Eine stabile Gesellschaft beruht auf stabilen Familien – denn Eltern vermitteln ihren Kindern traditionelle Tugenden wie Dankbarkeit, Geduld, Ausdauer und vieles mehr. Wer die Familien zerstört, zerstört die Gesellschaft.

Kinderrechte in das Grundgesetz? Eine Frage, die die Meisten wohl spontan mit „Ja“ beantworten würden. Martin Reichardt, familienpolitischer Sprecher der AfD Fraktion im Bundestag, ist ein leidenschaftlicher Kämpfer gegen dieses Vorhaben, denn es hat zur Folge, dass Familien geschwächt und Eltern entrechtet werden, der Staat uneingeschränkten Zugriff auf unsere Familien hat. Es gibt Stimmen, die es „Ermächtigungsgesetz“ nennen.

Namhafte Verfassungsrechtler sprechen sich gegen die Einbringung von Kinderrechten in das Grundgesetz aus. Warum ist das so?

Eine stabile Gesellschaft beruht auf stabilen Familien – denn Eltern vermitteln ihren Kindern traditionelle Tugenden wie Dankbarkeit, Geduld, Ausdauer und vieles mehr. Wer die Familien zerstört, zerstört die Gesellschaft.

Eltern dürfen bestimmen, wie sie ihre Kinder erziehen und welche Werte sie an sie weitergeben. Die Selbstverständlichkeit dieses Naturrechts wird mit der Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz ausgehebelt und ermöglicht eine komplett staatlich bestimmte Erziehung.

Artikel 6 Grundgesetz lautet:

„Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.“

„Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.“

So haben es die Väter des Grundgesetzes formuliert, es ist ein sorgsam austariertes Gebilde von Elternrechten und staatlichem Wächteramt.

Elternrechte in Gefahr

Die Verankerung von Kinderrechten in das Grundgesetz wird in vorhersehbarer Weise dazu führen, dass das Elternrecht zugunsten des staatlichen Bestimmungsrechts zurück gedrängt wird. Das Grundgesetz geht bislang zu Recht davon aus, dass das Kindeswohl im Regelfall bei den Eltern in besten Händen ist.

Der Artikel 6 GG gestattet bisher kein staatliches Tätigwerden, um entgegen dem Elternwillen für eine vermeintlich optimale Entwicklung des Kindes zu sorgen.

Im Falle der Aufnahme ausdrücklicher Kinderrechte in das Grundgesetz droht sich genau dies zu ändern. Kinderrechte haben daher das Potenzial, unter Berufung auf ihren Schutz Entscheidungsbefugnisse, die bisher den Eltern vorbehalten sind, auf den Staat zu verlagern.

Was wären die Folgen von Kinderrechten im Grundgesetz?

Die Rechte der Eltern und Familien als kleinste, schützenwerte Gemeinschaft werden ausgehebelt. Stattdessen werden dem Staat mehr rechtliche Möglichkeiten gegeben in elterliche Belange einzugreifen: So wäre es möglich, dass der Staat eine „Kita-Pflicht“ einführt mit dem Verweis auf das „Kinderrecht“ zur frühkindlichen Bildung.

Ein Beispiel:

2009 ließ der Berliner Senat prüfen, ob eine Krippen- und Kitapflicht auch gegen den Einspruch der Eltern möglich sei. Sie haben von diesem Vorhaben abgelassen, weil das Erziehungsrecht der Eltern aus GG Artikel 6 dem im Wege stehe.

Grundschulkinder können dazu verpflichtet werden sich mit dem Thema Transsexualität auseinanderzusetzen und das dann möglicherweise mit dem „Kinderrecht“ auf sexuelle Identität begründen.

Wir erinnern uns an die Broschüre „Ehne, mehne, muh“ von der Antonio-Amadeu-Stiftung: Mädchen mit Zöpfen und Röcken sind ein Zeichen für „rechtsnationale“ Erziehung im Elternhaus. Jungen, die Sport treiben, Mädchen, die mit Puppen spielen, werden in traditionellen Rollen erzogen, die Eltern sollten überprüft werden.

Mit der Einbringung von Kinderrechten in das Grundgesetz hätte der Staat bzw. das Jugendamt Zugriff auf diese „verdächtigen Familien“.

Mahnendes Beispiel Norwegen

In Norwegen sind bereits Kinderrechte gesetzlich verankert. Das Wohl der Kinder wird hier durch den Staat und der Kinderschutzbehörde „Barnevernet“ definiert. Nicht mehr die Eltern, sondern der Staat sieht sich als Vertreter für die Rechte der Kinder. Die nachfolgenden Beispiele sind ein Zeugnis für die von staatlicher Seite geförderte Missachtung der Familie und sogar zerstörerischen Eingriffe in die Erziehung:

Wer sein Kind nach traditionellen »Rollenmustern« erzieht, macht sich verdächtig. Rollenmuster will man in Norwegen überwinden, Gender-Mainstreaming heißt das Zauberwort. Ein Kind gilt als »Es«, bis es weiß, ob »Es« ein Er oder eine Sie sein will. Die „Kinderschutzbehörde“ platzierte ein Kind, das in traditionellen Rollenmuster erzogen wurde, bei einem homosexuellen Paar.

Auch ein Kind, das in der Schule sagte, »dass Gott Sünden straft«, wurde den Eltern entzogen. Hat das Kind kein eigenes Zimmer, hat es nicht genügend Privatsphäre zu Hause, auch das widerspricht dem vom Staat definierten Kindeswohl.Einer Mutter wurde ihr Sohn entzogen, weil sie, zu oft umgezogen sei, sie darf ihren Sohn nur zehn Mal im Jahr sehen.

Gibt es eine Schutzlücke für Kinder im Grundgesetz?

Nein! Verfassungsrechtler sehen Kinderrechte bereits durch das Grundgesetz (insbesondere Artikel 1 und 6 Grundgesetz) mitabgedeckt. Sie sehen keine Schutzlücke, denn die im Grundgesetz verbrieften Grundrechte stehen bereits heute den Kindern zu, da sie bereits mit der Geburt Grundrechtsträger sind und keine Notwendigkeit für separate Kinderrechte besteht.

Ist Deutschland verpflichtet Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern?

Nein! Im Jahr 1989 wurde die Kinderrechtskonvention der UN initiiert, die Konvention sollte, genauso wie der Migrationspakt, „nicht bindend“ sein. In Deutschland trat sie 1992 in Kraft. Diese Konvention sieht nicht vor, dass Kinderrechte auch in der Verfassung verankert werden sollen.

Helfen Kinderrechte den Kindern?

