In einem Wahllokal in Hamburg-Langenhorn sind sind möglicherweise die Stimmen für FDP und Grünen „verwechselt“ worden.

Von MANFRED ROUHS | Die FDP knapp in der Bürgerschaft, die AfD draußen – wer am Hamburger Wahlabend die Hauptnachrichtensendungen um 19 und 20 Uhr konsumiert und dann zum Unterhaltungsprogramm umgeschaltet hat, ging mit genau diesem Eindruck vom Wahlergebnis in der Hansestadt ins Bett. Das könnte auf Manipulation zurückzuführen sein.

Wie die Hamburger „Morgenpost“ berichtet, sind möglicherweise die Stimmen für FDP und Grünen in einem Wahllokal in Langenhorn „verwechselt“ worden. Nach der Zählung vom Wahlabend entfallen dort 22,4 Prozent auf die FDP und nur 5,1 Prozent auf die Grünen. Realistisch wäre es eher umgekehrt. Für die FDP geht es um 423 Stimmen. Da sie nur 121 Stimmen über der Fünf-Prozent-Hürde liegt, würde eine „Verwechslung“ in diesem Wahllokal reichen, um sie aus dem Parlament zu werfen.

Die endgültige Auszählung der Stimmen heute im Tagesverlauf dürfte Klarheit bringen.

Bereits die erste Hochrechnung des Statistischen Amts für Hamburg und Schleswig-Holstein sah die AfD klar über fünf Prozent der Wählerstimmen. Auf diese Zahlen aber mochten die Massenmedien für ihre Berichterstattung nicht zurückgreifen. Da war offenbar der Wunsch der Vater des Gedankens …

Wie die „Welt“ berichtet, verlor die AfD gegenüber der Wahl vor fünf Jahren noch nicht einmal Wählerstimmen. Sie konnte lediglich nicht vom Anstieg der Wahlbeteiligung profitieren.

Historischer Erfolg für die AfD

Dieses Ergebnis ist ein historischer Erfolg für die AfD. Denn: Noch härter als in den letzten Tagen vor der Hamburg-Wahl kann die Agitation der Massenmedien gegen die AfD nicht kommen. Die Repräsentanten der Partei wurden tagelang auf allen Kanälen als Urheber der Morde von Hanau beschimpft, also schlicht als Verbrecher. Wer will das noch steigern?

Danach wäre, über die Mordhetze hinausgehend, nur noch ein Parteiverbot möglich. Und das ist rechtlich unrealistisch.

Die AfD hat mit der Wahl in Hamburg ihre bislang härteste Feuerprobe überstanden. Herzlichen Glückwunsch an Dirk Nockemann und seine sturmerprobten Frauen und Männer zu diesem für ganz Deutschland richtungsweisenden Wahlerfolg!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Er ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. So also sieht das „argumentative Stellen“ der AfD aus?
    Wahlalter auf 16 runter?
    Sämtliche Wahlwerbung verhindern und Wahlplakate vernichten?
    SAntivaverschisstische Angriffe auf AfD Funktionäre?
    Rotfaschistische Hetze in Dr. GOEBBELS MANIER?

  2. Das ist doch alles nichts Neues! Mit solchen ‚Taschenspielertricks‘ werden schon sein Jahrzehnten oppositionelle, nichtlinke Parteien möglichst aus den Parlamenten und Fernsehstudios ‚rausgehalten. Hier und heute trifft es eben die AfD. Bedauerlich, aber wohl nicht zu ändern.

  3. Schlechte Aussichten für die FDP (FastDrinPartei).

    .
    „Mögliche Verwechslung bei Hamburg-Wahl stellt FDP-Ergebnis infrage
    Eine mögliche Verwechslung bei der Stimmerfassung im Wahlbezirk Hamburg-Langenhorn stellt den knappen Wiedereinzug der FDP in die Bürgerschaft infrage. In einem Wahllokal kamen die Liberalen nach der vereinfachten Auszählung am Sonntagabend auf 22,4 Prozent, die Grünen hingegen nur auf 5,1 Prozent. Landesweit war das Ergebnis umgekehrt ausgefallen. „Auffällig ist das auf jeden Fall“, sagte Landeswahlleiter Oliver Rudolf der Deutschen Presse-Agentur. „Den Hinweis, dass es eine Auffälligkeit gibt, habe ich auch schon weitergegeben.“

    Sollte es eine Verwechslung der Zuordnung gegeben haben, würden auf die FDP 423 Stimmen weniger entfallen als bisher angenommen. Da die Partei insgesamt nach den vorläufigen Zahlen nur um 121 Stimmen über der Fünf-Prozent-Hürde liegt, könnte dies dazu führen, dass sie den Einzug ins Stadtparlament doch noch verpasst. „Das kann durchaus ausschlaggebend sein“, sagte Rudolf. Alle Stimmen würden am Montag aber ohnehin erneut ausgezählt, so dass ein Irrtum dann auch festgestellt würde.“

    https://www.handelsblatt.com/dpa/konjunktur/wirtschaft-handel-und-finanzen-moegliche-verwechslung-bei-hamburg-wahl-stellt-fdp-ergebnis-infrage/25576038.html?ticket=ST-6703663-lRMaKvsqGSERhWlvQYIV-ap2

  4. Unser Land ist vom einfachen
    städtischen Büroangestellten über Staatsanwälten,
    bis hinauf zum Bundespräsidenten, in der Hand von
    Volksverbrechern.
    Und die Medien unterstützen sie dabei !!!
    Mindestens 70 % der Hamburger, wollen, dass es so
    weitergeht.
    Da erübrigt sich ein jeder Kommentar !

  5. Hoffentlich ist ein Verbot unrealistisch. Aber wirklich daran glauben will ich nicht. Die Bild hetzt weiter, „Die richtigen Fragen nach Hanau“. Es geht auf alle Fälle in die Verbotsrichtung.

  6. Genosse Stalin (Bankräuber und vielmillionenfacher Massenmörder):
    „Es ist nicht wichtig, wie gewählt wird; es kommt nur darauf an, wer auszählt.“

  7. Es bringt doch nichts, mehrere Artikel über Manipulationen zu veröffentlichen. Damit zieht man nur die falschen Schlüsse aus der Wahl. Natürlich ist Hamburg als linksversiffte und dank den Firmen trotzdem reichen Stadt kein einfacher Boden für die AfD. Aber man kann das Ergebnis doch auch nicht schönreden oder über Manipulationen sprechen.
    10% sollten auch in linken Hochburgen wie Hamburg drinnen liegen. Ein Schill hatte damals rund 20% mit ähnlichem Programm.

