Seit Jahren sorgt u.a. die „Lampedusa-Gruppe“ in Hamburg für Rabatz. Die SPD kann offenbar gar nicht genug davon bekommen.

Der „migrationspolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Lars Castellucci, „verlangt“ die Aufnahme von Asylbewerbern von den griechischen Inseln. Vermutlich auf Kosten des Steuerzahlers inspizierte er diese Woche das Lager Moria auf Lesbos und befand es als zu schlecht in Bezug auf Hygiene, Gesundheitsversorgung und Sicherheit.

Außerdem wusste er sogleich, dass auch alle anderen Lager in Griechenland entsprechend schlecht ausgestattet sind:

Die Migrantenlager auf den Inseln der Ostägäis sind hoffnungslos überfüllt, die Zustände sind schlimm. Sollte Deutschland Menschen von dort aufnehmen? Der migrationspolitische Sprecher der SPD im Bundestag meint: Jetzt ist es Zeit.

Das meinen auch Robert Habeck für die Bundesgrünen und Boris Pistorius (PI-NEWS berichtete) für die SPD in Niedersachsen. Und auch Hamburg will nicht zu kurz kommen. Wer heute sein Kreuzchen an der richtigen Stelle macht, darf sich auf Zuzug freuen:

Der integrationspolitische Sprecher der SPD in der Hamburger Bürgerschaft, Kazim Abaci, der bekanntlich die AfD „aus dem Parlament schmeißen“ möchte, erklärte, seine Stadt werde sich weiter für eine Lösung der humanitären Notlage im Mittelmeerraum einsetzen. „Dazu gehört für uns auch die Bereitschaft, minderjährigen Geflüchteten eine Zuflucht zu bieten“, so Abaci.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. „Vermutlich auf Kosten des Steuerzahlers inspizierte er diese Woche das Lager Moria auf Lesbos und befand es als zu schlecht in Bezug auf Hygiene, Gesundheitsversorgung und Sicherheit.“

    Hat dieser Edelgute auch gefragt, wer von den Bewohnern sich für Hygiene, Abfallbeseitigung und Sicherheit verantwortlich fühlt?

    Oder erwarten die Bewohner schon, dass wie in Deutschland die Deutschen für das Putzen und die Müllbeseitigung zuständig sind? Und natürlich auch für die Bespaßung und die Bargeldversorgung. Neger Toiletten putzen zu lassen wäre nun wirklich Rassismus pur!

  2. Die Vorkommnisse der letzten Tage und die Reaktion der Regierenden auf Diese lässt nichts Gutes erahnen . Deutschland geht den Weg in die Diktatur .
    Ich erwäge wie viele in meinem Bekanntenkreis ernsthaft meine Heimat zu verlassen , das Alles ist nicht mehr zum aushalten und es wird noch viel schlimmer .

  3. Dieser Erfolg ist ja nicht mehr verhinderbar! Nachher bei der Prognose um 18.00 Uhr werden 70% der Hamburger Rotrotgrün gewählt haben! 😉

    Aber daran sieht man auch, wie gefährlich diese Wohlstandsverwahrlosung samt politischer Indoktrination ist. Denn diese Kombination spült in den großen Städten solche Ideologen an die Oberfläche, die dann auch noch höchste politische Ämter bekleiden. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Hälfte der Hamburger so eine Flüchtlingspolitik nicht gefällt, aber es ist ihnen trotzdem egal was die Regierenden machen, und wichtig ist ja auch, dass die „Rechtsextremisten“ keine Stimmen bekommen. Also wählt man diese Leute dann doch! 🙁

  4. Gerade nachgesehen „sitzt Hamburg auf einem Schuldenberg von mehr als 23 Milliarden Euro, … entfallen auf jeden Hamburger und jede Hamburgerin 13.000 Euro Schulden“.

  5. Es ist und bleibt…
    Der Sozialstaat Deutschland,wird für die Asylanten zum Paradies,
    und für die Arbeitnehmer zur Steuer-und Sozialabgabenhölle.
    Allerdings,bald ist Schluss mit Lustig,die Wirtschaft stagniert,
    die Sozialausgaben,werden noch weiter ansteigen,und dann
    wird es einen Zusammenbruch, und die Staatsinsolvenz geben.
    Der Euro wird zusammenbrechen,und bittere Armut,wie einst,
    wird das Ergebnis sein.
    Nein,sich da irgendwelchen Phantasien hingeben zu wollen,
    hat den gleichen Faktor,wie an den Weihnachtsmann glauben zu wollen.
    Die Logik und die Gesetzmäßigkeiten des Handels, und der Wirtschaft,
    haben da das letzte Wort,noch weitaus vor diesen Linksversifften Politikern,
    mit ihrer
    „Wir retten die Welt“ Philosophie!