Nein, denn Kinder brauchen starke, liebevolle Familien, keinen starken Staat. Kinder sind schon heute voll umfassend geschützt. Was Kindern wirklich helfen würde, wären Investitionen in Bildung und damit in die Chancengleichheit – damit der Geldbeutel der Eltern nicht den späteren Lebensweg vorzeichnet. Oder Verbesserungen für Kitas und Schulen: Wenn regelmäßig Unterrichtsstunden ausfallen oder die Betreuung ein Problem wird, belastet das Familien und damit Kinder. Eine wirkliche Wahlfreiheit zwischen Betreuung in der Kita und der Betreuung zu Hause.

Die Lufthoheit über unserer Kinderbetten verhindern!

Die Entmachtung von Familien ist eine alte linke Fantasie. Schon Marx und Engels schrieben, dass die Kindeserziehung dem Einfluss der bürgerlichen Familie entrissen und vergesellschaftet werden müsse, während die Familie als gesellschaftliche Institution schließlich ganz verschwinden solle!

Die links-grünen Ideologen des Gender-Mainstreams versuchen seit vielen Jahren alles, um die Grundfesten der Gesellschaft, all das, was mit dem traditionell-konservativen Bild von Ehe und Familie zu tun hat, zu zerstören. Es begann mit der Entwertung des Begriffes der Ehe zwischen Mann und Frau durch die „Ehe für alle“, die schwere Schädigung der biologischen Geschlechter durch mehr als 100 Variationen des sozialen Geschlechtes.

Olaf Scholz Wunsch von 2002 „Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten erobern“ könnte mit der Verankerung von Kinderrechten in das Grundgesetz in Erfüllung gehen. Dies kann unter anderem verhindert werden, wenn möglichst viele die Petition „Ablehnung des Gesetzentwurfs zur Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz vom 15.12.2019“ mitunterzeichen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. SORRY OT!

    Was ist eigentlich mit 300 Kindern, wobei die Erzieherin den CORONA Virus haben soll nach der Faschingsfeier?
    Stimmt das? Stimmt das nicht?
    Wo ist das?

    UM DIE AUSBREITUNG DES CORONA VIRUS ZU VERHINDERN, MUSS MAN DAS REISENMOMENTAN VERBIETEN.
    AUCH DAS REISEN VON BUNDESLAND ZU BUNDESLAND!
    BUNDESLÄNDER ABRIEGELN!

    DANN IST ERST MAL RUHE!

    Aber nein, das geht ja nicht! Lieber wartet man bis alle verseucht sind und dann sperrt man die Leute in ihrem Wohnort ein!

  2. „So wäre es möglich, dass der Staat eine „Kita-Pflicht“ einführt mit dem Verweis auf das „Kinderrecht“ zur frühkindlichen Bildung.“
    Oh hilfe Schweizer Verhältnisse

  3. Wie gut daß wir Mohammeds Jünger hier haben. Vater, Mutter, Kind und gut, oder nicht. Heißt aber in Wirklichkeit, 1 Vater, 5 Mutter, 15 Kind.

  4. Die Zeiten, in denen Eltern ihren frechen Kindern einen wohlverdienten Klapps geben durften, sie auch mal ein bißchen länger im Urlaub lassen durften, die sind vorbei! Wenn einer seine Kinder nicht impfen lässt, dann steht drei Tage später das Jugendamt vor der Tür!

    Das EINZIGE, was hier nach wie vor ohne Konsequenzen funktioniert ist DIE SEXUELLE KINDESMISSHANDLUNG! Die wird von den Behörden merkwürdigerweise niemals bemerkt!

    Auch ob alle Kinder ein Frühstücksbrot und Milch oder Kakao für den Unterricht dabei haben, das interessiert keinen Menschen!
    Kostenloses Frühstück ist in den Schulen unbekannt. Dafür gibt es kein Geld. Das braucht man nämlich für die Flüchtlingsbewältigung, da gibt es genug Hungrige, die gefüttert werden müssen!
    Wer soll da noch die Kinderfrühstücke bezahlen?

    ODER GAR DAS TOILETTENPAPIER, das die Kleinen nun vielerorts selbst mitbringen müssen.
    Eine Zweiklassengesellschaft schon in der Schule,
    die mit sauberem Popo und die mit verschmiertem Popo!

  5. jeanette 27. Februar 2020 at 12:43
    SORRY OT!
    Was ist eigentlich mit 300 Kindern, wobei die Erzieherin den CORONA Virus haben soll nach der Faschingsfeier?
    Stimmt das? Stimmt das nicht?
    Wo ist das?
    UM DIE AUSBREITUNG DES CORONA VIRUS ZU VERHINDERN, MUSS MAN DAS REISENMOMENTAN VERBIETEN.
    AUCH DAS REISEN VON BUNDESLAND ZU BUNDESLAND!
    BUNDESLÄNDER ABRIEGELN!

    DANN IST ERST MAL RUHE!

    Aber nein, das geht ja nicht! Lieber wartet man bis alle verseucht sind und dann sperrt man die Leute in ihrem Wohnort ein!

    ..da stimme ich Ihnen zu, es muss auch endlich mit den unkontrollierten Einreisen ( Invasionen ) von Negern und Musels aus aller Herren Ländern sein, die haben neben Krätze, Hepatitis, AIDS, Syphilis alles mögliche an Krankheiten eingeschleppt haben. Die AFD müsste eine sofortige Eingabe machen das der Zustrom gestoppt wird, so hätte das Corona-Virus auch etwas Positives bewirkt, wer jetzt noch für offene Grenzen ist plädiert, kann nicht mehr von dieser Welt sein, also EU-Außengrenzen dicht machen und zwar sofort

  6. Die vielen Pädophilen aus der Politik können auf die Oberhoheit über Kinderbetten nicht verzichten! 🙁

  7. Seehofer deppert gerade herum bei ntv.
    Wegen des Virus sind die dublinmäßigen Rückführungen VON und nach Italien ausgesetzt.

    Sehr witzig.
    Welche Fälle denn VON Italien?
    Sind die Afrikaner u Orientalen über der BRD aus den Wolken geplumpst und dann dach Italien gereist, um dort Asyl zu beantragen?

    Und würde nicht jedes normal regierte Land sagen: Illegal anwesende (also tast ALLE) INFIZIERTE Asylbewerber ERST RECHT R A U S ?

  8. Leider bekommen die Damen und Herren Lufthoheiten, kein Kindbettfieber mehr, sonst würde ich es ihnen spontan an den Hals wünschen.

