Vorschaubild aus dem Youtube-Video von Martin Sellner.

Von CANTALOOP | Wir kennen dieses Phänomen bereits seit einigen Jahren: Die kleinste Ursache wird mit der maximal möglichen Gegenreaktion gesühnt. Ein unbeabsichtigter, kleiner Rempler im Einkaufsgedränge kann demzufolge schon mal mit einem „isch bring dich um, du H…rensohn“ beantwortet werden. Oder auch gleich körperlich.

Wo früher ein schlichtes „den kann ich nicht leiden“ genügte, muss es heutzutage die höchstmögliche Verachtungsform sein, nämlich, „den hasse ich“. Denn nach dem Hassen kommt bekanntlich nur noch das Töten. Man hat zuweilen das Gefühl, dass Verhältnismäßigkeit, Höflichkeit und Anstand im selben Maße rückläufig sind, wie im Umkehrschluss das Ansteigen von Antifa-Linken und unbeherrschter Männer aus Nahost und Afrika im öffentlichen Raum signifikant ist.

Alles sogleich mit dem Superlativ, der in unserer Sprachlehre höchsten Steigerungsform zu kontern, ist das typische Kennzeichen einer heterogenen, in sich zerstrittenen Gesellschaft. Dort, wo die beiden oben genannten Gruppen ihre Mitmenschen mit Argusaugen überwachen, um im geeigneten Moment entweder „Rassist“ zu schreien, oder gleich zuzuschlagen, ist ein giftiges Reizklima, flankiert von latenter Aggression zwangsläufig die Folge.

Um es genau zu sagen, das Gegenteil von Freundlichkeit, Zuvorkommenheit und Wohlfühlen hat stillschweigend bei uns Einzug gehalten. Wurden seinerzeit die Kinder noch dazu angehalten, die Türe aufzuhalten, ihren Sitzplatz älteren Herrschaften anzubieten, oder selbst nur „Guten Tag“ zu sagen, wenn man ein Geschäft betritt, so gelten diese Grundregeln einer geordneten Zivilisation heutzutage längst als obsolet. Ältere Menschen dienen neuerdings als Projektionsfläche des eigenen Versagens, der Wut und Hilflosigkeit.

Ein zunehmendes Unwohlsein in der Öffentlichkeit

Andersdenkenden aus nichtigstem Anlass den größtmöglichen Schaden zu wünschen, neidisch, missgünstig und argwöhnisch zu sein, gehört sicher nicht zu den erstrebenswerten Tugenden einer Gesellschaft. Und dennoch prosperieren just diese negativen Attribute hierzulande besonders gut. Worin diese bösartige Terminologie genau begründet liegt, deren Semantik in vielen linken Foren und Filterblasen akribisch gepflegt wird, könnte in ferner Zukunft sicherlich noch Gegenstand von so einigen anthropologisch-soziologischen Wissenschaftsabhandlungen sein. Diente eine wohldosierte Polemik einst als akzeptables sprachliches Stilmittel, wird dieses mittlerweile komplett überstrapaziert. Der Begriff „ich zerstöre dich“  anstelle von „ich mag dich nicht“ gibt ein beredtes Zeugnis darüber ab. Dadurch justieren sich auch viele andere Konventionen neu.

Vermutlich kommt es zu dieser Art von „Unwohlsein“, wenn eine im Grunde friedliche und harmoniebedürftige Gesellschaft permanent mit Störgrößen beaufschlagt wird und nicht zur Ruhe kommt. Oder, weil es ihnen einfach zu gut geht. Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Die finale Steigerungsform des Nazi-Begriffes

Das übelste Schimpfwort, dass man einem Indigen-Deutschen bislang an den Kopf werfen konnte, nämlich „du Nazi“, wurde zwischenzeitlich so inflationär gebraucht, dass es viel von seinem ursprünglichen Charakter eingebüßt hat. Es nutzte sich ab und bedurfte somit einer Steigerungsform. Diese haben wir jetzt. Es ist die WDRsche Wortkreation „du Nazisau“. Entmenschlichung pur. Und aus grammatikalischer Übersteigerung erwachsen bekanntlich rasch Taten.

Als Beispiel: Viele Aktionen der in Rudeln umherziehenden, ominösen „dunkelhaarigen jungen Männer“, die aus ihrer gruppendynamischen Überlegenheit heraus Unterlegene angreifen, und die wehrlosen Opfer selbst dann noch traktieren, wenn sie längst am Boden liegen, gehören sicherlich mit zu den feigsten, hinterhältigsten und verabscheuungswürdigsten Handlungen, die man sich nur vorstellen kann. Ebenso die sogenannten Gruppenvergewaltigungen. Man kennt so etwas eigentlich nur aus Kriegszeiten. Wo früher tatsächlich eine Rangelei stattfand, wird man heutzutage fast umgebracht. Oftmals wegen Nichtigkeiten. Unnötig zu erwähnen, dass solcherlei Handlungsmuster geradezu alltäglich geworden sind im angeblich besten Deutschland der Neuzeit.

Anderen, vulgo dem „Klassenfeind“, aus dem Hinterhalt Schaden zuzufügen, gehört zweifellos auch ins Portfolio der sozialistisch geprägten Jugend unseres Landes. Ganz so, wie es ihnen ihre Vorbilder Mao, Pol Pot oder Stalin vorgelebt haben. Sowohl im Islam als auch im Sozialismus gibt es nämlich keine Solidargemeinschaft mehr, sondern nur ein Kollektiv. Jeder überwacht jeden. Und meldet Abweichler bzw. richtet selbige in Eigenverantwortung. Alles für ihre vermeintlich wertvolle Sache. Das höhere Gute. Für die einen ist es ihr Prophet – für die anderen eben ihr spezieller, mit Kommunismus angereicherter Umweltschutz.

