Der 5.2.2020 ist vor allem sein Triumph: Björn Höcke.

And the Winner is… AfD! Die vielgeschmähten Blauen um ihren Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke haben die SED-Nachfolger und deren Blockflöten von SPD und Grünen genial an die Wand gespielt.

Im Thüringer Wahlkrimi fehlen auch politisch erfahrenen Berichterstattern fast die Worte: Es sah wochenlang alles danach aus, als wenn Linke-Aushängeschild Bodo Ramelow mit den Wahlverlierern von SPD und Grünen als Ministerpräsident seinen halbkommunistischen Kurs fortsetzen könnte. Eine abgestrafte CDU um den wackel-schwachen Mike Mohring und der mit Ach und Krach ins Thüringer Parlament eingezogenen FDP taten ein Übriges, um diesen Eindruck zu verfestigen. Es schien so, als wenn das Hauptaugenmerk auf das Verhindern der AfD und das Tolerieren der Linken in Blockflöten-Manier gerichtet war. In der zweiten Reihe lebt es sich schließlich auch ganz angenehm, wenn das Abgeordnetengehalt stimmt, keine Neuwahlen drohen und die linke Landesregierung bei neuen Gesetzen auf einen angewiesen ist.

Große Chance für die AfD

Insbesondere die CDU um ihren machtgeilen Fraktionsvorsitzenden befeuerte das Trauerspiel, da sie es als drittstärkste Partei mit großem Anspruch nicht vermochte, einen eigenen Ministerpräsidenten-Kandidaten aufzustellen. Die FDP switchte hin und her, man traf sich mit Ramelow und der CDU schon mal zum vertraulichen Tet-a-tet, von draußen unterstützt durch Ex-Bundespräsident Gauck und Ex-Ministerpräsident Althaus, die für eine Tolerierung der SED-Nachfolger-Partei trommelten.

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, weiß der Volksmund. Dies waren am Ende Ramelow mit seinen Koalitionären, im Weiteren aber auch CDU und FDP selbst. Denn alle drei wollten die AfD verhindern und setzten auf die Mauer-Partei Ramelows. Es klingt wie ein Treppenwitz der Geschichte, wenn dann ausgerechnet die AfD der CDU und FDP an die Hebel der Macht verhalf und sich selbst unentbehrlich macht, wenn es in der künftigen Thüringer Politik beispielsweise um Mehrheiten für Gesetzesvorhaben geht. Dies geht gerne mit der AfD.

Die AfD-Thüringen kann und wird stellvertretend für die Gesamt-AfD beweisen, dass sie nicht in die Ecke der unverbesserlichen Nazis gehört, sondern eine demokratische, konstruktive legitimierte Bürgermacht darstellt. Besser und schneller hätten sich die Spitzen der Bundes-AfD die unverhoffte politische Akklimatisierungsmöglichkeit wohl in den kühnsten Träumen nicht vorstellen können. AfD-Chef Jörg Meuthen sparte denn auch nicht mit Lob: „Diese Ministerpräsidentenwahl in Thüringen ist der erste wichtige Mosaikstein einer politischen Wende in Deutschland. Thüringen hat jetzt eine bürgerliche Mehrheit, die dem Wählerwillen entspricht. Der sozialistische Spuk hat ein Ende. Ein großer Glückwunsch nach Thüringen!“

Verschwörungstheorien der SED-Nachfolger

Die SED-Nachfolger zeigten sich indes als schlechte Verlierer. „Was heute im Landtag passiert ist“, sei „von langer Hand geplant“ gewesen, sagte Susanne Hennig-Wellsow, Landesvorsitzende der LINKEN in Thüringen, die dem neuen Ministerpräsidenten ihren Blumenstrauß im Erfurter Landtag vor die Füße geschmissen hatte (PI-NEWS berichtete). Mit einem Trick und Zockerei stelle die FDP nun den Regierungschef, sagte sie laut BILD. Nun sei „ein Fünf-Prozent-Mensch“ Ministerpräsident, der sich mit den Stimmen einer extrem rechten Partei ins Amt habe wählen lassen. Sie schäme sich für Kemmerich.

Die AfD muss sich „Tricks“ nicht vorwerfen lassen, denn sie hatte gute Argumente, im dritten Wahlgang ihre Stimmen auf Kemmerich zu vereinigen. Ihr eigener Kandidat hatte nach zwei aussichtlosen Wahlgängen keine Chance, und die AfD hat immer betont, einem bürgerlichen Kandidaten zur Macht zu verhelfen.

Dennoch haben offenbar Politiker der CDU die Sensation noch nicht verkraftet. So empfahl  Thüringens Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel: „Die CDU sollte die Bereitschaft zeigen, in einer Regierung mitzuarbeiten – aber nur unter einer Bedingung: ohne die AfD!“ (RB)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

224 KOMMENTARE

  1. Glückwunsch Bjön, super Schachzug!
    Zur Zeit läuft es gut.
    Zuerst Brexit, Trump Impeachment gescheitert, Pelosi Austaster, jetzt Thüringen.

  2. Ganz großes Kino, Herr Höcke. Respekt! Schön das linksgrüne Establishment am Nasenring durch die Manege geführt. Restle, Böhmermann, Lobo, Kazim, Stegner, Chebli, Esken,… und wie sie alle heißen. Alle am Schäumen. Köstlich. Darauf ein Köstritzer Edel-Pils. Grüße in den Freistaat.

  3. Es wird Neuwahlen geben da die AfD ausgegrenzt wird.
    Denn ohne AfD kann eine Minderheitsregierung nicht gegen RRG regieren.

    Nur.

    Nach der Neuwahl wird es wohl nicht anders aussehen.

    Zurücklehnen und die Dummheit der Altparteien genießen.

  4. Es klingt zynisch wenn die Linken gerade nach der MP-Wahl die Demokratie beschwören. Eine Partei die nur eines im Sinn hat und zwar die Verhältnisse vor 1989 im Osten in ganz Deutschland einzuführen.

  5. Diese Sensation zeigt, dass nichts in der Politik (wie auch sonst im Leben) alternativlos ist. Es gibt immer Alternativen, wenn man es nur schlau genug anstellt 😉

  6. Wenn Medienschweine und Altparteienverbrecher jammern und schreien, hat die AfD was richtig gut gemacht.

    Danke, BJÖRN Höcke!

  7. erich-m 5. Februar 2020 at 17:54

    Söder gerade im TV:
    „Der ganze Tag nutzt nur der AfD!“
    ——————————
    Endlich mal eine ehrliche Aussage aus der Kommunistenecke.

  8. hochi 5. Februar 2020 at 17:58
    Es klingt zynisch wenn die Linken gerade nach der MP-Wahl die Demokratie beschwören.[…]

    Ähnlich wie bei den Grünen.
    Eben die typisch linke Hybris und Doppelmoral.

  9. Gut so, endlich weg mit diesen Steinzeitkommunisten! Endlich Wendezeit auch in Thüringen!
    Ab jetzt entscheiden in Thüringen parlamentarische Mehrheiten. Dass da der ein oder andere unverbesserliche, ewiggestrige Altkommunist noch ein bisschen Nachhilfe im Demokratie-Grundkurs braucht, ist klar. Aber diese Lektion muss der SED und ihren Blockflöten-Schergen in aller Deutlichkeit erteilt werden.
    Keinen Millimeter nach links!

  10. hochi
    5. Februar 2020 at 17:58
    Es klingt zynisch wenn die Linken gerade nach der MP-Wahl die Demokratie beschwören. Eine Partei die nur eines im Sinn hat und zwar die Verhältnisse vor 1989 im Osten in ganz Deutschland einzuführen.
    ++++

    Vermutlich würde Ramelow jetzt gerne in die Menge schießen lassen!

    Aber es fehlt ihm die Macht dazu! 🙂

  11. Der eigentliche Skandal ist doch, dass die öffentlichen Medien, die zu Verfassungstreue verpflichtet sind, hier die Linkspartei – also eine Partei, die auf die Ostdeutschen hat schießen lassen – hier aktiv unterstützen oder gar als ‚besser‘ als die AfD darstellen.

  12. Heisenberg73 5. Februar 2020 at 18:01

    Wenn Medienschweine und Altparteienverbrecher jammern und schreien, hat die AfD was richtig gut gemacht.

    Danke, BJÖRN Höcke!
    —————————————————————————

    Richtig. Und wenn dann noch CDU und SPD/Grüne/Linke zusammen jammern und schreien, ist es noch schöner. Gerüchten zufolge binden sich Prantl, Restle und Reschke gerade auf dem Dachboden einen Strick.

  13. Thüringen ist heute auch unter entscheidener Mitwirkung der AfD vom Kommunistendreck befreit worden.

    Dafür gebührt ihr großer Dank.

  14. Thüringen hat jetzt eine bürgerliche Mehrheit, die dem Wählerwillen entspricht. Der sozialistische Spuk hat ein Ende.

    Ich weiß ja nicht , ob Meuthen das genau so meint wie er sagt oder ob er es korrekt so ausdrücken muß. Wir haben in der BRD ja keinen sozialistischen Spuk, sondern ein buntes Irrenhaus mit Parallelen zu sozialistischen Elemente, aber der Sozialismus ist bisher Nebensache.. Und der bunte Spuk ist sicherlich nicht zu Ende, auch nicht in Thüringen.

  15. Die Schmierfinken in den linken Redaktionen werden so lange hysterisch keifen und heulen, bis es Neuwahlen gibt. Da mach ich mir leider wenig Illusionen. Aber mal sehen, vllt. halten Neuwahlen ja auch noch die ein oder andere Überraschung bereit. 🙂 Eins steht nach dem heutigen Tage aber definitiv fest: Wer seine politische Gestaltungskraft auf komfortable Mehrheiten stützen will, kommt an der AfD nicht mehr vorbei. Das werden gewisse Volksvertreter jetzt im Eiltempo lernen müssen. Höcke hat heute definitiv Boden gutgemacht und hat gezeigt, dass er dazugelernt hat. Chapeau!

  16. Der Modus Operandi, der jetzt folgen wird, ist leicht vorhersehbar;
    gibt es keine Neuwahlen, wird Thüringen in den nächsten Jahren mit einem roten Terror überzogen, der sich gewaschen hat.
    Überall werden Stützpunkt für Schlägerbanden, Pardon, alternative Wohnprojekte, entstehen, „breite Bündnisse“ werden den geplagten Normalbürger mit Agitprop aller Couleur malträtieren, „wirsindmehr-Gratiskonzerte mit Feine Sahne Fischgestank und den Toten Hosen mit Hinterlassenschaften wie Graffiti, Müll- und Fäkalienbergen, brennenden Autos und entglasten Häusern und Wohnungen und last but not least Terror gegen politisch Unliebsame nach Vorbild Lenins.

  17. ist das herrlich zu sehen, wie die linksversifften Altparteien und sogenannte Politikwissenschaftler für die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten schäumen, um sich schlagen, schreien, kreischen, sich in Agonie verbal auf dem Boden vor Wut trommelnd wälzen – bitte mehr davon.

    Ich kann mich nicht satt sehen. Die Notaufnahmen in den Krankenhäuser wren noch nie so schnell wegen akuten Herzanfällen überfüllt.

  18. Glückwunsch Herr Höcke! An die Altparteien: Hochmut kommt vor dem Fall, der jetzt in Fahrt kommt!

    Weiter so AFD!!!!! Dedededededededededede

  19. Ich könnte feiern – vor allem wenn ich die hasserfüllte „Berichterstattung“ auf Phönix verfolge. Aber mal eine andere Frage, gibt es mit dem neuen MP in Thüringen jetzt endlich eine Bundesratsmehrheit um die nordafrikanischen Urlaubsländer zu sichern Herkunftsstaten zu erklären? Wenn ja sollte man das möglichst schnell tun, denn bei aller Freude, besonders stabil wird diese Regierung nicht sein.

  20. Ich kann die allgemeine Begeisterung nicht so ganz teilen. Ich weiß nicht, ob es gut ist, sich auf solche Winkelzüge einzulassen. Außerdem ist der Drops ist noch nicht gelutscht. Von erzwungenem Rücktritt bis Neuwahlen noch alles drin. Die Hinterfotzigkeit der Politik hat noch viele Winkelzüge parat, und da sind die Altparteien haushoch überlegen.

  21. Die Staatsmedien überschlagen sich bereits in der Luft, die werden wohl in nächster Zeit noch mehr Dreck über die AfD ausschütten, leider gibt es zu viele nützliche Idioten, die den Staatsmedien glauben schenken.

  22. .
    .
    Danke AfD!
    .
    Die AfD ist die EINZIGE Partei, die unser Land wieder in die Rechtsstaatlichkeit führt und die Ordnung und Sicherheit in unseren Städten und sichere dt. Grenzen für uns Deutsche wieder herstellt.
    .
    Die anderen Parteien können und wollen es nicht.
    .
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!

