Von EUGEN PRINZ | Die FAZ meldete am Samstag Abend, dass sich der 54-jährige hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) das Leben genommen hat. Er wurde im Bereich der Bahngleise der ICE-Strecke in der Gemarkung Hochheim tot aufgefunden. In einer ersten Meldung der FAZ hieß es:

„Wie aus Ermittlerkreisen zu hören war, hat Schäfer einen Abschiedsbrief hinterlassen. Darin habe er die Gründe für seinen Suizid genannt. Dem Vernehmen nach soll Schäfer darin von einer „Aussichtslosigkeit“ gesprochen haben, die er gesellschaftlich, aber auch bezogen auf die wirtschaftliche Lage des Landes sehe. Diese Aussichtslosigkeit habe er unter anderem konkret auf die derzeitige Situation bezogen, die ihm offenbar „zu schaffen“ gemacht habe.“ 

Später wurde der Text durch diese Zeilen ersetzt:

„Wie aus Ermittlerkreisen zu hören war, hat Schäfer einen Abschiedsbrief hinterlassen. Darin habe er die Gründe für seinen Suizid genannt. Weitere Angaben zum Sachverhalt wollten die Ermittler am Samstagabend nicht machen.“

Verzweiflungstat aufgrund der Corona-Folgen?

Gut möglich, dass die zerstörerischen Folgen der Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie zu der Verzweiflungstat geführt haben. Dies ist umso tragischer, als sich immer mehr Mediziner zu Wort melden, die das Virus als nicht gefährlicher als eine Grippe einstufen und daher die gravierenden Einschränkungen für unnötig halten.

Dr. Bodo Schiffmann ist Facharzt für Schwindelanfälle und Leiter der Schwindelambulanz Sinsheim. In einem von YouTube „wegen Verstoßes gegen die Community Richtlinien“ gelöschten Video hat der Mediziner brisante Informationen über das Corona-Virus veröffentlicht. Eine Kopie des Videos wurde nun wieder hochgeladen, wie lange es online bleibt, ist abzuwarten.

Was qualifiziert nun einen Mediziner, dessen Fachgebiet Gleichgewichtsstörungen sind, sich über COVID-19 zu äußern? Ganz einfach: Er hat Zugang zur Fachliteratur und ist in der Lage, die dort zur Verfügung gestellten, relevanten Informationen zusammenzutragen und zu interpretieren. In seinem Video präsentiert er vier wichtige Erkenntnisse, die er für den medizinischen Laien leicht verständlich darlegt:

  1. Der neueste europäische Monitoringbericht zur Gesamtsterblichkeit vom 26. März zeigt in allen europäischen Ländern normale oder unterdurchschnittliche Werte. Lediglich in Italien wird bei der Altersgruppe 65+ eine aktuell erhöhte Gesamtsterblichkeit prognostiziert, die allerdings noch unter den Werten der Grippewellen 2016/2017 und 2017/2018 liegt.

    Rote Linie=Durchschnitt
    Blaue Linie=aktuelle Sterblichkeit
  2. Das New England Journal of Medicine ist die weltweit führende medizinische Fachzeitschrift. In seiner neuesten Ausgabe vom 26. März 2020 heißt es: „(…) Dies deutet darauf hin, dass die klinischen Gesamtfolgen von COVID-19 letztlich eher denen einer schweren saisonalen Grippe (mit einer Todesfallrate von etwa 0,1%) oder einer pandemischen Grippe wie 1957 und 1968 ähneln, als einer Krankheit wie SARS oder MERS (…)“
  3. Das deutsche Institut für Katastrophenmedizin informierte kürzlich das Innen- und Sozialministerium von Baden-Württemberg, sowie den SARS-CoV-2 Führungsstab, über Maßnahmen die in Frankreich aktuell laufen. Seit dem 21. März erhalten Patienten über 80 Jahren dort keine Intubation (Beatmung) mehr, sondern eine „Sterbebegleitung“ mit Schlafmitteln und Opiaten durch den Rettungsdienst. Nach Ansicht des Autors ist man hier gefährlich nahe an der Euthanasie, falls die rote Linie damit nicht schon überschritten wurde.

    Screenshot aus dem Video
  4. Die Krankenhäuser sind nur wegen der reißerischen und unverantwortlichen Berichterstattung und der gezielten Panikmache überfüllt.

    Anmerkung des Autors: Besonders dieser Punkt ist gut nachvollziehbar. Bei einer Influenza nimmt man einen Schluck Wick medinait, wirft eine Paracetamol hinterher, legt sich ins Bett und kuriert die Grippe aus, ohne sich großartig darüber aufzuregen. OK, wir Männer jammern ein bisschen. Ist man jedoch mit COVID-19 infiziert oder glaubt, es zu sein, gesellt sich bei vielen Menschen zu den üblichen Beschwerden eine Todesangst, die dazu führt, dass man sich maßlos hineinsteigert und sich dann sämtliche Symptome dramatisch verschlechtern. Dann sind die Krankenhäuser voll.

Das Video von Dr. Schiffmann liefert noch einige weitere interessante Details, einfach mal ansehen und sich selbst ein Urteil bilden.

Ausgangsbeschränkungen sind zu beachten!

Abschließend soll noch ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass die staatlich verordneten Beschränkungen für die Bevölkerung Gesetzeslage sind und beachtet werden müssen, selbst wenn man sie für Unsinn hält.

Sollte sich der F*ckdown später als unnötig herausstellen, sollten tausende von kleinen und mittleren Betrieben wegen nichts Pleite gemacht haben, sollten hunderttausende, vielleicht Millionen von Menschen arbeitslos geworden sein und ihre Ersparnisse für nichts verloren haben, können Sie sich im kommenden Jahr an der Wahlurne bei der Politik revanchieren. Und die Mainstream Medien strafen Sie einfach durch ihr Konsumverhalten.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

207 KOMMENTARE

  1. Jeder Suizid ist einer zu viel. Punkt! Beileid an die Frau und 2 Kinder.

    In wahrscheinlich suizidaler Absicht haben sich gestern am Kottbusser Tor in Berlin auch 200 hippe Hipster zusammengefunden, um gegen Kapitalismus, Patriarchat und ähnliches Gedöhns zu „demonstrieren“.

    https://www.welt.de/vermischtes/article206868609/Coronavirus-Verstoesse-gegen-Ausgangsbeschraenkungen-Demos-und-ein-Friseur-im-Schrebergarten.html

    Ein kleiner Vorgeschmack auf die Dekade, wenn unser Kanzler Mahatma Habeck heißt. Ideologie frisst Hirn.

  2. „Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch. Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich. Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.“
    Leonardo da Vinci
    https://www.youtube.com/watch?v=t9Zz8tdnj2M

  3. Deutschland hat, folgt man der Statistik auf Worldometer, gerade einmal run 1.500 Grippeerkrankte, die intensiv-medizinisch behandelt werden. Wie in anderen Ländern auch, handelt es sich um fast ausschließlich um hochbetagte Menschen mit einem geschwächten Immunsystem. Es gibt wohl genügend Kapazitäten in den Krankenhäusern, wie das mittlertweilegelöschte Video von Billy Sixt nachgewiesen hat, um Patienten aus Frankreich und Italien aufzunehmen, was für diese Menschen die Rettung vor dem sicheren Tod ist.
    Wir werden, anders kann man es nicht sagen, in einer Dimension verarscht, die lebensbedrohlich ist. Unsere Wirtschaft, unsere Gemeinschaftsordnung als Demokratie und damit unsere Gesellschaft wird durch einen Putsch von oben zerschlagen! Wir müssen uns dagegen wehren, mit allen (!) Mitteln!

  4. In den nächsten Monaten werden noch viele Menschen schäfern gehen.

    Schönen Sonntag Frau Merkel!

  5. Die AfD muss dafür Kämpfen, dass die Gelder für den Gender-Quatsch gestrichen werden. Diese sollten dann in die Kranken und Altenpflege investiert werden.

    „Euren Applaus könnt ihr euch sonstwohin stecken“
    Der emotionale Post einer Berliner Krankenschwester hat auf Facebook Zehntausende bewegt. Die junge Frau berichtet, unter welchen Bedingungen sie während der Corona-Epidemie arbeiten muss. Ihre Wut richtet sich auch gegen das RKI.

    https://www.welt.de/vermischtes/article206863437/Krankenschwester-in-Berlin-Euren-Applaus-koennt-ihr-euch-sonstwohin-stecken.html

    Wie immer ist in der Hofberichterstattung die Bundesregierung sakrosankt. Dafür wird das RKI kritisiert, welches an der Gegenwärtigen Misere sicher keine Fehler zu verantworten hat.

  6. Ja, ich werde in der näcchsten zeit meine aufmarksamkeit auf die suizid-fälle richten, die personen in verantwortlicher stellung betreffen. Angst wg. „corona“ oder vor der damit verbundenen und heftig geschürten angst vor der wirtschaftlichen und politischen entwicklung.
    Glaubt wirklich noch jemand an wahlen 2021?
    „wissenschaftler“ zu corona wie pik zu klimaschwindel.

  7. Ich kann inzwischen solche Filmchen nicht mehr sehen…
    Das obige habe ich zur Hälfte angeschaut- dies mit Euthanasie der Patienten über 80- werde ich überprüfen. Eine kriminelle Entscheidung- keine Frage.
    Allerdings der Versuch des Vergleiches Grippe vs. Covid19 zum heutigen Zeitpunkt finde ich durchaus schwachsinnig. Zur Zeit stimmen sowieso kaum welche Daten oder Zahlen.
    Und JA, das Vorgehen in Deutschland ist leichtsinnig und hochgradig gefährlich- der Bürger ist hier nur eine Nummer.
    Leute kauft Euch Schutzmasken! Händewaschen ist natürlich wichtig- aber dass die Regierung/Ärzte bis Heute nicht geschafft haben dem Volk zu erklären, dass Covid kein Hautpilz o.ä. sondern eine respiratorisch übertragbare Krankheit ist- zeigt an welcher Stelle der Mensch hier wirklich ist.
    Bleibt gesund!

  8. Zur Beatmungspflege ist im guardian ein kritischer Artikel über deren Sinn erschienen, vor allem vor dem Hintergrund, dass die Hälfte der Patienten sowieso nach kurzer Zeit sterben:

    The Observer
    Coronavirus outbreak
    Covid-19 patients in UK intensive care have 50% survival rate

    Findings of new report raise concerns about how effective new facilities will be
    (……)
    “The truth is that quite a lot of these individuals [in critical care] are going to die anyway and there is a fear that we are just ventilating them for the sake of it, for the sake of doing something for them, even though it won’t be effective. That’s a worry,” one doctor said.
    (…….)

    https://www.theguardian.com/society/2020/mar/28/coronavirus-intensive-care-uk-patients-50-per-cent-survival-rate

    Bei der wahnsinnigen Nachfrage nach Beamtmungsgeräten weltweit wird fast nie erwähnt, dass es für die Beatmung auch Personal mit entsprechenden Fachkenntnissen braucht. Es ist völlig sinnlos, „ausreichend“ Geräte dort hinzustellen, wenn man nicht die Leute dafür hat. Irgendwo konnte man ein interview mit einem Spezialisten lesen, der auf die Komplikationen mit einer falschen Anwendung der sowieso schon komplizierten Beatmungstechnik hinwies.

  9. Ich habe fast 30 Jahre in Italien Udine gelebt. Anfang der 80er Jahre musste meine Tochter als Kleinkind ins Krankenhaus. Ihre Mutter sprach kein Wort Italienisch, so blieb ich die Nacht über bei meiner Tochter. Am nächsten Tag nahm ich meine Tochter unter meiner Verantwortung aus dem Krankenhaus.
    24 Stunden italienisches Krankenhaus hatten mich überzeugt, ein solches nur noch in der Pathologie zu beanspruchen. Überall Unordnung, In jeder Ecke Schimmel(nicht die weißen Pferde, darüber hätte sich meine Tochter bestimmt gefreut), die ganze Nacht aufgeregtes Rufen von Pflegekräften, Ärzten, etc. Alles in allem ein einziges unzumutbares Chaos.
    20 Jahre später wurde mein Bruder nach einem komplizierten Beinbruch operiert, man ahnt es schon, im Krankenhaus Udine. OpTermin war 8 h morgens, am späten Nachmittag wollte ich ihn besuchen, fand ihn aber nicht auf seinem Zimmer. Auf Nachfrage erhielt ich die Antwort, er wäre bestimmt noch im Aufwachzimmer. Also ging ich in den Bereich wo sich die Op Säle und Aufwachzimmer befinden. Dort fand ich ihn im Gang vor dem Op Saal wartend auf, man errät es schon, auf seine Operation. Er lag dort seit dem frühen Morgen ohne Essen seit mehr als 24 h, verzweifelt hungrig und durstig. Da habe ich kurz etwas Wirbel veranstaltet und um 20h wurde er schließlich operiert. Auch hier, unmittelbar vor dem Op Saal sah es schlimmer aus, als bei uns in Österreich am Bahnhof oder in einer türkischen Absteige.
    Alles was öffentlicher Verwaltung unterliegt und nicht dem Vorzeigeimage dient ist in Italien der letzte Dreck!

  10. johann 29. März 2020 at 09:12
    Wenn Trump Tschännerrell Motors anweist ventilators herzustellen, so hat das seine Bewandtnis.

  11. Den heuchlerischen Applaus für die Pflegekräfte können sich alle sparen.Jahrzehntelang hat man die Pflege politisch vernachlässigt,Fachkrankenpflegeschulen geschlossen (zu teuer),Arbeitsbedingungen verschlechtert,schlecht bezahlt und anstatt verstärkt unseren Nachwuchs zu fördern,holt man Leute aus dem nahen und fernen Ausland,um die Lücken zu stopfen.Ausländische Pflegekräfte haben meist nicht annähernd den Standard deutscher Ausbildung und viele gehen wieder oder werden gekündigt.
    Jetzt geht allen die Düse,weil man ja vielleicht selbst im Krankenhaus landen könnte und hofiert mit Liedchen und Lobreden den Pflegeschaffenden.KOTZ!
    Bin mal gespannt,ob die alle irgendwann für bessere Bedingungen in den Pflegeberufen auch auf die Straße gehen.

  12. …was ich „glaube“ (denn ich bin kein Fachmann):

    ich glaube das es sich kein Politiker mehr leisten kann seine Wähler angesichts der aktuellen weltweiten PANIK zu „schützen“.

    Und DAS ist die Ausgangssituation für jeden Politiker… oder glaubt irgendjemand einer von denen würde sich hinstellen und die im Artikel beschriebene Realität aussprechen? Nein, denn er würde sofort medial gelyncht… und wer verliert schon gerne seine finanzielle + gesellschaftliche Basis!?

  13. heute ab 12.03 Uhr im Phönix TV, der “ Presseclub „, zum Thema …
    Ausnahmezustand : Wie kommen wir durch die Krise?

    Gäste, sind Journalisten von der Zeit, vom Handelsblatt und eine Wissenschaftsjournalistin, ab 12.45 kann jeder normale Mensch anrufen und dann live im TV den Experten seine vielleicht politisch incorrecten Frage zum Thema stellen, hier die kostenlose Telefon Nr. zur Sendung … 0800 5678 555…, der direkt Link zum Livestream zur Sendung … hier klick ! … und hier der direkte Link zum Gästebuch zur Sendung zum Thema –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-corona-noete-100.html

  14. Das sich ein Finanzminister angesichts des von Merkel angerichteten Gesamtschadens das Leben nimmt, ist nur allzu verständlich. Im 3. Reich haben sich auf diese Weise viele Funktionsträger u. Täter der Verantwortung entzogen. Es ist erstaunlich, dass es nicht noch weit mehr Merkelianer sind, die die Aussichtslosigkeit und Toxizität Merkelscher Politik erkannt und nicht dafür haften wollen. Menschlich und familiär sicherlich eine riesige Tragödie, gesamtgesellschaftlich aber offenbar die Konsequenz von 15 Jahren Merkelismus auf deutschem Boden. Dieser Mann hatte wenigstens noch ein Gewissen, wer jetzt noch hinter Merkel steht … wer jetzt noch immer zu deren asozialen Politik schweigt, ist mitschuldig!

    Es haben mittlerweile durch die pädophilen Linksgrünen viele Wörter neue Bedeutungen zugewiesen bekommen. Der Begriff „Richtfest“ wird in Deutschland bald ebenfalls eine neue Bedeutung erfahren. Unser Land wird sich verändern und zwar drastisch, ich freu mich drauf. Ganz ökologisch und nachhaltig wird da Gras drüber wachsen.

  15. luponero 29. März 2020 at 09:16

    Dabei soll das Gesundheitssystem in Italien im Jahr 2000 weltweit an zweiter Stelle gewesen sein (Deutschland 25) und erst durch die böse deutsche „Austeritätspolitik“ kaputt gespart worden sein. Deutschland trägt indirekt also auch Schuld an den vielen Toten jetzt in Italien und Spanien, so jedenfalls das aktuelle „Narrativ“, um endlich „eurobonds“ zu bekommen:

    Sparmaßnahmen in Italien und Spanien nach der Finanzkrise

    Im Jahr 2000 bewertete die WHO das italienische Gesundheitssystem als das zweitbeste der Welt, nach Frankreich, Spanien lag auf Platz 7, weit vor Deutschland auf Platz 25. Doch das änderte sich nach der Staatsschuldenkrise in der Eurozone, schreibt Rossella De Falco von der Universität Padua. Drakonische Sparmaßnahmen waren die Folge, die finanzielle Unterstützung für das Gesundheitssystem wurde sukzessive abgebaut.

    In einem Artikel von 2018 schreibt de Falco: Im Jahr 2012 verabschiedete die italienische Regierung eine Reihe von Gesetzen, mit denen die Gesamtfinanzierung der öffentlichen Gesundheit um 900 Millionen Euro im Jahr 2012, 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2013 und weitere 2 Milliarden Euro im Jahr 2014 gekürzt wurde, wodurch die Mittel für unentbehrliche Medikamente und den nationalen Gesundheitsfonds zurückgingen. Darüber hinaus wurde zwischen 2009 und 2010 das Personal des nationalen Gesundheitsdiensts (Servizio Sanitario Nazionale) reduziert.

