Was sind die Einflußfaktoren des Staates, die auf Familien und das Familienleben einwirken? Wie kann man diese beeinflussen? Um diese und andere Fragen drehte sich ein Symposium der „Demo für Alle“ am 15. Februar im baden-württembergischen Böblingen mit dem Titel „Familie am Abgrund – Ursachen und Auswege“. JF-TV war vor Ort.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Bloß nicht noch mehr Kindergeld für „alle“
    Nur noch für Einheimische hier geborene!! Sonst haben wir halb Osteuropa hier und halb Russland und noch mehr Islam!!

  2. Auch diese Familie am Abgrund. Übernommen
    von FOCUS-Online:

    „So etwas (Schlimmes) habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt“, sagt Diab Allusch wortkarg. Um überleben zu können, verkauft er das wenige, was er noch besitzt. Zumindest einmal liegt ein leichtes Lächeln auf dem Gesicht des alten Mannes, der gebrechlich wirkt. Als er erzählt, dass seine Frau ihr siebtes Kind erwartet.

  3. Die D Familie ist in M exotischem Buntland auf dem Hund gekommen.
    Sie hat keinen Finger geruehrt um die Situation zu verbessern, im Gegenteil
    Ein Land mit 1,2 Geburten im Durchschnitt ist auf dem absteigendem Ast, verschwindet als Gesellschafr und Nation, umsomehr wenn hier der praemierte Geburtenjihadd der Isl. Landnehmer stattfindet, wobei eine Grafik die Kurven zeigen, die katastrophal aussehen.

    Die Familie braucht ein positives Umfeld wie Friede, Sicherheit, Kultur, Unterstuetzung wo angebracht und Vorbilder, die total ausgefallen sind, da die jetzige Generation rein materialistisch eingestellt ist .
    die Medien keinerlei Rueckendeckung und Ansporn fuer Familie/Kinder geben – auch hier negativ.

    Dafuer setzten sie auf Phantomthemen, die regelmaessig von Gruen/Links Komplex vorgebracht und vom Merkelkartell begierig umgesetzt werden, egal was es ist, egal wie durchsichtig falsch, man faellt drauf rein,.
    Deren Idiologie der Vernichtung der Nationalstaaten und eines homogenen abendlaendischen Europas, spielt in ihrem Hass auf alles was funktioniert, konservativ = bewaehrt ist, vom gesunden Menschenverstand abgedeckt wird, eine grosse Rolle,.

    Wehe wenn dieser Poebel die gesamte Macht incl. Regierung uebernommen hat und direkt umsetzt, was in ihren kranken Gehirnen vorgeht.

  4. mich wundert überhaupt nichts , wenn ich mir die ganzen verstrahlten emanzen Frauen aus meinen 80er jahren so Revue passieren lasse. mittlerweile oft traurige Biographien jetzt im alter, uneheliche Kinder , geschieden und was der Probleme mehr sind. aber damals als feger die typen wechseln wie das Unterhemd. war ja angesagt, frauenpower und so… karma halt

  5. Die beste Lösung wären zunächst MASSENABSCHIEBUNGEN von Sozialhilfe-Kuffnucken.

    Damit können ca. 150 Milliarden €/Jahr eingespart werden.

    Wenn davon ca. 50 Milliarden €/Jahr deutschen Familien zugute kämen, wäre Deutschlands Zukunft gesichert.
    Die anderen 100 Milliarden €/Jahr
    könnten für die Bildung/Forschung, die Infrastruktur, die Bundeswehr, die Renten und für Steuerreduzierungen genutzt werden.

    Deutschland würde aufblühen!