  23. Hach, ist das ein schöner Tag. Diejenigen, die sich immer als alleinige Musterdemokraten betrachten, tun sich wieder mal schwer mit der Demokratie. In Thüringen steppt jetzt der Bär, und das noch für lange Zeit, das kann ich voraussagen 🙂

  24. Die Linken haben die öffentliche Meinung so manipuliert, dass eine Regierung rechts der Mitte unmöglich ist.
    Ich bin gespannt wie lange MP Kemmerich im Amt bleibt bevor die Blockparteien SED/SPD/GRÜNE/CDU neuwahlen in Thüringen herbeiführen.
    Hoffentlich bekommen sie dafür von den Thüringern die entsprechende Quittung.

  25. Heute wird Herr Ramelow bestimmt nicht rufen: „Inschallah, heute ist der schönste Tag in meinem Leben!“

  26. König Höcke ist halt ein richtiges Schlitzohr …

    Klasse !

    Die schiefe Kinnlade vom Kleber möcht’ ich sehn …

  27. Ich weiß nicht wie es euch allen geht.
    Ich hab auf jeden Fall seit heute Mittag eine extrem gute Laune))))

  28. Das letzte Mal, als die Linken so wütend waren, fiel die Mauer und die roten Gulags wurden aufgelöst.

  29. OT Fußball

    Vom Fanblock aus wurden Affenlaute abgesondert (ntv Uli Klose eben)

    Könnte sich hierauf beziehen:

    https://www.bild.de/sport/fussball/leipzig-news/3000-euro-strafe-fuer-lok-leipzig-nach-affenlauten-gegen-hertha-ii-68504672.bild.html

    À propos:
    Die „Ossis“ sind wirklich das Letzte. ;-))

    Es lebe die erzgebirgische Holzschnitzerei:

    WEGEN FUSSBALLER-FIGUREN
    Rassismus-Vorwurf gegen Erzgebirgs-Schnitzer

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/fussballer-b;mbolele-wirbel-um-diese-schnitzerei-im-erzgebirge-68554550.bild.html

  30. Shalom!

    „… unverbesserliche Nazis…“
    Ziehe ich mir so die heutigen Nachrichten aus Deutschland ‚rein, höre und sehe „MDR“ und die Giftigkeit der linken „Fraktionschefin“- die den Blumenstrauß dem Neuen vor die Füße wirft und in die Kamera äußert, das dieser mithilfe „der Nazis“ an die Macht gekommen sei- dann fallen mir die Bilder und Handlungen der „Aktivisten“ der Antifa und anderer deutscher Staatsgefährder ein … (extra NICHT in „/“ geschrieben!).

    Das ein hochnäsiger Altkommunist wie Rammelow nun mit seinen Kumpanen und Kumpaninnen endlich von seinen roten, feuchten Träumen verlassen wird, ist nur zum Guten der Thüringer.

    „Den einen Teufel ist man los…. der nächste steht schon in der Tür.“ (Jüdische Weisheit)

    Denn:
    Der „Neue“ beeilte sich doch zu sagen, das „die Brandmauer zur AfD bestehen bleibt…“
    Auch eine neue Variante, sich in’s eigene Knie zu schießen …

    Der Bayern- Trampel Söder „fordert“ ja in Thüringen Neuwahlen!!!!
    Ich befürchte mal für ihn und Seinesgleichen:

    Diesen, meinen Spruch, nochmal….
    „Auch eine neue Variante, sich in’s eigene Knie zu schießen …“- nur, die Brotscheibe fehlt dazwischen!

    Warten wir’s ab….

    Shalom!

    Z.A.

  31. Dummheit auf der einen Seite und Intelligenz bei der AfD. Es wird zu Neuwahlen kommen und hoffentlich nochmal eine Steigerung der Wählerstimmen für die AfD.

  32. Ich habe gelesen, in Thüringen !brenne die Hütte‘ und die Linksfront schreie nach Neuwahlen. Die ‚Demokratieverteidiger‘
    zeigen sich also wieder einmal von ihrer ‘besten Seite‘.

  33. Schön, dass es wegen der AfD bei der MP- Wahl in Thüringen KEINEN „Day AfDer tomorrow“ für die Linken in diesem Bundesland gibt,

    selbst beim im thüringischen Kyffhäuser in Stein gehauenen “ Kaiser Barbarossa “ ist ein Lächeln nach der heutigen Wahl im Gesicht zu erkennen … klick !

  34. Na, mal sehen, wie lange das demokratische Wahlergebnis Bestand hat, es werden von ganz oben schon Stimmen nach Neuwahlen (aus welchem Grund überhaupt?) laut…

    und ganz ehrlich, in Kemmerich´s Haut möchte ich jetzt nicht stecken, ich hätte, gelinde gesagt, Angst um mein Leben.

    Komisch nur, daß die CDU es nicht einmal für nötig befunden hat, einen eigenen Kandidaten aufzustellen bzw. dieser von der Kandidatur absah… Schwanz eingezogen oder knallharte Taktik?

  35. Wäre Herr Ramelow in Thüringen noch immer derart beliebt, dann wäre doch das Wahlergebnis wesentlich deutlicher zu seinen, bzw. zu Gunsten seiner Partei ausgegangen – also muss es da schon etliche unzufriedene Wähler/innen gegeben haben.
    Der heutige Schachzug war natürlich absolut genial – aber es wird wahrscheinlich dennoch zu Neuwahlen kommen. Dann sollten sich die Politiker aber nicht mehr länger winden und so tun als wollten sie nichts mit der AfD zu tun zu haben, dann lieber mit offenen Karten spielen und sagen: Ja, wir arbeiten mit den Blauen zusammen. Punkt!
    Wenn sich jetzt die CDU echauffiert, dann sollte man sie an ihr dreckiges Spiel mit FlintenUschi erinnern, dass Frau Merkel bei der Europawahl spielte und diese merkwürdige AKK mit gleich zwei hohen Ämtern beglückte wovon weder beim einen noch beim anderen Amt wirklich Ahnung zu haben scheint und nicht punkten kann – reine Karriereweiberei!

  36. Intressant … die Mauermörderpartei zählt für die CDUCSUSPDFDPGrüne zählen zu den “ guten Demokraten “ und die AfD mit vielen Mitgliedern aus diesen Parteien zählen zu den Bösen !
    Dabei gab es in der CDU /CSU wirklich schlimme Nazis in den höchsten Ämtern ( Kanzler, Ministerpräsidenten ) und nun sogar eine Kanzlerin von der Mauermörderpartei !
    Die SPD war nicht weniger schlimm , Sie hatte nicht nur Nazis in dieser Partei , sondern auch einen Wehner , der zig Parteigenossen ans Messer lieferte in Moskau !
    Die FDP mit den Nazi Mende usw.

    Die Grünen mit einen als Terrorist gesuchten Fischer und Polizistenschläger Fischer usw.

    Ausgerechnet diese illustre Gesellschaft mit sehr viel Dreck am Stecken , erheben sich über die AfD und bezeichnen sich selbst als Demokraten !

  37. In der Tat hat die AfD mit diesem Wahl-Coup die Herrschaft der SED unter Ramelow und ihrer Koalitionäre in Thüringen beendet. Wenn nun die Nomenklatura im ganzen Lande aufheult, zeigt sie damit im Grunde nur, daß sie ins Mark getroffen ist. Insbesondere die Mittäter der vereinigten Globalistenpresse bis hin zum Oberhetzer Friedman (der ganz offensichtlich von den Schatten der brauen Vergangenheit weit mehr gelernt zu haben scheint, als er sich das jemals selbst eingestehen könnte) zeigen mit ihrer massiven Hetzkampagne, die sie umgehend losgetreten haben und mit der sie selbst die Opfer der NS-Herrschaft in unverschämter Weise instrumentalisieren, um die AfD zu stigmatiseren und vor allem um die Leute aufzuhetzen, wofür sie stehen und wofür nicht.

    Diese Bande – leider finde ich für dieses „Konglomerat des Bösen“ kaum ein anderes Wort – zeigt damit ganz klar, daß sie im Falle eine tatsächlichen (nicht bloß taktischen) Wahlsieges der AfD in dem Sinne, daß der die Partei in Regierungsverantwortung brächte, in ihrem abgrundtiefen Haß gegen eine demokratische Partei – damit aber gegen die Demokratie an sich – bereit wäre, massive und gewalttätige Aufstände seitens des organisierten linken Extremismus (der mittlerweile seine Tentakel in allen Blockparteien ausbreitet hat) bis hin zu einem offenen Bürgerkrieg anzuzetteln, den sie dann wiederum – wir kennen sie ja nur zu gut – der AfD in die Schuhe zu schieben.

    Aber selbst da muß (nicht nur) die AfD nun durch. Denn noch ist das Ganze nicht ausgestanden, zumal ich durchaus die Möglichkeit sehe, daß es in Thüringen doch noch Neuwahlen geben könnte. Bis jetzt sieht es tatsächlich so aus, als könnte die Thüringen-AfD nur gewinnen – wenn sie weiterhin klug und besonnen agiert.

  38. Immerhin zeigt die Thüringer CDU heute Rückgrat und erteil den Forderungen der Partei-Bonzen nach Neuwahlen eine Absage.

    18.22 Uhr: Trotz der Forderungen der Bundesspitzen von CDU und CSU nach Neuwahlen in Thüringen hat sich die dortige CDU-Fraktion dagegen ausgesprochen. „Wir sehen unsere Verantwortung darin, Stillstand und Neuwahlen zu vermeiden“, erklärte ein Sprecher der Fraktion am Mittwoch.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/thueringen-wahl-im-news-ticker-afd-kandidat-zoff-ums-wahlsystem-wird-thueringer-ministerpraesidenten-kuer-zum-krimi_id_11629603.html

  39. ein super Tag für Thüringen……,ich hatte schon lange nicht mehr so eine gute Laune,wenn ich mir Sendungen aus dem Thüringer Landtag angeschaut habe. Hoffentlich knickt Kemmerich nicht gleich wieder ein und bleibt MP…..

  40. HeHeHe Gauck hat ein Sondierungstreffen Ramelow, Mohring, Kemmerich eingefädelt. Gekommen ist es ganz anders und Höcke hat den Sack zugemacht

  41. .
    .
    Soviel zum Thema SPD-Wählerwillen..
    .
    verlogenes linkes Geschwätz!
    .

    In Bremen hatte bei den letzten Wahlen die CDU gewonnen und wollte den Bürgermeister (Carsten Meyer-Heder) stellen
    .
    Raus kam eine fatales Bündnis aus Rot-Grün-Rot-Politmafia mit dem SPD-Bürgermeister Andreas Bovenschulte
    .
    Soviel zum Thema SPD-Wählerwillen..
    .
    .
    Die Altparteien vergessen ziemlich schnell.

    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++
    .

    Die CDU ist in Bremen erstmals in der Nachkriegsgeschichte bei einer Landtagswahl stärkste Kraft geworden. Im Ticker erhalten Sie alle Ergebnisse und Stimmen im Überblick.

    Die Bremen Wahl ist beendet – Endergebnis liegt vor
    Die CDU gewinnt mit 26,66 Prozent – SPD auf Rang zwei
    CDU-Kandidat Carsten Meyer-Heder will Bürgermeister werden
    Die Grünen erreichen starke 17,42 Prozent
    .
    .
    Rot-Grün-Rot Koalitionsvertrag in Bremen unterzeichnet
    .
    Es ist das erste rot-grün-rote Bündnis in einem westdeutschen Bundesland: SPD, Grüne und Linke haben in Bremen den Koalitionsvertrag unterschrieben.
    .
    SPD-Bürgermeister Andreas Bovenschulte
    .

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rot-gruen-rot-in-bremen-koalitionsvertrag-unterzeichnet-a-1281690.html

  42. 2ndsky 5. Februar 2020 at 18:08

    Die Schmierfinken in den linken Redaktionen werden so lange hysterisch keifen und heulen, bis es Neuwahlen gibt.
    ——————————————————————-

    Frei nach dem stalinistischen Motto: Es wird so lange gewählt, bis das Ergebnis passt.

    Ich lese heute Nachmittag ständig was von „undemokratisches Verhalten“. Wo denn? Auf dem Mond? Es war eine Wahl, wie sie schon dutzendfach in Deutschland stattgefunden hat. Jeder kennt die Regeln und mögliche Ergebnisse. Aber die Linken hatten es ja noch nie so mit der Wahrheit…

  43. Tomaat 5. Februar 2020 at 18:35
    Da laeuft sich einer warm…

    https://www.welt.de/politik/article205632369/Friedrich-Merz-gibt-seinen-Job-bei-Blackrock-auf.html

    „Friedrich Merz gibt seinen Job bei Blackrock auf“
    „Will sich stärker auf seine Arbeit für die CDU konzentrieren: Friedrich Merz“

    Es muss schon für die Zeit nach Merkel geplant werden.
    Auf jeden Fall wird es spannend, wenn der neoliberale Globalist Merz gegen den Deutschenhasser Habeck antritt.

