Lechzt nach Merkels Kanzlersessel - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

Von WOLFGANG HÜBNER | Nachdem sich am Dienstag die Kandidaten für die Merkel/AKK-Nachfolge erklärt haben, ist heute bereits eine nicht ganz unwichtige Vorentscheidung gefallen: Das seit Thüringen und Hanau teuerste „Antifa“-Blatt Deutschlands namens FAZ hat mit Bild und Leitartikel „Lucky Laschet“ gehuldigt. Das dürfte zwar nicht wenige Leser der einst konservativ-wirtschaftsliberalen Zeitung nach den Hass-Ausbrüchen  der Chefkommentatoren Kohler und von Altenbockum gegen die AfD erneut irritieren, aber zumindest auch einige Abonnenten endgültig kurieren von allen verbliebenen Illusionen.

Mit der Bevorzugung des Cohn-Bendit-Duzfreundes Laschet setzt also das Zentralorgan des politisch-medialen Machtkomplexes auf die Fortsetzung des Merkel-Kurses mit allen verhängnisvollen Folgen. Den will zwar auch Merz in wichtigen Themenbereichen keineswegs völlig revidieren. Doch ist Merz nicht bereit, sich von vornherein unterwürfig gegen den wahrscheinlichen nächsten Koalitionspartner der Union, also den Grünen, zu verhalten. Laschet/Spahn hingegen sind das ideale Gespann für diese Koalition, egal ob als der stärkere oder auch der schwächere Partner in dieser Konstellation.

Merz wird jedenfalls von nun an das gesamte linksgrüne Gesinnungskartell gegen sich haben. Denn mag sich Merz noch so martialisch als der richtige AfD-Bezwinger inszenieren – einen solch verdienten Freund und Förderer der Umvolkung und des EU-Fanatismus wie Laschet als Kanzler und Habecks Schoßhündchen will man sich in diesen Kreisen doch nicht entgehen lassen. Außerdem beruht die Kalkulation von Merz hinsichtlich der Gewinnung von AfD-Wählern auf ziemlich vielen Unbekannten. Da ist das „Weiter wie bisher“-Programm von Laschet/Spahn doch viel attraktiver für all die, denen es in der Merkel-Republik so gut geht.

Die vielleicht einzige Chance für Merz, zugleich aber auch sein größtes Risiko wäre es jetzt, sich maximal von der Kanzlerin und ihrem von Laschet/Spahn geteilten Ruinierungskurs abzugrenzen. Doch der künftige CDU-Vorsitzende und Kanzlerkandidat wird nicht von Parteimitgliedern, sondern von Parteifunktionären gewählt, die sich schon einmal gegen Merz entschieden haben. Bis zum Parteitag im April werden sie dem Trommelfeuer der Leitmedien gegen Merz ausgesetzt sein. Zudem wird Merkel alles daran setzen, ihren Intimfeind zu verhindern. Wer schon demokratische Wahlen mit einem Machtwort aus weiter Ferne rückgängig machen kann, dem ist auch das absolut möglich.

Was heißt das alles für die rechtsdemokratische Opposition in Deutschland, was heißt das für die Partei AfD? Der Sieg von Laschet/Spahn mit freundlich-tückischer Unterstützung von CSU-Söder würde ein klares Feindbild ergeben. Zudem ist dieses Duo in der Merkel-Nachfolge geradezu Garant für ein gutes, womöglich besseres Abschneiden der AfD bei den Wahlen im Jahr 2021. Allerdings wird sich mit einer schwarz-grünen Berliner Koalition des Kanzlers Laschet der Kampf gegen die rechtsdemokratische Opposition noch weiter verschärfen. Zudem würden bevölkerungspolitisch immer mehr unumkehrbare Tatsachen für die schon „länger hier Lebenden“ geschaffen.

Falls sich der „mittelständische“ Multimillionär Merz doch durchsetzen sollte, hat zumindest die AfD ein ernsthaftes Problem. Denn dann wird sie bei Beibehaltung ihres jetzigen unentschiedenen innerparteilichen Kurses Wähler verlieren, die in Merz das berühmte „kleinere Übel“ zu erkennen glauben. Verhindern könnte die AfD das nur mit einem konsequenten sozialpatriotischen Kurs, der in Mitteldeutschland bereits sehr erfolgreich verfolgt wird. Die Wahl in Hamburg hat jedenfalls noch einmal eindrucksvoll gezeigt, wer die Partei wählt – und wer nicht.

Dass der Sozial- und Rentenparteitag der AfD am 25./26. April in Offenburg zum gleichen Zeitpunkt erfolgen wird wie der CDU-Parteitag mit der Kandidatenwahl, ist Zufall und Schicksal zugleich: Beide Ereignisse entscheiden viel über die politische und gesellschaftliche Zukunft Deutschlands in den nächsten Jahren. Die AfD täte strategisch gut daran, ihren Parteitag hinter den der CDU zu verlegen. Aber alles kann auch ganz anders kommen: Denn vielleicht bestimmt diese Zukunft das chinesische Virus mehr als Laschet/Spahn, Merz oder die AfD – wer weiß das heute schon?


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Egal wer es von denen macht es wird nicht besser! Es wird der, der den Untergang Deutschlands am besten weiterführt!

  2. Laschet ein Duzfreund von Cohn Bendit, wisst ihr Überhaupt was für ein Schwein dieser Cohn Bendit ist. Sein Spruch, Mein schönstes Erlebniss war mit einem 5 Jährigen Mädchen im Bett. Dass spricht viel für Laschet, wer solche Guten Freunde hat, da weiß ich was ich von solchen zu erwarten habe. Eventuell kommen die Grünen endlich dann mit ihren Gesetz Kinder Sex ist Legitim dann können dieGrünen endlich Kinder Vergewaltigen und dass ganz Legal.
    Ein Hoch auf diese Dreckschleudern.

  3. Auch nur eine Marionette von Frau Merkel. Armin Laschet macht zumindest aus seiner Abneigung gegen Deutsche und seiner Vorliebe für Türken keinen Hehl. Der Spitzname „Türken Armin“ kommt ja wohl nicht von ungefähr. Diese Gestalt ist wirklich am äußersten Linken Rand der Unionsparteien zu Hause. Für die Anbahnung von politischen Linksbündnissen mag dieser Mann am besten geeignet sein. Der AfD kann’s nur recht sein!

  4. Für mich ein zweischneidiges Schwert.
    Natürlich gönne ich der merkelhörigen CDU den politischen Absturz, aber das würde auch im Bund
    Rot-Rot-Grün bedeuten.
    Nein, danke!
    Schwarz-Grün wäre auch nicht berauschend, aber Grün-Schwarz noch schlimmer.
    Alles nur Mist!

  5. AMerz wird jedenfalls von nun an das gesamte linksgrüne Gesinnungskartell gegen sich haben.

    Genauso ist es. Das hat Wolfgang Hübner exakt analysiert. Deshalb steht Merz jetzt schon auf verlorenem Posten. Die Delegierten des Parteitags haben ein feines Gespür für die Stimmung, zumal über die Medien und Politfunktionäre auch die geforderte „Haltung“ klar herüberkommt. Da kann Merz eine noch so begeisternde Rede halten, aber es wird nicht reichen.
    Allerdings wird auch Laschet als Kanzlerkandiat kaum über die jetzigen gut 20 Prozent der CDU hinauskommen. Von den AfD-Wählern wird jedenfalls keiner zu Laschet überlaufen……

    Hoffnungsschimmer 26. Februar 2020 at 13:00

    So habe ich vor einiger Zeit auch gedacht. Aber mittlerweile sind die Unterschiede ob schwarz-grün oder grün-rot oder sonstwas minimal. Im übrige gilt: Je schneller sich diese CDU selbst zerstört, desto eher gibt eine Chance für neues (s. Salvini).

  6. Kundgebung „Ein Licht für die Demokratie“ am 03.03.2020 um 17:00 Uhr in Erfurt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Parteifreunde und Unterstützer eines demokratischen Thüringen,

    am 4. März 2020 unternimmt Bodo Ramelow einen weiteren Versuch, eine rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen zu installieren.

    Hierzu fehlt ihm nach der Entscheidung der Wähler am 27. Oktober 2019 zwar die Mehrheit, was auch Anfang Februar die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten eindrucksvoll gezeigt hat. Kemmerich wurde allerdings unter haarsträubenden Umständen zum Rücktritt gezwungen, die man zwar in einer Diktatur der Dritten Welt erwarten kann, nicht aber in einem demokratisch verfassten Bundesland in der Mitte Europas. …

    https://www.afd-thueringen.de/thuringen-2/2020/02/kundgebung-ein-licht-fuer-die-demokratie-am-03-03-2020-in-erfurt/

  7. Für mich kann die CDU aufstellen, wen sie will. Sie hat fertig. Die Stasi-Hexe hat gute Arbeit geleistet und die CDU mit Kommunisten verseucht.
    Wir brauchen auch die CDU nicht mehr. Die neue Volkspartei heißt AfD!