  8. Ich muss mir doch nur die Linken Gestalten in den Wahllokalen und Fernsehstudios ansehen, dann erklären sich solche „Pannen“ wie von selbst!

  9. Das Buntland-failed-state-System ruft bei mir nur noch Ekel und Abscheu hervor.

    Gut, daß die AfD trotz aller Hetze und aller Tricks in die Bürgerschaft einzog. Eine – wenn auch eingeschränkte – Kontrollfunktion kann sie so doch ausüben und vielleicht den schlimmsten Mißbrauch und die allzu offensichtliche Negierung von Bürgerrechten verhindern.

    Als jahrzehntelanges Manipulationsopfer und ehemaligen Stammwähler der Arbeiterverräter- und Rentenkürzperpartei gibt es für mich nur noch eine soziale Volkspartei: die AfD!

  10. So wird ausgezählt wie auf dem Foto?
    „Wichtige“ Wahlunterlagen, ein eigentlicher Arbeitstisch, ca. 10 Leute drumrum und dazwischen Kaffee und Kuchen.
    Das sind Zustände – ne.

  11. @RDX; Das kann man garnicht oft und häufig genug anprangern….das Kind muß unmißverständlich beim Namen genannt werden! Gemutschel und Gemauschel gibts bei der Systemparteienmafia schon reichlich und genug und wenn eventuell Wahlbetrug im Raume schwebt, hat das gefälligst ohne wenn und aber auf’s Tablett zu kommen!

  12. @lorbas 24. Februar 2020 at 08:57
    In Hamburg Rotherbaum/Harvesterhude haben 76,4% ihre eigenen Abschaffer/Feinde gewählt.
    Wie kann man als Porsche und Ferrarifahrer Grün, Rot oder SED wählen ?
    ————————————————————————————————–
    Die nehmen sich ein Beispiel an der Vorsitzenden der Grünen, Frau Fegebank, die bzw. ihr Lebensgefährte fahren auch Ferrari. (Sarkasmus aus)

  13. Ich denke sehr wohl, dass ein Verbot der AfD realistisch ist. Die Vorwürfe sind unverschämt, blanke Verleumdung, aber es geht um Mord an geschenkten goldenen Menschen. Wer das war, spielt keine Rolle, weder für die Politik, die Medien ohnehin nicht und auch nicht für den Blödmichel im Land. Man hängt es der AfD an und hier hat das Pseudogericht in Karlsruhe eine Handhabe. So naiv, zu glauben, dass die DDR 2.0 irgendetwas nach Recht und Gesetz handhabt, sollte man nach den vergangenen vier Jahren nicht mehr sein.

  14. „Sie konnte lediglich nicht vom Anstieg der Wahlbeteiligung profitieren.“

    Wen wundert das, wenn die gesteigerte Wahlbeteiligung auf 16-jährige Klimahüpfer zurückzuführen ist.

  15. Man hat es noch immer nicht kapiert, das Wahlbetrug bereits schon beim Wahlkampf geschieht. Das ist bei dieser Wahl im Hamburg besonders krass zu Tage getreten und müste überhaupt für Ungültig erklärt werden. Denn in einem demokratischen System, darf es nicht geschehen das politische Gegner beschimpft werden, sondern mus absolut neutrahl geschehen. Da aber in diesem Wahlkampf die Ereignisse, wie schon lange davor, weitreichende Hatzpropaganda gegen einen vermeindlichen politischen und als Gefährlich erscheinenden Gegner massiv bekämpft wurden, war damit das Wahlergebnis bereits schon vor der Wahl entschieden worden und das ist für eine demokratisch geführten Region unzulässig und damit ungültig zu betrachten. Hier wurden die Wähler bereits gegen die AfD massiv manipuliert und das gehöhrt zum Wahlergebnis gezählt und damit ist diese Wahl als nicht nur unzulässig zu bezeichnen, sondern als ein krimiles Vorgehen von Politisch anders denkenden begangen worden, was bereits schon seit Beginn des Entsoehens der AfD statt gefunden hat und weiter betriegen wird.

  16. Ein solches Wahlergebnis, insbesondere für die GRÜNEN ist leicht zu verstehen – immerhin ist es genau und gerade diese Bande, die alles daran setzt unsere Kinder (immerhin sind Kinder nicht nur leicht zu beeinflussen, zu verängstigen und zu bedrohen) zu Wählern zu machen. Für mich ist das nichts anderes wie wenn man Warlords sich Kindersoldaten halten.

  17. Ezeciele 24. Februar 2020 at 09:17
    Komplette Verwirrung! Nun zur Sache: Ist die AfD drin oder draussen?
    ————————————————————————————————
    Die noch in der Nacht angegebenen 5,3 % für die AfD dürften einen ausreichenden Überhang zur Fünfprozentgrenze darstellen. Da wird auch beim Nachzählen nicht mehr dran gerüttelt.

  18. …Die AfD hat mit der Wahl in Hamburg ihre bislang härteste Feuerprobe überstanden….

    würde meinen dazu kann man gratulieren,
    SO !, und nun lassen wir uns mal richtig Überraschen wie in einer Koalition der SPD mit den Grünen alle Wahlversprechen verwirklicht werden, freue mich jetzt schon auf die Verwirklichung der versprochenen grünen Veränderungen für HH, hier mal das Wahlprogramm der Hamburger „Grünen“, … klick ! später soll niemand sagen, sie hätten es nicht gewußt

  19. RDX 24. Februar 2020 at 09:08
    Es bringt doch nichts, mehrere Artikel über Manipulationen zu veröffentlichen. Damit zieht man nur die falschen Schlüsse aus der Wahl. Natürlich ist Hamburg als linksversiffte und dank den Firmen trotzdem reichen Stadt kein einfacher Boden für die AfD. Aber man kann das Ergebnis doch auch nicht schönreden oder über Manipulationen sprechen.
    10% sollten auch in linken Hochburgen wie Hamburg drinnen liegen. Ein Schill hatte damals rund 20% mit ähnlichem Programm.
    ………………….
    Aber wie war die Bevölkerungszusammensetzung zu Schills Zeiten? Hatte Hamburg da schon 40% Mihigrulanten? War das Wahlalter schon auf 16 runtergesetzt?
    Die wichtige Frage für Orte wie Hamburg ist, wieviel % der Biodeutschen haben dort die AfD gewählt. Nur wenn man diese Zahl kennt, kann man Vergleiche mit den Ostergebnissen ziehen.

