Was Deutschland mit Friedrich Merz droht, ist eine rot-rot-grüne Bundesregierung.

Von MANFRED ROUHS | Drei weiße alte Männer wollen Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer beerben: Friedrich Merz, Armin Laschet und Norbert Röttgen. Letzterer hat möglicherweise nur seinen Hut in den Ring geworfen, um seine Bewerbung im letzten Moment zurückzuziehen und zur Wahl von Armin Laschet aufzurufen. Das wäre jedenfalls sinnvoller als die Aufrechterhaltung einer eigenen Kandidatur, denn Röttgen hat in der CDU weder eine Hausmacht noch ein politisches Profil, mit dem er sich inhaltlich gegen Laschet signifikant abgrenzen könnte. Er kandidiert auf verlorenem Posten.

Gewinnt Laschet, dann lautet die Botschaft: Weiter so, CDU! AfD und Grüne werden wachsen. SPD und Union tun sich zunehmend mangels Wählerbasis mit der Regierungsbildung schwer. Der Aachener hat der Erosion des etablierten Parteiengefüges weder inhaltlich noch rhetorisch etwas entgegen zu setzen.

Das ist bei Friedrich Merz anders. Was der ehemalige Aufsichtsrat des US-Finanzriesen BlackRock wirklich will, ist ein enthemmter globaler Kapitalismus. Der sieht durchlässige Grenzen für Lohndrücker auf einem die ganze Welt umspannenden Arbeitsmarkt vor. Deutschland ist für BlackRock keine kulturelle Realität, sondern ein beliebiger Standort unter vielen.

Aber Merz könnte trotzdem mit einer zuwanderungskritischen Rhetorik zunächst der AfD Wählerstimmen streitig machen. Was er nicht kann (und eben auch nicht beabsichtigt), ist, ein zuwanderungskritisches Programm wirklich politisch umzusetzen.

Mit wem sollte er das auch tun? – Eine Mehrheit im Bundestag für CDU/CSU und FDP ist unrealistisch. Im Bündnis mit SPD und/oder Grünen kommen Abstriche beim Multi-Kulturalismus nicht in Betracht. Und eine Koalition mit der AfD schließt Merz genauso kategorisch aus wie Laschet.

Friedrich Merz müsste, falls er jemals Bundeskanzler werden wollte, politische Anpassungsleistungen an SPD und Grüne erbringen, die ihn in kürzester Zeit unglaubwürdig machen würden. Zuwanderungskritische Positionen in den Unionsparteien unterstreichen zudem die demokratische Legitimation des Programms der AfD und nützen ihr damit bereits mittelfristig eher als dass sie schaden würden.

Was Deutschland mit Friedrich Merz droht, ist eine rot-rot-grüne Bundesregierung. Denn falls die CDU/CSU nach dem Ende der großen Koalition mit Merz als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf zieht, verliert die Union Wähler in der „Mitte“, und zwei bis drei Prozent Verschiebung von den Unionsparteien zur SPD würden bereits ausreichen, um Rot-Rot-Grün im Bund möglich zu machen.

Das wissen auch jene CDU-Delegierten, die am 25. April einen neuen Parteivorsitzenden bestimmen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie aus Angst vor der eigenen Courage mehrheitlich Armin Laschet wählen werden.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Er ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Merz wird die AfD nicht stoppen, aber die AfD hat ja offensichtlich die Absicht sich selbst zu zerlegen. Ich bin momentan sozusagen ein Wackelkandidat. Jetzt braucht sich die AfD nur noch Höcke und Co zu entledigen, dann gehöre ich wieder zur Fraktion der Nichtwähler. Aber ich habe schon seit längerem vermutet, dass die AfD nur eine Übergangserscheinung ist, die Realitätskeule muss erst noch viel härter zuschlagen im bunten Absurdistan.

  2. MERZ passt in die SERVICEWÜSTE DEUTSCHLAND perfekt hinein!

    Dort wo Kunden wie Dreck behandelt werden und froh sein müssen, wenn sie überhaupt in dem Mistladen einkaufen dürfen. Vielleicht kann man mit Aktienkäufern so umgehen.

    Aber die AFD KUNDEN sind besondere Kunden, die lassen sich nicht als GESINDEL beleidigen und machen dann noch Männchen!

    MERZ kann seine BREZELN woanders verkaufen, eine andere Ecke suchen, wo er seinen Gammeldreck los wird.

  3. Was Deutschland mit Friedrich Merz droht, ist eine rot-rot-grüne Bundesregierung. Denn falls die CDU/CSU nach dem Ende der großen Koalition mit Merz als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf zieht, verliert die Union Wähler in der „Mitte“,(….)

    Auch mit Laschet ist grün-rot-rot wahrscheinlich. Schon jetzt deuten die Umfragen sowas an. Dieser Typ mit seinem listigen Grinsegesicht ist so unsympathisch, dass dagegen sogar Saskia Eskens ein bißchen punkten kann……..

    Daher meine Prognose: Spätestens im Herbst 2021 wird die HaBäBock-Regierung die F´linge da abholen, wo sie gerade sind……..

    Griechenland kämpft mit sich zuspitzender Flüchtlingsnot – „Alle wollen nach Deutschland“

    In Griechenland bahnt sich eine humanitäre Notlage an. Während sich der Zustand in Insellagern verschlimmert, wächst der Druck auf die EU-Grenzen.

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/migration-griechenland-kaempft-mit-sich-zuspitzender-fluechtlingsnot-alle-wollen-nach-deutschland

  4. Echt erschreckend, dass es offensichtlich in der CDU keinen einzigen Politiker mit Format mehr gibt.

    Frau Dr Merkel hat tabula rasa gemacht. Buchstäblich jeden mit einem eigenen Profil und etwas Kompetenz abgesägt, dafür die mit körperlichen und psychischen Defiziten an die entscheidenden Schaltstellen gesetzt.

    Ich kann nur wiederholen. Frau Dr Merkel hatte die betont Unfähigen ganz gewusst ausgesucht.

    Man mag es abgrundtiefen schwarzen Humor nennen oder das Kalkül, im Kreise der Idioten noch etwas zu glänzen. Das alte Hofnarren Prinzip.

  5. Allen Ernstes gab es mal Zeiten, in denen Laschet als „konservativ“ verkauft wurde. Tatsächlich ist er maximal rückgratlos gegenüber dem GutmenschInnentum.

  6. Mir scheint, dass die Merzlinge recht genau wissen, dass sie der AfD keine Stimmen nehmen werden… Dafür hat Merz zu deutlich gemacht, dass er keine konkurrierenden Positionen einnehmen wird.

    Merz dürfte ein Wunschkandidat der Wirtschaft sein, wahrscheinlich einfach seiner Kontakte wegen… bequemer für den Filz; eine Kooperation mit den Grünen (im Geiste) hat Blackrock nämlich unlängst bereits verkündet: Sie würden nur noch in umweltfreundliche Technologien investieren…

    Das Gespann Merz&Grün steht damit also schon. Nur dürfte es mit Laschet wesentlich einfacher sein, sollte sich nicht doch noch eine Mehrheit besinnen und den Altparteien (egal welcher) die Gefolgschaft kündigen, denn, letztlich ist es doch so: Es ist bei dem Angebot an Parteien vollkommen egal, was man wählt… jedes Kreuz, welches nicht bei der AfD gemacht wird (resp. das Verhalten der Heerschar von Nichtwählern), programmiert nur eines: Weiter so, wie „von oben“ gewollt…

  7. Ich befürchte, der nächste BK-Darsteller wird dieser Grünen*Innen Deutschlandhasser und Maoverehrer Robert „Es-gibt-kein-deutsches-Volk“ Habdreck werden.

    Dazu dann noch die Ekelkreaturen Roth und Doofreiter sowie LeitungsSpeicherKobold-Fachkraft Anal-Ena Baerdumm als Minister für Irgendwas.

    Die CDSU wird bestenfalls noch Juniorpartner in einer linksgrünkommunistischen Klima- und Genderdiktatur der Grünen Khmer.

    Deutschland hat es die letzten 15 Jahre wirklich weit gebracht!

