Von MARKUS GÄRTNER | Selten zeigen zeitnahe Meldungen im direkten Vergleich so deutlich, was bei uns schief läuft: Die Zeitungen loben heute (30.1.2020), wie sich die Spitzen der GroKo stundenlang bis in die tiefe Nacht verausgabt haben, um Landwirte, Arbeitnehmer und die Autoindustrie mit frischem Geld zu überhäufen. Andere Themen seien vertagt worden, wird uns gemeldet. Und das soll heißen: die regierenden Politiker der sozialistisch gesinnten Einheitsfront in Berlin haben alles links liegen lassen, nur um uns glücklich zu machen.

Doch in Wahrheit heißt das Aussparen anderer Probleme als die, die jetzt mit kostenlosem Geld zugeschüttet werden: Die Bundespolitik ist zu einem Reparaturbetrieb ihrer selbst geworden. Probleme, die nicht gelöst werden können, werden vertagt, indem man viel Geld darauf wirft, Geld das dank der EZB nichts mehr kostet und die Politiker erfreut.

Was das für die Menschen draußen im Land bedeutet, kann man sich zwar ausmalen. Aber man muss es sich in den Regionalzeitungen mühsam an vielen Beispielen erschließen, aus Meldungen, die es oft nicht bis in den überregionalen Mainstream schaffen. In diesen Tagen sind das Zehntausende von Sparverträgen, die Sparkassen kündigen, weil die EZB mit dem Ende der Zinsen ihre Erträge aufzehrt.

Jetzt reichen sie das ganze Problem eben an die Kunden weiter. Und was macht die politische Kaste daraus? Sie hängt dem, der die biblische Geldschwemme künstlich erschaffen und in Umlauf gebracht hat, durch den Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz aus. Das wird morgen geschehen.

Doch schon gestern und heute leiden Sparer und Rentner – aber auch Millionen andere, die jetzt mangels Zinsen in teure und unsichere Anlagen investieren müssen – unter dieser unverantwortlichen Geldpolitik. Sie bläht ganz nebenbei eine ständig expandierende politische Kaste auf und pulverisiert die Ersparnisse der Menschen.

Aber noch immer steht auf dem Giebel des Reichstages: Dem Deutschen Volke.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

50 KOMMENTARE

  1. Es bekommen doch eh nur noch diejenigen diese BRD-Auszeichnung die gegen Deutschland (und die freien europäischen Völker) arbeiten.

    Wer für eine Zukunft des deutschen Volks (und der anderen europäischen Völker) kämpft wird in diesem Staat verfolgt. Der bekommt Besuch vom Staats(!)schutz und der Antifa.

  2. § 90a
    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

    Wer einem Volksschädling – nein, nicht das Wort ist böse, der Schädling ist es – den Verdienstorden des geschädigten Volkes um den Hals hängt, schändet den Orden und damit das Volk und seinen Staat.

    Aber was will man von einer Junta schon anderes erwarten, die durch den Besatz mit Che Steinmeier auch das Amt des Bundespräsidenten schändet.

  3. Wenn man was wissen will, muss man im Ausland lesen…

    OT
    Alexander Gauland (AfD): Hausdurchsuchung und Verdacht auf Steuerhinterziehung

    „…„Das Ermittlungsverfahren und die Ermittlungsmaßnahmen erachten wir als ungerechtfertigt und unverhältnismäßig“, erklärte der Pressesprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Christian Lüth, am Donnerstag zur Hausdurchsuchung beim AfD-Fraktionsvorsitzenden Gauland in einer Pressemitteilung, die der Sputnik-Redaktion vorliegt. Es handle sich bei den Vorwürfen lediglich „um einen Fehler in der Steuererklärung“ und um einen „reinen Verwaltungsakt“. Dies geschehe „aber automatisch, Herr Gauland hat hier keinen Fehler gemacht“, sagte der AfD-Pressesprecher bereits im März 2019 der Zeitung „taz“…“
    https://de.sputniknews.com/politik/20200130326397300-gauland-afd-steuerdelikt/

  4. nicht die mama
    30. Januar 2020 at 14:01
    § 90a
    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole
    ++++

    Unsere Zonenmastgans im vollgeschissenem Hosenanzug ist aber beim Verunglimpfen der Deutschlandfahne straffrei davongekommen!

