„Heute Nacht verlassen wir die Europäische Union. Für viele Menschen ist dies ein erstaunlicher Moment der Hoffnung, ein Moment, von dem sie dachten, er würde niemals kommen.

Und es gibt natürlich viele, die ein Gefühl von Angst und Verlust verspüren.

Und dann gibt es natürlich noch eine dritte Gruppe – vielleicht die größte -, die sich Sorgen gemacht hatte, daß der ganze politische Streit niemals ein Ende haben würde.

Ich verstehe all diese Gefühle, und unsere Aufgabe als Regierung – meine Aufgabe – ist es, dieses Land jetzt zusammenzubringen und uns voranzubringen.

Und das Wichtigste heute Abend ist, daß dies kein Ende, sondern ein Anfang ist.

Dies ist der Moment, in dem die Morgendämmerung hereinbricht und der Vorhang für einen neuen Akt in unserem großen nationalen Drama aufgeht.

Und ja, es geht zum Teil darum, diese neuen Mächte – diese zurückeroberte Souveränität – einzusetzen, um die Veränderungen herbeizuführen, für die die Menschen gestimmt haben.

Sei es durch die Kontrolle der Einwanderung oder die Schaffung von Freihäfen oder die Befreiung unserer Fischereiindustrie oder durch Freihandelsabkommen.

Oder machen Sie einfach unsere Gesetze und Regeln zum Wohle der Menschen in diesem Land.

Und natürlich denke ich, daß dies die richtige, gesunde und demokratische Vorgehensweise ist.

Denn trotz all ihrer Stärken und ihrer bewundernswerten Eigenschaften hat sich die EU über 50 Jahre in eine Richtung entwickelt, die diesem Land nicht mehr entspricht.

Und das ist ein Urteil, das Sie, das Volk, jetzt bei den Wahlen bestätigt haben.

Nicht einmal, sondern zweimal.

Und doch ist dieser Moment weitaus größer.

Es geht nicht nur um den legalen Austritt.

Es ist möglicherweise ein Moment der wirklichen nationalen Erneuerung und Veränderung.

Dies ist der Beginn einer neuen Ära, in der wir nicht länger akzeptieren, daß Ihre Lebenschancen – die Lebenschancen Ihrer Familie – davon abhängen sollten, in welchem ??Teil des Landes Sie aufwachsen.

Dies ist der Moment, in dem wir wirklich anfangen, uns zu vereinen und uns zu verbessern.

Kriminalität bekämpfen, unsere Gesundheitssystem verändern und bessere Bildung und hervorragende Technologie.

Und mit der größten Wiederbelebung unserer Infrastruktur seit den Viktorianern.

Wir werden Hoffnung in ganz Großbritannien verbreiten.

Und wenn wir das richtig machen können, werden wir mit jedem Monat im Vertrauen wachsen, nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland.

Und in unserer Diplomatie, in unserem Kampf gegen den Klimawandel, in unseren Kampagnen für Menschenrechte, Frauenbildung oder Freihandel werden wir Muskeln wiederentdecken, die wir seit Jahrzehnten nicht mehr benutzt haben.

Die Kraft des unabhängigen Denkens und Handelns.

Nicht, weil wir uns von unseren EU-Freunden abwenden wollen – natürlich nicht.

Wir wollen, dass dies der Beginn einer neuen Ära freundschaftlicher Zusammenarbeit ist zwischen der EU und einem energiegeladenen Großbritannien, einem Großbritannien, das gleichzeitig eine große europäische Macht ist und wirklich global in unseren Ambitionen.

Und wenn ich mir die unglaublichen Vorzüge dieses Landes anschaue, unsere Wissenschaftler, unsere Ingenieure, unsere weltweit führenden Universitäten, unsere Streitkräfte, wenn ich mir das Potenzial dieses Landes anschaue, das darauf wartet, freigesetzt zu werden.

Ich weiß, dass wir diese Gelegenheit in einen erstaunlichen Erfolg verwandeln können.

Und was auch immer die Unebenheiten auf der Straße sind, ich weiß, daß wir Erfolg haben werden.

Wir haben den Leuten gehorcht, wir haben die Werkzeuge der Selbstverwaltung zurückgeholt.

Jetzt ist es an der Zeit, diese Tools zu nutzen, um das Potenzial dieses brillanten Landes voll auszuschöpfen und das Leben aller in jedem Winkel unseres Vereinigten Königreichs zu verbessern. “


(Gefunden auf Prabels Blog)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

110 KOMMENTARE

  1. Dazu bei Tichy:

    „DIE BOTSCHAFT ZUM BREXIT DAY
    Boris Johnson: Das ist kein Ende, sondern ein Anfang

    VON DOKUMENTATION
    Sa, 1. Februar 2020

    Dies ist der Moment, in dem die Sonne aufgeht, der Moment, der uns zusammen und voran bringt. So lässt sich die abgewogene Botschaft von Premier Boris Johnson zusammenfassen.

    Dies ist der Moment, in dem die Sonne aufgeht, der Moment, der uns zusammen und voran bringt. So lässt sich die abgewogene Botschaft von Premier Boris Johnson zusammenfassen. Vor allem jene Briten, die schon fürchteten, dass der ganze politische Clinch nie mehr zu Ende ginge, dürfte dieser Ton am meisten ansprechen – verbunden mit der Losung, das ist kein Ende, sondern ein Anfang.

    Den nachstehend geschriebenen Text zu lesen, kann das getragene Pathos der Rede natürlich nicht wiedergeben, von dem Johnson-Kenner sagen, es wäre ihm selbst bei aller Professionalität, über die er zweifellos verfügt, recht zu Herzen gegangen.
    Die Themen, die er mit seiner Regierung für das ganze Königreich bis in jeden seiner Winkel (die Botschaft an die Leute außerhalb von Greater London und nach Schottland) anpacken will, lesen sich wie jene, um die sich Frau Merkel in Deutschland nie kümmert: Steuerung der Einwanderung, Lebenschancen der Familien, Gesundheitssystem, Kriminalität, Bildung, Freihandel, Infrastruktur-Erneuerung …
    Vor allem aber ist seine Botschaft eine der Zuversicht und des Setzens auf die Kräfte und des Könnens der Briten – der britische Premier wendet sich an die Bürger als eigenständig handelnde Subjekte und nicht als Objekte wie in Frankreich Macron und Merkel in Deutschland. Boris Johnson wendet sich an den Souverän.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/boris-johnson-das-ist-kein-ende-sondern-ein-anfang/

  2. Nach Brexit kommt NexiT dann Dexit Unsw. !
    Auflösen dieser Mafiöse Parasitenclan mit ihre
    ehemals aussortierter Möchtegern Politiker !
    Fuck the EU !
    Grenzen zu !

  3. „Jetzt ist es an der Zeit, diese Tools zu nutzen, um das Potenzial dieses brillanten Landes voll auszuschöpfen und das Leben aller in jedem Winkel unseres Vereinigten Königreichs zu verbessern. “

    Man betrachte dazu Frau Dr Merkel, die ihr Kabinett mit ausgesuchten Exoten besiedelt hat.

    Submissiven schwule Ehefrauen mit einem dominanten Ehepartner, kleinwüchsige Minderbemittelte, Männer, deren einzige Qualifikation die Hasenscharte ist oder der nachgewiesene mehrfache Ehebruch. Personen, die nachweislich ihre Diplome erschlichen haben und ihre Promotionen gefälscht.

    Jeder hat etwas am seinem Stecken, über den Frau Dr Merkel gnadenlos diese Person manipuliert.

    oder glauben sie etwa, dass unsere Umweltministeri nur das geringste Ahnung von dem Thema hat? Und der schwule gute Onkel irgendeine Ahnung außer von Wirtschaften hat?

  4. Die Briten haben die Chance auf einen Neuanfang ohne Politverbrecher, Betrug, Ausbeutung und Versklavung.

    Darum beneide ich sie.

  5. Wer mag, hier ein Video mit Simultanübersetzung auf deutsch (Beginn 0:58 Min). Übrigens war ich vor zwei Tagen bei der Party in The Big Schmoke dabei. Auf der Victoria St Ecke Seaforth Pl bei Westminster ging die Post ab. Konnte kurz mit Nigel sprechen. 1999 begann er sein Projekt. Er wurde nicht ernst genommen. Er wurde für verrückt erklärt. Er wurde angefeindet. Er hielt durch. 21 Jahre lang. Eine grandiose Fete. Großartig! Einen Tag zuvor am Donnerstag las ich in einer deutschen Zeitung noch, dass es in London am Freitag viele Tränen geben und keine Feier geben wird…LOL!

    https://www.youtube.com/watch?v=eV-1KuJZhMY

  6. @ ghazawat 2. Februar 2020 at 11:59

    Stasi bei der Arbeit.