  8. 1. johann 26. Februar 2020 at 09:27
    Griechenland kämpft mit sich zuspitzender Flüchtlingsnot – „Alle wollen nach Deutschland“
    In Griechenland bahnt sich eine humanitäre Notlage an. Während sich der Zustand in Insellagern verschlimmert, wächst der Druck auf die EU-Grenzen.

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/migration-griechenland-kaempft-mit-sich-zuspitzender-fluechtlingsnot-alle-wollen-nach-deutschland
    —————————————————

    Von Anfang Januar bis Mitte Februar 4129 NEUE FLÜCHTLINGE AUF LESBOS!

    Die müssen alle zurück! Sofort!
    Mit Schiffen zurück!
    Notfalls müssen den tobenden Leuten Beruhigungsmedikamente verabreicht werden.
    Die haben doch nichts zu bestimmen!
    Das kann doch so nicht weiter gehen!

  9. Gute Analyse. In der CDU dürfte es jetzt darum gehen, die Roten (SPD und Linke) aus einer künftigen Koalition mit den Grünen herauszuhalten.

  10. Was mit der Union geschieht ist mir gleichgültig. Ebenso wie die Rentenkürzerpartei ist diese Partei für mich für die nächsten 500 Jahre absolut unwählbar.

  11. Der Superkapitalist Friedrich Merz wäre der beste Wahlhelfer, den sich „Rot-Rot-Grün“ überhaupt nur wünschen können. Lohndrückerei, Rentenkürzungen, Sozialabbau, alles was den „Investoren“ nützt und dem Volk somit schadet, würde unter einem CDU-Kanzlerkandidaten Friedrich Merz Programm. Und ausgerechnet DER will die AfD halbieren? Dieser „Mister Black Rock“ wird sie wohl eher verdoppeln!

  12. Merz ist doch kein Idiot, der müsste doch wissen, weshalb bei uns die AfD immer stärker wird. Traut der sich noch nicht die Wahrheit sagen, so lange das alte böse Weib noch am Ruder ist?

  13. Diese Partei wird bis zum Untergang jeden wählen, der an ihre Spitze gesetzt wird:

    (…..)
    Merkel blickte auch auf die wichtigsten Entscheidungen ihrer Amtszeit zurück. Die CDU habe nach der Parteispendenaffäre unter Bundeskanzler Helmut Kohl nicht klein beigegeben, sondern „wir haben es allen gezeigt“. Die Aussetzung der Wehrpflicht 2011 sei richtig gewesen, ebenso ihre Entscheidung von 2015, Flüchtlinge von der sogenannten Balkanroute in Deutschland aufzunehmen.
    Die Kanzlerin wurde nach ihrer Rede von den 1.001 Delegierten mit knapp zehn Minuten Applaus gefeiert. Viele hielten Schilder mit der Aufschrift „Danke, Chefin“ hoch. (…..)

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/cdu-parteitag-vorsitz-liveblog

  14. Laschet ist Merkelianer, einer von vielen Enddarmbewohnern der Kanzlerin.
    Ein gutmenschliches Zäpfchen dem ich nicht weiter traue, als ich Altmeier werfen kann.

  15. Merz ist einer, der sich nicht traut. Die Deutschen sind aber dumm. Würde die CDU Merz erst kurz vor der Wahl an Kanzlerkandidaten aufstellen, hätten viele Deutsche schon wieder „gehofft“. Wie damals bei Schulz.
    Bis zur Bundestagswahl 2021 wird er aber lange genug durch die Medien geistern, dass auch diese „Hoffnung“ wieder zerstoben ist.

  16. johann
    26. Februar 2020 at 09:51

    „Die Kanzlerin wurde nach ihrer Rede von den 1.001 Delegierten mit knapp zehn Minuten Applaus gefeiert. Viele hielten Schilder mit der Aufschrift „Danke, Chefin“ hoch. (…..)“

    Kann man sich nicht mal ausdenken! Beim Reichskanzler wurde auch sorgfältig darauf geachtet, wer nichts mindestens zehn Minuten klatscht.

    Und ein Schild „Danke Chefin“ heißt nichts anderes: „ohne deine segensreiche Einflussnahme würde ich mit meinen Qualifikationen in der Mülltonne Flaschen suchen“.

    Wenn ich durch Frau Dr Merkel Minister geworden wäre, würde ich diese unfähige Putzfrau auch täglich hochloben. Klar!

  17. @Crassus Wampus 26. Februar 2020 at 09:40
    Ich fürchte Folgendes: Die Medien werden die Grünen als künftige Kanzlerpartei aufbauen. Das macht einigen Angst. Deshalb wählen sie die CDU, um die Grünen zu verhindern.
    In einem Artikel bei Tichy wird für die Hamburg Wahl genau so etwas vermutet: Ehemalige CDU-Wähler haben die SPD gewählt um einen Chef für Hamburg von den Grünen zu verhindern.
    So etwas kann der AfD bei der Bundestagswahl schaden. Die Leute wählen CDU (obwohl sie sie nicht mögen), um einen Grünen zu verhindern.

  18. @Epikureer 26. Februar 2020 at 09:12
    Wieso sollte Höcke weg sein? Der ist da und die anderen in der AfD sind auch da.

  19. OT, leider wichtig, Quierschied (bei Saarbrücken): Stalinistischer Bürgermeister Lutz Maurer verbietet AfD-Aschermittwochsveranstaltung mit Gottfried Curio mittels Raumentzug durch seine Gemeinde in letzter Sekunde

    Stalinistische Zustimmung 2015: „Parteiloser“ Bürgermeister Lutz Maurer mit sozialistischen 92,7 % eingesetzt
    *https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/quierschied/grosse-mehrheit-fuer-lutz-maurer_aid-1541619

    Stalinistisches Demokratieverständnis: Politischer Aschermittwoch der AfD vom Bürgermeister verboten, da Gottfried Curio auf der Rednerliste!
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/quierschied/seit-jahren-finden-in-quierschied-in-der-qlisse-afd-veranstaltungen-statt_aid-49189129
    Christian Wirth, Bundestagsabgeordneter der AfD-Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland, mit, dass der Bürgerdialog „am Mittwoch in Quierschied leider nicht stattfinden kann. Die Gemeinde Quierschied ist zum spätmöglichsten Zeitpunkt vom Vertrag zurückgetreten und in der Kürze können wir dagegen nicht vorgehen“

    Bei diesem Drecksack kann man sich bedanken: buergermeister@quierschied.de

  20. OT
    Eine Frage:
    Ich hörte, dass man in den ausländischen Medien schon mehr über den Täter von Volkmarsen weiß und dass er „Maurice P. Hij“ heißen soll? Weiß jemand mehr? Und welcher Art von Name ist das? Wo kommt der her?

  21. ChrisC4 26. Februar 2020 at 09:55

    Laschet ist Merkelianer, einer von vielen Enddarmbewohnern der Kanzlerin.
    ——————————
    Luschet ist der größte Merkelist der 4 Flitzpiepen, die da angetreten sind. Und der Allerübelste, der nicht nur mit den Grünen, sondern mit den Mauermördern koalieren will, wird erst dann aus dem Hut gezaubert, wenn die 4 von der Tankstelle verglüht sind: Daniel Günther. Und dann wird nicht nur an der Grenze wieder scharf auf Deutsche geschossen und die Sowjet-KZs Hohenschönhausen, Buchenwald und das gelbe Elend Bautzen nehmen ihren 1989 unterbrochenen Betrieb wieder auf!

  22. Das beste wäre wenn die eiserne Kanzlerin wieder die Parteiführung übernehmen würde.
    Dann bräuchten sich die die Weichlinge die jetzt Schlange stehen nicht weiter streiten.
    Zusätzlich wäre auch gewährleistet, dass die AfD weiterhin ordentlich Zulauf bekommt.

  23. ghazawat
    26. Februar 2020 at 09:33
    Echt erschreckend, dass es offensichtlich in der CDU keinen einzigen Politiker mit Format mehr gibt.
    ++++

    Und wenn es einen gäbe, würde Merkel ihn zusammen mit den 70 % Kommunisten in der CDU überbügeln!