  9. @jeanette 27. Februar 2020 at 13:12
    Die Pressekonferenz von Spahn und Seehofer war sowieso ein Witz:
    „Jeden Monat kommen hier 10.000 Migranten an. Die Behörden sollen geeignete Tests entwickeln, um sie zu überprüfen. Sie kommen ja meistens aus belasteten Gebieten wie Pakistan, Afghanistan, Bangladesh, …“
    Die Politiker sind alle nur Clowns, die man nicht ernst nehmen kann.

  10. jeanette 27. Februar 2020 at 12:43

    SORRY OT!

    Was ist eigentlich mit 300 Kindern, wobei die Erzieherin den CORONA Virus haben soll nach der Faschingsfeier?
    Stimmt das? Stimmt das nicht?
    Wo ist das?
    —————
    Im Selfkant,Kreis Heinsberg, so etwa zwischen Mönchengladbach und der Grenze zu den Niederlanden. Das umtriebige Ehepaar hat u.a. Karnevalssitzungen besucht und ist auch nach Holland (Limburg) gereist. Jetzt suchen sie die Karnevalisten. Ob die so blöd sind sich zu melden nach dem sie ‚Bützchen‘ verteilt haben? Danach ist der Alte total erkrankt (hatte Vorerkrankungen) und seine Olle ist als Erzieherin in die Kita marschiert. Die Kita wurde zumindest geschlossen. War alles bei ntv/RTL.
    Jetzt PK mit Jensi und Drehhofer auf ntv. Die beiden wirken völlig überfordert.
    Nur bla, bla. Man soll den Doktor anrufen, nicht hingehen wenn man sich krank fühlt. Wie dann weiter sagt man nicht.
    Nur Trump reagiert richtig und will Einreisesperren verschärfen. Ich will auch die Mauer zurück!
    Man müsste jetzt alle Schulen und Kitas schließen. Ich habe unserem Jung gesagt er soll sich die Unterrichtsmaterialien vorsorglich auf einen USB-Stick laden oder meinetwegen in Papierform nach Haus bringen. Mit dem Lehrer kann er über Skype reden.
    Aber dann hätte der Staat die Lufthoheit über die Kinderbetten nicht mehr.

  11. NieWieder 27. Februar 2020 at 13:37

    @jeanette 27. Februar 2020 at 13:12
    Die Pressekonferenz von Spahn und Seehofer war sowieso ein Witz:
    „Jeden Monat kommen hier 10.000 Migranten an. Die Behörden sollen geeignete Tests entwickeln, um sie zu überprüfen.
    —-
    Ja, das war der Brüller. Jetzt geeignete Tests entwickeln und Bettvorleger will keine „Flüchtlinge“ mehr aus Italien aufnehmen oder zurückschicken. Zurückschicken?
    Da schauen wir gleich mal ob der „Corona-Express“ aus Italien pünktlich ist:
    Ich gebe „Rosenheim“ ein, x-e den Nahverkehr wegen der Übersichtlichkeit aus und voila: EC88 aus Bologna ist pünktlich um 13:45.

  12. § Eins Weltsozentumgesetzbuch

    Jeder Mensch hat die Pflicht das Recht, sich vollumfänglich der Regierung anzuvertrauen, über sich bestimmen und Entscheidungen fällen zu lassen und seine körperliche und geistigen Kräfte vollumfänglich der Regierung zur Verfügung stellen zu dürfen.

    Freundschaft!

  13. Was kommt dabei heraus, wenn die Regierung Kinder schützen will?

    Kinder, die in jugendamtlich betreuten und amtsbekannten „Problemfamilien“ geschlagen oder gleich getötet werden und Kinder, die bei Zuchtmeistern von Pädohilenzirkeln „in Pflege“ gegeben werden.

    Die Regierung kann das, ganz, ganz sicher.

  14. Die sollten mal lieber das Kinderrecht auf Erhaltung von Kultur, Volk und Heimat im GG verankern.

    Das ist nahtsi?
    Schau an…

  15. Alles richtig, aber eine Petition ist für die Füße, die nehmen die Damen und Herren Politiker nicht ernst. Habe miterlebt, wie Frau Lengsfeld und Herr Broder im Petitionsausschuss abgekanzelt und wie klene ungezogene Kinder behandelt wurden, u.a. vom Herrn Vorsitzenden und der schrecklichen Manuela Rottmann.

  16. Werr die Kinder für sich gewinnt, dem gehört die Zukunft. Das war schon immer so in allen Diktaturen. Manche fordern bereits ein Wahlrecht für Kinder.

  17. jeanette 27. Februar 2020 at 13:12
    CORONA! HIER IST ES:
    IN NRW sollen 300!!! KARNEVALISTEN in QUARANTÄNE!
    ++++++++++++
    Nu, das war doch klar!
    Erst Urlaub, dann „feiern“ (saufen/“bützen“/vögeln). Durchaus auch eine Geldfrage. Aber der zwischenmenschliche Austausch hat seinen Preis.
    Jedes Jahr nach Karneval erst mal große Krankheitswelle. Erkältungen/Grippe. Jetzt eben „Corona“. Vielleicht lässt sich dazu mit „Höhnern“, „Casalla“ oder „Brings“ schunkeln?

  18. Da werden doch sicher auch die Kinder unserer Neubürger entsprechende „Normen“ beigebracht bekommen? Oder?????

  19. Hannover: Bewachung und Schutz von Clan-Patient aus Montenegro kostete mindestens 900 000 Euro

    https://www.braunschweiger-zeitung.de/niedersachsen/article228530853/Polizeiaufgebot-fuer-Clan-Patient-kostete-rund-900-000-Euro.html

    US-Militär wollte den Mafiaboss Igor K. nicht behandeln

    Einige als absurd eingestufte Gerüchte rund um den Aufenthalt von mutmaßlichen Mafioso Igor K. in der Medizinischen Hochschule Hannover stellen sich nun als wahr heraus: So hat etwa DIE POLIZEI sogar bei der US-Militärbasis in Ramstein angefragt hat, ob die Amerikaner nicht den schwierigen Patienten übernehmen könnten.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Mafiaboss-in-MHH-Auch-das-US-Militaer-wollten-den-schwierigen-Patienten-Igor-K.-nicht

  20. Gerade läuft die Pressekonferenz mit Spahn und Seehofer,
    Ich habe bemerkt das Herr Spahn zwischen jedem Satz 5 mal Äh sagt,
    Das ist zwar menschlich, aber wenn dies ein Politiker nicht unter Kontrolle hat, sagt mir dies das die Lage sehr brenzlig ist,
    Herr Sehehofer ist voll am stottern,
    Ich habe Angst

  21. Danisch: Mao und die Spatzen

    Dumme Kommunisten.

    Man sollte sich deshalb sehr genau überlegen, was dahintersteckt, wenn Kommunisten zur Jagd auf die zur Ausrottung bestimmte Gruppe blasen.