    „Merkel-Entdecker“ Lothar de Maizière: Als letzter Ministerpräsident der DDR macht Lothar de Maizière „IM Czerni“ sie zur stellvertretenden Regierungssprecherin, bereitete den Weg für ihren Aufstieg.

    https://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Sie-muss-erkennen-dass-alles-seine-Zeit-hat

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Sie-muss-erkennen-dass-alles-seine-Zeit-hat

    Als ihr letzter Ministerpräsident führte Lothar de Maizière die DDR in die Wiedervereinigung. Kurz darauf wurde er als „IM Czerni“ enttarnt. Ein beklemmendes Stück Einheitsgeschichte.

    https://www.welt.de/geschichte/article147148400/Was-Lothar-de-Maiziere-dazu-trieb-IM-zu-werden.html

  7. In der korrupten Lumpen-EUdSSR will ich kein „nützliches“ ausbeutbares Mitglieder der „Solidargemeinschaft“ sein.

    In einem freien Deutschland würde ich von früh bis spät für das Gemeinwohl arbeiten.

  8. Stasi bei der Arbeit.

    „Merkel-Entdecker“ Lothar de Maizière: Als letzter Ministerpräsident der DDR macht Lothar de Maizière „IM Czerni“ sie zur stellvertretenden Regierungssprecherin, bereitete den Weg für ihren Aufstieg.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Sie-muss-erkennen-dass-alles-seine-Zeit-hat

    Als ihr letzter Ministerpräsident führte Lothar de Maizière die DDR in die Wiedervereinigung. Kurz darauf wurde er als „IM Czerni“ enttarnt. Ein beklemmendes Stück Einheitsgeschichte.

    https://www.welt.de/geschichte/article147148400/Was-Lothar-de-Maiziere-dazu-trieb-IM-zu-werden.html

  9. Kein verschwurbeltes Politikersprech sondern ganz klare Ansagen. Das ist es, was ein Volk hören möchte und auch braucht und es sich verdient hat.
    Ja, ein Volk hat das Recht, dass seine Politiker in einer verständlichen und klaren Sprache sprechen!

    Wenn ich dagegen das Gesülze unserer Presswurst im Hosenanzug nachlese oder an das BlaBla ihres mullahaffinen Präsidenten denke….dann wurde von der Einheitskoalitionspresse mit Mr. Johnson der Falsche als dummer August oder Chaos-Kasper dargestellt.

    Aber das kennt man ja, früher waren es übertrieben gross dargestellte Nasen, heute sind es irre Augen und verzerrte Gesichtszüge.
    Propaganda ist immer gleich.

  10. „Und in unserer Diplomatie, in unserem Kampf gegen den Klimawandel, in unseren Kampagnen für Menschenrechte“..
    +++++++++++++++

    Auf das Geld aus dem CO2 Schwindel wollen sie offensichtlich aber nicht verzichten. Die Briten haben nur ein Joch gegen ein anderes getauscht.

  11. Von der UdSSR zur EU

    Wie sich die Kommunisten von gestern, in die Sozialdemokraten der EU von heute transformierten.
    (Und der NWO von Morgen)

    Als das sogenannte kommunistische System in den osteuropäischen Ländern zusammengebrochen war, übernahmen ihre jeweiligen Gesellschaften Demokratie und Wirtschaft im westlichen Stil, was angesichts der Entwicklungslücke zwischen den beiden Systemen keine Überraschung war. Was jedoch erstaunlich war, war die Tatsache, dass die Kommunisten von gestern zu heutigen Sozialdemokraten wurden. Die Feinde des Westens von gestern, transformierten sich als leidenschaftlichen Freunde des Westens von heute.

    Die antiliberalen Propagandisten von gestern hatten keine Schwierigkeiten, die Seite zu wechseln und zu den liberalen Propagandisten von heute zu werden. Um das Ganze zu toppen, wurden die gestrigen Moskauer Vasallen zu heftigen Kritikern des Kremlin. Es liegt aber nicht auf der Hand, dass sie (i) plötzlich über Nacht Kapitalisten wurden und (ii) scharenweise zu westlichen Werten konvertierten.

    Das waren dieselben Menschen in einer Machtposition, die ihre Landsleute vor 1989 dafür bestraft haben, dass sie nur daran gedacht haben, in den Westen auszuwandern oder politische oder wirtschaftliche Lösungen nach westlichem Vorbild zu kopieren. Die gleichen Leute an der Spitze, die nicht einmal darüber nachdachten, den Warschauer Pakt zu verlassen und der NATO beizutreten, und argumentierten, dass die Geopolitik solche Versuche behindern würde; sind die gleichen Leute, die nach 1989 Gegner der Europäischen Union oder der NATO auslachten.

    Ein typisches Beispiel: Ostdeutschland. Angela Merkel, Tochter eines evangelischen Pfarrers, der sich den Spitznamen der Rote Pfarrer verdient hatte, als er versuchte, das Christentum mit dem Sozialismus zu verbinden (so sehr, dass er die Vereinigung Ostdeutschlands mit dem kapitalistischen Westdeutschland ablehnte). Merkel selbst war ein aktives Mitglied der FDJ (Freie Deutsche Jugend), wo sie eine zeitlang Sekretärin für (sozialistische) Agitation und Propaganda war.

    In der Zwischenzeit hatte sich der westdeutsche Staat nahe genug zum Sozialismus entwickelt, um die Vereinigung der beiden Staaten zu akzeptieren, um sie sie dann wiederum von der Mehrheit der Deutschen als Kanzlerin des Ganzen, mit ihrer sozialistischen Herangehensweise an die Politik zu akzeptieren.

    Ihr Schlagwort „Wir schaffen das“ geht auf ihre politischen Erfahrungen in der DDR zurück; Gregor Gysi, das heutige Mitglied der Linken (Die Linke), das gestrige SED-Mitglied, und letzter kurzfristiger Vorsitzender, machte sich daran, diese eine sozialdemokratische Partei umzuwandeln.

    Die neue Generation ehemaliger Kommunisten sah ihre Chance darin, die Seiten zu wechseln, und so gaben sie ihre Loyalität gegenüber der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken auf und versprachen, der Union der Europäischen Sozialistischen Republiken treu zu bleiben. Der Sozialismus erhielt zuletzt sein menschliches Gesicht in Bezug auf Demokratie und Liberalismus im westlichen Stil.

    Alte Konzepte wurden umbenannt: Sozialistische Demokratien verloren ihren „volks-“ oder „sozialistischen“ Anstrich, Internationalismus wandelte sich in Globalismus, die Rechte der Arbeiterklasse wurden durch die der sexuellen, geschlechtsspezifischen und ethnischen Minderheiten ersetzt, die offene Feindschaft gegenüber Religion, Nationalismus und Tradition entwickelte sich zu Toleranz und Gleichgültigkeit; Zensur wurde in politische Korrektheit metastasiert.

    Die beiden Systeme kamen sich so nahe, dass sogar über die Idee einer Vereinigung der Europäischen Union mit der UdSSR eine Zeit lang nachgedacht wurde…

    http://www.europereloaded.com/from-the-ussr-to-the-eu/

  12. So läuft´s in Deutschland.
    Unbedingt lesen!

    .
    „WIE DAS SPD-GELDWASCHSYSTEM AWO FUNKTIONIERT

    Wie korrupt ist Ihre AWO?

    Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu – das fließt in die Taschen der Top-Manager – und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wie-korrupt-ist-ihre-awo/

    In Trägerschaft der AWO:

    „Der Zustand dieser hannoverschen Krippe „grenzt an Kindeswohlgefährdung“

    An „Kindeswohlgefährdung grenzend“ beschrieb ein Mitarbeiter des Kultusministeriums den Zustand der Krippe Dunantstraße in Vahrenheide. Teilbereiche der Wickel- und Spielräume sind noch aus dem Jahr 1967. Die Stadt kennt die Situation.“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Krippe-in-Hannover-Vahrenheide-Krippe-Dunantstrasse-Zustand-grenzt-an-Kindeswohlgefaehrdung

  13. In Deutschland wäre diese Regierungs-Rede völlig undenkbar; Merkel und co im undemokratischen EU-Superstaat-Taumel und beim größten Freilandesperiment am lebenden Menschen überhaupt, die laufende, faschistoide Islamisierung, um aus Deutschland ein idenditätsloses, geschichtsloses „Gebiet“ zu machen, dass in einem europäischen Monsterstaat der Eliten aufgehhen soll. Das Ganze wird so nie klappen. Am Ende steht mit Sicherhheit aber ein riesiges Neu-islamisches Shithole zumindest in West und Nordeuropa.
    Die Briten machen da nicht mehr mit. Da kann man nur neidisch sein. Bei uns würde eine solche Rede vom Mainstream mit der Nazikeule behandelt werden. Die passt ja heutzutage immer.

