gelöscht, Tripadvisor hat mich nicht mal kontaktiert.
    Ohnehin ne merkwürdige Firma, Ferienwohnungen durch die sind überteuert (dieselben gibt es bei booking.com oder lokalen Anbietern deutlich günstiger) und deren penetrante Werbung und bei Android der Zwang, mit dem die vom Browser auf ihre App umlenken wollen haben dazu geführt, daß ich da nicht mehr kommentiere!
    Bleiben die Rezensionen bei Google Maps länger online?

  54. Die Demokratie mit demokratischen Mitteln untergehen zu lassen, ist demokratisch. Die Mehrheitsmeinung sieht nur keinen Untergang, sie stellt die Regierung.

  55. Wann hatten wir denn bitte in D. jemals ECHTE Demokratie?? Seit Jahrzehnten durften die Deutschen doch nur unter Bewachung im betreuten Sandkasten BRD Demokratie spielen. Die wahren Entscheider und ihre Handlanger in Politik Justiz, Wirtschaft, Kultur, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden… können es sich mittlerweile nur leisten, ihre totalitäre Fratze völlig offen zu zeigen… keine Notwendigkeit mehr, sich zu tarnen, zu verstellen und genug Apparatschikks, Günstlinge, Profiteure und Mitläufer- die hat es ja gerade in Deutschland ja schon immer en masse gegeben.

Comments are closed.