  8. Merz kann der AfD maximal 1-2% abnehmen, wenn überhaupt.

    Jene 13% der bisherigen AfD Wähler, sind die letzten Jahren durch ein Stahlbad der Beleidigungen, Ausgrenzungen und Demütigungen durch die Union geschickt worden und werden mit Sicherheit keinen Merz wählen. Dessen einzige Option ist doch sowieso nur, auf jener schwarz/Grünen Chimäre zu reiten, bei denen ein Außenminister Özdemir und Vizekanzler Habeck den Takt vorgeben.

    So verblödet ist kein AfD Wähler, als das er den Merz wählt.

  9. Merz würde ja evtl. die Clankriminalität bekämpfen und vielleicht sogar die Grenzen kontrollieren, aber dank unserer „Qualitätspresse“ wissen wir ja, dass solches Gedankengut direkt nach Buchenwald führt.

    Also muss es Laschet machen, der männliche Merkel.

  10. “ Zudem ist dieses Duo in der Merkel-Nachfolge geradezu Garant für ein gutes, womöglich besseres Abschneiden der AfD bei den Wahlen im Jahr 2021.“
    ********************
    Das glaube ich nicht. Der CDU wähler würde hysterisch jubeln, da ja jetzt neue Gesichter alles wieder gut werden lassen und man endlich wieder der konservativen CDU vertrauen könne. Die, die vorher aus Frust zur AfD geflohen sind kehren reumütig wieder zurück. Stichwort : na also.
    Freut euch nicht zu früh. Alles nur neuer Sand in die Augen der „alten“ CDU Wähler.

  11. ZWEI SCHLUCKSPECHTE AUF EINEM BILD:
    PROST!

    FLASCHET IST EINER DER SCHLIMMSTEN SCHWÄTZER!
    SEINE AUFTRITTE SIND BEREITS IN MIMIK & GESTIK
    ÜBEL. Alles halb so wild! Nach Merkel kommt eh ein
    Grüner*In als Bundeskanzlerex. Auch Merkels Traum!

    Es muß noch schlimmer kommen, bevor es besser wird.

    Da die Medien Politik machen, wird es Habeck sein
    u. seine Konkurrentin Bärbock macht er zu seiner
    Stellvertreterin. Dann gibt es ein weiteres grünes
    Quotenweib im Kanzleramt, die Integrationsbeauftragte
    wird wieder ein fremdethnisches Weib, ein häßliches
    kurdisches: blondgebleichte Canan Bayram, lesb. Rechtsanwältin
    https://archiv.berliner-zeitung.de/image/733286/2×1/940/470/9787074399a9399b0b791ab46eee8147/to/3khl3851-jpg.jpg
    oder Mannweib Muhterem Aras
    https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/Muhterem-Aras-ueber-AfD-Politiker-im-Landtag-Fuer-sie-bin-ich-die-lebende-Provokation;art417930,9655317
    Beide von der kurdisch-islamischen
    Konfession Alevismus/Alevitentum.,
    Anhänger des Ali, des Cousins u.
    Schwiegersohnes von Mohammed.
    Schwertverehrer/Zülfikaranbeter.

    WIE INVASOREN LEGAL DEN DEUTSCHEN
    STAAT BETRÜGEN KÖNNEN:
    Aras wurde in der Türkei im ostanatolischen Dorf Elmaagac als Tochter alevitischer Kurden geboren und kam 1978 mit ihren Eltern und Geschwistern nach Filderstadt.[1] Nach einem Hauptschulabschluss und dem Abitur in Stuttgart am beruflichen Gymnasium Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule studierte sie im Anschluss Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim.[1] 2000 bestand sie das Steuerberater-Examen und gründete ein Steuerberatungsbüro mit derzeit zwölf Mitarbeitern in Stuttgart.[1] (WIKI)

  12. Friedrich Merz hat sich Übernacht in die Lage von Generalfeldmarschall Paulus im damaligen Stalingrad manövriert. Auch wenn Laschet bereits jetzt Garant für den Aufstieg der AfD sein mag, Jens Spahn wird Laschet mit seinen Leistungen in der Corona-Frage leicht abhängen.

    Corona Entwicklung stündlich:
    12:35 Uhr – Der erste Fall eines Coronaerkrankung wurde in Brasilien bestätigt, wo ein Mann am 21. Februar nach einer Geschäftsreise nach Italien nach São Paulo zurückkehrte und positiv getestet wurde.

    12:31 Uhr – Auch Griechenland hat seinen ersten Fall gemeldet: Es ist eine Frau, die kürzlich nach Norditalien gereist ist. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums berichtete, dass die 38-jährige Patientin in einem Krankenhaus in Thessaloniki liegt und sich in einem guten Zustand befindet.

    12:27 Uhr – Die italienische Regierung kündigte an, dass ab heute nur noch „symptomatische“ Personen, d.h. bei Anzeichen einer möglichen Infektion, einen Test unterzogen werden.

    Die Bundesregierung beharrt weiterhin auf ihre „Wir-schaffen-das-II“ Doktrin und erfasst das Geschehen mithilfe von Fragebögen an Flughäfen. Lieb Vaterland magst ruhig sein: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sieht Merkeldeutschland bestens vorbereitet.
    Die Ausbreitung des oft tödlichen Coronavirus in Norditalien ist nach Angaben von Regierungschef Giuseppe Conte auch auf den fehlerhaften Umgang eines Krankenhauses mit dem Erreger zurückzuführen. Dennoch steuert die Sea Watch 3 mit 194 Asyltouristen-of-Color an Bord unbeirrbar auf Messina zu.
    Die gestrigen Lage in Italien nach behördlichen Angaben:
    Es gibt 212 bestätigte Fälle in der Lombardei, 38 in Venetien, 23 in der Emilia-Romagna, 3 in Piemont, 3 in Latium, 2 in der Toskana, einen in Sizilien, einen in der Provinz Bozen. Es gibt 109 Krankenhauspatienten mit Symptomen, 29 auf der Intensivstation und 137 in häuslicher Isolation. Eine Person hat sich erholt, 7 sind gestorben.

  13. Wenn man das Bild oben betrachtet, könnte der Eindruck entstehen, daß Merkel und Laschet Geschwister sind, im Geiste sind sie es ja, wenn man da überhaupt noch von „Geist“ sprechen kann ( oh doch vielleicht „Himbeergeist ) Dieser widerliche Kotzbrocken würde den Absturz der CDU ganz sicher beschleunigen. Auch bin ich der Meinung, daß kein AFD-Wähler so blöd sein kann jemals wieder Altpartei zu wählen und wenn sich Jogi Löw als Kanzler aufstellen lassen würde nicht.

  14. Es wundert mich schon sehr, dass Laschet sich als Parteichef zur Vfgg. stellt. AKK ging als MP nach Berlin und wird als Ruine wieder ins Saarland entsorgt werden, Und Laschet? Dem wird es auch so ergehen. Keine Persönlichkeit, eine Marionette von Merkels Gnaden. Auch er wird, nachdem ihn Merkel ausgelutscht hat, wieder nach NRW zurück geschickt werden. Diese desaströse Politik wird so weiter gehen und das Ganze wird noch durch die Lungenseuche Corona am Siedepunkt gehalten. Da kommt noch viel auf uns zu.

  15. Cohn- Bendorf ist Freund von Lasch(et)?
    Wundert mich nicht. Für mich stellt Laschet, den Prototyp des“ lieben Onkels mit der Tafel Schokolade“ dar. Schleimig Dauer grinsend, schwammig,falsch. Also der Traumgegner für die AfD

  16. Bärbock bejubelt in ihrer Aschermittwochsrede die Verschandelung der Landschaft mit Windkraftanlagen und berichtet die Reaktion einer Tochter der Freundin, als sie nach einer Reise wieder nachhause kommt: „Mama, die Windräder sind da, wir sind wieder zuhause…….“

    Unfassbar, wie der Irrsinn um sich greift.

  17. UAW244 26. Februar 2020 at 13:14
    Merz kann der AfD maximal 1-2% abnehmen, wenn überhaupt.
    —————–
    Wer lässt sich schon von Merz als Gesindel beschimpfen. Die Zukunft lässt es gar nicht zu etwas anderes als AFD zu wählen. Die AfD darf sich bloß intern nicht zerfleischen.

  18. Da die CDU momentan so oder so nicht zu retten ist, ist das Wachstum der AfD das allerwichtigste. Deswegen wäre es wohl mittel- und langfristig besser, ein Merkelianer wie Armin die Lusche übernimmt die CDU und fährt sie komplett gegen die Wand, als dass wir wiederum 3 Jahre verlieren, bis die meisten begriffen haben, dass die CDU unter Merz auch nicht bürgerlicher wird.
    Die CDU wird die AfD erst respektieren, wenn die AfD bei mindestens 20-25% im Bund ist. So lange dies noch nicht der Fall ist, kann man sich bequem mit den Grünen ins Bettchen legen, notfalls auch mit den Linken.

