CC BY 2.5 Mario Sixtus by Jasmin Schreiber

Von EUGEN PRINZ | Wir sind ja von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die uns für links-grüne Gehirnwäsche und ebensolche Pöbeleien auch noch Zwangsgebühren abpressen, einiges gewöhnt. Die Bezeichnung „alte Umweltsau“ für die Omas dieser Republik ist uns da noch in bester Erinnerung, von der „Nazi-Sau“ ganz zu schweigen. Oder „F*ck die Cops„, weil wir nun schon mal dabei sind.

Es hätte keines weiteren Beweises mehr bedurft, dass diese Sender mittlerweile zu einem einzigen rot-versifften Sumpfloch verkommen sind. Dennoch werden weiterhin derartige Ausfälle in schöner Regelmäßigkeit geliefert, unseren Gebühren sei Dank. Dieses Mal ist die Bundeswehr dran:

Kostenlose Bahnfahrten für Soldaten in Uniform

Schon kurz nach ihrem Amtsantritt verfügte die neue Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, dass Bundeswehrsoldaten gratis mit dem Zug in der zweiten Klasse fahren dürfen, wenn sie bei ihrer Reise Uniform tragen. Diese Regelung ist am 1. Januar in Kraft getreten. Der Autor ist der Meinung, dass frühere Verteidigungsminister schon dümmere Ideen hatten. Es ist unbestreitbar, dass die Uniform ein gewisses Sicherheitsgefühl für die Fahrgäste erzeugen kann und zudem sei jenen, die bereit sind, Deutschland mit ihrem Leben zu verteidigen, das Privileg einer freien Bahnfahrt vergönnt.

Dass die Bundeswehr beim staatsfeindlichem Gesindel seit jeher Hass und Abscheu auslöst, ist hinlänglich bekannt. Und angesichts der jüngsten Vorkommnisse brauchen wir uns nicht einmal mehr zu wundern, dass mittlerweile sogar Leute, die von den Rundfunkgebühren leben, sich in übelste Tiraden gegen die Soldaten ergehen.

Der Journalist Mario Sixtus, dem eine gewisse Ähnlichkeit mit seinem Film-Kollegen Nosferatu nicht abgesprochen werden kann, hat in den vergangenen Jahren mehrere Filme für das ZDF gedreht. Von 2008 bis 2016 war er bei diesem Sender auch noch Moderator und leitender Autor für das Magazin „Elektronischer Reporter“.

Wenn ÖR-Journalisten mit dem Zug fahren

Nach einer Zugreise fühlte der ZDF-Journalist bemüssigt, folgenden Tweet abzusetzen:

Kalter Hass auf alle Tarnanzüge? Vielen Dank für diesen Einblick in Ihr Seelenleben, Herr Sixtus. Und die Gegenfrage sei erlaubt, was man sich in die Nase gepfiffen haben muss, um so einen Tweet abzusetzen.

Und Sixtus legt sogar noch einen drauf:

Na, das kennen wir doch: Die Soldaten als Mörder. Derlei Parolen haben wir früher von Leuten gehört, die unseren Staat gehasst haben und abschaffen wollten.

Es ist ein Skandal, dass das ZDF so jemanden beschäftigt und von unseren Zwangsgebühren bezahlt. Inzwischen suhlt sich Sixtus in der Berichterstattung von BILD und FOCUS. Offenbar betrachtet er das ganze als gelungenes PR-Manöver, um nicht in Vergessenheit zu geraten.

Es wäre zu wünschen, dass genügend öffentlicher Druck auf das ZDF entsteht, um dort die Erkenntnis reifen zu lassen, dass man so jemanden nicht weiter beschäftigen kann. Doch angesichts der bei diesem Sender vorherrschenden Gesinnung wird das ein frommer Wunsch bleiben.

Abschließend noch die richtig Antwort auf den unsäglichen Tweet:

… und die Journalisten keinen Sprung in der Schüssel, möchte man hinzufügen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin. Er kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

132 KOMMENTARE

  1. Ist das nun Hatespeech oder fällt das unter die Idioten Freiheit für öffentlichen Rundfunk?

  2. Lieber Soldaten in Uniform in deutschen Zügen als eine Lügenpresse die sogar die Bundeswehr schlechtredet und diffarmiert.
    Früher als es noch die Wehrpflicht gab sind dutzende Soldaten in Uniform in den Zügen der DB unterwegs gewesen.
    Und viele waren stolz drauf.
    Ich hab vor 20 Jahren meinen Wehrdienst geleistet und fuhr fast immer mal zivil mal in Uniform von zu Hause zur Kaserne und wenn ich so einen Typ im Zug getroffen hätte, hätte ich dieser Lügenpressennutte die Fresse poliert. Dafür wäre ich gerne in den Knast wegen Körperverletzung gegangen.
    Denn ich war stolz drauf mein Land zu verteidigen.

  3. Die Soldaten sollten zukünftig schon zum Eigenschutz bewaffnet nach Hause oder zum Dienst fahren dürfen.

  4. Sehr viele sogenannte „Flüchtlinge“ laufen mit diesen IS-Tarnklamotten herum.

    Sehr viele von denen würden keine Sekunde zögern einem Kuffar das Messer in den Bauch zu stechen oder ihm gar den Kopf abzuschneiden.

    Angela Merkel CDU und SPD haben zig tausende solcher Barbaren in unser Land reingelassen, deshalb bin ich froh für jeden Bundeswehrsoldaten, der sich im Ehrenkleide diesen Feind im inneren entgegenstellt.

    Ja wir sind umgeben von friedlebenden Nachbarn. Aber Merkel importiert weiterhin Tag für Tag die Feinde derFreiheit in unser Land.

    Der Feind steht schon längst im Inneren, deshalb plädiere ich auch sehr stark dafür, die Bundeswehr als Unterstützung für die kaputtgesparte und überalterte Polizei heranzuziehen.

    Ich würde mir nichts sehnlicher wünschen, als dass Typen wie Sixtus endlich einfach ihr dummes Maul halten und die Bundeswehr zu einem Großschlag und zur Massenabschiebung krimineller Großclans einegsetzt wird.

  5. Für den Hass können sich die Soldaten bei der Bundesregierung GroKo und den SPD-Medien bedanken.

  6. Es ist traurig, aber wahrscheinlich müssen die Soldaten demnächst ihre Sturmgewehre mit sich führen, um sich gegen den Pöbel allein schon im Zug verteidigen zu können!

    Der Hass auf Uniformen ist nicht nur in den Migrantenghettos groß, sondern ebenso wie man sieht bei dieser neuen Art von Pazifisten-Proletariat!

  7. hochi 4. Februar 2020 at 07:16

    Kann man solchen Leuten wie diesem Sixtus nicht einfach mal eine aufs M..l hauen !?
    ——————————————

    Dem muss keiner eine draufhauen!
    Der sieht schon aus als käme er verwundet aus dem Krieg!

  8. Hassprediger hinterfragen ihre Aussagen selten. Der prinzipielle Hass auf die Bundeswehr erinnert an die schlechten alten Zeiten der KPD und ML Kader.

    Aber wen wundert es in dieser Diktatur?

    Merkel outet sich bei Gala zum Henry-Kissinger-Preis in Berlin als Kommunistin: Bundeskanzlerin lobt Lenin bei einer Preisverleihung

    https://youtu.be/98bphRCDdrU

  9. Diese ganzen KRIEGSDIENSTVERWEIGERER, diese Drückeberger, die widern einen nur noch an!
    Das sind überhaupt keine Männer!
    Solche Männer sind im Kriegsfall nur zum feigen Luntenzünden zu gebrauchen. Die könnten nicht mal ihre eigene Mutter angemessen verteidigen, nur aus dem Hinterhalt, von hinten!

    Wenn ich persönlich einen höre, der nicht bei der Bundeswehr war, dann weiß ich schon Bescheid, und von denen gibt es haufenweise!

  10. Das ARD und ZDF sind dank Leuten wie Antifa-Krawallbruder Patrick Gensing, Welke, Kleber und Sixtus auf dem Weg zum RAF Fernsehen zu werden. Linksextremisten sind keine Journalisten!

  11. Nur noch kalter Hass auf diese rotgrünen Hirnparalympiker die derzeit Deutschland vernichten dürfen.

  12. Anschauen!

    https://realclimatescience.com/wp-content/uploads/2020/02/MeasuredVs.Adjusted-1.gif

    Genauso geht Datenmanipulation.
    Die original Rohdaten zeigen eine kontinuierliche Abkühlung. Da genau das nicht erwünscht ist, werden die Daten „korrigiert, bereinigt, standardisiert“ oder einfach so weit nach unten „justiert“, damit wieder alles richtig aussieht. Es wird ständig wärmer!

    Der unbedarfte Leser sieht nur die“korrigierte“ Grafik, er ist völlig chancenlos, sich mit den Daten selber zu beschäftigen und er wird ja ständig bestätigt, dass es durch das Klimakiller Giftgas ständig heisser wird. Das Gegenteil ist der Fall! Aber damit kann man ihm keine CO2 Bepreisung zum Senken des Klima Ausstoßes verkaufen.

    Lesen Sie den Beitrag eines Kenners der Materie, von dem ich die eindrucksvolle Grafik einfach „hotlinkt“ habe, um Ihr Interesse zu wecken.

    Unter dem passenden Titel:

    „The superbowl of data tempering“

    https://realclimatescience.com/2020/02/the-superbowl-of-data-tampering/

    Ich erinnere noch kurz daran, dass egal auf welchem Gebiet die Daten für die notwendige Klima Historie angepasst werden, um zu verschleiern, dass es in Wirklichkeit kälter statt wärmer wird (*) und dass es in früheren Zeiten deutlich wärmer gewesen ist. Damit stürzt natürlich das CO2 Kartenhaus ein. Aber welcher unbedarfte Leser kann sich überhaupt vorstellen, dass man ihm von sogenannter Wissenschaftlerseite einfach gefälschte Daten unterjubelt?

    Die arktische Meereisausdehnung übrigens bei 14,1 Millionen Quadratkilometer. Und ja, beim grönländischen Eisschild dürfen sie sich ganz beruhigt zurücklegen. Zumindest die nächsten Jahrtausende.

    (*) Bereits auf PI gepostete Beiträge:

    – seit 30 Jahren werden in den deutschen Alpen die Winter kälter
    – seit 20 Jahren „pausiert“ die menschengemachte Klimaerwärmung und seit 2016 zeigen Satelliten eine globale Abkühlung
    – vor kurzem offiziell: das 2000er Jahrzehnt war wärmer als das 2010er Jahrzehnt
    – der tiefe atlantischer Ozean kühlt weiter ab
    – und mein persönlicher Dauerbrenner : die mittelalterliche Warmzeit
    – und die neueste Forschung: in Südamerika war das 19. Jahrhundert wärmer als das 20. Jahrhundert
    CO2 busted!