    Weshalb überhaupt?

  5. Das System belohnt seine treuen Gehilfen.
    Für Pleitestaatenrettung, Bankenrettung und die Enteignung der Sparer bekommt Dragi seinen Judaslohn.
    30 Silberlinge für den Verrat am Volk.
    Der hätte auch im Reichssicherheitshauptamt Referat IV B 4 arbeiten können. Menschen ohne Gewissen mit Kadavergehorsam.

  6. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Hohe Belohnung ausgesetzt ❗

    ➡ Es wird ein (der) Chinese gesucht der im Bundestag niest.

    ➡ Verdoppelung der Belohnung, wenn er ebenfalls im EU-Parlament niest.

    ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

  7. Das regierende Politiker-Schweinsgesindel und ihre Vasallen kleistern sich gegenseitig voll mit Orden und Auszeichnungen!

    Welch ein widerliches Pack!

  8. Falls mal eingeschleuste islamische Vollidioten namhafte linksgrüne Politiker angreifen und ins Jenseits befördern, wird mein Bedauern ziemlich begrenzt sein!

  9. Ich nehme die tollen Preise und Orden in Buntland so ernst wie den Leninorden. Gilt auch für alle anderen Preise in der EU.

  10. Die moderne Form der Lehensherrschaft.
    Die Fürsten werden immer fetter und das Fußvolk muss darben!
    Irgendwann kam dann die Französische Revolution beendete die Ausbeutung!

  11. Es wird Zeit, dass sich die EUdSSR mal eigene Orden, Auszeichnungen und Ehrentitel zulegt, damit dieser Missbrauch ein Ende hat.

    Ich schlage den „Roten Helden der Enteignung“, den „Blauen Juncker der Umverteilung und Neuvergabe“, die „Goldene Abrissbirne am Band“, den „Ring der Macht“ und, als höchste zu vergebende Auspreisung, den „Platin-Stiefel im Genick auf Samt“ vor.

  12. lorbas 30. Januar 2020 at 14:21

    Ein Geschenkkorb von AliExpress tut`s unter Umständen auch.
    :mrgreen:

  13. Dieser aufgeblähte Reichstag muss mal erheblich verkleinert werden, diese Tagediebe bringen nur dummes Gesülze und sonst nichts. Ob wir die Ratschläge von Türken, Buschnegern, kreischenden Kurden und Türkenweiber und sonstige dahergelaufene in Deutschland brauchen, ist wohl mehr als fraglich.

  14. @ Placker 30. Januar 2020 at 14:06

    Klasse, danke für den Link mit den erhellenden Infos! Ostfernsehen sozusagen 😀

  15. Sudel-Ede 30. Januar 2020 at 14:52

    Die ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Abgeordnete des neunten Europäischen Parlaments, Katarina Barley, wird sich exakt morgen gegen Mitternacht mit „entweder mit britischen Verwandten und Freunden …betrinken …(sic!).

    https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-barley-zum-brexit-werde-mich-verkriechen-oder-mit-anderen-trauern/25489662.html?ticket=ST-127670-Az7mjcn4AdrxKYOhNMch-ap1

    Ich selbst werde werde mich zum genannten Zeitpunkt ebenfalls betrinken, aus Begeisterung darüber, dass die Engländer sich aus dem Völkergefängnis „EU“ befreit haben.

    Sollte es morgen zum genannten Zeitpunkt im Kontext des allgemeines Besäufnisses hier bei PI zu besonders albernen Szenen kommen (zum Ballspiel dass ich mit jeanette oder Vva das Dschungelcamp bespreche) so bitte ich die Anwesenden schon vorab um Entschuldigung!

  16. Was haben diese Fettärsche den besonderes geleistet, was derart würdigenswert wäre?
    Aber es war ja schon immer so, die größten Kriegstreiber bekamen die höchsten Auszeichnungen.
    Bestes Beispiel sind die Träger des Friedens Nobelpreises.

