Janine Wissler (r.), Parteivize der Mauermörder-Partei, geiferte während der Illner-Sendung in Richtung Gauland: „Die AfD ist eine offen rassistische, nationalistische Partei!. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz haben CDU und FDP in Thüringen mit Faschisten paktiert!"

Von KEWIL | Jeder dahergelaufene Rotzlöffel wie CDU-Generalsekretär Ziemiak, der infame CSU-Ministerpräsident Söder oder Peter Frey, der leitende Dreckschwätzer vom ZDF, darf die AfD als Nazi, Neonazi, faschistisch und Höcke als Hitler und Krematoriumschef von Auschwitz besudeln und beleidigen. Ja, eigentlich  darf jede linke Zecke immer häufiger abrotzen.

Die Frage ist: Wie lange will sich die AfD diese Frechheiten von linken Faschisten noch bieten lassen? Die bleiben nämlich im Hirn bei den Wählern irgendwann hängen. Zwei Antworten oder beide gleichzeitig kommen in Frage.

Erstens sollte die AfD dringend alle derartige Beleidigungen anzeigen und juristisch dagegen vorgehen. Und wenn man in der ersten Instanz verliert (wie Höcke), sollte man sofort in die nächste Instanz gehen. Wenn man einen Fall verloren hat, gibt es parallel noch viele weitere. Klagen bis zum Bundesverfassungsgericht sind zwingend von Nöten. Man kann diese Frechheiten weder in der Politik noch in der Lügenpresse durchgehen lassen.

Die zweite Antwort ist: Die AfD sollte mit gleicher Münze zurückzahlen?! „Linksfaschist“, „gleichgeschaltete Lügenpresse“, „Diktatorin Merkel gehört in den Knast“ – einfach mal den linken Lumpen deftig und saftig übers Maul fahren. AfDler, vergesst endlich euren unrealistischen Traum, irgendwo in eine Koalition zu kommen.

Und wie gesagt, warum nicht beides gleichzeitig. Und natürlich würde ich mir ausgiebig juristischen Rat holen. Aber nur dasitzen und die Beschimpfungen der linken Lumpen von der CSU bis zur Mauermörder-Partei zu schlucken, geht nicht mehr. Das Thema muss geklärt werden!

Auch im Bundestag wird das prächtig funktionieren. Kommt eine Beleidigung vom roten Kahrs, setzt man eine schlimmere drauf, Schwätzer Schäuble oder die grüne Gurke Roth probiert es mit einem Ordnungsruf, ja da kann man doch einfach gegenhalten und sagen, entweder hält der Kahrs sein dreckiges Maul oder wir verlangen dieselben „Rechte“.

Was meinen unsere Leser dazu?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

202 KOMMENTARE

  1. Ich würde auf jeden Fall so nicht mit mit umgehen lassen. Wenn mir jemand doof kommt dann bekommt er die passende Anwort die sich gewaschen hat. Das sollte die AFD durchaus für sich in Anspruch nehmen können.

  2. Wenn die AFD versucht, immer „die Netten“ zu sein, kommt man nicht weit.

    Josef, der Prolet mit dem Fischerring als Beispiel

  3. Ich gebe Ihnen vollumfänglich recht, Kewil

    Für die meisten (eigentlich für alle) dieser Säcke gilt: Wer im Glashaus sitzt, sollte sich das kacken verkneifen.

  4. DAUERNDE LÜGEN BLEIBEN BEI WÄHLERN IM UNTERBEWUSSTSEIN
    Ganz genau. NLP.

    AfD sollte gegen Beleidigungen klagen und zurückschlagen
    Ja, ohne Unterlass die verschisstische Brut mit Klagen überziehen.

    z.B. hier,
    wie perfide ist das denn, was die bekloppten Jecken in Kölle-Allah sich da ausgedacht haben.
    BvS ist Juristin! :

    (…) Auch die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Beatrix von Storch ist Teil des Entwurfs. Sie sitzt – als Storch – auf dem Grundgesetz-Steinblock und hat darauf gesch… (red)

    FOTO
    Mottowagen vorgestellt Kölner Zugleiter überrascht mit Spruch zu AfD
    07.02.20, 13:36 Uhr

    https://www.express.de/koeln/mottowagen-vorgestellt-koelner-zugleiter-ueberrascht-mit-spruch-zu-afd-36202152

  5. Deswegen lügt der politische Gegner mittels seiner Medien auch über die AfD, bis die Schwarte kracht.

  6. Danke Kewil, für diesen Beitrag!

    Mir ist dieses Thema heute morgen schon in den Sinn gekommen, als ich das feiste Lügenmaul Sigmar Gabriel hörte. Er behauptete unter Nennung von Einzepersonen,

    das sind die Leute die nach Buchenwald kommen um sich Lustig zu machen.

    Mir kam spontan die Frage in den Sinn, was dieser verlogene SPD Deutschlandverräter für einen verwerflichen und schmutzigen Charakter bestizen muss, anderen Menschen auch wenn es sich um Politiker anderer Ausrichtung handelt, derart schändliches zu unterstellen, ohne irgend einen Beleg dafür liefern zu können.

    Es ist daher sehr wichtig, dass all diesen verlogenen Dreckschweinen der Altparteien, ein für alle mal das Maul gestopft wird.

    Und deshalb Kewil, Tausend Dank für ihren Beitrag!

    Es wäre schön wenn die deutsche Politik von derartigen verwilderten und moralisch verworfenen Dreckscharakteren befreit werden könnte, doch ich befürchte, dass insbesondere die Politik, gerade solche Charaktere so magisch anzieht wie eine vollgeschissenes Klo die Fliegen.


    Ich habe heute früh schon wegen dieser Thematik, um Befassung in den juristischen Abteilungen der AFD gebeten.

  7. Gott sei Dank wird sie nicht so lange wie die Queen regieren, ich denke sie schafft es nicht mehr lange.

  8. Beim nächsten Mal das gegenüber ebenso betiteln.
    Wenn dieser dann fragt weshalb er so benannt wird, die gleiche Frage stellen und eine richtige Antwort verlangen und kein Wischiwaschi.

  9. Schade dass man hier keine Bilder einstellen kann. Ich handele so schon seit Jahren und das öffentlich. Ich trage T-Shirts z. B. mit solchen Aufdrucken.:
    Vorne steht
    ALTE WEIßE
    MÄNNER
    SIND SCHÖN
    GRÜNROTSCHWARZ
    IST
    HÄSSLICH
    WEIL
    NUTTIG/PÄDOPHIL
    UND
    LINKSFASCHISTISCH
    Auf der Rückseite sind hässliche Bilder der Parteivorsitzenden von schwarzrotrotgrün
    Da drüber steht:
    GRÜN-ROT-SCHWARZ-ROT
    VERBRECHER
    VOR GERICHT
    IN DEN KNAST
    IN DEN KNAST

  10. Auf jeden Fall sollte die AFD gegen diese Beleidigungen juristisch vorgehen. An die Adresse der CDU-Führung sollte sie sagen, wer in Erfurt die Blockflöte spielt, darf nicht mehr in Berlin die Erste Geige spielen. Es ist wirklich traurig anzusehen, wie die CDU im Chor mit der lediglich umbenannten SED mitsingt, einer SED die ein 40-jähriges Verbrechensregime in einem Teil unseres geliebten Deutschland ausgeübt hat, und auch heute offen verfassungsfeindlich handelt, betrachtet man beispielsweise den Terror, den die SED gegen Andersdenkende durch ihre Schlägertrupps veranstaltet. Man kann nur an die CDU-Mitglieder appellieren, diese Beleidigungen gegen die AFD zu unterlassen und sich vor Augen zu halten, dass die SED immer schon bürgerliche Parteien als Nazis oder Faschisten bezeichnet hat, dass die SED Andersdenkende als Faschisten bezeichnet hat, um sie einer gnadenlosen Verfolgung durch ihre Stasi auszusetzen.

  11. Und wegen der Beleidugungen sollte man Rechtsmittel einlegen und nicht zurück beleidigen. Ich denke mal, die Menschen mit Bildung in der AfD haben das nicht nötig. Irgendwann werden die Michels ja wohl mal aufwachen.

  12. Man muss ja nicht direkt beleidigen. Man kann Herrn Ziemiak auch ganz höflich im Bundestag fragen, ob er nur den Steuerzahler verarschen wollte, oder ob er schon vorher wusste, das ihm die intellektuellen Voraussetzungen für einen Studienabschluss fehlen

  13. Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der mit einer Frau aus Kirgisien verheiratet war

    Eines Tages flogen die dorthin. Und siehe da: zum Essen stand ein großer Topf auf dem Tisch; die ganze Bagage saß drumrum; und jeder langte mit bloßen Händen da rein, um sich was rauszuholen

    Das war mitte der 80-ziger Jahre …

    Jetzt wissen wir auch, warum Merkill bei Kohl, Messer und Gabel noch nicht kannte

  14. Mit gleicher Münze heimzahlen funktioniert (allein logisch) deshalb nicht, weil die Münzen nicht gleich sind.
    Bei gleicher Münze wären ja die Bezeichnungen Totalitarist oder Linksfaschist damit gleichzusetzen, dass die AfD Nazi sei. D.h. wenn mich jemand als Nazi bezeichnet und ich ihn als Linksfaschisten, dann wehre ich mich nicht gegen die Bezeichnung Nazi. Denn die Bezeichnung Totalitarist oder Linksfaschist (bzw. eine wirksamere, treffendere Bezeichnung) ist ja für die etablierten Politiker korrekt. Ich würde also eine korrekte Bezeichnung des Gegners auf eine Stufe mit dessen diffamierenden Bezeichnung setzen Deshalb kann man nicht mit gleicher Münze heimzahlen. Das muß die AfD also unterlassen, weil sie sonst die Bezeichnung Nazi akzeptiert.

    Zu überlegen wäre zweierlei. Zu einen ob es über die sachliche Enttarnung der Linksfaschisten (also sämtlicher etablierten Politiker) hinaus eine Möglichkeit gibt diese Faschisten sachlich knapp angemessen zu charakterisieren (mir fällt damit im Moment nichts ein). Anstand ist asymmetrisch zu den herrschenden Faschisten, da kann man nichts machen.
    ZU überlegen ist natürlich die Klage. Aber ich weiß nicht ob die ungeheuerliche Beleidigung Nazi strafrelevant ist. Ich nehme mal an das ist nicht so, denn sonst hätte die AfD sicher schon geklagt.

    Aber nochmal: der AfD und unsereinem sind sind die Hände gebunden mit gleicher Münze heimzuzahlen, sonst akzeptieren wir indirekt den Nazi-Anwurf (wenn ich ein Nazi bin, bist du ein Linksfaschist, das funktioniert nicht). Es ist Teil der allgemeinen Asymmetrie zwischen dem Guten und dem Verrotteten (also in diesem Fall den Etablierten).

  15. Dementis sind wertlos, es zählt nur, was einmal behauptet wurde. Dementis sind dagegen völlig unwirksam. Das lernt man von PR-Firmen wie Ruder Finn http://www.ruderfinn.com/

    Es hat keinen Zweck, in den Medien gegen einmal in die Welt gesetzte Behauptungen zu argumentieren, Motto: „Wir sind entgegen allen Behauptungen keine Nazis, lest doch unser Programm“. Gegen solche Beleidigungen hilft nur das Gericht.

    Es müssen eigene Behauptungen vorgebracht werden, sowohl über die eigene Partei als auch über die politischen Gegner und Feinde. Also Variante 2 von Kewil.

    Die AfD sollte von Donald Trump lernen. Der macht das so, und wenn er auf Behauptungen der anderen eingeht, dann nicht mit „Nein, so ist das nicht“, sondern mit Gegenangriffen. Dabei sollte aber der jeweilige Gegner nicht zu häufig genannt werden; denn wie man in Marketing-Seminaren lernt, ist uch negative Werbung positiv besetzt. Die Namen der Gegner möglichst selten nennen, Angela Merkel und ihre Schergen zu dem machen, was sie sind: N.N. = nullum nomen

    Es sollten PR-Firmen von der AfD eingeschaltet werden. Tatsachen verkaufen sich nicht von allein, sie müssen fachmännisch an die Wähler gebracht werden.

  16. Das verstehe ich von Anbeginn des Bundestags einzugs nicht! Lasst euch das nicht gefallen, AFD! Habt doch genug Juristen in der Partei! Haut denen die gleichen Dinge um die Ohren! Die Wähler stehen hinter euch!

  17. Absolut richtig! Die AfD muss sich endlich wehren! Anzeigen, anzeigen, anzeigen. Wenn kein Erfolg, dann auf dem gleichen unterirdischen Niveau zurückschlagen. Sonst bleiben die dauernden Diffamierungen und Diskreditierungen, die ganzen Beleidigungen bei der Mehrheit leider hängen. Das „normale Volk“ glaubt doch den Schwachsinn der Medien, die AfDler sind alles Nazis… Wow, also schon über 6 Millionen lupenreine Nazis und Rechtsradikale? Die Leute sind wirklich bekloppt…

  18. Zur T-Shirt Beschreibung: Das zweite IN DEN KNAST ist natürlich zuviel. daher bitte wegdenken

  19. Aufforderung an über 10 Millionen AFD Wähler!

    Kauft euch alle Pfefferspray und einen AFD Regenschirm und dann an jedem Regentag ab in die City.

    Solltet ihr angegriffen werden, verteidigt euch! Solltet ihr belästigt oder verletzt werden, stelt Strafanzeigen, – schützt euch gegenseitig!

    Kauft in den AFD Shops alle gängigen Produkte und sorgt für maximale Präsenz im öffentlichen Raum!

  20. Das mit der Demokratie hat also nicht so geklappt, so das die „Gottesähnliche Führerin Merkill“ wieder zur Diktatur greift. Wer jetzt noch Altparteien wählt dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  21. Da stimme ich zu. Nichts mehr gefallen lassen. Klagen. Mit gleicher Münze zurückzahlen.
    Schweigen wird der AfD als Schwäche ausgelegt.
    Jede kleine linke Ratte meint heute, Höcke als „Faschisten“ bezeichnen zu dürfen wegen einens ominösen Gerichtsurteils. Warum klagt Höcke nicht bis nach Karlsruhe? Die Drecksv*tze Künast von den Grünen hat das auch gemacht.

    Wehrt euch mit allen Mitteln! Der Feind zeigt auch keine Gnade. Den Kampf gewinnt man nicht mit einer Hand auf dem Rücken.

  22. der Ramelow wurde definitiv abgewählt! Er hat keine Mehrheit! Jetzt wird dafür gesorgt das er doch MP wird.

    Ist es überhaupt ein normaler Vorgang das diese Personalie weiterhin antreten darf/tut bis er endlich den Posten hat?
    Personenkult ist doch aber Faschismus!

  23. Wer sich nicht wehrt der lebt verkehrt, sie AFD ist viel zu artig und das kommt bei vielen so an als sei sie profillos.
    Eine Alternative muß aber ein eigenes Profil haben um Erfolge erzielen zu können.
    Beispiel wie Trump, Putin, Orban, Le Pen, Salvini und Johnson machen es doch vor.
    Zu artig und anständig zu sein mag vielen gefallen aber Verlierer haben keinen wirklichen Charm und genau das ist es was die AfD umsetzen sollte.
    Die AfD läßt sich immer noch viel zu viel gefallen von Medien und anderen Parteien, sie sollte sie mit ihren eigenen Mitteln schlagen und sich wehren eine eigene Rechtsabteilung von Rechtsanwälten die zu Hauf in der AfD vertzreten sind, wäre da von Nöten. Die hätten viel zu tun und das Erscheinungsbild der AfD in der Außenwirkung wäre besser die anderen würden spüren mit denen ist nicht zu spaßen und dem Wähler würde es imponieren.

  24. Absolut richtig! Die AfD ist in solchen Fällen nicht eloquent genug. Zunächst muss sich eine Kommunikationsabteilung damit befassen und dann muss es Gegenschläge, eben in Form von Klagen, hageln. Schäblig macht es doch vor.
    Man muss den Allerbestmenschen auch mal zeigen, was für ein Unsinn die gerade veranstalten, denn viele dieser Allerbestmenschen meinen das wirklich ernst und wähnen sich tatsächlich im Recht. Was das allerdings in Wirklichkeit bedeutet, sehen die nicht und beschwören damit etwas herauf, das ganz schnell ganz schlimm eskalieren wird, wenn es nicht bald einen Einhalt gibt.

    Es ist super, wenn sich jeder dafür einsetzt, dass es keinen Nationalsozialismus mehr geben wird, jedoch wird gegen Phantome gekämpft. Es wird kein Nationalsozialismus bekämpft, sondern es will sich jeder selbst beweihräuchern und da der Gegner fehlt, wird jemand als solcher auserkoren und wenn einer gefunden ist, wird nicht mehr hingeschaut, sondern zugeschlagen. Das war schon immer so, es hat sich da nichts geändert. Am besten hilft hier nur, den Gegenüber zur Selbstreflexion zu zwingen und das geht nur mit bewährten rhetorischen Mitteln.

