Von AKIF PIRINCCI | Anfang der 1980er begann hierzulande etwas um sich zu greifen, für das man anfangs noch keinen richtigen Begriff hatte. Später nannte es sich Technikfeindlichkeit.

Dazu muß man wissen, daß es sich bei den 80ern um das letzte Jahrzehnt in Deutschland handelte, in dem das Volk noch ein homogenes war. Es lebten zwar ein paar Millionen Ausländer im Lande, meistens Gastarbeiter, aber die überwältigend große Masse an Menschen besaß einen biodeutschen Hintergrund. Das bedeutete zunächst einmal, daß das Deutsche mit all seinen Traditionen und Bräuchen, einfach mit dem deutschen So-sein, was immer das auch bedeutet haben mochte, fröhlich fortexistierte, trotz des internationalen kulturellen Einflusses, der jedes westliche Land auch damals schon zum Guten oder zum Schlechten hin infiltrierte.

Doch es bedeute noch etwas viel Wichtigeres. Da zu jener Zeit Mischehen noch eine Seltenheit waren, noch seltener waren sie zuvor, hatte man eine junge Generation vor sich, die sich biologisch keinen Deut von der aus dem Anfang des Jahrhunderts unterschied. Die jungen Deutschen der 80er besaßen den gleichen Durchschnitts-IQ, das gleiche Talentpotential und den gleichen Ehrgeiz-Impuls wie ihre Väter und Urväter, die seinerzeit durch ihre Erfindungen und Verfahrensweisen in Sachen Technik, Chemie und Medizin zu Dreiviertel die moderne Welt aus dem Boden gestampft hatten. Im Großen und Ganzen. Wenn man es eiskalt ausdrücken will, hatte man es hier mit einem sehr vielversprechenden Menschenmaterial zu tun.

Diese Homogenität läßt sich unter anderem auch an dem zu Beginn der 80er aufgekommenen Musiktrend “Neue deutsche Welle” beobachten, dessen Interpreten, wenn ich mich nicht irre, noch samt und sonders biodeutsch waren. Heutzutage muß man in der deutschen Musikszene einen “echten” Deutschen mit der Lupe suchen.

Aber die 80er waren vielmehr aus einem ganz anderen Grund einzigartig, etwa vergleichbar mit der Renaissance, eine europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15. und 16. Jahrhundert. Die digitale Revolution hatte sich schon einige Jährchen zuvor angebahnt. Doch der endgültige Durchbruch zu massenhafter Nutzung von Personal Computer & Co und zur Etablierung digitaler Geräte im Jedermanns Alltag fand in dieser Epoche statt.

Diese Umwälzung entsprang allerdings nicht dem deutschen Genius, sondern dem jenseits des Atlantiks, obwohl der durchschnittliche IQ hierzulande höher lag als drüben.

Heute ist Deutschland in digitalen Dingen, also der Nerv und Antrieb der zukünftigen Welt, ein Entwicklungsland. Sowohl Hardware als auch Software kommen fast ausschließlich aus den USA und aus Asien. Der einstige deutsche Technikriese kriegt nicht einmal ein schnelles Internet hin und verausgabt sich stattdessen für Museumstechnologie à la Windkraft und Furzgas-Energie. Hier weiterlesen…


(Teil II einer Serie von Akif Pirincci – hier gehts zu Teil I)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. Wegweisende Technologien und Entwicklungen kommen immer noch aus Deutschland, nur sie werden hier nicht vermarktet.
    Siehe z.B. Transrapid.

  2. Wegweisende Technologien und Entwicklungen kommen immer noch aus Deutschland, nur sie werden hier nicht mehr vermarktet.
    Siehe z.B. Transrapid.

  3. Nach der seit Jahrzehnten erfolgten Verblödung durch sozialistische Bildungspolitik, mit Schrottabitur möglichst für alle, ist die „Technikfeindlichkeit“ obligatorisch geworden, weil nur noch ganz wenige Deutsche verblieben sind, die Spitzentechnik entwickeln können.

    Es gibt nur noch vorhandene Restbestände, die in (noch) erfolgreichen Firmen.