  44. Die Kommunistischen Seilschaften glühen,und die
    „Mutter allah Neger“ watschelt durch Afrika!

  45. Habe soeben die Hennig-Wellsow im TV gehört , vom Duktus her , spricht Sie wie Original Honecker !
    Der TV Sender Welt ist geradezu im Volksverhetzungs- Modus verfallen , das ist fast schon schlimmer , wie der “ Schwarze Kanal “ von Eduard v. Schnitzler !
    Völlig hirnlos werden nur die Linksfaschisten befragt um dann zu diagnostizieren wie abartig diese Wahl sein soll ! !

  46. Ramelow brauchte DREI ( ! ) Wahlgänge und Abstimmungen, hatte also mehr als zwei Chancen die deutliche Mehrheit hinter sich zu vereinen,

    wäre Ramelow wirklich so beliebt wie es nun die Links-rot-grünen meinen, hätte er im ersten Wahlgang schon die absolute Mehrheit, GANZ EINFACH !,

  47. SPD-Fraktion im Bundestag: „Bücken Sie sich doch einfach ein zweites Mal, Herr Kemmerich.“

    Ernsthaft? Wirklich? Eine sexuelle Anspielung der übelsten Art, das haben die schon nötig? Die SPD-Fraktion im BT?

    Was stimmt mit euch nicht, @SPD?

  48. Komisch, komisch – wenn die Blockparteien tricksen um AfD-Ausschußvorsitzende oder Vizepräsidenten zu verhindern ist ihnen keine Manipulation zu skurill, aber wenn die AfD völlig normenkonform agiert kreischen und jaulen sie wie ein wildgewordenes Bestiarium.

    Ich freue mich nicht nur klammheimlich sondern offen diebisch über den Frust, den das Kartell jetzt schiebt.

  49. Matrixx12 5. Februar 2020 at 18:43

    Frei nach dem stalinistischen Motto: Es wird so lange gewählt, bis das Ergebnis passt.

    Ich lese heute Nachmittag ständig was von „undemokratisches Verhalten“. Wo denn? Auf dem Mond? Es war eine Wahl, wie sie schon dutzendfach in Deutschland stattgefunden hat. Jeder kennt die Regeln und mögliche Ergebnisse. Aber die Linken hatten es ja noch nie so mit der Wahrheit…

    Exakt auf diese Art wurde übrigens schon 2005 in Schleswig-Holstein Heide Simonis „entsorgt“.
    Ergo:
    Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das selbe.

  50. Ich hoffe, die AfD Politiker bleiben jetzt besonnen und sondert keine bescheuerten Tweets oder Kommentare ab.
    Lasst die Altparteien sich schön selbst vor der Kamera gegenseitig zerlegen, so macht das Spaß!

  51. Jetzt werden die so genannten Demokraten zeigen, dass man so lange wählt, bis es “ihnen“ passt! War die Wahl etwa nicht demokratisch genug??

  52. Matrixx12 5. Februar 2020 at 17:53
    Ganz großes Kino, Herr Höcke. Respekt! Schön das linksgrüne Establishment am Nasenring durch die Manege geführt. Restle, Böhmermann, Lobo, Kazim, Stegner, Chebli, Esken,… und wie sie alle heißen. Alle am Schäumen. Köstlich. Darauf ein Köstritzer Edel-Pils. Grüße in den Freistaat.

    Ja, das macht mir richtig Lust im März in Bayern auch mal schön gegen das System zu stimmen.

    Protest- und Abstrafwahl ist geil!

    Ich freu‘ mich drauf, den Söder jaulen zu hören.

    Es ist gut, wenn die Menschen sehen, wie leicht man das System ärgern kann. Das schafft Nachahmer.

    Sollen die Systemmedien jetzt nur schön warnen und belehren – umso geiler macht das die Menschen, die dem System die lange Nase zeigen wollen.

  53. Man kann nur an die einfachen CDU-Mitglieder appellieren: Tun Sie alles dafür, dass Ihre Partei wieder auf einen Kurs des antitotalitären Konsenses zurückfindet und lassen Sie Ihre Parteivorsitzende sich austoben, denn Ihre Parteifreunde in Thüringen taten gut daran, ihr nicht zu folgen, einen Ministerpräsidenten aus der Partei einer 40-jährigen Verbrechensherrschaft zu wählen.

  54. Die vermeintliche moralische Instanz dieses Landes – Kokser und Nuttenpreller Michel Friedman – hat sich auch schon gemeldet.

    Wann wandert er denn endlich aus? 😉

  55. @ Johannisbeersorbet … at 18:46

    komisch – wenn die Blockparteien tricksen um AfD-Ausschußvorsitzende oder Vizepräsidenten zu verhindern ist ihnen keine Manipulation zu skurill…

    treffend guter Vergleich

  56. Deutschland ist richtig bunt, gerade die Fotos der neuen Aida Werbung gesehen, wie üblich zeigen die Fotos nur wie sonst auch an vielen anderen Stellen nur die halbe Wahrheit.
    Das Schiff fährt mit Gas ??? ( keine schwarze Wolke sichtbar ), nur das Schweröl betriebene Versorgungsschiff mit Flüssiggas an Bord ist gerade nicht in Sicht. Die müssen sich vielleicht verstecken und dürfen nur Nachts nachtanken. Sicherlich gibt es in nahe Zukunft überall in der Karibik, in Afrika und auch auf Bora Bora die passenden Flüssiggasanlagen.
    Für mich ein totales Rätsel, dass es Leute gibt die an einer Universität studiert haben und diesen Nonsens auch nur dulden. Bei Wasserstoffantrieben die im Auto eingesetzt werden, sehen die Verantwortlichen gerade Probleme mit der Sicherheit. Bei einem Schiff mit 3000 bis 5000 Passagieren und Besatzung schaffen es zu 100% alle in die Rettungsbote wenn einige hundert Tonnen Gas in die Luft fliegen, natürlich mit sehr viel göttlicher Hilfe & Gottvertrauen ist es möglich.

  57. Von langer Hand geplant. Sicher, Höcke wird nicht heute morgen aufgestanden sein und dieses Vorgehen mit seinen Leuten abgesprochen haben. Was die Trickserei angeht, stehen die Altparteien in nichts nach, im Gegenteil. Aber wenn man seine eigene Medizin verabreicht bekommt, ist das meistens ziemlich bitter. Ich freue mich, freue mir ein zweites Loch in den *****, dass die SED baden gegangen ist. Gratulation an Björn Höcke und die AfD zu diesem Schachzug. Bekanntlich ist Schadenfreude die schönste Freude.

  58. Der Schweizer Blick, schon länger deutlich nach links gerutscht, schreibt von einem Schock.

    AfD-Coup schockt Deutschland
    Es ist ein politisches Beben, dessen Auswirkungen weit über Thüringen hinausgehen dürften. Völlig überraschend und mit den Stimmen der rechtspopulistischen AfD wird ein FDP-Politiker in dem ostdeutschen Bundesland zum Ministerpräsidenten gewählt.

  59. An dieser Stelle nochmal meine allergrößte Hochachtung an die neuen Bundesländer. Hier haben die Menschen noch ihre Sinne und ihren klaren Verstand beienander. Ein Zeichen der Hoffnung für ganz Deutschland.

  60. Jörg Meuthen: „….. Thüringen hat jetzt eine bürgerliche Mehrheit, die dem Wählerwillen entspricht. ….“

    Und das kurz nach dem Brexit.

    TOR! TOR! TOR!
    2:0 für die Demokratie !!!!!

  61. Mittlerweile glaube ich, dass der FDP-Typ zurücktritt und in einer neuen Wahl der Linken-Typ gewählt wird.

  62. Heidelbergerin 5. Februar 2020 at 18:31
    Na, mal sehen, wie lange das demokratische Wahlergebnis Bestand hat, es werden von ganz oben schon Stimmen nach Neuwahlen (aus welchem Grund überhaupt?) laut…

    Kann mal bitte jemand erklären, ob Neuwahlen in einer solchen Situation (wahl)rechtlich/gesetzlich überhaupt möglich wären?

  63. @Kat 5. Februar 2020 at 18:52
    Wo lebt denn der überhaupt? Ich vermute, der hat Wohnungen in verschiedenen Ländern.

  64. Cleverer Schachzug der AfD.
    Die Verlogenheit und Heuchelei der Altparteien werden vorgeführt.
    Die Linken, die Staatssender und die privaten MSM laufen Amok.

    Vielleicht gelingt es der AfD das Kartell der Altparteien aufzubrechen.
    Das Land bräuchte dringend eine national-konservativ-liberale Ausrichtung (liberal in der ursprünglichen Bedeutung: schlanker, starker Staat, knallharter Rechtsstaat).
    Bezüglich FDP, CDU habe ich da leider einige Zweifel.
    Vielleicht klappt es trotzdem, Revolutionen fangen immer klein an.

  65. @VivaEspaña 5. Februar 2020 at 19:00
    Ich glaube nicht an Neuwahlen. Der FDP-Typ tritt zurück. Und dann machen sie das Gleiche wie heute, nur dass eben keiner von der CDU und FDP antritt. Dann wird es der Linken-Typ, den sie von Anfang an haben wollten.

  66. Da bin ich aber froh, dass es die Kommunisten nicht so mit den Tricksereien haben.
    Bei den letzten Wahlen im Osten haben Grünen – und Linke-Wähler der SPD ihre Stimme gegeben, um die AfD als stärkste Partei zu verhindern.
    Auf jeden Fall wird jetzt kräftig auf die FDP eingeprügelt, in der Hoffnung, dass Kemmerich freiwillig auf den Posten verzichtet. Lindner hat vorhin nochmals lautstark verkündet, dass seine Partei nicht mit der AfD zusammen arbeiten wird. Es bleibt spannend.

  67. Deutsche Geschichte wie sie leibt und lebt: Der Mann, der lt. Gerichtsentscheid Faschist genannt werden darf, befreit ein bedeutendes deutsches Bundesland im Handstreich von der SED-Dikatur.

    (Ist nicht persönlich gemeint, Herr Ramelow.)

  68. @pro afd fan 5. Februar 2020 at 19:03

    Im Osten hatten Grüne bei LTW nur 5% und sind in der Regierung mit drin. Dabei war die AFD bei der Wahl erfolgreicher.

  69. NieWieder 5. Februar 2020 at 19:02

    Ich glaube nicht an Neuwahlen

    Das hat nichts mit Glauben zu tun.
    Ich möchte wissen, ob Neuwahlen juristisch möglich sind,
    bzw mit welchen scheinbar sauberen juristischen Tricks SED-Stasi-RRG sich da wieder reinpfuschen kann.

    Kann gerade nicht selber dazu suchen.

  70. Ob diese Wahl wirklich so klug war, das wage ich zu bezweifeln. In Dresden hatte die Bürgermeisterkandidatin Festerling einen Rückzieher gemacht, um eine linke Kandidatin zu verhindern, aber der FDP-Kandidat hat sich als keinen Deut besser erwiesen.
    Ich traue auch diesem Kümmerling Kemmerlich nicht über den Weg. Auch der wird versuchen, der AfD, die ihm zu dem Posten verholfen hat, das Leben schwer zu machen.
    Sollte ich eines besseren belehrt werden, würde ich mich freuen. Aber meine Menschenkenntnis sagt mir, dass ich auf diese Freude wohl verzichten muss.

  71. Waldorf und Statler 5. Februar 2020 at 18:45

    Ramelow brauchte DREI ( ! ) Wahlgänge und Abstimmungen, hatte also mehr als zwei Chancen die deutliche Mehrheit hinter sich zu vereinen,

    wäre Ramelow wirklich so beliebt wie es nun die Links-rot-grünen meinen, hätte er im ersten Wahlgang schon die absolute Mehrheit, GANZ EINFACH !,
    ———————————————————————————————–

    Richtig. Davon spricht in der Linkspresse KEINER. Hieß es bei der Thüringen Wahl noch, „Landesvater“ Bodo Ramelow sitzt ganz fest im Sattel und ist beliebt im ganzen Bundesland, so erlebt er heute die knallharte Realität. Auch hier wieder ein schönes Beispiel, wie gewisse Politiker aus gewissen Parteien in den Mainstream-Medien hochgeschrieben werden. Und wenn dann Tag X kommt, ist man „geschockt“. Siehe Brexit, siehe Trump, siehe AfD.

