Grafik: Die Globaltemperatur der letzten 3200 Jahre.

Von MATTHIAS NEUGEBAUER | Wie PI-NEWS berichtete, wurde „Klimahysterie“ am 12. Januar zum Unwort des Jahres 2019 gekürt. Es pathologisiere „pauschal das zunehmende Engagement für den Klimaschutz als eine Art kollektiver Psychose“, wurde von der Jury als ideologische Begründung angeführt. Doch ohne es zu beabsichtigen, lagen die Jury-Mitglieder in ihrer Weltsicht richtig: Durch Wahnvorstellungen oder infolge einer psychischen Störung handelnde Menschen sind sehr wohl einer Hysterie verfallen – denn es gibt keine Klimakrise!

Am 20. Januar beschrieb Eugen Prinz hier in diesem Blog ausführlich, dass die FAZ bereits 2007 vor dem Klimaschwindel warnte. In den folgenden Jahren wurden alle Gegner der These einer CO2-bedingten Erderwärmung aus der Öffentlichkeit massiv verbannt und in die rechte Ecke gestellt. Die CO2-Lüge diente als Grundstein der „neuen Weltordnung“, der ökonomischen „Großen Transformation“. Am Plan mitgewirkt hat für Deutschland in bedeutendem Umfang auch das sogenannte „Potsdam Institute for Climate Impact Research“ (PIK). Per Suchmaschine kann sich jeder bis ins Detail informieren. Wer den Weg seiner geleisteten Steuern und Abgaben nicht unbedingt weiter hinterleuchten mag, spare sich dies. Daraus eventuell resultierende Gedanken an eine Bestrafung der Verantwortlichen werden diese wohl auch bleiben.

Es gab nur ein Ziel: Die gnadenlose Abschöpfung des Einkommens der arbeitenden Bevölkerung und die Umverteilung an eine nicht mehr zu Arbeit angehaltene elitäre Oberschicht. Unsere hochgeschätzte und vielfach erfolgsgekrönte Ursula von der Leyen nennt dies „Green Deal“. Noch besteht aber eine kleine Chance, daraus einen „Zero-Deal“ (new TM) werden zu lassen!

Die Werteunion ist bereits weiter gegangen als PI-NEWS-Autor Eugen Prinz offenbar bekannt. Sie hat den Mut bewiesen, die erste Offensive aus den Reihen der etablierten Parteien zu starten: Die WerteUnion in Bayern – Konservativer Aufbruch der CDU/CSU – hat ihr Klima-Manifest 2020 „Die Sonne steuert unser Klima, nicht das CO2 – Für eine stabile, bezahlbare und sichere Energieversorgung – Gegen Ökodiktatur und pseudowissenschaftliche Untergangspanik“ im Dezember 2019 vorgelegt. Eine sehr prägnante Darstellung von Fachleuten, einerseits Aufklärungsoffensive andererseits Entlarvung des Klimamythos und seiner Folgen, hinterlegt mit weiterführender und begründender Literatur.

Aus dem Klima-Manifest resultiert eine Petition an den Deutschen Bundestag, der sich jeder Befürworter durch seine Unterschrift anschließen kann. Und dies, ohne sich als „rechts“ abstempeln zu lassen. Der Werteunion gehören unter anderem auch die auf PI-NEWS bekannte Vera Lengsfeld und Hans-Georg Maaßen an.

Es wäre anzunehmen, dass nun die deutschen Bürger aufwachen und sich endlich in breiter Masse von unten gegen die Charlatanerie wehren. Doch dieser Hoffnung erlag der Realist. Nachdem der Autor zufällig das Klimamanifest im Netz entdeckte, bemüht er sich aktiv um Verbreitung und Zustimmung. Die Erfolge sind jedoch marginal. PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schrieb am 20. Januar über die vielfältige neue Volksopposition. Auch an dort aufgeführte Bewegungen wandte er sich. Nebenbei sei bemerkt, dass Kontakte auch schon an nicht erreichbaren Mail-Adressen scheitern.

Die bisherigen Ergebnisse lassen sich schlicht zusammenfassen: Inhaltlich stimmen wir zu, jedoch beziehen die Initiatoren ansonsten uns entgegenstehende politische Positionen. Übersetzt auf Gemeindeebene: Es sollen zusätzliche Straßenlaternen aufgestellt werden. Im Gemeinderat lehnt Partei ABC den Antrag ab, weil sie die Ideologie von Partei DEF grundsätzlich ablehnt. Die Straße bleibt dunkel. Zurückübersetzt: Besser weiter betrogen werden, als gemeinsam das Betrügerpack bekämpfen.

Früher war das anders: Vor fast genau 75 Jahren begann die Offensive der Sowjetunion an der Ostfront. Vier Monate später war der Krieg im gemeinsamen Kampf der Alliierten, zwei konträren Gesellschaftssystemen, beendet! Und jetzt soll sich das gemeine deutsche Volk nicht einmal gegen krakeelende Schulschwänzer*innen, Windkraftsubventions-Absahner*innen, Wahrheitsverdreher und Abzocker-Eliten wehren können?

Aktuell (Dienstag morgen) verbreiten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland zu Beginn von Davos dagegen schon wieder apokalyptisches Gedankengut unserer Spitzen. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU): „Der Klimawandel ist die Überlebensfrage der Menschheit“. Anton Hofreiter, Vorsitzender der Grünen-Bundestagsfraktion, meint: „Von Klimaskeptikern darf man sich nicht ausbremsen lassen“. Der Autor kann leider nur gespannt verfolgen, wenn sich die Herren mit den vielen Klimahüpfer-Demonstranten auf den Weg zur Sonne machen, um dort energisch durchzugreifen. Reisekrankheit und altersbedingte Hitzeempfindlichkeit verhindern leider seine Teilnahme an der Weltrettung. PI-NEWS-Leser mögen das verstehen.


(Der Autor ist parteilos. Namensähnlichkeiten zwischen Vielflieger*innen, Aktivist*innen und dem Autor sind rein zufällig)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. start der petition war am 05.12.2019.
    diese petition haben aktuell (21.01.2020 um 11:24 uhr) bisher 1.053 personen gezeichnet.

    daran kann man wunderbar die wirkungslosigkeit der WerteUnion in Bayern – Konservativer Aufbruch der CDU/CSU sehen.
    die erreichen nichts und niemanden, erst jetzt durch diesen artikel wird diese petition fahrt aufnehmen

  2. Weg mit den CO2-Steuern!
    ++++

    Schließlich müssen Merkels viele eingeschleusten Neger durchgepampert werden!