  17. Da muss ich gleich an das Ober-Schwein Napoleon in „Farm der Tiere“ denken. Der hat sich auch selbst einen Orden angeheftet. Zumindest in dieser Hinsicht gibt es wahrlich keinen Unterschied zum Kommunismus. Das Establishment beweihräuchert sich auch gerne und gegenseitig selbst.
    Man könnte fast meinen, dass sich die EU-Schranzen so gegenseitig und untereinander rückversichern. Jeder, der einen Orden empfängt, kann nicht mehr zum Verräter werden, denn sonst hätte er ja den Orden ablehnen müssen!

  18. Mario Draghi bekommt den Orden, weil er nicht so schlimm gehaust hat, wie Christine Lagarde das jetzt im Auftrag Frankreichs tun wird. 🙂

  19. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:43
    Placker 30. Januar 2020 at 14:06

    OT
    Alexander Gauland (AfD): Hausdurchsuchung und Verdacht auf Steuerhinterziehung
    +++Gauland +++Immunität aufgehoben+++Hausdurchsuchung+++
    Hausdurchsuchung? Wegen „Steuerfehler“?
    https://www.bild.de/politik/2020/politik/wegen-steuerdelikt-bundestag-hebt-immunitaet-von-afd-politiker-gauland-auf-67656594.bild.html
    ——-
    Das ist ein Vorwand, um bei der Durchsuchung anderes Material zu finden, das gegen die AfD genutzt werden kann. Deutschland verkommt zum Unrechtsstaat!

  20. Im Lügentv 2 berichtet man, dass Gauland nicht nachgewiesen habe , dass er mit seiner geschiedenen Frau tatsächlich noch so engen Kontakt habe , wie er angegeben habe und damit sich eine geringere Steuer erschlichen habe !!
    Man muss aber bedenken, dass die Familie total zerstritten ist und selbst die Kinder gegen Ihren Vater offen opponieren. Es handelt sich ganz offenbar um eine rein private Angelegenheit !
    Doch das ZDF nimmt darauf keine Rücksicht und stellt diese private Angelegenheit im Kontext mit der angeblichen Spendenaffäre von Meuthen , Gido Reis und Weidel !
    Man merkt , dass die staatlichen ÖR der AfD zur Hamburgwahl maximal schädigen wollen !!
    Je schlimmer diese Bande es treibt , desto fester ist mein Entschluss , immer wieder AfD zu wählen !!

  21. Sudel-Ede 30. Januar 2020 at 14:59

    dass ich mit jeanette oder Vva das Dschungelcamp bespreche

    Der Dschungel ist überall und immer aktuell:

    Kommentar:
    Tanja M.
    vor (…) Stunden
    „Ähnlich wie bei Sars soll auch diesmal ein Fischmarkt, auf dem auch wilde Tiere wie Hunde, Hasen und Schleichkatzen verkauft werden, der Ursprung des Virus sein. “
    Kann das Ding nicht auch aus dem RTL-Dschungelcamp eingeschleppt worden sein – ich meine, da isst man ja auch nichts anderes….

    https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-Drei-weitere-Faelle-in-Bayern-Verdacht-in-Bremerverhaven.html

  22. Zu @ Goldfischteich 20.01.2020 at 15:10
    Damit könnten Sie Goldrichtig liegen . Als Insider kann ich nur bestätigen , dass , wenn man jemand verdächtigte und Ihm aber nichts nachweisen konnte , dass dann ein alter Trick heran gezogen wurde um dennoch in seinem Haus zu gelangen ! Der Trick bestand dann darin , das Finanzamt zu einer Hausdurchsuchung zu veranlassen, obwohl der Verdacht aber auch gar nichts mit Finanzen zu tun hatte !

  23. Sudel-Ede 30. Januar 2020 at 14:59

    Hier schon mal vorab der offizielle Soundtrack zu dem von der ehemaligen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Kontext ihres für morgen intendierten Besäufnisses:

    Schrei nicht so laut Katarina, die Handschellen sind von Quelle!

    https://www.youtube.com/watch?v=KD_1Z8iUDho

  24. was ist mit gauland?