  6. Zensus Kindergeld für deutsche Kinder, Hartz IV für deutsche Hilfsbedürftige und die Herren Schatzsuchende bekommen zentrale Erfassung und Residenzpflicht (alte Kasernen gibt es genug, für deutsche Wehrdienstleistende waren die auch gut genug!), notärztliche Versorgung, Lebensmittelbezugsscheine und gemeinnützliche Arbeitspflicht von 08:00 Uhr- bis 16:00 Uhr werktatgs. Selbstverständlich auch an christlichen Feiertagen, wenn die Schatzsuchenden nicht nachweislich zum Christentum gehören. Wer ohne Pass/Dokumente ist, welche ihn zweifelsfrei identifizieren lassen, darf umgehend unser Land verlassen. Und schon kann man damit rechnen, das eine ungeahnte Rückreisewelle einsetzt…

  7. 150 Milliarden €/Jahr Einsparungen rechnen sich aus der Abschiebung von 5 Millionen Sozialhilfe-Kuffnucken
    á 30.000 €/Jahr/Kuffnuck!

  8. VivaEspaña 19. Februar 2020 at 18:40
    Familie der Zukunft sieht so aus:
    (Deutsche Version läuft auf diversen TV-Sendern)

    https://www.youtube.com/watch?v=1RmpEHj0vS4
    ———
    So ähnlich sieht’s jetzt schon in den meisten neuen „Inspector Barnaby“ Krimis aus. Den Ideologen und Umerziehern ist nichts heilig. Sie zerstören einem jeden Spaß, jeden!

  9. OT
    Gerade in den Nachrichten gesehen…
    AFD nimmt Malbuch komplett vom Markt.
    Wieder ein Schuss nach hinten.
    Leider

  10. eule54 19. Februar 2020 at 18:38

    Die beste Lösung wären zunächst MASSENABSCHIEBUNGEN von Sozialhilfe-Kuffnucken.
    —————-
    Die sind nur Beifang, auch wenn es momentan so aussieht, als ob die Problem Nr.1 wären. Man muß doch nur mal sehen, wer alles am Kadaver der BRD seit Jahrzehnten ungeniert parasitiert und schmarotzt. Da geht es um ganz andere Summen.

  11. „Die Familie ist die Keimzelle des Faschismus.“

    Max Horkheimer (Essay, Autorität und Familie)

    Aha… Verschismus.
    :mrgreen:

  12. Mic Gold 19. Februar 2020 at 19:11

    endlich schreibt das noch einer.

    „Die sind nur Beifang, auch wenn es momentan so aussieht, als ob die Problem Nr.1 wären. Man muß doch nur mal sehen, wer alles am Kadaver der BRD seit Jahrzehnten ungeniert parasitiert und schmarotzt. Da geht es um ganz andere Summen.“

  13. VivaEspaña 19. Februar 2020 at 18:40

    Familie der Zukunft sieht so aus:
    (Deutsche Version läuft auf diversen TV-Sendern)
    https://www.youtube.com/watch?v=1RmpEHj0vS4

    Der Spot regt mich fast abendlich auf.
    ———

    Goldfischteich 19. Februar 2020 at 18:58

    So ähnlich sieht’s jetzt schon in den meisten neuen „Inspector Barnaby“ Krimis aus. Den Ideologen und Umerziehern ist nichts heilig. Sie zerstören einem jeden Spaß, jeden!

    Ich wollte letzten Montag da mal probehalber wieder reingucken. Obwohl ich die mit Neil Dudgeon nicht mag. Als erstes stolperte mir ein pechschwarzer Pub-Wirt entgegen. Och nö! Zack, weg war ich.

  14. accomplished
    19. Februar 2020 at 19:23
    von mir aus schwul, jedem sein Problem, ABER DAS ALS PRÄSIDENT MIT IRGENDWELCHEN NEGERN öffentlich AUSZULEBEN ist echt das allerletzte an DEKADENZ
    ++++

    Schon komisch!
    Die Neger aus dem Kino und den Fernsehfilmen sind immer viel schlauer als die Neger, die ich in vielen Ländern im Laufe der Jahre beruflich kennengelernt habe. 🙁

  15. Die BRD ist ein sehr familienfeindlicher Staat. In der DDR War es in Punkto Familie tausend mal besser. Ich denke nur an Ehekredit und Wohnungen, Kindergärten usw.

