In einer neuen Ausgabe von Das ganze Bild begrüßt Beatrix von Storch den Bestsellerautor und ehemaligen Polizisten Stefan Schubert. Dieser berichtet über den Fall Anis Amri und seinen Recherchen zum Buch Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen. Im Video werden wichtige Fragen angesprochen: Was ist über Amris Netzwerke bekannt? Welcher Verbindungen hatte er zum IS? In welchem Ausmaß war die Bundesregierung in dem Fall verwickelt? Warum wurde ein Bekannter und mutmaßlicher Komplize so schnell abgeschoben? Warum wurde Amri nicht abgeschoben, obwohl die Möglichkeit dazu bestand? Warum wurde nicht auf Warnungen ausländischer Geheimdienste reagiert, dass Amri einen Anschlag plane? Im Verlauf des Videos wird das Versagen der deutschen Behörden offenbart.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

30 KOMMENTARE

  1. Jetzt wirds aber höchste Zeit, mal wieder eine Nebelkerze zu zünden. Wie wärs mit den ‚Reichsbürgern‘, von denen haben wir lange nichts mehr gehört!

  2. Irgendein AfD-Sympathisant wird doch wohl 3-4 tage vorher oder nachher am Breitscheidtplatz vorübergegangen sein?! Jetzt noch ein schnell gefakter Studentenausweis „fallengelassen“ und im Krampf gegen Rechts kann noch eine Schippe draufgelegt werden.

  3. Jetzt kommt Merkels Wirtschaftskrise, und sie wird Deutschland mit voller Wucht treffen. Alle ihre Fehler der letzten Jahre rächen sich jetzt: Zerstörung der Autoindustrie, idiotische Energiewende, Digitalisierungs-Desaster, kein Konzept für die Zukunft – und jetzt kommt auch noch Corona.

    Unser Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen analysiert deshalb Merkels Fehler in seiner heutigen Kolumne schonungslos. Sein abschließendes Fazit:

    „Für eine Physikerin, die stets betont, alles ‚vom Ende her zu denken‘, hätte das alles schon vor ein paar Jahren klar sein sollen.

    Nun kommt es eben zum Ende ihrer quälenden Amtszeit knüppeldick – aber nicht für Merkel selbst, die bald ihren Ruhestand mit allen Privilegien genießen kann, sondern für Deutschland, seine Wirtschaft, seine Unternehmer und seine Arbeitnehmer: Jetzt kommt Merkels Wirtschaftskrise, und sie wird brutal.“

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  4. Dreh dich nicht um,
    denn der Plumpsack geht um!
    Wer sich umdreht oder lacht,
    kriegt den Buckel vollgemacht..

  5. @Renitenz 1.10
    11. März 2020 at 09:02

    Solche Informationen liegen doch längst vor, sie würden bisher aber zurückgehalten um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen.

  6. verband der privaten schlepperorganisationen und sozialindustrie entzueckt

    „In Afghanistan sollen 5000 Taliban-Gefangene freigelassen werden“
    HAttps://www.rnd.de/politik/5000-taliban-gefangene-in-afghanistan-sollen-freigelassen-werden-36AHWKDAP2BCJLWHGUWJDZ7U3A.html

    endlich neue gaeste fuer hamburgs 2000 leere container !

  7. Vorsichtig Auto fahren, besonders in Tunnels auf die Pfeiler aufpassen

    nach Möglichkeit Fallschirmspringen einstellen

    In der Badewanne höllisch aufpassen um dort nicht zu ertrinken

    Essen und Trinken nicht einfach bedenkenlos annehmen

  8. Es ist wirklich unglaublich, wie kackfrech und skrupellos wir angelogen werden. Es wird weiter aus allen Rohren über Hanau als rechte Tat fabuliert und bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit gegen die AfD instrumentalisiert.

    Von dem „Auto“, das vor einigen Wochen in eine Fußgängergruppe fuhr und eine große Zahl an Passanten, darunter viele Kinder, verletzte, hört man kein Wörtchen mehr.
    Der Fahrer war ja auch kein pöhser Rechter, sondern ein Paßdeutscher, nämlich ein Marokkaner. Das darf natürlich nicht an die große Glocke gehängt werden, sondern muß vertuscht werden. Alles Andere wäre Rassismus, Hass und Hetze.

    Von was für feigen, verlogenen Gestalten wir regiert werden!