  19. Nach der Äußerung von Merz, in welchem er den Begriff „Gesindel“ nutzte, war damit die AfD gemeint, oder die alt-stalinistische SED-Neuschöpfung namens DIE LINKE?

  20. Den beiden Fratzen in der Einleitung, wird es vielleicht noch einfallen, das der Coronavirus von Deutschen Rechten in China eingeschlept wurde und deshalb noch viel stärker im Kampf gegen rechts auftreten müssen und China mehrere bilionen Euros Schadensersatz anbiten. Noch gibt es ja noch genug deutsche dämliche Steuerzahler dafür.
    Im Sozialismus ist ja alles möglich, weshalb das wohl Merkel noch nicht weis, bleibt mir ein Rätsel.

  21. @Hoffnungsschimmer:
    Ich frage mich mittlerweile, ob es nicht besser ist, wenn Rot-Rot-Grün das Land komplett gegen die Wand fahren würde, in der Hoffnung, die Wähler würden endlich aufwachen, als wenn wir mit diesen Pseudo-Konservativen Stück für Stück in den Abgrund fahren. 16 Jahre mit einer „bürgerlichen“ Kanzlerin haben dieses Land schwer geschädigt.
    Ein Kanzler Laschet, nur um Habeck zu verhindern? Das ist wie die Wahl zwischen Pest und Cholera!

  22. @hhr 26. Februar 2020 at 13:18
    Wenn es kurz vor der Bundestagswahl wäre, könnte es den Schulz-Effekt geben: Ein komplett unbekannter Typ wird von den Medien hochgeschrieben und die Leute glauben es.
    Aber bis zur Bundestagswahl haben die Leute noch genügend Zeit, diese tollen Kandidaten kennen zu lernen. Der Effekt ist dann ähnlich wie bei Schulz.

  23. Es ist doch vollkommen egal wer CDU Vorsitzender oder Kanzler wird.
    An der katastrophalen Politik wird nichts wesentliches ändern.

    Millionen und aber Millionen Schmarotzer müssen unterhalten werden:
    Ein aufgeblähter Staatsapparat, Millionen von Hartz-4 Empfängern (5% haben wirklich Pech, der Rest ist einfach unwillig), mindestens 2 Millionen Migranten (jeden Tag werden es mehr), die Südstaaten der Euro-Zone müssen subventioniert werden (über die EU und die EZB), Milliarden Euro an Schutzgeldern müssen an islamische Staaten gezahlt werden.
    Die klammern sich alle an diejenigen, von denen noch was zu holen ist – und das werden immer weniger.

    Solange die Kartellparteien am Drücker sind kann selbst ein politisches Genie bestenfalls etwas heiße Luft verwirbeln. Es geht um die Futtertröge, und alles andere ist Mumpitz.
    Meiner Meinung nach wird sich ohne drastische Änderungen am politischen System der Abstieg des Landes weiter fortsetzen.

  24. @RDX 26. Februar 2020 at 13:51
    Es kann so kommen wie in Frankreich: Die Franzosen wählen erst den einen Präsidenten. Und sind unzufrieden. Dann wählen sie den anderen. Und sind unzufrieden. In der Zwischenzeit steigt die RN mehr und mehr auf.
    Es wird auch in Deutschland noch mehr „Hoffungswahlen“ der Döddel-Deutschen geben, bis sie irgendwann doch die AfD wählen.

  25. Der Hobbit aus Düsseldorf.

    Natürlich wird er gnadenlos guten Wahlkampf für uns betreiben. Armin steht für Kontinuität, für die strikte Fortführung des Merkelschen Weges. Wenn die CDU so schon keine Linie mehr hat dann folgt sie doch wenigstens der roten ins politische Nirvana. Wir sind frohen Mutes und freuen uns wie die Schneekönige auf ein Schauspiel gegenüber dem sich der „Kleine König Kalle Wirsch“ von der Augsburger Puppenkiste wie eine Tragödie ausnimmt.

  26. @NieWieder:
    Die Franzosen sind tatsächlich ein seltsames Volk. Sie verstehen, dass sie einen kompletten Blender gewählt haben, um bei der nächsten Wahl den nächsten Blender zu wählen. Hollande hatte am Ende noch Popularitätswerte von rund 2%(!). Allerdings sind die Franzosen wenigstens so weit, dass sie sich eingestehen, was für einen Blender sie gewählt haben.
    Frankreich ist betreffend Bevölkerungstausch praktisch schon verloren. In Deutschland haben wir noch bis zur übernächsten Bundestagswahl Zeit, aber dann muss auch ein Wechsel um 180 Grad her.
    Aber genau deswegen würden wir mit einem Pseudokonservativen nur viel Zeit verlieren.

  27. Mir ist da gerade eine fabelhafte Idee gekommen bei den oben gezeigten Bild. So wäre es doch erfolgreich diese beiden einzeld als Zielschebe an Schützenvereine zu verschicken.

    Wäre das nicht toll.

  28. Luschi Laschet 26. Februar 2020 at 14:00 f

    Laschet wird nur als Kanzler NRW verlassen. Opposition macht der bestimmt nicht, da bleibt er doch viel lieber in NRW Ministerpräsident und lässt Spahn dann als Insolvenzverwalter die CDU in der Opposition abwickeln.

  29. Merz einerseits und das Prinzess*Innenpaar Laschet-Spahn anderseits sind Intim- und Duzfeinde. Die CDU kommt daher vorläufig von Merkels „Wir-schaffen-das“-Denken nicht weg. Wir können uns darauf verlassen dass nach einer Ansteckungskur in Italien sämtliche Asyltouristen-of-Color verhältnismässig und solidarisch über die Seebrücke Städte verteilt werden. In dem Sinne hat die Regierung die Lage völlig unter Kontrolle, auch weil die AfD nach Bearbeitung mit der Nazikeule in ihrer BT-Ecke winselt.

  30. pro afd fan 26. Februar 2020 at 13:11
    Für mich kann die CDU aufstellen, wen sie will. Sie hat fertig. Die Stasi-Hexe hat gute Arbeit geleistet und die CDU mit Kommunisten verseucht.
    Wir brauchen auch die CDU nicht mehr. Die neue Volkspartei heißt AfD!
    ———–
    Das war die „Stasi-Hexe“ nicht allein. Alle CDU-Funktionäre, die demnächst auch ihren Nachfolger küren, haben mitgemacht. Sie allein wäre schnell weg gewesen von der Macht. Und was eine eventuelle Freude über den rascheren Untergang der CDU durch Laschet/Spahn angeht: Damit geht auch unser Land rascher dem Untergang entgegen. Die paar Prozente mehr für die AfD ändern daran nichts.

    Friedrich Merz wäre der einzige Kandidat, mit dem Deutschland noch eine Chance hätte, die Kurve zu kriegen. Politische Auseinandersetzungen CDU : AfD sind zur Zeit nicht das Hauptthema, sondern die Verhinderung eines Kanzlers Armin Laschet oder, noch schlimmer, eines Robert Habeck. Alles andere ist ’ne cura posterior, wie der Lateiner sagen würde, eine spätere Sorge.

    Die Positionierung der FAZ für Armin Laschet zeigt, daß diejenigen in Deutschland die Macht haben, die Abschaffung der Grenzen, zügellose Einwanderung von Muslimen, Verwandlung der Bürger in Spaßvögel und Konsumenten im Programm führen, kurz die Zerstörung Deutschlands. 🙂

  31. WOLFGANG HÜBNER hat natürlich recht.

    Laschsack Laschet, der sich mit dem linksgrünen Kinderschänder Cohn-Bandit duzt, hat auch beste connections in die türkische „Community“, auch zu deren Hardcore-Faschisten von Grauen Wölfen und Co.
    Die meint er „natürlich“ nicht, wenn er salbadert, der „Feind steht rechts“, auch wenn diese in seinem Kalifat Mordrhein-Vandalien zu Tausenden auf den Straßen skandieren: „Tod den Verrätern!“ und „Tod den Juden“, denn das ist ja nur die gaaanz normale Hassfolklore „unserer“ sogenannten Kültürbereicherer.

    Man kann davon ausgehen, dass Laschet, auch mit massenmedialem Dauerfeuer gepusht, alle weiteren Rennen machen wird, um dann mit der grünen Pest die endgültige Nordrhein-Westfalisierung „Scheißdeutschlands“ durchzuführen.

    Die beiden Gegenkandidaten, Merz und Röttgen, die vor Arroganz kaum laufen können, werden vorher vermutlich schon von den linksgrün dominierten „Qualitätsmedien“ gekillt, die zusammen mit „außer-„, besser anti-parlamentarischen pressuregroups aus Antifa, Klimasektierern und NGOs mit ihrer totalitären Selbstermächtigung längst die „Richtlinien der Politik“ bestimmen – und nicht mehr Regierung und Parlament!

