Von EUGEN PRINZ | Seitdem uns die Corona-Pandemie in den Klauen hält, sind die Einzelhandelsgeschäfte zu Kriegsgebieten mutiert. Beim Einkauf regieren Hass, Gier und Futterneid. Die Deutschen sind ein Volk von „Preppern“ geworden, die um jede Rolle Klopapier und jede Tüte Nudeln kämpfen.

Die „altgedienten“ Prepper hingegen lehnen sich bequem in ihren Sesseln zurück und genießen das Gefühl, dass jene, von denen sie jahrelang als Deppen belächelt wurden, nun schmerzhaft erfahren, dass sie in Wirklichkeit die Deppen sind.

Verkaufspersonal ist nicht zu beneiden

Natürlich bekommt auch das Personal in den Läden seinen Teil ab. Verkäuferin zu sein, ist in diesen Tagen nicht Vergnügungssteuer pflichtig. Erklären Sie mal einem panisch-aggressiven Kunden, der um die Sauberkeit seiner Analregion fürchtet, dass er nicht mehr als drei Packungen Toilettenpapier kaufen darf, weil die anderen auch noch was wollen.

Und so ist es kein Wunder, wenn eine solche Situation dann eskaliert, insbesondere wenn auch noch Alkohol mit im Spiel ist.

An dieser Stelle des Artikels ist es erforderlich, einen kleinen „technischen Abstecher“ zum Thema „Feuerlöscher“ zu machen. Diese gibt es mit verschiedenen Befüllungen: Wasser, Pulver, Schaum und CO-Gott-sei-bei-uns-2.

Hüte Dich vor Pulverlöschern!

Was jeder wissen sollte: Verwende niemals einen Pulverlöscher in einer Wohnung oder anderen Räumlichkeiten. Never ever! Soviel Schaden kann der Brand kaum anrichten, wie das feine, weiße Pulver, das bis in die kleinsten Ritzen des Einsatzgebietes und darüber hinaus verstreut wird und exzellent haftet. Als der Autor für den privaten Gebrauch einen Handfeuerlöscher erwarb, warnte ihn der Verkäufer: Eine Wohnung, in der ein Pulverlöscher ausgelöst wurde, wieder sauber zu bekommen, ist ein Alptraum.

Großer Teil des Warenbestandes unbrauchbar gemacht

Doch zurück zum eigentlichen Thema: Am vergangenen Dienstag, gegen 20.30 Uhr, löste ein angetrunkener 54-Jähriger in der Lidl-Filiale Gladbecker Straße in Bottrop, einen solchen Pulverlöscher aus und besprühte damit die ausgestellten Waren, bis das Gerät leer war. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Der in Deutschland geborene Mann ohne Migrationshintergrund (PI-NEWS hat nachgefragt) wurde von der herbeigerufenen Funkstreife festgenommen und ausgenüchtert. Über das Motiv des Täters konnte die Polizei keine Auskunft geben, jedoch dürfte ein Racheakt an der Lidl-Filiale, beziehungsweise dem dortigen Personal, naheliegend sein. Wie PI-NEWS erfahren hat, übernimmt die Versicherung des Unternehmens den Schaden, allerdings wird der Täter anschließend von ihr in Haftung genommen, falls bei ihm etwas zu holen ist.

Was so ein Pulverlöscher anrichten kann, können Sie im Beitragsvideo besichtigen. Schade um die Waren, besonders um das schöne Obst und Gemüse!


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Der Mann war verwirtrt und hat den Feuerlöscher mit einer Sprühflasche Desinfektionsmittel verwechselt. Kann schon mal vorkommen bei der Panik.

  2. Ja, Quarantäne Maßnahmen sind aktuell notwendig.

    Fakt ist aber auch, der deutsche Michel lässt sich nicht 3-4 Wochen einschließen. Der erste Amoklauf kommt mit Sicherheit. Und dann nicht mit dem Feuerlöscher, sondern mit Beretta.

  3. ich stehe unter MOD da ich schon länger auf einen Bürgerkrieg hinweise und jedem geraten hatte, vor zu sorgen.

    Soll und darf der frühere Depp vom Dienst jetzt über die Restidioten lachen

    schmunzeln tu ich auf jeden Fall

    MOD: Sie stehen nicht unter Moderation weil sie auf einen etwaigen Bürgerkrieg hinweisen, sondern wegen diverser Gewaltaufrufe, unsachlich-frauenfeindlicher Kommentare und solcher, die Fäkalsprache enthalten.

  4. Mal abwarten, was die Invasions-Kuffnucken noch alles für Zoten durch die Coronakrise reißen!

    Ich persönlich rechne mit vielen Toten!

  5. Mit dem Typen in die Hauhaltswaren Abteilung,
    2 Eimer, 5 Lappen, Reinigungsmittel und 10 Cola
    fals er doch länger zum Putzen braucht!

  6. Die ganzen Probleme, die wir jetzt haben sind auf den drückenden Fachkräftemangel zurückzuführen.

    Die Wirtschaft blüht und expandiert und es besteht ein ungeheurer Bedarf an Fachziegenhirten und studierwilligen Analphabeten.

