Für FDP-Chef Christian Lindner ist der Nicht-Einzug der FDP in die Bürgerschaft eine herbe persönliche Niederlage.

Die FDP fliegt nun doch aus der Hamburger Bürgerschaft! Nach Korrektur einer Panne und Neuauszählung der Stimmen bringt sie es laut amtlichem Endergebnis nur noch auf 4,9 Prozent der Stimmen – und scheitert damit knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Im Wahlbezirk Langenhorn waren in einem Wahllokal die Ergebnisse von Grünen und FDP verwechselt worden (PI-NEWS berichtete). Die 22,4 Prozent der Grünen seien „versehentlich“ den Liberalen zugeschrieben worden. Nur FDP-Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels sicherte sich nach den am Montag vom Landeswahlamt veröffentlichten Ergebnissen über ihren Wahlkreis Blankenese ein Mandat.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

167 KOMMENTARE

  1. Das ist Parteien Sterben in seiner schönsten Form.

    Dem Lindner Bub gönne ich das Wechselbad der Gefühle

  2. Sehr schön und redlich verdient! Der selbstverliebte Lindner mit seinem widerlichen Kadavergehorsam gegenüber Merkel hat es verdient, dass sich seine überflüssige Partei nach und nach aus allen Landtagen verabschiedet – sind ja jetzt wohl noch 10 – und auch im Bund abkackt.

  3. Diese Opportunistenpartei gehört in keinen Landtag mehr rein. Der Kreide fressende Lindner hat die FDP zu dem gemacht was sie jetzt ist. Er ist von seiner Jugend an ein schaumschlagender Nichtskönner.

  4. Lindner bereits bei der Wahl in Thüringen versagt. Nun auch noch in Hamburg. Ein Rücktritt ist nötig.

  5. Lindner und seine Hanseln haben sich mit dem Rückzug ihres gewählten Kandidaten unmöglich charakterlos verhalten. Auch ihr eifriges AfD-Bashing hat ihnen nichts genutzt. Kann mich über den Niedergang der bürgerlichen Parteien aber irgendwie nicht freuen.
    Es lacht nur EINE – wenn auch heimlich.

  6. Und auch hier ist die AfD Schuld! Man sollte diese Partei umgehend verbieten!

    Freedom for FDP.

    Gruß,
    Mahatma Habeck

  7. Guten Flug und harte Landung wünsche ich.

    Bei der BTW 2017 hat Lindner am Schluß noch auf Schwarzen Sheriff gemacht und Abschiebungen gefordert. Nach der Wahl hat er das Maul bei dem Thema gehalten. So ein Wahlbetrüger.

    Geschieht der FDP recht.

  8. Wunderbar. So eine feige, rückgradlose, prinzipienlose Wetterfahnenpartei braucht niemand.

    2017 hatte ich ein wenig Respekt vor Lindner, als er Jamaika platzen ließ. Aber nach Thüringen und nachdem Linder noch gestern so unverschämt gegen die AfD getreten hat und den linksgrünen Medien in den Arsch gekrochen ist, freut es mich noch mehr.

  9. Linder hat es wirklich verdient!
    Wie er Kemmerich behandelt hat, ihn genötigt hat, sein gerade errungenes Amt einfach hinzuwerfen!
    DAFÜR IST LINDNERS STRAFE GERECHT!

  10. Einerseits sehr erfreulich, verdientermaßen rausgeflogen! Andererseits sind 4,9% noch wesentlich zu viel! 0,0% wären angemessen. Kommt noch, hoffentlich.

  11. Reichstags-Graben: Schutz gegen Islamisten oder gegen das Volk? – Boehringer spricht Klartext (92)

    https://www.youtube.com/watch?v=wEHHcqev-Rs

    ———————————————————————————————————
    Politiker der Altparteien haben Angst vor uns. Ansonsten würde der Graben nicht kommen. Ein Zaun kommt noch dazu.

  12. Alle die mich kennen, ich gehe in unser Stammlokal und gebe eine Runde aus!
    Mit patriotischen Grüssen aus München!

  13. Ich kann mich noch gut an die Wahlplakate der FDP zur Bundestagswahl erinnern. Am Rand des Plakates war, und das sollte wohl originell sein, nur das halbe Gesicht Lindners abgebildet. Da spätestens wusste ich, dass Lindner nur eine halbe Portion ist.

  14. Habe ich das richtig gehört? Das ZDF hat den AfD-Vertreter gestern aus einer Diskussionsrunde ausgeschlossen, da diese ja nicht im Landtag vertreten sein wird, die FDP durfte mit diskutieren?

  15. Leider für diese Drückeberger immer noch zu viele Stimmen!
    In Thüringen hätte die FDP Rückgrat zeigen können und eine kommunistische Regierung verhindern können. Aber, diese Partei hat Angst vor Verantwortung und somit für die Politik nicht zu gebrauchen.

  16. Wäre die FDP in Thüringen standhaft geblieben, hätte sie es in Hamburg geschafft.
    Wetten dass !?!

  17. Ja, statt dreißig Silberlingen bekommt Judas dieses mal einen Tritt in den Hintern. Lindner hätte seinen Verräterlohn vorher kassieren sollen, von R2G, dafür das er Thomas Kemmerich eine Dolch in den Rücken gestoßen hat.

  18. jeanette 24. Februar 2020 at 20:42

    Linder hat es wirklich verdient! Ja, er hat Kemmerich erpresst. Lindner wollte selber der Star sein, zu dem Kemmerich m.E. das Zeug gehabt hätte. Und wieder ein Lindner-Traum zerplatzt. Es wird Zeit für die letzte Zigarette..

  19. Das freut mich besonders für den Lindner, der hatte doch gestern noch eine große Klappe gegen die AfD. Der Mann dürfte bald am Ende sein. Je schneller und gründlicher hier alles gegen die Wand gefahren wird, desto eher gibt es die Chance auf einen Wandel. Es ist wie bei einer baufälligen Immobilie, hier hilft nur noch Abriss und wer könnte diesen Abriss schneller erledigen als die Links-Grünen, lasst sie die BRD übernehmen und in ein paar Jahren stehen nicht mal mehr die Grundmauern. Keine Schadensbegrenzungen mehr und Rettungsversuche, wer Kapital hat sollte sein Vermögen ins Ausland verlagern, wer nichts hat kann auch nicht all zuviel verlieren, außer das nach dem Zusammenbruch jeder erstmal wieder arbeiten muss, wenn er Geld braucht.

