Löw: "Jeder weiß und spürt, dass wir etwas für unseren Planeten tun müssen, um ihn auf Kurs zu halten."

Von WOLFGANG HÜBNER | Vor zehn Jahren wurde Joachim „Jogi“ Löw 50, die Bundeskanzlerin damals hieß Angela Merkel. Heute wird er 60 und die Bundeskanzlerin heißt immer noch Merkel. Allerdings ist Löw auch noch immer Trainer einer Fußballmannschaft, die 2010 noch als deutsche Nationalmannschaft bekannt war, aber ganz im Sinne der nationalen Selbstauflösung Deutschlands jetzt nur noch als „Die Mannschaft“ bezeichnet werden soll. Löw hat damit kein Problem, denn in einem aktuellen Interview mit der „Welt“ sagt er: „Ich bin ein großer Freund des europäischen Gedankens und finde den Trend zur Abschottung und zum Nationalismus mehr als bedauerlich.“

Das hat der Jogi so brav gesagt, dass seine Kanzlerin mal wieder sehr zufrieden mit ihm sein dürfte. Und wir auf den billigen Plätzen in der Stadionkurve erfahren nun endlich, dass Löw den „europäischen Gedanken“, was immer der sein mag, zum Freund hat, aber gewiss nicht Trump, Johnson oder die AfD. Es ist sehr beruhigend, an solch wichtiger Position im deutschen Sport einen Mann zu wissen, der linientreu in die nahenden EM-Rasenschlachten gegen Briten und Russen geht.

Dass der nun 60-Jährige bei seiner Ablehnung von „Abschottung und Nationalismus“ offenbar ausblendet, als Trainer eines nationalen Sportkollektivs geradezu luxuriös von den bescheidenen Resten nationaler Identität zu profitieren – na ja, Jogi ist schließlich nicht als Denker angestellt. Immerhin aber denkt er weit über den Fußball hinaus. Er weiß zum Beispiel, wie dem Interview zu entnehmen ist, um die Ängste, die viele Menschen vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes haben. Das kann der Bundestrainer gut nachvollziehen, ist doch nach der Russland-Pleite 2018 selbst sein Job erheblich ins Wackeln geraten.

Aber es gibt selbstverständlich noch Wichtigeres als Arbeitsplätze (außer dem eigenen): Nämlich das Klima und Greta! „Was sie mit ihrer Bewegung angestoßen hat, das verdient Respekt. Jeder weiß und spürt, dass wir etwas für unseren Planeten tun müssen, um ihn auf Kurs zu halten. Klar ist: Wir dürfen nicht länger auf Kosten der nachfolgenden Generationen leben. Der Klimawandel geht uns alle an.“ Lassen wir mal beiseite, wie das wohl gelingen mag, den Planeten „auf Kurs zu halten“ und ob dafür Jogi Löw oder doch Jürgen Klopp besser geeignet wären.

Stellen wir uns lieber die Frage, was der deutsche Fußball für das Klima und Greta tun könnte, denn auch die Multimillionäre in Löws DFB-Truppe wollen ja wohl nicht „auf Kosten der nachfolgenden Generation leben“. Hier einige Vorschläge, die sicher ganz im Sinne unseres Weltmeistertrainers sind:

  1. Internationale Fußball-Turniere mit Beteiligung der DFB-Auswahl werden nur dann stattfinden, wenn sie frei von klimaschädlichen Flugreisen von Spielern, Funktionären und Fans sind.
  2. Die DFB-Kicker spielen ausschließlich gegen Länderauswahlen, deren Austragungsorte mit der Bahn, E-Bussen oder Segelbooten zu erreichen sind.
  3. Die Spielphilosophie der DFB-Auswahlmannschaften wird klimaneutral defensiv (0:0 = 0 Prozent Emissionen)
  4. DFB-Auswahlspielern wird untersagt, Autos mit Verbrennungsmotoren zu benutzen oder sich Starfriseure vor wichtigen Spielen herbeifliegen zu lassen.
  5. Striktes Smartphone-Verbot im Trainingslager, es wird dort wieder Skat und Mensch-ärgere-Dich-nicht gespielt.
  6. Greta-Seminare auf der in Bau befindlichen DFB-Akademie in Frankfurt gehören künftig zur Grundausbildung von Nachwuchsspielern.
  7. Besonders verdiente FfF-Aktivisten bekommen Freikarten für Spiele der DFB-Auswahl.
  8. Gegen britische Auswahl-Mannschaften werden Spiele erst dann wieder ausgetragen, wenn die englischen Torschwindler von 1966 wieder reumütig in die EU zurückgekehrt sind.

In diesem Sinne alles Gute zum 60. Geburtstag, Herr Löw: Ihr Job wird mit diesen klimagerechten Einschränkungen auch ganz toll altersgerecht!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

154 KOMMENTARE

  1. „In diesem Sinne alles Gute zum 60. Geburtstag, Herr Löw: Ihr Job wird mit diesen klimagerechten Einschränkungen auch ganz toll altersgerecht!“

    Herr Löw weiß ganz genau, wenn er seinen Job zu verdienen hat. Nein, nicht seinem nicht vorhandenen Talent, sondern weil in Frau Dr Merkel lustig findet und sie ein Faible für Abartige hat.

    Wenn sie ihre Hänge Lefzen weiter herunterzieht, hat Deutschland innerhalb fünf Minuten einen neuen Bundestrainer

  2. Herr Hübner,
    das Wichtigste, die FETTEN STEAKS, haben Sie die etwa vergessen?
    Die Muskelnahrung, ohne die eine ordentliche Leistung auf dem Platz nicht möglich ist! 🙂

  3. Vor zehn Jahren wurde Joachim „Jogi“ Löw 50, die Bundeskanzlerin damals hieß Angela Merkel. Heute wird er 60 und die Bundeskanzlerin heißt immer noch Merkel.

    In zehn Jahren wird Jogi Löw 70 und die Bundeskanzlerin heißt immernoch Merkel. (oh Mann, ist mir schlecht)

  4. aenderung 3. Februar 2020 at 10:35

    60 und fast kein grauen haare, man sieht der gut aus, wie 30.
    ——————————–

    So kann jeder aussehen, der es versteht, sich von den Energien anderer Menschen zu nähren!

  5. Ich möchte keine Missverständnisse aufkommen lassen. Ich glaube wirklich, dass Herr Löw Frau Dr Merkel amüsieren kann. sie klatscht immer begeistert in ihre dicken Patschehändchen mit den abgefressenen Fingernägeln, wenn sie Jemanden noch dümmeren in Aktion sieht.

    Bei Greta kommt sie aber eindeutig an ihre Grenzen. In Fragen der Klimapolitik und der menschengemachten Klimakatastrophe ist Frau Dr Merkel mit ihrem nicht vorhandenem Wissen diesem behinderten Kind haushoch unterlegen.

  6. Marie-Belen 3. Februar 2020 at 10:27

    Mit 60 Jahren könnte er endlich damit aufhören öffentlich in der Nase zu bohren!
    ———————————————————————————
    Und sich öffentlich am Gemächt kratzen.

    Der ist halt nicht die hellste Kerze im Leuchter.

  7. Der Löw kommt aus meiner Gegend, als Spieler beim SC war er mir seinerzeit sympathisch, was ist nur aus dem Schwarzwälder geworden, ein widerlicher Systemling der brav der Merkelowa nachplappert was ihm aufgetragen wird, Pfui Teufel das dieser miese Typ morgens noch in den Spiegel schauen kann ohne sich selbst anzukotzen wundert mich. Ich schaue jedenfalls kein Spiel der „Mannschaft“ mehr an und freue mich eher wenn diese Söldnertruppe verliert.
    Ein ehemaliger Fußballfan.
    P.s. Handball ist auch ein schöner Sport

  8. was mich persönlich viel mehr ankotzt als Jogi , Greta oder Mehrkill

    sind die horrenden Preisunterschiede innerhalb Deutschlands, so bezahlt man in Berlin 4 bis 5 Cent weniger bei Heizöl, Urlaubsreisen und Flüge sind im Norden immer um 10 bis 20 % billiger als im Süden

    was glaubt Ihr Arschlöcher da oben – bei uns im Süden wachsen die Schei߀ auf den Bäumen oder was ?

    Wir bezahlen Milliarden damit Ihr Idioten in Berlin die MIlliarden nur noch so raus hauen könnt

    das ist das Pro9blem in Deutschland – dieses Nordspacken schröpfen den Süden bis der verreckt.

    Das Beste wäre, Bayern und BAden Württemberg gehen raus aus diesem Nordverbrecherverbund, der übrigens auch die EU am Leben hält.

    Meine Meinung

  9. Dass der nasenbohrende Nivea-Mann ohne Niveau jetzt als wirklich aller-allerletzter auf den Klima-Gretl-Zug der gesteuerten Marionette aufspringt, war klar. Von Physik hat er vermutlich noch weniger Ahnung wie die von ihm verehrte Blutraute Merkel (der wir übrigens das ekelhafte „Die Mannschaft“ zu ‚verdanken‘ haben…)
    Hätte er ein Fitzelchen Grundbildung wüsste er:
    Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn bestätigt: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab
    https://www.new-swiss-journal.com/post/piers-corbin-astrophysiker-und-meteorologe-best%C3%A4tigt-co2-theorie-gr%C3%B6sster-unsinn-den-es-je-gab
    Aber er MUSS ja im Sinne des Regimes propagieren…

  10. Erinnern sich die PI Leser noch an die Katastrophen Überschriften: „die Meere sind so warm wie nie zuvor!“?

    und dann kommt heraus, dass es sich um 0,07 Grad innerhalb 60 Jahren handeln soll.

    Klickt’s?

    Ich vergesse nie zu wiederholen, in Sachen Klima: glauben sie kein einziges Wort!

    Nach einer Harvard-Studie werden die Ozeane in der Tiefe kühler!

    „Harvard-Studie zeigt, dass tiefe Ozeane tatsächlich kälter werden

    3. Februar 2020 Cap Allon

    Eine Harvard-Studie hat ergeben, dass große Teile des Tiefpazifiks kälter werden, was wahrscheinlich auf ein Klimaphänomen zurückzuführen ist, das vor Hunderten von Jahren stattgefunden hat.

    Um das 17. Jahrhundert erlebte die Erde eine längere Abkühlungsperiode, die als Little Ice Age (LIA) bezeichnet wurde. Das Ereignis verursachte in weiten Teilen der nördlichen Hemisphäre Temperaturen, die überdurchschnittlich kalt waren, und war wahrscheinlich auf einen multidekadalen Rückgang der Sonnenaktivität zurückzuführen.

    Obwohl es Jahrhunderte her ist, dass sich dies alles abgespielt hat, sagen Forscher, dass der tiefe Pazifik immer noch auf die LIA-Abkühlung zu reagieren scheint.“

    Eine längerer und sehr lesenswerter Artikel:

    https://electroverse.net/harvard-study-shows-deep-oceans-are-actually-getting-colder/

    Egal ob der Weltmeere wärmer oder kälter werden, sie sehen, nicht mal darauf hat die Wissenschaft heute eine Antwort.

    Aber wir wissen laut unserer Klimakanzlerin, dass die CO2 Bepreisung unsere Welt rettet.

    Ich bin sicher, dass Frau Dr Merkel nicht mal ansatzweise weiß, dass das Klima auf Neptun und Uranus scheinbar von denselben Dieselfahrzeugen beeinflusst wird, wie in Deutschland. Zumindest deuten ähnliche Messungen daraufhin.

