Das Berliner Tempodrom. Auch die Parkanlage im Bild wurde von der Polizei nach Spuren abgesucht.

Am Freitag Abend gab es im „Tempodrom“, einem im Berliner Stadtteil Kreuzberg gelegenen Betonbau in Gestalt eines Zirkuszeltes, der als Veranstaltungsort dient, türkische Comedy. Augenzeugen zufolge waren mehr als 3000 Besucher gekommen, um dort ab 20 Uhr die „Güldür Güldür Show“ anzusehen, als gegen 23 Uhr vor der Anlage Schüsse fielen.

Mit einem Großaufgebot von 200 zum Teil mit Maschinenpistolen bewaffneten Beamten rückte die Polizei zum Tatort aus (Foto). Auch die Feuerwehr war mit mehreren Rettungswagen im Einsatz (Foto). Die Sanitäter fanden vor dem Haupteingang des Tempodroms zwei Schwerverletzte. Einem der beiden konnten die Notärzte nicht mehr helfen, er war bereits tot.

Weitere Verletzte – keine Spur von den Tätern

Wie Feuerwehrsprecher Thomas Kirstein dem Tagesspiegel berichtete, hatten sich drei weitere Verletzte zuvor schon selbstständig ins Krankenhaus begeben. Einer davon war so schwer verletzt, dass er noch in der Nacht in eine andere Klinik notverlegt werden musste.

Von den flüchtigen Tätern, es soll sich um mehrere Personen handeln, fehlt bisher jede Spur. Die Mordkommission der Polizei hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. Dutzende Beamte durchkämmten die angrenzenden Parkanlagen nach Spuren.

Besucher im Tempodrom wurden evakuiert

Die Besucher der „Güldür Güldür Show“ im Tempodrom mussten noch vor dem Ende der Veranstaltung das Gebäude durch die Seiten- und Hinterausgänge verlassen.

Die Hintergründe der Tat sind bisher völlig unklar, ebenso die Nationalität sowohl der Täter als auch der Opfer. Auch eine Beschreibung der Tatverdächtigen liegt bisher nicht vor. Es wäre jedoch überraschend, wenn es sich hier um eine Streitigkeit zwischen indigenen Deutschen gehandelt hätte.

PI-NEWS wird Sie auf dem Laufenden halten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. es war mal : „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren …“

    jetzt: „Ich hab meine Lunge, Herz, Milz und Leben in Kreuzberg verloren „

  2. Ich glaube nicht, dass sich das als eine Lösung für das integrations Versagen herausstellen sollte.

    Dann müssten die Todesraten mit 100000 multipliziert werden. leider werden die vom Steuerzahler zu bezahlenden Krankenhauskosten genauso steigen.

    Aber sehen wir es einfach positiv! Gut, wenn sie anfangen, sich selber zu dezimieren. Egal ob wegen Äähre oder Türkentum.

  3. Es kann gar oft genug wiederholt werden: ‚Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.‘ Maria Böhmer, ‚BRD’/’C“D’U

  4. Das haben wir nun von unseren übermäßig vielen türkischstämmigen Comedians. Man ist sich seines Lebens nicht mehr sicher.

  5. Die Polizeiangabe „unklar“ nervt mich langsam. Sicher ist das so. Die Polizei sollte aber mal anfangen, sich deutlicher zu äußern. Man hat ja das Gefühl, die sind immer nur „im Unklaren“ und raffen gar nichts. Das gibt kein gutes Bild bei der Bevölkerung ab.

  6. Was soll’s? Das darf man jetzt nicht verallgemeinern. Meinungsverschiedenheiten kommen halt mal vor und dann muß man die Regeln des Zusammenlebens eben aushandeln.

  7. Seien wir doch ehrlich! Zwei Clans haben sich…Hallo.. gesagt. Hauptsache die AFD Sympathisanten bekommen in Berlin Berufsverbot, alle anderen können machen was sie wollen. Das ist rot rot grüne gewollte Politik in Berlin.

  8. OT

    Sind sie erst mal im Land, wird´s teuer!

    .
    „Jagd auf Rodewalder Wolf kostet Niedersachsen schon 1,25 Millionen Euro

    Das Land hat schon viel versucht, um den Rodewalder Problemwolf zu „entnehmen“. Doch selbst der Einsatz eines in der Großtierjagd erfahrenen südeuropäischen Trappers blieb ohne Erfolg. Insgesamt hat der Wolf schon Kosten von 1,25 Millionen Euro verursacht.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Erfolglose-Jagd-Jagd-auf-Rodewalder-Wolf-kostet-Niedersachsen-schon-1-25-Millionen-Euro

    *******************

    „Endlos-Jagd auf Wolf? Derzeit „keine Alternative“

    Das mit dem Abschuss des Rodewalder Leitwolfs hatte sich Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) etwas anders vorgestellt. Etwa 40 Schafe, Ponys und andere Nutztiere soll der Rüde gerissen haben, deshalb wurde Ende Januar eine Abschussgenehmigung erteilt, gültig für einen Monat. Damals habe man im Ministerium gedacht, „das müsste eigentlich relativ zügig gelingen“, sagte Lies dem NDR am Montag. Jetzt, gut acht Monate später, habe sich seine Einschätzung „erheblich geändert“. Noch immer läuft der Rüde frei herum, ein Abschuss ist nicht gelungen, die Kosten steigen und die Genehmigung wird Monat für Monat erneut verlängert. Soll das endlos so weitergehen?
    ……….
    Jäger könnten selbst in die Schusslinie geraten

    Wer Jagd auf einen Wolf macht und diesen erschießt, könnte möglicherweise in Gefahr geraten, so die Einschätzung des Ministeriums. Wer die beauftragten Dienstleister sind, wird deshalb nicht mitgeteilt. Wölfe an sich und insbesondere ihre Tötung wird hochemotional diskutiert und bewegt manche so sehr, dass aus Sicht des Umweltministeriums Angriffe auf Beteiligte zu befürchten sind. Einer der Gründe hierfür sei eine „in den sozialen Medien geschürte Missachtung der staatlichen Entnahmeentscheidung“, hieß es kürzlich. Jäger würden sich also sozusagen selber in die Schusslinie begeben. Aber ohne sie, da ist Lies sicher, wird die Jagd auf den Wolf höchstens dank eines großen Zufalls Erfolg haben.