    Infolge der Finanzkrise kaputt gespart ist auch das Gesundheitssystem in Spanien. Laut einer Untersuchung der CCOO, der größten Gewerkschaft in Spaniens, wurde nach 2010 das Budget des Gesundheitswesens um knapp 10%, die Personalausgaben um 7% und das Investitionsbudget um 62% gekürzt. Die gesamten öffentlichen Gesundheitsausgaben wurden um 11% reduziert, die Gesundheitsausgaben in den öffentlichen Verwaltungen sind pro Einwohner um 12,6% gesunken. Insgesamt wurden Gehaltskürzungen zwischen 18% und 23% (je nach Region und Berufskategorie) vorgenommen.

    Wenn man sich fragt, warum Italien und Spanien von der Pandemie so stark betroffen sind, muss man auf die Austeritätspolitik nach der Finanzkrise schauen – und damit auch auf die deutsche Politik unter dem damaligen Finanzminister Schäuble. (Bulgan Molor-Erdene)

    https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Viele-Aerzte-und-Pflegekraefte-in-Italien-und-Spanien-infiziert-4692724.html

  16. Sachliche Recherche und seriöse Schlüsse daraus, eine großes Dankeschön an Herrn Eugen Prinz auch für diesen wieder sehr guten Artikel! Auch der entsprechende Aufruf sich der Sachlage gemäß zu verhalten. Nicht alle unsere Mitmenschen sind so gut informiert, diese sollten durch leichtfertige Handlungen nicht zusätzlich verängstigt werden, dass tun die unverantwortlichen Mainstreammedien schon selbst.

    Ich finde das einfach nur klasse, dass hier bei PI-NEWS die Autoren dem Journalismus dienen als eine Stütze der Aufklärung und der sachlichen Hinterfragung des Zeitgeistes. Meine Hochachtung für die Journalisten bei PI-NEWS. Es muss gesagt werden, dieses Lob gebührt dem Fels in der Brandung, es gebührt dem gesamten Redaktionsteam von PI-NEWS!

    ———
    MOD: Ein großes Dankeschön von der Redaktion für dieses Lob, das uns auch ein weiterer Ansporn ist!

  17. So wie jetzt müssen sich die Bürger den Islam auf deutschem Boden vorstellen. Die Kneipen & Kinos zu, die Menschen verhüllt, die Straßen leer, die (Sittenwächter)Polizei bestreift. In (manchen Landesteilen) blökt schon der Muezzin. Die Sharia-Justiz schont die Gläubigen und straft die Kuffar.

    Wolt ihr das wirklich? Nein? Dann macht´s Maul endlich auf und unterstützt Herrn Stürzenberger!

  18. Leute, kommt endlich wieder vom dämlichen Tripp runter das Corona eine vollkommen „ungefährliche“ Grippe wie Fluenza wäre.
    In Wolfsburg sind grad 10, also in Worten zehn Bewohner eines einzigen Pflegeheimes gestorben. Ich kann mich an die Grippewellen seit 50 Jahren erinnern, das dabei eine derartige Häufung von Todesfällen zu beobachten war, kann ich nicht sagen.
    Einfach nur noch bescheuert, Herr Eugen Prinz!
    Da können Sie auch noch den krudesten Wunderheiler irgendwo hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen hervor zaubern. Wir haben – TROTZ – Shutdown tausende Tote überall und Sie fantasieren derartigen Schwachsinn.
    Das Thema Realitätsverdrängung und Lüge überlassen Sie doch besser den Kommunisten rund um die heilige Angela.
    Ohne Shutdown Millionen Tote, denkt daran in 3 Monaten!

  19. @ luponero 29. März 2020 at 09:16
    ________________________________
    Netzfund:
    Für die vielen CORONA-Toten in Italien gibt es eine einfache Erklärung:
    Das Virus ist in den Krankenhäusern in den Lüftungsanlagen und zusammen mit den üblichen Krankenhauskeimen führt das bei alten Menschen, die praktisch grundsätzlich „Vorerkrankungen“ haben wie hohen Blutdruck (ohne Medikamente!) mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Tod. Aber dieses Viren-Cocktail in Krankenhäusern kann auch junge Menschen mit ungesunder Lebensweise oder Raucher ohne weiteres dahinraffen. Man bringt jeden, der Husten hat und wartet, bis er sich richtig angesteckt hat. Allen Ernstes: Man separiert Gesunde in ihren Wohnungen, aber sammelt Corona-Befallene in Gebäuden mit untereinander gekoppelten Zimmern zusammen mit den schlimmsten Corona-Patienten der Welt, die dort schon Blut husten. Die Zimmer sind nicht steril entkoppelt, Türen gehen auf zu zu. In Krankenhäusern sind IDEALE Ausbreitungsmöglichkeiten für Viren gegeben. Es ist dort sogar möglicherweise unmöglich, keinen Kontakt zum Virus zu bekommen. Aber das wird, da nicht ins CV-PC (coronavirus-politische Korrektheit) passend, weder untersucht noch für möglich gehalten, also unter den Teppich gekehrt wie die Langeweile in einigen Krankenhäusern, deren Sprecher aber Panik und Angst entfachen, wenn die Presse kommt..
    Niemand, der nicht unbedingt muss, geht in Italien in ein Krankenhaus. Krankenhauskeime sind überall ein Problem, aber in Italien ein besonders großes Problem.

  20. Shalom nach Dunkeldeutschland!

    Wie habe ich vor Tagen geschrieben und belegt?
    „Lt. RKI wurden die Zahlen der an einer („ganz normalen“…) Influenza- im überwiegenden Anteil in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen- Verstorbenen für die Jahre 2016, 2017, (2018) mit über 25.000 (!) allein in Deutschland geschätzt.“ (Quelle: RKI)

    25.000!!!!! Heute lese ich, das es weltweit (!!!!) bereits 25.000 „Corona- Tote“ sein sollen.
    Man bemerke: WELTWEIT!

    So denke ich auch, das die Zahl der Selbstmörder, welche wie viele (leider) labile Menschen „Ausweglosigkeit“ als Selbstvernichtungsgrund angeben nach meinem Spruch handeln:

    Die Leute sterben NICHT mit Corona, sondern WEGEN Corona!
    Dabei bleibe ich.

    Es ist eine künstliche Massenpsychose und ein einmaliges Experiment, wenn man sich die Mühe macht, die Gefährlichkeit von „Masern“, der „Spanischen Grippe“, der TBC („Motten“, Ebola u.v.a. richtig und VERHÄLTNISMÄSSIG einzuschätzen.

    DAS kann jeder Denkende für sich selbst entscheiden.

    Diese „Entscheidung“ wird jedoch unterdrückt und in künstliche Bahnen gelenkt, wo viele Menschen wie die Lemminge den Worten und VErheißungen gewissen- und verantwortungsloser Politiker folgen.

    Was die AfD- Spitze angeht, da sehe ich ein Lavieren und die Wirkung der Hysterie- auf deren gesunden Menschenverstand und gegen die Ziele, für welche sie eigentlich gewählt wurde. Traurig …

    Shalom aus dem sonnigen Haifa!
    Bleibt gesund! (So die neue Formel)

    Z.A.

  21. @Dortmunder Buerger 29. März 2020 at 09:40
    ———————————————————–

    Bitte schauen Sie sich die Fakten im oben genannten „New England Journal of Medicine“ in Ruhe an. Auch andere renommierte Fachzeitschriften als auch Mediziner bestätigen diese Entwicklungen. Selbstverständlich kann eine Infektion immer unglücklich ausgehen; deswegen ja auch sinnvolle Maßnahmen wie in Taiwan, Singapur und Hongkong funktionieren. Der Autor hat die Faktenlage analysiert, sachlich nüchtern und mit Bedacht reagiert. Nachvollziehbare Recherche! Es wird weder verharmlost, denn auch eine Grippe kann gefährlich sein, aber das Ende der Welt sollte bei den vorhandenen Fakten auch nicht ausgerufen werden!

    Wir sollten endlich wieder netter und faktenbasierter miteinander umgehen, gerade in Krisenzeiten…

  22. Hier könnt ihr das besagte Video („CORONA 11 (gelöschtes Video) Dr Bodo Schiffmann Spricht Über FAKTEN“) auch finden (löschsicher):
    archive punkt org

    (einfach den Titel in der Suchmaske eingeben)

  23. Opium sorgt dafür, dass sich die Atmung abflacht. Ob das bei einer Lungenerkrankung, wie Corona, so sinnvoll ist – ist zweifelhaft!

  24. luponero 29. März 2020 at 09:16

    Diese Zustände in Italiens Krankenhäusern waren schon immer bekannt.

    Ich erinnere mich an eine Reise mit Freunden in einem Kleinbus 1980 an die Oberitalienischen Seen, wobei bei einem Freund in einem italienischen Krankenhaus eine Blinddarmentzündung diagnostiziert wurde.
    Mit dem damaligen Wissen über Italiens Krankenhäuser und dem damit verbundenen Augenschein stand die Entscheidung sofort fest. Wir müssen nach Deutschland, zur Not auch die Schweiz. So bretterten wir quasi ohne Halt und uns am Steuer abwechselnd über die Alpen bis Freiburg.
    Während wir durch die eigentlich schon rettende Schweiz fuhren, fragten wir immer wieder unseren Freund: “ Geht es noch?“
    Noch heute sehe ich die rettenden Hinweisschilder zur dortigen Uniklinik vor mir. Trotzdem hatten wir uns vor Aufregung verfahren und erst einmal den danebenliegenden Friedhof angesteuert. Eine Stunde später lag unser Freund schon auf dem OP-Tisch.
    „Sie hätten keine Stunde später kommen dürfen“, meinte der behandelnde Arzt.

  25. Im Grunde gilt das was man als Laie anfangs vermuten konnte. Covid19 hat ein hohes Ausbreitungspotential, ist aber nur in geringem Ausmaß (für Risikogruppen) tödlich.

    Damit war das Problem klar. Bei einer gefährlichen Krankheit (Typ 1)können von 100000, 1000 Menschen sterben. 1000 Menschen sterben natürlich auch bei einer um den Faktor 100 weniger gefährlichen Krankheit, wenn sich 100 mal mehr Menschen infizieren.
    Die erste Krankheit muß man eindämmen (und kann man heutzutage auch eindämmen). Glücklicherweise sind Ausbreitungspotential und Gefährlichkeit einer Krankheit wohl meist umgekehrt proportional. Jedenfalls würden wir eine Krankheit bei der es anders ist mit einer weltweiten Tdesrate von 50% bezahlen. So was ist ja in der modernen Zeit nicht mehr vorgekommen.
    Die zweiten Typ Krankheit kann man nicht wirklich eindämmen, die muß man laufen lassen und die 1000 Toten in Kauf nehmen bis Gruppen-Immunität besteht.

    Natürlich hätte Covid19 gefährlicher sein können. Aber es sprach von Anfang an alles dafür, dass Covid19 von Typ hohes Ausbreitungspotential, niedrige Todesrate war. Und si ist es auch aktuell noch, bis zum Beweis des Gegenteils.

    Aber Gutmenschentum (also die Konzentration auf die Toten, vermutlich auch die eigen Angst,aber ich glaube eher die Konzentration auf die Toten (*)) verhindert nun mal die rationale Analyse.
    Aber nun ist es zu spät Und wie hier hatten das auch nicht zu entscheiden und könnten die Dinge auch nicht beeinflussen.

    (*) Man ist halt ein Unmensch, wenn man rational über zu erwartende Tote spricht. Auch ich habe damals, als ich das teilweise so schrieb, zunächst gezögert. Ich weiß ja was Political Correctness ist.

  26. derThueringer 29. März 2020 at 09:55
    Oh, endlich jemand der Bescheid weiß, ich bin begeistert.

  27. Nächstes Jahr an der Wahlurne revanchieren?
    Ihr glaubt echt an den Weihnachtsmann.

  28. HAT DIE CORONA-KRISE HESSENS FINANZMINISTER THOMAS SCHÄFER IN DEN TOD GETRIEBEN?
    ____

    Eher Panama Papers und Tiefer Staat! Leider werden die PI Artikel immer uninformierter.

    24.04.2019: Bereits 4,2 Millionen Euro Steuermehreinnahmen haben Strafverfahren generiert, die aufgrund der Enthüllungen der „Panama Papers“ eröffnet wurden. Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer nannte genaue Zahlen.

    Im Zuge der Enthüllungen der „Panama Papers“ sind in rund 150 Fällen Steuerstrafverfahren eingeleitet oder laufende Verfahren unterstützt worden. Die Steuermehreinnahmen lägen bundesweit bei 4,2 Millionen Euro, sagte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer in Frankfurt.

    Hessen wertet bundesweit federführend die Ergebnisse der Finanzströme in die mittelamerikanische Steueroase aus. Dies macht seit eineinhalb Jahren ein achtköpfiges Ermittlerteam der Steuerverwaltung in Kassel gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt (BKA).

    https://www.dw.com/de/mehr-steuereinnahmen-durch-panama-papers/a-48460902

  29. INGRES 29. März 2020 at 10:00

    Also ich unterstelle beim Umgang mit Covid19 niemand (auch Drosten nicht), dass er sich bereichern will, auch nicht, dass das der Superplan zur offenen Installation des Totalitarismus war (wie es ja jetzt so wein wird). Dafür habe ich ja keinerlei Beweise.
    Ich muß also davon ausgehen, dass eine Fehleinschätzung am Anfang stand und das dann alles politkorrekt seinen Lauf nahm. Im Nachhinein ist es jetzt natürlich das willkommene Geschehen um die Diktatur fest zu zurren.
    Dabei wird jetzt denen die bereits in Not sind großzügig (populistisch) geholfen (man muß natürlich eine Lobby haben und es muß publikumswirksam sein), was die Zustimmung zu Merkel ins uferlose treiben wird. Das dauert natürlich nur kurz. Aber schafft noch ein paar Monate Scheinnormalität. Und danach ist der sozialistiche Diktatur alternativlos.

  30. Der spanische Oberst Jesús Gayoso Rey ist mit 48 Jahren am Coronavirus gestorben, weil Zigeuner nicht in Quarantäne bleiben wollen und die Guardia Civil diese wieder einfangen musste. Unter denen waren viele Corona positiv.

    Daran starb der Chef der spanischen GSG9 vorletzte Nacht. Die Zigeuner waren mit 100 Leuten auf einer verbotenen Beerdigung gewesen. Polizei hat keine Schutzaustattung. Sehr tragisch. – Video

    https://www.abc.es/espana/abci-muere-coronavirus-teniente-coronel-jesus-gayoso-jefe-guardia-civil-202003271747_noticia.html

    Trauer für Oberst Jesús Gayoso Rey

    https://www.lasexta.com/noticias/nacional/emotivo-homenaje-de-todas-las-autoridades-al-guardia-civil-fallecido-por-coronavirus-en-haro-la-rioja_202003275e7e5bcf4626fc0001c6e8d2.html

  31. Die Artikel des Autors zeigen mittlerweile eine impertinente Einseitigkeit, wie sie auch bei der L-Presse üblich ist: Alles, was sich irgendwie gegen Trump, Johnson, AfD und andere Bösewichte bzw. für Fucklinge, EU, Globalisierung usw. verwenden lässt, wird groß als Aufmacher gebracht, ihne Rücksicht auf den Wahrheitsgehalt.

    Alles, was dem Wahrheitsgehalt dieser Propaganda widerspricht, Gegenbeweise wie z.B bei dem geltungsbedürftigen Wodarg, wird nicht gebracht, erst recht nicht als Aufmacher, nicht einmal zur Kenntnis genommen. Das kann ich intellektuell und menschlich nicht ernstnehmen, sorry.

    Bitte so nicht, PI.

  32. Wir stehen vor einer globalen Transformation.Alles was wir brauchen ist die eine große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.
    (David Rockefeller vor dem UN Wirtschaftsausschuss 1994)

  33. Für Politiker à la Merkel und ihrer Bande ist so etwas wie ein Gewissen ein höchst überflüssiger Luxus . Darüber hinaus störend , hinderlich und letzten Endes
    lebensgefährlich .

    Also : Weg damit !

  34. Zuri Ariel 29. März 2020 at 09:45
    —————————————–
    Ich stimme mit Dir völlig überein.
    Falls es Dich interessiert, übermittle ich Dir einen aktuellen Lagebericht aus dem Landkreis Bautzen.
    Kannst ja mal antworten.
    Ich bin gegen Mittag wieder hier, gehe jetzt in die Werkstatt aufräumen, um aus der Panik-Atmosphäre herauszukommen.

  35. @ bet-ei-geuze 29. März 2020 at 10:14
    seegurke 29. März 2020 at 10:04

    Schweden ganz krass!

    Johanna Möllers Taten haben in den vergangenen Jahren die Schweden immer wieder erstaunt. Sie (41) hat als Sozialarbeiterin jugendliche Flüchtlinge zu Sex gezwungen und einen Mordanschlag auf ihre Eltern geplant, den ihr Vater nicht und ihre Mutter nur schwer verletzt überlebt hat. Sie hat vielleicht sogar ihren Ehemann ermordet. 2017 wurde sie zu lebenslanger Haft verurteilt und sitzt seitdem im Gefängnis.

    Sie hatte mit dem Heim innerhalb eines halben Jahres umgerechnet fast 3 Millionen Euro verdient und sich an ein Leben in Luxus gewöhnt.

    Nun überredete Johanna einen der Flüchtlingsjungs dazu, die Eltern zu töten. Mohammad Rajabi (Hazara-Iraner aus Afghanistan !) drang in der Nacht zum 3. August 2016 in das schicke Ferienhaus der Eltern ein und erstach den Vater mit einem Küchenmesser. Er stach auch mehrere Male auf die Mutter ein, die in einer Blutlache schwer verletzt liegen blieb. Trotzdem schaffte sie es, den Telefonhörer zu ergreifen und die Polizei zu alarmieren. Kurz darauf wurden ihre Tochter und Mohammad festgenommen.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/schweden-moerderin-verlangte-zauberstab-im-knast-67615350.bild.html

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/schweden-moerderin-verlangte-zauberstab-im-knast-67615350.bild.html

    Der Fall Johanna Möller – True Crime – Doku
    „Sommerhaus-Mord“ – außerhalb von Arboga

    Ein älterer Mann wird im Schlaf erstochen, seine Frau schwer verletzt. Der Verdacht fällt auf die 41-jährige Tochter des Ehepaares und ihren afghanischen Freund Mohammad Rajabi (18).

    https://youtu.be/3k5lQue8alo

  36. @ bet-ei-geuze 29. März 2020 at 10:14
    seegurke 29. März 2020 at 10:04

    Schweden ganz krass!