    Wenn es uns nicht gelingt in den nächsten Wochen und Monaten noch einige Millionen Menschen von den Vorteilen unserer Solidargemeinschaft zu überzeugen und zur Einwanderung mit ihrer kompletten Familie zu bewegen ist auch unser Rentensystem in ernster Gefahr.

  7. Die Deutschen sind ein Volk von „Preppern“ geworden, die um jede Rolle Klopapier und jede Tüte Nudeln kämpfen.

    Das ist eigentlich gut. Gut zu wissen, daß sie wenigstens noch für etwas kämpfen. Die jetzige Krise ist eine Gelegenheit sich zu üben und vorzubereiten auf das, was noch kommt, nämlich der importierte Religionskrieg.

    Der in Deutschland geborene Mann ohne Migrationshintergrund (PI-NEWS hat nachgefragt)

    Hätte er einen, wüßten wir es weil sie sich geweigert hätten Auskunft zu erteilen. Diese Politik ist so lächerlich durchsichtig.

  8. In welche Quarantäne stecken die eigentlich die ganzen Obdachlosen?
    Oder was machen die mit den Flaschensammlern o. Mülleimersuchern,
    sterben die ohne Cov zu haben gemächlich z.H. ?
    Eventuell, bevor es soweit ist nimmt er den Feuerlöscher und macht auf
    sich und seinesgleichen aufmerksam!

  9. 3 Packungen Toilettenpapier! Wo gibt es denn noch so etwas! Im ganze Ort (25.000 Einwohner) gibt es nicht eine einzige Rolle davonm und das schon seit über 1 Woche! Fleisch, Gemüse, Kartoffeln, Brot – Fehlanzeige, es sei denn man stellt sich um 6 Uhr an, umd vorne in der Schlange zu warten, wenn um 7 Uhr die Läden öffnen. 2 Meter Abstand hält da niemand ein!
    Hier herrscht der absolute Irrsinn, reine Panik, von dere Bundes- und den Landesregierungen absichtlich erzeugt, um ihr komplettes Versagen in der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu vestecken. Aktionismus, der die Krise verschlimmert. Jahrelanges Totsparen des Gesundheitswesens rächt sich jetzt!

  10. eule54 21. März 2020 at 07:57
    Mal abwarten, was die Invasions-Kuffnucken noch alles für Zoten durch die Coronakrise reißen!

    Ich persönlich rechne mit vielen Toten!

    Was Kampfkraft und Kampferfahrung angeht, dürften da einige unseren Buntenwehrbuben- und Mädels weit überlegen sein.

    Wenn hunderttausend oder eine Million kräftiger junger Männer sich ihrer Macht bewußt werden, bzw. wenn radikal-religiöse Kräfte diese instrumentalisieren ist das Buntlandsystem am Ende und seine „Elite“ Geschichte.

  11. Der Zustand des Elends, was Deutschland am Ruin der Welt teilhaben lässt, muss ja irgendwie zu Tage treten. Und es ist ohne jeden Zweifel wieder so ein teuflischer Pakt aus Merkel, EU und dem Kommunismus. Ein dunkles Machtzentrum, was nicht abgesprochen ist, weil das nicht möglich ist. Und doch tun alle im Kollektiv in allen Ländern immer das gleiche und in Ungerechtigkeit. Sie verteilen jetzt Geld, was nicht mehr vorhanden ist. Und Deutschland wird es bezahlen. Bis es nichts mehr gibt. Sie werden Drucken, bis es vorbei ist. Das wird in unter 5 Jahren sein.

    Wenn ich euch jetzt sage, dass die Dame noch lange nicht weg ist (Nostradamus Text), dann bekommt jeder hier noch ein virtuelles Magengeschwür mehr. Es ist aber so. Es ist auch so in Russland 2024, wenn Putin noch einmal dran bleibt. Die große Frage wird sein, was in den USA mit den Amt des Präsidenten passiert.

    Wird dort auch ein Gesetz geändert, damit…

    Nein, das wird nicht passieren. Aber was passieren wird ist, dass Trump noch einmal gewählt wird. Das wird die USA innerlich zerstören. Dann ist Tierzeit angesagt. So, wie bei uns auch und in der gnazen Welt.
    Das Tier ist das, was alle Reichen und Mächtigen auslöschen wird. Jetzt habt doch ein paar Gehirnzellen hier und denkt kurz nach, was das auslösen wird und was es sein wird.

    Wenn hier steht, was zu 100% nach dem Weltkrieg kommt, dann ist doch die einzige Logik, dass das Tier eine Masse aus Menschen ist, die eine Satanische Armee am Ende betiteln. Sie haben dann keinen halt mehr und genau das beschreibt hier der Artikel. Es ist aber Zukunft, weil erst ein Weltkrieg alles verändern wird und erst wenn sie die Menschen noch ärmer als arm machen, erst dann kommt das Tier.

