Die Hamburger Presse dreht nach der Wahl durch und konstruiert Skandale wo keine sind.

Von ALSTER | Über den gewaltigen politisch-medialen Diffamierungs- und Vernichtungsfeldzug gegen die AfD im Hamburger Wahlkampf wurde hier schon ausgiebig berichtet. Inzwischen entblödet sich die Hamburger Presse nicht, mit lächerlichen Einfällen die AfD und ihre Wähler weiter anzugreifen. Nachdem 5,3 Prozent der Wähler allen Anfeindungen zum Trotz standhaft blieben, will man nicht mehr nur ihre Vertreter mundtot machen, jetzt dürfen sie sich auch nicht mehr frei bewegen – oder sich an die Nase fassen. Die Hamburger Morgenpost (DuMont Mediengruppe) schreibt:

„Zeigt hier der AfD-Fraktionschef den ARD-Zuschauern den Mittelfinger? Bereits während die ersten Prognosen am Abend einliefen, sorgte AfD-Fraktionschef Alexander Wolf mit einer auffälligen Geste für Empörung. Als die ARD die Reaktionen der Parteien nach der Bürgerschaftswahl ausstrahlte, hob Alexander Wolf langsam seine Hand und strich sich einmal mit dem Mittelfinger über den Nasenflügel – eine Geste, die als bewusste Provokation aufgefasst wurde. Die vermeintlich obszöne Geste sahen am Sonntagabend Millionen von Menschen…Die AfD ist bekannt für ihre abfällige Haltung gegenüber den öffentlich-rechtlichen Sendern. Sie diffamieren diese als „System-Medien“, die mit den Eliten der Politik zu eng verbunden seien – nutzen auf der anderen Seite aber gerne jede Talkshow-Einladung zur eigenen Profilierung.“

Das ist zweimal sehr lustig. Der Zuschauer bekam die Vertreter der AfD in den Hauptrunden mit den Fraktionsvorsitzenden gar nicht zu Gesicht, und Talkshow-Einladungen bekommt die AfD fast gar nicht. Die MOPO weiter:

Die mutmaßliche Mittelfinger-Geste könnte tatsächlich zur Strategie der AfD gehören. „Die AfD muss künftig bewusster und intelligenter provozieren. Das sei aber eine Gratwanderung“, sagte Wolf zur Taktik der Rechtspopulisten.

Hier allerdings sprechen die Medien eine offene Flanke der AfD an, die selbstverständlich sowohl die „softe“ Hamburg-AfD als auch den Appeasement-Beitrag von Chrupalla und Meuthen genüsslich verwenden.

Eugen Prinz hat auf PI-NEWS Denkanstöße für eine neue Strategie gebracht.

Die Alt-Parteien und die System-Presse werden weiter die AfD und ihre Wähler bekriegen. Ein gewisser Mike Schlink von der MOPO fragt die Hamburger: „Tausende unterstützen die AfD – geht’s euch noch gut?“

Für ihn haben Tausende Hamburger offensichtlich „die Mahnungen“ der vergangenen Wochen ignoriert. „Was stimmt nicht mit diesen Hamburgern?“, will er wissen, besonders in einigen Stadtteilen hätten die Menschen offensichtlich nicht verstanden, „welche Gefahr die AfD für unsere Demokratie darstellt“ und will diese Menschen spätestens in fünf Jahren loswerden.

Auch das Hamburger Abendblatt vermeinte eine „obszöne Geste“ des AfD-Politikers Wolf nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg gesehen zu haben. Übrigens: Um den Mittel-/Stinkefinger zu zeigen, muss man die Faust zusammenballen und den Mittelfinger – mit dem Handrücken ausgerichtet – einer Person oder einer Gruppe entgegenstrecken.

In Hamburg hat es der FDP sichtlich geschadet, dass die Bundes-FDP sich so devot gezeigt hat. Umgangssprachlich hatte sie nicht die „Eier“, sich dem Druck von Anfeindungen der Presse und Merkelsklaven entgegenzutreten, um die historische Chance wahrzunehmen, einen Ministerpräsidenten in Thüringen zu stellen. Für die AfD gilt es, diesem schmutzigen Druck standzuhalten. Sie darf nicht unterwürfiger sondern „Curio-gefährlicher“ auftreten, um den nötigen Respekt zu erreichen. Thorsten Hinz (Junge Freiheit) dazu:

Natürlich sind sich Politiker, Journalisten, Gewerkschafter, Kirchenvertreter im Klaren darüber, dass die AfD dem gefährlichen Bild, das sie von ihr zeichnen, überhaupt nicht entspricht. Sonst würden sie sich gemäß ihrer masochistischen Moral ganz anders verhalten: genauso samtpfötig, ängstlich und unterwürfig, wie sie sich gegenüber Islamisten oder dem Clan-Wesen geben. Was sie ihren mutigen „ Kampf gegen Rechts“ nennen, ist praktizierter Sadismus als seelischer Ausgleich. Die wirkliche „Schande“, sie liegt hier!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Die Granden der AfD haben bereits begonnen, sich in Richtung der Lügenpresse zu bücken. Sie winseln schon und flehen um Gnade, anstatt deutlich und persönlich direkt aufzutreten.
    Das wird nichts!

  2. Wer weiß was manche Journalisten so alles rauchen.
    Zieht der „Faschist“ schon nicht mehr ????
    Wenn die Medien mit dieser Masche weiter machen wollen, wird es noch lächerlicher.

  3. Dauer noch etwas, bis die Auflagezahlen des ersten Quartals feststehen – dann folgt wieder das große Augenreiben und die Frage nach dem wieso…

  4. Hat sich der Tatverdächtige, der in den Karnevalzug hineinfuhr, vielleicht an den Roman von Stephen King „Mr. Mercedes“ orientiert?