  6. Flüchtlinge: JA!
    Wenn es denn echte sind. Sollten sie sich dann integrieren und einem Beruf nachgehen; JA!

    Glücksritter u,.ä … NEIN!!!
    Wir können und wollen nicht die ganze Welt retten.

    Dieser schwarz/weiß-Lram geht mir auf die Nüsse.

    Alles, was dem Staat Geld kostet, sollte verfolgt werden:

    * Steuerflucht -hinterziehung
    * Pseudoflüchtlinge
    * Hartz IV Schnorrer (solche die faul sind)
    * Karusselkriminalität (z B. CO²-Zertifikate)
    * Strafe bei Struerverschendung ( Maut)
    * …..

  7. 5,5 Millionen Hartz-IV’ler
    2,5 Millionen Arbeitslose
    ca. 2 Millionen „versteckte“ Arbeitslose
    Diese Probleme sollte man zuerst lösen, bevor man nicht neue auf den Hals lädt.
    Diese Land habe endgültig satt!

  8. Macht um Hamburg, diese 70% Rotrotgrün-Stadt eine Mauer, laßt die graubärtigen Minderjährigen aus Lesbos einfallen und über die Grünenweiber herfallen, zahlt aber die Aidsmedikamente nicht und heißt den Coronavirus willkommen. Leitet alle Züge von Bremen, Berlin und Hannover nach Kiel, Lübeck, Schwerin und Flensburg weiter. Diese eingemauerte Stadt soll an und mit ihren Invasoren und Linkswählern ersticken. Die AfD-Anhänger nehmen wir natürlich auf und der rote Rest möge einfach nur ersticken oder dem Coronavirus anheimfallen. Eine Stadt, die zu 70% Kommunisten wählt, wählt das Schicksal von Sodom und Gomorrha bzw. von Altona und St. Pauli. Eine solche Stadt fällt der Pest anheim.

  9. Wie pervers die da „oben“ sind, zeigt sich doch daran, die Kinder aufnehmen zu wollen.
    Wie kann man bitteschön Kinder oder auch Jugendliche von ihren Eltern trennen, die erstens eh schon viel mitgemacht haben und dann (wieder) in ein neues, fremdes Land bringen, wo sie die Kultur und Sprache nicht kennen.

    Soll er seine Scheune freimachen. Hat bestimmt genug Platz für ein paar Hottentotten inkl. Lebensbetreuung

  10. In Griechenland sitzen mind. 100.000 auf gepackten Koffern…äähhh..Plastiktüten.
    Garantiert ebensoviele an den Balkangrenzen. Trotzdem nur ein Bruchteil dessen, was in den nächsten Jahren an Menschengeschenken zu uns hereingekarrt (geflogen) wird.
    Der Tsunami ist wesentlich rasanter und größer, als man ahnt.

    Die Griechen haben auf ihren herrlichen Inseln großzügige, zweckmäßige Lager eingerichtet, die in kürzester Frist restlos überfüllt, versypht und zugemüllt waren. Wer trägt Schuld?
    Auch in Brennpunkten ehemals deutscher Städte sieht es inzw. aus wie in Kabul.
    Alemania nix kultura!
    Hinter dem teuflischen Plan steht eine kleine Clique von satanischen Internationalisten und Einweltlern. Ziel: Abschaffung von Völkern, Nationalstaaten, Grenzen, …Endziel: ONE WORLD.
    So wünschte es sich auch der fürchterliche COUDENHOVE-KALLERGHI, der für Europa eine asiatisch-europide Mischrasse vorsah.

  11. Solange sie da oben bleiben und nicht zu mir nach Südthüringen kommen, gehts für mich in Ordnung.
    Um so schneller is HH pleite
    Das fehlende Handynetz auf meinem Dorf beschützt mich sowieso

  12. Wenn Sie wissen wollen, wie es in wenigen Jahren in Buntland aussieht, schauen Sie mal unter Google…“Lager Moria“. Schuld der Griechen??