  20. Schlimm finde ich besonders, dass Grün soviel zugelegt hat!
    Für unqualifizierte Möchtegernpolitiker soviel Zuspruch macht schon Angst.
    Zu Zeiten der Hanse waren ungebildete, unqualifizierte Menschen für ein Amt chancenlos, heute werden die am lautesten brüllenden in verantwortungsvolle Posten gewählt, wie krank ist so etwas?

  21. Niemand, ausser vielleicht rückgratlose Amöben, möchten rückgratlose Amöben als Vertreter, die sich dem Diktat der Kanzlerin, der Sozen und der „Anti“Fa widerstandslos beugen.

  22. Es hat ja immer noch keiner bemerkt was in Hamburg wirklich geschen ist, bei den ultragklugen Kopfe hier im Blog
    Ziemlich merkwürdig wo:
    Ausgezählt: 1.736 von 1.884 aber nur Wahlberechtigte: 1.316.575 vorhanden waren. Wie geht daß ? doch im Sozialismus geht eben alles und wenn etwas nicht gehen will, wird bestimmt das es zu gehen hat. Punkt und fertig.

  23. Der bekennende Porschefahrer und Hobbyjäger Lindner… ohne Berufsausbildung (oder, hat er eine?)…

    Na, hoffentlich hat er genug Kontakte, die er nach politischer „Karriere“ gewinnbringend umsetzen kann 🙂

  24. Also wenn dadurch die AfD auch nur einen Sitz mehr bekommen würde, käme sicher bald die Stallorder vom Merkelmonster „Rückgängig machen!“

  25. | eule54 24. Februar 2020 at 20:34
    | Bekommt die AfD nun 1 Sitz mehr?

    Nein, die FDP-Sitze erhalten nur die anderen Fraktionen. Zudem entstehen durch das FDP-Direktmandat weitere Überhang- und Ausgleichsmandate, die jedoch wiederum ausschließlich den anderen Fraktionen zugute kommen.
    Die AfD bleibt bei sieben Sitzen. Mit FDP in der Bürgerschaft wäre das AfD-Gewicht stärker gewesen.

  26. Da wird Herr Lindner aber aufatmen. Er muss nun keine Oppositionsarbeit gemeinsam mit der AfD machen. So lässt sichs doch viel entspannter leben.

  27. Wenn die Dummbürger merken, dass sie den grünen Rattenfängern auf den Leim gegangen sind und sich von denen abwenden, wird die Lindner-FDP von den Schweinemedien wieder hoch geschrieben.

  28. Wer seinem FDP Kollegen Kemmerich das Rückgrat bricht, hat nun die Quittung bekommen.

  29. In der Gruppe der 16- und 17 -jährigen Neuwähler gab es eben zu wenig Zahnärzte, Ärzte, Rechtsanwälte und Hoteliers.

  30. Gibt es denn noch nicht so einen „Hashtag“ #Lindner-weint ?
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, es gab mal #Merkel-zittert.

    Herr Lindner war doch der, der damals mit dieser weißen Feinripp-Unterwäsche Reklame zu einer Wahl gemacht hatte, oder?

  31. So lange die FDP als wahrgenommene Partei das Rückgrat und den Lieblingsaufenthaltsort eines Spulwurms hat, wird sie verdientermaßen abstürzen. Vielleicht sollten die anständigen FDPler über die Lage reflektieren und erkennen, wo die Alternative zum jetzigen Kurs liegt.

  32. Wäre es nicht witzig wenn Thomas Kemmerich der letzte FDP Ministerpräsident in der Geschichte der Universums wird?

  33. FDP, ist das nicht die Partei, bei der der Parteivorsitzende Westerwelle vor langer Zeit 18% als Ziel an der Schuhsohle kleben hatte?

  34. Pietro Vernazza (63), Chefarzt Infektiologie in St. Gallen, rechnet mit Corona-Fällen in der Schweiz:
    «Gibt keinen Grund, dass wir verschont bleiben»

    Die Leute in der Schweiz müssen heute und jetzt damit beginnen, besser auf Hygiene zu achten. Das Bundesamt für Gesundheit publiziert jährlich wirksame Hygienevorschriften, mit welchen wir Übertragungen von Virusinfektionen eindämmen können. Wenn wir die Ansteckungsgefahr nur halbieren, hätten wir schon viel Zeit gewonnen.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/pietro-vernazza-63-chefarzt-infektiologie-in-st-gallen-rechnet-mit-corona-faellen-in-der-schweiz-gibt-keinen-grund-dass-wir-verschont-bleiben-id15764072.html

  35. Gibt es denn nicht zu denken, dass gerade die pöhsen, gar garstig undemokratischen Rechten sich für den FDP-Mann einsetzen, während der traurige Rest der Politikerkasper nichts dabei findet oder es sogar bejubelt, dass der FDP-Präsi von der Vereinigten Merkelokratischen Volldemokratie aus dem Amt gepresst wurde, noch bevor er richtig drin war?

  36. StopMerkelregime 24. Februar 2020 at 21:07
    Direktmandat für Anna von Treuenfels https://vontreuenfels-frowein.com/
    Sie darf die Wahl gar nicht annehmen: ich kenne einen AfD-ler, der sie aus Mitleid gewählt hat.
    Sollte sie es dennoch tun, wird ihr die AfD eine Fraktionsgemeinschaft anbieten. So isses halt ..immer und überall!

  37. Schweiz: Aarau-Mörder ist schuldunfähig – ein Hohn für Opfer-Familie

    Immer wieder töten Männer im Drogenwahn. Und werden dann für schuldunfähig erklärt und therapiert. Ein Hohn für die Opfer-Familien.