  5. Praktizierter Sadismus als seelischer Ausgleich. Das ist ja mal eine Klassifizierung. Muß ich drüber nachdenken. Ich bin bisher hilflos in der Charakterisierung dieser erbärmlichen Kreaturen.

    Wie war das damals beí den Nazis. Man müßte mal sehen wie die im einzelnen gehetzt haben. In der DDR wurde meine ich nicht direkt gegen den DDR-Bürger gehetzt. Es wurde gegen den Klassenfeind gehetzt. Aber in der BRD wird wieder direkt gegen Teile des Volkes gehetzt, wie bei den Nazis. Aber ich bin immer noch ratlos, wie ich das klassifizieren soll. Was ist das psychologisch gesehen für ein Menschentyp der gegen Teile des Volkes hetzt (was ja nach Paragraph sogar strafbar ist).

  6. Die Pfeifen der Medien haben offensichtlich KLEINSTE Kleinigkeiten nötig um gegen die AfD zu hetzen. Einfach zum größten Teil ein WIDERLICHES GESINDEL dieses MEDIENPACK. Ich wünsche den AfD – Leuten weiterhin ganz starke Nerven. Es ist bzw. wird schwer, aber knickt bloß nicht ein bei dem aufgebauten Druck der LINKEN SCHMIERIGEN POLITBANDE aus allen vorhandenen Parteien, und den gleichgeschalteten Medien. Man merkt immer stärker wie den angeblichen Demokraten die Kittel brennen.

  7. Sputnick 26. Februar 2020 at 17:50
    „Die Pfeifen der Medien haben offensichtlich KLEINSTE Kleinigkeiten nötig um gegen die AfD zu hetzen. Einfach zum größten Teil ein WIDERLICHES GESINDEL dieses MEDIENPACK.“

    die werden viel zu wichtig genommen, sche*** auf diese linke Schreiberlinge, privat sind das fast alles Luschen.

  8. Und was Arist von Harpe für einer? Ein fanatischer Linker:

    Er habe drei Töchter und 20 Jahre lang im Schanzenviertel gewohnt, berichtete von Harpe. Er kam seinem Publikum auch optisch vor „wie ein Schanzentyp“, heißt es. Mit Dreitagebart und ungezwungen, anders als auf Fotos. (…) Und von Harpe habe „den entscheidenden Satz gesprochen“ – ihm liege „die journalistische Qualität am Herzen“. Applaus flog ihm entgegen, manche hätten vor Freude geweint

    *Örks*

    https://www.sueddeutsche.de/medien/mopo-arist-von-harpe-hamburger-morgenpost-1.4790401

    Da hat sich wieder ein reicher Linksverdrehter aus HH eine Zeitung gekauft, um die AfD zu bekämpfen.

  9. „Was ist das psychologisch gesehen für ein Menschentyp der gegen Teile des Volkes hetzt (was ja nach Paragraph sogar strafbar ist).“

    ein Versager oder Neider.

  10. Einmal so eine Medienmacht zu meiner Verfügung. Ich würde Merkel und co. journalistisch das Arschloch von hier bis Peking aufreissen.

  11. MOPO, Abendblatt, Spiegel… Die Hamburger Boullevard-Blätter sterben gerade den schönsten Tod. Die MOPO ist faktisch schon pleite, von daher „who cares?“.

  12. HAMBURG-WAHL
    In Eimsbüttel landeten Stimmzettel im Papiermüll

    Peinliche Panne in Eimsbüttel
    Am Sonntagabend hatte der Wahlvorstand des Wahllokals am Langenfelder Damm die Stapel der unbenutzten und der ausgefüllten Stimmzettel für die Wahlkreisliste vertauscht und die ausgefüllten, aber noch nicht ausgezählten Stimmzettel im Papiermüll entsorgt. Das fiel erst am Montagmorgen auf, als die Stimmzettel ausgezählt werden sollten. Gegen solch ein Versehen sei man eigentlich abgesichert, erklärte Landeswahlleiter Rudolf, indem man einen Dienstleister mit dem Aufräumen in den Wahllokalen beauftragt habe, der alle Stimmzettel – also auch solche, die im Müll landen – aufbewahrt und für mögliche Nachzählungen sichert.
    In dem Eimsbüttler Wahllokal jedoch waren die Stimmzettel nicht im Wahllokal geblieben, sondern im normalen Papiermüll entsorgt worden. Der Fehler fiel gerade noch rechtzeitig auf, bevor der Müll endgültig entsorgt wurde. Die Altpapiertonne wurde ausgeschüttet, die Stimmzettel sichergestellt. „18 Stimmzettel sind nicht wiedergefunden worden“, sagte Rudolf. „Ein sehr ärgerlicher Vorfall.“ Auf das Wahlergebnis hätte das jedoch keine Auswirkungen gehabt, versicherte der Landeswahlleiter.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article206122057/Hamburg-Wahl-In-Eimsbuettel-landeten-Stimmzettel-im-Papiermuell.html

    Wenn die das schon zugeben, möchte ich nicht wissen…

  13. nur zur info

    „Spahn: „Wir stehen am Beginn einer Epidemie“
    Mann (47) aus NRW kämpft um sein Leben, auch Ehefrau erkrankt + drei Infizierte in Baden-Württemberg “

    morgen früh noch ein bisschen einkaufen.

  14. Da die Mopo neuerdings dem X-ing Manager Arist von Harpe gehört (der die AfD offensichtlich haßt) bleibt die Frage: Kann man auf X-ing noch die Zugehörigkeit zur AfD, gar seine berufliche Laufbahn in der AfD noch veröffentlichen?

