Auch das Hochwasser in Venedig im November nutzten Tagesschau & Co., um vor dem "Klimawandel" zu warnen.

Von KEWIL | In unserer aufgeblähten Zwangsgebühren-Staatsglotze und der gleichgeschalteten Presse ist alles grünrot versifft und nichts, aber auch gar nichts mehr objektiv und neutral – nicht einmal der Wetterbericht. Bei PI-NEWS haben wir früher öfters geschrieben, den Mainstream-Medien könne man höchstens noch Unfallnachrichten oder den Wetterbericht glauben, aber auch das gilt heute nicht mehr. Nehmen wir mal jüngere Ereignisse, die mit Wetter zu tun haben:

In Venedig gab es im November wieder Hochwasser, dieses Jahr ziemlich hoch, aber keineswegs ein historischer Rekord. Dabei hatten starke Winde wie üblich das Wasser aus der Adria in die Stadt getrieben, aber eben durch vertiefte, ausgebaggerte Fahrrinnen für die vielen Kreuzfahrtschiffe. Auch Venedigs Bürgermeister schwadronierte vom Klimawandel, weil er EU-Milliarden in den Stadtsäckel lenken will, aber der meiste „Klimawandel“-Larifari mit dramatischen Gummistiefeln kam natürlich aus Germania.

In der Schweiz, Östereich und Italien kam es seit Weihnachten zu mehreren Lawinenunglücken mit verschütteten Skifahrern – und das, obwohl es in den Alpen angeblich gar nicht mehr schneit. Egal, die deutsche Presse versuchte auch diese hundsgewöhnlichen Lawinen und Schneebretter dem „Klimawandel“ in die Schuhe zu schieben.

In Australien wüten seit Wochen Buschbrände. Viele Einheimische schieben das auch auf grüne Gesetze, die das vorsorgliche, breite Abholzen, auch für Brand- und Rettungsschneisen, inzwischen verbieten. Aber die grünen Trottel in unserer Journaille wollen die heißen Sommertemperaturen von 40 Grad plus sogar für die Entzündung der Brände verantwortlich machen. Feuer durch Klimawandel. Dabei braucht es Temperaturen von 200 bis 250 Grad Celsius, bis sich Holz selbst entzündet.

Selbstverständlich dürfen die Medien über Feuer, Wasser und Naturkatastrophen berichten, aber man hat von den dauernden aufgeblasenen Lügen der grünversifften Journaille die Schnauze voll, die jeden heruntergefallenen Stein mit dem Klimawandel in Verbindung bringt.

Dabei sind es nicht nur Unglücksfälle, auch der Wetterbericht und Statistiken selbst werden permanent auch in allen Lokalsendern nach oben manipuliert. Und egal, wie sich die Klima-Aktivisten im Staatsfernsehen neulich herausgeredet haben – noch vor zwanzig Jahren gab es keine dieser allgegenwärtigen feuerroten Wetterkarten schon bei 30 Grad Celsius, die uns alarmieren möchten.

Wer an diese Sorte „Klima-Notstand“ glaubt, und das tun viel zu viele, sollte sich nicht wundern, wenn er in einer Klimanazi-Diktatur aufwacht!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Natürlich ist der Wetterbericht eine höchst politische Agenda geworden. Nicht erst seit der CO2 Bepreisung.

    In Australien ist es weder heißer noch trockener geworden, es wurde im Gegenteil feuchter. Mit der menschengemachten CO2 Klima Erhitzung hat das 0,0 zu tun.

    Ach ja, wo hat sich eigentlich die menschengemachte Klimaerhitzung versteckt? Selbst das Met Office musste ganz offiziell zugeben, dass die 2010er Jahre kälter waren als die 2000er Jahre und die ganz offiziellen Satellitenmessung zeigen eine ständige Abkühlung der Erde seit Jahren!
    Das Kartenhaus der CO2 Katastrophe ist bereits in sich zusammengefallen. ich kann aber blind vorher sagen, dass 2020 wieder das heißeste Jahr aller Zeiten wird.

    https://wattsupwiththat.com/2020/01/04/australia-fires-and-misses/

  2. Es geht bei fast allem darum, die jeweiligen linksgrünen Narrative zu befeuern. Und jeder, der nur die Mainstream-Medien sieht, glaubt das alles, denn „alle“ berichten es ja. Dann muss es ja stimmen.
    Ein Kernziel der AfD oder von sonst einem „Rechten“ müsste es sein, eine breite mediale Gegenöffentlichkeit zu schaffen, die die breite, uninformierte, eher unpolitische Masse zu erreichen.