  24. „In diesem Sinne wäre es aus wissenschaftlicher Sicht sowohl töricht diese zu Zusammenhänge zu leugnen, als auch sie als gesichert hinzustellen. Global Warming ist weder ausgeschlossen noch gesichert – mit anderen Worten, es ist möglich. Das soll die Politiker nicht daran hindern im Sinne der Risikovorbeugung geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Und das tun sie ja seit Jahrzehnten voller Aufopferung und mit grandiosem Erfolg – wenn man den Medien Glauben schenken darf.

    Vielleicht stellt sich aber eines Tages heraus, dass wir das arme CO2 grundlos verdächtigt haben und dann werden wir ein neues Urteil fällen: geruchlos, farblos, unschuldig.“

    CO2 ist völlig unschuldig. „WIR“ wissen das schon seit mindestens 20 Jahren…

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/02/26/geruchlos-farblos-unschuldig/

  25. @schrottmacher 26. Februar 2020 at 10:22
    Wenn Merkel abtritt und die Wahlergebnisse mäßig sind, könnte es noch mehr Streit unter den Zwergen geben und das könnte die braven anständigen Wähler erschrecken und die Chance der CDU noch mehr mindern.

  26. Merz auf Blackrock zu reduzieren, halte ich für fahrlässig falsch und hat auch irgendwie ein bisschen TAZ Niveau.

    Warum sollte er zwingend in einem politischen Amt die Interessen des internationalen Finanzkapitals bedienen? da fallen auch noch zur Stimmungsaufhellung genug Krumen vom Tisch des Herrn für den Pöbel ab … so viel Staatsmann kann man voraussetzen.

    Herrscht hier der Glaube, einmal Prostituierte, immer Prostituierte?

    Ich vermute – wie ich im anderen Strang es bereits geschrieben habe – das Merz es nicht wird, weil er bestimmt nicht unter Merkel bis Ende 2021 den Watschenmann für bis dahin anstehende Wahlverluste geben wird. Merz lebt vom sog. „Momentum“ in der Politik. Sollte er wider Erwarten gewählt werden, muss er Merkel ganz schnell abservieren, um so als Macher in eine Wahl gehen zu können.

    Und weil Merz daher für das System Merkel brandgefährlich ist, wird er es auch nicht werden, da ja auch keine Mitglieder entscheiden, sondern Delegierte, die alle tief um System Merkel fest sitzen. Die wählen lieber das Prinzip der Nichtveränderung, sprich Laschet, als das Prinzip All-In namens Merz.

  27. ChrisC4
    26. Februar 2020 at 09:55
    Laschet ist Merkelianer, einer von vielen Enddarmbewohnern der Kanzlerin.
    Ein gutmenschliches Zäpfchen dem ich nicht weiter traue, als ich Altmeier werfen kann.
    ++++

    Man munkelt, dass durch Altmaier Merkels Rosette stark eingerissen wurde! 🙁

  28. @NieWieder 26. Februar 2020 at 10:14

    Ich fürchte Folgendes: Die Medien werden die Grünen als künftige Kanzlerpartei aufbauen.

    Bundestagswahl … Die Leute wählen CDU (obwohl sie sie nicht mögen), um einen Grünen zu verhindern.

    +++

    Dass die Medien die Grünen der CDSU vorziehen und daran arbeiten hierzu alles vorzubereiten was in deren Möglichkeiten steht, ist auch amS ganz deutlich wahrnehmbar.

    Ihre Analyse zum – darauf reagierenden – Wahlverhalten halte ich auch für plausibel.

    Letztlich dürfte es aber egal sein, wer die Führernachfolge antritt: Wir werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Schwarz-Grün oder Grün-Schwarz bekommen, falls es denn für diese Paarung reicht. (Linder würde da unter Merz/Laschet wahrscheinlich auch mit machen, wobei ich vermute, dass die FDP sich bereits in Agonie befindet…)

    Oder sieht jemand auf Bundesebene eine Mehrheit für RRG?

  29. A propos Merkel: Wo ist die? Seit dem 20. Februar, also knapp einer Woche, ist ihr sonst sorgsam vom Kanzleramt gepflegter Terminkalender mausetot. Am 20. reiste sie noch nach Brüssel (100-Milliarden-Haushalt, 7-Jahresplan MFR, der dann, der Sondergipfel, grandios platzte); seither ist komplette Funkstille. Es gibt noch nicht einmal mehr die übliche Terminvorschau:

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/angela-merkel/terminkalender

    Unter „Aktuelles“ ist auch dort das letzte, was man von ihr hört, ein substanzloses Gelabber zum Brüsseler Haushalt, 20/21. Februar.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-zur-sondertagung-des-europaeischen-rates-1724450

    Auch ihr „wöchentlicher Video-Podcast“ wurde zum letzten mal am 15. Februar veröffentlicht.

    Sie sollte doch nicht etwa… ;)))

  30. Bonn
    26. Februar 2020 at 09:34
    Allen Ernstes gab es mal Zeiten, in denen Laschet als „konservativ“ verkauft wurde. Tatsächlich ist er maximal rückgratlos gegenüber dem GutmenschInnentum.
    ++++

    Mich erinnert Laschet immer an ein Honigkuchenpferd!

  31. Als Resumee gilt: Es gibt keinerlei Chance auf irgendeine Rettung vor der Islamisierung dieses Landes.
    Keine!

  32. johann 26. Februar 2020 at 09:51
    Die Kanzlerin wurde nach ihrer Rede von den 1.001 Delegierten mit knapp zehn Minuten Applaus gefeiert. Viele hielten Schilder mit der Aufschrift „Danke, Chefin“ hoch. (…..)
    —————————————————————————–
    Das passt zu diesem scheinheiligen Haufen!! Ich weiß nicht, ob sich die CDU aus einer Realitätsverweigerung heraus unfähig zeigt, die Gründe für den eigenen Niedergang zu erkennen, oder ob es mangelndes intellektuelles Vermögen bzw. das Fehlen jeglicher Integrität ist- wahrscheinlich eine Mischung aus allem. Es ist eben NICHT die AfD, die das zu verantworten hat. Steigbügelhalter der SED-Erben (IM Erika, Thüringen etc.); Verräter an diesem Land und dessen Volk (2015; EURO, „Stabilitätsmechanismus“-ESM, Lissabon-Vertrag, UN-Resettlement-Programm etc.), diese permanenten, niederträchtigen Winkelzüge hat die CDU ganz alleine zu verantworten. Merz, Laschet, Spahn… wo soll da der Unterschied liegen? Alles nur Spiegelfechterei bzw. Scheingefechte, um von ihrem epochalen Verrat und ihrem Versagen abzulenken und andere die von ihnen verursachte Misere ausbaden zu lassen. Der Verein ist sowas von abstoßend und unwählbar… .

  33. Merz wäre weniger schlimm als Merkel’s Lusche. Daß Merz ein Mann der Wirtschaft ist und quasi im Alleingang Lohnkürzungen und Verschlechterung von Arbeitnehmerinteressen durchsetzen kann ist doch absoluter Blödsinn und unbewiesen. Auch Trump ist ein Mann der Wirtschaft und seinem Land geht es zunehmend besser.
    Jedoch werden sich die geschlossen auftretenden Grünen weiter stärker positionieren und in einem neu gewählten Parlament werden die Grünen der Koch sein und die Union der Kellner weil die Wähler Zuwanderung und soziale Wohltaten mit allen ihren Konsequenzen ausdrücklich wollen.
    Wenn die AfD so weitermacht geht sie den Weg aller REP’sen. Chrupalla hat sich mal wieder distanziert: Von einem Malbuch. Andere Sorgen haben die nicht.
    Habeck kommt !

  34. Babieca
    26. Februar 2020 at 10:28

    „Sie sollte doch nicht etwa… ;)))“

    Keine Panik, es ist die Zeit des Winterssaufens. Schnaps muss schließlich auch mal sein. Ganz ohne Öffentlichkeit und ohne Presse

  35. Übrigens, OT: Karlsruhe sieht das „Recht auf selbstbestimmtes Sterben“ als gegeben an.