    Wenn nicht mit der CO2-Steuer, dann mit anderen Steuern oder Abgaben!
    Ist doch fast egal, mit welchen Steuern.

    Den linksgrünen Regierungen sind noch immer irgendeine neue Steuern oder andere Abgaben eingefallen.

    Deshalb sind wir auch Weltmeister im Bezahlen von Steuern und Abgaben geworden!
    Jedenfalls was die sogenannten Leistungsträger der Gesellschaft betrifft!

    Das sind etwa die Hälfte von den
    ca. 45 Millionen Beschäftigten.

    Nur diese ca. 22,5 Millionen Beschäftigten bezahlen netto Steuern!

    Der Rest kassiert!

  3. Nette Grafik. Das ist ja auch schon den Klimahysterikern aufgefallen und mittlerweile sind sie eifrig dabei die Kilmavergangheit der Ideologie anzupassen.

    So werden bereits die Höchtwerte der Mittelalterlichen Warmzeit eifrig nach unten korrigiert und die Klimawerte seit Beginn des Industriezeitalters werden auf die CO2-Werte abgestimmt.

    Jeder, der Fachzeitschriften liest, kann sich davon überzeugen.

  4. „Es gab nur ein Ziel: Die gnadenlose Abschöpfung des Einkommens der arbeitenden Bevölkerung und die Umverteilung an eine nicht mehr zu Arbeit angehaltene elitäre Oberschicht. “

    sehr gut erkannt.

  5. OT
    Doppel gemoppelt hält besser !

    Ich habe heute, in einem Kommentar beim Focus gelesen, dass die Familie Thunberg mit ihrer Klimagretel schon 107 Millionen Euro verdient hat.
    Sollte diese Zahl auch nur annähernd stimmen, muss dies einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

    AFD übernehmen Sie !
    PI übernehmen Sie !

  6. 2AKA4 21. Januar 2020 at 11:26
    „Wer keine CO2-Steuer will, ist bloß zu faul zum Zahlen …“

    ich bin sooo faul, ich bin so müde.

  7. …Weg mit den CO2-Steuern!…

    Wir erinnern uns an die Aussage des Grünen Trittin , Zitat

    „Es bleibt dabei, dass die Förderung erneuerbarer Energien einen durchschnittlichen Haushalt nur rund 1 Euro im Monat kostet – so viel wie eine Kugel Eis. ( klick ! )

  8. „Doch während der Podiumsdiskussion war es dann ausgerechnet die 18-jährige Natasha Mwansa aus Sambia, die Greta die Show stahl, als sie wortgewaltig, lautstark und wohlgelaunt den Generationenkonflikt thematisierte. „Gut, die alte Generation hat Erfahrung. Aber wir haben Ideen, wir haben die Energie und wir haben die Lösungen für die Probleme von heute und auch die zukünftigen“, ließ sie die Zuschauer wissen und erntete dafür Lacher und spontanen, begeisterten Applaus. „Entweder ihr tut euch mit uns zusammen, oder wir müssen es allein machen. Wir haben genug Macht“, warnte Mwansa.“

    „Welt“

  9. Es beschleicht einem der Verdacht,
    daß die CO2-Steuer nur geschaffen wird,
    um die in unser Land strömenden Armen
    der ganzen Welt auf unsere Kostebn zu
    alimentieren.

  10. JA (!) zur CO2-Steuer, Rückgabe der
    Einnahmen an Arbeiter und Rentner.

    Die Energieverschwendung muss beendet werden.

    Stop für alle sogenannten „Klimaschutzmaßnahmen“.

  11. Das Klima war noch nie perfekt. Schon immer gab es im Wechsel kältere und wärmere Perioden.
    Die Naturgewalten sind für das Klima verantwortlich und nicht der Mensch.
    Habe vorhin diese obige Petition unterschrieben. Hat aber nicht geklappt, weil mein Name nicht angezeigt wir. Wird da manipuliert?

  12. Wie PI-NEWS berichtete, wurde „Klimahysterie“ am 12. Januar zum Unwort des Jahres 2019 gekürt. Es pathologisiere „pauschal das zunehmende Engagement für den Klimaschutz als eine Art kollektiver Psychose“, wurde von der Jury als ideologische Begründung angeführt.

    Damit liegen die Klima-Psychoten, die ihre, mit gefälschten Daten und Falschbehauptungen untermauerten, abenteuerlichen und pseudowissenschaftlichen Thesen aka Lügen vom vorgeblich „klimaschädigenden CO²“ etc. pp. dazu in die Welt setzen und dazu instrumentalisieren, um unter neuerlichem Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen (!) einen Steinzeitsozialismus nach dem Muster Mao-Tse-Tungs oder Pol-Pots in ihren jeweiligen „Kulturrevolutionen“ einzuführen, gründlich daneben.

    Richtig ist, daß die Wahl der angesichts der Ereignisse völlig berechtigten Wortschöpfung „Klimahysterie“, die – wir erinnern uns und PI hat gerade erst davon berichtet – übrigens auch die Presse zumindest bis zum Jahre 2007 teilweise noch verwendet hat, zum „Unwort des Jahres“

    >„pauschal die zunehmende Kritik am so genannten Klimaschutz als eine Art kollektiver Psychose“

    stigmatisiert und dabei sich nicht zu schade dafür sind, selbst zum Mittel nebulöser Verschwörungstheorien zu greifen, die zu erfinden diese Leute sonst ihren Kritikern unterstellen.

    Ohne CO² gibt es keine Photosynthese, kein Wachstum und somit auch kein Leben. Das, was diese Volksverhetzer veranstalten, ist auch aus dieser Sicht bereits ein Krieg, de facto geführt mit grün-kommunistisch indoktrinierten und entsprechend aufgestachelten „Kindersoldaten“, der in den Niedergang und in den Tod allen Lebens führt. Und genau das wird nicht erkannt und das macht die Sache auch so gefährlich.