    Erst im Guten und dann im Bösen.
    Das Gute für die Zuschauer ist dann, wenn die Verursacher ausgelöscht werden. Das wird der Clou des Antichirsten sein. Jeder will das ja. Aber es wird dann in einem Verbot von Religion umschlagen ud das wird dann das Wort Antichrist in eine Bedeutung umschlagen lassen. Und es hat etwas mit Russland zu tun, weil nach diesem besagten Weltkrieg die Macht gen Osten geht, während New York zerstört wird. Das Geld, der Dollar und die Macht dahinter. Das haben die Texte nicht immer sagen wollen, aber sie haben mit den Augen gerollt, wenn man genau DAS erfragt hatte. Es wird passieren. Babylon ist das Geld und das Geld ist New York. Die Wall Street und die Stadt als Symbol. Es endet im Osten im Kommunismus. Und es wird Russland sein.

    Unser ZUstand ist nicht aufzuhalten.
    Dies ist die einzige Logik hinter den Aktionen einer Merkel, ihren Idioten im Anhang und den verlotterten Jugendsatanisten, die sich einen Spaß aus allem machen. Die tanzen mit dem Teufel!
    Und sie haben keine Ahnung, dass es den wirklich gibt.

    Ihr könnt das alles im Lindelied und in der Offenbarung 12, zusammen mit Irlmaier und vielen anderen vergleichen. Sucht auch Ray O. Nolans Homepage auf nach den kleinen Texten unter den letzten beiden Präsidenten Amerikas. Ihr werdet staunen, wie das alles zusammen gehört und was das bedeutet.
    Es wird nicht mehr besser, bis das Licht ausgeht für 3 Tage. Und wer dann noch ein Feind Gottes ist, der hat seinen Dämon schon im Dunklen gesehen. Das sind keine Scherze mit Worten von mir.

  12. Ich wars nicht. Aber wenn sie mich daran hindern im Wald der einzige Radfahrer zu sein, dann weiß ich nicht was passiert. Aber im Söder-Erlaß war Sport im Freien (alleine) ja noch erlaubt. Hätte ich nicht gedacht, dass die überhaupt irgendeiner Vernunft zugänglich sind., außer per Zufall.

  13. Ein bedauernswerter Einzelfall, so ist er halt, der Michel.
    In bestimmten Bereichen des Ruhrgebiets rechne auch ich im Falle einer Ausgangssperre mit Unruhen, Plünderungen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen.
    Wer das bis jetzt immer noch nicht bunt genug fand… ab jetzt wird es grell bunt.
    Gestern fiel übrigens zum ersten Mal das gemeinsame Bückgebet aus, keine Ahnung was das langfristig für Folgen hat, das gab es noch nie.

  14. Ich kaufe immer in einem etwas hoherpreisigen Markt ein.
    Da sind die Deutschen unter sich.
    Kaum Kopftücher zu sehen.
    Hier geht es auch jetzt normal und zivilisiert zu.
    Wie immer eigentlich.
    Viele Regale sind zwar auch leer, aber niemand wird deswegen ausfallend.
    Man greift eben auf das zurück, was vorhanden ist.
    Die Mitarbeiter wissen nicht, was am nächsten Tag geliefert wird.
    Das ist jeden Morgen eine Überraschung, sagen sie.
    Ich glaube, es ist die Angst vor den Lieblingen der Politik, die dieselbige davon
    abschreckt, Ausgangssperren zu verhängen.
    Mit Deutschen wäre eine Sperre durch zu setzen, mit Frau Merkels Gästen wird
    das schwierig, deshalb wird so lange gezögert.

  15. Das erzeugt einfach alles nur noch widerliches Södbrennen, da es mit Recht und Gesetz schon übel bestellt ist! Die dienen nur noch zum schwafeln …

  16. Ich denke auch, dass es mit einer bestimmtem Gruppe noch spezielle Probleme geben wird. Ob das den 87% auffallen wird. Aber hier ist die Situation wie immer (noch) friedlich.

  17. Political Correctness ist noch anpassungsfähiger als das Wuhanvirus. Vor ein Paar Tagen galt Abstand halten zu Chinesen noch als Rassismus und wurde mit der Aufschrei „I am not a Virus“ angeprangert. Jetzt wurde es in „social distancing“ umetikettiert und drohen Bußgelder bei nicht Einhaltung.
    Allerdings gilt „social distancing“ nicht für das Klientel von Mission Lifeline. Die Menschenfeinde von Mission Lifeline haben Wuhankoller im letzten Stadium: sie ordnen an das es bei uns noch immer Platz für bis zu 100 Asyltouristen gibt. Die fliegen sie mit einem Charterflug von Lesbos gratis ein. https://twitter.com/SEENOTRETTUNG/status/1241031412440055814

  18. „Über das Motiv des Täters konnte die Polizei keine Auskunft geben“

    Vielleicht war der Schokopudding aus?
    Das blöde Volk wird mir immer mehr zuwider. Sich um Scheißhauspapier kloppen (macht ja jeder so) und Merkel wählen (Macht ja jeder so). Ich bewundere echt jeden, der sich politisch engagiert. Die Mehrheit der Masse ist blöd. Ich wollte mich nicht für die einsetzen.

  19. Die „altgedienten“ Prepper hingegen lehnen sich bequem in ihren Sesseln zurück und genießen das Gefühl, dass jene, von denen sie jahrelang als Deppen belächelt wurden, nun schmerzhaft erfahren, dass sie in Wirklichkeit die Deppen sind.