  72. @Das_Sanfte_Lamm 5. Februar 2020 at 18:43
    Merz ist ein absoluter … . Vermutlich ist er deshalb bei Blackrock Deutschland vorne. Weil sie wissen: Der ist so unfähig, der kann ihnen nicht gefährlich werden.

  73. Bei ZDF „Heute“ wird eine „Umfrage“ bestehend aus 3 Leuten von der Strasse präsentiert, die merkwürdigerweise alle die Wahl ablehnen.
    Die machen sich gar keine Mühe mehr, die Leute zu verarschen.

  74. Ich bin gerade nach Hause gekommen, da lacht mich doch dieser Artikel in der HAZ an!
    Der Schmerz muß sehr groß sein……. 🙂

    „Hannovers FDP ist entsetzt über das Wahlergebnis in Thüringen

    „Ich schäme mich für das Verhalten der FDP in Thüringen“, sagt Hannovers FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke nach der Wahl seines Parteifreundes Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten. Er habe erwartet, dass Kemmerich die Wahl, die mit Stimmen der AfD zustande kam, nicht annimmt.
    Mit der Kritik steht Engelke nicht allein. Das Thema bewegt auch die Landespolitik.

    Darf ein FDP-Mann eine Ministerpräsidentenwahl mit Stimmen der AfD annehmen? Wilfried Engelke, Patrick Döring, Stefan Birkner (von links). Quelle: Tim Schaarschmidt (2), Christian Behrens
    Hannover
    Mit Entsetzen kommentieren führende FDP-Mitglieder in Hannover das überraschende Ergebnis der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen, wo der FDP-Mann Thomas Kemmerich mit Stimmen der AfD ins Amt gewählt wurde. „Ich schäme mich für das Verhalten der FDP in Thüringen“, sagt Ratsfraktionschef Wilfried Engelke. „Kemmerich kann nichts dafür, dass die AfD ihn mitgewählt hat – aber man muss eine Wahl nicht annehmen.“ Er habe „erwartet, dass er vors Mikrofon tritt und die Wahl nicht annimmt“.
    Hannovers FDP ringt um Fassung nach Thüringen-Wahl
    Der ehemalige Generalsekretär der Bundespartei, der Hannoveraner Patrick Döring, sieht es ähnlich. „Für die FDP ist es ein schwieriger Tag“, sagt er, und: „FDP und AfD verbindet nichts.“ Es komme „jetzt darauf an, dass CDU, SPD, Grüne und FDP eine Regierung der Mitte für Thüringen bilden – ohne Linke und natürlich ohne AfD“.
    Der FDP-Landtagsfraktionschef Stefan Birkner bezeichnete die Wahl Kemmerichs als „eine große Überraschung“. Der neue Ministerpräsident Thüringens habe aber „deutlich gemacht, dass es keine Zusammenarbeit mit der AfD geben werde. Das gilt nicht nur für die AfD in Thüringen, die erkennbar faschistisch auftritt, sondern für die AfD insgesamt.“ Die FDP bleibe eine Partei der politischen Mitte. Kemmerich habe CDU, SPD und Grünen eine konstruktive Zusammenarbeit angeboten, um Thüringen von der politische Mitte aus zu regieren. „Sollte es dazu nicht kommen, muss es in Thüringen Neuwahlen geben“, sagt Birkner.
    Gratulation im Bauausschuss
    Im Bauausschuss des Rates der Stadt Hannover kam es unterdessen zu einer kuriosen Situation. Der Ausschussvorsitzende Joachim Albrecht (CDU) gratulierte vor Eröffnung der Sitzung am Mittwochnachmittag der FDP-Fraktion, dass „zum zweiten Mal in der Geschichte der ein FDP-Ministerpräsident gewählt worden ist“. (Der erste war Reinhold Maier, der im heuten Baden-Württemberg von 1949 bis 1953 regierte). Fraktionschef Engelke sagte gequält: „Das hätte nun wirklich nicht sein müssen.“ Der Linken-Fraktionschef Dirk Machentanz wies die Gratulation zurück: „Ich musste mir in der letzten Sitzung anhören, für welche Themen wir als Bauausschuss nicht zuständig seien – da bitte ich, diese Bewertung offiziell zurückzuziehen.“ Für die Linke ist die Wahl ein besonders herber Schlag, weil ihr Thüringer Kandidat und Amtsinhaber Bodo Ramelow unterlegen war.
    Albrecht rechtfertigte seine Worte damit, dass diese ausdrücklich vor Eröffnung der Sitzung gefallen seien. Der Vorgang ist eigentlich eine Petitesse, zeigt aber, dass nach der Wahl in Thüringen vielerorts die Nerven liegen. Engelke sagte nach der Sitzung: „Einen größeren Schaden kann man für die FDP nicht anrichten.“
    Ministerpräsident Weil empört
    Auch in der niedersächsischen Landespolitik waren die Vorgänge in Thüringen am Mittwochnachmittag das große Thema. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bezeichnete Kemmerichs Wahl als „abgekartetes, gefährliches Spiel“. CDU und FDP in Thüringen verhielten sich komplett verantwortungslos und „öffneten der AfD Tür und Tor“, sagte Weil. Kein Wähler in Thüringen habe im Traum daran gedacht, einen FDP-Politiker zum Ministerpräsidenten zu machen. Die FDP war nur denkbar knapp in den Landtag in Erfurt eingezogen.
    Appell an FDP und CDU
    Weil erinnerte zudem daran, dass der AfD-Fraktionsvorsitzende in Thüringen, Björn Höcke, als Faschist bezeichnet werden dürfe. „Meine klare Erwartung an die Bundes-CDU und die Bundes-FDP ist: Bringen Sie Ihre Parteifreunde in Thüringen zur Besinnung und zwar schnell!“ Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) nannte die Wahl einen „Dammbruch“. „Der tiefste Einschnitt für den Parlamentarismus seit 1949. Damit machen FDP und CDU die AfD salonfähig“, schrieb er auf Facebook. Schnellstmögliche Neuwahlen seien die „einzig verantwortbare Konsequenz“.
    Junge Liberale: Das schadet der Demokratie
    Auch der Landeschef der Jungen Liberalen in Niedersachsen, Lars Alt, zeigte sich alles andere als einverstanden mit dem Verhalten seiner Parteikollegen im Osten. „Die FDP-Fraktion in Thüringen hat sich von allen demokratischen Spielregeln verabschiedet und von einer rechtspopulistischen Partei vorführen lassen“, sagte Alt. „Diese Kurzsichtigkeit verspottet das Wählervotum und schadet der parlamentarischen Demokratie.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannovers-FDP-entsetzt-ueber-Wahlergebnis-in-Thueringen

  75. VivaEspaña 5. Februar 2020 at 19:00

    Kann mal bitte jemand erklären, ob Neuwahlen in einer solchen Situation (wahl)rechtlich/gesetzlich überhaupt möglich wären?
    ______________________
    Mit 2/3 Mehrheit kann sich der Landtag auflösen, dann gibt es Neuwahlen. Hat der Rote Bert vorher auf phoenix ganz aufgeregt erklärt.

  76. Oh Gott! Oh Gott!
    Wie konnte das nur passieren?
    Der GOTTSEIBEIUNS, der mit den Hörnern und Bocksfüssen, der Pech und Schwefel ausspeit, wurde zum Königsmacher.
    Nun werden Seuchen und Heuschreckenplagen über die Menschheit kommen!
    Der BELZEBUB aus THÜRINGEN ist schlimmer als TRUMP und PUTIN zusammen!
    Er hat JEHOVA gesagt!
    Da hilft nur eins:
    „Kreuzigt sie!
    Steinigt sie!
    Werft sie in die Löwengrube!“
    Mein Mitgefühl gilt den vereinigten Linksverschissten.
    Hatten sie doch die lukrativen Posten schon verteilt und müssen nun in die Röhre kukken.
    Und sind sie doch aus SEDDRSTASI Zeiten noch an „Wahlergebnisse“ á là STALIN von98,5 % gewöhnt.
    Besonders „ckaraktervoll“ die lingsverschisstische „Dame“ mit dem Blumenstrauss-Auftritt.
    Das zeigt das Demokratieverständniss der Linksverschissten.

  77. Heidelbergerin 5. Februar 2020 at 18:31
    Na, mal sehen, wie lange das demokratische Wahlergebnis Bestand hat, es werden von ganz oben schon Stimmen nach Neuwahlen (aus welchem Grund überhaupt?) laut…

    Die Frage ist, wie die Thüringer es aufnehmen, wenn die Kartellbonzen auf Steuerzahlerkosten schon wieder völlig unnötigerweise eine teure Neuwahlfarce inszenieren wollen.

    Ich als Wähler würde der AfD da erst recht meine Stimme geben und die Altparteien abstrafen.

  78. Die Hetz- und Lügenmedien machen viel Druck für „Neuwahlen“.

    Eigentlich geht es aber nur darum, Kommunisten-Bodo wieder ins Amt zurückzuholen.

  79. Proteste am frühen Nachmittag kommen nur natürlich nur von arbeitsscheuem linken Pack.
    Die Leute, die das gut finden, was heute gelaufen ist, befinden sich zu dieser Zeit noch an ihrem Arbeitsplatz.

  80. It make my day. Best news in a long time. Daumen hoch. Deutschland soll doch vielfältig sein und solche Wendungen machen das Leben doch erst interessant.

  81. Friedolin 5. Februar 2020 at 19:08

    Mit 2/3 Mehrheit kann sich der Landtag auflösen, dann gibt es Neuwahlen. Hat der Rote Bert vorher auf phoenix ganz aufgeregt erklärt.

    Ah, Danke.
    Dann wird die SED-RRG-Pest das so machen.

    Bis später. Hasta luego

  82. Einfach nur zum KOTZEN sind die Reaktionen der Kartellparteien. Absolute Charaktereigeneigenschaft, einem gewählten MP die verdienten Blumen vor die Füße zu werfen. Das sollte sich mal jemand mit einer Person der jetzigen Schreihälse machen. Gut gemacht AfD und FDP Thüringen. Haut den ROTEN und GRÜNEN verfilzten Laienschauspielern der Politik was auf die Mütze. Die Medien haben jetzt natürlich erstmal wieder eine neue Sau durchs Dorf zu treiben. Ist nur widerlich erneut die Aussagen in den Medien von „RECHTEN“ zu hören. Von den LINKEN Ratten wieder nichts erwähnt. Die Bevölkerung in Thüringen soll entscheiden und nicht Berlin oder die Medien. Kubicki sagte soeben, die Verfassung sieht nicht vor einen gewählten MP zum Rücktritt aufzufordern.
    Die weitere Ausgrenzung der AfD sollte endgültig aufhören. Die immer so gepriesene und angeblich bei uns gelebte Demokratie gibt es doch schon lange nicht mehr. Die Besetzer / Besatzer des Bundestages bestätigen das doch mit dem Verhalten.

  83. Arent 5. Februar 2020 at 18:06

    Der eigentliche Skandal ist doch, dass die öffentlichen Medien, die zu Verfassungstreue verpflichtet sind, hier die Linkspartei – also eine Partei, die auf die Ostdeutschen hat schießen lassen – hier aktiv unterstützen oder gar als ‚besser‘ als die AfD darstellen.

    Ramelows Partei hat 1976 auch den italienischen Staatsbürger Benito Corhi an der Güst Wartha erschiessen lassen, übrigens wie Ramelow ein Kommunist!

  84. 2AKA4 5. Februar 2020 at 19:10
    Ich schätze mal, das Zarin findet heute Trost bei einem Afrikaner …

    Nix da. In Affrika gibt es auch schöne Frauen.
    Die ist im Voodoo-Lehrgang für den Fall, dass die Stasi-Zersetzungs-Methoden versagen.

  85. Ramelow kann sich ja Inshallamelow in einem arabischen Shithole zur Wahl stellen, dort kennt man sich auch besser mit Menschrechtsverletzungen aus!

  86. Das hat maximale Zerstörungskraft für die Linke, die ihre vorletzte Galionsfigur verliert, mehr aber noch für die Union, in der jetzt Flügelkämpfe offen ausbrechen werden. Vor wahrscheinlich bald stattfindenden Neuwahlen muss der AFD nicht bange sein. Der Panik-Grad in Altparteien und MSM steigt damit auf das nächste Level.

  87. Gut gemacht, AfD, meine Partei!
    Die Linken (inkl. Bundes-C*DU)
    schäumen!! Einfach klasse.
    Die AfD kann das alles genießen.
    Bei Neuwahlen 30%, FDP weg.

  88. Jetzt fehlt bloß noch ein ARD-BRENNPUNKT zu dem „abslolut schrecklichen Ereignis“.
    Muahahahahahahaha!

  89. VivaEspaña 5. Februar 2020 at 19:11
    Friedolin 5. Februar 2020 at 19:08

    Ah, Danke.
    Dann wird die SED-RRG-Pest das so machen.