  11. Gott segne die geistig armen, denn sie wissen NICHT was sie tun und für einen Schwachsinn von sich geben!

  12. jeanette 3. Februar 2020 at 10:40

    aenderung 3. Februar 2020 at 10:35

    60 und fast kein grauen haare, man sieht der gut aus, wie 30.
    ——————————–

    So kann jeder aussehen, der es versteht, sich von den Energien anderer Menschen zu nähren!
    ———————–
    Nur kein Neid. Hättet ihr mal auch das Hyper-Super-Duper-Nivea-Shampoo benutzt, hättet ihr auch so tolle Haare wie ich.
    Euer Jogi Löw

  13. Das unverheiratete Hamburger Linken-MdB Fabio de Masi diagnostizierte auf Twitter eine psychische Erkrankung bei dem Linken- und FFF-Aktivisten Tom Radtke: „Der Junge“ brauche „dringend einen Arzt“, schrieb er. Radtke ist Inhaber des Landeslistenplatz 20 der Linken. Aber in Hamburg können – oh Schreck – Bürger ihre Stimmen ausschließlich an Personen vergeben und damit Kandidaten von den hinteren Plätzen der Liste in die Bürgerschaft voten. Radtke wirbt inzwischen ganz offensiv damit: Auf dem Ausschnitt des Wahlzettels auf seiner Webseite sind alle fünf Personenstimmen bei ihm angekreuzt.
    Die Verbreitung des Thunfisch-Kollers in den SED-Nachfolgeparteien, im Bundespräsidialamt und den Schulen lässt sich nicht mehr Aufhalten. Leider ist ein Impeachmentverfahren gegen den FFF-Virenschleuder und Brunnenvergifter F-W. Steinmeier unmöglich und eine ärztliche Behandlung aussichtslos. Hasspredigen gegen Trump und Hetze für Thunfisch: das nächste Opfer Jogi. https://taz.de/Der-Fall-Tom-Radtke/!5657813/

  14. Da wirkt wohl der Niedlichkeitsfaktor im Aussehen, nicht der Unniedlichkeitsfaktor im Denken, Reden und daraus resultierende Handlungsanweisungen.

    Den, der da Furcht verbreiten will, nennt man Terrorist.

    Da hat die Linke ihren neuen Che. Eine Chequita.

  15. Vor allem diese unsägliche Heuchelei und Doppelmoral wieder einmal:
    Löw: „Jeder weiß und spürt, dass wir etwas für unseren Planeten tun müssen, um ihn auf Kurs zu halten.“
    Fährt ER in der vollbesetzten Straßenbahn in Freiburg nach der Heimniederlage des Sport Club gegen Paderborn (hihi…) zusammen mit Hunderten anderen Normalos gequetscht mit? NEIN
    Fährt ER mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von seiner Villa in Wittnau nach Freiburg um dort täglich seinen Espresso zu süffeln und dann wieder mit dem ÖPNV zurück? NEIN
    Fährt ER „klimaneutral“ mit der Bahn, wenn er nach Berlin fährt um dort in einem Fitness-Studio zu trainieren, wo Hunderte wissen, welches Klientel von der sexuellen Ausrichtung her dort hauptsächlich trainiert? NEIN
    Hat ER seine ca. 3000 Flüge in den letzten 30 Jahren denn alle „klimaneutral“ „kompensiert“ und Abbite geleistet am modernen Prangerportal der C02-Kompensation? NEIN
    usw
    usw
    usw
    So könnte man eine Liste machen zusätzlich zu den o.a., dass er wie die Politschergen nur Wasser predigt, aber natürlich Wein hektoliterweise säuft, wurde zum (Multi-)Millionär und dass ausgerechnet ER sich halten konnte nach 2018 verstehen die wenigsten…

    Hat ER seine ca. 3000 Flüge in den letzten 30 Jahren denn alle „klimaneutral“ „kompensiert“ und Abbite geleistet am modernen Prangerportal der C02-Kompensation? NEIN

    So könnte man eine Liste machen zusätzlich zu den o.a., dass er wie die Politschergen nur Wasser predigt, aber natürlich Wein hektoliterweise säuft, wurde zum (Multi-)Millionär und dass ausgerechnet ER sich halten konnte nach 2018 verstehen die wenigsten…

  16. Herr Hübner hat mit seinen Vorschlägen leider deutlich zu kurz gegriffen und vernachlässigt wichtige Kriterien für eine beispielgebende Nationalmannschaft. Hier ein paar ergänzende Vorschläge , welche Jogi und der DFB dringend umsetzen sollten:
    -Entfernung der letzten Reste von Schwarz-Rot-Gold vom Spielertrikot und dafür Verwendung der Regenbogenfarben
    -Gesinnungsprüfung des Spielerkaders: AfD-Anhänger sind auszusondern. Dies betrifft sowohl die Spieler als auch die Zuschauer auf den Rängen. Leider ist dies bei TV-Zuschauern noch nicht möglich, aber bei Umsetzung der übrigen Maßnahmen erledigt sich dieses Problem von selbst.
    -Das deutliche Singen der Nationalhymne ist durch Murmeln und Regungslosigkeit zu ersetzen.
    -Die Frauenquote von 50% ist strikt einzuhalten. Ebenso ein Anteil von mindestens 30% der Spieler mit Migrationshindergrund (EU- und asiatische Herkunft nicht berücksichtigt)
    -Spieler mit blonden Haaren sind auf einen 10% Anteil zu begrenzen.
    -Der Verkauf von Deutschland-Fahnen und das Mitführen derselben ist zu unterbinden.
    Für Regierungsmitglieder gilt dies insbesondere um unliebsame notwendige Entfernungen zu vermeiden.
    – Boykott von Stadien, welche keine gendergerechten Toiletten anbieten. Dies gilt auch für Stadien, welche für ihre Flutlichtanlagen nicht 100% Ökostrom verwenden.
    -Abschaffung der bisherigen monitären Erfolgsprämien. Stattdessen Vergabe von Elektro-SUV und kostenlosen FFF-Teilnahmen.
    – Umstellung des Mannschaftsbusses auf Elektroantrieb.Etwaige Verlegungen des Spielbeginnens durch notwendige Lade-Stopps sind über die FIFA zu legalisieren.
    u.v.a.m.

  17. ghazawat 3. Februar 2020 at 10:53
    …Aber wir wissen laut unserer Klimakanzlerin, dass die CO2 Bepreisung unsere Welt rettet.

    1. UNSERE … ?
    2. …KANZLERIN ?
    3. …WELT RETTEn?
    4. JA, ALS GUTES BEISPIEL ROTHGRÜNGERECHT DAS ATMEN EINSTELLEN .
    5. „ICH MUSS DAS SCHAFFEN !“

  18. “ Löw hat damit kein Problem, denn in einem aktuellen Interview mit der „Welt“ sagt er: „Ich bin ein großer Freund des europäischen Gedankens und finde den Trend zur Abschottung und zum Nationalismus mehr als bedauerlich.“
    ————————-

    Ja, ja, der „europäische Gedanke“: Daran halten nur noch dumme, gehirngewaschene Deutsche fest! Alle anderen wollen nix wie weg. Und die, die noch drin sind, sind nur noch drin wegen Germony’s Money. Und übrigens, Frankreich ist der größte Ausbeuter!

  19. „Jogi wird 60 und findet Greta klasse!“
    Ich bin 73, und finde Jogi und auch Greta beschi…en und verblö—et, wie Alle die so sind wie die Beiden.

  20. „Und wir auf den billigen Plätzen in der Stadionkurve…“
    ++++++++++++
    Wir? Ihr vielleicht. Oder Sie, der Schreiber.
    Fußball ist seit den 70-ern eine wahnhaft überbewertete Sportart. Mag sein, dass dies zu der Hybris der Fußballer beitrug.
    Brot und Spiele für die Plebejer. Damit hält man das tumbe deutsche Proletariat still.
    Mal gucken, ob es immer noch so still bleibt, wenn die Lebensmittelpreise (siehe aktuelles Treffen SED-Merkel mit Einzelhandel) hochgehen! Na, der Deutsche ist geborener Sklave, der schluckt alles.

    Andere spielen in ihrer Freizeit Handball, Volleyball – oder betreiben den Judosport. Sie haben nur keine Budgets, die werden von diesem Proletensport abgezogen, sicherlich auch politisch gewollt.

  21. Gut, daß es den Klimawandel gibt – weniger Glatteis, Rutschgefahr.
    Es reichen die vielen Schleimspuren, die sich über das ganze Land ziehen.

  22. Hoffentlich schüttelt er Merkel die Hand nachdem er in der Nase gebohrt hat und sich den Sack und arsch durchgekratzt hat.

  23. Ganz wichtig: ohne Diskriminierung!!!
    Jeder der sich für n Fußballprofi hält darf mit spielen, niemandem darf dies verwehrt werden.
    Notfalls werden eben die Kriterien runter geschraubt.

    Und am allerbesten wäre es, wenn sich Leute wie Löw, Streich usw. am besten schlau in dem Bereich äußern in dem sie Profis sind, nämlich zum Fußball. Und andere Themen besser anderen Profis überlassen.

  24. Gauckler 3. Februar 2020 at 11:29

    Hoffentlich schüttelt er Merkel die Hand nachdem er in der Nase gebohrt hat und sich den Sack und arsch durchgekratzt hat.

    🙂 Hi, hi, hi.
    Ich glaub die Alte steht auch noch drauf.

  25. Jogi sollte eine Mensch-Schaft von Diversen aufbauen mit Greta als Mittelstürmerin und Luisa in der Abwehr.
    Das Training könnte dann auf klimaneutralen Kindergarten-Spielplätzen stattfinden.

  26. OT

    BILD hat jetzt eine eigene Talkshow zum Anklicken mit „Normalbürgern“; es ist auch ein Polizist von deren Gewerkschaft da, der die Kriminalität klein geredet hat und auf die AfD schimpft sowie eine gutaussehende eloquente Frau, die sich zur Antifa bekannt hat.

  27. WM in Katar 2022 absagen.
    Was könnte klimaschädlicher sein, als den Stuss in klimatisierten Stadien in der glutofenheißen Wüste abzuhalten? Wozu auch noch praktisch alle teilnehmenden Nationen mit dem Flieger anreisen müssen.

  28. Jogi der A****SchlitzRiecher und P**fresser findet Greta klasse…..
    Ja…Hhahahaha,… wen wunderts.

  29. Jogi darf am Fleischtopf sitzen, ist Teil vom Club, kassiert wie Sau. Deshalb sagt er, was der Club hören will. Nur so bleibt er auch Teil vom Club.
    Würde er unliebsame Kritik üben, würden ihn Merkels Medien sofort als „umstrittenen Trainer“ bezeichnen. Das wäre der Anfang seines Endes am Fleischtopf. Da mache ich mir bei diesem Flutschwicht aber keine Sorgen.

  30. Ist der Begriff „Die Mannschaft“ nicht schon hoffnungslos reaktionär. Immerhin werden dadurch die LGBT-Rechte verletzt. Es könnte ja sein, dass sich Boateng als transfeminin definiert oder Neuer als „Two Spirit drittes Geschlecht“. Zudem könnte man bei Mannschaft dem Vorurteil erliegen, dass Männer sportlich leistungsfähiger sind, dabei könnte man durchaus auch eine Frauenquote einführen.

