Von MANFRED ROUHS | In der chinesischen Krisenmetropole Wuhan entstand innerhalb von nur zehn Tagen ein Krankenhaus für 1000 Coronainfizierte. Am 3. Februar 2020 zogen dort die ersten Patienten ein – auf den Tag genau pünktlich. Ein solches Projekt wäre in Deutschland undurchführbar – weil sich das einstige Wirtschaftswunderland selbst vom globalen Fortschritt abgehängt hat.

Wenn Sie in Deutschland einen volkswirtschaftlich produktiv tätigen Menschen auf einer Baustelle arbeiten sehen, müssen Sie sich zwei weitere Gehaltsbezieher dazudenken, die ihn regulieren, kontrollieren und verwalten. Sozialabgaben und Steuern halbieren die Einkünfte der Deutschen, und alle Preise – von den Mieten über den Strom bis zum Konsumartikel im Kaufhaus – sind durch den Apparat derer, die selbst nicht volkswirtschaftlich produktiv arbeiten, künstlich aufgebläht worden. Deshalb lohnt es sich für viele Deutsche, Waren (faktisch ohne Garantie und Rückgaberecht) in China zu bestellen. Der Preisvorteil schlägt alle Versandkosten, Lieferzeiten, Nachteile und Bedenken aus dem Feld.

Deutschland hat sich selbst abgehängt, weil es faktisch kommunistischer organisiert ist als China. Die chinesische Führung dagegen hat seit den Zeiten Deng Xiaopings die ökonomische Entwicklung freigegeben und lediglich die Diktatur des Parteiapparates beibehalten – mit der Folge, dass die Volksrepublik schneller und effektiver handlungsfähig ist als jeder europäische Staat.

Der einzige Nachteil des chinesischen Systems – Diktatur der KP, freie Wirtschaft, minimale ökonomische, aber maximale politische Regulierung – ist ein hohes Korruptionspotential, das die Beibehaltung der Todesstrafe im chinesischen Rechtssystem unvermeidbar macht. Ab und zu muss der Staat Funktionären, die lange Finger gemacht und sich zu Lasten des Volkes bereichert haben, im Sportstadion vor großem Publikum eine Kugel durch den Kopf schießen lassen, um tausend andere in ähnlicher Lage davon abzuschrecken, es den Delinquenten gleich zu tun.

Von diesem unschönen Randaspekt einmal abgesehen, haben es die Chinesen geschafft, aus dem 20. Jahrhundert das Feuer zu übernehmen, während sich Deutschland mit der Asche im Gepäck auf den Weg in die Zukunft macht. Man muss nicht über prophetische Fähigkeiten verfügen, um sich vorstellen zu können, wie diese Entwicklung weitergeht: China holt immer weiter auf. Deutschland dagegen schafft sich ab, auch ökonomisch.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Er ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

134 KOMMENTARE

  1. Wenn man Frau Doktor Merkel darauf ansprechen würde, dann würde sie ihre Hängelefzen nur noch weiter herunter hängen lassen und knurren: „Iff faff daf auch“ und ich glaube fast, diese Unfähige wäre davon auch noch überzeugt.

  2. Das sind verschraubte Container auf einem Betonfundament, also eher ein Feldlazarett.
    Mit vergitterten Fenstern übrigens…

    Btw: Wenn’s drauf ankäme, könnten wir hier in D das auch, obwohl wir nicht so viele „Freiwillige“ haben.

  3. ist doch beim Straßenbau dasselbe. Bei uns wird eine lächerliche Ortsumgehung gebaut, mit Brücke über den Neckar. bis 2024 wollen die da rumbudeln…

    Zum Thema Hochwasser: wie hieß die Gemeinde nochmal, die eigentlich eine Schutzmauer bauen wollte aber durch „Bürgerproteste“ verzögerte sich der Bau…prompt wurde die Stadt durch ein Hochwasser überflutet…typisch Deutsch halt.

  4. Wenn erst einmal all unsere Neubürger aus Arabien und Afrika ihre Ärmel hochkrempeln und zupacken, dann, ja dann wird der nächste deutsche Flughafen auch in 10 Tagen fertiggestellt.

    Wie hoch ist eigentlich der Durchschnitts-IQ der Chinesen?

  5. „Am Montagabend wurden zwei neue bestätigte Coronavirus-Fälle in Deutschland bekannt. Damit steigt die Zahl der Erkrankten bundesweit auf zwölf Menschen.
    Ein Kind sowie ein Mitarbeiter des Automobilzulieferers Webasto haben sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt! Das Kind stammt aus dem Landkreis Traunstein. Sein Vater und ein Geschwisterchen waren vergangene Woche bereits positiv auf das Virus getestet worden.“

    „Bild“

  6. .
    .
    Wann zahlt China an Deutschland Entwicklungshilfe?
    .
    Oh sorry.. warum sollten sie?.
    .
    Die BRD-Regierung ist ja schon zu blöd einen BER-Lokalflughafen zu bauen und Stuttgart21 wird das nächste Fiasko..
    .
    Das Einzige was dieses BRD-Regime kann, sind Asyl-Lager für Mio . Illegale zu bauen mit denen dann ein kleiner Kreis von Personen und Vereinen Millionen verdienen kann.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .

    Entwicklungshilfe-Irrsinn
    .
    Warum zahlen wir China
    .
    630 Millionen Wirtschaftshilfe?

    .
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/630-mio-fuer-berufsbildung-warum-zahlen-wir-ausbildungsplaetze-in-china-64765694.bild.html

  7. „Das Einzige was dieses BRD-Regime kann, sind Asyl-Lager für Mio . Illegale zu bauen mit denen dann ein kleiner Kreis von Personen und Vereinen Millionen verdienen kann.“

    das sie dem ehrlichen Arbeiter u. Steuerzahler vorher abpressen.

  8. .
    .
    !….Ab und zu muss der Staat Funktionären, die lange Finger gemacht und sich zu Lasten des Volkes bereichert haben, im Sportstadion vor großem Publikum eine Kugel durch den Kopf schießen lassen, um tausend andere in ähnlicher Lage davon abzuschrecken, es den Delinquenten gleich zu tun….“
    .
    Wenn das in LalaDeutschland so wäre, wäre der halbe Bundestag leer und die Posten tausender Kommunalpolitiker würden ständig neu vergeben werden müssen..
    .
    Deutschland, ist in der westlichen Welt, eines der korruptesten Länder überhaupt.. Nur eben subtiler durch Parteien-, Wirtschaft- und Vereinsklüngel..

  9. Heisenberg73 4. Februar 2020 at 09:59

    Ja, in der BRD läuft nur noch die Asyl- und Klimaschwindelindustrie gut.
    ——————————————————————————–
    Und trotz aller hysterischer Vorturnerei alles andere als ein (europ.) Exportschlager.

  10. Meine Güte wie kann man so naiv sein?!

    Das sind Lazarette!Schaut sie euch doch in Videos an.

    Es sind Mobile Container Lazarette wie bei einer Armee.

    Auf Englisch heißt „hospital“ Krankenhaus, sowie Lazarett.

  11. @Ihab Kaharem -Nazisau- 4. Februar 2020 at 10:10

    Wenn es um Asylantenheime geht,
    ist das Tempo auch in Deutschland sehr hoch.
    ___

    Oftmals auch mit Containern, so wie die Lazarette in China.

  12. In DE hätten zunächst die Baubehörde, das Grünflächenamt, das Amt für Umwelt & Naturschutz eine Planfestsellungssitzung zusamen mit Vertretern der Gewerkschaften, Umweltverbänden und Anliegern zwecks Beschlussfassung abhalten müssen.
    Anschließend hätte eine Intitiative auf dem Baugelände das Brutgebiet der seltenen und geschützten Sackratte entdeckt und eine gerichtliche Verfügung zum Baustopp erwirkt. Daraufhin hätte die oberste Regierungsbehörde eine Gegenklage mit Verweis auf die besondere Dringlichkeit eingereicht. Inzwischen hätten grünlinke Chaoten ein Camp auf dem Baugelände eingerichtet und Greenpeace benachrichtigt.
    Nach dem Eilurteil des EU Gerichtshofes und der Zwangsräumung des Chaoten-Camps würden die Bautätigkeiten aufgenommen. Auf Grund des Baulärms sowie hoher Feinstaubemissionen dürfen Bauarbeiten nur zu festgelegten Zeiten weitergeführt werden.
    Diese verodneten Zeiten des Baustopps passen auch ganz gut, weil es immer wieder zu Lieferengpässen für dringend benötigtes Material und Gerät kommt, weil der Lieferant in China auf Grund Corona-Virus das MAterial bevorzugt für chinesische Baustellen liefert und bedingt durch den Krankenstand die Produktion nur noch bedingt läuft.
    Auch die Bereitstellung von Stromanschlüssen bereitet Schwierigkeiten, weil die Bereitstellung der angeforderten Leistungskapazitäten die Elektrizitätswerke mit Wind- und Solarstom die zuverlässige Lieferung des Stromes nicht garantieren kann.
    Wenige Jahre später, kurz vor der Fertigstellung stellen Gutachter fest, dass inzwischen die gesetzlichen Regularien geändert wurden und ein Großteil der Baustoffe und andere Gewerke nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
    Das Krankenhaus muss weder abgerissen und der Bauschutt fachgerecht aufbereitet und entsorgt werden.

