Es ist soweit: Unsere Jury hat eine Vorauswahl für das „Wahre Unwort des Jahres 2019“ getroffen. Sie können jetzt abstimmen, ob eines der bisherigen Favoriten oder eines der von Lesern neu hinzunominierten gewinnen soll.

Ingesamt gingen auf PI-NEWS und Journalistenwatch 255 – teils sehr kreative – Nominierungen ein, von „Das ist sooo Deutsch!“ über „Flugscham“, „Judaslohn“, „Kopftreter“, „Messer-Verbotszone“, „Nazi-Notstand“ bis „U-Bahn-Schubser“. Aus diesen vielen Vorschlägen wählte die Jury jetzt 16 Kandidaten für die Endauswahl, die unsere Leser selber treffen.

Am Dienstag, den 14. Januar, soll das alte, politisch korrekte „Unwort des Jahres“ bekannt gegeben werden. Dem wollen wir natürlich mit dem „Wahren Unwort des Jahres 2019“ zuvorkommen und geben unseren Lesern bis Samstag, dem 11. Januar, Zeit, um abzustimmen.

Die Finalisten unserer Fachjury sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Alte weiße Männer
  • Arabischer Phänotyp
  • Deutsch-Türke mit libanesischen Wurzeln
  • Faktenchecker
  • Greta
  • Hasssprache
  • How dare you?
  • Kapitänin Rakete
  • Klimagerechtigkeit
  • Klimaleugner
  • Kobolde
  • Merkelpoller
  • Nazisau
  • Qualitätsjournalismus
  • Umweltsau
  • Verschissmuss

Bitte stimmen Sie auf dem Wissenschaftsblog ScienceFiles.org ab. Dort sind nach dem Abstimmen auch gleich die Zwischenstände zu sehen (Screenshot von Freitag, 9 Uhr):

Bislang führt „Klimaleugner“ vor „Verschissmuss“ und „Umweltsau“.

Alternativ können Sie auch in die Kommentare bei PI-NEWS oder Journalistenwatch schreiben und vielleicht ein Exemplar des Sammelbands der freien Medien „Wir sind noch mehr! – Deutschland in Aufruhr“ gewinnen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. mein Vorschlag wäre: „aus dem Ruder laufen“.

    Der kommt immer häufiger in Polizei- und Pressemeldungen vor, wenn die Polizei auf gewalttätige „Männergruppen“ mit „Migrationsgeschichte“ trifft und nur noch mühsam die Oberhand behält (oder auch nicht). Den mehr oder weniger ahnungslosen Lesern und Hörern wird das dann als „Polizeieinsatz lief aus dem Ruder“ verkauft.

    Besonders häufig letztes Jahr vor und in Freibädern:

    Polizisten von Gruppe im Freibad bedroht: Festnahme eines 18-Jährigen läuft aus dem Ruder

    https://www.merkur.de/bayern/wuerzburg-polizei-in-freibad-bedroht-festnahme-eines-18-jaehrigen-eskaliert-12860579.html

  2. Ist das nur bei mir so, dass ich alle Begriffe auswählen und dann abstimmen kann? Die Seite scheint unsauber programmiert zu sein.

  3. Metaspawn 10. Januar 2020 at 14:16

    Die Resultate des Sozialismus warem immer Armut und Diktatur.
    So eine Rotz hatten wir im 20. jahrhundert genug und wollen das nicht mehr. SPD verpiss dich und nimm deine SED Mumie Esken mit!

  4. Ich finde die Vorauswahl schlecht. U. A. Merkel Poller ? gibt es schon seit mehreren Jahren; hat es den öffentlichen Diskurs des Jahres 2019 deutlich geprägt?
    Ich bin immer noch für klimanotstand. Ansonsten Klima leugner

  5. Das in den Mainstream-Medien durch ein, dem geneigten Hörer gepriesenen „Qualitätsgremium“ präsentierten „Unwort des Jahres“ ist in den letzten Jahren ja unverkennbar zu einem Bestandteil der Propaganda der linken Journaille in der „historischen Mission (Marx-Begriff)“ im Kampf gegen Rräächst verkommen, denn es sind zumeist Begriffe gewesen, die angeblich von „Rechtspopulisten“ als „Kampfbegriffe“ verwendet oder „umgedeutet“ worden sein sollen…dazu kam dann noch die „Aufklärung“ des Nachrichtensprechers, dass diese Begriffe (weil Nazi-Sprech/aber unbewiesen) ganz böses Pfui sind und man sich mit dem „Pack“ bloß nicht auf eine Stufe stellen sollte….
    Meine Lieblingsbegriffe wären „Klimaleugner“ und „Verschissmus“, allerdings kommt es jetzt auf die Interpretation an (siehe oben). Deshalb meine Frage, wozu das Ganze bzw. inwieweit unterscheidet sich diese Wahl zum „Unwort des Jahres“, wenn es ja ein Unwort ist? Besser wäre die Wahl des „Kampfbegriffs der linken Presse“…. dann wüßte jeder genau, wie das einzuordnen wäre.