    Schon lange erwarte ich mir eine derartige Richtungsbestimmung.
    Und ein Schelm, wer schlechtes dabei denkt 🙂

  36. Babieca
    26. Februar 2020 at 10:28
    A propos Merkel: Wo ist die? Seit dem 20. Februar, also knapp einer Woche, ist ihr sonst sorgsam vom Kanzleramt gepflegter Terminkalender mausetot. Am 20. reiste sie noch nach Brüssel (100-Milliarden-Haushalt, 7-Jahresplan MFR, der dann, der Sondergipfel, grandios platzte); seither ist komplette Funkstille. Es gibt noch nicht einmal mehr die übliche Terminvorschau: …
    ++++

    Vielleicht haben wir Glück und sie ist geplatzt! 🙂

  37. Kalle 66 26. Februar 2020 at 09:50
    Korrekt! Dieser Transatlantiker wird dafür sorgen, dass sich BlackRock und sonstige Heuschrecken in Buntland so richtig austoben können.
    AfD-Wähler können klar und eigenständig denken. Die fallen doch nicht auf so einen Blender und Sprücheklopfer herein. Erst beleidigt er das Gesindel und dann will er es zurückholen.

  38. @Babieca 26. Februar 2020 at 10:28

    Neulich, bei Lesch, ein gruseliges Experiment vorgestellt:
    Wenn man eine junge Maus und eine alte Maus aneinander operiert, so dass sie sich ihr Blut teilen müssen… profitiert – nach anschließender Trennung – ungemein vom transferierten Jungblut. Die alte Maus lebt wieder auf, regeneriert sogar ihre kognitiven Fähigkeiten deutlich… Kurzum: Junges Blut für alte Menschen ist ein sprichwörtlicher Jungbrunnen.

    Mal sehen, in welchem Zustand Merkel wieder auftaucht.

    Mitunter wunderte es mich, dass es unter den Geldadelszauseln so viele Steinalte gibt. Mittlerweile nicht mehr.

  39. Niederlande unter Beschuss!

    Für Krankenwagen ist es zu gefährlich, „Flüchtlingsunterkünfte“ ohne Polizeieskorte zu betreten.

    Dies sind die gewalttätigen Bereicherer, mit denen 18 GOP-Verräter-Gouverneure Ihre Gemeinden überflutet haben – WARUM? Für GELD (siehe Namen unten)

    Auch in den Niederlanden, wie bestellt, so geliefert! – Video

    https://twitter.com/AmyMek/status/1231511433134784513

  40. ghazawat 26. Februar 2020 at 10:32

    Keine Panik, es ist die Zeit des Winterssaufens. Schnaps muss schließlich auch mal sein. Ganz ohne Öffentlichkeit und ohne Presse

    Hehe. Besäufnis! Das paßt. Denn genau deshalb mußte ich gerade an Stalin denken, der sich in der Nacht des 28. Februars per Schlaganfall totgesoffen hat, dann noch 5 Tage vegetierte und dessen Tod erst am 6. März bekanntgegeben wurde.

    Die vier inzwischen wieder herbeigeeilten Genossen, die in der Nacht zuvor noch mit ihm gezecht hatten, ahnten wohl, dass es mit Stalin zu Ende ging. Ganz sicher waren sie sich aber nicht, ob die Zeit schon reif war, sich als Nachfolger in Stellung zu bringen. Noch atmete Stalin ja. Womöglich war er noch betrunken. Doch die nach einigem Zögern herbeigerufenen Mediziner diagnostizierten einen Schlaganfall. Sie bemühten sich hektisch, Stalins Leben zu retten. Allgemeines Hoffen und Bangen begann, ob der sterbende „Unsterbliche“ noch einmal die Augen öffnet, sein Vermächtnis verkündet oder sonst irgendein Zeichen gibt. (…) Stalins Tod stürzte die Sowjetunion in ein machtpolitisches und seelisches Vakuum. Denn weder war die Nachfolge des Diktators geregelt, noch war klar, wie es ohne ihn weitergehen könnte.

    https://www.mdr.de/zeitreise/tod-sowjetischer-diktator-stalin-100.html

  41. Die CDU steht heute dort, wo die SED im Sommer 1989 stand. Aber gefangen in ihrer Blase sehen sie nicht die Zeichen an der Wand. Meine Wette: Die CDU wird früher und gründlicher vergehen, als die SPD.
    Und alle Parteien gemeinsam ist, dass sie die Zentrifugalkräfte im Lande nicht begreifen und natürlich auch nicht beherrschen. In meinem Umfeld haben die „Gutmenschen“ z.Z. mächtig viel Angst vor Racheakten wegen Hanau …. Der Tenor: „Wenn die Türken hier den Aufstand proben, wohin sollen wir denn fliehen?“.

  42. Ot:
    Es muss demnächst scheppern.

    Corona-Börse-Terror-Wirtschftseinbruch-Griechenland-Flüchtlinge-Parteienzersplitterung-Armut

    Alle Vorfälle nicht mehr friedlich zu lösen.

  43. @StopMerkelregime 26. Februar 2020 at 10:44

    Das Experiment bei Lesch gesehen?

    Klar, was für Mäuse gilt, muss für Menschen nicht zutreffen 🙂

    Aber warum immer gleich so aggressiv @StopMerkelregime?

  44. StopMerkelregime 26. Februar 2020 at 10:33
    Dieser Maurice P. soll der Drogenszene angehören. Wie es aussieht, ist er ein Linksextremist oder Konvertit. Seehofer hat uns doch vor ein paar Tagen vor einem Vergeltungsschlag wegen Hanau gewarnt. Das kommt davon, wenn ständig gegen die AfD und rechts gehetzt wird.

  45. MoniFi 26. Februar 2020 at 09:50

    Merz ist doch kein Idiot, der müsste doch wissen, weshalb bei uns die AfD immer stärker wird. Traut der sich noch nicht die Wahrheit sagen, so lange das alte böse Weib noch am Ruder ist?
    ++++++++++++++++
    Denke das man lieber abwarten sollte als über Merz sich das Maul zerreisen. Habe da ein besonderen Verdacht, denn ich lieber für mich behalte. Aber ihm zum Idioten zu machen, können nur die vielen Klugscheißer. Der weis genau was er will und wie er sein Ziel erreicht. Ein Idiot ist er ganz sicher nicht. Ich hatte ihm mal vor längerer Zeit erlebt wie er ein Refarat gehalten hat und es noch nicht vergessen was er da sagte.

  46. @Kirpal 26. Februar 2020 at 10:28
    Ja. Aber das könnte dazu führen, dass viele statt der AfD die CDU wählen. Und das AfD-Ergebnis wäre entsprechend deutlich schlechter.

  47. Ostercappeln-Schwagstorf: Vermisste aus Schwagstorf tot im Mittellandkanal aufgefunden

    Die 59-Jährige wurde seit Anfang Februar vermisst. Kräfte von Feuerwehr und DLRG hatten nach ihr gesucht.

    Ein Spaziergänger hatte im Bereich der Straße Schlüersburg in Ostercappeln-Schwagstorf einen leblosen Körper im Wasser in Ufernähe bemerkt und die Polizei benachrichtigt.

    Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete die Obduktion der „Verstorbenen“ an.

    https://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/pr_oldendorf/22706716_Vermisste-aus-Schwagstorf-tot-im-Mittellandkanal-aufgefunden.html

  48. Das Bild von Merz ist Klasse. Der gleiche grenzdebile Blick wie von unserer zwangsbeglückten Chefin (von mir nicht gewählt).
    Auch die Fotomontage mit den Köpfen von Laschet, Spahn und Merz. Da könnte das Bild von Merz/Merkel glatt als Original durchgehen.

  49. @pro afd fan 26. Februar 2020 at 10:50
    Wir sollten mehr Informationen über den Täter bekommen und es dann über die alternativen Medien verbreiten.
    Mittlerweile ist deren Reichweite so stark, dass zuerst die Lokalzeitungen reagieren müssen (weil ihre Leser sie anschreiben) und irgendwann müssen auch die großen Mainstream-Medien darauf reagieren.
    Aber dazu müssen wir gesicherte Informationen haben.