    Achtung: Dieses Posting ist eine Meinungsäußerung und damit durch Art. 5 (1) GG geschützt.

  13. Tja … ohne die Mafia wäre der Flughafen BER längst fertig gewesen ! Aber in einem Land , wo neue Hubschrauber, Transportflugzeug und Panzer für die Bundeswehr eine Entwicklungszeit von Jahrzente benötigen um dann , wenn Sie eingeführt werden , schon veraltet sind , solch ein Land ist eigentlich am Ende !

  14. über vergleichbare deutsche Baumaßnahmen dieser Art, in diesem Zusammenhang in ähnlichen Situationen braucht man nicht zu kommentieren, die ganze Welt kann live ( I-Net macht es möglich ) dabei zusehen zu welchen Taten die Chinesen in kurzer Zeit in der Lage sind, ein Beweis dafür, dass die Chinesen in 21 Jahrhundert nicht nur Rechner und die virtuelle Welt im Cyberspace brauchen, sondern auch Tatkraft durch Menschenhand bewerkstelligen können, mit recht werden die Chinesen sich selbst nach dieser Leistung ein Krankenhaus in Kürze zu bauen am Ende feiern, auf diese staatlich inszenierte Feier können wir gespannt sein,

  15. Natürlich sind das keine Krankenhäuser westlichen Stils, eher Notkrankenhäuser bzw bessere Lazarette.
    Aber dennoch ist es ein Kraftakt und eine Leistung, so was in ein paar Tagen hinzustellen. In der Merkel BRD undenkbar.

  16. @ Miristschlecht 4. Februar 2020 at 10:17

    Meinungsfreiheit schützt vor Uninformiertheit nicht.

    Es sind keine Krankenhäuser. Es sind Quarantäne-Stationen oder Leichenhallen. Keine Bodenverdichtungen, nichts. keine Aushärtezeit der Zementmischung. Es handelt sich um temporäre mobile Lazarette zum Aufklappen.

  17. Rose Nylund 4. Februar 2020 at 09:34

    Das sind verschraubte Container auf einem Betonfundament, also eher ein Feldlazarett.
    Mit vergitterten Fenstern übrigens…

    Das sind keine Gitter, sondern Luftfilter.

  18. @ Rose Nylund 4. Februar 2020 at 09:34

    Sie müssen von Steuergroschen leben: Beamter Angestellter im ÖD oder Sozialgeld Bezieher. Sonst wüßten Sie, dass hier die Realität von vielen kleinen Königen in Behörden und Ämtchen etwas ganz anderes sagt.
    Aber Otto Normalverbraucher hat den Knüppel schon aus dem Keller geholt.

  19. MERKELOWA IN DAVOS 2020:

    „Wenn wir uns einmal anschauen, wie das Bruttoinlandsprodukt von China vor 30 Jahren aussah, so war es deutlich geringer als das von Deutschland. 2007 hat China uns überholt; und heute ist China massiv stärker… Wir wollen zum allerersten Mal einen EU-China-Gipfel mit allen 27 Mitgliedstaaten abhalten, der im September in Leipzig in Deutschland stattfinden wird…“
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  20. @ Drohnenpilot 4. Februar 2020 at 10:00

    vom real existierenden ostzonalen Arbeiter – und Bauernparadies zum Beamtenparadies.
    Organisierte Verantwortungslosigkeit in Ämtern, Behörden und Politik.
    Vom Bürgermeister bis zur Chefffatty.

  21. Eine freie Gesellschaft bedingt geradezu dünne Gesetz- und Regelbücher – aber harte Strafen für die, welche ihre Freiheiten zum Nachteil anderer Leute missbrauchen.

    Insofern hat sogar ein Habeck nicht Unrecht, wenn er meint, dass die schlanken Strukturen in China ihre Vorteile haben.
    Womit er aber definitiv Unrecht hat, ist, dass man Grünen in so einem Staat Regierungsverantwortung übertragen könne, denn Grüne sind die, die diese Freiheiten stets zum Nachteil der Gesellschaft missbraucht haben und missbrauchen.

    Ein Staat wie China ist in etwa vergleichbar mit einer Monarchie: Ist der König ein guter Mensch, läuft der Laden und den Leuten geht`s gut.
    Ist der König ein Arsch, ist das Volk im Selben.

    Und was Waren aus China angeht…

    Wenn man sich einen deutschen Importeur sucht, hat man keinerlei Nachteile in Bezug auf Garantie, Rückgabe oder Umtauschrecht und der Preis ist für die gebotene Qualität immrnoch recht moderat.
    Aber Vorsicht, Chinesen können mittlerweile richtig gute Waren herstellen, aber eben auch noch den „gewohnten“ Ramsch.

  22. In Deutschland geht so etwas nicht mehr, durch die Grünen Politik wird nur noch Wert auf seltene Tierarten und Co2 gelegt in Verbund mit den Roten, SPD und Merkel hat der Kampf gegen „Rechts“ Vorrang und somit der Kampf um deren Machterhalt.Die Wirtschaft wird ausgebremst mit neuen „Fachkräften“ und ideologischen inkompetenten Entscheidungen. Es ist wie in der DDR,Fachwissen zählt nicht, sondern Linientreue.

  23. MERKELOWA: „Wir wollen zum allerersten Mal einen EU-China-Gipfel mit allen 27 Mitgliedstaaten abhalten, der im September in Leipzig in Deutschland stattfinden wird…“

    AM LIEBSTEN HÄTTE SIE GESAGT:
    „Wir wollen zum allerersten Mal einen EU-China-Gipfel mit allen 27 BUNDESstaaten abhalten, der im September in Leipzig in Deutschland stattfinden wird…“ WETTEN?

  24. @ Miristschlecht 4. Februar 2020 at 10:17

    Trotz der Bitternis in dieser Realitätsbeschreibung musste ich lächeln.
    Richtig, mir ist das Lachen noch nicht ganz vergangen. Bin aber aus dem Deppen(Hamster)rad schon 11 Jahre ausgestiegen. Genau was jetzt passiert hatte ich geahnt. No Taxes, no Sozialschmarotzerabgaben, lots of sand into every gearbox of state.

  25. Angebliche Aufnahmen aus einem der Krematorien in Wuhan.

    Ob echt, oder was genau man daraus jetzt schließen kann weiss ich nicht.

    Replying to @fackfellowat
    Langsam drehen die durch. Versteht jemand was er da singt? Klingt jedenfalls nach kurz vor Wahnsinn.

    Video:
    https://twitter.com/fackfellowat/status/1224624196447170560

    Dr. Harry Chen: Ein Krematorium in Wuhan (beachten Sie, das ist nur eines der Krematorien in Wuhan) Es wurde mit Asche gefüllt, und dies war nur ein Tag an einem Krematorium.

    Es gibt 7 Krematorien in Wuhan. Wie viele Menschen müssen an diesem Tag brennen?

    Video:
    https://twitter.com/IsChinar/status/1223045699874492417

  26. Rose Nylund 4. Februar 2020 at 09:34

    Btw: Wenn’s drauf ankäme, könnten wir hier in D das auch, obwohl wir nicht so viele „Freiwillige“ haben.

    Möglicherweise.
    Aber wenn, dann nur, wenn die Regierung sich raushält und die Freiwilligen schneller graben, bauen und machen, als ein Grüner/Linker klagen kann.

    Wenn hingegen die Regierung das Sagen hat, dann dauert es sogar Wochen, bis im Notfall Container besorgt und gestapelt werden.