    Der Kroate (28), der die Rentnerin Hildegard Enz Rivola (†66) in Aarau mit Dutzenden Messerstichen regelrecht abschlachtete, ist jetzt offiziell schuldunfähig. Pardon? Wie kann es sein, dass ein brutaler Mörder für seine Tat nicht geradestehen muss? Die Antwort ist kaum zu glauben: Der Mörder hatte vor der Tat gekokst, sich betrunken und Marihuana konsumiert.

    https://www.nau.ch/news/schweiz/kollateralschaden-fur-suchtige-65665191

  38. media-watch 24. Februar 2020 at 21:19

    Glückwunsch FDP. Für Euch hat sich die Afd Hetze so richtig gelohnt

    Irgendwie erinnern mich die FDPler von der traurigen Gestalt an die Linken im Iran.

    Zuerst zusammen mit den Mullahs gegen den Schah und dann zusammen mit den Schahtreuen und Schwulen am Baukran.

  39. Mit dem Gesichtsausdruck kann Lindner auch die Passion Christi spielen, wenns in der Politik mal nichts mehr gibt.

  40. Tja…, wer als Altpartei mit Hilfe der AfD regieren will, bekommt die volle Breitseite der herrschenden linken Diktatur in die Fresse, um Nachahmer abzuschrecken: Bestrafe einen, erziehe hunderte! So lautet das Motto des linksgerichteten Deutschlands!

  41. Ist ja wie beim „Mensch – ärgere – dich – nicht“ ;-). Wenn man denkt, man hätte das Ziel erreicht, wird man rausgeworfen.

  42. @ Friedolin 24. Februar 2020 at 20:46
    fairman hat es mal wieder richtig vorhergesagt: AfD drin, FDP draußen.
    ####################
    Danke, das war ja nicht so schwer auszurechnen, wenn man unsere Meinungsumfrageinstitute und Medien zu lesen gelernt hat.
    Momentan beschäftigt mich die Corona-Berechnung mehr als die 1,3 Millionen Hamburger.
    Südkorea, Japan, Iran und Italien zeigen interessante Entwicklungen.
    Die psychologischen und weltwirtschaftlichen Effekte werden viel größer sein als die rein medizinische Dimension dieser Infektionserkrankung.
    Aber das begreifen nur Genies oder Fatalisten.
    Schön, wenn man beides ist.

  43. Herr Lindner hatte ja einen „Harten Kampf“ und eine „Größtmögliche Distanzierung“ zur AfD angekündigt – und man muss konstatieren: Das ist ihm wahrlich gelungen, Glückwunsch! Wie kann man sich noch weiter von der bösen AfD distanzieren, als außerhalb der Bürgerschaft? Ganz klare Kante, so kennt und schätzt man die FDP.

    Im nächsten Frühjahr dürfen wir dann hoffentlich auch die ganz klare Distanzierung im Landtag von Thüringen miterleben. Und es gibt die Hoffnung – denn die Zeichen stehen nicht allzu schlecht – dass sich sogar auch die Grünen und die Spezialdemokraten in Thüringen ganz klar und deutlich distanzieren könnten. Klare kante gegen die AfD – keine Sitze in einem Parlament mit der AfD. Weiter so!

  44. @Tolkewitzer 24. Februar 2020 at 21:19
    FDP, ist das nicht die Partei, bei der der Parteivorsitzende Westerwelle vor langer Zeit 18% als Ziel an der Schuhsohle kleben hatte?

    Ne, ich glaub das war der Möllemann, der dafür dann mit dem Fallschirm geselbstmordet wurde.

    Aber seit der Strategie 18 geht mit der FDP steil bergab…, siehe mein Kommentar oben.

  45. ThomasEausF 24. Februar 2020 at 20:40; Vor allem hat er gross getönt, einen UntersuchungsAusschuss gegen es zu unterstützen. Aber auch nachdem er sich aus der möglichen 3er Koalition rausgeschossen hatte, wollte er sich nicht mehr an seine Vor der Wahl Sprüche erinnern. Aber immer wieder schön zu sehen, dass die Umfallerpartei ganz offensichtlich völlig verantwortungslos ist. Es gab jetzt 3 mögliche Koalitionen, die jedesmal von den gelben versaut wurden. Selbst wenn dies schaffen sollten, noch mal über 5% zu kommen, die werden doch von niemand mehr ernst genommen.

  46. Fairmann 24. Februar 2020 at 21:30

    – Corona –

    Noch diese Woche auch bei uns im Kino. Ich kapier den Aufriß nicht, wenn die Letalitätsrate nur ein paar % sein soll, und das bevorzugt bei Alten und Kranken. In dem Fall – soll nicht sarkastisch sein – müßte man sagen, dann laßt das Ding halt rein und durch. Wir liegen ein paar Tage im Bett und dann geht’s weiter.

    Ein Grund könnte sein, daß die Weltwirtschaft so auf Kante fährt, daß der Ausfall eines großen Teiles der Arbeiterschaft für nur wenige Wochen den nächsten, und dann totalen Kollaps bedeutet. Das ist zumindest meine Erklärung.

  47. OT

    Leute, kauft Ravioli und Klopapier, bevor DER Bundeskanzler komplett durchknallt und den Notstand ausruft.
    Kann man immer gebrauchen und Ravioli kann man auch kalt essen.
    Hier braut sich was zusammen, Bankangestellte Frau Spahn will Städte abriegeln (PK vorhin) und empfiehlt Händewaschen.
    Ja, das hilft auch ganz prima, wenn der Hintermann in der Schlange an der „Frischetheke“ einen volles Rohr anhustet.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-jens-spahn-spricht-von-veraenderter-lage-nach-covid-19-ausbruch-in-italien-a-7205adce-faed-4247-aaad-43c30e475d88

  48. Selberdenker 24. Februar 2020 at 20:34

    Kann mich über den Niedergang der bürgerlichen Parteien aber irgendwie nicht freuen.