    Röttgen als GRÜNEN-Versteher mag noch etwas länger durchhalten, als Merz, um sich dann Laschet vor die Füße zu werfen, freilich nicht, um ihn zum Stolpern zu bringen.

    Merz wird als „Wirtschaftsfachmann“ gehandelt – und denunziert -, was ihn ja zunächst nicht schlecht macht.
    Bekanntlich sind auch Trump (USA) und Bolsonaro (Brasilien) irgendwie „Kapitalisten“, was sie meines Erachtens ebenfalls nicht schlechter macht, und gegenüber linksgrünen Populisten mit ihren altbekannten Umverteilungs- und Nivellierungsphantasien aus dem 19. Jahrhundert geradezu positiv hervorhebt.

    [Insofern kann man die USA betreffend auch nur hoffen, dass der Sozialist Bernie Sanders, der ausgerechnet den US-Milliardärsstaat Vermont „repräsentiert“, die „demokratische“ Opposition noch mehr an die Wand fährt, als das der korrupte finanzkapitalistische Clinton-Clan vermochte!
    Trump zumal ist allerdings, anders als Merz, eben echter „Kapitalist“ und „Unternehmer“, und kein „Manager“.
    Das ist ein gravierender Unterschied.]

    Der ehemalige US-Trotzkist James Burnham, der liberalkonservative Politiker in den USA und Großbritannien bis zu seinem Tod, 1987, beeinflusste, entwickelte während des Zweiten Weltkriegs eine Manager-Theorie (beeinflusst von Trotzkis „Bürokratie-Theorie“), der zufolge auch, oder besser: gerade die totalitären und kollektivistischen Kriegsmächte Sowjetunion und Hitler-Deutschland sehr wohl „Manager“ hervorbrachten (ein typisches Beispiel war Albert Speer), die als privilegierte Angestellte auch staatskapitalistischen („sozialistischen“) Systemen „dienen“ konnten – und können.

    „Stellung, Aufgabe und Funktion der Manager sind in keiner Weise davon abhängig, daß die kapitalistischen Eigentums- und Wirtschaftsverhältnisse erhalten bleiben (obwohl sogar viele Manager das meinen); sie beruhen auf der technischen Natur des modernen Produktionsvorganges. Also ist die Erhaltung kapitalistischer Verhältnisse für die Manager nicht unbedingt entscheidend.“ (1941) James Burnham, DAS REGIME DER MANAGER, Stuttgart 1948

    Von daher kann man von einem „Manager“ wie Merz mit dessen finanzkapitalistischen connections nicht allzu viel erwarten, jedenfalls nicht als selbständiger Mittelständler oder als Beschäftigte/r in Wirtschaft und öffentlichem Sektor!
    Eine weitere EU(dSSR)-„Integration“ mit ruinöser Nullzins“politik“, um europaweit extensive „Sozialstaatlichkeit“ zu finanzieren, eine linksgrüne, kulturrevolutionär und ideologisch determinierte Massenverelendung der Erwerbsbevölkerung, und letztlich auch die weitere multikulturelle Umvolkung werden natürlich auch mit Merz weitergehen!

    Vor den letzten Bundestagswahlen hatten auch Christian Lindner (FDP) und Seehofer-Drehhofer und Söder-Dödel, beide CSU, die sogenannte „Flüchtlingspolitik“ Mehrkills noch mit scharfen Worten kritisiert, um nun vollumfänglich im Blockparteiensystem angekommen zu sein.
    Seehofer-Drehhofer organisiert inzwischen einen komfortablen Shuttel-Verkehr im Mittelmeer und nimmt mal dort, mal da hundert oder tausend „Flüchtlinge“ auf, die im politische-korrekten Neusprech unverhohlen zu „Migranten“ mutiert sind.

    Die erklärte Absicht von Merz ist es ja, der AfD „Wähler abzujagen“, wofür er sogar Bepöbelungen der linksgrünen Kulturrevolutionäre aus „Politik“ und „Qualitätsmedien“ in Kauf nimmt, wenn er, wie gestern sagt, dass es zwischen orientalischer Clankriminalität sowie „offenen Grenzen“ und einer Zunahme des sogenannten Rechtspopulismus „Zusammenhänge“ gibt, nachdem die treu-doofen ÖR-Konsumenten vor ihren Volksempfängern mittlerweile zu „glauben“ haben, dass die AfD die Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs revidieren will …

    Indes, Merz ist ein „Mann“ des Finanzkapitals, das mit verschiedenen DAX-Konzernen hierzulande das „Irrenhaus“ (Broder) des Mehrkill-Regimes mitträgt.
    Dafür haben schließlich DAX-Konzerne sogar fünfundzwanzig (oder waren es dreißig?) von Mehrkills eingeschleppten „Fachkräften“ („Flüchtlinge“ = Migranten!) als Azubis übernommen!

    Merz könnte vielleicht kurzfristig der AfD schaden, wenn er sich durchsetzen würde – aber das wird er nicht, weil ihn, wie ausgeführt, der linksgrüne Mainstream aus „Qualitätsmedien“ und ein von der Empörungsindustrie unausgesetzt produzierter Straßenmob zielstrebig demontieren wird, was schon angelaufen ist …
    Übrigens wird er auch in der CDU, die zu einer Art linksgrünem Frankensteinmonster kernsaniert wurde, keine Mehrheiten finden.

    Somit mache ich mir um die AfD weniger Sorgen, als um Deutschland.
    Denn selbst, wenn die AfD zwanzig oder fünfzig Prozent erhalten würde, wird sie die avisierten Destruktionsprojekte nicht verhindern können.
    Dazu bräuchte sie Bündnispartner, die in der gesamten Banden-Breite der Blockparteien gegenwärtig nirgendwo zu sehen sind, was unser Land von anderen europäischen Ländern unterscheidet!

    Der linksgrüne McCarthyismus – Motto: AfD-Mann Schulze war in seiner Jugend in der Schlesierjugend und hat einen Schwager, dessen bester Freund mal NPD gewählt hat, oder AfD-Mann Maier hat dreimal „Autobahn gesagt usw. usf. -, unterlegt mit beruflicher und sozialer Ächtung und Vernichtung, wird ungezügelt weitergehen.

  32. Ogottogottogott,

    ich sehe und höre gerade Habeck auf „phoenix“.

    Welch ein Saftheini!
    Er führt sich auf wie ein Bananenverkäufer vom Hamburger Fischmarkt!

    Der soll Kanzler werden?

    *kranklach*

  33. Etrusker
    26. Februar 2020 at 13:35
    Cohn- Bendorf ist Freund von Lasch(et)?
    Wundert mich nicht. Für mich stellt Laschet, den Prototyp des“ lieben Onkels mit der Tafel Schokolade“ dar. Schleimig Dauer grinsend, schwammig,falsch. Also der Traumgegner für die AfD.
    ++++

    Du meinst, Laschet ist ein weiterer Edathy?

  34. Zauderer Merz hätte die 180 Grad-Wende schon 2x haben können die letzten paar Monate. Mindestens. Jedesmal ist er in sich zusammengefallen. Er wird das wieder tun. Jede Wette.
    Wenn nicht – auch gut: Dann wird die CDU zerfallen, die „Neuen“ sind dann die in Wartestellung befindlichen Werteunionisten. Man muß siuch aber bei alledem im Klaren sein, daß das Ganze ejn rein westdeutsches Konzert (mit Berlin) ist.
    Im Osten ist der Würfel längst gefallen. Hier fällt keiner auf Merz herein.

  35. Bei der CDU nützt es nichts die Sargträger auszutauschen. Der Weg ins politische Grab ist schon lange vorprogrammiert.
    Ich kann mich darüber nicht freuen, denn die Alternativen ,außer der Alternative, sind schlimmer als wir uns heute vorstellen können.
    Wenn es der Michel aber so will, wird er es auch bekommen.Wohl bekomms!

  36. Nun ja auf die Beklopptheit der CDU ist Verlaß. Die glaube tatsächlich (oder müssen eben so bekloppt sein) man könne der AFD Stimmen wegnehmen, indem man sich verstärkt für die Invasion und die Willkommenskultur einsetzt. Leider versteht nur der AfD-Wähler diesen Widerspruch. So kann die CDU sich diese Beklopptheit zu Gunsten der Grünen leider leisten.

  37. Meine Hoffnung ist das Corona Virus. Während andere Länder Flug- und Zugverbindungen einstellen und Grenzen kontrollieren bzw. schließen haben die Drecks-CDU-Mistkäfer wie Spahn bereits verlautbaren lassen, dass eine Grenzsicherung für Merkelland nicht in Frage kommt.

    Wiso ist Deutschland das einzige Land der Welt, dass seine Grenzen nicht schützen bzw. schließen kann?

    Erst wurden hunderttausende Mörder, Vergwaltiger, Islamisten, Djihadisten, Folterknechte und Kinderschänder über die Grenze gelassen und nun ein lebensbedrohender Todesvirus.