  27. die einzigen wahren Helfer und Freunde die einem in der kommenden Zeit helfen werden kommen von H&K

  28. „Die unterschätzte Gefahr hinter dem Coronavirus“

    „Immer mehr Menschen stecken sich weltweit mit der bisher unbekannten Lungenkrankheit an. Die radikale Abschottung vieler Länder offenbart, wie schlecht die Welt für einen Ausbruch dieser Art gerüstet ist. Das gilt auch für einen verwundbaren Teil unseres Gesundheitssystems.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article205566681/Coronavirus-Lungenkrankheit-als-Gefahr-fuer-die-medizinische-Versorgung.html

  29. In Deutschland spottet man vor allem über den Berliner Flughafen. Man sollte aber auch mal zum Autobahnkreuz Aachen schauen. Das ist seit 2009 eine Baustelle. Ein Ende des Wahnsinns ist nicht abzusehen.

  30. StopMerkelregime 4. Februar 2020 at 10:34

    Was passt Ihnen denn nicht?

    Natürlich sind da Gitter vor den Fenstern, dass keiner abhaut.

    Menschen reagieren in solchen Fällen oft genug irrational und glauben gerade bei Seuchenausbrüchen, dass sie gesund seien, obwohl sie sich längst angesteckt haben.
    Und dann rennen diese Seuchenvögel wie aufgeschreckte Hühner umher und verbreiten die Krankheit munter weiter.

    Genau deswegen wurde ja die Quarantäne erfunden. 😉

    Es kommt nicht darauf an, ob da jetzt Gitter oder keine Gitter vor den Fenstern sind, es kommt darauf an, ob die Leute, die da sinnvollerweise unter Quarantäne gestellt wurden, medizinisch versorgt werden – oder ob das nicht passiert.

  31. „Auch die Bundesregierung hat längst solche Papiere in der Schublade. In einer 2012 publizierten Risikoanalyse wird ein solches Szenario detailliert beschrieben. Man sollte sie besser nicht vor dem Schlafengehen lesen.“

  32. Zunächst einmal sollten wir uns freuen, dass jetzt 1.000 Betten mehr zur Verfügung stehen, um Erkrankten zu helfen und Leid zu mildern.

    Vergleiche zu der Leistungsfähigkeit der Deutschen können wir vielleicht schon in zwei Wochen ziehen. Einen Macher an der Spitze vorausgesetzt, also einen alten weissen Mann, der sein Fach versteht, könnten wir das auch. Freiwillige hätten wir auch mehr als genug. Dann gibt es noch das THW, dem einiges zuzutrauen ist.

    Leider haben die Verantwortlichen hierzulande in ihrer unendlichen Dummheit, Unwissenheit und Arroganz es versäumt, schnell zu reagieren. Alleine aus dem Mini-Herd bei dem bayrischen Automobilzulieferer sind jetzt schon zehn bestätigte Fälle geworden, dabei zwei Kinder, die von ihrem Vater angesteckt wurden. Eigentlich sind es ja elf Fälle, einer ist rechtzeitig nach Spanien ausgereist.

    Hierbei muss man in Rechnung ziehen, dass man unglaubliches Glück hatte, frühzeitig aus China informiert zu werden, da die Überträgerin auf dem Heimflug erkrankt ist. Leider wurde nicht entschlossen gehandelt, sondern weiter verharmlost. Sollten die Kinder zur Kita oder in die Schule gegangen sein, ist die Seuche bereits ausser Kontrolle.

    Währenddessen findet in Nürnberg die Spielwarenmesse statt mit sehr vielen chinesischen Anbietern. Linienflüge mit chinesischen Passagieren dürfen weiter in Deutschland landen.

    Insgesamt haben wir also jetzt zwölf bestätigte Fälle und stehen damit „punktgleich“ mit Australien an Rang sieben der Tabelle, vor uns nur noch asiatische Länder. Die schaffen wir auch noch.

  33. Ein Alleinstellungsmerkmal haben die Chinesen jedoch uns gegenüber: seltene Käferarten, Lurche, Fledermäuse und was sonst noch kreucht und fleucht müssen nicht umgesiedelt werden, sondern werden einfach gefressen.

  34. Deutschland deine „Probleme“ …

    Fahrgeschäfte auf Cannstatter Wasen
    Stadt geht gegen rassistische Bilder vor

    2.2.2020

    Das Linksbündnis fordert Schritte gegen Rassismus und Diskriminierung auf dem Cannstatter Wasen. Verträge für Schausteller werden entsprechend gestaltet.

    Stuttgart – Schau- und Spielgeschäfte, die mit der Darstellung eines schwarzen Mannes mit Banane in der Hand werben? Das braucht beim Cannstatter Volksfest nun wirklich niemand, hat der Wirtschaftsausschuss des Gemeinderates jetzt entschieden. Nachdem das Linksbündnis Schritte gegen Rassismus und Diskriminierung gefordert hatte, beschlossen die Stadträte auf Vorschlag von Finanz- und Wirtschaftsbürgermeister Thomas Fuhrmann (CDU) einstimmig eine Gegenmaßnahme. In den Verträgen sollen die Schausteller künftig zum Verzicht auf diskriminierende Werbung und diskriminierende Gestaltungsmerkmale ihrer Fahrgeschäfte verpflichtet werden. Außerdem werden die Stadt und ihre Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart die Schaustellerverbände für das Thema sensibilisieren.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.cannstatter-volksfest-stadt-beugt-rassistischen-darstellungen-vor.4882c998-0d1b-44e6-94d3-f8a8b3f03b7f.html

    Wenn Menschen überfallen und ausgeraubt werden.
    Wenn Menschen totgetreten werden.
    Wenn Frauen überfallen und mißbraucht werden.

    Wo geht man da gegen vor? Wo wird da sensibilisiert?

  35. @ Barackler 4. Februar 2020 at 11:04

    Ein Alleinstellungsmerkmal haben die Chinesen jedoch uns gegenüber: seltene Käferarten, Lurche, Fledermäuse und was sonst noch kreucht und fleucht müssen nicht umgesiedelt werden, sondern werden einfach gefressen.

    Tipps zum Schutz vor Coronavirus von Alvin Oon.

    Fight the Corona Virus – Alvin Oon

    Bekämpfe das Coronavirus

    Fight the Virus‘ von Alvin Oon ist eine Parodie auf Simon & Garfunkels Klassiker ‚Sound of Silence‘. Dieses Lied gibt Auskunft über das aktuelle Wuhan-Coronavirus, das sich weltweit verbreitet hat, und darüber, wie wir alle zusammenarbeiten können, um dieses Virus zu bekämpfen und zu besiegen. Teile das Lied! Bekämpfe den Virus!

    https://youtu.be/JYTzX9JCbDY

  36. Abgesehen davon, dass es sich sicher um eine gewisse (organisatorische und sonstwie) Leistung handelt würde mich ja mehr die Inneneinrichtung interessieren. Inwieweit die über ein Lazarett hinausgeht. Aber abgesehen davon, ob so was in der BRD im Ausnahmefall noch möglich wäre (und man sich vor Lobhudelei auf China hüten sollte), kann die BRD in ihrer Degenerierheit im normalen Wirtschaftsprozeß nicht mehr auf dem Niveau konkurrieren wie es nötig wäre. Wie soll denn das gehen angesichts des grünen Irrsinns. Es wäre doch Verdrängung zu glauben, dass dieser Irrsinn nicht auf das Niveau der Wirtschaft abfärbt.

  37. aenderung 4. Februar 2020 at 10:58
    „Auch die Bundesregierung hat längst solche Papiere in der Schublade. In einer 2012 publizierten Risikoanalyse wird ein solches Szenario detailliert beschrieben. Man sollte sie besser nicht vor dem Schlafengehen lesen.“

    ich habe mir das mal durchgelesen, könnte „lustig“ werden.

  38. @Barackler 4. Februar 2020 at 11:04

    Ein Alleinstellungsmerkmal haben die Chinesen jedoch uns gegenüber: seltene Käferarten, Lurche, Fledermäuse und was sonst noch kreucht und fleucht müssen nicht umgesiedelt werden, sondern werden einfach gefressen.
    ————-
    STIMMT!
    Wären Adam und Eva Chinesen gewesen, wir würden alle noch im Paradies leben!!!
    Die hätten den Apfel nicht angerührt, dafür aber die Schlange verspeist.