Angestachelt von linker politischer Demagogie löst sich die dünne Firnis der Zivilisation

Diese Art von lebensfeindlicher Subkultur etabliert sich zunehmend in den Großstädten. Zugemüllte, verwahrloste und Graffiti verschmierte Kieze, die eine hohe Kriminalitätsrate aufweisen und im trendigen Berlin zuhauf vorhanden sind, werden von den grünlinken Millenium-Kids und der muslimischen Community gleichwohl als vollkommen normal angesehen. Ähnlich Gesinnte finden sich eben immer, auch in den lebensfeindlichen, urbanen Straßenschluchten. Lediglich die Durchlässigkeit dieser „Gemeinschaften“ wird geringer.

Die Diversität von Jugend-Cliquen der 70er- und 80er-Jahre, zu Zeiten, als man weniger auf politische Einstellung oder auch Nationalität geachtet hat, sondern vielmehr zusammen Spaß hatte, ist längst perdu. Heutzutage sind die Zusammenschlüsse eher homogen und zweckgebunden. Entweder links oder islamisch. Weil nämlich die einwandfreie, linke Gesinnung nunmehr gesellschaftlichen Einlass und Renommee verschafft. Desweiteren ist auch ein Migrationshintergrund zwischenzeitlich überaus nützlich geworden. Qualifikation, Leistungsbereitschaft und gute Manieren hingegen verlieren leider immer mehr an Bedeutung.

Eine egalisierende Gesellschaft schafft eben keinerlei Anreize mehr, sich besonders einzubringen. Das Gleichmacher-Prinzip generiert genau jene Art von uninspirierten, lustlosen und unambitionierten Persönlichkeiten, die wir gerade in großen Mengen heranzüchten. So entstehen empathielose, eiskalte Bestien und nicht belastbare, weinerliche Narzissten gleichermaßen. Dauerhaftes Psychologenfutter sozusagen. Im Grunde genommen sind dies die wahren Feinde von Humanismus, Aufklärung sowie sämtlicher Errungenschaften weiterentwickelter Gesellschaften. Wir fallen zurück in die Barbarei. Unsere eigenen Kinder und Enkel werden in ihrer fatalen Unbedarftheit und unter Zuhilfenahme eingewanderter Kulturvernichter, die nicht selten eine vorindustrielle Prägung und kriegerische Verhaltensmuster aufweisen, alles abwirtschaften, was unsere Altvorderen in mühseliger Arbeit erschaffen haben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

56 KOMMENTARE

  1. Neben Manieren und anderen Werten ist leider der Intellekt besonders stark rückläufig, nicht nur bei den bunten, inzestiösen Intelligenzbestien.

  2. …Andersdenkenden aus nichtigstem Anlass den größtmöglichen Schaden zu wünschen…

    dazu passend die Meldung vom 1.1.2020

    Die linksextreme Gruppe „Schwarze Scharen“ kündigt an:

    Wir sind keine Linken, wir sind keine Rechten, wir sind nicht aus der Mitte, wir sind die Schwarze Schar, hochintelligente, bewaffnete, organisierte Freigeister die hiermit kundtun was nun nottut.Linke, demonstrieren gegen Nazis, aber demonstrieren ist verschwendete Zeit und Kraft.Nazis lassen sich nicht durch Gegenargumente, Wissenschaft, Fakten usw. bekämpfen oder gar überzeugen.Einzig Gewalt ist der Schlüssel, denn Faschismus zu zerschlagen heißt eben zuschlagen, im Idealfall so, dass sich der braune Parasit danach nie wieder regt. Militarismus wird dann zum Werkzeug des antifaschistischen Widerstandes, sobald das (wenn auch nur repräsentativ) demokratische System zu kippen droht, denn wenn es bereits gekippt ist, ist es nahezu sinnlos sich zu wehren und es bleibt wie schon einst nur noch die Flucht oder der Tod.Die Massen fallen schon jetzt den Neonazis zu, wie es vor nicht einmal hundert Jahren bereits der Fall gewesen ist, die Muster sind erschreckend identisch, eine evolutionäre Entwicklung scheint in den wenigsten Gehirnen stattgefunden zu haben!Die staatlichen Institutionen sind durseucht vom braunen Abschaum, sei es in POLIZEI und Bundeswehr, in den Landtagen und dem Bundestag, sei es in der Verwaltung oder der Juristerei, sei es innnerhalb der Geheimdienste oder den Gremien der Konzerne, den religiösen Vereinigungen, den Schulen und Universitäten. Der deutsche Faschismus ist längst wieder Alltag! Es wird kein Tag X kommen, Tag X ist bereits da!Die Machtergreifung der Faschisten geschieht nicht vom einen auf den anderen Tag, sie geschieht schleichend, langsam frisst sie sich wie ein Krebs durch den Körper und erst dann zu handeln wenn die Wucherungen überall vorhanden sind ist zu spät, die Folgen sind großes Leid, Schmerzen und Tod!Dies ist ein Aufruf zur Gewalt, zur Gewalt gegen Nazideutschland, welches niemals aufgehört hat zu existieren! … https://politikstube.com/ermordung-andersdenkender-und-oppositionspolitiker-von-linksextremisten-angekuendigt/ … Den ganzen Original Text hier im Archiv lesen … … klick !

  3. Sehr guter Beitrag und jeder kann sich ausmalen, dass diese Entwicklung in einer finalen Katastrophe enden wird. Wenn hier kein Geld mehr verteilt werden kann, wird das Pulver-Faß nach kurzer Zeit explodieren.