    Ein von Judith Shapiro interviewter Zeitzeuge, der als Schulkind an dieser Kampagne teilnahm, erinnerte sich an die Beteiligung der gesamten Schule.

    Die Kinder bauten Leitern, um die Nester herunterzuschlagen und schlugen abends Gongs, um die Vögel daran zu hindern, zu ihren Rastplätzen zurückzukehren. Eine andere Zeitzeugin erinnerte sich, wie ein großer Teil der Bevölkerung ihres Kreises mehrere Tage lang abends in die Hügel zog und dort auf Töpfe und Pfannen schlug, um so die Vögel immer wieder zum Auffliegen zu zwingen, bis diese vor Erschöpfung starben.[

    Liest sich, als hätten sie freitags die Schule geschwänzt um für das kommunistische Gute zu kämpfen.

    https://www.danisch.de/blog/2019/02/19/mao-und-die-spatzen/

  22. Blue02 27. Februar 2020 at 14:04

    jeanette 27. Februar 2020 at 13:12
    CORONA! HIER IST ES:
    IN NRW sollen 300!!! KARNEVALISTEN in QUARANTÄNE!
    ++++++++++++
    Nu, das war doch klar!
    Erst Urlaub, dann „feiern“ (saufen/“bützen“/vögeln). Durchaus auch eine Geldfrage. Aber der zwischenmenschliche Austausch hat seinen Preis.
    Jedes Jahr nach Karneval erst mal große Krankheitswelle. Erkältungen/Grippe. Jetzt eben „Corona“. Vielleicht lässt sich dazu mit „Höhnern“, „Casalla“ oder „Brings“ schunkeln?
    ————-
    Warum denn nicht ?
    „Et hätt noch immer jot jejange“
    Als Belohnung kriegt man eine 1a-Versorgung im Krankenhaus Düsseldorf und ist prominent wie das Ehepaar aus dem Selfkant. Die anderen sollen eine Hotline anrufen. Gibt’s wenigens geile Mucke in der Warteschlange?
    Lustig die ntv-Maus eben: „Wir sind gut vorbereitet aber wir wissen nicht was auf uns zukommt“. Tusch! Tätätätätätä!

  23. Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern
    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen).

    Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) http://de.wikimannia.org/images/13660100-cr.pdf ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“ (S. 27) „Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25) Wenn Mädchen (1 – 3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht „als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.“ (25) Der Ratgeber fände es „erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13)

    Im „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualentwicklung vom 4. – 6. Lebensjahr“ (Bestell-Nr. 13660200) http://de.wikimannia.org/images/13660200-cr.pdf werden die Eltern darüber aufgeklärt, dass „Genitalspiele in diesem Alter Zeichen einer gut verlaufenden psychosexuellen Entwicklung sind“, dass Selbstbefriedigung unterstützt werden soll (S. 21) und alle anderen Formen von sexuellen Spielen, etwa „die Imitation des Geschlechtsaktes“ und „der Wunsch nach Rückzug in Heimlichkeit“.
    Weiter geht’s im (Pflicht?)Kindergarten. Hier ein paar Kostproben aus dem Lieder- und Notenheft „Nase, Bauch und Po“ (Bestell-Nr. 13702000):
    Wenn ich meinen Körper anschau und berühr, endeck ich immer mal, was alles an mir eigen ist …wir haben eine Scheide, denn wir sind ja Mädchen. Sie ist hier unterm Bauch, zwischen meinen Beinen. Sie ist nicht nur zum Pullern da, und wenn ich sie berühr, ja ja, dann kribbelt sie ganz fein.
    „Nein“ kannst du sagen, „Ja“ kannst du sagen, „Halt“ kannst du sagen, Oder „Noch mal genau so“, „Das mag ich nicht“, „Das gefällt mir gut.“ „Oho, mach weiter so.“

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  24. OT Corona-Virus
    Eine Japanerin wurde am Mittwoch zum zweiten Mal positiv auf das Coronavirus getestet. Die Reiseleiterin wurde Ende Januar erstmals positiv getestet und nach ihrer Genesung aus dem Krankenhaus entlassen. Nach Angaben der örtlichen Behörde wurde sie nach Halsschmerzen und Schmerzen in der Brust wieder aufgenommen. Es ist ein erster bekannter Fall eines zweiten positiven Tests in Japan, der Gesundheitsminister Katsunobu Kato dazu veranlasste, die japanische Zentralregierung über die Notwendigkeit zu informieren, Listen von früheren Patienten zu überprüfen und den Zustand der zuvor Entlassenen zu überwachen, so Reuters.
    „Sobald Sie die Infektion haben, kann sie bei minimalen Symptomen ruhen, und dann kann es zu einer Verschlimmerung kommen, wenn der Erreger in die Lunge gelangt“, sagte Philip Tierno Jr., Professor für Mikrobiologie und Pathologie an der NYU School of Medicine. Das Virus kann sich Berichten zufolge verbreiten, ohne dass Symptome auftreten.Gesundheitsautoritäten analysierten die Auswirkungen auf ein Patienten, der nach einer ersten Genesung erneut positiv getestet wurde. Auch in China wurden sekundäre positive Tests gemeldet.
    „Ich bin nicht sicher, ob diese Krankheit nicht zweiphasig ist, wie Anthrax“, sagte Tierno Jr. Eine Krankheit, die verschwinden kann, bevor sie erneut auftritt. https://www.foxnews.com/health/coronavirus-infects-woman-in-japan-for-the-second-time-a-first-in-the-country

    Rund um die Welt wurden unterdessen neue rigorose Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Erregers ergriffen: Saudi-Arabien untersagte die Einreise muslimischer Pilger, die USA und Südkorea verschoben gemeinsame Militärübungen.
    Dennoch ist das Schlepperschiff Sea Watch 3-Schiff mit 194 Asyltouristen-of-Color an Bord im Hafen von Messina eingetroffen. Auf dem Boot werden Untersuchungen durchgeführt, um festzustellen, ob es Personen mit Fieber gibt. Die werden14 Tage lang in der Gasparro-Kaserne in Biscontea isoliert und unter Quarantäne gestellt. In einem Brief an Premierminister Conte sagte der Präsident der Region Nello Musumeci gestern, er sei GEGEN die Anlandung und erklärte, dass in der Kaserne Gasparro Bisconte di Messina erhebliche Hygiene- und Gesundheitsprobleme hinsichtlich der Aufnahme neuer Asyltouristen-of-Color aufgetreten seien“. Der nationale Präsident der assoziierten Verbraucher, Ernesto Fiorillo, hat die Behörden aufgefordert, die Anlandung weiterer Quoten von Asyltouristen in Messina zu VERHINDERN, da es in einer Zeit voller Ansteckungen mit dem Coronavirus nicht in der Lage ist, deren Aufnahme zu bewältigen. https://corrieredelmezzogiorno.corriere.it/catania/cronaca/20_febbraio_27/coronavirus-sea-watch-194-migranti-arrivata-messina-casi-sospetti-quarantena-e68cdd40-593d-11ea-a236-5b0a5d23d2c3.shtml

  25. @Homunkulus 27. Februar 2020 at 14:09
    Die bekommen nichts auf die Reihe. Ich hoffe aber, dass diese Krankheit nicht so schlimm ist.