  39. Das sind zusammengeschraubte Container, kein richtiges Krankenhaus aber egal – Hauptsache man hat etwas dementsprechendes und es geht auch nicht um den architektonischen Schönheitspreis. In Deutschland wäre es auch theoretisch möglich so etwas aufzubauen, sie die Containersiedlungen für „Flüchtlinge“ 2015 aber heutzutage würde es Klagen und Einwände von Bedenkenträgern geben, bis dahin wäre die gesamte Bevölkerung erkrankt.
    Auch mal eben Hunderte von Ärzten zusammenzutrommeln und dahinzubeordnern wäre in Merkel-Deutschland unmöglich.
    China will die arme Landbevölkerung aus den Dörfern rausholen, aus der Armut. Das ist vielleicht nicht immer angenehm aber in den neu erbauten Mega-Städten lebt man hygienischer mit fließend Wasser und Heizung.
    Offensichtlich ist das Virus doch ansteckender als uns die Lügenpresse häufig weismachen will.
    Ein Münchner Virologe warnt:
    https://www.focus.de/gesundheit/news/er-behandelt-infizierte-in-deutschland-coronavirus-ist-hoch-ansteckend-anders-als-sars-und-mers_id_11622964.html

  40. ich denke mal das die chinesen sich ein paar beratende architekten aus berlin haben einfliegen lassen.

  41. @StopMerkelregime
    Solltest mal Deinen Nickname in ProMerkelregime ändern. Wäre irgendwie passender.

  42. Badiucao: Tragödie aus Quarantäne Wuhan

    Mann der mit Coronavirus angesteckt wurde, tötete sich durch Sprung von der Brücke.
    Er war verzweifelt, weil er von einem überfüllten Krankenhaus abgelehnt wurde und er aus Angst davor seine Familie zu infizieren, nicht nach Hause gehen konnte.

    Leben dezimiert sich, genau wie bei einem Virus – niemanden kümmerts

    https://twitter.com/badiucao/status/1223861943116525568

  43. nicht die mama 4. Februar 2020 at 10:57

    StopMerkelregime 4. Februar 2020 at 10:34

    Was passt Ihnen denn nicht?

    Natürlich sind da Gitter vor den Fenstern, dass keiner abhaut.

    Menschen reagieren in solchen Fällen oft genug irrational und glauben gerade bei Seuchenausbrüchen, dass sie gesund seien, obwohl sie sich längst angesteckt haben.
    Und dann rennen diese Seuchenvögel wie aufgeschreckte Hühner umher und verbreiten die Krankheit munter weiter.
    ———–
    Ich möchte lieber nicht wissen was in Germersheim in Wirklichkeit abgeht. Wieviele Insassen zwischendurch nach Hause gefahren sind oder Besuch bekamen. Angeblich sind die unter Quarantäne stehenden Personen „pumperlgesund“. Wer’s denn glaubt.
    Auch die Nürnberger Spielzeugmesse 27.1. – 31.1. sah ich kritisch. Über 300 chinesische Aussteller, die sich gewundert haben daß sie ohne Gesundheitskontrolle (wie denn auch?) einreisen durften.
    In China gibt es auch viele Arbeiter aus Bangla Desh, Indien, Pakistan. Die kommen auch noch alle zu uns.

  44. @ StopMerkelregime 4. Februar 2020 at 11:07

    @ Barackler 4. Februar 2020 at 11:04

    Ein Alleinstellungsmerkmal haben die Chinesen jedoch uns gegenüber: seltene Käferarten, Lurche, Fledermäuse und was sonst noch kreucht und fleucht müssen nicht umgesiedelt werden, sondern werden einfach gefressen.

    Tipps zum Schutz vor Coronavirus von Alvin Oon.

    Fight the Corona Virus – Alvin Oon

    Bekämpfe das Coronavirus

    Fight the Virus‘ von Alvin Oon ist eine Parodie auf Simon & Garfunkels Klassiker ‚Sound of Silence‘. Dieses Lied gibt Auskunft über das aktuelle Wuhan-Coronavirus, das sich weltweit verbreitet hat, und darüber, wie wir alle zusammenarbeiten können, um dieses Virus zu bekämpfen und zu besiegen. Teile das Lied! Bekämpfe den Virus!

    https://youtu.be/JYTzX9JCbDY

    *************************

    Vielen Dank. Gut gemacht, der Song. Leider nur mit geringer Verzögerungswirkung.

    https://www.youtube.com/watch?v=FXwNV9dON7E

    Nach meiner privaten Schätzung gibt es schon über eine Million Infizierte.

  45. In Deutschland hätte man auf dem Gelände einen Juchtenkäfer gefunden oder ein brütendes Steinadlerpaar, was den Bau unmöglich gemacht hätte. Und wahrscheinlich wäre das Heizkraftwerk für das Lazarett nicht CO2-neutral genug gewesen und FFF-Doofe hätten sich vor die Bulldozer gelegt.

    In solchen Situationen macht ein „starker Staat“ sicherlich Sinn. Andererseits bin ich froh, nicht in China leben zu müssen.

  46. @ Erdmaennchen 4. Februar 2020 at 11:38

    Der Bruder von Fürstin Gloria v. Thurn u. Taxis hat einen sensationellen Artikel zum Zustand Deutschlands in der Daily Mail geschrieben, dem man unbedingt Beachtung schenken muss.
    Es gibt hier auch ein paar integere Journalisten die wohl leider nur noch im Ausland veröffentlicht werden.

    Nur ein paar Auszüge.

    Ja, wir Deutschen sind neidisch auf den Brexit: ALEXANDER VON SCHÖNBURG sagt, sein Land fürchte Großbritannien angesichts der Realität eines wieder belebten Vereinigten Königreichs

    Ich besuchte eine dieser glamourösen Berliner Veranstaltungen, bei denen Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihren Beitrag zu den transatlantischen Beziehungen den Henry-Kissinger-Preis der American Academy verliehen bekam.

    Aber dieses ganze Lobhudelei konnte das tiefe Gefühl der Besorgnis, das in der Luft hing, nicht verbergen.

    In Deutschland wächst die Befürchtung, dass das Schiff Europas in unruhigen Gewässern unterwegs ist. Bald könnte es auf die Felsen geschleudert werden.

    Warum die Angst? Die sich abzeichnenden Auswirkungen des Brexit auf Politiker und Entscheidungsträger auf dem gesamten Kontinent die langsam erkennen, dass der Abzug Großbritanniens eine gewaltige Herausforderung für das europäische Projekt darstellt.

    Manchmal fühlt es sich an wie eine Cocktailstunde an Bord der Titanic, während sich der Eisberg am Horizont abzeichnet.

    Es sollte nicht so sein.

    Die Staats- und Regierungschefs der EU haben jahrelang darauf bestanden, dass der Brexit eine Katastrophe für Großbritannien sein und Ihr Land hoffnungslos isoliert zurücklassen würde.

    Laut der unerbittlichen Propaganda für die Sache der EU würde Europa auf der globalen Bühne immer einheitlicher voranschreiten, während Großbritannien in ihre isolierte Insellage abrutschen und und schrumpfen würde.

    Aber dieses Narrativ fängt an, wie eine Täuschung auszusehen.

    Angeführt von einer starken Regierung und gestützt von einer dynamischen Wirtschaft, ist es Großbritannien, das mit Zuversicht in die Zukunft blicken kann, während die EU und ihre Mitgliedstaaten in bürokratischer Sklerose gefangen bleiben und von Regulierung und Wohlfahrt besessen sind, während der Rest der Welt die kommerzielle Freiheit umarmt.

    ………..

    Es ist bezeichnend, dass im Zeitalter der Online-Technologie Europas wichtigste Errungenschaft nicht darin bestand, einen neuen Webgiganten zu erschaffen, der es mit Amazon oder Google aufnehmen kann, sondern seine Schlagkraft zu nutzen, um eine strengere Kontrolle des E-Mail-Verkehrs durch mehr Regulierung einzuführen.

    Bemerkenswert ist auch, dass die EU-Mitgliedstaaten nur sieben Prozent der Weltbevölkerung ausmachen – aber 50 Prozent aller Sozialausgaben haben.

    Die Wahrheit ist, dass der Brexit – so oft von den Föderalisten verhöhnt – die tief verwurzelten strukturellen Probleme Europas ins Rampenlicht gerückt hat.

    Hier in Deutschland steht unsere Wirtschaft seit langem vor einer Rezession, deren Wachstum seit einem Jahrzehnt am schwächsten ist.