  31. Islam go home 3. Februar 2020 at 11:44
    „Seine Schulbildung endete mit der Mittleren Reife.“

    ganz ehrlich, der lacht doch über uns, der hat viele Millionen und kann sehr gut leben.

    keine kleine Rente…

  32. Ein Fall von Lückenmedien? Hat die Welt folgende Sätze eines Bundestrainers unterschlagen, die ich von einem Bundestrainer zu diesem Thema erwarten kann?!
    „Ich bin ein großer Freund des europäischen Gedankens und finde den Trend zur Abschottung und zum Nationalismus mehr als bedauerlich – und darum bin ich gegen die Mitgliedschaft einer Erdogan-Türkei in der EU“.
    „Der Klimawandel geht uns alle an. Als Nationalmannschaft können wir es nicht mit unserem Klimagewissen vereinbaren, in Katar den COzwo -Wahnsinn mitzumachen, wir werden die WM dort nicht antreten, werden da der FIFA auf die Füße treten, es uns gleich zu tun.“

  33. aenderung 3. Februar 2020 at 11:37
    Marie-Belen 3. Februar 2020 at 11:34
    das ist doch verarsche, oder?
    ************
    Ich weiß nicht wer jetzt wen verarschen soll; aber diese „Talkshow gibt´s wirklich“!

    https://www.bild.de/

  34. Blue02 3. Februar 2020 at 11:20

    Wir? Ihr vielleicht. Oder Sie, der Schreiber.
    Fußball ist seit den 70-ern eine wahnhaft überbewertete Sportart. Mag sein, dass dies zu der Hybris der Fußballer beitrug.
    Brot und Spiele für die Plebejer. Damit hält man das tumbe deutsche Proletariat still.
    Mal gucken, ob es immer noch so still bleibt, wenn die Lebensmittelpreise (siehe aktuelles Treffen SED-Merkel mit Einzelhandel) hochgehen! Na, der Deutsche ist geborener Sklave, der schluckt alles.

    Andere spielen in ihrer Freizeit Handball, Volleyball – oder betreiben den Judosport. Sie haben nur keine Budgets, die werden von diesem Proletensport abgezogen, sicherlich auch politisch gewollt.

    Völlig richtig
    Die integrative Kraft des Fussballs hat viele Facetten [/Sarkasmus].
    Ob nun junge, selbst fussballerisch talentierte Deutsche sich vom Fussball in den unteren Ligen fernhalten, sondern es vorziehen lieber in ihrer Freizeit mit anderen jungen Deutschen locker zu „bolzen“ als sich im schlimmsten Fall von Türken oder Libanesen tottreten zu lassen.
    Oder ob man auf allen Medienkanälen nur Neger mit albernen Zickzackmuster-Frisuren und dem hässlichsten Glitzer Bling Bling behängt im Fussballdress sieht, die den IQ einer Saftpresse haben.
    Fussball ist bei vielen inzwischen mega-out, sollte man denken – trotzdem sind Samstags die Stadien voll und die Abos für Fussballsender steigen.

  35. RDX
    3. Februar 2020 at 11:42


    …dass Männer sportlich leistungsfähiger sind, dabei könnte man durchaus auch eine Frauenquote einführen.“

    umgekehrt ist das in der Leichtathletik besonders im laufen und auch im Frauenfußball längst der Fall. Jeder darf jedes Geschlecht haben

  36. Die Deutschen finden auch Führerin Merkill klasse. Direkt danach folgt Merkels Nachfolger Habeck. Passt ja. Welch ein Zufall! Läuft ja, wie geschmiert.

    So jedenfalls diese aktuelle Meldung:

    Forsa: Merkel in Politiker-Ranking auf Platz eins vor Habeck
    Im ersten Politiker-Ranking des Meinungsforschungsinstituts Forsa im neuen Jahr liegt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiterhin an der Spitze.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im sogenannten „RTL/n-tv-Trendbarometer“, welches am Montag veröffentlicht wurde, bleibt sie im Vergleich zur letzten Erhebung im Oktober 2019 unverändert bei 59 von 100 möglichen Punkten. Mit einem Abstand von 9 Punkten folgt Grünen-Chef Robert Habeck auf dem zweiten Platz mit 50 Punkten. Punktgleich mit jeweils 46 Punkten besetzen Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den dritten Rang.
    Für das Politiker-Ranking ermittelt Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL regelmäßig, wie hoch das Vertrauen der Bürger zu den einzelnen Politikern ist. „Bitte geben Sie für den jeweiligen Politiker an, bei wem das Land in guten Händen ist“, werden die Befragten gebeten. Dabei können die Befragten ihre Einschätzung auf einer Skala von 0 („ist überhaupt nicht in guten Händen“) bis 100 („ist voll und ganz in guten Händen“) abgeben.
    Im aktuellen Ranking hat sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder auf Platz 5 vorgeschoben, punktgleich mit der Grünen-Chefin Annalena Baerbock. Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer rangiert mit 30 Punkten hinter dem Vizepräsidenten des CDU-Wirtschaftsrates Friedrich Merz (41 Punkte), FDP-Chef Christian Lindner und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) (jeweils 38 Punkte), Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit 37 Punkten und dem Vorsitzenden der Linken-Bundestagsfraktion Dietmar Bartsch mit 31 Punkten. Das Ende der Rangliste bilden der stellvertretende SPD-Vorsitzende Kevin Kühnert (29 Punkte), Linken-Chefin Katja Kipping (28 Punkte), die beiden SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans (27 Punkte) und Saskia Esken (24 Punkte) und die beiden Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion Alice Weidel (9 Punkte) und Alexander Gauland (8 Punkte).
    Besser als in der Rangliste vom Oktober 2019 werden nur Söder (plus 2 Punkte) sowie Scholz und Lindner (jeweils plus 1 Punkt) bewertet. Die größten Verlierer sind Bartsch (minus 5 Punkte) und Kipping (minus 4 Punkte) sowie, mit jeweils 3 Punkten weniger, Baerbock, Merz und Kramp-Karrenbauer. Das größte Vertrauen bei den eigenen Anhängern genießen Merkel und Söder mit jeweils 83 Punkten.

    Den geringsten Rückhalt bei den eigenen Anhängern haben die neue SPD-Spitze Norbert Walter-Borjans (41) und Saskia Esken (32) sowie Juso-Chef Kevin Kühnert (38 Punkte). Den größten Vertrauens-Zuwachs bei den eigenen Anhängern haben Söder mit 9 Punkten und Scholz mit 4 Punkten. Den größten Vertrauens-Verlust in der eigenen Anhängerschaft haben, mit jeweils 4 Punkten, Baerbock und Gauland. Merkel genießt nicht nur bei den eigenen Anhängern großes Vertrauen, sondern auch bei den Anhängern der Grünen (67 Punkte), der SPD (63 Punkte), der FDP (58 Punkte) und der Linkspartei (46 Punkte). Lediglich die AfD-Anhänger bewerten sie mit 17 Punkten extrem schlecht. Merz hingegen wird von den AfD-Anhängern mit 58 Punkten noch besser bewertet als Weidel (57 Punkte) und Gauland (54 Punkte). Bei den CDU-Anhängern kommt Merz auf 60 Punkte. „Das große Vertrauen gegenüber Angela Merkel zeigt, dass sie als eine Art Präsidenten-Kanzlerin wahrgenommen wird, die über dem Parteiengezänk steht. Von den neuen Parteivorsitzenden der CDU, CSU und SPD ist es nur Markus Söder gelungen, großen Rückhalt bei den eigenen Anhängern zu gewinnen. Annegret Kramp-Karrenbauer hat die unmittelbar nach ihrer Wahl große Zustimmung unter den CDU-Anhängern inzwischen verspielt. Und Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans stoßen wie ihr Protegé Kevin Kühnert bei den wenigen der SPD verbliebenen Anhängern eher auf große Vorbehalte denn auf erwartungsvolle Akzeptanz“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL. Die Daten zum Politiker-Ranking wurden von Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL im Zeitraum vom 29. bis zum 31. Januar 2020 unter 1.508 Personen erhoben.

    Glauben mag ich das so nicht.
    Regierungshudelei, AfD-Bashing weit unter den Werten der Wahlergebnisse? Danach wird noch dem gewünschten Traumkanzler Habeck gehuldigt? Das passt zu gut. Da sind Fragen angebrtacht.
    Wer wurde denn da befragt? Wie wurde da befragt? Wurde da überhaupt befragt?

  37. Gestern bemerkte ein Gast bei ANNE WILL

    Mit Hauptschule geht man ins Handwerk.
    Mit Mittlerer Reife in die Verwaltung.
    Mit Abitur kann man studieren.

    Als das so war, da hatte alles noch seinen Sinn und seine Ordnung.
    Aber heute sollen ja schon die Schulabbrecher studieren können, unsere neuen Chirurgen werden.

  38. Auh, Auh, Auh … Löw hat einen türkischen Berater und der von ihm überwachte Knabentanz auf dem Rasen hatte seinen Höhepunkt & Ende in 2018, als ihm Erdowahn und seine islamischen Hymnensinger in die Quere kamen. Kein Team war je vielfältiger und leider auch heillos verwirrter, ich freue mich schon jetzt auf das schnelle Ausscheiden bei der EM. Merkel und ihre Mannschaft haben fertig.

  39. Jogi muss Greta gut finden, Jogi ist Teil der Dressurelite und Regierungspropaganda war von Anfang an Teil seines bestbezahlten Jobs.

    Braver Jogi, dafür gibt`s weiterhin Leckerchen.

  40. OT oder auch nicht

    Der Lebensmittelpreiserhöhungsgipfel im Kanzleramt ist wohl beendet.
    Gleich um 12.30 Uhr bei ntv ein News-Spezial dazu.

  41. Nun, ich stelle mir vor ich wäre Jogi Löw. Dann wär ich ja sofort erledigt, wenn ich Greta nicht Klasse finden würde. Das ist ja im Totalitarismus nun mal so. Klar, Jogi wäre prinzipiell finanziell nicht in Not, aber wer weiß ob er ohne Nachschub auskommen würde. Jedenfalls könnte er ja keine Tätigkeit mehr ausüben. Was ich mich aber frage ist, wie hält man innerlich den Irrsinn aus,

  42. CORONA Live Ticker

    Das VIRUS ist sehr, sehr leicht übertragbar.

    Während SPAHN Entwarnung trompetet, dehnt sich das Virus immer weiter aus.
    Alle Grenzen machen dicht!

    Was die Politiker nicht schaffen, die Grenzen zu schließen,
    Das CORONA VIRUS hat es geschafft!

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-usa-verhaengen-einreiseverbote-der-live-ticker-68532120.bild.html

    USA Einreise Stopp,
    Hongkong schließt Grenze zu China,
    Kreuzfahrtschiffe lassen Chinesen nicht an Bord,
    Russland stellt ab Mitternacht Zugverkehr nach China ab, plant Ausweisung von Infizierten.
    In Indonesien werden Passagiere desinfiziert.
    Thailand meldet Medikamenten Cocktail aus Grippe- und HIV Medikamenten, der angeblich helfen soll.

    UND DIE GUTE NACHRICHT: DAS KRANKENHAUS IN WUHAN IST FERTIG!!

  43. früher habe ich selbst sehr gerne Fußball gespielt, habe mich dann aber als Jugendliche für Kampfsport entschieden. Bis heute war ich noch niemals in einem Fußballstadion bei einer Vereinsbegegnung.
    Dieser teilweise debile Haufen von volltätowierten und gestylten Selbstdarstellern ist nicht so mein Ding. Vergleicht diese Gestalten einmal mit den Fußballern der 50’er Jahre.

  44. „Der Klimawandel geht uns alle an“

    Tja, der Wandel des Klimas auf den Fussballfeldern, besonders in den Kreisligen, scheint Jogi aber nichts anzugehen, denn über die Niederschläge, die die regierungsbevorzugten, aber leider bildungs-, kultur- und zivilisationsfernen Migranten hervorrufen, redet Jogi nicht und er ruft auch nicht zum Kampf gegen diesen Wandel des gesellschaftlichen Klimas auf.

    Wobei man den CO-2-Anteil durchaus als Richtwert hernehmen könnte.

    0,04% scheint ein guter Wert für ein gesundes Klima zu sein.
    Auch gesellschaftlich.