  13. Trump am WEF 2020: Seine Rede und Programm im Liveticker

    Trump wettert gegen Alarmisten: Jetzt kommt Trump zum Punkt, über den alle hier reden: Klima und Umweltschutz. Er wolle die grossartige Natur erhalten, schickt er voraus. Er greift die Warner vor einer Klimakatastrophe aber frontal an: In der Vergangenheit hätten sich alle ihre Prognosen über den Niedergang als falsch herausgestellt. Das sei diesmal nicht anders. Es gelte die Freiheit zu verteidigen: «Wir lassen niemals radikale Sozialisten über uns entscheiden.» Immerhin: Trump unterstützt die Baumpflanz-Initiative des WEF. Das trägt im Szenenapplaus ein.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/volles-programm-in-davos-das-macht-trump-am-wef-id15711731.html

  14. Alle Kleptokraten der politischen Elite Deutschlands schei§§en sich wegen 500 MIO €uros in die Hosen: https://www.welt.de/wirtschaft/article205190505/Sozialer-Arbeitsmarkt-Die-500-Millionen-Befreiung-aus-der-Hartz-IV-Falle.html Der Rundrum-Sorglos-Spaß mit den Kuffnucken aus Groß-Elendistan und Negerien kostet den Steuerzahler jedoch Jenseits von 55 MRD €uros pro Jahr. Ohne soziale Dividende für das Deutsche Volk.
    Ich könnte schon wieder im Strahl kotzen.
    H.R

  15. StopMerkelregime
    21. Januar 2020 at 12:27
    Neubrandenburg: Versuchte Tötung eines Polizisten! Syrer klingelt abends am Polizeirevier, geht sofort mit einem Messer auf den ihm öffnenden Beamten los, der dem Angriff zum Glück ausweichen kann – der 23-Jährige war aus der Psychiatrie entflohen.
    ++++

    Und warum hat der Polizist nicht geschossen?

  16. ohne worte…

    „Kurze Durchsage: Kommentare, die sich über die Erkrankung von Greta Thunberg lustig machen, werden gelöscht. Wer sie über die Maßen beleidigt oder diffamiert, wird gesperrt. Machen Sie doch etwas sinnvolles mit ihrer Zeit, lesen Sie zum Beispiel noch mal unsere Nutzungsregeln: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article205188705/Davos-Nach-Greta-Thunberg-spricht-jetzt-Donald-Trump.html#Comments

  17. @ StopMerkelregime 21. Januar 2020 at 12:22

    Trump wettert gegen Alarmisten: (…) Es gelte die Freiheit zu verteidigen: «Wir lassen niemals radikale Sozialisten über uns entscheiden.» Immerhin: Trump unterstützt die Baumpflanz-Initiative des WEF. Das trägt im Szenenapplaus ein.

    Trump dürfte damit einer der wenigen in Davos überhaupt sein, die erkannt haben, worum es bei dem Ganzen geht. Gegen das Anpflanzen von Bäumen kann dagegen niemand etwas haben.

  18. Die Grünen kämpfen ganz offen für die Ökodiktatur.

    HAUPTSACHE UMWELTSCHUTZ?
    Omid Nouripour grüner Abgeordneter aus dem Iran lobt China-Diktatur!

    Beim Kurznachrichtendienst schrieb er: „An alle aus der „geht-nicht“-Fraktion: China verbietet bis Ende des Jahres Plastiktüten in Großstädten. Wo ein Wille ist, ist Umweltschutz.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/hauptsache-umweltschutz-gruener-bundestagsabgeordneter-lobt-china-diktatur-67449728.bild.html

  19. @ Eurabier 21. Januar 2020 at 11:30

    GRETA, DIE FRECHE UMWELT-SAU
    Politiker, Wissenschaftler und Medien,
    im Schnee, von Klimaerhitzung reden.
    In Davos ist es Greta viel zu kalt,
    deshalb feierte sie gestern krank.

    Gewöhnlich ist es der Göre viel zu heiß,
    auch wenn die Welt voller Schnee und Eis.
    „Papa, Erderhitzung, ich muß schwitzen!“,
    drum trägt sie Daunen und zwei Mützen:
    https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/ff6e7768-0001-0004-0000-000001390919_w1600_r1.7777777777777777_fpx49.48_fpy50.jpg
    Die Geisteskranke frißt so gerne Bananen…
    Wer hat sie (zu Fuß) von Afrika hergetragen?
    Tief in den Sojaquark steckt sie ihre Pfoten…
    Wurden in Schweden die Sojabohnen gezogen?
    http://schweizerzeitung.ch/wp-content/uploads/2019/01/Bildschirmfoto-vom-2019-01-28-19-00-15-Thunberg.png

    +++++++++++++++++

    Die Sojabohne (Glycine max (L.) Merr.), häufig auch einfach als Soja (von jap. sh?yu für Sojasauce)[1] bezeichnet, ist eine Pflanzenart aus der Unterfamilie Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Leguminosae oder Fabaceae).

    Der Anbau der Nutzpflanze Sojabohne ist seit 3050 v. Chr. in Japan und zumindest seit 1550 v. Chr. in Korea und China als Nahrungspflanze nachgewiesen[2].[3] Die Sojabohne wird heute auf sechs Prozent der globalen landwirtschaftlichen Nutzfläche angebaut und ist die weltweit wichtigste Ölsaat. Ihre zunehmende Bedeutung spiegelt sich in dem seit den 1970er Jahren von allen Nutzpflanzen höchsten Zuwachs an Anbaufläche wider. Während 1960 17 Millionen Tonnen produziert wurden,[4] waren es 2016 bereits 334,9 Millionen Tonnen.[5]

    Als Ölsaat enthalten Sojabohnen etwa 20 Prozent Öl. Das Sojaöl wird vor allem als Lebensmittel, aber z. B. auch für die Produktion von Biodiesel verwendet.[4] Nach der Ölpressung wird das verbleibende Extraktionsschrot (Sojakuchen) erhitzt, um die für Tier und Mensch giftigen und unbekömmlichen Bestandteile zu zerstören (Trypsininhibitoren und Hämagglutinine) und dann zu 98 Prozent in der Tierproduktion verfüttert und zu 2 Prozent als Nahrung für den Menschen verwendet.[6]…

    Nur 20 bis 80 Prozent der Blüten setzen Hülsenfrüchte an…

    Im Jahr 2017 wurden in Europa 3,0 % der globalen Erntemenge produziert. In der EU werden in erster Linie in Italien, Rumänien und Frankreich Sojabohnen produziert, außerhalb der EU in der Ukraine, Russland und Serbien.[5] Die Soja-Anbaufläche betrug 2016 in Europa 5,7 Millionen ha mit einer Ernte von 10,7 Millionen Tonnen.[22] Die EU ist der zweitgrößte Importeur von Soja, von dem drei Viertel als Futtermittel, hauptsächlich für Hühner und Schweine, eingesetzt wird.[23] 2007 hatte die EU einen Bedarf von 34,5 Mio. t Sojaschrot, wovon 0,3 Mio. t innerhalb ihrer Grenzen produziert wurden.[24] 98 % des Sojaschrots für die Tiermast importiert die EU, vor allem aus den Ländern Südamerikas.[25]