  4. Stimmt, alles wird in Superlativen ausgedrückt. Früher stimmte man zu 100 % zu, heute sind es 1000 %.
    Eine Steigerung ist ein Quantensprung, was Unsinn ist. Schlagworte gepaart mit Unwissen.
    „Typisch für den Quantensprung ist, daß er winzig ist und in sehr kurzer Zeit abläuft.“
    Der vollständige Artikel steht hier:
    https://www.zeit.de/1996/19/quanten.txt.19960503.xml

  5. Denn nach dem Hassen kommt bekanntlich nur noch das Töten.

    Den Auftakt bildete ein aktueller Aufruf zu Mord und Totschlag auf der linksextremistischen Seite indymedia, die eigentlich verboten wurde, aber munter weiter online ist. Eine „Schwarze Schar“, die nach eigener Aussage aus „hochintelligenten, bewaffneten, organisierten Freigeistern“ bestehen soll (zu dieser Selbsteinschätzung werde ich mich nicht äußern) verkündete (Rechtschreibfehler im Original der Hochintelligenten):

    „Einzig Gewalt ist der Schlüssel, denn Faschismus zu zerschlagen heißt eben zuschlagen, im Idealfall so, dass sich der braune Parasit danach nie wieder regt.“
    Für alle, denen das nicht deutlich genug war, heißt es weiter unten im Text:
    „Dies ist ein Aufruf zur Gewalt…Bewaffnet euch, nein nicht mit Zwillen und Molotovcocktails, sondern mit Schusswafen, scharfer Munition und Sprengstoff, denn uns steht ein Krieg bevor, ja er hat bereits begonnen!“

    Krieg geführt werden soll gegen „Nazideutschland“, das angeblich nie aufgehört hat, zu existieren. Die Hochintelligenten sehen die „braune Pest“ in allen staatlichen Institutionen, vor allem aber im „Pöbel“.

    Man könnte dieses „in Liebe zur Menschheit“ geschriebene Pamphlet als Ausfluss verwirrter Geister abtun, wenn nicht bereits zur Tat geschritten worden wäre.

    https://vera-lengsfeld.de/2020/01/01/sie-wollen-den-buergerkrieg-und-sie-haben-schon-damit-begonnen/

  6. DieStaatsmacht
    2. Januar 2020 at 17:10

    „Umweltsau, Nazisau: Was sagt eigentlich das Ferkel dazu ?“

    Solche Petitessen interessieren sie nicht. Sie hat Wichtigeres zu tun. Zurzeit im Kalender ankreuzen, wann es wo welches Gala Diner mit einem all you can drink Angebot gibt. Und eine möglichst spektakuläre Vorfahrt mit der Panzerwagenkolonne und blau blitzender Motorradeskorte im schönsten abendlicht. Eine Heerschar aufgebrezelter Lieblings Leibwächter, Fotografen Gewitter und sie weiß, wieso sie in die Politik eingestiegen ist.

  7. .
    Ohne die
    Momänner in
    dieser Massierung
    hätten wir die meisten
    Probleme nicht, unter
    denen wir leiden
    und ächzen.
    So einfach
    ist das.
    .
    .

  8. .

    Betrifft: Blattschuß für Intendanten-Schweine (ÖRR) und Alt-Kommunisten-Sau Erika (*)

    .

    1.) Antifanten Danny Le Rouge einfach weglatzen (*). Aktion Kantholz. (@ alle Düsseldorfer).

    .

    PS: * Satire darf alles

    .

  9. Die überzeichnung hat schon seit langem begonnen.

    Mir immer dann aufgestoßen, werden Focus online einen genialen Trick veröffentlicht, wie man eine Tomatenmark Tube öffnet… „Am Verschluss links drehen“

    Und… „Sind sie genial genug, diese Gleichung zu lösen?“

    8+8:8-8+8*8

  10. Anderen, vulgo dem „Klassenfeind“, aus dem Hinterhalt Schaden zuzufügen, gehört zweifellos auch ins Portfolio der sozialistisch geprägten Jugend unseres Landes. Ganz so, wie es ihnen ihre Vorbilder Mao, Pol Pot oder Stalin vorgelebt haben.

    Bin selber Berliner. Und zwar beste Gegend (Soldiner Kiez)!

    Aus eigener Empirie kann ich hiermit in die Runde schmeißen, dass unsere Jugend (ausschließlich Migrationshintergrund) derartig heftig verblödet ist, dass die denken, Pol Pot (der Bruder von Jack Pot!) verscheuert Schmuggelzigaretten am S-Bahnhof Pankow.

    Sozialismusaffinität bei denen? Beat it!

  11. „Der ungelernte, arbeitslose Hartz-IV-Empfänger wurde seit 2007 bereits mehrfach verurteilt“. Er ist bekennender („Muslim“) Mohammedaner und wird nun erneut mit einer Bewährungsstrafe beglückt…..

    .
    „Gewalttäter würgte Ex-Freundin auf offener Straße

    Ein mehrfach vorbestrafter 34-Jähriger wird zu zehn Monaten Bewährungsstrafe verurteilt – doch sonderlich beeindruckt zeigt sich der Mann nicht. Aus Angst hat sein Opfer jetzt den Wohnort gewechselt.