    Das verarbeitende Gewerbe sieht zunehmend veraltet aus, da Exporte und Kapitalinvestitionen leiden.

    Unsere Autoindustrie – das Rückgrat unserer Wirtschaft – steht jetzt vor der vielleicht größten Krise, seit Gottlieb Daimler und Karl Benz das Automobil in den 1880er Jahren erfunden haben.

    Doch angesichts diesem sich verdunkelnden Bildes wirkt Merkel – jetzt im letzten vollen Jahr ihrer Amtszeit – erstaunlich selbstgefällig und machtlos.

    Bei diesem Champagnerempfang in Berlin prahlte sie mit ihren Errungenschaften und machte dann etwas für einen westlichen Politiker Ungewöhnliches: Sie zitierte den russischen Revolutionär Lenin, der sich auf das politische Prinzip „einen Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück“ bezog.

    Es schien niemanden zu wundern, dass Merkel den Namen des massenmordenden Kommunisten vor einer Gruppe von US-amerikanischen Wissenschaftlern aussprach.

    Inzwischen sind die Schwierigkeiten anderer europäischer Länder noch schlimmer.

    Nebenan in Frankreich kämpft Präsident Emmanuel Macron in seinem Versuch, den riesigen und knarrenden französischen Staat zu reformieren, vor allem seine unerschwinglichen Rentensysteme, mit einem aussichtslosen Krieg.

    https://www.dailymail.co.uk/debate/article-7927123/ALEXANDER-VON-SCHOENBURG-says-Germany-fears-Britain-face-reality-Brexit.html

  47. ChrisC4 4. Februar 2020 at 11:25

    Wären Adam und Eva Chinesen gewesen, wir würden alle noch im Paradies leben!!!
    Die hätten den Apfel nicht angerührt, dafür aber die Schlange verspeist.
    ——————————
    Ich schmeiß mich weg 🙂 🙂 🙂 🙂

  48. @ ChrisC4 4. Februar 2020 at 11:25

    @Barackler 4. Februar 2020 at 11:04

    Ein Alleinstellungsmerkmal haben die Chinesen jedoch uns gegenüber: seltene Käferarten, Lurche, Fledermäuse und was sonst noch kreucht und fleucht müssen nicht umgesiedelt werden, sondern werden einfach gefressen.
    ————-
    STIMMT!
    Wären Adam und Eva Chinesen gewesen, wir würden alle noch im Paradies leben!!!
    Die hätten den Apfel nicht angerührt, dafür aber die Schlange verspeist.

    ****************************

    Danke für den Lacher.

  49. Ewald Harms
    4. Februar 2020 at 11:47
    China hat Corona, und wir Islam.Wo ist der Unterschied?!
    ++++

    Hoffentlich haben wir demnächst nicht beides!

  50. @StopMerkelregime

    Wer entscheidet, was Hass und Hetze ist? Frau Kahane und Facebook? Jens Ahrends, MdL fragt nach.

    https://www.youtube.com/watch?v=3TdrSmz9vWc

    ———————————————————————————
    Da fängt es an. So werden ideologisch begründete Sperren durchgeführt.

  51. Es gibt in Deutschland natürlich trotz Merkel (samt Adlaten) und grünen Geisteskranken immer noch einen hohen Standard. Das ist die Substanz. Es gibt sicher immer noch Top-Experten und Top-Forschungslabors. Ich frage mich immer wie diese Top-Leute das eigentlich in diesem Irrenhaus noch aushalten. Ich glaube nicht, dass ich in dieser Irrenanstalt noch arbeitsfähig wäre.

  52. Momentan scheint die Ansteckungsgefahr wohl das Riesenproblem zu sein. Die Todesrate ist geringer als in vergleichbaren Fällen. Aber durch die Ansteckungen kann ja alles normale Leben aus dem Tritt geraten. Also es scheint schon eine sehr ernste Sache zu sein. Aber mich wundert, dass die Medien noch nicht geschrieben haben, dass uns mit Merkel nichts passieren kann.

  53. Bundestag – 17. Wahlperiode Drucksache 17/12051
    Risikoanalyse Bevölkerungsschutz Bund Stand: 10.12.2012
    Pandemie durch Virus „Modi-SARS“

    Bericht [PDF | dipbt.bundestag.de]

    „Das vorliegende Szenario beschreibt ein außergewöhnliches Seuchengeschehen, das auf der Verbreitung eines neuartigen Erregers basiert. Dem Szenario ist der zwar hypothetische Erreger „Modi-SARS“ zu Grunde gelegt, dessen Eigenschaften im Informationsblatt (siehe Anhang) beschrieben sind und der sehr eng an das SARS-Virus angelehnt ist.“

    „Wann passiert das Ereignis? (Jahreszeit/ggf. Tageszeit) Das Ereignis beginnt im Februar in Asien, wird dort allerdings erst einige Wochen später in seiner
    Dimension/Bedeutung erkannt. Im April tritt der erste identifizierte Modi-SARS-Fall in Deutschland auf. Dieser Zeitpunkt bildet den Ausgangspunkt des vorliegenden Szenarios.“

    „Über den Zeitraum der ersten Welle (Tag 1 bis 411) erkranken insgesamt 29 Millionen, im Verlauf der zweiten Welle (Tag 412 bis 692) insgesamt 23 Millionen und während der dritten Welle (Tag 693 bis 1052) insgesamt 26 Millionen Menschen in Deutschland. Für den gesamten zugrunde gelegten Zeitraum von drei Jahren ist mit mindestens 7,5 Millionen Toten als direkte Folge der Infektion zu rechnen.“

    „Dabei ist so lange mit Neuerkrankungen zu rechnen, bis ein Impfstoff verfügbar ist (36 Monate). Die enorme Anzahl Infizierter, deren Erkrankung so schwerwiegend ist, dass sie hospitalisiert sein sollten bzw. im Krankenhaus intensivmedizinische Betreuung benötigen würden, übersteigt
    die vorhandenen Kapazitäten um ein Vielfaches (siehe Abschnitt KRITIS, Sektor Gesundheit, medizinische Versorgung). Dies erfordert umfassende Sichtung (Triage) und Entscheidungen, wer noch in eine Klinik aufgenommen werden und dort behandelt werden kann und bei wem dies nicht mehr möglich ist. Als Konsequenz werden viele der Personen, die nicht behandelt werden können, versterben.“

    „Kommunikation: Zwischen der Kenntnisnahme des Erregers durch die deutschen Behörden und der Verbreitung erster Information durch die Medien liegen ca. 24 Std. Es ist von einer vielstimmigen Bewertung des Ereignisses auszugehen, die nicht widerspruchsfrei ist. Dementsprechend ist mit Verunsicherung der Bevölkerung zu rechnen. Zusätzlich ist ein (mehr oder minder qualifizierter) Austausch über neue Medien (z. B. Facebook, Twitter) zu erwarten.“

    „Auswirkungen auf das Schutzgut Mensch: Tote (M1): Es ist über den gesamten Zeitraum mit mindestens 7,5 Millionen Toten zu rechnen“

    Da aus dem Jahre 2012 (also vor 2015) wird hier noch von Folgendem ausgegangen:

    „Im vorliegenden Szenario wird davon ausgegangen, dass die Mehrheit der Bevölkerung sich solidarisch verhält und versucht, die Auswirkungen des Ereignisses durch gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme zu verringern. Ähnlich solidarische Verhaltensweisen wurden vielfach bei anderen Extremsituationen beobachtet.“

    Ja, mit einem „altdeutschen Volk“ ohne „Neubürger“ wäre das wohl so gewesen! Bitte ab Seite 55 durchlesen – das Szenario ist 1:1 das wohl im Moment stattfindende. Alles sehr detailliert beschrieben!

  54. StopMerkelregime 4. Februar 2020 at 11:28
    Wenn man sich das neue „Krankenhaus“ in Wuhan so von innen anschaut, möcht man glaub lieber daheim bleiben.

    Wenn ich mir die alten Krankenhäuser in China so ansehe, möcht ich auch lieber daheim bleiben.

  55. Natürlich haben die Containerzimmer in dem Wuhan-Krankenhaus Gitter vor den Fenstern. Oder fändet ihr es besser, wenn die Erkrankten abhauen und noch mal hunderte Leute anstecken?

  56. @StopMerkelregime

    Ich habe sämtliche Videos gesehen. In der „SUN“ wird man fündig.