    Toter Wolf bedeutet womöglich Angst im Alltag

    Nun sei die Frage, wie die Jäger abgesichert werden könnten. Zum einen rechtlich: Sollte ein Jäger versehentlich den falschen Wolf erschießen, dürfe er dafür nicht haftbar gemacht werden. Zum zweiten persönlich: Man müsse dafür sorgen, dass diejenigen, die sich engagieren wollen, „sich nicht öffentlich denunzieren lassen oder Repressalien in der Öffentlichkeit aushalten oder sich Sorgen um ihre Familie oder Kinder machen müssen“, so Lies. Angesichts der Aufregung um Wölfe, die die Gesellschaft geradezu spaltet und die in harten Diskussionen in- und außerhalb des Internets ausgetragen wird, sind das schwer zu lösende Aufgaben.“

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Endlos-Jagd-auf-Wolf-Derzeit-keine-Alternative,wolf4106.html

  9. Berlin fühlt sich halt im Dreck und Unrat wohl.
    Wir haben eine deutsche Kultur, was brauchen wir eine Türkische hier.
    Soll das Integration sein?

  10. Die Wehrkundetagung auf Phönix geht weiter.
    Sicherheit in unseren Stadten ist dort kein Thema.
    Heute mit Macrönchen, Pompeo, und Pelosi.

  11. Der Kampf gegen Rechts muss verstärkt werden!
    Ich höre nur immer bei Festnahmen von „Rechten“: Sie haben geplant und könnten usw. Da ist es natürlich wichtig einzuschreiten und zu Stürmen.
    Bei denen die tun und machen und tatsächlich töten ist es ja nicht so schlimm, Einzelfälle usw.

  12. Ob der linkshrüne Dosenpfandkommunist ohne BIP-Hintergrund, Jürgen Trittin, dies „großartig“ findet?

  13. Es ist nicht mehr die Frage, OB es zum Bürgerkrieg kommt, sondern WANN. NOCH sind ganz tolle Unterstützungsgegenstände frei erwerbbar, welche dem Deutschen ungemein nützen können: Zwillen, Pistolenarmbrust, Armbrust, Macheten, Katanas, ausbaufähige Luftdruckwaffen etc. Nutzt die Zeit, welche Euch noch bleibt.

  14. @ ghazawat 15. Februar 2020 at 08:46

    Einfach zur Tagesordnung übergehen.
    Kosten sparen und wohlwollend die Anfäge der Remigration ( auch wenn sie zu alla ist ) zur Kenntnis nehmen.

  15. Merkels Geheimpolizei wird doch wohl noch ein paar böse Neo-NSU-Täter aus dem AfD-Umfeld aus dem Schlapphut zaubern können! Dann bekommt die Geschichte den linken „Spin“ statt des rechten.

  16. Türkische Comedy ist auf den ersten Blick ein Widerspruch, aber gleichzeitig ein Zeichen dafür, daß die Akkulturation gelingt.

    Stück für Stück und beinahe unmerklich werden Psyche und „Seele“ der Neubürger umgeformt und zum westlichen Standard kompatibel gemacht. Langfristig wird so auch das Moslem-Gen aberzogen.

    Man sieht das zur Zeit ganz deutlich am Faschingswesen.

    Fasching, Fastnacht, Karneval sind leitkulturelle Geheimwaffen gegen das Muslimertum und werden langfristig zu einer gelungenen Umformung führen, die die Umzuformenden zunächst gar nicht merken.

    Wichtig ist es dabei die Kinder zu „fangen“. Mit lustigen Faschingskostümen, Spiel und Tanz fängt man die leicht.

    Elemente von Fasching und Karneval sind eigentlich antimuslimisch.

    – der Genuß von Schweinefleisch
    – Verspottung von „Heiden“ und Moslems
    – Alkoholische Ausschweifungen
    – libertäre Sexualnormen
    – Tanz und Gesang

    sind nicht so im Sinne von Muhammels Lehre, aber durch geschicktes Taktieren kann man schon die Kinder an zunächst leichte Formen der Droge gewöhnen um ihnen so langsam den „Glauben der Väter“ abzuerziehen.

    Deutsche Politiker, die sich im Faschingswesen engagieren und Steuergelder zur Förderung der Faschingsorganisationen bereitstellen geben somit letztlich ein deutliches Bekenntnis zum echten, traditionellen Deutschtum ab und machen klar, daß muslimische genußfeindliche Normen in unserer freiheitlichen Gesellschaft keinen Platz haben dürfen.

    Fasching und Karneval sind ebenso wie Comedy deutsche Leitkultur, auch wenn das Leuten mit anderem kulturellen und religiösen Background nicht passen mag.

  17. Gestern wurde von Deutschland aus weltweit garantiert auf Befehl von der Merkelregierung die Meldung „Bad Publicity“ über eine neue bundesweit verstreute große rechtsextreme Gruppe in D gestreut.

    Truppe Werner S.
    LOL Hört sich an wie aus altem Krimi der 1970er.

    „Verdächtige“ planten bürgerkriegsähnlichen Zustand gegen Asylanten* und Politiker

    https://www.theguardian.com/world/2020/feb/14/german-police-arrest-12-men-on-far-right-terrorism-charges

    Dabei brennt hierauf der Strasse die Lunte durch Ausländer Clans von A bis A: Albaner bis Araber

    Ich wette, diese schlechte PR wurde veranlasst und gestreut, damit wir Deutschen wieder im schlechten Licht dastehen, und es international nicht so auffällt, wenn wir hier bundesweit von Berlin aus weiter durch stalinistische Säuberung unterdrückt werden.

    —-
    * Dabei warnte der ehemalige CIA Chef Michael Hayden bereits vor Jahren von bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Europa DURCH Muselmansiche Einwanderer. Siehe aktuelle Situation in Berlin und bundesweit.

  18. Strassenkampf in Plochingen mit Messern und Schusswaffen (13.02.2020)

    Türkische Staatsbürger und „Deutsche“ wohl mit Doppelpass!

    «Wenn Ihr nicht dringend in die Stadt müsst, dann bleibt am besten daheim und meidet den Bereich», informierte die Polizei im Kurznachrichtendienst.

    2 „Personen“ waren auf der Flucht. UPDATE: festgenommen

    https://www.esslinger-zeitung.de/region/polizei_artikel,-plochingen-verdaechtige-festgenommen-_arid,2310475.html

  19. Waaass ! ! , im Berliner Stadtteil Kreuzberg vor dem „Tempodrom“ gab es bei der „Güldür Güldür Show“ eine Schießerei ? ? ?

    „Ich fühl mich hier nicht mehr sicher !, Warum tun die nichts?“, mir reicht’s ! ich wähl jetzt – die CDU- AfD ! ( klick )

  20. Gehörte vielleicht zum Programm?
    Die Deutschen haben einfach keinen Sinn für Humor und rücken da gleich mit Polizeihundertschaften an.