  26. Es ist ein geplanter Bevölkerungsaustausch! Und die europäische Bevölkerung wehrt sich langsam gegen diesen absoluten Wahnsinn!

    ZDF Heute: Mit einem Generalstreik wollen Bewohner der griechischen Ägäis-Inseln verhindern, dass neue Flüchtlingslager gebaut werden. Dabei kam es auf Lesbos zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei. – Video

    https://twitter.com/hellud123/status/1232757474924662786

  27. Homunkulus 27. Februar 2020 at 14:13

    Jetzt redet Herr Spahn schon wieder über Händewasche,
    voll Peinlich
    ——
    ..denn Seife ist ebenso bald aus wie Schutzmasken oder Gummihandschuhe, so wie Hausfrauen sie benutzen. Das soll jetzt keine Anspielung auf den Herrn Bundesgesundheitsminister sein 😉
    Und so ein Vogel will mal irgendwann Bundeskanzler werden. Ich stelle mir grade sein erstes Treffen mit Putin und Trump vor. Putin fällt vor Lachen vom Pferd und trinkt zum ersten mal in seinem Leben einen Vodka, Trump schüttelt ihm nicht mal die Hand…

  28. Erster Coronafall in Frankfurt angezeigt!

    Jutta von Ditfurth: Beim letzten Stadtparlament hab ich mir Influenza eingefangen, 14 Tage heftig krank. Konnte ein paar Tage arbeiten. Jetzt wieder krank. Morgen nächstes Stadtparlament. Ich werde mich in den Römer schleppen und niesend durch die Reihen der #noafd AfD gehen, versprochen! Frankfurt

    https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1232715814563913728

    Eine „VON“ und benimmt sich wie Gesindel!

  29. alles-so-schoen-bunt-hier 27. Februar 2020 at 14:00
    Alles richtig, aber eine Petition ist für die Füße, die nehmen die Damen und Herren Politiker nicht ernst. Habe miterlebt, wie Frau Lengsfeld und Herr Broder im Petitionsausschuss abgekanzelt und wie klene ungezogene Kinder behandelt wurden, u.a. vom Herrn Vorsitzenden und der schrecklichen Manuela Rottmann.
    —-
    Müssen sie ja auch nicht; denn hier wird einmal mehr die Tatsache hinter einem Fremdwort versteckt. Bittsteller, alle zusammen! Unterwürfig ein Gesuch einreichend!
    petitio = das Bitten, Bitte; Gesuch
    https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/latein-deutsch/petitio

    Wenn man mal davon ausgeht, dsß in diesem Fall „Angriff, Hieb, Stoß“ nicht paßt.

    Forderung hieße postulatio
    https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/deutsch-latein/Forderung

  30. Corona. Muhaha! Die nächste freche Assograntenlüge:

    Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) werden Asylbewerber in Deutschland auf das neue Coronavirus getestet. Viele von ihnen kämen aus vorbelasteten Ländern wie Afghanistan oder dem Iran, sagte Seehofer in Berlin bei der Bundespressekonferenz.

    „Es wird bei JEDEM eine Gesundheitsuntersuchung gemacht, auch mit Blick auf andere Erkrankungen“, ergänzte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Dafür sei er Seehofer dankbar. Der sagte, die Gesundheitsüberprüfung von Asylbewerbern sei in der Bevölkerung ein wichtiges Thema. Es sei „unsere Pflicht“, bei Asylbewerbern zum einen das Schutzbedürfnis zu prüfen, zum anderen sicherzustellen, „dass schwerwiegende Erkrankungen nicht auf diesem Weg nach Deutschland kommen“.

    Glaubste doch im Leben nicht, daß die Horden von Kuffnucken, die hier seit Jahren täglich reinschwappen, gesundheitsuntersucht werden. Und was „der Bevölkerung“ wichtig ist, geht der Nomenklatura seit Jahren gepflegt am verlängerten Rücken vorbei.

    https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-Deutschland-Tests-fuer-Asylbewerber-aus-vorbelasteten-Laendern.html

  31. StopMerkelregime 27. Februar 2020 at 14:29
    … Ich werde mich in den Römer schleppen und niesend durch die Reihen der #noafd AfD gehen, versprochen! Frankfurt
    —————
    Das kommt eben davon wenn man zuviel „The Walking Dead“ guckt. Dort wurden auch von Menschen Zombies auf andere Menschen losgelassen, z.B. in den Folgen beim ‚Governor‘. Ich hoffe die AfD’ler haben eine ‚Michonne‘ mit dem Schwert dabei…

  32. Fragezeichen 27. Februar 2020 at 14:07
    Da werden doch sicher auch die Kinder unserer Neubürger entsprechende „Normen“ beigebracht bekommen? Oder?????
    ———
    Nä, umgekehrt, die bringen unsren Kindern ihre Normen bei!

  33. Lieber GONGER 14:26
    ?
    Es wird noch viel besser.. ? ?

    Die Medien tragen Mitschuld..

    Das Regime wird endgültig zermalmt, niemand kann es noch stoppen..

    Der Virus ist wie ein atomarer Sprengkopf für die Globalisierung.. ?

    Nebenbei laufen noch der harte Brexit von Johnson und die Handelskriege von Trump, Putin, Xi Jinping und Bolsonaro.

    Ansonsten gibt es noch die Kleinigkeiten wie China Virus, Terror auf der Straße, Klima und zerstörte Grenzen..

    Die EU samt EZB wurde ebenfalls gesprengt..

    Der Sündenfall in Thüringen vom 05.02.2020 und die Katastrophe von Hamburg gibt dem Mergelregime den Rest.

    Es läuft alles nach Plan.

    Niemand wird entkommen.
    Wir sind hier.
    Trump kommt.
    Die Tribunale sind eröffnet.
    Die Katharsis beginnt.

    Alles wird gut. ?