  3. Das linksgrüne Geschmeiß hat noch nicht realisiert, dass wir uns mitten im Eiszeitalter befinden (siehe Bild).

    Irgendwann, vielleicht schon jetzt beginnend, folgt wieder eine Warmzeit.
    Dann steigt vor allem der Meeresspiegel
    ca. 70 m höher als heute, weil dann das Eis auf den Polkappen schmilzt!

    https://www.google.de/search?q=klimageschichte&prmd=imsvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjK14H72uzmAhWFJlAKHXymAz4Q_AUoAXoECBEQAQ&biw=375&bih=553#imgrc=KMFl8u6aYDfCnM

  4. Achtet mal bitte auf Meldungen zum Wetter im Staatsfernsehen. Manchmal sagt dann der Sprecher, mitten in seinem Klimawandel-Beitrag: Das war heute der heißeste Tag seit – und dann kommt ein Datum aus Ende des 19. Jahrhunderts oder Anfang des 20. Jahrhunderts.

    In Japan war übrigens dieses Jahr der heißeste Juli seit 1889. 🙂

  5. Letztes Jahr hat mir ein Arbeitskollege eine ganz simple Manipulation der ARD-Zwangsgeldglotze gezeigt.
    Vor 10 Jahren zeigte die ARD das heiße Sommerwetter auf einer grünen Deutschlandkarte an, es lachte die Sonne, das Bild wirkte freundlich und strahlend. 2018 die exakt gleichen Temperaturen. Nur wurden diese diesmal auf einer glutroten Deutschlandkarte angezeigt, was uns suggerieren sollte, dass wir in der (Klima)- hölle leben. So kann ein und derselbe Sachverhalt (Temperaturen um die 30 Grad) auf zwei völlig unterschiedliche Weisen dargestellt werden. Durch die Farbgebung des Hintergrundes kann man Optimismus verbreiten oder aber Panik schüren. Natürlich steckt Absicht dahinter.
    Die Stasi wäre stolz gewesen auf diesen Abzock-Sender.

  6. Die Bundesregierung fördert E-Autos, damit wir von den Franzosen Strom aus deren Kernkraftwerken kaufen können!
    Erneuerbare Energien reichen dafür nicht aus!

    Na ja, die Franzosen müssen dazu natürlich noch ein paar neue Kernkraftwerke bauen.

    Aber das machen die Franzosen doch gerne!

    Geschäft ist Geschäft! 🙂

  7. ghazawat 5. Januar 2020 at 15:55
    Hier eine ganz gute Zusammenfassung. laut australischer Polizei wurde die überwiegende Anzahl der Buschfeuer absichtlich gelegt. meistens sicherlich in dem guten Glauben, damit vor der menschengemachten CO2 Katastrophe zu warnen…

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/01/gehen-die-waldbraende-in-australien-auf-den-klimwandel-zurueck/
    ———-
    Man nennt es auch „Wald-Dschihad“
    AUSLAND. RUSSISCHER GEHEIMDIENST
    Führt al-Qaida in Europa einen „Wald-Dschihad”? WELT, 03.10.2012
    https://www.welt.de/politik/ausland/article109609509/Fuehrt-al-Qaida-in-Europa-einen-Wald-Dschihad.html

    Bei der Anti-Immigrationspolitik, die Australien betreibt, wundert mich gar nichts mehr. In das Land, auf den Kontinent, sollen doch tatsächlich nur solche Personen kommen, die von Australien gewünscht werden.

  8. BenniS 5. Januar 2020 at 15:57

    Das nennt sich Framing. Ähnlich verhält es sich mit der Angstmacherei vor dem bösen CO2. Da werden Kühltürme gegen die untergehende Sonne fotografiert, so dass es aussieht, als käme dort haufenweise Dreck heraus. In Wahrheit ist es aber nur ganz normaler Wasserdampf, der in der Luft kondensiert. Auch Wolken am Himmel können, je nach Sonnenstand und Lichteinfall, schmutzig wirken.
    Wenn meine Freundin sagt: „Die Wolken sehen heute aber schmutzig aus.“, dann sage ich: „Nicht meckern, nimm einen Lappen und putze sie sauber!“

  9. Man muss sich nur mal den Focus Wetterbericht anschauen:

    Am 16.12.19
    Rossby-Welle erreicht Europa – und bringt Wintereinbruch im Januar
    …Dann kommt es zur Blockade des Jets und der Westwinde und kalte, arktische Luft kann von Norden nach Mitteleuropa fließen. „Wann genau das passieren wird ist noch nicht klar, aber spätestens Mitte Januar rechne ich mit neuer Kaltluft, vielleicht auch mit Schnee“, sagt Schenk…..

    https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/seltenes-phaenomen-rossby-welle-erreicht-europa-und-bringt-wintereinbruch-im-januar_id_11465322.html

    Dann Ende Dezember:
    Ätschi, es bleibt doch warm und jetzt ist der Indische Ozean schuld, vielleicht auch die Feuer in Australien.