    ———————–

    Immer dieses Gewäsch von „bürgerlichen“ Parteien. Was ist denn an FDP (und CDU) bürgerlich? Etwa der fortgesetzte Rechtsbruch innerhalb der noch laufenden Demokratiesimulation? Etwa die Familienpolitik der letzten 50 Jahre? He, sag es mir, was ist da „bürgerlich“?!

  49. Friedolin 24. Februar 2020 at 21:39
    Fairmann 24. Februar 2020 at 21:30

    – Corona –

    Noch diese Woche auch bei uns im Kino. Ich kapier den Aufriß nicht (…)

    Ich auch nicht.
    Die benutzen das für was ganz anderes, wenn du mich fragst. siehe VE at 21:40.
    Die brüten eine ganz große Sauerei aus.

    I WANT YOU TO PANIC

  50. Ja Herr Lindner, da hätten Sie mal Charakter und Zivilcourage bewiesen und wären Ihren in einer demokratischen Wahl gewählten Ministerpräsidenten Kemmerich nicht in den Rücken gefallen. Ihr Einknicken vor der linksextremistischen Gewalt, die mit Mord und Kindesentführung gedroht hat, falls Kemmerich im Amt bleibt, hat sich jetzt ausgezahlt. NOCH ist dieses linke Gesocks nicht in Regierungsverantwortung. Jeder kann sich vorstellen, was uns blüht, wenn es mal so weit ist.

  51. VivaEspaña 24. Februar 2020 at 21:40
    …..
    Ja, das hilft auch ganz prima, wenn der Hintermann in der Schlange an der „Frischetheke“ einen volles Rohr anhustet.
    _______________________
    So lange man im Nacken keine offene Akne mehr hat, geht das noch (Späß’le g’macht). Ich denke, man bangt um die heilige Weltwirtschaft. Von Unternehmen über Banken bis Staaten ist ja alles hoch verschuldet. D.h. wenn die Waren- und Geldströme ein paar Tage ausfallen, kann schon alles zusammenklappen. Dann könnte das Volk, ohne auf den monatlichen Gehaltszettel schielen zu müssen/können auf dumme – nämlich freie und natürliche – Gedanken kommen.

    Es kann aber im Hintergrund der Panik auch etwas ausgebrütet, „durchgeschoben“ werden. Das weiß man immer erst im Nachhinein.

  52. ROFL! Ist so herrlich. Es ist poetische Gerechtigkeit dass die Naaazi-Kreischfanatiker FALSCH waren.

  53. Friedolin 24. Februar 2020 at 21:53
    VivaEspaña 24. Februar 2020 at 21:40
    …..
    Ja, das hilft auch ganz prima, wenn der Hintermann in der Schlange an der „Frischetheke“ einen volles Rohr anhustet.
    _______________________
    So lange man im Nacken keine offene Akne mehr hat, geht das noch (Späß’le g’macht.)

    So einfach ist das nicht. Da rückt dir einer auf den Pelz und hält den in Europa üblichen Sozialabstand nicht ein. Du guggst dich um, ob’s einer von Merkills Gästen ist, der dich antanzend beklauen will und der hustet einem direkt ins Auge.

    Wir sollten nur noch mit Burka & Brille rausgehen.
    SO wollen die das.

  54. @Heisenberg73 24. Februar 2020 at 21:06
    („Wer noch Mitleid mit dem Suppenkasper Lindner und der FDP hatte, schaut sich bitte dieses Video an“)
    ===
    Ja, ja, Unterhemd-Model: Normal wünsche ich ja keiner Politschranze etwas schlechtes, aber wenn es DEINE depperte Opportunistenpartei trifft, mach ich mal ne Ausnahme!!!
    Der Möchtegern-„Parteivorsitzende“ soll sich mal rasieren, der Hampelmann! Wo hat er eigentlich die deutlich jüngere ‚Hot-Chick‘ von RTL aufgegabelt, bei RTL nach einem Interview?!? Es MUSSTE natürlich nach der WELT-Chefredakteuse unbedingt WIEDER eine Medienfrau sein, von der sich das Unterhemd-Modell Vorteile erhoffte, dieses mal evtl. handfestere…. „Bye bye, Christian, bye bye!!!
    ===================
    „Ende 2017 sprach der Deutsche Presserat eine Missbilligung gegen Die Welt aus. Die stellvertretende Chefredakteurin Dagmar Rosenfeld hatte vor der Bundestagswahl 2017 „Styling-Tipps für Politiker“ veröffentlicht und riet dabei ihrem damaligen Mann Christian Lindner, er solle bei der Wahl der Oberbekleidung für Werbespots künftig vorher die Ehefrau fragen. Daraufhin stellte der Presserat „eine objektive Befangenheit der Journalistin“ fest.“

  55. Der Lindner ist jemand, der schaut erstmal garnicht so unsympathisch aus, bis er das Maul aufmacht…

    Dieser Gesichtsausdruck wie auf dem Foto steht ihm hervorragend. So will man ihn öfter sehen.

    Freut mich für diesen AfD-Hetzer.

  56. Die Lindner FDP ist antideutscher Dreck!

    Reiche Geldbonzen die dem antideutschen linken Zeitgeist hinterherrennen. Leute ohne Rückrat die nicht anecken wollen und denken sie würden als reiche Geldbonzen vom linksbunten ANTIFA Proletariat akzeptiert werden, wenn sie nur die richtige Haltung zeigen.

  57. Harvey Weinstein schuldig gesprochen

    In dem Prozess kam die Jury aus Laienrichtern zu der Entscheidung, den 67-Jährigen wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu verurteilen.

    Nicht schuldig sei er jedoch in dem schwersten Anklagepunkt des «raubtierhaften sexuellen Angriffs» und dem Vorwurf einer weiteren Vergewaltigung. Weinstein drohen nun Jahre in Haft. Das Strafmass wird vom Richter erst später verkündet.

    https://www.srf.ch/news/international/hollywoods-missbrauchs-skandal-harvey-weinstein-schuldig-gesprochen

  58. Wie hat die GRÜNE Hetzschlampe und Siffschwester im GRÜNEN Wahlstudio nach der Wahl geschrieen?

    Naaahhhhhzieeessss Raus!