  50. Gießen: Zu einem sexuellen Übergriff auf eine Frau ist es am Samstag in einer Parkanlage in Lich gekommen. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.

    Die Frau hatte gegen 22 Uhr eine Gaststätte in der Licher Innenstadt verlassen. Laut Polizeiangaben wurde sie wenig später von dem Unbekannten attackiert.

    Wie die Polizei berichtet, kam es unter massiver Gewaltanwendung zum sexuellen Übergriff. Der Angriff soll mehrere Minuten angedauert haben, bevor es der Frau gelang zu flüchten.

    Der gesuchte Mann soll etwa zwischen 20 und 25 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß sein. Er wird als sehr schlank beschrieben und soll einen dunklen Teint sowie schwarze mittellange Haare haben.

    Laut Zeugin habe der Angreifer gebrochen Deutsch gesprochen.

    https://www.giessener-allgemeine.de/kreis-giessen/lich-ort848773/lich-sexueller-uebergriff-frau-polizei-sucht-nach-unbekanntem-13557010.html

  51. Kirpal 26. Februar 2020 at 10:28

    @NieWieder 26. Februar 2020 at 10:14

    Kein Wunder! Soros hat doch schon vor einiger Zeit verlauten lassen, dass er die Grünen bevorzugt.
    Deshalb werden sie in den Medien so hochgelobt.

  52. Aschermittwoch, CDU Fratzen brauchen nichts sagen, dass reicht schon. Zu Strauß-Zeiten konnte man über die Reden noch lachen und hatten eine Sinnesaufklärung.

  53. NieWieder 26. Februar 2020 at 11:01

    @pro afd fan 26. Februar 2020 at 10:50
    Wir sollten mehr Informationen über den Täter bekommen und es dann über die alternativen Medien verbreiten.
    Mittlerweile ist deren Reichweite so stark, dass zuerst die Lokalzeitungen reagieren müssen (weil ihre Leser sie anschreiben) und irgendwann müssen auch die großen Mainstream-Medien darauf reagieren.
    Aber dazu müssen wir gesicherte Informationen haben. “

    Gute Idee! Wie hier schon ein Kommentator richtig schrieb, muss die AfD bei einem Anschlag eine Detektei beauftragen und eigene Ermittlungen anstellen. Mit der Erbschaft müsste das möglich sein.
    Dann kann sie den Volksverrätern ihre Lügen um die Ohren hausen.
    Es ist doch mehr als offensichtlich, dass linker Terror von unseren Systemmedien totgeschwiegen wird. Wo es möglich ist, wird eine rechtsextreme Tat daraus gebastelt. Deshalb kommen wir nicht mehr drumherum, selber die Hintergründe zu beleuchten.

  54. @Kirpal 26. Februar 2020 at 10:48
    StopMerkelregime 26. Februar 2020 at 10:44

    Das Experiment bei Lesch gesehen?

    Klar, was für Mäuse gilt, muss für Menschen nicht zutreffen ?

    Aber warum immer gleich so aggressiv @StopMerkelregime?

    ___

    Weil es allmählich unerträglich ist, wie viel Blödsinn ständig ohne glaubwürdige Nachweise verbreitet wird. Aberglauben wie im Mittelalter grassiert wieder! Passt zu den Klima-Religioten und Weltuntergangs-Predigern und Impfgegnern. Jedem unqualifizierten Quacksalber und Spinner wird geglaubt. Unverantwortlich, so einen Schwachsinn zu verbreiten.

  55. Totalitär-sozialistische SPD-Hexe bezeichnet das Betriebskampfgruppengehabe des Polizeigewerkschafter David Maaß sinngemäß als demokratiefestes Verhalten

    Also die Herabwürdigung der AFD als Rechtsextremisten und die Diffmamierung der AFD Wähler die auch seinen Beamtensold erarbeiten.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/landespolitik/spd-im-landtag-fordert-stopp-der-ermittlungen-gegen-gdp-chef-david-maass_aid-49196417

  56. @gonger 26. Februar 2020 at 11:10

    Zum Glück gibts die BILD. Da erfährt man ja doch immer wieder Details.

  57. aenderung
    26. Februar 2020 at 10:45
    und auch noch der Virus….

    „Neue Migrationswelle: Griechenland wird des Flüchtlingsansturms auf Europa nicht Herr – „Alle wollen nach Deutschland“
    ++++

    Doitscheland sain guttes Land!

    Du nich abbeiden brauch und trotzedemm jedden Monnad 1000 € geschenken krichst! 🙂

  58. @gonger 26. Februar 2020 at 11:10
    Wenn er wirklich „Maurice Pahler“ heißt und nicht doch „Maurice P. Hij“? Der Name „Hij“ kommt scheinbar aus Rumänien?
    Außerdem: Wäre es ein „rechtsextremer Anschlag“, hätten sie das schon lange ausgenutzt.
    Mal abwarten, was da noch kommt.

  59. @pro afd fan 26. Februar 2020 at 11:08
    muss die AfD bei einem Anschlag eine Detektei beauftragen und eigene Ermittlungen anstellen
    Das sollte nicht die AfD machen. Das schadet ihr nur.
    Vielleicht dass ein unzufriedener Polizist es z.B. anonym (die muss dann aber absolut gesichert sein und auch von der Staatsanwaltschaft nicht aufgedeckt werden können) an ein alternatives Medium meldet. Das kann gerne auch im sicheren Ausland angesiedelt sein.

  60. Merz wird die AfD nicht stoppen
    ——-
    Aber die anderen Kandidaten werden Deutschland noch tiefer in den Abgrund ziehen, als Friedrich Merz. Der stammt aus Kreisen, die jenseits aller Ideologie Geld verdienen wollen. Das wird zunehmend schwieriger in Deutschland, wenn „Türken-Armin“/Jensita Spahn oder gar der Soros-Kämpfer Norbert Röttgen Kanzler wird.

  61. Merz hat keine Chance von der AfD Wähler zurück zu gewinnen. Vielleicht 1% die liberal eingestellt sind. Im gleichen Zug würden von der CDU noch mehr Wähler zur AfD wechseln. Die Zeiten werden ja nicht besser. Jeder weis auf was für Wirtschaftspolitik Merz steht. Wenn man mit AfD Wähler spricht dann ist klar das erwartet wird eine soziale Partei zu sein. Kaum ein Gespräch: Bloß keine FDP 2.0. Erinnern wir uns doch, das hat auch Lucke zu spüren bekommen. Mit Lucke/Henkel kam der Begriff FDP2.0 auf. Ich hoffe es kann sich noch jeder hier im Forum gut daran erinnern. FDP2.0 und Merz da passt kein Blatt mehr dazwischen.

  62. ghazawat 26. Februar 2020 at 09:33
    Echt erschreckend, dass es offensichtlich in der CDU keinen einzigen Politiker mit Format mehr gibt.
    Frau Dr Merkel hat tabula rasa gemacht. Buchstäblich jeden mit einem eigenen Profil und etwas Kompetenz abgesägt, dafür die mit körperlichen und psychischen Defiziten an die entscheidenden Schaltstellen gesetzt.
    Ich kann nur wiederholen. Frau Dr Merkel hatte die betont Unfähigen ganz gewusst ausgesucht.
    Man mag es abgrundtiefen schwarzen Humor nennen oder das Kalkül, im Kreise der Idioten noch etwas zu glänzen. Das alte Hofnarren Prinzip.
    ———-
    So zutreffend das ist, gibt es doch die Frage, warum die Mitglieder der CDU, allen voran die Funktionäre, das geduldet bzw. sogar mitgemacht haben. Allein hätte sie das nicht geschafft. Und wenn man von Erfolgen der ersten Jahre ihrer Regierung zu den späteren Jahren kommt, dann konnte jeder (!), der in der CDU Zugang zu offenen und vertraulichen Daten hat, sehen, daß es mit Angela Merkel bergab geht.