    Man müsste sich die Hose mit der Kneifzange anziehen, um zu glauben, dass die Chinesen wegen was „Harmlosem“ so einen Aufriss machen.

    Und dann immer diese Vergleiche mit der Grippe. Und es „trifft ja nur Ältere oder Leute mit geschwächtem Immunsystem“. Von wegen. Der jüngste Tote war gerade mal 33.

    Ganz ehrlich: Mein Mitleid geht gegen Null mit allen, welche die hilflosen Beschwichtigungsversuche glauben.

    Wenn die wirklich schon Leute erschießen, weil sie abhauen wollen, dann sollten wir auf das Schlimmste gefasst sein.

    Auf das Allerschlimmste.

  57. In Deutschland bräuchte allein die Baugenehmigung für ein Krankenhaus mindestens drei Jahre. Bis dahin ist die Seuche dann zu Ende und die Patienten tot.

  58. Die Chinesen gehen hart gegen Korruption, Faulheit und Unfähigkeit vor.

    Die dulden keine Funktionsträger in Politik, Wirtschaft und Verwaltung, die sich nur auf Kosten des Volkes bereichern und mehr Schaden als Nutzen stiften.

    Glückliches China!

  59. Rose Nylund 4. Februar 2020 at 12:15
    Ich bin aktuell in China und erlebe hier vor Ort mit, was die Krankheit aus dem Land macht.
    Hier ist nichts wie sonst, alles bleibt geschlossen. Restaurants, Schulen, die meisten Läden: alles zu.
    Wenn man mit dem Auto unterwegs ist: An jeder Ortseinfahrt wird man angehalten und erst mal mit dem Fieberthermometer (Kontaktloses IR-Gerät) gescannt. Es sind kaum Menschen auf den Straßen und wer draußen ist, trägt eine Atemschutzmaske. Im TV ist Dauerberichterstattung, sowohl über Neuerkrankungen, Todesfälle aber auch über erste Heilungserfolge. Am Eingang von jedem Wohnblock läuft ein Megaphon mit einer Aufzeichnung von Verhaltensmaßregeln in Dauerschleife. Stündlich kommen SMS mit eben den gleichen Regeln auf alle Mobiltelefone.
    Busse, sofern sie noch fahren, werden mehrmals täglich innen mit Desinfektionsmittel ausgesprüht, Taxifahrer sind angehalten, alle Kontaktflächen ebenfalls regelmäßig mit Alkohol abzuwischen.

  60. Die Gefahr einer Epidemie im Land ist vielleicht nicht die Anzahl der Toten (wenn nicht, dann kommt eine solche Epidemie sicher noch). Sie besteht zunächst darin, daß bei Ansteckung großer Teile der Bevölkerung das Land und damit die Wirtschaft lahmgelegt wird.

    Es ist doch mittlerweile alles auf Kante genäht bei Banken, Unternehmen und Staat. Wie ein Privathaushalt, bei dem keine Rücklagen da sind, um die monatlich auflaufenden Kosten zu decken, wenn das Gehalt einmal nicht kommt. Davor hat die Politik Panik, deshalb wird beschwichtigt. Wenn die Wirtschaft einbricht, können Kredite kurzfristig nicht bedient werden, das bedeutet Insolvenz. Davon geht die Welt auch noch nicht unter (Bsp. Argentinien), aber dann übernehmen die Gläubiger die Macht vollständig.

    Ob hier Leute verrecken, wäre doch wurscht. Das sieht man doch an den geduldeten Gewaltdelikten.

  61. Dichter
    4. Februar 2020 at 10:28
    Rose Nylund 4. Februar 2020 at 09:34

    Das sind verschraubte Container auf einem Betonfundament, also eher ein Feldlazarett.
    Mit vergitterten Fenstern übrigens…

    Das sind keine Gitter, sondern Luftfilter.

    @ 😀 Gesiebte Luft sozusagen!

  62. INGRES 4. Februar 2020 at 11:57
    Momentan scheint die Ansteckungsgefahr wohl das Riesenproblem zu sein. Die Todesrate ist geringer als in vergleichbaren Fällen. Aber durch die Ansteckungen kann ja alles normale Leben aus dem Tritt geraten. Also es scheint schon eine sehr ernste Sache zu sein. Aber mich wundert, dass die Medien noch nicht geschrieben haben, dass uns mit Merkel nichts passieren kann.

    Was soll unsere göttliche Führerin denn nicht noch alles machen?

    Jetzt hat sie erst mal die Preiserhöhungen für Lebensmittel zur Chefsache gemacht.

    Seuchentote kommen später.

  63. Johannisbeersorbet 4. Februar 2020 at 12:29
    Die Chinesen gehen hart gegen Korruption, Faulheit und Unfähigkeit vor.

    Die dulden keine Funktionsträger in Politik, Wirtschaft und Verwaltung, die sich nur auf Kosten des Volkes bereichern und mehr Schaden als Nutzen stiften.

    Glückliches China!

    Das ist aber auch erst so seit Xi Jinping Präsident ist. Die andere Seite der Medaille ist aber die totale staatliche Überwachung. Hier gehst Du keine 100m ohne dass Big Brother weiß, wo Du gerade bist.

  64. INGRES 4. Februar 2020 at 11:57

    Pardon, Ihren Kommentar habe ich übersehen. Der besagt dasselbe wie meiner um 12:30.

  65. Die Chinesen greifen hart durch – ob die Todesstrafe allerdings gerechtfertigt ist?

    https://www.krone.at/2091508

    „BEWUSST VERSCHLEIERT“
    Coronavirus verbreitet: Chinesin droht Todesstrafe

    In China hat die Polizei eine Frau festgenommen, weil sie die Auflagen zum Coronavirus verletzt haben soll. Sie sei in Kontakt mit einer Person aus einem von der Epidemie betroffenen Gebiet gewesen und habe dies „absichtlich verschleiert“. Menschen, die das Virus absichtlich verbreiten, droht in der nordöstlichen Provinz Heilongjiang die Todesstrafe.

  66. @ JJPershing

    Vielen Dank für diese Schilderung, die sich mit Videos deckt, die ich bei YouTube gefunden habe. Bei einigen kamen mir die Tränen.

    Ich hoffe für Sie, dass die Lage sich in absehbarer Zeit entspannt.
    „SMS auf alle Handys“ klingt gruselig.
    Good luck Ihnen. Kommen Sie heil wieder.

  67. Friedolin 4. Februar 2020 at 12:51

    Nun ja, Sie sind schon etwas ausführlicher. Aber all da zeigt ja mal wieder wie anfällig der Mensch grundsätzlich zu allen Zeiten für Unbill ist. Der technische Fortschritt ist gigantisch, das moderne Leben hat unendlich viel verbessert. Aber alles ist immer mit neuen Risiken, Anfälligkeiten und Rückschlägen verbunden. Wenn das doch wenigstens dem Traum vom Paradies hätte entgegenwirken können, um eine rational handelnde Gesellschaft zu bewirken.

  68. Die Todesstrafe verhindert keine Verbrechen und dies ist auch den meisten Staaten bewusst. Nur noch in einigen wenigen rückständigen Staaten gibt es eine Todesstrafe und wird auch noch vollstreckt.

  69. @Fremder.im.eigenem.Land

    „Luftfilter“…?

    Im Grunde genommen stimmt’s ja. Bisschen grob, aber es hat ja pressiert…

  70. Friedolin 4. Februar 2020 at 12:30

    P.S.: „Die chinesische Notenbank versucht verzweifelt, der Panik mit einer gigantischen Geldspritze entgegenzusteuern. Die Zentralbank stellte den Geschäftsbanken am Montag 1,2 Billionen Yuan (rund 156 Milliarden Euro) Liquidität zur Verfügung. …“
    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Mit-einer-Billion-den-Crash-aufhalten-article21553629.html

    Diese Waffe dürften wir dank Bundesverdienstkreuz-Draghi nicht mehr haben, oder man macht das Geld damit ganz kaputt.

    Leute, stellt den letzten Sekt kalt. Wenn wir Glück haben, beginnt das Ende der Party. Frühjahr 2020 war ohnehin ein heißer Tip. Wenn, dann geht es ganz schnell. Binnen eines Jahres ist der ganze Zauber vorüber.