    Daran sieht man doch das diese Grün-Sifferin noch nicht einmal von der Wand bis zur Tapete denken kann.

  59. In der letzten Legislatur hat die FDP ein paarmal mit der AfD gestimmt (Zigaretten Kippen). Lindner hat das für die kommende Legislatur ausgeschlossen. Nun kommt es anders dazu wie er sich das vorgestellt hat.

  60. Bei der nächsten Wahl gehört Lindners Gurkentruppe in den Bereich der „Anderen“ Parteien: Nazis und andere Spinnerinnen und Spinner.

  61. Sehr gut!

    Diese Partei hätte es in der Hand gehabt mit tapferem Eintreten für die Demokratie in Thüringen Geschichte zu schreiben.

    Sie hat sich für Wankelmütigkeit und Einknicken entschieden.

    Jetzt sinkt sie in die Bedeutungslosigkeit.

  62. Friedolin 24. Februar 2020 at 21:39

    Fairmann 24. Februar 2020 at 21:30

    Ein weiterer Grund könnte sein, dass das Volk murrt, wenn es krank vor Krankenhäusern steht und die keinen reinlassen, weil sie kaputtgespart sind und völlig ohne Epidemie dauerhaft auf Vollast laufen.

    „Warum zahlen wir so hohe Steuern und Beiträge, wenn man uns jetzt abnippeln lässt?“

    Ja, warum wohl…

  63. Die FDP = Liberaler Wurmfortsatz!

    Alles was jemals an dieser Partei liberal war, ist schon seit Jahrzehnten in der Versenkung verschwunden. Das war schade. Um die heutige FDP ist es nicht schade. Und die Democratia Christiana/CDU wird in Bälde folgen!

  64. Lindner hätte durch Standhaftigkeit Geschichte schreiben können. Schließlich war die Wahl in Thüringen völlig korrekt. Aber Lindner ist und bleibt ein systemtreuer Schönwetter-Opportunist.

  65. Na sowas…

    Evtl. wollte mann si die FDP, als Gegenpol, zur AfD am laufen halten….?
    Es ging ja nur um ein paar Stimmen, ist durch Dilettantismus doch aufgefallen.

    Unsere AFD, wir aus meiner Sicht am wenigsten von aus Versehen vertauschten Stimmen profitieren.

    Das Gegenteil wird der Fall sein.

    Nur meine Meinung.

  66. Als ob das irgendwen juckt.
    Lindner hat ausgesorgt. Ich nicht.
    Und für die Bonzen wird auch ohne FDP gut gesorgt. Für mich nicht.

    Gut, paar dumme Möchtegernabgeordnete werden traurig sein oder wütend.
    Aber…wen juckt s. Das bin ich täglich aus wesentlich existentielleren Gründen. Deshalb bin ich auch arg angewidert ob deren wichtigtuerisches, verlogenes Parteiengesülze im Fernsehen die ganze Zeit.
    Dito bzgl SPD GRÜNE LINKE CDUCSU AFD!

  67. nicht die mama 24. Februar 2020 at 22:42

    Darüber darf man gar nicht nachdenken. Als freiwillig gesetzlich Versicherter zahle ich an der Obergrenze, das sind ca. 800€. Wenn ich alle fünf Jahre einen Furz vom Arzt brauche, zahle ich dazu (z.B. bei Verbandsmaterial nach einem Unfall). Der Rest fließt irgendwohin.
    Wenn mich das Corona erwischen sollte, werde ich einen Teufel tun und in die Notaufnahme gehen. Da fängt man sich noch einen multiresistenten Keim obendrauf ein und wird am Ende ohne Zustimmung ausgeweidet.

    Nichts gibt’s, wenn es einmal dahingeht – mit oder ohne Corona, dann gibt es zuhause den besten Sherry, den die Stadt zu bieten hat und dazu die teuersten Zigarren. Wenn irgendwelche Schmarotzer innerhalb oder außerhalb des Körpers das überleben, dann haben sie gewonnen. Aber ich auch.
    Bis zu meinen Großeltern sind die Leute, wenn sie Glück hatten, zuhause eingeschlafen. Heute pfuscht der Staat von der Kita bis auf das Sterbebett rein, vom Mittelteil des Lebens gar nicht zu sprechen. Dreckbande, perverse.

  68. @StopMerkelregime 24. Februar 2020 at 22:16
    Weinstein ist Hollywood. Der ist links. Ob er das glaubt oder ob er nur so tut, egal.
    Für mich ist das alles „Links gegen links“. Da trifft es niemals die Falschen.

  69. Christian Lindner war mir zunächst durchaus sympathisch. Davon ist nichts mehr übrig geblieben.

    Wer berät diesen Mann im FDP-Machtzirkel? Oder ignoriert er dort alle guten Ratschläge? Es ist mir ein Rätsel. Selten konnte man in so kurzer Zeit so viele haarsträubende politische Fehler miterleben.

    Die strauchelnde FDP ist ein Symptom für Bedeutungsverlust in ungewissen, zunehmend härter werdenden Zeiten. Ob temporär oder dauerhaft unbedeutend, sei dahingestellt. Ich weine ihr keine Träne nach.

    Denn viele ältere Patrioten erinnern sich noch daran, wie sehr es die Freien Demokraten seit der sozialliberalen Ära genossen haben, stets das Zünglein an der Waage zu spielen und besonders unfähige bzw. extrem linkslastige Bundesminister (m/w) aufzustellen.

  70. @ Frieder 24. Februar 2020 at 23:19
    „Who the fuck is Lindner“
    =====================
    Irgend so ein aufgeblasener, selbstherrlicher, arroganter, besserwissererischer Möchtegern einer Kleinstpartei ohne jeden Anstand, Takt oder Etikette.