    Wo waren die also? :mrgreen:

  63. Als ich gestern das erstemal hörte das Merz einwanderungskritische Thesen aufgestellt hätte mußte ich lachen, war ja Fastnacht. Helau Merz, was macht das „Gesindel“ ?

  64. MoniFi 26. Februar 2020 at 09:50
    Merz ist doch kein Idiot, der müsste doch wissen, weshalb bei uns die AfD immer stärker wird. Traut der sich noch nicht die Wahrheit sagen, so lange das alte böse Weib noch am Ruder ist?
    ————
    Wenn er sich nicht laut und gesindelmäßig über die AfD hermacht, ist er als Kandidat mit Lichtgeschwindigkeit wech vom Fenster. Je konservativer ein CDU-Funktionär, desto lauter muß er gegen die AfD kreischen.

  65. Mathias 26. Februar 2020 at 11:36
    Das Foto kann ja schon ein paar Jahre alt sein.
    Es spricht jedenfalls alles dafür, dass er entweder ein Linksextremist oder Konvertit ist. Ein Vergeltungsschlag wegen Hanau ist sehr plausibel. Seehofer hatte davor gewarnt.

  66. @StopMerkelregime 26. Februar 2020 at 11:13

    Also resümiere ich, dass Sie den wissenschaftlichen Hinweis von Lesch nicht gesehen haben, oder?

  67. NieWieder 26. Februar 2020 at 11:25

    @pro afd fan 26. Februar 2020 at 11:08
    muss die AfD bei einem Anschlag eine Detektei beauftragen und eigene Ermittlungen anstellen “

    Die AfD selber muss das nicht machen, sondern halt Aktivisten, sprich Sympathiesanten.

  68. Habe mir eben die komplette Aschermittwochsrede Söders vor dem harten Kern der CSU Mitglieder angeschaut. Er bekam natürlich donnernden Applaus, da er ständig das besonders schöne, reiche und vor Kraft strotzende Bayern hervorhob.
    Zum Ende kam er dann zum Thema AfD und warf diese in den Hades der Unterwelt, auf dem Weg zwischen Hanau und Ausschwitz. Diese miese Tour vom Söder sollte niemals vergessen werden! Es war unglaublich.

    Das interessante aber war, dass er mit diesem Thema bei den CSU Bauern nicht ankam. Ganz verhaltener Applaus nur, viele klatschten überhaupt nicht und es gab ganz viele nachdenkliche Gesichter. Mein Eindruck war, dass der größte Teil der CSU Basis durchaus weiß, dass die AfD eben mitnichten der Dämon ist, sondern Patrioten unserer Heimat.

  69. gonger 26. Februar 2020 at 11:10

    Volkmarsen:
    War offensichtlich doch ein durchgeknallter Deutscher. In BILD ist seine Klarfresse zu sehen. “

    In Buntland gibt es doch genug Antifanten. Linksextremisten und Konvertitien sind zu allem fähig.

  70. Der Merz wird gar nichts ändern. Die CDU hat sich zu einem Merkel-Alles-Abklatschverein mutiert, der nur eine Prämisse kennt: Unter allen Umständen an der Macht bleiben, selbst wenn man nicht nur die eigene Oma, sondern auch das eigene Kind noch verkaufen muß. Diese Partei hat fertig, weil sie sich wie bei einem Treueschwur an diese Honeker-Merkel gekettet hat. Einer alleine bringt da gar nichts, weil er ja zum Rest nicht passen würde. Und Merz ist nur alter Wein in neuen Schläuchen. Der hat doch schon seine AfD-Hetze als Akt des lieb Kind machens geliefert. Die CDU ist verbrannt wie ein Haus nach einem zwölfstündigem Brand.

  71. Maurice Pahler.Deutscher. Anschlag gegen Deutsche.Hass auf alles typisch deutsche wie den Faschingsumzug.Nicht schizophren.Da bleibt nur mehr linksextreme grüne Gesinnung als Motiv über.Oder sehe ich was falsch?

  72. @ M 26. Februar 2020 at 11:49

    Genau! Allerdings soll der Automechaniker
    Maurice Pahler ein Drogenproblem haben.

  73. Herr Rouhs,
    stimme Ihnen vollkommen zu.
    Genau so wird es kommen Voraussetzung natürlich, der Stand der Ding bleibt wie im Moment-keine weiteren Kandidaten- und die Wahl findet wie kommentierten Termin statt !

  74. @ Mathias 26. Februar 2020 at 11:36

    Es wird kein aktuelles Foto sein. Von mir
    z.B. ist das neueste Foto 6 od. 8 Jahre alt.
    Es gibt Leute mit himmelblauen Augen, aber
    ich glaube, Bild hat am PC nachgetönt.
    Während Neger in den Medien regelmäßig
    um mehrere Nuancen aufgehellt werden.

  75. Die Kandidaten wollten jeweils ein
    CDU-Quotenweib als Stellvertreter*In,
    wie man liest. Laschet hat als einziger
    einen Namen genannt: Schwuli Spahn.
    Der Leichenfledderer will nebenher noch
    den Gesundheitsmini machen, weil er
    den legalen Organraub an Lebenden
    befördern u. Die Fördertöpfe für gender
    Aidskranke weiterhin befüllen möchte:

    Beiratsmitglied von Jugend gegen AIDS unterstützt Spahn eine von Jugendlichen initiierte und geführte Initiative, die „Aufklärungs- und Präventionsarbeit auf Augenhöhe“ betreibt.[114] Ferner ist er nach Selbstauskunft ehrenamtlich als Kurator für die Deutsche AIDS-Stiftung, die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, die Kulturstiftung des Bundes sowie als Vorsitzender des Beirates für Gesundheit bis 2015 für die Gesellschaft zum Studium strukturpolitischer Fragen tätig.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn#Ehrenamtliches_Engagement
    Spahn ist Mitglied der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft sowie Vorsitzender der Europabrücke.[115]

  76. Für mich sind nur noch Kanzler-Kandidaten interessant, die unmissverständlich fordern, dass Merkel angeklagt und verurteilt wird!

  77. @ Kirpal 26. Februar 2020 at 11:43
    StopMerkelregime 26. Februar 2020 at 11:13

    Also resümiere ich, dass Sie den wissenschaftlichen Hinweis von Lesch nicht gesehen haben, oder?
    __

    Ich resümiere, dass Sie mein Herausheben IHRES Zitats nicht gelesen haben.

    „Kurzum: Junges Blut für alte Menschen ist ein sprichwörtlicher Jungbrunnen.“

    Diese Aussage STIMMT NICHT.

  78. Ob Merz* wirklich will oder nur Merkel ärgern möchte?

    9.23 Uhr: Die scheidende CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat am Dienstagabend bei Markus Lanz im ZDF mit mehreren Eingeständnissen überrascht:

    AKK gab zunächst zu, (ANGEBLICH) vorab nicht von der gemeinsamen Kandidatur des Duos Armin Laschet und Jens Spahn informiert worden zu sein. „Es war so, dass jeder in den letzten Gesprächen gesagt hat, er überlegt sich das“, räumte sie ein.

    Auch ein weiteres Statement der CDU-Vorsitzenden in der Talkshow sorgte für Aufsehen. Als Lanz Kramp-Karrenbauer direkt auf ihren Rückzug anspricht, machte die CDU-Chefin ein selbstkritisches Bekenntnis:

    „Es ist immer die Frage: Diene ich dem Amt oder dient das Amt mir?“, sagte sie. Dann gab sie dem Publikum und sich selbst die Antwort. „Mein Eindruck war, dass ich der CDU in diesem Amt als Parteivorsitzende nicht mehr das geben kann, was sie braucht.“

    Angesprochen auf Kritik, die AKK in der Vergangenheit immer wieder von Laschet einstecken musste, reagierte die CDU-Chefin dagegen süffisant. Mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen sagte sie:

    „Er hat ja heute gesagt, zusammen mit Jens Spahn, er habe eine extrem vertrauensvolle Zusammenarbeit mit mir gepflegt. Und wenn er das so sagt, wird es ja auch so gewesen sein…“…

    SAUFNASE FLASCHET
    Armin Laschet: „Ich habe eine Idee, wie eine Kanzlerschaft aussehen könnte“
    Die Frage werde mit der CSU besprochen, betonte der CDU-Vorsitzendenkandidat am Dienstag in der ZDF-Sendung „Was nun, Herr Laschet“.

