Nach AKKs Rücktrittsankündigung ist der Streit um den CDU-Vorsitz neu entbrannt. Vier Kandidaten treten an, um den geschundenen Gaul nun endgültig totzureiten. Aber – Merkel steh uns bei! – alle sind männlich, weiß und deutsch. Das und weitere Themen in Folge 161 des patriotisch-satirischen Youtube-Formats „Laut Gedacht“ mit Alex Malenki und Philip Thaler.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

6 KOMMENTARE

  1. Die Indianer, Bürger, werden mit allen Mitteln ruhig gestellt

    Jedes „Einwanderungsland“ hat seine Indianer.

    Das Wirtschaftswunder nach dem II Weltkrieg, in Deutschland, fand von 1955 statt. War somit nicht von Migranten abhängig.

    Ab 1955 wurden Arbeitskräfte in Europa angeworben.

    In den 1960iger wurden Arbeitskräfte, auch außerhalb, angeworben. Diese kamen dem versprechen wider nach haus zu rückzukehren nicht nach.

    Nach dem Anwerbstopp Anfang der 70iger durch Willi Brand haben sich dann unter Anwendung aller, auch illegaler Möglichkeiten haben sich Ausländer weiter in Deutschland hineingedrängt.
    Die Ausnahme wurde zum Prinzip gemacht. Wer sich dagegen aussprach wird in jeder weise bepöbelt und ausgegrenzt.

    Das Staatswesen verkommt in die Manipulation und Beschimpfung und Kriminalisierung des Bürgers. Es wird bedroht. gelogen und betrogen um die Bürger, noch irgendwie, ruhig zu stellen.

    Zunehmend werden die negativen Auswirkungen bewusst. Die Bürger wenden sich dagegen. Ergebnis es wird zunehmend gelogen. Der Rechtsbruch wird zum Prinzip gemacht.
    Das Staatswesen inklusive Zuarbeitern wird mit Druck und Gewalt gleichgeschaltet um den Bürger irgend wie zum Stillhalten zu pressen. Es wird sich von Terroristischen Strukturen bedient den nicht konformen Bürger durch direkt Ansprache und Gewalt zu drängen, nicht seinen normalen Interessen einzufordern.

    Ein Gro der Migranten sind integrationsunwillig. Stellen die Gesellschaften in einer Art in Frage welches Ihnen nicht zu steht. Die Gesellschaft kann sie auf Grund der Kulturellen Gegensätze oder Bildungsstand nicht Integrieren.

    Obwohl in der Europäische Union freie Arbeitsplatzwahl und eine hohe Arbeitslosigkeit, Jugendarbeitslosigkeit unter bestens ausgebildeten herrscht, wird von bestimmte Ideologen erzählt, man brauche aus den Außereuropäischen Ausland Arbeitskräfte. Dabei flüchten die bestens Arbeitskräfte.

  2. Die Zukunft der CDU. Welche Zukunft? Die hat doch keine! Bei dem Personal und Programm, kein Wunder! Und dass das Kandidatenquartett bildlich vorgestellt wurde, und dann auch noch die einzelnen Lebensläufe, mit Zitaten gewürzt, finde ich ganz schön hart und heftig. Mir ist jetzt noch schlecht. – Ansonsten wieder eine unterhaltsame und lustige Sendung, weiter so!

  3. Sehr gelungen!
    Danke.
    *************

    Der Mafia-Boss reist heute in eine Klinik nach ……. Istanbul.

    „Igor K. steht kurz vor der Abreise

    Der mutmaßliche Mafiaboss Igor K. steht nach HAZ-Informationen kurz davor, die MHH und Hannover zu verlassen. Seine Ausreise hatte er am Donnerstagabend bereits angekündigt. Unterdessen ließ er über seinen Anwalt erklären, dass er die Verwerfungen um seine Person bedaure. Das habe er nicht gewollt und reise deshalb freiwillig ab.