  45. Der 20-jährige Messerakrobat von London Sudesh Amman sei erst vor Kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden. Dort habe er wegen „Straftaten mit Bezug zum Islamismus“ eingesessen. Sudesh war 2018 wegen 13 terroristischen Delikten verurteilt worden. Laut dem Guardian saß er unter anderem wegen Verbreitung islamistisch-extremistischer Propaganda ein. Nach Informationen des Senders Sky News kam er im Januar nach Verbüßung der Hälfte der rund dreijährigen Haftstrafe frei. Wie die Polizei mitteilte, habe sich während der Tat eine Antiterroreinheit „präventiv“ vor Ort befunden. Dies scheint Medienberichte zu bestätigen, wonach der Täter unter Überwachung stand.
    Obwohl ein Gutachten der Islamexpertin Lamya Kaddor bei t-online noch nicht vorliegt kann man annehmen dass politisch korrekt gesehen die Polizei Sudesh eine tödliche Falle gestellt hat. Statt Sudesh bewaffnet aufzulauern hätte man schon während seiner Haft mit ihm das Gespräch suchen müssen. Es beruht auf einem tragischen Missverständnis den Heiligen Koran als „islamistisch-extremistischer Propaganda“ zu werten. Auch Sudesh ist wie der friedfertige Ayatollah Khamenei ein einmaliges Geschöpf Gottes das womöglich extra von Claus-Peter Reisch angelandet wurde. Jetzt wurde Sudesh ohne viel Federlesen einfach erschossen: wieder ein Polizeiopfer à la Oury Jalloh.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-02/london-messerangriff-terror-straftaeter-boris-johnson

  46. @ aenderung 3. Februar 2020 at 10:35

    60 und fast kein grauen haare, man sieht der gut aus, wie 30.
    Sicher gibt es auch Vierbeiner, die einen frischen Hundehaufen auf dem Trottoir, von
    ihresgleichen gelegt, toll finden.
    Leider stimmt folgender Spruch noch immer uneingeschränkt:
    True idiots are those, who believe, they can touch a dog turd at its clean end, without getting dirty hands.

  47. Nicht zu vergessen sind da noch die Prolleten Autos Ferrari, Lamborghini’s und Co’s die die Spieler ja sehr gerne zu Schau stellen. Alle wegnehmen und gegen kleine E- Autos tauschen, schließlich haben die Spieler Vorbildfunktion. Achso, Jachten und Boote und Luxusurlaube gehören genauso dazu.

  48. @ jeanette 3. Februar 2020 at 12:21

    Während SPAHN Entwarnung trompetet, dehnt sich das Virus immer weiter aus.
    Alle Grenzen machen dicht! Spahn dehnt sich auch immer mehr aus…….
    Frage: was ist gefährlicher ?

  49. Jogi wird 60 und findet Greta klasse!

    wieder so eine Situation bei der ich mich mal wieder frage… wo ist der cholerische Klaus Kinski, wenn man ihn mal braucht ? … siehe 0.02 Min. Video … … klick !

  50. Selberdenker 3. Februar 2020 at 11:53

    – Merkel beliebteste Politikerin, dahinter Habeck, von Güllner erstellt –

    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/forsa-merkel-in-politiker-ranking-auf-platz-eins-vor-habeck-32207.html

    BenniS hatte genau das gestern Nacht schon im Merkel-Strang (Lebensmittelpreise staatlich erhöhen) vorhergesagt:

    BenniS 3. Februar 2020 at 01:08

    (…) Damit niemand auf die Idee kommt zu rebellieren, wird bestimmt der blöde Güllner bald beauftragt, eine Umfrage zu erstellen, ausweislich derer Merkel bei 150% der Wähler extrem beliebt ist.

    Wie in der DDR üblich, wurde der Plan zu 250 Prozent übererfüllt und Honecker mit 109,9 Prozent aller Stimmen wiedergewählt.

  51. Löw hat damit kein Problem, denn in einem aktuellen Interview mit der „Welt“ sagt er: „Ich bin ein großer Freund des europäischen Gedankens und finde den Trend zur Abschottung und zum Nationalismus mehr als bedauerlich.“
    Warum trainiert er dann eine „Nationalmanschaft“ ? singt die „Nationalhymne“ (eher verbissen) mit ? zockt über die GEZ den Bürger ab ?
    Vor jedem Gauner in einer JVA habe ich mehr Achtung als vor diesem verlogenen …………. !

  52. Waldorf und Statler 3. Februar 2020 at 12:38
    Jogi wird 60 und findet Greta klasse!

    wieder so eine Situation bei der ich mich mal wieder frage… wo ist der cholerische Klaus Kinski, wenn man ihn mal braucht ?
    ___________________
    Treffender Ausruf, aber den Psychopathen und Besteiger seiner Töchter braucht trotzdem keine Sau.

  53. Klimadeppen kann man eben nur verarschen.

    Und der Bundes-Jogi ist eh eine linke Zecke, der wurde von den Grünen zur Bundesversammlung geschickt.

    Merke: Im Merkelstaat ist alles schön gleichgeschaltet.

  54. @ babieca

    Seltsam, egal mit wem ich rede, keiner mag Merkel.
    Die Forsa Zahlen sind reine Phantasie und Propaganda.

  55. Heisenberg73 3. Februar 2020 at 13:04
    „Seltsam, egal mit wem ich rede, keiner mag Merkel.“

    komisch, geht mir auch so.

  56. Elender, falscher Systemheini, dieser Löw. Macht alles für Kohle, biedert sich auch kräftig bei Merkel an. Solche Typen sind einfach nur widerlich. Fußball hat mich nie vom Hocker gehauen. Insbesondere der von den Profis, da steckt eine Geldmafia dahinter. Was die Spieler fürs Balltreten verdienen, ist jenseits von gut und böse. Aber: Brot und Spiele, das zieht immer noch. Nimmt man den deutschen den Fußball weg, geht die Welt unter. Daß aber unser Land rapide den Bach runtergeht, scheint bei zu vielen nur eine Nebensache zu sein.

  57. Von Menschen gemachter Klimawandel in einer Lokalzeitung Südfrankreichs

    Alarme, alerte Warnungen mindestens alle zwei Tage, Schüler legen freitags den Griffel nieder, Kleine und größere Demonstrationen gegen den von Menschen gemachten Klimawandel in lockeren Abständen
    Auf der Wetterberichtseite der Lokalzeitung, heute, Zitate, ins Deutsche übersetzt:
    Wärmerekorde auch im Februar
    Samstag 20,6° C, Sonntag 23° C
    Bisher war der wärmste 2. Februar im Jahr 1926.
    Es ist erst das vierte Mal, seit 1900, daß die Temperatur am 2. Februar 20° C erreicht.
    Dezember-Januar 2019/2020 das zweitheißeste Jahr in Frankreich, seit Beginn der Aufzeichnungen.

    Frage an Greta: Was haben die Menschen bis 1926 falsch gemacht?

  58. Herr Hübner, ich ergänze:
    –>keine Flutlichtspiele mehr
    –>keine digitalen Anzeigen mehr
    –>keine Stadionneubauten mehr
    –>keine Musik mehr vor dem Spiel und während der HZ-Pause
    –>keinen Videobeweis mehr
    –>keine High-Tech-Schuhe mehr
    –>jeder wäscht seine Klamotten selbst mit Waschbrett und Wanne
    –>keine Rasenheizung mehr
    –>keine Heizstrahler mehr für besseres Rasenwachstum
    –>Auswärtsfahrten nur noch mit der grünen Bahn
    –>Keine Trainingslager mehr

    Kann jemand weitermachen?

    Ob der Jogi so etwas meint oder ist der sackig, weil ich Silvester ein paar Böller rumgeschmissen habe?

    Heuchelei, dein Name ist Deutschland! Diese Truppe sehe ich mir schon lange nicht mehr an, obwohl ich Fußballfan bin. Man braucht einen Bezug zu einer Mannschaft, um sich mit ihr zu identifizieren oder mit ihr zu sympathisieren. Bei EM`s und WM`s sehe ich mir die Russen an und drücke denen die Daumen. Warum? Weil ich Tschertschessow noch live spielen gesehen habe und er war damals unser bester Mann – es geht halt um Bezug.

  59. Goldfischteich 3. Februar 2020 at 13:09

    Noch bessere Frage: Was haben die Germanen falsch gemacht, bevor sie dafür sorgten, dass sich um die Zeitenwende zum Ende der Antike das Klima nach Jahrhunderten wieder abkühlte?
    Ich habe diese Frage mal einigen besonders guten Menschen gestellt – planloses Glotzen und plärrendes Schweigen.
    Okay, ein paar unartikulierte Laute kamen schon aus deren Mäulern, aber das verbuche ich nicht unter Redekunst.

  60. Es wurde vergessen, dass man jetzt sämtliche Tribühnen entsorgen kann. Zur Sicherheit und Klimaschutz dürfen die Spiele nur noch zuhause angesehen werden – wer will kann sich ein Sky o.ä. Abo holen, denn die GEZ gibt es nicht mehr.

  61. …….jogi ……. passt gut zu gräääte !!
    Fragt sich eigentlich wer von diesen beiden Geistes-schwachmaten den nidriegeren IQ hat.
    jogi mit seiner Vorhangfrisur bitte mit seiner mannschaft nach schweden outsourcen –
    da sind sie am besten aufgehoben.

  62. Vidal 3. Februar 2020 at 12:43
    https://www.mmnews.de/politik/138212-forsa-merkel1 (Merkel beliebt wie nie zuvor!!!)
    Bekommen die Deutschen etwas ins Trinkwasser geschüttet oder was ist los??!!!

    Babieca 3. Februar 2020 at 12:51
    Selberdenker 3. Februar 2020 at 11:53

    – Merkel beliebteste Politikerin, dahinter Habeck, von Güllner erstellt –

    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/forsa-merkel-in-politiker-ranking-auf-platz-eins-vor-habeck-32207.html

    BenniS hatte genau das gestern Nacht schon im Merkel-Strang (Lebensmittelpreise staatlich erhöhen) vorhergesagt:

    BenniS 3. Februar 2020 at 01:08

    (…) Damit niemand auf die Idee kommt zu rebellieren, wird bestimmt der blöde Güllner bald beauftragt, eine Umfrage zu erstellen, ausweislich derer Merkel bei 150% der Wähler extrem beliebt ist.

    Wie in der DDR üblich, wurde der Plan zu 250 Prozent übererfüllt und Honecker mit 109,9 Prozent aller Stimmen wiedergewählt.
    ———–
    Manfred Güllner beweist nur, was Elisabeth Noelle-Neumann schon in den 60er Jahren lehrte: Man kann mit einer Umfrage jedes (!) gewünschte Ergebnis erzielen: Wer fragt was, wann, wo, wen, wie?

  63. Nach so einer peinlichen Niederlage wie bei der WM in Russland wäre jeder, aber auch wirklich jeder Trainer sofort entlassen worden. Zumindest hätte Löw so viel Rückgrat haben müssen, von selbst zurückzutreten. Aber nichts dergleichen ist passiert. Das hat Löw aber mit seiner Mentorin Merkel gemeinsam, er kann wie sie alles sehr gut ausssitzen.

    Aber eins ist klar: Hätte Löw sowas politisch Unkorrektes, wie seinerzeit Schalke-Boss Tönnis gesagt, wäre er sofort weg gewesen.

  64. @ Goldfischteich 3. Februar 2020 at 13:09

    Frage an Greta: Was haben die Menschen bis 1926 falsch gemacht?

    Die Kleine weiß doch gar nichts, sie plappert vorgegebene „Drehbücher“ nach. Ihre Drahtzieher sind unter anderen der Club of Rome. In diesen fließen Unsummen von Geldern, einer der Geldgeber davon heißt David Rockefeller.

  65. aenderung 3. Februar 2020 at 13:05
    Heisenberg73 3. Februar 2020 at 13:04
    „Seltsam, egal mit wem ich rede, keiner mag Merkel.“

    komisch, geht mir auch so.
    ___________________________
    Mein Nachbar findet sie gut. Weil sie die Homo-Ehe (Katachrese *) eingeführt hat und für Flüchtlinge ist. Er ist aus Bosnien und bei den Zeugen Jehovas.