  21. „Güldür Güldür Show“

    Vielmehr wäre es Zeit für die Güle-Güle-Show (Güle Güle türk. Auf Wiedersehen)

  22. aus dem gestrigen Abendprogramm:

    Das Berliner Wahlergebnis dargestellt in einer audio-visuellen Kiez-Show. Die oftmals polizeibekannten Live-Künstler beherrschen die neue deutsche Tonleiter von Stich bis Knall. Kommen Sie zu uns, werden Sie Teil einer multikulturellen Erdenbewegung, 2 Meter lang und auch ein paar tief…

    [Entschuldigung]

  23. Hier kann man ein Video von der Güldür Güldür Show genießen s.u..

    „Kleine“ Kausalität am Rande:
    Die Berliner Polizei musste in der Nacht zu Sonnabend noch einen weiteren ungewöhnlichen Einsatz bewältigen. In Marzahn starb ein Fußgänger, nachdem er beim Überqueren der Straße von einem Polizeiwagen im Einsatz angefahren worden war. Funkspruch lautete: „Raub gegenwärtig. Weil auch Kräfte aus der dortigen Direktion zum Tempodrom ausgerückt waren, mussten Polizisten aus anderen Bereichen nach Marzahn eilen, um die Unfallstelle abzusichern.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/toedliche-einsatzfahrt-berlin-polizeiwagen-stoesst-mit-fussgaenger-zusammen-der-stirbt/25549278.html

  24. Da muß man jetzt kultursensibel reagieren. Türkische Comedyshows verlaufen nun mal so. Außerdem muß geklärt werden ob nicht Höcke oder Gauland oder sonstwer vor Ort waren: Also runder Tisch gegen rechts!

  25. Asyl-Gül … Die Polizei ermittelt noch … Da braucht niemand die Nationalität dazuzuschreiben, die ist klar …
    Aber genau denen passiert nichts, weil diese Kräfte in D gefördert und nicht bestraft werden!

  26. StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:22
    „Gestern wurde von Deutschland aus weltweit garantiert auf Befehl von der Merkelregierung die Meldung „Bad Publicity“ über eine neue bundesweit verstreute große rechtsextreme Gruppe in D gestreut.“

    puhhh, da hat deutscheland noch mal glück gehabt.

  27. Eurabier 15. Februar 2020 at 09:24
    Johannisbeersorbet 15. Februar 2020 at 09:20

    Fasching ist Faschismus!

    ?

    Eher Faschinismus.

    Aber er ist nützlich zur Massensteuerung. Sieht man daran wie die Medien das derzeit hypen. Die Fernsehkanale sind voll damit und jedes Käseblatt behandelt die Sache als weltweit wichtigstes Ereignis überhaupt.

    Kommt daher, daß man über die „Brot-und-Spiele“-Schiene und mit „Events“ die Schafe schön bei Laune halten kann und auch mittelfristig einen Erziehungseinfluß zur kulturellen Anpassung auf das Muslimvolk ausüben kann. Denn Fasching hat auch einen wichtigen Bezug zum Christentum. Sieht man an „Faschingsmessen“ haltenden Priestern. Auch Bischöfe machen mit und die Aschermittwoch-Kreuzaufmalung ist ja auch bekannt.

    Die jungen Moslem sind gerne dabei wo es lustig zugeht, die Kinder lassen sich leicht für Verkleidung, Tanz und Gesang gewinnen und ohne daß die merken wie ihnen geschieht übernehmen die viele Elemente der Leitkultur und geben muslimische Normen auf.

    Kein muslimischer Vater wird sich dem Drängeln seiner Kinder „auch Spaß haben zu dürfen“ lange verschließen. Nach und nach kommt es dann soweit, daß der Sohn sich als Kreuzritter verkleidet und die Tochter vor angeheiterten alten Almans als Tanzmariechen Spagat macht.

    So kann Akkulturation ohne Druck und Gewalt gelingen. Die Politik weiß das. Deswegen fließt auch Geld und viele Politiker legen mit Faschingsauftritten ein Bekenntnis zum Deutschtum und zum traditionellen deutschen Brauchgeschehen ab.

    Wenn dann noch Einladungen zum Mitmachen an die Moselms ausgesprochen werden (gibt schon Faschingsprinzen aus moslemischen Umfeld) läuft die Sache und unbemerkt und unbeeinflussbar von Imamen und traditionellen Predigern findet eine Angleichung an die Leitkultur statt.

  28. Sowas nennt man Kollateralschaden. Oder: „Wo gehobelt wird, fallen Späne“, Hauptsache, es sind „nur“ deutsche „Späne“. Schließlich müssen wir doch für die Integration unserer schutzsuchenden, schwer traumatisierten Goldstücke, die uns so sehr bereichern, auch mal ein klitzekleines Opferchen bringen. Die verdienen uns doch unsere Renten und pflegen uns, wenn wir alt und siech sind. Natürlich völlig selbstlos. Was, Sie sind nicht dazu bereit? Rassist! Und wenn Sie jetzt auch noch lächeln oder irgendjemand einen Kaffee anbieten: elender Nazi! (Satire aus)

  29. @aenderung 15. Februar 2020 at 09:42
    StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:22

    Mehr als 400 Islamisten trauen die Behörden „erhebliche Straftaten“ zu.
    __
    Eben! Und das sind nur die „bekannten“ Personen.

  30. Ein Toter und Verletzte…….
    Schon 1994 wurde in einem Beitrag der
    „Interne Information“ der Hamburger Polizei
    festgestellt, daß in Hamburg auf dem Kiez etc.
    mindestens jeder zweite Südländer mit Messer
    oder sogar Schußwaffe bewaffnet ist.
    Das zur Lage !

  31. Güldür Güldür Show

    Gülülü düdüldü gülgül gülü dülüdü gül gülü gülül gülüdü güdüldü!

    So eine Türk-Show war es auch bei der fröhlichen Messerei in Plochingen. Ihr erinnert euch, da war gerade die ganze Stadt abgeriegelt. Deutsche Pässe wurden bereits verteilt:

    Alle Beteiligten nehmen derzeit ihr Aussageverweigerungsrecht in Anspruch und machen keine Angaben. Während der 19-jährige Türke (…) am Freitag wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, sollen der 20-jährige Türke, der 21-jährige Deutsche und die beiden 29 Jahre alten Deutschen am Freitagmittag dem Haftrichter vorgeführt werden. „Die Beschuldigten sind unter anderem wegen Gewaltdelikten polizeilich bekannt“,

    https://www.tag24.de/nachrichten/plochingen-bluttat-verletzte-bahnhof-polizei-grosseinsatz-fahndung-festnahmen-tatverdaechtige-taeter-1387622

    Güdeldü dü dödeldü!

  32. Die neuen Fachkräfte zeigen wieder mal ihr ganzes Fachwissen der Öffentlichkeit in Form von Gewalt und was sie unter den Begriff Integration und Bereicherung einer Gesellschaft verstehen. Die wissen doch, dass ihnen eh keine ernst zu nehmende Strafe droht.

  33. StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:44
    Marburg: Augenscheinliche Afrikaner fragen einen Passanten nach Zigaretten, schlagen ohne lange zu fackeln mit der Faust zu, durchwühlen die Taschen des am Boden Liegenden und machen sich mit dessen Handy sowie seiner Geldbörse aus dem Staub

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4520210

    Man muß es nicht gleich so negativ sehen, wenn traumatisierte und noch immer unter den Folgen des Kolonialismus leidende people of color ihr naturgegebenes Recht auf Teilhabe wahrnehmen.