    Mit der Umvolkung durch Merkel und Co. mit Negern usw. wird das Niveau noch dramatisch schwächer.

    Vor allem bewirken die vielen Neger, Araber usw. hohe Steuern und Abgaben, was dazu führt, dass über 160.000 relativ gut ausgebildete Deutsche jährlich ins Ausland flüchten, wo sie viel höhere Nettoeinkünfte als in Deutschland erzielen können!

    Weitermachen!

  4. Verantwortlich für den linksgrünen Wasserkopf sind dann aber wohl die Babyboomer, die in den 80ern erwachsen wurden. Also ich als Mittsiebzigerjahrgang zieh mir den Schuh nicht an.

  5. bet-ei-geuze 7. Februar 2020 at 08:54

    Weil er in der Einführung über die 80er schreibt und der C64 damals in nahezu jedem Haushalt zu finden war?

  6. @ bet-ei-geuze 7. Februar 2020 at 08:54
    „Und wieso kommt jetzt Princhip und der commodore 64 ?“

    weil seine ueberschrift auf seinen inhalt hinweisen soll (vulgo „tiesert“).
    seine zeile „…verausgabt sich stattdessen für Museumstechnologie à la Windkraft
    und Furzgas-Energie.“ und dass heute freitags-huepfen gegen siemens ist,
    ist fuer mich anlass diese vermisstenmeldung eines phaenotyps weiterzuleiten:

    „Ihre Frisur ist auffällig…Ria Jenny ist etwa 165 Zentimeter groß und schlank.
    Sie dürfte schwarze Kleidung tragen. Auffällig sind die kurz rasierten Haare (Sidecut)
    an den Seiten ihres Kopfes sowie das grün/türkis gefärbte Haupthaar.“
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Vermisst-Die-Polizei-bittet-um-Mithilfe-bei-einer-Suche

    es geht hier nicht um haeme, das kind braucht primaer „aerztliche hilfe“ *. punkt.
    es ist der phaenotyp dieses (scheinbar) traurig-vertraeumten, halt suchenden kindes,
    dass nach frisur und klamotten aus orientierungslos-bildungsfernem jungem elternhaus
    stammen koennte. durch geringe eigene erfolge wenig selbstbewusste, formbare kinder,

    die im kopieren aelterer ebenso schlichter vortaenzer im gruppendruck darum wetteifern,
    moeglichst noch uniformer-unattraktiver auszusehen als von der natur ohnehin gegeben.
    ich sehe den typ „ria jenny“ bei freitagsschulschwaenzern und im schwarzen terrorblock.

    * aerztliche hilfe koennte auch psychiater und gewaltpreventoren bedeuten.

  7. Guten morgen an alle Leser.
    Vielleicht kann mir jemand helfen, ich weiß nicht warum ich gesperrt wurde
    Bei Jouwatcht.
    Ein Spam weiß nicht mal was das ist.
    Versuche schon seit Wochen wieder rein zu kommen.
    Dann heißt es immer.
    Ihre E.Mail ist schon vorhanden, oder mein passwort stimmt nicht.
    Ich finde es sehr ärgerlich.
    Weil ich schon lange dort angemeldet bin.
    Weiß jemand Rat und gibt mir ein Tipp.
    Vielen Dank fürs lesen.
    LG zami

  8. Für mich immer ein guten Argument, wenn es um Afrika und seine Neger geht. Dann frage ich immer, welche Erfindung oder Entdeckung (sofern der Gefragte den Unterschied kennt) von bahnbrechender Bedeutung, oder welches Produkt oder Marke von internationaler Bedeutung usw von einem Neger aus Afrika stammt….

    Mestens ist die Diskussion damit beendet.

  9. Ist die Strafanzeige gegen Sigmar Gabriel schon raus?

    @ alle Betroffene AFDler denen Sigmar Gabriel unterstellt Sie würden ich über Buchenwald, den Holocaust und die Opfer des NS Regimes lustig machen.

    Wendet euch an die AFD Juristen.