    Gewitter-Pumpe über Asien hat drastische Auswirkungen auf das Wetter in Deutschland
    Die Monatsprognose für Januar 2020 hat sich über Weihnachten auf wundersame Weise geändert. Naja, ganz so war es nicht. Vielmehr ist das der Ausdruck einer großen Prognoseunsicherheit, denn der Polarwirbel sorgt erneut für ein Durcheinander.

    https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/polarwirbel-bleibt-stark-gewitter-pumpe-ueber-asien-hat-drastische-auswirkungen-fuer-das-wetter-in-deutschland_id_11499753.html?fbc=fb-shares&fbclid=IwAR2tZIGmXZQLe3nRGalyGr0a0mb13HNgz4AHj3pbNxDfcJc_JBKRHfI-8n8

    Ich empfehle Glaskugel, ist immerhin seriöser, als der Focus.

  10. Lügenschau geht hier schon lange nicht, weil Ard Zdf geflogen wurden.
    Der Login Screen ist mit dem neuen Rot Verlauf schlecht ablesbar! Stellt ihn doch auf AfD Blau um, geht dann besser mit der Weißen Schrift.

  11. KEWIL hat sich wohl zu viel mit KACHELMANN herumgetrieben!

    Dieser Kachelmann hat wirklich auf jeden schlechter Einfluss,
    wenn sogar KEWIL an die Wetterkarte glaubte, erst jetzt merkt, dass da was nicht stimmen kann!

  12. jeanette 5. Januar 2020 at 16:22

    Die Wetterkarte gilt als Trumpf im Poker um den Klimawandel.

  13. Das wäre alles kein Thema, wenn nicht die Bundesrepublik Deutschland ihre Steuer- und Förderpolitik auf einer schlichtweg nachweisbar falschen Annahme aufgebaut hätte.

    Aus dem Narrativ kommt sie nicht mehr heraus. Oder kann sich irgendjemand vorstellen, dass Frau Dr Merkel einmal sagt: „tut mir leid, wir haben die Energiewende und die Steuerpolitik auf falschen Annahmen aufgebaut, die wir schlichtweg nicht verstanden haben. Als Wiedergutmachung werde ich mein ganzes ergaunertes Vermögen stiften“

  14. Ergänzend dazu mit weiterführenden Links:

    Die Wahrheit über die Auslöser der Buchbrände in Australien:
    .
    1. Grüne Umweltpolitik!
    2. Brandstiftungen!

    Grüne Umweltpolitik – Zitat: „Australien brennt, weil die Politik der Grünen es verbietet, überflüssiges und totes Holz kontrolliert abzubrennen, wie die Aborigines das schon lange machen.“ (siehe auch Link Miranda Devine)
    https://www.danisch.de/blog/2020/01/04/gruen-nicht-klima-toetet/

    Brandstiftungen: Wenn’s beim Lügen brennt: öffentlich-rechtliche Klima-Propaganda geht weiter – Australien, Australien, Australien …
    https://sciencefiles.org/2020/01/04/wenns-beim-lugen-brennt-offentlich-rechtliche-klima-propaganda-geht-weiter-australien-australien-australien/

  15. diese ganze klima hysterie geht mir
    voll auf den sack. die wollen uns verunsichern, unsere kultur soll verbrennt
    werden, unsere wirtschaft muss kaputt,
    familien auseinander getrieben werden.
    unsere gesellschaft muss entwuerzelt werden damit wir unser land abgeben
    an horden von muslim und neger barbaren.
    was da in europa passiert ist einmalig in der
    weltgeschichte. das eigene volk wird belogen und verraten um eine gruen kommunistiche EUSSR zu schaffen.
    europa war zu erfolgreich fuer die elite,
    wir sollen umgevoelkert und zum sklaven
    fuer die elite gemacht werden.
    die werden dafuer alles tun und uns letzendlich alles wegnehmen, unsere geschichte, kultur, familie, wirtschaft, arbeit,
    auto, haus, essen, es wird alles verschwinden.

    hoffentlich haelt das hier noch etwa 3 jahre
    dan ziehe ich mit fruehrente um nach kuba, meine feau kommt von da.

  16. OT sry vielmals

    Südtirol Auto“unfall“

    „update“

    – Jetzt rudert man schon zurück:

    Fahrer war möglicherweise alkoholisiert

    Vorhin waren es noch 1,97 Promille.

    (ntv Laufbänder)

    Die Blutraute hat sich gemeldet über ihren Sprecher Spei-Bert:

    https://twitter.com/RegSprecher/status/1213823794558722048?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fvermischtes%2Farticle204769564%2FUnfall-in-Suedtirol-Busfahrer-versuchte-Fahrer-zu-warnen-sechs-Tote.html

    Was hat das zu bedeuten?
    Freut sie sich über tote Kartoffeln?

    Kein Name, kein Bild vom Fahrer.
    Ist Auto-Dschihad ausgeschlossen?

    Ich will das wissen.

  17. DEUTSCHE WETTERKARTE:

    Ist die Temperatur durchschnittlich, dann ist sie entweder zu warm oder zu kalt für die Jahreszeit.
    Ist die Temperatur sommerlich hoch, dann ist sie der Klimaerhitzung geschuldet.
    Ist die Temperatur kühl, dann ist sie die Bestätigung des Weltungleichgewichts.