    Hannover
    Er konnte nicht akzeptieren, dass seine Freundin nichts mehr von ihm wissen wollte, ohrfeigte sie an der Stadtbahnhaltestelle Hainhölzer Markt, würgte sie auf offener Straße vor ihrer Südstädter Arbeitsstelle und zerrte sie an ihren Haaren vom Sofa ihrer Hainhölzer Wohnung. Auch verstieß der 34-jährige Amin S. bei drei Gelegenheiten gegen ein richterlich verhängtes Annäherungsverbot und zwang seinem 21-jährigen Opfer mehrfach ein Gespräch auf.
    Täter bezeichnet sich als bekennender Muslim
    Am Donnerstag verurteilte Amtsrichter Reinhard Meffert den gebürtigen Hannoveraner wegen dreifacher Körperverletzung und drei Verstößen gegen das Gewaltschutzgesetz zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten, verknüpft mit etlichen Bewährungsauflagen. S., der sich im Zuge seiner Befragung als bekennender Muslim bezeichnet hatte, nahm das Urteil an, ließ aber wissen, dass ihm die hiesige Justiz nicht viel bedeutet, und sagte: „Mein Gericht hat schon lange stattgefunden.“
    Opfer flüchtete aus Afghanistan
    Die frühere Freundin von S. ist eine junge Frau, die aus Afghanistan nach Deutschland geflüchtet war. „Ich wollte keine Angst mehr haben, keine Gewalt mehr erleben“, berichtete die 21-Jährige im Zeugenstand mit stockender Stimme. Im Mai 2018 lernte die zierliche Frau, die inzwischen als Zahntechnikerin arbeitet, den in Hainholz wohnenden Angeklagten kennen. Doch die Liaison hielt nicht lange, laut früheren Aussagen der Zeugin bei der Polizei wurde ihr Partner häufig wütend, warf mit Gegenständen um sich und schlug sie.
    Richter: Aussage des Täters ist „totaler Quatsch“
    S. räumte drei Körperverletzungsdelikte zwischen September und Dezember 2018 ein, bestritt allerdings, die Frau in der Südstadt gewürgt zu haben. „Ich habe ihr nur ins Gesicht gefasst, um ihre Mundwinkel hochzuziehen“, gab der 34-Jährige zu Protokoll. Richter Meffert mochte das nicht glauben, bezeichnete diese Darstellung als „totalen Quatsch“. Im Dezember 2018 hatte das Amtsgericht bestimmt, dass S. seiner Ex-Freundin nicht mehr zu nahe kommen darf – doch im Januar 2019 ignorierte der Stalker dieses Verbot dreimal.
    Staatsanwalt: „Krankhaftes Beziehungsverhalten“
    Der ungelernte, arbeitslose Hartz-IV-Empfänger wurde seit 2007 bereits mehrfach verurteilt, unter anderem wegen tätlicher Angriffe gegen Polizeibeamte, Hehlerei, Beleidigung und Verstößen gegen das Gewaltschutzgesetz. Staatsanwalt Timo Goldmann attestierte S. ein „krankhaftes Beziehungsverhalten“. Einen sozialen Trainingskurs im Männerbüro brach der Angeklagte schon nach kurzer Zeit ab, hat aber nach eigenen Angaben vor Kurzem Kontakt zu einem Verhaltenstherapeuten aufgenommen.
    Fünf Jahre Bewährungszeit
    Der Richter legte die Bewährungszeit für Amin S. auf fünf Jahre fest. Wird er in dieser Zeit erneut straffällig, kann die Bewährung widerrufen werden. S. bekommt eine Bewährungshelferin an die Seite gestellt, muss 150 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und 300 Euro an eine Opferhilfsorganisation zahlen; auch hat er dem Gericht die Behandlung vonseiten eines Psychologen nachzuweisen. „Sie waren in erschreckender Weise besitzergreifend“, konstatierte Meffert. Auch rechtfertige die Behauptung des Angeklagten, sein Opfer habe sich abfällig über den Koran geäußert, in keiner Weise gewalttätige Übergriffe. Die junge Frau hat inzwischen aus Angst vor S. den Wohnort gewechselt – den dieser nicht kennt und aus gutem Grund auch nicht kennenlernen soll.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Gewalttaeter-wuergte-Ex-Freundin-auf-offener-Strasse-und-wird-vom-Amtsgericht-Hannover-zu-zehn-Monaten-Bewaehrungsstrafe-verurteilt

  12. Den Kampf um die Straße kann nur einer gewinnen:

    Die kaputten EinzelkinderInnen mit Richtern, Lehrern und Pfarrern als Eltern, also die Antiverschissten oder die junge, kräftige, skrupellose Mohammedanerjugend.

    Hier wird die Demogrpahie das letzte Wort sprechen und die Prognosen für die wohlstandsverwahrlosten Antiverschissten von Roter Flora bis Conne Island sind da eher ungünstig!

    Verpissta, verpissta, Antiverschissta!

  13. Nazisau und Nazischlampe sind sehr eng beieinander. Nur damals haben sich die Leute nicht aufgeregt, sondern heimlich ins Fäustchen gelacht, weil es jemand rächtes erwischt hat.
    Aber an der Nazisau Aktion und den Folgen sehen wir, daß irgendwann mal ein Tropfen genügen könnte, um das Faß zum Überlaufen zu bringen. Ich hatte manchmal den Eindruck, gleich ist es soweit. Siehe Normenerhöhung in der DDR…
    Warten wir auf den nächsten Genieblitz eines AntideutschenInnen.

  14. Jeder Mann in Sachsen unter Generalverdacht, selbst die bettlägerigen Männer im Pflegeheim, denn es ist von einem … “ Mann „… die Rede , schon gehört

    OT,-….Meldung vom 02.01.2020 – 16:42

    Zeugen gesucht: Mann will Pyrotechnik im Rewe hochgehen lassen

    Dresden – Auf Facebook sorgt ein Beitrag der sächsischen Polizei für Aufsehen. Demnach konnte am Silvesterabend in einem Rewe-Supermarkt an der Prager Straße eine explosive Kettenreaktion nur knapp verhindert werden. Der Vorfall ereignete sich am 31. Dezember gegen 17.30 Uhr in einer Rewe-Filiale an der Prager Straße.Ein unbekannter Mann entzündete ein „Römisches Feuer“ und steckte dieses mit der brennenden Seite in einen großen Warenkorb, der mit Silvesterböllern befüllt war.Zum Glück griff ein Zeuge schnell ein und zog die Pyrotechnik wieder aus der Auslage heraus. Damit verhinderte er eine explosive Kettenreaktion. Niemand wurde verletzt.Der unbekannte Täter floh aus dem Markt und konnte durch herbeieilende Beamte nicht mehr gefasst werden. Daher sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Angaben zu der Straftat machen können. Sie werden gebeten, sich unter folgender Telefonnummer zu melden: 0351 / 483 22 33. https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-mann-wollte-pyrotechnik-in-supermarkt-hochgehen-lassen-prager-strasse-polizei-facebook-zeugen-1339616#article

  15. Marie-Belen 2. Januar 2020 at 17:36
    „Der ungelernte, arbeitslose Hartz-IV-Empfänger wurde seit 2007 bereits mehrfach verurteilt“. Er ist bekennender („Muslim“) Mohammedaner und wird nun erneut mit einer Bewährungsstrafe beglückt…..
    ———-
    Aus meiner Sicht gehört der Richter in den Knast.