    Johanna Möllers Taten haben in den vergangenen Jahren die Schweden immer wieder erstaunt. Sie (41) hat als Sozialarbeiterin jugendliche Flüchtlinge zu Sex gezwungen und einen Mordanschlag auf ihre Eltern geplant, den ihr Vater nicht und ihre Mutter nur schwer verletzt überlebt hat. Sie hat vielleicht sogar ihren Ehemann ermordet. 2017 wurde sie zu lebenslanger Haft verurteilt und sitzt seitdem im Gefängnis.

    Sie hatte mit dem Heim innerhalb eines halben Jahres umgerechnet fast 3 Millionen Euro verdient und sich an ein Leben in Luxus gewöhnt.

    Nun überredete Johanna einen der Flüchtlingsjungs dazu, die Eltern zu töten. Mohammad Rajabi (Hazara-Iraner aus Afghanistan !) drang in der Nacht zum 3. August 2016 in das schicke Ferienhaus der Eltern ein und erstach den Vater mit einem Küchenmesser. Er stach auch mehrere Male auf die Mutter ein, die in einer Blutlache schwer verletzt liegen blieb. Trotzdem schaffte sie es, den Telefonhörer zu ergreifen und die Polizei zu alarmieren. Kurz darauf wurden ihre Tochter und Mohammad festgenommen.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/schweden-moerderin-verlangte-zauberstab-im-knast-67615350.bild.html

    Der Fall Johanna Möller – True Crime – Doku
    „Sommerhaus-Mord“ – außerhalb von Arboga

    Ein älterer Mann wird im Schlaf erstochen, seine Frau schwer verletzt. Der Verdacht fällt auf die 41-jährige Tochter des Ehepaares und ihren afghanischen Freund Mohammad Rajabi (18).

    https://youtu.be/3k5lQue8alo

  37. INGRES 29. März 2020 at 10:00

    Es ist in der heutigen Zeit des Gutmenschentums entlastender, wenn man dadurch, dass man alle retten will, fast alle tötet, als wenn man rational wenige zu erwartende Tote kalkuliert.
    Das war das Covid19-Problem. Das haben wir im Gutmenschenzeitalter nicht überlebt. Ich wollte das eigentlich ganz zu Beginn schon so schreiben (herausgekommen ist damals nur ein zaghafter Ansatz). ich habe das Geschrei gefürchtet.
    Im übrigen habe ich auch geschrieben, dass ich auch bei der Politik (also den echt bösen Menschen) die echte Konzentration auf die Zahl der Toten vermute. Nicht, dass es sie tangiert, aber auch diese bösen Menschen stehen unter dem Verdikt, dass ein Toter einer zuviel ist.
    Die sind nicht emotional betroffen, müssen aber in diesem Sinne Politik betreiben.

  38. Oder anders gesagt:
    Corona ist der beste Katalysator in eine sozialistische Diktatur Merkelscher Prägung (shutdown der Wirtschaft und des Privat-Gesellschaftsvermögens—mit anschließender Verstaatlichung)
    Die Bestie ist kurz vor ihren Ziel angelangt !!

  39. Also ich nehme es schon ernster.
    Ich sehe die Möglichkeit, dass es in Deutschland über 70-100.000 Tote gibt (durchaus mehr).
    Welche Maßnahmen angemessen sind für ganzheitliche Schadensbegrenzung (also Reduktion von Toten bei nicht unnötig großem wirtschaftlichen Schaden), bleibt dabei offen.

    Begründung.
    Bisher hat sich das (anfänglich) exponentielle Wachstum bestätigt.
    Vor 2 Wochen mit täglichem Faktor von ca. 1,28,
    aktuell mit Faktor 1,16 Tendenz leicht abnehmend.
    Welchen Anteil die Abschwächung auf die Maßnahmen zurück zu führen ist, ist mir nicht klar, aus dem Verlauf der Kurve eher weniger, weil ein Knick fehlt und die Todesrate kaum abgeschwächt ist.

    Wenn es so weiter geht, werden wir
    in 1 Woche: ca. 150.000 Diagnostizierte und 1700 Tote haben
    in 2 Wochen: ca. 235000 D. und knapp 5000 Tote
    in 3 Wochen: … 13.000 Tote
    in 4 Wochen: … 25.000 Tote haben.
    Die Anzahl der Toten beträgt aktuell 10% der Diagnostizierten mit Zeitversatz von 15 Tagen.
    Also aktuell 30.000 Diagnostizierte, daraus folgt nach bisheriger Statistik in 15 Tagen 10%, also 3.000 Tote.
    Alle Zahlen kumuliert.

    Wann es zur deutlichen Abflachung kommt, ist jetzt noch nicht absehbar.


    Ich habe letzte Woche ja schon einige Zahlen genannt.
    Da waren aber deutliche Fehler enthalten: meine Schätzungen über Dunkelziffer hatten keine reale Basis, können also auch völlig anders sein.
    Bzgl. der logistischen Funktion bedeutet es, dass das Anfangsdatum einen größeren Unsicherheitsbereich hat. Es reicht also nicht, über 2 Punkte aus anfänglichem exponentiellen Wachstum zu interpolieren, solange Anfangsdatum sehr unsicher ist (es wäre aber obere + untere Schätzung möglich).
    Obige Schätzung geht von aktuellem Wachstum aus, ist (hoffentlich) eher eine obere Grenze.

    Fazit
    Das richtige Maß finden, zur Einschätzung.
    Exponentiellen (logistischen) Wachstum mit einberechnen.
    Der Schiffmann scheint mir nach unten zu übertreiben.
    Unsere Medien eher nach oben.
    Aber was sind angemessene Maßnahmen?

  40. @Koffer 29. März 2020 at 09:28
    „Wer an das Corona-Märchen glaubt, der fliegt auch auf dem Besen …

    in Lichtgeschwindigkeit zum Jupiter …“

    Shalom!
    „Märchen“ wird’s keins sein!
    Als alter Sachse sage ich: Du weest nischt! (frei nach Steimle).

    Wenn De mal nachdenken und lesen würdest (z.B. „NZZ“, „Achse des Guten“, „Fokus Jerusalem“ u.v.a.), dann würde Dir klar werden, das es sehr wohl ein Faktum gibt.
    Allerdings wird dieser Virus dazu ausgenutzt, ALLES zu übertreiben. Restlos „ALLES“!
    Bin ins Detail wird die Belastungsgrenze aller Menschen austariert.

    Vor meinem geistigen Auge sehe ich ein neues Brett über einen tiefen Bach.
    Merkel, Macron und Mao hocken auf dem Brett und sägen was das Zeug hält. Sie haben die Hälfte geschafft.
    Alle Drei krauchen vorsichtig zum (anderen) Ufer hinüber.
    Dort wartet der deutsche Michel, die französische La Arc, der Alpendudler und ein Tscheche.
    Nun holt Macron und Merkel den Neunschwänzigen Hund aus dem Rucksack…
    Der Deutsche, die Französin, der Österreicher und der Tscheche werden über das angesägte Brett geprügelt …(!)…(der Tscheche ist nur ein „Mitläufer“, zufällig)
    Was passiert, wie geplant? Alle Vier Kasper brechen mit dem angesägten Brett ein- und werden vom reisenden Bach davongespült.
    Mao währenddessen zieht sich gekonnt in sein Mausoleum zurück und lacht sich schlapp.
    Kein einziger Chinese war da und ist mit in die Falle gegangen.
    Aber er hat mitgemacht. Das war wichtig …

    Somit ist das Märchen zu Ende… und gehabt Euch wohl!

    Z.A.

  41. Veterinär-Mediziner Lothar Wieler ist Leiter des RKI.

    27.01.2020

    „Nach Ansicht des Robert Koch-Instituts (RKI) ist Deutschland gut vor dem neuen Coronavirus geschützt. An Flughäfen, wo das Virus eingeschleppt werden könnte, sei man dank stetiger Übungen „sehr gut gewappnet“, sagte der Präsident des RKI, Lothar Wieler, am Montag im ZDF-„Morgenmagazin“. Die Gefahr für die deutsche Bevölkerung durch das Virus sei weiter „sehr gering“.“

    14.02.2020

    „Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 wird voraussichtlich „wie eine schwere Grippewelle durch Deutschland laufen“.

    27.02.2020

    „Nach den bisher bekannten Zahlen ist das neuartige Coronavirus laut Robert Koch-Institut (RKI) tödlicher als die Grippe. Wie viel höher die Sterberate ausfalle, werde man nach dem Ende der Epidemie sehen, sagte Institutspräsident Lothar Wieler.“

    29.03.2020

    „RKI-Chef Wieler: Müssen mit italienischen Zuständen rechnen
    RKI-Chef Lothar Wieler fürchtet, dass das deutsche Gesundheitssystem an seine Grenzen stößt. Zustände wie in Italien seien auch in Deutschland möglich, warnt der Präsident des Robert-Koch-Instituts.“

    25.04.2020

    „Jetzt hilft nur noch eine Kohorten-Keulung“. (Satire)

    Viele hier sind offenbar noch auf dem Stand vom 27.01.2020.

  42. ich hoffe nicht, dass weitere Mitglieder unserer glorreichen Regierung den Beispiel des hessischen Finanzministers folgen.

    Nein ich bin völlig herzlos. Es geht nicht darum, ob uns die Regierungsmitglieder fehlen würden, es gilt ausschließlich darum, dass das Fernsehen mit den Trauerfeierlichkeiten vollgemüllt würde.

  43. @ dexit 29. März 2020 at 10:30

    ab 6:23 Roger Köppel über Marktwirtschaft: Rezessionen und Krisen sind wie ein reinigendes Gewitter.

    Sie erlauben, dass in wirtschaftlichen schwierigen Zeiten eben Dinge kaputt gehen, die nicht funktionieren in der Wirtschaft. Firmen die keine Berechtigung mehr haben, verschwinden. Und andere die eine größere Berechtigung haben, darüber entscheiden die Kunden, darüber entscheiden Sie, diese Firmen setzen sich dann durch und überleben, werden vielleicht noch stärker und besser. Sehr wichtig, damit allgemeines Wohlergehen, allgemeiner Wohlstand gegeben ist.

    Und jetzt kommt aber das Gefährliche. Wir sind seit etwa 12, 13 Jahren dabei Krisen und Rezessionen unmöglich zu machen. Wir wollen eine Welt ohne Krisen und Rezessionen. Großer Fehler war staatliche Unterstützung bei der Finanzkrise 2008. Der Staat ist rein und sagte wir müssen alles retten, wir müssen alles stützen. Seitdem leben wir in einer Welt die einem hochbeunruhigendem Muster folgt. “ Unsere Führungseliten verschlafen irgendwelche Krisen, man kommt in Stress und am Schluss wird Geld gedruckt.

    Das ist der Modus in dem wir uns aktuell befinden. Auch bei Corona. Man hats verschlafen am Anfang mit den Grenzen, mit dem Tracking und jetzt muss einfach die Nationalbank Geld drucken. Der Staat geht mit der großen Gießkanne herum. Genau das gleiche wie damals in der Finanzkrise 2008.

    Mit dieser Methode sind wir im Sozialismus drin. Das ist genau das Mittel des Sozialismus, so macht es übrigens auch China, weil dort alle Firmen dem Staat gehören, fangen die auch alles staatlich auf.

    https://youtu.be/UllolRWDsis

  44. Man wird wirtschaftlich, in Deutschland, nach dem 20.April, irgendwie weiter machen m ü s s e n.
    Die Arbeit wird dann, unter strengen Auflagen, von den Meisten wieder aufgenommen.
    Jeder wird, in der Öffentlichkeit oder am Arbeitsplatz, Schutzmasken tragen müssen, es werden
    in Betrieben und Geschäften Händedesinfektionen Pflicht.
    Das Kontaktverbot wird gelockert, aber öffentliche Feste und Veranstaltungen wird es erstmal nicht mehr geben.
    So stelle ich mir die Zeit nach dem 20.4. in Deutschland vor.
    Es kann aber natürlich auch ganz anders kommen……

  45. Rassismus gegen Weiße: Hilferuf der deutschen Forscherin Prof. Dr. Raija Kramer, die wegen der Corona-Krise in Kamerun festsitzt. Das Land ist ausnahmslos dicht.

    Die Deutschen werden von den Einheimischen für die Verbreitung des Corona-Virus verantwortlich gemacht.

    https://youtu.be/H2GYy7bArqA

  46. Dieser ins Mikrofon winselnde Präsident des RKI Hr. Prof Dr. Wieler hat vielleicht mal in den Spiegel gekuckt und festgestellt, das in eine karrieregeile Lügenfratze anstarrt.

    Vielleicht ist das der Grund, weniger Pressekonferenzen zu machen und faktenbasierte Forschung
    zu betreiben ???? Wer weiß

  47. Wuhan verweigert Virentests, um die Zahlen niedrig zu halten

    Trotz der Behauptungen der Behörden auf dem Festland, dass es in den letzten Tagen in Wuhan keine neuen lokalen Infektionen mit dem Coronavirus gegeben habe, wurde den Menschen dort mitgeteilt, dass dies einfach nicht der Fall ist.

    Sie sagen, dass Patienten von Krankenhäusern ungetetsted abgewiesen werden, um die offiziellen Daten zu stützen, eine Person bezeichnete dies als „nicht medizinische, sondern politische Behandlung“

    https://news.rthk.hk/rthk/en/component/k2/1516240-20200323.htm

  48. Leider geht in Italien bei nahezu jedem öffentlichen Vorhaben von jedem Euro die Hälfte über undurchsichtige Kanäle verloren und es kommt nur die andere Hälfte dort an wofür der Euro destiniert war. Das reicht natürlich nicht aus und so wird das Vorhaben auch nur mangelhaft umgesetzt.
    Inzwischen sind viele weitere europäische Länder intalienifiziert worden, siehe BER, etc.

    Unfähigkeit der Politiker durch Negativauslese und Korruptionserziehung, man/frau beginnt als Kofferträger eines Banditen und macht sich so schuldig und erpressbar, um dann selbst bei entsprechender „Eignung“ groß aufzusteigen bis in die allerhöchsten Positionen.

  49. Inflationärer Urnen-Anstieg!

    Die Urnen in Wuhan übersteigen die Zahl der Todesopfer bei weitem und werfen weitere Fragen zur chinesischen Bilanz auf

    Wuhan berichtete „offiziell“ nur über 2.500 Coronavirus Todesfälle, aber allein 5.000 Urnen wurden innerhalb von nur 2 Tagen an eine Leichenhalle geliefert. “ Und Wuhan hat sieben weitere Leichenbestattungen.“

    Die Zuverlässigkeit der chinesischen Coronavirus-Zahlen wird angesichts der erstaunlichen Menge an Urnen, die in Wuhan verteilt werden, erneut in Frage gestellt

    http://shanghaiist.com/2020/03/27/urns-in-wuhan-far-exceed-death-toll-raising-more-questions-about-chinas-tally/

  50. @StopMerkelregime 29. März 2020 at 10:38
    „Wuhan verweigert Virentests, um die Zahlen niedrig zu halten“

    Tatsächlich? Haben DIE welche (die funktionieren)?
    Bei uns sind die vorrätig!
    Wie sieht’s denn in Dunkeldeutschland aus?

    Nur für Merkel und ihre „SG“?
    Bei uns für jeden Bürger….!

    Shalom, Fre…a!

    Z.A.

  51. StopMerkelregime 29. März 2020 at 10:35
    @ dexit 29. März 2020 at 10:30

    Danke für den Link
    Danke Roger Köppel für deine Analysen !

  52. Die Lügenpresse blökt:

    „Die Behörden haben im vergangenen Jahr einem Medienbericht zufolge mehr als 1700 Straftaten gegen Migranten und Asylbewerberunterkünfte registriert. Es seien 1620 Übergriffe auf Migranten verzeichnet worden, berichteten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion. 229 Menschen seien bei den Attacken verletzt worden. 128 weitere Übergriffe richteten sich demnach gegen Unterkünfte – 118 davon seien laut Bundesregierung auf das Konto von Rechtsextremisten gegangen.“

    Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/mehr-als-1700-straftaten-gegen-migranten-16698912.html

    1620 Übergriffe auf Migranten. Davon sind 118 Übergriffe den Rechtsextremisten zuzuschreiben. Wer hat denn die übrigen 1502 Übergriffe begangen?

    PS.: Die Lügenpresse denkt wohl, wir merken und hinterfragen das nicht? Komisch ist auch, dass es plötzlich keine „Flüchtlinge“ mehr sind. Im Laufe von 5 Jahren wurde so offenbar der Massenasylmissbrauch verbal in eine „normale Invasion“ umgedeutet. Dieser Krieg gegen das deutsche Volk wird nicht mit direkter Gewalt geführt, sondern mit einem schleichend und unauffällig in die Gesellschaft kriechendem Gas. Die Folgen sind in beiden Fällen gleich.

  53. Intensivbetten für CDU-Politiker bietet das Genfer Hotel „Beau Rivage“ zu einem günstigen Preis. Einfach bei Buchung „Ehrenwort“ eintippen!

  54. @Hoffnungsschimmer 29. März 2020 at 10:36

    Bin ein israelischer Spassvogel:
    „20.04.“…. DA WAR DOCH WAS?! nomen est omen!

    Shalom!

    Z.A.

  55. Im Moment ins Krankenhaus zu müssen weil man eben erkrankt – nicht an Corona! – erhöht die Wahrscheinlichkeit, zu sterben, enorm bzw. exorbitant. Ich habe den Eindruck, in Krankenhäusern ist man derzeit heilfroh über jeden, der möglichst schnell die Klinik verlässt – am besten, mit den Füßen voran im Sarg.

    Komplettes Versagen der medizinischen Institutionen beim ersten, echten Stress-Test.