  6. Heisenberg73 10. Januar 2020 at 14:24
    Ist das nur bei mir so, dass ich alle Begriffe auswählen …

    Mir auch nicht klar: können mehrere angekreuzt werden?
    Wieviele?
    Wie wird das dann bewertet?
    Bei 3 Kreuzchen jeweils 1/3?
    Wäre ja ok, aber die Spielregeln sollten klar benannt werden.

  7. Erst mal viel zu viele Worte zur Auswahl, das verwässert. Dann auch alte Begriffe dabei, die nichts speziell mit 2019 zu tun haben.
    Und dann unklar, wie viele Stimmen man denn nun hat. 1? 2? 10?

    Leute, warum prüft das keiner nach bevor man so was veröffentlicht?

  8. Klimaleugner ist das Unwort, da nur Bekloppte der Meinung sein können, man könne das Klima leugnen. Verschissmuss (bitte immer mit 2 x ss) ist zwar das viel schönere Wort, aber eben aufgrund seiner Entstehung kein Unwort i.S. eines linken Kampfbegriffes.

  9. @ Ohnesorgtheater 10. Januar 2020 at 14:05

    Weiße dicke dumme alte Weiber!

    Weiße dicke dumme junge Weiber!
    ___
    Typisch deutsch – vulgär!

  10. Tote „Deutsche“ im vom Iran abgeschossenen Ukrainer Flugzeug waren Flüchtlinge aus Afghanistan, die offenbar mal kurz in den Iran jetteten.

    https://www.n-tv.de/politik/Absturz-Untersuchung-im-Iran-beginnt-article21501138.html

    n-tv offensichtlich noch nicht auf dem neusten Stand: Der Iran feuerte ZWEI Raketen auf das Flugzeug ab und feuerte es aus dem Himmel, nachdem sie ihn mit US-Bomber verwechselt hatten: Satelliten nahmen eine Tragödie auf wie Spione aufdecken, während westliche Fluggesellschaften den Luftraum meiden und erschreckende Videos zeigen, wie die Raketen die 737 mit 176 an Bord treffen

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7871397/Airlines-turn-Iranian-airspace-West-said-Tehran-DID-shoot-Ukrainian-flight.html

  11. Schlecht vorausgewählt, schlecht programmiert, schlecht organisiert, setzen 6. Wo war hier die Qualitätskontrolle?

  12. Klimaleugner ist mein Favorit, da niemand das Klima leugnet. Der Begriff macht keinen Sinn, sondern ist ein Kampfbegriff.

  13. Da sind einige Begriffe dabei, die den Geist der Political correctness hervorragend darstellen, zuvorderst Verschissmus (Wer das historisch nicht zuordnen kann, nicht weiß, was es bedeutet, kann es natürlich auch nicht mehr richtig schreiben). Etliche Begriffe haben jedenfalls selbstvorführenden Charakter bzgl. der Gutmenschen. Das sind damit keine Unworte, sondern nachvollziehbare Hohnworte.

    Hass-Sprache, oder denglish hate speach, ist hingegen definitiv ein Unwort, denn es deklariert schlicht abweichende Meinungen zu Themen der Zeit als Hass. Hass ist zwar nicht verbietbar und nicht verboten. Aber darum geht es nicht. Es geht um nichts Geringeres als den Wunsch, die Freiheit von Schrift, Rede und Gedanken abschaffen zu wollen.

  14. NUMMER EINS:
    OMA ist ‘ne NAZISAU und UMWELTSAU!
    (die ex-Trümmerfrau, die Deutschland wieder aufgebaut hat, sie hat nun ihren Titel vom WDR verliehen bekommen!)

    Das ist wirklich nicht zu toppen!
    Das zeigt in welchem katastrophalen Zustand sich Deutschland befindet!

    NUMMER ZWEI:
    Der GLEISTOD!

    NUMMER DREI:
    DER JUNGE VON GLEIS 7

    Ein Junge
    Ein Gleis
    Eine (traurige) Geschichte!
    (abgeleitet vom GRAB DES UNBEKANNTEN (namenlosen) SOLDATEN!)

  15. Ich habe mich für „Umweltsau“ entschieden. Wenn mich ein GEZ-Schnorrer so nennen würde, würde ich ihm sagen, er sei eine Zwangsgebühren…
    Der Begriff „Umweltsau“ suggeriert, da er im Zusammenhang mit alten Menschen gebraucht wurde, dass sich alte Menschen umweltschädigender verhalten als jüngere. Das ist schlicht falsch. Schauen wir doch mal in die (Jugend)zimmer der kleinen brutalen Ausbeuter:

    1. Berge billigsten H&M-Plunders lagern dort. Natürlich braucht die Generation Greta viele Klamotten, um angeben zu können, und beutet die kleinen Näherinnen aus Bangladesh brutalst möglich aus. Man kann sich auch einen Pullover selber stricken und ihn verlängern, wenn die Kinder wachsen. So wurde es bei der „Generation Umweltsau“ oft gehandhabt.

    2. Jedes Jahr ein neues Schmiertelefon gibt es auch nur bei unserer Generation doof. Brutalstmögliche Ausbeutung der Natur und des kleinen chinesischen Wanderarbeiters, der den überteuerten Dreck zusammenkloppen muss. Gibt es bei der alten „Generation“ Umweltsau nicht.