    Ist x-ing noch eine unabhängige Plattform? Was „Neutrales“, als das sie immer daherkommt? Wie es sich für ein Berufsportal gehören sollte?

  15. Seit der Thüringenwahl und dem Amoklauf von Hanau sind die letzten Hemmungen gegenüber der AfD und ihrer Wähler gefallen.

  16. Heisenberg73 26. Februar 2020 at 18:04
    „Einmal so eine Medienmacht zu meiner Verfügung. Ich würde Merkel und co. journalistisch das Arschloch von hier bis Peking aufreissen.“

    bei mir würden die alle weinend auf den knien rutschen…

  17. ich warte immer noch auf die termine in den deutschen parlamenten,
    die afd jetzt endlich mal konzertiert und wirklich gemeinsam mit allen kraeften –
    und gerne auch allerlei beratern und bunten parteinahen stiftungen im hintergrund –

    mit argumenten zu stellen. ist da schon was raus, wann soll das losgehen ?
    ich zahle schliesslich reichlich steuern und will endlich gut regiert werden.

  18. Vielleicht freute sich Hamburgs zweite Bürgermeisterin, dass sie der
    AfD so viele Wähler abgerungen hatte. Jedenfalls belohnte sie
    ihre Wähler, wie auch Wechselwähler mit dem eindeutigen Hitlergruss.
    https://s5.gifyu.com/images/Hitlergruss_1.png

    Keiner weiss es wirklich, warum sie es tat. Man sollte sie mal fragen.

    Hier macht sie schon wieder den schlimmen Nazigruss …
    https://s5.gifyu.com/images/Nazi_gruss_2.png
    Hamburgs Bürgermeister Tschentscher wirkt dadurch schon
    etwas beunruhigt. Jedoch bemerkt sie es nicht.

  19. tja…

    „Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte am Mittwochabend in Berlin: „Wir befinden uns am Beginn einer Epidemie. Die neuen Fälle in Baden-Württemberg und NRW sind ein weiteres Zeichen. Die Infektionsketten sind teilweise NICHT nachzuvollziehen. Das ist der Unterschied zu den ersten Fällen in Bayern. Wir müssen schauen, ob unsere bisherige Strategie überhaupt noch aufgehen kann. Die Hoffnung, das die Epidemie an uns vorbei geht, wird sich jedenfalls nicht erfüllen.“ Er habe seine Kollegen auf Landesebene angewiesen, ihre Pandemie-Pläne zu überprüfen.“

  20. VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:05

    HAMBURG-WAHL
    In Eimsbüttel landeten Stimmzettel im Papiermüll

    Der übliche Murks, der Irrsinn, der Deutschland erfaßt hat, steckt in diesem Satz:

    Gegen solch ein Versehen sei man eigentlich abgesichert, erklärte Landeswahlleiter Rudolf, indem man einen Dienstleister mit dem Aufräumen in den Wahllokalen beauftragt habe

    Ich schütze mich eben NICHT durch externe Dienstleister. Alles, was ich aus der Hand geben, ist anfällig für Schmu. Erst recht, wenn ich mir angucke, wer in der Regel die externen Dienstleister für „Aufräumen“ sind.

    Übrigens eine Frechheit: Was fällt einem Wahlleiter ein, hier Dritte in Wahllokale zu lassen? Scheint das neue Geschäftsmodell von unseren Politflaschen zu sein: Vom Verteidigungsministerium bis zur Landtagswahl wird jede hoheitliche Aufgabe an öminöse „Dienstleister“ ausgelagert, die weder rechenschaftspflichtig noch demokratisch legitimiert sind. Und die politische Verantwortung wird gleich mal mit delegiert. Hauptsache Zugriff auf Steuerkohle, von der diese „Dienstleister“ bezahlt werden. Obwohl man in Form seines Giga-Politapparats schon Dienstleiter in Hülle und Fülle hat.

    *Schnaub*

  21. Auf BR würden grade Höhepunkte zum politischen Aschermittwoch gezeigt. Inklusive zwei Szenen der AfD, Brandner u. Miazga und Curio, ohne Seitenhiebe…Sachen gibt’s.

  22. KÖRPERSPRACHE

    Sich im Gesicht berühren.

    Wer sich zu häufig im Gesicht berührt (Augenlieder, Nase, Ohren) drück Nervosität, Unsicherheit aus oder hat etwas zu verbergen. … Mit einem Lächeln löst sich die Spannung. +++Bitte nicht im Gesicht berühren.

    Signale der Körpersprache sind Anzeichen, keine Beweise für eine Sache!

    Selbst professionelle Trainer liegen mit ihren Deutungen nicht immer richtig.
    https://www.pantomime-popkultur.de/2013/10/die-12-fallen-der-korpersprache-im-verkauf-und-wie-man-ihnen-entkommt/

  23. ich dachte echt, das das Virus an Deutschland vorbei geht. Weil in Deutschland so viele Gutmenschen leben.

  24. …„Zeigt hier der AfD-Fraktionschef den ARD-Zuschauern den Mittelfinger? …Die vermeintlich obszöne Geste sahen am Sonntagabend Millionen von Menschen…Die AfD ist bekannt für ihre abfällige Haltung gegenüber den öffentlich-rechtlichen Sendern. Sie diffamieren diese als „System-Medien“…

    wenn ein schmerbäuchiger Genosse Siggi Gabriel den “ Stinkefinger“ zeigen kann , ( klick ! ) dann kann das auch ein AfD-Fraktionschef, so einfach ist das

    wo ist der Bundesgleichstellungsbeauftragte der das zeigen von „Stinkefingern“ der politischen Gegner regelt, wenn man ihn mal braucht