    „Die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main und das Bundeskriminalamt haben heute in Deutschland und Belgien großflächig 16 Büros, Wohnungen, Geschäftsräume und Anwaltspraxen durchsucht. Der Verdacht: Abgeordnetenbestechung in Deutschland und Belgien sowie Geldwäsche!
    Durchsucht wurden vor allem die Büros und die Wohnung der CDU-Bundestagsabgeordneten Karin Strenz (52) aus Wismar (Mecklenburg) und des ehemaligen CDU-Bundestagabgeordneten Eduard Lintner (75). “

    „Lintner soll, so die Staatsanwaltschaft, zwischen 2008 und 2016 insgesamt 4 Millionen Euro Schmiergeld über britische Briefkastenfirmen und baltische Konten aus Aserbaidschan erhalten haben. Zweck: Bestechung von Abgeordneten der parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE). Strenz soll insgesamt „mindestens 22.000 Euro“ angenommen haben.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/razzia-bei-cdu-abgeordneten-schmiergeld-krimi-um-deutsche-politiker-68492562.bild.html

  25. Sudel-Ede 30. Januar 2020 at 15:23

    Wieso sollte die Barley heulen oder sich besaufen?

    Die sitzt fett vollalimentiert mit ihrem deutschen Pass im Europaparlament und lacht sich ins Fäustchen.

    „Meine zwei Staatsbürgerschaften sind fester Bestandteil meiner Identität“, betont die SPD-Politikerin, „man würde ja auch niemanden zwingen, sich zwischen Vater und Mutter zu entscheiden.“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/zweite-staatsangehoerigkeit-wieso-der-doppelpass-solch-heftige-emotionen-weckt_id_6361372.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katarina_Barley

  26. Goldfischteich 30. Januar 2020 at 15:10
    VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:43
    Placker 30. Januar 2020 at 14:06

    OT

    zu VE at 14:58 Gauland

    Laut ntv geht es jetzt um einen fünfstelligen Betrag

  27. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 15:17

    Der Dschungel ist überall und immer aktuell

    Der Dschungel however ist nunmehr Deutschland:

    Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.

    https://de.wikiquote.org/wiki/Aydan_%C3%96zoguz

    Alexander Gauland however hat schon ausgesagt, dass man diese Dame nach Anatolien entsorgen sollte.

    Heute morgen standen die Bullen vor seiner Tür.

  28. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 15:33

    Dieser skank bitch ist nunmehr bewusst, dass sich ihr Glück bald wanden dürfte!

  29. Da wird bestimmt bald Kapitän Bedford-Strohm kommen:

    Flucht aus Libyen
    700 Menschen in Seenot

    Vor der Küste Libyens sind seit Freitag mehr Flüchtlingsboote unterwegs als im Winter üblich. Rettungsschiffe sind im Dauereinsatz.

    BERLIN taz | Eine für die Wintermonate hohe Zahl von Flüchtlingen und Migrant_innen ist in den letzten Tagen in Libyen in See gestochen. Die Initiative Alarm Phone hat seit Freitag Notrufe von zehn Booten mit rund 700 Menschen erhalten – insgesamt haben mindestens 16 Flüchtlingsboote mit rund 800 Menschen von der libyschen Küste abgelegt.

    Die meisten wurden von NGO-Schiffen gerettet, ein Boot erreichte aus eigener Kraft die Insel Lampedusa. Die maltesische Küstenwache brachte die Insassen zwei weiterer Boote in Sicherheit, um ein weiteres kümmerte sich die italienische Küstenwache. Mindestens zwei Flüchtlingsboote wurden von der libyschen Küstenwache aufgehalten, die Insassen zurückgebracht.

    Beteiligt an diesen Pushbacks hat sich erstmalig auch die türkische Marine. Das türkische Verteidigungsministerium meldete am Mittwoch, die Fregatte „Gaziantep“ habe 30 irreguläre Migranten_innen im zentralen Mittelmeer aufgegriffen und nach einer „medizinischen Unterstützung“ an das libysche Küstenwachenkommando übergeben. Die Türkei hatte kürzlich Bohrschiffe und Kriegsschiffe in die Gewässer vor Zypern geschickt.