  71. Na das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht!
    Oder wie Pispers mal sagte: „Ohne FDP, ich wußte gar nicht, daß das erlaubt ist!“

  72. Die FDP wird die falschen Schlüsse ziehen. Sie wird sich nun konsequent dem linken Establishment unterordnen.

  73. Diedeldie 24. Februar 2020 at 23:01
    Als ob das irgendwen juckt.
    Lindner hat ausgesorgt. Ich nicht.
    Und für die Bonzen wird auch ohne FDP gut gesorgt. Für mich nicht.

    Gut, paar dumme Möchtegernabgeordnete werden traurig sein oder wütend.
    Aber…wen juckt s. Das bin ich täglich aus wesentlich existentielleren Gründen. Deshalb bin ich auch arg angewidert ob deren wichtigtuerisches, verlogenes Parteiengesülze im Fernsehen die ganze Zeit.
    Dito bzgl SPD GRÜNE LINKE CDUCSU AFD!

    Genau so ist es!

    Das Altparteienkartell ist ein reines Futtertrogkartell.

    Die arbeiten nicht für, sondern gegen das Volk.

    Sonst müßte in einem „reichen Land“ kein Rentner im Müll nach Flaschen wühlen und so ein Hohn und Spott, so ein Betrug wie die „Respekt“-Rente der Rentenkürzerpartei würde einen Sturm der Entrüstung auslösen.

  74. Herrlich, einfach nur herrlich! Die Kommentare gehen runter wie Öl und ein Maximum an abartigen Stimmen geht mit 4,99% in die gelbe Tonne. Darf man einen inneren Reichsparteitag haben? Ja, man darf! Einfach ein Genuß, für die stalinistische Selbstkritik des Lindwurms die verdiente Strafe auf dem Fuß folgen sehen zu dürfen ist schon ein Genuß der Extraklasse und diese gewundene Zerknirschtheit dieser Parasitenpartei. Eine exzellente Replik des Wählers nicht nur für das kriecherisch hündische Positionierung im Rektum der stalinistischen Blutraute, sondern auch für die unsägliche Feigheit dieses rückgratlosen „Mini-sterpräsidenten“ mit dem Haltbarkeitsdatum einer Eintagsfliege.

    Wir sagen von Herzen danke.

  75. Warum löst sich diese Partei selbst nicht auf? Die würden am liebsten die Schulbildung und Gesundheitsversorgung nur den Reichen zugestehen. Steuern abschaffen und billige Arbeitskräfte.

  76. Linkophob 25. Februar 2020 at 00:08

    Herrlich, einfach nur herrlich! Die Kommentare gehen runter wie Öl und ein Maximum an abartigen Stimmen geht mit 4,99% in die gelbe Tonne. Darf man einen inneren Reichsparteitag haben? Ja, man darf! Einfach ein Genuß, für die stalinistische Selbstkritik des Lindwurms die verdiente Strafe auf dem Fuß folgen sehen zu dürfen ist schon ein Genuß der Extraklasse und diese gewundene Zerknirschtheit dieser Parasitenpartei. Eine exzellente Replik des Wählers nicht nur für das kriecherisch hündische Positionierung im Rektum der stalinistischen Blutraute, sondern auch für die unsägliche Feigheit dieses rückgratlosen „Mini-sterpräsidenten“ mit dem Haltbarkeitsdatum einer Eintagsfliege.

    Wir sagen von Herzen danke.
    _____________________________

    Absolut…und erst dieses waschlappige Jammergesicht dazu. :mrgreen:

    Wäääähhh Buahh Buahh….

  77. StopMerkelregime 24. Februar 2020 at 22:28

    Das Experiment mit dem Designervirus ist gelungen. Wer ist der Urheber?

  78. Vor über 20 Jahren hat die FDP schon Hohn und Spot eingefahren da gabs noch gelbe Telefonzellen, da konnte man telefonieren oder es wurden Parteitage der FDP abgehalten.
    Walther Scheel ( Hoch auf dem gelben Wagen) würde sich im Grabe umdrehen.
    Wenn Anna von Treuenfels jetzt in die Bürgschaft eintreten sollte dann wird sie zur:

    Ich AG.

    Erst die AfD gebäscht bis zum geht nicht mehr und nun Tschüss FDP.

  79. Die FDP hjat sich in Thüringen gebückt.
    Wer sich bückt, lässt sich ….

    Das haben wiederum Menschen gesehen.
    Die FDP war immer eine Anbiederung an die Macht.
    Und von dieser wird sie zerrieben!

    Tschüss FDP!
    Ihr habt euren Ursprung verraten, ihr habt kein Profil.
    Darum sterbt ihr als erste weg in der Parteienlandschaft.

    Weil ihr „käuflich“ seid!

    Nach Euch, überraschenderweise folgt die CDU, nicht die SPD.
    Weil sie den Merkelvirus hat.

    Und wenn die CDU und FDP raus sind, gibts nur noch Linke, SPD und Grüne gegen AFD.

    Geht wahlpolitisch nur noch eine Legislatur, denn dann haben uns die Linken komplett abgewirtschaftet, gemäß der NWO (siehe ENDGAME „Verschwörungsvideo“).

    Scheisse, nicht mal den Leuten die hier lesen wissen was uns allen blüht!
    Ich schon, habe halt offenen Geist und bin dem gefolgt.

    Egal.

  80. Der Lindner hat sich in Thüringen als Pontius Pilatus erwiesen indem er Kemmerich zum Frass vor die Löwen geworfen hat. Die haben Blut und Angstschweiss gerochen und jetzt ist er selber fällig. Wer steht auf und erdolcht Lindner von hinten? Die Waage gibt es schon längst nicht mehr. Das Zünglein FDP war beim Einstampfen von AKWs, Braunkohle, Steinkohle und die Autoindustrie lediglich Katastrophentourist. Jetzt wird sie vom FFF und Antifa-Mob eingeebnet. Und das ist gut so findet auch die graue Umweltsau Opa Baum.

  81. Nein, das ist NICHT Parteiensterben von seiner schönsten Seite.
    Insgesamt wird die „konservative“ Seite immer schwächer, bei aller Unsympathie die man für Herrn Lindner und anderes Führungspersonal in der FDP haben kann (muss).
    Wenn die AfD von den Verlusten von FDP und CDU profitieren könnte, dann ja.
    Aber so? So ist es einfach nur besch….n, da die Grünen immer stärker werden.