  34. StopMerkelregime 27. Februar 2020 at 14:29

    Jutta von Ditfurth: Beim letzten Stadtparlament hab ich mir Influenza eingefangen, 14 Tage heftig krank. Konnte ein paar Tage arbeiten. Jetzt wieder krank. Morgen nächstes Stadtparlament. Ich werde mich in den Römer schleppen und niesend durch die Reihen der #noafd AfD gehen, versprochen! https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1232715814563913728

    Die Frau ist dumm wie drei Meter Feldweg, bösartig und gemeingefährlich dazu. Glaubt sie, ihre Viren fliegen nur die AfD an und verschonen ihre Fraktion? Verseucht den Römer und läßt sich auf Twitter dafür von hirnentkernten „Nazis raus!“- Plärrern feiern. Die würde auch mit offener TBC in der Fußgängerzone rumrotzen in der Hoffnung, eventuell „AfD-Wähler“ anzustecken.

  35. Warum nennt sich das „Kinderrechte“, wo es doch um die Erweiterung der Befugnisse des Staates geht?!

    All diese wohlfeilen Worte, deren Tragweite – wenn sie einmal abgesegnete werden – trojanischen Pferden gleichkommt…

  36. OT oder auch nicht, heute gehört ja nichts zu nichts und alles zu allem:
    Eben sagt ein Ire in der „Alex Salmond Show“ auf RT über die schwierige Regierungsbildung dort und Grünen in Irland: Die Grünen sind weniger das Problem, die koalieren mit wem auch immer!

  37. Was geht Deutschland an, wo Juden in Israel wohnen? Ein Offener Brief an Heiko Maas

    Sehr geehrter Herr Außenminister,

    wenn Sie es schon nicht über sich bringen, jüdisches Leben zu schützen, in dem Sie die unerträglichen UN Resolutionen gegen Israel nicht unterstützen, wenn Sie es schon nicht lassen können, ausgerechnet das Terrorregime, den Iran, zu subventionieren, dessen erklärtes Ziel es ist, den jüdischen Staat auszulöschen, wäre es im Sinne der „Deutschen Staatsräson“ dann wenigstens möglich, dass Sie sich nicht in israelische Angelegenheiten einmischen?

    Wäre es möglich, dass der Politiker, der wegen Auschwitz in die Politik gegangen ist, Juden selbst entscheiden lässt, wo sie leben und wo sie Ihre Wohnungen bauen?

    Deutschland hat allen Grund, Juden das Leben nicht noch schwerer zu machen.

    Mind your own business, Heiko Maas!

    Danke!

    https://glocalist.press/offener-brief-an-heiko-maas/

  38. StopMerkelregime 27. Februar 2020 at 14:26

    Petitionen nützen nix! Kenne keine Petition die Gehör gefunden hat.

    ————————
    Doch, eine weiß ich (die Einzige).
    Es ging darum eine Albanerfamilie abzuschieben. Nach der Petition durfte sie hierbleiben. Das war 2015 oder 16 wenn ich mich recht erinnere.

  39. @ Babieca 27. Februar 2020 at 14:48
    StopMerkelregime 27. Februar 2020 at 14:29

    Ja! Die Ditfurth ist gemeingefährlich!

  40. @ Viper 27. Februar 2020 at 15:01
    StopMerkelregime 27. Februar 2020 at 14:26

    FÜR Flüchtlinge JA. … Aber keine Petition die UNS Patrioten jemals genutzt hätte, ging durch.

  41. An NIEWIDER 14:25 Uhr
    Ja , ich hoffe wir alle kommen aus dieser Sache heraus, ich habe ein komisches Gefühl ,
    wir müssen alle positiv denken und schwächeren Menschen helfen!!!

  42. Österreich: Lehrling aus Vorarlberg abgeschoben – VwGH hob Entscheidung auf

    Lehrling in Pizzeria.

    Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat die Abschiebung des in Lustenau als Lehrling beschäftigten Asylwerbers Qamar Abbas im Oktober 2018 nun als rechtswidrig erkannt.

    Der Fall schlug in Vorarlberg und Österreich deshalb große Wellen, weil Abbas zum Zeitpunkt seiner Abschiebung Lehrling in einer Pizzeria war und als gut integriert galt – er konnte laut VwGH ein Sprachzertifikat auf der Stufe B1 vorweisen sowie rund 1.000 Unterstützungsschreiben, eine Beschäftigungsbewilligung sowie einen erfolgreichen Abschluss des ersten Lehrjahrs.

    https://www.vol.at/lehrling-aus-vorarlberg-abgeschoben-vwgh-hob-entscheidung-auf/6533859

  43. Corona: Der Nahe Osten wird zum zweiten Brennpunkt der Epidemie

    Der Irak hat am Samstag seine Grenze zum Iran geschlossen, aber Millionen überqueren sie jedes Jahr. Daher könnten zahlreiche Infizierte das Virus bereits in den Irak eingeschleppt haben, je nachdem, wie lange es schon im Iran vorhanden war. (…)

    Experten befürchten, dass nur wenige Länder des Nahen Ostens in der Lage sind, effektiv auf die Bedrohung durch das Virus zu reagieren.

    https://www.mena-watch.com/naher-osten-wird-zum-brennpunkt/

  44. lorbas 27. Februar 2020 at 14:19
    Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen
    ….
    ? Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.
    ______________________________
    Daß die Verfasser und Verantwortlichen dieser „Broschüren“ nicht im Knast bzw. in der Geschlossenen sitzen, zeigt eigentlich alles. Erst werden staatliche Päderastenschriften veröffentlicht, und wenn der Pervertierungsversuch noch nicht ankommt, einfach zurückgezogen. Wie das zitierte Gerichtsurteil, bei dem der Messerstecher von der Mordabsicht zurücktrat (@Babieca).

    Stattdessen wird die geisteskranke, deutsche Vorzeigefrau und -mutter noch nach Brüssel katapultiert. Wie gesagt – das Land ist so krank, daß es mehr bedarf als einer konservativen Wende. Aber das kommt, da habe ich keine Sorge.

  45. Kindesentziehung scheint derzeit ein lohnendes Geschäft zu sein, so wie auch die SOS-Kinderdörfer.
    Beim kleinsten Anlaß werden die Kinder den Eltern entzogen und es folgt ein langer und teurer Kampf, bei dem meist die Kinder das Nachsehen haben.
    Eine Freundin hat sich dem Kampf für diese betroffenen Familien verschworen. Als sie sich mit den SOS-Kinderdörfern angelegt hatte, wurde sie auf Dauer von Facebook gesperrt, so brisant ist dieses Thema.
    Selbstverständlich müssen Kinder geschützt werden, wenn sie zu Hause mißhandelt werden. Dies ist jedoch strafrechtlich bereits abgedeckt, deshalb muß man nicht die Verfassung ändern, in der der Schutz der Familie bereits das höchste Gut unserer Gesellschaft ist.