    Eine neue Seegrenzen-Vereinbarung mit der libyschen Regierung in Tripolis gibt Ankara nach eigenen Angaben Zugang zu einem großen Bereich im östlichen Mittelmeer. Das Abkommen verstößt nach Ansicht Italiens und Zyperns gegen das Völkerrecht. Die souveränen Rechte anderer Länder würden in dem Pakt missachtet und er dürfe auf sie keine rechtlichen Auswirkungen haben, sagte am Mittwoch der italienische Außenminister Luigi Di Maio.
    Anklage gegen Kapitäne der „Mare Jonio“ fallengelassen

    Insgesamt 282 Schiffbrüchige von vier Booten wurden von dem spanischen NGO-Schiff „Open Arms“ bis Mittwochabend an Bord genommen. „Während in Libyen weiterhin Krieg herrscht, riskieren sie ihr Leben auf der Flucht“, beklagte die Hilfsorganisation. Am Donnerstagvormittag war unklar, wo das Schiff anlegen darf. Rund 77 Menschen aus 20 Ländern, die vom Rettungsschiff „Alan Kurdi“ der deutschen NGO Sea-Eye gerettet wurden, konnten hingegen am Mittwochabend in Malta an Land gehen. Marineschiffe des Inselstaates hatten die Menschen zuvor übernommen.

    Sea-Eye forderte die Europäische Union auf, sich auf einen Mechanismus zu einigen, der dafür sorgt, dass nicht über die Ankunft eines jeden Rettungsschiffs einzeln verhandelt werden muss. Denn auf dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge harren derzeit tagelang aus, bevor sie in Europa an Land gelassen werden.

    Am Samstag hatte Italien zugelassen, dass das Rettungsschiff „Ocean Viking“ mit 403 Geretteten an Bord in den Hafen von Taranto in Süditalien einlaufen darf. Derweil ließ die Staatsanwaltschaft von Agrigento in Sizilien die Anklagen gegen zwei Kapitäne fallen, die im März 2019 mit dem Schiff „Mare Jonio“ 50 Menschen gerettet hatten. Gegen die beiden war wegen „Beihilfe zur illegalen Einwanderung“ und „Missachtung eines Befehls eines Militärschiffs“ ermittelt worden. Sie waren entgegen einer Anweisung der Küstenwache mit den Geretteten an Bord in den Hafen von Lampedusa eingefahren.

    https://taz.de/Flucht-aus-Libyen/!5660967/

  30. Nachtrag zu at 15:57

    Die Skunks, auch Skunke, umgangssprachlich Stinktiere (Mephitidae), sind eine Familie der Raubtiere. Die zwölf Arten dieser Gruppe leben vorrangig auf dem amerikanischen Kontinent; genetische Untersuchungen haben auch die Zugehörigkeit der südostasiatischen Stinkdachse zu dieser Gruppe bestätigt. (…)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Skunks

    Hat man die südostasiatischen Stinkdachse schon auf Corona-V geprüft?
    Kann man die auch essen?

  31. Man kann natürlich wütend sein, aber logisch verhält es sich folgendermaßen:

    Der Punkt an dem dem Zusammenbruch(theoretisch) hätte verhindert werden können war einmal, höchstens in der Vergangenheit. Grundsätzlich hätte das wohl aber auch zu Crashs geführt. Aber kann ich natürlich nichts zu sagen.
    Mittlerweile (und vermutlich seit Jahren) aber ist keine Umkehr ohne sofortigen Total-Crash mehr möglich. Insofern hat Draghi seit Jahren alles richtig gemacht (logisch gesehen), wenn man in Betracht zieht, dass er den Crash maximal strecken wollte. Bezahlt hat das natürlich der Bürger. Die Politik Draghis war auch keine Kunst, jeder Hilfsschüler müßte sie verstehen und durchführen können. Also das Prinzip, man muß natürlich die Instrumente kennen.
    Es ist auch Unsinn zu sagen, dass das nicht die Banken usw. getroffen hat. Einen Total-Crash kann immer nur der Bürger mit seinen Leben bezahlen. Und so wird das auf ewig irgendwie weiter gehen. Die Klima-Billionen werden den Crash vielleicht noch über dieses Jahr strecken. Aber der Bürger muß sie bezahlen und hat sie weniger im Portemonnaie.
    „Kritik“ bringt nichts, da es keine Alternative zum Crash auf Raten gibt, außer den Sofort-Crash. Aber man wird sehen welche asynchronen Ereignisse noch kommen und den Zusammenbruch in die Terrordiktatur herbeiführen.