    Regnet es mäßig, dann ist es ein Zeichen, das Dürre ankündigt.
    Regnet es stark, dann ist es das Resultat des abgeholzten Regenwaldes.
    Regnet es gar nicht, dann ist die Verschiebung der Erdachse betroffen.

    Schneit es, dann besteht nicht etwa Lawinengefahr, nein, dann ist das Wetter „durcheinander“ geraten wegen CO2.
    Schneit es im Winter nicht, dann ist das Wetter auch „durcheinander“ geraten wegen CO2.

    Gibt es Sturm, dann ist der Golfstrom daran schuld, die Erwärmung der Meere durch Plastikmüll!

    Gibt es Überschwemmungen wie in Venedig, dann nicht etwa weil die jahrhundertealten morschen Pfahlbauten ohnehin früher oder später im Meer versinken werden, nein, dann nur weil sich die Polare auflösen und die Kreuzfahrtschiffe zu viel Wasserverdrängung und zu viele Wellen verursachen.

    Gibt es Erdbeben, dann ist nicht etwa die Überbevölkerung daran schuld, das Hämmern und Schürfen, das Tracking nach Öl und Bodenschätzen, oder das Erdinnere selbst, nein es ist auch der Mensch, es sind menschengemachte Erdbeben, durch das Bellen der Hunde und die Erschütterungen der SUVs auf den Straßen ausgelöst!

    Bei Tschernobyl war man noch nicht so weit, man wusste nicht, dass das Durchglühen der Reaktorstäbe auch eine Folge der Erderwärmung war!

    DIE WETTERANSAGER und WETTERANSAGERINNEN müssen sich nur an die obige Vorgabe-Liste halten!

  18. deruyter 5. Januar 2020 at 16:08

    ,,,,Gewitter-Pumpe über Asien hat drastische Auswirkungen auf das Wetter in Deutschland,,,,

    Der Typ erzählt im Video von der Madden Julian Ozillation. Verlagerung von Tiefdruckgebieten vom Indischen Ozean in den Pazifik.
    Hier einmal ein Satfilm von heute, dass der Gewitterschwerpunkt gerade östlich von Afrika ist, also genau im Indischen Ozean und nix Wanderung Richtung Osten.
    MAN ACHTE AUF AUSTRALIEN !
    Teile Australiens, wo die Buschfeuer heftig wüten (Südosten), hatten heute schon Regen.
    Für die nächsten zwei Tage ist weiterer Regen vorhergesagt. Die deutsche Presse berichtet noch nicht !

    https://kachelmannwetter.com/de/sat/asien-australien/top-alarm-10min/20200105-1520z.html

    Steady rain in coming days to help Victoria’s fire fighters
    Steady rain over the next two days could help fire crews gain more control over massive blazes

    https://www.heraldsun.com.au/news/victoria/steady-rain-in-coming-days-to-help-victorias-fire-fighters/news-story/2788b5d8249a92b2a3471ed964dee6b4

  19. Zwischen Nachricht und Kommentar wird ja schon lange nicht mehr getrennt, bei ÖR & MSM.
    Warum sollte das beim Wetterbericht anders sein.

    Außerdem fällt auf, dass immer mehr Kuffnucken den Wetterbericht sprechen.
    Nirgends ist man vor denen sicher.

  20. Auch Radio kann man kaum noch hören. Alle par Minuten wird eine Manipulation eingestreut. Die Berieselung nervt ungemein.

  21. In 3,5 Mrd. Jahren scheint die Sonne ca. 40% heller (und heißer). Das wird Pipifax sein, gegen den heutigen (menschengemachten) Klimawandel.

  22. OT Südtirol

    „Ein vermutlich betrunkener Autofahrer“ (…) (n-tv Nachrichten)
    auf Laufband jetzt wieder 1,97 Promille

    NRW-Laschet tief betroffen, wirkte echt

  23. Wer sich für das Für und Wider des Klimawandels interessiert, kann schon seit längerer Zeit feststellen, dass der Wetterbericht nicht mehr dazu da ist, uns das Wetter der nächsten Tage zu vermelden, sondern um Panikmache zu betreiben. Letzten Sommer konnte man das gut feststellen, als die warmen Tage, die es jedes Jahr im Sommer gibt, als „Mörderhitze“ bezeichnet wurden. Jetzt wird beklagt, dass es keinen richtigen Winter gäbe, obwohl Schnee zu Weihnachten bei uns immer schon die Ausnahme war. Die Brände in Australien müssen auch als Beweis für den Klimawandel herhalten. Es ist wohl Tatsache, dass sie in diesem Jahr extrem schlimm sind und die vielen toten Tiere können uns nicht gleichgültig sein. Aber die Ursache der Brände kann man doch nicht so einfach generell mit dem Klimawandel abtun. Im „Focus“ gab es einen Bericht über die Stadt Jakarta in Indonesien. Nach der Überschrift liegt es am Klimawandel, dass die Stadt absäuft. Liest man den Artikel, was aber nicht jeder tut, erfährt man etwas komplett anderes. Die Stadt wurde auf extrem sumpfigen Boden gebaut, zudem wird ständig Grundwasser entnommen. Nicht der Anstieg des Meeresspiegels ist Schuld an den Überschwemmungen, sondern die Tatsache, dass die Stadt absackt! Wird aber nie so dargestellt!