  56. Ich bin mir nicht sicher, ob ich Corona jetzt für eine ernst zunehmende Gefahr halte oder nicht. Thomas Schäfer hat sich sicher nicht wegen Corona das Leben genommen. Seine Depression aufgrund der Aussichtslosigkeit wegen der Verhältnisse in diesem Land dürfte er nicht erst seit gestern haben, nur wegen eines Virus begeht man keinen Selbstmord, wenn das das einzige Problem ist. Ist es aber nicht. Was die Frage aufwirft, warum der Herr noch CDU-Mitglied war, wenn er die Lage so (und durchaus richtig) beurteilt und nicht versucht hat, etwas zu ändern. Er spricht ja in seinem Abschiedsbrief von „gesellschaftlichen Problemen“. Viele Richter, ausgeschiedene Abgeordnete machen erst den Mund auf, wenn ihre Karriere nicht mehr in Gefahr ist… Würden diese Leute nicht so feige sein, hätten wir diese ganzen Probleme nicht. Einen Maaßen kann man mundtot machen, 100.000 wohl eher nicht. Ich wünschte Herr Schäfer hätte sich wenigstens klar ausgedrückt und vor seinem Abgang noch ein Fass aufgemacht!

  57. Der originale (unzensierte) Artikel über den Selbstmord und die Gründe ist noch in Googel-Cache zu finden:
    https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:XH-GcqRvVhYJ:https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/hessens-finanzminister-schaefer-ist-tot-polizei-vermutet-suizid-16701591.html+&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de

    Dieser Artikel sollte unbedingt gesicher und gut dokumentiert werden gibt er doch ein Zeugnis für die Verlogenheit und Korruption unserer Medien und Politik ab.

  58. Früher entschied man per Urnengang die Politiker, bald werden sich immer mehr Politiker für den Urnengang entscheiden!

    RIPolitik!

  59. Ach ja: Leute, die Zugführer für ihren eigenen Exit missbrauchen, die dann ihren Kadaver von Rettungskräften zusammenkratzen lassen, die sollte man ganz still und heimlich beerdigen. Und statt üppiger Witwenpension nebst heuchlerischen Nachrufen sollte ein Teil der Kohle an die Zugführer und die anderen traumatisierten Personen, die den Herrn zusammentragen durften,l gehen.

    Einer von der Politikerkaste weniger – die weinen nicht um uns. Und wir brauchen nicht um sie zu weinen ..

  60. Roger Köppel läßt noch einen Aspekt ausser Betracht:
    Er berücksichtigt nur die wirtschaftliche Seite (Gelddrucken etc.).
    Die ethische Seite läßt er ausser Bertacht (zu verzeihen-er ist Wirtschaftsjournalist):
    Es sterben täglich ja stündlich vorwiegend alte Menschen an diesem Virus und covid-19.
    Es geht mittlerweile soweit, das Euthanasie wieder Urständ feiert. Es werden alte Menschen zu Tode gebracht-was für eine unmenschliche unethische Politik !! Für mich einfach unerträglich.
    Jetzt hat dieses Kranke Deutschland endlich das Instrument in der Hand, die Alten wegsterben zu lassen.
    Mich ekelt dies alles nur noch an—ein Alptraum

  61. Irminsul (deutscher Deutscher) 29. März 2020 at 10:46

    1620 Übergriffe auf Migranten. Davon sind 118 Übergriffe den Rechtsextremisten zuzuschreiben. Wer hat denn die übrigen 1502 Übergriffe begangen?

    Klare Antwort:
    Andere Migranten/Flüchtlinge/Schutzsuchende/Goldstücke oder wie auch immer diese Leute politisch korrekt bezeichnet werden dürfen.

    Wenn innerhalb sogenannter Flüchtlingsunterkünfte Konflikte folkloristisch und kulturspezifisch ausgelebt werden und Polizei hinzugerufen wird, handelt es sich um einen sogenannten Übergriff.

  62. So!:
    „Der ehemalige Sprecher der Israelischen Verteidigungskräfte und jetzige Buchautor und Zeitungskolumnist Arye Shalicar wies auf Twitter darauf hin, dass das gelogen war:

    „Das Magazin Der Spiegel lügt! In Israel sind politische Demonstrationen, trotzt der allgemeinen Ausgangssperre, explizit erlaubt. Was Der Spiegel betreibt, ist KEIN Journalismus mehr, sondern antisemitische Stimmungsmache! Wann endlich hört das auf?““

    Ein „Ex- Berliner“, der junge Mann!…

    Und, in Dütscheland? „Pegida“, „AfD“,//// „Antifa“, „No- Pegida“? (warum denn DIE??? …. Idioten!!!!!!!!!!

    Shalom!

    Z.A.

  63. Was hat China zu verbergen?

    Wochenlang lässt die chinesische Regierung ihr Volk und die Welt über das brandgefährliche Coronavirus im Dunkeln. China-Kenner Gordon Chang erhebt schwere Vorwürfe gegen Peking. Durch Vertuschung und Untätigkeit sei wertvolle Zeit vertan worden, um sich auf das Schlimmste vorzubereiten.

    Bald wird sich zeigen, dass die drakonischen Massnahmen zu spät erfolgten. Ende März hat sich das Coronavirus von China aus um den Globus ausgebreitet, versetzt die Weltwirtschaft in Schockstarre und tötet Tausende von Menschen.

    «Das Übel hätte niemals dieses Ausmass angenommen, wenn China vernünftig gehandelt hätte», sagt Gordon Chang, Jurist, Buchautor, Kolumnist und einer der prominentesten China-Kenner in den USA. «Wegen der Geheimhaltung, wegen des Versäumnisses der kommunistischen Regierung, sich rechtzeitig damit auseinanderzusetzen», habe sich die Krankheit wie ein Lauffeuer zu einer Pandemie ausgeweitet.

    https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-13/ausland/was-hat-china-zu-verbergen-die-weltwoche-ausgabe-13-2020.html

  64. Das wird noch ein Spaß mit den Triage-Regelungen.
    Wenn Mohamed, 22-jähriger Intensivtäter, bevorzugt behandelt wird gegenüber Oma Erna.
    Ehemals Trümmerfrau. Danach 45 Jahre gebuckelt, um schön Steuern abzudrücken.

    Und nun kriegt Sie Betäubungsmittel für den letzten Weg. Anstelle des Beatmungsgerätes.
    Das ist ja für jemand anderen reserviert.
    Mal sehen, wie die Stimmung wird, wenn diese Regeln umgesetzt werden…

  65. „Leverkusen – Streit zwischen zwei jungen Männern (19 und 22) in Leverkusen vor einem Wohnhaus. Plötzlich zückt der Jüngere ein Messer und ersticht den Widersacher…
    Zeugen hatten den Streit am Samstag beobachtet. Der 19-Jährige habe im Streit ein Messer gezückt und plötzlich mehrfach auf das Opfer eingestochen, so die Polizei.“

    „Bild“

  66. @ Zuri Ariel 29. März 2020 at 10:59

    Arye (ARO) Sharuz Shalicar:

    Im Gazastreifen wird derzeit ein Feldkrankenhaus mit bis zu 500 Betten für Cov19-Infizierte aufgebaut. Ich weiß, dass Israel in der Not den Bewohnern des Gazastreifens jegliche Art der Hilfe anbieten wird.
    Versöhnung & Freundschaft könnte sich entwickeln.
    Wenn Hamas es zuläßt!

    https://twitter.com/aryeshalicar/status/1242372405491896320

  67. Irminsul (deutscher Deutscher) 29. März 2020 at 10:46

    1620 Übergriffe auf Migranten. Davon sind 118 Übergriffe den Rechtsextremisten zuzuschreiben. Wer hat denn die übrigen 1502 Übergriffe begangen?

    Auch dieser Zweifachmord wir in die BKA-Statistik als Tat eingehen, bei der Migranten zum Opfer wurden:

    Ali H. (32, Afghanistan) ersticht Nachbarin Homa Zaher (38, Afghanistan) und deren Tochter Tajala (9),
    weil er bei ihnen eine große Summe Geld vermutete:

    https://m.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-marzahn-nach-mord-an-mutter-und-tochter-taeter-gefasst-69692366,view=amp.bildMobile.html

  68. Nach Ansicht des Autors ist man hier gefährlich nahe an der Euthanasie, falls die rote Linie damit nicht schon überschritten wurde.

    Hier geht es um Triage, das ist für mich schon was anderes als Euthanasie.

  69. „Ein Rettungsschirm von 8,5 Milliarden Euro wird aufgespannt, die Schuldenbremse, die Schäfer stets verteidigt hatte, gelockert. Der Mittelhesse aus Biedenkopf bei Marburg machte sich große Sorgen, das war offenkundig. Das Land und die ganze Welt stünden vor „ungeahnten Herausforderungen“, sagte er, und dass die Bewältigung dieser „Jahrhundertaufgabe“ mehrere Generationen dauernd werde. “

    „Welt“

  70. wenn das durch die Systemmedien völlig verblödete Volk vor Angst zittert, kann man doch ganz einfach, die so lästigen, Grundrechte abschaffen. Dann stellt man sich hin und sagt, daß man ja leider, wegen der so furchtbaren Gefahr, nicht anders konnte. Und wir können nicht auf die Straße, weil unter dem Vorwand einer erfundenen tödlichen Gefahr, in Quarantäne eingesperrt sind. Geht´s noch?

  71. Habe das Video schon länger gesehen. Schlimm!
    Mich interessieren 2 Themen in diesem Zusammenhang :
    1) Welche Ansteckungsrate haben die Teilnehmer der Welt Militär Spiele in Wuhan (im Oktober, glaube ich)?

    2) wie kommt es, daß Italien mindestens 3 mal soviel Tote hat als China mit 20 mal mehr Einwohnern? Auch Spanien und Frankreich mit fast soviel Toten wie China.
    Oder, daß USA jetzt schon mehr Infizierte als China hat?

    Irgendetwas ist da mega faul, und zwar in China! Niemand spricht das an. Sollte ich mich täuschen?

    Vorsicht!!!

  72. Abgesehen von der Frage, wie wirksam oder gefährlich COVID-19 ist, scheint mir das Ganze tatsächlich infolge zusätzlicher, reißerischer „Berichterstattung“ noch befeuert zu werden. Das Ganze trägt in Teilen tatsächlich Züge einer Hysterie. Der Bericht, wonach über 80jährige nicht etwa gesundgepflegt, sondern per Verabreichen von Sedativa bei Einstellung der Beatmung praktisch getötet werden (sollen), ist indes ein Skandal, der der Idee der sogenannten Euthanasie entspricht und faktisch einem Massenverbrechen gleichkommt.

    In „normalen“ Zeiten richtig, unter aktuellen Bedingungen jedoch, zumindest teilweise, wirkungslos ist:

    Sollte sich der F*ckdown später als unnötig herausstellen, sollten tausende von kleinen und mittleren Betrieben wegen nichts Pleite gemacht haben, sollten hunderttausende, vielleicht Millionen von Menschen arbeitslos geworden sein und ihre Ersparnisse für nichts verloren haben, können Sie sich im kommenden Jahr an der Wahlurne bei der Politik revanchieren.

    Befände ich mich in einem der Bundesländer östlich der Elbe, besonders in Sachsen oder Thüringen, hätte ich noch eine Wahl. Westlich davon jedoch, da sich die einstige Alternative in diversen Landesverbänden (wie dem von NRW) immer mehr den Altparteien andient, dabei aber mit der Idee eines deutschen Vaterlandes, mit der ihm eigenen Kultur und Identität, welche es zu erhalten, zu verteidigen und wertzuschätzen gilt, immer weniger zu tun haben will, sehe ich aktuell keine.

    Da es also nichts mehr zu wählen gibt, wird wohl eine der größten Parteien der Bunten Republik, die nämlich der Nichtwähler, zumindest im Westen wieder erneuten Zulauf finden.

    Und die Mainstream Medien strafen Sie einfach durch ihr Konsumverhalten.

    Das ist zumindest im Falle sog. „öffentlich-rechtlicher“ Sender ebenfalls wirkungslos, solange denen nicht die – aus meiner Sicht widerrechtlich erpreßten – Zwangsgebühren in vollem Umfange entzogen werden.

  73. Corona-Pandemie?!?!
    Die wohl größte Verar…. durch eindeutig gegen das Grundgesetz
    verstoßende, also landläufig kriminell zu nennende Politiker seit
    Bestehen derBRD.
    Das fing an mit den Bauchgefühl-Entscheidungen über den Atom-
    ausstieg mit den weltweit sichersten Atomkraftwerken seit dem
    Fukushima-Unfall, hin zum Kohleausstieg und der CO2-Lüge, der
    angeblichen Klimarettung (wie absurd) bis zur ständig gegen
    das Grundgesetz verstoßenden und damit kriminell zu nennenden und bis
    jetzt anhaltenden Flutung unseres schönen Landes mit vorwiegend gewaltaf-
    finen Fremdethnien aus den Elendsgebieten dieser Erde.
    ,

  74. klaus lockerby, schmierlappen innen und aussen, ueber sein monothema

    „Alternative für Deutschland: Verderber Deutschlands“
    Sie nennen sich bürgerlich? Wie können Sie dann einer Partei die Treue halten,
    die zur Jagd auf Demokraten bläst? Brief an einen fiktiven abtrünnigen Konservativen?“
    HAttps://www.zeit.de/2020/14/alternative-fuer-deutschland-afd-demokratie-konservative

    „Gauland & Co. ist ein Unternehmen, das leichtfertig in die Angst und den Zorn der Mittel- und Unterschicht investiert und in der ohnehin verunsicherten Gesamtlage noch mehr Unsicherheit verbreitet. Spekulieren auf Baisse, auf fallende Kurse: Das ist weit schlimmer, als es ungenaue Angaben griechischer Regierungsbehörden beim Euro-Beitritt einst waren. “

    ach klaus, deine zeit ist vorbei, dein zug ist seit corona ohne dich abgefahren.
    du & co, ihr habt verloren. geh ma kaggen.

  75. Noch mal zum mitschreiben für alle Besserwisser:

    Die Leute sterben nicht durch das Virus

    … sie sterben, weil ihr Immunsystem nicht stark genug ist, um mit der zusätzlichen Belastung fertig zu werden.
    Sie sterben, weil sie zu jung oder alt sind, Vorerkrankungen haben, fett sind, ihren Körper vergiftet haben.
    Sterben gehört zum Leben und wer eben nicht vernünftig lebt, aktiv, gesund, lebt eben nicht so lange.
    Kein Grund zum Jammern oder in Panik zu verfallen – einfach mal nachdenken und handeln!

    Sterben gehört zum Leben …

    1,2% der Gesamtbevölkerung sterben jährlich:
    – 344.500 Tote durch Herz-Kreislauferkrankungen
    – 227.600 Tote durch Krebs
    – 68.400 Tote durch Erkrankungen des Atemsystems…

    Für viele ist der Tod nach langer Krankheit aber auch eine Erlösung!

  76. @ Zuri Ariel 29. März 2020 at 10:59

    Das deutsche Magazin Spiegel schürt ‚Antisemitismus‘ gegen Israel inmitten des Coronavirus.

    Spiegel sagte, Israelis dürften nicht demonstrieren, Netanjahu schuf eine „Corona-Diktatur“

    BERLIN – Das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel wurde in einen neuen angeblichen Antisemitismus-Skandal katapultiert, nachdem es letzte Woche fälschlicherweise erklärt hatte, dass alle Demonstrationen in Israel verboten waren.

    Der israelische Autor und Experte für Antisemitismus Arye Sharuz Shalicar, der in Deutschland als Sohn jüdisch-persischer Eltern geboren wurde und 2001 Aliyah machte, twitterte: „Die Zeitschrift Der Spiegel lügt! Trotz der allgemeinen Ausgangssperre sind politische Demonstrationen in Israel ausdrücklich erlaubt.

    Der Spiegel ist kein Journalismus mehr, sondern antisemitische Agitation! Wann wird das endlich aufhören?

    In dem Artikel des Magazins von Christoph Sydow, dem zuvor vorgeworfen wurde, er habe einen antisemitischen Spiegel-Artikel mitgeschrieben, heißt es in seinem Bericht vom 20. März, dass „Demonstrationen wegen des Coronavirus verboten sind“ in Israel.

    Proteste von Israelis und Deutschen in sozialen Medien führten zu einer Korrektur.

    Spiegel änderte die Überschrift in: „Demonstrationen mit mehr als zehn Teilnehmern sind wegen der Coronakrise verboten.“

    Das Magazin hat seinen Fehler in einem Leitartikel am Ende des Artikels nicht erkannt. Das Magazin schrieb lediglich: „Eine frühere Version enthielt eine verkürzte Überschrift. Wir haben es präziser gemacht. “

    Es gab keine redaktionelle Erklärung dafür, warum Sydow Erfindungen über den jüdischen Staat meldete.

    https://www.jpost.com/Diaspora/Antisemitism/German-magazine-stokes-antisemitism-against-Israel-amid-coronavirus-622512

  77. @hhr 29. März 2020 at 11:07

    Grundsätzlich!:
    „Infizierte“ sind noch keine Toten- noch lange nicht!

    Und- genau DAS ist die Stimmungsmache, der 99% auflaufen! Weltweit!
    Mir kommt es vor, als ob diese 99% (meine Worte!) ihren Menschenverstand im Kühlschrank versteckt haben … soll sich ja bekanntlich „lange halten“…

    Shalom!

    Z.A.

  78. @ T.Acheles 29. März 2020 at 11:04

    Nach Ansicht des Autors ist man hier gefährlich nahe an der Euthanasie, falls die rote Linie damit nicht schon überschritten wurde.

    Hier geht es um Triage, das ist für mich schon was anderes als Euthanasie.

    ____________
    Aber das mit der Faschismuskeule zieht eben besser in einem Volk, welches überwiegend devot-nationalmasochistisch ist!

    und ein blauer Zettel am großen Zeh ist auch keine Sterbehilfe und Euthanasie schon gar nicht!

  79. @StopMerkelregime 29. März 2020 at 11:13

    Ein herzliches „Shalom!“ Dir!

    …. wir sind uns einig, schon seit Jahren. Wenn auch nicht immer … LOL!