  14. Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson. Der Mann geht seinen Weg und hat bisher alles richtig gemacht. Solche Köpfe bräuchten wir, statt Weicheier und Ideologen…!

  15. DFens 2. Februar 2020 at 12:04

    Übrigens war ich vor zwei Tagen bei der Party in The Big Schmoke dabei. Auf der Victoria St Ecke Seaforth Pl bei Westminster ging die Post ab. Konnte kurz mit Nigel sprechen.

    Wunderbar! Mittendrin, statt nur dabei. Ich finde es immer wieder inspirierend, wie du, sozusagen als „PI-Englandkorrespondent“, berichtest. :))

    Was die Rede von Johnson – genau wie die von Trump in Davos – angeht: Inspirierend, Appell an Freiheiten und Dynamik. Bißchen Pathos schade nie. Und was fiel dem stasinistischen (sic) „Deutschen Journalisten Verband“ (DJV), diesem Zentralorgan der knalllinken Staats- und Gewerkschafts-Agitprop, dazu ein? Ein grottendummer Spruch von Wolfgang Grebenhof auf Twitter, stellvertretender Bundesvorsitzender des 33.000 Mitglieder-DJV, der den ganzen Hass der Apparatschiks, der Parteisoldaten ausdrückt. Des DJV, der sich wieder als zentralistisches Organ von Kommunisten gegen den „Erzfeind“ Amerika und GB, diesen, um es, in marxismuslLeninistischer Terminologie zu sagen, „kapitalistischen Imperialisten“ versteht:

    „Engländer folgen einem blonden, verlogenen Vollidioten. Amerikaner folgen einem blonden, verlogenen Vollidioten. Kann es sein, dass die englische Sprache massenhaft einen seltsamen mentalen Defekt auslöst?“

    https://twitter.com/cadmad/status/1205400650596651008

    Grebenhof nannte das einen „politischen Witz“. Und ich nenne Grebenhof eine journalistische Zumutung.

  16. @ francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson. Der Mann geht seinen Weg und hat bisher alles richtig gemacht. Solche Köpfe bräuchten wir, statt Weicheier und Ideologen…!

    ___

    Kanada gehört zum Commonwealth.

  17. Interessant auch, dass Johnson die Streitkräfte erwähnt.

    Er scheint der EUdSSR einiges zuzutrauen, als Premier hat er immerhin tieferreichende Einblicke, wenn er auch nicht befürchten muss, dass AKK von Peenemünde aus die Bekehrungswaffe 1 starten lassen wird.

  18. @aenderung
    Immerhin handelt es sich um deutsche Staatsbürger. Aber grundsätzlich muss man wohl fragen, ob es richtig ist, dass der Staat den Transport zahlt und nicht die betroffenen selber.

  19. Denke das nachdem andere EU-Mitgliedsstaaten erkennen, was sich nun in England geschieht, seit diese nicht mehr von Brüssel bestimmt werden können, was diese zu tun haben, werden wohl weiter sich von ihrer „Knechtschaft“ verabschieden bis sich wohl nur noch Deutschland darin befinden werden und damit nur noch alleine sich selbst „Regiert“ mit Merkel, wenn das Volk endlich erkennt, wohin diese „Figur“ wirklich „hingeschoben“ wird.

  20. Die selbstbewusste Rede von crazy Boris ist verständlich. Britain hat es in der Hand und sie wissen es. Die Befürchtung, die EU könne mit Hilfe der Ökonomie ein Exempel statuieren, ist unbegründet. Die Stellschrauben der Streckbank zum Kontinent hin befinden sich in London. Finanzplatz Nr. 1. Ich sage voraus, sehr kurzfristig wird es ein großartiges Handelsabkommen mit den USA geben. Dadurch ist der Weg zur NAFTA (Nordamerikanisches Freihandelsabkommen USA, Kanada, Mexiko) frei. Weltweit sind darüber hinaus Handelsabkommen möglich, ohne in Brüssel die Erlaubnis einholen und deren bekloppte Regeln einhalten zu müssen. Durch die neuen Verträge mit den USA haben die Briten dann auch in Asien einen Fuß in der Tür. Die USA und Japan haben das vor Kurzem vereinbarte Handelsabkommen offiziell unterzeichnet. Gute Handelsbeziehungen der größten und drittgrößten Volkswirtschaft der Welt seien entscheidend für den Wohlstand beider Nationen, sagte Donald Trump.

    Weiter: Britain kann eine Art New Commonwealth schaffen, eine Freihandelszone, bei der das kontinentale EU Universum abschmackt. Auch interessant: Wenn die EU bei den folgenden Verhandlungen frech wird, können die Briten auf das einzig noch verbliebene industrielle Großprojekt Europas hinweisen. Airbus Industrie wird dumm aus der Wäsche gucken, wenn die Tragflächen aus Broughton Flintshire (Wales) und die Triebwerke der Rolls-Royce Group aus Derby (England) ausbleiben. Ebenso können die Briten daran erinnern, dass die Rolls-Royce Group in Deutschland 10.000 Leute beschäftigt.

    Es wird spannend und Boris ist nicht nur crazy, er ist zu Recht selbstbewusst.

  21. bet-ei-geuze 2. Februar 2020 at 12:34

    Jensi Spahn hat die Zeichen der Zeit richtig erkannt – und da er die Kanzlerin bestimmt gerne beerben möchte, muss er eben neue Sachen auswendig lernen und abspielen.

  22. nicht die mama 2. Februar 2020 at 12:39

    (….) wenn er auch nicht befürchten muss, dass AKK von Peenemünde aus die Bekehrungswaffe 1 starten lassen wird.

    Haha! Ganz übel: Die Heeresversuchsanstalt Peenemünde wurde seit 1939 von einem Kohlekraftwerk mit Strom versorgt. Das in der DDR bis 1990 lief. *Wah*. Heute hüpft in der einstigen Turbinenhalle die Jeunesse dorée

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_Peenem%C3%BCnde

  23. Klasse Ansage an die Nation! Gelingt ihm das, ist die EU erledigt. Am Besten gefällt mir die Passage mit den ’sleeping muscels‘, die hat nämlich jede Nation. Boris Johnson und natürlich Nigel Farage haben die EU bloß gestellt. Nur wir leben hier immer noch unter dem Mehltau-Schleier einer Merkel dominierten Politiker Kaste. Wie ich die Engländer beneide…

  24. Marie-Belen 2. Februar 2020 at 12:16

    So läuft´s in Deutschland.
    Unbedingt lesen!

    .
    „WIE DAS SPD-GELDWASCHSYSTEM AWO FUNKTIONIERT

    Wie korrupt ist Ihre AWO?

    Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu – das fließt in die Taschen der Top-Manager – und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wie-korrupt-ist-ihre-awo/

    In Trägerschaft der AWO:

    „Der Zustand dieser hannoverschen Krippe „grenzt an Kindeswohlgefährdung“

    An „Kindeswohlgefährdung grenzend“ beschrieb ein Mitarbeiter des Kultusministeriums den Zustand der Krippe Dunantstraße in Vahrenheide. Teilbereiche der Wickel- und Spielräume sind noch aus dem Jahr 1967. Die Stadt kennt die Situation.“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Krippe-in-Hannover-Vahrenheide-Krippe-Dunantstrasse-Zustand-grenzt-an-Kindeswohlgefaehrdung

    Unter dem Deckmantel des Sozialen hat sich in SPD und AWO eine sozialistische Verbrechersippschaft um Geld, Macht und Posten ausgebreitet.

    Auch deshalb wurde von der SPD immer so massiv gegen die AFD gehetzt, weil mit der AFD eine Opposition aufkam die all diesen Dreck für die Bevölekrung ans Tageslicht bringt und noch bringen wird.

    Es ist daher ungemein wichtig, dass die AFD auch auf Kommunaler Ebene überall in die Ausschüsse kommt.