    Das darf man diesem SPD Lügenmaul und Verleumder Sigmar Gabriel nicht durchgehen lassen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus205657039/Gabriel-zur-Thueringen-Wahl-Das-ist-die-Hoecke-AfD-das-sind-die-die-sich-in-Buchenwald-lustig-machen.html

  10. Hat sich eigentlich der Bundespräsident Steinmeier schon zur Wahl in Thüringen geäußert?

    Der Kemmerich bekommt ja jetzt Morddrohungen (die sonst angeblich immer nur von Rechten kommen) und Steini ist doch so ein Menschenfreund, der sich immer gegen Hass und Hetze einsetzt. Ich denke, dass der SPD-Mann jetzt dringend Unterstützung gebrauchen kann.

  11. „…und besser ein erfülltes Leben in Arbeit und Selbstverwirklichung zu verbringen…“

    Wer heute in Buntland ehrlich arbeitet ist der Idiot der Nation. Er wird sowohl in seiner aktiven Zeit, als auch im Alter betrogen.

    Akif bringt es wieder einmal voll auf den Punkt. Er hält diesem kaputten System den Spiegel vor, aber leider wird es wohl nichts mehr nützen. Der Laden läuft weiter voll auf den Untergang zu.

    Die Leserbriefe der ganzen mitlaufenden Geistesschwachen zum „Thüringen-Skandal“ heute in meinem regionalen Käseblatt haben mich endgültig davon überzeugt, daß es keine Rettung mehr gibt. Mit gleichgeschalteten Massenmenschen läßt zwar ein Zombie-Staat machen, aber kein gutes, sicheres, wohlhabendes, freies Land.

    Ein Gutes hat die Sache. Wenn dieses Land endgültig zugrunde geht, dann gehen auch viele die gut und gerne von ihm leben mit zugrunde.

  12. .
    Wie abartig ist dieses Schweinesystem.
    .
    Und Deutsche Rentner gehen nach 35 oder 40 Jahren Arbeit mit Minirente zur Tafel oder suchen im Müll nach Pfandflaschen.
    .
    Oder eine Kassiererin wird wegen einem Bon von 1,50 gefeuert..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Bericht:

    Kemmerich stehen 93.000 Euro

    an Gehalt und Übergangsgeld zu

    Dem FDP-Politiker Thomas Kemmerich stehen nach seiner umstrittenen Wahl zum Thüringer Ministerpräsidenten einem Medienbericht zufolge allein durch seinen Amtsantritt mindestens 93.000 Euro an Gehalt und Übergangsgeld zu. Wie Berechnungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND, Freitagsausgaben) ergaben, erhöht sich diese Summe mit jedem weiteren angebrochenem Monat im Amt.

    Wie das RND unter Berufung auf einen Sprecher des Finanzministeriums in Erfurt berichtet, erhält Kemmerich allein durch seine Wahl am Mittwoch für den Februar seine vollen Bezüge als Ministerpräsident. Das Grundgehalt liegt demnach in Thüringen bei 16.617,74 Euro brutto im Monat, hinzu kommen eine Dienstaufwandsentschädigung von 766 Euro und ein Familienzuschlag in Höhe von 153 Euro.

    https://www.pnp.de/nachrichten/politik/3597273_Bericht-Kemmerich-stehen-93.000-Euro-an-Gehalt-und-Uebergangsgeld-zu.html
    .

    Kemmerich kann nichts dafür.. Es ist das abartige bundesdeutsche Schweine-System!

  13. es geht akif um die personale computerei mit bezahlbaren geraeten zum lernen.
    die angesprochenen geraete des muenchner vertreibers „commodore“, mit datasetten,
    amber-monitoren, akustikkoppler/modem, anwendungen wie dekodieren von morsefunk
    und modelleisenbahnsteuerungen (und zx 81) habe ich anfang der 80er mitgemacht.

    aber industrielle dv-anlagen durch zb ibm-hollerith-zuse gabs schon in den 20ern:
    erst sie ermoeglichte forschende wissenschaft, industrielle produktion und logistik,
    zb die pol geplante, erstmals industrielle vernichtung des europaeischen judentums.

    erst die miniaturisierung mit der amerikanischen erfindung der ic machte aus teuren
    roehren-rechenmonstern bezahlbare spielzeuge. gebaut zunaechst in usa und japan.
    deutschland hatte ja werner siemens, heinz nixdorf, hasso plattner etc.