    Eines wäre der Hinweis, dass es lediglich einen einzigen nationalsozialistischen Diktator gab, nur ein einziges nationalsozialistisches Regime und danach nie wieder, aber es bis zum heutigen Tage zig kommunistische Diktatoren und Regime, die auf einem riesigen Millionenberg von Leichen liegen, der heute noch wächst und wächst und wächst. Und wenn im Bundestag da jemand rumbläkt, dann soll der sich hinstellen und es öffentlich leugnen, da muss man diese Heinis ins Rampenlicht ziehen.

  25. Goldfischteich 7. Februar 2020 at 19:18

    „Dementis sind wertlos, es zählt nur, was einmal behauptet wurde. Dementis sind dagegen völlig unwirksam.“

    Richtig! Offensive statt Defensive. Diese Aufforderung gilt insbesondere in Richtung Meuthen und Gauland.

    Und auch wenn ich es hier schon 100te Mal geschrieben habe, das mit Abstand effektivste Mittel gegen die Nazikeule ist die Nazikeule: Nazis raus!

    Meine persönlichen Erfahrungen damit: Schlägt ein wie eine Granate. Die Reaktionen sind in etwa genauso, wie nach der Wahl am Mittwoch. Nur noch mehr Schnappatmung und rote Rüben a la A.H. (A. Hofreiter).

    Ausserdem: Keine Schmach für den Feind ist größer, als mit der eigenen und dazu noch einzigen Waffe geschlagen zu werden.

  26. Schwierig. Irgendwann brüllen sich dann alle gegenseitig als Faschist an. Der Haß gegen die AfD-Leute ist ja noch durch den Fernseher spürbar, egal was sie tun, ob sie sachlich sind, sich wehren oder zurückschlagen. Und sie haben die Gesinnung der Mehrheit der Bevölkerung gegen sich. Und die Medien. Darum eher nein.

  27. was die Blockflötenparteien und ÖR-Pfeifen der AfD permanent anhängen, erfüllt m.E. den Tatbestand der Volksverhetzung.
    Viele der ehemaligen CDU,SPD, FDP und SED!-Politiker waren echte ‚Nahtsies‘ und Parteiangehörige der NSDAP.
    Das muß endlich einmal von der AfD ausgesprochen werden, dort gibt es nämliche keine solchen.

  28. Man soll zwar nicht Gleiches mit Gleichem vergelten… Der Autor hat aber Recht, das der Bogen überspannt wurde und hier mit allen juristischen Mitteln dagegen vorzugehen ist.
    Als 68er schätze ich die Vielfalt von Meinungen und den Diskurs, auch wenn das hier jemand nicht verstehen sollte. Die Neo- und Pseudolinken von heute hassen abweichende Meinungen, weil sie intellektuell diesem Diskurs nicht gewachsen sind. Das zu vertiefen, würde hier den Rahmen sprengen…

  29. Leider beim infantilen Michel für immer. Er ist besonders anfällig für Extremismus und besonders beeindruckt von Pöblern.

  30. Es darf ja inzwischen von bekanntesten Politikern und Journalisten behauptet werden, die AfD sei die „Partei von Buchenwald“.
    Das geht gar nicht Freunde, hier muss mal laut „STOP“ gesagt werden. Und da reicht es nicht, wenn Opa Gauland mal ein bischen ärgerlich wird bei Illner.
    Diesen roten Hetzern muss man juristisch beikommen, dass es kracht!

    Natürlich wird man oft vor Gericht verlieren, aber alleine, dass man kämpft, ist ein wichtiges Signnal für die Basis und den Gegner! Und hin und wieder wird man auch gewinnen.
    Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

  31. Solche Briefe schreibe ich an die verschiedenen Parteien, immer mit dem Vermerk versehen dass dies meine persönliche Meinung ist.
    CDUCSU
    Die AfD ist die letzte Bastion gegen die Islamisierung der BRD. Und diese A. D. Merkel bildet sich ein dass die Deutschen ihr ein Denkmal bauen werden.Es wird ein Mahnmal werden „Gegen Das Vergessen Der Verbrechen Des Linksfaschismus“.
    Seit Jahrzehnten kungeln die Altparteien in den deutschen Parlamenten um ihre „Macht“ zu erhalten; jetzt beginnt endlich die Zeit wo sie ihre Quittungen bekommen, für ihre Verbrechen an der Demokratie.
    FDPCDUAFD
    Alle, FDP, AfD und CDU wussten von Anfang an wie das Endergebnis aussehen wird; übrigens auch der erste Kandidat der AfD. Und nicht nur diese drei thüringischen Parteichefs wobei ich mir bei Kemmerich nicht sicher bin, sondern auch wenn nicht gar von ihr inszeniert die Rautenhexe A. D. Merkel und die Vorsitzende A. Karrenbauer. Jetzt grölen alle von den Altparteien nach Neuwahlen, das Ziel die RotRotGrüne Pest zu verhindern wurde erfolgreich abgeschlossen. Der einzige der sich vielleicht verzockt haben könnte ist Björn Höcke, der hatte insgeheim gedacht dass die AfD von GelbSchwarz als Mehrheitsbeschaffer mit ins Boot geholt werden würde. Aber was auch deutlich zu sehen war, das war die Überraschung sowie in diesem Moment die Überforderung des Herrn Kemmerich, der sich wohl von allen höheren Ämtern innerhalb der F-reunde D-er P-lünderer verabschieden kann. Aber vielleicht hat man für ihn als Bauernopfer schon irgendwo ein Pöstchen reserviert.
    LINKE
    Müssen sich die 23% „Rechtsextreme“ für mich Demokraten, 31 % stalinistische Mauermörder gefallen lassen? Diese linksfaschistische hinterhältige Bande von Mördern die ihre eigenen Familienangehörigen verraten und sie an der Mauer haben ermorden lassen; das ist der Dreck unserer Gesellschaft. Diese Banditen der ewig Gestrigen müssen aus unseren Parlamenten verschwinden.
    Überall wo konservative Demokraten demokratisch gewählt wurden und die Regierung stellen, gehen die grünroten Stalinisten, heute zurecht grünrot Faschisten genannt auf die Straßen und versuchen diese Länder in Chaos und Krieg zu stürzen. Die grünrote Kommunisten-Pest ist die größte Gefahr für die Demokratien.
    CSU
    Dieser Söder ist auch nur noch ein Getriebener der grünfaschistischen Pest in Bayern. Die wirkliche CSU gibts doch gar nicht mehr, wobei ich nicht die AMIGO CSU von F. J. S. meine.
    Anfangs kamen Drohungen als Antwort. Aber wenn tausende solche Briefe schreiben; was sollen diese Halunken dagegen tun? Uns alle in den Knast stecken? Bei den Vorgängern der Linksfaschisten, den braunfaschisten, sind Menschen für die Freiheit in den TOT gegangen, was wären dagegen 6 Mon. Knast; wo man Leute aufklären könnte.

  32. Friedolin 7. Februar 2020 at 19:33

    Schwierig. Irgendwann brüllen sich dann alle gegenseitig als Faschist an
    —————————-
    Nach dem Motto, der Klügere gibt nach?
    Genau das ist der Grund, warum soviele Idioten das Sagen haben.

  33. .

    1.) Drecksfotze Künast (straffrei, weil Kindersex-Befürworterin), Altstalinistin Merkel,

    2.) Rassenideologe Schäuble (“Inzucht“), Volksverhetzer Gabriel (“Pack“),

    3.) Nazisprachlerin Hannelore Kraft (“Rattenfänger“), Volksschädling Özdemir (“Mischpoke“),

    4.) IS-Sympathisant De Maizière (“Unsere Söhne, unsere Moscheen“)

    5.) Terrorimporteure der Grünen: “ “deutsche“ (!?) IS-Terroristen nach Deutschland zurückholen.“

    .
    Fortsetzung folgt.

    .

  34. 2AKA4 7. Februar 2020 at 19:16
    Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der mit einer Frau aus Kirgisien verheiratet war

    Eines Tages flogen die dorthin. Und siehe da: zum Essen stand ein großer Topf auf dem Tisch; die ganze Bagage saß drumrum; und jeder langte mit bloßen Händen da rein, um sich was rauszuholen

    […]

    Exakt das ist auch der Grund, weshalb ich nicht mehr in Imbissbuden essen gehe, in denen Fachkräfte aus dem mohammedanischen Kulturkreis arbeiten.
    Während es normalerweise Usus ist (und war), Lebensmittel aus hygienischen Gründen nur mit Gummihandschuhen anzufassen, oder (bei Salat) eine Salatkelle oder -zange, sowie bei Pommes eine Kelle zu benutzen, langen die mit bloßen Fingern in den Salat, um ihn auf en Teller zu legen und die Pommestüte, die nicht etwa vorschriftsmäßig im Kühlschrank aufbewahrt wird, sondern bei Küchentemperatur offen draussen herumliegt.
    Dann wird sich nur mal eben die Hand an der Schürze abgewischt und weitergemacht.

  35. Die Meisten hier verstecken sich hinter der AfD bzw. „mutigen“ Kommentaren auf irgendwelchen Seiten. Selbst ist der Mann, ja auch die Frau. Es müssen sich mehr Frauen zeigen. Bei fast allen Demos treten nur Männer in Erscheinung, nehmt eure Frauen mit.

  36. Kewils Einlassungen ist uneingeschränkt zuzustimmen. Wer sich gegen Unrecht nicht wehrt, läßt es zu und paktiert damit, wenn auch „nur“ durch Unterlassen. Nicht nur Klagen bis zur höchsten Instanz, falls notwendig, sondern gemeinhin klare Kante und eindeutige Aussagen sind angesagt. Mit Samthandschuhen im Weichspüler-Modus ist das politisch korrupte „System Merkel“, in dem man von Demokratie und ebensolchen Wahlergebnissen ganz offensichtlich nichts mehr hält, nicht zu beeindrucken.

  37. „Was meinen unsere Leser dazu?“
    – – – – –
    Gestern Abend in der Sendung wurde ein Politiker zugeschaltet, der sagte wörtlich: „Herr Höcke ist ein Nazi“. Das sollte in jedem Fall justiziabel sein. Es ist eine schwere Beleidigung.

    Außerdem zeigt es mangelndes Geschichtsbewusstsein hinsichtlich der Greultaten der Nazis, die ja so mit unbescholtenen Bürgern gleichgesetzt werden.

    Der Redakteur/ Sendungsleiter, der das eingebaut hat, sollte auch belangt werden, z.B. wegen Volksverhetzung.

    Wie tief konnten unsere Medien blos sinken.

  38. Es ist gut, dass KEWIL das Thema mal anspricht. Das brennt mir schon lange auf den Nägeln, dass die AfD sich viel zu viel gefallen lässt.
    Die AfD ist da einfach zu bräsig und hofft, der Wähler wird das schon richtig einordnen.

    NEIN, wird er mehrheitlich eben nicht! Und dann bleibt eben am Ende im Gedächtnis der Masse hängen, was da immer wieder straffrei über die AfD behauptet wird.

    Meine Güte, die AfD ist zwar nicht Krösus, aber für ein paar gute Anwälte sollte es doch noch reichen, oder? Verklagt die rote Bande und die Lügenpresse endlich.

  39. AfD sollte gegen Beleidigungen klagen und zurückschlagen.Die AfD sollte mit gleicher Münze zurückzahlen?!
    Als zivilisierte, kultivierte Partei sollte sich die AfD nicht auf das Pöbel-Niveau der Etablierten herablassen.
    Sie muß das aushalten.

  40. Die Antifa ist sofort auf der Straße, wenn es um die Bekämpfung der AFD geht und Durchsetzen deren Gedankengut.
    Wo sind die AFD Sympathisanten wenn es um die Verteidigung der konservativen Werte geht? Alle daheim auf der Couch und, sich die Eier kratzend, intelligente Sprüche klopfen bei PI oder sonstigen Foren.

  41. OT

    Im Gleichschritt Marsch oder es setzt was!

    „Thüringen-Eklat: FDP in Niedersachsen erlebt Proteste, Drohungen und Austritte

    Demonstrationen vor Büros, Drohungen gegen Abgeordnete, Austritte von Mitgliedern – der politische Eklat um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen hat auch Auswirkungen im Nachbarbundesland.
    FDP-Landeschef Stefan Birkner findet das unfair – und ist vor allem sauer auf die Grünen.

    „Verräter“: In Göttingen wurde das Wahlkreisbüro des FDP-Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle beschmiert. Quelle: Niklas Richter

    Hannover
    Demonstrationen vor Büros, Drohungen gegen Abgeordnete, Austritte von Mitgliedern – der Eklat bei der Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen hat auch Auswirkungen auf Niedersachsen. Vor allem die FDP bekommt den Vorwurf zu spüren, dass die Parteikollegen in Erfurt gemeinsam Sache mit der AfD gemacht haben sollen, die CDU deutlich weniger. In beiden Parteien gibt es Austritte von Mitgliedern.
    FDP-Landes- und Fraktionschef Stefan Birkner sprach von einer „absurden Diskussion“. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass die FDP in Niedersachsen jemals die Nähe zur AfD gesucht habe, sagte er der HAZ. Vor allem die Beziehung zwischen Liberalen und Grünen im niedersächsischen Landtag scheint durch die Vorfälle abgekühlt zu sein. Auslöser der Krise war die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich am Mittwoch zum neuen Thüringer Regierungschef – mit Stimmen der rechten AfD sowie der CDU.
    Demonstration in Braunschweig
    In Braunschweig hatten am Donnerstagabend rund 200 Menschen unter dem Motto „Kein Fußbreit dem Faschismus und seinen Wegbereitern der FDP und CDU“ demonstriert. Eine sogenannte antifaschistische Gruppe hatte dazu aufgerufen. Der Protestmarsch versammelte sich auch vor dem Gebäude des FDP-Kreisverbandes, das von starken Polizeikräften geschützt wurde. Die FDP-Landtagsabgeordneten Susanne Schütz, deren Wahlkreisbüro damit ebenfalls belagert wurde, sprach von einem „mulmigen Gefühl“. Es habe aber außer Aufklebern keine Beschädigungen gegeben. Auch das Wahlkreisbüro der FDP-Abgeordneten Sylvia Bruns in Hannover musste demnach von der Polizei gegen mögliche Übergriffe von Demonstranten abgesichert werden.
    In Göttingen wurde nach Angaben der FDP das Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle mit Farbe beschmiert. Der Landtagsabgeordnete Marco Genthe aus Weyhe (Kreis Diepholz) berichtete von telefonischer Bedrohung. Gerade der niedersächsische Landesverband habe sich immer ganz klar von der AfD distanziert, sagte Genthe der „Syker Kreiszeitung“. Deshalb erschrecke es ihn so, „wenn in unserer Geschäftsstelle jetzt Drohanrufe eingehen, in Braunschweig minderjährige Parteimitglieder angegangen werden, Sachbeschädigungen verübt werden und in Hannover Polizeieinsätze notwendig geworden sind.“
    Birkner: „Die kennen uns doch“
    FDP-Landeschef Birkner und andere Liberale sparten nicht mit Kritik am Verhalten der Parteikollegen in Thüringen, die verbalen Angriffe gegen den niedersächsischen Landesverband – auch in den sozialen Netzwerken – hält Birkner aber für „unfair und unredlich“. Er ärgere sich vor allem darüber, wenn er jetzt von Politikern der Grünen aufgefordert werde, zu erklären, wie man es mit der AfD halte. „Die kennen uns doch.“ Birkner sprach von einem „billigen“ Versuch, aus dem Thema in Niedersachsen Kapital zu schlagen. „Das schädigt die politische Mitte.“
    Laut Birkner haben die Vorfälle in Thüringen bei der FDP in Niedersachsen zu „zahlreichen Austritten“ geführt. Landesweite Zahlen gibt es noch nicht. Die CDU kam glimpflicher davon. „Die Reaktionen auf die Ereignisse in Thüringen sind bisher sehr überschaubar“, sagte CDU-Generalsekretär Kai Seefried. „Dies liegt mit Sicherheit auch an unserer schnellen und eindeutigen Positionierung als Landesverband.“ Die eingegangen Rückmeldungen seien insgesamt sehr kritisch zu den Vorgängen in Thüringen. CDU-Landeschef Bernd Althusmann wurde am Donnerstag Polizeischutz für eine Veranstaltung im Kreis Nienburg angeboten, weil Proteste angekündigt waren. Es blieb aber alles friedlich.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Thueringen-Eklat-FDP-in-Niedersachsen-erlebt-Proteste-Drohungen-und-Austritte

  42. Nett ist die kleine Schwester von Scheiße. Also immer schön kontern, aber nicht beleidigen. Das geht auch intelligenter und deckt die Dummheit der „Etablierten“ von selbst auf. Am Besten Zitate und Anekdoten sammeln und schön im passenden Moment unter die Nase reiben. Das wirkt. Argumente wirken ja eh nicht. Verstehen die linksgrünen Kiffer nicht.