    „Immer wenn es in Ney York City kräftig regnet, muss die Stadt ungeklärtes Wasser in die nahen Feuchtgebiete leiten. Forscher weisen nun daraufhin, dass dies zu zusätzliche CO2- und Methanemissionen führt, die die Stadt verbuchen muss. Paper: Brigham et al. 2018

    Und auch in Los Angeles wurde etwas näher hingeschaut. Etwa ein Fünftel aller CO2-Emissionen der Stadt stammen offenbar von Rasenflächen und Golfplätzen. Merke: Der Klimaschützer besitzt lieber einen japanischen Steingarten und vermeidet das Golfspielen.“

    htt*ps://kaltesonne.de/co2-senken-und-co2-quellen-moore-speichern-co2-sogar-waehrend-duerreperioden/

  13. Vera Lengsfeld: Die Wiederkehr der führenden Rolle der SED, heute Linke

    Die Linke, die sich derart medial unterstützt sieht, nimmt wieder die Position ein, die sie hatte, als sie vor viermaliger Umbenennung noch SED hieß und den Blockparteien der Nationalen Front sagte, wo es langgeht.

    CDU keine Ausnahme: Auch Kanzlerin Merkel zitiert wieder öffentlich zustimmend den Massenmörder Lenin, wie jüngst in ihrer Dankesrede zur Verleihung des Henry-Kissinger-Preises geschehen.

    Zwei Schritte vor, einen zurück. Oder ist es inzwischen umgekehrt? Ein Schritt vor, zwei zurück in die ruhmreiche Vergangenheit?

    https://vera-lengsfeld.de/2020/02/03/die-wiederkehr-der-fuehrenden-rolle-der-sed-heute-linke/

  14. Hoffentlich läuft der wirtschaftscrash
    So aus,
    Das es kommt, wie bei Literat Brecht .
    Erst das Fressen , dann die Moral.

  15. 1. Der Eierkopp könnte sich locker die 1. Klasse leisten – da kann er ausweichen
    2. Wenn ich Zug fahre, stören mich eher die lautstarken, viel Müll hinterlassenden Großfamilien
    3. Ist so eine geäußerte Gesinnung nicht Hassrede?

  16. CORONA LIVE TICKER
    2 neue CORONA Fälle in Deutschland

    DISKRIMINIERUNGEN
    Die ASIATEN beschweren sich, sie werden diskriminiert, sie seien kein Virus. Sie ärgern sich, dass sie nicht in die Lokale gelassen werden. Sie haben kein Verständnis für die verängstigte Bevölkerung, die am Leben bleiben will!

    Demnächst laufen noch Leute mit LEPRA durch die Stadt und fühlen sich diskriminiert, wenn man sie nicht im Speiselokal freundlich empfängt! Da würde jedem Gast der Bissen im Hals stecken bleiben. Man traut sich schon ohne Asiaten kaum noch in die Lokale.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-usa-verhaengen-einreiseverbote-der-live-ticker-68532120.bild.html

  17. StopMerkelregime
    4. Februar 2020 at 07:57

    „CDU keine Ausnahme: Auch Kanzlerin Merkel zitiert wieder öffentlich zustimmend den Massenmörder Lenin, wie jüngst in ihrer Dankesrede zur Verleihung des Henry-Kissinger-Preises geschehen. “

    Natürlich, es wird immer wieder übersehen, dass diese von Gott geschenkte Retterin des Universums mit Marx und Lenin aufgewuchs und sozialisiert wurde.
    Und dass Adenauer und Erhard Todfeinde waren und keine Vorbilder.

    Glaubt jemand, diese fette Fingernagel Fresserin wäre jemals lernfähig gewesen?

  18. Also die Kramp-Karrenbauer ist natürlich nicht weniger verrottet als allen Anderen auch, deshalb ist es überraschend, dass sie nicht selbst immer und überall gegen die Bundeswehr hetzt (obwohl sie tut es ja, denn sie wird ja wohl allem Rechten in der Bundeswehr entgegentreten). Also überraschende Aktion. Aber vielleicht steckt ja tatsächlich eine rationale Überlegung dahinter Soldaten in Uniform indirekt als Sicherheitskräfte einzusetzen, da es mit der öffentlichen Sicherheit (eben auch in Zügen) immer prekärer wird. Es ist ja wohl nicht so, dass die Polit-Verbrecher nicht wissen was in dieser Gesellschaft abläuft.

  19. Der Bruder von Fürstin Gloria v. Thurn u. Taxis hat einen sensationellen Artikel zum Zustand Deutschlands in der Daily Mail geschrieben, dem man unbedingt Beachtung schenken muss.
    Es gibt hier auch ein paar integere Journalisten die wohl leider nur noch im Ausland veröffentlicht werden.

    Nur ein paar Auszüge.

    Ja, wir Deutschen sind neidisch auf den Brexit: ALEXANDER VON SCHÖNBURG sagt, sein Land fürchte Großbritannien angesichts der Realität eines wieder belebten Vereinigten Königreichs

    Ich besuchte eine dieser glamourösen Berliner Veranstaltungen, bei denen Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihren Beitrag zu den transatlantischen Beziehungen den Henry-Kissinger-Preis der American Academy verliehen bekam.

    Aber dieses ganze Lobhudelei konnte das tiefe Gefühl der Besorgnis, das in der Luft hing, nicht verbergen.

    In Deutschland wächst die Befürchtung, dass das Schiff Europas in unruhigen Gewässern unterwegs ist. Bald könnte es auf die Felsen geschleudert werden.

    Warum die Angst? Die sich abzeichnenden Auswirkungen des Brexit auf Politiker und Entscheidungsträger auf dem gesamten Kontinent die langsam erkennen, dass der Abzug Großbritanniens eine gewaltige Herausforderung für das europäische Projekt darstellt.

    Manchmal fühlt es sich an wie eine Cocktailstunde an Bord der Titanic, während sich der Eisberg am Horizont abzeichnet.

    Es sollte nicht so sein.

    Die Staats- und Regierungschefs der EU haben jahrelang darauf bestanden, dass der Brexit eine Katastrophe für Großbritannien sein und Ihr Land hoffnungslos isoliert zurücklassen würde.

    Laut der unerbittlichen Propaganda für die Sache der EU würde Europa auf der globalen Bühne immer einheitlicher voranschreiten, während Großbritannien in ihre isolierte Insellage abrutschen und und schrumpfen würde.

    Aber dieses Narrativ fängt an, wie eine Täuschung auszusehen.

    Angeführt von einer starken Regierung und gestützt von einer dynamischen Wirtschaft, ist es Großbritannien, das mit Zuversicht in die Zukunft blicken kann, während die EU und ihre Mitgliedstaaten in bürokratischer Sklerose gefangen bleiben und von Regulierung und Wohlfahrt besessen sind, während der Rest der Welt die kommerzielle Freiheit umarmt.

    ………..

    Es ist bezeichnend, dass im Zeitalter der Online-Technologie Europas wichtigste Errungenschaft nicht darin bestand, einen neuen Webgiganten zu erschaffen, der es mit Amazon oder Google aufnehmen kann, sondern seine Schlagkraft zu nutzen, um eine strengere Kontrolle des E-Mail-Verkehrs durch mehr Regulierung einzuführen.

    Bemerkenswert ist auch, dass die EU-Mitgliedstaaten nur sieben Prozent der Weltbevölkerung ausmachen – aber 50 Prozent aller Sozialausgaben haben.

    Die Wahrheit ist, dass der Brexit – so oft von den Föderalisten verhöhnt – die tief verwurzelten strukturellen Probleme Europas ins Rampenlicht gerückt hat.

    Hier in Deutschland steht unsere Wirtschaft seit langem vor einer Rezession, deren Wachstum seit einem Jahrzehnt am schwächsten ist.

    Das verarbeitende Gewerbe sieht zunehmend veraltet aus, da Exporte und Kapitalinvestitionen leiden.

    Unsere Autoindustrie – das Rückgrat unserer Wirtschaft – steht jetzt vor der vielleicht größten Krise, seit Gottlieb Daimler und Karl Benz das Automobil in den 1880er Jahren erfunden haben.

    Doch angesichts diesem sich verdunkelnden Bildes wirkt Merkel – jetzt im letzten vollen Jahr ihrer Amtszeit – erstaunlich selbstgefällig und machtlos.

    Bei diesem Champagnerempfang in Berlin prahlte sie mit ihren Errungenschaften und machte dann etwas für einen westlichen Politiker Ungewöhnliches: Sie zitierte den russischen Revolutionär Lenin, der sich auf das politische Prinzip „einen Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück“ bezog.

    Es schien niemanden zu wundern, dass Merkel den Namen des massenmordenden Kommunisten vor einer Gruppe von US-amerikanischen Wissenschaftlern aussprach.

    Inzwischen sind die Schwierigkeiten anderer europäischer Länder noch schlimmer.

    Nebenan in Frankreich kämpft Präsident Emmanuel Macron in seinem Versuch, den riesigen und knarrenden französischen Staat zu reformieren, vor allem seine unerschwinglichen Rentensysteme, mit einem aussichtslosen Krieg.

    https://www.dailymail.co.uk/debate/article-7927123/ALEXANDER-VON-SCHOENBURG-says-Germany-fears-Britain-face-reality-Brexit.html

  20. KIFFER gegen KONSERVATIVE

    KIFFER müpfen gegen alles auf, was ihre Schlamperei beeinträchtigen könnte, gegen alles was mit Disziplin, Pünktlichkeit und Fleiß, vor allen Dingen mit Geradlinigkeit zu tun hat!

  21. Was für ein Arschloch. Was woll man aber vom Dreckssender ZDF auch anderes erwarten.

  22. Die Bahn und dieser komische Journalist sollten froh über jeden Uniformträger in einem Zug sein.
    Normalerweise steht Uniform für Staat (naja eigentlich für starker präsenter Staat, aber in Deutschland nur noch für Staat)
    Und wenn es hart auf hart kommt, also wieder mal irgend ein Fahrgast auf welche Weise auch immer durchdreht, wird ein Uniformträger eher eingreifen als ein normaler Fahrgast und das steigert das Sicherheitsempfinden erheblich.
    Und wenn der Schreiberling, der scheinbar nie im Berliner Nahverkehr unterwegs war, sich über den Geruch uniformierter Soldaten aufregt, dann sollte er mal ne Nase davon nehmen, wenn ein Obdachloser in einem S-Bahn Wagen schläft.