  20. „Das sind keine Scherze mit Worten von mir.“

    @ toledo

    Dies hier ist kein Esoteriker-Forum. Selten so einen Schmu gelesen.
    Ich bin kein Hellseher, aber ich wette, das Thema Merkel hat sich bald erledigt. Das liegt schlicht und ergreifend am Alkohol. Hab ich im
    Kaffeesatz gelesen.

  21. Beim Klopapier entdeckt der Michel ganz plötzlich,das er ja doch noch Eier in der Hose hat?

  22. Zu früh abgeschickt.

    „Die „altgedienten“ Prepper hingegen lehnen sich bequem in ihren Sesseln zurück und genießen das Gefühl, dass jene, von denen sie jahrelang als Deppen belächelt wurden, nun schmerzhaft erfahren, dass sie in Wirklichkeit die Deppen sind.“

    Als alter abgehängter weißer Mann mit skurrilen Ideen und kruden Ansichten kenne ich als Profi Prepper und Selbstversorger das Gefühl. Man kann sich wirklich beruhigt zurücklehnen und sein Auge wohlwollend mit einem Schmunzeln über den Keller und die Vorratskammer wandern lassen. Das meiste hält sehr lange.

    Und ein Tipp für die die es nicht wissen. Gänseschmalz ist eines der hochwertigsten Fette und hat den großen Vorteil, dass es auch Jahre später nicht ranzig wird.

    Und die berühmten französischen Confit d’oie oder Confit de Canard halten in den 1,5 Kilo Dosen bequem 3 Jahre und mehr ohne jeden Qualitätsverlust.

  23. matrixx 21. März 2020 at 07:53
    Ja, Quarantäne Maßnahmen sind aktuell notwendig.

    Fakt ist aber auch, der deutsche Michel lässt sich nicht 3-4 Wochen einschließen. “
    *************
    Ach… ?! Bei den Franzosen klappt das scheinbar! Ich habe die Deutschen nicht so widerspenstig in Erinnerung.

  24. Also die Lage beim Netto war heute gut. Fast voll sortiert (außer Toilettenpapier), aber da hab ich 2 Packungen. Da muß ich erst in 2,3 Monaten nachkaufen. Mehr wollte ich denen, die das auch benötigen nicht wegnehmen, auch wenns locker möglich war.
    Bis dahin muß man halt jeden Tag mal nachsehen. Ich hab ja im Umkreis von 5 Minuten Fußweg alles: DM, Aldi, Netto, Edeka auch 4 Bäcker. Abersonst säh es unbequemer aus.

  25. Ich war mal heute morgen extra früh schon unterwegs. Ab 8 Uhr, Real, Edeka, Lidl. Alle Paletten leer, kein Klopapier, wollte eine Packung, 12 Rollen haben. Dieser Mangel ist ausschließlich der Unvernuft – und dem Egoismus! – der Menschen geschuldet. Wer so viel Schiss um seinen Arsch hat, soll gefälligst weniger fressen.

  26. Anscheinend ist doch etwas dran, an dem Corona-Virus. Habe vorher alles, als übertriebene Panikmache gehalten.
    Jetzt hat es ein Bekannter von mir erwischt, er lag auf der Intensivstation und hat mir ein Bild geschickt, irgendwo in Innerösterreich.
    Ihm ist es nicht gut gegangen. Er ist noch immer nicht ganz über die Runden. Aber Gott erhört Gebet und wird ihn bald wieder aufrichten.

  27. Wo gibt es denn noch Toilettenpapier zu kaufen? Seit Freitag letzte Woche habe ich das bei Aldi und Rewe nicht mehr gesehen.

  28. Ich war gestern mit meinem Nachbarn beim Aldi. Als sich zwei noch nicht solange hier Lebende lauter um etwas Obst stritten sagte eine ältere Dame: „Jetzt fängt der Krieg an.“ Ich musste ganz laut lachen, die Szene kann in keinem Theater besser inszeniert sein. Ansonsten bewundere ich die Verkäufer und Fahrer der Supermärkte, was die jetzt leisten verdient Dank und Respekt!

  29. Ich war drei Wochen im Krankenhaus und wollte ein paar Sachen einkaufen. Ich horte weder noch sonstwas.
    Ich habe alles bekommen was ich brauchte. Beim Türken!

    Kaufland,Aldi,Lidl….alle kein Toilettenpapier….Mehl, Nudeln….wenn noch Nudeln, dann für 5 Euro 500gr….
    Was soll das?

    Nahrungsmittel ohne Ende…. und die Lager sind voll.
    Ich versteh das nicht?

    Was ist das für ein Volk?

    Was ist das für eine Verarsche?

    Was sind die ganzen Elitären und die ganzen Manager für nutzlose, unfähige Vollidioten? Nehmt denen ihr Geld weg und schmeißt sie aus dem Land! Unfähiges Pack!

  30. Ich würde aber mal interessieren, ob dieser Täter den Feuerlöscher selber mitgebracht hat oder ihn von der Wand der Verkaufsfläche entwendet hat.