    Vielleicht ist der Virus die erste der 10 biblischen Plagen der Neuzeit, mit denen der Herr uns straft. Ich hoffe darauf! Tausende Tote, abgeriegelte Städte, eine kollabierende Wirtschaft, auf Talfahrt befindliche Börsen und Finanzmärkte würden das Land grundsätzlich verändern. Das Merkel-Regime würde kollabieren.

  38. Zitat: „Armin Laschet wäre Garant für weiteres gutes Abschneiden der AfD“

    Genau so ist es. Denn nicht AKK, sondern vielmehr Armin Laschet ist „Merkel 2.0“. Laschet ist faktisch ein „Angelinus Merkel“.

  39. Der Corona Virus wäre auch eine tödliche Waffe für Rechtsextremisten. Infizierte Rechte könnten durch Migrantenviertel streifen und dort bei Gemüsehändlern, Dönerläden, Spilcasinos und 1 Euro-Läden alles und jeden anhusten und alles wie Türgriffe und so weiter anfassen, so dass sich die wertvollen Merkelgäste infizieren.

    Deshalb verstehe ich nicht, warum das links-grüne Politgeschmeiß nicht gegen den Virus vorgeht, wahrscheinlich ist noch niemand auf die Idee gekommen, dass der Virus nur der AfD nützt!

  40. johann 26. Februar 2020 at 13:43

    Bärbock bejubelt in ihrer Aschermittwochsrede die Verschandelung der Landschaft mit Windkraftanlagen (…)

    Wie unschlau und risikoreich dieses energetische Nullkonzept nicht nur zu Land ist, kann man gerade ebenfalls bei den Windspargeln zur See sehen (haben alle mit Resthirn vorhergesagt): Da hat gestern ein Frachter vor Helgoland sein Ruder verloren. Und trieb manövrierunfähig Richtung Windmühlenplantage (= Seefahrtshindernis). Da wurde gerade noch durch den in der Deutschen Bucht stationierten Notfallschlepper Nordic die Bremse reingehauen.

    Durch das professionelle Handeln aller Beteiligten konnte verhindert werden, dass die
    SANTORINI in das Offshore-Windpark-Cluster 8 mit den Windparks Global Tech I, Albatros
    und Hohe See trieb. Die dort vorsorglich vorbereiteten Evakuierungen
    waren nicht notwendig.

    https://www.havariekommando.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/20200226_SANTORINI_3.pdf?__blob=publicationFile&v=1

  41. Deutschland hat Tolle Aussichten, wir werden Weltweit beneidet.
    Laschet als Bundeskanzler mit einem Freund der es Liebt mit % Jährigen Mädchen ins Bett zu Gehen, (Cohn Bendit)
    Spahn als Vize, Super ein Popof—— als Vize.
    Die ganze Welt ist Neidisch auf unsere Führung, Ich weiß nicht war es vor dem Krieg schlimmer oder jetzt.
    Ich glaube Heute.

  42. Wir sollten uns nicht weiter mit dem CDU-FDP-Linksruck beschäftigen. Das sozialschwache Milieu inkl. Nichtwähler-Potential, muss von der AFD abgegriffen werden. Zu hoffen, dass man von der CDU/FDP Stimmen abfischen kann ist Blödsinn. Die sogenannten bürgerliche Mitte ist nichts weiter als ein Spielball, die sich früher oder später sowieso freiwillig (ohne pol. Verrenkung) in die Arme der AFD begeben wird. In den Westverbänden macht man immer den gleichen Fehler, man versucht sich als neue FDP/CDU zu präsentieren. Der Erfolg = NULL!
    https://sezession.de/62218/notizen-zur-wahl-in-hamburg-wohin-afd?fbclid=IwAR0SC9PRqch8n_RRu4-VxaokfGLqUjsNPA1gMJzT2aUwK8TUBMLe6vijqU0

  43. @ pakeha 26. Februar 2020 at 14:35

    Wiso ist Laschet dafür bekannt, sich an minderjährigen Mädchen zu vergreifen? Bitte Belege, das wäre eine hervorragende Wahlkampfwaffe.

  44. Da kommt ja was auf uns zu…….

    Mittwoch, 26. Februar

    14.33 Uhr: Landrat Stephan Pusch aus dem Kreis Heinsberg sagt in Pressekonferenz: „Wir sind kein Land wie China“. In Deutschland könnten nicht ganze Städte abgeriegelt werden.

    14.28 Uhr: Das Paar hat zwei leibliche Kinder. Beide zeigen bislang keine Symptome. Die Kinder sind aber schulpflichtig, weshalb die Schulen auch geschlossen wurden.

    Die beiden Erkrankten haben an einer Karnevalssitzung in Langbroich, einem zu Gangelt gehörenden Dorf, teilgenommen.

    14.02 Uhr: Die infizierte Ehefrau aus dem Kreis Heinsberg ist Kindergärtnerin und hat in den vergangenen Tagen auch im Kindergarten gearbeitet. Auch deshalb wurde entschieden das die Kinder zu Hause bleiben. Das teilte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann auf einer Pressekonferenz am Mittag mit.

    Etliche Menschen sind seit der Feststellung des Virus in Quarantäne: Das Paar hatte Arztpraxen nach den ersten Symptomen aufgesucht. Alle Beschäftigten sind in häuslicher Quarantäne. Die Kinder und Eltern des Kindergarten der Infizierten bleiben ebenfalls zu Hause.

    Auch die Patienten und Beschäftigten der Kölner Uniklinik, mit denen der 47-Jährige bei seinem Aufenthalt Kontakt hatte, wurden noch in der Nacht zum Mittwoch kontaktiert. Sie blieben ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

    https://www.derwesten.de/region/coronavirus-corona-deutschland-was-ist-das-nrw-heinsberg-duesseldorf-symptome-schulfrei-koeln-id228548417.html

  45. Kreuzritter HH 26. Februar 2020 at 14:31
    „Der Corona Virus wäre auch eine tödliche Waffe für Rechtsextremisten. Infizierte Rechte könnten durch Migrantenviertel streifen und dort bei Gemüsehändlern, Dönerläden, Spilcasinos und 1 Euro-Läden alles und jeden anhusten und alles wie Türgriffe und so weiter anfassen, so dass sich die wertvollen Merkelgäste infizieren.“

    sie sind ja ein Schlingel.

  46. pakeha 26. Februar 2020 at 12:55

    Laschet ein Duzfreund von Cohn Bendit, wisst ihr Überhaupt was für ein Schwein dieser Cohn Bendit ist. Sein Spruch, Mein schönstes Erlebniss war mit einem 5 Jährigen Mädchen im Bett. Dass spricht viel für Las…..

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    GENAU

    ein Volk dass solche Drecksäue füttert und anbetet – dem geschieht es Recht was bald passiert

    Deutschland ist total verkommen – in jeder Ecke lobbyismus = Korruption in höchster Potenz

  47. Wie ich gestern schrieb, die Globalistenmafia, die ein entscheidendes Wort mitzureden hat, wird sich für Luschet entscheiden bzw. hat sich schon entschieden. Wem gehört die FAZ? Die linken Schmierfinken, die dort schreiben, haben sich hiermit festgelegt. Was ist mit Springer/Bild und Welt? Haben bei Röttgen kurz geblinkt und auch bei Luschet eingeschlagen. Ein Kanzler, der kölscht und Türken die Füße küßt? Eklige Vorstellung, es wird aber noch ekliger, denn die CDU hat nur noch eine Machtoption, da sie selbst die SPD und FDP vernichtet hat: Die Grünen! Und die Bestie Habeck ist nicht angetreten, um die Nr. 2 zu spielen. Die Aachener Printe, der Karnevalsclown Luschet wird überhaupt nicht gefragt werden. Er wird darum winseln, unter Habeck Minister werden zu dürfen. Entweder in seiner Paraderolle Intrigations- und Überfremdungsminister wie im Rüttgers Club oder Minister für Geschlechtervielfalt und Familienzusammenführung.

    Der Spahn hat schon das Handtuch geworfen und sowohl Röttgen als auch Merz sind immer die gewesen, die als erste laufen gegangen sind. Also entweder Luschet tritt als Kanzlerkandidat an oder das Grauen: Merkel läßt sich nochmal bitten. Egal in welcher Konstellation würde Habeck Kanzler und Diktator werden, Bärbock Ministerix für Energie und Kobolde und Türkenarmin (oder Merkel) Überfremdungs- und Umvolkungsminister.

    ——————————
    Kreuzritter HH 26. Februar 2020 at 14:26
    ——————————
    Die tausende (hunderttausende) Tote aber bitte bei den Merkel- und Laschet- und Grünenwählern!

  48. Corona Virus bitte komm,

    mach Deutschland platt. Strafe das Tätervolk und eliminiere die verhasste Merkel-Diktatur!