  24. Die wettervorhersage der OR ist echt zum kreischen so schlecht.
    Schau mal auf BBC, das sind moderne wetterberichte.!

  25. Vor allem ist der Wetterbericht für die Tonne…tagtäglich ändert sich der Mist! (Immer etwas wärmer angegeben, als es dann tatsächlich ist)

    Im Mittelalter war der Wetterbericht präziser…

  26. OT
    Heilige Drei Könige

    Leere Krippen: Politaktion in NRW

    Politaktivisten haben aus Kirchen bundesweit zwei der drei Heiligen Könige aus den Weihnachtskrippen entfernt. Schwerpunkt der Aktion ist Münster, allein hier sind acht Kirchen betroffen. Ähnliche Aktionen gab es in NRW auch in Köln und Bielefeld.
    Die Gruppe, die sich als Künstlerkollektiv „Ausgegrenzt“ bezeichnet, will damit nach eigenen Angaben auf die gravierende humanitäre Notlage in Flüchtlingslagern aufmerksam machen. Sie kündigte an, die Figuren unbeschadet wieder zurückzubringen.

    https://mobiltext.wdr.de/111.html

    Immer weniger Sternsinger schminken sich schwarze Gesichter
    https://rp-online.de/panorama/deutschland/sternsinger-immer-weniger-schminken-sich-schwarze-gesichter_aid-48136267

  27. Bin Berliner 5. Januar 2020 at 17:17
    Vor allem ist der Wetterbericht für die Tonne…tagtäglich ändert sich der Mist***! (Immer etwas wärmer angegeben, als es dann tatsächlich ist)

    Im Mittelalter war der Wetterbericht präziser…

    ***Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich’s Wetter oder es bleibt wie es ist.

    Man kann auch einen Laubfrosch/Wetterfrosch nehmen.

    Wetterfrosch als Umweltsau:
    https://www.kunstnet.de/w4/27105/gross_winter.JPG

    Hahn und Laubfrosch belästigen einen wenigstens nicht mit Propaganda

  28. Tja, wenn Medienhuren wie Tom Buhrow und Genossen einen an der Propagandaglotze begrüßen ist es wie in der DDR, die nicht Westfernsehen (Internet) eingeschaltet haben:
    Man schaut vorsichtshalber aus dem Fenster, wenn die „Guten Morgen“ oder „Guten Abend“ sagen.

    Die hatten jahrelang Zeit, wahrheitsgemäß zu berichten, jetzt geht ihre Zeit zuende. Den 15.2.2020 zum Zahltag für die GEZ machen: Stecker ziehen!

  29. Die doofen Wetter-Weiber die das Wetter im TV „präsentieren“ dürfen finde ich unerträglich.
    Da wippen sie auf ihren Stöckelschuhen, drehen sich dann eitel nach rechts um ihren Busen in die zu präsentieren, meist sind sie angezogen wie Kanarien-Vögel, oder aus dem xxx-Gewerbe.
    Unerträglich.
    Man mag sich gar nicht vorstellen, wie die zu ihrem gutbezahlten Job gekommen sind.

  30. @ Wurzel 5. Januar 2020 at 16:47

    Auch Radio kann man kaum noch hören. Alle par Minuten wird eine Manipulation eingestreut. Die Berieselung nervt ungemein.

    Zum Glück bietet das Internet tausende von Streams, unmoderiert. Ich war früher mit Leib und Seele „Radiomacher“, aber damals herrschten noch andere Zeiten. Heute schaut man beim lieber live aus dem Fenster, um sich einen wahren Eindruck vom Wetter zu verschaffen.

  31. Früher bekam man seriös den Wetterbericht.
    Heute bekommt man die „Wetter-Show!“
    Weitere Erklärungen überflüssig.

  32. Über das Wetter kann man erst hinterher genau wahres sagen.
    Ganz anders ist das bei den Anhängern der einzigen „friedlichen Religion.“
    Und bei den homo stipids mus. aus Afrika.

    Bei denen weiss man schon beim Anblick, was sie vorhaben zu tun.
    Steht alles in ihren mörderischen Kampfbüchern Kouran + Scharia, mit deren Hilfe in unserer Heimat heiratsfähige neunjährige Mädchen
    zum fröhlichen Absingen von Liedern über den Genocid an unseren Alten
    verleitet werden.
    Beides verbietet unsere Verfassung!!!
    Die rotgrünrotschwarzen homo stupid europ/ari. stört das nicht.