    * auch Bildsprung oder Bildbruch,… die Bezeichnung für eine semantisch unstimmige, zuweilen widersprüchliche Verbindung mehrerer sprachlicher Bilder in einer Texteinheit. In der Antike war dies ein übliches Mittel, um Komik zu erzeugen. Z.B.

    „Es ist erfreulich, daß die politischen Extremitäten in Deutschland keinen Fuß fassen konnten. (Ludwig Erhard)“

    Wenn der wüßte…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katachrese#Konventionalisierte_Metapher,_Exmetapher

  66. Radioheini 3. Februar 2020 at 13:17
    Mußt Du mir nicht sagen, ich habe vor 45 Jahren in Berlin die Jahreskonferenz des Club of Rome organisiert. Es gibt weltweit nur wenige Organisationen die so nichtsnutzig sind wie dieser Club. Zu der Zeit war es schon ebenso. Die Drahtzieher sind hier aber wohl eher Gretas Eltern, die scheffeln die Millionen.

  67. Zitat: “ „Ich bin ein großer Freund des europäischen Gedankens und finde den Trend zur Abschottung und zum Nationalismus mehr als bedauerlich.““

    Ganz schön verlogenen vom Löw. Er macht seine Millionen indem er eine Nationalmannschaft (die keine mehr sein will) trainiert, und er nimmt an nationalistischen Länderspielen und Turnieren teil. Wenn er ehrlich wäre, müsste er seinen nationalistischen Job sofort hinschmeißen. Aber Geld stinkt halt nicht, da sind sich alle guten Menschen einig.

    Man bin ich froh, dass ich mich schon vor langer Zeit vom linken antideutschen BRD-Fußball verabschiedet habe. Aber die „deutschen“ Fans lassen ja alles mit sich machen, die jubeln Spielern, Trainern und Vereinen zu die ganz klar erkennbar antideutsche Einstellungen haben, und schmeißen sie mit Geld zu. Da schaue ich mir in Zukunft lieber American Football an, die Amis lassen das nicht mit sich machen, die boykottieren die Spiele wenn Spieler auf die eigene Nation scheißen.

  68. …….oder jogi ….. nimm gräääte als Mascottchen in deine mannschaft !!! die Kölner hatten
    damals nen Ziegenbock ÄÄHH ???

  69. @ Goldfischteich 3. Februar 2020 at 13:21
    Radioheini 3. Februar 2020 at 13:17

    Mußt Du mir nicht sagen, ich habe vor 45 Jahren in Berlin die Jahreskonferenz des Club of Rome organisiert. Es gibt weltweit nur wenige Organisationen die so nichtsnutzig sind wie dieser Club. Zu der Zeit war es schon ebenso. Die Drahtzieher sind hier aber wohl eher Gretas Eltern, die scheffeln die Millionen.

    Ja, gegründet wurde der COR im Jahr 1968. Greta bildet sozusagen das „Schlußlicht“ des ganzen FFF-Netzwerks. Vor ihren Eltern kommt noch ihr „Endecker“ (der Name fällt mir im Moment nicht ein).

  70. „Entdecker“ sollte das heißen. Ich bin gerade erschrocken, als hier ein riesiges Fenster zur Kommentareingabe aufpoppte.

  71. Der deutsche Fußball und das Klima:

    23.01.2020
    DFB tritt Klimaschutzinitiative der UN bei

    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist als 100. Sportorganisation weltweit der Klimaschutzinitiative der Vereinten Nationen beigetreten. DFB-Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius haben am Mittwoch in Frankfurt am Main im Beisein von Lindita Xhaferi-Salihu, der UN-Bereichsleiterin für Climate Action, die Verpflichtungserklärung unterzeichnet.
    „Fußball kann man nur in einer intakten Natur spielen“, sagt Fritz Keller. „…….
    […]

    https://www.dfb.de/umwelt/news/news-detail/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=212305&cHash=ca18174ff6a5a85e011065a0c9b43142

  72. LÖW: „Jeder weiß und spürt, dass wir etwas
    für unseren Planeten tun müssen, um ihn
    ➡ auf Kurs zu halten.“

    Warum fällt die Erde nicht herunter? Weil Jogi u.
    Greta ziehen u. wir übrigen Menschen schieben? 😛

    Der Pysiker Isaac Newton fand das Gravitationsgesetz heraus, das auch besagt, dass sich alle Körper gegenseitig anziehen. Diese Anziehungskraft ist umso größer, je massereicher die Körper sind und je näher sie sind.
    https://static-1.bitchute.com/live/cover_images/mocjyp1XoZMD/VQoxEunP3Xs9_640x360.jpg
    Je weiter die Körper sich voneinander entfernt sind, desto schwächer ist die Anziehungskraft. Verdoppelt sich der Abstand, ist die Schwerkraft nur noch ein Viertel so groß.

    Auch die Sonne übt diese Anziehungskraft aus. Schließlich sind über 99 Prozent der Masse des Sonnensystems in ihr. Damit zieht sie die Planeten, also auch die Erde, an. Allerdings umkreist die Erde die Sonne und bei dieser Bewegung entsteht eine Fliehkraft. Die Fliehkraft zieht die Erde nach außen.

    Es wirken also zwei gegensätzliche Kräfte: die Anziehungskraft zieht die Erde Richtung Sonne und die Fliehkraft zieht sie weg von der Sonne. Beide Kräfte halten sich die Waage und so bewegt sich die Erde immer auf einer fast identischen Bahn – sie fliegt nicht auf die Sonne zu, verschwindet aber auch nicht im All.
    https://www.wasistwas.de/archiv-wissenschaft-details/warum-faellt-die-erde-nicht-herunter.html

  73. Das_Sanfte_Lamm 3. Februar 2020 at 11:51
    Blue02 3. Februar 2020 at 11:20

    Wozu sich denn als junger Deutscher noch für einen BRD-Fußballverein abquälen, wenn die Vereine dann 12-jährige afrikanische Wunderspieler in den Verein holen die dann locker 20-jährige Deutsche an die Wand spielen, die dann nie mehr die Chance darauf haben in der 1. Mannschaft zu spielen. Die deutschen jungen Spieler verschwenden die besten Jahre ihrer Jugend für den Verein die sie besser in eine hervorragende Ausbildung investiert hätten um auswandern zu können wenn nicht bald eine radikale Wende kommt.

  74. Dass sich die Systemprofiteure gegenseitig loben, ist nicht verwunderlich.
    Wer das System kritisiert, für den ist seine Karriere beendet.

  75. Friedolin 3. Februar 2020 at 12:50

    Man höre und staune, „Die meisten Bootsmigranten sind keine Flüchtlinge“. (Ich muß kurz eine Münze werfen; Lachen oder Weinen.)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205544573/Die-meisten-Bootsmigranten-sind-keine-Fluechtlinge.html

    Nein! Doch! Oohhh!

    Was jeder sah und wußte, der sehen und wissen konnte. Ehe dann die staatlichen Lügen losprasselten, um die Invasion schönzuschminken. Genau wie gestern, als der Ober-Bamf-Heini Hans-Eckhard Sommer sagte:

    „Wir waren uns immer bewusst, dass über den Fluchtweg nur wenige Fachkräfte ankommen“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205511111/Bamf-Bilanz-17-Prozent-der-Teilnehmer-in-Integrationskursen-sind-Analphabeten.html

    Also: Es sind weder „Flüchtlinge“ noch „Fachkräfte“. JEDER, der die entsetzliche Völkerwanderung, diesen Heerwurm brutaler, erbarmungsloser, gewaltsamer, primitivster junger Männer aus Shitholistan 2014 und dann mit Wucht 2015 nach Deutschland walzen sah, wußte das. Und dann, um Merkels und den gesamten, ungeheuren Regierungs-Verfassungsbruch schönzulügen, mit dem sie auf einen Schlag 2 Millionen Orks einmarschieren ließ, kam von der Agitprop-Presse der Worthagel von „Fachkräften“ und „Flüchtlingen“ und „Willkommenskultur“ und generelles Jubelpersertum.

  76. Time to say Goodbye Herr Löw.
    Genug der Zeiten eines Systemgünstlings.
    Es ist an der Zeit, dass sie nun im Altersruhestand
    an ihren Eiern fummeln und schnuppern.

  77. Jogi ist ein gutes Beispiel für die Scheinheitkeit unserer Medien und Politiker. Während man bei Patrioten im privaten Umfeld nach Skandalen forscht, hüllt man sich über „Herrn“ Löws Privatleben in Schweigen, obwohl es ein offenes Geheimnis ist. Aber ehrlich gesagt möchte man da gar nichtallzuviel darüber wissen.

  78. Goldfischteich 3. Februar 2020 at 13:41
    Radioheini 3. Februar 2020 at 13:30

    – Club of Rome –

    Auch IMMER dabei: Frithjof Finkbeiner, Vizepräsident der deutschen Sektion des Club of Rome. Dessen Stiftung „Plant-for-the-Planet Foundation“ steuert Fridays for future finanziell und organisatorisch. Und sein Sohn, Felix Finkbeiner.

    Aus dem Archiv:

    Die „spontanen“ Freitags-Demos sind nicht ganz so spontan: Im Hintergrund zieht die „Plant-for-the-Future-Foundation“ unter Frithjof Finkbeiner (Vize deutscher Club of Rome) die Fäden; sie kassiert und verfügt eigenmächtig über die Spendengelder, die die Schüler einwerben.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/bestaetigt-fridays-for-future-finanziell-fremdgesteuert/

    Die Idee zu weltweiten Schülerstreiks mit Klimaaktionen stammt vom Global Youth Summit 2015, organisiert von der Plant-for-the-Planet Foundation, an die Fridays for future angebunden ist. Plant-for-the-Planet Foundation ist eine in Deutschland ansässige, als gemeinnützig anerkannte Stiftung (Spendenkonto 2002000200) des deutschen Club of Rome-Vizepräsidenten Frithjof Finkbeiner.

    Er ist zugleich Mitbegründer und Vorsitzender der Global Marshal Plan Foundation, Global Contract Foundation und Aufsichtsratsvorsitzender der Desertec Foundation. Alles Organisationen, deren Geschäft die Angst vor dem Klimawandel ist. Der Club of Rome verbreitet seit Jahrzehnten Horrorszenarien von der Zukunft, die sich regelmäßig als falsch erweisen.

    Mit der Plant-for-the-Planet Foundation schließt sich auch inhaltlich der Kreis zu den Schülerstreiks. Denn die Idee zu den weltweiten Schülerstreiks mit Klimaaktionen war aufgekommen beim Global Youth Summit 2015. Organisiert war diese Veranstaltung von der Plant-for-the-Planet Foundation. Auf deren Internetseite zum Projekt „climate strike“ heißt es zur Entstehungsgeschichte: „Nach ein paar Treffen wurde klar, dass ein weltweiter Schulstreik einen bahnbrechenden Eindruck hinterlassen wird, wenn wir Tausende – oder sogar Millionen – in ein kräftiges globales Netzwerk bringen.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/fridays-for-future-euch-gehoert-nichts-ihr-gehoert-anderen/

    2018: „Plant for the Planet“:

    *https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Umweltexperte-Finkbeiner-Ohne-Klimaschutz-droht-eine-Migrationswelle-id51626166.html
    *
    https://www.clubofrome.org/member/frithjof-finkbeiner/

    Sohn (den der Vater genauso instrumentalisiert wie den Thunfisch, und für „Plant for the Planet“ vorschiebt:):

    Ab der vierten Klasse (2006–2015) besuchte er die Munich International School in Starnberg. 2018 schloss er sein Studium im Fach Internationale Beziehungen mit einem Bachelor an der School of Oriental and African Studies in London ab. Seit September 2018 promoviert er im Department für Umweltsystemwissenschaften der ETH Zürich.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Finkbeiner

  79. Goldfischteich 3. Februar 2020 at 13:41
    Radioheini 3. Februar 2020 at 13:30

    – Club of Rome –

    Auch IMMER dabei: Frithjof Finkbeiner, Vizepräsident der deutschen Sektion des Club of Rome. Dessen Stiftung „Plant-for-the-Planet Foundation“ steuert Fridays for future finanziell und organisatorisch. Und sein Sohn, Felix Finkbeiner.