    „Staatsanwalt Timo Goldmann attestierte S. ein „krankhaftes Beziehungsverhalten“.“

    Der Staatsanwalt redet von Dingen von denen er offensichtlich wenig Ahnung hat. Der Angeklagte hat nämlich ein für Moslems nicht untypisches Beziehungsverhalten gezeigt.

    Daß der Staatsanwalt keine Revision einlegt, sagt alles.

    Die Justiz als Totalversager Deutschlands.

  16. „Advent, Advent, ein Bulle brennt“
    Katja Meier, Kretschmers Demokratieministerin, Bürgerkrieg 90/Grüne Terroristen

  17. Leider wird auch in dem o.g. Artikel verharmlost.

    Eine Rangelei findet unter pubertierenden Bübchen oder im Kindergarten statt. Das, was heute
    damit bezeichnet wird, nannte man früher eine Schlägerei .

    Auch das Schubsen gehört eindeutig in den Kindergarten oder die ersten Grundschulklassen und fand früher meist nur unter Mädchen statt, da diese sich eben nicht schlugen.

    Das kraftvolle, kriminelle Stoßen eines Menschen vor einen einfahrenden Zug oder eine Treppe hinunter, ist eben kein Schubsen, sondern ein brutaler Angriff auf Gesundheit und Leben.

    Auch wenn „mutmaßliche“ (grrrrr), in flagranti erwischte Täter , als Männer mit dunklem TEINT
    beschrieben werden, ist das einfach nur lachhaft. „Teint“ wurde früher für Frauen in der Kosmetikwerbung benutzt, aber nicht für grobe Dunkelhäutige. Aber „Haut“ ist mittlerweile wohl auch schon diskriminierend.

  18. ghazawat 2. Januar 2020 at 17:35

    Und… „Sind sie genial genug, diese Gleichung zu lösen?“

    8+8:8-8+8*8 = 65

    Welcher Nahtsie hat denn die Zahl 8 ausgewählt und dann gleich mehrfach ❓

    Musste es denn unbedingt diese Zahl sein ❓

    Ist denn der Verfa(s)*sung(s)*schutz schon involviert ❓

    s(s)* Neue Schreibweise bei gewissen Buchstaben in doppelter Anordnung, um einen Bezug zur nationalsozialistischen Diktatur zur vermeiden.

  19. gute analyse.

    was ist aber die ursache?

    von oben wird geplant europa ins chaos
    zu stuerzen. durch die umvoelkerung und
    schlechte bildung wird versucht eine neue
    dumme mixrasse in europa zu bekommen.
    die koennen dan besser versklavt werden
    durch und fuer die elite.
    in moment lauft alles nach plan.

  20. „Am Donnerstag verurteilte Amtsrichter Reinhard Meffert den gebürtigen Hannoveraner wegen dreifacher Körperverletzung und drei Verstößen gegen das Gewaltschutzgesetz zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten,“

    Dieser gelernte Hartz4 Empfänger ist ein wandelndes Hochsicherheitsrisiko! Dem Richter gehört 10 Monate auf Bewährung das Gehalt gekürzt!
    Aber ich kann mir das religionssensible Urteil sch erklären :

    Mehr Knäste braucht das Land!!

    Und ich wundere mich warum meine Blutdruck Tabletten so schnell verbraucht sind.

  21. Syrer attackieren Reisende

    OT,-….Meldung vom 2.2.2020

    Teenager belästigen, beleidigen, schlagen und nötigen Reisende

    Am Mittwoch, den 01. Januar 2020 wurde die Bundespolizeiinspektion durch die Polizeiinspektion Halle gegen 19.20 Uhr über eine Personengruppe im Bahnhof Merseburg informiert, die Reisende belästigen sollen. Daraufhin eilte sowohl eine Streife des Landespolizeireviers Saalekreis, als auch eine Streife der Bundespolizei zum Ereignisort. Dort wurde bekannt, dass neben durchgeführten verbalen Belästigungen gegenüber Reisenden ein 13- und ein 17-jähriger Junge aus der Personengruppe heraus einen derzeit unbekannten Geschädigten geschlagen hatten. Ein couragierter 50-jähriger Mann, der aus der Unterführung in die Haupthalle des Bahnhofes kam, wollte dies unterbinden und wurde durch die beiden Syrer mittels Drohgebärden genötigt, den Bahnhof zu verlassen. Die beiden Schläger wurden zur Dienststelle der Bundespolizei nach Halle verbracht. Des Weiteren erteilten die eingesetzten Bundespolizisten gegen die Personengruppe zehn Platzverweise ( *für zehn Syrer ? ) für den Bahnhof Merseburg. Denen kamen die Polizeipflichtigen nach. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Beleidigungen, Körperverletzung und Nötigung aufgenommen. Sie bittet den derzeit noch unbekannten Geschädigten, sich in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549-555), unter der kostenfreien Bundespolizei – Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000), bei jeder anderen Polizeidienststelle oder über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage zu melden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 17-Jährige zu einem Erziehungsberechtigten gebracht. Da am Wohnort des 13-Jährigen kein Verantwortlicher angetroffen werden konnte, übergaben die Bundespolizisten ihn zunächst an einen Kindernotdienst, der den Jungen in Obhut nahm. https://dubisthalle.de/teenager-belaestigen-beleidigen-schlagen-und-noetigen-reisende

  22. Es liegt an einem vollkommen Mangel an Erziehung, absolute Gewinnorienterung, einem vollkommenen Egoismus.
    Seit den 60er jahren wurde alle Werte wie Ehre, Stolz, Fleiss, Wahrheit, Verantworttung, Redlichkeit, Treu, Tapferkeit, Mut, Treue, Gemeinschaft, Volk usw. in ihr Gegenteil verkehrt.
    All diese Werte gelten heute „veraltet“, man gilt rückwärtsgewand.
    Nur ohne diese Werte kann keine Gesellschaft existieren.
    All diese Werte wurden durch den Liberalismus ausgehöhlt.
    Heute zählt die rücksichtslose Durchsetzung eigenen Interessen, bei allem muss ein Gewinn herausspringen, selbst in der Partnerschaft.
    Diese Gesellschaft ist am Ende, dass kann auch keine AFD zurückdrehen!