    AWO und SPD betreiben diesen Filz deutschlandweit. Ohne SPD-Parteibuch wird bei der AWO noch nicht einmal ein Putzlumpen eingestellt. Ohne SPD Parteibuch ist ein Aufstieg auf der Karriereleiter bei der AWO nicht möglich.

    Deutschland braucht dringend Alternative Sozialverbände und Einrichtungen!

  25. DFens 2. Februar 2020 at 12:43

    Johnson hat ja gesagt, dass er die Infrastruktur wiederbeleben möchte, dazu gehören auch Firmenansiedlungen und Arbeitsplätze.
    Ohne die gängelnden Verordnungen der EUdSSR hat er da jede Menge Spielraum, zumal wir, nicht nur als Autonation, gerade abgewickelt werden.

  26. Voller Neid schaue ich nach London, hätten wir solche Politiker wie Farage und Johnson. Stattdessen haben wir eine Merkelova und diese Vertuscheuschi. Ach, ich könnte schon wieder kxxxxx. Vielleicht sollte ich doch einmal Viva’s Rezept ausprobieren. 1 Liter Wodka, ein Ei, ein Hering, das Ganze in zehn Minuten trinken. Vielleicht hülfe es ja gegen alle Beschwerden. Schönen Sonntag noch.

  27. @ francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    „Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson.“
    Da hätte GB auch in der EU bleiben können da gibt es CETA.

  28. Im Gegensatz zu dieser Hoffnung und Zuversicht – für eine ganze Nation und viele Menschen darüber hinaus – erzeugenden Ansprache eines Boris Johnson haben unsere Volkszertreter lediglich, mittelst „schönen glatten Worten“ Dreck und Verfall anzubieten. Kein Wunder, dienen sie doch anderen Herren. –

    Wir wollen Freiheit. Die ist mit der Brüsseler Eurokratie als Marionette der Globalisten und Völkerzerstörer a la UNO und Konsorten, die ihrem antiweißen Rassismus frönen, jedoch nicht zu haben. Trump hatte das früh begriffen und nach seiner Wahl sogleich angefangen damit, seine Erkenntnisse umzusetzen, zum Wohle des eigenen Landes und den Globalisten, die dabei sind, Grenzen und Türen einzutreten, um unter dem Deckmantel vermeintlicher „Freiheit“ und „Humanität“ ein weltweites Sklavenhaus zu errichten, zum Trotz. Das macht solche mutigen Leute zu den bestgehaßten Feinden derer, die die Feinde aller indigenen Völker sind, zu denen auch das deutsche Volk, das sie am meisten hassen, hinzuzurechnen ist.

    Hieraus dürfte sich auch der Haß erklären, mit dem die üblichen Hetz,- Haß- und Propagandamedien über alle denen ihre Dreckkübel entleeren, die nicht das hohe Lied demokratisch nirgends legitimierter NGOs, der pro-arabischen und Panafrika-Organisation „UNO“ und der nicht minder korrupten EUdSSR mitsingen mögen.

  29. und bei uns?

    Mehrkill und Voll die Lügen
    führen uns ins islamische Mittelalter

    Wir Schwaben müssen uns Österreich und der Schweiz anschließen

    Neue Partei

    Free Schwaben from the idiots

  30. Kickl: NACH DEM BREXIT

    Kickl für Deutsch als „führende“ EU-Arbeitssprache

    Dringender Appell an die Bundesregierung: „Für mich ist es daher nur logisch, dass die deutsche Sprache zumindest auf dasselbe Gebrauchsniveau in Verhandlungen und Dokumenten der EU gehoben wird wie die englische“, meint der blaue Klubobmann – um „nach einer Übergangsfrist“ dann schließlich zur wichtigsten EU-Arbeitssprache zu avancieren.

    https://www.krone.at/2089954

  31. DFens 2. Februar 2020 at 12:43

    Ich sage voraus, sehr kurzfristig wird es ein großartiges Handelsabkommen mit den USA geben. Dadurch ist der Weg zur NAFTA (Nordamerikanisches Freihandelsabkommen USA, Kanada, Mexiko) frei.

    Dem schließe ich mich an. Was noch besser ist: Das/die altbekannte NAFTA zwischen USA-Kanada-Mexiko) wurde ja am 30. November 2018 durch energisches Vorantreiben durch Trump vom USA-Mexiko-Kanada Agreement (USMCA) abgelöst, obwohl aktuell beide Abkommen für den Übergang in Kraft sind. Ein „besseres“ Nafta mit mehr Freiheiten. Während Europa über die EWG über die EG zur EU den umgekehrten Weg über weniger Freiheiten geht.

    Dokument im Wortlaut:

    https://ustr.gov/trade-agreements/free-trade-agreements/united-states-mexico-canada-agreement/agreement-between

    Hintergrund:

    https://ustr.gov/usmca

  32. Marie-Belen 2. Februar 2020 at 12:16
    „WIE DAS SPD-GELDWASCHSYSTEM AWO FUNKTIONIERT

    Wie korrupt ist Ihre AWO?

    Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu – das fließt in die Taschen der Top-Manager – und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern.“
    Das ist die graue Theorie.
    …und in etwa so sieht das in real aus.
    https://i.imgfly.me/X6aQNr.png

  33. tja….

    „Angesichts der Rückkehr deutscher Staatsbürger aus dem chinesischen Infektionsgebiet nach Deutschland hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor einer Ausgrenzung Infizierter und vor Verschwörungstheorien im Internet gewarnt. „Es kehren gesunde Menschen zu uns nach Deutschland zurück“, sagte er am Samstag in Bonn. „Ich möchte dazu auffordern, dass wir alle mit der nötigen Gelassenheit damit umgehen.“

  34. Wir dürfen uns nichts vormachen, die postnationalen EU-„Eliten“ werden es den abtrünigen Briten überall so schwer machen, wie es nur geht, und sie werden vor keiner geheimer Gemeinheit zurückschrecken! Sie werden alles versuchen, die doofen Inselaffen von der Weltwirtschaft auszuschließen und auszuhungern. Großbritannien und die EU befinden sich seit dem 1. Februar in einem Krieg, auch wenn nicht geschossen wird.

    Den Menschen auf der nahen Insel muss es schlecht bekommem, sich aus der EU zu verabschieden. Denn ein elendes Vereinigtes Königreich ist der Angst-Mörtel, der die Mauern des EU-Völkergefängnisses noch zusammenhält. Man kann sich gut vorstellen wie die Clique der EU-Führer zusammensitzen und geifernd finstere Pläne schmiedet. Statt deutscher U-Boote kreisen heute EU-Handelsexperten um die Insel.

  35. Nun ja, die Briten sind nicht allein und auch sie haben den Islam, den Anti-Rassismus, die Klimarettung usw. und die EU und die Lage der Welt als Todfeind. Ohne das wärs vielleicht eine Befreiung, so gibts einfach zu viele Schwierigkeiten. Der Austritt war ideologisch richtig, aber was daraus wird. Letztlich gilt: mitgefangen. mitgehangen.

  36. Johnson muss es zu einem Erfolg machen, dann werden die Schotten bald Ruhe geben.
    Johnson sollte sich auch bei Nigel Farage bedanken und ihm ein wichtiges Amt (Innenminister) antragen, auch wenn er nicht in der selben Partei ist.
    Bilde dein Kabinett um und versuche Prominente von der Labour Party, den Lib-Dems, den Schotten usw. mit in die Regierung einzubinden.
    Die Königin sollte sich nun auch hinter Johnson stellen und eine „Ruck-Rede „an die Nation halten.
    In der Not muss man zusammenhalten.
    Packt die Zweifler an der Ehre.

  37. Das wird ein Spaß für die Juristen der Unternehmen, ab jetzt all die Verträge mit England zu überarbeiten. Das läuft wieder notgedrungen im Graubereich, weil die EU und GB bzw. Nationalstaaten und GB gar nicht so schnell die neuen Rahmenbedingungen schaffen. Die Fehler, die passieren werden, kann man dann wieder dazu verwenden, ein paar unliebsame Kollegen zu entlassen. Schöne neue Welt!

  38. „StopMerkelregime 2. Februar 2020 at 12:33
    @ francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson. Der Mann geht seinen Weg und hat bisher alles richtig gemacht. Solche Köpfe bräuchten wir, statt Weicheier und Ideologen…!
    ___
    Kanada gehört zum Commonwealth.“

    Es geht nicht um die Handelsbeziehungen, die das UK mit Kandada hat, sondern darum, dass das UK eine Handelsbeziehung mit der EU hat, wie sie Kanada mit der EU hat.

