Aldi, Edeka, Rewe und Lidl müssen am Montag bei Kanzlerin Merkel antanzen. Das Essen ist zu billig!

Von KEWIL | Es wird immer abartiger! Aldi, Edeka, Rewe und Lidl müssen am Montag bei Kanzlerin Merkel antanzen. Das Essen ist zu billig! Der Tagesspiegel schreibt:

Am Montag müssen Edeka und Co. zum Rapport zur Kanzlerin. Es geht um Dumpingangebote für Nahrungsmittel. Der Handel steht am Pranger.

Ja, wo sind wir überhaupt? Dieses einstige FDJ-Mädchen aus der DDR, das schon überreichlich Unglück im Land angerichtet hat, mischt sich direkt in Firmen ein und bestimmt also auch die Brot- und Milchpreise? Und die sind ihr zu niedrig, und ihre Untertanen sollen gefälligst dafür mehr zahlen? Denn Merkel weiß immer mehr? Und bestimmt immer mehr! Par ordre du mufti – einfach so?

Und da stellt sich natürlich auch die Frage, warum lassen sich die Bosse von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl einfach ins Kanzleramt zitieren? Warum sagen die nicht: „Blas‘ uns mal am Hintern, was geht dich das an“? Immerhin sind die genannten Firmen höchst erfolgreich und kennen sich in ihrem Metier aus. Unsere größenwahnsinnigen Politiker sind dagegen nachgewiesener Maßen mehrheitlich dämliche Trottel auf allen Gebieten (außer bei dicken Pensionen).

Wer macht denn den Landwirten das Leben immer schwerer? Wer senkt – ähnlich wie beim Diesel – laufend irgendwelche dubios gemessenen Grenzwerte für Nitrat und sonstwas, dass der Bauer nicht mehr düngen kann und sein Ertrag einbricht? Genau! Die dämliche Politik, wieder einmal aus der EU, die man vorher selber angespitzt hat.

Wir sind sehr gespannt auf diese Frechheit morgen und würden auch gern wissen, was unsere Leser dazu meinen. (Hier der Tagesspiegel!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

210 KOMMENTARE

  1. Das ist doch wohl das letzte. Die Leute schroepfen bis zum Existenzminimum, den Auslaendern alles schenken und dann noch das Essen verteuern wollen. Luft wird wohl auch noch besteuert einmal. Leute, was alles muss noch geschehen bis Ihr aufwacht. Was wollt Ihr denn noch ertragen mit eurem Schuldkomplex und Obrigkeitsangst? Nehmt euch ein Beispiel an 89. Auf die Strasse! Was kommt noch? Wenn dieser Idiot Habeck an die Macht kommt dann DANKE! Der liebt Deutschland wie die Pest. Wie kann man denn Personen waehlen die Ihr eigenes Land hassen und alles GEGEN das eigene Volk machen? Wie weit koennen die noch gehen bis Ihr aufwacht? Gulag fuer andersdenkende? Dann meinen alle „Die habens ja verdient, muessen ja die Klappe aufreissen“ Erstaunliche Parallelen zu 33. Volk schaut weg und niemand will es gewusst haben. Ja Ja. Schuld habts Ihr schon, aber die Schuld des WEGSCHAUENS. Und das ist anscheinend echt Deutsch. Und das, Deutsch, verschwindet eben sowieso, wenn Ihr euch nicht wehrt habt ihr es euch auch verdient. Dieser Praesidentendarsteller macht einen HEIMATABEND mit diesen Figuren. Sind das DEUTSCHE der deutschen Heimat? Was muss noch passieren? Also echt.

  2. Die Sozialistin erhebt sich über die freie Marktwirtschaft.

    Höhere Lebensmittelpreise bedeuten mehr Steuereinnahmen aus der Mehrwertsteuer.

    Sie versucht überall Geld für die ausufernden Asylantenkosten zusammenzukratzen.

    Will sie jetzt auch noch den Handel kaputt machen?

  3. Durch kleine Renten, Aufstocken, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit ist die Kaufkraft gesunken. Solche Menschen brauchen auch Lebensmittel. Bonzen verfügen über genug Geld und können vollgefressen in den Bundestag.

    Es geht hier immer nur gegen Deutsche.

  4. „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.“ Berthold Brecht

    Hat sich IM Erika immer zu Herzen genommen.

  5. Ich kann mir nicht helfen, wenn ich schlurfmoppel sehe…..das törnt mich voll ab, dass ist wie ein horrortrip!
    Toppt sogar noch die warze, wobei, die ist nur blöde, weniger böse!
    Bin ja sehr gespannt was nach dem report bei moppel so rauskommt!

  6. Ich denke diese Kreatur genießt es, dass sie es geschafft hat sich über 80 Mio Menschen jeden Totalitarismus leisten zu können der ihr gefällt. Ich glaube immer mehr, dass sie die Methoden die sie in der DDR gelernt hat, einfach in der Praxis ausprobiert hat. Und es (hat) funktioniert.

  7. Drohnenpilot 2. Februar 2020 at 19:11

    .
    .
    Merkel:
    .
    „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“
    .
    .
    ——————————
    Naja, bis zum 16. Oktober halte ich’s noch aus, aber dann ist die hoffentlich weg.

  8. Nun, die Großkonzerne erhöhen gern die Preise auf Befehl von Mutti. Dann machen sie einen noch höheren Reibach! Es glaubt doch wirklich keiner, daß bei den Erzeugern davon etwas ankommt.

  9. Falls der Geschäftsführer von Edeka und co nicht wissen, was sie als Mitbringsel besorgen sollen.

    Vielleicht liest einer mit? Hier mein Tipp: Altenburger Obstschnaps Marille in der Liter Flasche im 6er Karton neutral verpackt.

  10. INGRES 2. Februar 2020 at 19:18

    Ich meine, wir müssen uns ja nicht mehr drüber unterhalten. Wir sind ja mittlerweile über alles hinaus, was jenseits der Vorstellungskraft lag. Obwohl in der DDR wurden die Preise ja auch festgelegt. Aber ich weiß nur, dass die Brötchen da jahrelang immer dasselbe kosteten.
    (natürlich subventioniert). Wann und was die verteuert haben weiß ich nicht.

  11. .

    1.) Nicht Merkel ist das Problem.

    2.) Sondern 550.000 CDU-CSU-Mitglieder+420.000 SPD: Macht u. Mandate auf “Angie-Ticket“.

    3.) Und die Nachrichten-Fälscher von ARD / ZDF / Print.

    .

  12. „…warum lassen sich die Bosse von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl einfach ins Kanzleramt zitieren? Warum sagen die nicht: „Blas‘ uns mal am Hintern, was geht dich das an“? “
    Das möchte ich auch mal zu gerne wissen!! Warum nur? Läuft da irgendetwas im Untergrund?? Sind die Lebensmittel-Bosse etwa auch in irgendeiner Form abhängig von Moppel und Volkszerstörerin Merkel?? Hilfe, Diktatur!!!

  13. Wundert jemanden noch irgendetwas? Merkel ist kommunistisch sozialisiert und bleibt eine Kommunistin. Und da gibt es nun mal keine freie Marktwirtschaft. Sozialismus und Kommunismus müssen zwangsläufig scheitern. Immer.
    Manche meinen, diese Frau sei klug. Ich meine, sie ist dumm und vielleicht auch bösartig.

  14. .
    .
    Helmut Kohl: 
    .
    „Merkel konnte ja nicht mit Messer und Gabel essen“

    .
    .
    Noch Fragen?

  15. Was ist los mit unserer Wirtschaft und ihren Managern? Erst Joe Kaeser, jetzt die Chefs von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl? Im Dritten Reich und in der DDR konnte man nichts dagegen machen, wenn man zum Rapport bestellt wurde, aber bei uns, in der Bundesrepublik Deutschland?

    Armselig! Ich verliere jede Achtung vor diesen Kriechern.

  16. Höhrere Lebensmittelpreise bedeutet auch höhere Mehrwertsteuer. Dann kann die Regierung wieder von sprudelnden Steuereinnahmen schwärmen. Ach ja, und wer profitiert davon?

  17. Weiter so ! Wir haben in unserer Verwandtschaft einige Rentner die sich höhere Preise jetzt nur dadurch leisten können das am Ende des Geldes noch viel Monat bleibt. Die müssen es doch mal langsam merken, ich bin am Verzweifeln. Da macht die Merkel alles um sich unbeliebt zu machen und trotzdem wird sie in diesen unseren Kreise goutiert. Versteht man das ?

  18. Luzy Fair 666 2. Februar 2020 at 19:25

    „…warum lassen sich die Bosse von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl einfach ins Kanzleramt zitieren? Warum sagen die nicht: „Blas‘ uns mal am Hintern, was geht dich das an“? “
    Das möchte ich auch mal zu gerne wissen!! Warum nur?

    Ansage von Merkel: „Wenn ihr wollt, dass wir wieder eure Großspenden gnädigst annehmen, dann erhöht gefälligst die Preise, und das ist alternativlos!“

  19. Frau Kanzlerin möchte mit dieser Geste die Sympathien der „Umweltdemonstranten“ für sich gewinnen. Die Umweltsekte propagiert schon lange für eine Preiserhöhung auf allen Gebieten, auch und gerade der Nahrungsmittel. Vor allem Fleisch soll teurer werden. Mit den Strompreisen haben sie es ja schon geschafft.

  20. Irgendwann wird die Watschelwachtel aus dem ZK der SED allen Nicht-Nomenklaturisten befehlen:

    „Eßt Gras! Denn die Erde schickt keine keine Rechnung!“

    Denn wir wissen ja: Auch die Sonne schickt keine Rechnung und der Wind auch nicht und wir leben im Lalaland…

  21. Luzy Fair 666 2. Februar 2020 at 19:25

    „…warum lassen sich die Bosse von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl einfach ins Kanzleramt zitieren?

    .
    Najanu,
    je mehr dieser
    Merkelanten kommen,
    umso mehr haben
    die Kundschaft.
    Der Profit
    isses.
    .

  22. In der letzten Woche hat mich eine alte Dame bei REWE angesprochen. Sie hockte auf dem Boden vor dem Fleischregal, hatte zwei mickrige, blasse Würstchen in den Händen und fragte mich freundlich, wo denn die günstigsten Angebote liegen würden. Ihre Augen waren wohl nicht mehr so gut. Sie wollte etwas Fleisch in ihrer Suppe und die deutsche Rente war wohl knapp.

    In dem Moment dachte ich an all die zehntausenden jungen, dreisten „Refugeewelcomes“ aus Afrika und Islamien, die in Merkels deutschen Gratis-Vollpensionen herumlungern. Die bekommen seit Jahren freies Catering auf unsere Kosten und keiner hinterfragt das! Die müssen noch nicht mal selbst einkaufen gehen!

    Jetzt will Merkel die Lebensmittelpreise für die Zahledeutschen im Land noch künstlich erhöhen?

  23. Dichter 2. Februar 2020 at 19:29
    Höhrere Lebensmittelpreise bedeutet auch höhere Mehrwertsteuer. Dann kann die Regierung wieder von sprudelnden Steuereinnahmen schwärmen. Ach ja, und wer profitiert davon?

    Nur darum geht es. Mehr Bimbes für Merkills Kuffnucken.

  24. Na ist doch ne gute Idee! Hauptsache DIE bauen dann auch noch genügend TAFELN für die noch dazukommenden Deutschen die sich dann nich einmal mehr Aldi leisten können!

  25. zum Rapport zur Kanzlerin. Es geht um Dumpingangebote für Nahrungsmittel…

    diese elitären Heuchler !, hier mal die Speisekarte aus der Bundestagskantine

    Wochenkarte im Bundestag,… Landwirt ist stinksauer: „Kein einziges Stück Fleisch aus Deutschland“ diese Meldung vom Juli 2019, –> … … klick ! …zweiter Link… … klick !

  26. Ein Land, das seinen Alten nicht einmal eine würdige Mindestrente ohne jede Trickserei und Ausnahme gewähren kann ist ein Drecksland.

    Ein Land, das dann auch noch die Lebensmittelpreise hochtreiben will ist ein Sch…-Drecksland.

    So ein System kann nicht das unsere sein. Zu so etwas dürfen wir keinerlei Loyalität empfinden. Für so etwas sollten wir keinen Finger mehr rühren.

  27. Haremhab 2. Februar 2020 at 19:13
    Durch kleine Renten, Aufstocken, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit ist die Kaufkraft gesunken. Solche Menschen brauchen auch Lebensmittel. Bonzen verfügen über genug Geld und können vollgefressen in den Bundestag.

    Es geht hier immer nur gegen Deutsche.

    Liebe Leute eines müßt Ihr endlich erkennen:

    Das sind nicht unsere Politiker!

  28. Babieca 2. Februar 2020 at 19:36

    Vielleicht kommt demächst auch noch die Sonnensteuer. Jeder, der sich im Sommer sonnt, muss eine nach Bräunungsgrad erzielte Sonnensteuer zahlen.
    Ach nein, geht ja nicht, dann wären ja die Maximalpigmentierten benachteiligt, und das wäre dann ja wieder rassistisch.
    Uff, noch einmal davongekommen!

  29. Und da stellt sich natürlich auch die Frage, warum lassen sich die Bosse von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl einfach ins Kanzleramt zitieren? Warum sagen die nicht: „Blas‘ uns mal am Hintern, was geht dich das an“? (s.o.)

    Wer im Führerbunker antanzen muß, kann das nicht verweigern.
    Das ist so in der Diktatur.

    Diese hinterfotzige, heimtückische, bösärtige, alte Vettel will nun zum letzten Mittel greifen:
    Das VOLK aushungern.

  30. Die Inflation für Dinge des täglichen Bedarfs ist zu hoch, Ersparnisse im Sch….-Euro werden immer weniger wert, und das wandelnde Verhängnis für Deutschland hält die Lebensmittelpreise für zu niedrig.
    Wie gewählt , – so serviert,- Dummschland!

  31. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass Angela Merkel irgendwann ihre Maske abnimmt – und es ist Hape Kerkeling!

  32. Kürzlich hat hier jemand geschrieben, es gäbe in den Supermärkten keine Lebensmittel aus Israel.

    Edeka & Israel unterstützen.

    z Z gibt es bei Edeka wieder „Die Königin der Datteln“ = Medjoul aus Israel.
    200 g 3,99€, schön sauber verpackt. Keine Zusatzstoffe. Beste Qualität.

    MfG @LEUKOZYT

  33. man muss auch einmal lachen, achten sie auf das Bild.

    „Bei einer Ausstellung in Mildenau wird u.a. eine Schnitzerei von Guntram Müller (62) gezeigt: die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, ausschließlich mit übertrieben dargestellten, ausländisch aussehenden Spielern. Einer trägt auf dem Rücken den Namen „Bimbolele“.“

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/fussballer-bimbolele-wirbel-um-diese-schnitzerei-im-erzgebirge-68554550.bild.html

  34. Schon praktisch dieses Staatsrecht von Adolf Hitler.. besonders für weisungsgebundene Deutschlandhasser!

  35. Jemand, der sich ununterbrochen auf Steuerzahlerkosten in Nobel-Italienern durchfrißt und es völlig normal findet, daß ein einziger Restaurantbesuch soviel kostet wie das 2-Wochen-Lebensmittelbudget, hat keine Ahnung. Jemand, der sich am teuren High End der Nahrungsmittel (und dazu gehört auch der Vegankram) bedient, soll doch anderen seinen Zugang zu günstigen Lebensmitteln lassen.

    Es sei ihm uneingeschränkt gegönnt, daß er sein üppiges Einkommen luxuriös verfressen kann.

    Er soll aber bitte zur Kenntnis nehmen, daß billige Lebensmittel in stabiler, gleichmäßiger Menge und Qualität – jenseits aller Öko-Veggie-Vegan-Glutenfrei-Laktosefrei- Gentechnikfrei-Klimaumerziehungsversuche – eine der großartigsten Errungenschaften der Zivilisation sind. Seit Monaten steigen die Preise überall rapide – jeder, der einen wöchentlichen Standard-Warenkorb für seinen Haushalt mit dem Üblichen hat, merkt das. Warum lädt Merkel z.B. nicht mal Rentner ein, die jetzt – neben den durch die Decken gehenden Stromkosten – auch das noch bezahlen sollen? Von ihrer Rente, die sie neuerdings versteuern müssen?

    In Pakistan fressen gerade Heuschrecken alles weg:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/pakistan-verheerende-heuschreckenplage-regierung-ruft-notstand-aus-a-d761a23f-5748-4721-b046-e0ab0ccf9fe0

    Hier auch…

  36. Babieca 2. Februar 2020 at 19:36
    Irgendwann wird die Watschelwachtel aus dem ZK der SED allen Nicht-Nomenklaturisten befehlen:

    „Eßt Gras! Denn die Erde schickt keine keine Rechnung!“

    Denn wir wissen ja: Auch die Sonne schickt keine Rechnung und der Wind auch nicht und wir leben im Lalaland…

    Merkel alleine ist es ja nicht. Es ist die ganze Kartellbande gemeinsam.

    Das sind nicht unsere Politiker. Das sollten wir sie auch deutlich spüren lassen. Auf allen Ebenen und Rangstufen. Nicht mehr freundlich klatschen, wenn der Herr Landrat den neuen Radweg eröffnet, nicht mehr beigeistert applaudieren, wenn der Herr Ministerpräsident sich huldvoll „seinem Volk“ zeigt, nicht mehr in Demut hinter der Polizeiabsperrung stehen und versuchen auf die Allgewaltigen aus Berlin einen Blick zu erhaschen, sondern die

    – entweder ignorieren
    – oder auspfeifen.

    Die müssen merken, daß wir sie durchschaut haben, daß wir für sie und ihr lumpiges System keinerlei Respekt und Loyalität mehr empfinden.

    Der Kaiser ist nackt!