  20. @onkel77 24. Februar 2020 at 09:06
    Ein direktes Verbot wird noch nicht kommen. Sie werden erst noch „sanftere“ Methoden versuchen, bevor sie dazu greifen.
    Eben die „Beobachtung“ durch den Verfassungsschutz und gleichzeitig alle Beamten aus dem Staatsdienst werfen, die weiterhin für die AfD arbeiten. Und dann werden sie abwarten, wie das wirkt.
    Wenn das nicht genügend wirft, kommt die nächste Schikane. Z.B. hat das „Bundesverfassungsgericht“ ja schon mal den impliziten Verschlag gemacht, die AfD über die „Nicht-Parteienfinanzierung“ klein zu kriegen.
    Möglichkeit haben sie genügend.
    Sie haben die absolute Macht im Staat. Da wird ihnen schon noch einiges einfallen.
    Ich glaube, die „Schläge“ kommen aus dem Ausland. Bisher der Brexit und die Wahl von Trump. Vielleicht gibt es noch weitere „Schläge“ für sie aus Frankreich oder Italien oder … .
    In Deutschland kann die AfD derzeit nur überleben bis zu dem Zeitpunkt, wo noch mehr aufwachen und sie auch die AfD wählen.

  21. Was werden die Kinder sagen, wenn wegen steigender Energiekosten, Mieten und Steuern das Taschengeld gestrichen oder gekürzt wird. Nix mehr mit Flugreise in den Urlaub, statt Taximama Fahrrad fahren oder Öffentliche Verkehrsmittel. Handy muß abgeschafft werden, früher reichte ein Festsetzanschluß für die ganze Familie und Kleidung wird nicht neu gekauft, sondern geflickt. Nähen lernen. Pullover/Jacken werden selbst gestrickt, da man sonst friert, weil die Heizung runtergestellt wird, man will bzw. muß ja Energie sparen.

  22. Zynischer Sarkast 24. Februar 2020 at 09:34
    „Sie konnte lediglich nicht vom Anstieg der Wahlbeteiligung profitieren.“

    Wen wundert das, wenn die gesteigerte Wahlbeteiligung auf 16-jährige Klimahüpfer zurückzuführen ist.

    Die meisten Kinder sind idR leicht zu ködern, indem man ihnen verspricht, auch gute Zensuren und Schulabschlüsse zu bekommen, wenn man im Unterricht vor sich hin träumt, ohne „büffeln“ daheim, geschweige denn Hausaufgaben machen und abgeben zu müssen .

  23. „Die Repräsentanten der Partei wurden tagelang auf allen Kanälen als Urheber der Morde von Hanau beschimpft, also schlicht als Verbrecher. Wer will das noch steigern?“

    Damit haben die Altparteien Werbung für sich mit Toten gemacht. Dafür sollten sie sich schämen!

  24. In leichter Abänderung zitiere ich ein Spruch aus der Arbeiterschaft vergangener Zeiten: „Wer hat uns verraten? Christdemokraten!“
    Besonders die Manipulation beim ZDF ist mir aufgefallen. Es war viele Jahre Brauch, das sich die „Politiker“runde aus Politiker zusammensetzte, dessen Parteien im Landtag oder Bundestag in der letzten Wahlperiode vertreten waren. Davon ist man abgekommen. Nun richtet sich das ZDF an die Wahlprognose. Da fiel den Leuten um den Genossen Frey und Karl-Eduard von Kleber ein Stein vom Herzen. Sie brauchten ihre Hassobjekte von der AfD nicht einladen, wohl aber die Wackelpudding-Partei FDP. Es wäre vielleicht anders gelaufen, wenn die FDP auch in der Lügnose bei 4,7 % gestanden hätte.

  25. AlterMann 24. Februar 2020 at 09:53
    Was werden die Kinder sagen, wenn wegen steigender Energiekosten, Mieten und Steuern das Taschengeld gestrichen oder gekürzt wird. Nix mehr mit Flugreise in den Urlaub, statt Taximama Fahrrad fahren oder Öffentliche Verkehrsmittel. Handy muß abgeschafft werden, früher reichte ein Festsetzanschluß für die ganze Familie und Kleidung wird nicht neu gekauft, sondern geflickt. Nähen lernen. Pullover/Jacken werden selbst gestrickt, da man sonst friert, weil die Heizung runtergestellt wird, man will bzw. muß ja Energie sparen.

    Kinder sind nicht in der Lage, eine derartige „Nachhaltigkeit“ zu erfassen.
    (Das ist kein Vorwurf an die Kinder und Jugendlichen)
    Ein Option, wie sie vor meinem geistigen Auge abläuft, ist, wenn sie irgendwann um die 20 sind und versuchen müssen, für den eigenen Lebensunterhalt selbst aufkommen zu müssen und es nach Bewerbungen Absagen en masse hagelt, weil man mit einem Bildungsabschluss nach grünem Muster für die freie Wirtschaft komplett ungeeignet ist und die Plätze an den Futtertrögen in der halbstaatlichen Sozial- und Laberindustrie alle besetzt sind.

  26. Die Lügen und Täuschereien des Systems werden früher oder später allesamt aufgedeckt. Um offensichtliche Lügen lohnt es daher kaum sich zu kümmern…

  27. Was wollt ihr denn? Was wollt ihr eigentlich wirklich bezwecken?

    Es ist doch offensichtlich schon längst vorbei, weil eine bestimmte Zeit eingtroffen und auch überschritten wurde.
    Niemand wird Milionen Moslems aus Deutschland ausweisen (nicht eine Alternative, sondern später das Wort Gottes), weil sie hier nichts zu suchen haben. Niemand wird die eigenen Deutschen jemals noch umstimmen, um nicht ihr eigenes Elend produzieren. Keiner wird freiwillig gehen.
    Niemand nimmt das noch ernst, der es nicht schon längst verstanden hat, in was für einer Phase wir leben.

    Weder seid ihr mehr, noch sind die Deutschen in der Lage den Ansturm zu überstehen, der sie bald treffen wird. Dazu zähle ich ganz bestimmte Kreise. Es bleiben welche übrig. Ganz gezielt und ganz bestimmt in einer bestimmten Zone. Dort, wo das Kreuz nicht ganz verloren geht. Dort, wo man am Ende sogar noch die Glocken einschmelzen will. Ihr kennt keine Texte dazu? Dann lasst euch gesagt sein, dass genau solche Städte, wie Hamburg und der ganze Norden sein Ende finden werden.
    Es wird es nicht mehr geben, wenn Deutschland wieder Deutschland ist. Seine Ehre zurückbekommt.

    Schon in wenigen Monaten fängt eine perfekte Klimakatastrophe an. Eine Geschwür im Kopf für ganz viele junge Menschen. Für genau die, die dort gewählt haben. Repräsentativ für ganz Deustschland. Denn ihr erinnert euch daran, was jetzt kommt?