    3. Kaffee „to go“ und Fressen aus Pappschachteln gibt es ebenfalls in der Generation Umweltsau nicht so häufig wie bei den Gretas und Konsorten. Gegessen wird vom (Porzellan-)Teller und Kaffee sollte man in Ruhe trinken – und zwar aus der Tasse.

    4. Auch beim Punkt „Unnötige Flugreisen“ wird die Generation Greta die Alten um Längen schlagen. Luisa Neubauer fliegt auch, aber nur wenn es nötig ist. Diese dumme Nuss ohne Berufsabschluss benimmt sich wie eine Herzchirurgin, die man aus München nach Hamburg einfliegen lässt, weil sich kein Hamburger Arzt an die schwere OP rantraut.

    Wir sehen also gut, wer die wahren Umweltsauen dieses Landes sind. Nicht die Alten jedenfalls!

  16. Für mich gibt es nur ein Unwort des Jahres.“ NACHHALTIG, NACHHALTIGKEIT“
    Es gibt keie Sedung im Fernsehen, in der mehmals dieses Unwort vorkommt.
    ALLES IST NACHHALTIG.

  17. @ StopMerkelregime 10. Januar 2020 at 15:31

    „Tote „Deutsche“ im vom Iran abgeschossenen Ukrainer Flugzeug waren Flüchtlinge aus Afghanistan, die offenbar mal kurz in den Iran jetteten.“

    Meinen Sie diese?

    „Paniz, 29 Jahre alt, war eine brillante und begabte Doktorandin, eine geschätzte Kollegin und eine liebe Freundin.“ – Das Max-Planck-Institut in Mainz trauert um seine Mitarbeiterin. Die 29-jährige Wissenschaftlerin Paniz Soltani ist unter den Opfern des Flugzeugabschusses über dem Iran.“

    Quelle: https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/iran-diese-familien-wurden-durch-den-flugzeugabsturz-ausgeloescht-67191606.bild.html

    Was die Geschichte der angehenden Arzthelferin mit Kindern betrifft, wissen wir wenig. Im Jahr 2017 hier angekommen, Deutsch gelernt, trotz zweier Kinder auf dem Weg zu einer Berufstätigkeit. Insgesamt dürfte die korrekte Überschrift für die Opfer wohl
    „Brain Drain“ heissen. Sie haben sicher die anderen Beispiele gesehen.

  18. Ich wähle hiermit das Wort Klimagerechtigkeit
    Stimme gezählt ? Gut!
    Danke für das Buch vorab 🙂
    =================================
    @ StopMerkelregime 10. Januar 2020 at 15:31
    „Tote „Deutsche“ im vom Iran abgeschossenen Ukrainer Flugzeug waren Flüchtlinge aus Afghanistan, die offenbar mal kurz in den Iran jetteten.“
    ###
    Habe das heute morgen bei blind.de gelesen: Eine 30-jährige, mit Sohn und Tochter, angeblich aus Afghanistan „geflohen“, fliegt jetzt dorthin zurück via Iran?!?
    Sie macht also URLAUB in dem Land, aus dem sie (vermeintlich) floh?!?
    (Kam auch nur raus, weil das Flugzeug jetzt abstürzte!)
    Ist sie Iranerin, die sich „Afghanin“ ausgab, um hier leichter Asyl zu bekommen?!? Und: Mit DREISSIG (!) beginnt sie eine Ausbildung hier…
    Gibt doch Direktflüge nach Kabul mit Emirates z.B. –
    günstigstes Angebot für 1 Erwachsene + 2 Kinder unter 11 ist: EUR 2.525!!! KONNTET IHR EUCH DAS LEISTEN ALS LEHRLING IM 1. Lehrjahr ?!?
    Wo hat eine Asylantin diese Kohle her ?!?

  19. Habe „Alte weiße Männer“ gewählt. Dieses Wort vereint in sich Ageismus (Diskriminierung auf Grund des Alters), Rassismus (Diskriminierung auf Grund der Rasse) und Sexismus (Dieskriminierung auf Grund des Geschlechts). Damit zeigt dieses Wort sehr deutlich die Fratze unserer Gegner.

    Übrigens stehen einige Wörter zur Wahl, die sich gar nicht als Unworte eignen, wie „Greta“ u. „Kobolde“.

    Auch „Verschissmuss“ ist kein Unwort, sondern eine (vom Erfinder dieses Wortes nicht beabsichtigte) Kritik an diejenigen, die das Wort „Faschismus“ gebrauchen, um damit Dissidenten zu diffamieren. Die Kritik wirkt dadurch, dass durch die verballhornte Schreibung die „Faschismus“keule ins Lächerliche gezogen wird.

    „Merkelpoller“ wäre ein Unwort, das die politisch Korrekten wählen würden. Die Dinger, die „Merkelpoller“ genannt werden, sind natürlich ein Unding, aber ist deshlab das Wort „Merkelpoller“ ein Unwort? Das Wort „Merkelpoller“ beinhaltet Kritik an der (Merkelschen!) Politik, die dazu führte, dass diese Poller zum „Schutz“ von Volksfesten benutzt werden. Die Politkorrekten würden „Merkelpoller“ zum Unwort küren, mit der Begründung, dass mit diesem Wort der Kanzlerin die Schuld an Terrorattacken gegen Menschenansammlungen in die Schuhe geschoben würde. Sie würden sagen, es sei ein Hetzwort, mit dem gegen Merkel gehetzt wird. Ein Hasswort usw.