  37. AfD im Fernsehen unterrepräsentiert? Bald nicht mehr. Es gibt neuen Stoff für etliche Talkshows:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus205507569/Darum-bin-ich-aus-der-AfD-ausgetreten.html
    Bei 50 Austritten macht das jede Woche mindestens einen ex-AfDler im Fernsehen. Fast so viel Sendezeit wie der Führer, der mittlerweile täglich zu sehen ist. Das kann man ja noch ausdehnen: Henkels Frisör; Henkels Chauffeur; Henkels Sekräterin oder Petris Frisör; Petris Gynäkologe; etc.
    Der Stoff aus dem die Helden gemacht werden.
    H.R

  38. Line_001 2. Februar 2020 at 19:38
    Na ist doch ne gute Idee! Hauptsache DIE bauen dann auch noch genügend TAFELN für die noch dazukommenden Deutschen die sich dann nich einmal mehr Aldi leisten können!

    Welcher Deutsche traut sich denn noch an die Tafeln?

    Ich sehe da überwiegend Fachkräfte, beladen und bepackt wie die Maulesel. Solche Mengen wie die abschleppen könnte eine Kompanie nicht im Monat vertilgen. Da fragt man sich schon wieviel von dem was da zusammengerafft wird am Ende im Müll landet.

    Aber Hauptsache, kein Deutscher kriegt es.

  39. …aber sie wird es uns als Reaktion auf die Proteste der armen Bauern verkaufen, die sie ja nur unterstützen möchte.

    Bin mal gespannt, das die FDP’ler, die eigentlichen Kapitalisten und Antisozen, dazu sagen werden. Wohl nichts, bloß nicht aus der Deckung kommen.

  40. Ist sie keine bildhübsche Frau auf dem Titel Foto? Die Intelligenz blitzt direkt aus ihren Augen.

    Und sie hat sicherlich wieder Magenproblemen, wenn man dieses Nussknacker Gesicht mit den Hängelefzen sieht, vielleicht sollte sie auch einfach weniger trinken

  41. Dieses ideologie-kranke SED-Vieh arbeitet doch jetzt seit mehreren Jahrzehnten immer wieder neu daran, meine Existenz zu zerstören. Es reicht!

  42. Johannisbeersorbet 2. Februar 2020 at 19:54

    Merkel alleine ist es ja nicht. Es ist die ganze Kartellbande gemeinsam.

    Ja! Aber sie hat seit 15 Jahren ununterbrochen grünes Licht für den Wahnsinn gegeben. Hauptsache, er dient ihrer jeweiligen Agenda.

    Nicht mehr freundlich klatschen, wenn der Herr Landrat den neuen Radweg eröffnet, nicht mehr beigeistert applaudieren, wenn der Herr Ministerpräsident sich huldvoll „seinem Volk“ zeigt…

    Eine Selbstverständlichkeit. Ich habe mein ganzes Leben lang nie verstanden, daß da jemand hingeht und huldigt.

  43. Ich bin überzeugt dem dicken Merkel geht es nur darum uns mehr Geld über die Mehrwertsteuer aus der Tasche zu ziehen für die Vollversorgung der Asylanten.

  44. Viper
    2. Februar 2020 at 19:18
    Drohnenpilot 2. Februar 2020 at 19:11

    .
    .
    Merkel:
    .
    „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“
    .
    .
    ——————————
    Naja, bis zum 16. Oktober halte ich’s noch aus, aber dann ist die hoffentlich weg.
    —————–
    Die nächste Bundestagswahl ist aber erst Oktober 2021. Davon abgesehen das der nächste Kanzlerdarsteller auch nicht besser wird und Merkel vielleicht sogar noch toppen könnte an Grausamkeiten.

  45. Wir bereiten ihren Weg:

    Merkel muss weg, Merkel muss weg, Merkel muss sofort weg!!!!!

    Es ist unfassbar: wir laufen ins Messer der Merkel-Diktatur!

  46. .
    .
    Erkenne die dt. Unfähigkeit aber China belehren wollen!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Erste Fotos aus dem Riesenbau
    .
    Krankenhaus in Wuhan kurz vor Fertigstellung –
    .
    1400 medizinische Kräfte entsandt

    .
    Am Montag soll das in nur einer Woche errichtete Huoshenshan-Nothospital für Coronavirus-Patienten in Wuhan eröffnet werden. Arbeiter erledigen noch letzte Handgriffe. Erste Fotos zeigen das Krankenhaus-Innere.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article205532995/Coronavirus-in-Wuhan-Krankenhaus-kurz-vor-Fertigstellung.html#Comments
    .
    .

    Entwicklungshilfe-Irrsinn
    .
    Warum zahlen wir China
    .
    630 Millionen Wirtschaftshilfe?

    .
    Laut einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion sind seit 2013 aus Deutschland 630 Mio. Euro in die Förderung der beruflichen Bildung in China geflossen.
    .
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/630-mio-fuer-berufsbildung-warum-zahlen-wir-ausbildungsplaetze-in-china-64765694.bild.html
    .
    .
    DEUTSCHLAND:
    .
    Berliner Flughafen seit 13 Jahren im Bau…..Kosten unendlich!
    .
    .
    CHINA:
    .
    vier Jahren Bauzeit ist in Peking der neue internationale Flughafen Daxing
    .
    .
    Brückenneubau 43 Stunden der Sanyuan-Brücke
    .
    .
    Turbo-Baustelle:
    Chinesen bauen Bahnhof in weniger als 9 Stunden
    .
    .
    ein komplettes Krankenhaus in einer Woche..
    .
    .
    Wofür 630 Millionen (Mrd.) Wirtschaftshilfe?

  47. Wann kommt ihr biologischer Tod ? Ich habe seit Jahren von dieser …..au die Schnauze voll. Apropos Ich hasse alle Deutschen die immer noch die SPD , Grüne , CDU/CSU und Linke wählen. Wann Ihr Bekloppten wacht Ihr auf ? Hoch lebe die AfD die IB , Tim Kellner , Martin Sellner und auch alle anderen Patrioten . PS: Nieder mit der dreckigen EU.

  48. Tja wo führt das schlussendlich hin?
    Suizidale Rentner?
    Krininelle Alte?

    Eventuell hatte Claudia R. ja doch recht mit dem schönen Banner,
    ,,Deutschland du mieses Stück Scheiße! ,,

    Wusste diese Frau schon viel früher mehr?

  49. Dieses fette Aas muß sich ja auch nicht um Verbraucherpreise sorgen,kriegt ja mehr als genug Kohle in ihre immer fetter werdende Kiste geschoben.“Ist mir doch egal,wenn ich schuld daran bin,daß der Bürger dadurch immer weniger Geld zur Verfügung hat.Hauptsache,ICH stehe gut da!“

  50. Andre56 2. Februar 2020 at 20:02

    Viper
    2. Februar 2020 at 19:18
    Drohnenpilot 2. Februar 2020 at 19:11

    „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“
    .
    .
    ——————————
    Naja, bis zum 16. Oktober halte ich’s noch aus, aber dann ist die hoffentlich weg.
    —————–
    Die nächste Bundestagswahl ist aber erst Oktober 2021. Davon abgesehen das der nächste Kanzlerdarsteller auch nicht besser wird und Merkel vielleicht sogar noch toppen könnte an Grausamkeiten.
    —————————-
    Ich meine auch nicht die nächste BTW, sondern erinnere an die angebliche Urheberin dieses Zitates, die am 16.Okt. 1793 ein paar Minuten nach 12:00 Uhr, einen Kopf kürzer war.

  51. Irgendwas ist im Busch, der Bärti springt auch noch schnell auf die galoppierende Kuh auf.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205542773/Robert-Habeck-fordert-Tierschutzcent-an-der-Supermarktkasse.html

    Da wird im Kanzleramt irgendein abartiger Kuhhandel zum Nachteil des Bürgers betrieben wie immer (Abwrackprämie). Etwa „ihr macht das Fleisch um x teuerer und kriegt dafür y Ermäßigung dort.“ Machen es die Konzerne ohne die Mastgans, ist es illegale Preisabsprache.

    Wenn es um Tierwohl geht wie der Bärti sagt, warum entlasten sie nicht einfach die Bauern? Die Verarschung, diese Infantilisierung des dummen Bürgers ist schlimmer als die Preiserhöhung.

    P.S.: „Warum sagen die nicht: „Blas‘ uns mal am Hintern… „“ Weil die Gefahr besteht, daß sie es nicht beim Blasen belassen würde.

  52. … Es geht um Dumpingangebote für Nahrungsmittel…

    dazu pasend heute 2.2.2020… im TV,- ab 21.45 Uhr im ARD “ Anne Will “… Thema ,
    Volle Staatskassen, leere Portemonnaies – wird jetzt die Mittelschicht entlastet?

    Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zahlen den Spitzensteuersatz, obwohl sie keine Top-Gehälter beziehen. Zugleich brauchen immer mehr Menschen zwei Jobs, um finanziell über die Runden zu kommen. … … und nun will die Angenital Merkel noch höhere Lebensmittelpreise… …
    Warum können viele nicht mehr von ihrem Gehalt leben? Was bedeutet es für die Gesellschaft, wenn der Druck auf die Mittelschicht zunimmt? Gäste unter anderem, … Ulrich Schneider Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, Christian Lindner (FDP) https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste1190.html

  53. Für Fleisch und andere tierische Produkte ist das angebracht aber die Grundnahrungsmittel sollten preiswert sein damit die Deutschen Rentnerinnen und Rentner auch was zu Essen haben. Als erstes müsste aber dieser alles verschlingende, mit Taugenichtsen bestückte Reichstag stark geschrumpft werden.

  54. Drohnenpilot 2. Februar 2020 at 19:29
    .
    .
    Helmut Kohl:
    .
    „Merkel konnte ja nicht mit Messer und Gabel essen“
    .
    .
    Noch Fragen?

    Keine weiteren Fragen, Eurer Ehren.
    Nur ein „update“:
    Mit Gabel kann ES inzwischen:

    Angela Merkel, the chancellor, eats bratwurst
    ROBERT SCHLESINGER/AFP/GETTY
    :

    https://www.thetimes.co.uk/imageserver/image/methode%2Ftimes%2Fprod%2Fweb%2Fbin%2F8ea681dc-0da2-11e8-9ed2-93cf9d74a2fe.jpg?crop=1632%2C918%2C48%2C264&resize=685

    https://www.thetimes.co.uk/article/it-s-auf-wiedersehen-to-the-bratwurst-germany-jhsd067rl

    Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland lacht die ganze Welt

  55. Ich finde die zum Rapport zur fetten Schnapsdrossel gerufenen Discounter sollten die Preise für Billigspirituosen und anderen Billigfusel, Billigbier, Tetrapackwein usw. diskutieren, wenn ne Pulle Wodka oder Rum 25 € und mehr statt ab 4,99 ) kosten würden, dann würde den Freitagsschulschwänzern die Lust am Komasaufen vergehen. Ich trinke selbst gerne mal den einen oder andern, finde aber Alk beim Discounter zum Teil zu billig. In Lokalen sollten die Preise nicht erhöht werden, schon teuer genug.
    Die fette Saufziege aus der Ueckermark will davon sicher nichts wissen, sie soll mal den vielen Armutsrentnern erklären das sie sowieso zu adipös sind und das Futter deshalb etwas teurer wird, nach dem Motto „ihr müsst den Gürtel enger schnallen“
    Unglaublich, wann bricht der Aufstand los ??

  56. Besonders die Menschen, die auf die Tafeln angewiesen sind, freuen sich schon!

    Lebensmittel sind ja laut Otto und Edeka immer noch viel zu günstig.

    Daher wird jetzt Einkaufen zum Luxus, nur noch gut Verdienende dürfen das erleben.

    Überhaupt, wer will schon täglich etwas zu essen oder zu trinken? Oder mal ein Stück Schokolade?

    Obst oder Fleisch?

    Wer hat sich das wieder ausgedacht.

  57. Früher lies man uns wenigstens den Kitt, den man aus den Fenstern kratzen konnte, um daraus eine Suppe zubereiten zu können.
    Heute ist das Gummi und Plastik, Nährwert gleich Null.

    Wer Lebensmittel künstlich verteuern will in Zeiten des Flaschensammelns, der kann niemals eine soziale Ader besitzen. Das widerspricht sich einfach! Und was heisst eigentlich „billig“? Wer bestimmt, was zu billig ist? Eine Kommision?
    Ich dachte bisher, der Markt regelt die Preise. Wer ein Verfahren entwickelt, um Produkte günstiger als die Konkurrenz herstellen zu können hat am Markt mehr Chancen, so mein bisheriges Verständnis von Marktwirtschaft, Angebot und Nachfrage.
    Und was ist mit den Billigimporten Made in China? Sind die auch zu billig? Werden die auch teurer?

    Wer Lebensmittel ohne Not, einfach weil es ihm nicht gefällt, teurer machen will, der gehört mindestens abgewählt, wenn nicht sogar vor ein Gericht. Das Leben wird ja immer unglaublicher hier in Deutschland. Luft besteuern, Lebensmittel künstlich verteuern wollen, Energie unbezahlbar machen.
    Ja, habt ihr sie noch alle? AfD, wo bleibt euer Statement? Gibt es keins? Warum? Weil man Freund der Landwirtschaft sein will? Wer soll euch in Zukunft wählen, ausschliesslich wohlhabende Bauern?

  58. Wer dieses Merkel noch wählt dem ist nicht mehr zu helfen, genau so wenig den Leuten die noch immer eine Blockpartei wählen.
    Wer immer noch daran zweifelt das man der AfD seine Stimme geben muß dem ist seine eigene Existenz nichts mehr wert und die seiner eigenen Kinder.

    Unfassbar was sich dieses Merkel sich alles rausnimmt und immer noch nicht verjagt wird mit ihren Schranzen und Abnickern.

  59. VivaEspaña 2. Februar 2020 at 19:56

    – Siham El-Maimouni –

    Ihre Eltern haben marokkanische Wurzeln.

    Jetzt bekommt man hierzulande schon marokkanische Wurzeln zu Dumpingpreisen! Sauerei!
    Für A. deutsche Wurzeln = Mohrrüben;
    B. oder Wurzelgemüse (alles mögliche von Mohrrübe über Bete bis Pastinake) zahle ich gerade für

    A. 1 kg 0,69 Cent
    B. 750 Gramm 1,49 Euro

    Und für marokkanisches Wurzelgemüse eine Zwangssteuer von 17,50 pro Monat…

  60. Wenn ich in dieses Gesicht blicke, vergeht mir sowieso der Appetit.
    Diese Frau ist so was von überflüssig für mich.
    Warum ist die immer noch an der Regierung???

  61. Abwarten , die Dicke tritt den Weg breit und dann kommen die „grün*innen/innen“ und wir haben Fettkarten und Zuckermarken. Alles im Namen der „Freiheit“.

  62. Wir kehren also zurück zur Kriegswirtschaft: Stromsperren, Wucherpreise, keine Lebensmittel, Rationierungen, Vorschriften. Demnächst werden Wochenrationen und Marken ausgegeben:

    100 Gramm Fettersatz
    200 Gramm Brot
    500 Gramm Kartoffeln
    1 Steckrübe
    50 Gramm Zucker
    2 Liter Molke
    1 Zigarette

  63. Frauen an der Macht sind vom Schöpfer nicht vorgesehen. Da gab es in der Weltgeschichte wahrscheinlich nur wenig gute Beispiele; wobei die Auswirkungen der gesetzlosen Frontfrau in Berlin wohl einmalig sind; aber noch ist nicht aller Tage Abend …

    Warten wir’s ab, wie’s weitergeht

  64. Ich habe ja nichts gegen F. Merkel, ich will sie nur nie wieder sehen!
    Sie ist das Unglückstierchen für Deutschland

  65. Muna38 2. Februar 2020 at 20:38

    Daraus lässt sich doch ein Geschäft machen. Merkel-Bildchen in der Küche aufhängen, das hilft beim Abnehmen.
    Bei Altmaier wirkt das natürlich nicht, aber bei Deutschen mit natürlichen Instinkten könnte es funktionieren.

  66. Damit man sich das alles noch Leisten kann sollten die Arbeitsämter mal so langsam Ausbildungen beim Miri Clan ,Abou Chacker, Goman u.v.w.m. Fördern damit man sich das alles noch leisten kann zudem würde man mit der Zeit gehen.

  67. Neulich in der DDR: Großer Sieg des Kommunismus! Lebensmittelkarten konnten dank massiver Preissenkungen für Lebensmittel abgeschafft werden! Neue Lebensmittelpreise wesentlich günstiger als HO-Preise! ND vom 29. Mai 1958:

    https://tinyurl.com/usnrnay

  68. Gauckler 2. Februar 2020 at 20:13

    Für Fleisch und andere tierische Produkte ist das angebracht aber die Grundnahrungsmittel sollten preiswert sein damit die Deutschen Rentnerinnen und Rentner auch was zu Essen haben. Als erstes müsste aber dieser alles verschlingende, mit Taugenichtsen bestückte Reichstag stark geschrumpft werden.

    —–

    Das geht Sie gar nichts an, was mir wichtig ist und was nicht!

    Im gleichen Atemzug könnte ich sagen: Für SUV und ähnliche PKW ist das angebracht.
    Ich könnte auch sagen: Für Karibikreisen und ähnliche ist das angebracht.
    Genausogut könnte ich sagen: für Wald abholzendes Soja und PALMÖL ist das angebracht.
    Etwas, was Ihnen lieb ist, das wäre angebracht zu verbieten oder zu verteuern.
    Verstehen Sie das? Darum geht es.