  39. Ein bisschen beneide ich die Briten. Sie können und dürfen wieder richtig durchatmen. Es ist eine Herausforderung, aber tatsächlich ein Neuanfang, von was auch immer. die Briten haben es (wieder) in der Hand, wie sich ihr Land, ihre Gesellschaft und ihr Leben weiter entwickeln. Dass dies auch Angst macht, liegt auf der Hand. Es wird sicher nicht leicht werden, aber es ist etwas völlig anderes, wenn man seine eigenen Fehler ausbaden muss, als permanent für andere den Kopf hinhält.

  40. nicht die mama 2. Februar 2020 at 12:39

    „Bekehrungswaffe 1“

    ———————————————————–

    🙂

    Da hilft nur noch Vergeltung! Mr. Bean wurde soeben einberufen und muss an die Front. AKK hat gegen Bean keine Chance. Gegenüber AKK nehme ich diesen Mann sehr ernst!

  41. @ erich-m 2. Februar 2020 at 13:12

    Die Königin hat sich bereits hinter Johnson gestellt. Geschlafen?

    https://youtu.be/vT1a31MbMog

    Und was die oberlinken Schotten betrifft, die immer was von Unabhängigkeit faseln… Auf der einen Seite wollen sie Unabhängigkeit von UK, dann aber weiter in der Abhängigkeit der EU verweilen. Paradox.
    Die werden immer Stress machen, so wie die Katalanen in Spanien. Sie sind Separatisten keine Nationalisten.

  42. Marie-Belen 2. Februar 2020 at 12:16
    So läuft´s in Deutschland.
    Unbedingt lesen!

    .
    „WIE DAS SPD-GELDWASCHSYSTEM AWO FUNKTIONIERT

    Wie korrupt ist Ihre AWO?

    Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu – das fließt in die Taschen der Top-Manager – und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wie-korrupt-ist-ihre-awo/
    ———————————————————————————————————————–
    Danke für den Link, den in Waren (Müritzkreis) beschriebene Fall – auf meiner
    „Beobachtungsliste“ schon sehr lange!
    Dies ist nur die Spitze des Eisberges korrupten AWO Sumpfes.

    Wer sich noch mehr über besagten Fall und Herrn einlesen will…
    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/der-fall-peter-olijnyk-1838127801.html

    Und immer dieses Geheule nach mehr ehrenamtlichen Mitarbeitern,
    logisch kosten ja auch nur im Höchstfall eine Aufwandsentschädigung.
    Hauptsache die auch wirklich „kleinsten“ GF in den Kreisverbänden
    aufsteigend bis nach ganz oben, werden immer fetter und reicher.

    Und wenn es um Reichtum, da fehlt die SPD natürlich auch nie, wobei die
    Parteien schenken sich da alle nichts.

  43. Babieca 2. Februar 2020 at 12:59

    DFens 2. Februar 2020 at 12:43

    Ich sage voraus, sehr kurzfristig wird es ein großartiges Handelsabkommen mit den USA geben. Dadurch ist der Weg zur NAFTA (Nordamerikanisches Freihandelsabkommen USA, Kanada, Mexiko) frei.

    Und ich wage zu behaupten, dass die diesbezüglichen Verhandlungen schon vor einiger Zeit stattgefunden haben und dass das/die Abkommen bereits feststehen.

  44. Großbritannien ist das Beispiel einer funktionierenden Demokratie.
    Ein schweres, aber offenes Ringen um die Ausrichtung des Landes.
    Das britische Mehrheitswahlrecht (Personenwahl) und die wirksame Gewaltenteilung haben dabei eine wichtige Rolle gespielt.
    Dem deutschen Untertan, der zahlen und den Mund halten soll, wurde dieses Ringen von den Staatssendern und der servilen Mainstream-Presse als Anarchie und Chaos verkauft.

    Aufgrund der volkswirtschaftlichen Neuausrichtung werden die nächsten Jahre für Großbritannien sicherlich etwas hart werden.
    Aber langfristig ist es die richtige Entscheidung, Großbritannien wird sich besser entwickeln als die EU.
    Das EU-Bürokratie-Monstrum ist als konfuse, korrupte Diktatur konstruiert – eine Art EUdSSR.
    Der bürokratische deutsche Größenwahn und der etwas eleganterer französische Absolutismus sind eine unheilvolle Ehe eingegangen.
    Allein schon der schwachsinnige „Green Deal“ und die ungebremste Migration werden die EU ruinieren.
    Die ausufernde Zuständigkeit und die ständige Rechtsbeugungen des EuGH ist ein dicker Sargnagel für einen Rechtsstaat.

  45. OT

    Mal abgesehen davon, dass so eine eingeschleppte Warze nicht festlegt, wer Deutscher ist und wer nicht …. genau das bestimmen immer noch die deutschen Deutschen. Kein Ausländer und keine Regierung legt das fest, was alleinig dem deutschen Deutschen als Entscheidung zusteht.

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/wer-deutschland-bewohnt-ist-deutscher-li.2792

    Nehmen wir einmal fiktiv an, die deutsche Regierung würde festlegen, dass jeder Deutscher als „Entschädigung“ für eine vermeintlich „historische Schuld“ an irgendein Land 50.000,00 € zahlen müsste. Was glaubt ihr denn, wie schnell diese Ausländerwarze keine Deutsche mehr sein wollte?

    Es gibt Festlegungen, wer ein deutscher Deutscher ist und daran gibt es nichts zu rütteln. Selbst wenn unser Land derzeit von Primaten überrannt wird, die werden alle wieder in ihre Länder zurückkehren.

  46. INGRES 2. Februar 2020 at 13:11
    Nun ja, die Briten sind nicht allein und auch sie haben den Islam, den Anti-Rassismus, die Klimarettung usw. und die EU und die Lage der Welt als Todfeind. Ohne das wärs vielleicht eine Befreiung, so gibts einfach zu viele Schwierigkeiten. Der Austritt war ideologisch richtig, aber was daraus wird. Letztlich gilt: mitgefangen. mitgehangen.
    _________________________
    Das seh ich auch so, Gleiches gilt für die Schweiz. Das ist alles schön und gut, wahrscheinlich auch richtig, aber es wird nicht viel ändern. Das große ganze Spiel ist ein anderes, und es reißt alle mit.

  47. Babieca 2. Februar 2020 at 12:59

    Ja! Sehr guter Hinweis. Ich denke auch an einen Effekt mit Blick auf die sogenannte EU, der kaum beachtet wird. Noch! Die Staaten der EU können bis dato Handelsvereinbarungen mit Nicht EU Staaten nur über Brüssel realisieren. Freie, bilaterale Verträge sind nicht möglich. Das wird noch mehr Clinch in der EU erzeugen. Insbesondere die kleinen Staaten werden knurren. Ein zerlegender Faktor. Gespannt bin ich auch schon auf die Steuerpolitik in Britain. Da können sie der Umverteilungsmaschine in Brüssel so richtig die Eier langziehen.

    Nochmal zu London. Ich kenne Nigel schon viele Jahre. Bei dem kurzen Gespräch Freitagnacht habe ich diesen Mann für einen Augenblick erlebt, wie noch nie zuvor. Dieser coole Hund war für einen Moment sehr ruhig, in sich gekehrt und tief gerührt. Aber es wäre nicht Nigel, denn dieser Moment dauerte lediglich eine halbe Sekunde. Danach war er wieder ganz der Alte. Der Meister des verbalen Mittelfingers!

  48. DFens 2. Februar 2020 at 13:22

    Vorsicht vor Leuten wie Bean/Atkinson.

    Wer täglich mit einem F1 zum Brötchenholen fährt und das auch noch geniesst und als Spass empfindet, der hat das Zeug zum SAS-Ausbilder.
    :mrgreen:

  49. DEXIT? Mit unserem XXL-Bundestag und Bläh-Parlament (NZZ) leider nicht zu machen. Sie haben Angst um ihre Posten und Macht. Heute Morgen beim TV zappen, landete ich auf dem englischsprachigen türkischen Propaganda-Sender TRT World. Da kam ein Bericht über Deutschlands Gesundheitssystem (Germany’s healthcare) der wirklich erschreckend war. Wenn man dem Bericht glauben mag, fehlen hier in der Tat 500.000 Fachkräfte die nächsten Jahre in der Kranken- und Altenpflege. Aber hauptsache billig billig aus dem Ausland vom Balkan bis Mexiko, keinesfalls Löhne, Anreize und Arbeitsbedingungen verbessern.

    https://www.trtworld.com/video/news-videos/germany-faces-critical-shortage-of-healthcare-personnel-for-the-elderly/5e368b2fb53db80017184abf

  50. @ Tom1952 2. Februar 2020 at 13:27

    Merkwürdig, diese Namen-Kopiererei hier, vgl. „viper01“ – schlangenhaftes Einschmeicheln, man merkt die Absicht und ist verstimmt. Fehlt bloß noch ein alles-so-schön-grau-hier….