    Z.A.

  80. @ hhr 29. März 2020 at 11:07

    wie kommt es, daß Italien mindestens 3 mal soviel Tote hat als China mit 20 mal mehr Einwohnern?
    ____

    Wie oft soll ich es noch posten?

    (David Vance) CORONA VIRUS EXKLUSIV: WARUM ITALIEN? (12.3.20)

    Viele Italiener in Norditalien haben ihre Lederwaren- und Textilunternehmen nach China verkauft. Italien erlaubte dann 100.000 chinesischen Arbeitern aus Wuhan und Wenzhou, nach Italien zu ziehen, um in diesen Fabriken zu arbeiten, mit Direktflügen zwischen Wuhan und Norditalien. Ist es also nur ein Zufall, dass Norditalien jetzt Europas Hotspot für das Corona-Virus ist?

    Die trübe Realität ist, dass die EU eine große Anzahl illegaler chinesischer Einwanderer, die in italienischen Fabriken arbeiten, ignoriert hat. Die EU „Open Borders“ wird natürlich versuchen, dies unter Verschluss zu halten, aber in Wirklichkeit betreibt die chinesische Mafia italienische Textilfabriken mit Zehntausenden illegaler Einwanderer, die Waren „made in Italy“ nach China und anderswo versenden.

    Warum hat die EU nicht gehandelt, um zu verhindern, dass korrupte Italiener Schmiergelder der chinesischen Mafia annehmen?

    Dies ist eine Region, die logischerweise im Mittelpunkt der Untersuchungen zur Ausbreitung des Virus in Europa stehen sollte, aber wir vermuten, dass er übersehen wird.

    Das ganze Szenario ist eine Katastrophe für die EU und deren Narrativ über offene Grenzen, aber als viertgrößte Volkswirtschaft in der EU könnte diese ganze Situation mit Italien den Zusammenbruch des gesamten EU-Projekts beschleunigen.

    https://www.altnewsmedia.net/news/corona-virus-exclusive-why-italy/

  81. @ hhr 29. März 2020 at 11:07

    Offene Grenzen und eine Pest aus China eroberten Italien.

    In der Toskana hat die Stadt Prato die größte Konzentration von Chinesen in Europa, einige legal, viele nicht. Da das China Coronavirus Italien vernichtet, untersuchen wir weiter, WARUM dies geschieht.

    Zum Zeitpunkt des Schreibens beträgt die Zahl der Todesopfer durch das chinesische Coronavirus in Italien 2503 Personen, weitere 31.500 sind infiziert. Dies macht Italien zum schlimmsten Hotspot für Coronavirus-Infektionen außerhalb Chinas, wo die Zahl der Todesopfer angeblich 3226 beträgt. (Glaubt jemand den Zahlen des kommunistischen Staates?). Vor einigen Tagen hat ALTNEWSMEDIA eine exklusive Geschichte veröffentlicht, die enthüllt, WARUM Italien zu einem riesigen Todesfeld für Coronavirus geworden ist. Dies wurde von etablierten Medien mit Gleichgültigkeit wahrgenommen, obwohl es in den sozialen Medien große Aufmerksamkeit erregt hat.

    Ich kann Ihnen jetzt einige weitere Details geben, die klar stellen, warum Italien in einer solchen Gefahr ist.

    Betrachten Sie diese krasse Tatsache. Als chinesische Studenten am 4. Januar 2020 nach Großbritannien zurückkehrten, war das China Coronavirus noch neu, nur wenige hatten es. Die britische chinesische Gemeinde hat wenig Verbindung zu China (z. B. kommen viele aus Singapur / Hongkong). Vergleichen Sie das jetzt mit Italien, wo 300.000 Chinesen (Festlandchina) am 25. Januar zu Neujahrsfeiern nach Hause gingen und zurückkehrten. Wie viele dieser riesigen Zahl trugen die Infektion? Betrachten Sie die italienische Stadt Prato.

    Viele der chinesischen Bevölkerung waren Ende Januar zum chinesischen Neujahr nach Hause gereist. Der erste Tod durch das chinesische Virus wurde am 21. Februar in der Stadt Lombardei gemeldet. Seitdem sind die Dinge außer Kontrolle geraten, und dennoch scheinen die Mainstream Medien mystifiziert zu sein, unfähig (oder nicht bereit), die offensichtlichen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Italienische Politiker scheinen auch nicht zu viel über die verheerende Situation zu sagen, die sie geleitet haben.

    In den letzten Jahrzehnten haben die Chinesen die Kontrolle über weite Teile Norditaliens übernommen. Es wurde kommerziell erobert. Und jetzt leidet es ungeheuerlich. War es das wert?

    https://www.altnewsmedia.net/news/open-borders-and-plague-in-chinese-conquered-italy/

  82. @Zuri Ariel 29. März 2020 at 11:24
    StopMerkelregime 29. März 2020 at 11:13

    Danke!

  83. 1. Survival of the fittest
    2. sozialverträgliches Ableben hat einen gewissen Charme
    3. die Frage, die keiner stellt:
    – sterben all diese Patienten mit oder wegen Corona?????

  84. DIE MAINSTREAM-MEDIEN (MSM) GEHEN EINEM
    WAHNSINNIG AUF DIE NERVEN

    VON DER WIEGE BIS ZUR BAHRE:
    CORONA, CORONA ALLE JAHRE?

    OWL am Sonntag aus dem Hause Westfalen-Blatt,
    Nr. 13, 29.03.2020, titelt:

    „Mit Sinn u. Verstand gegen den Lagerkoller – Chancen
    u. Gefahren in der Corona-Krise“ – Foto: junge Blondine
    putzt Fenster, darunter:

    „Es ist so naheliegend, daß es seltsam klingt:
    Wenn schon verschärfte Hygieneregeln im
    öffentl. Umgang gelten, dann sollten sie im privaten
    auch ernst genommen werden:
    Der Frühjahrsputz steht an.“

    (Abgetippt aus dem langen Artikel)

    „Berlin… Das neuartige(LÜGE!) Coronavirus verändert fast alles
    für alle, die Sorgen vor einer Wirtschaftskrise, vor Jobverlust
    u. Engpässen wachsen. …vielen wachsen die Probleme u.
    vor allem die Langeweile über den Kopf.

    Das Ungemach wächst vor allem in den eigenen vier Wänden.
    …ist der neue „Tatort“ gelaufen, jedes Spiel gespielt. Und dann?
    Dann kommt das Nichts, die Ödnis, die Dauerlangeweile
    u. zuletzt die Aggression…

    In dieser Situation kommen die Worte von Franco Ferrarotti
    gerade recht. Es werde nach der Krise zu einer Explosion
    der Lebensfreude kommen, sagte der 93-Jährige, der als
    Vater der italienischen Soziologie gilt. Sie wirken wie
    Balsam auf der geschundenen corona-contaminierten Seele.

    Die Nebenwirkung ist allerdings ein Ruf zur Ordnung,
    Haltung anzunehmen u. durch die Krise zu kommen…

    Für die wegen der Corona-Krise zu Hause weilenden
    Grundschüler hat der WDR sein Programm umgestellt…
    Man wolle wissen u. Bildung für die jüngeren Schüler
    im „Home Office“ anbieten.

    Videostreaming-Dienste drosseln ihre Datenmengen
    in Europa, um die Netze in der Coronavirus-Krise zu
    entlasten. So wird Youtube die Bildqualität zunächst
    für 30 Tage etwas verschlechtern.

    Netflix will dabei selektiver vorgehen… …welche Art
    von Gerät sie nutzen, wie gerade ihr Netz ausgelastet
    ist u. für welchen Tarif sie bezahlen…

    …in den eigenen vier Wänden zum Entrümpeln
    genutzt… Die Recyclinghöfe* haben ein verstärktes
    Besucheraufkommen…

    Die Corona-Krise kann fraglos genau diesen Tatendrang
    im Frühling fördern: Jetzt ist mehr Zeit als genug, den
    regulären Frühjahrsputz anzupacken…

    Lesen Sie mehr zum Thema nützliche Taten in
    Corona-Zeiten im INNENTEIL“

    +++++++++++++++++++

    *WENN SIE NICHT WEGEN CORONA-ANGST
    GESCHLOSSEN WURDEN:
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/recyclinghof-langenberg-geschlossen.html

    Das Kompostwerk GT ist seit dem 19.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen! Auch die Annahme von Laubabfällen im Kompostwerk ist derzeit nicht möglich.
    +https://www.guetersloh.de/de/rathaus/fachbereiche-und-einrichtungen/umweltschutz/abfallberatung/wohin-mit-den-abfaellen/entsorgungspunkt-guetersloh.php

    +++++++++++++++

    Lokalnachrichten GT
    Suppenküche und Tafel geben wieder Essen aus
    Samstag, 28.03.2020
    Die Suppenküche und die Tafel in Gütersloh(GT) mussten wegen der Corona-Krise ihren Dienst zunächst einstellen. Jetzt teilen die Organisationen Essen an Bedürftige wieder aus, anders als bisher. Am Montag startet die Notfall-Ausgabe der Suppenküche über drei Fenster, das Essen gibt es hier zum Mitnehmen, mit dem jeweilen Abstand. Montags und Mittwochs für Erwachsene und dienstags und freitags für Familien – jeweils von 12 Uhr bis 13.30 Uhr.

    Weiter Informationen der Suppenküche gibt es hier.

    Ab Mittwoch startet die Tafel dann einen Bringdienst für besonders dringende Fälle. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite hier.
    +https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/suppenkueche-und-tafel-geben-wieder-essen-aus.html

    +++++++++++++++++++

    Stadtbus-Linien 213, 216 und 217 bis auf Weiteres eingestellt (Stand: 26.03.2020)

    Ab sofort stellen die Stadtwerke Gütersloh den Fahrbetrieb der Stadtbus-Linien 213, 216 und 217 ein. Damit reagiert die Stadtbus Gütersloh GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadtwerke, auf die durch die Corona-Krise hervorgerufene Kurzarbeit bei der Firma Miele…
    +https://www.guetersloh.de/de/themen/coronavirus/veranstaltungen.php#anchor_c60b4b5c_Accordion-Antwort:

  85. Gut sind Artikel, in denen der Autor beschreibt, wie ein Mann in Passau eine Gaspistole zieht. Man merkt, daß er dabei konsistent ist und seinen Horizont nicht überschreitet.

  86. Mit diesen regelmäßigen Corona-Verharmlosungs-Beiträgen von Herrn Prinz wird sich PI-News für sehr lange Zeit gesellschaftlich ins Abseits manövrieren.

  87. SO WERDEN AUS ILLEGALEN LEGALE

    Info aus der Ausländerbehörde: Ablauf des Visums – Rückkehr nicht möglich? (Stand: 18.03.2020)

    In den letzten Tagen erreichen die Ausländerbehörden vermehrt Anrufe oder E-Mails von besorgten Angehörigen, die ihre Verwandten oder Freunde derzeit als Gast in ihrem Haushalt aufgenommen haben.
    Die Sorge: Das Visum läuft ab und eine Rückreise ins Heimatland ist aufgrund gestrichener Verkehrs- oder Flugverbindungen nicht mehr rechtzeitig möglich.

    Es gilt erstmal die Ruhe zu bewahren. Die Ausländerbehörden des Kreises Gütersloh und der Stadt Gütersloh wissen um die Herausforderung und sind bemüht Hilfestellung mit Blick auf den vorübergehenden weiteren Aufenthalt im Bundesgebiet zu geben.

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die für sie zuständige Ausländerbehörde.

    Bitte beachten Sie: Persönlichen Vorsprachen im Rathaus der Stadt Gütersloh und im Kreishaus Gütersloh sind bis auf weiteres nicht möglich!

    +++++++++++++++++++++

    Seniorenbeirat sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab (Stand: 17.03.2020)

    Der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh wird bis Ende April keine Veranstaltungen mehr durchführen. Ab 01. Mai soll die Situation dann neu bewertet werden.
    https://www.guetersloh.de/de/themen/coronavirus/veranstaltungen.php#anchor_30164ec5_Accordion-Ausdruecklich-NICHT-geschlossen-sind

  88. Ambulanz holen und durch dieselbige eingeschläfert werden, das ist Euthanasie.
    @StopMerkelregime
    Die Chinesen in Italien sind arbeitsrechtlich und von ihren Gesundheitsversorgung sicher schlechter gestellt als die Italiener.
    China hat sich leider an die WTO gewandt. Wobei die vorhergehenden Pandemien effektiv gefährlich waren. MERS u.a..
    Die Chinesen haben die Arbeit wiederaufgenommen.
    Der chinesische Staat hat gezeigt das er organisieren kann: Infrastrukturbau statt rein spekulativ.

  89. Mrkl sagte Danke Danke dass das Volk zeigt dass es sich doch noch unterwirft.
    Der Ausbau der 5G Anlagen kann man so auch viel ungestoerter vorantreiben.

  90. @ hhr 29. März 2020 at 11:07

    Oder, daß USA jetzt schon mehr Infizierte als China hat?
    ___

    Chinatown!
    Chinatown!
    Chinatown!

    Mal die Fotos von den Schlangen für Coronatests vor den US-Krankenhäusern anschauen!

    Fast alle Asiaten! Und fast alle junge und paar mittelalterliche Asiaten!

  91. @ Frau Holle 29. März 2020 at 11:33

    Mit diesen regelmäßigen Corona-Verharmlosungs-Beiträgen von Herrn Prinz wird sich PI-News für sehr lange Zeit gesellschaftlich ins Abseits manövrieren.

    Sehr bedenklich, ja!

  92. „YouTube „wegen Verstoßes gegen die Community Richtlinien“
    Wenn ich das schon lese, diesen ekeligen Satz..

    Dieses YouTube MUSS nach der Krise richtig bluten, bzw. zur Rechenschaft gezogen werden!
    Was sich da in letzter Zeit so aufgestaut hat ,muss ihnen eine Lehre für sonder gleichen werden!
    und wenn es dann komplett verschwindet, ist es besser, als wenn die so weiter machen konnen!
    Das gillt ebenso für diese kriminellen Lösch Stiftungen und diesen Maaslosen Spd Terror Zwerg!!

  93. WEGEN CORONA-VERSCHLEIERUNG
    Muss China betroffenen Staaten Schadensersatz zahlen?

    Chinas Verschleierung des Corona-Ausbruchs wäre völkerrechtswidrig – und Staaten, die jetzt schweren wirtschaftlichen Schaden nehmen, könnten vor einem internationalen Gericht auf Schadensersatz klagen. Lesen Sie hier, wie Völkerrechtler die Situation beurteilen.

    Leider +Artikel

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/wegen-corona-verschleierung-muss-china-schadensersatz-zahlen-69621602,view=conversionToLogin.bild.html

  94. arminius arndt 29. März 2020 at 10:53
    Ach ja: Leute, die Zugführer für ihren eigenen Exit missbrauchen, die dann ihren Kadaver von Rettungskräften zusammenkratzen lassen, die sollte man ganz still und heimlich beerdigen. Und statt üppiger Witwenpension nebst heuchlerischen Nachrufen sollte ein Teil der Kohle an die Zugführer und die anderen traumatisierten Personen, die den Herrn zusammentragen durften,l gehen.

    Einer von der Politikerkaste weniger – die weinen nicht um uns. Und wir brauchen nicht um sie zu weinen ..
    ———-
    Das ist aber merkwürdig! Der Zugführer scheint nichts gemerkt zu haben, sonst hätte man die Leiche des Politikers nicht am Samstagmorgen gefunden. Die Rechthaberei des Eugen Prinz führt zu Phantastereien der Kommentatoren. Allmählich habe ich den Eindruck, Angst vor Corona essen Seele und Verstand auf.

    FAZ:
    Nach Auskunft der Polizei wurde der Rettungsleitstelle am Samstagmorgen eine leblose Person im Bereich der Bahngleise der ICE-Strecke in der Gemarkung Hochheim gemeldet. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden dort eine männliche Leiche.

  95. Es ist schon ein Skandal, daß man diese „Triage“ überhaupt anwenden muß. Das stammt meines Wissens aus der Kriegszeit, um einem Menschen, der mehr Überlebenschanchen hatte (laut med. Einschätzung) eine rettende medizinische Behandlung zuteil werden zu lassen.
    Wir befinden uns aber NICHT im Krieg ! Auch wenn Herr Macron das recht blumig und medienwirksam behauptet hat.

    Wir befinden uns kurz vor dem Höhepunkt einer Pandemie, die auch Deutschland erheblich heimgesucht hat.
    Die Wahrheit ist, das wir unser Gesundheitssystem (ähnlich wie in Italien und Spanien) kaputtgespart haben.
    Und dieser Mangel wird wieder mal bei den schwächsten dieser Gesellschaft abgeladen.

    PFUI—-TEUFEL !!!!!!!!!!!!

  96. Ich hatte gestern eine nette Begegnung in einer großen Kölner Apotheke. Dort machte ich eine kleine launige Bemerkung zu Corona. Die junge sympathische gutaussehende Apothekerin ging gleich darauf ein. Wir tauschten kurz unsere Meinung aus (meine ähnelt der von Dr. Schiffmann, sie dachte ähnlich darüber). Es war eine erfrischende kleine Unterhaltung und zum Schluß sagte sie: „Man darf ja diese Meinung sonst gar nicht sagen.“
    Ich schloß lachend den Diskurs mit: „Bei mir schon.“ 😛

  97. Ich frage mich, was man eigentlich davon hat, die Gefährlichkeit zu beschwören?
    Nehmen wir an es wäre zusätzlich zu seiner hohen Ausbreitungsgeschwindigkeit (und immer unterstellt der Test mißt, was er vorgibt zu messen) auch noch gefährlich. Ja dann wären (dann sind) wir doch geliefert. Eindämmen kann man es nicht. Oder wir konzentrieren uns darauf wie Japan Südkorea und Singapur es machen. Also hier wird zu viel nebensächliches kommentiert.

    Aber im übrigen halte ich Artikel über die nicht vorhandene Gefährlichkeit für überflüssig. Das ändert nichts mehr. Es ist gelaufen und nichts wird sich ändern und nichts ist mehr rückgängig zu machen. Und es hilft auch nichts mehr Recht gehabt zu haben.