    Gestern Abend war ich bei Penny. Im Eingangsbereich stand Security. Das muss man sich mal reinziehen. Wir nennen uns immer zivilisiert. In Notlagen zeigt sich, ob wir es wirklich sind, also jeder Einzelne un deswegen Security-Personal erforderlich ist.

  31. Ach so bei meinen Toilettenpapier-Kontrollgang (bisher hab ich immer nur Netto und DM kontrolliert), hab ich im Vorbeigehen gehört irgendwo hätte man Polizei rufen müssen, weil die Leute sich das von Anlieferungspaletten gerissen hätten.
    Ich hab eigentlich immer so gedacht: man muß natürlich zur Sicherheit auch 2 Packungen auf Vorrat anlegen. Irgendwann müssen die Anderen (teilweise eben die Irren und auch die Egoisten) doch genug Vorrat haben, so dass man dann auch wieder zum Zug kommt. So dass ichs bei zwei Packungen Vorrat belassen habe. Hoffentlich war die anständige Entscheidung richtig. Aber zur Not habe ich Waschlappen.

  32. Das ist mehr als ein Ärgernis und für das Personal zusätzliche Arbeit, die völlig überflüssig ist. Niemand macht sich Gedanken darüber, wie die Antifanten, die Plünderungen angekündigt haben, vorgehen, denn sie werden es tun. Vor allem aber die bunten Merkelkinder. Wie augeheizt sind die? Keine Kneipen, keine Frauen, keine Bordelle, keine Menschen unterwegs, die man totschlagen kann. Wo werden die sich austoben? Nur in Supermärkten? Eher nicht, das wird viel persönlicher. Für die Hamsterer brechen ebenfalls schwere Zeiten an. Wenn die Lieferketten immer weiter zusammenbrechen.

  33. Es mag sonderbar sein in diesen Tagen, die für viele sicher hart sein können. Aber ich habe seit zwei, drei Tagen wieder das Gefühl, in Deutschland zu leben. Die Leute aus dem nahegelegenen Asylantenheim gehen nicht mehr den ganzen Tag an meinem Haus vorbei. Sie haben eine Ausgangssperre. Ich habe also im Moment nicht mehr das Gefühl, in Afrika oder Arabien zu leben und sehe nicht täglich vor Augen, was von uns alles finanziert wird.

  34. Die Leute drehen durch und sind teils hochaggressiv. Als ich heute um 7h mit dem Auto unterwegs war hat einer versucht mir mit Absicht ins Auto zu fahren, als er am wenden war und ich mir erlaubte, dabei an ihm vorbei zu fahren und er deshalb auf seine Vorfahrt verzichten sollte.
    10 Minuten später hat mich einer im strömenden Regen mit ca. 120 Sachen in einer Kurve überholt in einer 70 iger Zone in der ich 80 fuhr.
    Deutschland dreht frei, seid vorsichtig da draußen.

  35. Falkenstein 21. März 2020 at 09:15

    Wo gibt es denn noch Toilettenpapier zu kaufen? Seit Freitag letzte Woche habe ich das bei Aldi und Rewe nicht mehr gesehen.
    ————
    Bei den Online-Kraken, falls überhaupt. Allerdings zu Preisen, daß einem die Augen tropfen. Und da sitzen wohl eher die „Hamsterer“ – das sind Wucherer und Schieber, die so ihre „Geschäfte“ machen wollen.

  36. Der Firnis der Zivilisation ist sehr dünn und bricht erschreckend schnell auf. Erschreckend aber auch ist, dass so wenige Menschen unsere Politik in die Verantwortung nimmt. Medien und Politik haben noch im Februar die Sorge vor eine Epidemie ins Verächtliche gezogen. Die Deutschen Politiker haben lange nichts unternommen, obwohl die Fakten durch China bekannt waren. Hätten die Damen und Herren aus der Politik nur ein wenig Anstand, dann würden sie aus allen Ämtern zurück treten.

  37. Mic Gold 21. März 2020 at 09:47

    Und den größten Profit werden jene haben, die zu lange nichts getan haben und sich nun als Macher darstellen. Das ist schäbig.

  38. “ Der in Deutschland geborene Mann ohne Migrationshintergrund (PI-NEWS hat nachgefragt)“
    .
    Ich finde es gut, dass ihr auch das erwähnt! Wenn die ganze Presse in Deutschland objektiv berichten würde, hätte man weit weniger Misstrauen gegen die Medien!

  39. Meister Gepetto 21. März 2020 at 08:09

    3 Packungen Toilettenpapier! Wo gibt es denn noch so etwas! Im ganze Ort (25.000 Einwohner) gibt es nicht eine einzige Rolle davonm und das schon seit über 1 Woche! Fleisch, Gemüse, Kartoffeln, Brot – Fehlanzeige, …….

    Ich habe noch keinen Supermarkt erlebt, wo es kein Fleisch, Gemüse, Kartoffeln, Brot
    gegeben hätte. Toilettenpapier ok, aber Küchenrollen gab´s fast immer, wenn auch nur in kleiner Anzahl.
    Gibt es bei Ihnen nur einen Tante Emma-Laden?

  40. Man könnte o.g. Kriminellen zusammen mit
    der kriminellen Merkel in eine Zelle stecken.
    Dann könnten sie sich gegenseitig angst wegen
    Corona machen: Wer erzählt die schaurigste
    Geschichte über drohende Krankheit u. Tod?