  49. Kreuzritter HH 26. Februar 2020 at 14:31

    Der Corona Virus wäre auch eine tödliche Waffe für Rechtsextremisten. Infizierte Rechte könnten durch Migrantenviertel streifen und dort bei Gemüsehändlern, Dönerläden, Spilcasinos und 1 Euro-Läden alles und jeden anhusten und alles wie Türgriffe und so weiter anfassen, so dass sich die wertvollen Merkelgäste infizieren.
    —————————————–
    Sie sind mir ja ein Schelm. Endlich mal jemand mit einem konstruktiven Vorschlag.
    Wir faffen daff

  50. Giftzwerg 26. Februar 2020 at 14:03

    Mir ist da gerade eine fabelhafte Idee gekommen bei den oben gezeigten Bild. So wäre es doch erfolgreich diese beiden einzeld als Zielschebe an Schützenvereine zu verschicken.

    Wäre das nicht toll.
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    sehr witzig …. 🙁
    keine Ahnung von Schützenvereinen ? glaubst Du Patrioten sind alles Rechtsradikale Dumpfbacken ?

  51. Kreuzritter HH 26. Februar 2020 at 14:38

    @ pakeha 26. Februar 2020 at 14:35

    Wiso ist Laschet dafür bekannt, sich an minderjährigen Mädchen zu vergreifen? Bitte Belege, das wäre eine hervorragende Wahlkampfwaffe.
    ————————
    So wie ich das verstanden habe bezieht sich das auf Cohn-Bandit und dessen abartige Veranlagung ist ja schon lange bekannt und im Wahlkampf 2013 auch durch die Medien gegangen zusammen mit seinem Parteigenossen Volker Bück. Also leider keine Munition gegen Luschet.

  52. Oh je! Da traten / treten an: Eine Schwuchtel, ein Faschingsclown, ein millionschwerer Selbstdarsteller und ein farbloser Möchtegern … gut für die AfD.

  53. Werden Moslems sich in Krankenhäusern prügelnd eine Sonderbehandlung erstreiten, wenn die ersten ihrer Sippen und Clans dahingerafft werden?

    Werden Migrantenviertel, die ja besonders durch mangelnde Hygiene gekennzeichnet sind, abgeriegelt?

    Wird es Krieg zwischen Nazis und Antifa geben, indem man versucht, die Gegenseite zu infizieren?

    Wie werden sich die Politikerkasten vom Volk abschotten?

    Was passiert, wenn Lebensmitteldiscounter, die Lieferengpässe befürchten, bald tausendfach geplündert werden?

    To be continued…

  54. @ Linkophob 26. Februar 2020 at 14:46

    Eines können Sie mir glauben, wenn ich infiziert werden sollte, dann werde ich in den verbleibenden 14 Tagen nur noch bei türkischen Gemüsehändlern einkaufen, mich jeden Mittag im Dönerimbiss vollfressen und fleißig die Moschee besuchen.

  55. Der zwölfte Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus/Sars-Cov-2 ist ein 69-jähriger Mann aus Lodi mit vorherigen Atemwegserkrankungen. Er starb in der Emilia Romagna, der Leiter des Katastrophenschutzes, Angelo Borrelli Daher ist die Zahl der Covid-19-Fälle, die im Vergleich zu gestern einen Anstieg von 52 Infizierten verzeichnete, auf 374 gestiegen. „In der Lombardei sind 261 Fälle verzeichnet, Venetien 71, Emilia Romagna 30, Piemont 3, Latium 3, Ligurien 6 , Toskana 2, Sizilien 3, Marken 1 und Südtirol 1 „.
    https://www.repubblica.it/cronaca/2020/02/26/news/coronavirus_contagi_in_nove_regioni_ricciardi_il_95_per_cento_dei_malati_guarisce_-249601102/?ref=RHPPTP-BH-I249591240-C12-P1-S1.8-F8
    Die Geschehnisse in China und Italien legen den Schluss nahe dass nach den ersten Corona-Ansteckungen zu lange abgewartet wurde und sich deshalb schnell ein selbst erhaltender Ansteckungprozeß etablieren konnte. Jetzt wo die Staatsanwaltschaft in Italien wegen der raschen Ausbreitung ermittelt, dürfte es dafür handfeste Anhaltspunkte geben. Ob Merkeldeutschland die richtigen Lehren aus der Vorgeschichte gezogen hat wird sich noch herausstellen aber diesbezüglich gibt es – wie 2015 – begründete Zweifel.

  56. Mit der Bevorzugung des Cohn-Bendit-Duzfreundes Laschet setzt also das Zentralorgan des politisch-medialen Machtkomplexes auf die Fortsetzung des Merkel-Kurses mit allen verhängnisvollen Folgen.

    Frankfurts OB Feldmann hat enge Kontakt zu und ist Duzfreund des Pädophilen Cohn-Bendit:

    *https://www.bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1085

    OB Feldmann heißt Cohn-Bendit mit den Worten willkommen: „Es ist schön, Dany, dass Du da bist.“

    Der für den 3. Oktober 2016 geplante Redeauftritt des Grünen-Politikers Daniel Cohn-Bendit am Tag der Deutschen Einheit in der Paulskirche ist zum Anlass eines Streits geworden. Denn es ist offensichtlich, dass die vom SPD- Oberbürgermeister Peter Feldmann erfolgte Benennung des ehemaligen Aktivisten der außerparlamentarischen 68er-Bewegung als Redner nicht nur eine gezielte Provokation darstellt, sondern auch als ein spätes Dankeschön von Cohn-Bendits Unterstützung für Feldmanns erfolgreiche Kandidatur im Jahr 2012 gewertet werden kann.

    *https://www.bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1085

    Am Ende seiner Rede deutet Daniel Cohn-Bendit lächelnd eine Verbeugung an, die fast 1000 Menschen in der Frankfurter Paulskirche springen auf zu minutenlangem Beifall, es setzt „Bravo“-Rufe, und OB Peter Feldmann eilt zur Umarmung auf das Podium.
    OB Feldmann heißt Cohn-Bendit mit den Worten willkommen: „Es ist schön, Dany, dass Du da bist.“
    Einmal bricht Cohn-Bendit in Tränen aus: Als er den verheerenden Terroranschlag von Nizza erwähnt, kann er kurz mal nicht mehr weitersprechen. OB Feldmann eilt mit einem Taschentuch auf die Bühne, der Grüne fängt sich wieder.

    *https://www.fr.de/frankfurt/fdp-org26312/minutenlanger-beifall-daniel-cohn-bendit-11075090.html

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ Video vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    https://www.lexpress.fr/actualite/politique/daniel-cohn-bendit-le-hasch-et-les-enfants_766524.html

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  57. „Aber: „Immer gilt das Verhältnismäßigkeitsprinzip“, betont Rixen. „Die Maßnahmen dürfen nicht ins Blaue hinein getroffen werden, sie müssen personell, räumlich und zeitlich bestimmt und begrenzt sein.“ Die Maßnahmen gelten aber sofort – sie seien also in aller Regel zunächst einmal nicht gerichtlich aufzuhalten. „Der effektive Schutz der Gesundheit hat Vorrang vor effektivem Rechtsschutz“, so der Fachmann.“

    https://www.welt.de/gesundheit/article206144235/Coronavirus-in-Deutschland-Abriegelung-Blutentnahme-Isolation-Was-darf-der-Staat.html

  58. Linkophob 26. Februar 2020 at 14:46
    Kreuzritter HH 26. Februar 2020 at 14:31

    Der Corona Virus wäre auch eine tödliche Waffe für Rechtsextremisten. Infizierte Rechte könnten durch Migrantenviertel streifen und dort bei Gemüsehändlern, Dönerläden, Spilcasinos und 1 Euro-Läden alles und jeden anhusten und alles wie Türgriffe und so weiter anfassen, so dass sich die wertvollen Merkelgäste infizieren.
    —————————————–
    Sie sind mir ja ein Schelm. Endlich mal jemand mit einem konstruktiven Vorschlag.
    Wir faffen daff
    ——–
    Wohl wieder ’n Höcke-Coup wie in Erfurt, wa? 🙂

  59. @ Goldfischteich 26. Februar 2020 at 15:03

    Wußten Sie etwa nicht, dass Höcke der Wirt des Corona-Virus ist 🙂

  60. Eigentlich braucht man sich gar keine Gedanken um die künftige C*DU-Führung machen.

    Unsere Kanzlerin wird in ihrer unergründlichen, überirdischen Weisheit schon noch rechtzeitig festlegen, wen die C*DU nicht zum Chef wählen darf, weil diese Wahl dann unverzeihlich wäre und umgehend rückgängig gemacht werden müsste.

    Heil ihr im Siegerkranz…..

  61. Und wenn Höcke der Wirt des Corona-Virus ist, bedeutet das weiter, dass jeder Infizierte direkt oder indirekt Kontakt zu Höcke hatte. Somit ist jeder Infizierte ein Nazi, der sich durch seine Krankheit selbst entlarvt.