  98. doppelnull 29. März 2020 at 11:23
    Anderes Wort für Covid-19 mit 12 Buchstaben:

    R E N T E N R E F O R M

    ….leider nicht witzig–aber wahr

  99. Die Wut im Kessel ist bald nicht mehr zu kontrollieren. Weder hier noch in Fr oder It.
    Wenn nämlich die Existenz bedroht ist, wird einem Corona scheiß egal. Davor sollten die MSN-Panik-Hetzer und die Versager in der Politik JETZT mal nachdenken.

  100. Für die, die Corona gerne mit der Influenza vergleichen:
    Anders als bei der Influenza gibt es für Corona aber keine Schutzimpfung.
    Dass 17/18 so viele an der Influenza starben, lag wohl vor allem daran, dass die Kassenpatienten nicht die selbe Immunisierung bekam, als die Privatpatienten. Damals gab es eine Impfung mit einem 3-fachen (Stamm) und einem 4-fach… und nur der 4-fache enthielt den gefährlichen Stamm, an dem so viele letztlich verstarben…

    Wenn man bei einer Corona Erkrankung schon unbedingt einen – von mir aus legitimen – Vergleich zur Influenza ziehen möchte, dann BITTE dabei berücksichtigen, dass man gegen Influenza wirksame Impfstoffe hat!!! (Und in D so gut wie jeder, der gesundheitlich gefährdet ist und/oder im medizinischen Bereich arbeitet, entsprechend geimpft ist.)

  101. johann 29. März 2020 at 09:12

    Zur Beatmungspflege ist im guardian ein kritischer Artikel über deren Sinn erschienen, vor allem vor dem Hintergrund, dass die Hälfte der Patienten sowieso nach kurzer Zeit sterben:
    .
    Bei der wahnsinnigen Nachfrage nach Beamtmungsgeräten weltweit wird fast nie erwähnt, dass es für die Beatmung auch Personal mit entsprechenden Fachkenntnissen braucht. Es ist völlig sinnlos, „ausreichend“ Geräte dort hinzustellen, wenn man nicht die Leute dafür hat. Irgendwo konnte man ein interview mit einem Spezialisten lesen, der auf die Komplikationen mit einer falschen Anwendung der sowieso schon komplizierten Beatmungstechnik hinwies.

    ————
    Dazu einfach unfass:

    Vorhin im TV bei Welt haben die gesagt und gezeigt, dass die jetzt in einem deutschen Krankenhaus auch Studenten einsetzen, die Beatmungsgeräte bedienen.
    (Ich habe nicht mitbekommen, in welchem Krankenhaus.)

    Das könnte dann noch mehr staatliche Sterbehilfe sein.

  102. Gütersloh: Ein Mann (74) an mehreren schweren
    Vorerkrankungen u. mit Corona verstorben.
    Skiurlaubsrückkehrer.

    Im Kreis Gütersloh ist unterdessen ein an Corona erkrankter Mann gestorben. Der 74jähriger litt schon vorher an mehreren Krankheiten. Diese waren wohl ausschlaggebend für seinen Tod, heißt es vom Kreis Gütersloh in einer Mitteilung.

    INFO: *** Ursprünglich hatten wir gemeldet, der Mann sei am Coronavirus verstorben. Erst später erhielten wir die Info, dass die Vorerkrankungen dafür wohl ausschlaggebend waren. ***
    https://www.radiobielefeld.de/nachrichten/lokalnachrichten/detailansicht/104-bielefelder-nachgewiesen-an-corona-erkrankt.html
    (RADIO SPD;-)

    ++++++++++++++++++++++++++++

    TRAURIG-TRAURIG 😉
    Nur leichter Anstieg der Coronafälle in Bielefeld
    am Samstag, 28.03.2020
    Im Vergleich zum Vortag wurden nur vier weitere Coronainfektionen gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle erhöht sich damit auf jetzt 146. Davon seien 24 bereits wieder gesund, heißt es in einer Mitteiling der Stadt. Die Zahl der Bielefelder unter Quarantäne ist hingegen um 411 angestiegen. Insgesamt sind es aktuell 2.041.

    +++ 27. März +++ Städtische Einnahmen gehen zurück

    Auch die Stadt Bielefeld muss sich wegen der Coronakrise um ihren Haushalt sorgen. Durch die Schließungen von Geschäften und weiteren Maßnahmen brechen große Teile der Gewerbesteuer weg. Kämmerer Rainer Kaschel gibt im Westfalen Blatt an, dass man bereits im Krisenmodus sei. Die Stadt, die gerade aus der Haushaltssicherungsgesetz kommt, hatte eigentlich mit Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 240 Millionen Euro geplant.
    +++ 27. März +++ Virtueller Spaziergang durch Olderdissen

    Wegen der Corona Maßnahmen ist der Tierpark Olderdissen aktuell für Besucher geschlossen. Ab sofort ist aber ein virtueller Rundgang möglich.
    https://www.radiobielefeld.de/nachrichten/infos-zum-coronavirus.html

  103. HALLE KRS. GT, NRW

    Haller muss für Corona-Test kämpfen –
    bestätigte Fälle im Altkreis

    Ein 32-Jähriger aus Halle kehrt krank aus dem Skiurlaub in Ischgl zurück. Am Telefon werden seine Beschwerden als Erkältung abgetan. Nur, weil die Familie hartnäckig bleibt, wird der Mann schließlich doch getestet.

    Carolin Nieder-Entgelmeier am 12.03.2020 um 19:05 Uhr

    Halle. Im Kreis Gütersloh sind mindestens zwei weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die beiden Männer waren mit fünf Freunden, alle aus dem Altkreis Halle kommen, bis Montag im österreichischen Ischgl im Skiurlaub. Bislang gilt Tirol in Österreich nicht als Corona-Risikogebiet, doch nach Angaben der Tiroler Landesregierung haben sich in den vergangenen Tagen mehr als 15 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

    Die Folge: Die Aprés-Ski-Bars wurden bereits geschlossen und am Samstag wird Ischgl als erstes Skigebiet in Österreich komplett gesperrt. Trotzdem werden die Männer mit ihren Beschwerden bei den Behörden nicht ernst genommen. Eine der betroffenen Familien berichtet von den schwierigen vergangenen Tagen.

    „Wenn wir nicht hartnäckig darum gekämpft hätten, dass mein Mann auf das Coronavirus getestet wird, wäre er heute zur Arbeit gegangen und hätte damit unwissentlich seine Kollegen und viele weitere Kontakte gefährdet“, erklärt die Frau des infizierten 32-Jährigen Hallers.

    „Wir verstehen, dass nicht alle Menschen mit Erkältungssymptomen getestet werden können und müssen, aber wenn jemand deutliche Symptome zeigt und zuvor in einem Gebiet unterwegs war, in dem sich schon mehrere Menschen infiziert haben, dann sollten die Sorgen der Betroffenen nicht einfach abgetan werden.“

    Am Telefon heißt es: „Sie sind nicht am Coronavirus erkrankt.“

    Doch genau das passiert dem 32-Jährigen und seiner Familie. „Wir hatten ein ungutes Gefühl, weil mein Mann am Montag mit Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Husten und Durchfall zurück aus Ischgl kam. Wir wollten die Beschwerden abklären lassen und haben uns wie vorgeschrieben bei der Telefonnummer 116117 gemeldet“, erklärt die 31-Jährige. Doch da heißt es nach langer Wartezeit lediglich: „Sie sind nicht am Coronavirus erkrankt, sondern haben eine Erkältung.“

    Die Familie wendet sich an das zuständige Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh und wird an den Hausarzt verwiesen. Da der 32-Jährige jedoch keinen Hausarzt hat, weil sein Arzt Ende 2019 die Praxis aus Altersgründen geschlossen hat, versucht er es bei mehreren Allgemeinmedizinern. „Doch die haben uns alle abgewiesen“, sagt die Hallerin.

    Für den Corona-Test fährt der Betroffene beim Arzt mit dem Auto vor

    Am Mittwoch, zwei Tage nach seiner Rückkehr aus Ischgl, erreicht der 32-Jährige zum ersten Mal einen Mediziner, der seine Beschwerden ernst nimmt. „Bei der Hausärztin seiner Mutter durfte mein Mann am Mittwoch mit dem Auto vorfahren, damit eine Angestellte einen Abstrich aus dem Rachen nehmen konnte.“ 24 Stunden später das Ergebnis: Der Test ist positiv.

    Mindestens ein weiterer Mitreisender ist ebenfalls infiziert. „Die Ergebnisse der anderen Tests stehen noch aus. Auch die Freunde meines Mannes wurden von den Behörden ständig weiter verwiesen und nicht ernst genommen. Zudem haben sich aus der Reisegruppe noch nicht alle testen lassen, obwohl alle Symptome zeigen.“

    Der 32-Jährige und seine Frau verhalten sich nach der Rückkehr aus Ischgl trotzdem richtig. „Wir haben meinen Mann von anderen Menschen abgeschirmt. Zum Glück auch von meinen Eltern, die bereits 80 Jahre alt sind und mit uns im Haus leben“, erklärt die 31-Jährige. „Doch Kontakt zu mir und unserer fünf Monate alten Tochter hatte mein Mann natürlich.“

    Die Familie wartet nun auf Anweisungen vom Gesundheitsamt. „Doch auch jetzt geht der Irrsinn weiter, denn wir werden von einer Stelle zur nächsten verwiesen, weil offenbar überall Personal und Informationen fehlen. Überall herrscht Chaos.“

    Die betroffene Familie wünscht sich eine zentrale Anlaufstelle

    Die Familie wünscht sich wie viele andere Betroffene auch eine zentrale Anlaufstelle für jeden Kreis. „So gut wie alles wird auf die Hausärzte abgeladen, die doch eh schon täglich mit sehr vielen Patienten in ihren überfüllten Praxen zu kämpfen haben und auch nicht entsprechend ausgerüstet sind“, moniert die 31-Jährige. „Unser Fall zeigt, dass das System in Deutschland auf die Ausbreitung des Coronavirus nicht vorbereitet ist, weil berechtigte Sorgen von Betroffenen abgetan werden.

    Hätten wir auf die Einschätzung der Experten vertraut, die man über die 116117 erreicht, hätte mein Mann sehr viele Menschen anstecken können.“

    Die 31-Jährige kritisiert, dass so die Panik in der Bevölkerung verstärkt wird. „Dabei sollte das System doch alles dafür tun, dass keine Panik ausbricht.“
    https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/halle/22722657_Oesterreich-Rueckkehrer-in-OWL-positiv-auf-Corona-getestet.html

  104. Wir wissen nicht wie der Virus übertragen wird und wie lange die Inkubation dauert.Wer ist dagegen immun und wer nicht und wieso? Die Forschung bekommt zu wenig Geld. Globalisierung bringt uns neben Ramsch auch Pandemie. Alle Epidemien kommen aus Asien.

  105. T.Acheles 29. März 2020 at 11:04


    Hier geht es um Triage, das ist für mich schon was anderes als Euthanasie.

    Triage = sortieren, selektieren.
    Hier geht es um Selektion!

  106. FEUERWEHR BERGEN AUF RÜGEN
    Angela Merkel ruft an – und der Wehrführer legt einfach auf
    Um coronafrei und einsatzbereit zu bleiben, hat sich eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bergen auf Rügen auf ihrer Wache in Isolation begeben. Dann rief die Bundeskanzlerin an – erfolglos.
    Von Ralph Sommer

    Veralbern kann ich mich alleine, muss sich Muswieck gedacht haben. Höflich, aber bestimmt sagte er kurz, dass er für solche Späße im Moment nicht zu haben sei. Und legte kurzerhand auf.

    Der Hauptbrandmeister glaubte an einen Scherz irgendeines Radiosenders. „Ich wollte nicht die Lachnummer bei Leif Tennemann sein und habe das Gespräch sofort beendet.“…
    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/angela-merkel-ruft-an-und-der-wehrfuehrer-legt-einfach-auf-2938889603.html

  107. Das, was meiner Meinung nach hier überhaupt nicht berücksichtigt wird, ist der Punkt, dass es sich zwar zunächst um eine kaum schlimmere Grippe handelt, wenn Covid 19 jedoch die Lunge befällt, ist (grade bei Älteren) Schicht am Schacht“ Habe gestern erfahren, dass ein 71 jähriger aus meinem Bekanntenkreis, der eigentlich noch fit war, am Donnerstag innerhalb von STUNDEN! an Covid 19 gestorben ist. Infiziert; Ende letzter Woche Grippe- ähnliche Beschwerden, ab Mitte dieser Woche verschlechterung, Donnerstag vormittag in die Klinik, Donnerstagabend – tot!
    So sieht das mal aus. Ja, das Virus ist zunächst nicht schlimmer als eine Grippe, wird die Lunge befallen ist das im Regelfall das Ende.

  108. Rheinlaenderin 29. März 2020 at 12:06

    Nun ja, man kann alles lernen. Ich war 1972 ja Zivi und auf der Chirurgie hatten wir einen sog. „Bird“, das war wohl so was ähnliches wie ein Beatmungsgerät, auch zum Absaugen von Schleim.

    Es war damals fast üblich jeden Zivi ohne begleitende Maßnahmen nach kurzen zeigen einfach mal machen zu lassen. Beim Bird war es mir doch nicht so ganz geheuer (ich bin in der Beziehung auch eher der ängstliche Typ,also für die Krankenpflege nicht so 100% geeignet, weil man muß da oft sehr energisch entscheiden und handeln, und man darf ja keine Fehler machen). Aber man kann es lernen.

  109. MONGOLEN WERDEN JETZT AUSGEGRENZT
    „RASSISMUS“ IN DEUTSCHLAND

    Panorama | Coronavirus
    „An der Kasse fragte das Mädchen, ob denn alle Chinesen krank seien“
    Veröffentlicht am 05.02.2020 | Von Laura Wolf

    Wir sind nicht der Virus!“ – so beginnt ein Post auf der Facebook-Seite des Heng Long Asia Supermarkts in Köln. Die Angst vor dem Coronavirus treibt offenbar rassistische Blüten, auch in Deutschland.

    Das Coronavirus breitet sich weiter aus – und mit ihm Rassismus und Anfeindungen gegen Asiaten und asiatisch aussehende Menschen. Yen Souw Tain, Besitzer eines Asia Supermarkts, erzählt vom Erlebnis mit einer Kundin, das ihn schockierte, und verrät, warum ihm die Entwicklung Sorgen macht.

    OB SIE EBENFALLS ASIATISCH-WURZELIG,
    EINE MUSLIMA ODER BIO-DEUTSCHE WAR
    BLEIBT UNKLAR:

    Eine Mutter sei mit ihrem Kind in den Supermarkt gekommen und habe zur Tochter gesagt, sie solle sich den Schal zum Schutz über den Mund ziehen. „An der Kasse fragte das Mädchen, ob denn alle Chinesen krank seien“, erzählt Tain im Gespräch mit WELT. Er wartete darauf, dass die Mutter ihre Tochter aufklärt, ihr klarmacht, dass nicht alle Asiaten Chinesen sind – und, dass das Coronavirus jeden treffen kann, nicht nur Menschen mit asiatischem Aussehen.

    „BÖSE“ MUTTER PREDIGTE NICHT IHREM KIND
    (WIE ALT WAR ES ÜBERHAUPT?)

    Doch sie habe geschwiegen und das Kind so schnell wie möglich aus dem Supermarkt gezogen. „In diesem Moment nichts zu sagen – das ist wie eine Zustimmung“, sagt der 32-Jährige. Er verstehe die Sorge der Mutter, die ihr Kind schützen möchte, sagt er. Auch er hat Kinder und sorge sich natürlich immer um deren Gesundheit. Aber die Frage des Mädchens einfach so stehen zu lassen, das sei für ihn verletzend gewesen. „Gerade Kinder müssen doch lernen, Menschen nicht aufgrund von Äußerlichkeiten über einen Kamm zu scheren – oder sie deshalb sogar als Gefahr zu sehen.“

    FINDE NICHT, DASS DIE MUTTER EINEN
    GROSSEN FEHLER GEMACHT HABE

    JAMMERN AUF DICKEM, ÄH HOHEM NIVEAU

    MIT VIDEO
    https://www.welt.de/vermischtes/article205584541/Coronavirus-An-der-Kasse-fragte-das-Maedchen-ob-denn-alle-Chinesen-krank-seien.html
    FRANZOSEN WOLLTEN NICHT MEHR
    IN ASIA-RESTAURANTS SPEISEN

    JA UND? SIND SIE NICHT EH GESCHLOSSEN?

  110. @ INGRES 29. März 2020 at 12:43

    …es handele sich um Medizinstudenten,
    nicht aus Geschwätzwissenschaften.

  111. Bin ich zu dumm Statistiken und Meldungen zu lesen. Man erkläre mir mal eine typische Meldung an dem Beispiel 100% Koronaerkrankte werden gemeldet, davon angenommen 2% gestorben und 30 % genesen. Was ist mit dem Rest 68?

    Zum zweiten auch an die jüngeren Mitmenschen, oder Mitarbeiter im Gesundheitswesen ohne ausreichend Schutz, oder sogar mit Schutz. Massen Helfer und Mitarbeiter stecken sich an und sterben, oder durchleben im günstigen Fall die Erkrankung Corona.

    Keiner weiß heute ,welche Spätfolgen eine durchgemachte Corona Infektion hat? Was ist genesen?
    Nachweislich bleiben Viren auf ewig irgendwo im Körper, Wo bleiben sie? Setzen sie über Jahre hinweg Umbildungen von Funktionsgeweben zum Beispiel in der Lunge in funktionsloses Bindegewebe in Gang. Wie es ja im Akutfall nachgewiesen ist. Na dann gute Nacht für die Jungen , wenn die Organe wie die Lunge schleichend ihren Geist aufgeben. Dann muss Herr Spahn doch noch sein „Jeder ist Organspender durchdrücken.
    Die Zeiten von ich opfere mich auf, sie haben einen humanitären Beruf usw. sind spätestens vorbei seit die “ Gemeinnützigen Organisationen “ und Gesundheitskonzerne zu Selbstbedienungsläden ihrer Führungsetagen geworden sind.
    Ich denke man sollte allen( von der Putzfrau bis zum Arzt) sofort im Gesundheitswesen, welche an Koroneerkrankten arbeitenden einen zu ihrem Lohn zusätzlichen finanziellen Risikoaufschlag von Netto 3000,-€ zahlen. Das ist gemessen an Einnahmen in unnützen Berufen wie Politiker, oder anderen Quatschwissenschaften ein Trinkgeld.

