Der berüchtigte linke Abmahnverein Deutsche Umwelthilfe von Jürgen Resch (r.) will Nord Stream 2 stoppen.

Von DR. VIKTOR HEESE | Der Medienrummel um den Siemens-Aufsichtsposten für die Ökogöre Christina Neubauer war erst der Anfang. Er zeigte dennoch, wie „führungserbärmlich“ die deutsche Wirtschaft geworden ist. Politisch korrekte DAX-Bosse von Siemens, Volkswagen oder Vonovia („Knechte“) knickten reihenweise vor dem Abmahnverein Deutsche Umwelthilfe („Raubritter“) ein, rechtfertigen sich in Talk-Shows und glauben, ihre Investoren würden das nicht sehen. Gelegenheit macht Diebe – besagt ein Sprichwort. Jetzt wollen die ermutigten Berufsökologen sogar die Genehmigung für das Großprojekt Nord Stream 2 prüfen.

Die „Dax-Knechte“ zeigen seit langem Schwäche

Die Ansteckung mit der politischen Korrektheit begann bei den DAX-Bossen mit ihrem erzwungenen Bekenntnis zu Fridays for Future und den Zugeständnissen zum Klima-Wahnsinn. Die Hälfte der 30 Konzernchefs wurde schnell infiltriert und zeigte „viel Verständnis“ für die Ökologen.

Auch ohne ein Wirtschaftsstudium leuchtet aber ein, dass der sich ausbreitende Auflagen- und Kontrollwahn der leistungsscheuen Klimaretter – massiv unterstützt durch Grüne und Linke – und die Urteilsfreude deutscher Gerichte, gravierende Standortnachteile bringen müssen. Auslandsinvestoren beobachten genau die weitere Entwicklung.

Ob die Wirtschaft, Politik und die Justiz in der jetzigen Corona-Krise und dem Börsencrash bald zur Raison kommen, bleibt abzuwarten. Nach den neuesten Klagelüsten gegen Nord Stream 2 sieht es danach nicht gerade aus.

Woher kommt der Erfolg der Deutschen Umwelthilfe? Abzocken als Geschäftsmodell

Die Berufsabmahner von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) betreiben ihr Geschäft seit 1975, allerdings zunächst nur mit symbolischem Erfolg. Erst mit der höchstrichterlichen Legalisierung der neuen lukrativen Einnahmequelle, „Erträge aus ökologischer Marktüberwachung“ in 2018 durch das Bundesverfassungsgericht, kommt der gerade 361 Mitglieder zählende Verein so richtig in Fahrt.

Die vorgenannten Abmahnungsgelder lieferten 2018 einen Beitrag von 2,2 Millionen Euro oder von über 20 Prozent der Gesamteinnahmen.

Auch der Personalbestand der Berufsökologen steigt kontinuierlich an und ist in diesem Jahr auf 126 Mitarbeiter angewachsen (ohne Vorstand). Eine Top-Bezahlung von über 48.000 Euro für einen normalen Tarifangestellten – das sind 25 Prozent mehr als das Durchschnittsentgelt der Gesetzlichen Rentenversicherung – lockt weitere Ökorevoluzzer an. Die Außertariflichen verdienen mit einem Jahressalär von über 110.000 Euro etwa so viel wie unsere Bundestagsabgeordneten.

Seit 2002 haben sich demnach Bilanzsumme, Einnahmen und die Mitarbeiterzahl in etwa vervierfacht. Das zeigen die Finanzzahlen in den 38 Seiten starken Jahresberichten, die – einem professionellen Rapport ganz unähnlich – mit Eigenlob, Selbstüberschätzung, Anmaßung und Forderungen nur so strotzen.

Nachahmer in den Startlöchern

Wer vor deutschen Gerichten klagen darf und eine politisch korrekte Einstellung mit sich bringt, darf zuversichtlich sein.

Welcher der aktuellen 78 vom SPD-Justizministerium zugelassenen sogenannten qualifizierten Einrichtungen mit Klagerecht in Sachen Verbraucherschutz träumt nicht davon, so berühmt und mächtig wie die DUH zu werden? Wer möchte nicht Weltkonzerne und deutsche Großstädte (Essen & Co.) zittern lassen, unliebsamen Spitzenpolitikern die Leviten lesen und wegen der Nichteinhaltung der Dieselverbote mit Beugehaft drohen?