  13. 1. Die Verdi-Neger – das denen von Verdi gepinselte Schild angucken – motzen gegen die EU. („Nieder mit der EU! Für ein Arbeitereuropa“)

    Zu einem Zeitpunkt, in einem Jahr – 2013 – als die AfD gegründet wurde. Als ganz biedere, bürgerliche Partei, die neben dem EU-Irrsinn (Griechenlandrettung) auch den Irrsinn der Masseninvasion kritisierte. VOR! 2015.

    2. Der Türke Kazim Abaci hätte in seiner Heymat Gürkei genau Null Ticket, wenn er dort tönte: „Mit Hilfe der Flüchtlinge Erdogan aus dem Amt drängen.“ Aber so sind sie, die islamischen Herzchen in allen deutschen Parteien, ein Musterbeispiel dafür, wie „Weltoffenheit“ bei den bekannten islamischen Massen in allen demokratischen Parteien ein monströser Rohrkrepierer wird.

  14. Nur mal ’ne Frage:
    Wieviel „Flüchtlinge“ haben eigentlich die reichen, arabischen Ölstaaten von ihren Glaubensbrüdern aufgenommen?

  15. Wird ja oft über das verrückte Berlin geschimpft, auch ich habe das schon.
    Aber im Vergleich zu Hamburg ist Berlin konservatives Heimatland. Was in HH politisch abgeht, kann man mit einem klaren Verstand gar nicht mehr nachvollziehen. Die wollen dort Sozialismus, grüne Diktatur und ganz Afrika willkommen heißen, hoffe das bekommen sie und zwar mit Nachschlag.
    Wenn die Wohlstandsblase dann endlich platzt -und das wird sie tierisch und zwar überall- sehe ich Hamburg als das Detroit Europas. So Allah will, wird das recht bald geschehen.

  16. Die Hamburger bekommen das geliefert, was sie bestellen. Leid tun mir aber die einfachen Leute, Arbeiter und Rentner, die unter der grünen Politik n leiden haben werden.

  17. Wenn Corona diese oder andere Lager erreicht, rennen die Leute unkontrolliert los. Irgendwann brechen diese Lager auf. Die Neger überwinden ja sogar die meterhohen Zäune der spanischen Exklaven. Die ersten, die von den Inseln fliehen, werden dann die Einheimischen sein.

  18. Solange ausreichend Geld fließt, und die Systempresse das Monopol für Propaganda hat und ein Feindbild existiert,ändert sich gar nichts!!!!

  19. @>>> Nuernberger 23. Februar 2020 at 16:24
    Ich erwäge wie viele in meinem Bekanntenkreis ernsthaft meine Heimat zu verlassen…

    Tipp:
    Chemnitz: Ausländer- und Migrantenanteil = nur 8,2%.
    Dazu zählen aber auch die Vietnamesen – und die sorgen selbst für ihren Lebensunterhalt und man bemerkt sie nicht.
    Zugegeben, die Fremdsprache der Eingeborenen ist ein Problem.

  20. Auf dem obigen Foto erkennt man unschwer mehrere Herzchirurgen, Ingenieure, Raketentechniker,
    Schriftsteller und vorn sogar einen Physik-Nobelpreisträger (3. von links). Also, was wollen die rechten Hetzer?

  21. Wobei die Überschrift dieses Artikels irreführend ist, denn:
    Hamburg: Bei Grünen-Wahlerfolg gibt es noch mehr „Flüchtlinge“
    Dafür wird Katharina Fettbank gewiß sorgen.

    Wettet jemand dagegen?

  22. Ich muss immer wieder lachen über die humanitäre Lösung. Es gibt nämlich für die allerschlauesten Allerbestmenschen nur eine.

    Was isn das? Einfältige Einfallslosigkeit?

  23. Kommunisten haben die Neger mit roten Leibchen und lustigen Mützchen drapiert und aufgehetzt.
    Auch halten sie Plakate und Fahnen mit ihnen völlig unbegreiflichen Forderungen hoch.
    Ein altbekanntes Muster der Kommune: ahnungslose Menschen zu Haß und Krieg aufstacheln!

  24. Sämtliche Altparteien wollen unser Vaterland mit Kuffnucken und Negern fluten – je mehr, je besser.
    Deshalb wird die AfD heute Abend aus der Bürgerschaft hinausgezählt werden, unabhängig davon, wie die tatsächliche Stimmabgabe der Hamburger Bürger war. Hanau soll sich schließlich lohnen für das Regime!