  14. lorbas 7. Februar 2020 at 09:12
    Mike Mohring ist zurückgetreten.

    Soll noch mal einer über Nordkorea lästern.

  15. Kat 7. Februar 2020 at 09:53
    Hat sich eigentlich der Bundespräsident Steinmeier schon zur Wahl in Thüringen geäußert?
    =========================================================
    In Bild und Ton noch nicht fündig geworden, aber seine Worte sind ja immer die gleichen:

    06.02.2020, 21.35 Uhr: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich deutlich gegen Nationalismus und anti-demokratische Strömungen ausgesprochen. Dabei sprach er die jüngsten Vorgänge in Thüringen nicht an – viele seiner Aussagen lassen sich aber in diesem Kontext verstehen.

    Wahl in Thüringen: Steinmeiers eindeutige Botschaft
    „Ich erwarte (…), dass gewählte Parlamentarier, 75 Jahre nach Ende des NS-Regimes, ihre besondere Verantwortung für unsere Demokratie und eine menschenwürdige Gesellschaft wahrnehmen“, sagte Steinmeier bei einem „Heimatabend“ in Berlin. Bei dem Kulturabend im Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, traten vor allem Künstler mit Migrationshintergrund auf.

    Die Sorge, dass sich Diskriminierung und Rassismus in Deutschland weiter ausbreiten, könne er nachvollziehen. „Wie sollte es nicht, wenn das Gift des Nationalismus wieder in unsere Debatten einzusickern beginnt, wenn völkisches Denken wieder salonfähig wird, wenn der demokratische Konsens gegen Antidemokraten brüchig wird“, sagte der Bundespräsident.

  16. Wenn man wissen will warum die Deutschen Technikmuffel sind, dann muss man sich nur die Fahrscheinautomaten ansehen!

    Die Deutschen sind ein Volk der Umstandskrämer. Um ein Gerät mit 4 Knöpfen bedienen zu können, präsentieren sie ein GANZES BUCH als Gebrauchsanleitung.

    Pragmatismus ist in Deutschland jedenfalls nicht zuhause. Jeder, der für „schnelle Handgriffe“ plädiert, den nennt man „oberflächlich“!

    Steuererklärungen, juristische Vorgänge, ein Urwald an Paragraphen und Ausnahmeregeln.

    Wer einen schnellen Fahrschein braucht, der lässt ihn sich von einem fremden Pendler ziehen, wenn er den Zug nicht an sich vorüberfahren sehen will!

    Und so ist es mit allem!

    Ein neues Handy? Darauf verzichten viele länger, weil es dann wieder technisch schwierig wird!

  17. „Es lebten zwar ein paar Millionen Ausländer im Lande, meistens Gastarbeiter, aber die überwältigend große Masse an Menschen besaß einen biodeutschen Hintergrund. Das bedeutete zunächst einmal, daß das Deutsche mit all seinen Traditionen und Bräuchen, einfach mit dem deutschen So-sein, was immer das auch bedeutet haben mochte, fröhlich fortexistierte, trotz des internationalen kulturellen Einflusses, der jedes westliche Land auch damals schon zum Guten oder zum Schlechten hin infiltrierte.“

    Hier muß ich leicht widersprechen. Die Gastarbeiter in unserer Gemeinde kamen im wesentlichen aus Italien, Spanien und Griechenland. Sie waren sehr ähnlich in ihrem Verhalten und in ihrer Lebensweise. Viele machten auch mit bei den deutschen Traditionen. Es gab, nicht viele, aber es gab, Ehen, meist deutsche Frauen, die ausländische Männer geheiratet haben. Diese wurden auch im Freundeskreis aufgenommen ohne Unterschied. Auch in unserer Schule, in meiner Klasse, gab es Kinder aus diesen Herkunftsländer. Und es gab nur wenig Probleme, die meistens damit endeten das diese Gastarbeiter sich allmählich anpassten. Heute sind sehr viele dieser Gastarbeiter wieder zurückgekehrt, oft wollten sie ihren Lebensabend wieder zuhause verbringen.

    Da gibt es einen eklatanten Unterschied zu heute.