  23. Dieser Himbeertoni Mario Sixtus hätte sich im Zug während meiner Bundeswehrzeit (Wehrpflicht) nicht outen dürfen!

    Dann hätte es nämlich gehörig welche auf die Brotschere gegeben!

    Allerdings gab es zu meiner Bundeswehrzeit derartig bescheuerte Himbeertonis nicht.

    Solche Himbeertonis sind erst durch das linksgrüne Geschmeiß und durch unsere Zonenmastgans Merkel herangezüchtet worden!

  24. StopMerkelregime 4. Februar 2020 at 08:18
    Der Bruder von Fürstin Gloria v. Thurn u. Taxis hat einen sensationellen Artikel zum Zustand Deutschlands in der Daily Mail geschrieben, dem man unbedingt Beachtung schenken muss.

    Es gibt hier auch ein paar integere Journalisten die wohl leider nur noch im Ausland veröffentlicht werden.

    Nur ein paar Auszüge.
    Ja, wir Deutschen sind neidisch auf den Brexit: ALEXANDER VON SCHÖNBURG sagt, sein Land fürchte Großbritannien angesichts der Realität eines wieder belebten Vereinigten Königreichs
    —————————————-

    Ein mutiger Mann.
    Wenn er nicht aufpasst, dann kommt er auch auf die Abschlussliste so wie Hohenzollern!

    (Heute ZDF Frontal 21 um 21:00 h)

  25. schrottmacher
    4. Februar 2020 at 08:23
    Und wenn der Schreiberling, der scheinbar nie im Berliner Nahverkehr unterwegs war, sich über den Geruch uniformierter Soldaten aufregt, dann sollte er mal ne Nase davon nehmen, wenn ein Obdachloser in einem S-Bahn Wagen schläft.
    ++++

    Dabei dürfte dieser Schreiberling Sixtus selber beträchtlich mehr nach Angstschweiß, Dreck und Urin riechen!

  26. Harpye 4. Februar 2020 at 08:04

    Der Eierkopp könnte sich locker die 1. Klasse leisten – da kann er ausweichen
    ——————————
    Ja, genau, einen Zuschlag bezahlen.
    Sonst ist so eine Bahnfahrt gar nicht auszuhalten, schon gar nicht über mehrere Stunden.

  27. jeanette
    4. Februar 2020 at 08:18
    KIFFER gegen KONSERVATIVE

    KIFFER müpfen gegen alles auf, was ihre Schlamperei beeinträchtigen könnte, gegen alles was mit Disziplin, Pünktlichkeit und Fleiß, vor allen Dingen mit Geradlinigkeit zu tun hat!
    ++++

    Kiffer sind auch grundsätzlich arbeitsscheu und immer kriminell!

  28. StopMerkelregime
    4. Februar 2020 at 08:18

    „Der Bruder von Fürstin Gloria v. Thurn u. Taxis hat einen sensationellen Artikel zum Zustand Deutschlands in der Daily Mail geschrieben, dem man unbedingt Beachtung schenken muss.

    Doch angesichts diesem sich verdunkelnden Bildes wirkt Merkel – jetzt im letzten vollen Jahr ihrer Amtszeit – erstaunlich selbstgefällig und machtlos.“

    Selbstgefällig war diese Unfähige immer gewesen. Und sie darf ja auch wirklich stolz auf sich sein.

    Mit so geringen geistigen Gaben, einer völlig offensichtlich fehlenden Bildung, fehlendem Charakter hat sie erst erstaunlich weit gebracht. Zwar ist sie auf jedem Gebiet grandios gescheitert, aber die Bevölkerung will es offensichtlich nicht merken.

  29. @ jeanette 4. Februar 2020 at 08:28

    Ein mutiger Mann.
    Wenn er nicht aufpasst, dann kommt er auch auf die Abschlussliste so wie Hohenzollern!

    (Heute ZDF Frontal 21 um 21:00 h)
    __

    Ja, in der Tat.

  30. Eine meiner Töchter rückte als Z8 in Heide Holstein ein, ihr wurde von manchem Vorgesetzten geraten, nicht im Grünzeug oder in Uniform mit dem Zug zu reisen. Das fand ich mehr als traurig.

  31. Der Herr Sixtus hat da was nicht mitbekommen. Die Bundeswehr von heute hat mit der Bundewehr der 70er und 80er Jahre, als er vermutlich politisiert wurde, kaum noch etwas gemeinsam. Sie ist nur noch eine Buntewehr zur Volkserziehung im Sinne von Multikulti und Gendergedöns, deren Waffensysteme nur noch ihre Träger und Bediener stolz machen sollen.

  32. CORONA hochansteckend!

    Ein FOCUS Kommentar:
    03.02.20, 20:19 | M. Sylvia

    Meiner Meinung
    nach müsste unser Gesundheitsminister alle Ärzte verpflichten, jeden Patienten, der sowieso beim Arzt ist, zusätzlich auf diesen Virus zu testen. Was mich beunruhigt, ist, dass ich noch niergends einen Bericht über geheilte Patienten gefunden habe. Für mich sieht es aus, als wäre dieser Virus unheilbar.
    ———————————————

    Schlimmer noch, man geht mit einer ERKÄLTUNG zum Arzt, nimmt ein einstündiges Bakterienbad im Wartezimmer, und geht dann mit CORONA nachhause!

    https://www.focus.de/gesundheit/news/er-behandelt-infizierte-in-deutschland-coronavirus-ist-hoch-ansteckend-anders-als-sars-und-mers_id_11622964.html

  33. Als ich noch die Uniform trug wurde gerade der Spruch „Soldaten sind Mörder“ höchstrichterlich bestätigt.

    Das war ein Fest für die Grünlinken. Irgendwelche selbsternannten „Pazifisten“ aus dem grünlinken Sumpf hatten sich per Verfassungsklage die Absolution für diesen Spruch erteilen lassen.

    Kurz darauf entsendeten grünlinke A****löcher Bundeswehrsoldaten in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg. Ein paar Jahre später wurden dann auch noch Kampftruppen nach Afghanistan geschickt um dort „das Recht und die Freiheit“des – ansonsten nicht existenten – deutschen Volkes zu verteidigen.

    So so bigott, so verlogen und so wiederlich agieren nur grünlinke A****löcher.
    Das sind dann dieselben Leute die unsere Jugend mit einer Klimaideologie vergiften, CO2-Steuern fordern, Autoverbote wünschen, Omas als Klimasäue und Nazis beschimpfen und demnächst – dank Intervention der Medien – das Kanzleramt einnehmen.

    Wer wählt denn so ein selbstgerechtes und haßerfülltes Pack?

    Achtung:
    Dieses Posting ist eine Meinungsäußerung und damit durch Art. 5 GG geschützt.

  34. Hoffentlich zeigen möglichst viele Soldaten diesen Knaben Sixtus an. Stichwort Sand ins Getriebe!

  35. Wir haben also „Frieden“ und sind von „befreundeten Ländern umgeben“? Na- wer solche Freunde hat (siehe z.B. FR)… . Er verwechselt da wohl Frieden mit deutscher Unterwürfigkeit, die es anderen erlaubt, ihren (ökonomisch-kulturellen) Krieg hier zumindest ohne eigentliche Kampfhandlungen (und mit Hilfe unserer gekauften, korrumpierten Politriege) auszuführen, mit devotem Stillhalten- Frieden wird nur unter Partnern auf Augenhöhe beschlossen.

  36. Mein Respekt gebührt jenen, wo noch den Mut aufbringen, sich für den Dienst bei der Bundeswehr zu melden.
    Denn DAZU bedarf es wirklich des Mutes: sich zum VATER- (NICHT ‚MUTTI)land zu bekennen; trotzdem man von den Zuständen ‚beim Bund‘ weiß und sich öffentlichen Angriffen (siehe Sixt’as, Mario [dem übrigens der Dienst auch nicht geschadet hätte!] aussetzt.

  37. ZDF
    Zweites Deutsches Fernsehen
    Zweite Dumm Fernsehen
    Zweites Dreck ….
    Zweites Deppen …
    Zweites Dilettanten …
    Zweites Diktatur …
    Zweites Drama …
    Zweites Doof …
    Zweites Dilemma …
    Zweites Delikte ….
    Zweites Demontage …
    Zweites Dynastie …
    Zweites Depopulations ..
    Zweites Diffamations …
    Zweites Depression …
    Zweites Diarrhö …
    Zweites Dirty …
    Zweites Dummy ….

  38. Fühle mich persönlich angepisst von diesen sixtus,mach besser Platz wenn ich dich am Bahnhof sehe.

  39. Ziemlich unüberlegt diese Entscheidung von AKK. Es ist doch jedem klar, dass diese Soldaten in Uniform unbewaffnet sind (sein müssen). Die Uniform zieht also nur das Gesindel an, um sein Mütchen an diesen armen Soldaten zu kühlen. Wenn ich noch Soldat wäre, dann würde ich das Angebot nur mit geladener Pistole oder G36 annehmen. Wir werden sehen, nach diversen Übergriffen werden die Uniformen bald verschwunden sein.

  40. „Kongress-Komitee der Demokraten verlangt, dass Google „Klima-Falschin­formationen“ löscht

    Eric Worrall
    Das vom US-Repräsentantenhaus gewählte Komitee bzgl. der Klimakrise hat verlangt, dass Google Klimaskeptiker dämonisieren und Millionen Menschen aufklären soll, welche „gefährlichen Falschinformationen“ ausgesetzt waren.

    Der Brief des Kongresses steht hier. Die geforderten Schlüsselmaßnahmen sind Folgende:

    ? Hören Sie auf, Klimaleugnung und Klima-Falschinformationen zu verbreiten, indem die entsprechenden Videos sofort aus dem Werbe-Algorithmus der Plattform entfernt werden.

    ? Fügen Sie „Klima-Falschinformation“ der Liste grenzwertiger Inhalte hinzu

    ? Hören Sie auf, mit Videos Geld zu verdienen, welche schädliche Falschinformationen und Lüge über Ursachen und Auswirkungen der Klimakrise verbreiten

    ? Unternehmen Sie geeignete Schritte, die Millionen User aufzuklären, welche den Klima-Falschinformationen auf YouTube ausgesetzt waren.

    Die Autoren dieses Briefes scheinen davon überzeugt zu sein, dass normale Menschen zu dumm sind, Dinge selbst herauszufinden. Sie glauben offenbar, dass die Wähler dazu gebracht werden müssen, eine akzeptable Wahl zu treffen – und zwar von Experten wie der Mehrheit der Demokraten im Komitee zur Klimakrise des US-Repräsentantenhauses.“

    Genauso wird es kommen, ich hatte den Bericht von den Brief bereits einmal gepostet. Die Weichen für die Kriminalisierung derjenigen, die nicht an den katastrophalen menschengemachten Klimawandel glauben wollen, sind in Deutschland längst gestellt. Es ist gut dass ich zumindest bei PI noch posten kann.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/02/04/kongress-komitee-der-demokraten-verlangt-dass-google-klima-falschinformationen-loescht/

  41. „Die Fratze der Öffentlich-rechtlichen wird immer hässlicher“

    sieht man ja, oben links, auf dem Bild.