    TÜRKEN ARMIN BRÄCHTE SICHER SEINE
    TÜRKISCHEN LIEBLINGE MIT:
    SERAP GÜLER & CEMILE GIOUSOUF

    Kramp-Karrenbauer verteidigt Merkel – aber
    klingt genervt: „Bin nicht der Date-Doctor“…

    CDU-Chaos: Spahn gibt Merz einen mit –
    SMS durchgesickert

    Noch bevor er mit den Neuigkeiten an die Presse ging, soll er dies bereits in einer geheimen SMS angekündigt haben, wie die Bild (hinter Bezahlschranke) berichtet. Und die soll es laut der Zeitung in an manchen Stellen in sich haben.

    „Guten Morgen, ich werde heute um 9:30 Uhr mit Armin vor die Bundespressekonferenz treten, um uns als Duo zu präsentieren. Er Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat, ich stellvertretender Parteivorsitzender und ‚zweiter starker Mann‘“, soll seine Nachricht dem Bericht zufolge begonnen haben.

    Die Entscheidung sei ihm zwar schwergefallen, aber „jetzt geht es erstmal um die Einheit unserer Partei. Es geht darum, ob wir überhaupt noch Kanzler stellen in diesem Land“, habe Spahn geschrieben. Der CDU-Politiker soll daraufhin die Frage beantwortet haben, warum er kein Team mit Merz bilden wolle: „Weil das kein Team wäre, das sich ergänzt, um die Einheit, die Mitte und die Breite der Partei abzubilden.“ Die beiden hätten sich seiner Meinung nach zwar als Team gut ergänzt, aber „als Nummer Eins sind aus meiner Sicht mit FM die Risikien deutlich größer als jeder kurzfristige Gewinn bei seinen Fans“.

    Sollte die Nachricht tatsächlich stimmen, könnte das als indirekter Vorwurf gegen Merz gesehen werden. Was genau Spahn aber mit der Nachricht gemeint hat, könnte er den Informationen der Zeitung zufolge demnächst noch einmal detaillierter erklären.

    12.40 Uhr: CDU-Politiker Friedrich Merz hat offenbar einen Posten im Bundeskabinett am Montag ausgeschlagen. Das berichtet Bild.de unter Berufung auf CDU-Parteikreise. Demzufolge hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer Merz den Ministerposten am Montag vor der Präsidiumssitzung angeboten, der Ex-Unionsfraktionschef lehnte diesen aber in einem Telefongespräch ab.

    Die spannende Frage ist, ob Bundeskanzlerin Angela Merkel von diesem Angebot gewusst hat. Denn hätte Merz zugestimmt, hätte Merkel das Ganze auch absegnen müssen. Wie Bild.de berichtet, hatten sich die stellvertretenden Bundesvorsitzenden in einer Sitzung am Montag vor dem Präsidium allerdings darauf geeinigt, Merz als Minister gegenüber Merkel durchzusetzen, falls er ins Kabinett gehen will.

    Hintergrund: So wäre der Weg für das Duo Laschet/Spahn am Ende frei geworden. Nun geht es voraussichtlich in eine Kampfkandidatur der beiden gegen Merz und Röttgen. Die Wahl wird Ende April stattfinden…
    https://www.merkur.de/politik/laschet-merz-cdu-spahn-akk-nachfolger-kanzler-vorsitz-kanzlerkandidat-buendnis-merkel-team-zr-13556876.html

  79. Merz wird die AfD nicht stoppen;
    zumindest nicht allein, aber im Verbund mit der täglichen medialen Verhetzung der einzigen Oppositionspartei und der dadurch pseudopolitisiert aufgehetzten „Zivilgesellschaft“ wenden sich zur Zeit wieder mehr Menschen von der AfD ab.
    Die Erduldung der miesesten Verleumndungskampagne in der deutschen Nachkriegsgeschichte durch die AfD selbst, ohne sich gegen die unhaltbaren und zum Teil vollkommen absurden Vorwürfe vehement, auch gerichtlich zur Wehr zu setzen, erweckt bei vielen, inzwischen nicht nur bei politisch eher unberdarften Gemütern den Eindruck, daß die polit-medialen Meinungsmacher mit ihren Vorwürfen und Anschuldigungen gegen die AfD wohl gar nicht so falsch liegen.

    Wenn die AfD nicht bald eine offensive und geschlossene Strategie gegen diesen niederträchtigen Diskreditierungskrieg fährt, wird die Partei innerlich weiter zerbröseln und in ihrer Außenwirkung die ihr angeschmutzte Schandfärbung nicht mehr gereinigt bekommen.

  80. EIN SCHWEIN KOMMT SELTEN ALLEIN

    In München nahm sich Macron satte drei Stunden Zeit für die Grünen-Chefs Robert Habeck (50) und Annalena Baerbock (39). Er plane bereits für die Zeit nach Merkel, so der „Figaro“.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/macron-plant-schon-fuer-die-zeit-nach-merkel-mitstreiter-gehene-auf-distanz-zur-68840806.bild.html

    Kampf um CDU-Vorsitz
    Warum es hinter den Kulissen Unmut über Merz gibt
    BEZAHL-ARTIKEL

  81. Maurice P. ein linker Antifant mit fanatischem Hass auf die deutsche Kultur?

    Deshalb der Anschlag auf unschuldige Deutsche?

  82. Laschet ist doch feisteste unter den Bewunderern des islamischen Massenimport. Er ist schlicht ein übler Islamisierer, der jegliche Gefahr durch den Fascho-Islam leugnet und sich so unter Türks und Arabs großer Beliebtheit erfreut. Ein paar verbale Beruhigungspillen in Richtung deutscher Restbevölkerung ändern daran an einen Scheißdreck. Mit Laschet geht die Islamisierungsparty weiter, vielleicht sogar noch krasser als derzeit.
    Merz ist ein krasser Turbokapitalist, ohne wirkliche Empathie, der letztlich nichts unternehmen wird gegen den nächsten Moslemtsunami, weil Grüne und SPD ihn dazu zwingen werden.
    Ziemlich miese Aussichten für die Existenz eines deutschen Staates. Die AFD kann daran derzeit nichts ändern. Sie ist fest in den Krallen eines geradezu bewundernswert gut orchestrierten Propaganda-Orkans und hat nicht die Kraft und die Ideen dem zu entkommen.

  83. „In München nahm sich Macron satte drei Stunden Zeit für die Grünen-Chefs Robert Habeck (50) und Annalena Baerbock (39).“

    Wahrscheinlich hört er sich als Kontraindiktor die Spinner an und weiß dann, was er in Frankreich nicht macht.

  84. Hüte Dich vor den Ideen des Merz.

    Unter ihm wird es wohl nur Blackrock und den anderen Heuschrecken besser gehen. Die Rentner werden weiter Flaschen sammeln, die Löhne/Gehälter werden weiterhin nicht steigen, Deutschlands Bildung weiter runtergefahren, das Gesundheitswesen weiter zerrieben, die Mittelschicht noch mehr ausgepresst und marginalisiert und die Flüchtlimge weiter ins Land kommen. Merz ist eine pseudo-konservative Mogelpackung und wird mit seinem Handeln den Grünen und Kommunisten den Weg weiter ebnen.

  85. NieWieder 26. Februar 2020 at 10:18

    OT
    Eine Frage:
    Ich hörte, dass man in den ausländischen Medien schon mehr über den Täter von Volkmarsen weiß und dass er „Maurice P. Hij“ heißen soll? Weiß jemand mehr? Und welcher Art von Name ist das? Wo kommt der her?

    Maurice P. soll Marokkaner sein. Die Nachricht geht in verschieden Socialmedia Gruppen um.