    „Umweltsau“ eignet sich auch nicht als Unwort. Natürlich ist ist nicht richtig, alle Omas mit „Umweltsau“ zu betiteln, aber deshalb ist „Umweltsau“ kein Unwort, sondern nur ein rustikales Synonym für „Umweltverschmutzer“. Wenn ich einen Kanister Altöl entsorge, indem ich es auf eine Blumenwiese schütte, kann man mich zu Recht als eine „Umweltsau“ bezeichnen.

  20. eule54 10. Januar 2020 at 15:37
    Zonenmastgans? ?

    Zonenmastgans ist ohne Frage mein absoluter Favorit, gab es aber schon vor 2019.
    Es fragt sich aber, ob eine zutreffende Beschreibung als Unwort bezeichnet werden kann.

    Zwischen den Top-Favoriten
    – Verschissmuss
    und
    – Nazisau fällt die Wahl schwer.

  21. Klimaleugner ganz klar. Damit sollen Skeptiker von Medien und Altparteien in die Nähe von Holocaustleugnern gestellt werden.

  22. Also … ohne mich auf jeden Vorschalg “ Wahres Unwort des Jahres “ einzulassen, möchte ich allen Mitlesern und Mitschreibern folgendes zu bedenken geben:

    Vorschläge wie “ Verschissmus “ können kein “ Wahres Unwort des Jahres “ werden, weil ein Unwort ja ein Wort sein sollte, das erstens dem täglichen Gebrauch entspringt, zweitens großes ausdrücken will und drittens fast unbemerkt eine deutliche begriffliche Dissonanz enthält, also sich bei näherer Betrachung als Quatschdeutsch entpuppt.

    “ Verschissmus “ war aber nur ein Druckfehler, ein lustiger wohl ja, aber mehr nicht.

    Vorschläge wie “ Umweltsau “ lassen unberücksichtigt, dass es die Umweltsau wirklich gibt. Man fahre mal nur von einer Autobahn ab und betrachte in der Kurve fahrerseitig den Müll, den Autofahrer hier tonnenweise täglich in die grüne Landschaft werfen. Es gibt die Umweltsau also sogar im Plural. Wer das zum wahren Unwort macht, fordert vielleicht dazu auf, zukünftig nochmehr Dreck in die Umwelt zu werfen, sagt der Gutmensch in mir.

    “ Greta “ als wahres Unwort vorzuschlagen, ist ebenso kurzgedacht. Was sollen all die Frauen damit anfangen die Greta heißen? Greta ist nur ein Name.

    “ Alte weisse Männer “ zum Beispiel ist aber ne echte Frechheit. Weil es quasi eine ganze männliche Generation aus feministischer Sicht her diffamiert. Also das muss auf die forderen Plätze.

    Ebenso das Wort “ Qualitätsjournalismus “ . Da istja bereits in allen deutschen Stuben angekommen, dass da was mit dem Journalismus hier in Germoney falschläuft.

    Wenn sich die Hofberichterstatter des Systems nach Relotius und Co. selber höchste Qualität bescheinigen, ist “ Qualitätsjournalismus “ sicher ein echter Anwärter für Platz eins und auch aus aktuellem Anlass der Debatte wäre es klug gewählt.

    Grüße

    Euer Pit

  23. Joe Kaeser ist eine Umweltsau.
    Deshalb bekommt Langstreckenluisa jetzt einen Aufsichtsratsposten.

    So geht das.

    Siemens steht wegen einer Lieferung für ein Kohlebergwerk in Australien in der Kritik. Konzernchef Joe Kaeser will bis Montag über den Auftrag entscheiden. Der Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer bietet Kaeser öffentlichkeitswirksam einen Sitz im Aufsichtsgremium von Siemens Energy an, das vor dem Börsengang steht.

    https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/siemens-chef-joe-kaeser-bietet-luisa-neubauer-von-fff-aufsichtssitz-bei-siemens-energy-an-a-1304032.html

  24. ………….. “ Ein Mann “ ………….. ganz vergessen. Das hätte als Wahres Unwort des Jahres auch Potential. Denn täglich grüßt uns “ Ein Mann “ mit seinen bösen Taten und wurde trotz “ bis heute nicht geschnappt.

  25. Günther Krause, C*DU, Ex-Minister und Pleitier ist auch eine Umweltsau:

    Kommt mit Krawatte und Luxuslimousine ins Dschungelcamp:
    FOTOs:
    https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_87128756/dschungelcamp-start-erste-bilder-dieser-star-kommt-mit-limousine.html

    Ex-Minister im Trash-TV
    Der irre Weg des Günther Krause ins Dschungelcamp
    Verhandler der deutschen Einheit, Minister und Pleitier mit seltsamen Ansichten zum Eigentum anderer – nun zieht Günther Krause ins Dschungelcamp.