  42. Die SOLDATEN sind viel zu duldsam!

    Im Grunde müssten sie sich bei Karrenbauer beschweren (die sie ja schließlich in alle Herrenländer schicken will, um für Deutschland zu kämpfen) über derartige öffentliche Verunglimpfungen, und Karrenbauer auffordern, öffentlich gegen die Beleidigungen und Verunglimpfungen und öffentlichen Provokationen anzugehen und Stellung zu nehmen!

    Jeder Affe darf sich hier diskriminiert fühlen, aber ein deutscher Soldat muss alles schlucken?
    Der eine bekommt angeblich keine Wohnung oder Arbeitsstelle weil der Name nicht passt, der andere sieht krank aus und darf nicht bei den Gesunden essen, wieder ein anderer wird blöd angeguckt weil angeblich die Hautfarbe nicht passt und er klagt Nachteile dadurch ein, oder er wird von der Polizei kontrolliert, andere bekommen schlechte Schulnoten, obwohl sie „Klassenbeste“ sind, nur die falsche Religion haben, jeder führt hier alle an der Nase herum! Die Klagen türmen sich!

    Da ist kein Platz mehr für eine Deutsche Klage!

  43. @ ghazawat 4. Februar 2020 at 08:34
    StopMerkelregime

    Wie oft noch?

    „Merkel-Entdecker“ Lothar de Maizière: Als letzter Ministerpräsident der DDR macht Lothar de Maizière „IM Czerni“ sie zur stellvertretenden Regierungssprecherin, bereitete den Weg für ihren Aufstieg.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Sie-muss-erkennen-dass-alles-seine-Zeit-hat

    Als ihr letzter Ministerpräsident führte Lothar de Maizière die DDR in die Wiedervereinigung. Kurz darauf wurde er als „IM Czerni“ enttarnt. Ein beklemmendes Stück Einheitsgeschichte.

    https://www.welt.de/geschichte/article147148400/Was-Lothar-de-Maiziere-dazu-trieb-IM-zu-werden.html

  44. @ ghazawat 4. Februar 2020 at 08:34
    StopMerkelregime

    Wie oft noch?

    Das Haus Am Kupfergraben 6 ist ein denkmalgeschütztes Mietshaus im Berliner Ortsteil Mitte des gleichnamigen Bezirks.

    In dem Haus bewohnen die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer eine Wohnung. Außerdem befindet sich in dem Haus die Kanzlei von Lothar de Maizière „IM Czerni“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Am_Kupfergraben_6

  45. Was bildet sich ein MARIO SIXTUS ein wer er ist?
    Dermaßen deutschlandfeindlich zu agieren?
    Derartige staatsfeindliche Aussagen als Journalist in Umlauf zu bringen?

    Warum darf er überhaupt noch Journalist sein, bei seiner vorbelasteten Einstellung?

  46. GARNICHTS wissen sie. ich habe weder zivi noch Bundeswehr abgerissen, für 180DM/monat seinerzeit, nein danke, das hat nichts mehr mit Patriotismus zu tun. ich war übrigens tauglichgrad2. ,,,,,,, nein nach berlin hab ich mich auch nicht abgesetzt………. #——————————Wenn ich persönlich einen höre, der nicht bei der Bundeswehr war, dann weiß ich schon Bescheid, und von denen gibt es haufenweise

  47. …um auf die Idee zu kommen, dass in gnadenlos überfüllten ICEs die zusätzliche Anwesenheit von Soldaten im Feldgepäck zu einer höheren Akzeptanz des Soldatenberufes führt und nicht etwa zu kaltem Hass… u.s.w.

    kalter Hass? In irgendwelchen Bahnen, ICES und U-Bahnen kann auch kalter Hass von mitfahrenden Fremdländern erzeugt werden, PI,- berichtete z.B im Mai 2019 ! Landshut: Nigerianer prügelt auf Zugbegleiter und Polizisten ein „

    nicht zu vergessen, auch 2016, U-Bahn in München, Nähe Sendlinger Tor hatte keiner kalter Hass auf Bundeswehrsoldaten in Zügen, als die Attacke von Migranten auf irgendwelche mitfahrende völlig fremde Leute ausging …siehe 0.34 Min. Video ( hier klick ! )

  48. #RadtkeLeaks 😀

    ARD-faktenfinder verbreitet Lügen von #Langstreckenluisa. Sie kenne mich nicht und das Audio mit ihrer sanften Stimme das ich im Livestream abspielte ist angeblich aus einem Podcast. Fake News! Hier die Fakten:

    Replying to @tomradtkede
    Die zwangsfinanzierten #Kumpfmüller & #Gensing sind Ideologen und haben mit der Wahrheitsfindung soviel zu tun, wie Steinmeier Präsident der Deutschen ist!

    Lars Pellinat@Lars9596 Replying to @tomradtkede
    Re #LuisaNeubauer: Sie waren doch auch bei der kleinen Demo bei #Siemens (mit etwa 30 Leuten) in #München – Da standen Sie doch mit #MilesAndMoreLuisa in der ersten Reihe!
    #TomRadtke

    https://twitter.com/tomradtkede/status/1224404660057976833

  49. accomplished
    4. Februar 2020 at 09:16
    GARNICHTS wissen sie. ich habe weder zivi noch Bundeswehr abgerissen, für 180DM/monat seinerzeit, nein danke, das hat nichts mehr mit Patriotismus zu tun. ich war übrigens tauglichgrad2. ,,,,,,, nein nach berlin hab ich mich auch nicht abgesetzt………. #——————————Wenn ich persönlich einen höre, der nicht bei der Bundeswehr war, dann weiß ich schon Bescheid, und von denen gibt es haufenweise
    ++++

    Wenn ich neue Leute eingestellten mußte, dann habe ich immer die Bewerbungen von Nichtgedienten, Rauchern und Fettsäcken schon im Vorfeld aussortiert! 🙂

  50. zur info

    “ Im US-Bundesstaat Iowa haben Republikaner und Demokraten über ihre Wunschkandidaten für die Präsidentschaftswahlen im Herbst abgestimmt.

    Bei den Republikanern gewann klar Präsident Donald Trump, allerdings auch ohne ernstzunehmenden Gegenkandidaten.
    Bei den Demokraten stehen die Ergebnisse nach einigen Pannen noch nicht fest.“

  51. ich krieg einen Hass wenn ich die ganzen Migranten in den öffentlichen Verkehrsmitteln sehe. Überall rumschreiend und pöbelnd. Die gehören nicht zu uns, deutsche Soldaten schon. Diese Journalistenbande
    brauchen wir auch nicht. was wird aus diesem Land ??

  52. jeanette 4. Februar 2020 at 09:15
    …Warum darf er überhaupt noch Journalist sein, bei seiner vorbelasteten Einstellung?

    Wegen seiner vorbelasteten Einstellung ist er sogenannter Journalist.

  53. In einem normalen Land könnte die linke Sau morgen Flaschen sammeln.
    Aber hier ist Merkel BRD, also winkt dem Mario eher ein Lob vom Chefredakteur.

  54. „Verurteilte Terroristen sollen künftig nicht mehr automatisch vorzeitig aus britischen Gefängnissen entlassen werden. Seine Geduld sei am Ende, sagte Premierminister Boris Johnson am Montag, einen Tag nach der Terrorattacke im Süden Londons. «Es ist an der Zeit zu handeln.»

    Es sei Experten zufolge sehr schwierig, Terroristen zu deradikalisieren. Die Regierung will daher neue Gesetze einführen. Sie sollen rückwirkend auch bei Terroristen angewandt werden können, die bereits im Gefängnis sitzen. Nach Angaben von Justizminister Robert Buckland soll für das Vorhaben die Notstandsgesetzgebung angewandt werden.“

    (dpa)

  55. Leider haben wir keine Wehrpflicht mehr, heute sind Bundeswehrsoldaten Söldner.
    Der Dienst an der Waffe wurde dem Volk entzogen, wer kann denn heute noch mit der Waffe umgehen?
    Das ist alles gewollt, die Deutschen sind nicht mehr wehrfähig, sondern werden untergehen.

  56. Betr. Maria-Bernhardine 4. Februar 2020 at 09:07

    SIXTUS
    Six(t), Sixl (Bay. oft): Sixtus (lat. „der Sechste“) hießen
    mehrere Päpste, gemeint ist der Märtyrer Sixtus II., gest. 258.
    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienS/Sixtus_II.html
    „Sein Name bedeutet: S(e)xtus = der Sechste (latein.)
    bzw. Xystos = der Geglättete (griech.).“ (WIKI)
    Vergl. Sixt Beckmesser, Meistersinger
    (Deutsches Namenlexikon, Vlg. Gondrom)
    https://de.wiktionary.org/wiki/Beckmesser

  57. Diese Hetze wundert mich überhaupt nicht. Schon ein feierliches Gelöbnis in der Familie vor ca. 20 Jahren hat nur dümmliche Kommentare gebracht „Gelöbnix“ – wohlgemerkt aus linker Ecke.
    Die Reaktion eines / einer Uniformierten auf ein freundliches Wort (Empathie, Dank für deren Arbeit) ist unbezahlbar, kommt heutzutage wohl nicht mehr so häufig vor.
    Es sei jedem -vor allem den Linken- einmal angeraten, eine Auslandsreise zu unternehmen um zu beobachten, wie man dort mit Uniformierten umgeht. Nicht nur wird angemessener Respekt entgegengebracht (immerhin hält der Uniformierte ja seinen Kopf zuerst für den Zivilisten hin), auch ist man richtig stolz auf die Streitkräfte.

  58. Wir sind ja von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die uns für links-grüne Gehirnwäsche und ebensolche Pöbeleien auch noch Zwangsgebühren abpressen, einiges gewöhnt.

    Es müsste heißen:

    öffentlich-unrechtlichen

  59. Solch dummdreiste Idioten gibt es bei den Medien zu Hauf ! Er ist in meinen Augen , ein Volksverhetzer und die scheinen bei “ Blöd “ und “ Lokus “ gut anzukommen !!