    „Deutschlands Elend ist der Welt Ruin“

    Bis das eingetroffen ist, muss etwas passieren. Es kann also keiner sein, der sich selbst noch begreift. Eine Merkel will einen EU Staat, aber sicher kein Deutschland was sie nicht mehr kontrollieren kann. Und so wird die nächste Wahl für Deutschland zu einem kurzen Spiel für eine Dame, bevor sie alleine ihre letzte Herrschaft beginnt. Dann kommt alles ganz anders. Wählt ihr mal brav eure Alternative und hofft auf den Weihnachtsmann.
    An irgendetwas müsst ihr ja glauben, wenn schon nicht an das göttliche Spiel der Offenbarung.

    Ich geb euch aber einen Tipp. Kostenlos. Ich verkaufe keine Bücher, in denen die Wahrheit zu stecken scheint, damit andere die Spiegelliste manipulieren können, um sich dann aufzuregen, wenn der Teufel mal wieder seine Fratze zeigt. Oder ein 5 Millionen Auflagen-Mann, der mit seiner Russenmütze seinen Verstand warm halten will. Oder einen Türken, der keiner ist, aber MIllionär ist, aber nicht weiß, dass kein Reicher jemals zum Vater kommt.

    Der Tipp. Das Kind, was gerade im Bergriff ist geboren zu werden, ist ein gottloser EU-Staat, wenn ihr es so ausdrücken wollt. Aber es wird ein Sohn werden, der alle Völker Weiden wird, mit eisernem Stabe. Der Schmerz der Geburt ist schon zu spüren. Der Drache will euch fressen.

    Aber Gerechtigkeit ist sein Name und nicht ein EU-Staat und es wird zu Gott entrückt. Dieser Kanbe wird den Teufel besiegen. Es ist Christus und ihr solltet ihn lieben.

    Das Ende steht in Offenbaung 19. Der Anfang in Offenbarung 12. Da steht keine AFD und keiner, der beim Italiener seine vergoldete Gabel benutzen will, nur um dann die Armut in Deutschland anzuprangern. Der Sieg Christi ist keine Alternative!
    Er ist bereits beschlossen und er ist „Gerechtigkeit“ und „Glaube“.

    „Wer da an mich glaubt der stirb nie, auch wenn er tot war“

    Viel Glück!

  28. @Dortmunder Buerger
    Es steht doch jedem Wähler frei, der Auszählung beizuwohnen. Wenn Sie also Zweifel an der Richtigkeit haben, so müssen Sie einfach zuschauen, wie ausgezählt wird.

    @Johannisbeersorbet
    Was sind denn die Gründe für die Rentenkürzungen. Die Parteien?

    @Zynischer Sarkast
    Das ist quatsch. Erstens kann man trefflich darüber streiten, ob man das Wahlrecht überhaupt einschränken sollte, denn auch Kinder und Jugendliche sind Menschen mit einer Meinung. Zweitens müsste die Wahlbeteiligung der Altersgruppe 16 bis 17 signifikant höher sein als die der Altergruppe 18+, um die Wahlbeteiligung der Gesamtbevölkerung zu erhöhen. Das ist Mathematik und hat nichts mit gefühlten Fakten zu tun.

    @AlterMann
    Gibt es ein Grundrecht auf Elterntaxi und Flugreisen? Wäre mir neu. Gab es bei uns auch nie. Urlaub wurde in der Regel in Deutschland gemacht und nur einmal ging es mit dem Auto bis in die Schweiz. Zur Grundschule ging man entweder zu Fuß oder fuhr mit dem Fahrrad. Die weiterführende Schule wurde mit dem ÖPNV erreicht. Es hat aber keinem geschadet und viel Spaß hatten wir unterwegs auch.

  29. Auf Liste 4 der Muster-Stimmzettel (S. 10 und 11) ist die FDP vertreten, auf Liste 5 (S. 12 und 13) die Grünen. Die jeweilige Partei steht in Fettschrift deutlich oben links und rechts. Man sieht es also. Sonst würden die Wähler ja gar nicht mehr klar kommen.

    Sind die Helfer denn ab 8 Uhr morgens bis 18 Uhr im Einsatz und müssen im Anschluss daran noch bis in die Puppen die Stimmzettel auszählen? Die Seiten aus Öko-Papier lassen sich auch schlecht blättern. Dann sind Fehler nicht verwunderlich. Wer weiß, was noch alles schief gelaufen ist.

  30. Marie-Belen 24. Februar 2020 at 08:56
    Schlechte Aussichten für die FDP (FastDrinPartei).

    Scheint so nicht zu stimmen. Radio Jeriwan meldet dagegen:

    „Weitverbreitete „DDR-Pannen“ bei der Stimmerfassung nach der vereinfachten Auszählung (die GEW-Methode 1, 2, 3, viel) stellt den Wiedereinzug der Grünen in die Bürgerschaft infrage. In einem Wahllokal im Wahlbezirk Hamburg-Langenhorn kamen die Liberalen trotz allen Vorkehrungen am Sonntagabend auf 22,4 Prozent, die Grünen hingegen nur auf 5,1 Prozent. Hamburgweit war das Ergebnis hingegen politisch korrekt ausgefallen. „Auffällig ist das auf jeden Fall“, sagte Landeswahlleiter Oliver Rudolf der Deutschen Presse-Agentur. Den Hinweis, es hätte eine Auffälligkeit zu Gunsten der Nazi-Steigbügelhalter gegeben, hat er auch schon weitergegeben.
    Sollte es „Pannen“ bei der Zuordnung gegeben haben, würden auf die FDP hunderttausende Stimmen mehr entfallen als bisher angenommen. Da die Partei insgesamt nach den vereinfachten Zahlen nur um 121 Stimmen über der Fünf-Prozent-Hürde liegen würde, könnte dies dazu führen, dass sie dennoch siegreich ins Stadtparlament einziehen und die Grünen draußen blieben.“

  31. Ja.
    So sind sie.
    Die Linken Gesinnungs – Medien.
    Hand in Hand mit den „Demokratischen“ Berufspolitikern.

    Hetzen, ausgrenzen, stigmatisieren.

    Kampf gegen Rechts mit allen undemokratischen Mitteln.

    Es ist das letzte Aufbäumen.

    Der linke Zeitgeist verweht gerade.

    Überall.

    Und das ist gut so.

  32. Glückwunsch an die AfD. Trotz des massiven Linkskurses von mehr als zwei-drittel der Wähler in Hamburg sollte man nicht übersehen, dass es auch in Hamburg Wahlbezirke gab, in denen die AfD hervorragend abgeschnitten hat und > 20% geholt hat. Diese Wahlbezirke sollte man als AfD sich einmal genauer ansehen.