    Wer etwas gutheisst, nur weil er persönlich(!) davon nicht betroffen ist, der ist einfach ein Heuchler, und das hat mit der Freiheit der Wahl rein gar nichts zu tun. Ich als Fleischliebhaber könnte nämlich eine Kampagne starten, wonach Vegan oder generell Obst und Gemüse zu verurteilen ist. Die Gründe gibt es und es muss nur medial verbreitet werden. Auch eine Kartoffel wird es nicht so toll finden aus dem Boden gezogen, nackig gemacht zu werden um anschliessend kaltblütig in kochendes Wasser geworfen zu werden, rein zu Ihrem Vergnügen und zu Ihrer Ernährung.

  69. Für niedrige Lebensmittelpreise sollte man dankbar sein. Das kommt gerade den Schwächsten zugute.

  70. Die Protagonisten von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl werden nach verlassen
    von der Merkel Drecksbunker, nicht mehr ein gekriegt haben und die
    Schenkelklopfer hatten bestimmt kein ende mehr gefunden !
    Wenn diese Milliardären dieser Merkel Müll verarbeitet haben,
    werden die einen feuchten Kehricht tun !
    Die haben ihre eignen Rechtabteilungen die Merkel Ferkel nicht mal
    einen Antwort zukommen lassen ! Garantiert-Abgeschmiert !

  71. @ 2AKA4 2. Februar 2020 at 20:43

    Sind Cäsar, Nero, Napoleon, Lenin, Stalin, Hitler,
    Franco, Mao, Ho Chi Minh, Mugabe; Schäuble,
    Steinmeier, Maasmännchen, Stegner usw. Frauen?

  72. Von Zeit zu Zeit poste ich hier ein abgetipptes Plakat (Quelle: „Stunde Null in Deutschland“, S. 171, eine famose Sammlung von Primärquellen der drei westlichen Besatzungszonen 1945 bis 1948):

    Ein übliches Plakat in Westdeutschland 1947 (nach Zusammenbruch der Ruhrkohlelieferungen):

    Spart Strom!
    10 Gebote für die Hausfrau

    1. Spart Strom! Ihr bewahrt dadurch Eure Männer vor Kurzarbeit u. Lohnkürzungen.

    2. Verwendet Strom nur wenn unbedingt notwendig.

    3. Licht aus, wenn es nicht mehr gebraucht wird.

    4. Benützt elektrische Hausgeräte nur nach Feierabend oder an Sonntagen.

    5. Heizt nicht mit Strom, er wird in der Industrie dringender gebraucht.

    6. Staubsauger sind nützlich, aber spart sie für stromreichere Zeiten.

    7. Das elektrische Bügeleisen gehört in jeden Haushalt, verwendet es aber gerade deshalb wirtschaftlich.

    8. Elektrisch kochen ist bequem, aber Gasherd und Ofen sind in stromarmen Zeiten wirtschaftlicher.

    9. Mahnt jeden Familienangehörigen, daß das Radio nur dann angeschaltet wird, wenn man auch wirklich zuhört.

    10. Jede Kilowattstunde, die im Haushalt eingespart wird, trägt zur Aufrechterhaltung der Produktion bei und erhält Eurem Mann den Arbeitsplatz.

    Leitsätze für Behörden, Industrie, Handel und Gewerbe

    1. Wer Strom spart, hilft der Wirtschaft. Wer der Wirtschaft hilft, steigert die Güterproduktion. Wer die Güterproduktion steigert, hilft den Mangel zu bekämpfen. Wer den Mangel bekämpft, hilft sich selbst.

    2. Reklame ist wichtig, aber die Aufrechterhaltung der Produktion ist wichtiger.

    3. Hell beleuchtete Arbeits- und Büroräume werden überall bevorzugt, unnötig am Tag verbrauchter Strom aber beeinträchtigt heute die Leistungsfähigkeit der Industrie.

    4. Unternehmer wirtschaften mit dem Strom rationell. Die Verpflichtung gegenüber der Wirtschaft als Ganzes ist größer als die Vorteile, die der Einzelbetrieb erringen kann.

    5. Strom ist heute so wichtig wie die monatliche Fettration. Wo es an Strom mangelt, stockt die Güterproduktion. Mangel an Güter aber lähmt die Versorgung, welche lebenswichtig ist.

    6. Arbeitgeber und Arbeitnehmer! Denkt daran, daß Strom überall, in den Fabriken, zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens, sowie im privaten Haushalt gebraucht wird. Jede eingesparte Kilowattstunde jedoch verhütet Produktions- und Lohnausfall.

    Wer Strom spart, verhütet Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit

    Damals (1947/48)wurde für jede Person ein Grundverbrauch an Strom berechnet. Wer zuviel verbrauchte, mußte das Hundertfache des normalen Strompreises bezahlen. Als auch das nichts half, wurden zu viel verbrauchende Haushalte zur Strafe für 30 Tage vom Stromnetz abgeklemmt.

    Seit dem 2. WK ist in westlichen Industrienationen die stabile, permanente , jederzeit verfügbare Versorgung mit Elektrizität – egal wenn und wann gleichzeitig noch so viele Privathaushalte und energieintensive Betriebe zugreifen – oberstes Gebot. Dieses ehrgeizige Ziel wurde erreicht. In kommunistische Mangel- und Planwirtschaften erreichte man es nicht. Und jetzt geht man ganz freiwillig in Deutschland in die lausige Mangelwirtschaft zurück.

    Ebenfalls großen Raum nimmt in diesen Jahren (in dem Buch dokumentiert) die Preisaufsicht und die strikte Zuteilung von Kalorien ein. Lebensmittelpreise- und Marken. Während alle ununterbrochen irgendwas vom nicht verstandenen Alptraum Holocaust schwadronieren, werden dessen Folgen in Deutschland inzwischen als grünsozialitisches Magelwirtschaftsmodell gepriesen.

  73. MERKEL IN DAVOS 2020:

    „Das heißt also, wir werden dramatische Veränderungen erleben, ohne dass wir die Produkte, an die wir heute gewöhnt sind, aus der Hand geben müssen. Aber all das muss neu gedacht werden.

    Dafür müssen die staatlichen Rahmenvoraussetzungen geschaffen werden. Und auch die Wirtschaftsunternehmen müssen dazu bereit sein, sich auf einen innovativen Pfad zu begeben.

    Jetzt geht es darum, neue gesellschaftliche Konflikte zu überwinden. Denn es gibt auch in Deutschland eine große Gruppe von Menschen, die das Ganze nicht für so dringlich hält.

    Wie versöhnt man diejenigen, die an den Klimawandel einfach nicht glauben wollen und die so tun, als wäre das eine Glaubensfrage? Für mich aber ist das eine klassische Frage einer angesichts wissenschaftlicher Daten völlig klaren Evidenz.

    Ich bin überzeugt, dass der Preis des Nichthandelns sehr viel höher als der des Handelns wäre.

    ➡ Wir setzen so weit wie möglich auf marktwirtschaftliche Mechanismen, aber natürlich auch auf Ordnungsrecht, wenn notwendig.“
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  74. passend zum Thema … Angenital Merkel und… Aldi, Edeka, Rewe und Lidl

    schon gehörtMeldung vom 2.2.2020 – 19.09

    Robert Habeck fordert „Tierschutzcent“ an der Supermarktkasse

    In der Debatte über Dumpingpreise von Lebensmitteln wagt Grünen-Chef Robert Habeck einen Vorstoß. Er wolle den Menschen nicht ihr „Nackensteak“ wegnehmen, sagt Habeck. Stattdessen fordert er einen „Umbau von Ställen“ – finanziert vom Verbraucher. …ganze Meldung … https://www.welt.de/politik/deutschland/article205542773/Robert-Habeck-fordert-Tierschutzcent-an-der-Supermarktkasse.html

  75. Das räteorientierte Sowjetmerkel schwankt also wieder auf die sowjet-räteorientierte grüne (vermutete) Wählermehrheit ein. Vor gut einem Jahr, im Dezember 2018, forderten die Grünen den

    Aufbau zivilgesellschaftlicher Ernährungsräte zur Entwicklung regionaler Ernährungsstrategien

    Versteckt in der Drucksache 19/6441 von Künaxt.

    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/064/1906441.pdf

    Gemeinsam mit den Ländern soll gesunde und vielfältige Ernährung als fester Teil der Stadtentwicklung und der ländlichen Entwicklung etabliert werden. Dazu, so der Antrag, soll auch der Aufbau zivilgesellschaftlicher Ernährungsräte zur Entwicklung regionaler Ernährungsstrategien im Rahmen der Programme der Städtebauförderung gehören.

    Warum nur mit einem Veggieday kleckern (und scheitern), wenn man aus Rache täglich alles verbieten kann? „Klima“ und „Bauern“ und „Gerechtigkeit“ sind dafür die unisono von der Agitprop Hand in Hand mit der Politik eingehämmerten Denkbefehle, die Hebel, mit denen die Gesinnungsdiktatur immer begeisterter gesteuert wird.

  76. Ein Jeder tut gut daran den Bauern seines Vertrauen zu suchen und dort schwarz einzukaufen.
    Um so die abartigen, skrupelosen Steuern des merkel-Regime zu umgehen.
    Der Bauer bekommt einen gesunden Preis für die Produktion seiner Lebesmittel,
    und der Kunde gesunde, qualitativ hochwertige Produkte.
    Die Abzocker im Berliner Reichstag können sich ihre Steuerabzocke für ihre Diätenerhöung und Renten dort hinstecken wo die Sonne nicht scheint.

  77. Waldorf und Statler 2. Februar 2020 at 21:21

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205542773/Robert-Habeck-fordert-Tierschutzcent-an-der-Supermarktkasse.html

    Und das wird dann per Bonpflicht und der zu schaffenden „Tierschutzcentbehörde“ mit einer Gazillionen Beamten überwacht, daß all die Cents, die EU-Uschi ja dringend abschaffen will, auch den Rüsseltierchen und Gackgacks (Wiesenhof Halal) zugute kommen?

    Der unrasierte Penner mit offenem Hemd und Verbaldiharroe soll sich bitte mal bei auflaufender Flut, Nebel und strammen Westwind nicht unter Bft 8 auf eine Seehundbank in der Nordsee verfügen. Keiner wird ihn vermissen.

  78. Es ist doch sowieso schon alles durch den Drecks-Euro teurer geworden! Extra deshalb habe ich mir noch alte Kassenbons mit DM-Preisen aufgehoben. Da stehen die konkreten Artikel drauf, die heute teilweise das Dreifache kosten. Oder hätte jemand fast 4 Mark für ein süßes Teilchen bezahlt? 3,69 Euro für 10 Eier aus Freilandhaltung – das sind über 7 Mark. Hallooo?!!

  79. Die Maßnahmen gegen die deutsche Bevölkerung werden immer drastischer: Strompreise rauf, Lebensmittelpreise rauf, Wohnungen immer knapper und bevorzugt an Asylbewerber etc. vergeben; Zinsen runter, d.h. sparen bringt immer weniger; Landwirtschaft an die Kandare genommen, produziert immer weniger; Industrie gegängelt, zerstört, vertrieben, bedeutet immer mehr Arbeitslose; Bildung durch immer mehr Asylantenkinder und irre pädagogische Maßnahmen auf unterstes Niveau gedrückt – – – wir werden niedergemacht auf der ganzen Linie. In Deutschland gehen die Lichter aus.

  80. @ Babieca … at 21:34…Nebel und strammen Westwind nicht unter Bft 8…

    ich würde diesen Blödmann lieber auf einer aktiven Vulkaninsel, ersatzweise in einer von hungrigen Eisbären umstellten Gletscherspalte im Permafrost erleben wollen, dort hätte er die nachhaltige Natur die er hier vermisst, bin mal gespannt, wann die “ Grünen “ hier in D. eine saftige Steuer auf … Schuhsohlen – Abrieb … erheben, mit der Begründung diese Schuhsohlen seien ja schließlich aus Kunststoff und belasten millionenfach getragen und abgerieben die Umwelt

  81. So etwas läuft wie am Schnürchen:

    Erst kommen „Greenpeace“ mit Aktionen vor den Supermärkten.
    Dann wird das ellenlang in den Staatsmedien ausgebreitet.
    Dann die „Kanzerin“ mit Sondersitzungen

    Und am Ende müssen die Bürger zahlen
    ————————————————–
    So war es bei Autos, den Grenzübertretern, der Energiewende, u.s.w.
    Alles durch-dramaturgisiert und geplant.
    Das Ergebnis steht also schon fest.
    Alles Theater

  82. Ein kleines Beispiel im Großen:

    Hartweizennudeln (Penne, Spaghetti, Fusilli) der günstigsten Kategorie kosteten bisher seit Jahren stabil 39 Cent für 500 Gramm. Also 78 Pfennig. Jetzt seit einer Woche 46 Cent. 92 Pfennig. Ich nehme an, die schröckliche, pflanzenrechtswidrige Stallhaltung des Weizengrieß`wird damit abgeschafft. Oder sollte da doch schon die CO2-Steuer zuschlagen? Denn warum sonst sollten diese Billig-Nudeln „zu billig sein“, glaubt man den wahnwitzigen Apparatschiks?

  83. Die Millionen von Geringverdienern und die Millionen von alten Menschen, die unter der schlimmen Altersarmut im reichen Deutschland leiden können sich doch jetzt nur noch das Billigste von Aldi kaufen und müssen selbst da noch sparen.

    Was soll aus diesen Millionen Menschen werden? Will Merkel die jetzt ganz verhungern lassen? Möglich ist in diesem Deutschland inzwischen leider alles.

    Die Kanzlerin sollte den Chefs der Discounter danken, dass sie diesen Menschen preiswertes Essen zur Verfügung stellen. Bundesverdienstkreuze wäre hier angesagt, satt diesen verantwortungsvollen Manangern auch noch an den Karren zu fahren.

    Wer kann wandert ohnehin längst aus und sucht sich eine neue Heimat, in der er leben kann.

  84. Hauptsache Schächten bleibt erlaubt. Nicht, daß unsere Gäste auf Körner umsteigen müssen.

  85. Die kleinen Leute sollen nur noch Wasser saufen, den Wein können sich nur noch Reiche, Funktionäre und andere Apparatschiks leisten…!

  86. Kein Zweifel, die ist total und unwiderruflch uebergeschnappt, Zeit fuer Entsorgung, aber bitte fuer die naechsten hundert Jahre ein Mann, anderenfalls mit hoher Sicherheit, gleiche verheerende Ergebnisse.

  87. Wie lange machen das die Wähler der Altparteien noch mit? Höhere Energiepreise und jetzt auch noch staatlich festgelegte Lebensmittelpreise, dazu weiterhin täglich Analphabeten aus kulturfremden Ländern. Ich befürchte noch sehr lange, da dieses Volk keinen Stolz und keine Werte mehr hat.

  88. Die Landwirtschaft ist durch Überregulierung und Subventionierung von allem und jedem selbst für Fachleute kaum noch beherrschbar. Für alles und jedes gibt es einen Haufen Formulare für bestimmte Anträge oder Meldepflichten oder für was auch immer man sich hier noch so vorstellen kann. Um dieses Chaos in den Griff zu bekommen werden ständig neue Vorschriften erlassen, die zu weiteren Formularen und Verfahren führen.

    Offensichtlich reicht die produktionsseitige Totalregulierung der Landwirtschaft noch nicht. Jetzt soll auch noch auf der Nachfrageseite eine neue Form der Regulierung eingeleitet werden. Der Vorschlag der Merkeladministration lautet hierzu, dass sich die Vermarktungsseite zu Kartellen zusammenschließt und auf diesem Wege höhere Preise durchsetzt. Eigentlich wäre das ein Fall für das Kartellamt, aber nicht so in Berlin, da wird das vermutlich noch gefeiert.

  89. Observerin 2. Februar 2020 at 22:08

    Die Kanzlerin sollte den Chefs der Discounter danken, dass sie diesen Menschen preiswertes Essen zur Verfügung stellen. Bundesverdienstkreuze wäre hier angesagt, satt diesen verantwortungsvollen Manangern auch noch an den Karren zu fahren.

    Bundesverdienstkreuze bekommen aktuell nur die Zombies, die deutsche Sparer in einem gigantischen Raubzug enteignen. Also solche verschlagenen Gestalten wie Draghi. Der und sein Intimus Steinmeier könnten mit ihrer über Jahrzehnte in die Gesichter eingemeißelten Bürgerabscheu, diesem mimischen Ekel, Zwillinge sein:

    https://p5.focus.de/img/fotos/crop11614496/9249631697-cv16_9-w800-h451-oc-q75-p5/5fa07e00c8494d38.jpg

  90. afd-sympathisant 2. Februar 2020 at 22:19

    Die Landwirtschaft ist durch Überregulierung und Subventionierung von allem und jedem selbst für Fachleute kaum noch beherrschbar. Für alles und jedes gibt es einen Haufen Formulare für bestimmte Anträge oder Meldepflichten oder für was auch immer man sich hier noch so vorstellen kann.

    Genau wie bei Ärzten/Tierärzten. 99,9 Prozent davon EU-Kram, der „in nationales Recht überführt wurde“. Bauern und Ärzte, Schäfer und Handwerker kommen vor Formularscheixx und Bürokratie nicht mehr zum Arbeiten. Es ist eine absolute Katastrophe.

  91. Wenn ich, wie unsere Politiker, mein Gehalt erhöhen könnte wann immer es mir passt und in dem Maße wie ich es für angemessen halte, dann wäre es mir auch egal was die Lebensmittel kosten. Dann wäre mir auch Jacke wie Hose, dass der Strom um bis zu 12% teuerer geworden ist oder die Kfz-Steuer erhöht wird. Es soll eines Tages nur diese bescheuerten E-Karren geben? Auch kein Ding: Gehalt erhöhen – auf Kosten der Allgemeinheit natürlich – und ein geiler Tesla gekauft und die Steuerlast ist sowieso Wurst! Usw. usf.!
    Bisher dachte ich immer, dass „die dort oben“ jenseits von Gut und Böse sind und längst den Bezug zur Realität verloren haben. Dass das gemeine Volk niemanden von denen interessiert, ist eh klar und eindeutig. Inzwischen aber halte ich deren Entscheidungen und Handlungen für kriminell und extrem asozial und ich frage mich, ob es nicht ab und an einen kleinen Augenblick in deren Alltag gibt in dem sich deren schlechtes Gewissen meldet und vielleicht auch ein Hauch von Scham in die verkorksten Birnen hochsteigt. Ich glaube allerdings, die Antwort kenne ich bereits.