    Ein Anbau kommt in Europa nur dort in Betracht, wo während der unter europäischen Klimabedingungen gegebenen Vegetationszeit von 150 bis 180 Tagen eine Wärmesumme von 1500 bis 2000 Gradtage bezogen auf einen Schwellenwert von 6 °C erreicht wird. Zur Keimung der Sojasaat ist eine Bodentemperatur von circa 10 °C erforderlich.[9]…

    In Deutschland wurden im Jahr 2017 auf etwa 19.000 Hektar Sojabohnen angebaut (inoffizielle Zahl).[5] Optimale klimatische Bedingungen in der unter hiesigem Klima möglichen Vegetationszeit der Bohnen zwischen Ende April/Anfang Mai und Mitte Oktober herrschen nur an einigen Standorten in Süddeutschland (Oberrheinische Tiefebene zwischen Freiburg und Mainz, Neckartal zwischen Stuttgart und Heilbronn, südliches Bayern,[26] insbesondere in den Tälern von Donau, Inn und Rott).[27] Seit 1996 konzentriert man sich auf den ökologischen Anbau…

    Innerhalb Österreichs konzentriert sich der Soja-Anbau vor allem auf die Bundesländer Burgenland und Niederösterreich, die jeweils über 18.000 Hektar bewirtschaften. Danach folgen Oberösterreich, die Steiermark und Kärnten (2018[32])…

    Andere Forscher vermuteten zunächst einen Zusammenhang zwischen erhöhter Aufnahme von Isoflavonen aus Sojaprodukten und verringerter Spermienqualität,[46]…

    Da auch in Europa inzwischen viele Verbraucher zu Soja-Produkten greifen, hat die Zahl der Allergiefälle zugenommen. Besonders Birkenpollenallergiker können betroffen sein: „Ursache für die Kreuzreaktion ist das zur Gruppe PR-10 gehörende Stressprotein Gly m 4, dessen Struktur dem Birkenpollenallergen Bet v 1 ähnelt (50 %ige Sequenzhomologie)…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Sojabohne

    Tofu, Seitan, Tempeh So gesund sind Fleischalternativen
    Für viele Vegetarier und Veganer gehören Tofu, Tempeh oder Seitan zur Basisfüllung des Kühlschranks. Oft werden diese Lebensmittel als gesund gelobt. Allerdings sind gerade Soja-Produkte umstritten.
    Von Gerlinde Gukelberger-Felix
    06.01.2015
    +https://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/tofu-seitan-tempeh-so-gesund-ist-fleischersatz-aus-soja-und-weizen-a-1009480.html

  20. @ Tom62 21. Januar 2020 at 12:37
    StopMerkelregime 21. Januar 2020 at 12:22

    Ja das stimmt. Die anderen sind nur Heuchler.

  21. Maria-Bernhardine
    21. Januar 2020 at 12:40
    @ Eurabier 21. Januar 2020 at 11:30
    ++++

    Gräta sieht übrigens auch aus, wie eine vertrocknete Sojabohne! 🙂

  22. @ StopMerkelregime 21. Januar 2020 at 12:40

    Omid Nouripours Eiertanz

    China „entsorgt“ auch die Uiguren…
    Sind dem iranischen Schiiten Nouripour
    diese Sunniten plötzlich egal? Ansonsten
    ist man doch gegen die „Kuffar“ ein Eierkuchen.
    Erst, wenn man um die Beute streitet, entzweit
    man sich wieder. Bis zur nächsten Einheitsfront
    zur Weltislamisierung.

    „Die Muttersprache der meisten Uiguren ist die zur Familie der Turksprachen gehörende uigurische Sprache, die heute mit der uigurischen Schrift geschrieben wird, die auf dem persischen Alphabet und damit auf der arabischen Schrift beruht. Die Mehrheit der Uiguren gehört heute dem sunnitischen Islam hanafitischer Rechtsschule an.“ (WIKI)

  23. Greta vs Trump: Duell der Giganten in Davos

    Interessant: Der Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, sieht mit Sorge, wie Greta seine Konferenz medial dominiert.

    ?Greta war ab 8.30 Uhr auf einem Panel des „TIME Magazine“ mit anderen jungen Aktivisten aus anderen Bereichen. Ihr war anzumerken, dass sie am Vortag Fieber hatte. Sie redete leise, wirkte erschöpft.

    Das ist doch ein Witz ??

    https://www.bild.de/politik/trump/politik-ausland/greta-vs-trump-duell-der-giganten-in-davos-67454794.bild.html

  24. Aufpassen… bundesweit Brandstifter unterwegs!

    Feuerteufel in Überlingen unterwegs? Zweiter Einsatz am Abend mit brennenden Autos und Motorroller

    Nach dem Brand in einer Tiefgarage in der Hägerstraße gab es am Montagabend in Überlingen „Am Bergle“ einen zweiten Feuerwehreinsatz. Wieder brannten ein Motorroller und zwei Autos. Die Kripo ermittelt.

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/ueberlingen/Feuerteufel-in-UEberlingen-unterwegs-Zweiter-Einsatz-am-Abend-mit-brennenden-Autos-und-Motorroller;art372495,10413511

    Hunderte Strohballen sind in Bassum bei einem Feuer vernichtet worden.
    Brand aus noch ungeklärten (!) Gründen ausgebrochen.

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/bassum-ort51127/bassum-strohballen-brand-zerstoert-13455682.html

  25. StopMerkelregime 21. Januar 2020 at 12:29
    Dortmund: Beim nächtlichen Streit einer mindestens vierköpfigen Personengruppe mit einem Passanten streckt der arabischsprachige Haupttäter den Mann mit einem Faustschlag nieder, verletzt den 55-Jährigen lebensgefährlich
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4497910
    ######
    Von wegen Streit, das war ein Überfall. Dazu braucht’s keine Zeugen. Der Tathergang ist mittlerweile tausendfach belegt in Deutschland, wird bloß von der POZILEI und den Staatsanwaltschaften ignoriert.
    Das bedeutet, diese „Personengruppen“ suchen aktiv keinen STREIT, vielmehr einen Anlass um hier die Sau rauszulassen. Wir brauchen endlich Abstandswaffen für solche Überfälle, man muss sich dieses Gesindel auf maximalem Abstand halten.
    Am besten mit einer Schußwaffe, gell Herr Oberbürgermeister von Kamp-Lintfort?
    H.R

  26. @ Tom62 21. Januar 2020 at 12:17

    Wir werden von Sozio- u. Psychopathen regiert.
    Sie haben kein Gewissen, daher Freude an
    Macht u. Zerstörung. Mitleid täuschen sie nur vor.