  43. Sehr geehrte Zentralkommandantur in Berlin,

    als rechtschaffener Bürger, der selbstverständlich nichts falsch machen möchte, treiben mich folgende Fragen um:

    1. Ist die AfD nun eine demokratische Partei, die zu Wahlen zugelassen ist?
    2. Warum darf man sie dann nicht wählen?
    3. Wenn man sie doch gewählt hat, zählen die Stimmen aber nicht, richtig?
    4. Was wäre, wenn die AfD einmal 51 Prozent erreichen sollte?
    5. Würde diese Wahl dann „unverzeihlich“ sein und „rückabgewickelt“ werden?
    6. Was nützen Wahlen überhaupt noch in unserer deutschen demokratischen Republik?
    7. Sind sie nur zum Schein?
    8. Ist es richtig, dass die Einheitspartei ihre Macht also niemals freiwillig abgeben würde?
    9. Zählt der Wählerwille auch nur im Geringsten?
    10. Wenn nicht, dann ist das doch nur eine Scheindemokratie, richtig?
    11. Ist es nicht verfassungswidrig, in rechtsstaatliche und gültige Wahlergebnisse einzugreifen?

    Ich rechne übrigens nicht mit einer Antwort.
    Ist auch gar nicht nötig, denn die Antworten sind schon bekannt.

    In diesem Sinne
    Die Partei hat immer recht!
    Lang lebe die SED!

    Herzlichst

    Tim K.

  44. DA DIE AFD EINE ALTERNATIVE SEIN MÖCHTE UND GELEGENTLICH AUCH IST, MACHT ES SICH NOTWENDIG IN KULTIVIERTER FORM GEGEN ZU HALTEN. – – – –
    OHNE ENERGISCHEM WIDERPART GEHT GAR NICHTS MEHR.
    UND NOSTALGISCH – HISTORISCHE RHETORIK IST AUCH NICHT MEHR ANGEBRACHT:
    „VORWÄRTS UND NICHT VERGESSEN“………… DAS SOLLTE DAS MOTTO SEIN:

  45. BMRees 7. Februar 2020 at 19:50

    Sie muß das aushalten.
    ————————–
    Nein, muss sie nicht.
    Weder eine Privatperson oder eine Partei muss alles aushalten, was über sie gesagt wird. Meiner Meinung ist das mindestens üble Nachrede bis Volksverhetzung, was da gegen die AfD veranstaltet wird.
    Jeder Privatmann klagt auch, wenn er so übel beleidigt wird. Zu Recht. Wer sich das einfach gefallen lässt, ist nicht der Klügere, sondern der Dumme.

  46. @ INGRES 7. Februar 2020 at 19:17

    blockquote>… Ich würde also eine korrekte Bezeichnung des Gegners auf eine Stufe mit dessen diffamierenden Bezeichnung setzen Deshalb kann man nicht mit gleicher Münze heimzahlen. Das muß die AfD also unterlassen, weil sie sonst die Bezeichnung Nazi akzeptiert.

    Wer die Bezeichnung „NAZI“ ihrem Urheber zurückgibt, „akzeptiert“ damit, selbst als „Nazi“ etikettiert worden zu sein? Wie unsinnig ist das denn?

  47. @ INGRES 7. Februar 2020 at 19:17

    … Ich würde also eine korrekte Bezeichnung des Gegners auf eine Stufe mit dessen diffamierenden Bezeichnung setzen Deshalb kann man nicht mit gleicher Münze heimzahlen. Das muß die AfD also unterlassen, weil sie sonst die Bezeichnung Nazi akzeptiert.

    Wer die Bezeichnung „NAZI“ ihrem Urheber zurückgibt, „akzeptiert“ damit, selbst als „Nazi“ etikettiert worden zu sein? Wie unsinnig ist das denn?

  48. INGRES 7. Februar 2020 at 19:17

    Das Böse ist dem Guten immer den entscheidenden Schritt voraus (vielleicht sollte die AfD die Systempolitiker einfach als böse bezeichnen (Merkel, Söder, Habeck, Lindner all das und alle Anderen auch sind sehr böse(*) Menschen, was besseres fällt mir nicht ein). Denn das Böse beginnt ja mit der Diffamierung. Das Gute kann dagegen nicht zurückschlagen, außer sich empörend zu verwahren. Und wie gesagt, der juristische Weg müßte geprüft werden.
    Aber wie auch geagt, wenn im Bundestag oder sonstwo gegen die AfD gehetzt wird einfach diese Hetzer als böse und charakterlos, primitiv usw. bezeichnen, eine sachliche Auseinandersetzung ist ja mit diesen bösen Kreaturen nicht möglich.

  49. Viper 7. Februar 2020 at 19:39
    Friedolin 7. Februar 2020 at 19:33

    Schwierig. Irgendwann brüllen sich dann alle gegenseitig als Faschist an
    —————————-
    Nach dem Motto, der Klügere gibt nach?
    Genau das ist der Grund, warum soviele Idioten das Sagen haben.
    __________________
    Wenn Sie meine ganze Aussage nehmen, könnte man vielleicht zusammenfassen: „Der Klügere gibt nach, so lange es noch keinen Sinn macht.“ Meine Meinung ist, daß es jetzt eher nach hinten losgeht. Wenn sich die Lage im Land weiter verschlechtert, spielt das der Sache der AfD in die Hände. Dann ist es Zeit, offensiver zu werden. Aber, wie gesagt, wirklich schwierig. Ich weiß nicht einmal selbst, ob ich damit richtig liege.

  50. Shalom!
    Guter Beitrag … noch bessere Fragen!
    Gebe dem Autor in Gänze recht, was bei meinem Ego selten ist (LOL!).
    Finde auch, wenn ich so die AfD im deutschen BT sehe und höre, das es endlich mal an der Zeit ist, diesen Schwachmaten ohne Berufs- oder Studienabschluss so richtig die Meinung zu geigen:
    Wenn’s denn mal Einer oder Eine von der AfD so richtig tut, ist sofort das „Nazi“- Geschrei groß und es wird mit „Demokratie“ gedroht! Ja! GEDROHT!
    Andere Gurkenhälse der dt. „Altparteien“ entblöden sich nicht mal, neben der „Nazi“- Keule auch noch den roten Ungeist der „Weimarer Republik“ der AfD anzudichten.
    Wobei- selbige von Geschichte genau so viel Ahnung haben wie Zitronenfalter vom Falten von Zitronen ….
    aber einem studierten Geschichtslehrer den „Adolf- Habitus“ andichten und aufdrängeln… die Idioten!

    Nun haben die Weisen aus dem Morgenlande, also die deutsche „GROKO“ den Schuss gehört…
    Die „Klugen“ (so glauben sie selbst) wollen keine „Neuwahlen“, weil dann ja das Wahlvolk das Letzte Wort haben könnte. DIE wissen doch ganz genau, das dieses Ansinnen voll rektal ausgeht!
    Die „weniger Klugen“, aber „Volldemokraten wollen das Problem ‚parlamentarisch lösen'“.
    Gern auch als „Minderheitsregierung“….

    Aus meiner Fernsicht:
    Zum Glück… Verfahrene Kiste! Neuwahlen- Nee! Und damit bestätigt sich die Einschätzung des Autors.
    DAS was kommt, wird jedem Deutschen ehrlicher Haut- nicht nur den Thüringern- klarmachen, WAS er wert ist……….. NIX! Das betrifft Männer wie Frauen gleichermaßen.

    Nur gut… wir wählen hier LIKUD!

    Shalom!

    Z.A.

  51. Kewil mag recht damit haben, daß das gemeine Fernseh-Volk (trotz allumfänglicher Informationsgesellschaft) so unmündig und blöde ist, die ganze billige, perfide Chose nicht zu durchschauen.

    Doch dann wäre dieses Volk mir, ehrlich gesagt, vollkommen wurscht. Denn dann ginge es ja genaugenommen gar nicht um dieses Volk, sondern nur darum, es von der „Richtigkeit“ des Gegenteils zu überzeugen.

    Wer schaut überhaupt solche Sendungen? Ich behaupte: Doch nur jene, die sie genießen oder sich darüber aufregen. Das Mischungsverhältnis dürfte etwa dem Studiopublikum entsprechen…

  52. Man muss es so deutlich sagen: Wer sich in die Höhle/Hölle der Löwen freiwillig begibt, muss einem Löwen Paroli bieten können.
    Für einen Polit-Opa hat sich Gauland als Löwenbesieger glänzend geschlagen – ein Ein Opa, auf den ich unheimlich stolz wäre!

  53. AfDler mit Nazis zu vergleichen ist nicht nur eine einfache Beleidigung oder eine simple „Frechheit“. Sondern es ist niederträchtig, bösartig und belegt den absolut minderwertigen Charakter dessen, der solche Vergleiche verwendet. Schon daher kann man es nicht mit gleicher Münze heimzahlen. Die mediale Machtverteilung verhindert hier auch einen angemessenen Ausgleich durch simple Gegenbeleidigungen. Jeder Fall sollte daher dokumentiert und zur Anzeige gebracht werden. Unabhängig von juristisch erreichbarem kurzfristigen Erfolg. Ggf. für später. Sich einfach nicht wehren, geht gar nicht. Irgendwas muss passieren. So darf es nicht weiter gehen.

  54. OT.
    Das Scheitern des Impeachment zeigt, in welch viriler Lage sich die US-Politik befindet. Trump kann nunmehr sein AfD-Wahlprogramm demokratisch umsetzen nachdem er am Mittwoch von allen Anklagepunkten freigesprochen wurde. Nach den Anhörungen der vergangenen Wochen ist davon auszugehen, dass Trump den ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski zu Korruptions-Ermittlungen gegen den Sohn von O´bamas Vizepräsidenten Biden gedrängt hat, um so die Korruption der O´bama Administration zu entlarven. Genauso offenkundig ist, dass die Demokraten die Aufklärung dieser Vergehen massiv blockiert haben. Angesichts all dessen hätte jeder andere Politiker in tiefer Scham den Rücktritt eingereicht. Aber im Kosmos der O´bamas, Flintstones und Bidens ist Anstand keine politische Kategorie mehr. Eines hat das gescheiterte Amtsenthebungsverfahren nochmal in aller Klarheit gezeigt: Die aktuelle Besetzung des Präsidentenamts ist ein Glücksfall– und sie kam als Antwort auf den Gutmenschenstaat. Trump malochte – wie hierzulande die AfD – in einem politischen System, das seinen Kompass verloren, sich von der Gesellschaft entfremdet hatte und deshalb umso anfälliger war für Leute die keine Moral anerkennen. Da sind die US-Demokraten, die sich aus Machtbesessenheit durch die vergangenen vier Jahre geheuchelt und dabei erstaunliche Ausdauer bewiesen haben. Nicht mal jetzt, da die ganze Welt gesehen hat, dass ihr Präsidentschaftskandidat kriminelle und hochverräterische Handlungen wie die Entfernung des ukrainischen Korruptionsermittlers begangen hat, können sie sich zu einer davon abweichenden Haltung durchringen.
    Lieber verdrängen sie – wie der FDJ/KPD-Klüngel in Berlin – Amtseid und Verfassung, als den Republikanern auch nur die Möglichkeit eines politischen Erfolgs zu gönnen. Das Impeachment endet da, wo es angefangen hat. Mit einer kaputten Demokratischen Partei, einem erneuerten Vertrauensverhältnis der Amerikaner zu ihrem politischen System und dessen Amtsträger. https://taz.de/Trumps-gescheitertes-Impeachment/!5658749/
    Von Trump lernen heisst siegen lernen.

  55. Tom62 7. Februar 2020 at 19:56

    Das habe ich doch ausgeführt. Die Bezeichnung Nazi für die AfD ist nicht korrekt. Die Bezeichnung Faschist für die herrschenden Politiker ist hingegen korrekt.
    Wenn ich nun sage, wenn ich ein Nazi bin, dann bist du ein Faschist, akzeptiere ich indirekt die inkorrekte Bezeichnung, denn ich setze indirekt eine korrekte Bezeichnung mit einer inkorrekten Bezeichnung gleich.
    Sogar lächerlich wird es, wenn ich sage, ich bin kein Nazi, aber du ein Faschist. Das wäre zwar korrekt. Aber es ist absolut lächerlich sich gegenüber einem Faschisten zu rechtfertigen; denn Kennzeichen des Faschisten ist ja die bewußte Diffamierung. Deshalb bliebt nur die empörende Verwahrung. Zu sagen: Wir sind keine Faschisten nutzt (auch) überhaupt nichts, auch wegen der Asymmetrie zwischen Gut und Böse nicht.

  56. @friedel_1830 7. Februar 2020 at 19:40

    Habeck und CFR haben einiges gesagt, was Volksverhetzung ist.

  57. Merkel-Sympathisant
    wollen sich kaum Menschen nennen lassen.

    Merkel-Mitläufer kommt auch gut.

  58. Wer sich mit Schweinen suhlt, wird selbst eines.
    Besser ist dies:
    Was kümmert es die Eiche, wenn sich ein Eber an ihr reibt?
    Gerade die Besonnenheit vieler AfD-ler ist es, die viele Uninformierte überzeugt.
    Gut, gegen übles kann man schon mal klagen. Nicht übertreiben!

  59. Wenn uns die Causa Thüringen eines gelehrt hat, dann das: Die CDU gestaltet nicht mehr, sondern sie ist nur noch Steigbügelhalter für Kommunisten. Das ist das schlichtweg das Ergebnis von 15 Jahren Merkelherrschaft.

    Die SPD stirbt. Die CDU hat den Kontakt zum deutschen Deutschen verloren und wird deshalb auch sterben. Die Folgen von Merkels Wirtschafts-, Energie- und Asylpolitik werden den Prozess nur noch beschleunigen. Wie tief muss eine ehemals konservative Partei gesunken sein, wenn sie, wie in Thüringen tatsächlich, die Wahl eines Kommunisten zum Ministerpräsidenten akzeptieren würde, nur um eine Unterstützung der AfD aus dem Weg zu gehen und damit den Wählerwillen einer bürgerlichen Mehrheit auf parlamentarischer Ebene zu reflektieren? Selbst wird die CDU nicht mehr regieren, das kann sie nur noch, indem sie sich als Bande mit anderen Wahlverlierern zusammenschließt. Das haben wir u. a. in Sachsen zur letzten Landtagswahl erlebt. Die Sachsen wählen zu 60% konservativ und bekommen eine RotGrüne Regierung mit schwarzen Punkten. Selbst eine „Ministerin“ der Grünen, die „Advent, Advent, ein Bulle brennt!“ sang, ist plötzlich bündnisfähig, wenn es um den eigenen Machterhalt geht.

    Egal. Die Welt dreht sich weiter und all das wird deshalb massiv der AfD nützen, die lediglich mit nackter Gewalt gegen ihrer Mitglieder u. Wähler von der demokratischen Teilhabe noch ausgegrenzt werden kann. Die kommunistischen Bastionen fallen, die Propaganda in Print- und TV-Form erreicht die deutschen Deutschen nicht mehr. Das linke Establishment kämpft auf allen Ebenen um sein Überleben. In solchen Momenten denke ich wieder an den Satz von Michail Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“. Auch dieser erneute Versuch der Errichtung einer kommunistischen Diktatur auf deutschem Boden wird gnadenlos scheitern.

  60. Die AfD ist verbal viel zu zahm. Jedoch
    irgendwelche Vergleiche zum Holocaust,
    Hitler, Nazizeit unbedingt unterlassen.

    Aber: Grüne Bolschewisten, rot-grüner Meinungsterror,
    Stalinisten; neuen Gulag errichten; EU-Kommunisten,
    Global-Sozialisten, Öko-Terror, Stasi-Manieren, Merkel-Hörige,
    Fake-Flüchtlinge; Sie Fake-Demokrat; grüner Verbotsterror;
    Sie SED-Nachkömmling, Muslimbruder-Freund(Ramelow):
    https://de-de.facebook.com/bodo.ramelow/posts/1230438856998453/
    Muslimbrüder-Fans(Die Linke/SED):
    https://twitter.com/dielinke/status/1098995484969054208
    (Auch Treffen Mazyek mit Petra Pau & SED-Spitzen,
    u.a. auf Ev. Kirchentag, Fotos & Schleimartikel im Netz.
    +https://www.flickr.com/photos/linksfraktion/34900835265)
    Verbotspartei

  61. Zurückmaulen, aber intelligent!
    Eigenheiten karikieren, lächerlich machen, abwerten, öffentlich beschämen, also auflaufen lassen.
    Aber alles das in einem freundlichen Ton. Geschrei zeugt von Schwäche.