Von solch einem Status träumt wahrscheinlich der oft mit der DUH in Erscheinung tretende Dachverband Kritischer Aktionäre (DKA), eine seit 1986 existierende Einrichtung mit heute noch kleinen Bilanzverhältnissen, fehlender Klage-Berechtigung, aber erstaunlich gut vernetzt mit Mitgliedsorganisationen der Öko-Szene. Er vertritt gerade 1200 der drei Millionen deutscher Aktionäre. Macht aber wegen dieser Beziehungen viel Wirbel.

Die DKA-Webseite ist informativ und transparent – das muss neidvoll zugegeben werden. Sie liest sich wie ein fundiertes „Schwarzbuch“ der Deutschen Wirtschaft und führt auf, was ihr im globalen Maßstab wegen der Duldung von Klimasünden und Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen wird.

Das Dossier warnt dort die 43 deutschen Großunternehmen vor der Gefahr, was ihnen blühen kann, sobald Klagevoraussetzungen vorliegen. Jedem Aktionär ist die Lektüre unbedingt zu empfehlen. Hier erfährt er schnell, in welchen Punkten juristisches Ungemach und eventuelle Kursturbulenzen droht. Deutlicher lässt sich vergleichbares ideologisch geprägtes Belastungsmaterial nicht zusammentragen.

Fazit

Die nahende Rezessionsgefahr und die gerade einbrechende Börse sollten der letzte Weckruf für Politik und Wirtschaft sein, sich von den leistungsfernen Ökologen und willfährigen Gerichten nicht „erpressen“ zu lassen. Ohne ein Stopp dieser Aktivitäten wird sich die aktuelle Krise auch ohne Corona schnell verbreiten.


Dr. Viktor Heese.

Dr. Viktor Heese ist Dozent und Fachbuchautor. Spezialisiert hat er sich auf dem Gebiet der Börsen und Banken. Für Börsenanfänger hat er das Buch „Fundamental- versus Charttheorie. Methoden der Aktienbewertung im Vergleich“ (Springer 2015) verfasst. Er betreibt die Blogs prawda24.com und finanzer.eu und gibt den Börsenbrief „Der Zinsdetektiv“ heraus. Heese kommt aus Masuren und lebt seit über 40 Jahren in Köln. Kontakt: heese1@t-online.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

41 KOMMENTARE

  1. Es wird höchste Zeit, dass die AfD die absolute Mehrheit in allen Parlamenten bekommt!

    Dann ist es Schluss mit solchen DUH und anderen Vollidioten!

  2. Was sagt eigentlich die AfD zum Abmahn-Unwesen?

    Wie kann sich so eine Absurdität im deutschen Rechtssystem so lange halten, ohne daß es Widerstand gibt?

  3. Nordstream 2 bedeutet noch mehr Abhängigkeit von Rußland. Wir sollen anfangen endlich Wasserstoff zu produzieren.

  4. Der Siemens-Boss Kaeser kann gar keine Aufsichtsratsposten vergeben, deshalb vermute ich, dass all das Getöse um das Ökogirl Neubauer nur Theaterdonner für die Medien war. Außerdem haben Großkonzerne wie Siemens internationale Anteilseigner, und es geht dabei um wirklich sehr viel Geld. Daher glaube und hoffe ich, das sich solche Firmen von irgendwelchen linken Spinnern nicht allzu sehr auf der Nase herumtanzen lassen. Wenn deren Geschäftstätigkeit andauernd behindert wird, brechen die ohnehin ihre Standorte in Deutschland ab. Aber vielleicht ist ja genau das die üble Absicht der roten Industriegegner!

  5. Ist der DUH Abmahn Onkel mit der Frau Blumenstrauß-Wegwerf aus Erfurt verwandt? Die haben so ähnliche Visagen.

  6. Na, sie sitzen ja gerade beim Koalitionsausschuss zusammen um zu „Entbürokratisieren“ und die Wirtschaft zu stützen.
    Die Wirtschaft und die 10.000ende Zombie-Unternehmen werden CORONA als Vorwand nutzen, um Milliarden an Steuergelder abzugreifen.
    Wir Steuersklaven werden vermutlich einen vorgezogenen Soli- Abbau zu 01.07.2020 bekommen.
    Das alles wir aber nichts nutzen, denn Corona ist nur der Trigger der Wirtschaftskrise.
    Die deutsche Industrie ist schon vor zwei Jahren eingebrochen, der Markt ist einfach gesättigt, neue Produkte, Innovationen nicht in Sicht.
    Deshalb wird auch der Elektro-Mist so forciert.
    Man kann nur noch Wachsen, indem man anderen Ländern Marktanteile abjagd.
    Danke Bundesregierung!