  33. aus aktuellem Anlass,… jetzt live Statement der AfD zur HH Wahl erwartet , Welt TV überträgt die Pressekonferenz der AfD,
    hier der direkt Link zur PK … klick !

  34. @Das_Sanfte_Lamm 24. Februar 2020 at 10:04
    Ich fürchte, die werden die Linkspartei wählen, weil ihnen die Medien gesagt haben, dass die ihnen hilft.
    Medien können in großem Maße das Bild von der Realität bestimmen.
    Bzw. „Erklärungen“ für die Welt liefern.
    Z.B. in der früheren Sowjetunion unter Stalin: Ich merke, dass es wirtschaftlich nicht gut läuft. Die Medien erklären mir: Daran ist die Sabotage des kapitalistischen Auslands und der Trotzkisten Schuld.
    Außerdem können Medien sehr gut „Moral“ vermitteln: Was darf ich tun und was darf ich nicht tun. Was ist gut und was ist böse.

  35. @Made in Germany West
    Aus Ihrer Frage entnehme ich, dass Sie selber noch nie Wahlhelfer waren. Dann kläre ich Sie gerne einmal auf. Die Wahlhelfer treffen sich run 45 Minuten vor Öffnung der Wahllokale, um die Wahl vorzubereiten. Sie werden dabei auch auf Ihre Neutralitätspflicht hingewiesen. Von 8 bis 18 Uhr werden dann die Stimmzettel ausgegeben und in der Wahlurne wieder angenommen. Im Anschluss, wenn der letzte Wähler seine Stimmkarte eingeworfen hat, wird die Wahlurne entsiegelt und alle Stimmzettel entnommen und ausgezählt. Dies kann noch einmal bis zu 2 Stunden dauern.
    Üblicherweise besteht der Wahlvorstand aus mehr als den notwendigen drei Mitgliedern, sodass jeder zwischendurch einmal eine Pause machen kann.

  36. Hallo PI!
    Zum Foto:

    Wo ist das aufgenommen?
    Am Wahltag in Hamburg?

    Wenn ja.
    Sieht nach Chaos aus.

    Kann man nachforschen erfahren ob da ein AfD – Auszähler dabei war?

  37. Wer mag bestreiten, dass Abfalltrennung und Umstieg aufs Fahrrad, wo möglich, richtig und sinnvoll sind. Meinetwegen auch CO2 einsparen und fossile Brennstoffe schonen, wo möglich.

    Die Sache hat nur einen Halen: wer aus solchen Beweggründen die Partei wählt, die dich Sonnenblumen auf die Fahnen malt, wählt auch:

    -Volksverhetzung
    -Diffamierung
    -Diskriminierung
    -populistische Agitation
    -Verleumdung
    -Verharmlosung der Naziverbrechen
    -Deindustrialisierung
    -Verbuntung
    -Islamisierung

    mit.

  38. Einfach nur erschreckend … Hamburg ist mit 76% eine neue linksgrünrote faschistische Stadt geworden… dahinter kann sich sogar Thüringen verstecken !!
    Eine liberale Stadt der Pfeffersäcke … das ich nicht lache !!
    Erstaunlich , wie Propaganda a La ‚ Goebbel immer noch in Deutschland funktioniert !!
    Die wählen glatt Ihre Rentenkürzer , Rentenversteuerer , CO2 – Steuer und Infrastrukturabschaffer auch noch selbst ! Dafür leben diese Hamburger dann lieber am Existenzminimum und sammeln Flaschen oder Verteilen mit 79 Zeitungen … Hauptsache Guter Und Nützlicher Idiot dieser Volksverarscher – Parteien aus Rot-Grün -Linke !! Ja … liebe Hamburger , Ihr werdet Brrmen bald überholen !!

  39. 24.000 ungültige Stimmen. Sind das nicht ein bisschen viele? Wer darf sich die anschauen? Irgendwas sagt mir, dass viele dieser Zettel ein Kreuzchen bei der AfD aufweisen.

  40. Sehe ich auch so , im linksverstrahlten Hamburg ist ( Noch ) nicht viel für die AfD zu holen . Trotz einer beispiellosen HASSKAMPAGNE nochmals in die Bürgerschaft zu kommen ist ein schöner Erfolg für die Hamburger Patrioten .

  41. Manfred24 24. Februar 2020 at 10:50
    Hallo PI!
    Zum Foto:

    Wo ist das aufgenommen?
    Am Wahltag in Hamburg?

    Wenn ja.
    Sieht nach Chaos aus.

    =========================

    Essen und Getränke direkt neben den Stimmzetteln sind ein absolutes No-Go
    Hier ein kurzer Beschrieb mit Bildern über den Ablauf und dem System der
    Stimmzählung einer Gemeinde mit 10’000 Einwohnern aus der Schweiz
    https://www.google.com/url?sa=i&url=https%3A%2F%2Fbaeup.ch%2Fstimmenzaehlen-macht-gute-laune%2F&psig=AOvVaw14xZE7bxfUGS2oIzs7dFo9&ust=1582625489950000&source=images&cd=vfe&ved=2ahUKEwiD8bLC-ennAhXO4YUKHW02DncQr4kDegUIARCzAQ

  42. Hanau war ein Anschlag eines Bekloppten. gründoofe haben noch die Verantwortung dafür übernommen das sie Pädophile Schweine ganz toll finden und das die Verbrechen an Kindern einfach ignoriert wird. Haben die schon einmal für die Flüchtlinge eine Verantwortung übernommen? Für die Drogentote durch Drogendealer? Terrorhelefer wie Ströble RAF Drecksack und Mörderunterstützer! Haben die linken Spinner und grünblöden die Verantwortung für den Terror der antiklug übernommen die Hamburg halb verwüstet haben? Nein sie konnen leider die Staatsknete verplemmpern die wir erarbeiten. Wer also hat die gewählt?

  43. buntstift 24. Februar 2020 at 09:30; Auch wenn unsere sämtlichen Gerichte linksversifft bis zum geht nicht mehr sind. Es ist doch ganz offensichtlich, dass keinerlei Verbindung zur AfD besteht. Wenn der Vater ein zwar kleines Licht, aber immerhin bei den Grünen war, dann kann man viel eher diese dafür verantwortlich machen.
    Gut, es gibt manch mal die Situation, dass Eltern und Kinder politisch komplett andere Wege gehen. Beispiel Stamm Mutter HMSU, Tochter Grün. Die blösse geben sich unsere Richter sicher nicht, dass sie komplett entgegen der vorliegenden Fakten urteilen. Die N/P/D wurde doch auch nicht verboten, obwohl die vielfach radikaler wie die AfD ist.