  62. @Friesenjung 7. Februar 2020 at 20:04
    Shalom Dir!
    Hey! Das freut mich:
    „…perfide Chose…“!
    Heißt bei uns genau so- „Schose“!!!! Ein Fluch, ein Schimpfwort. (Sprache der „Jekkes“)
    Gebe ich DAS hier per hebräischer Tastatur ein, kommt bei Euch nur „XXXXX“ an … leider.
    Aber, macht nix. Hoffe, ich habe Dir auch eine kleine Freude bereitet!

    Z.A.

  63. „Und wenn man in der ersten Instanz verliert (wie Höcke), sollte man sofort in die nächste Instanz gehen.“
    Und wie soll er das machen ? Das Gericht hat seine Klage abgewiesen da er nicht klageberechtigt ist!

  64. Ich gebe KEWIL 100% Recht. Die AfD kann und sollte sich mit rechtsstaatlichen Mitteln gegen diese Verleumdungen, Hass u. Hetze wehren. Unabhängig davon, dass sie Recht hat, kann sie damit das Merkel-System mit sich selbst beschäftigen. Es gibt Gesetze, die gelten vermeintlich für alle Bürger. Auch die AfD hat ein Recht darauf zu drängen, dass dieses Recht auch für sie gilt.

    # INGRES 7. Februar 2020 at 20:07
    Die AfD sind weder Nazis noch Faschisten. Lies dir das mal durch: http://www.politik-lexikon.at/faschismus/ | Nichts davon trifft auf die AfD zu, wohl aber auf ALLE asozialen u. parasitären Altlastenparteien. Aus dem Grunde ist es wichtig, diese Hetzer mit Strafanzeigen u. Klagen zu überziehen, bis sie im Stadium „GenderGaga“ sind und nicht mehr wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind.

  65. Hatte schon darauf hingewiesen, daß die Rechtssprechung offenbar so ist – ich erinnere an Künast -, daß bei Beleidigungen gegen Politiker die Freiheit rausgeholt wird und dazu kommt noch die Biegsamkeit der Justiz bei Fällen, in denen die AfD klagt. Habe schon den Prozess von Höcke erwähnt: Höcke darf Faschist genannt werden.
    Bin aber trotzdem der Meinung, Ihrer Meinung, kewil (wir erinnern uns: myblog.de/kewil): Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Die Mittel sind da, und wenn Spenden notwendig sind, werden wir spenden. Diese Nazischeiße ist ungeheuerlich.

  66. In den ntv Nachrichten soeben, gäbe es laut Forsa bei Neuwahlen in Thüringen, +6% für die Linke und +0,6% für die AFD. CDU verliert über 9%, die FDP verliert auch 1%, SPD und Grüne gewinnen etwas hinzu. Toll, wie dem Michel suggeriert wird, was er zu erwarten hat und wie er sich zu verhalten hat.
    Oder hat Forsa doch Recht und die Mehrzahl der Deutschen sind so links-süchtig?

  67. OT

    SPD zeigt ernsthafte Auflösungserscheinungen !

    Zu Zeiten absoluter SPD-Mehrheiten in Essen war Willi Nowack mächtiger Fraktionschef im Stadtrat und ein höchst umstrittener Strippenzieher. Nach 50 Jahren Mitgliedschaft tritt er nun aus der SPD aus.
    …Ähnlich wie seinen früheren Parteifreund Karlheinz Endruschat, der jüngst ebenfalls die SPD verließ, umtreibt Nowack die Migrationsfrage. Bei diesem Thema sei die Distanz zu den Diskussionen in der Bevölkerung und zur traditionellen Parteibasis besonders augenfällig.

    Aber auch bei den Kosten der Klimawandel-Bewältigung und bei der hohen Steuerlast für Durchschnittsverdiener lasse die SPD ihre Wähler allein. Bei der Essener Partei, aber nicht nur dort, sieht Nowack „abgehobene Funktionäre“ am Werk, die ihre politisch linkslastige Agenda verfolgten. Etwa in der Migrationspolitik, wo die Illusion gehegt würde, es gebe letztlich keine Grenzen der Aufnahmefähigkeit….
    Leider Bezahlartikel.
    https://www.waz.de/staedte/essen/essen-ex-spitzenpolitiker-willi-nowack-verlaesst-die-spd-id228366679.html?fbclid=IwAR0ptGJ7NDefZEZZtWqAQPUKtyoBo68LKSe_RC_nSXahqcqtWtKqaymU5zk

  68. @ungar 7. Februar 2020 at 20:17
    Recht hast’e!
    „Wer anfängt zu Schreien hört auf zu Denken!“
    Gilt hier in Israel übrigens genau so.
    Aber ein Gauland und viele andere AfD- Politiker „schreien“ nicht- gutes Zeichen!

    Shalom!

    Z.A.

  69. Ich würde im Zusammenhang mit der SED, pardon LINKE, nur noch von Mauermörderpartei sprechen. Immer. Überall. Das brennt sich in die Hirne der Leute. Und es ist nicht mal gelogen.

    LINKE = Mauermörderpartei
    SPD = Edathy Partei
    Grüne = Päderasten Partei
    CDU = Nazipartei (siehe NSDAP Vergangenheit)
    FDP = Antisemitenpartei (u.a. Möllemann)

  70. Darf AKK nun die SPD benützen, um den “demokratischen Wille“ der Bevölkerung zu missachten?!?
    Was man Höcke vorwirft, dürfen andere Parteien wohl selbstverständlich!?!

  71. Wenn der Kommunist Ramelow in Schreckensmomenten wie dem seiner Amtsenthebung an das KZ Buchenwald denkt, dann kann ich das durchaus nachvollziehen. Kaum jemand weiß, dass die Stalinisten … und damit die Glaubensbrüder von Ramelows und seiner SED!!!!! … dieses KZ Buchenwald auch nach 1945 erfolgreich weiter betrieben haben: https://de.wikipedia.org/wiki/Speziallager_Nr._2_Buchenwald

    Die Kommunisten haben dort fleißig weiter gemordet. Erst als der Unmut der Ostdeutschen darüber zur groß wurde und durch die öffentliche Erkenntnis der Kommunismus als das anerkannt wurde, was er in Wirklichkeit ist (hochtoxische u. menschenfeindliche Ideologie!!!!), wurde das Morden dort eingestellt und das kommunistische KZ aufgelöst.

    Das KZ Buchenwald war damit von 1937 bis 1950, also 13 Jahre, durchweg in linker Obhut.

  72. Ein WIDERLICHES SCHMIERENTHEATER, initiiert von den LINKEN ROT-ROT- GRÜN-SCHWARZEN Politlaien, Lakaien und Schmarotzern in Erfurt unter der Knute der Diktaturzentrale in Berlin. Es ist beschämend und kläglich für die Besetzer / Besatzer der Politstrukturen im Lande, die einfach nur ans eigene Überleben denken. Nach der Aufführung wieder eine Bestätigung für mich richtig entschieden zu haben die AfD zu wählen. Das auf Bundes- und NRW – Landesebene. Das abgespielte Theater ist aber noch nicht ganz auf USA – Level. Die können es noch besser.

  73. Deutschland hat kein politisches Hufeisen mehr!

    Links von der konservativen AfD tummeln sich die Grünen, Linken, Sozen und CDU/CSU.

    Rechts gibt es keine nennenswerte Kraft mehr.
    Die REP‘s und die NPD sind praktisch verschwunden! 🙁

  74. Als ich das von Hoff gelesen habe, habe ich auch nur gedacht, warum lässt sich das eine AfD Fraktion gefallen?
    „Sie müssen damit leben ein Ministerpräsident von Gnaden derjenigen zu sein, die Liberale, Bürgerliche, Linke und Millionen weitere in Buchenwald und anderswo ermordet haben.“
    https://twitter.com/BenjaminHoff/status/1225094477750132736

    Und wird von Ramelows Hund auch noch geteilt… haha.

    Das erfüllt den Tatbestand der Volksverhetzung § 130 StGB. Hier werden 22 Volksvertreter verleumdet. Ich vermute einfach mal dass kein einziger dieser 22 jemals „Millionen Linke“ usw. in Buchenwald ermordet hat. Warum wehrt sich niemand der Betroffenen dagegen???? Ist mir unbegreiflich.
    Den politischen Gegner muss man doch stellen wo immer es sich anbietet!

    Patriotische Grüße

  75. Klagen würden von linksgrünen Richtern abgewiesen und dann würden die Linken erst Recht triumpfieren. Sollen sie doch Nazi Nazi schreien soviel sie wollen, mit der Zeit nutzt sich das ab.

  76. Strafanzeige gegen Angela Merkel und diverse Altparteiler stellen wegen Nötigung eines Verfassungsorgans.

  77. an alle hier die mit brutal dicken Eiern vor der Tastatur hocken und damit die Welt verbessern empfehle ich einmal mit auf einen AfD Stand zu gehen und dort einen Tag zu verbringen

    dann hört Ihr alle auf damit hier den dicken Max zu geben

  78. …und ja ich war dort und als mich eine als Nazi beschimpfte war ich, so wahr mir Gott helfe bereit für einen M*

  79. Speziell die LINKE ist doch die Mauermörderpartei und direkte Nachfolgeorganisation der SED mit allen ihren Unterdrückungsmechanismen in der ehemaligen DDR. Und genau diese Menschen werfen anderen Faschismus und ähnliches vor – warum weist die AfD nicht genau so regelmäßig darauf hin??

  80. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Gute Idee, ich meine mit AfD Regenschirm; Pfefferspray und Schreckschusspistole (kl. Waffenschein) sollten heutzutage Pflicht sein für jeden Patrioten; alles „Andere“ muss jeder für sich machen.
    WUNDERBAR!
    EIN MEER VON AfD REGENSCHIRMEN!

  81. OT

    DER LINKE STINKER DIETER NUHR
    Dieter Nuhr beschimpfte gerade Kemmerich
    als Doof & Doof in einer Person, der sich von
    Nazis wählen lasse. Dann meckerte Grünengründer
    Nuhr gegen Linke u. Antifa, stellte sich als Mann
    der Mitte dar. Gleich ging er zum Coronavirus
    über, das multikulturell sei, dazu rappte er etwas
    u. zurecht wies er darauf hin, daß nur 2,1 % der
    Infizierten sterben würden.
    Schließl. schaltete ich das TV aus.
    Anm.: Sterblichk. Coronavirus: 2,1% | Sars: 10-11% |
    Grippe: 1% | Masern: 0,1%
    (Alle Angaben ohne Gewähr)

  82. Die AfD muss endlich die rhetorischen Samthandschuhe ausziehen und in den Infight gehen. Es nützt doch nichts, wenn sich Gauland im TV wehrlos aufs übelste beleidigen und abschlachten lässt.
    Die anderen Parteien haben ALLLE Dreck am Stecken, welche man denen vor Millionen TV Zuschauern ins eigene Maul stopfen sollte.

    Erinnert sei an dem unsäglichem Globke der CDU , welcher die Nürnberger Rassengesetze mit verfasste und unter Adenauer über Jahre im Kanzleramt saß. Die Grün/Linken an die Millionen Opfer des Kommunismus unter Mao,Stalin und den Roten Khmer. Bei jeder Gelegenheit, vor jeder Kamera und jedem Interview muss die AfD in Zukunft brutales KONTRA geben, ansonsten wird die Partei durch die perfiden Faschisten Vorwürfe mittelfristig zermürbt. Wehrt euch endlich AfD.

  83. 100 % Richtig erkannt

    Und wer (noch) lesen kann- „Schlagfertig mit dem richtigen Zitat“, Linde Verlag

    Abraham Lincoln über Vorbereitung

    Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schleifen.

  84. Der boese Wolf 7. Februar 2020 at 19:32

    Ja, eine unbeirrbare verbale Gegenattacke bringt den Gegner zu Fall, jedoch nutze ich andere Wege, die meines Erachtens eine bessere Wirkung erzielen, da sie Denkprozesse bei demjenigen und allen anderen Anwesenden freisetzt.

    Zieht man den Gegner nach vorn und zwingt ihn zur Definition seiner verwendeten Begriffe, stellt man direkt fest, dass ihm jede Definition jedes verwendeten Begriffes vollkommen fremd ist. Damit zieht man denjenigen am Nasenring durch die Manege und schwupps, es dauert keine drei Minuten, ist der Gegenüber leaving the stage.

    Was sind denn dieses Links und dieses Rechts?
    Was ist denn Weltoffenheit eigentlich? (Sie glauben nicht, was für ein hanebüchener Unsinn da herauskommt – tausend Gegner, tausende Fehlinterpretationen)
    Was ist denn Kultur, warum entsteht sie und wie?

    uswusf.

  85. Ich stimme dem Autor Kewil zu 100% zu. Die AfD darf sich diese Diffamierung nicht mehr gefallen lassen.
    Wenn sich die AfD nicht wehrt, glauben viele Bürger, dass diese Anschuldigungen stimmen.#
    Klagen, klagen und nochmals klagen. Nur so wird der Schlafmichel wach.
    Ja, kontern ist angesagt aber es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass eine bestimmte Grenze nicht überschritten wird.

  86. eule54 7. Februar 2020 at 20:27

    Deutschland hat kein politisches Hufeisen mehr!
    ———————-
    Mit so einem Hufeisen lahmt der beste Gaul.

  87. @INGRES 7. Februar 2020 at 19:57

    INGRES 7. Februar 2020 at 19:17

    Das Böse ist dem Guten immer den entscheidenden Schritt voraus (vielleicht sollte die AfD die Systempolitiker einfach als böse bezeichnen (Merkel, Söder, Habeck, Lindner all das und alle Anderen auch sind sehr böse(*) Menschen, was besseres fällt mir nicht ein). Denn das Böse beginnt ja mit der Diffamierung. Das Gute kann dagegen nicht zurückschlagen, außer sich empörend zu verwahren. Und wie gesagt, der juristische Weg müßte geprüft werden.
    Aber wie auch geagt, wenn im Bundestag oder sonstwo gegen die AfD gehetzt wird einfach diese Hetzer als böse und charakterlos, primitiv usw. bezeichnen, eine sachliche Auseinandersetzung ist ja mit diesen bösen Kreaturen nicht möglich.
    ——————————————————————————————————
    Da stimme ich vollkommen zu. Ein großartiger Kommentar! Es ist angenehm von Leuten zu lesen, die logisch denken und argumentieren können! Der politische Gegner ist wirklich bösartig. Wird sind es nicht. Punkt. Das gilt es bei jeglicher Taktik zu bedenken. Außerdem sind die Machtverhältnisse extrem ungleich verteilt. Also muss der Kampf irgendwie auch asymmetrisch geführt werden. Nicht wehren, geht gar nicht. Es muss was geschehen. Aber einfach nur auf Kindergarten-Niveau „selber Nazi“ plärren, hilft nicht weiter.

  88. Moin,

    ich selber habe es die Woche fassungslos aufgenommen,
    wie ein politischer CDU Abschaum Minister Präsident Laschet (https://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Laschet)
    AFD Mitglieder ungehemmt im öffentlichen deutschen Fernsehen als Nazi tituliert,
    was ist das für ein Drecks Schwein der sowas ungehemmt sagen darf
    und nicht dierekt zurechtgewiesen wird !!

    True 7

  89. Kassandra_56 7. Februar 2020 at 19:35

    Wurde es. Die Reaktion im Rumpeltag war buhen, muhen, quaken und trompeten. Und genau da muss die Taktik ansetzen. Man muss fragen, ob das eine falsche Aussage war. Man muss fragen, ob die Kuh (muhen), der Affe (buhen) oder die Kröte (quaken) dies leugnen. Also darum bitten, sich ans Mikrofon zu stellen und es wörtlich zu dementieren mit dem Hinweis, dass man Tierlaute nicht versteht.
    Das kann man selbst auch im privaten Leben mit denen machen, die sich als ganz besonders gute Ambestenmenschen betrachten.

    Viele Menschen versuchen sich solange verzweifelt in guten Taten, bis sie damit das Gegenteil erreichen.

  90. Das Zarin dreht bald durch …

    – der Klimaplan ist im Verzug
    – in Thüringen wird geputscht
    – und das AKK hat NULL Ahnung

    Furchtbar !

  91. Viper
    7. Februar 2020 at 20:40
    eule54 7. Februar 2020 at 20:27

    Deutschland hat kein politisches Hufeisen mehr!
    ———————-
    Mit so einem Hufeisen lahmt der beste Gaul.
    ++++

    Läuft auch vor allem nur noch im sozialistischen Kreis!