  18. Wenn sich einer über Digitales informieren möchte, wo geht er denn dann hin?

    Wenn er keinen Firmenkurs bezahlt bekommt, dann hat er keine Chance!

  19. „Sowohl Hardware als auch Software kommen fast ausschließlich aus den USA und aus Asien. Der einstige deutsche Technikriese kriegt nicht einmal ein schnelles Internet hin und verausgabt sich stattdessen für Museumstechnologie à la Windkraft und Furzgas-Energie.“

    Herr Pirinçci hat keine Ahnung wovon er redet. Jeder hat gehoert von Apple, Intel, AMD, Samsung, Huawei, Auch Herrn Pirinçci und deshalb denkt er das Hardware aus Amerika und Asian kommt.

    Falsch!

    Alle Hardware kommt aus Eindhoven, Holland:

    https://www.youtube.com/watch?v=jL3TYXr52BY

    ASML hat 90% der Weltmarkt fuer Chips-maschinen, Toshiba den Rest, mit inferieure Technologie. Alles was Intel, Apple, Samsung und Huawei machen ist quasi in einen Textfile beschreiben welchen Chips sie haben wollen und die ASML-Maschine tut den Rest.

    ASML = Philips-Niederlande + Zeiss Jena (Optik)

    Amerikaner und Asiaten haben NULL Input.

    Mann kann schon feststellen an Boeing das Amerika wirtschaftlich am Ende ist. Airbus (Frankreich-Deutschland) hat gewonnen.

    Die Chinesen produzieren zwar Alles in [0..100 Euro] Bereich (Hammer und Nagel) und sind im besten Wege sich auch das [1..1000 Euro] Bereich sich unter die Nagel zu reissen, aber fuer Grosstechnologie (Auto’s, Zuege, Flugzeugen) sind die noch nirgendwo. Jede Bahnstrecke in China wird immer nocht mit Deutsch-Franzoesischen Hilfe gebaut.

  20. Eine hier sehr beliebte Diplom-Physikerin hat inzwischen auch die Bedeutung von Eindhoven als das neue Hardware Silicon Valley entdeckt:

    https://www.youtube.com/watch?v=3jfIU1FplK8

    (Meine Arbeitsplatz ist genau da)

    In 2011 war Eindhoven ausgerufen als die „intelligenteste Stadt der Welt“, wegen Patentdichte, 2 mal so hoch wie Silicon Valley:

    https://www.forbes.com/sites/williampentland/2013/07/09/worlds-15-most-inventive-cities/#6737542b4ec5

    Vergiss Amerika und Asian. Europa ist die #1 in Technologie.

  21. Uebrigens hat meine freiberufliche IT-Karriere begonnen mit der Commodore-64, als Selbststudium. Gegen den Willen meinen Professor habe ich meine Diplomarbeit und (Windenergie) Simulationen auf den Commodore-64 und nicht das Burroughs Mainframe der Uni-Eindhoven geschrieben. Habe waehrend mein Studium noch einen Sch*issjob gehabt am Flughafen Eindhoven-Luftfracht um mir eine Commodore-64 Harddisk kaufen zu koennen. Habe mir in den Achzigern jede Woche im Kiosk am Bahnhof Eindhoven einen Zeitschrift gekauft ueber diesen Rechner. Und diesen Zeitschrift war immer DEUTSCH, nicht Amerikanisch, weil das Deutsche Heft viel tief-gruendiger war als die Amerikanische Hefte.

    Es ist Unsinn um die Deutschen zu bezeichnen als Technik-unfreundlich, sind sie nicht. Die Amerikaner haben weniger mit Technik am Hut als die Deutschen, Amerikaner sind mehr interessiert an Geld als Technik.

  22. Hier gibt es Daten die genau belegen wie die Wirtschaftskraft wirklich verteilt ist ueber den Globus:

    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_current_account_balance

    1. Deutschland (297B)
    2. Japan (195B, „die Deutschen Ost-Asiens“)
    3. China (165B, werden in 2020 sehr schwer leiden an Corona)
    4. Holland (81B, pro Kopf noch blonder, starker als Deutschland, harg, harg, aber zu klein um zu fuehren)

    8. Italien

    Die meisten EU-laender sind im plus, ausser Frankreich.