  9. Schengen das Paradies für Krimigranten!

    Zwei Schwerverletzte nach Messerstecherei in Winterthur, Schweiz

    Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, wurden insgesamt vier mutmassliche Täter verhaftet – zwei davon waren zuerst nach Deutschland geflohen, konnten dort aber von der deutschen Polizei gefasst werden. Bei den Festgenommenen in Winterthur handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 44 und 24 Jahren. Beide kommen aus dem Kanton Zürich.

    Die beiden Personen die in Deutschland verhaftet wurden, sind Kosovaren im Alter von 33 und 42 Jahren.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/zwei-maenner-auf-der-flucht-zwei-schwerverletzte-nach-messerstecherei-in-winterthur-zh-id15789489.html

  10. Wie der Fall Anus Amri zeigt ist die Mittelmeerroute von existentieller Bedeutung für den Direktimport islamischer Terroristen. Es ist daher kein Wunder das die Islamische Fünfte Kolonne und ihre Helfershelfer in der „Zivilgesellschaft“ und bei den Kirchen diese Route koste was es wolle, durch z.B. das Angebot von „Sicheren Häfen“, offen halten wollen. Da ist auch der Ausbruch des Coronavirus in Italien kein Grund zur Zurückhaltung. Im Gegenteil, die nach der Entfernung von Salvini bereits geschwächte Grenzsicherung kann ja mit etwas evangelikalische Nachhilfe vollends lahmgelegt werden, indem die DEK die Corona Pandemie mittels ihrer ad absurdum geführten vulgären Nächstenliebe in Italien weiter anheizt.
    In Februar hatte die Vizepräsidentin des Kieler Landtags, die BIPoC*In Aminata Toure (Grüne) das DEK-Schlepperschiff „Sea-Watch 4“ getauft.
    Diese schamanistische Zeremonie habe mit einer christlichen Taufe nicht das Geringste zu tun stellte der DEK-Laienbischof Heinrich Bedford-Strohm, angeekelt sicherheitshalber klar. Seinen Segen spendete Heinrich dem Schiff trotzdem.
    Das Schiff werde nördlich von Libyen patrouillieren und könne bis zu 300 asyltouristischen BIPoCs und Muslime für die Diakonie aufnehmen. Ein Raum soll als „sicherer Ort“ für 24 Frauen und Kinder hergerichtet werden, eine Notwendigkeit bei soviel Abschaum an Bord. Ein Krankenzimmer mit ganzen zwei Behandlungsplätzen – in Zeiten von Corona eine vorsätzliche unterlassene Hilfeleistung – gibt es auch. Gestern nun ist die Seawatch 4 planmäßig in der Werft im spanischen Burriana angekommen. Hier werden die letzten Umbauten stattfinden, bevor das zusätzlich zur Seawatch 3 eingesetzte Schlepperschiff Anfang April in den ersten Einsatz fährt und ab dann durch die Anlandung möglicher Coronapatienten das Gesundheitssystem Italiens zusammenbrechen lässt und die Häfen Italiens endgültig verteidigungsunfähig macht. Die Feierstimmung von Kiel wird durch das christlich-reformierten Wüten im Mittelmeer das in Italien verursachten menschlichen Leids – entschuldigt mit dem üblichen „Das haben wir nicht gewusst“ – schnell verflogen sein.
    https://twitter.com/seawatchcrew/status/1237094744079183881

  11. @ FrauM 11. März 2020 at 10:00

    Der Fahrer war ja auch kein pöhser Rechter, sondern ein Paßdeutscher, nämlich ein Marokkaner.

    —-

    Diese Aussage zum Täter stimmt in diesem Fall wirklich nicht. Aber die Opfergruppe (Deutsche) passt eben nicht ins Bild der Politiker, so wie dieser Täter nicht in „unser“ Bild passt.

    Die deutsche Opfergruppe in Volkmarsen lässt sich nicht politisch für Berlin instrumentalisieren.

    MAURICE PAHLER (29) RASTE IN EINEN KARNEVALSZUG IN VOLKMARSEN

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/volkmarsen-maurice-pahler-29-raste-in-einen-karnevalszug-in-klinik-gepruegelt-69169502,view=conversionToLogin.bild.html

    Nach Amokfahrt in Volkmarsen: Frühere Nachbarn von Maurice P. in Gaggenau sind geschockt

    https://bnn.de/lokales/gaggenau/nach-amokfahrt-in-volkmarsen-fruehere-nachbarn-von-maurice-p-in-gaggenau-sind-geschockt