  23. „Wo früher ein schlichtes „den kann ich nicht leiden“ genügte, muss es heutzutage die höchstmögliche Verachtungsform sein, nämlich, „den hasse ich“.“
    *****************
    Daher stammt auch einer meiner sprachlichen“Lieblings Aufreger“ :“der einzigste“.
    „Einzig“. kann nicht mehr gesteigert werden, so gern man das täte.

  24. „Um es genau zu sagen, das Gegenteil von Freundlichkeit, Zuvorkommenheit und Wohlfühlen hat stillschweigend bei uns Einzug gehalten. Wurden seinerzeit die Kinder noch dazu angehalten, die Türe aufzuhalten, ihren Sitzplatz älteren Herrschaften anzubieten, oder selbst nur „Guten Tag“ zu sagen, wenn man ein Geschäft betritt, so gelten diese Grundregeln einer geordneten Zivilisation heutzutage längst als obsolet.“

    In Zeiten des grünen Schnurtelefons mit Wählscheibe hätte JEDE Weiterentwicklung und finanzielle Unterstützung in fremde Länder aufhören müssen. Nie Natur hätte es dann geregelt.
    Das noch zurückholen bei knapp 8 Milliarden Menschen schafft Mutter Erde nicht 😉

  25. Ich wähle die AfD. Sonst habe ich mich zurückgezogen. Die Verhältnisse werden laufend schlechter. Da gibt es immer wieder neue Leute, die dadurch zwangsweise aufwachen.
    Ich glaube nicht, dass ich einen einzigen überzeugen kann, solange er nicht selbst merkt, dass etwas nicht passt.

  26. erich-m
    All diese Werte gelten heute „veraltet“, man gilt rückwärtsgewand.“
    *****************
    Ja, die Deutschen waren beim Tilgen all dessen, was früher richtig und schön war, besonders fleißig. Man erkennt das an den Lehrplänen, der Architektur, der Mode, der Musikauswahl, der Sprache, der Höflichkeit, den TV Shows …Andere Länder zeigen diesen Haß auf historische Formen, Begriffe und Menschen nicht so drastisch. Dazu kommt unsere Xenophilie, der wir unsere Integration zu schulden meinen.
    Kurz gefasst : die Deutschen sind krank, schwer krank. Und sie werden zu87% von schlechten Ärzten mit der falschen Medizin behandelt.
    Ich hab es schon geschrieben : wir brauchen Mega Trumpin, evtl. sogar forte 100.

  27. heute schon gelacht?… das Klima spielt verrückt ? , die Thüringer wissen sich zu helfen, Schneit es nicht gibt es Schnee aus Gelsenkirchen, und an dunklen trüben Tagen bringen die Thüringer Sonnenlicht in Säcken auf die Äcker damit die Saat aufgeht

    OT,-….Meldung vom 02.01.2020 – 16:55

    Für Biathlon-Weltcup Mehr als 30 Lastwagen sollen Schnee nach Oberhof transportieren

    Ab dem 9. Januar soll in Oberhof der Biathlon-Weltcup stattfinden, das Problem: Im Thüringer Wald liegt kaum Schnee. Der soll nun auf Lastwagen herangeschafft werden – aus Gelsenkirchen.Ab dem 9. Januar soll in Oberhof der Biathlon-Weltcup stattfinden, das Problem: Im Thüringer Wald fiel in diesem Winter bisher kaum Schnee. Damit der Wettkampf dennoch stattfinden kann, sollen nun 2000 Kubikmeter Schnee aus Gelsenkirchen nach Oberhof verfrachtet werden – aufmehr als 30 Lastwagen.Das sagte Organisationschef Silvio Eschrich dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), demnach sei am Donnerstagmorgen mit dem Beladen der ersten Lastwagen begonnen worden. Der Schnee war nach einem Event vor der Gelsenkirchener Arena gelagert worden, wo die ehemalige Starbiathletin Laura Dahlmeier ihren Abschied gefeiert hatte.Zuvor hatten die Veranstalter mit 37 Schneekanonen ohne Erfolg versucht, ausreichend Schnee zu produzieren. Nun ist Eschrich zuversichtlich, dass der erste Weltcup des neuen Jahres ohne Probleme durchgeführt werden kann. Obwohl auch die kommenden Tage laut Wettervorhersage kein Schnee fallen soll.Am kommenden Donnerstag starten die Biathleten mit dem Sprint der Frauen ins neue Jahr, ehe tags darauf die Männer in die Loipe gehen. Am Samstag folgen die Staffeln, ehe zum Abschluss des Weltcups in Oberhof am Sonntag die Massenstart-Wettkämpfe stattfinden. https://www.spiegel.de/sport/wintersport/biathlon-weltcup-in-oberhof-mehr-als-30-lkw-sollen-schnee-transportieren-a-1303409.html

  28. FrauM 2. Januar 2020 at 18:06

    Leider wird auch in dem o.g. Artikel verharmlost.

    Eine Rangelei findet unter pubertierenden Bübchen oder im Kindergarten statt. Das, was heute
    damit bezeichnet wird, nannte man früher eine Schlägerei .

    Schlägerei wird heute genau wie der Begriff Schießerei (extra) völlig falsch verwendet.

    Schlägerei ist jede mit gegenseitigen Körperverletzungen verbundene Auseinandersetzung von mehr als zwei Personen.
    Wenn heutzutage eine Person grundlos angegriffen wird und wehrlos am Boden liegt und die Angreifer treten auf das Opfer ein, dann wird in den Medien oft von einer Schlägerei gesprochen/geschrieben.