  86. Merz ist ein deutscher Macron. Dem ist nur die Börse und sein eigenes Portmonee wichtig.
    Der lasche Laschet hat gestern beim ARD in der Sendung selber gesagt, dass es mit ihm keine Wende geben wird.
    Spahn hat seine Glaubwürdigkeit schon verspielt, weil er die Corona-Gefahr runterspielt.
    Und der Röttgen kann auch nur ein weiterer Merkelant sein. Damit ist die CDU auf Jahre unwählbar geworden. Und mit Christentum hat diese Partei auch nicht mehr viel zu tun.

  87. Wenn das so schnell weitergeht, gibt es im Herbst 2021 keine CDU, keinen Kanzler Merz und auch keine gesamtbundesrepublikanische AfD. Schlicht weil der Osten dann schon ein eigenes Hoheitsgebiet ist. Bayern ist dann ebenfalls draußen. Was dann im knallbunten Rest-Westen samt Berlin passiert, ist völlig irrelevant.

  88. @StopMerkelregime 26. Februar 2020 at 12:26

    Sie hätten das Zitat verstehen können, wenn Sie den Kontext nicht ignorieren würden.

    Aber, sei’s drum, bei Ihnen ist halt Hopfen und Malz verloren, was den Appell an eine gewisse M(it)menschlichkeit betrifft.

    Damit aber auch Sie abschließend den Kontext erfassen können, erkläre ich es Ihnen nochmals explizit (bezogen auf meine unbeantwortete Frage, ob Sie den wissenschaftlichen Bericht gesehen haben):

    Das Serum von Blut hat bei Transfusion Auswirkungen. (Und da können Sie den Ausriss aus meinem – für Leute wie Sie etwas unbedachten – Kommentar noch so oft posten.)

  89. Merz hat in den 90er-Jahren noch gegen feministische Unrechtsgesetze gestimmt. Aber ich glaube nicht, daß er sie heute wieder abschaffen wird.

  90. Kirpal 26. Februar 2020 at 14:34

    Da erhalten doch die VTs zu „pädophilen“ Satansritualen und die Rituale der Mayas doch gleich eine Bedeutung….

  91. 1. Wahlgang:
    Merz 43 %
    Laschet 37 %
    Röttgen 20 %

    2. Wahlgang
    Merz 56 % Laschet 44 %

    Könnte es so kommen?

    Dennoch Vorsicht vor Merz!
    Insbesondere vor Wahlen wird der öfters rechts blinken
    und dann trotzdem geradeaus weiterfahren.

  92. Merz wird bei der CDU gar nichts ändern.
    Wenn ich als Wähler in Bayern nur das lokale Angebot von Kandidaten der CSU sehe, dann vergeht mir wie vielen aus meinem großen Bekanntenkreis bereits die Lust, überhaupt zur Wahl zu gehen.
    Mit dieser „erfolgreichen“ Rekrutierung von Personal hat es die CDU bereits in BaWü geschafft zum Juniorpartner der Grünen zu mutieren.
    Es grenzt ohnehin fast an ein Wunder wenn man sieht, daß es ein Mann wie Merz bis an die Spitze geschafft hat, wobei ich mir bei dem gegenwärtigen CDU-Personal, welches scheinbar außer Singen und Klatschen nichts anderes in der Schule gelernt hat, am Ende auch so bleibt.
    Laschet, Strobl, und Kauder sind doch das Markenzeichen einer abgewirtschafteten CDU und der Links -Günter aus dem Norden vervollständigt doch das Bild einer neuen SED unter dem Kommando von Merkel und ihren Vasallen.
    Eher bricht mir der Stift ab, bevor ich einer antidemokratischen und gegen das normale Wahlvolk gerichteten Partei jemals wieder eine Stimme abgebe.
    Ich bedaure zutiefst dass man 1989 mit den SED -Bonzen und ihren STASI-Gangstern nicht richtig abrechnen durfte.
    Heute bezahlen wir den Preis, dass man mit diesem Gangster-Pack nicht so abgerechnet hat, wie es sich gehört hätte.

  93. Zitat: „Was Deutschland mit Friedrich Merz droht, ist eine rot-rot-grüne Bundesregierung.“
    ___

    Bei einer rot-rot-grünen Bundesregierung werden erst einmal alle geforderten „Reparationen“ für Ereignisse von vor 75 bzw. 120 Jahren an Polen, Griechenland, Herero und jeden anderen, der Forderungen an Deutschland stellt, bezahlt. Allein Polen will schon eine Billion (zwölf Nullen, also tausend Milliarden!) Euro für den jetzt drei Generationen zurückliegenden zweiten Weltkrieg. Und andere Länder werden dann auch noch auf den „Geschmack“ kommen, wenn ein rot-rot-grünes Deutschland erstmal die Geldbörse geöffnet hat. Geld kann man schließlich immer gebrauchen, und wenn’s beim blöden, von Schuldgefühlen geplagten Deutschland was zu holen gibt…

  94. Thomas_Paine 26. Februar 2020 at 23:31

    Stimmt, da habe ich noch gar nicht dran gedacht. Und natürlich wird den Euro-Südländern noch großzügiger „entgegengekommen“ bei der Ausweitung der sowieso schon drastisch überzogenen Schulden. Die günstigen Mini-Zinssätze dafür werden selbstverständlich durch Deutschland garantiert, was ein paar Jahre noch funktionieren kann (bis es kracht).
    Unmittelbar wird eine grünrotrote Regierung aber die F´linge aus Griechenland und anderswo abholen, was einen permanenten Ansturm aus aller Welt auslösen wird. Die Balkanstaaten und Östterreich werden dann auch nicht keine Grenzsicherung mehr betreiben wollen, da die Leute doch alle nach Deutschland wollen und Habeck u. Co. begeistert nach noch mehr „Buntheit“ rufen.

  95. Was nützt eine AfD, die weiter wächst, aber nicht an die Macht kommt?
    Was nützt eine CDU, die so weiter macht wie bisher?

    Die CDU muß zurück zu Ihrem Bekenntnis, dem Konservatismus. Das ist ihr Nukleus, ihr Fundament gewesen. Von hier aus konnte in der CDU Sozialpolitik und Wirtschaftsliberalität gedeihen. Die CDU hat gewusst, wer man ist, welche Grundwerte man hat. Der Gegner war die SPD, und die FDP hat gerne mit ihr mitgemacht. Die Grünen machten später, nachdem die RAF besiegt war, das Ganze bunt, was richtig war, und inspirierten die CDU, Ihnen den Schneid abzukaufen, und sie klein genug zu halten.

    Jetzt steht alles Kopf. Merz denkt zwar strategisch, hat aber kein Charisma. Er ist ein Parvenü. Wenn er die CDU erneuern will, er wird sie nicht geschlossen hinter sich bekommen. Die Partei ist nicht mehr in Deutschland geerdet, sie hat ihr Fundament verlassen, und ist zusammengesetzt aus Strömungen und Flügeln.

    Ich fand Konservatismus früher Bäh, aber er hat das Land ausgemacht. Es hat Spass gemacht, sich an dem CDU-Bollwerk zu reiben.

    Wenn die CDU sich erneuern will, dann muß sie zuerst ehrlich mit sich selbst werden. Als Bürger erwarte ich, dass sie sich entschuldigt dafür, das Grundgesetz mit Füßen getreten zu haben. Wer das tut, untergräbt den Willen und die Freude der Bürger an der Demokratie. In ihr neues Stammbuch muß die CDU schreiben, dass sie nienienie wieder das GG verletzten wird. Und dass sie Gesetze, wenn sie nicht mehr in die Zeit passen, auf demokratisch-parlamentarischem Weg ändert, aber nicht verletzt. Und dass sie Gesetze konsequent durchsetzt. Dann ist der demokratische Rechtsstaat wieder da!
    Das sind die Voraussetzungen, dass der Bürger wieder Vertrauen fasst in eine Partei und sie wählbar macht für viele Millionen.
    Eine Partei, die immer noch nonchalant das GG verletzt, ist Bäh, und eine Gefahr für die Demokratie.

    Deutschland braucht eine CDU 2.0.

Comments are closed.