  25. OT.
    Das italienisches Kreuzfahrtschiff MSC Meraviglia wurde aus Furcht vor dem Coronavirus von Jamaika und den Kaimaninseln abgelehnt. Ein Besatzungsmitglied wäre nicht bei guter Gesundheit. Es befinden sich über 4.500 Passagiere und 1.600 Besatzungsmitglieder auf dem Schiff. https://www.corriere.it/cronache/20_febbraio_26/coronavirus-italia-ultime-notizie-41a482a2-5865-11ea-8e3a-a0c8564bd6c7.shtml
    Nicht auszudenken der Aufschrei wenn es sich um 6100 Asyltouristen-of-Color gehandelt hätte. Deshalb musste Italien 270 Asyltouristen-of-Color der „Ocean Viking“ aufnehmen während ihre 32-köpfige, schnee-weisse Besatzung an Bord isoliert wurde. Das Schlepperfahrzeug liegt seit Sonntag vor dem Hafen von Pozzalo auf Sizilien. Und das ist gut so und wird noch besser werden als die Sea-Watch-3 bald Gesellschaft leistet.

  26. Maria-Bernhardine 26. Februar 2020 at 18:17
    KÖRPERSPRACHE

    BS

    Wenn die Nase juckt, denkt jemand an einen (Volksweisheit)

    Aberglaube – Hände – SAGEN.at FORUMwww.sagen.at › SAGEN.at FORUM › Aberglaube
    22.01.2006 – Wenn einem die Nase juckt, so sagt man, denkt gerade jemand an ihn … Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe

    😯

  27. Die Hamburger Morgenpost (DuMont Mediengruppe)

    Die Tradition wird gepflegt. Die AfD findet das soch auch gut, oder?

    „100 Prozent für den NS-Staat“. Von Pascal Beucker, konkret Heft 6/2009
    Wie ein liberaler Verlag seine braune Vergangenheit zurechtlog, bis er sie von einem Historiker weißwaschen ließ.
    http://www.beucker.de/2009/konkret09-06.htm

    Viele Juden beschäftigte er nicht mehr in seinem Unternehmen. Ende 1935 entschied sich Kurt Neven DuMont, auch noch von den letzten Abschied zu nehmen. In einem Brief an den Leiter seines Berliner Büros schrieb der Kölner Verleger, er teile dessen Auffassung, »daß demnächst Volljuden, auch wenn sie jetzt noch als Kriegsteilnehmer Mitglied der Reichspressekammer sind, ausscheiden müssen … Da wir uns also auf die Dauer doch von den noch verbliebenen jüdischen Mitarbeitern trennen müssen, wir uns anderseits nicht nutzlos Angriffen aussetzen wollen, möchte ich schon jetzt versuchen, auch für diese letzten Nichtarier Ersatz zu schaffen.« Ein eindrucksvolles Dokument vorauseilenden Gehorsams. Der Unternehmenshistoriker Manfred Pohl liest es jedoch anders: Für ihn hat sich Kurt Neven DuMont hier »sachlich und mit einem indirekten Bedauern des Müssens« über das Ausscheiden der jüdischen Mitarbeiter geäußert.

  28. VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:18

    hoffentlich muss ich dann keinen linksgrünen retten mit meinen Ravioli?

  29. ThomasEausF 26. Februar 2020 at 18:16
    Eher war das ein verunglückter Hitlergruß.
    ———
    Nä, das war Satire von wolaufensie.
    Muß man denn immer alles erklären, hä? 🙂

  30. Ich verstehe auch nicht, warum sich die Afd immer so weinerlich verhält.
    Die angegriffenen Afd-Politiker sollten jeden der Gegner bei einer Beleidung sofort anzeigen und vor Gericht bringen.
    Nazi, Faschist etc. sind nun mal Beleidigungen und somit strafbar.

  31. aenderung 26. Februar 2020 at 18:31
    VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:18

    hoffentlich muss ich dann keinen linksgrünen retten mit meinen Ravioli?

    Wieso das denn? Kennst Du solche?

    Selber essen macht fett (VOLKsweisheit)

    😀

  32. VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:33

    +++Soldat der Flugbereitschaft infiziert. +++
    Hatte mit dem Mann aus NRW auf Karnevalsveranstaltung Kontakt.

    Hihi! Bleibt jetzt Steinheini in Kenia (morgen fliegt er aus von Kenia in den Sudan, hoffentlich grüßt er die dort aktuell wütenden Heuschreckenschwärme). Quarantäne für solche Heiopeis sollte Pflicht sein.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Termine/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2020/02/200223-26-Staatsbesuch-Kenia.html?nn=9042544

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2020/02/200227-28-Reise-Sudan.html

  33. Schade das die Mopo das linke Blatt aufgekauft wurde. Hätte es ihr gewünscht das deren Mitarbeiter einmal die Räume des Jobcenters kennen lernen. Die Hetze ging ja daher auch gleich weiter. Erst gestern gelesen von einem MOPO Reporter. Höchstens 25 Jahre alt. So und soviel haben die AFD gewählt. Ja seit ihr den Wahnsinnig? Solche Medien wollen den Leser ihre Meinung aufdrängen. Gehts noch?

  34. meikel49 26. Februar 2020 at 18:42
    Schade das die Mopo das linke Blatt aufgekauft wurde. Hätte es ihr gewünscht das deren Mitarbeiter einmal die Räume des Jobcenters kennen lernen.
    ———-
    Kommt Zeit, kommt Pleite!

  35. zu VE at 18:33

    Corona bei Flugbereitschaft angekommen, Teil 2

    Düsseldorfer Patient war zuvor in Kölner Uniklinik und hat dort ggf Leute angesteckt

    Inzwischen zeigt eine Ärztin der Uni-Klinik Krankheitssymptome. Das Ergebnis des Coronavirus-Tests stehe bei ihr aber noch aus,
    (…)
    Aus Sicherheitsgründen wurde am Mittwoch auch der Militärflughafen Köln-Wahn, Sitz der Flugbereitschaft und Arbeitsplatz des Soldaten, für einige Zeit abgeriegelt.