  60. Als ich noch sehr viel jünger und so gut wie unpolitisch war und an einem „Tag der Offenen Tür“ einen Besuch in einer Bundeswehrkaserne machte, standen am Eingang ein paar Gestalten mit einem Transparent, auf dem stand: „Soldaten sind Mörder“.
    Da habe ich aus meinem Herzen keine Mördergrube gemacht und spontan diese Leute richtig ausgeschimpft. Zu meiner Überraschung packten sie ihre Sachen zusammen und gingen weg. Darüber wundere ich mich noch heute. Inzwischen weiß ich, daß wir viel Gesindel im Land haben (Achtung: Ich meine damit deutschstämmige Deutsche!), die eben krank im Kopf denken. Man muß sich inzwischen über nichts mehr wundern und es ist zum Fürchten.

  61. Pech…ich habe in meinem leben nur eine Bewerbung geschrieben und das war für die lehrstelle.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Wenn ich neue Leute eingestellten mußte, dann habe ich immer die Bewerbungen von Nichtgedienten, Rauchern und Fettsäcken schon im Vorfeld aussortiert!
    ………………………………………………….
    .

  62. Was maßt sich dieser dumme von abgepreßten Zwangsgebühren bezahlte Systemparasit eigentlich an? Es ist eben mit allen Nachbarn rings um uns Frieden wegen der Soldaten! Nichts und niemand hätte den Warschauer Pakt davon abgehalten uns irgendwann zwischen 1949 und 1989 zu überfallen und uns unter das kommunistische Sklavenjoch zu stellen. Aber vielleicht ist das der feuchte Traum dieses Schmierfinken. Unsere Bundeswehr, ich habe übrigens 1984/1985 Wehrdienst geleistet und damit meinen Beitrag zum Frieden und zur Freiheit in Europa geleistet, sie ist nicht nur in den Auslandseinsätzen dabei, in Gegenden, wo es wirklich sehr gefährlich ist. Unsere Bundeswehr, sie ist in Katastrophenfällen dabei. Der Mann scheint geschichtliche Demenz zu haben, so lange ist das Elbhochwasser noch nicht her und ich erinnere mich, als die Bundeswehr im Schneewinter 1978/79 unter Lebensgefahr Leben gerettet hat, die Versorgung sichergestellt hat.

    Aber auf Twitter treiben sich ja noch andere Menschen mit verminderten intellektuellen Fähigkeiten herum, die jeden Mist, der gerade durch ihre Hohlbirne geht, mit der Welt teilen muß, Trump, Stegner….

  63. Die boshaften Systemlinge sind LÄCHERLICH ARMSELIGE WICHTE,
    die ihre linken MINDERWERTIGKEITSKOMPLEXE und NEUROSEN
    mit dem Geld anderer Leute hätscheln.

    In THERAPIE mit denen, aber als SELBSTZAHLER!!!

    Einzugsermächtigung für die GEZ kündigen! HEUTE!

    Auf http://www.rundfunk-frei.de
    ist alles wunderbar aufbereitet und erklärt.

    LOS GEHTS!

    EUGEN PRINZ!
    Den Irrsinn so auf den PUNKT bringen, können nur ganz wenige!
    DANKE!!!
    Selten so gelacht 🙂
    Das (Alterego) BILD des kahlköpfigen BLUTSAUGERS
    und die COOLEN Antwortweets…

    YOU MADE MY DAY!

  64. diekgrof

    der gerade durch ihre Hohlbirne geht, mit der Welt teilen muß, Trump, Stegner….
    ———————————————————————————————–
    Ist das ein Witz?

  65. Was für eine erbärmliche Kreatur.
    Jemanden wie den als (Mit-)Mensch zu bezeichnen, fällt mir schwer.

  66. jeanette 4. Februar 2020 at 07:50

    Diese ganzen KRIEGSDIENSTVERWEIGERER, diese Drückeberger, die widern einen nur noch an!
    Das sind überhaupt keine Männer!
    Solche Männer sind im Kriegsfall nur zum feigen Luntenzünden zu gebrauchen. Die könnten nicht mal ihre eigene Mutter angemessen verteidigen, nur aus dem Hinterhalt, von hinten!

    Wenn ich persönlich einen höre, der nicht bei der Bundeswehr war, dann weiß ich schon Bescheid, und von denen gibt es haufenweise!

    Ich war nicht bei der Bundeswehr!
    Ich war bei der NVA. 🙂
    Damals hatten wir den Spruch, „wenn wir den Befehl bekommen, die Bundesrepublik zu erobern, tun wir das am Wochenende. Da sind die Bundeswehrsoldaten alle zu Hause bei Mutti.“ 😉
    Angesichts des jetzigen Zustandes der Bundeswehr und dem Rückhalt in großen Teilen der Bevölkerung, müssen die Patrioten selbst Vorsorge treffen, sich eines Tages gegen den Feind zu erwehren.
    Wir NVA-Soldaten fuhren auch immer kostenlos und wurden noch als die „Söhne des Volkes“ geehrt.
    Wem wir dienten sei mal dahingestellt, wir taten dies in gutem Glauben und getreu unseres Eides.
    Heute ist die vielgepriesene Demokratie der Anarchie gewichen und jedes asoziale Element hat mehr Rechte als die Verteidiger unserer Freiheit. Ich sehne den Zusammenbruch herbei, damit wir diesen feigen Hänflingen, die im Schutze der Dunkelheit, vermummt, den großen Larry geben, endlich richtig die Fresse polieren können, ohne befürchten zu müssen, unsere soziale Existenz einzubüßen, denn die gibt es dann nicht mehr.

  67. Nach kurzem Nachdenken

    bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass Herr Mario Sixtus wohl ein Riesenarschloch sein muss.

  68. MARIO SIXTUS STICHELT WEITER:

    Mario Sixtus @sixtus vor 14 Std.
    Mehr als 3.000 Likes für einen Tweet und lediglich eine handvoll nörgeliger Antwort-Tweets – oder wie @focusonline es ausdrückt: Sixtus bekommt für den Tweet viel Gegenwind!

    Mario Sixtus @sixtus vor 3 Std.
    LOL Das ist der Beruf des Mannes, der hier offen lügt und Unwahrheiten über mich verbreitet:

    Kai Matschullis @KaiMatschullis
    Systemischer Coach für Kommunikation und Konfliktmanagement sowie Bundesbeauftragter für die Streitkräftebasis im Verband der Soldaten der Bundeswehr (VSB)
    https://twitter.com/sixtus?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  69. Ich wusste nicht, dass Herr Sixtus Journalist ist. Ich kannte den Herrn bis jetzt nur dadurch, dass ich Ihn wegen Pöbeleien auf Twitter blocken musste. Ich akzeptiere jegliche andere Meinung so lange sie in einem zivilisierten Ton geäußert wird.

  70. @Mario Sixtus

    Ja, einige Soldaten haben Unrecht begangen, begehen Unrecht. Darum muß es andere geben, die sie bekämpfen. So ist die Realität.

    Es waren Soldaten, die Festungen gegen Räuber gehalten haben und die Leben unzähliger Bürger vor dem Tod bewahrten.
    Es waren Soldaten, die Orte wie Auschwitz befreit haben und Menschen Hoffnung zurück gaben, die keine mehr hatten.
    Es waren Soldaten, die Geiseln befreiten, Tyrannen töteten, ihr Leben oder ihre Gesundheit gaben, damit andere Leben konnten.
    All das konnte und kann nur durch Soldaten geleistet werden.

    Gerade Bundeswehrsoldaten leisten gefährliche Arbeit überall in der Welt und werden dafür dann noch von dekadenten, schwächlichen, abgehobenen, überbezahlten, weltfremden Dummschwätzerlein mit Hass bedacht, statt ihnen den Respekt zu zollen, der ihnen zusteht.

  71. Nun, Tarnanzüge sind auch die Berufskleidung von Menschen, die anderen Menschen im Falle von Katastrophen wie Überschwemmungen Hilfe leisten, aber das kann das Subjekt mit dem ausgeblasenen Ei auf dem Hals in seinem Hass auf die Nation und ihre Symbole wohl schon längst nicht mehr realisieren.

    Und wenn man beispielsweise sämtliche Illegale aus den vollbesetzten ICEs wirft, psychisch kranken Klimagören untersagt, vollbesetzte ICEs für Werbung zu missbrauchen und selbsthassende ausgeblasene Eier an Ostersträusschen bindet, wird`s da auch wieder leerer.

  72. Mir hat eine Lokazeitungsmann mal gesagt, 70 Jahre Gehirnwäsche lässt sich nicht einfach rückgängig machen.
    Sinngemäß weiter, wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe …

    Wie recht er hat.

  73. Sachbuchautor: +http://warumandiezukunftdenken.de
    Drehbuchautor: +http://bit.ly/WiiGg
    Filmemacher: +http://operationnaked.org
    +http://ichweisswerdubist.de
    Berlin & Hong Kongsixtus.net
    Geboren am 6. März 1965
    Seit Oktober 2007 bei Twitter

    Angeber Mario Sixtus schmückt seinen Twitteraccount
    mit einem Windrädchen auf rotem Grund u. der
    EU-Flagge.

    Warum an die Zukunft denken? (Deutsch)
    Gebundenes Buch – 14. Oktober 2019
    von Mario Sixtus (Autor) 14€

    Man kann Mario Sixtus getrost als eine moderne Form des Universalgelehrten bezeichnen. Er produziert Filme, schreibt Drehbücher und ist ein gefragter Ansprechpartner bei allem, was den Transit von Gegenwart in Zukunft betrifft. ?

    Und er ist ein Journalist, für den Haltung kein Schimpfwort, sondern eine Art innerer Antrieb ist. Seine Kommentierung des Tagesgeschehens auf dem Kurznachrichtendienst Twitter ist legendär: Weil er keinem Konflikt aus dem Weg geht. Weil er Dinge benennt, die andere verschweigen oder umschiffen. Weil er Bögen herstellen kann zwischen singulär erscheinenden Ereignissen und sich anbahnenden Tendenzen.

    Der Journalist, Drehbuchschreiber und Media-Tausendsassa Mario Sixtus hat ein wunderbar klares Essay veröffentlicht, um die Frage aller Fragen zu beantworten: Wie und warum denken wir Zukunft und welche Konsequenzen ziehen wir als Mensch und Gesellschaft daraus?

    Mario schreibt, genau wie in all seinen anderen vorangegangenen Publikationen, sehr klar auf den Punkt hin, zeigt auf wo es weh tut, schafft es aber ebenso, das Thema sehr unterhaltsam anzugehen.

    Als ein Beispiel sei die allseits bekannte Raucher-Anektode genannt, die der Autor selbst erlebt hat: Wir alle wissen das Rauchen tödlich ist, aber Konsequenzen dazu zieht man erst wenn es richtig weh tut.
    Das selbe Phänomen beobachten wir bei der Klima- und Verkehrspolitik, hier werden ebenfalls Probleme und deren Konsequenzen wissentlich ignoriert und somit wichtige Zukunftsdebatten in Deutschland nicht ausreichend angegangen. Ganze Generationen werden auf Morgen vertröstet. Fragt sich nur, wer dieses Morgen noch heil erleben darf? Erde, Natur und Klima wohl nicht.