  112. Mein Dank an Eugen Prinz und den Rest der Mannschaft, dass sie uns hier zum Nulltarif mit Nachrichten der „Dritten Art“ versorgen. Bleibt gesund, Leute.
    Die Sache mit Thomas Schäfer tut mir leid. Wer zart besaitet ist, hat’s in der Politik schwer. Depression ist ein die hinterhältigste Krankheit von allen. Wir die Familie nicht interessieren, jedenfalls mein aufrichtiges Beileid.

  113. Maria-Bernhardine 29. März 2020 at 12:47

    Davon gehe ich mal aus. Medizinstudenten hatten wir damals ja auch als Praktikanten. Die müssen die händische Praxis ja auch lernen. Die Theorie nutzt da auch nicht viel. Aber Medizinstudenten sollten eher geeignet sein als Abiturienten. Deshalb sehe ich auch kein Problem im Einsatz von Medizinstudenten.

  114. Hierzu auch der Bericht über den Tod von Wowereits Mann (ist so bei t-online zu finden (noch):
    Der letzte Absatz lautet:
    Dem Bericht zufolge war Kubicki durch seine Lungenerkrankung bereits seit Längerem stark eingeschränkt. Bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte vor einigen Wochen soll er gesagt haben: „Ich habe COPD, kann kaum noch einen Fuß vor den anderen setzen.“

    Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine dauerhafte, nicht heilbare Verengung der Atemwege. Betroffene leiden unter schweren Hustenattacken, Atemnot und Auswurf. In Deutschland sind Schätzungen zufolge bis zu zwölf Prozent der Erwachsenen – vor allem Männer – über 40 Jahren betroffen.

    Diese Lungenerkrankung bei 12% der Bevölkerung (das sind ca. 10 Mio. Menschen in Deutschland) – wenn einer von denen noch von Corona oder Grippe erwischt wird, dann ist es natürlich doppelt schlimm und unter Umständen auch das Todesurteil.
    Kommt aber in die Corona-Statistik.
    Die Statistik braucht große Zahlen für die Panik. Deshalb werden bei Hopkins auch nicht so wirklich die geheilten und verstorbenen Menschen herausgerechnet – würde sonst deutlich weniger sein.
    Das will man nicht!
    Frage ist: warum?

  115. Dummsama 29. März 2020 at 12:48
    würde ich locker sehen. Die Statistik ist lückenhaft allein schon dadurch, dass kein umfassendes Testregime vorhanden ist. Man fischt bestenfalls im Trüben.
    Man geht von Annahmen aus. Also Zahl von Infizierten (ist nicht gleich Zahl der Erkrankten, da keine Symptome in Erscheinung getreten sind). Auch die Zahl der Toten wird „interpretiert“. An Corona oder mit Corona, oder wegen Corona gestorben? Alle alles zusammen?
    Dann die riesige graue Zahl der Ungetesteten. Wie viele von denen sind unwissentlich infiziert? Wie viele ohne viel Heckmeck genesen? Wie viele liegen im Bett mit „Grippe“ gehen aber nicht zum Arzt?
    Statistiken sind schön, bergen aber die Gefahr, dass sie für bare Münze genommen werden. In Ihrem Falle würde ich sagen: Sch…? egal was die Zahlen sagen, Sie werden es überleben!!!

  116. Zu Medizinstudenten und Beatmungsgeräte bedienen. Das sagt eine Intensivpflegerin:

    Intensivpflegerin: „Das bedarf Routine“
    .
    Stefanie Hesse arbeitet ebenfalls auf der Intensivstation des Städtischen Krankenhauses. Sie erklärt, warum es wichtig ist, für die Betreuung schwer kranker Beatmungspatienten ausgebildet zu sein: „Man muss das Beatmungsgerät kennen, also die Einstellung, die Überwachung. Was bedeutet der Alarm, welche Daten liefert mir das Gerät? Auch wenn der Patient abgesaugt werden muss, weil Sekret in der Lunge ist, bedarf das einfach einer gewissen Routine.“

    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Profis-am-Beatmungsgeraet-Intensivpfleger-gesucht,intensivpflege108.html

  117. Eine AfD-Regierung hätte uns viel erspart! (5 Fragen – 5 Antworten)

    https://www.youtube.com/watch?v=MF-kOsAXIGI
    ——————————————————————————————————–
    Schlechter als die aktuelle Regierung geht ja nicht. Da sind nur Versager und Kriminelle.

  118. Wirklich toller Artikel. Bin noch ganz verzückt. Der oberlehrerhafte Tonfall jäh gewürzt mit dem jovial-unanständigen F-Wort – toll! Fetzen aus wissenschaftlicher Fachliteratur, wobei man spürt, daß der Autor diese und mehr bis in die Haarspitzen durchdrungen hat. Ein Gleichgewichtsdoktor und ein originelles Rezept gegen Grippe runden den enormen literarischen Wurf stilsicher ab. Der Aufruf zur Gesetzestreue ordnet die intelligent-freche Berichterstattung in einen unantastbaren politisch korrekten Rahmen ein.

    Also „Prinz“ ist eine typisch bescheidene Untertreibung eines unentdeckten Hochkaräters. Ich schlage „König“, nein „Kaiser“ vor. Und auch ohne Grippe: fleißig am Wick Medinait nuckeln, da ist feines Ephedrin drin, Paracetamol drauf (ist zwar schon drin, aber viel hilft viel) und nicht vergessen – drei Weißbier hinterher. Probiert’s es, dann g’schpiert’s es!

    —–
    MOD: Das ist mal eine interessante Rezension :o)
    Es grüßt Sie Eugen Prinz, der verhinderte Hochkaräter

  119. Vielleicht sollte man den von irgendwem angedeuteten Verdacht zwischen dem Betrieb des u.a. 5G-Netzes und der Coronakrise näher beleuchten.
    Also undenkbar wäre das nicht, dass bestimmte Frequenzen ungutes aus der Flora aufscheuchen könnte.

  120. Rheinlaenderin 29. März 2020 at 13:18

    ja, das meinte ich. Auch Lesch, den ich sonst nicht schätze, hat das neulich gut erklärt.
    Deshalb finde es völlig irre, wenn jetzt z. B. in den USA General Motors oder Dyson mal eben 100.000 Beatmungsgeräte produzieren sollen und alles ist gut. So wird das ja in den Medien verkauft. In Deutschland ist es auch ein bißchen so.

  121. Kirpal 29. März 2020 at 12:04
    —-
    Kirpal, ich habe mich nie impfen lassen, weil es nicht nur den einen schlimmen Stamm gibt, der dadurch nicht erreicht wird, sondern mehrere, u.a. jetzt Covid-19. Nie hatte ich, dank nach oben! Grippe.

    Nach Wochen der Verseuchung müßten jetzt schon viele Menschen immun sein, sie hatten einen leichten Anfall, nicht einmal als Coronavirus wahrgenommen. Es trifft vor allem diejenigen mit Vorerkrankungen, auch die 16-jährige in Frankreich, angeblich vorher gesund, war wahrscheinlich nicht gesund.

    Geschützt werden müssen diejenigen, die durch Vorerkrankungen gefährdet sind. Alle wegzusperren, Motto: Dieu reconnaîtra les siens ! ist Aktionismus und Beweis von Unfähigkeit oder, schlimmer, von böser Absicht, nämlich die Epidemie zu benutzen zu wirtschaftlichen und finanziellen Umwälzungen.

  122. Ich erinnere mich übrigens mal wieder an meine erste Erfahrung mit dem Gutmenschentum. Das muß so 1965 im Deutschunterricht gewesen sein. Also die Seuche des Gutmenschentums der wir jetzt zum Opfer gefallen sind, ist schon lange im Gang. Ist ja auch klar, es muß ja irgend woher kommen. Es ist sicher durch den letzten Krieg entstanden. Bei mir hatte es aber nie richtig Wirkung, obwohl ich mir natürlich auch der Schrecken des 3. Reichs gewahr gewesen bin.

    Im Deutschunterricht gabs ja Lesebücher und da haben wir mal eine dieser Geschichten durchgenommen. Es ging um eine neu gebaute Brücke und über diese Brücke wurde eine Statistik erhoben. Es wurde gezählt wie viele Menschen in beiden Richtungen zu welcher Zeit darüber gingen.
    Die Geschichte (oder was das auch immer war) sollte angeblich die Unmenschlichkeit oder Bedenklichkeit des Vorgangs zeigen, dass Menschen nur ein Zahl seien. Ich weiß nicht mehr was die Klasse meinte. Ich meinte allerdings, dass es mir keinen Schaden zufügen würde, wenn ich da gezählt würde ob ich das noch genauer spezifiziert habe weiß ich nicht mehr, aber charakterlich ist man eben schon mit 13 ziemlich weit geformt, ich gehe ja davon aus es liegt in den Genen).

    Der Deutschlehrer hat das akzeptiert, aber er war doch sehr skeptisch über solche Entwicklungen. Also unser aktuelles Schicksal reicht lange zurück.

    Allerdings muß ich sagen, dass man dann doch unter ideologischen Einfluß kommen kann. Mein Vater hat ja nebenbei für Versicherung gearbeitet. Bergmann reichte auch damals nicht zum Leben, wenn man alles mit Krediten, neu aufbauen mußte. Da waren vor allem die Lebensversicherungen das beste für Provisionen. Und als ich links war hab ich dann mal gesagt: Ja, eine Lebensversicherung sei zu Absicherung schon sinnvoll, aber man könne so was wie das menschliche Leben nicht versichern. Ja und als es dann mit dem Linkssein vorbei war, seitdem bin ich dann nun überhaupt kein Gutmensch mehr. Zumal ich auch im Gefolge der Merkel-Politik jedes Interesse an der Hilfe für die 3. Welt verloren habe. Na ja und es ist alles jetzt aussichtslos geworden. Was für eine Ernüchterung gegen 1972 als ich dachte es könne nur noch aufwärts gehen.

  123. Friedolin 29. März 2020 at 13:24
    Wirklich toller Artikel. Bin noch ganz verzückt. Der oberlehrerhafte Tonfall jäh gewürzt mit dem jovial-unanständigen F-Wort – toll! Fetzen aus wissenschaftlicher Fachliteratur, wobei man spürt, daß der Autor diese und mehr bis in die Haarspitzen durchdrungen hat. Ein Gleichgewichtsdoktor und ein originelles Rezept gegen Grippe runden den enormen literarischen Wurf stilsicher ab. Der Aufruf zur Gesetzestreue ordnet die intelligent-freche Berichterstattung in einen unantastbaren politisch korrekten Rahmen ein.

    Also „Prinz“ ist eine typisch bescheidene Untertreibung eines unentdeckten Hochkaräters. Ich schlage „König“, nein „Kaiser“ vor. Und auch ohne Grippe: fleißig am Wick Medinait nuckeln, da ist feines Ephedrin drin, Paracetamol drauf (ist zwar schon drin, aber viel hilft viel) und nicht vergessen – drei Weißbier hinterher. Probiert’s es, dann g’schpiert’s es!
    ————
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  124. @Goldfischteich 29. März 2020 at 13:52

    Ich kann Ihnen da folgen und natürlich bietet eine Impfung weder absoluten Schutz, noch benötigen alle eine Impfung, denn, ein gesundes Immunsystem sollte kein Problem mit Viren haben…

    Ich halte es aber nicht für machbar, nur die gefährdeten schützend isolieren zu wollen. Wie sollte das in einer Familie gehen, in der (junge) Gesunde mit Vorerkrankten zusammenleben?! Und wer soll die ganzen Vorerkrankten denn versorgen, wenn es um notwendige Dinge wie Einkäufe etc. pp. geht?

    Den Wunsch und die Vorstellung kann ich verstehen, nur dürfte der Teufel im Detail stecken…

  125. INGRES 29. März 2020 at 13:56
    Ich erinnere mich übrigens mal wieder an meine erste Erfahrung mit dem Gutmenschentum. Das muß so 1965 im Deutschunterricht gewesen sein.
    ——–
    Schon ein paar Jahre vorher traf es mich. Wir, 12 oder 13 Jahre alt, sollten einen „Besinnungsaufsatz“ über den Herbst schreiben. Ich schrieb über den Regen, die Pfützen, nasse Klamotten, dreckige Schuhe, zu kalte Wohnung und kriegte dafür ’ne Fünf. Geliefert werden sollten die herbstlichen in der Sonne funkelnden Blätter, die vollen Trauben, Motto „Herr, es ist Zeit …“ Eteas anderes war nicht zugelassen.
    https://www.garten-literatur.de/Leselaube/rilke_herr.htm

  126. Das deutsche Institut für Katastrophenmedizin

    Das ist kein seriöses Institut. Das ist ein Privatverein, der sich mit der Bezeichnung „Institut“ wichtig machen will.

  127. Die FAZ meldete am Samstag Abend, dass sich der 54-jährige hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) das Leben genommen hat.

    Vielleicht erselbstmordet, weil er auspacken wollte?

  128. @StopMerkelregime 29. März 2020 at 11:02

    Hoppla! Jetzt erst gelesen ….
    Weiss‘ ich schon. Die israelischen IDF- Sanis sind schon heftig dabei, „Infizierte“ zu „separieren“.
    Nur: Vor allem „Jugendliche“ verweigern sich diesen freiwilligen Kontrollen.
    Und- noch hat die HAMAS nicht mehr als „die unbürokratische Zustimmung“ zur Errichtung von Sanizelten (übrigens, Ironie der Geschichte: alte NVA/ GST- Bestände!) und der „Einreise von Fachpersonal“ erteilt.

    Bleibt also noch viel, sehr viel „offen“.

    Na, zumindest rücken jetzt vielleicht (!) ein paar von den „Jungs“ in die Zelte ein, die mit „Tunnel graben“ und „Brand- und Sprengstoffdrachen bauen“ beschäftigt sind…
    Ob unser „Shin Bet“ u.a. mit unter den „Helfern“ sind? Mit Sicherheit …

    @tban
    Shalom nach Ostsachsen!
    Klar interessiert mich, was derzeit in der Heimat meiner Kindheit und Jugendzeit abgeht!
    Der andere Kontakt zu dem Hentschke- MA ruht, zur Zeit. Warum auch immer …
    Kannst ja mal hier einen kurzen Abriss der Aktualität geben.

    Bleibt mir gesund!

    Shalom!

    Z.A.

  129. Wirtswechsel 29. März 2020 at 15:18
    @ Cruzader 29.März 2020 at 15:02
    Endlich! /i>

    Zu früh gefreut, hat bereits wieder einen Ramschladen eröffnet.

  130. @INGRES 29. März 2020 at 13:03
    „Maria-Bernhardine 29. März 2020 at 12:47

    Davon gehe ich mal aus. Medizinstudenten hatten wir damals ja auch als Praktikanten. Die müssen die händische Praxis ja auch lernen. Die Theorie nutzt da auch nicht viel. Aber Medizinstudenten sollten eher geeignet sein als Abiturienten. Deshalb sehe ich auch kein Problem im Einsatz von Medizinstudenten.“

    Shalom!
    Nur mal so zur Info….
    Viele unserer IDF- Sanis SIND „Medizin- Studenten“. Z.Zt. u.a. im Gaza Einsatz.
    Hier macht man’s vor!

    Z.A.

  131. Zuri Ariel 29. März 2020 at 15:54
    @tban
    Shalom nach Ostsachsen!
    Klar interessiert mich, was derzeit in der Heimat meiner Kindheit und Jugendzeit abgeht!
    _______________________________________
    Zuri wird wohl oder übel in seine alte Heimat zurückkehren müssen! So jedenfalls wie es jetzt läuft, können wir auf keinen klaren Kopf verzichten…

  132. An den Kommentaren sieht man, dass in unserer Gesellschaft fast nichts mehr unaufgeregt und sachlich diskutiert werden kann. Wirklich belastbare Fakten gibt es nicht. Fast alles ist irgenwie unklar. Aber selbst die Verbreitung eines Krankheitserregers spaltet die Gesellschaft sofort in zwei Lager, die sich verbittert und unversöhnlich (und in der Regel auch unsachlich) gegenüberstehen.

  133. Frau Holle, ich stimme Ihnen voll zu.
    PI ist schlecht beraten der falschen früheren Linie der Kanzlerin und des Autors zu folgen, diesen Virus genauso zu verharmlosen wie alle anderen Mißstände in Deutschland die die Kanzlerin verursachte und zu verantworten hat.
    Die Linie des Autors entspricht genau der falschen Linie die der Mainstream und die kommunistischen Politiker Deutschlands noch vor 4 Wochen vertraten und reihenweise fallen hier die einstigen Kämpfer gegen dämliche Politik darauf herein.
    Noch vor 4 Wochen machten der ÖR und seine Götter in Berlin genau das was Herr Prinz hier an Unsinn von sich gibt.
    Corona wäre angeblich harmlos, irgendwie wie Grippe und man bräuchte die aktuellen Maßnahmen nicht.
    Dabei kamen diese Maßnahmen viel zu spät sonst hätten wir wie Polen kaum Tote und Infizierte.
    Wer nicht rechnen kann hält den Virus für harmlos!
    Der Shutdown ist erst notwendig geworden weil so unglaublich viele politischeFehler gemacht wurden.

  134. Den Zusammenhang zwischen mutmaßlichem Freitod Schäfer und Corona-Einschätzung Schiffmann erschließt sich mir nicht.

    Warum sollte sich ein Finanzminister darum das Leben nehmen? Zumal als Familienvater?

    In einem anderen Kommentarstrang wurde ein Teilnehmer von MOD ermahnt, keine Spekulationen zu bringen. Fand ich ganz richtig (wobei ich eher wegen Verbreitung der OT-Seuche ermahnt hätte, aber bitte), wunder mich nun über diesen Artikel von Herrn Prinz.