  32. Ich halte den von Draghi und EZB gefahrenen Kurs
    zur Ausplünderung der deutschen Sparer nach meinem
    Rechtsverstandnis für eine kriminelle Handlung, die schon
    beinahe mafiöse Züge angenommen hat.

  33. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 15:57
    VivaEspaña 30. Januar 2020 at 16:01

    So kann man sich irren!

    Ab sofort erwarte ich hier aber auch zutreffende Wortwahl…

  34. In Diktaturen werden besonders die Helfer mit Orden belohnt. So war es immer z.b. in DDR, UdSSR, China etc.

  35. Die nächsten ‚verdienten‘ Anwärter sind höchst wahrscheinlich u.a. Christine Lagarde, Uschl von der Leine, Wolfgang Schräuble, Angie Murksel, der Bundespräser Steingeier höchstselbst und Guy Verhofstat – kurz: all jene, wo sich durch die Verursachung maximalsten Schadens am deutschen Volk hervor getan haben.

  36. Die Demokratie ist die schlechteste Regierungsform.
    Es ist die Herrschaft der Armen (finanziell wie geistig, Anmerkung von mir).
    Die beste Regierungsforem ist das Königstum!
    Das ist nicht von mir, sondern von Aristoteles, nachzulesen in seinem Buch „Politik“.

  37. Natürlich ist die Nullzinsphase für Sparer unangenehm. Was dabei aber gerne übersehen wird, dass der Steuerzahler auch massiv Geld spart. Abgesehen davon, dass Immobilienkredite fast nichts mehr kosten – inzwischen gibt es schon Kredit mit einem Zinssatz von 0,6 Prozent – spart der Staat massiv bei seiner Verschuldung. Das führt dazu, dass wir endlich Staatsschulden zurückzahlen können. Langfristig wird damit der Steuerzahler deutlich entlastet.
    Gleichzeitig lohnt es sich für Banken nicht mehr Geld bei der Europäischen Zentralbank anzulegen. Damit wird die Wirtschaft mit Krediten versorgt, die diese für ihr Wachstum braucht. Das sichert hier massiv Arbeitsplätze. Leider fehlen nur ausreichend Bewerber für die offenen Stellen. Leider sind sich viele Arbeitslose zu fein, arbeiten zu gehen, obwohl sie durchaus könnten.

  38. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:58
    Placker 30. Januar 2020 at 14:06
    Es gehe um (…) Insgesamt also um die 6000 Euro.“
    https://de.sputniknews.com/politik/20200130326397300-gauland-afd-steuerdelikt/
    ……………………………………………………………………………………………………………….
    was ist dieser Vogelschiss schon gegen die 20 Millionen, die die CDU damals auf
    schweizer Konten verschwinden ließ.
    Unser pleulender Kofferträger wird sich noch gut und schmerzlich
    erinnern.
    Und was ist dieser Vogelschiss schon gegen die Milliarden die politische
    Fachspasten im Buntestag jedes Jahr versenken.
    Es wird Zeit das Köpfe rollen im bunten Haus, raus mit bildungslosen,
    mit Studienabbrecher, mit Berufslosen, die Dr. Titel Betrüger, und die
    nie im Leben je einen Handschlag gearbeitet haben. Ach ja, die
    halbtoten, die ja eh schon bald nicht mehr dabei sind.

  39. Grotesk. Früher gab es die Orden für die Verteidiger des Vaterlandes (Ernst Jünger, Pour le Mérite), heute für die Zerstörer.

  40. Diesem Draghisack würde ich persönlich in den Arsch treten wenn ich könnte, alleine meine Lebensversicherung verlor von Jahr zu Jahr an Kapital.
    Und diesen Steinheini sollte man auch besser in den Steinbruch schicken.

Comments are closed.