  51. Marie-Belen 2. Februar 2020 at 11:38

    Inspiring!

    .
    Da fällt
    mir doch glatt
    der erste von den
    Merseburger Zauberversen
    ein. Und da heißt es zum
    Schluß: „insprinc
    haftbandun, infar wîgandun.“
    Entspring den Banden,
    entweich den
    Feinden.
    .

  52. Boris Johnson wird wie Donald Trump in der BRD Lügenpresse praktisch ausschließlich als Idiot dargestellt, der von nichts eine Ahnung hat.
    Damit möchte man einerseits die Versagerin im Kanzleramt besser dastehen lassen, andererseits dem Bumsbürger jeden Freiheitsgedanken a la Brexit oder „America First“ madig machen.
    Wer gegen EUdSSR oder One-World Ideologie steht, wird gnadenlos angegriffen.

    Leider zieht diese Taktik bei einer großen Mehrheit der Bumsbürger, wenn man sich so bei Kollegen und Bekannten umhört.
    Die Phrasen der Lügenpresse weden 1:1 wiedergekäut.

  53. Auch TRT World :
    Die Zahl der Deutschen, die nach der Pensionierung noch arbeiten müssen, steigt. Immer mehr Rentner befinden sich in finanziell schwierigen Situationen, von denen einige nur ein paar hundert Dollar im Monat zum Leben haben. Doch die Bundesregierung sucht unter dem Druck älterer Menschen und sozialer Vereinigungen nach Wegen, um die Krise zu überwinden. Situation in Deutschland ist schlechter als in anderen EU-Ländern.

    https://www.trtworld.com/video/news-videos/german-pensioners-over-a-million-pensioners-work-beyond-retirement-age/5deb510fb53db8001717c3b4

  54. StopMerkelregime 2. Februar 2020 at 13:24

    Die linken Schotten wollen an die Finanztröge der EU, darum gehts.

  55. Ich will unbedingt ärmer werden und möchte gleichzeitig mehr Verbote.

    Deshalb bin ich z. Zt. noch unschlüssig, ob ich zukünftig die Sozen oder die Grünen wählen soll.

    Vielleicht mit der Erststimme einen Sozen und mit der Zweitstimme die Grünen, damit die endlich über 50% kommen! 🙂

  56. Unsere Zukunft! Für uns ( Arbeiten bis 70!) langts dann mal nicht mehr fürs Ausland.

    Ehepaar klagt an – musste Deutschland verlassen, weil „Monat länger war als Rente“

    Die wenigsten wollen sich im Alter Gedanken machen müssen, wie Sie Ihren Lebensabend bestreiten. Doch immer mehr Deutsche können von ihrer monatlichen Rente nicht leben – und sind gezwungen, ins Ausland zu gehen.

    https://www.merkur.de/leben/geld/renten-ehepaar-klagt-musste-deutschland-verlassen-weil-monat-laenger-rente-zr-13513493.html

  57. Ich wünsche Boris Johnson und dem ganzen Volk Großbritanniens viel Erfolg auf ihrem selbstbestimmten Weg in die Zukunft, der sich an nationalen Interessen und dem Volkswillen ausrichtet. Ihr habt alles richtig gemacht und ich bin sicher, dass ihr ein Vorbild für alle europäischen Staaten sein könnt, die dieses antidemokratische und geldfressende Konstrukt EU ablehnen.

  58. eo 2. Februar 2020 at 13:41
    Marie-Belen 2. Februar 2020 at 11:38
    Inspiring!
    .
    Da fällt
    mir doch glatt
    der erste von den
    Merseburger Zauberversen
    ein. Und da heißt es zum
    Schluß: „insprinc
    haftbandun, infar wîgandun.“
    Entspring den Banden,
    entweich den
    Feinden.
    ************
    🙂 🙂 🙂

  59. Natürlich sind die Briten um den Brexit zu beneiden, viele Probleme bleiben allerdings auf der Insel virulent, z.B. Linksdrall der Medien, Political Correctness oder Islamisierung sind dort genauso schlimm oder noch schlimmer als bei uns.

  60. Heisenberg73
    2. Februar 2020 at 13:44
    StopMerkelregime 2. Februar 2020 at 13:24

    Die linken Schotten wollen an die Finanztröge der EU, darum gehts.
    ++++

    Linkes Schweinsgesindel will grundsätzlich immer an die Finanztröge!

    Selbstverständlich auch immer ohne Leistung!

    Für die Wertschöpfung der Linken sind immer andere zuständig!

  61. @ Heisenberg73 2. Februar 2020 at 13:44
    StopMerkelregime 2. Februar 2020 at 13:24

    Die linken Schotten wollen an die Finanztröge der EU, darum gehts.
    ___

    Das kann es nicht sein, da Schottland reich durch Öl ist und sie mit Rest-UK nach D die größten Beitragszahler der EU waren. Die Milliarden der Briten werden uns fehlen. Das wird sich noch schwer bemerkbar machen.

    SCHOTTLAND UND DAS ÖL
    Das Dallas Europas

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/scotch-watch/schottland-und-das-oel-das-dallas-europas/10707938.html?ticket=ST-621692-XhFxXszwDIb4qkA0MqHy-ap3

  62. Ja … die EU ist zur grössten Geldvernichtungsmaschiene geworden ! Sie hat sich zu einem Staat in den Mitgliedsstaaten entwickelt und unterhöhlt deren Wurzeln bis in die kleinsten Kapilaren und tötet das individuelle Bewusstsein der verschiedenen Länder und deren Kulturen ! Dieser Einheitsbrei breitet sich aus wie ein Leichentuch über die Menschen in Europa ! Es entscheiden in der EU zunehmend Eliten , die nicht einmal von den Souverän gewählt wurden ; es ist ein undemokratisches Konstrukt , dass heute über die Bürger in Europa entscheidet und nicht – wie in einer Demokratie üblich -umgekehrt ! Ich wurde jedenfalls hierzu nicht befragt !
    Ja … Johnson hat den Finger in diese quälende Wunde gelegt und mit seiner Rede an den Souverän um Mithilfe für die neue Zeit gebeten !
    Ich denke, wenn GB diese neue Souveränität geschickt nutzt , wird dieses Land in einebessere Zukunft schauen können ! In zehn Jahren könnte dann auch der letzte Blödmann auf dem Festland erkennen , dass dieser Weg der einzig richtige war und ist ! Erst dann , werden die einzelnen Länder in Europa aufwachen und es könnte damit das Ende der EUDSSR eingeläutet werden !
    Bisher halten diese Länder dieses Konstrukt nur deshalb aufrecht , weil Sie vom Geld der EU profitieren !
    Doch bevor es so weit kommt , werden noch Billionen Euro verpulvert werden !!

  63. Heisenberg73
    2. Februar 2020 at 13:48
    Natürlich sind die Briten um den Brexit zu beneiden, viele Probleme bleiben allerdings auf der Insel virulent, z.B. Linksdrall der Medien, Political Correctness oder Islamisierung sind dort genauso schlimm oder noch schlimmer als bei uns.
    ++++

    Mal sehen, was die Briten draus machen.
    Sie könnten z. B. mit MASSENABSCHIEBUNGEN vorbildlich für und werden.
    Wenn die MASSENABSCHIEBUNGEN dort klappen, würde auch bald der Dexit kommen.

    Die linksgrünen Schweineparteien würden zu Splittergruppen verkommen.
    Und das wäre gut so!

  64. Raubüberfall in Suhl: 65-Jähriger in Wohnung verletzt

    Jetzt ist es schon so weit! …. 2 junge Männer™ verschaffen sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung, schlagen den 65-Jährigen und berauben ihn.