    192. Kanada (-49B)
    193. Indien (-57B)
    194. UK (-107B)
    195. USA (-466B)

    Schlussfolgerung: die Anglos haben den Wettkampf auf internationale Maerkte verloren an die Europaern und Asiaten. Amerika wird nur noch aufrecht erhalten durch ihre reserve currency, die ihnen 35-40% unverdientes GDP frei ans Haus liefert („Sie arbeiten, wir druecken“). Nach wirkliches Potenzial ist Amerika wirtschaftlich ein Balkanland wie Slovenien. Kein Wunder da Amerika unter 20 Jahre nur noch 45% weiss ist.

    Amerika ist auf den besten Wege ein Dritter Welt Land zu werden. Geben die selber zu:

    https://www.youtube.com/watch?v=aOMsCUeZ6rw

  23. Dieser Artikel von Herrn Pirincci empfinde ich als zu tiefst rassistisch…lese ja nun seit JAHREN hier…aber das geht zu weit.

    „Doch es bedeute noch etwas viel Wichtigeres. Da zu jener Zeit Mischehen noch eine Seltenheit waren, noch seltener waren sie zuvor, hatte man eine junge Generation vor sich, die sich biologisch keinen Deut von der aus dem Anfang des Jahrhunderts unterschied.“

    „Mischehen“ etwas viel „Wichtigeres“ ??? Nicht nur das fast alle Familien durchwachsen waren und sind (Holländer, Polen, Nordische etc.), so wertet er das auch noch ?

    „Wenn man es eiskalt ausdrücken will, hatte man es hier mit einem sehr vielversprechenden Menschenmaterial zu tun.“
    Aha…also ist ein Kind, dessen Eltern Polnisch/Deutsch oder Japanisch/Deutsch oder Französisch/Deutsch sind schlechtes „Menschenmaterial“ ?

    „Diese Umwälzung entsprang allerdings nicht dem deutschen Genius, sondern dem jenseits des Atlantiks, obwohl der durchschnittliche IQ hierzulande höher lag als drüben.“
    AHA…darum haben die „Amis“ in defakto allen Dingen die Nase vorn und interessanterweise sind dort sehr viele deutsche Einwanderer…

    Ernsthaft…Akif….halt die Fresse !

  24. Auf dem Titelbild fehlt die Datasette vom C64 😉 .
    Toller Artikel, komme ich wenigstens einen Moment lang
    auf andere Gedanken.
    Diese Rückabwicklung in Thüringen zerrt schon sehr.

  25. Wieder mal Akif auf’s Beste, messerscharf gedacht, und dazu noch so ganz herrlich ohne die üblichen Unterleibsassoziationen! Die deutsche Gesellschaft ist definitiv im unaufhaltbaren Niedergang. Das staatlich gefördete Schmarotzertum durch völlig falsch gebildete Gammler, und die Millionen permanent unproduktiven Kuffnucken tun das Ihre. Und die wenigen noch produktiv Gesinnten wandern massenhaft ab. Was zurückbleibt ist ein ein gebrechlicher Gesellschaftsbrei, zu nichts mehr Nutze.

  26. Der Artikel trifft ins Schwarze – ganz schön mutig.
    Etwas gekürzt wär der Artikel absolut brillant.
    Stimmt mit meinen Lebenserfahrungen überein (Jahrgang 1952).

    1) „… Aber man kann den Staat durch eine mediale oder zeitgeistige Dauerkampagne dazu zwingen, sich das Gegenteil einzubilden und künstliche Arbeitsplätze für die Abgänger dieser meist völlig überflüssigen Fächer zu schaffen, …“

    Mittlerweile besteht der „Staat“ zum großen Teil aus nichtsnutzigen, künstlicher Arbeitsplätze. Der „Staat“ ist kein höheres Wesen, das im Himmel schwebt, sondern der „Staat“ manifestiert sich im Staatsapparat.