  71. Heisenberg73
    4. Februar 2020 at 09:46
    China holt nicht auf, China hat uns längst überholt.
    *****
    Genau,die sind auch in wirtschaftlicher Hinsicht recht Innovativ,indem sie lt mehrerer,voneinander unabhängigen Medienberichten zurfolge angeblich eine regelrechte Menschenjagd auf zB Systemverlierer,Sträflinge,Andersdenkende,etc betreiben,die unter oft fadenscheinigen Begründungen in Krankenhäusern verschwinden,um diese dort-wie unsereiner zB Hühner,komplett Auszuweiden und deren Organe meistbietend zu verkaufen.

    Hierzulande hörte man auch unlängst von Bestrebungen,die schnell in diese Richtung führen könnten!

  72. Die Chinesen können schon was wegschaffen. Und auch sonst sind sie auf dem Vormarsch.

    Insofern kommt der Corona-Virus vielleicht ganz recht und so wird mit 12 Patienten richtig Welle gemacht.

    Vielleicht bestellt der eine oder andere dann doch nicht mehr in China oder boykottiert Produkte aus China, die ja häufig auch wirklich unter aller Kanone sind. Auf jeden Fall wird der Virus China schwächen.

  73. LeutnantX 4. Februar 2020 at 11:57
    Bundestag – 17. Wahlperiode Drucksache 17/12051
    Risikoanalyse Bevölkerungsschutz Bund Stand: 10.12.2012
    Pandemie durch Virus „Modi-SARS“

    Hatte den link vergessen …
    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

    „Wann passiert das Ereignis? (Jahreszeit/ggf. Tageszeit) Das Ereignis beginnt im Februar in Asien, wird dort allerdings erst einige Wochen später in seiner
    Dimension/Bedeutung erkannt. Im April tritt der erste identifizierte Modi-SARS-Fall in Deutschland auf. Dieser Zeitpunkt bildet den Ausgangspunkt des vorliegenden Szenarios.“

  74. JJPershing 4. Februar 2020 at 12:29

    Die geschilderten Massnahmen mögen zwar für den Betroffenen äusserst lästig sein, aber ich denke, dass man genau so mit einer Epidemie umgehen muss, um Ansteckungen und letztendlich Tote zu verhindern.

    Und was macht unsere Regierung? Die Türen weit, die Tore hoch.

    Passen Sie auf sich auf.

  75. E57 4. Februar 2020 at 13:28
    (…)
    Genau,die sind auch in wirtschaftlicher Hinsicht recht Innovativ,indem sie lt mehrerer,voneinander unabhängigen Medienberichten zurfolge angeblich eine regelrechte Menschenjagd auf zB Systemverlierer,Sträflinge,Andersdenkende,etc betreiben,die unter oft fadenscheinigen Begründungen in Krankenhäusern verschwinden,um diese dort-wie unsereiner zB Hühner,komplett Auszuweiden und deren Organe meistbietend zu verkaufen.

    Selten so einen Quatsch gelesen. Das ist typische westliche Horrorpropaganda gegen China. „Systemverlierer“ finden Sie hier an jeder Ecke. Nicht so schlimm wie in Deutschland, wo die Obdachlosen das Bild in den Innenstädten mit-prägen. Aber keiner macht Jagd auf die oder schlachtet die aus. Im Gegenteil sind die Behörden hier sehr auf helfen getrimmt.
    Die Gefängnisse hier sind zwar nicht solche Luxushotels wie in Germoney, aber ausgeschlachtet werden mittlerweile noch nicht mal mehr die Kandidaten für die Todesstrafe.

  76. nicht die mama 4. Februar 2020 at 15:37
    Dankeschön. Ja, lästig mag es sein, aber jeder hier versteht, dass es für eine gewisse Zeit einfach notwendig ist.

  77. Faktenchecker 4. Februar 2020 at 13:17
    Die Todesstrafe verhindert keine Verbrechen und dies ist auch den meisten Staaten bewusst. Nur noch in einigen wenigen rückständigen Staaten gibt es eine Todesstrafe und wird auch noch vollstreckt.

    Und ob die Todesstrafe Verbrechen verhindert. Die Abschreckungswirkung ist sehr wohl wirksam, auch wenn linksgestrickte Kriminologen in westlichen Ländern das gerne wegzuquatschen versuchen. Und Wiederholungstäter wird man nach der Todesstrafe auch nicht mehr.
    China ist kriminaltecnisch gesehen eines der sichersten Länder der Welt. Hier kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit nach draüßen gehen, mit der U-Bahn fahren, als Frau einen kurzen Rock tragen ohne Angst haben zu müssen.Keine kriminellen Clans, kein „wasguckstdu?“ etc. pp.

  78. 15 Jahre Merkeldeutschland ist schwindsüchtig,
    (TBC schleppten ab 89 auch Rußlandeutsche ein),
    seit 2015 krätzeverseucht demnächst auch noch
    coronaverseucht. @ PI: Man muß aber Deutschland
    nicht schlechter machen, als es schon ist.

    ➡ Coronaverdächtige kommen z.B. in Hessen in
    erstklassig renovierten Kasernen (in Quarantäne).

    https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-germersheim-107.html
    Stand: 03.02.2020
    Dauer 1 Min

    In einer Kaseren in Germersheim sind 120 Wuhan-Rückkehrer untergebracht. Der Quarantäne-Einsatzleiter Dennis Förster berichtet telefonisch von den Vorsichtsmaßnahmen in dem Areal.

    https://www.welt.de/vermischtes/video205563983/Corona-Quarantaene-In-der-Kaserne-duerfen-sich-Wuhan-Rueckkehrer-nur-mit-Atemmasken-bewegen.html

  79. @ Bin Berliner 4. Februar 2020 at 13:50

    Fallen Sie doch bitte nicht auf die rote Propaganda
    Chinas herein. Da wurden paar Container hingestellt
    u. der Platz davor bebaggert für obiges Propagandabild.
    Mehr hier: Maria-Bernhardine 4. Februar 2020 at 16:39
    (KORREKTUR DAZU: GERMERSHEIM IST NICHT HESSEN,
    SONDERN RHEINLAND-PFALZ)

    „Wie geht es den aus Wuhan ausgeflogenen Rückkehrern?

    Die Bundesregierung hat dafür gesorgt, dass alle in Wuhan lebenden Deutschen und ihre nächsten Familienangehörigen nach Deutschland zurückkehren konnten, wenn sie es wollten. Die gut 100 Rückkehrer sind zentral in einer Kaserne im südpfälzischem Germersheim untergebracht. Sie werden dort solange bleiben, wie sie potentiell ansteckend sein könnten, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Wer infiziert ist, wird in eine Klinik verlegt. Auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums gibt es Fragen und Antworten zu Rückkehrern aus Wuhan.“
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/ausbreitung-coronavirus-1716188

  80. Was habt ihr eigentlich, auch wir Deutsche können ganz schnell Handeln.
    Neger Unterkünfte in einem Tag fertiggestellt, 450 Milliarden für unsere Banken innerhalb 24 Stunden.
    Na wo ist euer Problem, ich bin Stolz auf so ein Sauhaufen.
    Gehe jetzt erstmal Kotzen, mir schwept das Bild von Merkel vor mir.

  81. Habe das Video gesehen, und bin jetzt nicht sonderlich beeindruckt.
    Die schwierigen Sachen wie Op Saal, Krematorium, Laborräume,
    waren als Module bestimmt schon vorinstalliert. Was die 100? Bagger da machen,
    verstehe ich nicht. Das machen zwei Kettenraupen, zwei Vermesser ein Bagger und n paar
    40Tonner…. Show für Xi? Logistisch ein Alptraum, handwerklich ein Witz.
    Als Patriot weigere ich mich dieses Provisorium… 😀

  82. Es stimmt zwar, dass der marxistische 1 Parteienstaat ohne Gewerkschaften mit der hoechsten Dichte an Uberwachungskamras und Spitzel in Zivil billiger und schneller prodzieren kann,
    allerdings ohne Menschen und Arbeierrechte beachten zu muessen, die einfach nicht vorhanden sind.

    Die enge wirtschftlhe Verpflechtung mit westlichen Laendern muss ueberdacht und korrigiert werden,
    ansonsten wird diese zu einemr aehnlichen Bedrohung des Fortbestandes der eigenen Gesellschaft fuehren,

    wie es durch bewusste Flutung Europas durch nicht integrierbare Muslims aus aller Welt geworden ist,
    auch dafuer zeichnet M und die EU verantwortlich, die keinerlei Wert auf Erhalt der eigenen, gewachsenen Kultur-Traditionen-Standarts legen sondern sich von radikalen Linksanarchisten dazu getrieben wurden, diesen verheerenden Kurs zu verfolgen, ungefragt vom Waehler, der die Zeche auch finanziell zahlen muss.