    Ebenso verhält es sich mit einer Schießerei (auch Schusswechsel oder Feuergefecht) ist eine gewalttätige Auseinandersetzung, an der mindestens zwei mit Schusswaffen ausgerüstete Personen involviert sind.

  29. OT

    Merkel übernimmt im Juli die EU-Ratspräsidentschaft,
    von der Leyen ist EU-Kommissionspräsidentin.
    WIE DAS DUO EUROPA VERÄNDERN WILL

    Merkel plant nach dem Brexit eine „spezielle Partnerschaft“…

    Für EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wird 2020 das entscheidende Jahr im neuen Amt. Wird sie eine erfolgreiche „Mrs Europa“, deren globales Markenzeichen der Klimaschutz ist?…

    Die ehrgeizigen Klima- und Umweltschutzziele der EU-Kommission, die von der Leyen als „Green Deal“ anpreist, werden das bestimmende Thema ihres ersten Jahres sein.

    Schon Mitte Januar will die Kommission ihre milliardenschweren Pläne für einen Übergangsfonds vorlegen, mit dem die europäischen Kohleregionen (auch in Deutschland) und einzelne Wirtschaftssektoren beim Umstieg auf Klimaschutz gefördert werden sollen.

    Dann geht es Schlag auf Schlag: Ende Februar wird von der Leyen ein Gesetz präsentieren, das für die EU bis 2050 das Ziel der Klimaneutralität festschreiben soll.

    Im Sommer will die Kommission festlegen, wie massiv zu diesem Zweck die Klimaschutzziele für 2030 verschärft werden müssen – soll das C02-Reduk­tionsziel von 40 Prozent auf 50 oder gar auf 55 Prozent (im Vergleich zu 1990) erhöht werden?…
    https://www.morgenpost.de/politik/ausland/article228039377/Von-der-Leyen-und-Merkel-Wie-das-Duo-Europa-veraendern-will.html

  30. Bezugnehmend auf den letzten Abschnitt möchte ich der links-grün- und rotgerichteten Jugend einmal einige ganz einfache Fragen stellen. Nehmen wir mal an die alte Umweltsau sowie ihr toxischer Mann sind in 20 Jahren ausgestorben. Wie und von was lebt ihr dann ? Was werdet ihr essen, wer produziert die Lebensmittel mit welchen Maschinen und der dafür benötigten Energie ? Sind dann alle in Arbeit, welche Arbeit wird das sein ? Werdet ihr am Ende des Geldes noch viel Monat haben, wieviel Monat schätzt ihr ? Welche Wohnungen aus welchem Material werdet ihr haben und wie werdet ihr die im Winter heizen ? Mit welcher Energieform werdet ihr Maschinen betreiben oder stellt ihr auf Handarbeit um ? Wenn wegen der One-World-Thesen die Resourcen in diesem Land aufgebraucht sind und es zu wie auch immer gearteten Nöten kommt, glaubt ihr das dann die afrikanischen One-World-Länder des Jahres 2020 euch umgekehrt im Jahre 2040 unterstützen, euch also mit Brot der One-World-Community unterstützen ?

    Ich meine die Fragen ernst und würde von dem angesprochenen Personenkreis der rot-rot-grün-schwarzen Gretaanhänger gerne mal einen Diskussionsbeitrag über ihre Einschätzung ihrer Zukunft bekommen unter der Voraussetzung das die rot-rot-grün-schwarzen Phantastereien Wirklichkeit werden sollten.

  31. AbgehtesmitRiesenschritten 2. Januar 2020 at 19:33

    Die Antwort auf ihre Fragen liegt in ihrem Nicknamen.

    AbgehtesmitRiesenschritten

  32. hhr 2. Januar 2020 at 18:51

    erich-m
    All diese Werte gelten heute „veraltet“, man gilt rückwärtsgewand.“
    *****************
    Ja, die Deutschen waren beim Tilgen all dessen, was ….
    *************************************
    Ja, ich stimme ihnen vollkommen zu.
    Entweder man schickt das ganze Volk zum Psychiater oder es endet in einer Katastrophe!
    Nietzsche hatte recht, alles endet im Nihilismus.
    Spengler wird recht bekommen, nach der Demokratie kommt immer ein Cäsarismus/Totalitarismus.
    Der Pleps dreht durch und kann nur mit diktatorischen Mitteln gebändigt werden.

  33. „Dann geht es Schlag auf Schlag: Ende Februar wird von der Leyen ein Gesetz präsentieren, das für die EU bis 2050 das Ziel der Klimaneutralität festschreiben soll.

    Im Sommer will die Kommission festlegen, wie massiv zu diesem Zweck die Klimaschutzziele für 2030 verschärft werden müssen – soll das C02-Reduk­tionsziel von 40 Prozent auf 50 oder gar auf 55 Prozent (im Vergleich zu 1990) erhöht werden?…“
    ***************
    Reicht es immer noch nicht?
    Das sind für mich Ansagen, jetzt endlich in die Tasten zu hauen. Das ist der klassische Fall von“ Erhöhung der Normen“. Auf die Straße, Dichter und Denker! Zeigt, daß ihr von 1953 gelernt habt!

  34. lorbas 2. Januar 2020 at 18:09

    ghazawat 2. Januar 2020 at 17:35

    Und… „Sind sie genial genug, diese Gleichung zu lösen?“

    8+8:8-8+8*8 = 65
    ———————————–
    Das ist doch simpel.
    Punkt vor Strich beachten.
    8+(8:8)-8+(8*8) = 65
    8+(8:8=1)-8+(8*8= 64) =65
    8+1-8+64 = 65
    1 +64 = 65
    65 = 65

  35. @ Maria-Bernhardine
    2. Januar 2020 at 19:30
    Interessant: die EUDSSR bekommt ein Finanzierungsmodell, die CO2-Steuer
    Wenn also die geplante Luftsteuer /CO2-Steuer so massiv die Preise für Treibstoffe demnächst so massiv erhöht, dann wird:

    1. den Noch-immer-in-der-BRD-Wohnenden die maximale Steuerlast abgepresst, welche wiederum von den Eulen in der Politik nach Beliebigkeit verschleudert werden kann.