  25. Da der Kommune das Proletariat abhanden gekommen ist, stürzt sie sich nunmehr auf Underdogs, Kriminelle, Arbeitsscheue, Deserteure und Irre aus aller Welt.
    Irgendwie muß es doch klappen mit der Weltrevolution…
    Schon Marx ließ verlautbaren, daß ihm das Proletariat schnurzegal sei.

  26. Mandelbrot
    23. Februar 2020 at 16:52

    Die Hamburger bekommen das geliefert, was sie bestellen. Leid tun mir aber die einfachen Leute, Arbeiter und Rentner, die unter der grünen Politik n leiden haben werden.
    ——————
    Leid tut es mir nur um die AfD-Wähler. Wer jetzt noch CDU oder FDP wählt egal ob Arbeiter oder Rentner hat noch zuviel, das er auch abgeben könnte und wenn es seine Wohnung für noch mehr Illegale ist. Oder wenigstens ne satte Mieterhöhung, Strompreiserhöhung und Luftsteuereinführung. Für CDU- und FDP-Wähler kann es gar nicht hart genug kommen, diese Demokratieverächter!

  27. Iche 23. Februar 2020 at 17:03
    ———————————-
    Sind Sie (bist Du) heute Abend noch hier im Forum?
    Ich benötige eine Auskunft Über Dynamo Dr. (Karten).
    Aber das passt jetzt hier nicht hin.

  28. OT Aber geht zur Zeit stark viral:

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/landespolitik/polizeigewerkschafter-david-maass-nach-afd-kritischem-facebook-beitrag-gefeiert-und-bedroht_aid-49122731

    Was soll da die AfD noch ausrichten, wenn schon die Polizisten „Antifaschisten“ sind? Die öffentlich in Uniform (Verstoß gegen die beamtenrechtliche Vorschrift der Neutralität) ihren Hass und ihre Hetze gegen Mitglieder der AfD ungestraft verteilen dürfen?
    Er fängt an mit der Hetze und schreit jetzt nach dem Ermittler, wenn sich die Antworten nicht so anhören, wie er es gerne hätte!
    Leute, wer solche „Freunde und Helfer“ hat, der braucht keine anderen Feinde mehr…. 🙁

  29. Bitte Allah, Du Barmherziger, laß‘ die AFD wenigstens 5,2% bekommen, sonst darf ich heute meinen Sekt nicht mehr köpfen!

  30. Also mehr alleinreisende, meist auch alleinstehende bzw. unbefraute, in der Regel wenig gebildete, oftmals gar analphabete junge Männer aus schwer integrierbaren Kulturen und mit vollkommen falschen Vorstellungen von dem, was sie in Europa erwartet. Als ob wir nicht schon genug schlechte Erfahrungen mit diesem Personenkreis gemacht hätten. Als ob wir nicht wüssten, dass es sich allermeist um eben solche Männer handelt und kaum Familien oder alleinstehende Frauen dabei sind. Als ob wir in der Altersklasse 15 bis 35 nicht ohnehin schon durch die Flüchtlingsströme der vergangenen Jahre einen gefährlichen Männer-Überschuss in der Gesellschaft hätten.

  31. OT (?)

    News aus NRW:

    Karnevalssamstag Fünf Männer in FBI-Westen schlagen und treten auf Krefelder ein
    .
    Männer in FBI-Westen schlagen Krefelder zusammen
    Gegen 19.10 Uhr war der 23-jähriger Krefelder im Bereich Ostwall/Hansastraße unterwegs, als es passierte. Völlig unvermittelt trat ihn dort ein Mann in den Rücken. Er fiel zu Boden. Vier weitere Männer traten und schlugen dann weiter auf ihn ein.
    (…)
    Die Täter sind etwa 20 Jahre alt und trugen Vollbärte. Sie waren dunkel gekleidet und mit FBI-Westen kostümiert. (…)

    https://www.express.de/duesseldorf/karnevalssamstag–fuenf-maenner-in-fbi-westen-schlagen-und-treten-auf-krefelder-ein-36298084

    HELAU

  32. „Der „migrationspolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Lars Castellucci,…“
    „Der integrationspolitische Sprecher der SPD in der Hamburger Bürgerschaft, Kazim Abaci…“

    Reden wir hier von Hamburg oder doch eher von Klein-Neapel oder vom Souk von Agadir?