  82. Das haben die jetzt davon. Sie hätten als Minipartei den Ministerpräsidenten von Thürigen stellen können. Warum soll man die demnach noch wählen?

  83. Antiverschisst
    25. Februar 2020 at 02:55

    Nein, das ist NICHT Parteiensterben von seiner schönsten Seite.
    Insgesamt wird die „konservative“ Seite immer schwächer, bei aller Unsympathie die man für Herrn Lindner und anderes Führungspersonal in der FDP haben kann (muss).
    Wenn die AfD von den Verlusten von FDP und CDU profitieren könnte, dann ja.
    Aber so? So ist es einfach nur besch….n, da die Grünen immer stärker werden.
    ————
    Ist nur so nicht richtig. Die FDP ist spätestens seit 1969 die bucklige Bordsteinschwalbe, die sich für Linksaußen bückte. Belege? Gern:

    – FDP-Unsicherheitsminister Gerhard Baum verhinderte eine adäquate Verhinderung des RAF-Terrors. Franz Josef Strauß forderte, stündlich einen der inhaftierten Terroristen zu erschießen. Baum hat als Innenminister verhindert, daß gegen die RAF-Unterstützerszene vorgegangen wurde. Terroranwalt Ströbele konnte schalten und walten wie er wollte. Der hätte 1977 erschossen werden müssen, zur Not durch einen befreundeten Geheimdienst!

    – Die FDP sorgte dafür, daß Kohl 1982/83 sein Wahlversprechen brach, die Türken zurückzuschicken und die Pest nicht nur hierzulassen, sondern durch „Familiennachzug“ noch zu verstärken

    – Die dauerlallende FDP-Schreckschrake Sabine Leutheusser-Schnarrenberger – nicht nur tonal ein frühes Vorecho einer Giffey – sabotierte sämtliche konservativen Gesetzesvorlagen

    – alle FDP-Minister von 1982-98 haben reine Obstruktionspolitik betrieben, derweil auch die CDU immer eierloser wurde, das begann 1985 mit der unsäglichen Weizsäcker-Rede zur Katastrophe des 8. Mai

    Die FDP hatte nie die Grünen als Hauptfeind, sondern immer nur die Konservativen in der Union, solange es die noch gab. Und danach die AfD.

    Gut, daß sie raus sind!

  84. Ergänzung: Die bürgerlichen Wähler müssen zweierlei lernen
    1. Antikommunismus ist das A und O und man kann nur eine ganz klar antikommunistische Partei wie die AfD wählen. Alles andere ist dünne Wassersuppe ohne Substanz.
    2. Eine Stimme für die FDP ist vertan, denn sie versinkt nutzlos hinter der 5%-Hürde

    Wenn das erst mal dem Letzten klargeworden ist dann können sich die Freiheitlichen in der AfD sammeln. Leider lernen sehr viele Bürgerliche erst durch Schmerzen und glauben zu lange, sich mit lauwarmem „jedem Tierchen sein Pläsierchen“ durchmogeln zu können. Das funktioniert aber nicht!

  85. Die Hamburger werden sich noch wundern:
    Sobald kein Schiff mehr aus China in ihrem Hafen reinfährt (wegen dem Coronavirus), ist der Sozialismus nicht mehr finanzierbar. Dann wollen wir mal sehen, wie toll das dann mit der SPD klappt.

  86. Ohne Schadenfreude ist festzustellen, dass die FDP so viele Stimmen, die für einen Einzug ins Hamburger Rathaus ausgereicht hätten, einfach nicht erhalten hat.

    Der Zwischenstand war offenkundignotwendig, da man sonst hätte Vertreter der AfD in Gespräche des Wahlabends einladen müssen 😉

  87. hä, hä, hä … und die fott is fott© -Partei hat dem Lindner
    vor ein paar Tagen auch noch auf die Vertrauensfrage hin eben dieses
    ausgesprochen.
    Glückwunsch zum neuen Vertrauen.
    _____________
    © VivaEspaña 24. Februar 2020 at 20:48

  88. Das hat sich wohl jetzt erledigt Lindner!
    Gleichzeitig übt Lindner Kritik an den Parteikollegen in Hamburg: „In Hamburg habe die Fraktion bei harmlosen Vorhaben etwa zur Reduzierung von Zigarettenkippen AfD-Initiativen zugestimmt. „Das wird es nicht mehr geben.“

  89. Ich hoffe, Lindner und Co. fühlen sich im Enddarm des linken Polit-Establishments wohl, wer seinen eigenen Leuten und den Wählern in Thüringen derart in den Rücken fällt, hat für immer seine Nutzlosigkeit und seine Entbehrlichkeit bewiesen.

  90. GEZverweigerer 25. Februar 2020 at 01:01; Traurig für sie, schon am ersten Tag aufm Katzensitz platzen zu müssen. Schön wäre, wenns einen weiteren Sitz für die AfD gäbe.

    Antiverschisst 25. Februar 2020 at 02:55; Vergiss es, nach dem alten Spruch, wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein. Die gelben sind in keinster Weise konservativ. Die haben schon immer völlig ohne Gewissen, bloss auf die versprochenen Pöstchen schauend sich mit jedem ins Bett gelegt. Das war noch nie anders. Wenigstens solang ich mich erinnere. Meine ersten bewussten Wahrnehmungen die Politik betreffend sind aus der Mitte der 70er. Diese Kenia oder sonst irgend so ein shithole Koalition kam doch bloss nicht zustande, weil natürlich die Grünen die wichtigen Minister wollten, für die gelben, die sich als die grössten fühlten, blieb da nicht genug übrig. Ich hab schon damals gesagt, die richtige Koalition wär die Bahamas, Die wär jetzt schon das dritte Mal möglich gewesen, und jedesmal scheiterte es an den gelben. Das kommt davon, wenn man nicht mit den blauen reden will, dann kann man halt zukünftig nicht mehr nur mit denen nicht reden, sondern mit gar keinem mehr.

    conny100 25. Februar 2020 at 04:29; Vor allem hätten sie die vom wähler gewollte konservative Regierung bilden können. Wenn die Halbmondpartei nicht mit ihnen reden will, dann wären halt alle Minister entweder gelb oder blau, was in Summe auch wieder grün gibt, gewesen.