    Düsseldorfer Corona-Patient Pflegerin und Soldat infiziert? Alarm bei Kölner Luftwaffe
    https://www.express.de/koeln/duesseldorfer-corona-patient-pflegerin-und-soldat-infiziert–alarm-bei-koelner-luftwaffe-36330630

    Tja, liebe Bonzen, über einen Burggraben lacht sich Corona weder kaputt noch tot sondern höchstens schief.

  36. Diese Merkel-Blätter sind so jenseits wie ihre Galionsfigur mit der Raute. Die halten ihre eigenen Leser für bekloppt. Jeder sieht, daß der sich an der Nase kratzt. Aber doof sind sie zusätzlich, daß sie die AfD-Zeichen so groß und deutlich ausstellen. Damit machen sie für die AfD kostenlos Werbung.

    Bei den Lesern wird hängenbleiben, daß sie für dumm verkauft werden sollen, und daß einer von der AfD verleumdet wird. Da setzt bei manchem sein Gerechtigkeitssinn ein. Es wird der AfD Sympathisanten und Stimmen bringen.

  37. OT.
    Die US-Regierung richtet innerhalb des Justizministeriums (DOJ) eine neue Abteilung ein, die sich mit dem Entzug der US-Staatsbürgerschaft von Personen befasst, die diese durch Betrug erhalten haben, indem sie frühere Verurteilungen wegen schwerer Verbrechen – einschließlich Terrorismus und Kriegsverbrechen – nicht angezeigt haben.
    „Wenn ein Terrorist oder Sexualstraftäter unter falschem Vorwand US-Bürger wird, ist dies ein Affront gegen unser System – und es ist besonders widerwärtig für diejenigen, die Opfer dieser Kriminellen werden“, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Jody Hunt.
    Beamte haben auf jüngste Fälle hingewiesen, in denen das DOJ die Ausbürgerung von Terroristen, Kriegsverbrechern und Sexualstraftätern sichergestellt hat. Sie umfassten:

    Eine Person, die wegen Terrorismus in Ägypten verurteilt wurde und zugab, für Al-Qaida in den USA rekrutiert zu haben. Er wurde während eines Aufenthalts in Ägypten ausgebürgert und seinen Pass wurde ihm abgenommen.
    Eine Person, die in Bosnien wegen Hinrichtung von acht unbewaffneten Zivilisten und Kriegsgefangenen während des Balkankonflikts verurteilt wurde. Er wurde während einer Haftstrafe in Bosnien ausgebürgert.
    Eine Person, die sexuellen Kontakt mit einem siebenjährigen Familienmitglied hatte, und eine andere Person, die einen Minderjährigen mehrere Jahre lang sexuell missbraucht hat.
    https://www.foxnews.com/politics/trump-administration-launches-new-unit-to-strip-us-citizenship-from-foreign-born-terrorists-criminals

  38. Nachtrag zu:
    @ aenderung

    VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:35
    aenderung 26. Februar 2020 at 18:31
    VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:18

    hoffentlich muss ich dann keinen linksgrünen retten mit meinen Ravioli?

    Wieso das denn? Kennst Du solche?

    Selber essen macht fett (VOLKsweisheit)

    Könnte natürlich sein, dass die linksgrünen R*tten dann die Raviolidosen enteignen/konfiszieren und in VOLKseigentum überführen.

    siehe hier:
    http://www.pi-news.net/2020/02/berlin-ex-sed-will-reichtum-der-buerger-erfassen-und-umverteilen/#comment-5352506

    Da müßte man sich dann bewaffnen, um seine Raviolis zu beschützen.
    stand your ground gilt aber nur in Amiland..

  39. Amoklauf der Bundesregierung: Um Gottes Willen, die Bundesregierung bildet bzgl. des Coronavirus einen Krisenstab.
    Rette sich wer kann vor diesem Krisenstab.

  40. Also, bitte nicht mehr im Gesicht kratzen. Könnte von der Lumpenpresse falsch ausgelegt werden.

  41. Stell dir vor, es klingelt, und du öffnest die Tür und die Männer mit Schlapphut und Waffe holen deine Raviolidosen ab.

    Unter solchen Umständen spielt die MOPO nur noch als Klopapierersatz eine Rolle.

  42. @ meikel49, Goldfischteich
    Sie verwechseln da etwas: Die Verlagsgesellschaft DuMont hat die (linke) MoPo an den Investor Arist von Harpe vertickt. Mal schauen, was von Harpe macht, wenn ihm die defizitäre MoPo andauernd das Geld aus der Tasche zieht.

  43. @ Babieca

    Für die PI-Leser:

    ARIST* VON HARPE**
    https://www.horizont.net/news/media/25/Arist-von-Harpe-244866.jpeg
    Der Manager ist den Angaben zufolge in Düsseldorf geboren und lebt seit 1999 in Hamburg. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen und war unter anderem schon als Berater und Start-up-Geschäftsführer tätig ? außerdem für das Werbegeschäft der New Work SE (ehemals Xing).
    https://www.newsroom.de/news/aktuelle-meldungen/medien-19/bdt-digitalmanager-uebernimmt-hamburger-morgenpost-von-dumont-von-anna-ringle-almut-kipp-un/

    ++++++++++++++

    *Arist: griech. Aristides, frz. Aristide,
    eingedeutscht Aristid = Sohn des Vornehmsten,
    von vornehmer Gestalt

    **Harpe ist nicht mitteldeutsch für Harfe,
    sondern Kurzform von Harprecht/Hartbrecht,
    vgl. Harpe Licher 1315 O.-Hessen,
    Henne Harp 1397 b. Frankf. Harpern (Hartpern)
    Ritter (Vater, Sohn, Enkel).
    Harprecht (Hartpertus) 1275 Aheim usw.
    (Deutsches Namenlexikon, Gondrom Vlg.)