    Wovon Merkelowa am meisten hält:
    wenn die ganze Welt in Scherben fällt.
    Sozialismus als Rettung bietet sie an:
    „Auferstanden aus Ruinen“ ihr Gesang.

    RESOZIALISIERUNG Auferstanden aus Ruinen
    Die CDU in Mecklenburg-Vorpommern feierte ein Jubiläum.

    Und Angela Merkel rehabilitierte einen wegen Betrugs
    verurteilten Weggefährten.
    Von Gunther Latsch
    08.03.2010

    …“Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch, nicht nur mit seinen großartigen Eigenschaften, sondern auch mit seinen Widersprüchen und Fehlern“, sagt Merkel in ihrer Rede.

    „Immer noch“ sei sie Krause „dankbar“, dass er ihr 1990 geholfen habe, einen Wahlkreis zu ergattern, in dem sie ein Bundestagsmandat erringen konnte. Sechsmal in ihrer 40-minütigen Rede sagt sie „lieber Günther“…

    Als er schließlich selbst zum Rednerpult schreitet, geht er – trotz seiner Leibesfülle – wie auf Wolken. Und dann erzählt er, wie Merkel („Ich glaube, es war auf Erich Mielkes Schreibmaschine, liebe Angela“) jenen Antrag getippt habe, mit dem die Schwesterpartei DSU in der DDR-Volkskammer am 17. Juni 1990 den sofortigen Beitritt der DDR zum Bundesgebiet gefordert hatte.

    Manch einer im Saal schaut fragend seinen Nachbarn an: Merkel auf Mielkes Schreibmaschine?…

    Krause reiht Anekdote an Anekdote, und das Publikum dankt es ihm mit Gelächter und Applaus. Der verlorene Sohn der MeckPomm-CDU will ohnehin nur beweisen, dass die Kanzlerin ohne ihn, ohne das Wunderkind der Wende, nicht da wäre, wo sie heute ist.

    Und es stimmt ja auch. Irgendwie. Die mächtigste Frau Europas verdankt ihre Karriere in Teilen einem Mann, der später seine langjährige Sekretärin um zwei Jahresgehälter geprellt hat. Und der dann auch noch Beschwerde einreichte, als ihm die Richter auferlegten, der Frau wenigstens einen Teil des Geldes zu zahlen.

    Doch davon wollen die Kanzlerin und ihre Parteifreunde im Schweriner Theater an diesem Abend nichts wissen. „An Festtagen spricht man nicht über die schwierigen Stunden“, sagt Merkel, und Krause nickt.

    Für den ehemals als Architekt der deutschen Einheit Gefeierten ist der Abend ein voller Erfolg. Die Fotos vom Handschlag mit der Kanzlerin dürften Gold wert sein bei der Akquise von Beratungsaufträgen, mit denen sich Krause über Wasser hält…

    Auch mit dem in Kirchmöser an der Havel geplanten Akademie-Ableger geht es nicht recht voran. Hier wollte Krause aus Stroh und Abfall Erdöl gewinnen, „das schwarze Gold“, wie er es nennt. ,“Was in 10 Millionen Jahren in der Erde geschah, machen wir in 10 Sekunden“, tönte er im Juli 2008…
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-69407345.html

  27. Die Klimahysterie kann man auf objektiver Ebene mit wenigen Sätzen erledigen:
    Selbst wenn es einen Klimawandel gibt, und selbst wenn er menschengemacht ist,
    dann kann ihn weder das lächerliche Deutschland (1% der Weltbevölkerung) noch die EU aufhalten.
    Die großen Emittenten wie China, Indien, USA, Russland, Brasilien, … lassen ihre Industrie weiterlaufen oder erhöhen sogar die Schlagzahl.
    Weltweit gehen in den nächsten Jahren 1400 neue Kohlekraftwerke in Betrieb (Handelsblatt, 04.10.2018: Deutschland treibt den Ausstieg voran). ENDE.
    Zusätzliches Argument: Wenn alle Industrienationen „klimaneutral“ werden, dann krepieren ganz schnell einige Milliarden der 8 Milliarden Weltbevölkerung – die Landmaschinen, die Dünger, die Pestizide, die Wasserpumpen, die Transportfahrzeuge, die Medikamente, die Care-Pakete, etc. kommen nicht vom lieben Gott.

    Wenn man sich auf eine Detail Diskussion einlässt, dann hat man schon verloren.
    Man muss das perfide Motiv und die Profiteure angreifen – also genauso unfair zurück schlagen:
    Die Klimahystrie ist nur ein billiger Vorwand, um die produktiv arbeitende Bevölkerung auszurauben.
    Nutznießer sind der unproduktive Polit- respektive Staatsapparat und die genauso unproduktiven Migranten.
    Heerscharen von Profiteuren sitzen in überflüssigen Instituten (etwa Potsdam Institute), Bundesämtern, Fakultäten, etc. herum und müssen vom Steuerzahler unterhalten werden.
    Die FFF-Hüpfer sind zum größten Teil nützliche Idioten dieser staatlichen Profiteure.
    Die vorderste Reihe der FFF-Hüpfer stammt aus diesem Sumpf und will sich dort einen Versorgungsposten sichern.

  28. DIE KLeinen werden geschröpft,die GRoßen finden keinerlei Erwähnung
    es sind weltweit über 1.400 Gigawattverbrenner rund um die Uhr in Betrieb und verbrennen Fossilien-GEbirge zu ABgas und ASche, aber finden keinerlei BEAchtung, dagegen sollen die KLeinen diese Last tragen, das ist verbrecherisch
    DEUtschland ist hierbei VOrreiter an solchen riesen ANlagen!
    SODann kommen alle MEgawattverbrenner , wie SChiffsmotore, PAnzerrmotore, Flugmotore, das sind bereits ZIgtaiseende.
    Zuletzt kommen dann die KLEinen, wobei solch AUtomotore unter 100kW kaum erwähnenswert sind und nur
    in kranken GEhirnen PAranoia erzeugen.

  29. Ein Wahnsinniger Vorschlag: CO2 in Gebühr umwandeln und mit GEZ einziehen, jau so wird das gemacht.

  30. Habe mir vorhin bei ALDI eine Flasche CO2 gekauft für die Herstellung von Mineralwasser – bin ich jetzt eine Klimasau?