    So, nun genug der Blödelei…

  62. Ich hatte ja schon nach Murkel gefragt, weil sie komplett abgetaucht ist. Wohl nicht ganz so komplett: Wenn selbst der knalllinke Spiegel in einen CDU-Kanzler in überschwenglicher (sic!) Agitprop (neudeutsch „framing“) bejubelt, ist etwas faul im Staate Deutschland:

    Beispielhaft war dafür die Reaktion der amtierenden Kanzlerin Angela Merkel auf den rassistischen Anschlag in Hanau. Merkels Botschaft war klar und eindeutig. … Viele AfD-Politiker haben den Anschlag als Werk eines Geisteskranken abgetan, um von der rechtsextremen Gesinnung des Täters abzulenken oder diese zum psychischen Problem kleinzureden. Diese Ausrede war der Kanzlerin kein Wort wert. Sie ordnete die Tat in ihren gesellschaftlichen Kontext ein und benannte ihre Ursache mit klaren Worten: „Rassismus ist Gift, der Hass ist ein Gift.“

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hanau-und-die-cdu-angela-merkel-hat-einen-klaren-kompass-a-0e20e643-e4fa-4c11-bdfa-d0b124f90c65

    Was beim Breitscheidtplatz erst ein Jahr später – man mußte unser Politmyzel (Merkel, Steinmeier, Schäuble) dazu tragen und nötigen – stattfand, geht bei Hanau zackig: Eine Staatstrauerfeier nur drei Wochen später:

    Zentrale Trauerfeier am Mittwoch, 04.03.2020 – Bundeskanzlerin Merkel erwartet

    https://www.op-online.de/region/hanau/anschlag-hanau-terror-opfer-rosenmontag-opfer-schuesse-karnevalsumzug-zr-13553420.html

  63. Nachdem ich mir eben die larmoyant-aufwieglerische Rede von Habeck angehört hatte, der sicherlich weinen wird, wenn er seine drittweltoffene Vielfalt „der Traditionen“ nicht behalten darf (die in Deutschland von jeher vorhandenen reichen dem Bub ja nicht), hatte ich richtig schlechte Laune. Die Baerbock davor war zwar leichtere Kost, lag mir aber auch unangenehm im Magen.
    Eure Kommentare hier bei pi haben mich wieder zum Lachen gebracht und ich danke euch dafür. Es ist gerade umgekehrt wie in den MSM behauptet: Pi und AFD erzeugen nicht den Ärger, sie mildern ihn ab.

  64. Babieca 26. Februar 2020 at 15:10

    -framing-

    Das ist auch framing, man könnte auch sagen schleichendes „Gift“:

    „Trumps ehemaliger Arzt mischte ihm Blumenkohl in den Kartoffelbrei

    Dass US-Präsident Donald Trump lieber Fast-Food als Gemüse auf dem Teller hat, ist bekannt. Sein ehemaliger Arzt versuchte deshalb, den Präsidenten auf Diät zu setzen – mit Mitteln, die sonst bei Kleinkindern angewandt werden. …“

    https://www.welt.de/vermischtes/article206137017/Donald-Trump-Ehemaliger-Arzt-mischte-ihm-Blumenkohl-in-den-Kartoffelbrei.html

    Kommentarbereich ist gesperrt. Wie wäre es denn mit einem Artikel über die Diät und den Gesundheitszustand der Mastgans? Das wäre wahrscheinlich Hochverrat.

  65. einerderschwaben 26. Februar 2020 at 14:48
    ++++++++++++
    Habe abgelacht bei diesen Komentar
    Hi Hi Hi

  66. Was für ein selten dämliches Schauspiel. Die gesamte Partei CDU merkelt sich seit einer Dekade mit einer „alternativlosen“ 180° Wende nach der anderen durch die politische Landschaft. Nun glaubt man tatsächlich Merz würde in diesem Verein eine konservative Wende hinlegen können ?

    Die CDU hat in den letzten 10 Jahren nahezu alles verraten für was sie einmal stand. Jeder der heute noch in dieser Partei ist und heimlich meckert, ist einfach nur unglaubwürdig.

    Es gab mehr als genug Anlässe die als einzige glasklare Konsequenz einen zwingenden Parteiaustritt notwendig machten.

    Jeder Anlass allein hätte schon gereicht um dieses Parteibuch zu verbrennen. Wer die Entwicklungen der letzten Dekade jedoch sogar in Summe mitgetragen hat, der muss sich nicht wundern, dass er nun in der Wahlurne die logische Konseuenz einfährt.
    Unglaubwürdiger, rückgratloser Haufen von machtgeilen Amöben. Nie mehr CDU.

  67. Hallo Kreuzritter HH,
    Ich habe nicht Geschrieben das Laschet ein Kinderschänder ist, auf keinem Fall.
    Ich habe Geschrieben das Laschet ein Duzfreund von Cohn Bendit ist der ist derjenige der Gesagt hat!
    Mein schönstes Erlebniss war mit einem 5 Jähriges im Bett. Und dass ist der Freund von Laschet.
    Es gibt ein Spruch. Sag mir wer deine Freunde sind, und ich Sage dir wer du bist.
    So was soll ich jetzt von Laschet Halten der so ein Freund hat??
    Für mich sieht der Kerl aus, wie ein kleiner schmieriger Onkel mit einer Tafel Schokolade.

  68. Finanzoligarch Merz gegen Laschet/Spahn?

    Ach… auch Merz wird schön auf der „weiter so!“-Welle reiten, Bücklinge machen beim Europa-Urselchen und Putin weiterhin verteufeln.

    Maassen wäre eine Alternative zur AfD gewesen.

  69. Der lasche Armin ist bekannt für seine Treue und Verehrung für seine Kanzlerin. Er sagte, dass er, wenn er Kanzler wird, ihre Politik fortsetzen wolle. Ob er schon mal gehört hat, dass ein großer Teil der Deutschen froh ist, wenn Frau Merkel endlich geht? Das müsste sich eigentlich bis zu ihm herumgesprochen haben. Warum sollte man ihn dann wählen, wenn er das Werk von Merkel fortführen will? Wenn man Gerüchten glauben will, steht schon fest, dass er CDU-Chef wird. Merz würde sicher mehr Stimmen bekommen, denn er suggeriert in seinen Reden, dass er Änderungen will. Aber ob der Wähler den Absichtserklärungen Glauben schenkt?

  70. Friedolin 26. Februar 2020 at 15:41

    – Blumenkohl im Kartoffelbrei –

    Ha! Über das bösartige „Trump gefüttert wie ein bockiger Zweijähriger“ habe ich mich heute morgen auch geärgert. Also kurz mal das Netz bemüht, wo und von wem denn diese kolportierte = abgekupferte Meldung stammt. Der Ex-Arzt von Trump ist Ronny Jackson (genau der, der einst trötete „Trump hat unglaublich gute Gene, der wird 200 Jahre alt, wenn er weniger Fast Food ißt“), und ist schwer beleidigt, weil er nicht das von Trump erhoffte Politicket direkt in den Senat bekam.

    https://www.nytimes.com/2020/02/24/us/politics/ronny-jackson-congress-texas.html

    Der Fast-Food-Schmäh über Trump als Kleinkind ist seit Jahren Standard-Keule der Democrats. Und das Interview, aus dem dpa und Welt abschreiben, erschien gerade in der NYT.

    Hier ist eine Übersicht über den Asbach-Uralt-Kampftops „Trump muß man mit Tricks wie ein Baby gesund ernähren“:

    https://www.esquire.com/uk/latest-news/a31103674/trump-doctor-hid-cauliflower-in-his-food/

  71. .
    Boah,
    der Laschi
    Laschet ist ja
    noch 2 cm kleiner
    als dat Meerkel. Aber
    ebenso machtgeil. Nur
    leider paßt der Name
    Armin so garnicht;
    dieser war von
    eim anderen
    Kaliber, wie
    es Varus
    erfuhr.
    .
    .

  72. Babieca 26. Februar 2020 at 17:01

    Albern… Innerhalb der USA geht das noch, da kann Trump zurückkeilen, tut er ja auch ordentlich. Aber dieses billige, einseitige Abschreiben, wie Du sagst, nervt. Mich würde ein Bericht über Merkels Gesundheit wirklich mehr interessieren. Ich glaube nicht, daß sie noch 7 Tage die Woche zurechnungsfähig ist. Darum hört man auch immer mal wieder tagelang nichts von ihr.

  73. Achtung, Achtung

    Daniel Günther in der pipeline

    hat gestern schon in der Glotze kluggeschi$$en

  74. VivaEspaña 26. Februar 2020 at 17:24
    Achtung, Achtung

    Daniel Günther in der pipeline ….
    _______________________
    Oana geht no, ist ja Fasching!