  92. Meinungsscheinheit 2. Februar 2020 at 22:39

    Wenn ich, wie unsere Politiker, mein Gehalt erhöhen könnte wann immer es mir passt und in dem Maße wie ich es für angemessen halte, dann wäre es mir auch egal was die Lebensmittel kosten.

    So ist es. Vor allem haben sie für sich, die Trogschweine am Trog, einen Automatismus auf höchstem Niveau eingebaut, der obszön ist (Und nein, Politiker, diese „Beamten des Volkes“, sollen sich NICHT gierig an Managern der freien Wirtschaft messen!) Um nicht jedes Jahr Kritik zu ernten, steigen seit 2016 die Diäten der Bundestagsabgeordneten jährlich ganz leise und automatisch. Solche Gehälter – und die damit gesicherten Pension (2 Legislaturperioden, und alles ist paletti) sind von dem Buckelvolk, das diese Schmarotzerkaste trägt, niemals zu erreichen:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/bundestags-diaeten-steigen-an-abgeordnete-bekommen-erstmals-mehr-als-10-000-euro-im-monat/24323084.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188970803/Bundestagsdiaeten-Bezuege-fuer-Politiker-knacken-10-000-Euro-Marke.html

    Da kann ich ganz flockig über Strom- und Lebensmittelpreise schwadronieren. Selbst wenn die – was ich aus Erfahrung nicht sehe – den theoretischen Höchststeuersatz in Steuerklasse 1 zahlen, gehen auch die letzten Hinterbänkler monatlich immer noch mit mindestens 5000 Euro „Rest“ nach Hause.

  93. Ein schönes Beispiel dafür wie rotzblöd die Alte ist. Die Lebensmittel sollen einfach teurer werden, nicht qualitativ besser, was eine Preiserhöhung rechtfertigen würde. Die tausend Traktoren in Deutschland und in den Niederlanden haben wohl den Angstschiss ausgelöst. Die große Vorsitzende vergißt aber das IHRE Politik dafür gesorgt hat (und die der SPD) das viele Menschen billige Lebensmittel brauchen weil sie sich teure schlicht nicht mehr leisten können. Da diese Frau so weit denken kann wie eine Kuh scheißen tut, ist es nur eine Frage der Zeit bis statt tausend Traktoren Hunderttausende mit Messer und Gabel vor dem Kanzleramt stehen.
    Bon Appetit!

  94. @Babieca

    [i]Selbst wenn die – was ich aus Erfahrung nicht sehe – den theoretischen Höchststeuersatz in Steuerklasse 1 zahlen, gehen auch die letzten Hinterbänkler monatlich immer noch mit mindestens 5000 Euro „Rest“ nach Hause.[/i]

    Zzgl. der Einkünfte aus dem einen oder anderen „Nebenjob“. Zeit dafür haben die ja, was die lau besuchten Sitzungen beweisen 🙂

  95. Ob dieses Weib noch klar im Kopf ist, ich weiß es nicht. Warum befiehlt sie nicht höhere Löhne oder höhere Renten. Weg mit Merkel!

  96. Observerin 2. Februar 2020 at 22:08
    Die Millionen von Geringverdienern und die Millionen von alten Menschen, die unter der schlimmen Altersarmut im reichen Deutschland leiden können sich doch jetzt nur noch das Billigste von Aldi kaufen und müssen selbst da noch sparen.

    Was soll aus diesen Millionen Menschen werden? Will Merkel die jetzt ganz verhungern lassen? Möglich ist in diesem Deutschland inzwischen leider alles.

    Die Kanzlerin sollte den Chefs der Discounter danken, dass sie diesen Menschen preiswertes Essen zur Verfügung stellen. Bundesverdienstkreuze wäre hier angesagt, satt diesen verantwortungsvollen Manangern auch noch an den Karren zu fahren.

    Wer kann wandert ohnehin längst aus und sucht sich eine neue Heimat, in der er leben kann.

    Die armen Deutsch-Nahtziehs und die abgeschundenen Alten nehmen einem erwünschteren Personenkreis den Platz weg.

    Das sind halt nicht unsere Politiker. Die tun halt nichts für, sondern alles gegen uns.

    Die müssen weg und es müssen Politiker für uns Deutsche in alle Parlamente vom letzten Dorfgemeinderat bis in den Reichstag.

  97. kalter Zorn 2. Februar 2020 at 22:58
    Ein schönes Beispiel dafür wie rotzblöd die Alte ist. Die Lebensmittel sollen einfach teurer werden, nicht qualitativ besser, was eine Preiserhöhung rechtfertigen würde. Die tausend Traktoren in Deutschland und in den Niederlanden haben wohl den Angstschiss ausgelöst. Die große Vorsitzende vergißt aber das IHRE Politik dafür gesorgt hat (und die der SPD) das viele Menschen billige Lebensmittel brauchen weil sie sich teure schlicht nicht mehr leisten können. Da diese Frau so weit denken kann wie eine Kuh scheißen tut, ist es nur eine Frage der Zeit bis statt tausend Traktoren Hunderttausende mit Messer und Gabel vor dem Kanzleramt stehen.
    Bon Appetit!

    Dieses System nimmt Arme und Rentner nicht für voll.

    Man denkt die wehren sich nicht, sind schwach, kaputt, apathisch und man kann ihnen nach Belieben auf den Kopf scheißen.

    Man sollte denen ähnlich wie die DDR-Bürger oder die Rumänen 1989 zeigen, daß das nicht stimmt.

  98. In einer Demokratie geschieht nichts ohne den Willen der Mehrheit. da dies Merkel und ihre Junta nicht durch Putsch an die Macht gekommen sind, will die Mehrheit genau diese Politik.
    Was die Wahlen ja auch seit vielen Jahren gleichbleibend beweisen.
    Ansonsten hätte ja die AfD die absolute Mehrheit.
    Also: Zahlen, liebe Leute!
    Was die Bauern angeht: Die haben das Merkel auch gewählt nachweislich mit überwältigender Mehrheit. Solange man keinerlei Umdenken in den ländlichen Gegenden sieht, geht es allen offenbar noch viel zu gut. Die müssen die Kolchosierung in agrarkonzernen erleben, vielleicht auch Kulakenjagden und den völligen Zusammenbruch. Vorher denken die nicht um.

  99. Neulich hat eine Redaktionsvolontärin vom regionalen Käseblatt in der Fußgängerzone Bürger belabert und eine „repräsentative“ Umfrage zu den Segnungen von Demokratie und EU durchgeführt.

    Es war natürlich eine einzige Manipulation, eine eindringliche Warnung vor Rechts und eine Lobhudelei sondergleichen aufs „reiche Land“ und seine selbstlosen (Kartell-)Politiker und seine Gottkanzlerin.

    Meine Meinungsäußerung: „Auf eine Demokratie, die alte Leute im Müll nach Essen suchen läßt und auf ein Europa der korrupten Politlumpen scheiße ich“ wurde wider Erwarten nicht abgedruckt.

  100. Reichsbrotkarte B
    (Farbe: rosa, 6 x 12,5cm, schw. Frakturschrift)
    Gültig vom 15.11. bis12.12.1943

    Abb. klein, schw.: Adler mit Hakenkreuz
    im Eichenkranz in den Klauen. Grß. schw. Ziffer: 56
    Klein: Sachsen (u. zwei überkreuzte Schwerter,
    wie beim Meißner Porzellan.)

    „An Stelle von 100g Brot können 75g Weizenmehl
    oder Weizenvollkornschrot bezogen werden.“

    In deutscher Kurrentschrift mit Bleistift:
    Name: teils unleserlich
    Wohnort: Schneeberg
    Straße: Bahnhofstr. 26

    Winzige Schrift:
    „Ohne Namenseintragung ungültig!
    Nicht übertragbar!“

    (Rückseite: Zwei „üppige“ Rezepte, obwohl
    es nur 75g Mehl auf die Karte gibt)

    Zwieback:
    500g Mehl, 1 Backpulver, 100g Zucker, 1/4 l Milch,
    30 – 50g Fett oder 2 -3 EL Öl, 1Ei, etwas Eiaustauschmittel,
    1 Prise Salz, evtl. abgerieb. Zitronenschale oder Mandelaroma.
    (Hier folgt die Anleitung; tippe sie nicht ab, nur:
    „Evtl. die (erkalteten) Zwiebäcke mit einer Glasur aus Puderzucker
    überziehen.“ Es ist übrigens zunächst ein Rühr-,
    dann ein Knetteig, wobei das Fett zerlassen wird. )

    Kaffeegebäck:
    125g Weizenmehl, 125g Kartoffelmehl, 20g Fett, 70g Zucker,
    1/2 Ei, 1/8 l Milch, 6g Hirschhornsalz.
    (Hier folgt die Anleitung, tippe sie nicht ab,
    nur: „evtl. mit Zuckerguß bestreichen.“
    Es ist übrigens ein Rührteig. Häufchen
    aufs gefettete Blech; Mittelhitze!)

    „Anregungen sowie Back- und Kochvorschriften
    erhalten Sie in den Beratungsstellen des
    Deutschen Frauenwerkes und in den Kreis- und
    Ortsfrauenschaften.“

    +++++++++++++++++++

    Die Kaffeekekse habe ich schon gebacken, mit Zuckerguß
    sehr lecker. Kartoffelmehl kann man billig kaufen,
    https://www.edekanord-shop.de/product-images/543593/0/image496x496
    es geht aber auch normales Maisstärkemehl.
    https://static.openfoodfacts.org/images/products/431/150/147/7168/front_de.8.full.jpg
    Mein Hirschhornsalz war schon uralt,
    daher nahm ich Backpulver.

  101. DoJC
    2. Februar 2020 at 21:00
    Für niedrige Lebensmittelpreise sollte man dankbar sein. Das kommt gerade den Schwächsten zugute.
    ++++

    Stimmt!

  102. Ich weiß nicht, ob ich in einer Filterblase lebe, aber mir scheint, es gärt im Volk und die Bonzen merken es nicht.

    Gerade die Leute die richtig arbeiten haben die Schnauze voll. Da hört man sehr harsche Worte gegen die „Willkommenskultur“. Da herrscht Wut über die Betrugsrenten und die Luxusdiäten und Luxuspensionen. Da kommt richtig Haß auf über alles was uns angetan und zugemutet wird.

    Jeder denkt darüber nach wie er der Ausbeutung, dem Betrug und der Gaunerei entkommen kann. Keiner will dafür noch arbeiten. Jeder sehnt sich nach dem Ausbruch aus dem Hamsterrad, dem Ende der Sklaverei – und nach einer Vergeltung.

  103. @ Guenter Duesterhus 2. Februar 2020 at 22:36

    Sagen wir mal so: Die meisten biodeutschen
    Wähler sind gehirngewaschen, die paßdeutschen
    wählen die Parteien, die ihnen große Stücke
    vom fetten Kuchen Deutschland garantieren.

  104. Lebt Merkelowa schon vegan,
    geht in Holzschuhen, läßt sich
    nie mehr chauffieren, fliegt nie
    mehr nach Afrika oder China u.
    läßt endlich ihr Handy entsorgen,
    auf dem sie den dreiviertel Tag
    herumdaddelt?
    https://t1p.de/ug41

  105. MERKELOWA & PLANWIRTSCHAFT

    Am Montag müssen Edeka und Co. zum Rapport zur
    Staatsratsvorsitzenden Genossin Merkelowa. Es geht
    um Dumpingangebote für Nahrungsmittel. Der
    Handel steht am Pranger.

    OBERSTE GENOSSIN MERKELOWA IN DAVOS 2020:
    „Wir setzen so weit wie möglich auf marktwirtschaftliche
    Mechanismen, aber natürlich auch auf Ordnungsrecht,
    wenn notwendig.“
    +https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

    Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier (61, CDU) und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (47, CDU) lädt Merkel zum Gipfel ins Kanzleramt. Thema: „Fragen der fairen Ausgestaltung der Wertschöpfungskette für landwirtschaftliche Erzeugnisse“.

    ANGEBLICH MEHR KOHLE FÜR DIE BAUERN
    Heißt im Klartext: Die Regierung will, dass Bauern künftig mehr Kohle für ihre Produkte bekommen. Geladen sind die Chefs der vier größten Supermarktketten Lidl, Aldi, Rewe, Edeka. Gemeinsam stehen sie für 85 Prozent des deutschen Lebensmitteleinzelhandels!

    Bauern und Zwischenhändler könnten kaum noch überleben. Tier- und Pflanzenschutz seien immer schwerer zu gewährleisten. Agrarministerin Julia Klöckner findet: „Hähnchenschenkel für 20 Cent pro 100 Gramm, das ist unanständig.“…
    …bei ihren anständigen Schenkeln, gell!
    https://www.presseportal.de/pm/68302/4403134

    HDE-Präsident Josef Sanktjohanser (69) zu BILD: „Das politische Kesseltreiben der vergangenen Tage“ sei überdreht, für „strukturelle Probleme der Landwirtschaft“ sei der Handel nicht verantwortlich.

    Und: „Die Freiheit der Preissetzung und ein intensiver Preiswettbewerb“ seien Prinzip unserer Marktwirtschaft. Jede Einschränkung durch den Staat sei „immer zum Nachteil der Verbraucher“.

    WILL MERKEL RUMÄNISCHE VERHÄLTNISSE?
    Deutschland liege schon jetzt bei Lebensmittel-Preisen rund zwei Prozentpunkte über dem Durchschnitt der 28 EU-Mitgliedstaaten (noch mit Großbritannien gerechnet), so der HDE. Von „Dumping“ könne daher keine Rede sein.

    Fakt ist aber auch: Die Deutschen geben im Schnitt nur 9,5 Prozent ihres Konsums für Lebensmittel aus. Zum Vergleich: Bei Franzosen sind es 12, bei Rumänen sogar mehr als 26 Prozent.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/lidl-aldi-co-bei-merkel-regierung-will-unser-essen-teurer-machen-68561010.bild.html

  106. O, LIEBER GOTT, HERR JESU-CHRIST,
    WEISST DU, WANN MERKELS ENDE IST?
    Müssen wir sie noch lange ertragen
    oder ist es schon aus in wenigen Tagen?

  107. Fakt ist aber auch:
    Die Deutschen geben im Schnitt nur 9,5 Prozent
    ihres Konsums für Lebensmittel aus. Zum Vergleich:
    Bei Franzosen sind es 12, bei Rumänen sogar mehr als 26 Prozent.
    +https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/lidl-aldi-co-bei-merkel-regierung-will-unser-essen-teurer-machen-68561010.bild.html

    Und wieviele Rumänen haben ein eigenes Häuschen
    mit Gemüsegarten, Hühnerstall u. einer Sau?

    Wohneigentumsquoten in ausgewählten
    europäischen Ländern im Jahr 2018
    RUMÄNIEN AN DER SPITZE MIT 96,4%
    Deutschland nur 51,5%
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/155734/umfrage/wohneigentumsquoten-in-europa/
    Rumänien Bevölkerungsdichte: 84,4 Einwohner pro km²
    Deutschland Bevölkerungsdichte?: ?232 Einw. pro km²
    (Wikipedia)

  108. Betr. Maria-Bernhardine 3. Februar 2020 at 00:42

    Aus dem Äther kamen leider unnötige Fragezeichen

  109. Merkel-Moppel ist dreist und dumm. Aber damit kommt man ja anscheinend in diesem Lande sehr sehr weit. Vielleicht ist es die Lösung, wenn alles hier erst einmal „platt gemacht“ wird. Die Deutschen sind besser im Wiederaufbau statt im Selber-Denken!!

  110. Leute, hört auf zu wettern! Das bringt uns nicht weiter! Macht euch lieber ernsthafte Gedanken, wie man seinen Peiniger vom Schemel kippt, mitsamt seinem abartigen Gefolge! Kein normaler Mensch lässt in seinem Haus Ratten frei herumlaufen, um sich alles wegfressen zu lassen. Er erschlägt sie oder jagt sie mindestens raus aus dem Haus.

  111. Warum kommt Merkel mit allem durch u immer wieder davon? Kein Untersuchungsausschuss, angeblich lt. ZDF-Lügenbarometer beliebteste Politikerin im 15. Jahr der Regime-schaft noch immer?Es wird immer abartiger, oder? Aldi, Edeka, Rewe und Lidl müssen Montag bei Merkel antanzen. .. Denn die Lebensmittel sind der antidt. Deutschlandabwickler-ZIONSHEXE noch immer nicht teuer genug. Sie will noch mehr Armut/Obdachlosigkeit u Preis-Inflation befehligen!

    Die eingeschleusten IS-nahen Krimigranten(-Clans) bekommen jedoch wie die ANTIFA-Terrororganisation stets alles mehrfach ID-alimentiert=> UND: Erstmals werde ich also auch zur lokalen TAFEL zu gehen haben, sollte die Merkelitis, also Inflationssteigerungen „par ordre du mutti“ ausbrechen!
    Ist mir ein Graus! Bin seit ~12.5 J frühpensioniert. Damals mit 35 J befehligt worden!