    Bis später. Hasta luego
    _______________________
    Das fürchte ich nämlich auch. Hasta entonces.

  90. VivaEspaña 5. Februar 2020 at 19:17
    Hans R. Brecher 5. Februar 2020 at 19:14

    LG

    und LG @ Maria Koenig

    ——————————-
    Danke! Bin gerade im Internetcafé. Gleich geht’s zurück in den Liegestuhl im Garten! 😎

  91. Herrlich! Ich krieg mich kaum ein! Habe seit langem mal wieder ZDF-heute eingeschaltet, und schon lange nicht mehr hat mich deren Müll so gefreut. Sie wissen vor Haß kaum noch, wie sie heißen, und sowohl CDU- als auch FDP-Vorstände haben von nix nix gewußt. Jetzt gibt es nur noch einen Ruf: Neuwahlen!

    Dieselben, die sich angeblich zur politischen Mitte zählen, hätten lieber einen Kommunisten als MP gesehen. Mit jedem Satz, den sie sprechen, können alle Wähler hören, was sie vom Wählerwillen halten. Den mißachten sie ganz selbstverständlich:
    Linke, SPD und Grüne = 44,4%
    AfD, CDU und FDP = 50,1%
    https://www.wahlen.info/landtagswahl-thueringen-2019/

    Interviewt werden schockierte Bürger, alle gegen die Wahl des Thomas Kemmerich, es treten auf Markus Söder und andere,: Neuwahlen, Neuwahlen!

    Jetzt wird es für jeden offensichtlich, daß die Bürger wählen können, wie und wen sie wollen, an die Regierung haben diejenigen zu gelangen, die diese Elite für richtig befindet. Es ist wie beim Brexit:

    Böse Bürger, die nicht tun, was man ihnen aufgibt!

  92. Ich verstehe das Geschrei der Blockparteien nicht.
    Das war doch eine geheime Wahl.
    Der Kemmerich weiß doch überhaupt nicht, wer ihn gewählt hat! 🙂

  93. Ich habe mal vor meiner Haustüre gehorcht: Alles still. Kein Bürgeraufstand gegen diese Wahl, keine Demos für Ramelow. Alles ok.

  94. @VivaEspaña 5. Februar 2020 at 19:25
    Ja klar. So wird es kommen. Der FDP-Typ tritt zurück „War ein Fehler. Tut mir leid.“ Und alle – bis auf die AfD – wählen brav den Typen von der Linkspartei.

  95. Linkes Framing im ZDF: Minderheitsregierung Ramelow wäre stabil gewesen, Minderheitsregierung Kemmerich wäre instabil.
    Wird einfach so behauptet.

  96. Manfred24 5. Februar 2020 at 17:58

    Es wird Neuwahlen geben da die AfD ausgegrenzt wird.
    Denn ohne AfD kann eine Minderheitsregierung nicht gegen RRG regieren.

    Nur.

    Nach der Neuwahl wird es wohl nicht anders aussehen.

    Zurücklehnen und die Dummheit der Altparteien genießen.

    Ja, so wird es kommen. Der mediale Druck ist viel zu groß und die Bundes-CDU schon so weit nach links gerückt, dass man eher einen SED/LINKE-Ministerpräsidenten wählt als einen bürgerlichen Kandidaten. Aber CDU und FDP in Thüringen würden bei baldigen Neuwahlen ganz schlecht aussehen. Und die AfD könnte sich mit noch größerer Überzeugung als einzige Opposition gegen die Blockparteien empfehlen.

  97. Heisenberg73 5. Februar 2020 at 19:16
    Richtig! Kein böses Wort über die Linken von den Medien. Kommunisten sind jetzt die bürgerliche Mitte.

  98. @johannisbeersorbet 19:09: schau´ mer mal… im Bund wird auch schon lange immer wieder mal das Ende der Groko herbeigewünscht, aber sie trauen sich wohl nicht. Könnte ja bei Neuwahlen noch schlimmer kommen, ganz genau 😉

    Ich würde der AfD jedenfalls einen deutlichen Zuwachs wünschen, bei DEN Schwierigkeiten, die die Altparteien mit der Demokratie, dem Grundgesetz, den Gesetzen usw. haben…

  99. @ Matrixx12 … .. at 19:07…Richtig. Davon spricht in der Linkspresse KEINER. …u.s.w.

    im Übrigen bin ich auch der Meinung das, wenn im Bundestag gleich beim ersten Wahlgang ein AfD Alterspräsident mit Absprache der andern Parteien verhindert wird,

    dann kann in Thüringen auch nach dem dritten Wahlgang auch mit Hilfe der AfD ein Überraschungskandidat Ministerpräsident von Thüringen werden

  100. Goldfischteich 5. Februar 2020 at 19:33

    Der Studienabbrecher Paul Zimiak nennt Björn Höcke im ZDF Spezial einen Nazi.
    ———————–

    Unwidersprochen vom Moderations-Heini. Wird einfach so nickend hingenommen.
    Das wäre so als wenn ein AfD Mann Rammelow im TV eine Kommunistensau nennen würde und Klaus Kleber dazu nicken würde.

  101. Goldfischteich 5. Februar 2020 at 19:33

    Der Studienabbrecher Paul Zimiak nennt Björn Höcke im ZDF Spezial einen Nazi.
    ————————–
    Der Fornoff (oder wie der heißt) bezeichnet die AfD dauernd als rechtsextrem. Alle dreckiges Kommunistenpack.

  102. Aus den Äußerungen von Wolfgang Kubicki hört man deutlich, daß dieser Coup abgestimmt war. Der ist ein ernst zu nehmender Politiker, was man von AKK und Paul Zimiak leider nicht behaupten kann.

  103. Neuwahlen wären doch für die AFD kein Problem. Kämen sie dann wäre jedem Wähler die komplett – verars.. durch die Alktparteien doch erst richtig klar…., genau wie beim Brexit.

  104. Lesen diese Polit-Elite-Idioten u. Helfershelfer eigentlich Nachrichtportale und die Kommentare?

    Da sind zu 80% für das Positive Wahlergebniss. Es gibt in D nur 10% – 20% die das Links-Grüne-Geschmotze wollen – Politiker, Medien u. Kirchen.
    Das ist das Problem mit den Systemabhängigen.
    Selbst in den Linken-Prawda-Medien müssen sie Kommentare freischalten, die sonst nicht vorkommen würden.

    Macht Neuwahlen – dann ist halt Höcke der Nächste MP.
    Und der wird den ganzen Schmutz der letzten Jahre schonungslos aufdecken – mehr als der Jetzige.

  105. Wenn man diesen gequirlten Mist immer wieder hört, die AfD sei RECHTSRADIKAL – RECHTSPOPULISTISCH, wird es mir langsam schlecht. Aussage gerade im ZDF von Fornhoff, im Gespräch mit Pr. Korte. Das in den Medien möglichst nichts über LINKSRADIKAL – LINKSPOPULISTISCH erwähnt wird, bestätigt schon fast täglich die LINKSLASTIGKEIT unserer ZWANGSFINANZIERTEN Medien. Das betrifft Printmedien, Rundfunk und Fernsehen. Gottes Mühlen malen langsam, aber sehr fein. In NRW spricht man ja ganz offen vom ROTFUNK!

  106. Das schöne vorweg: Die AfD kann nur gewinnen. Wenn sich die anderen nun zerlegen, weil sie ein demokratisches Ergebnis nicht akzeptieren können, dann profitiert die AfD. Sie würde auch profitieren, wenn es zur Spaltung der Systemparteien kommt und auch wenn die CDU wieder mit den Kommunisten zusammenspannt.

  107. @Reizdarm 5. Februar 2020 at 19:40
    Ich denke bei Neuwahlen würde vielleicht manch CDU-Restwähler zur AfD gehen.

  108. Großartig!

    @Susanne Hennig-Wellsow

    Du hast sicher früher auch das Mensch-ärger-Dich-nicht-Brett mitsamt den Spielfiguren an die Wand geschmissen, wenn du kurz vorm Einlochen dein 4. Figürchen verloren hast und alle Anderen schon fertig waren.“

    😀

  109. NieWieder 5. Februar 2020 at 19:26
    @VivaEspaña 5. Februar 2020 at 19:25
    Ja klar. So wird es kommen. Der FDP-Typ tritt zurück „War ein Fehler. Tut mir leid.“ Und alle – bis auf die AfD – wählen brav den Typen von der Linkspartei.
    ———-
    Darauf würde ich nicht wetten. Das ist nämlich, ganz gleich, was jetzt die CDU- und FDP-Vorstände erklären, vorher abgesprochen worden. Das können aber diejenigen, die in den Vorständen dafür verantwortlich sind, nicht zugeben. AKK und Paul Zimiak wußten wahrscheinlich wirklich nichts, das ist das inkompetente Merkel-Personal. In der CDU entscheiden andere. Auch Robert Röttgen gehört nicht zu ihnen.

  110. Ach ja, und das Wahlverhalten der sogenannten Altparteien im Bundestag, um die Besetzung des BT-Vizepräsidenten durch einen AfD’ler zu verhindern, das ist im Sinne der Demokratie politisch vollkommen korrekt. Und weil jetzt die AfD einen politisch klugen Schachzug macht, um den Linken Ramelow mit seinem linksrotgrünen Gefolge zu verhindern, wird ein Geschrei und Gegeifere veranstaltet und der neue MP schon bedroht. Von wem wohl?

  111. Es ist eine Frechheit, was sich die Altparteien mit der zweit stärksten Kraft in Thüringen erlauben.
    Und allgemein mit der AFD.
    Der Wählerwille war, das diese Partei in Thüringen was zu sagen hat. Nichts anderes….
    Illegale Absprachen um Wahlen zu entwerten ,wird sich sehr negativ auf das politische Gleichgewicht in den Parlamenten auswirken.
    Das zu begreifen , scheint bei Politikern recht schwierig zu sein .

  112. Selbst wenn es zur Neuwahl kommen sollte: na und ?

    Es geht darum, dem links-grünen Gesox eins auszuwischen, wo es nur geht …

  113. Eurabier 5. Februar 2020 at 19:43

    Mimimimi, Habeck! Heul doch, du grüne Wurst.
    Was für ein peinlicher Aufritt, samt unrasiertem Doppelkinn.

  114. Ich würde gerne irgendwo den Ausschnitt vom Gesichtsausdruck von Ramelow sehen, als das Ergebnis verkündet wurde.

    🙂

  115. @Eurabier 5. Februar 2020 at 19:43
    Ein freudscher Versprecher ganz am Anfang: „Es ist die Brandmauer zur FPD…“. Er sich aber schnell korrigiert.

  116. HN3360 5. Februar 2020 at 18:53

    – Flüssiggas –

    Eins der ältesten und gefürchtesten – und auch am häufigsten geübten – Katastrophenszenarien auf der Elbe ist seit den 60ern nicht Islambumm, sondern ein Flüssiggastanker, der hochgeht („menschliches Versagen“).

  117. @Tomaat 5. Februar 2020 at 19:50
    Friedrich Merz hat doch vor seinem eigenen Schatten Angst.
    Das ist so die Selbstlügen der „Bürgerlichen“ kurz vorm Untergang.

  118. Heisenberg73 5. Februar 2020 at 19:51
    Eurabier 5. Februar 2020 at 19:43

    Mimimimi, Habeck! Heul doch, du grüne Wurst.
    Was für ein peinlicher Aufritt, samt unrasiertem Doppelkinn.
    ________________________
    Jung-Schwuli Kevin Kühnert war noch besser. Wenn er die Hälfte der Empörung gegen die Hinterladerei aufbringen könnte, wäre er einen ersten Schritt auf dem Weg zur Besserung.

  119. Matrixx12 5. Februar 2020 at 17:53
    Ganz großes Kino, Herr Höcke. Respekt! Schön das linksgrüne Establishment am Nasenring durch die Manege geführt. Restle, Böhmermann, Lobo, Kazim, Stegner, Chebli, Esken,… und wie sie alle heißen. Alle am Schäumen. Köstlich. Darauf ein Köstritzer Edel-Pils. Grüße in den Freistaat.
    ———————————————————————————

    Ja wahrhaftig, ganz großes Kino!
    Das Heulen und Zähneklappern der Systemlinge ist heute auf allen Kanälen zu hören.
    Und es hört sich herrlich an!!
    Es wird nicht das letzte Mal sein, dass sie alle heulen und jammern.
    In der Vergangenheit gab es etliche Ereignisse, die das politisch-Mediale linksgrüne Jammern beflügelt hat –
    Brexit, Trump-Wahl, Johnson-Wahl, AFD in Sachsen, Thüringen und Brandenburg, und nun auch noch die MP-Wahl in Thüringen mit Abwahl der rot-rot-grünen Trauertruppe, die ihren Koalitionsvertrag nun in die Tonne kloppen müssen.
    Großartig das Zusammenspiel der Konservativ-Liberalen. Hoffen wir, das sie in Thüringen stark genug sind, dem shitstorm stand zu halten.
    Und dann mehr davon: LePen in Paris, Trump-Wiederwahl, wirtschaftliches Erstarken von Großbritannien…es ist Bewegung in den linksgrünen Sumpf gekommen…..