    Bis zur Armut für alle!

  92. BMRees 7. Februar 2020 at 19:50

    Es geht nicht darum, dass sich die AfD auf das Pöbel-Niveau der Linksverrückten herablässt.
    Es geht darum, dass sich die AfD wehren muss und diese Verleumdungen nicht einfach so hinnimmt.
    Damit zeigt sie Schwäche und das kommt bei den Wählern nicht gut an.

  93. Es dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, daß die Nazis im Dritten Reich Linke waren. Es waren National-Sozialisten. Mit „National“ wollen die heutigen Sozialisten nichts mehr zu tun haben. Es sind aber immer noch Sozialisten, jetzt aber International-Sozialisten, also I-Nazis. Und als solche sollten sie auch bezeichnet werden. Die Rechten wurden schon damals von den Nazis, im Verbund mit den Medien bekämpft. Nach der Methode „Haltet den Dieb“ beschimpft man heute die Rechten als Nazis.

  94. https://www.tagesstimme.com/2018/05/11/twitter-linke-politikerin-verspottet-deutsche-bombenopfer/

    https://deichmohle.de/wp-content/uploads/Linksextremismus-zensiert.png

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2019/07/kahane.jpg

    Ich hab die Faxen dicke! Was ist „Sozio“ für ein Sprech?
    LAKS steht sicherlich für Lackaffen, das leuchtet mir ein.

    „Janine Wissler, Spitzenkandidatin der hessischen Fraktion der LINKEN
    „DIE LINKE will, dass alle Menschen einen Zugang zu Kultur und kultureller Bildung haben. Dabei spielen die soziokulturellen Zentren eine wichtige Rolle. Die Mittel für die Soziokultur müssen in Hessen deutlich erhöht werden. Statt einer kurzfristigen Projektfinanzierung ist eine langfristige verlässliche Finanzierung notwendig, damit die Zentren planen können und unbefristete Beschäftigung schaffen können. Deshalb unterstütze ich die Forderungen der LAKS.“

  95. Gegen (Mit)Politiker klagen führt zu nichts da diese Immunität genießen. Der einzige gegen den man klagen könnte wäre Peter Frey …

  96. Lieber KEWIL,

    man muss sich nicht entscheiden. Beides ist richtig, Zuckerbrot und Peitsche führt zum Ziel.

  97. Richtig kewil!
    Ich habe vor längerer Zeit schon gesagt, die AfD soll sich nicht einbilden, auch wenn sie den „Flügel“ komplett entfernen würde, jemals koalitionsfähig zu sein.
    Alle sollten gemeinsam den Kampf aufnehmen. Schluß mit der Distanzeritis!
    Geschätzte 30% des Volkes stünden hinter einer geschlossen auftretenden AfD!

  98. Hallo KEWIL,

    eine Entscheidung ust nicht notwendig. Beides ist richtig, Zuckerbrot und Peitsche ist die richtige Strategie.

  99. Man muß das ja auch so sehen. Es ist ja kein Zufall, dass es die Diffamierer und die diffamierte AfD gibt und dass die AfD sich nicht wehrt. Das hat zwei einfache Gründe. Die AfD-ler wissen instinktiv, dass gleiche Münze zurück wirkungslos ist. Ich weiß das ja auch instinktiv und habe vorhin einfach mal logisch darüber nachgedacht, warum man als anständiger Mensch diesen Instinkt hat (Ich setze übrigens Anstand gegen den Begriff Demokratie, denn Demokratie kann ja (wie man an der BRD sieht) genauso ein Faschismus sein, wie jeder Original-Faschismus). Der Begriff Demokratie bringt mir instinktiv auch schon lange nichts mehr. Entweder man ist anständig oder nicht.

    Der zweite Grund ist, dass die AfD-ler und anständige Menschen auch wissen, dass selbst korrekte anschuldigende Bezeichnungen für den Gegner nichts bringen. Das Publikum registriert immer die Diffamierung, weil der Diffamierer ja immer die Macht hat. D.h. das Publikum ist überhaupt nicht aufnahmefähig für die Rechtfertigung des Diffamierten. Wäre es anders würden Merkel etc. ja nicht mehr gewählt werden. Auch hier wieder: die diffamierende Anschuldigung kann nur einseitig funktionieren, weil es in der Gegenrichtung ja keine Diffamierung ist. Genau deshalb weil es keine ist, wird aber das Publikum die korrekte Bezeichnung genau deswegen ächten. Das Publikum braucht die echte Diffamierung.
    Es hat also keinen Sinn sich zu rechtfertigen. Man muß sehen ob man klagen kann.

  100. Und als erstes sollte MEHR-KILL wegen VERFASSUNGSBRUCH, Nötigung und Verletzung der Abgeordnetenrechte angezeigt werden!
    Und die linksgrünrote Mischpoke sollte wegen Nötigung und Bedrohung eines Verfassungsorganes, hier den gewählten thüringischen MP, angezeigt werden!
    Und die Hintermänner der Morddrohungen gegen den MP sollten ausfindig gemacht werden!
    KEMMERICH ist gut beraten nicht zurück zu treten.
    Denn als MP genießt er sicherlich besseren Schutz durch Personenschützer als ein No Name.
    Ich würde an seiner Stelle offensiv die Bedrohungen seiner Familie kundtun und damit die Linksfaschisten in die Öffentlichkeit zerren.

  101. Heisenberg73 7. Februar 2020 at 19:38

    Auch hier: Keule vor den Nischel!

    Die SED ist die Buchenwald-Partei, und zwar tatsächlich!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Speziallager_Nr._2_Buchenwald

    ———-
    Anekdote aus dem Sachsenwahlkampf:

    Ein SED-Bolzen („Die Linke“) kam mir mit einem Apfel als Wahlkampfgeschenk entgegen und faselte was von Umwelt – frühmorgens, als ich meine Kinder in den Kindergarten schaffen musste!

    Entsprechend laut meine Reaktion: „Von einer Partei, die für die schlimmste Umweltkatastrophe auf deutschem Boden verantwortlich war, nehme ich keine Umwelttips entgegen. Schämen Sie sich, mich, einen echten Umweltschützer, auf diese Weise vollzuquatschen! Hören Sie auf, sich zu erdreisten, mich anzureden!“

    Überall ringsum erschallten Gelächter und Applaus.

  102. Aus der augenblicklichen Emotion heraus würde ich das genauso machen, dem nachzugeben wäre aber ein schwerer Fehler. Ganz wichtig ist erstmal eine Nacht drüber schlafen und dann mit klaren Kopf und Verstand von Fall zu Fall eine Strategie überlegen, wie dagegen vorzugehen ist. Gerichtsprozesse kosten sehr viel Geld, insbesondere wenn sie durch die Instanzen gehen und die AfD hat leider letztes Jahr sehr wenig Geld durch Spenden eingenommen (hier wäre mal nachzufragen, wieso das so ist?). Recht bekommt in Deutschland derjenige, der am meisten Kohle hat, da gilt es vor allem dran zu arbeiten. Deshalb wird die parteinahe Desiderius-Ersasmus-Stiftung auch so verbissen von den Blockparteien vom Geldtransfer abgeschnitten, der ihr eigentlich jetzt schon zustände, wenn man gleiches Mass wie bei der Linken-Stiftung anlegen würde.

    Hier lohnt es sich mal in Richtung USA zu schauen, um dann die besten Strategien auszuloten, wie die AfD zu mehr Spenden kommen kann, um gegen die linksgrünen Hetzer klagen zu können.

  103. Nur mal so ganz nebenbei …
    Vor 30 Jahren war Deutschland noch eines der besten Länder der Welt !
    Jetzt sieht es so aus, als hätte ’ne Bombe eingeschlagen …

    Mit anderen Worten:

    Das Merkill muss man zu den schlimmsten Verbrechern aller Zeiten rechnen !
    Und das ist keine Beleidigung, sondern ’ne Tatsache !

  104. Ich will noch was zum Bösen sagen. Söder, Habeck.,Lindner, Merkel usw. sind nicht unbedingt deshalb böse, weil sie eine bestimmte Politik machen. Das ist erlaubt. Ob wohl man fragen kann, ob solche eine böse Politik nicht doch dann bereits das Böse ist, aber rein formal gestehe ich denen die Politik zu.

    Was aber Böse ist, ist wenn man den Anstand nicht beachtet und den Gegner diffamiert (also als Nazi bezeichnet). Aber die kommen mit diesem Bösen durch, also akzeptieren eben die Menschen das Böse momentan noch zu 85%. Ich fand das damals sehr gut, dass Reagan die Sowjetunion als Reich des Bösen hat. Das war ja so, das war eine ähnliche Situation in der die AfD sich befindet. Auf der einen Seite ein prinzipiell gutartiger Westen (was leider teilweise nun vorbei ist) gegen die totalitäre SU.
    Da sieht man auch wann „harte“ korrekte Bezeichnungen Erfolg haben: wenn man die Macht hat. Wenn man keine Macht hat, dann wirkt die Wahrheit der korrekten Bezeichnung nicht. Da müßte die AfD durch bis sie die Macht hat.

  105. Ich bin voll und ganz bei Kewil. Das Problem wird sein, dass die Lügenpresse und das Staatsfernsehen diese Äußerungen aus dem Zusammenhang reißen wird und das Ganze kontraproduktiv sein wird. Nein, die AFD muß zum einen in diesen Tribunalen bei Will, Illner, Plasberg und Lanz nervenstarke, schlagfertige, rhetorisch geschulte und aggressive Leute wie z.B. Meuthen, Curio, Uwe Junge oder Nicole Höchst entsenden. Zum anderen müssen die 6 Mio. AFD Wähler anfangen, in ihrem näheren Umfeld die Menschen über das Programm der AFD aufzuklären. Wenn jeder auch nur einen zur AFD rüber ziehen könnte, stünde diese Partei zwischen 25 und 30%. Man muß allerdings ein Gespür dafür haben, wen man ansprechen kann und wen nicht. Dies gelingt, indem man so ganz nebenbei solche Sätze wie „Was in diesem Land mittlerweile los ist, oder wie uns die Medien versuchen zu verarschen usw“. Wenn hier bereits festzustellen ist, dass man es mit Roten oder Grünen zu tun hat, sofort aufhören und Thema wechseln, da beratungsresistent.

  106. Die SED will das „Bedingungslose Grundeinkommen“ … die SPD die „Grundrente“ …

    Erstaunlich! Vergleicht man das 25-Punkte-Programm der NSDAP vom 24.02.1920 … Pkt. 15 … dann stellt man fest, dass der Wunsch der Linken fast genau 100 Jahre alt ist und mit den Forderungen der Nazis vollkommen identisch ist.

    Zitat: „15. Wir fordern einen großzügigen Ausbau der Alters-Versorgung.“
    Quelle: https://docplayer.org/293927-Das-25-punkte-programm-der-nsdap-vom-24-februar-1920.html

    Warum diffamieren die Linken&SPD eigentlich die AfD als „Nazis“? Sie sind doch wohl viel eher eine 1:1-Kopie der NSDAP.

  107. @ Sputnick 7. Februar 2020 at 20:27

    Auch ein hübsches Weib kann eine Teufelin
    sein. Sie hat oft ein überhebl. Grinsen im
    Gesicht, dabei zieht sie ihre Mundwinkel
    verächtlich nach unten. Ein kommunistisches
    Quotenweib, nichts Richtiges gelernt, eine
    wirklich boshafte linksextreme Tussi, die weiß
    daß man ihr, weil Frau, alles durchgehen läßt:

    Wissler absolvierte von 2001 bis 2012 ein Studium der Politikwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, welches sie als Diplom-Politologin abschloss[2], und arbeitete von 2005 bis 2008 als Teilzeitbeschäftigte im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Werner Dreibus.

    Neben ihrer Parteimitgliedschaft ist Wissler Mitglied von attac, ver.di und des trotzkistischen Netzwerks Marx21. 2014
    https://www.tagesspiegel.de/images/wissler-janine-foto-dpa/9685258/2-format43.jpg
    (Inzw. abgespeckt)
    Janine Wissler lehnt den Kapitalismus als „unmenschliches, grausames System“ ab. Das Einführen einer „klassenlosen Gesellschaft“ könne nicht durch „Parlamente und Regierungen“ geschehen. Man dürfe sich „nicht der Illusion hingeben“, dass man die Gesellschaft über „Anträge und Reden im Parlament“ „aus den Angeln heben“ könne.[6]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Janine_Wissler

  108. Jo
    Es gäbe genug zu tun

    Kronen Zeitung beschimpft AfD als “Faschisten”
    In der Printausgabe des Boulevardblattes vom 6. Februar 2020 berichtete man auf Seite 4 im üblichen Skandal-Ton über die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen.
    Unter einem Foto, auf dem AfD-Spitzenkandidat Björn Höcke dem Kurzzeit-Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) die Hand schüttelt, schreibt man ungeniert:
    “Nach der Wahlhilfe der faschistischen AfD steh die FDP in Thüringen in der Kritik”.

    Doch damit nicht genug, wird der Faschismus-Vorwurf im Text noch ein weiteres Mal erhoben:
    Symbolhaft für die Missachtung für den FDP-Chef, der mithilfe der Faschisten der AfD ins Amt gehievt wurde.

    Auch Björn Höcke als “Faschist” bezeichnet
    Dem nicht genug, wird als Erklärung zum Bild auch AfD-Spitzenkandidat Höcke als “Faschist Björn Höcke” bezeichnet.
    So sieht scheinbar der hochgelobte “Qualitäts- und Haltungsjournalismus” der heimischen Mainstream-Medien aus.

    https://www.unzensuriert.at/content/89765-haltungsjournalismus-kronen-zeitung-beschimpft-afd-als-faschisten

  109. STEINMEIER MACHT PARTY.

    Während sich in Erfurt die parlamentarische Speerspitze der Heimattreuen über ihre gelungene Wahl-Coup freuen durfte, entfaltete sich in den Sälen der Zentralstelle für Umvolkung im Tiergarten demonstrativ ein Blendwerk wie es verlogener nicht sein könnte. „Heimat gibt es auch im Plural“, faselte Steinmeier betont kryptisch. „Vor zehn, fünfzehn Jahren wäre das so noch nicht vorstellbar gewesen“, staunte der Deutsch-Neger Ijoma Mangold. Iljoma moderierte eine Gesprächsrunde, die das planmässige Ausradieren der deutschen Heimat von den „Gastarbeitern“ nachspürte. Der schauspielende Gastarbeiter Dimitrij Schad sei einmal Zeuge gewesen, als die kasachische Mafia seinen Vater im Auto mit der Waffe bedrohte und ihm Lösegeld abpresste. Da habe er ihn cooler erlebt als an den Tagen, wo der Vater in Deutschland aufs Amt musste. Amt und Willkommenskultur sind ja bekanntlich institutioneller Rassismus. Der rassistische Verfolgungswahn unserer Asyltouristen beseitigt ein solcher verqueerte anti-rassistische Aktivismusabend sicher nicht.
    https://taz.de/Heimatabend-im-Schloss-Bellevue/!5658828/

  110. Können vielleicht mal diejenigen, die Englisch verstehen, sich Reden von Donald Trump anhören und auch seine Tweets lesen? Warum geifern denn seine Gegner darüber? Er gibt nicht Antwort auf Dummsprech der Demokraten, sondern er stellt eigene Behauptungen in den Raum, ob sie stimmen, oder nicht. Am besten sind diejenigen, die nicht stimmen oder nur halb, da flippen sie alle so umeinander, daß sie keine Zeit mehr haben, ihre eigene Partei aufzubauen.

    Und dann gibt es noch „Umarmen, bis der Tod durch Ersticken eintritt“. Das hat er gestern gemacht, als er eine Dankesrede an diejenigen gerichtet hat, die ihm zum „aquitted“, zum Freispruch verholfen haben. Darunter war ein Senator aus Utah. Dem hat er Grüße an seinen Landsmann Mitt Romney aufgegeben, an den armen Mann, der ihm leid tun kann – so ähnlich, sinngemäß.

    Und dann gibt es noch „die Platte mit Sprung“. Da wiederholt man immer und immer dasselbe: ceterum censeo carthaginem esse delendam. Das wiederholt man, wenn keiner damit rechnet. Dann fällt das auf fruchtbaren Boden. Wenn sie an nichts Böses denken, kriegen die Altparteien eine in die ….Na, wie meinte Andrea Nahles?

  111. Maria-Bernhardine
    7. Februar 2020 at 21:25
    @ Sputnick 7. Februar 2020 at 20:27
    ++++

    Ich empfehle dieser Kommunisten-Schlampe umgehend nach Nordkorea auszuwandern!