  34. Jens Eits 15. Februar 2020 at 09:48
    Schiesserei im bunten Berlin?

    Das Clan ja wohl nicht wahr sein!

    Den Buntbegeisterten wird das Güldür schon noch vergehen.

  35. @ Johannisbeersorbet 15. Februar 2020 at 09:48
    StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:44

    Ja klar, Opfer war ja auch nur ein weißer privilegierter alter ähm junger Mann.

  36. Waldorf und Statler 15. Februar 2020 at 09:29

    Waaass ! ! , im Berliner Stadtteil Kreuzberg vor dem „Tempodrom“ gab es bei der „Güldür Güldür Show“ eine Schießerei ? ? ?

    „Ich fühl mich hier nicht mehr sicher !, Warum tun die nichts?“, mir reicht’s ! ich wähl jetzt – die CDU- AfD ! ( klick )

    —————————————————————-
    Dreister geht es nicht mehr. Die Verursacher dieser Missstände bieten sich als Problemlöser an.

  37. OT

    Er lebte bescheiden.

    .

    „Gönner der AfD lebte zurückgezogen und bescheiden in Bückeburg

    Einfache Wohnlage, selten oder nie Besuch: Niemand in Bückeburg ahnte, dass Rainer S. in der Lage war, der AfD mehr als 7 Millionen Euro zu vermachen. Der Rentner lebte zurückgezogen äußerst bescheiden in einer kleinen Wohnung am Rande der Innenstadt – sein Tod bleibt rätselhaft.

    So bescheiden lebte der Millionär: Das Mehrfamilienhaus in Bückeburg, in dem Reiner S. bis zu seinem Tod wohnte. Am Klingelschild hängt noch sein Name. Quelle: privat
    Hannover
    Das Millionenvermächtnis eines Ingenieurs aus Bückeburg (Landkreis Schaumburg) an die AfD bleibt auch einen Tag nach Bekanntwerden des Nachlasses rätselhaft. Reiner S. lebte bis zu seinem Suizid im Sommer 2018 nach Angaben von Nachbarn zurückgezogen in einer kleinen Wohnung am Rande der Bückeburger Innenstadt – die Umgebung lässt nicht darauf schließen, dass der Mann so reich war, dass er der AfD mehr als 7 Millionen Euro in Gold und Immobilien vermachen konnte. Nachbarn beschreiben den Ingenieur als Einzelgänger, der selten oder nie Besuch empfangen habe.
    Das Testament zugunsten der AfD fanden Beamte bei einer Wohnungsdurchsuchung nach dem Suizid des Mannes. Die Staatsanwaltschaft in Bückeburg bestätigte am Freitag ein Todesermittlungsverfahren, Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden habe es nicht gegeben. Nicht offiziell bestätigt werden die Umstände des Suizids: Offenbar zündete sich der damals 79 Jahre alte Mann am frühen Morgen des 3. Juli 2018 am Rande der Bundesstraße 83 selbst an. Ein von Polizei und Feuerwehr herbeigerufener Notarzt konnten nur noch den Tod feststellen.
    Testament kurz vor dem Tod geändert
    Kurz zuvor hatte S. sein Testament nach Angaben aus dem Bundesvorstand zugunsten der AfD geändert. Ein Sprecher des Nachlassgerichts in Bückeburg bestätigte am Freitag, dass ein Erbschein auf die AfD ausgestellt worden sei. Ob es gesetzliche Erben und damit Angehörige gibt, wollte der Sprecher nicht sagen.
    Das Vermögen des Mannes bestand den Angaben zufolge überwiegend aus südafrikanischen Krügerrand-Goldmünzen, Goldbarren, aber auch aus Immobilien – möglicherweise hat Reiner S. auch die Wohnung in Bückeburg der AfD vermacht. Noch heute steht sein Name am Klingelschild, die Wohnung ist verwaist.
    Gab es eine „Schatzkarte“?
    Anscheinend hatte S. wenig Vertrauen in Banken. Sein Gold lag angeblich nicht in Schließfächern, er soll es versteckt oder vergraben haben – wo, habe er auf einem Papier, einer Art Schatzkarte verzeichnet, die ebenfalls in der Hausdurchsuchung nach seinem Tod gefunden worden sei. Offiziell bestätigt wird das allerdings nicht. AfD-Bundesschatzmeister Carsten Hütter sagte der Nachrichtenagentur dpa lediglich, er habe den Eindruck, dass es sich bei S. um einen Menschen gehandelt habe, „der seine Sachen selbst verwaltet hat“.
    Das passt nicht zu dem Bild, das S. abgab, als er noch im Berufsleben stand. Als Ingenieur muss S. ein erfolgreicher Erfinder gewesen sein. Insgesamt 106 Patente laufen auf seinen Namen. Die Firma DAL Georg Rost & Söhne in Porta Westfalica verdanke ihren Erfolg mit Sanitärarmaturen zu großen Teilen Reiner S. Das sagt jemand, der sich mit der Firmengeschichte auskennt und auch S. kennengelernt hat. „Er war einer der Topleute im Unternehmen. DAL war jahrzehntelang Marktführer in Deutschland bei Klospülungen.“ S. sei einer der Hauptentwickler gewesen und habe hohes Ansehen im Unternehmen genossen. „Seine Druckspülungen haben die Firma sehr stark gemacht.“ In den Neunzigerjahren wurde die Firma von einem größeren Mitbewerber übernommen.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Goenner-der-AfD-lebte-zurueckgezogen-und-bescheiden-in-Bueckeburg

  38. Eine kulturspezifische Milieutat? Wie langweilig es doch wahrscheinlich wäre, wenn hierzulande nur friedliche Kartoffeln unterwegs wären…

    Deutsche sind mE die einzigen (zumindest mir bekannten), die einer derartigen psychologischen Umschulung („Entnazifizierung“) ausgesetzt waren… was den amS einzigartigen Selbsthass hervorgebracht hat und auf gewisse Art und Weise – Achtung Metapher: – zu einer Psychokastration führte, mit dem Effekt, dass Aggressionen selbstgerichtet werden, vor allen auf das eigene (für alle Zeit böse) Volk…

    Ist für Kulturfremde ohne Bezug zu unserer Vergangenheit wahrscheinlich ein gefundenes Terrain um sich auszuleben… ohne befürchten zu müssen, mit erbarmungsloser Härte konfrontiert zu werden, denn das wäre ja voll Nazi.