    In diesem Sinne: ein Grund zum Feiern heute!!

  120. @ buntstift 5. Februar 2020 at 18:57

    Von langer Hand geplant. Sicher, Höcke wird nicht heute morgen aufgestanden sein und dieses Vorgehen mit seinen Leuten abgesprochen haben. Was die Trickserei angeht, stehen die Altparteien in nichts nach, im Gegenteil. Aber wenn man seine eigene Medizin verabreicht bekommt, ist das meistens ziemlich bitter. …
    ———————————-
    Genau! Natürlich geplant. Na und? Seit Jahren trickst man die AfD aus, das geht sogar soweit, dass Grüne ect. CDU wählen, um der AfD den Weg abzuschneiden; das hat man immer wieder zugegeben, auch bei Bürgermeisterwahlen ect. Die eigene Medizin schmeckt nun doppelt so bitter.

  121. Die kommunistischen Sturmtruppen („alle sind Nazis außer uns“) schießen sich gerade mit Wohlwollen der MSM auf die FDP ein: „Nazis!“

    Nazis, Nazis, Nazis! Rächzexträm!

    Jaaaaaa, und Hurra!, es gibt einen ARD-Brennpunkt. Überraschung. Nicht.

  122. 2AKA4 5. Februar 2020 at 19:50
    Selbst wenn es zur Neuwahl kommen sollte: na und ?

    Es geht darum, dem links-grünen Gesox eins auszuwischen, wo es nur geht …

    Ich finde es schön, wenn man als Wähler so deutlich vor Augen geführt bekommt, wie man die Futtertrog-Kartellbonzen am besten ärgern kann.

    Das motiviert ungemein zu AfD-Wahl!

  123. Wie es aussieht, ist Deutschland nur noch mit der absoluten Mehrheit der AfD in allen Landtagen und im Bundestag zu retten!

  124. Ich denke CDU und SPD werden sich künstlich maximal aufblasen, dann aber feststellen, oh!!, das Ergebnis bei Neuwahlen kann auch zum Rohrkrepierer werden, weil die AFD noch stärker wird!
    Im Bund saßen die Wendehälse bei der SPD, es waren die Genossin Saskia und der gute Genosse Norbert.
    Bis vor 6 Monaten mit aller Macht raus aus der Koalition, dann machen die Beiden eine Rolle rückwärts weil für die Genossen die Plätze am Futtertrog bei Neuwahlen durchaus limitiert sind.

  125. Nosti 5. Februar 2020 at 19:46
    Ach ja, und das Wahlverhalten der sogenannten Altparteien im Bundestag, um die Besetzung des BT-Vizepräsidenten durch einen AfD’ler zu verhindern, das ist im Sinne der Demokratie politisch vollkommen korrekt. Und weil jetzt die AfD einen politisch klugen Schachzug macht, um den Linken Ramelow mit seinem linksrotgrünen Gefolge zu verhindern, wird ein Geschrei und Gegeifere veranstaltet und der neue MP schon bedroht. Von wem wohl?

    Ich finde das super und es freut mich ungemein, daß die AfD dazugelernt hat.

    Lumpen schlägt man am besten mit ihren eigenen Mitteln und Kartell-Superdemokraten auch.

  126. Es ist jedenfalls ein kleiner Teilsieg für die AfD. Die totale absolute Macht im Land haben sie aber leider weiterhin.

  127. „Am Abend gingen in ganz Deutschland Menschen auf die Straße, um gegen die Wahl zu protestieren.“

    Welt, seht auf Deutscheland. Heroisch wird der Nahsie schon im Ansatz bekämpft, im Keime erstickt, selbst wo keiner ist! Egal, diesmal sind wir ganz bestimmt auf der richtigen Seite, und wir zeigen es ihnen (das dachten die Leute im Regime mit der größten je erreichten Zustimmung auch – komisch, oder?).

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live205615625/Thueringen-Tausende-protestieren-gegen-Kemmerich-Wahl-Liveticker.html

  128. Also ein Herr Kemmerich von der FDP wurde als thüringischer Ministerpräsident gewählt, weil die AFD darauf verzichtete, ihren eigenen Kandidaten zu wählen.

    Konnte mir das hier niemand erklären?
    Ich erkläre hier auch keinem mehr etwas!

    Es ist hier wie eine Heerschar von Meckerern, nur auf ihre eigenen Kommentare fixiert von einem neuen Artikel zum anderen ziehend, so wie die ZUGVÖGELl! Von einer Sensation zur anderen hetzend ohne Blick zurück, immer von einer Schockwelle zur nächsten heischend! So wie die Handyfilmer auf der Autobahn auf der Jagd nach Verunglückten!

    Ich finde das sehr asozial!

  129. Ich glaube selbst wenn es Neuwahlen geben würde käme das gleiche Ergebnis raus.
    FDP-Vordenker und Taktiker Kubicki, die olle Rotnase, hat beim DDR2-Interviews ja gegrinst. Der Deal war abgesprochen zwischen ihm/Lindner/Gauland und Höcke.
    Ministerpräsident „von Papen“ Kemmerich hat ja auch verdächtig schnell zugesagt neuer MP zu werden, d.h. das Amt anzunehmen.
    Ganz großes Kino. Hört wie die Systemparteien alle geifern, giften und toben vor Wut!
    Der Pole Zimiak hatte null Ahnung und wurde voll überrascht und AKK merkt ohnehin nichts.
    Die wird total sauer sein weil ihr Generalsekretär sie nicht vorher gebrieft hatte was sein Job gewesen wäre.
    Die „K“-Frage (Koalition und Kanzler) wird neu befeuert. Die AfD ist in aller Munde.
    Und ich bin mir sich: Das Esken ist die Reinkarnation einer Hexe oder ein Transgender.

  130. jeanette 5. Februar 2020 at 20:18

    Also ein Herr Kemmerich von der FDP wurde als thüringischer Ministerpräsident gewählt, weil die AFD darauf verzichtete, ihren eigenen Kandidaten zu wählen.

    Konnte mir das hier niemand erklären?
    —–
    Der parteilose Kindervater hatte keine Chance. Dann verzichtet man auf seinen Kandidaten und wählt denjenigen, der einem am nächsten steht. Das ist bei vielen Bürgermeisterwahlen im 2.Wahlgang auch häufig so. Nur Hamburg ist da anders.

  131. Bin Berliner 5. Februar 2020 at 19:46
    @Susanne Hennig-Wellsow
    Du hast sicher früher auch das Mensch-ärger-Dich-nicht-Brett mitsamt den Spielfiguren an die Wand geschmissen, wenn du kurz vorm Einlochen dein 4. Figürchen verloren hast

    Ich glaube die hat generell Probleme mit dem Einlochen…

  132. Der Ramelow
    ist nicht mehr froh,
    der geht jetzt kotzen auf das Klo.
    Fidiralala, fidiralala, fidiralalalala…
    🙂

  133. Nach dem heutigen ZDF-Spezial folgte bezogen auf die Bedeutung von Demokratie sehr passend die Sendung „Blutige Anfänger“.
    Der Thüringer Landtag hatte heute in geheimer Wahl einen bürgerlichen Ministerpräsidenten gewählt und so die Drohung einer Volksfrontregierung ohne demokratische Mehrheit verhindert. Dieser Sieg der Demokratie wurde in Berlin keineswegs bejubelt sondern als Unbotmässigkeit der CDU-Satrapen in Erfurt scharf verurteilt. Der Landtag in Erfurt hätte wie die DDR-Volkskammer die Leitlinien des ZK der KPD zu befolgen und im Übrigen die Klappe zu halten. Der gewählte FDP-Ministerpräsident hat jetzt auf Weisungen aus Berlin, München und Brüssel zurückzutreten
    Diese Art de Volksdemokratie wird von Brüssel aus auch gegenüber andere EUdSSR-Mitgliedstaaten musterhaft betrieben. Schliesslich hat die Hauptkommissarin ihr Handwerk bei der FDJ-lerin Merkel gelernt. Die Britten sind rechtzeitig in die Rettungsboote gegangen, hoffentlich folgen weitere Nationen. Das Berliner Demokratieverständnis ist zur Islamisierung Europas bestens geeignet entspricht sonst aber eine Diktatur mit menschlichem Antlitz.

  134. Da verschiebt der Rotfunk sogar die DFB-Pokalübertragung für einen Brennpunkt. Volltreffer würde ich sagen.

  135. Die FDP wird jetzt ähnlich wie die AfD schon lange zum Hassobjekt bei Antifa und Medien. Ich sehe schon die Beschwerden der FDP, weil man ihre Parteibüros beschmiert und ihren Mitglieder nachstellt.

  136. Hans R. Brecher 5. Februar 2020 at 19:21

    Danke! Bin gerade im Internetcafé. Gleich geht’s zurück in den Liegestuhl im Garten! ?

    Um diese Uhrzeit?
    Nun ja, Sternenhimmel gucken ist ja auch ganz spannend, und wenn man genau hinschaut, dann weiß man auch, was die Zukunft bringt.

  137. So überraschend sich dieser Sachverhalt darstellte, umso schlüssiger erscheint er im nachhinein und läßt erkennen, wie geschickt die Führung der dortigen AfD die Stimmenverhältnisse zur Umsetzung ihrer politischen (patriotischen) Interessen genutzt hat.
    Divide et impera ([teile und herrsche] oder wie Johann Wolfgang von Goethe gesagt hat: „Entzwei und gebiete! Tüchtig Wort; Verein und leite! Bessrer Hort.“) dürfte meines Erachtens als Leitfaden der strategischen Entscheidung, den eigenen Kandidaten im entscheidenden dritten Wahlgang nicht, dafür aber den scheinbar chancenlosen FDP-Mann zur Überraschung der anderen Parteien zu wählen, zugrunde gelegen haben. Die einen (die Verlierer) werden jetzt hetzen und einen ganz normalen demokratischen Entscheidungsprozeß in diesem speziellen Fall als undemokratisch darstellen, die anderen hingegen (CDU und FDP und hier im besonderen Thomas Kemmerich) müssen und werden ihre gerade errungene Machtposition demokratisch legitimieren sowie ihren künftigen Machterhalt politisch „sauberwaschen“.
    Fazit: Man kann nicht ständig auf die Hand einschlagen, die einem das Essen reicht! Der einzige Wahlsieger der zurückliegenden Landtagswahl ist mithin auch der Gewinner der heutigen Mininsterpräsidentenwahl!
    Gratulation, Herr Höcke!

  138. Eurabier 5. Februar 2020 at 19:43

    Kommunist Habeck den Tränen nahe:
    [..]

    ____________________________

    Danke für das Vid.

    Wäähh…ist das ein jämmerlicher, abgeranzter Waschlappen!

    Buah Buah Buah…

    @Habeck

    Lös doch in Thüringen Nazi Alarm aus…Du ungebildeter Nacken!

    Ich denke, Heulsuse Habeck hat von der Wahl genau so wenig verstanden, wie von der Trump Rede.

  139. Falls die Parteien des sozialstischen M Kartells dieses demokratische Wahlergebnis anfechten, was vor aller Augen zustande kam, darf es nur eine Antwort geben:

    vors Verfassungsgericht gehen mit gutem RA Beschwerde einlegen.
    Nicht klein beigeben und den Schwanz einziehen bitte.

  140. Die Tagesschau lügt mal wieder: Angeblich spontane Demos des Volkes mit „Hunderten“ Teilnehmern.
    Zu sehen sind aber nur 50 organisierte Linksradikale. Und dieser Merkel-Kriecher Zimiak, nennt alle „Nazis“ wie die Antifa. CDU = Antifa.
    Mal sehen, ob dieser FDP-Typ dem Hetz-Sturm der linken Lügenpresse standhält. Ich glaub es nicht.

  141. gonger 5. Februar 2020 at 20:22

    jeanette 5. Februar 2020 at 20:18

    Also ein Herr Kemmerich von der FDP wurde als thüringischer Ministerpräsident gewählt, weil die AFD darauf verzichtete, ihren eigenen Kandidaten zu wählen.

    Konnte mir das hier niemand erklären?
    —–
    Der parteilose Kindervater hatte keine Chance. Dann verzichtet man auf seinen Kandidaten und wählt denjenigen, der einem am nächsten steht. Das ist bei vielen Bürgermeisterwahlen im 2.Wahlgang auch häufig so. Nur Hamburg ist da anders.
    ——————

    Danke für die Antwort!