  33. erich-m 5. Januar 2020 at 17:47

    Die doofen Wetter-Weiber die das Wetter im TV „präsentieren“ dürfen finde ich unerträglich.
    ————————–
    Also die Katja Horneffer finde ich schon sehr sympathisch, trotz Kurzhaarfrisur (ist nicht so meins).

  34. Gegen Ende der Ceausescu Diktatur in Rumänien wurde der Wetterbericht auch gefälscht.
    Bei Kälte wurden im Wetterbericht die Temperaturen nach oben korrigiert damit das Volk nicht so friert.
    Rumänien war so ruiniert, dass es nichts mehr zu heizen gab.

    Im Dummland fängt die grün-sozialistische-islamische Diktatur erst richtig an mit dem Ruinieren.
    Frieren bei Kälte ist allerdings auch bald angesagt, natürlich nicht für alle, und außerdem ist ja für eine guten Zweck. Da wir ja angeblich sowieso ein Klimaerwärmung haben, ist dann ganz praktisch, die Temperaturen in den Wetterberichten auch ein klein wenig zu korrigieren.

    Im Dummland braucht übrigens das parasitäre Regime keine Angst zu haben, dass etwas ähnliches wie 1989 in Rumänien passiert. Die Bewohner von Dummland halten still, bis in den eigenen Untergang.

  35. Radioheini 5. Januar 2020 at 17:48
    @ Wurzel 5. Januar 2020 at 16:47
    Auch Radio kann man kaum noch hören. Alle par Minuten wird eine Manipulation eingestreut. Die Berieselung nervt ungemein.
    ——————————————————–
    Am Freitag mittag kam auf B1 ca. 15x die Meldung:
    „Achtung auf der Autobahn München- Lindau -da werfen „junge Männer“ Steine auf die Autobahn.“

  36. Viper 5. Januar 2020 at 17:55

    erich-m 5. Januar 2020 at 17:47

    Die doofen Wetter-Weiber die das Wetter im TV „präsentieren“ dürfen finde ich unerträglich.
    ————————–
    Also die Katja Horneffer finde ich schon sehr sympathisch, trotz Kurzhaarfrisur (ist nicht so meins).
    ————————
    Jedem das Seine.

  37. Die Auswirkungen von normalen Wetterkapriolen wie Wirbelstürmen oder Überschwemmungen sind vor allem auch aufgrund der Bevölkerungsexplosion in den Shithole – Ländern immer schlimmer. Metastasenartig fresssen sich Siedlungen in Gebiete die vorher aus gutem Grund unbewohnt waren. Wenn dann die normale Überschwemmung kommt gibt es viel mehr Opfer als früher.

  38. Heutzutage wird doch jedes Wetter für den Klimahype missbraucht. Ob es regnet, schneit, warm oder kalt ist, alles hängt mit dem menschengemachten Klimawandel zusammen. So gut wie in jedem Wetterbericht ist diese Botschaft eingebaut. Die Deutschen sollen weich gekocht werden, damit sie ihre Geldbeutel öffnen.

  39. @ VivaEspaña 5. Januar 2020 at 17:25
    OT
    Heilige Drei Könige

    ###############################
    Bei 2/3 der fremdländischen Besucher wurde festgestellt, dass sie als König gar nicht politisch verfolgt werden.
    Der Asylantrag wurde deshalb abgelehnt und die Könige wieder ins Heimatland abgeschoben.
    Unklar, blieb, wer bleiben durfte.

  40. Ein Freund von mir kam 1982 bei einem Lawinenunglück ums Leben. Damals war das ein Unglück, heute wäre das eine Folge des Klimawandels .

  41. pro afd fan
    5. Januar 2020 at 18:00

    „. Die Deutschen sollen weich gekocht werden, damit sie ihre Geldbeutel öffnen.“

    Und sie werden höchst erfolgreich weichgekocht. Die Wenigsten versuchen sich überhaupt selber zu informieren. Das Thema ist durchaus komplex und die meiste Literatur in englischer Sprache.

    Und wenn selbst unsere von Gott geschenkte Königin der Herzen sagt, wir müssen ganz viel Geld in die Hand nehmen, damit unsere Enkelkinder noch ein Lebens würdiges Klima haben…

    Auch da denkt der überwiegende Teil, dass diese Physikerin es sicherlich besser weiß. Wer ahnt schon, dass sie völlig ahnungslos ist?

    Nein, das Framing war bisher höchst erfolgreich. Und egal was das Thermometer anzeigt, 2020 wird wieder „hottest year ever“. Es darf ja gar nicht anders sein…

  42. Es ist auffällig, dass sich die Systempresse genau sich an jenen Ländern abarbeitet, wo böse Rechte an der Regierung sind. Als unter dem Sozialisten Lula viel mehr Wälder in Brasilien gebrannt haben, haben sich die Relotius-Medien nicht im geringsten dafür interessiert. Auch als die Freunde des Sozialisten Morales die Wälder in Bolivien abgefackelt haben, interessierte das hier niemanden. Aber in Australien und Brasilien sind halt die bösen Rechten an der Macht.