    Die Medizinische Hochschule in Hannover. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
    Hannover
    Nach Igor K.s Ankündigung von Donnerstagabend, er wolle Hannover schon am heutigen Freitag Richtung Istanbul verlassen, scheint heute morgen alles sehr schnell zu gehen. Nach HAZ-Informationen steht die Abreise des Montenegriners aus der MHH kurz bevor. Auf dem Dach des Krankenhauses sei bereits ein Polizeihubschrauber gelandet, auch ein Spezialeinsatzkommando sei vor Ort.
    Unterdessen hat der hannoversche Anwalt des 35-jährigen Igor K., Dündar Kelloglu, am Freitag gegenüber der HAZ eine Erklärung abgegeben. Danach bedaure der Montenegriner den gewaltigen Polizeieinsatz um seine Person und werde gegen seine Ausweisung keine Rechtsmittel einlegen. Kelloglu ist nach eigenen Angaben um anwaltliche Hilfe gebeten worden und hat den verletzten Montegriner am Donnerstag in der schwer bewachten MHH besucht. „Nachdem Igor K. gesehen hat, welche Verwerfungen sein Aufenthalt in Hannover in der Politik und in den Medien ausgelöst hat, geht er freiwillig in eine Klinik in Istanbul“, sagte Kelloglu der HAZ.
    Igor K. habe den gewaltigen Polizeieinsatz nicht gewollt und sei erschrocken über den Medienrummel um seine Person, berichtete Kelloglu. Er hätte sich gewiss gegen die Abschiebung wehren können, werde aber aus freien Stücken Deutschland verlassen. „Er war geradezu erschrocken über den Rummel, den sein Krankenhausaufenthalt in Hannover ausgelöst hat“, sagte der Anwalt. Auch deshalb reise er am heutigen Freitag aus.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/MHH-Affaere-um-Mafiaboss-Igor-K.-steht-kurz-vor-der-Abreise

  4. Wer von den Flaschen sich auch immer Aufstellt, für Parteivorsitz oder Kanzleramt ist vollkommen egal, die werden von der Multi-Kulti-Politik, vom Sozialismus, vom „Gleichmachen“, nicht mehr abrücken.
    Viel wichtiger für die AfD ist aber der Fakt, dass es hier nicht um links oder rechts geht, um rot, grün, gelb, schwarz, dunkelrot oder eine Kombination in allen Varianten.
    Die eigentliche Auseinandsetzung geht zwischen Netto-Profiteueren und Netto-Draufzahler.
    Arbeit lohnt nicht mehr, Wohlstand für alle ist in weite Ferne gerückt, es drohen Hungerrenten und weitere Steuererhöhungen, um die Nichtsnutze der Welt zu versorgen.
    Diese Netto-Draufzahler, die „Unzufriedenen“ mit diesem System, die die noch etwas Haben und Gefahr laufen „sozialisiert“ zu werden, sozial Abzusteigen, im Alter auf Tafel und Flaschensammeln angewiesen sein werden, diese Menschen muss die AfD für sich gewinnen.

  5. Aber – Merkel steh uns bei! – alle sind männlich, weiß und deutsch.
    Jedenfalls weiß und deutsch.

  6. Bedenke 21. Februar 2020 at 20:22
    Die Forderung nach Beobachtung durch den Verfassungsschutz ist zu tiefste undemokratisch.
    —-

    Nachtrag

    Im Gegensatz zum Fußball hat noch kein Spieler die rote Karte für eine ganze Manschft oder Verein verlangt. Politiker nehmen sich diese heraus.

    Dieses dient nur der Differierung des politischen Gegners, da letztendlich derer anliegen nicht zu einem Verbot der Partei ausreichen kann.

    Die Kriterien, auf Europaebene, für ein Verbot einer Parte ist, mit Gewalt die Verfassungsrechtliche Ordnung außer Kraft zu setzen.

    Da währe selbst ein NPD verbot, nach einem Bundestagsgutachten, gescheitert. Das NPD Verbot scheiterte ja schon am Verfassungsbericht.

    Die Europäische Union versucht gerade in Polen und Ungarn mit Liebesentzug in Sache Beschränkungen der Finanziellen Zuwendungen, eine genehme Regierungen einzustellen.

    Erinnert auch an die NPD nach anraten der CDU nahen Verfassungsrichtern die Geldmittel zu kürzen.

    Politikverständniss nach Angela und Knarrenuschi.

    Thüringen wird wohl das erste Landesparlament sein wo die CDU unter die 5% Klausel fällt.
    Die Durchaltepöbelparolen sind eben nicht nur in Richtung AFD sonder im besonderen in die eigen Partei gerichtet.
    So lösen sich dann politische Problemunlöser dann von selbst.

Comments are closed.