  41. @ Guvern 21. März 2020 at 09:09

    Ich glaube Ihnen nicht. Man riecht
    Ihre Lügen 10m gegen den Wind.

  42. Wenn es wirklich stimmt, dass genug Nachschub an Lebensmitteln, Hygieneartikeln etc vorhanden ist, ist „Hamstern“ auch nicht weiter schlimm. Denn irgendwann ist auch bei den Hamstern
    Sättigung erreicht. Wer schon hundert Klopapierrollen gekauft hat, wird sich am nächsten Tag fragen, ob es Sinn macht, nochmal 50 Rollen zu kaufen, einmal davon abgesehen, dass alle Einkäufe auch gelagert werden müssen.
    D.h. bei Sättigung sind die Einkäufe wieder rückläufig.
    Warum mischt sich also die Politik in ganz normale marktwirtschaftliche Vorgänge ein?

  43. artikel139gg
    21. März 2020 at 09:20

    INGRES
    21. März 2020 at 09:37

    usw.

    Darf ich raten, was das für Nasen, die heute durchdrehen, sind? Darf ich?

    Ich tue es einfach, auch ohne Ihre Erlaubnis XD.

    Es sind jene, die sich sonst als Gutmenschen zeigen, die ihre sogenannte Solidarität für sogenannte Flüchtlinge erbringen, weil es ihnen den Applaus und die Zuneigung einbringt. Sie stehen auf den Straßen „gegen rächds“ und so weiter. Es sind Narzisten, allesamt.

  44. Guter Hinweis mit dem Pulverlöscher. Am besten für Innenräume ist wohl CO2 – oder sind die schon verboten?

    Dieses Klopapierhamstern ist wirklich ein eigenartiges Phänomen. Es wird Zeit, daß wir aus der Wohlstandsgesellschaft herunterfallen. Die meisten Städter scheinen sich ohne Konsumgüter überhaupt nicht mehr auch nur vorstellen zu können, wie sie existieren sollen.

    Die Kassiererinnen am Supermarkt gehören geschützt. Wegen Infektionsgefahr und gegen Übergriffe. Am besten in eine Kabine wie die Berliner Busfahrer. Oder wenigstens einen Schutzhelm mit Visier auf den Kopf gegen die Tröpfcheninfektion. Das sind hier meistens extrem fleißige Osteuropäerinnen. Die können jetzt noch mehr rödeln als ohnehin, sich bepöbeln und infizieren lassen für einen Apfel und ein Ei. Die haben verständlicherweise ein schönes Bild vom großen, reichen Deutschland.

  45. Also ich habe heute früh entspannt und ohne Prügelei eine Packung weißes Gold bei @lDi käuflich erwerben können. Auf dem Rückweg fragte mich eine Frau, wo ich es gekauft hätte.

    Merke(l):

    In den Jahren 60 bis 0 v. Thu. konnte man bei Frauen punkten, wenn man mit einem dicken Wagen vorfuhr. Heute ist Klima, da läuft das anders. Mit einem gefüllten Klopapierspeicher kriegt man jede rum!

    Und nun sag ich euch noch was: Ich sch*** auf den DAX, ich habe rechtzeitig Aktien der großen Klopapierkonzerne gekauft! Die gehen jetzt durch die Decke. Corona schafft eben Verlierer und Gewinner. 😛

  46. Maria-Bernhardine 21. März 2020 at 10:00
    @ Guvern 21. März 2020 at 09:09

    Ich glaube Ihnen nicht. Man riecht
    Ihre Lügen 10m gegen den Wind.
    ———————————
    Wieso titulieren Sie Leute mit anderer Meinung als Lügner?
    Oder sind all die Toten in Italien nur alte Komparsen von John Wayne?

  47. Koelle_Allah 21. März 2020 at 10:44
    Also ich habe heute früh entspannt und ohne Prügelei eine Packung weißes Gold bei @lDi käuflich erwerben können.

    Weißes Gold – was für ein herrlicher Name!

    Mit einem gefüllten Klopapierspeicher kriegt man jede rum!

    Nur die Üblichen.
    Die Intelligenteren kennen Haushaltsrollen, Servietten, Zeitungspapier.
    Oder sie duschen.
    Letzter Ausweg: Linke Hand.

  48. moirr, du lobst PI, weil nachgefragt wrde, der Mann sei „ohne Migrationshintergrund“. Ich habe keine Meinung dazu, aber wer sagt denn, daß das stimmt? Sind wir hier ein Blog der Leichtgläubigen? Ich erinnere mich noch gut, wie die Junge Freiheit vor 2 Jahren in Köln/Bonn nachfragte, ob nachts Welche eingeflogen werden, die Antwort war: NEIN. Die Junge Freiheit: bitte mit den Verschwörungstheorien aufhören. Hahahahahahahahahahahahah

  49. Es werden Wetten angenommen: Neger, Orientale, Schutzsuchender oder doch Rechtsextremist, Reichsbürger oder Björn Höcke persönlich?

    Schade, dass man keine Lichterketten mehr veranstalten kann oder die Fischabfälle aufspielen!