  43. Erst vor ein paar Tagen hiess es, das letzte Jahr, wäre das 2wärmste seit Erfindung des Wettervorhermärchens gewesen.
    Leute, bemüht euch doch etwas mehr beim Lügen, selbst der letzte Volltrottel hat doch das vorletzte Jahr in Erinnerung, das war bereits das 2wärmste. Wie kanns dann sein, dass letztes Jahr, das an lediglich 2 einzelnen Tagen im Juli oder August, möglicherweise um Bruchteile eines grads wärmer war, wies vorjahr, an allen anderen Tagen aber wesentlich kälter, ebenfalls das 2wärmste war. Vielleicht zur Abwechslung mal das Allahwärmste, wie wärs mit dem Versuch?

    Joppop 5. Januar 2020 at 17:16; Lieber ITV, da sind die Mädels hübscher. Aber egal, die spinnen genauso rum wie unsere Wetterfröschinnen.

  44. Und was war das gestern erst für eine pro-iranische Propaganda im heute journal und in den Tagesthemen! Es wurden nur iranische Stimmen präsentiert, die amerikanische Sicht wurde dagegen, wenn sie überhaupt berücksichtigt wurde, nur verurteilt, während die Phrasen und Hasstiraden der Mullahs unwidersprochen wiedergegeben wurden! Neutrale Berichterstattung sieht anders aus! Die ÖR machten sich zum direkten Sprachrohr der iranischen Diktatur! Schande über Schande!

  45. Nachtrag:

    PI, das wäre einen eigenen Artikel wert! Pro-Iran-Propaganda in den ÖR! Gestern im heute journal (Kleber) und in den Tagesthemen (Pinar Allerlei).

  46. Die langjährige Chefredakteurin des WDR, Sonia Seymour Mikich, demonstrierte gestern direkt neben der Antifa. Das alles hat nichts mehr mit Journalismus zu tun, sondern ist Aktivismus auf Gebührenzahler-Kosten.

    Wer zusammen mit linksradikalen Schlägern demonstriert hat den Boden des GG schon verlassen. Teile des WDR agieren zwischenzeitlich offen mit linksradikalen Kreisen und werden zunehmend ein Fall für den Verfassungsschutz.

    Die Tagesschau hält ihre Kameras auf unbescholtene Bürger („Rechtsradikale“), während sie verschweigt, dass vermummte Antifa-Anhänger immer wieder friedliche Demonstranten angreifen.

    https://twitter.com/SoniaMikich/status/1213432248118251525

    https://www.facebook.com/hallomeinung/photos/a.148984686493621/180441463347943/?type=3&theater

  47. Jedes Wetter ist inzwischen „Klimawandel“. Der behauptete menschgemachte „Klimawandel“ ist zum Herrschaftsinstrument geworden, wie einst der behauptete liebe Gott. Was, du glaubst nicht an Gott? Kopf ab, Scheiterhaufen. Was, Du glaubst nicht an den Klimawandel? Her mit deinem Auto und zahle, zahle, zahle, zahle und iss kein Fleisch mehr und trink auch keine Milch du Klimasünder und Klimasau.

  48. Ich denke, das ist nicht das entscheidende Problem sondern nur ein Nebenkriegsschauplatz. Es gibt kein konstantes Wetter, denn das Klima befindet sich immer im Wandel. Vor gerade mal 15.000 Jahren war es 10 Grad kälter als heute und in den letzten 100 Jahren ist es halt nachweisbar gerade einmal etwas über 1 Grad wärmer geworden. Entscheidend ist, dass die Klimaleugner den Klimawandel mit dem angeblich menschengemachten Klimawandel gleichsetzen, also den natürlichen Wandel des Klimas leugnen.

    Das zu thematisieren, wird die linksgrünen Faschisten unter Druck setzen, genauso wie die Thematisierung der durch die Aktivität der selbsternannten Seenotretter in die hohe geschossene Zahl der Ertrunkenen diese Schlepperorganisationen in die Defensive getrieben hat, die zuvor diese Tatsache versucht haben zu verschleiern, indem sie euphemistisch von der aufgrund ihrer Schlepperhilfe sinkenden „Todesrate“ gesprochen haben, die mit steigender Anzahl von Ertrunkenden (!!) sinkt, weil dann umso mehr illegale Migranten von ihnen nach Europa gebracht werden können.

  49. Betrifft zwar Berichterstattungen über Afrika, spiegelt aber auch die ganzen unkorrekten und zusammengewurschtelten Beiträge der Medien wieder.
    (Ist eine pdf-Datei, 87 Seiten, über Afrika allgemein.)

    Dort Thema „Medien“ ab Seite 80
    5. Afrika as usual: Zur Struktur und Praxis der Afrika-Berichterstattung in deutschen Massenmedien.
    (Sorry, geht nur mit dem langen Link.)