    Die einzige Hoffnung ist immer, ich weiß wann & wo ich regulär etwas günstiger einkaufen kann, ganz ohne Tafel! Will Merkel das bezahlbare normale Einkaufen noch unterminieren!? Ja! Ab dann werden also unsere Lebensmittel noch mehr vernichtet! In den Geschäften kauft kaum noch einer Salate/Gemüse (ja, klingt paradox, ist aber wegen der Funk-Digitalisierung, denn verstrahlt-verpeilte smombies raffen lieber Fertig-Pizzen/Mikrowellengerichte)! Fast 90% der fortlaufenden Gewächshaus-Salat-Ernten landen in den Wintermonaten daher schon in der Müllverbrennung oder im Biokompost! Steigen diese verständlich deutlich bereits höheren Preise jedoch noch weiter, wird es noch ärger! Heute kostet ein Feldsalat (150g 3.40 DM). Zu DM-Zeiten um die 50 Pfennig! Merkel will wohl 5 DM erzwingen für einen Salat! Ich will die DM zurück, dann wachen erst die bequemheitsvertrottelten System-hörigen Menschen auf, wenn sie sehen, daß die Preis-Zahl doppelt so hoch ausfällt u daß jede frühere Balance längst davon gewuppt ist!

  112. Das ist der beste Beweis fuer jeden Schlafmichel in der Buntesrepublik Deutschland wie die Kanzlerin aller Herzen tickt, naemlich im Zeitgeist der untergegangenen DDR. Die Frau kapiert nicht, was freie Demokratie und freie Marktwirtschaft bedeutet und jetzt an die Lebensmittelpreise zu ruetteln wie im Stile eines 5 Jahresplanes a la UdSSR setyt dem Fass den Boden aus. Die Frau muss weg, einfach weg wie auch immer und Ihre Nomenklatura mit. Geht es nicht friedlich mit Abwaehlen muss eben mit Alternativen kalkuliert werden. Wie oft wurde versucht von einigen wenigen Mutigen, den groessten Katastrophenfall der deutschen Geschichte vom deutschen Volk zu befreien?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Attentate_auf_Adolf_Hitler

    In der Konsequenz ihrer ruecksichtslosen politischen Handlungen gegenueber dem deutschen Volk ist ein Leben gegenueber ein grosses Volk wie das Deutsche zu retten, gerechtfertigt. Fuer einen kleinen fanatischen Anhaenger der Merkelpolitik aus Kassel fand sich ein Mutiger. Wo sind die Georg Elsner und Grafen von Stauffenberg unserer Zeit geblieben?

  113. Dank Merkels Politik müssen etliche Menschen mit einer mickrigen Rente auskommen, oder sie leben von Grundsicherung etc (natürlich müssen diese Verhältnisse Merkel zugerechnet werden, denn sie hatte 15 Jahre Zeit, die Rentenpolitik zu reformieren).
    Und dann stellt sich diese ewige Subventionsempfängerin hin und sagt: ich erhöhe euch die Lebensmittelpreise?
    Nach dem Motto: wenn das Volk kein Geld für ein Entrecote vom Biobauern hat, soll es halt im Restaurant speisen.
    Damit niemand auf die Idee kommt zu rebellieren, wird bestimmt der blöde Güllner bald beauftragt, eine Umfrage zu erstellen, ausweislich derer Merkel bei 150% der Wähler extrem beliebt ist.

  114. Der Brexit trifft dann anscheinend doch nicht die bösen Engländer sondern vor allem uns selber …das könnte doch einer der Gründe sein -bei einer totalen Wirtschaftskrise mit allem was dazugehört und ohne Kleinbauern um die Ecke wird es schon schwer werden die ganzen alimentierten Analphabeten und die ach so ….wenigen Arbeitslosen bzw Hartz 4 Empfänger könnten mit der MiniBundeswehr selbst im Inneren vermutlich fertig werden -völlige Selbstübeschätzung und Ruhigstellen durch die Medien -das könnte zu extremen Zuständen hier führen und in Resteuropa – immerhin müssen wir jetzt für den Teil aufkommen den bisher die Engländer nicht gezahlt haben … wenn die Regale dann im Supermarkt leer sind und eine Tüte Milch eine Million Euro kostet spätestens dann sollte jeder merken wo es hinführt wenn man nicht regiert

  115. HIer liegt ein Irrtum vor:

    Jetzt muss man schon 0,20 Eur für 100 g Hänchenschenkel hinblättern?!

    Denn tasächlich ist der Euro mehr nicht wert!!!

  116. Jedes Volk hat die Regierung, die es sich wählt. Die Deutschen wollen ökologische Planwirtschaft und Elend statt sozialer Marktwirtschaft. Dafür setzen sie bei den Wahlen immer ein starkes Zeichen und gegen „Rechts“.

  117. Es ist ja fast schon so, dass man den Menschen unterstellt, aus reiner Böswilligkeit kein Bio-Topfleich zu kaufen.

    Bei offiziell 2,5 Mio. (echt 3,5 Mio.) Arbeitslosen, gut 4,5 Mio. Hartzern und gut 4,1 Mio. Niedriglöhnern ist das schon dreist!

    12 Mio. Menschen KÖNNEN sich einfach kein anderes Fleisch als vom Discounter leisten!

  118. Ob einer der einbestellten Manager den Stauffenberg macht und sein Aktenmäppchen unter dem Große-Gelage-Tischlein im Kanzlettenbunker vergisst? Ich glaube nicht. Die können auch mit buntem Klimasoligretelfleischaufschlag noch Millionen verdienen.

  119. Ich weiß nicht, wo die bolschewistische Nomenklatura einkauft. Vielleicht im Duty-free-Laden im Europaparlament. Wo man den „armen“ EU-Bonzen die Preise senkt, weil doch die Diäten und Sitzungsgelder so kärglich sind. Ja dort, wo man als Sitzungsgeld-Millionär billig einkaufen geht, da mögen einem die Preise für Lebensmittel klein vorkommen wollen.

    Für den Normalbürger hierzulande nämlich nicht, wenn man tatsächlich echte Lebensmittel, echte Nahrungsmittel einkaufen will. Schon mal eine kleine Tüte stinknormaler Haselnüsse eingekauft? Oder ein Weißkrautkopf, mal in DM umgerechnet, damals Pfennige… Oder ein gutes Stück Fleisch, nicht das mit 25 Prozent Wasser aufgespritzte, das echte Fleisch, welches lange sättigt und als Sonntagsbraten eben etwas besonderes darstellt.

    Kunststoff im Essen, ja der ist hierzulande billig, wer naturbelassene Nahrungsmittel einkaufen will, der muss richtig Geld mitbringen, der muss sich das wirklich leisten können. Ich verabscheue dieses neue Lügensystem. Diese ständige Bürgerverars… macht mich übersatt!

  120. Eine Kommunistin versteht unsere “ freie “ soziale Marktwirtschaft eben nicht : Angebot und Nachfrage regeln den Preis ! Aber in einer kommunistischen Subkultur ist es anders und genau das führt Sie mit diesem Treffen wieder ein !
    Hierbei scheint die CDU/CSU auch mitzuspielen … erstaunlich , was man mit solch einer Partei alles machen kann/darf !
    Ich freue mich darauf , denn es wird der AfD den wohl verdienten Aufschwung bringen , wenn die Wähler merken , dass das Flaschen sammeln auch nichts mehr bringt und die Rentenerhöhungen von der Versteuerung aufgefressen wird ! Stromkosten die höchsten in der Welt , Nahrungsmittel wir Fleisch unbezahlbar werden , Kraftstoffe für Autos ab 2021 um 25 Cent steigen . Wobei der versteuerte Kraftstoff beim Tanken nochmals mit 19% Mehrwertsteuer bezahlt wird ; also Steuer auf Steuer bezahlt wird ! Obst und Gemüse unbezahlbar wird . Grundsteuer und Haussteuer erhöht werden ! Heizöl durch Steuern erhöht werden ! Pflegeversicherung um 30% erhöht wurde ! Müll – Wasser – und Abwassergebühren erhöht wurden usw . Wie lange wollen die Bürger das noch hinnehmen ? Bald verdient jemand 4000 € Netto und lebt dann auf Sozialhilfeniveau !
    Ist doch klar, dass die Lebensmittelbosse auf diesen Zug aufspringen ! Sie werden die Bauern mit einigen Cent mehr abspeisen , aber die Preise massiv erhöhen und damit den Profit ganz legal mit Hilfe der Regierung steigern !
    Die Einzigen denen das egal sein kann , sind die Hartz 4 -Empfänger !!
    Das ist Sozialismus in Reinkultur !!

  121. Johannisbeersorbet 2. Februar 2020 at 19:54
    Babieca 2. Februar 2020 at 19:36
    Irgendwann wird die Watschelwachtel aus dem ZK der SED allen Nicht-Nomenklaturisten befehlen:
    „Eßt Gras! Denn die Erde schickt keine keine Rechnung!“
    Denn wir wissen ja: Auch die Sonne schickt keine Rechnung und der Wind auch nicht und wir leben im Lalaland…
    Merkel alleine ist es ja nicht. Es ist die ganze Kartellbande gemeinsam.
    Das sind nicht unsere Politiker. Das sollten wir sie auch deutlich spüren lassen. Auf allen Ebenen und Rangstufen. Nicht mehr freundlich klatschen, wenn der Herr Landrat den neuen Radweg eröffnet, nicht mehr beigeistert applaudieren, wenn der Herr Ministerpräsident sich huldvoll „seinem Volk“ zeigt, nicht mehr in Demut hinter der Polizeiabsperrung stehen und versuchen auf die Allgewaltigen aus Berlin einen Blick zu erhaschen, sondern die
    – entweder ignorieren
    – oder auspfeifen.
    Die müssen merken, daß wir sie durchschaut haben, daß wir für sie und ihr lumpiges System keinerlei Respekt und Loyalität mehr empfinden.
    Johannisbeersorbet 2. Februar 2020 at 19:54
    Babieca 2. Februar 2020 at 19:36
    Irgendwann wird die Watschelwachtel aus dem ZK der SED allen Nicht-Nomenklaturisten befehlen:
    „Eßt Gras! Denn die Erde schickt keine keine Rechnung!“
    Denn wir wissen ja: Auch die Sonne schickt keine Rechnung und der Wind auch nicht und wir leben im Lalaland…
    Merkel alleine ist es ja nicht. Es ist die ganze Kartellbande gemeinsam.
    Das sind nicht unsere Politiker. Das sollten wir sie auch deutlich spüren lassen. Auf allen Ebenen und Rangstufen. Nicht mehr freundlich klatschen, wenn der Herr Landrat den neuen Radweg eröffnet, nicht mehr beigeistert applaudieren, wenn der Herr Ministerpräsident sich huldvoll „seinem Volk“ zeigt, nicht mehr in Demut hinter der Polizeiabsperrung stehen und versuchen auf die Allgewaltigen aus Berlin einen Blick zu erhaschen, sondern die
    – entweder ignorieren
    – oder auspfeifen.
    Die müssen merken, daß wir sie durchschaut haben, daß wir für sie und ihr lumpiges System keinerlei Respekt und Loyalität mehr empfinden.

    Der Kaiser ist nackt!
    _______________________________
    Absolut korrekt… „Der Kaiser ist Nackt“… und wie viele bekunden und rufen diesem immer noch zu, wie wunderschön er doch gekleidet sei…

  122. und!!! wir sind auch bald splitter-faser-nackt – werden in jeder Weise mehr und mehr „ausgezogen“

  123. Sie kann es sich ja auch leisten. Kauft schön bei Lafayette und Edeka Friedrichstraße ein. Preise? Was ist das denn? Und dann einen auf Kartoffelsuppe machen, um sich beim „Volk“ einzuschleimen.

  124. 19% Umsatzsteuer für den Staat machen Lebensmittel so schon teuer. Warum wird diese nicht gesenkt?

  125. Auf vielfachem Wunsch einer einzelnen Dame (Maria-Berhardine) hab ich mal einen speziellen Fragekatalog zusammengestellt, der alle Einzelheiten des Lebens abschließend klärt.

    Frage:
    Wen hat Gott zuerst erschaffen ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Wieviel Männer gab es schon in der Menschheitsgeschichte ?
    Aha!

    Andere Frage:
    Wieviel Männer haben schon mal Kinder abgetrieben / ermordet ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Welches Geschlecht kann besser stillen ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Wieviel Frauen haben schon mal Autos, Flugzeuge oder Schiffe entwickelt ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Welches Geschlecht kann besser stricken ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Wieviel Frauen spielen in der Bibel eine bedeutende Rolle ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Wieviel Frauen haben schon mal den Nobelpreis bekommen ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Welches geschlecht ist stärker ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Welches Geschlecht ist schöner ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Wieviel Frauen waren seit Ende des 2.WK’s schon mal Kanzler oder Staatsratsvorsitzende in Deutschland (BRD oder DDR) ?
    Aha !

    Andere Frage:
    Welcher Kanzler oder Staatsratsvorsitzende ist seit dem Ende des 2. WK’s der Schlimmste in Deutschland (der den größten Schaden angerichtet hat) ?
    Aha !

    Hat also nicht Gott zu 100 Prozent recht, wenn er Frauen in seinem Schöpfungsplan nicht für höchste Ämter vorgesehen hat ?

    … wobei ich keinesfalls damit sagen will, dass es keine hochbegabten Frauen gibt.

    Nicht, dass wir uns da falsch verstehn …

  126. Finde ich etwas undifferenziert: Natürlich geht es nicht, dass die Politik die Preise vorgibt, zumindest nicht in diesem System. Aber: ein Kilo Fleisch für 3,99 ist ein Witz, Milch, Eier teilweise unter dem Erzeugungspreis, auch das ist nicht gut. Nicht gut für die Bauern und nicht gut für uns Verbraucher. Man erhält immer die Qualität für die man bezahlt hat und keiner arbeitet für umsonst. Die Bauern haben keine Chance gegen die geballte Konzernmacht von LIDL, Aldi, Edeka und Co. Wenn sich Edeka hierzulande schon mit Coca Cola anlegt, kann man ermessen, was für Marktmacht dahintersteht. Und wenn die Kalorie hierzulande etwas teurer wird ist das auch nicht schlecht für die Volksgesundheit. Also wenn ich auch sonst überhaupt kein Freund von Mutti Merkel bin, das ist nicht ihre schlechteste Aktion!

  127. Schon mal von dem gehört? „Mühlhiasl“ ,oder dem „Waldviertler“?

    Werner Herzog hatte in den 70ern einen Film darüber gemacht. Den kennt nur kaum einer. „Herz aus Glas“.
    Was hier passiert, ist genau das, was diese Leute damals gesehen und beschrieben haben. Dieser Waldseher. Die „Endzeit“ oder auch die „Letzte Zeit“.

    Das ist jetzt ein Unding, was den Menschen gerade nicht mehr Verständlich ist, weil alles keinen Sinn mehr ergibt. Not und Elend hausen in Deutschland. Das ist noch nicht so. Wird aber jetzt in Riesenschritten vollzogen. Dabei ist der Umstand ganz klar zu erkennen. Das Ziel ist eine ungewollte Aufmerksamkeit des „Volkes“. Es bedeutet das Ende aller Reichen.
    Niemand wird den Merkels dieser Welt noch helfen können, diesen Zustand noch umzukehren. Sie sind bereits dazu verdammt, das auch zu tun. Keine Politik wird mehr helfen und keine Wahl wird mehr etwas Positiv verändern. Jetzt geht es ganz rasant abwärts. Und der Zorn wird so groß sein, dass die Reichen auf das Land fliehen, damit sie nicht erkannt werden. Aber der Bauer wird ihn erschlagen. An seinen Händen wird man ihn erkennen.
    Keiner mag mehr den anderen. Jeder hat einen eigenen Kopf. „Rück ein Stück, wird gebeten, aber es wird sein Tod sein“. Die Welt stürzt jetzt in eine Todesspirale aus Hass und Kontrolle. Es endet im Antichristen und dann im „Goldenen Zeitalter“ der Menschheit. In wenigen Jahren wird aus dem totalen Bösen ein Paradies auf Erden. Dazu muss der Teufel eingesperrt werden. Das passiert bald. Für 1000 Jahre.

    Was wollt ihr? Es liegt etwas Böses in der Luft. Etwas Teuflisches. Man muss nur genau hinschauen und zuhören.

  128. Avenger 3. Februar 2020 at 06:28
    Es ist ja fast schon so, dass man den Menschen unterstellt, aus reiner Böswilligkeit kein Bio-Topfleich zu kaufen.

    Bei offiziell 2,5 Mio. (echt 3,5 Mio.) Arbeitslosen, gut 4,5 Mio. Hartzern und gut 4,1 Mio. Niedriglöhnern ist das schon dreist!

    12 Mio. Menschen KÖNNEN sich einfach kein anderes Fleisch als vom Discounter leisten!

    Solange diese 12 Millionen Menschen ruhig bleiben und alles mit sich machen lassen wird es nicht besser, sondern noch viel schlechter werden.

    Das ist nicht unser „Staat“, das ist nicht unsere „Solidargemeinschaft“, das sind nicht unsere Politiker.

    Die müssen weg vom Futtertrog und es müssen in alle Parlamente – vom kleinsten Dorfgemeinderat bis in den Reichstag endlich deutsche Politiker, die für uns Deutsche deutsch handeln.

    Vom Kampf gegen Rechts wird man nicht satt. Würdige Renten, anständige Löhne, Sicherheit auf den Straßen, eine Währung die nicht die Ersparnisse vernichtet sind mehr wert als das leere Geschwätz von Futtertrogbonzen, die nur an ihr eigenes Wohl denken.

  129. 2AKA4 3. Februar 2020 at 08:01
    „Auf vielfachem Wunsch einer einzelnen Dame (Maria-Berhardine) hab ich mal einen speziellen Fragekatalog zusammengestellt, der alle Einzelheiten des Lebens abschließend klärt.
    …“
    ——————————————
    Das passt auch so richtig schön in das Weltbild der Koraner, gell? Vielleicht werden diese Wünsche ja bald wahr. Wir sind doch auf dem besten Weg dahin und dann ist die Welt endlich (wieder) in Ordnung.