    +++++++++++++++++++++

    Harprecht/Hartbrecht aus germanisch/althochdeutsch
    „hart, stark u. hell, glänzend“

    u.U. Herbrecht: heri/Heer u. hell, glänzend
    (Alle Angaben ohne Gewähr, aus dreierlei
    Büchern aus meinem Bücherschrank…)

  44. lorbas 26. Februar 2020 at 18:57

    Ich habe immer gesagt, vor Corona muß man sich weniger fürchten als vor den irren Aktionen der Regierung.
    Gegen die hilft kein Sterillium.

    Wenn der Bundeskanzler endgültig durchknallt und hier den Notstand ausruft, darf keiner mehr vors Loch.
    Frage der Zeit, wann die Kuffnucken ausrasten

  45. Babieca 26. Februar 2020 at 18:39
    VivaEspaña 26. Februar 2020 at 18:33

    +++Soldat der Flugbereitschaft infiziert. +++
    Hatte mit dem Mann aus NRW auf Karnevalsveranstaltung Kontakt.

    Hihi! Bleibt jetzt Steinheini in Kenia (morgen fliegt er aus von Kenia in den Sudan, hoffentlich grüßt er die dort aktuell wütenden Heuschreckenschwärme).

    Leider sin Heuschrecken Vegetarier.

    :mrgreen:

  46. auweia … Kopf —-> Tisch, lächeln und weitermachen 🙂

    Was kommt jetzt noch?
    +juckt sich am Kopf —-> Kampfansage an die Demokratie.
    +juckt sich am Hintern —-> verachtet das Grundgesetz.
    +juckt sich im Schritt —-> stellt den Rechtsstaat in Frage.
    +reibt sich die Hände —-> mißachtet alle Staatsorgane.
    +reibt sich die Augen —-> möchte Neuföhrer sein.
    +zeigt die Raute ——> will die Nation zerstören.
    +etc. etc. etc.

  47. Laschet: „Wir haben die Corona-Lage unter Kontrolle“. Jetzt kann das neue Dreamteam der CDU beweisen, wie gut es ist. Italien nimmt jetzt keine Dublin-Kulturbereicherer mehr zurück.

  48. @Babieca

    Wie beim Berliner Verlag mit der Berliner Zeitung und dem offiziellen Berlin-Portal berlin.de . War bis 1990 im Besitz des SED-Parteibetriebs Zentrag, nun im Besitz eines IT-Unternehmers, Millionärs, Stasi-IMs, SED-Genossen.

    Ebenfalls Ex-DuMont…

  49. Die Eroberung der Medien durch kommunistische Brandstifter ist unerhört und muss rückgängig gemacht werden.

    Niemand hatte die Absicht eine Brandmauer zu errichten.

  50. Thorsten Hinz (Junge Freiheit) irrt sich, wenn er schreibt: „Natürlich sind sich Politiker, Journalisten, Gewerkschafter, Kirchenvertreter im Klaren darüber, dass die AfD dem gefährlichen Bild, das sie von ihr zeichnen, überhaupt nicht entspricht.“

    Das ist deren voller Ernst. Die meinen. sie müssen den nächsten NS-Staat verhindern. Die leben ihren Wahn als Retter der Demokratie und der Menschenrechte in Deutschland.

    Dabei begehen sie die gleichen Fehler wie in der Weimarer Republik, als alle bis auf wenige Ausnahmen aus Panik vor dem Kommunismus den Nationalsozialismus nicht ernst nahmen und den Ausführungen in „Mein Kampf“ nicht glaubten.
    Heute entspricht dem Kommunismus die AfD, der Islam der Nationalsozialismus, und der Koran „Mein Kampf“.

  51. DIE können hier alles lahmlegen, Corona sei Dank.
    Hauptsache, die Grenze ist offen:

    Regionalzug in Idar-Oberstein wegen Virus-Verdacht gestoppt
    18:54 Uhr

    Die Bundespolizei in Idar-Oberstein hat einen Regionalzug mit etwa 70 Fahrgästen wegen Coronavirus-Verdachts gestoppt. Es habe einen Hinweis gegeben, dass ein Reisender möglicherweise mit dem Virus infiziert sei, sagte eine Sprecherin des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums.

    Der Zug von Frankfurt am Main nach Saarbrücken sei um 16.15 Uhr im Bahnhof Idar-Oberstein gestoppt worden, teilte eine Sprecherin des Bahnunternehmens vlexx mit. Bei der Bundespolizei in Kaiserslautern fügte ein Sprecher hinzu, der Einsatz der Polizeibeamten sei abgeschlossen, der Zug habe den Bahnhof am Abend verlassen.

    https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-101.html#Unaufhaltsam-Weltspiegel-extra-ueber-die-Lage-in-Europa

  52. Bei solchen selbsternannten Jounaillisten sollte man einmal in ihren Laptops nachschauen, ob man dort nicht ebensolche kruden Wahn- und Hetzpamphlete findet wie bei dem Hanau-Attentäter. Haben diese Mietmäuler vielleicht auch Waffenbesitzkarten?