    Aus dem Archiv:

    Die „spontanen“ Freitags-Demos sind nicht ganz so spontan: Im Hintergrund zieht die „Plant-for-the-Future-Foundation“ unter Frithjof Finkbeiner (Vize deutscher Club of Rome) die Fäden; sie kassiert und verfügt eigenmächtig über die Spendengelder, die die Schüler einwerben.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/bestaetigt-fridays-for-future-finanziell-fremdgesteuert/

    Die Idee zu weltweiten Schülerstreiks mit Klimaaktionen stammt vom Global Youth Summit 2015, organisiert von der Plant-for-the-Planet Foundation, an die Fridays for future angebunden ist. Plant-for-the-Planet Foundation ist eine in Deutschland ansässige, als gemeinnützig anerkannte Stiftung (Spendenkonto 2002000200) des deutschen Club of Rome-Vizepräsidenten Frithjof Finkbeiner.

    Er ist zugleich Mitbegründer und Vorsitzender der Global Marshal Plan Foundation, Global Contract Foundation und Aufsichtsratsvorsitzender der Desertec Foundation. Alles Organisationen, deren Geschäft die Angst vor dem Klimawandel ist. Der Club of Rome verbreitet seit Jahrzehnten Horrorszenarien von der Zukunft, die sich regelmäßig als falsch erweisen.

    Mit der Plant-for-the-Planet Foundation schließt sich auch inhaltlich der Kreis zu den Schülerstreiks. Denn die Idee zu den weltweiten Schülerstreiks mit Klimaaktionen war aufgekommen beim Global Youth Summit 2015. Organisiert war diese Veranstaltung von der Plant-for-the-Planet Foundation. Auf deren Internetseite zum Projekt „climate strike“ heißt es zur Entstehungsgeschichte: „Nach ein paar Treffen wurde klar, dass ein weltweiter Schulstreik einen bahnbrechenden Eindruck hinterlassen wird, wenn wir Tausende – oder sogar Millionen – in ein kräftiges globales Netzwerk bringen.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/fridays-for-future-euch-gehoert-nichts-ihr-gehoert-anderen/

    2018: „Plant for the Planet“:

    *https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Umweltexperte-Finkbeiner-Ohne-Klimaschutz-droht-eine-Migrationswelle-id51626166.html

    *https://www.clubofrome.org/member/frithjof-finkbeiner/

    Sohn (den der Vater genauso instrumentalisiert wie den Thunfisch, und für „Plant for the Planet“ vorschiebt:):

    Ab der vierten Klasse (2006–2015) besuchte er die Munich International School in Starnberg. 2018 schloss er sein Studium im Fach Internationale Beziehungen mit einem Bachelor an der School of Oriental and African Studies in London ab. Seit September 2018 promoviert er im Department für Umweltsystemwissenschaften der ETH Zürich.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Felix_Finkbeiner

  80. Wer diesem Özil nach England hinterherfährt um dann keine Audienz vom Froschauge zu bekommen, der hat jeglichen Stolz verloren und passt genau in?s Schema des Linksgrünen deutschen Mannes. Solange dieses Weichei Trainer ist und wir nicht mehr von der Deutschen Fussball Nationalmannschaft reden, boykottiere ich diesen bunten Haufen.

  81. Der soll sich um seinen Scheiß Fußball kümmern und gut ist.
    Deutschland Weltmeister war 1954, danach hat man sich natürlich auch immer wieder gefreut aber mittlerweile gibt es keine NATIONAL Mannschaft mehr – dann ist es auch egal wie es ausgeht.

  82. Textaufgabe für’s Käpsele Jogi:

    Angenommen Menschen erkennt man dopelt so schnell wie größere naturwissenschaftliche Zusammenhänge.
    Wenn es vier einhalb Jahre gedauert hat bis man merkte, daß die meisten Bootsmigranten (*) keine Flüchtlinge sind, wie lange dauert es bis man merkt, daß der Klimawandel nicht durch CO2 entstanden ist?

    (Jetzt kratzt er am Gemächt und zieht den Duft ein. Eine Art natürliches Riechsalz. Oder er hat Kokain an der Wurzel gebunkert, da gab’s schon mal einen Fußballfreund mit der Neigung.)

    * wieder eine Katachrese. Entweder Boot oder Wandern. Zur See wandern geht nicht.
    “ In der Antike war dies ein übliches Mittel, um Komik zu erzeugen.“

    Mir ist das Lachen schon fast vergangen. (links siehe oben)

  83. Dieses schwäbische Rindvieh, wäre schon längst weg vom Fenster,
    wenn auch Er nicht von politischer Seite her, nicht geschmiert
    worden wäre. Die Weltmeisterschaft 2014, hätte die Nationalelf
    auch mit einen A-Klassentrainer gewonnen !
    Aber was Er dann 2018 für eine schmierig, traurige Gestalt zeigte,
    ist sein wahres können. Vor allem unsere schweinischen Medien,
    verteidigen diesen unfähigen Poppelnascher.
    „Die Mission zur zur Verteidigung der Krone beginnt“, in den hellsten
    Tönen, wurde von der Presse die WM in Russland angesagt, Löw hat
    sich bestens darauf vorbereitet, usw. Dann waren sie als letzter Ihrer
    Gruppe ausgeschieden. So eine Schmach, hat es in der deutschen
    Fußballgeschichte noch nie gegeben !
    Man kann es genau so erkennen, wie bei Merkel, so einen Verrat, einer
    deutschen Regierung an Ihr eigenes Volk, hat es ebenfalls noch nie
    gegeben. Aber durch die Mithilfe von Kommunisten, Sozialisten, grünen
    naiven Dooflingen und schmutzige Scheindemokraten hält sich die Raute
    des Schreckens über Wasser, bis Sie aus Deutschland einen abhängigen
    Schweinestall gemacht hat. Viele Ferkel hat Sie schon hochgezüchtet,
    eins davon ist Jogi Löw, wahrscheinlich mit den gesamten Profi-Fußball !

  84. VivaEspaña 3. Februar 2020 at 14:21

    Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
    Lt. FORSA hat die AfD innerhalb der letzten zwei Wochen jeweils 1% verloren und steht jetzt bei 11%.

  85. @ Moha Mett 3. Februar 2020 at 12:31
    @ Thorsten Wirsing 3. Februar 2020 at 10:49
    („Jogi Löw die Umweltsau
    Bling Bling halt. Pimmelverlängerung.“)
    ===
    Hahaha! Sehr guter Punkt: Vor allem der – natürlich nur zu Vorzeige-Werbeeffekt – zur Verfügung gestellte Mercedes-SLS AMG E-Cell!
    („Vier Elektromotoren liegen unter der Haube des zitronengelben, extrem flach liegenden Sportwagens, 392 Kilowatt und 880 Nm beschleunigen den Flügeltürer in vier Sekunden auf 100 Kilometer.“)
    Gerade einmal nachgeguckt, was die Angeber-E-Karre denn so kostet, können sich doch bestimmt all die „Die Mannschaft“-Schafe und Yoghurt Löw Fans doch auch leisten, oder… ?!?
    ===> 416 500 Euro!!! YoYo, Man, thats the sh*t!
    Mit Autogrammen vom Nivea-Mann, Erdogan-Fanboys Özil und Gündogan, Frauenschläger Jerome „Häusliche Gewalt“ Boateng sowie dem militanten Alkohol-Gegner Shkodran Muschtafi sicher das doppelte…?!?

  86. Friedolin 3. Februar 2020 at 14:19

    Kokain an der Wurzel gebunkert,

    Wird immer interessanter:

    Bei hohen Dosierungen kann Kokain Angst und Wahnzustände auslösen – etwa ein Gefühl, ständig beobachtet oder verfolgt zu werden – und auf körperlicher Ebene Muskelkrämpfe oder –zittern, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckprobleme und eine Zunahme der Atemfrequenz.
    checkit.wien › substanzen › kokain
    Kokain – checkit!
    >

    https://checkit.wien/substanzen/kokain/

    😯

  87. Kein Wunder,
    Löw und der DFB ,sind doch nur die Außenstelle
    des Kanzleramtes…
    Sie gehören auch zu den Willigen Helfern…!

  88. VivaEspaña 3. Februar 2020 at 14:46

    … -zittern
    __________________________
    Mischkonsum

    Kokain & Alkohol
    Die Kombination von Kokain und Alkohol führt zu einer Unterschätzung der Alkoholwirkung (aus Ihrem link).

    Mich würde nichts mehr wundern auf dem Narrenschiff.

  89. Was regt Ihr Euch denn alle so auf, er fährt doch ein Elektro-Auto, hier der
    Mercedes SLS AMG Electric Drive, oder steigt er etwa nur werbemäßig inszeniert nur gerade einmal aus oder ein…?!?
    https://www.bing.com/images/search?view=detailV2&id=4C88FA2F601DE8773F52FCAA0DFBFBD068FB41DE&thid=OIP.cQ1JkE05myQUgSEN5sKogAHaEK&mediaurl=http%3A%2F%2Fi2.cdn.cnn.com%2Fcnnnext%2Fdam%2Fassets%2F130403173005-football-cars-loew-horizontal-large-gallery.jpg&exph=552&expw=980&q=l%c3%b6w+mercedes+e+cell&selectedindex=5&qpvt=l%c3%b6w+mercedes+e+cell&ajaxhist=0&vt=0&eim=0
    Kostet auch nur schlappe 416 500 Euro, die Karre!
    Kann sich sicher jeder „Die Mannschaft“ Fanboy leisten, gibt auch ne Vuvuzela dazu!

  90. Die Bundes-Träne (der Manschaft) findet Dr. Greta gut ?

    Logisch …

    Der is ja och aus dem Dickdarm der Zarin geschnitzt …

  91. Herr Löw ist das beste Beispiel dafür das Fussballer nicht sehr intelligent sind.
    Ich bevorzuge seit meiner Jugend den Radsport.
    Radfahren (muss nicht immer Rennrad) sein kann jeder vom Kind bis zum Senior im hohen Alter.
    Ausserdem haben viele Radsportler Ahnung von Technik , Geographie , Natur usw.
    Und nicht zu vergessen, Radsportler können auch stürzen, aber die stehen wieder auf und fahren weiter, das sind nicht solche Waschlappen wie die Fussballer.
    Jede grosse Landesrundfahrt Giro, Tour, Vuelta ist tausendmal interessanter als die Fussballspiele bei denen man als Zuschauer noch horrende Eintrittsgelder bezahlen muss.
    Ich wünsche Herrn Löw viel Erfolg beim frühzeitigen Ausscheiden bei der EM2020.
    Danach wird man von diesem Systemarschkriecher hoffentlich nicht mehr viel hören.
    Wenn der Löw ja so gegen den Nationalismuss ist warum trainiert er dann noch die ehemalige deutsche Nationalmannschaft die sich mal Nationalmannschaft nannte und die heute nur noch die Mannschaft heisst.
    Aussderm ist die Mannschaft diskriminierend, es fehlen die Frauen, LBGT , Diverse und genügend Moslems.
    Jedes Land hat eine Nationalmannschafft auf die man stolz sein kann und Deutschland hat eine Fussballnationalmannschaft die nur noch lächerlich ist, also weitermachen Joachim Löw. Deutschland schafft sich ab.