  33. AUCH DER FOLGENDE KOMMENTAR IST DURCH DIE MEINUNGSFREIHEIT IM DEUTSCHEN GRUNDGESETZ GESCHÜTZT.
    Na, dann sorgt gefälligst auch dafür, dass die Neger genug zu f*cken haben. Warum nehmen eigentlich die superreichen islamischen Stasten ihre sprenggläubigen Glaubensbrüderinnen auf?
    Steckt dahinter etwa Rassismus oder gar der Plan aus Europa ein weiteres islsmisches Schei$$haus zu machen? Genisl jedenfalls ist das Modell zur Finanzierung: 100% durch die dummen lebensunwerten Ungläubigen.
    Zeit dies zu ändern und zwar dalli-dalli.
    H.R

  34. Gute Nacht Heimat

    Leiche aus der Enz in Mühlacker geborgen
    Aktualisiert am 23.02.2020, 16:18 Uhr

    Mühlacker (dpa/lsw) – Die Feuerwehr hat eine weibliche Leiche aus dem Fluss Enz in Mühlacker (Enzkreis) geborgen.

  35. In Hamburg regieren sowieso die Linken. Ob jetzt SPD, Grüne oder Linkspartei ist sowieso egal. Auch CDU und FDP würden da gerne mitmischen, wenn sie es könnten.
    Ein gutes Zeichen wäre es, wenn die AfD über 5 Prozent kommt.
    Fällt sie darunter, ist es ein schlechtes Zeichen.
    Auf die Regierung in Hamburg hat das alles keinen Einfluss.

  36. @AfD-Waehler 23. Februar 2020 at 17:11
    Der kann das wirklich glauben. Er kann auch nur an seine Karriere denken.

  37. AfD raus – Ausländer rein! So könnte man die Linken Politikbestrebungen in Hamburg auf den Punkt bringen. Kein Wunder, denn andersrum wär’s ja ein Verbrechen, ein rassistisches dazu und somit ganz besonders schlimm und verabscheuungswürdig. So weit, so schlecht. Ich frage mich nur, wer solche Leute eigentlich wählt, die nichts anderes im Sinn haben als Deutschlands Untergang? Trifft hier das Sprichwort „Nur die dümmsten Kälber / wählen ihre Metzger selber“ zu? In etwa einer Stunde werden wir die ersten Hochrechnungen aus Hamburg vernehmen. Zu befürchten ist wieder eine satte Mehrheit für die Parteien des vereinigten Linkskartells. Hanseatische Sturheit?

  38. Die Wahl in HH ist relativ uninteressant, es wird wieder eine rot-grüne Regierung dort oben geben. Man will es dort ausdrücklich so haben und das kommende Elend ist damit selbstverschuldet. Daran sollte man die Hamburger erinnern, wenn es soweit ist.
    Ein bisschen spannend ist das Ergebnis von AfD und FDP und inwiefern die Medienhetze der letzten Tage gewirkt hat.

  39. und wie immer seit Merkel das Sagen hat, kommen die ersten Hochrechnungen um 18:05Uhr die zu 99%stimmen

    Willkommen in der schönen neuen Welt

  40. Mitleid für die Hamburger ist völlig unangebracht. Ob die Antifa halb Hamburg zerlegt oder sich Politiker mehr Zuzug von Fachkräften wünschen, die Hamburger wollen genau das! Sonst würden sie ja anders wählen.

  41. dr.ngome
    23. Februar 2020 at 17:11
    Bitte Allah, Du Barmherziger, laß‘ die AFD wenigstens 5,2% bekommen, sonst darf ich heute meinen Sekt nicht mehr köpfen!
    ======
    Ach was, dr. ngome, hier ist Karneval. Komm rum! Sekt und Bier geht heutexauch ohne 5,x%. ?

  42. Warum sind hier viele so pessimistisch was die AfD betrifft? Umfrage 6%, werden in Wahrheit 7% werden. Sehen wir ja gleich 🙂

  43. Mandelbrot 23. Februar 2020 at 16:52
    Die Hamburger bekommen das geliefert, was sie bestellen. Leid tun mir aber die einfachen Leute, Arbeiter und Rentner, die unter der grünen Politik n leiden haben werden.—————–
    Tja, die haben ja die Auswahl leider nicht genutzt.