  31. eckie 21. Januar 2020 at 13:13

    DIE KLeinen werden geschröpft,die GRoßen finden keinerlei Erwähnung
    es sind weltweit über 1.400 Gigawattverbrenner rund um die Uhr in Betrieb
    ————————————————————————————-
    Es ist immer dasselbe Spiel- die Steuern werden schon morgen von den Menschen abgepresst (Umstieg auf Bahn, weniger Autofahren bla bla), aber die dazu nötigen Alternativen sind Jahre später noch nicht da. Bis z.B. neue Bahnverbindungen gebaut sind (wenn die überhaupt je fertig werden) vergehen Jahre über Jahre, in denen man „alternativlos“ blechen soll.. ohne Möglichkeit der Vermeidung. Wie soll ich meinen Vermieter zwingen, eine neue Heizung einzubauen? Dennoch sollen wir blechen, blechen, blechen, aber so ist es ja auch gewollt… Wir sind alle noch nicht arm genug, noch nicht weit genug an das Hunger-Niveau anderer Staaten angeglichen… aber angetrieben von Prophetin Greta arbeitet Jüngerin Angela mit ihrer Sekte daran… unermüdlich.

  32. aenderung, 21. Januar 2020 at 11:51
    „[…] Doch während der Podiumsdiskussion war es dann ausgerechnet die 18-jährige Natasha Mwansa aus Sambia, die Greta die Show stahl, als sie wortgewaltig, lautstark und wohlgelaunt den Generationenkonflikt thematisierte. „Gut, die alte Generation hat Erfahrung. Aber wir haben Ideen, wir haben die Energie und wir haben die Lösungen für die Probleme von heute und auch die zukünftigen“, ließ sie die Zuschauer wissen und erntete dafür Lacher und spontanen, begeisterten Applaus. „Entweder ihr tut euch mit uns zusammen, oder wir müssen es allein machen. Wir haben genug Macht“, warnte Mwansa. […]“

    Steht in der Zeitung, aus welcher Sie den Text zitiert haben, auch noch drin, ob die auch was Sinnvolles gesagt hat?

    Z. B., welche

    – Ideen
    und
    – Problemlösungen

    die haben.

    Bisher habe ich immer nur diese verlogenen Beschuldigungen („Die Vorgängergenerationen haben unsere Zukunft zerstört, u-wäh, u-wäh!“) und Drohungen („Wenn Ihr nicht macht, was wir wollen, dann …!“ ) gehört, aber NIE die von dieser Natasha genannten Lösungen erfahren.

    Außer Rumgeschwafel und unkonkretem Zeug sagt auch diese Natasha (zumindest in diesem kurzem Zitat) nicht, was sie vorhaben, sondern rotzt auch nur wieder eine Drohung raus:

    „Entweder ich krieg meinen Willen oder ich schmeiß mich auf den Boden, strample und schreie rum!“

    Es geht mittlerweile nicht mehr um Klimaschutz, sofern es tatsächlich jemals bei denen darum ging. Sie fordern offen SYSTEMWECHSEL (s. auch im Video zur IAA 2019 „Aufmarsch der Autohasser“ von JF-TV).

    Wenn die Recherchen von diversen B/V/loggern stimmen, dann steht hinter diesem Kinder-, Jugend- und Jungerwachsenen-Antiklimawandel-Terror usw. eine riesige Geldmenge (mehrere 100 Mio. €) einer Armada von Geldsäcken mit ihrem CO2-Ablaßhandel (= ultraleichte Art, ihr Vermögen ordentlich zu erhöhen), insbesondere hinter Greta Thunberg. Und auch deren Vater (bzw. Eltern) mischen dabei mit und kassieren ab.

    Einer, der lt. Recherchen mit der Klimawandelpanikmache bereits Milliardär geworden ist, ist Al Gore (Brackwasser predigen, Champagner saufen … und die Atmosphäre verpesten mit seinem Privatflieger).

    Nebenbei: Papa Thunberg wollte gar nicht die Welt retten, sondern Greta, damit sie glücklich ist. Komisch nur, daß Töchterchen mit seiner Panikmache nur in sog. westlichen Ländern wütet, aber nicht in Afrika, der Arabischen Welt, China, Indien z. B.

  33. ERGÄNZUNG ZU

    Maria-Bernhardine 21. Januar 2020 at 13:08

    @ Tom62 21. Januar 2020 at 12:17

    GERADE GEFUNDEN:

    AFFENTHEATER DER NARZISSTEN
    UND BROT & SPIELE FÜR DEN PÖBEL

    Krause im Dschungel-Camp:
    https://www.derwesten.de/panorama/promi-tv/dschungelcamp-2020-kandidaten-rtl-guenther-krause-aus-raus-ibes-dschungelpruefung-id228093469.html

    Nach Dschungel-Aus : Günther Krause sendet Botschaft an Merkel
    Aktualisiert am 12.01.2020
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/nach-dschungel-aus-guenther-krause-sendet-botschaft-an-merkel-16577031.html

  34. An Muna38 21. Januar 2020 at 13:36
    Habe mir vorhin bei ALDI eine Flasche CO2 gekauft für die Herstellung von Mineralwasser – bin ich jetzt eine Klimasau?

    —————————————————————————————————————-

    Wenn Sie älter sind als 55 Jahre, dann sind Sie eine Klimasau/ Nazisau.

  35. Obwohl ich bei obiger Petition unterschrieben habe, wird meine Unterschrift nicht angenommen.
    Bei jeder anderen Petition verläuft alles reibungslos.

  36. @aenderung, 21. Januar 2020 at 11:51:
    „Welt: Doch während der Podiumsdiskussion war es dann ausgerechnet die 18-jährige Natasha Mwansa aus Sambia, die Greta die Show stahl, als sie …“
    – – – – –
    Sowas kann sie doch in Afrika auf dem Boden vor der Lehmhütte sitzend erzählen. Ich bin nicht sicher, ob wir hier afrikanische Weisheiten brauchen können.

  37. Neues aus der Irrenanstalt:

    Klimaflüchtlinge dürfen von Sex „suchenden“ Frauen nicht mehr abgewiesen werden

  38. Für mich kann ich sagen, dass ich weiterhin ein „gemäßigter“ klimaskeptiker-Skeptiker bin; d. h. Dass ich einerseits einen derzeitigen Klimawandel als gesichert ansehe! Hinzu kommt, dass ich zumindest einen Zusammenhang zwischen Kohlendioxidkonzentration und Klimaerwärmung geben KANN! Das liegt an derbphxsokaöischen Tatsache, dass Kohlendioxid in der Lage ist, Wärmestrahlung auf die Etde zurück zu werfen! Wie dies sich im komplizierten Wechselspiel der verschiedenen Einflussgräßen auswirkt ist durch Rechenmodelle noch nicht eindeutig bestimmbar.
    Was mich allerdings tatsächlich beeindruckt ist obige Langfristkurve, wobei allerdings zu klären ist, wie zuverlässig die Datenermittlung der früheren Jahrhunderte ist, da damals noch keine Getäte zur wissenschaftlichen Aufzeichnung vorhanden waren! Sollte die Kurve weitgehend brauchbar sein, dann wäre tatsächlich ein „üblicher“ Tempetaturverlauf wie in vergangenen Jahrhunderten festzustellen! Wie man unschwer erkennt, ist eine Extrapolation überblendet gegenwärtigen Zustsnd hnaus immer mit Zweifeln behaftet!
    Politische Vorsorge heißt allerdings bei alledem, dass zu,indes „normale“, d. h. Wirtschaftlich sinnvolle und verträgliche Maßnahmen zur Minimierung des CO2-Ausstoßes vorgenommen wetden müssen!