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/ex-minister-im-trash-tv-der-irre-weg-des-guenther-krause-ins-dschungelcamp/25405936.html

  26. Doch keine Umweltsau, der Günther Krause ?

    (…), ihr von einem anderen Lieblingsprojekt zu erzählen: Wie man aus Müll Öl macht. Leider leitete das Amtsgericht Potsdam im Juni 2016 das Insolvenzverfahren über das Vermögen seiner Aus-Müll-mach-Öl-Firma Unternehmensberatung IBP GmbH ein.(…)

    Jedenfalls kann er nicht sagen, er wurde nicht gewarnt, auch wenn MRKL seinen Dschungeltrip „duldet“:

    Irgendwo auf der Autobahn zwischen Mecklenburg und Leipzig fährt der letzte Innenminister der DDR, Peter-Michael Diestel. Er geht ans Telefon. „Krause? Das tut mir sehr weh“, erklärt Diestel: „Günther, habe ich gesagt, geh da nicht hin! Du wirst vorgeführt. Das ist der Oberossi Krause, werden sie sagen.“

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/ex-minister-im-trash-tv-der-irre-weg-des-guenther-krause-ins-dschungelcamp/25405936.html

  27. VivaEspaña 10. Januar 2020 at 17:18

    – Joe Kaeser –

    Auf der Liste der ekelhaften Kielwasser-Schleimscheisser und Wendehälse im Gefolge von Merkel hat Josef Käser einen unumstrittenen 1. Platz unter den deutschen „Wirtschaftslenkern“, wie sie gerne von den MSM in freiem Fabulieren genannt werden. Käser die Molluske hat das Gemüt eines Schiffsbohrwurms (auch eine Molluske):

    Fressen, was immer ihm vor die Schnauze gehalten wird.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schiffsbohrwurm

  28. Eben auf dem Parkplatz vor unserer Sparkasse gesehen:
    Mc Donald-Abfall einfach aus dem Auto geworfen.
    Überall verstreut.
    Das kann nur Oma, die alte Umweltsau gewesen sein.
    Deshalb, meine Nummer 1: Umweltsau!
    (Das Wort ist so unglaublich dreist, im Zusammenhang mit alten Damen,
    dass mir das Schreiben dieses absoluten Unwortes schwer fällt)

  29. Babieca 10. Januar 2020 at 17:40

    Hello again
    😀

    HAHAHA, Schiffsbohrwurm

    Alles nur Biologie, das tollste Fach.

    😀

  30. U-Bahn Schubser

    Es zeigt die verlogene Beschönigung eines brutalen Mörders
    wenn es sich um einen „Schutzsuchenden“ (auch ein Unwort) handelt.

    Die Verlogenheit unserer linken „Qualitätsmedien“.

  31. Pit Pan 10. Januar 2020 at 17:24
    ………….. “ Ein Mann “ ………….. ganz vergessen. Das hätte als Wahres Unwort des Jahres auch Potential. Denn täglich grüßt uns “ Ein Mann “ mit seinen bösen Taten und wurde trotz “ bis heute nicht geschnappt.
    ———————————————————————————————–
    Der wurde sogar schon erschossen …
    und kommt immer wieder ….

    Der „Einmann“.

    Nicht tot zu kriegen ….

  32. links_ist_trumpf 10. Januar 2020 at 15:44
    Schlecht vorausgewählt, schlecht programmiert, schlecht organisiert, setzen 6. Wo war hier die Qualitätskontrolle?
    ————————————————————-
    Sie haben Recht!
    Das sage ich als ehem. Qualitätsleiter einer Firmengruppe der Automobilindustrie…
    Die Juri ist (zensiert)
    Man sollte den Lesern hier die Vorauswahl überlassen!

  33. Der Einmann(TM) gehört unbedingt dazu.

    Was ist der Unterschied zwischen dem Einmann(TM) und dem Weihnachtsmann?
    Keiner.
    Beide sind ständig gleichzeitig an den verschiedensten Orten unterwegs.

  34. Ich weiß, das gehört sicher nicht hierher. Seit 1991 wird das Unwort des Jahres verliehen. Wenn auch nie nominiert und in einem ursprünglich anderen Kontext gemeint, ist und bleibt eine Formulierung für mich sehr reizend. Immerhin haben die „Schlecker-Frauen“ mal das ganze Land beschäftigt. Was soll ich denn machen? Ich bin nun mal ein Glöckchenträger! Wenn es besonders schlimm wird, schaue ich mir kurz die neue Leadsängerin der sogenannten SPD an, dann geht es wieder.

  35. DFens 10. Januar 2020 at 18:43

    Ich bin nun mal ein Glöckchenträger! Wenn es besonders schlimm wird, schaue ich mir kurz die neue Leadsängerin der sogenannten SPD an, dann geht es wieder.

    Hehe. Also Klasse. Die Gedanken und auch das „Wording“. :))

  36. Schade, mein „Fachkräfte-Einwanderungsgipfel“ (gehört im Bundestag und von den Socken gewesen) ist nicht dabei.

    Also wähle ich: „Deutsch-Türke mit libanesischen Wurzeln“

    Und das haut dem Faß echt den Boden raus.