    Made in Germany West 24. Februar 2020 at 10:15; Ich kann mir nicht vorstellen, auch bei freiwilligen, was ohnehin die wenigsten sind, dass die üblichen Arbeitszeitgesetze nicht gelten. Regelarbeitszeit 8h, ausnahmsweise mal 10h. Bei uns stand in der Zeitung, dass die Wahlhelfer ausm Rathaus, möglicherweise auch Bauhof und was es sonst noch für staatliche Betriebe gibt, für die Zeit die sie aufgewendet haben, Sonderurlaub kriegen. Das ist für die also praktisch normale Arbeitszeit, für die eben die üblichen Regeln gelten. Die müssen eben nur abends bei der Auszählung alle da sein, Unterm Tag nur in Schichten einige Stunden.

    Jakobus 24. Februar 2020 at 10:52; Die Abfalltrennung hat nur zu einer deutlichen Verteuerung der Müllentsorgung geführt. Obs der Umwelt hilft, wage ich zu bezweifeln. Im Gegenteil, weil der Müll zuwenig brennbares Material enthält, muss massiv Brennstoff nachgekauft werden. Das führt zu der absurden Situation, dass die Verbraucher alles Plastik aus dem normalen Müll raussortieren, das mit Recycling ist ohnehin ein Märchen, wenn überhaupt findet zu einem geringen Prozentsatz Downcycling statt. Heisst aus Colaflaschen werden Parkbänke, Mülltonnen und ähnliches. Der Rest wird wieder an die Müllverbrenner als Brennmaterial verkauft. Oder wurde früher nach China verschifft, die wollen jetzt aber angeblich auch nicht mehr.
    Praktisch wird mit deutlich höheren Kosten für den Verbraucher mit einer vorgegaukelten Umweltschonung und deutlich höherem Aufwand die Umwelt eher sogar geschädigt, wenigstens wenn das mit dem CO2 stimmen sollte. Früher fuhr 1 Müllwagen, heute wenigstens 3. Diese 3 werden wohl auch die 3fache CO2 Menge ausstossen, na gut vielleicht nicht 3, aber doch wenigstens 2fache, schliesslich würde alles in einem Wagen natürlich schneller zu voll führen.

  44. „Jetzt doch drin? Die #AfD freut sich und schreit*.“

    *Ist nicht wertfrei, sondern abwertend formuliert

    DAS XENOPHILE MISTSTÜCK LUCKE:

    23. Feb. 2020 20:47
    Paul Gäbler
    Bernd Lucke glücklich über schlechtes AfD-Ergebnis

    AfD-Mitbegründer Bernd Lucke freut sich über das schwache Abschneiden seiner früheren Partei bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg. „Dass die AfD so schlecht abgeschnitten hat, finde ich sehr erfreulich“, sagt der Wirtschaftsprofessor an der Universität Hamburg dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Die schrecklichen Morde von Hanau wurden zum Mahnmal dafür, dass man mit Fremdenfeindlichkeit nicht Politik machen darf.“
    https://www.tagesspiegel.de/politik/spahn-zum-cdu-debakel-in-hamburg-das-ergebnis-muss-uns-alle-ein-stueck-wachruetteln/25574620.html

  45. Ich sehe das auch so wie Manfred Rouhs. Zwar sehe ich keine öffentlich-rechtlichen Sender mehr und lese auch keine Tageszeitungen, aber beim „Zappen“ stößt man halt doch hin und wieder auf die politisch korrekten linken Fernsehsender. Ich war entsetzt ob der Hetze, die mir da von allüberall entgegenkam und habe mich jedesmal mit Grausen abgewendet. Man bleibt sprachlos zurück, wenn man hört und sieht, wie über die AfD gesprochen wird – obwohl ich ohnehin in dieser Hinsicht schon hart im Nehmen bin.

    Ich bin ein Nachkriegskind – aber so stelle ich mir die Hetze in Deutschland unter Adolf Hitler gegen bestimmte Gruppen vor. Zum Glück gibt es heute Internet und jeder, der Interesse daran hat, kann sich informieren, ohne ausländische Feindsender abzuhören.

    Leider sind es zu wenige, die sich politisch über den wahren Zustand in unserem Land informieren (wollen). Der Normalbürger hat ja üblicherweise etwas anderes zu tun, als das, was ihm da überall vorgesetzt wird, auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Und wenn man ihnen Hintergrundinformationen persönlich liefert, dann glauben sie es oft nicht, denn es ist ja wirklich unglaublich und für viele so nicht vorstellbar.

  46. Was haben sie wann und wo wohl noch so alles bisher bei „Wahlen“ „verwechselt“ und/oder für gültig und ungültig erklärt….?

    Das Muster ist klar erkennbar, kann man den Wählerwillen nicht mehr manipulieren schreiten die GesinnungsundHaltungssozialisten Seit an Seit auch direkt zur Manipulationstat…

  47. buntstift 24. Februar 2020 at 09:30

    Ich denke sehr wohl, dass ein Verbot der AfD realistisch ist. “

    Nein, das denke ich gar nicht. Jeder der normal denken kann, weiß, dass die AfD damit nichts zu tun hat.
    Wo sind denn hier die Beweise? Mit einem Verbot würden die Kommunisten nie durchkommen, denn dann geht es bis zur letzten Instanz.

  48. Kaiser Karl Gustav 24. Februar 2020 at 11:09

    24.000 ungültige Stimmen. Sind das nicht ein bisschen viele? Wer darf sich die anschauen? Irgendwas sagt mir, dass viele dieser Zettel ein Kreuzchen bei der AfD aufweisen. “

    Da bin ich Ihrer Meinung. Ich war ja schon dreimal als Wahlhelferin tätig. Ich überprüfte die ungültigen Zettel. Dabei fiel mir auf, dass drei Wahlzettel bei den ungültigen waren, obwohl ein Kreuz bei der AfD zu sehen war, allerdings schwach aufgedrückt.

  49. Ich habe allerdings nicht verstanden, wieso die Hamburger AfD die Abschlusskundgebung in der wichtigsten Phase des Wahlkampfs mit Verweis auf Hanau abgesagt hat, weil sie Angst gehabt hat, als pietätlos diffamiert zu werden. Aus meiner Sicht ein klarer Fehler, nur mit offensiver klarer Haltung und klaren Ansagen kann man gerade an die feigen deutschen Wähler herankommen, unterwürfiger Opportunismus bewirkt das genaue Gegenteil.