  92. Darum darf er ja noch Trainer der „Die Mannschaft“ sein, weil er artig gegen die Nation wettert, der er als Trainer vorsteht. Schizophrenie?

  93. @ Smile 3. Februar 2020 at 15:17

    Löw liebt Merkel u. seinen E-Mercedes, denn Strom
    kommt aus der Steckdose – u. Negerkinder buddeln
    Kobalt aus.

    German headcoach Joachim Loew (C) poses with two Rwandan children of a Plan International child project during a press conference of the German team at the Velmore Grand Hotel in Erasmia near Pretoria, South Africa 25 June 2010. Joachim Loew supports a project with 16 children.
    https://www.alamy.com/stock-photo-german-headcoach-joachim-loew-c-poses-with-two-rwandan-children-of-54916323.html

    Kobaltförderung im Kongo
    Hier sterben Menschen für unsere Akkus
    Kinder schleppen Erzkörbe, Bergleute schürfen unter lebensgefährlichen Bedingungen: Kobalt ist unerlässlich für die Produktion von Akkus, der Abbau hoch umstritten.

    Wer Akkus für E-Autos bauen will, braucht Kobalt – zumindest beim heutigen Stand der Batterietechnologie. Gefördert wird der Rohstoff vor allem als Nebenprodukt beim Nickel- und Kupferabbau. Das Mineral ist äußerst ungleich auf der Erde verteilt: Die von Krisen geschüttelte Demokratische Republik (DR) ++Kongo, ++Australien und ++Kuba vereinen zusammen mehr als 70 Prozent der bekannten Reserven auf sich…

    Um die Förderung in der DR Kongo hat es immer wieder Diskussionen gegeben. Von Kinderarbeit war die Rede, von katastrophalem Arbeitsschutz. Experten der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) haben nun für eine Studie mehr als 50 Minen in den Kupfer- und Kobaltprovinzen Haut-Katanga und Lualaba besucht. Im Interview stellt Experte Philip Schütte die Ergebnisse vor.

    Schütte: Der Großteil des kongolesischen Kobalts wird im industriellen Bergbau gewonnen. Das läuft über verschiedene große, internationale Unternehmen, die sich in der Regel an weltweit geltende Vorschriften halten. Etwa 10 bis 20 Prozent entfallen aber auch auf Kleinbergbau. Und das kann massive Probleme bringen.

    SPIEGEL: Was läuft da genau falsch?

    Schütte: Zum größten Teil findet der Kleinbergbau illegal statt, zum Teil auch auf den Gebieten der industriellen Minen. Die Bergleute schürfen unter extrem unsicheren Bedingungen. Da werden tiefe Stollen gegraben, die Einsturzgefahr ist hoch. Häufig sterben Menschen. Außerdem werden die Bergleute in den illegalen Minen schlecht bezahlt, oft weit unter dem Mindestlohn. Der liegt in der DR Kongo ohnehin nur bei etwa vier Dollar pro Tag. Die Bergleute werden von Zwischenhändlern ausgenutzt. Das sind oft ++Chinesen, ++Inder oder ++Libanesen…

    SPIEGEL: Wie verbreitet ist +++Kinderarbeit?

    Schütte: Das Thema nimmt in der medialen Berichterstattung und in der Arbeit von NGOs einen großen Raum ein. Da kursieren oft dramatische Zahlen. Wir haben aber herausgefunden, dass Kinderarbeit nicht ganz so verbreitet ist, wie zu befürchten gewesen wäre. Man muss sich außerdem in jedem Einzelfall ansehen, was Kinder in einer Mine genau tun. Dass sie präsent sind, heißt nicht automatisch, dass sie auch schwere Arbeiten verrichten müssen…

    Schütte: Wir haben gemeinsam mit unseren kongolesischen Projektpartnern 58 Minen untersucht. In einem Fall haben wir 120 Kinder gesehen, die schwere Arbeit verrichten mussten. In einem anderen Bergwerk sahen wir vier Jugendliche, die Erzsäcke transportierten. Auf den anderen 56 besuchten Minen waren insgesamt etwa 2500 Kinder anwesend oder in leichtere Tätigkeiten involviert, jedoch nicht im Sinne schwerster Kinderarbeit…

    SPIEGEL: In den Minen haben Ihre Kontrolleure auffällig viele Militär- und Polizeiangehörige angetroffen. Was hatten die dort zu suchen?

    Schütte: Nichts! Militär und Geheimdienstmitarbeiter arbeiten zum Beispiel als Bodyguards für Rohstoffhändler, zum Beispiel aus China, und schubsen die Leute in den Minen herum. Menschenrechtsverletzungen sind da nicht ausgeschlossen. Das ist ein delikates Thema und etwas, womit sich Unternehmen auch verstärkt beschäftigen müssen…
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/kobalt-aus-dem-kongo-hier-sterben-menschen-fuer-unsere-e-autos-a-1291533.html
    (Langes Interview)

  94. Jogi wird 60 und findet Greta klasse!
    So, so ein Kinderfreund der Jogi.
    Kein Wunder, wer so lange schon NIVEA mit Niveau verwechselt…
    Hoffentlich sind die Pflegeprodukte von Beiersdorf auch CO² neutral.
    H.R

  95. Neulig sagte jemand, der Jooohgi, soll auf Befehl Merkills nur noch „Diverse“ in seine

    „Mannschaft“ aufnehmen, die der heilige Bettfort-Strohhalm durchgegendert hat …

  96. „Ich bin ein großer Freund des europäischen Gedankens und finde den Trend zur Abschottung und zum Nationalismus mehr als bedauerlich.“

    Diese Aussage ist eben der Denkfehler solcher Systemschleimer wie dem „Wir sind die bunte, identitätslose Schaft-“ Trainer mit der ewigen Mireille Mathieu-Gedenfrisur, ebenso bei den linksgrünen Agitatoren!
    – Abschottung….ist weder von der AfD noch den rechten Parteien Europas erwünscht, sondern es geht um Selbstbestimmung und Souveränität der Nationalstaaten! „Abschottung“ ist nie im Sinne der Konservativen, sondern eher der Sozialisten, siehe ehemaliger Ostblock und UdSSR, Nordkorea….
    – Nationalismus…. Nationalität und Nationalstaat, nationale Identität, Tradition, Kultur und territoriale Integrität, harmonische Völkergemeinschaft im positiven Sinne….wird argumentativ von linken Demagogen und Propagandisten mit dem Nationalsozialismus negativ konnotiert. Triviale Denk- u. Argumentationsweise zur Rechtfertigung des „Einzigartigen Experimentes“ der sozialistischen Umvolkungs-Agenda und der Schaffung eines identitätslosen, von den Eliten leicht steuerbaren, widerstandslosen diversen Einheitsbreis (nach Orwell).

    „(…)Jeder weiß und spürt, dass wir etwas für unseren Planeten tun müssen, um ihn auf Kurs zu halten. Klar ist: Wir dürfen nicht länger auf Kosten der nachfolgenden Generationen leben. Der Klimawandel geht uns alle an.“

    Ja ja, den Planeten auf Kurs halten! Jogi, Greta, FFF-Hüpfer, die Gottgleiche Kanzlerin und sämtliche, auf den Zug der Weltrettung aufspringende, narzisstische Gutmenschen (wichtig ist immer eine Fernsehkamera bzw. die Systempresse in der Nähe!) halten mit ihren „Erkenntnissen“, „Warnungen“, Parolen und sonstigen apokalyptischen Prophezeihungen und Angstmacherei also die Welt auf Kurs!
    Jogi und Konsorten, wir danken Euch!!! Wir danken auch der anderen Knalltüte mit schwerem linksverdrehten „Haltungs-„schaden aus der Branche der Überbezahlten aus dem Elfenbeinturm der Eitelkeit und Selbstverliebtheit, Herrn Jürgen Klopp, der uns in der neuen Opel-Werbung das Märchen von CO2-Neutralität und einer Emissionslosen erzählt! Leute, welchen Schulabschluss habt Ihr eigentlich??? Eine CO2-Neutralität täuscht Ihr uns mit Euren E-Karren und ihren Batterien, dem Stromverbrauch, der zusätzlichen Umweltbelastung doch zugunsten einer Lobby nur vor und eine Welt OHNE Emissionen kann es gar nicht geben, es sei denn, der Planet ist komplett tot!

    Und wer ist eigentlich immer dieser „WIR“, von dem Löw, Greta und die promovierte DDR-Fühsikerin (der Brüller!!!) immer gebetsmühlenartig reden???

  97. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 3. Februar 2020 at 16:57
    ____________________________________________

    Großartig! Top!

  98. In Zeiten des Klimawandels steigt auch der CO2-Gehalt in Jogis Hirn …

    … muss ja …

    Demnächst dürfen die Spieler seiner Mannschaft nur noch hüpfend übers Feld trampeln

  99. Erst wenn Löw zurückgetreten (sein) wird, dann wird er sich danach als erstes zu seiner Homosexualität outen. Wie der Hitzlsberger.
    KEINER HIER HAT WAS GEGEN SCHWULE GESAGT ODER WILL DIESE BEKÄMPFEN! Wir sehen hier alle, wo der größte Schwulenhass herkommt, natürlich aus dem Islam! Im Gegenteil, hier wird immer wieder in den Artikeln gesagt, jedem das seine und wir diese Leute, sofern sie uns nicht ihre Abarten aufdrängen wollen (wie die Irren bei den öffentlichen Sada-Maso-Vorführungen CSD!) akzeptieren. So wie wir auch Frau Dr. Weidel oder den o.g. Hitzlsberger akzeptieren.
    Aber diese seit Jahren andauernde Rum-Eierei von Löw ist wirklich albern.
    Dann soll er endlich den Mut haben wie Wowereit zu sagen: „Ich bin schwul und das ist auch gut so.“ Aber den hat er eben nicht.

  100. @Bin Berliner 3. Februar 2020 at 17:06

    Danke für die Blumen, von Bulette zu Bulette! 😉

  101. Der Jogi ist halt noch ein richtiger Mann …

    Aber:

    Als eingefleischter Argentinienfän (seit der WM 78 in Cordoba) kann die „Mannschaft“ von mir aus auch gegen Traktor Dusseldorf verlieren …

    Das ist mir so lang wie breit !

  102. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 3. Februar 2020 at 16:57
    TOP-Kommentar

    Und wer ist eigentlich immer dieser „WIR“, von dem Löw, Greta und die promovierte DDR-Fühsikerin (der Brüller!!!) immer gebetsmühlenartig reden???

    Das frage ich mich schon lange.
    Der „WIR“ ist erstmal DER gottgleiche Bundeskanzler im plural majestatis.

    Abrechnung mit Merkel
    https://www.youtube.com/watch?v=EGoZVJzdidk

  103. Ach, Jogi. Solltest Du Dich nicht lieber um „die Mannschaft“ kümmern – was immer auch das sein mag?

    Normalerweise werden die Menschen mit zunehmendem Alter klüger. Manche schaffen das leider nicht. Zum 60. paßt dann vielleicht auch dieses Ständchen:

    Ich habe manchen Kratzer abgekriegt,
    zu sagen, es war halb so schlimm, es wär‘ gelogen.
    Ich habe längst nicht immer nur gesiegt,
    die Pose hat darüber weggetrogen.

    Mag sein, er hing mir mal zum Halse raus,
    der Wirbel den ich machte.
    Doch wenn ich ehrlich bin,
    ich ließ nichts aus, wenn es Schlagzeil’n brachte.

    Sechzig Jahre und kein bißchen weise,
    aus gehabtem Schaden nichts gelernt.
    Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise
    und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt.

    Mitunter wär‘ ich gerne abgehau’n,
    auf heißen Kohlen hab‘ ich manches Mal gesessen.
    Dass ich dann blieb, das war nicht Selbstvertrau’n,
    sondern die Angst, man könnte mich vergessen.