    Dann kann man sogar 4 Ehefrauen haben, die ihren Pascha nach Strich und Faden in jeder Hinsicht verwöhnen. Und wenn eine mal nicht spurt – also nicht gleich das tut, was ihr Besitzer befiehlt – gibt es was an die Backen und Ruhe ist. Dann ist der Mann ein Mann. (sing)

  130. Etwas muss ich Anmerken. Deutchand hat die niedrigsten Lebenmittelpreise in Europa, fürs Essen gibt der Deutsche 15- 20 % aus, für die Miete 50% und für Energie 30% von seinen Gehalt aus, und nebenbei diese Billiglebensmittel Umeltschädlich in Plastik eingeschweisst sind eh nicht Gesund. Ich kaufe nur ländliche Produkte aus unserrer Region (Südtirol) und das Fleisch kaufe ich beim Dorfmetzger der selbst Schlachtet, da steht sogar der Bergbauernhof drauf , wo das Rind herstammt. das Gesunde Essen hat der Deutsche nie erfunden, da sind Italien und Frankreich weit vorraus. Dies Geiz ist Geil -Mentalität gehört auch zur deutschn Kultur, mit einen groosen Mercede in den Urlaub fahren, und dann zum Mitagessen, nur eine Wurst mit Pommes essen

  131. In der Not kommen die Ratten aus der Stadt und klauen auf dem Land. Not herrscht in den Städten immer, denn sie haben keine Äcker und keine Nutztierhaltung. Wenn Städter bei ihren Raubzügen auf dem Land keinen Widerstand erfahren, sehen sie sich selbst nicht länger als Räuber oder Parasit, sondern jetzt als Herrscher.

    Wenn die Zigeuner oder Steuereintreiber durchs Dorf ziehen, wird vorher alles von den Straßen weggeräumt. Wenn ein Zigeuner oder Stadtmensch den Fehler macht, alleine durch die richtige Gasse zu gehen, kommt er ins Kellerverließ und sein Körper dient die nächsten Jahrzehnte als Vorkoster und medizinisches Versuchskaninchen. Wenn eine Stadt zu groß wird und dort werden Behörden und Hochschulen gegründet und es wird Herrschaft angestrebt, dann ist im Dorf Schluss mit Verlieben, Heiraten, Ackerbau und Viehzucht. Schluss mit ziviler Güterproduktion und „friedlichem Sich-ausrauben-lassen“. Dann lautet der einzige Lebensinhalt: Städter dezimieren! Es gibt zu viele Menschen und sie werden zu alt. Es hilft auch, wenn man zwei Städte gegeneinander ausspielen kann.

    Demonstrationen und Bauernproteste interessieren den hungernden Städter nicht. „Solange die Bauern weiterhin heiraten und Kinder kriegen, können sie den Krieg nicht erwidern.“ Also liebe Mitbauern, lasst uns schonmal hochgiftige Pflanzen züchten und uns damit Waffen und Fallen bauen. Ihre Dienstgrade, Ränge, Adelstitel, akademische und religiöse Weihen quälen und foltern wir einem nach dem anderen Städter wieder aus seinem Körper heraus, mit klassischem Exorzismus. Sollten wir aussterben, dann stirbt der PARASIT AN UNSEREM ARSCH mit uns. „Besser aufrecht sterben, als auf Knien leben“ (Emiliano Zapata Salazar)

  132. „friedel_1830 2. Februar 2020 at 19:24
    .

    1.) Nicht Merkel ist das Problem.

    2.) Sondern 550.000 CDU-CSU-Mitglieder+420.000 SPD: Macht u. Mandate auf “Angie-Ticket“.

    3.) Und die Nachrichten-Fälscher von ARD / ZDF / Print.“

    Schon wieder einen ertappt der meint das immer die anderen immer schuld sind aber selber den Arsch nicht auf die Strassen Deutschlands bekommt, wie wäre es mal bei sich selber anzufangen und sich selbst kritisieren warum man sich das alles bieten lässt, ist es etwa Feigheit oder was ?

  133. Verkehrte Welt. Eigentlich müsste Merkel die Chefs von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl einladen um zu diskutieren wie man die Preise senken kann. Wen Merkel nicht mehr weiss wie man die Preise erhöht dann ist es aber schlimm um Sie.

  134. Wieder ein planwirtschaftlicher Befehl aus dem Politbüro in Berlin- die sozialistischen Untertanen sollen gefälligst mehr bezahlen… immer mehr…. für alles und jeden. Atmen und (Ab-)Wasser, Mobilität, Energie, Lebensmittel, Gebühren und Abgaben,… das SPD-Madsack-Pleite-Konstrukt, Millionen dahergelaufener Invasoren, Behandlungen von „psychsich kranken“ Messermännern und Bahnschubsern…, ein aufgeblähtes Schnorrer-Parlament in Berlin und den Landeshauptstädten, faule EU-Bonzen, EU-Pleitestaaten… alle wollen es- das stupid german Money und sie wollen immer mehr davon… immer mehr. Da müssen die Deutschen schon einsehen, daß eine Rente mit 77 bald unumgänglich ist, wahlweise eine Niere verkaufen („Hartzer saufen eh Zuviel“), und bei erhöhten Lebensmittelpreisen und Energiekostenexplosion lebt es sich mit 300 Euro doch ganz kommod- wenn man es nur anderen und nicht sich selber zumuten muss.

  135. Ich vermute das Merkel von den Chefs von Aldi, Edeka, Rewe und Lidl will das sie freiwillig den Deutschen Bauern mehr bezahlen, weil Deutschland den Bauern nicht mehr Subvention zahlen darf wegen der EU.

  136. Made in Germany West 3. Februar 2020 at 08:25
    2AKA4 3. Februar 2020 at 08:01
    „Auf vielfachem Wunsch einer einzelnen Dame (Maria-Berhardine) hab ich mal einen speziellen Fragekatalog zusammengestellt, der alle Einzelheiten des Lebens abschließend klärt.
    …“
    ——————————————
    Das passt auch so richtig schön in das Weltbild der Koraner, gell? Vielleicht werden diese Wünsche ja bald wahr. Wir sind doch auf dem besten Weg dahin und dann ist die Welt endlich (wieder) in Ordnung.
    Dann kann man sogar 4 Ehefrauen haben, die ihren Pascha nach Strich und Faden in jeder Hinsicht verwöhnen. Und wenn eine mal nicht spurt – also nicht gleich das tut, was ihr Besitzer befiehlt – gibt es was an die Backen und Ruhe ist. Dann ist der Mann ein Mann. (sing)
    ……………………………………….

    Nur mal so ganz nebenbei: Trotz meiner etwas altmodischen Ansichten, lebe ich mit meiner studierten Frau seit vielen Jahren in einer sehr, sehr glücklichen Beziehung …

    Woran das wohl liegt ?

  137. Eine einfache Preiserhöhung wird am Produkt fast nichts ändern. Die Änderungen werden vor allem wirksam im Portemonnaie der Konsumenten und in den Renditen der Agrarkonzerne.

  138. Völlig unabhängig vom Hintergrund der Aktion, ist dies wieder einer der Fälle, in denen Merkels Staatsverständnis klar erkennbar ist. Die Führerin (-> der Begriff wird implizit auch Mainstreammäßig genutzt, denn es werden regelmäßig die „Führer der Welt“ eingeladen, Merkel ist eine davon, ergo Führerin Deutschlands) lässt die Firmenvertreter antanzen und verkündet den Willen des ZK. Diese haben zu spuren.

    In einer gesunden Marktwirtschaft und Demokratie beschließt das Parlament Gesetze als Rahmenbedingung für z.B. Fleischqualität und Tierhaltungsbedingungen. Den Firmen steht es nun völlig frei, wie sie diese Ziele erreichen. Durch Wettbewerb sinkt der Preis, natürlich kann das soweit gehen, dass es den ein oder anderen Marktteilnehmer aussortiert, aber da die Nachfrage besteht wird das Angebot nicht verschwinden. Gewinner ist der Verbraucher, welcher es auch völlig basisdemokratisch in der Hand hat, wieder beim klassischen Fleischer mit regionalen Produkten zu kaufen, so er es sich denn leisten kann. Verstoßen die Firmen gegen Gesetze muss konsequent gehandelt werden. Gibt es illegale Absprachen oder bauen sich Monopolisten auf müssen Behörden einschreiten. So funktioniert Marktwirtschaft.

    Alles andere ist Planwirtschaft wie ich sie noch in Jugendtagen erlebt habe und Merkel sie mit der Muttermilch aufgesaugt hat.

  139. @ Johannisbeersorbet 2. Februar 2020 at 19:41

    Haremhab 2. Februar 2020 at 19:13
    Durch kleine Renten, Aufstocken, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit ist die Kaufkraft gesunken. Solche Menschen brauchen auch Lebensmittel. Bonzen verfügen über genug Geld und können vollgefressen in den Bundestag.
    Es geht hier immer nur gegen Deutsche.
    Liebe Leute eines müßt Ihr endlich erkennen:
    Das sind nicht unsere Politiker!

    Nein ? Wie denn ? Was denn ? Wo den ?
    Wer mag die bloss gewählt haben ?
    Und immer wieder gewählt haben und immer noch wählen ?
    Geistige Umnachtung ist eine Erklärung aber keine Entschuldigung.

  140. Mal einen alten Artikel aus April 2014 ausgegraben.
    So reagieren Gutverdiener auf Preiserhöhungen:

    Peinlicher Protest im EU-Parlament
    Jetzt haben sie den Salat
    Von Gregor Peter Schmitz
    28.04.2014, 12:38 Uhr

    Mitarbeiter des EU-Parlaments sollen jetzt mehr bezahlen für gesundes Gemüse in der Kantine. Das mögen sie nicht einfach hinnehmen – und müssen sich nun Spott gefallen lassen.
    […]
    Doch die Beamten haben wohl nicht erwartet, was für einen Salat sie sich damit einbrocken. In Massen-E-Mails kämpfen Mitarbeiter um ihr Recht auf übervolle und billige Salatteller. In einer E-Mail heißt es empört, man wolle wohl alle Parlamentsangestellten zu schlechten Menschen abstempeln, nur weil sie Salat für 2,10 Euro essen dürften.
    […]

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/salat-im-eu-parlament-mitarbeiter-protestieren-gegen-hoehere-preise-a-966423.html

  141. Sogar zu Hitlers Zeiten hätte sich ein Bäcker, Metzger oder sonstiger Lebensmittelvertreiber erwischen lassen, der aus Gier, so wie heute normal, die Preise erhöht, oder das Gewicht nach Unten korrigiert, der wäre ohne langes Getröse in Dachau gelandet mit der demensprechenden Behandlung. Heute werden die, die das Volk betrügen, berauben, belügen und verunstalten mit Orden und Lobpreisungen überhäuft. Pfui Teufel.

  142. Der erste Lösungsansatz ist das in Deutchland produzierte Lebensmittel auch in Deutschland zu verkaufen sind. Nur Mangelbestand ist aus dem Ausland zu decken. Damit haben die Bauern einen entsprechenden Preishebel gegenüber den Einkäufern der Supermarktketten. Soweit denkt aber keiner. Wir brauchen keine regulierten Lebensmittelpreise sondern einen Strompreisdeckel.

  143. ich setze mal meinen Aluhut auf-irgendwie glaube ich der Geschichte nicht so ganz.Kann es nicht sein,das es hier um etwas anderes geht?Vor 2 – 3 Jahren hatte man uns angehalten auf die Versorgungssicherheit selbst zu achten und uns Vorräte für 2-3 Wochen anzulegen…..ich weiß-paradox-aber mittlerweile traut man dieser Politik keinen Millimeter mehr.Merkel das Trampeltier weiß doch selber genau,dass sie an der Marktwirtschaft so dolle nix regeln kann……hier spielt der Mamon eine Rolle.

  144. Merkel ist Honneckers Rache und will uns bestrafen!
    Erst soll das Kleingeld abgeschafft werden,
    (wobei den gutverdienenden Ansagern der Lügenpresse
    gar nicht mehr klar ist, wenn sie behaupten, dass das
    Kupfergeld in deren Ansage 1&2-Cent-Münzen,
    abgeschafft werden soll laut ZDF, ohne zu wissen,
    das auch das 5-Cent-Münze aus Kupfer besteht.

    Das ist der Nachweis Live im TV, daß diese Lügenbolde,
    noch nie Bargeld in der Hand hatten und nur auf den
    GEZ-Kosten uns per Kreditkarte ausgesaugt haben! )
    Danach will Merkel die Öko-Rabatt-Marken einführen,
    was nach Abschaffung des Bargeldes dann in den
    Lebensmittelkarten endet!

  145. Auch Stand August 2019 haben die Gutverdiener im EU-Parlament etc. Probleme mit Preiserhöhungen. Undemokratische Preise in der Kantine. Die armen Parlamentarier. Na ja, wenn die sonst keine Sorgen haben.

    Sommerärger in Brüssel
    Preiserhöhung in EU-Kantine: Das große europäische Suppen-Desaster
    12. August 2019 20:25 Uhr

    Es gibt bekanntlich nichts, über das EU-Politiker nicht trefflich streiten könnten. Dass nach einer Preiserhöhung das Essen in der Kantine des EU-Parlaments nun deutlich mehr kostet als bei anderen EU-Institutionen ist da sozusagen ein gefundenes Fressen.

    In Brüssel rumort es. Nicht wegen der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die vielen EU-Parlamentariern – zumindest nach eigenem Verständnis – aufgedrückt wurde. Auch nicht wegen des anhaltenden Scheiterns in der Migrationsfrage. Nein, es sind die Kantinenpreise, die Parlamentarier und Parlamentsangestellte umtreiben. Denn nach einer Preiserhöhung hat die – zumindest nach eigenem Verständnis – demokratischste aller EU-Institutionen laut einem „Politico“-Bericht mit den – jedenfalls nach eigenem Verständnis – „undemokratischsten“ Preisen fürs Mittagessen zu kämpfen………..
    […]

    https://www.stern.de/politik/deutschland/preiserhoehung-in-eu-kantine–das-grosse-europaeische-suppen-desaster-8844078.html

  146. Zugabe: BLÖD berichtet am 2.2.2022:
    „Fleisch zu teuer: Kannibale ist Kanzlerin auf!“
    Aber nichts neues: siehe Video „Eat the Rich“ von Motörhead
    oder besser noch den ganzen Film…

  147. @2AKA4 3. Februar 2020 at 08:01

    Noch so einer, ist hier irgendwo ein Nest?

    Na klar, mit dem Frage und Antwort Spielchen kann man sich das schön hinbiegen. Schwarz oder weiß.

    Kreationismus. Adam wurde, wenn man es genau nimmt, eigentlich aus Dreck erschaffen und hatte sich dann noch nicht einmal im Griff…. 1:0 für die Damenmannschaft. Nur ich persönlich halte es da mit den Naturwissenschaften, man muß ja nicht alles glauben, was irgendwann mal geschrieben wurde oder von der Kanzel gepredigt wird.

    Der Zugang zur Bildung, sprich weiterführenden Schulen/Universitäten, war Frauen lange nicht „erlaubt“ worden. Die müssen Jahrhunderte aufholen und halten heute noch den „Nobelpreisträgern“ den Rücken frei. Merke: Hinter jedem erfolgreichen Mann (mit Familie), steht eine starke Frau! Und Daniel Düsentrieb war Single, ob er Kinder hatte, weiß ich nicht. Wenn ja, hat er die bei der Frau abgeladen, um in Ruhe und mit Zeit sich seinen Erfindungen zu widmen…kleiner, aber passender Scherz…
    Und bitte dabei auch noch berücksichtigen, dass noch immer die typische Rollenverteilung i. d. Erziehung dominiert. Wenn man das alles mal fairer Weise mit einbezieht, was Sie natürlich nicht tun, weil es wohl nicht in Ihre Agenda passt, war es doch recht dürftig, was die Herren unter diesen idealen Umständen und diesen enorm langen Zeitraum „erfunden“ haben. Im vergleich haben Frauen da die bessere Bilanz aufzuweisen.

    Männer können nicht abtreiben, jedenfalls nicht physisch (ich denke Sie wissen, dass Männer nicht schwanger werden können?), psychisch aber sehr wohl! Spricht echt auch noch für Sie, das den Frauen um die Ohren zu hauen.
    Stichwort „Mörderinnen“: Und eine Frage haben Sie „vergessen“: Wer stellte und stellt in der Geschichte den höchsten Anteil an: Mördern, Psychos/Serienkillern, Vergewaltigern, Tierquälern, Kriegstreibern, Massenmördern, politischen „Rohrkrepierern“ usw. Na, 2AKA4?
    Wenn ich doch nur Ihre Ansichten/Ausführungen als „altmodisch“ bewerten könnte, denn daran gibt es zum größten Teil ja gar nicht zu bemängeln, jedem das seine.
    Aber was Sie in Ihren Kommentar zum Besten gegeben haben und in welcher Art und Weise, ist bewußt einseitig, erzkonservativ vernebelt und darauf bedacht, Männer gegenüber Frauen im besseren Licht erscheinen zu lassen. Geschickt, aber eben nicht geschickt genug, netter Versuch.
    Selbsterhöhung ist (u.a.) auch eine Form der Verachtung.
    Da sind Sie hier nicht der Einzige, der so in den Kommentarsträngen vorgeht, das hat hier fast schon Tradition. Immer Aktion. Den Geschlechterkampf immer wieder aufs Neue anfachen. Und dann wundern sich hier noch Mitstreiter, dass hier auf PI immer weniger Frauen mitschreiben/lesen, sich nicht zahlreicher dem Widerstand anschließen oder die die AfD zahlreicher wählen.
    Auch immer mehr wenden sich von den Kirchen ab.
    Denn dieses ganze (religiöse) „Stammtischgehabe“ wird doch unweigerlich über kurz oder lang damit in Verbindung gebracht..
    Das ist auch der Grund, warum ich Ihren Beitrag nicht unwidersprochen einfach so hinnehme, ansonsten…

  148. @ Maria-Bernhardine 2. Februar 2020 at 23:42

    @ francomacorisano 2. Februar 2020 at 22:10

    KREUZFORT-STROHM LIEBT
    WEINE AUS SÜDAFRIKA;
    FAIR-ESPRESSO & MOKKATORTE
    2011

    Ein dekadentes Arschloch Herr Präsident.
    Bettfurz Strunz

  149. @ Anita Steiner 3. Februar 2020 at 08:32

    Was Sie über deutsches Essen sagen stimmt so nicht.
    Und wenn Sie unsere Miete um die Hälfte senken,
    dann zahlen wir auch gerne mehr für gutes Essen.