    Die beiden mutmaßlichen Täter konnten kurze Zeit später im Stadtzentrum festgenommen werden. Gegen den 22-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Der 18-Jährige wurde nach Weisung des Ermittlungsrichter wieder entlassen.

    https://www.insuedthueringen.de/region/suhl_zellamehlis/suhl/Raubueberfall-in-Suhl-65-Jaehriger-in-Wohnung-verletzt;art83456,7115494

  65. Bremerhaven: 18-jähriger „Bulgare“ schlägt Rentner aus Habgier tot

    Aus reiner Habgier, so der Staatsanwalt, verfolgte der 18-Jährige Nurgin D. einen Rentner (†?76) vom Parkplatz in den Keller seiner Wohnung. Der „Bulgare“ wollte den BMW des Opfers stehlen. Weil der Rentner ihm seinen Autoschlüssel verweigerte, prügelte der Täter so erbarmungslos auf sein Opfer ein, dass es kurze Zeit später starb.

    https://m.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/18-jaehriger-schlaegt-rentner-aus-habgier-tot-die-26-stunden-flucht-68523978,view=amp.bildMobile.html

  66. Was von der Bande in Brüssel zu halten ist, liest man hier:

    Boris Johnsons Team ist „aufgebracht“, weil die EU zum Freihandelsvertrag nicht Wort hält.
    Boris Johnson team ‚infuriated‘ as EU reneges on free trade deal
    https://www.telegraph.co.uk/politics/2020/02/01/boris-johnson-infuriated-eu-reneges-free-trade-deal/

    Brüssel habe einseitig die Ende des letzten Jahres verhandelten Bedingungen geändert. Die britischen Unterhändler beabsichtigen, entsprechend lockerere Abmachungen vorzusehen und gleichzeitig den Abschluß von Verträgen mit Ländern vorzusehen, die 13% des Inlandsproduktes der Welt schaffen.

  67. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. Februar 2020 at 12:52
    Marie-Belen 2. Februar 2020 at 12:16

    Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu – das fließt in die Taschen der Top-Manager – und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern.

    Ist ja in HH nicht anders. Da läuft zwischen dem SPD-Senat und der 100% städtischen SPD-Gesellschaft Fördern und Wohnen (f & w) bzw. „Pflegen und Wohnen“ und einem undurchschaubar verschachteltem, verschleierndem SPD-Firmenkonglomerat „Deutsche Wohnen“ – die mit Sitz im knallroten SPD-Berlin eingetragen wurde – seit Jahrzehnten Beschiss in gigantischem Ausmaß. Linke Tasche -> Rechte Tasche.

    Das toppt sogar noch den Hamburger SPD-Filz mit der SPD-„Neuen Heimat“. Deren Strukturen nahtlos in Fördern & Wohnen aufgingen.

    Die SPD, obwohl demnächst Splitterpartei, hat sich über SPD-beherrschte Gewerkschaften, SPD-beherrschte „karikative“ Organisationen (AWO, ASB, etc.), SPD-dominierter EKD (die Grünen sind nur SPDSED in anderer Farbe) etc. (vión Rundfunkräten ganz zu schweigen) mit nur wenigen Leutchen die Schlüsselstellen im Linksstaat gesichert. Und nur auf die kommt es in einer Gesinnungsdiktatur an.

    Da inzwischen zwischen SDP, SED, GRÜNEN, CDU/CSU keine politischen Unterschiede mehr bestehen, ist das umso verheerender.

  68. Die werden die Steuern senken, die Kernkraft ausbauen, den Sozialstaatsinvasoren Einhalt gebieten und die Wirtschaft anziehen.

  69. Die Häme, Hetze und besserwisserische Arroganz, die man seit ein paar Jahren aus Berlin in Richtung Moskau, London und Washington hört, hatten wir zuletzt 1939-45 (sorry für den unvermeidlichen Vergleich).

  70. Babieca 2. Februar 2020 at 14:06

    Die SPD betreibt dieses Geschäft schon seit Jahrzehnten. Des Garski-Skandals, eines sehr eklatanten Falles wegen bin ich vor vierzig (!) Jahren aus der SPD Berlin ausgetreten.

    „Zu West-Berliner Zeiten waren Politiker und Macher in der Wirtschaft sich so bedenklich nahe, dass man von Filz – wenn nicht von Korruption – sprechen konnte. … Zwei Baulöwen, die viel Geld mit Berliner Bauten verdient hatten, überdrehten und gingen pleite: Sigrid Kressmann-Zschach und Dietrich Garski.“
    http://www.flanieren-in-berlin.de/bezirke/friedrichshainkreuzberg/zwei-berliner-senate-stuerzen-ueber-ihre-baupolitik.html

  71. Etwas OT

    Im Match „Radtke – Böhmermann“ steht es 1 : 0 für Radtke 😀

    Neuigkeiten zu/von Tom Radtke, jetzt kommt der LINKEN Politiker Fabio de Masi ins Spiel.

    *https://twitter.com/tomradtkede

    Gekühlte Getränke und Knabberzeug bereit halten.

    Zumindest scheint der Linken Politiker Fabio de Masi absolut unprofessionell aufzutreten.
    Sucht er Hilfe beim GEZ Hetzer Böhmermännchen?

    Linken Politiker Fabio de Masi bezeichnet den jungen Tom Radtke als kranke Person.

    Linken Politiker Fabio de Masi scheint div. Affären am Start zu haben.

    … seinem Parteikollegen Fabio De Masi warf er Ehebruch vor und mittendrin wurde Jan Böhmermann zum “gebührenfinanzierten Clown” ( https://twitter.com/tomradtkede/status/1223298610114199559 ) erklärt. Nun veröffentlichte er einen Text auf seiner Internetseite, in dem er mit den Grünen und “Fridays for Future” abrechnet.

    https://www.unzensuriert.at/content/89299-fff-radtke-paedophiler-spd-mann-gruene-propaganda-und-mobbing-bei-klima-bewegung

  72. @ lorbas 2. Februar 2020 at 14:52

    Jungpolitiker Tom Radtke (18) kündigt Enthüllungen an – und empört mit Kriegsspiel

    Über 13.000 Menschen folgten dem Aufruf und schalteten Radtkes Livestream ein. Der 18-Jährige verzichtete jedoch darauf, seine vermeintlichen Enthüllungen bekanntzumachen: Sein Anwalt habe ihm davon abgeraten, erklärte er: „Es gibt viele Leute, die darauf warten, dass ich einen Fehler mache, um mich hinter Gittern zu sehen.“

    https://www.mopo.de/hamburg/jungpolitiker-tom-radtke–18–kuendigt-enthuellungen-an—und-empoert-mit-kriegsspiel-36169612

  73. Babieca 2. Februar 2020 at 14:06

    @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. Februar 2020 at 12:52

    @Marie-Belen 2. Februar 2020 at 12:16

    Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu – das fließt in die Taschen der Top-Manager – und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern.

    Ist ja in HH nicht anders. Da läuft zwischen dem SPD-Senat und der 100% städtischen SPD-Gesellschaft Fördern und Wohnen (f & w) bzw. „Pflegen und Wohnen“ und einem undurchschaubar verschachteltem, verschleierndem SPD-Firmenkonglomerat „Deutsche Wohnen“ – die mit Sitz im knallroten SPD-Berlin eingetragen wurde – seit Jahrzehnten Beschiss in gigantischem Ausmaß. Linke Tasche -> Rechte Tasche.

    Weit über 150.000 Euro pro Jahr
    330-PS-Dienstwagen und Mega-Gehalt: Awo-Skandal erreicht nun nächsten Verband

    02.02.2020

    Der Sozialverbund Arbeiterwohlfahrt (Awo) kommt nicht zur Ruhe. Nachdem bereits in Hessen Führungskräfte wegen möglichen Betrugs und Untreue ins Visier der Behörden gerieten, weitet sich der Skandal nun auch auf den Landesverband in Thüringen aus. Das berichtet der Spiegel.

    Im Januar wurde bekannt, dass sich Awo-Führungskräfte aus Frankfurt am Main und Wiesbaden auch auf Kosten des Steuerzahlers bereichert haben sollen. Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchten Wohnungen und Büros mehrerer Funktionäre.

    Gehälter im sechsstelligen Bereich, teure Dienstwagen und weitere Leistungen schusterten sich die Mitarbeiter offenbar selbst zu. Seitdem steckt der Sozialverbund mit seinen 230.000 Mitarbeitern in einer schweren Krise, sein Ruf ist stark beschädigt. Sogar um seine steuerliche Gemeinnützig, die große steuerlichen Vorteile mit sich bringt, muss die Institution bangen.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/138154-awo-dienstwagen-mit-330-ps

    https://www.focus.de/panorama/weit-ueber-150-000-euro-pro-jahr-awo_id_11618561.html

  74. StopMerkelregime 2. Februar 2020 at 14:57

    @ lorbas 2. Februar 2020 at 14:52

    Jungpolitiker Tom Radtke (18) kündigt Enthüllungen an – und empört mit Kriegsspiel

    Über 13.000 Menschen folgten dem Aufruf und schalteten Radtkes Livestream ein.