  37. Babieca 10. Januar 2020 at 18:56

    Welche Freude! Lange nicht gelesen. Ich war aber auch eine Weile weg. Habe ohne online Anbindung eine große Backpack Tour unternommen. Nowaja Semlja, beide Hauptinseln und dann Franz Josef Land. Wollte ich schon immer mal machen. Beeindruckend. Nun bin ich zurück und nein – ich bin nicht verstrahlt.

  38. Total-OT, sicher auch ‚very strange‘ aber fällt mir halt grad‘ so dazu ein:
    @
    („Immerhin haben die „Schlecker-Frauen“ mal das ganze Land beschäftigt.“)
    ==========
    Leckerschmecker war ein Schokoriegel, der in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich Mitte der 1970er Jahre verkauft wurde. Das Produkt war geflochten wie ein oben und unten geschlossener Jägerzaun, etwa 30 Zentimeter lang, 4 Zentimeter breit und 0,5 Zentimeter hoch. Unter dem Überzug aus Schokolade befand sich Karamell. Frank Schäfer beschreibt den Riegel in seinem Buch Ich bin dann mal weg: Streifzüge durch die Pop-Kultur folgendermaßen: „Der »Leckerschmecker« war ein mit Vollmilchschokolade glasiertes Weichkaramelgitter in der Größe eines 30 cm Lineals“
    Verpackt waren Leckerschmecker in einer Kunststoffhülle, sie kosteten damals 0,30 DM. Beworben wurden Leckerschmecker mit dem gesungenen Slogan „Leckerschmecker hört nie auf – lecker, lecker, lecker [2 Schluckgeräusche]“ oder „Leckerschmecker schmeckt so lecker, weil Leckerschmecker länger schmeckt“.
    Totaler Kult, ich würd was drum geben, so ein Ding heute nochmal zu bekommen!!!

  39. KLIMALEUGNER

    ist besonders perfide, denn kein Mensch leugnet,
    daß es ein „Klima“ gibt. Es gibt nur rot-grün
    Vernebelte, die nicht zwischen Wetter u. Klima
    unterscheiden können oder mögen. Aber was kann
    man überhaupt leugnen, wer ist ein Leugner? Z.B.:

    Ein Verbrecher, der seine Tat leugnet! Ein Mann, der
    sein un-/außereheliches Kind verhehlt, eine Frau,
    die ihren Ladendiebstahl abstreitet u. im Islam jmd.
    der „kufr“ betreibt: „Ablehnung des Glaubens an Allah,
    die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran
    als Allahs Offenbarung.“ (WIKI)

    Menschen, die nicht an die koranischen Offenbarungen und die göttliche Sendung Muhammads glauben, werden im Islam traditionell als „Ungläubige“ oder genauer als +++„Leugner“ betrachtet.

    [Das arabische Wort „kafir“ (Plural: kuffar u. kafirun) bedeutet wörtlich „Verberger, Leugner“, die übliche Übersetzung „Ungläubiger“ ist nicht korrekt, denn sie ist weder koranisch noch arabisch begründet, sondern vom deutschen Sprachgebrauch her inspiriert, dieser wiederum vom lateinischen in-fidelis und griechischen a-pistos – beides Begriffe für „un-gläubig, nicht-gläubig“ im Neuen Testament.]

    Da Nichtmuslime üblicherweise nicht an Muhammad als Gesandten Allahs glauben, werden sie als „kuffar/kafirun“ bezeichnet, da sie ja diese islamische Glaubenswahrheit nicht anerkennen und somit leugnen. (christenundmuslime.de)

  40. Sie ist zwar nicht meine Favoritin. Aber der Hinweis sei mir gestattet, falls sie gewählt wird:
    Die Kapitänin heißt Rackete

  41. Okay, ich war eigentlich für Klimaleugner, bin aber dann doch für Klimanotstand, da dieser deutlich häufiger und vor allem nerviger in den “ Qualitätsmedien “ breitgetreten wurde.

    ‚ Die Nachrichten um 8 Uhr 30:
    (Hier bitte beliebige, nicht weiter nennenswerte Stadt einfügen)- hat gestern den Klimanotstand ausgerufen.
    Bürgermeister (hier bitte beliebigen, unwichtigen Lokalpolitiker einfügen) sagte hierzu: (Hier bitte hirnlosen, realitätsfremden Kommentar einfügen) ‚

    Und das fast jeden Tag, das ganze Jahr lang….

  42. @Aktenzeichen…:
    Sie haben recht! Man tut sich schwer, ein „Unwort“ zu finden, das der Systempresse leibe Vorlage zur Hetze gegen uns liefert! Überhaupt tue ich mir selbst schwer, eine Einordnung zu finden, ob etwas das “ Wort des Jahrres“ oder das“Unwort des Jahres“ genannt werden kann! Alles läuft irgendwie auf ein „Zitat des Jahres“ hinaus, das je nach politischem Standpunkt bewertet wird!
    Das macht es schwierig, ein „Wort“ zu finden, das von der Mwhrheit der Bevölkerung als Kritik an den bestehenden Verhältnissen verstanden wird!
    Beispiel „Seenottettung“ – das ist bei den „breiten Bündnissen“ ein sehr positiv belegter Begriff!
    Anders sieht es z.B. mit der „Umweltsau“aus! Dabei weiß man aber wieder nicht, ob die Mehrheit den Zusammenhang kennt!
    Aber – gleichgültig, welches Wort gewinnt – es wird in den Kommentaren der Systemmedien irgendwie gegen uns in Stellung gebracht wetden, darin sind die Restles und Reschkes dieses Landes immer sehr findig! (-:))

  43. Wir sind im ständigen Kontakt (intensiver Austausch) mit unseren europäischen Verbündeten.

    Wir suchen händeringend nach einer europäischen Gesamtlösung.