  39. Das Artikelbild: Wo ist das her? „Die Globaltemperatur der letzten 3200 Jahre“ stellt das jedenfalls nicht dar, die blaue Kurve ist offensichtlich die Überlagerung einiger Sinusfunktionen, aber niemals die Folge irgendwelcher Messwerte, die niemals so schön gleichmäßig schwingen.

  40. Mittelalter Doku entlarvt Klimaschwindel in Deutschland!
    Kleine Eiszeit Hitze Überschwemmungen ständige Wetter Katastrophen im „15 Jahrhundert in Deutschland“!
    Fakten: „Die Aufzeichnungen in der Doku
    1 Tag im Mittelalter“ verraten diese Lüge und Panikmache mit dem „Extremwetter“ was wir immer vorgesetzt bekommen.
    Ansehen und staunen, vorallem wie die allwissenden Kirchen das Extremwetter vertreiben wollten
    (Ab minute 22:00 starten!)
    https://m.youtube.com/watch?v=ErEXJUxI-7Y
    Fazit: Eine Co2 Steuer ist abzuziehen und wie die GEZ zu verweigern oder dagegen klagen!

    Feinstaub: Kaminöfen mit Holz sollen davon mehr als der gesamte Autoverkehr erzeugen!
    Das der Nachbar mit einem Holzscheit Kaminfeuer seine Nachbarschaft stärker als gedacht mit Feinstaub schädigt, wird immer wahrscheinlicher dank genauer Messungen.
    Denn viele Grüne feuern damit weil sie ja sooo voll öko sind! Aber das könnte sich dort genau so wie der „Diesel Skandal“ entwickeln!
    Neue Doku:
    https://m.youtube.com/watch?v=mcu8bNXxF7s

  41. Guenter Duesterhus
    21. Januar 2020 at 15:49

    „So langsam fällt das ganze CO2 Lügengebäude in sich zusammen.“

    Es wird leider nichts ändern. Gas CO2 Kartenhaus ist schon im Jahr 2000 zusammengebrochen. Hat das irgendjemand außer ein paar Spezialisten bemerkt?

    Nein, die Leiche wird jedes Jahr von neuem aufpoliert.

    Hottest year evah!

  42. „Das Weltwirtschaftsforum in Davos steht ganz im Zeichen des Klimawandels. Wirklich? Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC hat fast 2.000 Top Manager in 83 Ländern befragt. Demnach kommt das Thema Klima nicht unter die Top 10 der Sorgen der Wirtschaftseliten. Die Wachstumsschwäche ist das Hauptthema. Der Guardian berichtet über geschätzte 1.500 zusätzliche private Flüge zu der Veranstaltung in Davos. “

    https://kaltesonne.de/greta-hat-fieber-wir-wuenschen-gute-besserung/

  43. Zu Beginn des Artikels endlich mal eine klimakundlich stimmige und aussagekräftige Grafik!

  44. Kooler
    21. Januar 2020 at 11:32

    Die AfD hat das Kunststück fertiggebracht, eine irreführende Grafik des Klimaapokalyptikers Schönwiese unkritisch für den AfD-Klimaflyer zu übernehmen.

  45. Ein Menschenleben reicht nicht aus um über das Klima auch nur ein Wort zu verlieren.
    Aber dann kommt ein häßliches, behindertes und gesteuertes Mädchen daher, macht alles klar und steuert Andere, auch Erwachsene und das ist das Schlimmste….

  46. Warum finden Politiikertreffen oft in Davos statt?
    Weil die Politiker sich gern da wo’s schee ist aufhalten! (-:))

  47. Kann jemand meine ernsthafte Frage beantworten, aus welchen Quellen sich die Daten der Jahrhunderte vor etwa 1700 oder 1800 speisen, um deren Güte bewerten zu können?

  48. Wir sollten in jedem Fall bedenken, dass die rote Linie auf obiger Darstellung über 2020 hinaus Tribe Spekulation ist! Ebenso wie die Extrapolationen der Klimaaktivisten!

  49. deris
    21. Januar 2020 at 19:06

    „kann jemand meine ernsthafte Frage beantworten, aus welchen Quellen sich die Daten der Jahrhunderte vor etwa 1700 oder 1800 speisen, um deren Güte bewerten zu können?“

    Aber gerne! Es ist eine sehr gute Frage und ein sehr interessantes Thema.

    Es gibt aus den vergangenen Jahrhunderten hervorragende klimaaufzeichnungen.

    Angefangen von den Tagebüchern der Klöstern, bis hin zur privaten wetteraufzeichnungen von Wissenschaftlern aus dem Mittelalter. Über die baumringe bis zu Sedimenten.

    Wann in einem Kloster Buch die Apfelblüte am 12. Januar beschrieben wird und indem dieselben Diarium von einer guten Apfelernte berichtet wird im selben Jahr kann man relativ präzise auf Temperaturverlauf und der regenmenge schließen, es gab einen sehr milden Dezember und von Januar an keine bedeutenden Fröste mehr, wenn dann noch beschrieben wird wann welche Sträucher blühten kann ich mehr rückschlüsse auf das lokale Klima ziehen als eine wöchentliche oder tägliche Tageshöchsttemperatur.

    Aus der Stärke der Baumringe kann man hervorragend Winter Verläufe und Trockenphasen erkennen und aus den Sedimenten in welchem Jahr es von welchen Pflanzen besonders viel Pollen gab. Birkenpollen Haselpollen. durch Kombination kann man einen sehr genauen Ablauf der jeweiligen Jahre rekonstruieren.

    Und vor allem! Extremwetterereignisse waren immer schon gut in den Kloster Büchern dokumentiert. Trockenheiten, Gewitter, nasse Sommer, eiskalte Winter… Überschwemmungen

  50. Wenn ich weiß dass am 12. Januar die apfelblüte war und eine reichhaltige Ernte wenige Monate später, weiß ich mit hundertprozentiger Sicherheit das, das Klima sehr viel milder war und wärmer war als heute.