  112. @ Erbsensuppe 19:22 Uhr

    „Kauft in den AFD Shops alle gängigen Produkte und sorgt für maximale Präsenz im öffentlichen Raum! „

    He He He, guter Witz, ich hab Ewigkeiten probiert mir dort eine Mütze zu kaufen und es irgendwann aufgegeben.Weiß der Geier was dort los ist.
    Auf jeden Fall,es ist enttäuschend.

  113. Die AfD spielt den geprügelten Hund und hofft auf Mitleid vom Wähler. Sie wird kein Mitleid und erst recht keine Wählerstimmen dadurch bekommen. Jeder Faschisten- und Nazispruch muß sofort mit Volksverräter- und Kommunistensau (Satire) gekontert werden. Die stumpfsinnigen Wähler wollen auf der Seite der Gewinner stehen. Die wenigen politisch gebildeten Leute, wählen sowieso schon die AfD.

  114. Das ist massenpsychologisch wirklich immens wichtig. Die AfD sind hauptsächlich intelligent und es ist ihnen zuwider sich auf solch „primitives Geplänkel“ einzulassen. Aber die Masse ist primitiv. Und bei jeder Beleidigung oder Anschuldigung ohne Gegenantwort bleibt etwas haften. D.h. IMMER IN DIE GEGENOFFENSIVE GEHEN! Siehe Trump. Es geht in Talk Shows nicht darum intellektuell zu glänzen sondern im Schaukampf für die Massen zu obsiegen. Und das ist auch eine hohe Kunst.

  115. Also zum einen sind ja auch die Reden der AfD-Leute schon ganz schön scharf.
    Die Regierung mußte sich z.B. von Weidel doch schon ganz schön Kritik anhören.
    Das braucht nicht noch schärfer und dann unsachlich zu werden.
    Bei Reden im Bundestag gilt zudem Indemnität, das heißt auch die Beleidigungen durch die Altparteien sind nicht rechtswidrig.
    Außerhalb des Bundestages ist die Frage, ob eine Partei als Kollektiv beleidigungsfähig ist. Laut Wikipedia wurde das z.B. verneint für „die Gesamtheit der Polizisten“, dagegen bejaht für Vereine. Und Parteien sind Vereine.
    Trotzdem nicht so einfach, dagegen immer gleich mit Strafanzeigen zu antworten.
    Insbesondere bei Veröffentlichungen in den Medien gibt es auch einen Einfluß von Art. 5 GG. Aber versuchen könnte man es.

  116. NIE zurückbeleidigen. Stattdessen subversive Kritik üben und dabei mit scharfer Ironie und Witz arbeiten. Aber zugleich auch anzeigen und vor Gericht bringen. Wo immer es möglich ist.

    Wer beleidigt wird und dann zurückbeleidigt, spielt nur das Spiel des Ersteren. Er gibt die Initiative preis und lässt sich seine Gefühle und Stimmung aufzwingen. Dabei kann man nur verlieren, weil man sich auf das Niveau des Gegners herablässt. Außerdem wird dann die Stimmung irgendwann derartig vergiftet, so dass sich jeder aufgeschlossene Beobachter abwenden wird. Und es ist wichtig, Leute zu gewinnen, die auf der Kippe stehen.

    Wer aber mit Ironie und Witz gegen eine Beleidigung argumentiert, zeigt, dass er souverän und gelassen sein kann. Man zeigt damit auch seine Kompetenz darin, in schwierigen Situationen souverän zu bleiben. Und sich nicht seine Gefühle von irgendwelchen Schwätzern aufzwingen zu lassen. Dann ist es in Diskussionen auch interessanter, entlarvender und unterhaltsamer. Und genau das wollen die Leute sehen.

    Also keine Beleidigungen, die niemandem am Ende etwas bringen. Die vielen Beleidiger kann man eh nicht überzeugen. Wer in einem Gespräch beleidigt, sollte zunächst einmal mit Ironie und Witz ausgespielt werden. Später aber anzeigen und gegen sie klagen. Besser aber ist der Witz, denn dies ist eine Waffe, gegen die sich niemand wehren kann.

    Ich empfehle hierzu das Buch „Wie man mit Fundamentalisten diskutiert ohne den Verstand zu verlieren“, von Hubert Schleichert.

  117. @ Friedolin 7. Februar 2020 at 20:46
    Maria-Bernhardine 7. Februar 2020 at 20:34
    OT

    Anm.: Sterblichk. Coronavirus: 2,1% | Sars: 10-11% |
    Grippe: 1% | Masern: 0,1%
    (Alle Angaben ohne Gewähr)
    ##################################

    Corona hat eine viel höhere Sterblichkeit als ca. 2%!
    Auf 2% kommt man , wenn man die bisherige Zahl der Toten (638) mit der heutigen Zahl (31481) der bekannten Erkrankten dividiert.
    Vergleicht man die Zahl der Toten mit der Zahl der bekannten Erkrankten von vor einer Woche (9826), so beträgt die Sterblichkeit ca. 6,5%.
    Ganz drastisch ist der Vergleich der Erkrankungszahlen vor zwei Wochen, am 24.01.20 = 846 Erkrankte mit der Zahl der Toten bis heute= 638.
    Das wären 75%, was sicher zu hoch ist.
    Aber wahr ist natürlich: Vor 2 Wochen hatten wir offiziell 846 Erkrankte, jetzt haben wir 638 Tote.
    Von Erkennung der Erkrankung und Registrierung bis zum Tod dürften n.m.E. einige Tage (7-10) liegen.

    Zahlenquelle: WHO: https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200207-sitrep-18-ncov.pdf?sfvrsn=fa644293_2

  118. Ach ja solllllte…….

    Endlich wieder mal „ein echter Kewil“, der Artikel…. Erste Sahne !

    Da haben wohl, nach dem theatralischen Abgang des SUPERLIBERALEN PetryBrezel_duett’s viele gedacht, sie werden jetzt endlich zur Jagd blasen, so wie es der ehrbare Gauland angekündigt hatte.
    Weit gefehlt !!!!!!!
    Die Appeaser um Pazderski mit ihren ParteiausschluSStribunalen haben sich durchgesetzt, dem Blockparteien_konglomerat ist es gelungen, nach dem die AfD weiterhin jeden potentiellen Parteienanwärter nach einer rrrrrächzVergangenheit abklopft, reichlich „LIBERALE“ Schläfer in der Partei zu parken. Und jedes mal, wenn die Pächter der „wahren Demokratie“ eine Attacke gegen die rrrächte, faschüstüschö, Nahtsie-Partei AfD fahren treten dann auch pünktlich wie das jährliche Murmeltier 1-2 dieser Schläfer werbewirksam zurück und werden in den zwangsfinanzierten LÜGENmedien genüßlich wie Helden gefeiert.
    Ansonsten hat man in der AfD offensichtlich die OPFA_rolle angenommen, die Appeaser strahlen „moralische Integrität“ aus und das Schnarchen des Vorsitzenden Meuthen wird immer lauter.
    Diese Herrschaft_innen der ParteienOHL haben offensichtlich keine Ehre mehr im Leib, warum sollten sie sich denn auch wehren, sie sind ja „die GUTEN“.

    Kampfbereitschaft und „wir werden sie JAGEN“ sieht anders aus !!!!!!!!
    Die Prozente der AfD- Wählerschaft sind zurückgegangen und stagnieren.

    Es riecht nach Agonie; Mut- und Wehrlosigkeit macht sich breit, ähnlich wie in der Endphase der Partei „Die Freiheit“; ich warte jetzt nur noch auf „HumaniSSmus“_bekenntnisse und „No Nazis“- Demos vor dem Brandenburger Tor. Man will ja GUT sein und sich brav DISTANZIEREN.

    Dieser Tage sollte man was die AfD betrifft, mehr Angst vor dem Stockholm“virus“, als vor dem CORONAdingsbums haben.

    Die Musk hat Schlaf !

    :mrgreen:

  119. Vor Gericht ziehen ist Kindergartengebaren.

    Die AfD sollte einfach mit den gleichen Mitteln zurückschlagen. Wir haben Kommunisten, Mauermörder, Päderasten und anderen Abschaum im Bundestag sitzen. Das sollte die AfD endlich mal beim Namen nennen. Entspricht in diesem Fall sogar der Wahrheit.

  120. Tut endlich etwas! Sie führen euch in den Schlachtof. Da wird nicht gelächelt. Nennt die Rautensau beim Namen usw. usf.. Schaut was die machen:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/thueringen-wahl-wer-ist-der-mann-den-neonazi-hoecke-waehlte-68627696.bild.html
    Es werden immer mehr, denn Nettsein wird als Schwäche ausgelegt, und – „da kann man ruhig draufhauen, passiert nix“. So entsteht der Wettbewerb unter den Zecken, welche ist die Unflätigste? Steht auf!

  121. Sehr „geehrter“ Kewil,

    im Mainstream-Deutschland ist die Rollenverteilung dank gleichgeschalteter Medien auf einem Niveau angekommen, wo man sehr genau darauf achten muß, was man wie sagt oder wie man handelt.

    Während man einerseits von Straftätern, NS-Terror und Volksverhetzung spricht, heißt es auf der anderen Seite Aktivisten, Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln und demokratisches Selbstverständnis.

    Das, was Sie vorschlagen (Beleidigungen, verbale Entgleisungen) wäre nur im Sinne der Provokateure der anderen Parteien. Durch die medial getrübte und verschobene Wahrnehmung von Fakten wäre die AFD immer in Hintertreffen.

    Seht alle, wir haben es schon immer gesagt und jetzt zeigt die AFD ihre wahre Fratze, offenbart ihre wahre Sprache wäre die Reaktion der Altparteien.

    Das kann nicht der richtige Weg sein. AFD-Sprech wären die Reaktionen von Roth, Künast, Kipping, Pau und Konsorten.

    Das Gegenteil muß eintreten. Rhetorische Schulung der Abgeordneten, sachliche Argumentation, die Moral für sich vereinnahmen.

    z.B.:
    Muslime diffamieren andere Menschen als „Ungläubige“. Leiten ihr Handeln aus dem Koran und der Scharia ab, berufen sich auf die im GG festgeschriebene Religionsfreiheit. Mit Beleidigungen können Sie da langfristig nicht gegenhalten. Sie erreichen nur das Gegenteil, bescheren Denen die Opferrolle auf dem silbernen Tablett.

    Die Religionsfreiheit ist ein Individualrecht, eingebettet im Grundgesetz. Religionsfreiheit steht nicht über den geltenden Gesetzen. Das zu vermitteln, das Muslime ein Grundrecht beugen, ja mißbrauchen muß das Ziel sein.

    Sicherlich, die Muslime wird das nicht kratzen, aber die muß man auch nicht überzeugen, sondern die 90% „UNGLÄUBIGEN“ die in Deutschland leben. Die Duldungs und Unterstützerfront muß abgebaut werden und das schafft man nicht mit Beleidigungen oder sinnlosem Gebrüll und schon garnicht mit Gewalt.

    Nur dann wird die Stimme der Muslime auch wieder kleiner werden.
    In diesem Sinne „Herr Stürzenberger, machen Sie bitte weiter, DANKE“.

    Lernen können Sie von Gregor Gysi, ein Virtuose der Rhetorik. Ein Meister seines Fachs. Der verkauft nicht nur einen Kühlschrank an einen Eskimo, sondern zwei, einen als Reserve und ein Windrad zur Stromerzeugung dazu, plus Versicherung. Um den Kühlschrank zu füllen braucht man einen Kredit vermittelt von ….. Richtig Gysi. Und dann hat er Sie in der Hand und Sie sagen noch Danke, weil er so gut für Sie sorgt und sich um Sie kümmert.

    Und KEWIL bedenken Sie bitte eines, Habeck und Baerbock sowie Kipping und Riexinger sind lediglich Marionetten der jeweiligen tatsächlichen Machthaber innerhalb der jeweiligen Parteien. Wenn die verschlissen sind werden Sie ersetzt. Sich an Denen aufreiben lohnt nicht.

    Was den Einsatz juristischer Mittel betrifft, er sollte immer nur der Sache dienen, für persönliche Ressentiments ist die Zeit noch nicht reif.

    Wer schreit hat Unrecht, hat schon die Oma gesagt.

  122. Ich mein, Weidels Verfahren war nicht mal gegen den Begriff „Nazischlampe“ erfolgreich.
    Allerdings im Zusammenhang mit Satire.
    Yücel war ja auch Satire, ne?

  123. Fairmann 7. Februar 2020 at 22:08

    Corona hat eine viel höhere Sterblichkeit als ca. 2%! …
    _________________
    Danke für die Zahlen. Meine Vermutung ist, daß die Rate etwa so hoch ist wie bei SARS, also ca. 10%. Die 2% sind Beschwichtigung. Wenn es mutiert, wird die Rate viel höher bis unkontrollierbar.

    Derzeit die neuste bedenkliche Erkenntnis: Das Virus lebt tagelang (bis 9) auf Flächen.

  124. linkswende_jetzt_2019 7. Februar 2020 at 21:44

    wer afd (oder fpö) wählt macht grundlegend was falsch

    Warum? Weil es in der BILD-Zeitung steht?

  125. Gerade hab‘ ich eine Idee: Die anderen sagen doch, sie wären die „Mitte“, die „Gemäßigten“. Dabei ist das, was sie machen – offene Grenzen, Abschaffung der Nation – ganz krass radikal.
    Sie nennen die AfD „Nazipartei“, und bezeichnen sich selbst als Demokraten.
    Dabei sah Merkels Ankündigung in Davos wörtlich so aus: „Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation heißt im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen – die ersten Schritte sind wir ja schon gegangen …“
    Wenn die Kommunisten das Privateigentum abschaffen wollten, dann stellt diese beabsichtigte „Transformation“ das doch noch in den Schatten.
    Insofern wäre mein Rat, ganz klar aufzuzeigen, an welcher Stelle die Altparteien die freiheitlich-demokratische Grundordnung bereits verlassen haben. Und daneben immer wieder darzustellen, in welcher Weise die AfD sich für die genannte Grundordnung einsetzt.

  126. @ Von KEWIL
    „AfDler, vergesst endlich euren unrealistischen Traum, irgendwo in eine Koalition zu kommen.“
    ———————————–
    Kewil ist manchmal mein Lieblingsautor, dies zerstört aber von Zeit zu Zeit durch völlig abstruse Beiträge.

    Heute aber bin ich völlig einer Meinung. Liebe AfD: „… vergesst endlich euren unrealistischen Traum, irgendwo in eine Koalition zu kommen.“

  127. Die wahren Rassisten sind die Altparteien, Linksgrünen und die EU Bonzen. Europa wird von Moslems und Afrikanern überrannt. Wer dagegen ist wird als Nazi bezeichnet. Vor Gericht werden Afrikaner und Moslems mit Samthandschuhen angefasst, ebenso von der Polizei, während indigene Weisse die volle Härte des Gesetzes trifft. Anders als Rassismuss gegen die Einheimischen kann man das nicht nennen. Was wäre das Geschrei gross wenn islamische Länder, bzw. Afrika von christlichen oder jüdischen Menschen überrannt werden würde.Nehmen wir mal an die UN würde beschliessen 500 Millionen Weisse in Afrika anzusiedeln, dann würde man von Invasoren und Kolonisten sprechen und die afrikansiche Kultur müsste verteidigt werden.

  128. Wenn die AfD die Nachfolgepartei der NSDAP ist (behaupten ja die LINKEN immer wieder rotzfrech), dann ist „Die Linke“ die Nachfolge-Partei der Massenmörder; Lenin, Stalin, Mao. Letzterer hat allein in nur vier Jahren 45 Millionen Menschen über die Klinge springen lassen, mit seinem dämlichen linken Menschen-Experiment. In der Praxis war Maos „Großer Sprung“ der größte Massenmord der Geschichte. Von der Mauermörderpartei ganz zu schweigen.
    https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article125158458/Sagt-endlich-dass-Mao-der-groesste-Massenmoerder-war.html

  129. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 7. Februar 2020 at 20:13

    Die SPD stirbt. Die CDU hat den Kontakt zum deutschen Deutschen verloren und wird deshalb auch sterben.

    —————–

    Wenn die SPD und die CDU sterben gelassen werden, dann deshalb, weil sie ihren Auftrag erfüllt haben und nun nicht mehr gebraucht werden. Das ist also überhaupt kein Trost! Diese Parteien haben alles getan, damit das deutsche Volk verschwindet. Vom Sterben von SPD und CDU wird die AfD nicht profitieren, da es dem deutschen Volk an Lebenswillen fehlt. Im Grunde fehlt es dem deutschen Volke mittlerweile an allem.