  50. ridgleylisp 24. Februar 2020 at 10:31
    lorbas 24. Februar 2020 at 08:57
    In Hamburg Rotherbaum/Harvesterhude haben 76,4% ihre eigenen Abschaffer/Feinde gewählt.
    Wie kann man als Porsche und Ferrarifahrer Grün, Rot oder SED wählen ?

    https://www.wahlen-hamburg.de/wahlen.php?site=left/gebiete&wahl=43#index.php?site=right/ergebnis&wahl=43&gebiet=65&typ=8&stimme=2
    ——————————

    Mit der richtigen Gehirnwäsche ist alles möglich.

    Xxxxxxxxxxxx

    Vorweg: Das ist Gehirnverschmutzung.

    Dafür lässt man die Gutsituierten unter sich leben.
    RG siedelt die „Flüchtlinge“ zum größten Teil in den Bezirken an, die von ärmeren Deutschen…(ganz Gehirnverschmutzten und etwas weniger Gehirnverschmutzten, die sich Ausländern gegenüber aber gütig zeigen wollen, bzw ihre vermeintliche Überlegenheit genießen und nur wenig Gehirngewaschenen…eher im Vorwaschgang Befindlichen noch)…und von Nachkommen der ehemaligen Gastarbeiter bewohnt werden.

    Das ist das Erfolgskonzept.
    Gegenseitiges Ausspielen von armen geg reichen Deutschen. Mit Hilfe von Ausländern, die hier inzwischen wahlberechtigt sind und Asys, die glücklich sind, weil sie sich selbst in den (von Ausländern gemachten) miesesten Vierteln noch zu 100 % verbessert haben. Allerdings wählen sogar inzwischen Ausländer CDU u nicht nur RGR.

    Ich habe erlebt, wie sich gutsituierte alte Deutsche Männer an Tschentscher ranwanzten, ebenso wie Ausländer und das Männlein genoß es. Wirkte unsouverän und eklig auf mich.
    Das ist eine kranke Mische.

    AFD ist hier absolut nutzlos. CDU eh. Arme Deutsche sehen in Hamburg in die Röhre.
    Von AFD knapp über 5% kann man auch nichts erwarten. Somit ist die AFD immer entschuldigt und kann sich nen bezahlten Lenz machen und ihre Rolle spielen.
    Bestes Ergebnis für die AFD-Hamburg.

  51. pro afd fan 24. Februar 2020 at 12:23
    buntstift 24. Februar 2020 at 09:30

    Ich denke sehr wohl, dass ein Verbot der AfD realistisch ist. “

    Nein, das denke ich gar nicht. Jeder der normal denken kann, weiß, dass die AfD damit nichts zu tun hat.
    Wo sind denn hier die Beweise? Mit einem Verbot würden die Kommunisten nie durchkommen, denn dann geht es bis zur letzten Instanz.

    Xxxxxxxxxx

    Meine Güte, merkt ihr denn nicht, dass die Altparteien die AFD BRAUCHEN???!!!

    Was ist ihr zusammenführendes Argument? Was soll zur Hauptaufgabe für die „Gesellschaft“ festgelegt werden?
    Die AFD ist der Kitt der Faschisten.
    Und die AFD weiß das.
    Nicht alle Mitglieder wohl, und nicht alle wollen das so, man wird beobachten müssen, in welche Richtung sich diese Partei entwickelt.

    Meine Meinung.

  52. Zu
    pro afd fan 24. Februar 2020 at 12:27
    Kaiser Karl Gustav 24. Februar 2020 at 11:09

    24000 ungültige Wahlzettel sind eindeutig zu viel.

    Die Wahlzettel waren aber auch wirklich nicht ohne und haben Manche ganz bestimmt überfordert.

    Warum werden Wahlzettel so schwierig und unübersichtlich gestaltet? Nicht jeder blickt da durch. Und das kommt dann dabei raus. Von den „Fehlern“ beim Auszählen mal abgesehen.

    Ein elektronisches Wahlverfahren wäre besser, aber in Hamburg geht halt alles old school seinen Gang.

  53. Kaiser Karl Gustav 24. Februar 2020 at 11:10
    Da macht man dann ein zweites Kreuz drauf und schon gilt der Zettel als ungültig.

    Xxxxxxxxxx

    Ja, aber da muss man schon ein 6tes machen. 🙂

  54. Die Schuldzuweisungen an die AfD im Falle des Anschlags in Hanau und ihre politische Ausgrenzung werden mit ihrer klaren Positionierung gegen Überfremdung begründet. Soll heißen: Die AfD ist angeblich alleinschuldig, weil sie es wagt, sich klar gegen Massenimmigration zu stellen. Dabei wird unerschlagen, dass für viele patriotisch denkende und empfindende Menschen die Fakten, die Merkel & Co durch die Öffnung der Grenzen geschaffen haben, viel ausschlaggebender für Wut und Aggressivität sind. Wer schlechte Erfahrungen mit den in seiner Stadt oder gar seiner Nachbarschaft untergebrachten Migranten gemacht hat, der muss sich nicht mehr über Wahlprogramme radikalisieren lassen, der ist durch seine eigene schlechte Erfahrung ohnehin stinksauer. Der Vorwurf der Mitschuld an die AfD soll letztlich nur davon ablenken, dass die Merkel und ihre Entourage seit 2015 ein Klima der Konfrontation und Aggression geschaffen und Deutschland de facto in einen brodelnden Schmelztiegel verwandelt haben. Die Fakten sind das Problem, nicht die parteipolitische Kritik daran.

  55. 5 %: Glückwunsch trotzdem – Immer den Finger in die Wunde legen ! AfD raus aus dem Parlament = Kontrollverlust – das hätte ihnen besser geschmeckt. Kommt Zeit – kommt Rat.

  56. Jakobus 24. Februar 2020 at 10:52; Nicht dass ich falsch verstanden werde, es ist schon sinnvoll, was sich recyclen lässt zu recyclen mit Betonung aufs Re. Auch den ganzen Elektrokram, dass man da wenigstens die wertvollen Metalle wiedergewinnt. Sowas wie Gold, Silber, Palladium ist nicht unbegrenzt vorhanden. Auch wenn Kupfer nicht so selten ist, kostets doch einiges. Sinnvoller wäre, wenn man elektrische Sachen auch nach vielen Jahren noch repariert kriegen würde. Heutzutage ists aber schon schwierig auch nur nen Schaltplan für ein Neugerät zu kriegen, von 5 Jahre alten ganz zu schweigen. So muss so was, bei kleinsten Fehlern weggeworfen werden. Früher mal gabs in jedem Dorf 5 Elektriker mit eigener Werkstatt mit entsprechend erfahrenem Personal. Heute sind vielleicht davon noch 2 übrig, die reparieren aber nicht mehr, sondern verkaufen bloss mehr überwiegend Weissware neu. Daran sind natürlich auch die Discounter schuld, warum sollte ne Werkstatt ein Gerät reparieren, das sie nicht verkauft hat, für das sie keine Serviceunterlagen kriegt und zu Kosten, die nahe dem Neupreis liegen?