  53. HURRA, WIR LEBEN NOCH!

    Deutscher Bundestag: Drucksache 13/9560 v. 30.12.1997
    Warum hält die Bundesregierung an der
    Zweiten BSE-Schutzverordnung fest
    Der Zentrale Krisenstab auf der Ebene der
    für die Tierseuchenbekämpfung…

    Viehseuchen: Künast beruft Krisenstab ein
    +www.tagesspiegel.de – Politik | 24.02.2001

    Vogelgrippe: Bundesregierung beruft Krisenstab ein –
    +www.spiegel.de › Wissenschaft › Mensch | 11.10.2005

    Schweinegrippe: Bundesregierung Krisenstab
    +www.haz.de – Panorama – Schulen bl. offen | 01.05.2009

    Bundesregierung wartete ab. Sie beriet,
    ließ den Krisenstab zusammentreten
    Walter Lindner wird Ebola-Sonderbeauftragter der Bundesregierung
    +www.spiegel.de | 01.10.2014

  54. Diese Wurstblätter verdienen unterm Strich keine müde Mark, weder mit Anzeigen noch mit Abos.
    Denen geht es einzig und allein um den Napf der GEZ Gebühren. Die Groko möchte ja eine Kommission zur finanziellen Unterstützung der Print Medien einrichten und entsprechend förderungswürdige Zeittungen auswählen. Da braucht sich keiner wundern, warum sich diese Schwachköpfe täglich gegenseitig mit der erbärmlichsten Hetze gegen die AfD überbieten.

    Letztendlich ist das meistens aber derart hohl gemacht, dass es zu Solidarisierungseffekte pro AfD kommt.

  55. So, mal anatomisch betrachtet: Mit welchem Finger würde der Durchschnittsbürger sich am ehesten an der Nase kratzen? Wohl mit dem längsten? Haben die Journos das mal ausprobiert?

  56. Heute ist Aschermittwoch und jegliche Satire erlaubt. Obwohl, dass dachte ein Andre Poggenburg auch schon mal.
    Mein VORSCHLAG:
    Die Neue Sozialistische Einheitspartei solle doch mehrere Gesetze beschließen, wonach:

    1. Auf Antrag der Bundeskanzlerin und ihrer Partei werden alle Wahlen für ungültig erklärt, wenn auch nur ein AfD-Politiker oder deren „Gesindel“ mit abstimmen.
    2. Auf Antrag der Grünen dürfen AfD Politiker keine Beileidsbekundigungen in jeglicher Form aussprechen, denn das ist alles geheuchelt und unglaubwürdig.
    3. Auf Antrag der FDP werdem AfD Politiker in sämtlichen Parlamenten keine Sitze mehr erhalten, Bundestag mit eingeschlossen.
    4. Auf Antrag der SPD müssen alle AfD Politiker und deren Wähler in Kliniken untergebracht werden um unter der Leitung von Frau Esken „geheilt“ zu werden.
    5. Auf Antrag der Linke insbesondere der „Blumenfrau“ dürfen AfD Politiker keinen Körperkontakt zu anderen Menschen haben.. Auch zum Kaffee einladen wird den AfD Politikern untersagt, ebenso keine „Nettigkeiten“ mehr auszutauschen und immer! einen gesonderten Aufzug zu benutzen. Das Tragen des AfD- Parteiabzeichen wird zur Pflicht um erkannt zu werden.
    6. Während Interviews und Pressekonferenzen dürfen AfD Politiker sich weder ihre Nase berühren oder popeln,
    das ist in jedem Fall eine Beleidigung gegenüber den Medienvertretern.
    7. Bei Talkrunden z.B. bei der willigen Anne und anderen Fernsehauftritten dürfen AfD-Politiker nicht mehr lächeln, gleich gar nicht dabei grinsen!

    Falls ihr noch mehr Punkte aufnehmen möchtet, bitte kommentieren.

  57. „Wurstblätter!“……

    Shalom!

    Genau DAS sind sie: Wurstblätter!
    Die Nordlichter in Deutschland, unserer „alten“ Heimat, überschlagen sich im gegenseitigen Übertreffen an „Feindmeldungen“.
    Nun sollte dem letzten „Gutmenschen“ in einem der kleinsten Bundesländer Deutschlands langsam klar werden, WAS mit ihm/es/sie gespielt wird: Framing von der feinsten, fiesesten Sorte!

    Eure Köpfe in D werden mit Reizen geflutet, die alle das gleiche Ziel haben-
    „WÄHLT UNS! KEINE NAHZIIES!“
    Und? Wo sind DIE im heutigen Deutschland?

    Bin ich, als deutscher Israeli, einer?

    Wohl eher weniger, wenn auch ein ehem. Sachse!
    Beides passt nicht zusammen. „Israeli“ lt. Pass und „Deutscher“ von Geburt. Klar!
    Und „Sachse“ zu sein bedeutet, liebe Hamburger Wähler, auch nicht, automatisch als „Nazi“ beschimpft werden zu dürfen! DAS schreibt Euch hinter die großen, ostfriesischen Löffelohren!
    (Schafft Ihr noch heute Säckeweise Euer Licht in die Häuser?)

    Unseren vielen Enkeln, deren Muttersprache „Deutsch“ ist, erzähle und lese ich gern deutsche Märchen vor.
    Die Gebrüder Grimm sind hier bei Ultra- Orthodoxen verpönt- weil „zu grausam“…..
    Erzähle ich den Kindern von unserer Zeit in der „DDR“ und der „BRD“, hier genannt „Germania“, dann kann der Abend 48 Stunden dauern …
    Sind sehr viele Freunde und Nachbarn hier zu Gast, meistens zu „Pegida- Zeiten“, gibt es Auswertung- der „Deutschen Politik“ der letzten Tage.

    Was derzeit im deutschen „Fernsehen“ los ist, grenzt an Schweine- Abtrieb in den Alpen:
    „Politik“, Postengeschacher um „Kanzler“, Popanz „AfD“, böhse Mörder „unschuldiger Muslime“ (Sisha- Bars Hanau).