    True7

  44. @ Xrist 10. Januar 2020 at 22:10

    Genau, weil „Klimaleugner“ absurd u. gemein ist!

    Kein Mensch streitet ab, daß es ein bestimmtes Klima gibt.

    Die 5 Klimazonen der Erde:

    Polare Klimazone
    Subpolare Klimazone
    Gemäßigte Klimazone
    Subtropische Zone
    Tropische Zone

    Meine Mittlere Reife in Bawü vor 50 J.,
    ein mündliches Wahlpflichtfach, ich nahm
    „Erdkunde“, Thema Klimazonen. Es war ein
    Referat vor der Prüfungskommission zu halten,
    anschließend stellten deren Mitglieder noch
    Fragen zum Thema. Bemängelt wurde, daß
    ich den Unterschied zw. Tundra u. Steppe
    nicht gut genug herausgearbeitet hatte. Dafür
    bekam ich trotzden eine Zwei. Und diese Note
    war verdient u. kein Geschenk für nichts, wie
    heutzutage üblich.

    „leugnen“ ist etwas Böses, gewissermaßen die Steigerung
    von „lügen“

    Mit dem irren Wort „Klimaleugner“ will man den- bzw. diejenigen,
    die keine menschengemachte* Klimaerwärmung(neuerdings
    Klimaerhitzung genannt, um Panik zu erzeugen u. zu nötigen)
    feststellen, zu stigmatisieren, gar zu kriminalisieren.

    *Ups, „menschengemacht“ ist auch noch ein Unwort!
    Wenn es aber ein menschengemachtes Klima gebe,
    dann auch eines von Tieren gemacht? Vom Wind?
    Oder von Gott u. von welchem Gott oder Göttin?
    Vom Meeres- oder Mondgott, letzterer ist Al-Lah?
    Oder von Dr. Grusel-Frankenstein? Wenn ein Gott
    das Klima macht, ist dann Kismet angesagt oder
    Opfer bringen? Tier- u. Menschenopfer, um den
    Klimagott/-göttin zu besänftigen?

  45. Meine Unwörter des letzten Jahres sind: „Greta, Klimawandel und Nachhaltigkeit“. Vor allem das letzte Wort kann ich nicht mehr hören. Jede Firma und jedes Produkt muss heute „nachhaltig“ sein. Produkte die seit 40 Jahren auf dem Markt sind, werden heute als nachhaltig bezeichnet. Aber die anderen Vorschläge sind auch nicht schlecht. Schwere Entscheidung!!

  46. Mein Vorschlag wäre „E H R E N M O R D“ gewesen, bin aber sicher zu spät dran,
    bzw. bin mir nicht ganz sicher, ob das nicht schon mal dran war >>grins< Ein Ehrenmörder hat in etwa die gleiche Daseinsberechtigung,
    wie ein „automatisches Batterie-Entladegerät“.

    Außerdem wäre das Wort „B E R E I C H E R U N G“ ,
    (im Bezug auf ein wanderndes Volk, das weder mit materiellen, noch mit geistigen Reichtümern ausgestattet ist),
    ein heißer Kandidat!

    Grüße aus dem Südschwarzwald

  47. @ weltbesoffen 11. Januar 2020 at 01:11

    „Umweltsau“ geht nicht, weil es tatsächlich
    solche gibt:

    Grüne Vielflieger u. andere Politiker, die
    zu innerstädtischen Umweltgipfeln in
    Panzerlimousinen gefahren werden,

    FFF-Jugend, die ihren Plastikmüll überall
    hinterläßt, wo sie sich trifft, die alle
    das x-te Smartphone haben müssen, wofür
    Negerkinder ihre Gesundheit in Kobalt-Minen
    lassen,

    Zigeuner, die alles zumüllen, Abfall u. Exkremente
    aus den Fenstern werfen u. unsere Wälder von
    Pilzen berauben,

    Neger, die mit Haushaltsgeräten u. Möbel nicht
    pfleglich umgehen, die bei offenen Fenstern heizen
    u. Unmengen Fleisch fressen,

    Muselmänner, die mit ihren
    3er-BMW durch unsere Städte rasen u. Altöl
    in die Kanalisation schütten. Muselfrauen, die
    10 oder 15 Kinder gebären u. somit die Umwelt
    belasten u. Berge Schächtefleisch fressen…

  48. Auch ein „Wahres Unwort“: FFF – Friday For Future

    Schuleschwänzen für eine Zukunft, die man
    nicht hat, wenn man nichts lernt, Bergbau,
    Industrie, Technik u. Kapitalismus haßt u. aus
    seiner Heimat ein Shithole, wie in Teilen Asiens,
    Afrikas, Arabiens, Nord-, Mittel- u. Südamerikas
    sowie Ost- u. Südeuropas machen möchte.