    Auch Ihre Geschichte mit „dicken Mercedes fahren“
    hinkt. Sie erzählen hier paar alberne Anekdötchen,
    um Vorurteile gegen Deutsche zu zementieren. Aber
    Ihr Name ist deutsch; legen Sie sich doch einen
    italienischen zu, wenn der italienische Besatzerstaat
    Südtirols so schön sei.

    Wenn wir nicht Hundertausende italien. Arbeitslose
    hergerufen u. ihnen als Gastarberiter Arbeit
    gegeben hätten, dann wären die italienischen
    Zwergenmenschen mit ihren Bambini-Massen
    verhungert. Auch die damalige Sitte in Italien
    zu urlauben, brachte Wohlstand dorthin. Ebenso
    die vielen deutschen Südtirol-Urlauber heute noch.

    Übrigens, unsere Familie hatte nie ein Auto,
    obwohl mein Vater einen Führerschein hatte.
    Wir fuhren nie in Urlaub. Die Schwarzwaldbauern
    mütterlicherseits auch nicht. Erzählen sie denen
    doch was von schlechtem Essen, dann kriegen
    Sie womögl. die Mistgabel zwischen Ihre Rippen!

    Ich habe auch einen Führerschein, nie benutzt.
    In Urlaub fahre ich auch nie, belästige also
    fremde Völker nicht mit meinem deutschen Geld
    u. meiner Anwesenheit.

    ++++++++++++++++++

    Wohneigentum
    Italien 72,4%
    Deutschland 51,5%
    +https://de.statista.com/statistik/daten/studie/155734/umfrage/wohneigentumsquoten-in-europa/

    ++++++++++++++++++++

    „Die Zahl italienischstämmiger Bürger in der Bundesrepublik
    Deutschland beträgt heute circa 776.000 Personen, von
    denen 334.000 in Deutschland geboren sind.“ (Viele sind
    wohl zurück nach Italien.) Aber wir könnten ja die fast
    eine Million, die wir noch an der Backe haben, ausweisen,
    wenn Sie Ihre Landsleute so lieben.

    „beträgt heute circa 776.000 Personen, von denen 334.000 in Deutschland geboren sind.[1] Nach der türkischen und polnischen ist dies die drittgrößte Gruppe mit Migrationshintergrund. Der größte Teil der Italiener wohnt in Baden-Württemberg (170.000), Nordrhein-Westfalen (123.000) und Bayern (89.000).[2] Die größten italienischen Einwohnergruppen gibt es in den großen deutschen Städten wie München (circa 28.276) Berlin (22.792) und Köln (19.048).[3] Die Präsenz der Italiener in Deutschland hat, ebenso wie die aller anderen Migranten, bedeutende Integrations- und Veränderungsprozesse in der Gesellschaft ausgelöst.“
    https://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/259001/italienische-zuwanderung-nach-deutschland
    Die italienische Mafia tobt immernoch in
    Deutschland herum u. macht Probleme.
    https://www.stern.de/panorama/stern-crime/italienische-mafia-in-deutschland–30-todesopfer-und-eine-skurrile-abzockmasche-8983986.html
    Darauf möchten wir gerne verzichten.

  150. Gleich um 12.30 Uhr bei ntv ein News-Spezial zum Thema.

    Der Lebensmittelpreiserhöhungsgipfel im Kanzleramt ist wohl beendet.

  151. Maria-Bernhardine 3. Februar 2020 at 11:40
    @ Anita Steiner 3. Februar 2020 at 08:32

    Was Sie über deutsches Essen sagen stimmt so nicht.
    Und wenn Sie unsere Miete um die Hälfte senken,
    dann zahlen wir auch gerne mehr für gutes Essen.

    Auch Ihre Geschichte mit „dicken Mercedes fahren“
    hinkt. Sie erzählen hier paar alberne Anekdötchen,
    um Vorurteile gegen Deutsche zu zementieren.
    _________________________

    Laut Frau Steiner aus Südtirol wurde auch der deutsche Alpenverein in Südtirol gegründet. Ach wie schön muß das sein, sich als Volksdeutscher außerhalb Deutschlands (Irredenti) auf die Deutschen zu schimpfen. Da kann man auch mal ein paar Anekdoten erfinden, hauptsache es folgt dem allgemeinen Tenor „auf die Deutschen“. Erinnert mich daran, daß Österreich mal von Deutschland Reparationszahlungen wollte.

    Mit den Südtirolern ist es ähnlich wie mit den Türken in Deutschland: Sie wissen nicht mehr, in welche Kultur sie gehören und schlagen sich dann auf die jeweils eine Seite, um dort die andere zu diffamieren und umgekehrt. Sehr edles Verhalten. Vermutlich hetzen Sie auch in bei den Südtirolern über die Italiener.

    Wir kennen schon so einen Gesellen aus den dortigen Tälern, der darf hier im ZDF seine schönen Schuhe zeigen. Besser sind die Leute beim Heumachen an steilen Hängen.

  152. Der Steuerzahler und die mittlerweile in weiten Teilen veramte Schicht aus flaschensammelnden Rentnern, Arbeitnehmer in prekären Arbeitsverhältnissen sowie diejenigen, die sich mit dem Existenzminimum (ALG ll) über Wasser halten müssen (übrigens sind die Kosten für das sogenannte „Sozialticket“ erneut gestiegen) sind mehr denn je auf moderate Preise beim Einkauf angewiesen.

    Merkel: Brot für die Welt ud Fleisch für mich!

  153. P.S.: Mit dem Geist ist es so wie mit der Sonne: sie bescheint nicht alle Höfe in den Tälern

    Anita Steiner 31. Januar 2020 at 20:09
    Berichtigung.Der Deutsche Alpenvererin wurde als erstes In Südtirol gegründet. Die „Deutschen “
    in Deutschland einige Jahre später.
    Damals war Alles unter der Donaumonarchie „Deutsch“

    (aus dem Strang Nicole Höchst: „Keine Stiftung zum Verlängern des Arms der Regierung“, Antwort darunter)

    http://www.pi-news.net/2020/01/nicole-hoechst-keine-stiftung-zum-verlaengern-des-arms-der-regierung/#comment-5324683

  154. Demon Ride 1212 3. Februar 2020 at 11:30
    @2AKA4 3. Februar 2020 at 08:01
    Noch so einer, ist hier irgendwo ein Nest?
    Na klar, mit dem Frage und Antwort Spielchen kann man sich das schön hinbiegen. Schwarz oder weiß.
    Kreationismus. Adam wurde, wenn man es genau nimmt, eigentlich aus Dreck erschaffen und hatte sich dann noch nicht einmal im Griff…. 1:0 für die Damenmannschaft. Nur ich persönlich halte es da mit den Naturwissenschaften, man muß ja nicht alles glauben, was irgendwann mal geschrieben wurde oder von der Kanzel gepredigt wird.
    Der Zugang zur Bildung, sprich weiterführenden Schulen/Universitäten, war Frauen lange nicht „erlaubt“ worden. Die müssen Jahrhunderte aufholen und halten heute noch den „Nobelpreisträgern“ den Rücken frei. Merke: Hinter jedem erfolgreichen Mann (mit Familie), steht eine starke Frau! Und Daniel Düsentrieb war Single, ob er Kinder hatte, weiß ich nicht. Wenn ja, hat er die bei der Frau abgeladen, um in Ruhe und mit Zeit sich seinen Erfindungen zu widmen…kleiner, aber passender Scherz…
    Und bitte dabei auch noch berücksichtigen, dass noch immer die typische Rollenverteilung i. d. Erziehung dominiert. Wenn man das alles mal fairer Weise mit einbezieht, was Sie natürlich nicht tun, weil es wohl nicht in Ihre Agenda passt, war es doch recht dürftig, was die Herren unter diesen idealen Umständen und diesen enorm langen Zeitraum „erfunden“ haben. Im vergleich haben Frauen da die bessere Bilanz aufzuweisen.
    Männer können nicht abtreiben, jedenfalls nicht physisch (ich denke Sie wissen, dass Männer nicht schwanger werden können?), psychisch aber sehr wohl! Spricht echt auch noch für Sie, das den Frauen um die Ohren zu hauen.
    Stichwort „Mörderinnen“: Und eine Frage haben Sie „vergessen“: Wer stellte und stellt in der Geschichte den höchsten Anteil an: Mördern, Psychos/Serienkillern, Vergewaltigern, Tierquälern, Kriegstreibern, Massenmördern, politischen „Rohrkrepierern“ usw. Na, 2AKA4?
    Wenn ich doch nur Ihre Ansichten/Ausführungen als „altmodisch“ bewerten könnte, denn daran gibt es zum größten Teil ja gar nicht zu bemängeln, jedem das seine.
    Aber was Sie in Ihren Kommentar zum Besten gegeben haben und in welcher Art und Weise, ist bewußt einseitig, erzkonservativ vernebelt und darauf bedacht, Männer gegenüber Frauen im besseren Licht erscheinen zu lassen. Geschickt, aber eben nicht geschickt genug, netter Versuch.
    Selbsterhöhung ist (u.a.) auch eine Form der Verachtung.
    Da sind Sie hier nicht der Einzige, der so in den Kommentarsträngen vorgeht, das hat hier fast schon Tradition. Immer Aktion. Den Geschlechterkampf immer wieder aufs Neue anfachen. Und dann wundern sich hier noch Mitstreiter, dass hier auf PI immer weniger Frauen mitschreiben/lesen, sich nicht zahlreicher dem Widerstand anschließen oder die die AfD zahlreicher wählen.
    Auch immer mehr wenden sich von den Kirchen ab.
    Denn dieses ganze (religiöse) „Stammtischgehabe“ wird doch unweigerlich über kurz oder lang damit in Verbindung gebracht..
    Das ist auch der Grund, warum ich Ihren Beitrag nicht unwidersprochen einfach so hinnehme, ansonsten…

    …………………………….

    Seien Sie mir bitte nicht böse Herr Dämon, aber ich habe mich in meinem super Beitrag streng an die Fakten gehalten …
    Darf man das jetzt bei pi-news auch nicht mehr ?
    Und noch was: „Der Zugang zur Bildung, sprich weiterführenden Schulen/Universitäten …“, wie Sie das so schön formulieren, bedeutet noch lange nicht tatsächliche Bildung, bei unseren links-rot-grün versifften Verblödungsanstalten (früher Schule genannt)
    Da könnte ich Ihnen anhand gemachter Erfahrungen etwas ganz anderes erzählen !
    Ja, ja … tatsächlich !
    Und trotzdem, Herr Dämonn, Ich bin Ihnen für Ihre überzeugende Kritik dankbar und
    schäme mich. Weiter so !

  155. Das dümmste Volk der Welt lässt sich abzocken und ausbeuten wie kein anderes Land auf der Welt .
    ES BEZAHLT DIE HÖCHSTEN STROMPREISE IN EUROPA und es soll noch teurer werden !!
    Deutsche haben das wenigste Eigentum (Wohnungen /Häuser ) in Europa !
    Deutschland hat die höchsten Steuersätze zusammen mit Belgien ,
    trotzdem soll es eine neue Steuer geben “ Atemsteuer “ auch CO2 Steuer genannt !
    Nun sollen die Steuersätze erhoht werden
    Heizoel , Strom , Benzin /Diesel ,Gas … sollen noch teurer werden !!
    Merkel trifft sich( auf drängen der Grünen )mit Lidl, Aldi , Edeka ,Rewe
    um zu verhandeln , das die Lebensmittel noch teuer werden sollen !!
    Schaut euch mal an wie seit Euro einführung die Preise gestiegen sind …. nur die Löhne nicht .
    Milliarden Euro gehen an Migranten ,Milliarden Euro an Aufbauhilfe für fremde Länder ( Indien ,China , Türkei usw )
    Wir zahlen für Bakanländer und die Türkei die Krankenkassen für die Eltern , deren Kinder hier arbeiten .
    Wir bezahlen hunderte Millionen Kindergeld ans Ausland !
    Die Mieten kosten schon über 50% des Lohnes ..

    Wollt ihr wirklich weiter von den Politikern Regiert werden ?
    Wollt ihr wirklich so wahnsinnig sein und die Grünen wählen , wo alles noch schlimmer werden wird !???

  156. Leider liest man auf PI auch immer wieder diesen Quatsch, dass Frau Merkel ein „Mädchen aus der DDR“ sei. Denn da käme ja das Übel her.
    Wenn man den ganzen Hintergrund der gegenwärtigen und lebensbedrohlichen Misere verstehen will, muss man sich endlich von dieser Tatsachenverdrehung verabschieden, oder ist in der Behauptung, Frau Merkel sei aus dem Osten, eine bewusste Irreführung versteckt?
    Je öfter es behauptet wird, desto mehr erhärtet sich der Verdacht, dass man absichtlich diese Mär verbreiten will. Warum?
    Also nochmal: Frau Merkel ist in Hamburg geboren und mit ihrem Vater, dem später als „roten Pfarrer“ verschrienen Herrn Horst Kasner in die DDR übergesiedelt. Das war 1954. Zu einer Zeit, zu der der Sozialismus vom „Menschenfreund“ Stalin geprägt war. Herrn Kasper war es in der Bundesrepublik einfach zu deutsch und zu „faschistisch“. Deshalb ging er in den Landesteil, in dem er sich wohler fühlen konnte. Hier war sichergestellt, dass er seine Schäfchen besser bekämpfen konnte als im Westen.
    Seine Tochter ist ganz in die Fußstapfen von Papa getreten und setzt die Zersetzung des Michellandes eifrig fort.
    Sie ist das Produkt einer linken und tief faschistischen Gesinnung, die seit der Abdankung des Kaisers dieses Land erfolgreich spaltet und mit Ihrem menschenfeindlichen Gift infiltriert. Sie ist gefährlich und zerstörend.
    Heute sind die Bedingungen dieser Republik auch wieder so „fruchtbar“ wie damals. Kurz vor der Machtergreifung, der angeblich „rechten“ Nazis und der Kommunisten nach 45. Ist es doch der extremen Linken mit ihrem Gang durch die Instanzen vollends gelungen die Gleichschaltung des dummen Michels zu erreichen. Der Indikator dafür sind die Kinder. Früher HJ, später Pionier und FDJ, heute Antifa und Friday´s for Future.
    Die Bundesrepublik von heute ist ein Land, geprägt von Heuchlern, Versagern, Untertanen, Duckmäusern und Nichtskönnern. Ein Land, in dem die Könner, diese Demagogen gewähren lassen. Eben das Land, in dem ein erfolgloser Postkartenmaler, den man einst in Wien wegen seiner Unfähigkeit vom Hof gejagt hat, Reichskanzler werden konnte und dem man bis zur totalen Vernichtung gefolgt ist. Genau wie dem Tischler (Ulbricht), dem Dachdecker Honecker und nun der „herausragenden“ Physikerin Merkel.
    In diesem Lande werden grundsätzlich die Leute was, die nichts können. Zumindest nicht in dem Metier, in dem Sie sich vorher bewegten. Beispiele gibt es dafür genug: Zum Beispiel ein erfolgloser Buchautor Habeck, eine an Dümmlichkeit nicht zu überbietende „Koboldin“ Baerbock oder ein herausragend erfolgreicher Juso-Vorsitzender, der sein Studium abbrach, um im Callcenter seine Weisheiten zu erwerben, die er uns ständig verkündet. Dagegen stehen Leute wie Sarrazin am Pranger. Im Lande der Ideologie und Dummheit ist das natürlich auch die logische Folge.
    Die wahren Fertigkeiten haben diese Figuren offenbart oder werden es noch tun.
    Der Postkartenmaler mit der fast legalen Selbst-Abschaffung der Demokratie aus der Weimarer Verfassung heraus.
    Honecker als Verantwortlicher für den Mauerbau mit dem Coup, eine Grenzanlage innerhalb einer Nacht provisorisch zu errichten, um sie 28 Jahre lang zu einem nie da gewesenen und weltbekannten Bollwerk gegen die Freiheit auszubauen usw.. Und es war nicht Honecker alleine. nein, es war der Michel selbst, der es tat, weil er es doch gesagt bekam, dass seine verwandten im Westen gefährlich sind.
    Es mag einige Unterschiede geben, eines ist den Gefährlichsten von Ihnen aber gemein. Sie haben immer gesagt, was sie tun möchten:
    „Den Totalen Krieg“… „Die Errichtung des Sozialismus auf deutschem Boden“…
    Frau Merkel sagt es aber ganz besonders süffisant. „… keine Garantie für (die deutsche) Demokratie in alle Ewigkeit“
    Sie verlacht den dummen Michel noch offensichtlicher, als es Heinrich Mann in seinem Roman „Der Untertan“ je gemacht hat.
    Sie öffnet Grenzen, lobt den Islam, lacht über den Michel, dass er im „Postfaktischen“ lebe.
    Sie überzeugt ihn von der Notwendigkeit, dass höhere Steuern dem Klima gut tun. Schafft die Autoindustrie ab. Beseitigt die Stromproduktion über Kernkraft und Kohle und führt das Land in eine nie dagewesene Abhängigkeit.
    Und nun hungert sie den Michel auch noch aus.
    Jedem sollte der Spruch bekannt sein: „Wer soll es denn sonst machen?“
    Das hat der Michel auch 45 gesagt. „Wer soll es denn sonst machen, als der Führer?“
    Und dass Frau Merkel in Hamburg geboren ist, ist wichtig, weil die Spaltung nicht zwischen Ost und West verläuft. Sie verläuft zwischen uns. Die Gefahr kommt nicht aus dem Osten. Sie ist bereits überall.
    Michel… Ich verachte dich für deine Feigheit, deine Unterwürfigkeit, deinen Obrichkeitsglauben. Aber noch mehr verachte ich dich, wegen deiner Gleichgültigkeit und noch mehr wegen deines Desinteresses von ganzem Herzen!