  57. Der Großteil dieser „Zu-uns-Gekommenen“ ist von Kindesbeinen dazu konditioniert, uns zu hassen. Sie kommen aus einer anderen Welt mit einem anderen Paradigma, abgeschnitten von ausgewogener Information. Wie soll bei dieser Prägung bis ins Erwachsenenalter Integration „funktionieren“. Der „bereicherte“ Mensch, der das ausbaden muss und seine in diesemFall wahre Meinung dazu äußert, ist dann der Rassist.

  58. AfD steigt weiter: 5,8%. Das sind 8 Sitze.
    https://www.wahlen-hamburg.de/wahlen.php?site=left/gebiete&wahl=43#index.php?site=right/ergebnis&wahl=43&gebiet=1&typ=1&stimme=1
    ———————————————————–

    Das ist die Nachzählung, die gerade läuft. Da hat auch die FDP wieder 5,2%. Am Ende werden die Zahlen sicher nicht so weit weg sein, wie vom gestrigen Endergebnis. Aber könnte sein, dass man die FDP trotz der Wahlpanne doch noch über die 5% hievt.

  59. Als die Antifa Kamera&Kabelhalter,und andere unnütze Tagediebe im „neutralen“ aber zwangsfinanzierten Staatsfunk bei der ersten Prognose ungeniert losjubelten,weil die AfD angeblich unter 5% stand, haben die sich wohl zu früh an ihrem ungewaschenen Schniedel gefummelt!

  60. Differenzierer 24. Februar 2020 at 13:01

    Natürlich ist die AfD am Terror in Hanau nicht schuld. Ich brauch doch nicht die AfD um zu wissen, was alles falsch in diesem Land läuft. Meine Meinung ist die gleiche, ob mit oder ohne AfD. Es geht bei diesen falschen Schuldzuweisungen nur darum, die AfD zu verleumden.

  61. Was läuft da gerade in Hamburg? Nicht gerade vertrauensbildend, diese Auszählung. Ich vermute, es werden grade die schlimmsten Auszählungs“fehler“ von gestern Abend bereinigt. Vor der Bekanntgabe des amtlichen Ergebnisses wird das ganz dann aber noch Merkel zur Genehmigung vorgelegt.

  62. Nochmal zu Hamburg und dem Wahlergebnis. Es gibt ja Personen- und Listenwahl sowie Stimmen aus der sogenannten Heilungsregel. Die nächste Zählung ist momentan am laufen und es sieht sogar noch besser für die AfD aus als in der vergangenen Nacht. Ergebnispräsentation der Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg des statistischen Amtes Hamburg und Schleswig Holstein:

    Status: ZE – 24.02.2020 16:10 Uhr
    Ausgezählt: 1.640 von 1.884
    AfD: 5,4%
    FDP: 4,9%

    Mal gucken?

    https://tinyurl.com/t68qudu

  63. Sehr viele ungültige Stimmzettel! Um nicht in den Verdacht der Manipulation zu kommen, müsste es verboten sein, beim Auszählen der Stimmzettel einen Stift oder ähnliches zum Schreiben auf dem Tisch zu deponieren. Wird das so gehandhabt oder nicht?

  64. „Heilungsregel“ des Hamburger Wahlrechts verzerrt das Ergebnis.

    https://www.wahlen-hamburg.de/wahlen.php?site=left/gebiete&wahl=43#index.php?site=right/ergebnis&wahl=43&anzeige=0&gebiet=1&idx=0&typ=1&stimme=2&gID=0&gTyp=0&flip=1&mode=liste&hoch=0

    SPD-Stimmen“ werden überproportional oft „geheilt“.

    Da gibt es einige verfassungsrechtliche Fragen. Auch die Öffentlichkeit der Auszählung muss angesichts der Komplexität angezweifelt werden. Der Wahlfälschung ist bereits im Hamburger Wahlgesetz Tür und Tor geöffnet.

    In Hamburg gilt seit der Bürgerschaftswahl von 2011 ein vergleichsweise komplexes Wahlsystem, bei dem Erst- und Zweitstimme in jeweils fünf Einzelstimmen aufgespalten sind und völlig frei verteilt werden können. Dies soll den Bürgern mehr Möglichkeiten für Gewichtungen und für individuelle Abwägungen bei der Wahlentscheidung geben. Unter den deutschen Bundesländern hat Hamburg damit ein Alleinstellungsmerkmal. Nur Bremen hat noch ein ähnliches System, in dem jeder Wähler bei Bürgerschaftswahlen fünf Stimmen hat. Bei Kommunalwahlen ist dieses Prinzip jedoch auch in anderen Bundesländern inzwischen längst etabliert. (Stern)

  65. Gibt es irgendwo eine alternative Sitzverteilung falls die FDP noch rausfliegt? Bei Wahlrecht.de existiert zwar ein Link dazu, aber dahinter ist nichts zu finden! 🙁

  66. @Made in Germany West
    Eine elektronische Wahl ist so ziemlich das komplizierteste, was es gibt. Denn das Ergebnis muss überprüfbar sein, gleichzeitig muss aber die Anonymität des Wählers gewahrt bleiben.
    In Köln gab es früher mal Wahlautomaten. Von der Auszählung her war es sehr einfach. Allerdings musste man dem Ergebnis glauben. Es gab keine Möglichkeit, es zu überprüfen. So wurden die Geräte eines Tages auch wieder zu Recht abgeschafft.

  67. @ Faktenchecker
    Was wollen Sie denn mit Ihrem Klugschnack eigentlich sagen bzw. bezwecken?
    Könnte es daran liegen, dass Sie keine Fakten checken – weil Ihnen die Zeit dafür fehlt. Immhin fühlenen Sie sich offensichtlich mehr als genötigt Oberlehrerhaft Kommentare anzugreifen, wie z. B. @Made in Germany West, indem Sie überheblich aber unnötig darauf hinweisen, dass dieser Forenteilnehmer, wie er ja selbst schreibt, kein Wahlhelfer war.
    Insoweit ist schon fraglich, ob Sie die anderen Forenteilnehmer für „blöde“ halten, nicht selbst inhaltliche Analysen zu leisten und Sie diesen daher Kommentare erklären müssen, bzw. Fragen beantworten, die niemand gestellt hat?

Comments are closed.