  50. Koelle_Allah 21. März 2020 at 10:44

    „Und nun sag ich euch noch was: Ich sch*** auf den DAX, ich habe rechtzeitig Aktien der großen Klopapierkonzerne gekauft! Die gehen jetzt durch die Decke. Corona schafft eben Verlierer und Gewinner. ?“

    ———–
    Und nach der Krise stürzt der Kurs ab, weil die Menschen für Monate Klopapier vorrätig haben und nichts mehr nachkaufen.

  51. Das Video bringt mich auf einen Gedanken: was ist eigetlich mit den IS-Kämpfern im Corona Slum von Suhl / Thüringen, dass jetzt in Ramelows SED-Staat von der Bundeswehr bewacht wird?

  52. Man kann sich den Popo auch in der Dusche spülen. Wenn man kein Bidet hat. So gesehen ist Toilettenpapier nicht das wichtigste in dieser Situation. Zeigt aber ein bisschen die Mentalität der Leute auf.

    Was mich getroffen hat, war nicht das mit dem Toilettenpapier, sondern dass die Fertignudeln auch gehamstert wurden. Ich habe absolut nichts gegen italienische Küche, aber das zeigt doch wie sehr unsere kulinarischen, deutschen Traditionen vergessen worden sind. Pizza/Pasta-Familien auf Hamstertour. Wahrscheinlich mit Fertigsaucen aus dem Glas. Das kann man dann auch nicht mehr italienische Lebensart nennen. Zumal es beim Lidl auch keinen wirklichen Wein geben sollte. Das Zeugs macht schon aggressiv. So gesehen habe ich Mitleid mit dem Mann im Artikel.

    Mein Notvorrat besteht aus 40 Litern Trinkwasser, 5 kg Reis, einem Kartoffelsack und einer Menge Trockenbohnen. Moringapulver und Apfelessig. Frisches Gemüse kann man noch immer draußen kaufen. Wie eigentlich alles. Liquor für den Fall der Selbstmedikation, wenn einen die Erkältung dahinrafft. Dann würde ich das Haus nicht mehr verlassen. Und eine Bibel.

    Der Sinn der Übung ist, dass man den Aufenthalt draußen minimiert. Die Geschäfte werden in diesem Shutdown-Szenario weiterhin beliefert. Das bekommen viele wohl nicht mit und verhalten sich dann auch recht dumm.

  53. Und nach der Krise stürzt der Kurs ab, weil die Menschen für Monate Klopapier vorrätig haben und nichts mehr nachkaufen.

    Pah, weiterdenken, Falkenstein! Die internationalen Klopapier-Multis werden mit dem Aktienkapital expandieren und am Boden liegende Schwerindustrie, Luftverkehrslinien, IT-Konzerne und sonstwas für ’nen Appel und ’n Ei erwerben. Natürlich müsen wir uns dann auch an neue Logos gewöhnen: Etwa die ex-Lufthansa, nicht mehr mit Kranich sondern eine Klorolle mit Flügeln.
    Aber für Sie ist der Zug längst abgefahren: Klopapieraktien werden schon mit Gold aufgewogen!!!

  54. Koelle_Allah 21. März 2020 at 11:52
    Natürlich müsen wir uns dann auch an neue Logos gewöhnen: Etwa die ex-Lufthansa, nicht mehr mit Kranich sondern eine Klorolle mit Flügeln.

    Oder die Roll-on/Roll-off-Schiffe…

  55. Maria-Bernhardine 21. März 2020 at 10:00

    @ Guvern 21. März 2020 at 09:09

    Ich glaube Ihnen nicht. Man riecht
    Ihre Lügen 10m gegen den Wind.
    ————————————-
    @Maria-Bernhardine , du scheinst eine dumme Göre zu sein. Ob du mir glaubst oder nicht ist nicht relevant.
    Ich habe es nicht notwendig zu lügen. Gott soll mich strafen, wenn ich bewußt Menschen anlügen sollte, du Dummerchen

  56. Und was landet bei der Kanzlerin im Einkaufswagen? Das zeigen Paparazzi-Fotos: Vier Flaschen Wein, eine Reisepackung Toilettenpapier mit zwei Rollen, dazu Sebamed-Duschgel, wie „RTL“ berichtet.

    Randnotiz: Die 65-Jährige trägt dazu den blauen Hosenanzug wie in ihrer TV-Ansprache an die Nation.