  44. Hellhaeutiger 23. Februar 2020 at 16:49

    … Das fehlende Handynetz auf meinem Dorf beschützt mich sowieso

    Interessanter Ansatz. Es gab den Fall, da wurden Invasoren an einem Ort, in einem Haus, in der puren Urlaubsidylle untergebracht, aber … kein Mobilnetz.
    Kulturell bedingt rasteten natürlich alle aus und Protestrandalierten solange, bis sie in die Stadt verlegt wurden.
    Welche Hauptkriterien müssten also minimal erfüllt sein, um eine Örtlichkeit maximal uninteressant für Invasoren zu machen?
    Den Artikel würde ich lesen, das Buch würde ich kaufen, den Film würde ich ansehen.

  45. Heisenberg73 23. Februar 2020 at 17:32
    Die Wahl in HH ist relativ uninteressant, es wird wieder eine rot-grüne Regierung dort oben geben. Man will es dort ausdrücklich so haben und das kommende Elend ist damit selbstverschuldet. Daran sollte man die Hamburger erinnern, wenn es soweit ist.
    Ein bisschen spannend ist das Ergebnis von AfD und FDP und inwiefern die Medienhetze der letzten Tage gewirkt hat.
    —————-
    Das ist mitnichten uninteressant, denn es leiden nicht nur die Hamburger, die das nicht gewählt haben, sondern die Auswirkungen erstrecken sich auf ganz Deutschland.

    Was nur ist aus den Pfeffersäcken geworden?
    https://www.wissen.de/wer-waren-die-pfeffersaecke

  46. Gerade im ARD-Wahlstudio als die Prognose bekannt gegeben und für die AfD 4.7% gemeldet wurden, lauter Jubel im Studio!

  47. Mandelbrot
    23. Februar 2020 at 17:36
    Warum sind hier viele so pessimistisch was die AfD betrifft? Umfrage 6%, werden in Wahrheit 7% werden. Sehen wir ja gleich ?

    _____________________

    Ups….

  48. Hey dr. ngome…sieht danach aus, daß der Sekt im karnevalistischen Teil Deutschlands angesagt ist…

    Tut mir leid! Ich habe auch auf 5,0+% gehofft.

    Tja, jetzt 38% SPD und eine fast Verdoppelung von grün.

    Ich lasse mir den Tag aber nicht versauen!

  49. Dichter 23. Februar 2020 at 18:04

    Mandelbrot 23. Februar 2020 at 17:36

    Laut Radio hat die AfD nur 4,7%. “

    Hier wird getrickst. Seit Thüringen wollen sie die AfD wieder los werden.

  50. Goldfischteich
    23. Februar 2020 at 18:13
    Hanau hat gewirkt. Die AfD hat 4,7% bei der Hochrechnung.
    ______________________________
    Eher die Propaganda, die diesen Amoklauf erfolgreich der AfD in die Schuhe schieben konnte. Vielleicht aber auch noch der wenig überzeugende Schlingerkurs der Hamburger AfD.
    Letzte Hoffnung Radtke :-p

  51. Hamburg war schon immer ein ROTES RATTENLOCH, und das wird sich auch bei dieser Wahl nicht ändern.
    Kommunisten der CDU,SPD GRÜNE und SED/LINKE sind halt verbohrte BETONKÖPFE.

  52. „Mandelbrot 23. Februar 2020 at 16:52
    Die Hamburger bekommen das geliefert, was sie bestellen. Leid tun mir aber die einfachen Leute, Arbeiter und Rentner, die unter der grünen Politik n leiden haben werden.“

    Mit tut kein Einziger davon leid. Das „Flüchtlings“problem besteht nicht erst seit ein, zwei Monaten. Die einfachen Arbeiter und Rentner sind auch den Sozen hinterhergelaufen und haben Kritiker als Nazis beschimpft.
    Deutschland ist am Arsch und der Untergang ist schon da. Wir zehren nur noch von den Resten der guten Zeiten. Bis zu nächsten BTW gibt es noch mindestens 2-3 „rechtsextremische“ Vorfälle. Danach beginnt die rotgrüne Diktatur mit Unterstützung der CDU ihr Werk zu vollenden. Zensur allen Bereichen, Denunzination und offene Gewalt gegen Andersdenkende. Dazu die perfide Umsetzung des UN-Migrationspaktes. Wer kann, sollte das Land verlassen und seine Schäfchen ins Trockene bringen.