  7. Bei Jürgen Resch denke ich die ganze Zeit, daß sich der amerikanische Schauspieler Giovanni Ribisi seine blonde Perücke runterrreißt, seine blauen Kontaktlinsen rausnimmt, und ruft: „April-April, ich habe mit Resch die Rolle meine Lebens gespielt!“

    Ribisi spielte in „Der Flug des Phoenix“ den fanatischen, schillernden, gestörten, mörderischen Elliot.

    Resch:

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2020/03/resch.jpg

    Ribisi als Elliot/Resch:

    https://bilder.fernsehserien.de/epg/2dd/2dd674a5866f8610c0bfc15d75d4e941104b7f48_b-w-784.jpg.webp

  8. jedes Wochenende fahren hunderttausende kreus und quer durch Deutschland nur um beim Fussball zu sein
    WARUM geht da die DUH nicht dagegen vor ? Diese Fahrten sind komplett unnötig UND liebe Bundesregierung , Frau Spahn in Zeiten von CORONA sollten alle Stadien gesperrt werden oder habt Ihr Angst vor den linken Antifa-Fussballrowdies ?

    JA, die sogenannten Fussballfans sind Hauptsächlich Links – also Antifa Nazis

  9. ….in Deutschland kein Wort dazu in den Medien

    nur der Blcik / CH hat das Problem erkannt

    Das Spiel der Corona-Angst
    Schweiz sagt alles ab – in Gladbach kommen 54’000 Leute!
    In der Schweiz ist alles abgesagt, in Deutschland spielt Gladbach gegen Dortmund (1:2) vor 54’000 Fans – während zehn Kilometer daneben Schulen, Schwimmbäder und Kitas geschlossen sind. Ein Augenschein im Stadion. Und was die Schweizer Bundesliga-Stars dazu sagen.

  10. Der „Börsencrash“ wird sich zu einer handfesten Finanz- und Wirtschaftskrise entwickeln.
    Lehman 2008 wird in kürze wie ein Kindergeburtstag dagegen aussehen.
    Sie werden noch mehr Geld drucken, noch mehr Schulden machen und so die Währungen vollends zerstören.
    Die „Kernschmelze“ der Wirtschaft hat schon eingesetzt.
    Die AfD hat mal Gold verkauft.
    Ich hoffe sie verkauft keines mehr, sondern kauft!

  11. Jürgen Resch (DUH) ist so ein Despot wie Jürgen Braasch (Geschäftsführer NABU HH). Beide sind größenwahnsinning, beide laufen komplett außerhalb aller demokratischen Strukturen, beide haben mit Billigung von Landes- und Bundesregierung eine außerparlamentarische Macht aufgebaut, die an allen Kontrollen vorbei massiven Einfluß auf die Wirtschaftspolitik Deutschlands nimmt.

    A propos NABU, brandaktuell: Der läßt mal wieder (tote Rinder und Pferde in Nabu-„Weideprojekten“ sind notorisch) Pferde verhungern. Und fühlt sich nicht im geringsten dafür verantwortlich.

    https://www.google.com/search?q=nabu+koniks+verhungert

    https://www.jawina.de/verhungerte-pferde-bauern-protestieren-gegen-nabu/

    *https://www.bauerwilli.com/kein-ruhmesblatt-fuer-den-nabu/

  12. Studienabbrecher, was sonst.
    Der kann nix anderes.
    In die Produktion schicken kann man solche Versager auch nicht:

    Resch studierte von 1983 bis 1986 an der Universität Konstanz Verwaltungswissenschaft, blieb jedoch ohne (Berufs-)Abschluss.[5] In diesen Zeitraum fällt auch der Aufbau der Kampagnenabteilung des BUND und parallel dazu eine Tätigkeit als persönlicher Referent des Bundesvorsitzenden Gerhard Thielcke. 1986 wurde er Assistent des damaligen Bundesvorsitzenden Hermut Ruland bei der DUH. 1988 wurde er Bundesgeschäftsführer der DUH und brach sein Studium ab.
    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Resch

  13. Coronavirus
    +++ 18:55 Italien meldet 133 neue Todesfälle +++
    ……. alleine heute !!!!

  14. „Abmahnverein DUH will Nord Stream 2 stoppen!“

    Also ich finde das super.