    Wer darüber noch ernsthaft nachdenkt- ist KEIN“Deutscher“….
    könnte man glauben.

    Shalom!

    Z.A.

  58. Die Hamburger MoPo und das Hamburger Abendblatt pfeifen eh‘ auf dem letzten Loch.
    Deren Statements und Meinungen interessieren keinen.
    Nur die BILD-Zeitung wird noch gekauft bzw. es wird Bild+ gelesen.

  59. Wenn selbst eine AfD in den linksversifften Hamburg eine wohl für die BRD einmalige Hetzkampagne übersteht und in den Senat einziehen konnte … dann liebe Mitforisten ist die AfD eben doch ein Stachel im Fleisch dieser Irren . Das beste an der AfD ist, dass die Leute die AfD wählen , ein “ Wir – Gefühl “ entwickelt haben und das ist gut so !!
    Mit solchen Wählern und Angängern schaffen wir das !!
    Nur Mut, diese Sytemmedien werden sich immer mehr selbst entlarven und dadurch immer unglaubwürdiger werden !
    Im Übrigen , ich möchte nicht wissen , wieviel AfD – Stimmen von den 76% Linksrotgrünen Auszählern , aussortiert wurden !!
    Selbst diese Form der Auszählung hat nicht gereicht um die AfD unter 5% zu drücken !!
    Wir sollten uns alle AfD – Anstecker an unsere KLeidung heften um Farbe zu bekennen ! Ich reagiere meistens sofort darauf und spreche diese Personen immer gern an , dabei habe ich schon viele interessante Menschen kennen gelernt !!

  60. Da hat es ein Hamburger AfD-Politiker doch tatsächlich gewagt, sich an die Nase zu fassen! Und das vor Millionen Zuschauern im ÖR-Qualitätsfernsehen! Na, wenn das mal kein brutaler Nazi-Terror ist…und den Schwachsinn soll man noch ernstnehmen?

  61. Und Merkels Grauensraute ist eine Einladung der Wähler in ihre Vagina oder wie? Was nehmen die? Haben die sonst nichts wo die ihre Schmierblätter mit füllen können?

    Der Wolf hat ne Glatze, die hat er doch nicht einfach so.
    Außerdem sieht die Brille dem Modell von Himmler doch frapierend ähnlich.
    Das trägt der doch nicht einfach so.

    Also ich habe mich gerade mal an der Nase gekratzt und unbewusst mach ich das auch mit dem Mittelfinger. Dann habe ich wohl meiner Frau gerade denselbigen gezeigt. Und heute auf der Arbeit vielleicht sogar meinem Chef.

  62. LEUKOZYT 26. Februar 2020 at 21:42
    @ Friedolin 26. Februar 2020 at 18:16
    „Auf BR…zwei Szenen der AfD…ohne Seitenhiebe…“

    > Wie rrrrächz ist der BR wirklich ? ™
    _______________________________
    Grade wird von der AfD in Osterhofen berichtet….

  63. Habe heute zufällig die PK der AfD zur Hamburg-Wahl gesehen und bin beinahe fassungslos über das zahme Verhalten von Chrupalla, Gauland, Wolf und mit Abstrichen Nockemann.

    Wie kann man vor der journalistischen Meute nach Hanau und den terroristischen Behinderungen durch die Zivilgesellschaft so einen Kotau hinlegen. Die AfD hat überhaupt nichts zurückzunehmen. Es sind die Systemlinge, die diesen Staat vernichten wollen und damit muss man die Damen und Herren der Medien befeuern. Sollen sie sich doch einmal äußern, warum von den geplanten 30 Veranstaltungen der Afd keine einzige durchgeführt werden konnte. Haben sie es so mit der sozialistischen Diktatur.

    Ich erwarte von den AfD-Vertretern eine gut Vorbereitung und keine Winselei vor dem Feind.
    An dieser Stelle braucht die AfD ein Generalsekretariat, das auf smarte Attacke trainiert ist.

  64. An diesen Kommentaren der Hamburger Presse kann man schon erkennen wie geistig unterbelichtet, unwissend, ungebildet und blöde diese Journaillisten sind.Psychoanalytisch betrachtet kann das Reiben des Mittelfingers am rechten Nasenflügel Verlegenheit, Nachdenklichkeit aber auch Erstaunen ausdrücken.

  65. Vielleicht sollte man bei PI dazu übergehen, grundsätzlich hinter jedem Artikel, der die Lumpenpresse betrifft, gleich die Adressen für Fanpost nachzureichen. Dann müssen tausende Leser, die solche Lügen und solche Hetze nicht im Raum stehen lassen wollen, nicht mühsam recherchieren. Übrigens nicht nur Adressen der verantwortlichen Redaktion sondern auch des Vertriebs, die können im Gegensatz zu den „Edelfedern“ ab und zu noch rechnen…

  66. Die AfD erlebt das, was in Frankreich gegen den Front National geschieht. Linkspolitiker haben es geschafft, aus dem Front National – heute Rassemblement National – einen Schreckengespenst zu machen: Alles was in Frankreich schief geht ist die Schuld des Front National, Franzosen lernen dies bereits in ihrer frühesten Kindheit. Geben sie irgend einer Gelegenheit zu, dass Sie für den Front National abgestimmt haben, bedeutet dies sozialen Bankrott, Sie werden von der Gesellschaft abgelehnt und können berufliche Probleme haben.
    Unsere schwachsinnige Gesellschaft braucht Schuldige, in Frankreich ist es das Rassemblement National, in Deutschland nun die AfD und damit muss man leben. Irgendwann wird es so schlimm gehen, dass die Leute endlich verstehen werden, wer die echten Patrioten hierzulande sind!

Comments are closed.