  142. Habe mir die Abendnachrichten der beiden öffentlich-rechtlichen Qualitäts-Fernsehsender angesehen (samt Sondersendungen zum sogenannten Dammbruch im Thüringer Landtag).

    Komme nicht umhin, zu konstatieren: Die Phalanx aus ARD, ZDF und SED steht!

    „Nazi nimmer, Kommi immer!“, scheint der gemeinsame Leitspruch zu lauten. – Man sagt Haltung dazu.

  143. WahrerSozialDemokrat 5. Februar 2020 at 20:29

    Wie lange wird es wohl dauern, bis die Merkeltruppe Antifa-Media den neu gewählten Ministerpräsidenten eliminiert hat…?
    _______________________________________

    Ganz genau…dazu muss man sich nur den undemokratischen Habeck anhören…denn das ist unfassbar, was dieser armselige Hampelmann da ernsthaft fordert..

    „Es gibt jetzt 3 Möglichkeiten“

    Knaller…eigentlich schon fast ein eigenes Thema wert.

  144. Die Linken schneiden Blumen ab und schmeißen sie dann auf den Boden. Diese Naturschänder. Das wahre Gesicht der „Ökos“ und FFF.

  145. Schon Scheisse, wenn Wahlen nicht das von euch Volldemokraten gewünschte Ergebnis bringen, wa? Ramelow kann jetzt in seiner neu gewonnene Freizeit ehrenamtlich für Neger und Araber tätig sein – Win Win für alle.

  146. Wichtig ist, das in Thüringen keine linke Regierung an die Macht kommt. Da sollte der CDU und der FDP und natürlich auch der AfD jedes Mittel Recht sein. Wäre es AKK, Söder, u.u.u. lieber gewesen, wenn in Thüringen eine linke Regierung wieder an die Macht kommt?

  147. Bin unterwegs,deshalb meine Frage. Kam auf DDR1 oder im Brennpunkt Höcke zu Wort?
    Oder war überhaupt auch nur ein einziger von der AfD, für wenigstens 7 Sekunden ins Bild?
    DANKE

  148. WahrerSozialDemokrat
    5. Februar 2020 at 20:29
    Wie lange wird es wohl dauern, bis die Merkeltruppe Antifa-Media den neu gewählten Ministerpräsidenten eliminiert hat…?
    ++++

    < 1 Woche!

  149. @gonger 5. Februar 2020 at 20:22
    Herr Höcke hat es ja gesagt: Es ging erstmal darum, den Linksblock abzuwählen.
    Und beim dritten Wahlgang zählt die einfach Mehrheit.
    Hätte die AfD also ihren Kandidaten gewählt, hätte Ramelow gewonnen, weil er von allen Kandidaten die meisten Stimmen gehabt hätte.
    Die AfD hatte also gar keine andere Chance.

  150. @UAW244 5. Februar 2020 at 20:38
    Ich sah es mir auch nicht an, vermute aber: Wäre ein AfDler im Bild, würde darunter stehen „Nazi“.
    Und bei einem FDP- oder CDU-Typen „Fast-Nazi“.

  151. UAW244 5. Februar 2020 at 20:38

    Bin unterwegs,deshalb meine Frage. Kam auf DDR1 oder im Brennpunkt Höcke zu Wort?
    Oder war überhaupt auch nur ein einziger von der AfD, für wenigstens 7 Sekunden ins Bild?
    DANKE

    1. Nein
    2. Ja

  152. Wem das Wahlergebnis in Thüringen nicht gefällt,
    dem steht frei, Deutschland zu verlassen!
    problem gelöst

  153. .
    Wie’s ausschaut,
    hat sich heute wohl
    schon etwas davon erfüllt,
    was Maaßen auf Twitter am 24. 12
    kryptisch angedeutet, wenn
    nicht gar prophezeit hat.
    Also, 2020 dürfte
    als spannend
    werden.
    .

    Und das hat er getwittert:

    Liebe Freunde,
    ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr 2020, in dem es zu den dringend notwendigen politischen Veränderungen in Deutschland kommen wird.
    hgm

  154. Demokedes 5. Februar 2020 at 20:37

    “ Wäre es AKK, Söder, u.u.u. lieber gewesen, wenn in Thüringen eine linke Regierung wieder an die Macht kommt? “

    Selbstverständlich. Das sind doch selbst schon Kommunisten. Alles ist besser als die AfD.

  155. ZurueckZuNormal 5. Februar 2020 at 20:32

    Sehe ich ebenso. Das war eine demokratische Wahl und sie ist zu akzeptieren.

  156. .
    Als nächster
    Schritt steht nun
    an nach dem Rammelo
    das Trampelchen aus dem
    Sessel zu hieven, dh.
    abzusägen; denn
    anders geht
    die nit.
    .

  157. Bin Berliner 5. Februar 2020 at 19:54
    Ich würde gerne irgendwo den Ausschnitt vom Gesichtsausdruck von Ramelow sehen, als das Ergebnis verkündet wurde.

    Hab ich gesehen.
    Er war leichenblass und versteinert und hat dann sofort den Saal verlassen.
    Die feige Kuffnucken-Sau:

    Saalfeld: Ramelow begrüßt Illegale auf Arabisch
    Video
    http://www.pi-news.net/2015/09/p480584/

  158. Focus schreibt noch vor der Wahl Biographischen über THOMAS KEMMERICH:

    Noch alles recht sachlich:

    „Der Liberale will als Kandidat der „bürgerlichen Mitte“ unter bestimmten Voraussetzungen im dritten Wahlgang seinen Hut in den Ring werfen – nämlich dann, wenn neben dem Linken Bodo Ramelow auch der Kandidat der AfD bei der letzten Abstimmung zur Wahl des Ministerpräsidenten noch antritt. Mit Kemmerich an der Spitze gelang der FDP bei der Landtagswahl im Oktober der Wiedereinzug in den Landtag, wenn auch mit denkbar knappem Ergebnis. Der 54-Jährige ist seit 2015 Landeschef der Freidemokraten und führt die fünfköpfige Landtagsfraktion an. Von 2017 bis 2019 war er Mitglied im Bundestag…

    er gebürtige Aachener absolvierte parallel zu seinem Jurastudium, das er mit dem Ersten Staatsexamen abschloss, eine kaufmännische Lehre im Groß- und Einzelhandel. Nach der Wende baute sich der Katholik eine Existenz in Erfurt auf. Er machte sich zunächst als Unternehmensberater selbstständig. Anfang der 1990er Jahre übernahm der Mann mit der markanten Glatze mehrere Friseurläden und gründete eine Filialkette.

    Aber auch in der Erfurter Stadtpolitik mischt Kemmerich schon seit Jahren mit. 2009 führte er die FDP zurück in den Stadtrat, 2012 kandidierte er – erfolglos – bei der Oberbürgermeisterwahl. Seit 2011 ist Kemmerich zudem Bundeschef der FDP-Mittelstandsvereinigung. Er ist verheiratet und Vater von sechs Kindern…“

    Alles ganz überzeugend… für sein Systemmedium.

    Jedoch nach der Wahl zum MO Thüringens werden geradezu „Kübel von Lauche“ über den „Frisör“ aus geschüttet.

    Auch wagt sich die Entourage von Mergel aus der Deckung und diskreditiert diesen Mann als eine Ar Schalartan und Taugenichts.

    Frage: was ist denn die Qualifikation von Claudia Fatima ROTH ?
    oder vom Sozialminister HEIL ?

    Auch Merkels sozialistisches Studium wirft viele fragen auf, was Ihre Qualifikation betrifft, die letztlich als FDJ-Sekretärin Karriere machte.

    Das die Merkel von Naturwissenschaften nix versteht, erkannt man auch daran, dass SIE dem CO2-Märchen auf den Leim geht. Übrigens: warum findet man ihre Diplomarbeit nicht … ganz zu Schweigen: wo ist ihre DOKTORARBEIT ?

    Fazit: Das die Altparteien versagt haben hat doch letztlich die Bürgerlichen Protestwaähler auf den Plan gerufen ! Wenn die Mieten steigen, die Energiepreise explodieren, die Rente nicht reicht… und die SeniorInnen angeblich „Umweltsäue“ sind… Und das von den Zwangsgebühren via GEZ (sory „Beitragssyervice“ eingetriben…

    Ja nun brauchen wir endlich eine NEUE BÜRGERLICHE MEHHEIT, die den Berliner Spuk in den Orkus schickt. Heute ist eine Schlacht für die Gerechtigkeit gewonnen worden … dies ist auch ein Fanal für die Kommunalwahlen in Bayern und NRW.

    Feiern wir heute …. es ist wie die 5. Jahreszeit !

  159. Durchblicker 5. Februar 2020 at 20:33

    Ich würde mich als Herr Kemmerich bis nach Aschermittwoch an einen unbekannten Ort mit der ganzen Familie begeben. Kein Fernsehen, kein Hörfunk, kein Printmedium, kein Telefon.

  160. Aus FOCUS Leserzuschriften… die man dort beachtlicherweise zugelassen hat … meine werden dort regelmäig gecancellt, da nicht meinungskonform mit den Willfährigen „daoben“:

    Hier eine Mini-Auswahl von den 1040 (!) Zuschriften – inerhalb nur weniger Stunden

    05.02.20, 17:59 | Reiner Benedix | 1 Antwort
    Es ist beschämend

    von die Linken Chefi Hennig-Wellsow den Kemmerich den Blumenstrauss vor die Füsse wirft. So geht man also mit anderen Mitgliedern einer Partei um. Kein Anstand, kein Respekt und solche Leute geben vor Bürger im Landtag vertreten zu wollen. Weg und gut so. Auf solche verzichtet man gern.

    05.02.20, 18:09 | Noel Hydra
    Glaubwürdigkeitsverlust

    Söder: „Die CDU erleidet ein hohes Maß an Glaubwürdigkeitsverlust“ Nein Herr Söder. Bei vielen Mitbürgern in Deutschland erleidet die CDU schon seit Jahren einen Verlust der Glaubwürdigkeit. Woher kommen sonst solche Ergebnisse wie in Thüringen?

    5.02.20, 18:23 | Germain Paul

    Lieber Herr Ziemiak,…

    … vielleicht hätten Sie Ihr Jurastudium wirklich zu Ende bringen und es nicht abbrechen sollen, bevor Sie sich für eine Politkarriere entschieden haben. Dann hätten Sie auch Staatsrecht lernen können und würden heute verstehen, dass man das, was Sie hier so kritisieren schlicht Demokratie nennt! Sie verlangen doch tatsächlich Neuwahlen, weil Ihnen das aktuelle demokratisch gefällte Wahlergebnis nicht in den Kram passt. Dass Sie als Mensch ohne Berufsabschluss nicht kapieren, was Demokratie ist, mag ja angehen. Aber dass AKK und Herr Söder ins selbe Horn blasen, finde ich sehr befremdlich! Ich finde es extrem gut, dass sich die Thüringer CDU von der linken Bundes-CDU emanzipiert hat und wünsche mir, dass Konservatismus nun Schule macht, um linke Bündnisse wie in Sachsen zu verhindern!

    05.02.20, 17:54 | Gerd Hagen
    betrachtet man sich generell

    Wahlen in den letzten Jahren:wer hat denn von der Leyen gewählt??? Hat der Wähler wirklich die Bremer Konstellation gewünscht?? ect.Will der Wähler wirklich diesen Mammutbundestag? Die Versagerparteien haben sich ihren Niedergang selber zuzuschreiben.

    05.02.20, 17:44 | Marta Urbanowicz
    Die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter

    Die Aufregung verstehe ich nicht. Da haben demokratisch frei gewählten Abgeordneten des Landtages gemäß Verfassung einen gewählten Abgeordneten zum Ministerpräsidenten gewählt. Möglicherweise fürchtet auch die inzwischen nach links/grün gerutschte Union für Zukunft die Konkurrenz der AfD.

    05.02.20, 17:42 | Johannes Walfort
    Alles passend reden und alles passend machen,

    das ist ein riskantes Spiel. Wenn Neuwahlen kommen sollten, dann kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Wählerreaktionen kommen könnten, die die AfD zur stärksten Partei macht; und was machen dann die etablierten Altparteien? Man sollte die Wählerinnen und Wähler nicht unterschätzen.
    05.02.20, 17:31 | Frank Kretzschmar
    Wie war das noch in Görlitz?

    Da hat man sich im 2.Wahlgang auch verbündet um den AFD – OB-Kanditaten der im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhielt zu verhindern. Da war die Welt für die LinksGrüninnen in Ordnung.

    05.02.20, 17:51 | Michael Haller
    Das Dumme

    An (echter) Demokratie ist, daß jeder frei wählen kann und daß es Wahlergebnisse geben kann, die zu akzeptieren sind, auch wenn es nicht gefällt. Am Ende kommt es doch auf Ziele und Inhalte an und nicht auf den Namen der Parteien.