  39. Vor zwei Tagen berichtete PI über Bürlin und die Türken, die da in aller Selbstverständlichkeit mit ihren Maseratis auf einer Kreuzung „drifteten“.

    http://www.pi-news.net/2020/02/berlin-kein-widerstand-mehr-gegen-tuerkische-landnahme/

    Einer will sich stellen. Zahlschranke. Interessant ist dieser Satz:

    BILD sprach mit dem Mann der Halterin des Maserati. Und: Der Rowdy-Fahrer hat sich bei der Polizei gestellt. Was der Vater zu dem Fall sagt und wer am Steuer gesessen haben könnte.

    *https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin-aktuell/driften-vor-berliner-bahnhof-zoo-rowdy-fahrer-will-sich-der-polizei-stellen-68788558,view=conversionToLogin.bild.html

    Kurze Übersicht in anderen Berliner Zeitung ergibt: „Der Mann“, also „der Vater“ betreibt angeblich einen „Nobel-Italiener“. Also wahrscheinlich wieder ein Türke – von so vielen – die sich hinter einem italienischen Lokal tarnen. Auto zugelassen auf Mama, und Sohnemann rabaukenhaft in Türk-Konvois und auf Türk-Hochzeiten unterwegs:

    Gefahren ist möglicherweise der Sohn eines Berliner Restaurantinhabers. Der Gastronom leitet in Potsdam einen Nobel-Italiener. Der 22-Jährige (Sohn, ed.) sagte BILD am Freitag: „Der Täter, also der Fahrer, hat sich gestellt.“ Ob er selbst das war, wollte er nicht kommentieren. Anlass der irren und gefährlichen Aktion sei demnach ein Autokorso zu einer türkischen Hochzeitsfeier gewesen.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/nach-drift-wahnsinn-fahrer-vom-bahnhof-zoo-hat-sich-der-polizei-gestellt

  40. Damit nicht noch mehr turkeys zu schaden kommen sofort alle türkischen Veranstaltungen wie Comedians, Hochzeiten, Beschneidungen etc hier in D und A verbieten

  41. StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:54
    @ Johannisbeersorbet 15. Februar 2020 at 09:48
    StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:44

    Ja klar, Opfer war ja auch nur ein weißer privilegierter alter ähm junger Mann.

    Marie-Belen 15. Februar 2020 at 10:02

    Kollateralschäden lassen sich nie ausschließen.

    Clausewitz schreibt in seinem Standardwerk „Vom Kriege“ ja auch sinngemäß, daß man zwar Pläne machen kann, daß die folgenden Umstände aber nie eine punktgenaue Umsetzung der Pläne zulassen werden.

  42. alles-so-schoen-bunt-hier 15. Februar 2020 at 10:08
    Im ÖR-TV heute abend ein bemerkenswerter Film, der von den Schikanen gegen (einheimische) Bedürftige erzählt, eine Tragikomödie von Ken Loach: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ich,_Daniel_Blake

    Hieße der Mann Daoud Bilal, würde er von den Sozialbehörden ganz anders behandelt.

    Es ist leider wahr. Schon vor 40 Jahren fiel mir auf, daß deutze „Amtsträger“ Deutsche oft wie Dreck behandeln, bei „Exoten aus Weitfortistan“ aber beinahe zu unterwürfigen Schleimern werden.

    Dürfte heute wohl nicht besser geworden sein.

    Könnte aber bei dem einem oder anderem dazu beitragen, daß er aufwacht und dieses System nicht mehr als das seine und diese Politiker nicht mehr als die seinen betrachtet.

  43. StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:42
    Plauen: Eritreer genehmigt sich nach erfolgreichem Einbruch in eine Wohnung erstmal ein kaltes Bier auf dem Sofa, wo ihn der heimkehrende Bewohner antrifft und bis zum Eintreffen der Polizei festhält

    Der Eritreer ist gut integriert und lebt wie wir.

  44. Das ist eben ein bedauerlicher Einzelfall, ein „Kolateralschaden“ für die bunte Hauptstadt der Bunten Republik Deutschland
    Ey mach ma die Leiche weg – das Kokstaxi muß durch …
    Berlin im Jahre 2020!

  45. Tote bei Festen, erschossen …

    …kann ich mich nicht entsinnen das es früher so etwas gab.

    Das muß das vielbeschworene „bunt“ sein.

  46. Huch,

    schon wieder islamische Kültür in Buntland.
    Das es dabei auch mal Tote und Verletzte gibt ist doch nicht so schlimm.
    Das gehört in Mülti Külti Germoney dazu.
    Schlieslich wollen wir doch alle MÜLTI KüLTi.
    Deutschland ist bünt und mehr als 80%folgen der Führerin.
    Befühl und Gehorsam!!!!!
    Der Rest der sich dagegen stemmt uns das kritisiert ist voll Nazi und muss verfolgt werden.
    Der Bürgerkrieg kommt wie das Amen in der Kirche und es nur noch eine Frage wann der kommt.
    Wer kennt noch das Lied von Kreutzberger Nächte sind lang,
    erst fang se ganz harmlos an, aber dann, aber dann.
    Berlin ist arm aber blütig und sexy.

  47. Die Polizei

    war anscheinend nicht vor Ort, hat nichts gehört, kam wie immer zu spät, wusste von nichts, fand keine Täter. Aber ich bin sicher, dass über diese Vorgänge schöne, große Akten angelegt wurden und es gab bestimmt viele Besprechungen und die Beamten des höheren Polizeidienstes sind der Politik bis zum Anschlag in den Arsch gekrochen. Hab ich was vergessen?

  48. sauer11mann 15. Februar 2020 at 10:17
    @Eurabier 08:24

    Faschingsmus.

    Wenn Altparteifunktionäre von der Linken (Ramelow,Gisy), über die Grünen (Roth), die Rentenkürzerpartei (Nahles), CDU (AKK) bis hin zum Faschings-Söder mitmachen, dann ist es kein Zufall.

    Da steckt eine Strategie dahinter.

    Zum einen Brot und Spiele für die dumpfe Masse, zum anderen die letzte Division des Deutschtums. Irgendwie ist das schon ein Bekenntnis zur urdeutschen Leitkultur, ein Angebot an konversionswillige Moslems und der Versuch, letztlich auch eines entschiedenen Eintretens für christliche und westliche Werte und die Abgrenzung zu muslimischen Alkoholverboten, Tanz- und Gesangsunterdrückung, Speisege- und verboten, etc…

    Viele Moslems lassen ihre Kinder aus Unkenntnis des tatsächlichen Plans da mitmachen.

  49. Kann denn die Polizei nicht mal im Kollektiv einen Dienstausflug machen?

    Kreaturen, die solche Gewalttaten ausüben, sollten auch sehen, wie sie sie beenden. Ich habe keine Lust solche unnötigen Polizeieinsätze mit meinen Steuergeldern mit zu bezahlen!!!

  50. Viper 15. Februar 2020 at 09:30

    „Güldür Güldür Show“

    Vielmehr wäre es Zeit für die Güle-Güle-Show (Güle Güle türk. Auf Wiedersehen)

    Das war wohl eine Gülle Gülle Show. Greift da nicht die Düngemittelverordnung?