    Die ganze Thematik nennt sich Phänologie und mit der beschäftige ich mich speziell in der mittelalterlichen Warmzeit seit gut 40 Jahren

  51. „Aus dem Klima-Manifest resultiert eine Petition an den Deutschen Bundestag, der sich jeder Befürworter durch seine Unterschrift anschließen kann. Und dies, ohne sich als „rechts“ abstempeln zu lassen. Der Werteunion gehören unter anderem auch die auf PI-NEWS bekannte Vera Lengsfeld und Hans-Georg Maaßen an. (…)

    Ich habe soeben öffentlich unterschrieben und hoffe, dass hier viele PI-Kommentatoren teilnehmen und somit auch einen konkret messbaren Beitrag gegen diese Klimahysterie in diesem Lande leisten…
    Aktuell: 1.347 Unterstützende, 27% erreicht.
    PI: Bitte auf dem Laufenden halten!

  52. Klöster waren von Anbeginn an Landwirtschaftsbetriebe und später landwirtschaftliche Großbetriebe mit einer häufig bis heute erhaltenen präzisen Buchhaltung.

    Dazu gehören die jeweiligen aussaattermine, die Ernte Termine, die erntemengen und häufig auch die dazugehörigen Wetterbeobachtungen. Das geht bis weit in die Zeit vor 1000 zurück.

    Gleichzeitig sind durch die Einkaufslisten (Buchhaltung!) sehr gut dokumentiert, was es zu essen gab und vor allem, wann es was zu essen gab. Und besonders dann, wenn es nichts zu essen gab (hungersnöte…)

  53. @ghazawat:
    Erst einmal danke für die Antwiort! Die beschriebenen Methoden sind sicher ganz auf aufschlussreich, dennoch wetden sie noch Fragen bei mir auf.
    Zum einen: Wieviele Klöster waren an den Aufzeichnungen beteiligt? Wo lagen die beteiligten Klöster?

  54. Ich bin ja gespannt, wie die nächste Weltuntergangstheorie lautet, wenn Klimaerwärmung ausgelutscht ist? Waldsterben, FCKW, Ozonloch und was wir nicht schon alles hatten.
    Ewig kann das ja nicht mehr dauern, weil es mit jedem Cent steigender Stromkosten immer mehr denkende Menschen gibt.
    Wer es noch nicht kennt, hier eine interessante Abhandlung zur Klimaentwicklung der letzten 32 Jahre und der Theorie der „Wärmeinseln“.
    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/07/die-deutschlandtemperatur-der-letzten-32-jahre/

  55. Desweiteren ist die Frage, in welchen Zeiträumen diese Aufzeichnungen stattfanden! Hinzu kommt die Frage nach Vulkanaktitivitäten, die einerseits beträchtliche Mengen an Dioxid freigrseetzt haben könnten, andererseits durch Verdunkelung des Himmels eine Abkhlung in manchen Gebieten oder sogar weltweit herbeigeführt haben könnten!
    Auf Grund der heutigen Messungen unbestreitbar ist, dass wir uns uns derzeit in einer ansteigenden Temperaturkurve befinden! Strittig ist dagegen, ob diese Kurve so weiter läuft, oder ob sie eher in Richtung der oben dargestellten roten Kurve „abbiegt“!

  56. Tolkewitzer21. Januar 2020 at 20:50

    Ich bin ja gespannt, wie die nächste Weltuntergangstheorie lautet, wenn Klimaerwärmung ausgelutscht ist? Waldsterben, FCKW, Ozonloch und was wir nicht schon alles hatten.(…)
    +++++++++++++
    Das ist eben der springende Punkt! Diese narzisstischen Bessermenschen, die immer mit Fingern auf andere zeigen um sich selbst in ihrer nach außen hin höher gestellten Moral gegenüber den Realisten und Skeptikern suhlen und sich selbst darin befeuern. Das nennt man Gruppendynamik und durch die linksverdrehten Medien mit ihrem „Erziehungsauftrag“ oder besser ihrer Besserwisserei durch Pushen von Klimalobbyisten die sich das Deckmäntelchen der „Wissenschaft“ umhängen und Gängelei der Massen.
    Mit dem Thema Klima lässt sich der Michel schier endlos einschüchtern, verängstigen, Schuldgefühle generieren und vor allem auspressen. Allein schon die propagandistisch verwendeten Begriffe wie:
    – „vom Menschen verursacht“…,
    – Klimaschutz,
    – Klimakrise,
    – Klimakatastrophe,
    – Klimanotstand,
    – Klimawandel durch CO2 in Verbindung mit dem Überleben der Menschheit,
    oder zur Diffamierung der Nichtgläubigen verwendet:
    – Klimaleugner,
    – mainstreammäßige Wertung von „Klimahysterie“ als Unwort des Jahres um ein Denkdiktat zu propagieren
    – (…)
    wobei es hier bewusst nicht vordergründig um die Umwelt geht, sondern um das Klima! Klima-„schutz“ geht den Klima-„schützern“ vor echten Umweltschutz! Dafür wird das Abholzen von Wäldern z.B. für Windkraftanlagen und eines TESLA-Elektroauto u. Batteriewerk akzeptiert, das Schreddern von Vögeln und Insektenschwärmen, die Liste ließe sich fortsetzen…
    Ja, welche Sau wird von den „Aktivisten“ und den Mainstreammedien dann durchs Dorf getrieben um die Glut der Klimarettungs-Agitation am lodern zu halten?
    Vorschläge von mir:
    – die menschenverursachte Kontinentalplattenverschiebung,
    – Argon oder wahlweise Stickstoff als Ursache für den „Treibhauseffekt, Erhebung einer gleichnamigen Steuer,
    – Meteoritensteuer….
    Weitere Vorschläge???

  57. und noch vergessen hinzuzufügen: Nach der Verteufelung von Benzinern und Dieselfahrzeugen werden nach dem Abwrackprozess und der 100 prozentigen Umstellung auf und kompletter Abhängigkeit von unlöschbarer E-Karren werden es wieder die gleichen „Aktivisten“ und grünen Demagogen sein, die dann „plötzlich“ feststellen, dass die Autobatterien und der E-Schrott die größte Geißel der Menschheit ist…also weg damit! Bis dahin wurde Geld vom braven Michel verbrannt und die Klimslobby hat sich gesund gestoßen!

  58. Mein Dank geht an ghazawat für die regelmäßige Verbreitung von Fakten gegen sozialistische Ideologie.

Comments are closed.