  12. GEWALTVERBRECHEN IN TRAUNSTEIN
    Vermisste Manuela Kramer tot im Wald gefunden – Ein Tatverdächtiger sitzt bereits in U-Haft

    Die seit Anfang Januar verschwundene Manuela Kramer ( †59) aus Bergen wurde tot in einem Wald gefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

    Über den Stand der Ermittlungen wollen Polizei und Staatsanwaltschaft bei einer Pressekonferenz heute Vormittag informieren. chiemgau24.de wird live vor Ort berichten.

    https://www.chiemgau24.de/bayern/vermisste-manuela-dringend-tatverdaechtiger-sitzt-untersuchungshaft-13592301.html

  13. In Afghanistan findet gerade ein Gefangenenaustausch statt. Taliban Häftlinge kommen frei. Terroristen lösen sich nicht in Luft auf und finden den Weg nach Europa wie viele Afganen. Erst Kinder vorschicken und dann nachkommen, gemäß Familienzusammenführung.

  14. Wer glaubt die hanebuechene Geschichte, Amis Amri haette seinen Personalausweis im LKW verloren? Die hinterlegten Personalausweise (911, Nizza etc.) dienen dazu, eine Spur zu einem ahnungslosen Suendenbock zu legen. Dieser wird i.d. R. kurze Zeit spaeter tot aufgefunden, so dass er sich nicht mehr dazu aeussern kann. Wie Anis Amri, zwei taege spaeter in Mailand erschossen. Deshalb glaube ich noch nicht einmal, dass Anis Amri der Taeter ist.

  15. Man wird das beklemmende Gefühl nicht los, als ob in all diesen Anschlägen, von NSU bis Hanau, Leute u. Organisationen die Finger im Spiel hatten die eigendlich dafür bezahlt werden, dieses Land vor Schaden im innern wie von außen zu beschützen. Informationen über geplante Anschläge lagen offenbar vor, die Gefährder waren bekannt, es wurde aber offensichtlich nichts unternommen die tickenden Zeitbomben zu entschärfen…..

  16. Nun komme ich (endlich) dazu, meine Anmerkungen bzgl. des V-Mannes VP01 anzubringen, der in einer Reportage am Montag-Abend ein Interview gab. Alleine diese Stellungnahme und Enthüllung müsste – in normalen Zeiten – solch eine Sprengkraft entwickeln, dass die gesamte Bundesregierung zurücktreten müsste.
    Also das bestätigt, was Herr Schubert in seinen beiden Büchern bereits beschrieb hiermit nun offiziell bestätigt, sogar vom Spiegel!
    Interessierte finden es beim Spiegel unter : „Legendärer V-Mann – so lief die Recherche“. ( Verlinke hier ungern zum Spiegel )
    Denn der V-Mann sagte in der Sendung am Montagnacht eindeutig, dass er die deutschen Behörden mehrfach intensiv auf die Gefährlichkeit des Anis Amri hinwies, aber ihm nicht geglaubt wurde!!! Er war übrigens auch der Chaffeur des Amri nach Berlin!
    ======
    PS: Frau von Storch, bitte nich böse sein, aber jedesmal wenn Sie sprechen, dauernd und immerzu Ihr „Em…“, „Em…“ fällt leider stets negativ auf, nicht nur mir.

  17. @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 10:16

    UPDATE: GEWALTVERBRECHEN IN TRAUNSTEIN
    Vermisste Manuela Kramer (†59) aus Bergen tot im Wald gefunden – Ein Tatverdächtiger sitzt bereits in U-Haft

    Tatverdächtiger ist ein polizeibekannter Deutscher (60) der in Österreich lebt. Er hatte Manuela K. über ein Dating-Portal im Internet kennengelernt und sie in ihrer Wohnung besucht. Polizei geht von einer stumpfen Gewalteinwirkung aus. Der Leichnam wurde in ein Waldstück bei Siegsdorf gebracht.

    https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/traunstein-ort29586/vermisste-manuela-bergen-getoetet-polizei-traunstein-verraet-neue-details-pressekonferenz-13593522.html

  18. Frau von Storch und ihren Mann Sven finde ich super! Enorme Aufklärungsarbeit die sie leisten. Vielen Dank dafür.

  19. ich gehe immer noch davon aus, dass dieser Amri für irgendeinen Dienst als V-Mann gearbeitet hat, kann auch ein US Dienst gewesen sein. So hat er die dann hinter die Fichte geführt und den Anschlag vorgezogen als er merkte dass seine Vorbereitungen aufgefallen sind….

Comments are closed.