  53. Pommernkrieger 23. Februar 2020 at 19:04

    Deutschland ist am Arsch und der Untergang ist schon da. Wir zehren nur noch von den Resten der guten Zeiten. Bis zu nächsten BTW gibt es noch mindestens 2-3 „rechtsextremische“ Vorfälle. Danach beginnt die rotgrüne Diktatur mit Unterstützung der CDU ihr Werk zu vollenden. Zensur allen Bereichen, Denunzination und offene Gewalt gegen Andersdenkende. Dazu die perfide Umsetzung des UN-Migrationspaktes. Wer kann, sollte das Land verlassen und seine Schäfchen ins Trockene bringen.
    —————-
    Derzeit gibt es noch Höchstpreise für Immobilien. Also Kasse machen und abhauen – das wird hier nix Gutes mehr. Die Leute in der BRD sind einfach zu blöde gemacht worden und zu desinteressiert – mit denen ist im wahrsten Sinn des Wortes kein Staat mehr zu machen. Hätte nicht gedacht, daß ich mal so pessimistisch wäre, aber leider ist das so.

  54. Hamburg hat gewählt und die Kreuzle an der richtigen Stelle gemacht. Zumindest aus Sicht der Hamburger.
    Respekt ihr Hamburger, ihr habt gewählt was ihr verdient. Kommt ja nicht und jammert und wollt mehr Kohle.
    Aber Jottseidank gibts ja die blöden Bayern und Baden Württemberger, die Zahlen gerne eure Schulden. Ist schon tolle, die Kohle der anderen auszu geben,gell.

  55. Die Hamburger AfD macht einen auf liberales Hanseatenbürgertum, das fleißig übre jedes Verschissmus-Stöcken hoppsen muss um aufs Pöstchen zu springen. Das bestraft der Wähler.

  56. Linkophob
    23. Februar 2020 at 16:42
    Macht um Hamburg, diese 70% Rotrotgrün-Stadt eine Mauer, laßt die graubärtigen Minderjährigen aus Lesbos einfallen und über die Grünenweiber herfallen, zahlt aber die Aidsmedikamente nicht und heißt den Coronavirus willkommen. Leitet alle Züge von Bremen, Berlin und Hannover nach Kiel, Lübeck, Schwerin und Flensburg weiter. Diese eingemauerte Stadt soll an und mit ihren Invasoren und Linkswählern ersticken. Die AfD-Anhänger nehmen wir natürlich auf und der rote Rest möge einfach nur ersticken oder dem Coronavirus anheimfallen. Eine Stadt, die zu 70% Kommunisten wählt, wählt das Schicksal von Sodom und Gomorrha bzw. von Altona und St. Pauli. Eine solche Stadt fällt der Pest anheim.

    Aber ,so was von !
    Kuff nach Hamburg !
    Immer dahin ,
    Wo bestellt wird !

  57. @franz schroeder:
    >Kommt ja nicht und jammert und wollt mehr Kohle.
    >Aber Jottseidank gibts ja die blöden Bayern und Baden Württemberger, die Zahlen
    > gerne eure Schulden.
    >Ist schon tolle, die Kohle der anderen auszu geben,gell.

    Ich bin Hamburger, und muss Dich darüber informieren, dass Du falsch liegst:
    Hamburg ist Nettozahler im Länderfinanzausgleich, d.h. auch wir Hamburger leisten erhebliche Transferzahlungen an Berlin und andere verschuldete Bundesländer.

    Ansonsten:
    Hamburg ist traditionell immer eine SPD-Stadt gewesen, das ist die Mentalität der Leute hier, und daran wird sich vermutlich so bald auch nichts ändern – ganz gleich, welche Skandale die SPD hier zu verantworten hat, die Hamburger halten trotzdem der SPD die Treue.
    Ich denke auch inzwischen zunehmend, dass die Verhältnisse in diesem Land auch letztlich unveränderbar sind, die große Mehrheit der Deutschen findet das alles insgesamt in Ordnung, was und wie es hier so läuft.
    Klar, viele meckern mal herum, wenn es dann aber zum Schwur kommt, haben sie doch wieder zu große Hemmungen, anonym in der Wahlkabine die Verantwortlichen abzuwählen.
    Offenbar sind die Deutschen mehrheitlich ein obrigkeitshöriges Volk, und vermutlich hatte Lenin ganz recht, als er feststellte, die Deutschen würden einen Bahnsteig erst dann stürmen, nachdem sie eine Bahnsteigkarte gelöst haben.