    Eine Extrawurst lässt sich Merkel jedoch nicht braten: Selbst die Frau schiebt sie ihren Einkaufswagen ganz alleine.
    ——
    Und zum Essen gibt es NIX

  57. Toilettenpapier ist ab sofort und unverzüglich nur noch als „Bückware“erhältlich. ;.)

  58. @Meister Gepetto

    Märkte hatten heute noch offen, allerdings mit besonderen Abstandsregeln. Ich bekam alles frische Zeug wie sonst auch.
    Nur in den Supermärkten gibt es keine Nudeln, Mehl, Seife oder Toilettenpapier mehr. Alles andere in ausreichenden Mengen vorhanden. Lang haltbares Essen und Toilettenpapier hatte ich mir besorgt, als die Regierung „Alles unter Kontrolle“ verkündet hatte 😉

  59. Der Arschwisch :

    „Schließlich erkläre und behaupte ich nun hiermit , daß es keinen bessern Arschwisch gibt als ein
    recht flaumiges junges Gänschen , wenn man es nämlich so faßt , daß ihm der Kopf zwischen die
    Beine zu liegen kommt . Ihr könnt mir das auf Ehre und Gewissen glauben . Die Weichheit des
    Flaums wie die Wärme des Tiers tun dem Arschloch ganz besonders wohl , welches Gefühl sich
    dann sofort dem Mastdarm und den übrigen Eingeweiden mitteilt und von ihm zu Herz und Hirn
    weiterdringt . “

    Diese Empfehlung stammt nicht , wie mancher vermuten könnte , von dem Herrn Spahn und seinem BGM , sondern von einem gewissen F. Rabelais , der dieses procedere in seinem Buch
    “ Gargantua und Pantagruel “ ausdrücklich empfahl .

    Doch das ist schon eine Weile her !

    Da die Vorratshaltung von solchen geflügelten Reinigern etwas umständlich ist , empfehle ich
    Mineral – , Glas – oder Steinwolle . Die gibt es in XXL – Rollen in jedem Baumarkt . . Ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig ; doch wird ja überall verkündet : Harte Zeiten erfordern einschneidende
    Maßnahmen !

    Nun denn also , frisch ans Werk !

    With the best wischs !

    Sincerely yours !

  60. „Hüte Dich vor Pulverlöschern!
    Was jeder wissen sollte: Verwende niemals einen Pulverlöscher in einer Wohnung oder anderen Räumlichkeiten. Never ever! Soviel Schaden kann der Brand kaum anrichten, wie das feine, weiße Pulver, dass bis in die kleinsten Ritzen des Einsatzgebietes und darüber hinaus verstreut wird und exzellent haftet. Als der Autor für den privaten Gebrauch einen Handfeuerlöscher erwarb, warnte ihn der Verkäufer: Eine Wohnung, in der ein Pulverlöscher ausgelöst wurde, wieder sauber zu bekommen, ist ein Alptraum.“

    Ist das wirklich ernst gemeint?
    Dreck in der Wohnung statt Flammen?

  61. So ein Quatsch. Immer wieder amüsant, was sich manche aus den Tintenfingern saugen. In Deutschland fehlt nichts außer Hirn und Klopapier.

  62. deutschland-ist-nicht-mehr-schoen 21. März 2020 at 09:42
    Es mag sonderbar sein in diesen Tagen, die für viele sicher hart sein können. Aber ich habe seit zwei, drei Tagen wieder das Gefühl, in Deutschland zu leben. Die Leute aus dem nahegelegenen Asylantenheim gehen nicht mehr den ganzen Tag an meinem Haus vorbei. Sie haben eine Ausgangssperre. Ich habe also im Moment nicht mehr das Gefühl, in Afrika oder Arabien zu leben und sehe nicht täglich vor Augen, was von uns alles finanziert wird.

    Das und zusätzlich Vieles andere wird aber weiter finanziert werden müssen.

    Um das zu schaffen schreckt dieser Staat sicher nicht davor zurück, uns unsere Häuser zu nehmen.

  63. Falkenstein 21. März 2020 at 09:47
    Der Firnis der Zivilisation ist sehr dünn und bricht erschreckend schnell auf. Erschreckend aber auch ist, dass so wenige Menschen unsere Politik in die Verantwortung nimmt. Medien und Politik haben noch im Februar die Sorge vor eine Epidemie ins Verächtliche gezogen. Die Deutschen Politiker haben lange nichts unternommen, obwohl die Fakten durch China bekannt waren. Hätten die Damen und Herren aus der Politik nur ein wenig Anstand, dann würden sie aus allen Ämtern zurück treten.

    Söder und sein Vize-Ministerpräsident in der letzten Februar-Woche in einer Halle, wo die Menschen so dicht an dicht reingepackt waren, daß keiner umfallen konnte:

    https://www.main-echo.de/storage/image/5/5/3/2/5152355_artikeldetail-bild_1ulmg8_BlUEYm.jpg

  64. Diesen Run aufs Klopapier verstehe wer will. Die Römer benutzen Schwämme und bei Demolition Man nimmt man Drei Muscheln. Habe gehört das die Wüstensöhne Steine und Sand nehmen, vielleicht horten gerade die das Klopapier weil für sie Handys und Klopapier die einzigen Westlichen Werte sind die sie zu übernehmen bereit sind. 😉

  65. Es wird schlimm werden. Ich arbeite in der Dortmunder Innenstadt. Eine GUTE Strasse direkt am Marktplatz.
    Dort sind einige Geschäfte ( Bäcker, Zeitungen ) und viele Ärzte. Jedenfalls muss man die Gegend um 15 Uhr verlassen haben. Ab dann ist es ein Spießrutenlauf zwischen den ganzen Bettlern und Junkies, die in Ermangelung von Publikum kein Geld mehr bekommen. Sagt jeder, der dort arbeitet, sogar die Gutmenschen haben dort jetzt Angst.

Comments are closed.