    Das Essay ist eine gelungene Ergänzung zu aktuellen Gesellschaftsthemen wie Friday for Future, der Zukunft des Internets, Generationskonflikte und „alte weiße Männer“. Es ist kurzweilig und schafft dennoch viele Denkanstösse und erarbeiten von Handlungsanweisungen.

    Fridays for Future Aktivisten arbeiten mit der Aufklärung, sie blicken in die Zukunft, meint MS. Noch 10 Jahre kann man sagen, leben wir noch, meint MS, dann geht alles mit dem Klima den Bach runter, wir sind soeben aus dem Flugzeug gesprungen und erleben höchstens noch schöne 3 Sekunden.

    Was habe ich aus diesem wunderbaren Essay gelernt? Wir alle haben fehlende Empathie für unser Zukunfts-Ich, wir müssen jetzt gemeinsam aufstehen und über 3 Sekunden hinaus denken. MS tut dies in besonderer Art und Weise, er weiß, dass Zukunft das Wichtigste überhaupt ist, der wir uns stellen müssen.

    14 Euro für nicht mal 130 Seiten voller leerer Plattitüden
    https://www.amazon.de/product-reviews/3411756349/ref=acr_dpproductdetail_text?ie=UTF8&showViewpoints=1

  74. Interessant…

    Wir haben Frieden und sind von befreundeten Ländern umgeben

    Was sagt unser ausgeblasenes Ei dann zu Flüchtlingen und Asylbewerbern und der Tatsache, dass unter diesen Umständen keiner dieser Leute einen Flüchtlings- oder Asylantenstatus und somit keinerlei Aufenthaltsrecht besitzt?

  75. Meiner Meinung nach sollten Soldaten Helden wie Mario Sixtus sich selbst überlassen, wenn mal sein Popo in Gefahr ist. Der Mario kann sich aus jeder Situation raussabbeln. Er weiß es dann bestimmt alles viel besser.

    Wie ist das eigentlich mit Polizisten? Bestimmt mag der kuge Mario auch die nicht.

  76. Der Sixtus muß sich gedacht (?) haben:
    „Warum soll ich versuchen, meinem überschaubaren Intellekt einen sinnvollen Gedanken abzutrotzen, wenn ich viel leichter irgendeinen debilen Dreizeiler rausquaken kann?“

    Man kann den Eindruck gewinnen, Twitter wurde nur aufgesetzt als Beschäftigungstherapie für ******

  77. Polizisten müssen in Uniform eingreifen, wenn es nötig ist. Soldaten haben KEINE Sonderrechte. Darum ist es richtig, wenn Polizisten in Uniform kostenlos fahren. Soldaten werden gut bezahlt. Sie können sich ein Ticket leisten.

  78. Besser wäre noch den Guten nach Afge oder sonst wo hin zu schicken. Die werde auf seine salbungsvollen Worte warten und ihm gehörig huldigen.
    Vielleicht am 2. Laternenmast.
    Was ein toller Mensch.

  79. Hass macht hässlich, Sixtus. Also lass es, mehr kannst Du dir nicht mehr leisten.

    Aber mal ernsthaft. Viele dieser Kernlinken sind wirklich hässlich, fast entstellt und sehen oft auch ungesund aus.

  80. Ich weiss, ist nicht von mir :
    „Kennen Sie den? – Amputiert ein Chirurg aus Versehen das gesunde Bein und nicht das kranke.
    – Beschwert sich der Patient vergebens. Der Arzt sagt, es war nur Satire.“
    von der Achse des Guten

    Und genauso zahlreich, wie die Moslems von „Einzelfällen“ zu „Geistig Verwirrten“
    konvertieren, mutieren nun Redakteusen und Redaktösinnen zu „Satirikern“.

    …nebenbei, Nosferatu war Max Schreck
    https://s4.gifyu.com/images/Max_Schreck_1.png
    Und räumte (nach einem Film von 2001, Schatten des Vampirs)
    unter den Darstellern des Filmsets mächtig auf.
    DEer hatte damals schon mächtig Zugang zu „Irgendwas mit Medien“.
    Hoffendlich haben seine Nachkommen nicht von dem praktischen
    Verhalten abgelassen…

  81. Tolkewitzer 4. Februar 2020 at 11:06

    Ich war bei der NVA. Damals hatten wir den Spruch, „wenn wir den Befehl bekommen, die Bundesrepublik zu erobern, tun wir das am Wochenende. Da sind die Bundeswehrsoldaten alle zu Hause bei Mutti.“

    Das kann ich bestätigen. Von West-Seite aus. Nach der Wiedervereinigung war die BW ganz platt (das ist übertrieben, natürlich wußten sie es, Aber die Verbissenheit war ihnen neu), daß die NVA an den Wochenenden in den Kasernen hockte, während die bundesdeutschen Soldaten ganz entspannt – es gab ja tatsächlich keine Bedrohung – ins Wochenende fuhren.

    Wer noch die Bahnfahrten an Wochenenden in den 70er/80er kennt (da gab es noch keine ICE, man stelle sich das vor), weiß: Da waren massenweise Soldaten, Wehrpflichtige, in Uniformen auf dem Weg nach Hause. Damals gab es auch kein Rauchverbot. Ich war Schüler; und meine Eltern – Bundeswehr! – hatten arrangiert, das ich vor dem Abi nicht schon wieder Schule wechseln und mitumziehen muß. Ich pendelte also auch am Wochenende in die Heimat, zu meiner Familie. Per Bahn.

    Die Abteile hatten noch die braunroten Kunstledersitze, und die netteste Gesellschaft hatte ich, Nichtraucher, immer in den Abteilen, die von Soldaten belegt, vollgequarzt und mit Leben erfüllt waren.

    Dieser Dingsbums-Sixtus ist einfach nur eine ideologische, ekelhafte Luftpumpe. Paßt perfekt in die Agitprop-Maschine der zwangsfinazierten Sender.

  82. arminius arndt 4. Februar 2020 at 07:32
    Die Soldaten sollten zukünftig schon zum Eigenschutz bewaffnet nach Hause oder zum Dienst fahren dürfen.

    Nein, die Soldaten sollen wohl mit dem BW-Essbesteck die „Goldstücke“ abwehren die mit Äxten und Messern bewaffnet sind.

  83. Wenn ich einen Bundeswehr-Soldaten in Uniform sehe, gehe ich erst einmal davon aus, dass er sich an seinen Eid gebunden fühlt, sich ans Grundgesetz zu halten, und unser Lande tapfer zu verteidigen. Das würde ich bei Herrn „Sextuss“ nicht vermuten, wenn er durch einen Soldaten mit Gepäck, sogar Hassgefühle entwickelt. Aber der Hass sitzt gerade bei den Linken sehr locker, wenn sie meinen, einen Gegner ihrer Ideologie erkannt zu haben. Das kann man selbst an Fahrradfahrern erkennen, die sich in ihrem Fortkommen z.B. durch ein Auto behindert fühlen. Diese merkwürdige Egomanie ist selbst anlässlich der kleinsten zwischenmenschlichen Ereignissen stellvertretend zu beobachten. Fazit: Wer sich offensichtlich ans Grundgesetz hält, oder etwas macht, was diesen Herrschaften nicht gefällt, darf gehasst werden. 🙂

  84. Wenn diesem Sixtus das nicht passt, steht ihm frei (mein Land) Deutschland zu verlassen,
    Watt nu?

  85. Soll man ein Sixtus hassen oder verachten? „Hass“wurde uns vom Gesetzgeber verboten. Sollte eigentlich auch für Sixtus gelten. Tut es natürlich nicht, denn es gilt das Gesetz der Doppelmoral.
    Der Verachtung ist Sixtus nicht wert. Falls, was ja leider nicht ganz unwahrscheinlich ist, die Hilfe der Bundeswehr für anständige Staatsbürger gebraucht wird, bekommt er hoffentlich die Hilfe, die er bei seinem Maß an Anständigkeit verdient.

  86. Leute wie Sixtus sind erfahrungsgemäß die ersten, die nach staatlichen Schutz rufen, wenn sie selbst mal bedroht werden. Dann sind Polizei und auch Soldaten stets gut genug um sowas wertvolles wie ihn zu verteidigen. Die „Alle Soldaten-sind Mörder!“Schreier sind doch einfach nicht fähig und nicht willig zu kämpfen! Nicht mal wenn es um ihre eigene Familie ginge! Nichtmal wenn es um die eigene Freundin ginge, die nachts auf der Straße vulgär beleidigt und bedroht wird, etwa von herummarodierenden betrunkenen Horden, die wieder keine abgekriegt haben. In diesen Zeiten ist es nicht unwahrscheinlich das ein Mann in die Situation kommt beweisen zu müssen ob er als solcher gelten kann oder eben als eierloser Waschlappen oder Diverser, der sich in einer Bedrohungslage lieber unter dem Rock seiner Mutter versteckt. Nicht wenige Leute würden einem Angreifer eben eher die kleine Schwester anbieten um selbst verschont zu bleiben! Es geht solchen vaterlandslosen Gesellen immer darum die eigene Feigheit als Tugend verkaufen zu können! DARUM sind für sie alle Soldaten Mörder! Wir sind von Freunden umgeben, weltweit, in alle Ewigkeit und brauchen generell keine SoldatInnen? Weil wir uns niemals verteidigen müssen? Lächerlich! Wir sollen uns also ob dieser paradisichen und andauernden Weltlage freiwillig völlig wehrunfähig machen, alle Verteidigungskräfte nach Hause schicken und alle Waffen einschmelzen? Das nannte man früher Hochverrat!
    Selbstverständlich sollen Menschen, die bereit sind ihr Leben für andere einzusetzen, sogar für „Soldaten sind Mörder!“ Schreier (und dafür schlecht bezahlt und von Degenerierten ungestraft beleidigt werden dürfen) eine Vorzugsbehandlung als Zeichen der Wertschätzung erfahren! Was denn sonst? In den USA hing mal eine erschöpfte Truppe auf einem Zivilflughafen fest. Die Fluggesellschaft bat die Passagiere mit einen späteren Flug vorlieb zu nehmen um den müden Kämpfern die schnelle Heimreise zu ermöglichen. ALLE Passagiere waren einverstanden und ließen den Soldaten gerne, aus Zeichen des Respekts und Dankbarkeit, den Vortritt. Ehrensache. In Deutschland nicht vorstellbar!