  51. War das nicht auch so ein Song von Udo Lindenberg?

    Güldür-Güldür-Show
    und abends läuft die Güldür-Güldür-Show
    die Mutter guckt alleine Koran oder Quiz
    und der Sohn ist da, wo die Action ist …

  52. Das waren bestimmt Klaus Herman Meier der sich mit Paul Egon Müller und seiner Familie gestritten hat.

  53. normale Folklore aus Islamistan, nur von lokaler Bedeutung,
    viel wichtiger sind die 12 Festnahmen ( also keine Verhaftungen) von „Rächten“ Terrorverdächtigen,
    welche gestern durch die ÖRe TV Nachrichten geisterten,
    immer und immer wieder ,
    dazu noch die täglichen Hit*ler Dokus, welche scheinbar auch in Endlosschleife durch Programm wabern….
    Doitschelan ist nun mal rächssszz, da helfen keine Pillen

  54. Solange sie sich untereinander wegballern , ist es mir egal . PS: Hoch lebe die AfD und nieder mit dem Merkel Regime !

  55. OT
    interessanter Aspekt zur Hamburger Wahl
    die Grüne Fegebank wurde von den Medien schon zur neuen 1.Bgm-in gehypt,
    quasi hatte sie die Wahl schon gewonnen,
    riesige Plakate ( sie muss ja auch drauf passen) verschandeln die ganze Stadt;
    doch die Umfragen sehen die SPD weit vorn, so´n Pech auch,
    aus der Traum, oder doch nicht?
    Plötzlich gibt es einen Finanzskandal, an welchem die SPD wohl maßgeblich beteilgt ist,
    na sowas, das alles kurz vor der Wahl?
    Wie praktisch.

    „Cum-Ex-Skandal: Cum-Ex wird zum Wahlkampfthema in Hamburg
    Die Hamburger SPD gerät wegen verjährter Steuermillionen in die Kritik. Derweil hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz ein brisantes Treffen mit einem Banker eingeräumt. “
    Quelle:ZEIT online

  56. OT
    „Beuteland“
    überaus interessante Doku über in D agierende kriminelle Araber Clans;
    ausgrechnet auch noch bei einem ARD Sender;
    für PI ler nichts Neues,
    es kann keiner sagen , er hätte nichts gewusst:

    „Beuteland – Die Millionengeschäfte krimineller Clans

    die story. 12.02.2020. 43:52 Min.. UT. Verfügbar bis 12.02.2021. WDR. Von René Althammer, Olaf Sundermeyer.
    Eine Kleingartenanlage mitten in Berlin – hier hat eine Angehörige des arabischen Remmo-Clans Lebensträume vernichtet. Die Kleingärtner wollten ihre Pachtgrundstücke kaufen, wurden aber überboten. Die neue Eigentümerin der Kleingartenanlage lebt im Libanon. Es ist nicht die einzige Immobilie, die sie erworben hat…..
    wdr.de/mediathek/video/sendungen/die-story/video-beuteland—die-millionengeschaefte-krimineller-clans-100.html

  57. zarizyn
    15. Februar 2020 at 10:53
    „Die Hamburger SPD gerät wegen verjährter Steuermillionen in die Kritik. Derweil hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz ein brisantes Treffen mit einem Banker eingeräumt. “

    Nicht so tragisch. Der Hamburger Bürgermeister hat in vielen Jahren eindrücklich bewiesen, dass er völlig unfähig ist. Von Finanzen hat er sowieso keine Ahnung.

    Genau deshalb ist er von Frau Dr Merkel mit diesem Job belohnt worden, weil sie eine einmalige Gabe hat, unter dem schier unübersehbaren Heer der Unfähigen die absoluten Idioten heraus zu fischen.

    Außerdem verfügt Frau Dr Merkel sicherlich über ein paar interessante Dossiers, die diese Peinlichkeit im Amt lammfromm machen, wenn sie nur mit dem Heft wedelt.

    ich bewundere Frau Dr Merkel jedesmal für ihren zielsichere Griff in die Ramschkiste. Ich denke, sie lacht sich jedesmal krank, wenn sie wieder einen Minister vorstellt.

    Ihr mit Abstand gelungenster Griff war, ihren Hofzwerg zum Außen Zwerg zu machen.

    als wir das zum ersten Mal hörten sagte meine Frau und ich spontan und parallel: „Donnerwetter! Frau Merkel hat Humor!“

  58. Also auf 5 Leute wurde geschossen!
    Einer ist tot!
    Nationalität wird verschwiegen!
    Veranstaltung fällt aus!
    Alle gehen nach Haus‘!

    Und wieder mehr Stimmen für die AFD!

  59. Und jetzt wird der FUSSBALL auch noch GESPALTEN!

    FANS gegen RASSISTEN!
    FANS und POLIZEI schmissen einen einzigen RASSISTEN aus dem Stadium!
    Großartige Leistung!
    Das muss gleich in die BILD!

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/3-liga-fans-und-polizei-schmeissen-rassisten-aus-stadion-68815956.bild.html

    Vermutlich wird der Rassist nun seine ganze Rassistenbande holen.
    Und beim nächsten Fußballspiel gibt es wieder eine Schlacht, so wie früher.
    Früher nannte man sie FUSSBALLHOOLIGANS,
    heute nennt man sie RASSISTEN!

    FUSSBALL GEHT MIT DER ZEIT!

  60. OT
    Zum „Dresden“ Strang vor ein paar Tagen
    in einer amrikansichen Doku tauchte einmal die Zahl von ca. 100.000 Opfern auf,
    leider finde ich den Link nicht mehr;
    Jemand schrieb, es werde nicht an die deutschen Opfer gedacht,
    das ist so nicht richtig.
    Im Bayrischen Rundfunk lief vor ein paar Wochen eine sehr ausführliche Doku über die Bombenangriffe auf bayrische Städte.
    Es wurden Zeitzeugen aus vielen betroffenen Orten gezeigt, ausführlich wurden die Angriffe
    z.B.auf Nürnberg, Würzburg, München geschildert;
    vor ein paar Tagen lief eine Doku zu Angriffen auf Nordhausen.

  61. „Am Freitag Abend gab es im „Tempodrom“, einem im Berliner Stadtteil Kreuzberg gelegenen Betonbau in Gestalt eines Zirkuszeltes, der als Veranstaltungsort dient, türkische Comedy. Augenzeugen zufolge waren mehr als 3000 Besucher gekommen, um dort ab 20 Uhr die „Güldür Güldür Show“ anzusehen, als gegen 23 Uhr vor der Anlage Schüsse fielen.“
    ————————————————————–
    Schau an schau an! Was die „Türken-/Orientheinis“ so
    unter Comedy verstehen, bis 23.00 Uhr Aufwärmphase
    und danach dann das eigentliche „Show-Programm“.