    Dann kann die Bundesregierung mal ernten, was sie gesät hat.

  15. Von dem Geld dieses Vereines können die eigenen Mitarbeiter bestimmt gut heizen.

  16. DUH = notorische Querulanten
    Gleiches gilt für alle NGO’s.
    Sie halten sich alle für den Nabel der Welt.
    Ihr Universum dreht sich nur um sich selbst.
    Eine Regierung hat aber das Große und Ganze zu berücksichtigen, zum Wohle des Volkes, und nicht einen winzigen, zum Teil lächerlichen Teilaspekt.

  17. OT
    Hier ein Artikel zu Corona in Italien:
    ITALIEN: 16 MILLIONEN BÜRGER ISOLIERT Coronavirus: „Rote Zone“ um „orange Zone“ erweitert
    Während oftmals das Argument fällt, dass die Grippe mehr Todesopfer als das Coronavirus fordere, entgegnete ein Cremoneser Arzt in einer TV-Dokumentation, dass es ungewöhnlich sei, 100 Lungenentzündungen in einer Woche eingeliefert zu bekommen. Ein Professor bemerkte in derselben Sendung von „Piazza Pulita“, dass er noch nie eine solche Situation erlebt habe, und rief die historischen Seuchen in Erinnerung, bei der zuerst eine komplette Ablehnung der Existenz des Problems eintrete, bevor man – über mehrere Phasen – zur eigentlichen Annahme und Erkenntnis der Katastrophe komme.
    Wie ist es also? So harmlos wie Grippe? Oder schon deutlich gefährlicher?

  18. @ThomasEausF 8. März 2020 at 19:15
    Weiß jemand mehr:
    Wollen sie das Projekt wirklich stoppen? Oder wollen sie einfach nur möglichst viel Geld bekommen (vom Steuerzahler, von den Unternehmen, …?), damit sie Ruhe geben?

  19. Wir werden nicht nur von außerhalb angegriffen und zerstört. Gleiche Kräfte, Studienabbrecher und Leistungsverweigerer, abgehalftertes und abgezocktes Kassierergesindel treten im Land auf. Na, wo ist denn die Kohle von z.B. NGO’s zur Finanzierung dieser Kampagnen gelandet? Wer hat denn noch aus dem Establishment auf ausländische Konten eingezahlt? Bei uns in „D“ ist halt ALLES MÖGLICH. Unverständlich ist das die Geldströme nicht aufgedeckt werden! Das ist wohl politisch nicht gewollt. Warum organisieren wir keine Gelbwesten gegen dieses Lumpenpack?

  20. Typisch Grüne

    gegen Atomkraft
    gegen Kohleenergie
    gegen Erdgas
    gegen Stromtrassen

    Strom kommt bei solchen nur aus der Steckdose.

  21. Nur in Deutschland haben die dümmsten (linke, grüne) am meisten zu sagen. Merkel und ihre Anhänger zähle ich zu den Grünen. Fachlich hat niemand davon etwas drauf.

  22. An 365 Stellen in der Bibel wird gesagt “ Fürchte Dich nicht“.

    Wer Angst hat, verliert!

  23. Klageberechtigung gegen Jedermann wegen angeblicher Allgemeininteressen, Steuerfreiheit und staatliche Subventionen befeuern diesen absoluten Mißstand. Leidtragende sind kleine Gewerbetreibende und der Steuerzahler.

    Es interessiert keine Sau, wenn Kleingewerbetreibende von solchen Personen in den Ruin getrieben werden. Der Steuerzahler, der unfreiwillig mitfinanziert, hat ohnehin schon kapituliert.

    Wie lange dauert es noch, bis diese Pest zum Teufel gejagt wird. Wichtig ist hier auch die vollständige Abschöpfung der ergaunerten Vermögensvorteile, und zwar für die letzten 20 Jahre!