  87. Die Dauerhetze gegen die Bundeswehr ist unerträglich. Ein Beispiel: Diese ganzen Idioten ignorieren geflissen, daß sie, die Bundeswehr, „im Katastrophenfall“ (GG Art. 80 a.) im Inneren eingesetzt werden darf. Der letzte „Katastrophenfall im Innern“ (vorher: Schneewinter 1978/79; Oderhochwasser 1997) war Merkels Reinlassen von 2 Millionen Islamhorden 2015 (beschönigend „Flüchtlingskrise“ genannt), zu deren Bewältigung die Bundeswehr mit Polit-Segen und Kanzler- und Parlaments-Go! alles an Kapazitäten aufbot, was sie hatte. Ohne BW hätten die Islamhorden nicht bewältigt werden können. Merke: Die Islaminvasion war der Katastrophenfall im Inneren.

    Was zweierlei aussagt: Sixtus ist ein dummer Hetzarsch. Und die Bundeswehr wird gesinnungsethisch von der Regierung verheizt, wann immer sie lustig ist.

    Hat selbst die Alpenprawda bemerkt:

    Flüchtlingskrise brachte die Bundeswehr an die Belastungsgrenze

    https://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-dienst-ohne-waffe-1.3106294-2

  88. Wenn ein Islamzottelbart in seinem Phantasieflecktarn im Zug sitzt – und da sitzen sie inzwischen in großen Gebinden – fühlt sich der Herr Sixtus also nicht belästigt?

    Was hier schon wer schrieb – in der Schweiz fahren die Soldaten mit ihren Waffen – ; in Israel auch. Ich empfehle jedem mal einen Tag in den Israel Railways.

    https://www.israelmagazin.de/wp-content/uploads/2019/05/Israel-Eisenbahn-Railways-550.jpg

    Vorsicht: Da sind Soldaten mit Waffen (*Kreisch*) ganz normale Passagiere.

  89. Muna38
    4. Februar 2020 at 12:56
    Was hat dieser „Wixtus“ jemals für Deutschland geleistet außer zu Hetzen?
    ++++

    Du meinst, er ist keine Wichsmaus sondern nur eine Hetzmaus?

  90. Chauvinismus jetzt
    4. Februar 2020 at 12:05
    Hass macht hässlich, Sixtus. Also lass es, mehr kannst Du dir nicht mehr leisten.

    Aber mal ernsthaft. Viele dieser Kernlinken sind wirklich hässlich, fast entstellt und sehen oft auch ungesund aus.
    ++++

    Nachdem er welche auf seine häßliche Brotschere bekommen hat, sieht er vermutlich besser aus! 🙂

  91. John Kangal
    4. Februar 2020 at 11:13
    Nach kurzem Nachdenken

    bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass Herr Mario Sixtus wohl ein Riesenarschloch sein muss.
    ++++

    Das wußte ich schon vorher! 😉

  92. Die Zugbegleiterin sah das vor einigen Wochen sicherlich anders :

    Bundeswehrsoldat kommt Schaffnerin zu Hilfe
    „Ein mitgereister Bundeswehrsoldat kam der Bahnmitarbeiterin zur Hilfe. Bei der Ankunft im Bahnhof der „Lullusstadt“ Bad Hersfeld stellten Beamte der Polizei Bad Hersfeld zunächst die Personalien der beteiligten Personen fest. Für weitere polizeiliche Maßnahmen musste der 27-Jährige, ein marokkanischer Asylbewerber aus Meckenheim, die Beamten anschließend zur Wache begleiten.

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/hersfeld-27-jaehriger-geht-zugbegleiterin-13445458.html

  93. arminius arndt 4. Februar 2020 at 07:32
    Die Soldaten sollten zukünftig schon zum Eigenschutz bewaffnet nach Hause oder zum Dienst fahren dürfen.
    #####
    Leider stellt man die Kameraden unter Generalverdacht nicht verantwortungsvoll mit dem dienstlich gelieferten Einhandtaschenmesser umzugehen. Dieses Utensil jedes Soldaten und zwar seit Generationen, fällt unter das Waffengesetz. Lächerlicher geht es nimmer. Hier das wie und warum: https://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/06/25/soldaten-risiko-taschenmesser/
    Unsere Bundeswehrsoldaten sind keine Messergeilen Ka*na*ck*en aus Kuffnuckistan und Groß-Elendistan die nur mit dem gezückten Messer die Ehre in den Schlüpfern ihrer kleinen Schwestern verteidigen wollen oder sonst wie von „Räschepkt“ fabulieren. Unsere Politiker haben zu 105% ne Vollmeise.
    Ich könnt im Strahl kotzen!
    H.R

  94. „Liebste“ öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten nebst euren Vertretern, und ihr wundert euch allen Ernstes, wenn euch Kritik entgegenschlägt, bei DER Verachtung, die ihr uns gegenüber an den Tag legt?

    Seit einigen Jahren lese ich verstärkt nicht-öffentlich-rechtliche Online-Medien, und die Informationen sowie der Austausch, den ich dort bekomme, sind mir so viel mehr wert als euer Hass, euer Framing und eure Verachtung dem Zuschauer gegenüber. Bei mir werdet ihr es nicht schaffen, Akzeptanz für (und Unterwerfung unter) eure krude Weltsicht zu bekommen! Ihr könnt so viel Hass verschleudern und Hohelieder auf Multikulti singen, wie ihr wollt, so dilettantisch, wie ihr euch dabei anstellt, werdet ihr hoffentlich das Gegenteil erreichen!

    Ihr habt eure Daseinsberechtigung eigentlich verloren, seid aber protegiert durch Gesetz sowie ca. 8 Milliarden Zwangsabgaben. Durch mich (und hoffentlich viele andere) seid ihr nicht legitimiert! Den Namen Lügenpresse habt ihr euch redlich und fortwährend verdient.

    Das ist meine ganz persönliche Meinung, alternativ Satire.

  95. Nachdem er das Theodor-Heuss-Gymnasium in Ratingen OHNE ABSCHLUSS VERLASSEN HATTE, spielte Sixtus seit Anfang der 1980er Jahre als Bassist in New-Wave- und Punk-Bands (Chim Chim Cheree, Panic in Slumberland).[1] In den 1990er Jahren produzierte Sixtus unter dem Pseudonym Zadoc mehrere Singles und Alben mit dem Darkwave/EBM-Projekt Tilt!.[2] Ab Mitte der 1990er Jahre arbeitete Sixtus als freiberuflicher Programmierer und Web-Designer für die Websites von Unternehmen wie Karstadt, Seat und Renault.[3]
    Mario Sixtus? HIER KOMMT DAS WARUM:
    Als Journalist schrieb er für das Magazin De:Bug sowie für Zeitungen und Online-Medien. Ab den Nullerjahren erschienen Artikel von ihm unter anderem in der Zeit,[4] im Focus, in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, im Handelsblatt, bei brand eins, bei Neon sowie in den Fachzeitschriften c’t und Technology Review. Sixtus lebt in Berlin-Prenzlauer Berg[5] und Hongkong.[6] Schwerpunkte seiner Arbeit sind aktuelle Entwicklungen in Internet, Netzkultur und Netzpolitik. Sixtus ist Autodidakt UND VERFÜGT über KEINE klassische BERUFSAUSBILDUNG.[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Sixtus
    DER IST NIX, DER KANN NIX DESHALB MACHT DER AUF DJOURNALIST. 😆
    Der ist ne Doppel-Null.
    H.R

  96. @nicht die mama 4. Februar 2020 at 11:35:

    „Wir haben Frieden und sind von befreundeten Ländern umgeben
    Was sagt unser ausgeblasenes Ei dann zu Flüchtlingen und Asylbewerbern und der Tatsache, dass unter diesen Umständen keiner dieser Leute einen Flüchtlings- oder Asylantenstatus und somit keinerlei Aufenthaltsrecht besitzt?“

    Vermutlich irgendetwas wie
    – „Kein Mensch ist illegal“
    – „no borders, no nations“
    – „Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.“
    oder so.

  97. Dieser Arsch mit Ohren hätte mir 78 als ich auf Sylt bei der Marine zur Ausbildung zum 81er war mal im Zug begegnen sollen….wäre für mich ne lustige, und für ihn ne kurze Unterhaltung gewesen!

  98. Dieses Sixtus-Dingens ist erst dann zufrieden, wenn die rudimentäre Rest-BW Bettwurst-Stroh auf seinen Schlepper- und Schleuserkahn Poseidon als Mannschaft zugeteilt wird.

  99. Als ich noch bei der BW war, sind wir zu Zehntausenden jedes Wochenende für lau gefahren ….hat sich da was geändert ??

  100. jeanette 4. Februar 2020 at 07:50

    Diese ganzen KRIEGSDIENSTVERWEIGERER, diese Drückeberger, die widern einen nur noch an!
    ————————————————————————————————————————————-
    Die stellen sich, wenn es drauf ankommt auf die Straßen und tanzen und singen wie Entrückte!

  101. Astreiner „gruppenbezogener Rassismus und hetze“ gegen Soldat -Innen und -En der Buntewehr.
    Sixtus und Co. gehören dorthin, wo sie ihren kranken ideologischen Wahn bekamen: in die „geschlossene öffentlich rechtlose Anstalt“.

  102. Lieber Soldaten im Zug als Axt-Kuffnucken

    Vor einem Jahr verletzte ein junger Flüchtling in einem Zug in Würzburg eine chinesische Familie schwer mit einer Axt. Die Opfer sind inzwischen nach Hongkong zurückkehrt – aber leiden bis heute.

    Würzburg – Vor genau einem Jahr stürmte ein 17-jähriger afghanischer Flüchtling mit einem Messer und einer Axt bewaffnet durch einen Regionalzug bei Würzburg. Er verletzte fünf Menschen. Auf der Flucht rief er „Allahu Akbar“ (Gott ist groß) und wurde von d er Polizei erschossen. Später reklamierte die islamistische Terrormiliz IS den Anschlag für sich. (…)

    https://www.merkur.de/bayern/axt-attacke-von-wuerzburg-opfer-leiden-bis-heute-8494977.html

  103. @ Babieca 4. Februar 2020 at 15:01

    Genossin Merkelowa will die staatl. Seenotrettung
    „Mission Weisheit“ für „Flüchtlinge“ wiederbeleben:

    Im Wortlaut
    Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel und Bundeskanzler Kurz am 03. Februar 2020 in Berlin

    BK’in Merkel: Meine Damen und Herren, ich freue mich, dass der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz heute wieder einmal bei uns ist. Die neue Regierungsbildung wurde beendet, und jetzt kann auch in Österreich wieder losgelegt werden. Wir freuen uns darüber und wollen natürlich auch eine gute Zusammenarbeit…

    Wir haben dann über das Thema Migration gesprochen, und hierbei gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Deutschland könnte sich vorstellen, die +++Wiederauflage einer +++Mission „Sophia“ zu unterstützen…

    ++++++++++++++++++

    BK Kurz: Vielen Dank. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Frau Bundeskanzlerin, vielen Dank für die Möglichkeit, heute in Deutschland zu Gast sein zu dürfen. Vielen Dank auch für unser sehr gutes Gespräch über die unterschiedlichsten Themen. Ich darf vielleicht auch ein paar herausgreifen…

    Das eine Ziel ist, dass wir im Jahr 2030 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien haben werden. Wir sind jetzt schon eines der wenigen Länder der Welt, das auf Atomstrom und Kohlestrom verzichtet. Darüber hinaus haben wir uns das Ziel gesetzt, dass wir bis zum Jahr 2040 in Österreich klimaneutral werden ganz bewusst natürlich nicht auf Kosten der Steuerzahler und der Wirtschaft…

    …aber es gibt durchaus auch Bereiche, in denen wir unterschiedlicher Meinung sind, wie zum Beispiel bei der +++Mission „Sophia“, die wir ablehnen, oder auch bei anderen Themen, bei denen wir unterschiedliche Zugänge haben.