    Unglaublich! Hatte gerade einen erfolgreichen ersten Livestream mit tausenden Zuschauern. Plötzlich war es zu Ende. Nach einigen Minuten habe dann verstanden: Ich wurde mitten im Stream gesperrt! Die Infos kommen auf anderen Kanälen. Die Wahrheit kann nicht unterdrückt werden.

    https://twitter.com/tomradtkede/status/1223697736446377985

    Dafür das er Böhmermann einen “gebührenfinanzierten Clown” ( https://twitter.com/tomradtkede/status/1223298610114199559 ) nennt, ist mir der junge Mann schon wieder sympathisch. 😀

  75. @ alles-so-schoen-bunt-hier, 2. Februar 2020 at 13:41
    „Merkwürdig, diese Namen-Kopiererei hier, vgl. „viper01“ – schlangenhaftes Einschmeicheln, man merkt die Absicht und ist verstimmt. Fehlt bloß noch ein alles-so-schön-grau-hier….“

    Geht’s noch.
    Wenn man Tom1952 nicht von Tom62 unterscheiden kann, dann gehört ein Betreuer bestellt.
    Ich kommentiere hier, weil ich hier nicht zensiert werde.

    Und um es klar zustellen, krude Verschwörungstheorien kann ich nicht ausstehen.
    Dieses Land hat sich selbst zu Grunde gerichtet, schon lange vor 2015.
    Das politische System in Deutschland gehört in die Tonne getreten.
    Dass die Migranten die deutsche Dummheit gnadenlos ausnutzen ist doch klar.
    Wer hat sie denn ins Land gelassen?
    Wer hat denn den unsäglichen Euro eingeführt?
    wer hat die schwachsinnige Energiewende durchgezogen?

  76. nicht die mama 2. Februar 2020 at 12:39
    Interessant auch, dass Johnson die Streitkräfte erwähnt.

    Er scheint der EUdSSR einiges zuzutrauen, als Premier hat er immerhin tieferreichende Einblicke, wenn er auch nicht befürchten muss, dass AKK von Peenemünde aus die Bekehrungswaffe 1 starten lassen wird.

    Wenn die von buntdeutzen Inscheniören entwickelt und von der bunten Wehr gestartet würde, stürzte sich wohl schon kurz vor Greifswald vom Himmel.

  77. Goldfischteich 2. Februar 2020 at 14:46

    Die SPD betreibt dieses Geschäft schon seit Jahrzehnten. Des Garski-Skandals, eines sehr eklatanten Falles wegen bin ich vor vierzig (!) Jahren aus der SPD Berlin ausgetreten.</i<

    Danke für die Erinnerung an diesen Skandal.

  78. Na ja…irgendwie sackt der Boris das ein, wofür Nigel Farage 21 Jahre hart gekämpft hat. Es ist aber in Ordnung. Nigel ist jedoch der Champion. Er liebte es, den Eurokraten einen guten Kick in den Arxxx zu geben. Die Menschen in Britain schulden Nigel Farage eine Menge. Die einzige schlechte Seite des Brexit: Es wird keine Nigel Farage Reden im EU Parlament mehr geben.

  79. Nigel Farage hat…

    1. Krebs überlebt
    2. einen Flugzeugabsturz überlebt
    3. einen schweren Autounfall überlebt
    4. sich mit Globalisten angelegt
    5. trotz aller Widrigkeiten den BREXIT erreicht
    5. ist ein britischer tough man

    Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so viele Subjekte in Brüssel auf einmal beleidigt hat. Großartig! Zwei unvergessene Zitate: Im Parlament direkt an Herman Van Rompuy gerichtet: „Wer sind Sie? Sie kommen aus Belgien? Belgien, ein Nicht-Land, das mich zum Lachen bringt“. Oder: „Keiner von Ihnen hat im Leben je einen richtigen Job gemacht“. Bloody hell mate!

    Nigel Farage sollte zum Ritter geschlagen werden, wahrscheinlich passiert es nie, aber es sollte. Sir Nigel Farage, er hat mehr für das britische Volk getan als 85% der Knaufköpfe, die diesen Titel tragen!

  80. @ ich2 2. Februar 2020 at 12:53 | francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    „Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson.“
    Da hätte GB auch in der EU bleiben können da gibt es CETA.

    Johnson sprach von echtem Freihandel, nicht von EU- Knebelverträgen nach dem Muster, bei wem die schlechtesten Arbeitsbedingungen zu Dumping-Löhnen zu bekommen sind.

  81. Schade:dachte schon,dass sich der “Faktenchecker“ sich am Wochenende vor den Zug gelegt hat-jetzt meldet “er (es)“ sich doch wieder mit seinen psychisch, gestörten Äusserungen!!
    Ein Lob an 99% der sonstigen User von PI-es sind wohl doch noch nicht alle verblödet!!

  82. @Tom62 2. Februar 2020 at 18:32

    „@ ich2 2. Februar 2020 at 12:53 | francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    „Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson.“
    Da hätte GB auch in der EU bleiben können da gibt es CETA.

    Johnson sprach von echtem Freihandel, nicht von EU- Knebelverträgen nach dem Muster, bei wem die schlechtesten Arbeitsbedingungen zu Dumping-Löhnen zu bekommen sind.“
    Und was soll das den Briten brinngen wen sie nicht auch mal billiger als die Kanadier sein dürfen?

  83. @ ich2 2. Februar 2020 at 19:09 |Tom62 2. Februar 2020 at 18:32 | ich2 2. Februar 2020 at 12:53 | francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    „Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson.“
    Da hätte GB auch in der EU bleiben können da gibt es CETA. –

    Johnson sprach von echtem Freihandel, nicht von EU- Knebelverträgen nach dem Muster, bei wem die schlechtesten Arbeitsbedingungen zu Dumping-Löhnen zu bekommen sind.“ –

    Und was soll das den Briten brinngen wen sie nicht auch mal billiger als die Kanadier sein dürfen?

    Das ist die Frage, ob die Briten sich nach dem Muster „der Billigste gewinnt“ verscherbeln wollen.
    Ich fürchte, Sie haben nichts begriffen.

  84. @ ich2 2. Februar 2020 at 19:09 |Tom62 2. Februar 2020 at 18:32 | ich2 2. Februar 2020 at 12:53 | francomacorisano 2. Februar 2020 at 12:30

    „Erleichtete Handelsbedingungen, wie mit Kanada, sind das Ziel von Boris Johnson.“
    Da hätte GB auch in der EU bleiben können da gibt es CETA. –

    Johnson sprach von echtem Freihandel, nicht von EU- Knebelverträgen nach dem Muster, bei wem die schlechtesten Arbeitsbedingungen zu Dumping-Löhnen zu bekommen sind.“ –

    Und was soll das den Briten brinngen wen sie nicht auch mal billiger als die Kanadier sein dürfen?

    Das ist die Frage, ob die Briten sich nach dem Muster „der Billigste gewinnt“ verscherbeln wollen.
    Ich fürchte, Sie haben nichts begriffen.

  85. „Der Brexit ist der Anfang vom Ende des Britischen Empires.“
    (Mal ganz platt ausgedrückt)
    Ich bin letztes Jahr mal so durch alle beteiligten Staaten
    auf meiner Tour bis nach Irland durchgefahren und
    habe so das komische Gefühl erhalten, dass sich in
    den nächsten 10 Jahren, die Zollgrenze auf dieser Route
    nicht, wie erwartet auf der irischen Insel befinden wird.
    Sondern schon nördlich von Carlisle am Hadrianswall….
    Die Abfertigungsplätze dafür sind schon vorhanden.
    Schottland wird für sich die selben Sonderrechte wie
    Nordirland einfordern, ohne die völlige Trennung
    von GB zu verlangen.

    Somit wird dieser Kompromiss zustande kommen,
    was wirtschaftlich auch total Sinn macht.
    Bevor Schottland völlige Unabhängigkeit fordert,
    werden die Engländer dieser sanften Lösung
    zustimmen.
    Das wäre dann so eine EU-Außengrenze wie
    zwischen Schweden und Norwegen.

    Dort, wo ich per Feldweg ohne Kontrolle in Norge
    vorletztes Jahr eingereist war, um meinen
    Reisevorrat an Bier und Zigs mitzunehmen.

Comments are closed.