  16. Es gibt doch z.Z. noch so einen beknackten TV-Spot mit zwei weißen Eltern und einem kleinen Negerkind. Was soll das eigentlich suggerieren – daß wir alle affrikanische Gene haben, die bei geeigneter Konstellation aus dem rezessiven Tiefschlaf erwachen können? Ich kann leider nicht sagen, wofür da geworben wird, da ich nicht lang genug hinschaue. Irgendwas mit Reisen, glaube ich.

  17. Babieca 19. Februar 2020 at 19:41

    VivaEspaña 19. Februar 2020 at 18:40

    Friedolin 19. Februar 2020 at 20:16

    Da gibt’s noch so einen Nervspot. In einem Pub im tiefsten Irland, erinnert eine Negerin, einen Gast an seine Mutter. (Werbung für irischen Whisky)

  18. Viper 19. Februar 2020 at 20:24

    Klingt logisch. In Irland kann man schon mal in einer Generation komplett ausbleichen…

  19. @Zensus
    Deutschen zahlen für RUM und BUL Zigeuner monatlich; 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!
    Für Erdogans Kinder sind es 117 Mio.€ Kindergeld plus Krankenenversicherung von 198 Mio.€ pro Monat…

  20. Der Zerstörung der natürlichen, klassischen Familie (Vater, Mutter, Kinder) als Keimzelle des National-Volkes und des National-Staates unter dem schmuddeligen Deckmäntelchen der perfiden „Political Correctness“ folgt nun die Zerstörung der natürlichen, gesunden geschlechtlichen Identität durch das aggressive Umerziehungs-Programm des teuflischen „Gender Mainstreaming“ mit verharmlosender Propaganda für perverse Psychopathien wie Pornographie, Homosexualität / Bisexualität, Pädophilie, Zoophilie / Sodomie, Nekrophilie, Urophilie, Koprophilie, Sadismus, Masochismus, Fetischismus etc., teilweise gar schon in Kindergärten und Schulen (sic!) sowie durch die absurde Forderung nach offizieller „Einführung“ eines dämlich so genannten „dritten Geschlechtes“ („Inter-Sexualität“), das es biologisch von Natur aus, von krankhaften Entartungen abgesehen, natürlich (im doppelten Wortsinn!) überhaupt nicht gibt.

  21. Unsere Sorgen basieren auf der Tatsache, dass wir seit Jahrzehnten eine sexuelle Revolution erleben, die von einem Zusammenschluss mächtiger Organisationen, politischer Kräfte und Medien vorangetrieben wird. Sukzessive bedroht diese Revolution die Existenz der Familie, die natürliche Grundeinheit der Gesellschaft. Seit der so genannten 68. Revolution sind wir einer graduellen und systematischen Nötigung von moralischen Sitten ausgesetzt, die den Gesetzen Gottes und der Natur widersprechen. Diese Nötigung ist dermaßen unerbittlich, dass es heute beispielsweise schon vielerorts möglich ist, dass Kinder im zartesten Alter die abartige „Gendertheorie“ vermittelt bekommen.

  22. Das erste, das der Mensch im Leben vorfindet,
    das letzte, wonach er die Hand ausstreckt,
    das kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie.
    The destruction of the family unit is an essential step to take towards achieving totalitarian rule. Radical feminism and global collectivism are slowly but surely eradicating individuals and families alike paving the way for a one world government controlled by the state.

  23. Heute im niederlaendische Nachrichten, eine Staatskommission die untersucht was da alles stattfindet in salafistische Moscheen:

    https://www.youtube.com/watch?v=S4OJcLmEyEY

    N.B die Politiker die der Imam befragen sind Linke!
    Der Salafist hat null Respekt fuer seine Befrager, die langsam boese und agitiert wirken.
    Die multikulturelle Gesellschaft: ein todgeborenes Kind.