  24. Während in Deutschland inzwischen 68 Städte den Klima Notstand ausgerufen haben, d.h. Grenzmauern hoch gegen Diesel Autos, reicht eine Pandemie nicht als Grund aus, um einen Gesundheitsnotstand auszurufen. Stattdessen gehen die VollidiotINNEN in Berlin und Hamburg für ein Europa ohne Grenzen auf die Strassen. Das zeugt von den irrealen Wahnvorstellungen und Weltbild dieser Spezies.

  25. Das Problem sehe ich eher bei den Leuten die die Marketing und unternehmenskommunikationsabteilungen besetzen: die sind ziemlich links extrem, realitätsfern und Geschäftsführer nah (=Einfluss).

  26. Babieca 8. März 2020 at 18:48

    Wenn ich kurz mal klugsch****rn darf, der Mann oben auf Bild 2 ist nicht Ribisi. Das ist Hardy, und Hardy war gut. Wenn ich mich recht erinnere eine seiner besten Rollen und das zu dieser Zeit als Deutscher in einer Hollywood-Produktion.
    Längst nicht so abgedreht wie Ribisi. (Deutscher(?) Ingenieur eher eigenbrödlerisch, genau, versonnen und grüblerisch. Habe ich zumindest so noch in Erinnerung. Müßte mir aber das Original von 1965 mal wieder ansehn.
    https://www.youtube.com/watch?v=z_bkwNwiEdU (Trailer)
    https://www.youtube.com/watch?v=pc7D3Tf_uuo (ganzer Film)
    Natürlich ist Krüger jetzt nicht direkt mit anderen Filmlegenden zu vergleichen, aber in diesem Film kann er es mit seinem Nachfolger Ribisi im remake von ‚Flight of the Phoenix‘ (2004) aufnehmen.

  27. Programmtip!

    Heute 10:08 Deutschlandfunk

    Kontrovers

    Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Grünes Licht für Stacheldraht und Tränengas – Ist Merkels Flüchtlingspolitik am Ende?

    Gesprächsgäste:
    Robin Alexander, Stellvertretender Chefredakteur Politik der Zeitung „Die Welt“
    Luise Amtsberg, Flüchtlingspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    Josef Oster, CDU-Bundestagsabgeordneter, Mitglied im Innenausschuss

    Am Mikrofon: Martin Zagatta

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    https://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?drbm:date=09.03.2020

    (Hörertelefon ist ab 08 Uhr erreichbar)

  28. 1 x 7.62×51 = 1,00€
    361DUH x 1,00€ = X€
    DIE LÖSUNG DER KOSTENFRAGE IST EIN EINFACHER DREISATZ!
    H.R

  29. Herr Resch legt sich nicht nur mit Deustchland, auch mit ganz Russland an. Der kann wirklich nicht gesund sein im Kopf.

  30. Wer jetzt noch nicht begriffen hat was sich in unserem Land zu aller Nachteil abspielt, der handelt wissentlich aus Vorsatz. Soviel Dummheit gibt es sonst nicht.

  31. „Die nahende Rezessionsgefahr und die gerade einbrechende Börse sollten der letzte Weckruf für Politik und Wirtschaft sein, sich von den leistungsfernen Ökologen und willfährigen Gerichten nicht „erpressen“ zu lassen. Ohne ein Stopp dieser Aktivitäten wird sich die aktuelle Krise auch ohne Corona schnell verbreiten.“

    Vollste Zustimmung!

  32. Vergessen wir nicht die EU. Der Brüsseler Moloch steckt nämlich auch hinter den vorgegebenen Abgaswerten. Deshalb raus aus der EU.

  33. @ pro afd fan:
    „…die gerade einbrechende Börse sollten der letzte Weckruf für Politik und Wirtschaft sein…“
    Wenn es denn so leicht und einfach wäre.
    Leider verdanken Vereine wie DUH & Co. ihre Existenz gerde denen, denen Sie „Wachwerden“ empfehlen.
    Und insoweit darf man wohl kaum davon ausgehen, dass diejenigen, die die Büchse der Pandore geöffnet haben zugeben werden, dass sie die Verursache dessen sind, was unsere Gesellschaft von innen zerfrisst.

Comments are closed.