    Denn dickes Fell, das hatt‘ ich früher nicht,
    ich hab’s mir wachsen lassen.
    Es wuchs mir wie die Knitter im Gesicht,
    und die Sorge was zu verpassen.

    Sechzig Jahre und kein bißchen weise,
    aus gehabtem Schaden nichts gelernt.
    Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise
    und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt.

    Und du mein Kind findest das attraktiv,
    für dich sind Falten gleichbedeutend mit Erfahrung.
    Du liegst bei jungen Männern sagst Du schief,
    und das gibt meiner Eitelkeit noch Nahrung.

    Du sagst, du wärst nicht oberflächlich, wie du scheinst,
    was soll ich von dir halten?
    Denn Reife, Kind, wenn du das wirklich meinst,
    hat nichts zu tun mit Falten.

    Sechzig Jahre und kein bißchen weise,
    aus gehabtem Schaden nichts gelernt.
    Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise
    und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt.

    https://www.youtube.com/watch?v=BqfvLP–4Ew (Curd Jürgens)

  104. 767 von Air Canada hat Rad ab und ein Triebwerk verloren oder beschädigt.
    Jetzt kreist sie schon stundenlang (ntv) über Flughafen Madrid und läßt Sprit ab, um Notlandung zu ermöglichen.
    Wenn Kröta das wüßte…

    Notlandung für 19:30 erwartet.
    RT ist dabei:
    LIVE: Air Canada flight expected to make emergency landing at Madrid Airport
    https://www.youtube.com/watch?v=eMiq5Bd3-og

  105. VivaEspaña 3. Februar 2020 at 19:12
    767 von Air Canada hat Rad ab und ein Triebwerk verloren oder beschädigt.
    Jetzt kreist sie schon stundenlang (ntv) über Flughafen Madrid und läßt Sprit ab, um Notlandung zu ermöglichen.
    Wenn Kröta das wüßte…
    Notlandung für 19:30 erwartet.
    RT ist dabei:
    LIVE: Air Canada flight expected to make emergency landing at Madrid Airport

    ………………………………………………..

    Ich hab das mal als Luftwaffensoldat bei Honeckers Gurkentruppe (NVA) erlebt, wie eine MIG 21 mit nur einem Rad landen musste …

    Der Flieger kam sehr schnell von der Start-und Landebahn ab und raste in eine Zeltkompanie, die schlauerweise nur 100 Meter neben der SLB aufgebaut war …

    Der erste Soldat hatte noch uuuuuuunnnglaubliches Glüüüüüüüüüüück gehabt !

    Ob du’s glaubst oder nicht, ein Flügel des Kampfflugzeuges ist so nah an seinem Kopf vorbeigerauscht, dass es ihm den Telefonhörer aus der Hand gerissen hat.

    Ihm fielen schlagartig die Haare aus; und wurde sofort in die Klapse eingeliefert …

    Der Soldat im nächsten Zelt aber, hatte diese Begegnung nicht überlebt ….

    Er war 22 Jahre, verheiratet, 2 Kinder …

    … und jetzt kommt’s: Er wäre nur eine Stunde später in den Urlaub gefahren !

    Das werd ich mein Lebtag nicht vergessen !

    Und der absolute Hit dabei war !

    Weil die anwesenden Soldaten und Unteroffiziere dem herangeeilten Kommandeuer keine
    richtige Meldung gemacht haben (sie waren ja selber noch ganz erschrocken)
    kam es zu Bestrafungen …

    Tatsache ! Ich schreib hier kein Mist !

    Dem Piloten war nix passiert …

  106. @ ghazawat 3. Februar 2020 at 10:53

    Erinnern sich die PI Leser noch an die Katastrophen Überschriften: „die Meere sind so warm wie nie zuvor!“?
    __________________________

    Hallo ghazawat,

    dazu habe ich noch etwas ganz feines beizusteuern, die Wirkung des abnehmenden Erdmagnetfelds auf die Temperatur der Weltmeere. Die Temperatur wird nach den gemachten wissenschaftlichen Erkenntnissen dadurch erhöht.
    https://gofile.io/?c=3e8i0Y
    Dies ist eine Pressemeldung der Uni München, bezieht sich auf
    „Pazur, Alexander K. H., Reduced heat transfer in saltwater by a magnetic field: do oceans have a
    „geomagnetic brake“. Geophysical & Astrophysical Fluid Dynamics“
    Wurde im Jahr 2014 erstellt. Also lange vor der Grünlack & Panik-Greta-Propagandanummer.

    Und heute übrigens, wieder mal Paniknummer, nachdem vor wenigen Tagen noch wegen angeblicher Dürre Panikverbreitung versucht wurde, wird heute zur Abwechslung Regenpanik von der Idioten-Journaille verbreitet. 🙂
    Eigentlich unglaublich solche Dummheiten in Verbindung mit linker und grüner Verbohrtheit und Bösartigkeit.
    Aber was soll man machen? Am besten wohl einfach nur noch über die saudoofen Zecken lachen. Entspannt zurücklehnen und die große gleichgeschaltete rot-grün-schwarze Versschissmuss-Show genießen.

    Zur Zeit geht es ja mit „kein Virus ist illegal, Coronavirus are welcome hier“ weiter,
    bei einem Stuttgarter Blödblättchen war wohl die Zensorin auch gerade pinkeln, plärrten die doch in der Überschrift auf Google News dass der Coronavirus in Frankfurt eingetroffen sei. Da dachte ich mir bloß noch, dass so viel Wahrheit doch sicherlich eher ein Versehen sei, oder ein Paradebeispiel des Verschissmuss.

    Ein Engländer in China übrigens soll den Brexit in China gegen den Coronavirusbefall auf seine ganz eigenen Art in der Tradition des englischen Spleens durchgezogen haben.
    https://www.thesun.co.uk/news/10876645/coronavirus-uk-brit-virus-china-wuhan/
    Den Wahrheitsgehalt kann ich nicht überprüfen.
    Jägermeister, es gibt doch tatsächlich auch gute grüne Flaschen, und Doppelkorn, sowie Honig wären aber auch in Deutschland verfügbar.

  107. @ Tom62 3. Februar 2020 at 18:46

    Sechzig Jahre und kein bißchen weise,
    aus gehabtem Schaden nichts gelernt….
    https://www.youtube.com/watch?v=BqfvLP–4Ew (Curd Jürgens)

    Ein toller Song, ich mochte diesen Schauspieler. Dieses Jahr ist es bei mit auch so weit, mit den 60. Aus manchem Schaden habe ich nichts gelernt.

  108. Dieser „Nazis bekämpfen“-Käse kommt doch offensichtlich von den Bayern-Fans.

    Das wundert mich bei denen ja, dass die immer einen auf Linksextremisten machen, weil ihr Verein alles andere als links ist. Die dominieren alles, machen diejenigen die ihnen zu nahe kommen platt (ökonomisch und sportlich), und ihr langjähriger Präsident ist ein narzisstischer, geldgeiler und krimineller Egomane, der öffentlich die Menschen beschimpft und alles andere als tolerant ist.

    Aber vermutlich ist dieses Antifa-Gehabe der Bayern-Fans so eine Art Feigenblatt und dient der Ablenkung von den häßlichen Realitäten ihres Vereins! 😉

  109. SKANDAL:

    WEGEN FUSSBALLER-FIGUREN
    Rassismus-Vorwurf gegen Erzgebirgs-Schnitzer

    ➡ FOTO: Die geschnitzte deutsche Fußballnationalmannschaft aus dem Erzgebirge bei der Ausstellung des Schnitzvereins Mildenau im Saal des Gasthofes
    Foto: FRANK SELIG

    HAHAHA. 😀 😀 😀

    Auch, wenn es BLÖD ist, bitte anklicken, lesen, DAS FOTO. GENIAL
    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/fussballer-XXXXXXXXX-wirbel-um-diese-schnitzerei-im-erzgebirge-68554550.bild.html

    XXXXXXXXX = verbotenes Wort b;imbolele

  110. Mein vorheriger Kommentar gehört unter einen anderen Artikel. 😉

    Aber der Jogi ist der typische deutsche Staatsdiener und Mitläufer, der muss das sagen und hat es sicherlich auch verinnerlicht. Bezeichnend war jedenfalls, dass er seinen Vertrag noch einmal verlängern konnte, während die sportlichen Erfolge ausblieben. Aber wer will ihm schon die Millionen vergönnen. Schließlich sind Berufspolitiker auch nicht besser.

  111. @ VivaEspaña 3. Februar 2020 at 21:13

    SKANDAL:

    WEGEN FUSSBALLER-FIGUREN
    Rassismus-Vorwurf gegen Erzgebirgs-Schnitzer

    Hammermäßig, die Bilder musste ich mir gleich klauen :mrgreen: Da verstehen die linken Genossen selbstredend überhaupt keinen Spaß. Wie war das doch gleich, „Satire darf alles“ – Umweltsau, Nazisau etc. pp.? Ist ja „nur“ weißer Rassismus, nicht der Rede wert. Dreckspack.

  112. At VivaEspaña 3. Februar 2020 at 21:13

    BILD nennt das GASTHAUS als AUSSTELLUNGSORT
    BILD ZÜNDELT, fordert faktisch die Antifanten auf…!

  113. VivaEspaña 3. Februar 2020 at 21:13
    SKANDAL:

    „WEGEN FUSSBALLER-FIGUREN
    Rassismus-Vorwurf gegen Erzgebirgs-Schnitzer…“
    —————————————————————————

    Hilfeeeee Nahtsieeee !

    DIE MANNSCHAFT !

    Yasssss….. auf den Punkt genau !
    Wie geil ist das denn, ich schmeiss mich weg ??!!!

    Holzschnitzkunst hat eben Tradition im Erzgebirge.

    Satire darf ALLES, oder ?
    Aaaaber Zement mal…… Der Holzschnitzkünstler wird sich wohl kaum auf Satire berufen können !
    So was darf nun mal nur der Böhmermann und die OMA_umwelt_nazhtsiesäue vom westdeukischen Rrrrotfonk.

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/fussballer-bimbolele-wirbel-um-diese-schnitzerei-im-erzgebirge-68554550.bild.html

  114. Das sind diese schmierigen Typen, die damals auch schon vorauseilend den Arm gehoben hätten, um ihr Schäfchen im Trockenen zu halten. Denen ist ihr armseliger Arsch wichtiger als das teuerste Vaterland, selbst wenn es vor ihren Augen verreckt. Dreht sich der Zeitgeist, drehen die sich schneller mit als dieser. Das kann man jetzt wieder in UK sehen, wo die Berxit-Gegner sich nun wieder blitzschnell mit der neuen Situation arrangiert haben. Vielleicht ist unser Fehler oder Schwäche zu denken, die Menschen müssten sich nach rein vernünftigen oder moralisch hochstehenden Kriterien ausrichten. Doch das haben sie nie getan und werden sie auch nie tun, das tut wohl immer nur ein kleiner Teil. Das hat sogar Jesus schon zur Verzweiflung gebracht und er nahm sogar die Peitsche. Deshalb kommen stets immer die skrupellosen Politiker durch, die sich mit den Schweinen welzen und ihnen das zu fressen hinwerfen, was ihnen gerade schmeckt. Dafür werden sie nicht zerrissen und sogar gewählt, worauf sie sich am Trog dann auch ordentlich sattfressen dürfen. Wir hingegen werfen ihnen Perlen hin und wundern uns, dass wir dafür noch gebissen werden.

  115. Wen interessiert die politische Meinung eines Fussballtrainers der einen sicheren Platz in der ersten Reihe am Futtertrog innehat ?
    Aber bei uns werden sogar solche C-Promis mittels Bundesversammlung zur Wahl des Staatsoberhauptes herangezogen. Qualifikation: Fussballtrainer.

Comments are closed.