  62. ghazawat 15. Februar 2020 at 11:03

    zarizyn
    15. Februar 2020 at 10:53
    „Die Hamburger SPD gerät wegen verjährter Steuermillionen in die Kritik. Derweil hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz ein brisantes Treffen mit einem Banker eingeräumt. “

    Nicht so tragisch. Der Hamburger Bürgermeister hat in vielen Jahren eindrücklich bewiesen, dass er völlig unfähig ist. Von Finanzen hat er sowieso keine Ahnung.
    *************************************************************
    Das sehe ich genau so; zusammen mit Schleswig-Holstein haften die Hamburger Steuerzahler
    für ca. 15 Mrd.Euro Verluste der ehem.HSH Nordbank ( Schiffsfondsfinanzierungen);
    einem Reeder ( Kortüm) wurde 500 Mio.Schulden einfach so erlassen;
    dieses Desaster wurde exakt so wie es kam vorausgesagt,
    hat aber Nimeanden der Verantwortlichen interessiert.
    Jetzt wird der Skandal im Wahlkampf gegen die SPD thematisiert, damit Grün gewinnt.
    Hier der Link zur HSH Bank:
    „Faule Kredite: „Riesiger Belastungs­klotz für die Bürger“
    Werner Marnette
    Der ehemalige Wirt­schafts­minister von Schleswig-Holstein, Werner Marnette (CDU), hat früh­zeitig auf die Risiken der HSH Nord­bank für die Steuerzahler aufmerk­sam gemacht. Er trat von seinem Amt zurück, weil er mit seinen Warnungen in der Kieler Landes­regierung auf taube Ohren stieß. „Der Schein­verkauf der Bank ist Betrug am Bürger“, sagt Marnette im Gespräch mit test.de – und erläutert, warum die Probleme auch nach dem Verkauf der Bank nicht aus der Welt sind.
    .test.de/HSH-Nordbank-verkauft-Ex-Wirtschaftsminister-sieht-Betrug-am-Buerger-

  63. „Der Westen gewinnt, zusammen gewinnen wir
    ….
    Pompeo rief dazu auf, sich zusammen gegen ein aggressives Auftreten von Staaten wie China, Russland und Iran zu stellen. Ausdrücklich nannte er chinesische Technologiefirmen, die „Trojanische Pferde“ chinesischer Geheimdienste seien.
    Die USA wollen mit einer Finanzspritze von einer Milliarde Euro die energiepolitische Unabhängigkeit von Ländern in Osteuropa von Russland fördern. …“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article205876375/Muenchner-Sicherheitskonferenz-So-antwortet-Pompeo-auf-Steinmeier.html

    Neuer kalter Krieg mit Energie und Daten, und wir sind mitten drin. Ohne Position, wir lösen uns einfach auf in einen Kültür-Gender-Rasse-Brei. So als zwar nicht besonders ansehnliche, aber harmlose CO2-neutrale Qualle, die etwas unangenehm zwischen den Badegästen herumwabbert.

  64. „Jetzt sind sie halt da !“ Die Wirklichkeit hat uns eingeholt. Die Fernsehkrimis müssen endlich aktualisiert, angepasst und umgeschrieben werden. „Kreuzberger / Weddinger / Neuköllner ………. Nächte werden / sind halt lang (und blutig).“

  65. AlCapone hätte seine Freude. Die Prohibition passt zur neuen „Kultur“. Der Markt muss nur noch aufgeteilt werden. In Neu-Chicago, wo nie ein Strahl der Sonne fällt. (Elvis kann leider selbst kein neues Lied mehr komponieren.)

  66. Voila, die Qualle in persona:

    An der Münchner Sicherheitskonferenz teilt Steinmeier nach allen Seiten aus – und tut doch niemandem wirklich weh

    Worte, denen kaum Taten folgen … Wohlfeile Selbstkritik … Mehr deutsches Engagement – oder doch nicht?

    Wie ein Echo tönte, was der deutsche Aussenminister Heiko Maas später am Tag sagte: Wer mehr Engagement mit mehr Militär gleichsetze, werde der Realität nicht gerecht. Mit dieser eher banalen Feststellung hat Maas zwar nicht unrecht. ….. “

    https://www.nzz.ch/international/muenchner-sicherheitskonferenz-steinmeier-nach-allen-seiten-teilt-aus-und-tut-doch-niemandem-wirklich-weh-ld.1540563

    Als wir noch Hering und noch nicht Qualle waren, hieß das mal „Blut und Eisen“. Mal sehn, wer der Realität am Ende gerecht wird.

  67. BILDZEITUNG behauptet, bei den Tätern handele es sich nicht um Besucher des Tempodroms!

    Die wissen doch gar nicht wer die Täter sind, denn die Täter sind alle „auf der FLUCHT“ vor der Polizei!

    In TÜRKEN-TOWN (TT) ist immer etwas los!

    Der BERLINER BÄR versteht die Welt nicht mehr!

  68. Wo türkische Comedy ist, ist türkische Lebensart nicht weit.

    Darf man Berlin jetzt „Hauptstadt der Schande“ nennen oder muiss man „Schändliche Hauptstadt“ sagen?

  69. „Steinmeier ist ein Präsident der Phrasen

    Das deutsche Staatsoberhaupt hat wenig Macht, es soll sich nicht in die Tagespolitik einmischen und trotzdem als Führungspersönlichkeit auf die Gesellschaft einwirken. Das einzige Mittel dafür ist die deutsche Sprache. Kaum einer hat sie je so schlecht behandelt wie der Amtsinhaber.

    … sobald er öffentlich spricht, wirkt es, als würde er seiner Muttersprache den Krieg erklären. Neben einem stark ausgeprägten Hang zu Floskeln und Phrasen ist das, was Steinmeier inhaltlich sagt, auf eine Weise überraschungsfrei, dass es fast komisch wirkt. Wollte man eine Komödie über einen biederen Beamten drehen, der irrtümlich ins höchste Staatsamt purzelt und versucht, es irgendwie auszufüllen: Er wäre die Idealbesetzung.
    ….
    «Der Bundespräsident darf, ja er muss vor der rohen Bürgerlichkeit warnen», erklärte Heribert Prantl diese Woche mit feierlich gerolltem «R». Ja, muss er? Was wäre, wenn er darauf verzichten würde? Würde die Republik ohne Steinmeiers Phrasen in die Radikalisierung torkeln? Braucht sie den Diskurs-Bademeister, der die geistig-moralischen Bahnen absteckt? …“

    https://www.nzz.ch/meinung/steinmeier-praesident-der-phrasen-ld.1509624

    Kurz, er ist der Politiker im Sketch von Loriot.

  70. servus ,

    es ist wie immer , wenn keine kuffare zum töten bereitstehen , dann morden
    sie sich untereinander . s. “ mördergen“ , inzwischen. in I justiziabel verifiziert –
    nat. zum vorteil der mörder.