    05.02.20, 21:51 | Heinz-Werner Raderschatt
    AKK zu Thüringen

    Der kolportierte Kommentar aus Straßburg zur neuen Lage dort ist – wie häufig – recht schwammig, denn offenkundig hat die Parteiführung kein Recht sui generis, die Wahl des neuen MP,der in geheimer Wahl die Mehrheit erreichte, anzufechten. Ob die CDU gut beraten wäre,Habecks quasi Handlungsempfehlung zu befolgen,die Landes aus der Bundes CDU auszuschließen, kann man getrost verneinen.Es ist ohnehin einer sophistische Aussage weil völlig absurd.

    05.02.20, 21:49 | Michael Curth
    Was für ein Schauspiel.

    Mich würde interessieren, auf welcher Rechtsgrundlage die Bundes CDU nun Neuwahlen fordert. Was haben Bundespolitiker demokratisch gewählten Parlamentsabgeordneten, die „nur ihrem Gewissen“ verpflichtet sind, reinzureden? Die etablierten Parteien machen gerade sehr viel kaputt, und dass ist nicht wirklich ein Zeichen von parlamentarischem Demokratieverständnis.

    05.02.20, 17:22 | Helga Hollederer
    Eine Wahl ist eine Wahl

    Ich verstehe nicht, weshalb es bei einer Wahl ein Vorab-Geklüngelt geben muss, damit jeder zufrieden ist mit dem dementsprechenden Kandidaten. Wenn schon vorher abgesprochen wird, dann braucht man doch nicht mehr wählen? Eine Wahl ist halt mal Demokratie! Jetzt Neuwahlen zu fordern, nur weil der Kandidat nicht passt, entspricht nicht meiner Vorstellung einer Demokratie.

    05.02.20, 21:45 | Mike Berger
    Thüringen Wahl

    Nun hat die Groko aber richtig Angst, übrigens genau die Groko die ,die letzten Jahre an der Regierung sich nur gestritten haben und wenn man wirklich ehrlich ist , diese Land nur verwaltet aber nicht regiert oder geschweige denn voran gebracht hat. Durch diese Entscheidung sind halt die Macht und die Erbhöfe in Gefahr.

    5.02.20, 18:10 | karin volland
    Rückendeckung

    Es ist beschämend, was mittlerweile in der Politik abläuft. Wäre es der CDU denn lieber gewesen, wenn mit ihrer Hilfe eine linksradikale SED Nachfolgepartei an die Macht gekommen wäre? Wo ist der Unterschied? Das ist Demokratie. Da redet man miteinander anstatt sich gegenseitig anzuprangern und das auch noch öffentlich. Wenn die CDU so weitermacht erreicht sie bald das Niveau der SPD. Man kann nur noch kopfschüttelnd und fassungslos zusehen, wie sich alle gegenseitig zerfleischen. Das ist unseres Landes nicht würdig.

    05.02.20, 18:00 | Martin Lotz
    Das kommt dabei raus

    wenn sich die vermeintlich demokratischen Parteien undemokratisch verhalten und nur sich selbst respektieren und niemanden neben sich. Der Wählerwille zählt ohnehin schon lange nicht mehr. Thüringen ist gut dran gelegen nicht neu zu wählen, denn dieses mal hätte die AFD dann gute Chancen stärkste Kraft zu werden.

    05.02.20, 17:27 | Oldeslohe Michael
    Zimiak

    Herr Zimiak sollte sich doch bitte erst mal um einen Bildungsabschluß bemühen (oder kann er das nicht??). Fakt ist, dass rot-rot-grün von den Menschen nicht gewollt ist. Schlimm genug, dass die SPD mit den Kommunisten paktiert und nichts aus 40 Jahren Diktatur in der DDR gelernt hat. Tja, man kann eben das Volk schlecht austauschen

    Auch diese Meinungrn gibt`s :

    05.02.20, 17:18 | Margret Reitz
    Danke Fr. Hennig-Wellsow: Sie haben Größe bewiesen

    Sie haben diesem „5-Prozent-Menschen“ den Blumenstrauß vor die Füsse geworfen und sie haben klare Worte an den Landtag gerichtet, die dieses abgekartete Spiel verurteilen. Ich finde Sie haben genau richtig gehandelt. Ich hoffe, dass es zu Neuwahlen kommt und dass Hr. Ramelow dennoch noch Ministerpräsident wird. Er ist der, der dieses Amt am besten ausfüllen würde. Was CDU und FDP sich da geleistet haben, wird bei vielen ihrer Wähler nicht gut ankommen …

    05.02.20, 17:28 | Markus Meier
    Schaden der Demokratie zugefügt

    Das Wahlproceder in Thüringen war bekannt und auch mögliche Abstimmungsergebnisse. Warum sich der FDP-Kandidat zur Wahl stellt, wissend das genau das passieren kann, muss die FDP und auch die CDU intern klären. Die AfD hat ihr wahres Gesicht gezeigt, nämlich Mätzchen und taktische Spielchen spielen und die Demokratie vorführen, das war aber zu erwarten. Schlimm ist, das nun das Vertrauen in die Politik massivst gestört ist denn, gleich welcher Partei ein Kandidat angehört, jemand aus einer Partei mit gerade 5% Wahlergebnis entspricht in keinster Weise dem Wählerwillen. Und durch die „Hintertüre“ mit Hilfe von Rechtspopulisten schon gar nicht. Viele Wähler fühlen sich nach der Europa-Wahl einmal mehr verschaukelt und wenden sich ab. Das, ist ein Schaden dessen Ausmaß noch nicht absehbar ist

  161. Maxi9 5. Februar 2020 at 18:22

    Heute wird Herr Ramelow bestimmt nicht rufen: „Inschallah, heute ist der schönste Tag in meinem Leben!“
    -.-.-.-.-
    Aber die dazugehörenden Tränchen, die sind ganz sicher gekullert! ???

  162. Engelsgleiche 6. Februar 2020 at 00:02

    Da sind doch jetzt aus den zuerst angezeigten Freudentränen Fragezeichen geworden.
    Elektriktrick???

  163. Ehrlich, ich ertrage dieses Gelaber nicht mehr. Diese Parteien zeigen nur einmal mehr, dass es nicht um uns Bürger geht….von Volk will ich gar nicht erst reden…., sondern ausschließlich dem einzelnen Politiker nur um sich, dann um die Partei als sein Korsett und der Bürger ist nur Mittel zum Zweck. Und das sagen die immer offener.
    Und diesen Müll nennen die auch noch rotzfrech Demokratie.

    Ich mag die AFD nicht mehr, aber Höcke schon. Dennoch kotzt es mich an, dass ein faschistisches Zusammenspiel gegen die AFD ganz in Ordnung ist für Parteien, Medien u Konsorten. Ja das wird ganz laut propagiert sogar und ist als Wahlziel sozusagen das Edelste, das für mich als Bürger relevant sein SOLL! Aber wenn die AFD in einen Landtag gewählt wird (gehen wir mal davon aus, dass sie das wurden) und die haben die Frechheit, einen Kandidaten zu wählen, dann rasten alle aus.

    Die AFD ist dort nun mal im Landtag. Sollen die einzelnen Politiker der anderen Parteien ihre Plätze doch räumen, wenn es sie nervt. Ich setze mich gern auf einen und kassiere ab in dieser Theaterdemokratie.
    Telefonische Anfragen unter 0152 673…

    Aber nicht vor 12. Ich schlaf gern lang.

  164. 2AKA4 5. Februar 2020 at 19:27
    Bodo hat sich bestimmt schon irgendwo verrammelt; der Ärmste …
    —————————————————————————
    Jetzt kann er entspannt Fasching feiern.

  165. Gratulation, der 1. Schritt ist gemacht. Aber es ist noch ein harziger Weg, bis Europas Sozialisten auf der Müllhalde der Geschichte sind. Neid, Naivität und Niedertracht sind deren Treibstoff, und diese Quellen sind schier unerschöpflich.
    Das Benehmen der Unterlegenen, der vor die Füsse geknallte Blumenstrauss, sind nicht zu unterschätzende Hilfsmittel für die Beseitigung dieser linken Gesinnungs-Tyrannen aus dem politischen Tagesgeschäft. Die Bilder gingen schon um die Welt, und dürften viele anständige Menschen die Augen öffnen.
    Für mich ist klar, in Italien und in Frankreich, möglicherweise auch in den Niederlanden ist der linke Spuk bald vorbei. Aber eins ist sicher, Medien, Hochschulen und Staatsbedienstete sollten auf Linksextremismus hin, juristisch untersucht und ggf. ausgemistet werden. – es kommt schon so, die heutigen Freunde werden sich, sobald es um Karriere und Zaster geht, gnadenlos verraten und verkaufen. Böses gebiert Böses, Pack bleibt Pack.

  166. @ eo 5. Februar 2020 at 21:08

    Der Stephan Brandner von der Thüringen-AfD hatte diesbezüglich vor einiger Zeit auch einmal etwas angedeutet. Kannst Du Dich erinnern und das hier vielleicht auch noch verlinken?

  167. Danke Björn Höcke und der Thüringer AfD! Eiskalt vorgeführt die angeblichen „Demokraten“. Nun zeigen die vereinigten Sozialisten von CDUSPDGRÜNELINKE wieder mal ihre wahre Fratze- hasszerfressen, weil der dumme Wähler nicht so wollte wie sie… also sollen Neuwahlen her? Wahrscheinlich genau so lange, bis denen das Ergebnis auch passt. Und DAS nennen sie dann… „Demokratie“…

  168. Da haben sich die Rotvergrünten selbst ein Bein gestellt und offenbar total vergessen, dass sie bei der letzten Wahl keine Mehrheit mehr hatten. Die Rechenschwäche bei diesem Klientel ist ja nicht neu und wo Glaube das Wissen ersetzt, da kann es schon einmal vorkommen, dass die Realität zeigt, dass Glaube eigentlich NICHTS ist, ausser Einbildung.

  169. Ich fordere Neuwahlen, und dass so lange, bis das Ergebnis so ausfällt, wie es sich das die Gegner der AfD vorstellen.

  170. Der MP von Bayern kann es auch nicht lassen, Björn Höcke zum x-ten Mal als “ Nazi“ zu beleidigen.Ob der MP von Bayern weiß, dass diese Abkürzung für NATIONALSOZIALIST steht?. Für so intelligent halte ich ihn nicht, aber für schlau und gerissen und Rückgrat.Möchte die GRÜNEN “ GRÜN“ überholen.

  171. Es wird in den Geschichtsbüchern stehen:
    „Die Weigerung der Altparteien, mit der AfD zusammenzuarbeiten und die Ignoranz des Wählerwillen bescherte der AfD ständig mehr Wählerstimmen bis hin zur Stimmenmehrheit.“

  172. @ Bin Berliner 5. Februar 2020 at 20:36

    Wenn Du mal ein paar „alte Bekannte“ wieder treffen willst, besorg Dir mal die Threema-App (statt WhatsApp).

  173. Kat 6. Februar 2020 at 02:04

    @ eo 5. Februar 2020 at 21:08

    Der Stephan Brandner von der Thüringen-AfD hatte diesbezüglich vor einiger Zeit auch einmal etwas angedeutet. Kannst Du Dich erinnern und das hier vielleicht auch noch verlinken?

    .
    Nee.
    Das sagt
    mir auch mehr
    meine Nase. Aber
    ich hab mal gehört, daß
    seit Trumps Zwischenstopp
    in Ramstein im Anschluß an eine
    Reise in die Golfstaaten vor etwa eim
    Jahr, da etwas angeleiert worden
    sein soll … Nun, das überaus
    selbstbewußte Auftreten
    von hgm sieht ja auch
    fast danach aus, als
    hätte da jemand
    einen Auftrag
    gekriegt.
    .

  174. Der Wähler in Thüringen hat das triefend rote Volksfrontbündnis abgewählt. Das ist Tatsache und die Art von Demokratie, die Linke nie verstehen und auch nie akzetieren werden. Es ist ihrer Ansicht nach nämlich moralisch verwerflich und undemokratisch, sie abzuwählen. FDP und CDU folgen diesem linken Shitstorm jetzt in Unterwerfungsgesten und ignorieren die Mitte-Rechts Mehrheit im Landtag.

    Was zum Teufel soll daran schlimm sein, wenn die AfD, die von dem von der Mauerschützenpartei angeführten Parteienkartell von der demokratischen Teilhabe ausgeschlossen wird, die einzige und auch wichtigste Gestaltungsmöglichkeit wahrnimmt? Es ist doch geradezu bigott zu erwarten, dass sich die Mehrheitsparteien zugunsten einer abgewählten Linksregierung in der wichtigsten Abstimmung enthalten.

Comments are closed.