  46. Jerusalem Post: Deutschland erlaubt dem iranischen Regime, ein europäisches Netzwerk aufzubauen

    „Es ist klar, dass der Iran sein Netzwerk in Europa bis heute erweitert und dass Hamburg immer noch im Zentrum dieses Netzwerks steht“, sagt der Historiker und Islam-Experte Christian Osthold.

    Osthold nimmt die deutsche Regierung in Verantwortung, weil sie bei der wachsenden Präsenz Teherans im Land nicht durchgegriffen hat.

    „Insbesondere Berlin kann seit Jahren den iranischen Einfluss im eigenen Land nicht eindämmen.“

    Er empfahl: „Bevor die deutsche Regierung die Iran-Krise lösen will, sollte zunächst sichergestellt werden, dass für sie die Situation in [Deutschland] geklärt ist. Dies würde erheblich dazu beitragen, endlich eine strenge Außenpolitik gegenüber Teheran zu finden. “

    https://www.jpost.com/International/Germany-permits-Irans-regime-to-build-European-network-report-618995

  47. Habe diese Petition schon vor langer Zeit unterschrieben und bitte alle, sofern noch nicht geschehen, dies dringend nachzuholen.

  48. Seehofer: „Die Lage hat sich deutlich verschärft“.
    ___________________________
    Internationale Messen und Großveranstaltungen in
    Deutschland kommen auf den Prüfstand.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krisenstab-der-bundesregierung-groko-plan-gegen-das-virus-69066526.bild.html
    _________________
    Ich war am Dienstag zu einer Routine-Untersuchung im UKE (Hamburg-Eppendorf).

    Blutabnahme und Arztgespräch.
    Ich wechselte ein paar Worte mit der MTA, die mir das Blut abnahm.
    Ich konnte ihr ein paar Sätze zur aktuellen Situation entlocken.

    Das Personal ist beunruhigt. Alle haben ein mulmiges Gefühl.
    Das Krankenhauspersonal steht auch vor einer Nebelwand und weiß nicht was
    dahinter liegt.

  49. Babieca 27. Februar 2020 at 14:36
    Corona. Muhaha! Die nächste freche Assograntenlüge:

    Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) werden Asylbewerber in Deutschland auf das neue Coronavirus getestet….
    ___________________________

    Spahn und Seehofer ziehen grade dieselbe Nummer ab wie Merkel und Steinbrück zur Finanzkrise („Die Spareinlagen sind sicher“). Das glaubt doch kein Schwein mehr. Im Gegenteil, je mehr dreiste Lügen aufgetischt werden, desto beunruhigender ist es.

    Vor allem: Die Landnehmer kommen ja wohl selten allein. Also ist im Falle einer Infektion eine ganze Horde betroffen. Soviel Isolierzimmer haben wir gar nicht. Außerdem bin ich mir sicher, daß die Gäste aus Haß auf ihre schlechten Gastgeber diese gerne durch Anspucken u.a. vorsätzlich infizieren würden. Infiziert oder nicht – Corona ist auf jeden Fall das Mittel, um die letzten Abschiebungen auch noch zu verhindern.

  50. Tritt-Ihn 27. Februar 2020 at 15:39

    Seehofer: „Die Lage hat sich deutlich verschärft“.
    ___________________________
    Internationale Messen und Großveranstaltungen in
    Deutschland kommen auf den Prüfstand.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krisenstab-der-bundesregierung-groko-plan-gegen-das-virus-69066526.bild.html
    _________________
    Ich war am Dienstag zu einer Routine-Untersuchung im UKE (Hamburg-Eppendorf).
    ————
    Frau Prof. Dr. Marylyn Addo, Chefin der Infektiologie am UKE glaube ich mehr (NDDR3-Hamburg-Journal) als dem Robert-Koch-Institut aus Berlin. Berlin sagt doch schon alles.

  51. Auf dem Welt live-ticker um 5:50 Uhr steht einen ganz üble Meldung:

    In Japan ist eine Patientin nach Genesung wieder positiv getestet worden. D.h. das Virus könnte in einer Ecke des Körpers schlummern und nach „Genesung“ wieder den Weg in die Lunge finden.

    „…„Sobald man die Infektion im Körper hat, könnte sie ruhen und mit minimalen Symptomen ablaufen und dann können es zu einer Verschlimmerung bekommen, wenn sie ihren Weg in die Lunge findet“, sagt Philip Tierno Jr., Professor für Mikrobiologie und Pathologie an der NYU School of Medicine. Er sagt über das Virus, vieles sei noch ungewiss. „Ich bin mir nicht sicher, ob dies nicht biphasisch ist, wie Milzbrand“, sagt er, was bedeutet, dass die Krankheit vor dem Wiederauftreten zu verschwinden scheint. Fälle von zweiten positiven Tests traten bisher nur in China auf.“

    So langsam sickert schon durch, warum China u.a. Länder so einen Aufriß machen. Zugegeben wird bereits, daß die Lethalität höher ist als bei Grippe. Berechnen kann man sie aber erst nach der Pandemie, wie man an obigem Fall sieht.

  52. StopMerkelregime 27. Februar 2020 at 14:08
    Hannover: Bewachung und Schutz von Clan-Patient aus Montenegro kostete mindestens 900 000 Euro
    ————————————————–
    …einmal 9 x 19 MM = 1 €
    irgendwie hat man den Eindruck diese Deppen können nicht rechnen.

  53. Habeck hat doch klar und öffentlich gesagt, was er und seine Komplicen nach der Machtergreifung wollen: eine (Öko)-Diktatur nach chinesischem Vorbild. Diese Grünen sind die gefährlichste Partei seit der NSDAP. Wenn sie ihre Pläne umsetzen wird Deutschland am Ende wieder so aussehen wie im Sommer 1945.

  54. Vertiefende INformationen zu diesem Thema.

    „Wie der Staat die Familien zerstört“:
    Erste Vorträge vom Symposium verfügbar

    Sehr geehrter Herr XXX

    in den letzten Tagen haben uns viele positive Rückmeldungen zu unserem Symposium „Familie am Abgrund – Ursachen und Auswege“ erreicht. Herzlichen Dank dafür!

    Für alle, die nicht in Böblingen dabei sein konnten, läuft die Produktion der Videos auf Hochtouren. Wir freuen uns, Ihnen bereits heute den Eröffnungsvortrag „Wie der Staat die Familien zerstört“ des Ökonomen Prof. Dr. Jörg Guido Hülsmann präsentieren zu können, der einen selten gewordenen Blickwinkel einnimmt.