  130. Wer mit ungehörigen Worten betitelt wird sollte selbst nicht ungehörig werden. Besser ist klug zu antworten – aber zugegebenermaßen ist das auch viel schwieriger. Bedenkt doch das Ziel: Die feindlichen Zuhörer müssen gewonnen werden. Meist geschieht das nur sehr schwer über Argumente. Aber ein freundliches Wesen ist etwas was beeindruckt. Und wenn die Gundhaltung angenehm ist dann kann man auch Argumente viel besser annehmen welche der eigenen Meinung wiedersprechen.
    Weil also die kluge Antwort viel anspruchsvoller für den Redner ist – desshalb ist es für viele nicht möglich schnell und klug zu antworten. Dreck kann man allerdings sofort werfen. Aber dann gilt man auch zurecht als Dreckschleuder.

  131. Die meisten AfD-Mandatsträger glauben, sie wären jetzt ein anerkannter Teil des Systems. Dies ist aber nicht der Fall, denn sie werden als Parias behandelt. Ich frage mich, warum diese AfD so viel schluckt und sich nicht angemessen wehrt. Was haben wir noch zu verlieren? Schaut mal in das Geburtenregister einer beliebigen Großstadt!

  132. Das ist alles eine rechtliche Frage. Die AfD sollte ein paar gute Anwälte in der Hinterhand haben, die auf solche Dinge spezialisiert ist. Und die AfD sollte sich von denen beraten lassen, was die raten. Und entsprechend handeln.
    Als Laie kann man da gar nichts dazu sagen.

  133. Im Gegenteil die AfD muss jetzt erst recht zivilisiert auftreten. Diese Provokationen sind eine Falle.

  134. Ja, wo man eine Chance sieht, sollte man auch den Rechtsweg gehen.

    Bei Höcke ist es mittlerweile am schlimmsten, der wird ja gar nicht mehr ohne Hinzufügung „Na.i“ oder „F.schist“ genannt. Und das alles, weil die Leute Urteile bewusst nicht lesen oder falsch lesen. Evtl. sollte er einfach mal einem anderen Politiker bei der nächsten Beleidigung eine Backpfeife verpassen und dann auf Notwehr plädieren.

  135. @OMMO 7. Februar 2020 at 22:58
    Nur zur Klarstellung (haben schon andere bei Tichy oder der Achse des Guten geschrieben):
    Die Linke ist NICHT die Nachfolgeorganisation der SED.
    Die Linke IST die SED. Nur eben mit anderem Namen. Sonst nichts.
    Die SED hat sich niemals aufgelöst. Es gibt sie noch heute. Sie heißt nur eben anders.

  136. Aber Kewil, wieso bist Du so gutgläubig. Lest, was der Dortmunder Bürger schreibt. Er kennt sich offenbar aus!

  137. In diesem Fall bin ich, was KEWIL geschrieben hat, ganz bei ihm.Das ist genau die Linie , die ich die ganze Zeit schon vertrete. Persönliche Beleidigungen, Schmähkritik und Verleumdungen sowie Volksverhetzungen ganz kalt strafrechtlich verfolgen und parallel dazu mit Begriffen wie LINKSFASCHIST, GLEICHGESCHALTETE LÜGENMEDIEN UND GESETZESBRECHERIN MERKEL IN DEN KNAST operieren und brutal zurückschlagen.

    Zudem sollte man auch die verleumderischen, beleidigenden und volksverhetzenden Erklärungen gegenüber der AfD und AfD-Politikern sammeln. Aber auch israelfeindliche wie die von S.Gabriel 2017, als er Israel einen Apartheid-Staat bezeichnete.D.h. alle pro-islamische oder iranfreundliche wie die von Steinmeier müssen konserviert und instrumentalisiert werden.
    Das wäre doch gelacht, wenn wir mit diesen verbrecherischen und deutschhassenden Politiker nicht fertig werden sollten. In Zukunft muß jedes Mittel recht sein, um diese verkommene “ DDR-Nomenklatura “ los zu werden.

  138. Ich bin auch absolut dafür, juristisch dagegen vorzugehen.

    Es kann schon alleine von der Wahrscheinlichkeit her nicht sein, daß alle Richter „links“ sind oder die AfD nie Recht bekommen wird.

    Allein wenn ich schon durch die Online-Medien scrolle, kommt mir die Galle hoch:

    – Fundstück heute Abend beim Spiegel, „Kommentare und Kolumnen“:
    „FDP-Chef Christian Lindner beendete den Spuk von Erfurt, bei dem die Höcke-AfD einen FDP-Ministerpräsidenten mitwählte.“

    Was für ein Politikverständnis offenbart sich da? Mit welchem IQ kann man so etwas schreiben und noch damit durchkommen? Null Ahnung, völlige Leere im Kopf, wenn es um Politik & Rechtswissenschaft geht. Ja, Verfassungsrecht ist nix für Laien, und in der Politik geht es viel um Recht, und daß sich anscheinend die Politiker selbst nicht damit auskennen (wie auch, bei den ganzen Studienabbrechern?), zeigt sich doch gerade wieder, wo alle nach „Korrektur“ der Wahl schreien! Ich schätze, die meisten hier mussten auch erst mal googeln, wie man eine Neuwahl auf Länderebene erreicht, ob ein Ministerpräsident einfach zurücktreten kann, was dann die Folgen sind usw.

    Aber mir war echt neu, daß eine ins Parlament gewählte Partei plötzlich nicht mitstimmen darf und das Ergebnis, falls sie doch mitstimmt, plötzlich ungültig oder wiederholbar oder korrigierbar sein soll? (Ironie off)

  139. Kewil, ich stimme Dir in allem tausendprozentig zu. So darf das nicht mehr weiter gehen.

    Ich möchte dazu noch anmerken, daß natürlich auch schon welche geklagt haben und es in solchen Fällen vor Gericht auch Rechtsbeugung gibt. Es gibt Richter, die nach Gutdünken urteilen, oder eine entsprechende Klage wird vor Gericht erst gar nicht zugelassen. Ich behaupte das nicht einfach nur so, sondern ich habe Beispiele dafür.

    Das sollte und darf niemanden davon abhalten, sich diese Flegeleien nicht mehr gefallen zu lassen. Es sollte eine Flut von Anzeigen gegen das linke Geschmeiß geben, die in eine Haßattacke nach der anderen gegen demokratisch legitimierte Wahlen und Personen in unverschämter Weise ausbrechen. Und man sollte sich auch verbale Gegenattacken leisten. Beispielsweise hätte der Ministerpräsident von Thüringen den Blumenstrauß dieser linken Furie über den Schädel ziehen sollen, aber er war wohl zu verduzt und nicht geistesgegenwärtig genug, denn so etwas erlebt man wahrlich nicht alle Tage.

  140. .
    Nicht mit
    gleicher Münze
    zurück zahlen. Das
    ist Kindergarten. Aber
    immer einen guten Spruch
    parat haben und Provothesen
    bringen, die die Linken als
    dumme Idiologiekasper
    aussehen lassen.
    Wenn’s ihnen
    an Sprüchen
    mangelt …
    Helfe da
    gerne.
    .

  141. Eigentlich mal eine gute Gelegenheit, ein Exempel zu statuieren. Den, der Höcke vor laufender Kamera einen Nazi genannt hat, sollte man juristisch an die Wand nageln. Und den Mann vom öffentlich rechtlichen Rundfunk, der dafür verantwortlich war, dass dieser aufgenommene Beitrag vor Millionen Zuschauern gezeigt wurde, gleich daneben.

    Ich würde die Energien/ Ressourcen auf genau diese Sache konzentrieren und Nebenschauplätze/ Kleinkram erstmal zurückstellen.

    Über die Strafanzeigen sollte in den Medien berichtet werden. Warum die nicht z.B. hier bei PI einstellen? Man sollte auch die paar Kröten zusammenbringen, um das ins Englische übersetzen zu lassen, fürs Ausland.

    Als Endergebnis gibt es dann nur zwei Möglichkeiten: Entweder beide werden gehörig verknackt oder es kommt nix dabei raus und unser Rechtssystem ist keinen Pfifferling mehr Wert, weil man jeden national denkenden Politiker ungestraft einen Nazi nennen darf.

    Denke, da würde aber was rauskommen. Dann ist endlich mal eine klare Grenze gezogen und das erodiert nicht immer weiter.

  142. abendland 7. Februar 2020 at 18:58

    Kevil, von mir 100% Zustimmung.
    _____________________________

    Von mir auch.

  143. .

    Fortsetzung (von 19:40 h)

    .

    6.) “We love Volkstod“-Partei = Linke

    7.) Schützen-Verein der Mauer-Mörder = Linke

    8.) “Ich will Deutsche sterben sehen“ = Linke (Sarah Rambatz)

    9.) “Bomber Harris do it again“: diverse Linksgruppierungen

    10.) “AfD ist Schande für Deutschland“ (Schäuble, CDU)

    11.) AfD = Nazis in Nadelstreifen (Jäger, NRW, Innenminister)

    12.) Kindersex-Partei Grüne (Cohn-Bendit, Beck, Künast et al.)

    13.) Deutschen-Genozid-Forderer “Deutschland verrecke“, Claudia Roth, Grüne

    14.) Deutsches-Volk_Verleugner Habeck: “Es gibt KEIN Deutsches Volk“

    15.) “Mir doch wurscht, ob die Deutschen aussterben“, Renate Schmidt, SPD, (1989 (!!) )

    16.) “Von Moslems Toleranz lernen“ (Schäuble (sic !)). = Ein Fall für die Klapse

    GN8. Friedel.

    .

  144. friedel_1830: 14.) Deutsches-Volk_Verleugner Habeck: “Es gibt KEIN Deutsches Volk“
    ————————
    Genaugenommen hat er gesagt: „Es gibt kein Volk“. Fragt sich, was dann seiner Meinung nach Demokratie (= Herrschaft des Volkes) sein soll.

  145. Ich vertraue in dieser Hinsicht ganz und gar den AfD-Politikern. Es ist ja auch eine junge Partei, die noch Erfahrungen sammeln muss. Beeindruckend ist für normalverständige Menschen aber schon die Intelligenz, Bildung und Eloquenz der AfD-Politiker. Mehr beeindruckend und viel nachhaltiger als das dümmlich-primitive Nazigeschreie der Mitpolitiker und Medienleute. Da kann ich schon ein Gähnen nicht mehr unterdrücken. Es ist ausgelutscht und ich hoffe, die Bürger empfinden es langsam aber sicher auch so. Man muss nur kurz in den „Wahlomat“ schauen, um sofort zu verstehen, dass die AfD mit Nazis und Faschisten überhaupt nichts gemeinsam hat. Gebe ich gerne meinen Diskussionspartnern weiter, da es auch nur sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt, da mal reinzuschauen. Was aber sollen bloß ältere Leute machen, die keinen Internetzugang haben und somit nur auf die GEZ-Medien schauen?

  146. Bei solchen Dingen sofort aufs Maul!
    Mit ewigem Gelaber kommt keiner mehr weiter!
    Und wenn die AfD Bodyguards ,die wie Tim K. aussehen anheuert!
    Wir alle sollten geschlossen die GEZ Sender brsuchen und wehr einer wagt es frech zu werden!
    Mir juckt schon lange die Faust!!

  147. Die AfD sollte sich über das „Nazi“ nicht so groß aufregen, sondern stattdessen eine Kampagne starten und die Verbrechen der Kommunisten herausstellen. Die haben deutlich mehr auf dem Kerbholz als die Nationalsozialisten.

  148. Das darf sich die AfD nicht länger gefallen lassen !
    Unterlassungs-Klagen bis den Hetzern er Ar.ch auf Grundeis geht !

  149. Die AFD sollte sich eben nicht auf das Niveau herab lassen, das ist ua für mich ein Grund, sie zu wählen.
    Auf eine Stufe mit der NPD darf sich die AFD niemals begeben.
    Strafanzeigen würde ich aber begrüßen, um den schlimmsten Hetzern Einhalt zu gebieten.
    Michael Stürzenberger wurde grad auch mit völlig an den Haaren herbeigezogenen Argumenten wegen „Volksverhetzung“ verurteilt. Das Gleiche sollte umgekehrt auch möglich sein, zumindest wenn in aller Öffentlichkeit gewählte Politiker als Drecksnazis usw. beschimpft werden.

  150. Ein Land, in dem nahöstliche Terrororganisationen auf „Demonstrationen“ straffrei offen zur Vernichtung Israels aufrufen dürfen, während M.Stürzenberger wegen Volksverhetzung verurteilt wird, weil „Laufkundschaft“ seine im Kontext durch die Meinungsfreiheit abgedeckte Rede falsch verstehen könnte, ist einfach nur ein Willkürstaat.
    Die AFD hat es nicht nötig, sich auf das Niveau der Linksradikalen und DDR Nostalgiepartei herab zu lassen, das zeichnet die AFD grade aus. Strafanzeigen werden sowieso im Sande verlaufen aber immer mehr Bürger verstehen, was falsch läuft im Staate BRD GmbH.

  151. Die totalitäre in Teilen faschistische Ideologie des politischen Islam ist deckungsgleich – in Wort u. Funktion – mit der Ideologie des Nationalsozialismus.
    Die „Szene“ installiert des Begriff Nazi die AfD vertieft den Begriff u. stellt Realität her, die Analyse der Merkmale, Zusammensetzung der Begrifflichkeit.
    Die Ideologie des Nationalsozialismus definieren, präzise stechend…
    die Überleitung zur stechend präzisen Definition – vergleichender Analyse – der faschistischen Ideologie des Politischen Islam.
    Wer sich permanent in einem „Wischi waschi- Diskurs“ über „den Islam“ aufhält, kann diese argumentative Kraft nicht aufbringen : Es gibt den Glauben im Islam u. den Politischen Islam – der letztere muß in die Tonne – und mit ihm die Etablierten – die genau diese Ideologie schützen.

  152. linkswende_jetzt_2019 7. Februar 2020 at 21:44

    wer afd (oder fpö) wählt macht grundlegend was falsch “

    Sagt wer? Etwa Soros und Konsorten?

  153. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 7. Februar 2020 at 21:25

    Die SED will das „Bedingungslose Grundeinkommen“ … die SPD die „Grundrente“ … “

    Das angeblich bedingungslose Grundeinkommen soll ja mit einer Finanztransaktionssteuer finanziert werden. So geht Dummenfang. Nach der Wahl heißt es dann, dass diese Finanztransaktionssteuer leider nicht durchsetzbar ist. April April!

  154. AfD-Politiker werden wie Kriminelle behandelt, obwohl sich keiner von denen etwas zuschulden hat kommen lassen. Ihr einziges Vergehen ist, dass sie ihr Heimatland lieben und es erhalten wollen.
    Und nochmal, die AfD darf sich diese Verleumdungen nicht gefallen lassen und muss sich wehren.
    Wenn jemand nichts gegen falsche Anschuldigungen unternimmt, heißt das, dass sie richtig sind.
    Selbst wenn die Klagen nichts bringen, so erfährt die Öffentlichkeit davon und das ich sehr wichtig.

  155. 100% Zustimmung.
    Natürlich bleiben solche „Argumente“ bei den Menschen im Lande hängen.
    Dann heißt es: die kann man doch nicht wählen, was die so sagen.
    Das funktioniert leider bei den meisten – die sich natürlich auch keine anderen Informationen holen oder eigene Gedanken machen (wollen oder können).

  156. Anzeigen und Klagen kann man bis zum Umfallen,
    doch mindestens 80 % der Klagen landen im Papierkorb.
    Sollte es von Euch noch keinen aufgefallen sein;
    WIR HABEN HEUTE BEREITS KEINE DEMOKRATIE MEHR !
    Es ist alles schon von linken, opportunistischen Schweinen unterwandert.
    Es gibt keine selbstständige Judikative mehr und die Legislative
    besteht zu 80 % aus Opportunisten. Die Exekutive, ist zu einer
    Einheitspartei verkommen, die sich den Reichtum untereinander
    teilt und von einer Opposition keine Rede mehr sein kann.
    Die CDU/CSU ist zu einer Partei verkommen, die lieber mit den
    Kommunisten zusammen paktiert, als demokratische Politik für
    das Volk zu machen. Im Gegenteil sie wollen das deutsche Volk
    mit Neandertalern vermischen und abschaffen.Dadurch erhoffen
    Sie sich die ewige und globale Macht auf Erden. Deshalb müssen
    wir diesen Verbrechern kräftig in die Suppe spucken. Die Menschen
    die das nicht so sehen, werden in nicht mehr langer Zeit, Ihre
    Dummheit zu spüren bekommen, Das schlimme ist, dass wir es auch
    mit ausbaden müssen.
    Alleine am Prozess, der gegen Stürzenberger geführt wird, offenbart sich
    der Zustand der deutschen Justiz. Diesen Staatsanwälten ist es doch
    wichtiger einen Aufklärer über eine Mörder-Sekte zu verurteilen, als
    den mittelalterlichen Glauben zu bekämpfen, der eindeutig gegen
    unsere Gesetze verstößt. Kann man so etwas noch als Gericht betrachten ?
    Das ist alles offenbar und trotz dieses Verbrecher-Systems wählt der
    Michel weiter seine Verräter !