    Herr Bundeskanzler, eine Nachfrage zur +++Mission „Sophia“, die Sie beide eben angesprochen haben: Einige in der EU ärgern sich ein bisschen, dass ausgerechnet ein Land, das gar keine Küsten hat, eine EU-Mittelmeermission der anderen Länder blockiert. Vielleicht können Sie uns noch einmal den Grund dafür nennen?

    Es stimmt schon, dass wir kein Land sind, das Küstengebiete hat, aber wir sind ein Zielland der Migranten, genauso wie Deutschland und Schweden. Wir haben einfach in den letzten Jahren erlebt, dass diese Rettungsaktionen im Mittelmeer nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben. Sie haben nämlich nicht das Sterben im Mittelmeer beendet, sondern sie haben in vielen Fällen sogar dazu geführt, dass es attraktiver war, sich auf den Weg zu machen, sodass die Schlepper dann mehr verdient haben und im Ergebnis immer mehr Menschen ums Leben kommen. Unser Ziel ist einfach, das Sterben im Mittelmeer zu beenden, und das funktioniert am besten dadurch, dass man verhindert, dass sich Schiffe überhaupt auf den Weg machen und dass man das Geschäftsmodell der Schlepper zerstört und nicht unterstützt…

    +++++++++++++

    BK’in Merkel: Ich will vielleicht zu der +++Mission „Sophia“ nur sagen: Unsere Argumentation ist etwas anders, weil wir sagen, dass dort heute ja auch sehr viele private Schiffe Seenotrettung betreiben, und ich glaube, dass es unter dem Strich besser ist, wenn es wieder eine staatliche Mission gibt, die auch dieses Thema mit in Betracht zieht…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-und-bundeskanzler-kurz-am-03-februar-2020-1717896

  104. Linke sind einfach Verfassungsfeinde, in vielen Fällen sogar schlicht rassistisch. Die haben mehr mit dem IS gemeinsam als mit nem westlichen Rechtsstaat.

  105. @jeanette
    Ihre Aussage wiedert mich (wie viele andere von ihnen) echt nur noch an. Ich BIN Kriegsdienstverweigerer! Jedoch weil ich es nicht einsah, FREMDE Länder UND / ODER diese reGIERung zu verteidigen. Ich gehe seit Jahren in den Kampfsport und verteidige meine Familie im Ernstfall bis aufs letzte. Als ich zur Musterung musste, fragte ich die Tusse (ja, das meine ich genau so herablassend!), warum ICH als Mann gehen muss und die Frauen nicht. Mir wurde gesagt, das Frauen Kinder gebären müssen. Auf die zweite Frage, wann mir eine Frau zugewiesen wird, die MEINE Kinder gebärt warte ich noch heute. Also, SIE als Frau, stellen SIE sich zur Verfügung meine Kinder zu gebären? Wenn nicht halten sie ihren schändlichen Mund, denn nur weil ihre Replikationsorgane innen liegen, haben Sie NICHT gehen müssen, lästern hier aber über die Männer, die Gründe haben, dies NICHT zu tun!

  106. Die Bundeswehr ist Teil der verfassungsgemäßen Ordnung Deutschlands. Diese wird ein weiteres Mal durch ein GEZ-Sender in Frage gestellt.

  107. Es reicht nun langsam mit meiner Geduld für diese links-grünen „Haltungsjournalisten“ bei ZDF und ARD. Für diese Sender und ihre Mitarbeiter weiter zwangsweise abkassiert zu werden ist eines der größten Übel, welche ich in unserem Land ertragen muss.

  108. Sixtus – Panker durch und durch.
    Und die sollte man da, wo man auf sie trifft, zulangen um sie zu be3ruhigen!

  109. Die Idee, Soldaten in Uniform kostenlos in den Zügen mitfahrn zu lassen hatte doch den Hintergrund, die zum Zeitpunkt des glorreichen Einfalls – also so ab 2016 ziemlich häufigen Überfälle und Übergriffe in den Zügen zu minimieren. Die Soldaten sollten den „nordafrikanischen Raubbanden“, wie sie zum Beispiel seinerzeit speziell für die Strecke Köln-Aachen in einem Warnaufruf der Bundesspolizei benannt wurden, vorbeugend Angst machen und die Übergriffe damit möglichst verhindern!

  110. arminius arndt 4. Februar 2020 at 07:32
    Die Soldaten sollten zukünftig schon zum Eigenschutz bewaffnet nach Hause oder zum Dienst fahren dürfen.

    Wir auch.

  111. „Journalist“… nee ist klar!

    Ich glaube, der ist offiziell Drehbuchautor für einige langweilige ZDF-Krimis, aber aktuell kommt da wohl nicht viel. Aber man kennt das ja, wenn man nicht mehr im Gespräch der Leute ist, haut man (links-)populistischen Müll raus! 🙁

  112. Wenn ich grün seh, seh ich rot !

    Ich war Wehrpflichtiger (Panzergrenadier 1/84-4/85 OHA) 16 Monate.
    Die 15 normalen, plus einen Monat extra, zum Knasttage nachdienen.
    Vier mal Knast, jeweils wegen Befehlsverweigerung.
    Davon einmal 10 Tage, weil ich unserem Kompaniechef meine Meinung über ihn sagte.
    Dabei habe ich mich, in Rage, geweigert die Grundstellung einzunehmen.
    Vor dem Bund fragte ich einige Ex-Wehrpflichtige, wie die Bundeswehr so sei.
    Man sagte mir: „Die Bundeswehr ist gar nicht so schlecht, nur das Essen wäre beschissen.“
    Genau das Gegenteil war der Fall.
    Das Essen war gar nicht so schlecht, aber der ganze Rest war komplette Scheiße.
    Damals musste ich leider feststellen, dass ca. 85% der Zeit- und Berufssoldaten einen an der Waffel haben.
    Deshalb bin ich gegen die Wehrpflicht und für eine Berufsarmee, die wir heute zum Glück haben.
    Denn diese ganzen Volltrottel brauchen schließlich auch eine Beschäftigung.
    Berufssoldaten verdienen genug Geld.
    Deshalb sehe ich es nicht ein, warum sie kostenlos Zug fahren sollten.
    Da könnte man eher den deutschen Rentnern kostenlose Fahrten schenken.

    P.S. Hauptmann Walter Spindler, dem ich die Meinung zwitscherte, ist der Generalmajor Spindler, den die von der Leyen im April 2017 rausgeschmissen hat.
    Diesen Spinner hätte man schon damals entfernen sollen.
    Allerdings drei Monate vor der Pensionierung hätte sogar ich mir das erspart.

  113. Gegen Bundeswehrsoldaten in öffentlichen Verkehrsmitteln kann eigentlich ein Deutscher Leistungsträger mit Verstand und offenen Augen gar nichts haben, im Gegensatz zu islamischen Kriegern, welche hier absichtlich unsere öffentliche Ordnung stören, Deutsche und Juden provozieren und massive Gewalt gegen diese ausüben, oft bis zu deren Tod. Auch habe ich Verständnis für diejenigen, die eine Abneigung gegen aggressive, hirnabgeschaltete und ferngesteuerte, bildungsresistente, durch Staatsmedien aufgehetzte und äußerst gewalttätige, fälschlicherweise sich als „Antifaschisten“ bezeichnende Kampfroboter in allen öffentlichen Bereichen haben.
    Es ist schon erstaunlich, wie viele Deutsche sich nicht zu schade sind als schäbiges Werkzeug der Kriegsverbrecher-Eliten für die Vernichtung Deutschlands in jeder Hinsicht zu fungieren. Grund, …? Dummheit? Unwissenheit? Egoismus? Sadismus? Mainstreamzugehörigkeitsgefühl? Angst? …?

  114. ZDF und ARD einsammeln und mit den letzten Gebühren nach Nordkorea einschiffen. Geistiges Bruderland dieser Sender. Auch wird denen dort schnell beigebracht, die Uniformen des großen roten Bruders zu lieben.

    Im Grunde genommen verscherzt es sich das Lügenfernsehen mit fast jeder gesellschaftlichen Gruppe. Außer mit dem Mohammed. Der allerdings unterscheidet nur zwischen Ungläubigen und Gläubigen. Da hat das Genderspinnerfernsehen schlechte Karten, weiß das Iran-TV zu berichten – Baukran und Hausdach…

    Ich hasse ARD/ZDF nicht, ich will nur, dass die endlich verschwunden sind.

  115. @GEZverweigerer 4. Februar 2020 at 07:18
    »Ich hab vor 20 Jahren meinen Wehrdienst geleistet und fuhr fast immer mal zivil mal in Uniform von zu Hause zur Kaserne und wenn ich so einen Typ im Zug getroffen hätte, hätte ich dieser Lügenpressennutte die Fresse poliert. Dafür wäre ich gerne in den Knast wegen Körperverletzung gegangen.«

    Ich hätte das damals nie und nimmer getan, weil ich 1. zivil und militärisch bestraft worden wäre und 2. weil man als Soldat in Uniform Vorbildcharakter hat und 3. weil die Zeit eine ganz andere war, denn es herrschte noch deutlich mehr Solidarität, ich will nicht von Zusammenhalt sprechen, aber von Respekt. Das ist heute ziemlich abgeebbt. Der soziale und politische Stress ist heute ein ganz anderer.

  116. Einer der Gründe, warum ich keine Produkte des Heise-Verlages mehr konsumiere. Die Links-Politisierung selbst der Fachzeitschriften ist ein Beleg für die faktische Gleichschaltung der Medien. Die Front steht.

Comments are closed.