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjMpf2Jru3mAhWFM-wKHRnFDn0QFjAAegQIAxAC&url=https%3A%2F%2Fwww.afrika-gibt-es-nicht.de%2Fapp%2Fdownload%2F15825524996%2FModul%2B02%2B%2B_Afrikabilder.pdf%3Ft%3D1522058351&usg=AOvVaw2CT_G0RceD9fQx8vaOI2iJ

  50. Ist ja auch schwer mit der deutschen Sprache …
    In den Abendnachrichten beim Wetterbericht hieß es:
    In Bayern -7° und an der Küste FAST 10° mehr … und es stand da 6°
    In Mathe hatte ich vor vielen Jahren mal mitbekommen, dass das dann 13° Unterschied wären. Bei der AussAgentur FAST 10° mehr sollten es nach deutschem Sprachverständnis weniger als 10 sein.
    Ist halt nicht jedermann gegeben.
    Den letzten Sommer fand ich, bis auf die 2-3 Tage mit den hohen Temperaturen , auch nicht so aussergewöhnlich; da war der 2’18er schon heftiger. Da bin ich zeitweise mit dem Gästebett in den Keller gezogen.

    Wie hier schon erwähnt: aus dem Fenster schauen und selbst sehen was draußen so los ist 😉

  51. AussAgentur sollte natürlich Aussage sein … Was immer die Korrektur sich dabei gedacht hat 😎

  52. @eule54
    Die Förderung von Elektroautos ist natürlich Schwachsinn. Subventionen gehören endlich abgebaut.
    Wenn man alle Fahrzeuge auf einen Schlag auf Elektroantriebe umstellte, wird es in der Tat nicht genug Strom in Deutschland geben. Nur die Franzosen stoßen schon heute an die Grenzen ihrer veralteten Kraftwerke. Der Strom dort ist hoch subventioniert und daher spottbillig. Denn in Frankreich wird auch vielfach mit Strom geheizt. Das führt schon seit einigen Jahren an sehr kalten Tagen dazu, dass Frankreich massiv (regenerativen) Strom aus Deutschland importieren muss. An heißen Sommertagen, müssen die Atomkraftwerke ihre Leistung reduzieren, da nicht ausreichend Kühlwasser bereitsteht. Gleichzeitig steigt der Energiebedarf durch eine Vielzahl an Klimaanlagen an. Konsequenz: Es wird massiv (regnerativer) Strom aus Deutschland importiert.
    Dazu kommt, dass in den kommenden 10 bis 15 Jahren einige Atomkraftwerke stillgelegt werden müssen, da sie ihr Lebensende erreicht haben. Für Neubauten steht aber nicht ausreichend Geld zur Verfügung, da die Strompreise zu niedrig sind. Ich weiß nicht, ob der Weg, den die Franzosen gehen, da so nachhaltig ist. Unabhängig von der Frage, was man mit dem Atommüll macht.
    Wäre der Atomstrom in Deutschland nicht ebenfalls massiv subventioniert, wäre er wahrscheinlich schon seit Jahrzehnten nicht mehr wettbewerbsfähig.

  53. Ich muss immer wieder feststellen das die echten Temperaturen um 2-3 Grad tiefer sind wie die die gemeldet werden.Klar die CO 2 Abzocksteuer für die Umvolkung muss durchgesetzt werden dazu wird jede Lüge gebraucht.

  54. Ja leider erinnert der Wetterbericht immer mehr an das Ceauscesau Regime -hier wurden auch gern mal etwas höhere Temperaturen gemessen wegen der links ausgerichteten Heizmittellage …bzw es waren erst gar eine Kohlen (heute Windräder welche angeschlossen sein sollten ) vorhanden …
    Absolut sinnvoll ist es die deutsche Autoindustrie runterzufahren …wenn man rotgrün schnell loswerden will ,ein gutes Mittel …ansich alles eine Frage der Zeit bzw der Manipulation des Staatsfunkes (da möcht ich nicht mit tauschen -so geht eben wenn man Mitläufer ist und es dazu nichtmal merkelt …)

  55. Ich schaue keinen Fernseher mehr. Es ist alles linksgrün versifft.
    Zahlen tu ich auch nicht mehr, schon 3 Jahre.
    Sollen sie mich doch einsperren, Mir egal.

  56. … dabei könnte die Berichterstattung zum Wetter doch viel einfacher sein: Das ist kein Klimawandel… das ist die Hölle.

  57. OT

    Die Grünen & Co sind auch für die Ausbreitung widerlichster und gefährlichster Krankheiten verantwortlich. Stichwort: Gelber Sack.
    Die Gelben Säcke sind ein wahres Buffet für Ratten, da sich darin immer wieder Speisereste, Reste in Konservendosen, Joghurtbechern usw. finden. In Großstädten kommen die Behörden nicht, oder kaum noch gegen die zunehmende Rattenplagen an. Hat mir ein Kammerjäger erzählt. Rattenpopulation steuert mittels Nahrungsangebot. Je mehr sie zum Fressen finden, um so mehr Ratten gibt es. Nochmals. Stichwort: Gelber Sack.

Comments are closed.