  157. Naja, sie hat doch versprochen, dass sie dafür sorgen wird, dass ihr Volk die Lebensart geändert bekommt und das macht sie.

    Es haben immernoch zuviele Leute Geld für Firlefanz wie Auto oder Urlaub übrig.
    Und da setzt sie jetzt an, indem sie nach den Energiekosten auch die Lebensmittelkosten in die Höhe treibt bzw. per Kanzler_Innenbefehl in die Höhe treiben lässt.

  158. Zwei Meldungen von heute:

    Grüne: Mindestpreise für Lebensmittel „im Recht verankern“
    SPD will höhere Preise für Lebensmittel

    Bei Fleisch und vielleicht bei Eiern und Milchprodukten fände ich höhere Preise aus dem Tierschutzgedanken heraus angemessen.
    Überall sonst, sollte es der Markt regulieren, meine ich. Was Merkel und ihr Club wollen, ist Sozialismus.

  159. Die Herrschaft der Minderwertigen von Edgar Julius Jung
    Sozialfaschismus/Anarchio-Faschismus/Fimini-Gender-Faschismus/Faschio-Feudal-Olgarchismus/Eugeno-Faschismus/Ultra-National-Faschismus/Humano-Faschismus/Okkulter Chemo-Oligarchismus/Okkulter Finanz-Oligarchismus/Okkulter Libertarismus/,….sollen neu definiert und aktualisiert werden.
    Es ist das ernsteste Zeichen des »Egoismus« großstädtischer Menschen, selbständig gewordener Atome, des Egoismus, der nicht das Gegenteil des heutigen Kollektivismus ist – dazwischen besteht überhaupt kein Unterschied; ein Haufen Atome ist nicht lebendiger als ein einzelnes -, sondern das Gegenteil des Triebes, im Blute von Nachkommen, in der schöpferischen Sorge für sie, in der Dauer seines Namens fortzuleben.
    – Oswald Spengler: Jahre der Entscheidung
    „Konservative Revolution nennen wir die Wiederinachtsetzung all jener elementaren Gesetze und Werte, ohne welche der Mensch den Zusammenhang mit der Natur und mit Gott verliert und keine wahre Ordnung aufbauen kann.“ — Edgar Julius Jung,

    Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/134557-edgar-julius-jung-konservative-revolution-nennen-wir-die-wiederinach/
    Der alte Barbarossa,
    Der Kaiser Friederich,
    Im unterird’schen Schlosse
    Hält er verzaubert sich.

    Er ist niemals gestorben,
    Er lebt darin noch jetzt;
    Er hat, im Schloß verborgen,
    Zum Schlaf sich hingesetzt.

    Er hat hinabgenommen
    Des Reiches Herrlichkeit
    Und wird einst wiederkommen
    Mit ihr zu seiner Zeit.

    Der Stuhl ist elfenbeinern,
    Darauf der Kaiser sitzt;
    Der Tisch ist marmelsteinern,
    Worauf sein Haupt er stützt.

    Sein Bart ist nicht von Flachse,
    Er ist von Feuersglut,
    Ist durch den Tisch gewachsen,
    Worauf sein Kinn ausruht.

    Er nickt als wie im Traume,
    Sein Aug‘ halb offen zwinkt,
    Und je nach langem Raume
    Er einem Knaben winkt.

    Er spricht im Schlaf zum Knaben:
    „Geh hin vors Schloß, o Zwerg,
    Und sieh, ob noch die Raben
    Herfliegen um den Berg!

    Und wenn die alten Raben
    Noch fliegen immerdar,
    So muß ich auch noch schlafen
    Verzaubert hundert Jahr“

    – Friedrich Rückert, 1817 nach alter deutscher Sage

  160. 2AKA4 3. Februar 2020 at 12:39

    Werter Hr. 2AKA4, Sie dürfen auf PI doch alles und es liegt mir fern, irgendjemanden zu bevormunden. Wenn ein Kommentator den Bogen überspannt,obliegt es der MOD hier Entscheidungen zu treffen und gewiß nicht mir. Ich denke, dass war in meiner Antwort auch ersichtlich.
    Nun, ob Sie sich an Fakten gehalten haben, kann jeder selbst beurteilen, der sich Ihren Beitrag zu Gemüte führt.
    Dennoch freue ich mich, dass Sie über meine Zeilen nachdenken, dann war die Schreiberei wenigstens nicht für die Katz, denn dieses Männer gegen Frauen Gedönse lenkt von wichtigen und dringlichen politischen Vorkommnissen nur ab. Auch einer der Gründe, warum mich persönlich diese Streitaxt, die immer und immer wieder in die Kommentarstränge geworfen wird, mächtig nervt.
    Im Übrigen steht mein Nick für einen riskanten „Sport“ und hat mit einem „Dämon“ überhaupt nichts zu tun, das nur am Rande…
    Dennoch mache ich, wenn es meine Zeit zuläßt, gerne weiter so. Gruß

  161. @2AKA4 3. Februar 2020 at 12:39
    Och menno, der Fehlerdämon schleicht sich doch immer wieder ein. Bitte um Nachsicht.

  162. schinkenbraten 2. Februar 2020 at 19:28
    Das Merkel ist nicht klug, sondern bösartig und hinterlistig. Sie ist eine Handlangerin des Teufels und macht was ihr Herrscher befiehlt.
    Unser Essen muss nicht teurer werden. Das Problem der Bauern kann und muss man anders lösen.
    Es sind doch die hohen Energiekosten, weshalb unterm Strich immer weniger übrigbleibt.
    Hier muss die Politik ansetzen. Diese Abzocke ist völlig inakzeptabel.

  163. Was hat die den Geraucht.
    Die Alte muss weg, und zwar Sofort.
    Ich habe da eine Idee, warum schieben wir die Alte nicht ab nach ihr FDJ Heim.

  164. sollen die Rentner, Alleinerziehenden und Aufstocker doch mehr Pfandflaschen sammeln, dann reicht´s auch wieder für Fleisch……

  165. ist zwar irgendwie OT – aber egal:
    Habe immer einen PKW eines dt. Herstellers gefahren – jetzt steht der Kauf eine neuen, gebrauchten PKW an.
    Und es wird bestimmt KEIN dt. Produkt. Jaja, ich weiß, evtl. nur der Name, der Dt. ist – evtl. ein Franzose oder ein Ford.

  166. Tormentor 3. Februar 2020 at 15:37

    Habe gerade gelesen, dass der Manager von VW, H. Diessen, höhere CO2-Steuern fordert.
    Bloß kein deutsches Produkt mehr kaufen und schon gar keinen VW.

  167. Angesichts umstrittener Billigangebote für Lebensmittel in den Supermärkten hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag zu fairen Geschäftsbeziehungen zu den Landwirten aufgerufen.

    Es gebe ein gemeinsames Interesse an einer starken regionalen Versorgung, sagte Merkel am Montag bei einem Treffen mit Vertretern des Einzelhandels und der Ernährungsindustrie im Kanzleramt in Berlin.

    Zu dem Termin waren unter anderem Aldi, Lidl, Rewe und Edeka geladen. Thema des Treffens, an dem außerdem Agrarministerin Julia Klöckner und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU) teilnahmen, waren außerdem Neuregelungen bei Lieferkonditionen des Handels.

    Merkel will „faire Beziehungen“

    Die Politik ziele nicht auf staatlich verordnete Mindestpreise, sondern auf „faire Beziehungen“ zwischen den verschiedenen Akteuren im Markt, betonte Merkel. Es gehe darum, gute Lebensmittel zu verkaufen und dafür zu sorgen, dass Landwirte „auskömmlich“ ihr Geld verdienten.

    Die Kanzlerin verwies auch auf neue Umweltauflagen, die sinnvoll und richtig seien, aber natürlich auch ihren Preis hätten. Die Frage sei, ob diejenigen, die Lebensmittel erzeugten, mit diesen Auflagen „überleben“ könnten.

    Die Bundesregierung hatte bereits vorab das Ziel „angemessener“ Preise für die Landwirte deutlich gemacht, von denen unter anderem zusätzliche Anstrengungen zum Umweltschutz erwartet werden.
    „Nicht im Interesse der Verbraucher“

    Auch die Verbraucherzentralen fordern faire Verhandlungsbedingungen zwischen Erzeugern und Supermarktketten. „Ein Preisdruck des Handels zulasten von Tierschutz- und Umweltstandards ist nicht im Interesse der Verbraucher“, sagte der Chef des Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller.

    Viele(Wieviele? jedenfalls nicht alle!) Verbraucher wünschten sich hohe Standards etwa beim Tierwohl und wären bereit, dafür mehr zu bezahlen, so Müller…

    Rewe-Chef Lionel Souque verteidigte die Preisgestaltung des Handels. „In Deutschland leben rund 13 Millionen Menschen in Armut oder an der Armutsgrenze“, sagte er. „Günstige Lebensmittelpreise ermöglichen diesen Menschen eine gesunde und sichere Ernährung. Das wollen und werden wir als Lebensmittelhändler auch in Zukunft sicherstellen.“

    Bauernpräsident kritisiert Werbung mit Dauerniedrigpreisen

    Bauernpräsident Joachim Rukwied sagte kürzlich der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, Lebensmittel dürften nicht zu Schnäppchenpreisen verramscht werden. „Auch der Handel muss seinen Teil dazu beitragen, dem Verbraucher zu verdeutlichen, dass höhere Standards im Stall oder auf dem Feld einen höheren Preis erfordern.“ SO EIN IDIOT! ALS OB DIE BAUERN EINEN CENT MEHR BEKÄMEN, WENN DER HANDEL MEHR VERLANGTE.

    In diesem Punkt besteht Einigkeit mit der Umweltorganisation WWF. Deren geschäftsführender Vorstand Eberhard Brandes rief den Handel in der „Rheinischen Post“ vom Montag dazu auf, „auf Qualität zu setzen, eine ressourcenschonende Produktion finanziell zu honorieren und die Zeit der aggressiven Dumpingangebote zu beenden“.

    Auch die Verbraucher trügen Verantwortung „für eine Landwirtschaft, von der die Landwirte leben können und die gleichzeitig Boden, Wasser, Klima und Artenvielfalt schützt“.
    https://www.focus.de/finanzen/news/treffen-zum-preisdruck-im-lebensmittelhandel-merkel-will-gegen-billig-essen-vorgehen-selbst-verbraucherschuetzer-sind-dafuer_id_11621322.html

    Zum Rapport geladen
    Merkel bestellt Aldi, Lidl und Co. ins Kanzleramt – und formuliert besorgniserregende Frage

    Kanzlerin Angela Merkel hat Aldi, Edeka, Rewe und Lidl zum Rapport gebeten – sie sieht offenbar dringenden Redebedarf.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel bestellt die Lebensmittelhändler Aldi*, Edeka, Rewe und Lidl zum Rapport ein.
    Zwingt der Handel die deutsche Landwirtschaft in prekäre Verträge?
    Die Supermarktketten sehen das anders – doch die Kanzlerin scheint Redebedarf zu sehen.

    https://www.merkur.de/wirtschaft/merkel-rewe-aldi-edeka-lidl-lebensmittelkosten-preisdumping-kloeckner-bauern-landwirtschaft-zr-13505216.html MIT FOTO DER STAATSRATSVORSITZENDEN

  168. Im Wortlaut
    Eingangsstatement von Bundeskanzlerin Merkel vor dem Gespräch mit der Lebensmittelwirtschaft am 03. Februar 2020 in Berlin

    Mitschrift Pressekonferenz
    Montag, 3. Februar 2020

    MERKELOWA, SEKRETÄRIN FÜR AGITPROP:

    BK’in Merkel: Meine Damen und Herren, wir begrüßen Sie, die Vertreter des Handels, des Markenverbandes, der Ernährungsindustrie, des Lebensmittelhandels, des Einzelhandels und der verschiedenen Einzelhandelsunternehmen, ganz herzlich.

    Sie sind bei uns zu Gast, weil wir Sie sozusagen als eine Facette in dem gesamten Dialog über die Landwirtschaft und das Verbraucherverhalten zu uns eingeladen haben. Wenn man die Vorberichterstattung liest, denkt man natürlich, dass hier schon Endverhandlungen stattfinden. Das ist nicht so, sondern wir sind das haben wir mit den Landwirten ausgemacht in einem längeren Gesprächsprozess. Die Bundeslandwirtschaftsministerin wird diese Gespräche fortsetzen.

    Heute sitzt hier nicht nur der Chef des Bundeskanzleramtes, sondern auch die Landwirtschaftsministerin und der Wirtschaftsminister. Das zeigt: Sie sind im Wirtschaftsraum tätig; Sie müssen natürlich genauso wie die Landwirte Ihr Geld verdienen; Sie müssen Ihre Kundenbeziehungen pflegen. Insofern geht es hier nicht darum, Ihnen irgendwelche staatlich verordneten Mindestpreise aufzuoktroyieren, wie ich manchmal gelesen habe, sondern es geht eigentlich um faire Beziehungen zwischen den verschiedenen Akteuren…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/eingangsstatement-von-bundeskanzlerin-merkel-vor-dem-gespraech-mit-der-lebensmittelwirtschaft-am-03-februar-2020-1717798

  169. “ Blas uns mal am Hintern , … ?

    Das kann das Merkel gar nicht , weil sie vom Blasen und auch vom Tuten keine Ahnung hat …

  170. Kadiem 3. Februar 2020 at 18:20
    Merkel ist asexuell. Der Teufel hat ja auch kein Geschlecht.

  171. Ich hasse die schon, wenn ich nur an die denke. Geschweige denn bei solchen makaberen Bildern. Und dann noch die die sowas wählen, dann ist alles perfekt. Die stopft sich auf unsere Kosten den Wanst voll mit bestimmt teuren Leckereien, während immer mehr Rentner Flaschen sammeln, um sich eine Tütensuppe mehr kaufen zu können.

    Die Frage der Fragen meines Lebens lautet nicht was der Sinn des Lebens ist, sondern:

    WIE KONNTE ES NUR SOWEIT KOMMEN???

    In meinem nächsten Leben will ich Tarzan sein. Umgeben von Tieren, dann bin ich glücklich.

  172. Maria-Bernhardine 3. Februar 2020 at 11:40
    @ Anita Steiner 3. Februar 2020 at 08:32

    „…Darauf möchten wir gerne verzichten.“

    Da hast du mir aus dem Herzen gesprochen.

    Vielen Dank!

  173. Beim letzten Einkauf:

    Salatgurke: 1,50 Euro = 3,– DM, Kohlrabi Winzling von 150 Gramm: –,80 Euro = 1,60 DM,
    Blumenkohl Winzling Durchmesser ca. 15 cm: 2,50 Euro = 5,– DM, grobe Bratwurst Kilo: 8,50 Euro = 17,– DM, Lammkotelett 350 Gramm: 7,– Euro = 14,– DM oder Kilopreis 40,– DM.

    Vor der Euroeinführung habe ich beim Marktkauf frische gute Schälrippchen/Spareribs Kilopreis für 2,– DM bekommen. Die schlechteren Endstücke kosteten 1,– DM pro Kilo.
    Heute bekomme ich die guten Stücke gar nicht mehr frisch. Diese gibt es nur noch vormariniert und eingeschweißt für 8,– bis 10,– Euro das Kilo. 16,– bis 20,– DM für 50% Knochenanteil.
    Die schlechteren Reststücke kosten mittlerweile 7,– Euro (14,– DM), im Angebot immer noch 5,– Euro (10,– DM).

    Die Gewinnspanne ist noch verlockender, wenn die Firmen den gleichen Mist, unter dem Label Qualität, für höhere Preise verkaufen.
    Ich erinnere mich noch gut an den Fernsehbericht, wo Italiener, gepanschtes Öl als hochwertiges Olivenöl handelten.

  174. Die gutherzige, fürsorgliche, uns alle liebende und wunderbare Merkill …

    ist halt och bloß ein Möntsch …

  175. …herrliches Foto, wirkt absolut appetitlhemmend. Warum erfüllt mich nur dieser Brechreiz, wenn ich diese Grimasse sehe?

  176. Harpye 2. Februar 2020 at 21:42
    Es ist doch sowieso schon alles durch den Drecks-Euro teurer geworden! Extra deshalb habe ich mir noch alte Kassenbons mit DM-Preisen aufgehoben. Da stehen die konkreten Artikel drauf, die heute teilweise das Dreifache kosten. Oder hätte jemand fast 4 Mark für ein süßes Teilchen bezahlt? 3,69 Euro für 10 Eier aus Freilandhaltung – das sind über 7 Mark. Hallooo?!!
    _______________________________________________________
    genau… ich rechne schon automatisch in D Mark um und ertappe mich nicht selten, wie mich die exorbitante Verteuerung schockiert und einem der Kauf regelrecht vergeht.
    Kleines Bsp. ..letztes Jahr in der Vorweihnachtszeit wollte ich 6 winzig kleine Zimtsterne kaufen ( schon in Dekotüte vorverpackt)
    ….fast 4 Euro…die hab ich dann bei vorheriger Preisnachfrage an der Kasse gelassen mit den Worten, dass die mir bei diesem Preis im Halse stecken bleiben würden.

  177. Diese Regierung sollte zur erst einmal unsere Steuern und Renten auf das Niveau der anderen EU Länder angleichen, dann haben die Bürger Geld um 1/3 mehr für die Lebensmittel zu zahlen.

Comments are closed.