    Luisa Neubauer, von Beruf vermutl. Reemtsma-Erbin; die
    scheinheilige Greta ist arbeitsunfähig wegen geistiger u.
    körperlicher Mängel, kann daher weder Sängerin noch
    Mimin werden. Pech für ihre Eltern aus dem
    Tingeltangel-Gewerbe. So vermarkten sie ihre
    Marionette eben politisch. Hauptsache tagtäglich im
    Rampenlicht u. über Geld spricht man nicht.

    Gretas jüngere Schwester, Moppelchen Beata, bald 15,
    mimt Marilyn Monroe u. hüpft halbnackt auf Bühnen
    herum. Wann bekommt sie, wie Mama Malena,
    Silikonmöpse? Beata kommt nach der Mutter, Greta
    nach dem Vater.
    https://www.youtube.com/watch?v=vDB6j7xpQvI
    (Dauer 1 Min.)

  49. Vielfalt, vielfältig – ein Wort, das ich hasse,
    das mir zu den Ohren hinaushängt, meinen
    Blutdruck hochtreibt, bei mir Brechreiz erzeugt…

    Ob Deutschland „vielfältig sein soll oder
    für Schulen, Kaffee, Margarine, Käsesorten

    Kaffee – ein Getränk der Vielfalt
    +https://www.kaffee-partner.de/de/magazin/lesen/kaffee-ein-getraenk-der-vielfalt.html
    u. Slipeinlagen geworben wird:

    Binden und Slipeinlagen! Wann welche praktisch sind! | Bild …
    +https://www.bravo.de › dr-sommer › binden-und-slipeinlagen-wann-welch…
    26.10.2012 – Hinweis: Die ausgewählten Produkte sollen in erster Linie die +++Vielfalt der Formen und Materialien von Binden und Slipeinlagen zeigen.

    Bloodmilla Stoffbinden und Slipeinlagen „made in Germany“
    +https://www.bloodmilla.de
    die waschbaren Stoffbinden und Slipeinlagen von Bloodmilla werden in Deutschland … Um Euch aber eine größere +++Vielfalt bieten zu können, greifen wir bei …

    Welche Binden-Größe Ist Richtig Für Mich? | ALWAYS MY FIT
    +https://www.always.de › tipps-und-beratung-fur-frauen › deine-erste-periode
    Erst die +++Vielfalt unserer Körper ist es, die uns einzigartig und das Leben interessanter macht. Nehmen wir es an, statt uns nach ein und derselben Größe zu …

    Always schafft das Venus-Symbol ab – Refinery29
    +https://www.refinery29.com › … › Menstruation › Psychische Gesundheit
    23.10.2019 – Der Slipeinlagen- und Bindenhersteller Always hat beschlossen, das … Wir fühlen uns auch der +++Vielfalt und Offenheit verpflichtet und wissen
    https://res.cloudinary.com/mtree/image/upload/f_auto,q_auto/Always_DE/de-de/-/media/Always_DE/Images/Editorials/Desktop/Article%20Listing/welche-binden-grosse-ist-richtig-fur-mich.jpg?v=1-201805141333
    Der Slipeinlagen- und Bindenhersteller Always hat beschlossen, das Venus-Symbol auf den Verpackungen seiner Produkte abzuschaffen, um trans und nicht-binäre Personen nicht mehr auszuschließen. Das Symbol, das aus einem Kreis und einem Kreuz besteht, wird traditionell dafür verwendet, Frauen zu repräsentieren.
    Mit der Anpassung des Designs reagiert Always auf Anfragen von Kund*innen, die die Brand darum baten, die Produkte inklusiver zu gestalten – sprich Personen, die sich nicht als Frau identifizieren, aber trotzdem menstruieren, einzuschließen.

    Laut Queer.de begründet die Marke ihre Entscheidung wie folgt: „Seit über 35 Jahren vertreten wir Mädchen und Frauen und werden das auch weiter tun. Wir fühlen uns auch der Vielfalt und Offenheit verpflichtet und wissen, dass sich nicht jede Person, die eine Monatsblutung hat und unser Produkt braucht, als weiblich identifiziert. Darum wollen wir sicherstellen, dass jede Person, die das Produkt braucht, mit Always zufrieden ist.“

    DIE VIELFALTER – EXPERTEN FÜR TEILHABE
    https://www.teilhabe-experten.de/

    ‚VielFalter‘ – Magazin gegen Monokultur und für Inklusion:
    90 Tagessätze für antifaschistischen Protest
    Wegen einer Beteiligung an Freiburger Anti-AfD Demo 2018 verurteilt
    Verwandte Beiträge:
    Instrumentalisierung von Gruppenvergewaltigung durch AfD in FreiburgPolizei prügelt 250 Nazis den Weg durch mehrere Tausend GegendemonstrantInnen frei
    29.10.2018″Danke Polizei!“ 0:03 Dieser Spruch war am Montagabend immer wieder von der Nazidemonstration, die mit ca. 250 TeilnehmerInnen durch die Freiburger Innenstadt zog, zu hören. Gegen diese AfD-Instrumentalisierung einer Gruppenvergewaltigung…
    +https://rdl.de/politik

Comments are closed.