    Hülsmann plädiert im Ergebnis für „viel weniger Staat“ und ruft auch jeden Einzelnen von uns dazu auf, sich mit den Ideen hinter den „familienzerstörenden Staatseingriffen“ näher zu beschäftigen, denn „man muss die Wurzeln attackieren“!

    Auch ein zweiter Vortrag ist schon verfügbar: Der Historiker Dr. Hubertus Knabe gibt uns einen fundierten Einblick in die Familienpolitik der DDR und beweist: Die „systematische Familienentzweiung in der DDR“ weist erstaunlich viele Parallelen zur aktuellen deutschen Politik auf.

    Geben Sie diese außergewöhnlichen Vortragsvideos auch an Freunde und Bekannte weiter. Alle weiteren Vorträge finden Sie demnächst auf http://www.familie-am-abgrund.de und können bald auch auf DVD bestellt werden.

    Eine Zusammenfassung des Vortrags von Dr. Hubertus Knabe finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Die Tagespost (Seite 4). Sie können die Ausgabe hier vollständig und kostenlos herunterladen.

    JF-TV hat eine sehenswerte Kurzreportage vom Symposium veröffentlicht. Weitere Medienberichte finden Sie bei Die Tagespost, Die Tagesstimme und idea.

    Ich wünsche Ihnen ein fruchtbares Nachvollziehen unseres Symposiums und grüße Sie herzlich, Ihre
    Hedwig von Beverfoerde

    ——————————————————————————–

  55. Wird man Eltern die AFD wählen bald die Kinder weg nehmen ?
    Ich glaube, es wird auch noch dazu kommen.

  56. Die Entrechtung der Familien, konkreter: Die Entrechtung der Mütter, wird vor allem eines zur Folge haben: Noch weniger Geburten, noch mehr Abtreibungen! Warum sollten Frauen die Risiken, die Schmerzen, das Blut bei Geburten auf sich nehmen, wenn sie nicht nur die Zugriffsansprüche der Männer und Väter abzuwehren haben, sondern immer mehr des Staates? Schon jetzt dürfen Eltern in Deutschland – ganz im Gegensatz zum Rest der Welt nicht entscheiden wer, wo, wie, wie lange und mit wem ihre Kinder in was unterrichtet werden. Nun kommt die Impfpflicht dazu! Eltern und Kinder sind bereits Geiseln des Staates! Zudem: Über 70.000 „Inobhutnahmen“ jährlich, dh. gewaltsame Verschleppung von Kindern durch den Staat! Angeblich sollen über 70.000 Mütter eine Gefahr für ihre Kinder sein? Grotesk! Wir haben bereits norwegische Verhältnisse! Obwohl es mich sehr traurig macht und ich gerne Großmutter wäre, rate ich meiner Tochter inzwischen vom Kinderkriegen ab. Als Mutter wäre sie von allen Seiten angreifbar. Es ist zu riskant heutzutage Mutter zu sein.

  57. @Homunkulus 27. Februar 2020 at 14:13

    „Jetzt redet Herr Spahn schon wieder über Händewasche,
    voll Peinlich“
    Ja das erinnert an Trump nur fehlt das sich das Problehm in der warmen Jahreszeit von selbst löst.

  58. „Kinderrechte“ ist linksextremistischer Käse!

    Es gibt nur Menschenrechte!
    Als ob Kinder keine Menschen wären…!?!

  59. Kinderrechte in das Grundgesetz?
    Das ist schon beim Tierschutz schief gegangen
    Jetzt haben wir linksradikale Tierschützer von PETA in den Rundfunkräten der GEZ-Sender

  60. francomacorisano 27. Februar 2020 at 23:29

    „Kinderrechte“ ist linksextremistischer Käse!
    Es gibt nur Menschenrechte!
    Als ob Kinder keine Menschen wären…!?!

    Selbst Menschenrechte sind festgeschriebener Unsinn!
    Warum soll jemand Menschenrechte genießen, wenn er seine Menschenpflichten verletzt?
    Wenn sich zum Beispiel ein Mörder auf sein Recht der Unversehrtheit beruft, erscheint das sehr paradox.

  61. Hilda 27. Februar 2020 at 19:46
    Obwohl es mich sehr traurig macht und ich gerne Großmutter wäre, rate ich meiner Tochter inzwischen vom Kinderkriegen ab. Als Mutter wäre sie von allen Seiten angreifbar. Es ist zu riskant heutzutage Mutter zu sein.

    Trotzdem ist das unverantwortlich von Dir, denn Kinder sind das einzige, weshalb es sich zu leben lohnt.
    Jedes Lebewesen in der Natur kämpft um den Erhalt seines Nachwuchses, egal in welcher Form. Nur so kann die eigene Art erhalten werden.
    Auch wenn die Kinder durch den Staat weggenommen werden und man viel Kraft, Mühe und Geld investieren muß, um sie vielleicht zurückzubekommen, oder wenn einen die „Aufzucht“ und Erziehung immer mehr erschwert wird, weil alles immer teurer wird, so sind die Kinder jede Mühe wert. Ja selbst wenn man versagt und die Kinder verlassen das Elternhaus frühzeitig im Streit, sie sind irgendwo da!
    Wir sollen uns einfach mal die kleine Meise vor dem Fenster zum Vorbild nehmen, wie aufopferungsvoll sie ihre Jungen versorgt und sich dabei völlig vernachlässigt. Selbst wenn es aus klimatischen Gründen fast unmöglich für sie scheint, etwas Eßbares für ihre Jungen zu finden, gibt sie nie auf und stirbt eher selbst.
    Wollen wir bewußt egoistischer sein als die kleine Meise, nur weil wir glauben, Schwierigkeiten dadurch zu umgehen, indem wir die wichtigste Komponente unseres Lebens weglassen?
    Ich jedenfalls bin froh, daß ich die schwere Zeit der Kindererziehung gemeistert habe und nun meinen Kindern bei der Erziehung der Enkel zuschauen und notfalls helfen darf.
    Klar ist man angreifbar, aber so wie jedes Tier seinen Nachwuchs mit dem eigenen Leben beschützt, sollten wir es auch wieder lernen. Dann entsteht auch wieder eine wehrhafte Gemeinschaft, die eben nicht bei den geringsten Schwierigkeiten das Handtuch wirft!

  62. Der Sarkasst 27. Februar 2020 at 16:31
    …einmal 9 x 19 MM = 1 €
    irgendwie hat man den Eindruck diese Deppen können nicht rechnen.

    🙂 🙂 🙂
    Wenn man Glück hat, hat er die sogar noch selbst im Handgepäck.

Comments are closed.