  75. Klasse Foto von den Zwillingen.
    Zwillinge in Geiste; nicht zweieig, nicht eineiig, sonder komplett eierlos….

  76. Laschet soll´s werden. Über passende Umfragen haben sie uns ja bereits erklärt, dass wir Deutschen den laschen Armin gerne als neuen Kanzler wollen. Dass sie wieder eine brave, charakterlose Merkel-Schranze aufbauen, war eigentlich absehbar. Laschi hat auch grundsätzlich nicht kapiert, was Merkel falsch gemacht hat:

    Laschet verteidigt Merkels Flüchtlingspolitik
    Der für den CDU-Parteivorsitz kandidierende NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verteidigt.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Merkels Umgang mit der Flüchtlingskrise war richtig“, sagte Laschet der „Bild“ (Donnerstagausgabe). Inzwischen fänden auch Markus Söder, Horst Seehofer und die CSU diesen Weg richtig. „Der Schutz der Außengrenzen in Europa muss verbessert werden, das ist die größte Lehre seit 2015“, sagte Laschet weiter.
    Mittlerweile habe man gemerkt, dass Griechenland, Italien oder Spanien alleine überfordert seien. „Wir brauchen einen europäischen Schutz der Außengrenze“, sagte Laschet.

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Vogel, CDU!

  77. Sozialpatriotisch, Nachtigall ick hör dir trapsen….Aber vielleicht haben Deutsche auch nichts besseres verdient oder ein schlechten Geschmack, schließlich haben wir Merkel und Österreich einen Kurz, und die AfD einen Höcke und die FPÖ einen Hofer.

  78. Achtung, Achtung:

    Daniel Günther C*DU ist in der pipeline,
    gestern in der Glotze, heute bei der Schande Südtirols(R)

    Türken-Armin, Blackrock-Merz und Muttis Klügster scheinen nix zu ahnen.
    3-Wetter-Taft UvdLügen stand auch auf keinem Wahlzettel…

    23:20 – 00:35 Uhr VPS 2315
    Markus Lanz UT
    Daniel Günther, Politiker
    Der CDU-Politiker und Ministerpräsident von Schleswig-Holstein äußert sich zum Zustand der Union und zur Suche nach einer neuen Parteispitze.

    (…)

    https://teletext.zdf.de/teletext/zdf/seiten/326.html

  79. Der Hamburger AfD Mann stellt sich mir als völlig pofilloser (Profi loser) Kandidatdar, bei dem man bei Interviews den Eindruck hatte, dass er mit seinem Kleinstparteienstatus völlig zufrieden war. Es fehlt der Biss und der Wille zur Macht, um was zu bewegen. Solche Typen kann die AfD nicht gebrauchen. Es gibt durchaus sehr sehr gute Ansätze bei Brandner und Co, die eine Klasse Sendung auf YouTube machen. Und die Ostleute haben eh schon eher begriffen, mit welchen Bandagen im Ring gekämpft wird. Während die einen genauso wie das öffentlich rechtliche Kartell die Nägel in die Boxhandschuhe gesteckt haben, jammern die andern über ihre blutig gehauene Nase und heulen, dass sie gegen diese mit allen Mitteln kämpfenden Gegner in Zukunft noch mehr auf die Regeln achten wollen. Guten Morgen in der Realität kann man da nur sagen.

  80. DIE SPINNE MERKEL WIRD AUCH FLASCHET
    VERSPEISEN, UM GGF. WIEDER SELBER
    ANZUTRETEN

    FLASCHET KRIECHT VORAUSEILEND:
    Armin Laschet im BILD-Live-Interview
    „Merkels Umgang mit der Flüchtlingskrise war richtig“
    BILD-BEZAHLARTIKEL

    ++++++++++++++++++++++++

    RÖTTGEN ÜBT SCHON MAL DIKTATUR-FORTSETZUNG:
    Röttgen fordert Kabinett gegen Rechtsextremismus

    Der CDU-Politiker Norbert Röttgen hat die Bundesregierung aufgefordert, ein Kabinett für den Kampf gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus zu bilden. „Die Bundesregierung sollte ein Kabinett bilden für den Kampf gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus.“ Darin sollten die zuständigen Minister zusammenkommen, um einen +++systematischen Ansatz zu entwickeln., sagte Röttgen, der für das Amt des CDU-Vorsitzenden kandidiert, den Zeitungen der Funke Mediengruppe
    https://www.welt.de/politik/deutschland/live205615625/CDU-Machtkampf-Merz-will-als-CDU-Chef-nicht-ins-Kabinett-Merkel.html

  81. LASCHET – die Komulierung des Grauens:

    Die AfD konnte wegen Merkel auftrumpfen, diese konzeptionslose UnPartei war das Sammlungsbecken des Widerstandes des Mittelstandes. Dieser Widerstand ist gewachsen auf der Basis einer politisch Irren. Und genau das will dieser verdeckte Kommunist Laschet fortsetzen.

  82. Laschet ist sicher das größte der 4 Übel, aber das graue (Das Grauen?) ist auch nicht ohne:
    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=387285
    „Röttgen: CDU darf nicht männlicher werden“
    Enteierter als Röttgen geht es kaum! Geht der zur Domina? Während Frl. Spahn sich gerade an der Coronaseuche um Kopf und Kragen regiert und sich schon hinter Laschet zurückgezogen hat bettelt dieser Watschen-„Mann“ regelrecht darum, öffentlich verspottet zu werden. Ein Fall für Wiedenroth?

  83. VivaEspaña 26. Februar 2020 at 22:54

    Achtung, Achtung:

    Daniel Günther C*DU ist in der pipeline,
    gestern in der Glotze, heute bei der Schande Südtirols(R)

    Türken-Armin, Blackrock-Merz und Muttis Klügster scheinen nix zu ahnen.
    3-Wetter-Taft UvdLügen stand auch auf keinem Wahlzettel…

    23:20 – 00:35 Uhr VPS 2315
    Markus Lanz UT
    Daniel Günther, Politiker
    Der CDU-Politiker und Ministerpräsident von Schleswig-Holstein äußert sich zum Zustand der Union und zur Suche nach einer neuen Parteispitze.
    (…)
    ————————————
    Wenn Merz und Röttgen, die immer schon von Merkel mit einem Tritt vor’s Schienbein für Jahre in die Wüste geschickt wurden, sich ihren neuen Tritt abgeholt haben und Spahn sich durch sein Corona-Mißmanagement (Miss Management?) selbst zerlegt, ist die Bahn für Luschet frei, der mit den Grünen den Merkelismus verschärft fortsetzt. Für den Fall, daß es nicht reicht, läuft sich der Stalinist in der CDU, Günther, warm, der auch die alte Mauermörder-SED mit ins Boot holt und die CDU dem Rammelbodo unterwerfen wird. Er tritt wahrscheinlich erst mal nicht offen an, damit die diversen (m/w/d) Clowns sich selbst zerlegen und er es nachher nur noch mit einem zu tun hat.

  84. Armin Laschet im BILD-Live-Interview
    „Merkels Umgang mit der Flüchtlingskrise war richtig“

    Alleine dieser eine Satz müsste so ziemlich jeden normal denkenden Menschen sofort zum AfD-Wähler werden lassen.

    Ich war mal wieder öfter in Heidelberg spazieren, und ich zähle mittlerweile, wie oft ich deutsch höre. Was sind wir nur für ein Shithole geworden… es macht überhaupt keinen Spaß mehr, ich fühle mich nicht mehr zuhause hier.

    Ich war immer gerne in der Natur unterwegs oder in der Altstadt zum Bummeln. Alles vorbei. Zuerst gingen die Geschäfte, heute gibt es auf der altehrwürdigen Hauptstraße hauptsächlich Billig-Klamottenläden, Handyshops und Halal-Buden (nein, Autokorrektur, nicht „Halali-Buden“, lern´ mal die neue Realität!). Keine Lebensqualität mehr, das alltägliche Leben ist quasi ausgelöscht, nur fremde Sprachen und unfreundliche Behandlung. Arabische Gruppen (m/w) rennen mich um, drängen mich beiseite, in Geschäften schreien arabische Menschen die Verkäuferinnen herrisch an, während die Kinder den Laden zerlegen – selbst erlebt.

    Dann kamen die Osteuropäer, die Araber und neuerdings die Schwarzafrikaner… Heidelberg ist bunt.

    Wir haben übrigens so ein riesiges Lebensmittelgeschäft, war auch schon Supermarkt des Jahres, da gibt es immer öfter Lücken in den Regalen, das gab es früher nicht… muß unwillkürlich denken: „Niemandem wird etwas weggenommen“… die Neubürger essen wohl alles weg, hehe. Oder schon Lieferengpässe aus China??

  85. Heidelbergerin 27. Februar 2020 at 09:19

    Armin Laschet im BILD-Live-Interview
    „Merkels Umgang mit der Flüchtlingskrise war richtig“
    Alleine dieser eine Satz müsste so ziemlich jeden normal denkenden Menschen sofort zum AfD-Wähler werden lassen. “

    So ist es! WELT schreibt heute, dass Friedrich Merz folgen Satz gesagt hat: Wir haben auch Platz für bürgerliche konservative AfD-Wähler. Na, da dürfen wir doch alle froh sein, wenn wir die CDU überhaupt wählen dürfen. Noch vor wenigen Tagen wollte er mit diesem Gesindel nichts zu tun haben.

Comments are closed.