  157. Dieser Artikel spricht mir aus der Seele. Herr Gauland saß in dieser unsäglichen Labershow wie ein geprügelter Hund! Warum ist er den linksversifften Antidemokraten nicht einmal richtig über das Maul gefahren oder einfach gegangen? Warum sagte er der Mauerpartei-Chefin nicht: „Hören Sie endlich auf, so eine Scheiße zu reden! Kümmern Sie sich doch um ihren eigenen Dreck. Da haben Sie mehr als genug zu tun. Noch eine verbale Entgleisung und sie werden verklagt.“ Diese Volldeppen wissen doch gar nicht was ein Nazi ist. Als der letzte Nazi in Nürnberg verurteilt wurde, schwammen die doch alle noch in der Ursuppe. Es gibt doch genug Juristen in der AfD. Wann wollen die endlich einmal ihre erworbenen Kenntnisse anwenden?

  158. Anita Steiner 8. Februar 2020 at 08:05

    Ein deutscher Politikern braucht es gar nicht probieren einen Ital Politiker als Nazi usw zu beleidigen, dann wird er sehen , wie das Gericht in Italien urteilt, oder vielen anderen Ländern in der EU auch reagieren
    ________________
    Es geht nicht darum, daß sich Politiker aus verschiedenen europäischen Staaten beleidigen, sondern darum, daß innerhalb der Nationalstaaten die Politiker der „neuen Rechten“ als Nazis oder Faschisten diffamiert werden. Z.B. in Italien Salvini, in Holland Geert Wilders, in Spanien Santiago Abascal, etc.

    Sind Sie eigentlich Italienerin, daß Sie das deutsche Volk so gerne diffamieren? Oder schimpfen Sie im dunklen Tal, wenn es keiner hört genauso über die Italiener in Südtirol. Ist ja nicht unüblich. Schreiben Sie doch ein eigenes Geschichtsbuch, z.B. über die Gründung des deutschen Alpenvereins. Ähnlich wie Ihnen geht es den Türken in Deutschland: sie wissen nicht mehr, wohin sie gehören.

  159. Ich sehe das ganz genau so wie Kewil. Wer mich als Nazi bezeichnet, wird angezeigt und auf Schmerzensgeld verklagt. Wobei „Nazi“ womöglich sogar eher als üble Nachrede bzw. Verleumdung einzuordnen ist. Ich bin kein Jurist.
    Aber wer öffentlich Nazi sagt, wobei er weiß, dass diese Behauptung ja nicht zutrifft, macht sich meines Wissens nach der Verleumdung schuldig. Das kann bis zu fünf Jahren Haft geben. Also AfD, ran und klagen, klagen, klagen.

  160. Solange ein Hund bellt, kann er mich nicht beißen.
    Und wenn zurückschlagen, dann bitte ohne Gelaber, konzentriert und heftig!
    Hin und herschreien ist Kindergarten…

  161. Volle Zustimmung. Die AfD muß klar bekennen das ihre Politik eine national konservative ist und mit Faschismus nichts zu tun hat. Wenn die Fascho Statements der Mainstreammedien unwidersprochen stehen bleiben werden es auch immer mehr leichtgläubie übernehmen. Ein Kuschelkurs mit Blick auf etwaige Kooperationen oder gar Koalitionen ist in absehbarer Zeit nicht sinnvoll. Wenn über 80% der Wähler zustimmen das eine demokratische Wahl durch einen Satz während des üblichen Geldverteilungstourismus „rückgängig“ per Dekret gemacht werden kann dann hilft der AfD nur klare Kante! Widerspruch gegen die Unverschämtheiten.

  162. Ich bin bis zu meinem 9 Lebensjahr von meinen Großeltern aufgezogen worden. Gut erinnern kann ich mich da an bestimmte Weisheiten, die in jener Zeit auch ihre Daseinsberechtigung hatten…“Lügen haben kurze Beine“, „Ehrlich währt am längsten“, „In der Not frisst der Teufel fliegen“ etc.

    Eines habe ich allerdings nie von ihnen gehört, obwohl sie im christlichen Glauben verankert waren…“Halte auch die andere Wange hin und lass dir alles gefallen!“

    Im Gegenteil, wenn dich jemand angreift, dich schlägt oder bedroht…setzt dich zur Wehr…lass dir nichts gefallen!

    Demzufolge kann ich den Inhalten in diesem Kommentar nur zustimmen – Auge um Auge…Zahn um Zahn…anders kommt man bedauerlicherweise nicht weiter.

  163. Es muss ja auch nicht jeder alles gleich machen. Gauland kann ja der Gentleman bleiben, aber andere könnten auch anders.

    SED, Mauermörderpartei, Massenmörderpartei, Bolschewisten, Stalinisten, Maoisten etc als wiederholte Bezeichnung für die Linke und andere könnten hilfreich sein. Die SED wurde ja zu Stalins Zeiten gegründet. Wenn in der SBZ der Name Stalin bei einer Rede vorkam, mussten alle aufstehen, kann man bei Zeitzeuge Klemperer nachlesen.

    Wenn dann diese Begriffe inflationär gebraucht werden und juristisch dagegen vorgegangen wird, dann weist man auf die Frechheiten der Linken hin. Ich könnte mir vorstellen, dass dann sowohl im Bundestag als auch in den Medien ein Übereinkommen getroffen würde, auf beiden Seiten diesen Sprachgebrauch einzustellen.

    Nur ein Beispiel.

  164. Sage mir mit wem du umgehst und ich sage dir wer du bist!
    Das ist ein altes Sprichwort und man sollte es sich mal überlegen wie die Altparteien ihre eigenen Wähler für dumm verkaufen.
    Das was früher als links verkauft wurde ist vollkommen vergessen. Man stelle sich mal Strauß oder Wehner vor wenn einer von denen verlangt hätte sich an einen Tisch mit Beführwortern von Sex mit Kinder oder diesem Genderwahn zu setzen! Oder stillschweigend die Tiraden der Nachfolgern der SED anzuhören wie „Die DDR war ein Rechtsstaat“ wie sich Ramelow äußerte. Denn dann war auch die Ns Diktatur ein Rechtsstaat; nichts ging dort ohne Gesetze oder Verordnungen ab, selbst der Mord an 6 Millionen Juden war gesetzlich geregelt; wie auch der Mord an 140 Flüchtlingen aus der DDR; oder die Inhaftierung in Bautzen.
    Und Nazi´s? DAS ist eine grobe Beleidigung! Denn Nazi steht synonym für NS-Verbrecher, Mörder und Kriegsverbrecher.
    Nur, die BRD wurde eben von solchen gegründet, die heutigen Politiker, Juristen, Beamten und auch Hochschuldozenten sind die Nachfolger.
    DAS SIND TATSACHEN, DIE SOLLTEN ÖFFENTLICH GEMACHT WERDEN!!
    Wenn z.B. ein Herr Söder öffentlich rumtönt, ?!Deutschland!? müsse mehr Verantwortung in der EU übernehmen so ist das frei nach Werner Daitz (1940) Großwirtschaftsraum Europa!!! Wikipedia!!
    Aber da regt sich keine Presse auf, obwohl das schon bedeutend mehr ist als ein „Mückenschiß“ oder „eine Schande Deutschlands“
    Wenn Kirchen, Verbände und gewisse Politiker ständig den Nachzug neuer Flüchtlinge aus Griechenland fordern und mit herzerweichenden Artikeln über das Elend der Kinder berichten machen alle mit!
    Das aber im Jahre 2019 laut BKA 9500 Jugendliche und 850 Kinder ***JA, DIE ZAHLEN SIND REAL*** spurlos verschwunden sind und ein krimineller Hintergrund nicht ausgeschlossen wird kümmert KEINEN??
    Geld und SEX sind doch wohl die kriminellen Hintergründe, oder was??
    100000 Dollar ein menschlicher Körper, etwas mehr für ein Kind!! Da könnte man schon ins Grübeln kommen.
    Warum fragen wir nicht die Leute welche verantwortlich sind?
    Es gibt unheimlich viele Themen die emotional alle anständigen, rechtdenkenden Bürger doch zum Grübeln bringen ob man sich unter dem Vorwand des Umweltschutzes zu Komplizen machen lässt.
    Indoktrinieren der Kinder, „Umweltsau“ Nazisau“ ect sehe ich als Volksverhetzung!
    Nun eine neu Sau welche durchs Dorf gehetzt wird. Kritik wird als „Hassrede“ stilisiert.
    WIR SIND BÜRGER, KEINE UNTERTANEN! Seid froh das es noch bei „Hassreden „bleibt, es könnte der Tag kommen an dem die Bürger nach dem GG Art 20, Abs.4 handeln.

  165. Ich bin mittlerweile und schweren Herzens für eine andere Taktik: Sich als AfD´ler/in (ohne d) ruhig verhalten und aufpassen was man sagt. Auch wenn´s länger dauert, aber alles Andere bringt der AfD nur Ärger. Und ohne eine AfD heißt es; gute Nacht!

  166. Ich würde zwar als AfD´ler im TV auftreten, aber bei derartigen Beleidigungen das Studio verlassen.

  167. Nein , nein nicht nur die AfD sollte klagen , sondern auch jeder AfD – Wähler sollte klagen auf Unterlassung , denn auch die Wähler werden stigmatisiert und in einen Topf geworfen !!

  168. Wenn es um den Verlust der eigenen Privilegien geht, ist jeder Nazi, der nicht dagegen ist

    Das ist wahrlich „aufrichtige“ Erinnerungskultur

  169. Viel bessere wäre es diesen Paragraphen zu verwenden und bis zur Klageerhebung durchzufechten. Denn, von allein wird KEIN Staatsanwalt in Deutschland diesen anwenden. Konsequent jeden NAZI Schreier anzeigen, Ergebnisse sammeln, weitermachen. Aber die lernen es halt nicht, lieber lässt die Partei normale Mitglieder im Stich und ihnen Haus und Hof abbrennen.

    https://dejure.org/gesetze/StGB/241a.html
    § 241a
    Politische Verdächtigung
    (1) Wer einen anderen durch eine Anzeige oder eine Verdächtigung der Gefahr aussetzt, aus politischen Gründen verfolgt zu werden und hierbei im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen durch Gewalt- oder Willkürmaßnahmen Schaden an Leib oder Leben zu erleiden, der Freiheit beraubt oder in seiner beruflichen oder wirtschaftlichen Stellung empfindlich beeinträchtigt zu werden, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Mitteilung über einen anderen macht oder übermittelt und ihn dadurch der in Absatz 1 bezeichneten Gefahr einer politischen Verfolgung aussetzt.
    (3) Der Versuch ist strafbar.
    (4) Wird in der Anzeige, Verdächtigung oder Mitteilung gegen den anderen eine unwahre Behauptung aufgestellt oder ist die Tat in der Absicht begangen, eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen herbeizuführen, oder liegt sonst ein besonders schwerer Fall vor, so kann auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren erkannt werden.

  170. 1) Dass Klagen sinnvoll sind, kann sein. Das sollte aber sorgfältig abgewogen werden.
    Das Urteil, dass man Höcke einen Faschisten nennen darf, ist ja zu Recht ergangen. Eben weil man natürlich jeden als Faschisten bezeichnen dürfen muss, wenn man seine Meinung begründet.
    Ohne besondere Taktik, kann sich diese Strategie also als Fehler erweisen.

    2) man sollte tatsächlich selbst verbal aufrüsten und zu den Linken stets sowas wie „SED-Mauermörder-und Folterpartei – also die sogenannte Linkspartei“ sagen. Und zwar immer und überall. Und dann ist es wichtig, dass ETWAS Faktenwissen hat. Also Zahl der Toten, Charaktere, was zum Parteivermögen, zur Versicherung an Eides Statt bzgl. Rechtsidetität etc.

    Und immer erwähnen: wer

    3) NICHT das Wort „Linksfaschisten“ verwenden, sondern KOMMUNISTEN, Stalinisten, Marxisten. Und dabei Zitate und Ideologie von Marx kennen!

    Wenn es passt, dann in jeder Talkshow stets Bilder dabei haben von stalinistischen Massakern, Verbindungen der verschiedenen Linken Gruppen etc. (im österreichischen Fernsehen üblich)

    4) Das wichtigste ist: SELBST wissen, was Faschismus, Antisemitismus, Kommunismus usw. sind und das auch ERKLÄREN können und das auch TUN. ES HILFT NICHTS EINFACH ABZUSTREITEN, DASS MAN EIN FASCHIST IST!

    5) NICHT empört tun, wenn man Faschist etc. genannt wird. Das wirkt SCHWACH. Besser ist es, Den anderen auszulachen und dann sagen „Da will also ein Apperatschick Bonze, der mit Kommunisten, die Zig Millionen Menschen ermordet haben, paktiert, etwas von gut und böse erklären (lachen). Aber ich erkläre Ihnen jetzt mal, was ein Faschist ist…“.

  171. @Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 7. Februar 2020 at 20:26
    „Das KZ Buchenwald war damit von 1937 bis 1950, also 13 Jahre, durchweg in linker Obhut.“

    Shalom Dir! Ein Herzliches von hier …

    Ja, Ken! Nur politisch und geschichtlich Interessierte, wie wir und viele andere hier, WISSEN DAS!
    Die Einzigen, die DAS nicht wissen (wollen?) sind genau DIE, welche das Elend aller (!) Deutschen und auch ihrer Freunde, wie die Ungarn, in der Nachkriegszeit in den schon von Polen und anderen Nationen betriebenen „Konzentrationslagern“ eingesperrt, geknechtet, verhöhnt und medizinisch unversorgt gelassen haben.
    Folgen waren, und ich weiß‘ das, Tuberkulose, Ruhr und andere Krankheiten, die unmittelbar zum Tode geführt haben. WEN hat das interessiert? Es waren ja „nur Deutsche“…

    Dabei verdrängen diese Halunken, das es auch Juden und „Halb- oder Viertel-Juden“ getroffen hat. Nur weil sie „Deutsche“ waren und im „Sudetenland“ auf der Tschechischen oder Polnischen Seite lebten.
    Hatte es hier schon einmal beschrieben:

    Mein Vater war ein sog. „Halbjude“. Nicht orthodox, aber gläubig. Seine Schwester, meine Tante, war Theresienstadt entkommen. Erkrankt. „Gelandet“ ist sie in der Nähe von Dresden.
    Den 13. Februar hat sie aus der Ferne erlebt.

    Der Ort, wo sie und viele andere interniert waren, den sie selbst bis Oktober 1946 NICHT VERLASSEN DURFTEN (!) hieß „Königsbrück“!!!!!
    Gleiche „Lager“ gab es eine Vielzahl, auch Auschwitz, wo genau so wie von Dir beschrieben Tausende Deutsche mit Kind und Kegel willkürlich durch „Milizen“ und sonstige „Sieger“ unter schlimmsten Bedingungen eingepfercht waren und nicht selten ermordet wurden.

    Selbst hier in Israel gab und gibt es noch vereinzelt „Täter“. Dabei ist es vollkommen gleich, welchen „nationalen Ursprung“ diese haben. Trotzdem sie Juden sind, „Täter“ waren sie bestimmt.
    „Sie wollten ihre Haut retten“… so auch ein verstorbener Marcel Reich- Hranitzki.
    Das typische Beispiel eines Verräters der Jüdischen Gemeinschaft.

    Er hat gelogen und sich wichtig gemacht, das sich die Balken bogen …

    Alle haben ihn als „Opfer“ hofiert.
    Mir war der Kerl (welcher beim polnischen Geheimdienst nach 1945 selbst gemordet hat!) schon zu DDR- Zeiten ein ganz böser Finger … und suspekt. Obwohl es noch kein Internet gab …

    Euch einen schönen Abend!

    Laila Tov!

    Z.A.

  172. Ist doch alles nur Theorie: Ohne funktionierende Justiz steht die AfD da auf verlorenem Posten. Wenn sie gegen diese Beleidigungen klagen, werden davon erstmal 96% gleich abgewiesen, gar nicht erst verhandelt.
    Die paar Fälle, die man dann noch Klage erhebt und verhandelt werden in der Mehrheit auch eingestellt mit der Begründung, als Personen des öffentlichen Lebens müsse man mehr (an Beleidigungen) aushalten als Privatpersonen. Verurteilungen des Gegner wird es kaum geben.
    Umgekehrt, wenn AfD-ler Leute von der linken Bagage mit solche Ausdrücken bedenken, wird man natürlich den AfD-ler verurteilen. So ist das eben bei einer abhängigen, hörigen linken Justiz.
    Andere Länder lachen nur über die Zustände der Judikative in D und können das gar nicht verstehen.

Comments are closed.