    Linkophob 25. Februar 2020 at 04:33; Danke der Erinnerung, so ungefähr wusste ichs auch noch. Ein besonderes Ärgenis ist bis heute diese fürchterliche Schleuthäuser-Narrenberger. DIe gab doch neulich erst wieder zu irgendwas laut, was sie einen feuchten angeht. Ich wusste gar nicht, dass die noch lebt die muss ja auch schon an die 100 sein. Offenbar wird die nicht mal von den Götter geliebt.

  91. Friedolin 24. Februar 2020 at 21:53
    VivaEspaña 24. Februar 2020 at 21:40
    …..
    Ja, das hilft auch ganz prima, wenn der Hintermann in der Schlange an der „Frischetheke“ einen volles Rohr anhustet.
    _______________________
    So lange man im Nacken keine offene Akne mehr hat, geht das noch (Späß’le g’macht). Ich denke, man bangt um die heilige Weltwirtschaft. Von Unternehmen über Banken bis Staaten ist ja alles hoch verschuldet. D.h. wenn die Waren- und Geldströme ein paar Tage ausfallen, kann schon alles zusammenklappen. Dann könnte das Volk, ohne auf den monatlichen Gehaltszettel schielen zu müssen/können auf dumme – nämlich freie und natürliche – Gedanken kommen.

    Es kann aber im Hintergrund der Panik auch etwas ausgebrütet, „durchgeschoben“ werden. Das weiß man immer erst im Nachhinein.
    —————
    Möglicherweise ist „dieses Virus“ der black swan.

  92. FDP schneidet bei Umfragen immer schlechter ab.

    Deshalb hat sich Linda Teuteberg eine „Strategie“ einfallen lassen um zumindest die Mitgliederzahl zu erhöhen.

    1. Wenn ein altes Mitglied ein neues Mitglied mitbringt wird dem alten Mitglied ein Jahr der Beitrag erlassen.

    2. Wenn ein altes Mitglied zwei neue Mitglieder mitbringt darf das alte Mitglied aus der Partei austreten.

    3. Wenn ein altes Mitglied drei oder mehr neue Mitglieder mitbringt, gibt man dem alten Mitglied schriftlich dass es NIE in der FDP war.

  93. Gut so!
    „Das Volk liebt Stärke vor Allem.“ (von v. Goethe)

    Eine feige und rückgratlose Bande wählt niemand, der bei Verstand ist.
    Man sieht ja auch, wo die AfD gewählt wird: Dort wo sie hart in Sache und Umgang ist.
    Wird Zeit, daß das verinnerlicht wird und das Kriechen vor dem System aufhört.

  94. Naja, Herr Lindner, Demut gegenüber den Wünschen der Frau Metkel und Hetze gegen die AFD allein reichen eben nicht für Wahlerfolge – auch für die CDU nicht! Was lernen Sie daraus? Vermutlich nichts, denn Hetze gegen die AfD wir vom politmedialen Kartell verlangt! Wer nicht wird mitspielt wird „nuedergeschrieben“ und von der Antifa – deren Pututruppen auf der Straße – angegriffen! Da ist es doch angenehmer, sich als Mithetzer aus der Schusslinie zu bringen! Nutznießer werden die Grünen sein, die sich als scheinbare „Retter“ des Systems anbiedern! Die FDP wird dafür nicht benötigt! (-:))

  95. Meine Güte! Schaut Euch diesen stoppelbärtigen Zeitgeist doch nur an!
    Wer braucht denn solche Flitzpiepen? 🙂

  96. „Ich gehöre gehöre nicht zu denen, die sich über Misserfolge von Wettbewerbern freuen kann, Im Fall der FDP mache ich allerdings eine Ausnahme. Eine solche Partei passt nicht zu unseren demokratischen Grundwerten in Deutschland. Das hat sich ja in Erfurt nochmal gezeigt, und deshalb ist es richtig, dass die Wählerinnen und Wähler dort ein klares Signal gesendet haben.“ (Frei nach Christian Lindner)

  97. @viva espania

    Kann man immer gebrauchen und Ravioli kann man auch kalt essen.

    Sie alter Gourmet!
    Ich schmeiß mich weg !
    😀

  98. Aus twitter:
    Ich bin aus Kasachstan & spreche russisch. In meinen 32 Jahren habe ich in DE noch nie Erfahrung mit „Rechtsradikalen“ oder „Rechten“ gemacht. Von sog. „Gutmenschen“ & Linken wurde ich übelst beschimpft & habe mehrere Morddrohungen erhalten. Der Kampf gegen rechts ist eine Farce.“

  99. Schadenfreude wegen FDP sicher. Ich hoffe ein Warnschuß für Meuthen, der eine Efdepeisierung anstrebt, damit jeder uns wieder lieb hat.

  100. Lindner ist nur der traurige Rest, welcher von der FDP als Wahl-Betrugspartei unter Westerwelle und Rösler übrig geblieben ist.
    Mit ihrem „Spitzenpersonal““ welches in puncto Unfähigkeit und Doofheit mit Niebler und vor allem mit der gesäßlastigen Birgit Homburger Maßstäbe für ein ganzes Jahrhundert gesetzt haben, wird die FDP auf lange Sicht bei Bürgern mit bereits durchschnittlicher Bildung kein Bein mehr auf den Boden bringen.
    Es ist Zeit die Auflösung dieses Vereins von Stammtisch-Schwätzern zu beantragen.

  101. @Friedolin
    Wenn Sie so unzufrieden mit der gesetzlichen Krankenkasse sind, warum versichern Sie sich nicht privat. Als freiwillig versicherter in der Kasse sollte das doch kein Problem sein. Pflichtversicherte haben diese Wahl ja leider nicht.

Comments are closed.