    2. ein Flugticket so teuer werden dass es sich niemand mehr leisten wird können n die BRD zu verlassen. Das ist dann wirksamer als die DDR mit ihrem Mauerbau, denn alle müssen bleiben und maximal blechen für die Noch-nicht-so-lange-hier-Lebenden.

    Das wird dann eine schöne neue DDR 2.0 ohne Mauern aber noch viel besserer Überwachung und sozialistischer Ausbeutung durch den sogenannten Staat.

    Vielleicht gibt es dann als I-Tüpfelchen noch ein paar ”antifaschistische Freizeitparks”, wo sich die Links-grün-Verstrahlten tummeln können.

  36. Der Artikel bringt es auf den Punkt.
    Allerdings vermisse ich bei den vielen klugen Analysen endlich mal Lösungsvorschläge.
    Müssen wir uns abfinden? Oder was muß geschehen, damit wieder Zucht und Ordnung einzieht?
    Wann traut sich endlich mal jemand Lösungen vorzuschlagen? Wobei die Betonung auf „traut“ liegt, denn die Lösung wird sicherlich unschön.

  37. Der linke DonJon von der Anstalt darf in Halle am 30. Dezember abends vor hallenser Publikum im Parkett, den Rängen und in den Logen auf 3sat sein linkes Gift verspritzen.

    Dieses zermürbende Bombardement von Urban mit seinen linken fakes an die Glaubensfähigkeit der Hallenser –
    ermüdet mich und die Lider werden schwer.
    ——————————
    Dann höre ich den Artisten eine Rakete zitieren:
    WOLLT IHR DEN TOTALEN ISLAM ?
    Die hallenser Menge klatscht berauscht Beifall !
    WOLLT IHR DEN KILLINGKORAN UND DIE KÖPFABSCHARIA NOCH
    TOTALER UND BRUTALER, ALS IHR ES EUCH ERST NOCH GAR NICHT
    VORSTELLEN KÖNNT ?
    Die Menge in Auditorium bricht in einen Begeisterungsrausch aus – mit
    aufbrandenden Klatschorgien und beipflichtendem lautstarkem Gejohle.
    —————-
    Bestürzt erwache ich aus meinem sorglosen Schlummer und überlege drei Sekunden lsng, wie ich die Meinen vor den Invasoren in Sicherheit bringen kann.
    Dann, endgültig erwacht, stelle ich mir die Frage, warum verfolgt mich
    diese Scene nun schon in meinen Träumen?
    Die tödliche Situation, in der das Deutsche Volk schwebt, belastet meune Seele schon seit Jahren!
    Und das qui bono ist ungeklärt und ungesagt von den linken Braunen
    in den MSM…
    WoW, das Jahr geht ja mal wieder turbulent zu Ende!!

  38. Sozialistensau!
    Gretasau!
    Linke Sau!
    Flüchtlingssau!
    Merkelsau!
    Lügenpressesau!
    Zwangsgebührensau!
    Eurosau!
    Moslemsau!
    u.s.w. …

  39. OT

    Merkel übernimmt im Juli die EU-Ratspräsidentschaft,
    von der Leyen ist EU-Kommissionspräsidentin.
    WIE DAS DUO EUROPA VERÄNDERN WILL

    Merkel plant nach dem Brexit eine „spezielle Partnerschaft“…

    Für EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wird 2020 das entscheidende Jahr im neuen Amt. Wird sie eine erfolgreiche „Mrs Europa“, deren globales Markenzeichen der Klimaschutz ist?…

    Die ehrgeizigen Klima- und Umweltschutzziele der EU-Kommission, die von der Leyen als „Green Deal“ anpreist, werden das bestimmende Thema ihres ersten Jahres sein.

    Schon Mitte Januar will die Kommission ihre milliardenschweren Pläne für einen Übergangsfonds vorlegen, mit dem die europäischen Kohleregionen (auch in Deutschland) und einzelne Wirtschaftssektoren beim Umstieg auf Klimaschutz gefördert werden sollen.

    Dann geht es Schlag auf Schlag: Ende Februar wird von der Leyen ein Gesetz präsentieren, das für die EU bis 2050 das Ziel der Klimaneutralität festschreiben soll.

    Im Sommer will die Kommission festlegen, wie massiv zu diesem Zweck die Klimaschutzziele für 2030 verschärft werden müssen – soll das C02-Reduk­tionsziel von 40 Prozent auf 50 oder gar auf 55 Prozent (im Vergleich zu 1990) erhöht werden?…
    https://www.morgenpost.de/politik/ausland/article228039377/Von-der-Leyen-und-Merkel-Wie-das-Duo-Europa-veraendern-will.html

  40. Schon Pfarrer Gauck, damals noch Bundespräsi,
    bejubelte die ++++Ellenbogenkultur;
    Ende April 2015 auf Malta:

    Diese Menschen haben ganz viel Energie, sonst
    hätten sie es nicht bis hierher geschafft. Brauchen
    wir sie nicht trotzdem, obwohl sie nach unserem
    Grundgesetz nicht asylberechtigt sind? So, ich glaube,
    viele davon brauchen wir.
    https://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/europaeische-union/2605241018/1.3568316/format_top1_breit/bundespraesident-joachim-gauck.jpg
    Genauer Wortlaut:
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo
    (Länge 1 Min.)

  41. Nur noch linke Irre in den Rundfunkanstalten
    Typisch Staatsunternehmen

    Ich freue mich schon auf deren Auflösung durch die Herren von ganz Oben

    Derzeit wird die Linke Lügenpresse noch gebraucht

Comments are closed.