  24. Familie am Abgrund? Ich fürchte, wir sind bereits einen Schritt weiter. Denn hierzulande wird schon seit Jahrzehnten eine familienfeindliche Politik betrieben. Mit den entsprechenden Folgen, wir sind ein schrumpfendes, alterndes Volk. Das ist traurig, aber nicht mehr zu ändern, denn immer weniger Kinder bedeuten eine Generation weiter immer weniger Eltern, also eine endlose Abwärtsspirale. Eine weitere Folge ist fremde Landnahme durch geburtenfreudige Völker, ebenfalls nicht zu ändern, da es sich um ein Naturgesetz handelt. Ist der ‚point of no return‘ für Deutschland schon überschritten? Finis Germania?

  25. ÜBLES ROLLT AUF UNS ZU:
    NOVEMBER 2019
    Norwegen mahnt uns – keine Kinderrechte ins Grundgesetz!
    Eine Kolumne von Martin Reichardt

    Bundesfamilienministerin Giffey, die sich selbst lieber als Frauenministerin bezeichnet, hat bis zum Ende 2019 einen Gesetzentwurf angekündigt, der das Zusammenleben von Eltern und Kindern in Deutschland verändern wird.

    Aber nicht nur das: Er wird unsere Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern. Er hört sich zunächst nett und sympathisch an, und die Mehrzahl aller Bürger würde dem spontan nicht widersprechen: Es ist die Aufnahme von Kinderrechten in das Grundgesetz!

    Aber: Mit der Aufnahme von Kinderrechten in das Grundgesetz hebelt der Staat ein Naturgesetz aus, das schon seit Menschengedenken gilt, und das die Väter des Grundgesetzes in Artikel 6 formuliert haben:

    (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

    (3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

    (:::)

    https://www.deutschland-kurier.org/norwegen-mahnt-uns-keine-kinderrechte-ins-grundgesetz-eine-kolumne-von-martin-reichardt/

  26. eule54 19. Februar 2020 at 19:45

    Als ich als kleiner Junge im Fernsehen gesehen habe, dass Scotty Kirk durchs Weltall beamt, dachte ich mir schon, dass Fernsehen und Kino nichts mit der Realität zu tun haben müssen.
    :mrgreen:

  27. Rentenkonzepte sind wichtig : An erster Stelle sind die Verhältnisse der jungen Familie zu klären :
    Flexibel – über alle Horizonte – sind junge Familien abzusichern – alleinstehende Frauen – Etablierte wollen nicht –
    sie haben andere Ziele – Fremde bevorzugen – Gesellschaft spalten – alles kontrollieren – hinterm Bahndamm locken
    die Ideologie hat immer recht…

  28. Auch Moral und Sitten, Tugenden, Disziplin, Verantwortung usw die allesamt dem Zeitalter der Vermerklung zum Opfer gefallen sind, waren Garanten fuer heile Familien und Kinder.
    Wer sich heute die Situation vor Augen fuehrt, merkt, dass auch in dieser Richtung alles auf dem Kopf steht,

    dafuer Genderisierung von Staatswegen betrieben wird,
    Prolmanieren ueberall dominieren, nahezu ueberall Einzug gehalten haben und incl. nachlaessiger Kleidung, bei Maedchen moeglichst die klaffenden Loecher an Hosenknie heute „zum guten Ton“ gehoeren.

    Armes Deutschland, wie konntest du dich so ohne Einspruch ruinieren lassen???

  29. Handlen statt Worte

    TV, Zeitungen und Internet weg
    Und praktisch tätig werden
    Deutsche Frauen kann man vergessen
    Besser aus Osteuropa, Russland oder Asien
    Dann sterben die unfruchtbaren Merkels und Claudia Roths von selber aus

Comments are closed.