  71. Man merkt wie es in Merkelland langsam vorangeht. Früher noch die archaischen Messer, steigen wir bald auf technisch fortschrittlichere Schusswaffen um.
    Wir schaffen das.

  72. Wie recht Sie haben, Jeanette, Türken in der dritten Generation sind absolut integriert! Mein Mittagessen fällt aus.

  73. Habe gehöhrt, das die jetzigen „Besitzer“ von TEMPODROM die Partei „die linke“ sein soll. Danhn ist es kein Wunder, das auch der Islam dort einzieht.
    Weis aber nicht ob das wahr ist, oder nur eine der vielen Enten ohne Flügel auf zwei Beinen und einen verstandslosen Ballon wo der Mensch ein Kopf hat.

  74. OT

    Friedolin 15. Februar 2020 at 11:57

    https://www.nzz.ch/meinung/steinmeier-praesident-der-phrasen-ld.1509624

    Einen der peinlichsten Auftritte unter vielen peinlichen Auftritten hatte Steinheini gestern mit seiner Eröffnungsrede zur Münchner SIKO: Ein verkniffener provinzieller SPD-Wichtigtuer aus dem linksradikalen Spektrum, der „Staatsmann“ spielt – samt dem Pathos, das er für „staatsmännisch“ hält, – knödelte erbärmlich rum, lamentierte gegen Trump (ohne ihn zu nennen) und jaulte über die AfD (ohne sie zu nennen). Beleidigt war er auch noch:

    Da Sie mich kaum eingeladen haben werden, um die diplomatischen Fäden weiterzuspinnen, die ich damals hier ausgelegt habe, will ich darüber sprechen, wie sich diese Welt von Deutschland aus heute darstellt. Ich bin kein Stammgast mehr in Ihrer jährlichen Runde, und Diplomatie ist nicht mehr mein Kerngeschäft. So werden Sie mir meine deutlichen Worte hoffentlich nicht nur nachsehen, sondern sie womöglich sogar erwarten.

    Hier zum Nachlesen, endloser globalgalaktischer Schwallkram:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2020/02/200214-MueSiKo.html

  75. Ein Toter und vier Verletzte bei Schießerei in Berlin Superbunt-Berg.
    Und in der Fußball-Bundesliga hat Lewandowski ein Tor geschossen. Welche der beiden Meldungen erscheint häufiger?

  76. Ich kann den Mist, Rassismus im Fußball oder bei anderen Sportarten nicht mehr hören, lesen etc.

    Oli Kahn, einer der weltbesten Torhüter aller Zeiten, ist während seiner Karriere in jedem Stadion mit Affenlauten begrüßt worden, die das ganze Spiel hindurch anhielten.

    Wie viele Bananen hat er aus seinem Tor und seinem Fünfmeterraum aufsammeln dürfen?

    Gab es jemals dazu eine Rassismus Debatte?

    Meine Meinung;
    die heutigen Sportler, die etwas dunkel pigmentiert sind, bekommen, ihrer Meinung nach keine oder zu wenig Aufmerksamkeit. Also bedient man sich bei jede4 Kleinigkeit dem Credo Rassismus und schon steht man im Rampenlicht!

    Wie müssen sich eigentlich die AfD Wähler oder gar die AfD Parteimitglieder fühlen? Wie werden diese behandelt? Wie können die sich Gehör und Aufmerksam erarbeiten? Durch Diskrimininierungsgeschrei, Rassismus oder was?

    Mann oh Mann, wo,leben wir inzwischen??

  77. Türk/Arabische Kulturbereicherung gehört zum ach so bunten Berlin wie auch bald tonnenweise IS Rückkehrer.
    Da freut sich das linke Gutmenschenbiotop.
    Aber die Wahrheit ist doch: Wer all das zulässt und das noch als bunt und vielfältig abfeiert, ist total vom Wahnsinn umzingelt und gehört eingesperrt, weil er eine massive Gefährdung der Bevölkerung vorsätzlich fördert und herbei führt.

  78. Hesse 15. Februar 2020 at 13:06

    Ich kann den Mist, Rassismus im Fußball oder bei anderen Sportarten nicht mehr hören, lesen etc. Oli Kahn, einer der weltbesten Torhüter aller Zeiten, ist während seiner Karriere in jedem Stadion mit Affenlauten begrüßt worden, die das ganze Spiel hindurch anhielten.

    Nur zur Ergänzung: Präsident Bush ist in seiner Amtszeit ununterbrochen und täglich von allen MSM-Gazetten, besonders gerne den Linken, in Amerika und Deutschland als Affe und Schimpanse verspottet und karikiert. Als Obambi gewählt wurde, waren Affenkarikaturen des Präsis plötzlich IGITT. Wiedenroth hatte das damals auch bemerkt:

    https://www.flickr.com/photos/wiedenroth/10276572394

    Etwas, was bei Obamba nicht vorkam. Und wenn es jemand wagte, ging das Gejaule los.

  79. StopMerkelregime 15. Februar 2020 at 09:06

    Oldenburg: Unbekannte stehlen rund 30 Schusswaffen aus städtischem Büro in Niedersachsen
    [..]

    ____________________________________

    Krass..

  80. Während in den iSS-Lahm-Shitholes die diversen Religionsideologien streng gegeneinander separiert sind –
    erleben wir hierzulande das einzigartige Experiment des Aufeinandertreffens von
    Sunniten vs.Schiiten
    Tschechenen vs. Jedziden
    Türken vs. Kurden
    und viele andere mehr.
    Völkerschaften und Religionen die schon seit Jahrtausenden in Totfeindschft befindlich sind können sich nun auf DEUTSCHEM Boden miteinander ungestraft vergnügen.

  81. Zur Verhaftung der 12 PREPPER läßt WELT online keine Kommentare zu.
    Es ist schon ein Unterschied ob man sich auf einen Bürgerkrieg durch Vorratshaltung vorbereitet –
    oder ob man eine Bürgerkrieg anstrebt.

  82. Ist schon eine Crazy-Town, das olle Township Berlin. Wenn sie schon nichts mehr bauen, managen oder reparieren können, so können sie ganz bunt feiern, ist doch auch was.

  83. Türkische Comedy? Der Humor der Türken ist ja genauso legendär, wie ihr Fleiß und ihre Intelligenz.

  84. Klar!
    Der Ermordete heißt „Johannes“, der Schwerverletzte „Max“, der in der Klinik Verstorbene „Klaus“….
    sie wollten türkische Comedy sehen! Und DAS haben die nun davon!
    Mein Mitleid mit den Hinterbliebenen der beteiligten türkischen/ muslimischen Großfamilien (Inzucht lässt grüßen!) und der reuigen Täter mit deutschem Pass hält sich im Minusbereich …

    Shalom und Laila Tov!

    Z.A.

Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema der Beiträge abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in die Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.