  58. Genau, es gibt noch genügend Drogendealer in Hamburg, Hamburg muss noch viel mehr zum Sumpf werden als sowieso schon. Und Berlin und Frankfurt am Main erst recht. Also immer rein damit. Und übrigens, die Nachbarländer von Deutschland sollten sich nicht zu früh freuen, dass erstmal alles nur nach Deutschland strömt, denn sobald in 10-15 Jahren Deutschland „abgegrast“ ist, geht es für die „Geflüchteten“ nämlich geradewegs weiter nach Holland, Dänemark, Schweden, Norwegen usw., aber letzten Endes dann auch nach Polen, Tschechien oder Litauen. Wie bei den Heuschreckenschwärmen. Alles nur eine Frage der Zeit.

  59. Ganz ehrlich, den meisten Gehirngewaschenen da draußen ist nicht mehr zu helfen. Wenn sie diese Verhältnisse wollen, da lasst sie sie bekommen. Aber ich lasse mich nicht mehr von diesen Leuten dazu nötigen, unter Verhältnissen zu leben, die ich nicht will. Ich setze mich nach Mecklenburg-Vorpommern ab, da ist es noch nicht ganz so schlimm. Die alten Bundesländer sind mittlerweile so was von verkommen, das es einen ankotzt nur noch auf die Straße zu gehen. Große Städte in den neuen Bundesländern sind ebenfalls mittlerweile auf dem besten Wege dorthin. Die einzigen Orte, wo man sich als Deutscher in seinem eigenen Heimatland noch wohlfühlen kann, sind die ländlichen Regionen in den neuen Bundesländern, dort wo kein Fremder hinwill.

  60. Also sind 90,6 der Wähler auf Anarchie aus.
    Wenn die 36,7 Nichtwähler,die offensichtlich bereits auf eigene Faust leben,ebensolche Lebensvorstellugen haben,bleibt man wohl besser zuhause, oder wandert aus…

  61. Die, die einfach so hier einreisen sind keine „Flüchtlinge“, sondern „Fluchtsimulanten“!

    Die Hamburger scheinen allein auf letztere hochprozentig abzufahren…

  62. Tja… so schauts halt aus, die Jungen wählen grün und wollen die Welt retten und die Rentner wählen rot.
    Damit bekommt jeder was er gewählt hat.
    Und jetzt ihr liebe rot-grüne Regierung… jetzt scheisst Hamburg so richtig mit Flüchtlingen zu, von Nord nach Süd, von West nach Ost, jeder soll die Welt auch wirklich jeden Tag retten dürfen.
    Schon jetzt fehlt es an Wohnraum… egal, scheisst die Stadt zu und flutet Hamburg vom Süden her.
    Egal… und wenn wir alle untergehen, Hauptsache nie wieder Verschissmus, da schalte ich notfalls auch mein Hirn in Gänze aus und mach beide Augen zu, vollkommen egal, ich gehe als Guter unter, mein letzter Wille.

  63. Die geretteten , graumelierten Jugendlichen , um die sich der grüne Bolschewik Habeck so sorgt ,
    können hier gleich in Rente gehen !

    Und dabei wird niemandem etwas weggenommen, denn dafür kommt ja der Staat auf .

    Und die Neger gehen bei den gut – bis besser gestellten Grünen in Stellung : Haus – , Garten – , Pool – ,Küchen – Neger ; was man halt an Personal so braucht . Auswahl ist ja genug da …

  64. Ich wünsche den Hamburger Wählern eine Million zusätzliche Flüchtlinge. Vielleicht begreifen dann endlich einmal die Allerdümmsten, wohin die irre linksgrüne Politik führen wird.

  65. Da sollte mal dieser Lars Castellucci hier stehende Asylantenheime besuchen, da dürfte ihm ein Licht aufgehen, das die Herrschaften Schatzsuchende kein Stück an Hygiene, Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit interessiert sind und die Einrichtungen regelrecht verkommen lassen. Es ist eben ein Unterschied, ob man Ethnien mit einem IQ von 100 oder von teilweise 80- 60 im Land aufnimmt. Übrigens- ein IQ unter 65 wird wissenschaftlich als Schwachsinnig bezeichnet. Schaut mal, auf wieviel afrikanische Länder das zutrifft. Das wird noch heiter hier…

  66. Er handelt korrekt, Deutschland hat sich bereit erklärt Flüchtlinge aufzunehmen….
    Der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ der am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet wurde ist in Kraft getreten.

Comments are closed.