    2) „… So begann in den 80ern allmählich die Errichtung des heute gigantische Summen verschlingenden, nichts als wertloses Blabla produzierenden grün-links versifften Wasserkopfes in Gestalt von Instituten, Stiftungen, Doktoranden- und Professorenstellen, Planstellen bei den Behörden, staatsfinanzierten Vereinen, Denkfabriken, Akademien, Stipendium-Manufakturen …“

    Absolut richtig. So drastisch habe ich es noch nie gelesen.

    3) „… Völlig ignorierend, vielleicht auch gar nicht wissend, daß die Politik hierzulande über seine Entscheidungs- und Verfügungsgewalt über Beamtenheere, den Öffentlichen Dienst, den Energiesektor, Wohlfahrtsverbände, Ausschreibungen für staatliche Aufträge, das Bildungsbudget usw. eine Parallelwirtschaft bildet, die viel, viel größer ist als alle Konzerne zusammen. …“

    Absolut richtig. Der künstlich verblödete Michel kapiert gar nicht wie degeneriert der Staatsapparat und die halbstaatliche Sozial-Industrie mittlerweile ist. Leider ist der Michel ziemlich bequem. Das Internet ist ja noch offen, man kann sich ja informieren, ist halt etwas anstrengend.

  27. @ ferdinand 7. Februar 2020 at 09:48

    Für mich immer ein guten Argument, wenn es um Afrika und seine Neger geht. Dann frage ich immer, welche Erfindung oder Entdeckung (sofern der Gefragte den Unterschied kennt) von bahnbrechender Bedeutung, oder welches Produkt oder Marke von internationaler Bedeutung usw von einem Neger aus Afrika stammt….

    Mestens ist die Diskussion damit beendet.

    Ganz klar, weil es sowas schlicht und einfach nicht gibt. Wenn man Tag und Nacht karnickelt wie die Weltmeister, in Folge dessen das Fressen ausgeht, die Natur nicht so schnell hinterherkommt, ist nix mehr im Kopf für jedwede Erfindungen.

  28. Das Übergangsgeld ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
    Sein Ministerpräsidentengehalt wurde bestimmt auf die volle Zeit hochgerechnet, plus Schmerzensgeld wegen Gesichtsverlust, Verlust der Würde, usw..
    Wer, wie Merkel, zig Milliarden Euro in der ganzen Welt verteilt, hat für so eine Not-Maßnahme bestimmt ca. 5 Millionen Euro locker gemacht.
    Wahrscheinlich noch incl. Zusagen für gewisse Aufsichtsratsposten.
    Das hat sich der Kemmerich genau so ausgerechnet, und es ist aufgegangen.

  29. jeanette 7. Februar 2020 at 10:12; Die Fahrscheinautomaten der Bahn sind einfach ne Zumutung.
    Ich brauchte mal unmittelbar nachdem die so ein Mistding aufgestellt hatten ne Karte, ich hab wahrscheinlich 10 Minuten gebraucht, ehe die Dreckskiste so funktioniert hat, wie sie sollte. Früher mal gabs einfach ne Taste, Fahrkarte 4 Zonen; Länderticket oder so. jetzt muss man sich durch 2 Dutzend Menüs durchwühlen, der Touchscream reagiert zwar, aber natürlich nicht, wenn man auf das Symbol tatscht, sondern je nachdem drunter, drüber, rechts oder links. Dann kommt ein Preis raus, angenommen 29€ Wenn man dann nicht zufällig nen 20er und nen Zehner in der Tasche hat, kriegt man gar nix. 50er nimmt die Dreckskiste wahrscheinlich erst, wenns über 50€ kostet. Ganz toll ist das, wenn du abends irgendwo auf nem Bhf stehst und kein Mensch da ist, der dir vielleicht dein grosses Geld wechselt.
    @10.53; Schon zu meiner Schulzeit in den 70ern gabs an den Gymnasien Computerkurse. Da wurden Grundkenntnisse der Architektur vermittelt und a bissl Basic. Heute können die Kinder, wenn sie in die Grundschule kommen, das besser wie die Lehrer.

    Tomaat 7. Februar 2020 at 11:24; Und was soll dieses CAB auf Deutsch heissen. Mit Strom Konto Waage kann ich jedenfalls keinen mir geläufigen Begriff verbinden.

Comments are closed.