  83. Vor den Augen der staunenden Weltbevölkerung haben die Chinesen selbst in dieser schwierigen Lagen einen gewaltigen Imagegewinn erziehlt.

    Welche Firma wird man wohl in Zukunft nehmen:
    a) Deutschland mit dem BER Flughafen, der Hamburger Alptraum-Philharmonie, Stuttgart 21, …)
    b) China: Schnell mit viel Erfahrungen und ohne NGOs/Ökos/Sozis Proteste oder Forderungen

    Vorallendingen: Ein Land, welches Millionen von Grenzübertretern vom Sozialstaat der Einheimischen versorgt, kann nicht ganz richtig sein

  84. eule54 4. Februar 2020 at 09:38
    Könnten die Chinesen nicht der BER weiterbauen?
    ————
    Gleich die ganze Mannschaft rüberholen, dann landen Ostern die ersten Flugzeuge.

  85. JJPershing 4. Februar 2020 at 12:18
    In Deutschland bräuchte allein die Baugenehmigung für ein Krankenhaus mindestens drei Jahre. Bis dahin ist die Seuche dann zu Ende und die Patienten tot.
    ————-
    Und die Bauarbeiter sind dann auch alle tot.

  86. In Deutschland gehen die Lichter aus!

    An ein Krankenhaus diesen Stils hier in Deutschland ist gar nicht zu denken.
    Für einen kleinen Kindergarten wird schon ein größeres Bauprojekt, dass sich mindestens über 4 Jahre zieht, benötigt.

  87. Friedolin 4. Februar 2020 at 16:47

    Noch ein „Corona-Effekt“, daran habe ich noch gar nicht gedacht:

    Die meisten Arzneiwirkstoffe für unsere Apotheken werden in Indien und China hergestellt. Viele Arzneimittel komplett dort. Es gibt ohnehin schon Engpässe, aber die werden jetzt noch enger.
    ——————————

    Keine Angst!
    Für diesen Virus gibt es ohnehin kein Mittel, das man in der Apotheke bestellen könnte, weder in der online Apotheke noch im Biogarten.

  88. Ok, ich habe gerade ein paar Bilder von innen gesehen.
    Das isn Knast. Da wird keiner geheilt.
    Sadismus kann ich mir nicht vorstellen, Krankheiten sind Unpolitisch.
    Verheimlicht China was?

  89. Ja, beeindruckend. Trotzdem möchte ich kein Chinese sein.

    Seht es nüchtern: Es war eine tolle Lazarett-Aufbau-Übung, wie sie im Kriegsfall gekonnt sein muß. Und wer, wenn nicht die Chinesen, sollten das können? Die können kommandomäßig unvorstellbar viel Personal und Material konzentrieren.

  90. @jeanette 4. Februar 2020 at 21:53

    „Friedolin 4. Februar 2020 at 16:47

    Noch ein „Corona-Effekt“, daran habe ich noch gar nicht gedacht:

    Die meisten Arzneiwirkstoffe für unsere Apotheken werden in Indien und China hergestellt. Viele Arzneimittel komplett dort. Es gibt ohnehin schon Engpässe, aber die werden jetzt noch enger.
    ——————————

    Keine Angst!
    Für diesen Virus gibt es ohnehin kein Mittel, das man in der Apotheke bestellen könnte, weder in der online Apotheke noch im Biogarten.“
    Nah toll ist ja beruhigend für die die auf z.B. Herzmedikamente aus Regionen brauchen die unter Quarantäne stehen.

  91. @Karl Brenner 4. Februar 2020 at 18:45
    „…
    Welche Firma wird man wohl in Zukunft nehmen:
    a) Deutschland mit dem BER Flughafen, der Hamburger Alptraum-Philharmonie, Stuttgart 21, …)
    b) China: Schnell mit viel Erfahrungen und ohne NGOs/Ökos/Sozis Proteste oder Forderungen“
    Ja das sind die Vorteile einer Diktatur, keine Forderungen von den Eigentümern oder Anwohnern des Grundstückes.

  92. Rose Nylund 4. Februar 2020 at 09:34

    Das sind verschraubte Container auf einem Betonfundament, also eher ein Feldlazarett.
    Mit vergitterten Fenstern übrigens…

    Btw: Wenn’s drauf ankäme, könnten wir hier in D das auch, obwohl wir nicht so viele „Freiwillige“ haben.

    Das mag schon irgendwie stimmen. Das Hauptproblem in D wären jedoch schützenswerte Schluchzelkäfer, die durch das Betonfundament akut gefährdet wären. Und die unzulässige Flächenversieglung. Und die mittlerweile notwendige CO2-Neutralität beim Betrieb der ganzen Anlage. Und der notwendige Abstand zur nächsten Solaranlage und zum nächtgelegenen Windrad. Damit die Schatten der Container bloß nicht auf das Windrad fallen und die Solarzellen ja nicht im Windschatten der Containeranlage stehen.

  93. @ Johannes Reimers 5. Februar 2020 at 06:15
    Rose Nylund 4. Februar 2020 at 09:34

    Dieses Problem haben Chinesen und andere Asiaten natürlich nicht, sie würden diese Schluchzelkäfer verspeisen. Hunderte wenn nicht tausende Videos dieser „Mahlzeiten“ findet man im Internet.

    https://youtu.be/k8ZOjNFFEg4

  94. In dieser sich entwickelnden Pandemie zeigt sich das ganze Ausmass der zu großen unheilvollen Abhängigkeit von China. Denn gerade von dort gehen viele Pandemien aus, insbesondere aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte in Chinas Großstädten, angefacht durch sehr viel höhere Mobilität innerhalb Chinas durch Schnellzüge und Inlandsflüge und ein Gesundheitswesen das extrem hinterherhinkt.

  95. Chinas Regierung hat dem “Coronavirus” durch ihr “Vertuschendes Verhalten” einen Vorsprung eines Monats in der Verbreitung weltweit gewährt!!

    Durch die Globalisierung ist es äußerst schwierig es zu kontrollieren, gleichzeitig gibt China mit ca. 20.000 Erkrankungen nicht die Realität wider. In Ländern die vom Kommunismus regiert werden, kommen die Wahrheiten erst Jahre bis Jahrzehnte an die Öffentlichkeit.

    Warum gehen Epidemieen immer von Asien (China) bzw. Afrika aus? Keine Hygiene! Die Bilder des Strassenmarktes von Wuhan und Andernorts sprechen Bände.

  96. Mensch, ihr Deutschen habt halt Prioritäten gesetzt. Ein solches Krankenhaus bringt ihr nicht zuwege (oder beispielsweise einen Flughafen..)
    Dafür habt ihr ganz ganz viel Menschen importiert, die den Koran zitieren, teilweise auswendig können, viele davon sogar auf arabisch. (wenn nicht gerade gemessert oder vergewaltigt wird)
    Das ist doch auch schön und wichtig , oder etwa nicht ?

  97. @porklover 5. Februar 2020 at 12:45

    Die Chinesen haben viel zu viel Geld in D investiert. Deshalb gibt sich die deutsche Regierung so verhalten im Gegensatz zu Italien (Notstand) zum Beispiel.

  98. JJ Pershing
    Selten so einen Quatsch gelesen. Das ist typische westliche Horrorpropaganda gegen China. „Systemverlierer“ finden Sie hier an jeder Ecke. Nicht so schlimm wie in Deutschland, wo die Obdachlosen das Bild in den Innenstädten mit-prägen. Aber keiner macht Jagd auf die oder schlachtet die aus. Im Gegenteil sind die Behörden hier sehr auf helfen getrimmt.
    Die Gefängnisse hier sind zwar nicht solche Luxushotels wie in Germoney, aber ausgeschlachtet werden mittlerweile noch nicht mal mehr die Kandidaten für die Todesstrafe.
    ***
    Gerade diese ‚Helfer‘-Strukturen sind das Sprungbrett für derartige Unternehmungen,-wenn die Opfer in die entsprechenden Kliniken eingeliefert (abgeliefert) werden,ist das alles bereits legalisiert.
    Bei dem,was dann finanziell so zur Disposition steht,dürfte fast jedermann weich werden,-das könnte man quasi als erweitertes Pfandfllaschensammeln bezeichnen.

Comments are closed.