    Das hier:
    „Gut möglich, dass die zerstörerischen Folgen der Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie zu der Verzweiflungstat geführt haben. Dies ist umso tragischer, als sich immer mehr Mediziner zu Wort melden, die das Virus als nicht gefährlicher als eine Grippe einstufen und daher die gravierenden Einschränkungen für unnötig halten.“
    ist mehr als dünn. Ebensogut könnte er sich selbstentleibt haben, weil Gummibaum vertrocknet, Goldhamster gestorben (Stichwort Hamsterkauf) oder Ende eines Films so traurig ist.

    „Sollte sich der F*ckdown später als unnötig herausstellen, sollten tausende von kleinen und mittleren Betrieben wegen nichts Pleite gemacht haben (…)“ ist möglicherweise könnte denkbar werden, daß unter Umständen, bei allem, was wir heute wissen, vielleicht, wenn es nicht anders kommt, eventuell usw. usf.

    Jedenfalls hätte Herr Schäfer sich dann immernoch umbringen können, derzeit bestand da keinerlei Grund zur Eile.

    Wobei ich allerdings heute erstmals überhaupt von dem Kenntnis erlangte – keine Ahnung, was der sonst so getrieben hat.

  135. @Kirpal 29. März 2020 at 12:04
    „Für die, die Corona gerne mit der Influenza vergleichen:
    Anders als bei der Influenza gibt es für Corona aber keine Schutzimpfung.
    Dass 17/18 so viele an der Influenza starben, lag wohl vor allem daran, dass die Kassenpatienten nicht die selbe Immunisierung bekam, als die Privatpatienten.“

    Fühle mich angesprochen. „Gerne“ vergleiche ich Influenza- Tote NICHT mit „Corona“!
    (Bitte mehrmals durchlesen!)
    Bei den Influenza- Toten der vorangegangenen Jahre, z.B. in D- wie von mir hier nach RKI zitiert, handelt es sich nicht annähernderweise um „Corona“… „Tote“ im Vergleich? SARS- Covid gibt es schon lange, wie wir heute wissen.
    Bitte meine Unterscheidung zu akzeptieren.

    Nochmals, zum Mitmeiseln für alle möglichen Kritiker:
    Die in mehreren Jahren in Folge „an Grippe“ verstorbenen Menschen in Deutschland übersteigen bei Weitem (!!!!!) die bis heute bekannte Anzahl der „Corona- Toten“- WELTWEIT!
    In Deutschland verbreiten alle L- Medien gebetsmühlenartig (Steter Tropfen höhlt den Stein…) horrende Zahlen von „Corona- Fällen“ (Man achte auf die Wortwahl!!!!). Das suggeriert jedem labilen Menschen, das es sich um „Todesfall- Zahlen“ handle….! (Wer meine Worte anzweifelt, geht mal in sich …!!!!)
    Das ausgerechnet Sie, Kirpal, darauf reinfallen- ich hätte es nicht gedacht!

    Jetzt, wie Sie behaupten, soziale Unterschiede der zu impfenden Patienten/ Menschen herauszustreichen ist äußerst unseriös!
    Impfaktionen und Impfpflichten hat es schon immer gegeben.
    Der Schwachsinn ist nur, das z.B. „Pneumokokken- Impfungen“ mit abgeschwächten („gezüchteten“!) Viren vorgenommen werden. Besser bekannt unter „Impfung gegen Lungenentzündung“ bei Ü 60 …. in D!
    In einem gewissen %- Satz „schlägt das Serum“ nicht an … bedeutet, das genau die geimpften Personen einen sehr schweren Verlauf bis hin zum Tod durchmachen.
    Da nützte „Impfen“ rein gar nichts.

    Muss, so glaube ich, „bezahlt werden“.

    Und „Kirpal“, Sie vergessen, das es auf den Zeitpunkt der „Immunisierung“ ankommt.
    Gibt es gar keinen Anti- Impfstoff, wie in Europa derzeit vs. „Corona“, dann bleibt nur noch übrig, die verantwortlichen Doppel- Nullen der deutschen/ europäischen Politiker auszumachen!
    Denn DAS, diese Impfstoffentwicklung, hätte schon 2012 bevorratet entwickelt werden können.
    Aber ….. verpasst!

    Und nun, Kirpal, macht z.B. die deutsche, unbedarfte Bundesregierung das Beste daraus:
    Test für „den Ernstfall“!
    Und Sie relativieren das Ganze noch… bin enttäuscht von Ihnen!

    Trotz Allem- Shalom!

    Z.A.

  136. @HavemannmitMerkelBesuch 29. März 2020 at 09:44

    „Leute, kommt endlich wieder vom dämlichen Tripp runter das Corona eine vollkommen „ungefährliche“ Grippe wie Fluenza wäre.
    In Wolfsburg sind grad 10, also in Worten zehn Bewohner eines einzigen Pflegeheimes gestorben. Ich kann mich an die Grippewellen seit 50 Jahren erinnern, das dabei eine derartige Häufung von Todesfällen zu beobachten war, kann ich nicht sagen.“

    Mal ganz ab von Corona: Zehn vermutlich hochbetagte Pflegefälle in wenigen Tagen sind doch kein Ausreißer, das kommt schon vor, gerade jetzt zu dieser Jahreszeit. Ich kenne das noch aus Krankenhauszivizeit, da würde mitunter mehrfach täglich rausgeschoben. Ganz ohne besondere Grippewellen.
    Man müßte zu der Zahl auch wissen, wie groß dieses Pflegeheim da in Wolfsburg ist, was für Alter die Verstorbenen hatten und was für ein Heim das ist (gibt ja auch „Sterbeheime“), so für sich ist „zehn“ als Angabe völlig wertlos.

    Womit ich ausdrücklich nichts zur Gefährlichkeit des Corona-Virus gesagt haben möchte, die Frage ist ganz andere Baustelle.

  137. Ich fürchte, viele negative Kommentare auf das Angebot von PI die Lage von einer anderen Perspektive zu betrachten, wurde nicht wahrgenommen. Das Video des Dr. Bodo Schiffmann war deutlich genug, einmal Distanz von dieser unmöglichen Hysterie um Corona zu gewinnen. Aber gut, das sind 16 Minuten, die nicht jeder Zeit zu haben scheint. Ansonsten wäre der eine schwerwiegende Aspekt des Frankreich Dokumentes hier mehr hervorgehoben worden. Das Papier erklärt sehr deutlich, warum es alte Menschen so hart trifft, und zwar in Italien und Frankreich. Wahrscheinlich in Spanien, Portugal genau so. Italien hat es sogar zugegeben: Die sortieren aus wer leben soll! Menschen ab 80 werden „abgeschaltet“. Stillgelegt mit Schlafmitteln, Rauschmitteln, um den Übergang ins Nirvana zu erleichtern. Und dieses Handeln genau ist das Resultat der erzeugten Corona Panik. PANIK! Die Panik zeigt sich auch in den meisten Kommentaren hier, mal abgesehen von Zuri, der wahrscheinlich der einzige ist, der weiss wie Menschen unter Ausnahmezuständen reagieren. Ich war bspw. 2014 mitten in der Ebola PANDEMIE (ja, auch das war eine Pandemie) roten Zone unterwegs D.h. dort, wo sie stattfand. Dauerhaft, ich sah Ebola kommen und gehen. DAS ist ein Virus, der mir Angst macht. Ich bleibe dabei, wir haben einen Ableger von Grippe, wer einen gesunden Lebenswandel führt, AIDS-frei ist, nicht schon Grippe hat und sich auf Asthma noch COVid19 einfängt, unter 85 Jahre ist, regelmässig sein Bierchen trinkt, eine dazu raucht, der wird eine Corona Infektion ohne gesundheitliche Schäden überleben. Ob er danach noch seine Arbeit hat, ist eine ganz andere Frage.

  138. @Neunzehnhundertvierundachtzig 29. März 2020 at 16:09

    Ha ha ha, Olli- wir beiden Brüder im Geiste ….!
    Vorschlag:
    Ich starte im Boot von der Levanteküste Richtung Westen. Du kommst aus Richtung Affenfelsen auf mich, Richtung Osten zu. Auf Malta, unterhalb der Festung treffen wir uns.
    Dann gehen wir erst mal ein lecker „Heinecken“ in Sliema süffeln …
    Danach „Auf“ Richtung Europa, Norden. Wir wandern gemeinsam die „Flüchtlilanten- Route“ bis Old- Germony ab. Zu futtern gibts „Studentenfutter“- säckeweise, so viel wir schleppen können ….

    Genug gesponnen! Alles traurig genug!

    (Post von unserem Jungen in D: „Wie zu DDR- Zeiten! Sozialistische Wartegemeinschaften! Wieder „Jäger und Sammler“ …)

    Le CHaim, mein unbekannter Freund!

    Z.A.

  139. @18_1968 29. März 2020 at 16:38
    „@Koffer 29. März 2020 at 08:39

    „Neulich wollte sogar eine Corona-Hummel (…)“ – ich hätte dem Ungeheuer gedroht, es in Corona-Bier zu ertränken, dann wäre die schon abgesummt.“

    Shalom!
    Sag‘ er an …. schmeckt Dir dieses gelbe, mexikanische Maisbier- Gesöff?
    Welch‘ eine Grausamkeit- darin ertränkt zu werden!!!!
    So was saufen die Holländer mit Begeisterung. Na ja, wer am Strand von Zandvoort tote Fische frisst …

    Z.A.

  140. Nun ist der „gute Hirte“ Schäfer tot 🙁
    bei der Trauerfeier dürfen nur zehn Menschen dabei sein, aber auch nur auf dem Friedhof mit 1 -2 Meter Abstand und es dürfen nur Worte gesprochen werden, Musik ist auf dem Friedhof verboten.
    R.I.P Thomas Schäfer
    Seit dem Mittelalter durch die Verehrung des heiligen Thomas, einem der zwölf Jünger des Jesus von Nazaret, verbreiteter Name. Auf den Apostel geht die auch heute noch pejorativ verwendete Bezeichnung „ungläubiger Thomas“ zurück, weil dieser gemäß neutestamentlicher Überlieferung an der Auferstehung Jesu zunächst zweifelte, bis er selbst die Wundmale des Auferstandenen sehen und als einziger berühren durfte (Joh 20,19-29).

  141. StopMerkelregime
    Wie oft soll ich es noch posten?

    (David Vance) CORONA VIRUS EXKLUSIV: WARUM ITALIEN? (12.3.20)

    Viele Italiener in Norditalien haben ihre Lederwaren- und Textilunternehmen nach China verkauft. Italien erlaubte dann 100.000 chinesischen Arbeitern aus Wuhan und Wenzhou, nach Italien zu ziehen,… “
    **************
    Ist bekannt! Ich habe auch nicht gefragt :wieso Italien! Meine Frage bleibt! also
    Wieso Italien mit Faktor 3-10 höhere Infektionen bzw Tote als China?

  142. bet-ei-geuze 29. März 2020 at 08:34; Triage, ist das nicht die japanische Mafia?

    Marie-Belen 29. März 2020 at 09:08; WIe immer die Frage. an oder mit? Schwule sind sehr häufig mit Aids infiziert. Wenn das keine Vorerkrankung ist was dann. wenn schon einige Male gerichtlich ausgesagt wurde, dass ein grundlos von nem meistens Moslem umgebrachter selbst schuld an seinem Tod sei, weil er irgendwelche Vorerkrankungen hatte, die ihn vielleicht erst in 50 Jahren dahingerafft hätten, dann darf man den Tod eines Schwulen auch hinterfragen.

    johann 29. März 2020 at 09:12; Gestern kam auf BBC ein Beitrag in dem etliche DIY Beatmungsgeräte gezeigt wurden. Das schönste war ein grosser Glasbehälter, schön rundum verklebt in dessen inneren ein Ballon regelmässig durch Druckluftbeaufschlagung zusammengedrückt wurde. Ich geh mal davon aus, dass am Ein und Auslass ein Rückschlagventil eingebaut war. RSV ist wie eine Diode für Luft, die nur in einer Richtung die Luft oder auch Flüssigkeit durchlässt. Ich bin kein Taucher, aber jeder von denen hat etliche Beatmungsgeräte in seinem Fundus.
    Lediglich wo man die Luft mit leichtem Überdruck herbekommt ist noch nicht so völlig geklärt. Übliche ölfrei Kompressoren überleben erfahrungsgemäss nicht lange und die ölgeschmierten, da bräuchte man nach dem üblichen Ölabscheider noch nen zusätzlichen Feinstfilter um die Pressluft für Menschen als Atemluft aufzubereiten. Ich hab zwar schon mal eine Wand abgeflext um die alte abgelöste Farbe runterzukriegen, aber das war halt ne Sache von ner Stunde oder so. In dem Fall mit Beatmung gehts wohl eher um Tage bis Wochen.

    luponero 29. März 2020 at 09:16; Ich war einmal im Leben in Sizilien, das muss rund 25 Jahre her sein, aber deine Erfahrungen kann ich bestätigen. Ich war da mit ein paar Freunden und zuletzt haben wir, ich weiss gar nicht mehr wen, im Krankenhaus besucht. Furchtbar, solche Zustände gabs bei uns noch nicht mal, nochmal 25 Jahre zurück.

    johann 29. März 2020 at 09:34; Wenn man in Italien von ähnlichen Grössenordnungen wie hierzulande ausgeht, (rund 3/4 Bio) dann wird Italien über ein Budget von zwischen 500 und 600Mrd verfügen. Da ist eine oder 2 Mrd nicht mal ein Tropfen auf dem heissen Stein. Tatsächlich subventionieren wir ja auch Italien mit billigen Medikamenten, die hierzulande, obwohl Made in Germoney, zu einem mehrfachen des dortigen Preises verkauft werden. Das Beispiel mit Aspirin hab ich ja schon öfters gebracht.

    HavemannmitMerkelBesuch 29. März 2020 at 09:44; Dass in einem Altenheim vorzugsweise Alte versorgt werden, hast du aber schon erkannt? Auch in Italien ist das Medianalter etwas über 80 Jahre. Und viele der Alten hierzulande werden nicht grade Pumperlgsund sein, sonst würden sie noch daheim leben.

    StopMerkelregime 29. März 2020 at 10:13; 4,2Mio Steuermehreinnahmen macht bei nem Steuersatz von 42% lächerliche 10 Mio. Darum machen die ein Fass auf. Wenn da 2 Nuller mehr dahinter stünden würde ich den Hype ja verstehen. Diesen Betrag verzweckentfremden unsere Politdarsteller in längstens nem halben Arbeitstag.

    alexandros 29. März 2020 at 10:19; Vielleicht mit Unterstützung von Popcorn und Krimsekt die letzte Folge geniessen.

    ghazawat 29. März 2020 at 10:34; Ganz im Gegenteil, wenn sich japanische Politiker so viele Fehler leisten würden, wie unsere Politdarsteller quasi schon täglich, dann hätten die schon vor Monaten kollektiv Harakiri begangen.

    StopMerkelregime 29. März 2020 at 11:18; Gnade, Mrd am Asylbetrügern die sich drum drängeln, endlich Spargelstechen zu dürfen. Aber doch sicher nur bei blonden naiven Mädels. Ist der Hermann und und diese Kanickl oder so tatsächlich so dumm, oder stellen die sich bloss. Die sollen doch mal ins nächste Asylbetrügerlager gehen und fragen, wer gerne aufm Feld hart arbeiten will. Ist wahrscheinlich in etwa so viel Zuspruch, wie wenn der Spiess beim Militär nach dem 30km Gewaltmarsch fragt, Wer noch ne Runde um die Kaserne laufen will, soll vortreten.

    StopMerkelregime 29. März 2020 at 11:43; Muhaha und die Uno schickt dann die paar Dutzend Blauhelme um gegen China nen Krieg zu eröffnen. Das wird denen gepflegt am … vorbeigehen, was irgend ein sich international meinetwegen auch intergalaktisch gebärendes Gericht will.

    Kirpal 29. März 2020 at 12:04; Derjenige, der Äpfel mit Birnen vergleicht, bist du selber. Corona wird nicht mit ner Grippe verglichen, sondern ist eine. Und das mit der 3 oder 4 fach Impfung mag stimmen, schiesst aber
    Lichtjahre an der Wahrheit vorbei. Diejenigen, die solche Impfstoffe entwickeln, schliessen aus den vorangegangenen Grippewellen, wie die sich entwickelnden Erreger wohl aussehen könnten. In dem speziellen Fall lagen halt leider nur diejenigen richtig, die den vierten Part entwickelt haben. Pech für die anderen, aber das kann man nicht wirklich vorenthalten von Impfungen nennen. Ich bin noch nie zu ner Grippeimpfung gegangen und hatte noch nie irgendwelche Probleme, die über ne Erkältung hinausgingen. Und so gehts bestimmt mindestens der Hälfte Deutschlands.

    Haremhab 29. März 2020 at 13:20; Nicht Brandner, Graupner, der eine, der letztes Jahr mal bei uns im Dorf sprechen sollte und dann wenige Tage vorher ausgeladen wurde, hatte geschrieben, dass die AfD in Bayern die derzeitigen Regierigen bei der Abstimmung wegen der Ausgangssperre unterstützt habe. Aber 2 Zusatzsachen, die von ihr eingebracht wurden, sind wie nicht anders zu erwarten natürlich von sämtlichen anderen abgelehnt worden, so wie schon seit Anfang an, der Posten des Vizes. https://www.facebook.com/Richard-Graupner-444299419349774/ Leider erwähnt er nicht, was für Änderungen die AfD da genau wollte.

    johann 29. März 2020 at 13:29; Der Bedarf an Saugstaubern dürfte sich zurzeit, wo die Gehsteige hochgeklappt sind, gegen Null belaufen. Es schadet also nicht, wenn diese 4mas was anderes herstellen, was wesentlich dringender gebraucht wird. Genauso Miele kurzarbeit. Die könnten doch auch sinnvollere Sachen produzieren.
    Ob man jetzt ne Feder in den Aufwickler vom Heinzlmann einlegt, oder ins Gehäuse vom Druckminderer ist sich vom intellektuellen Gehalt der Arbeit her gleich.

  143. 18_1968 29. März 2020 at 17:00

    Ich habs 1971/72 als Zivi zu Weihnachten erlebt. Da sind auf der Inneren auf der Station wo ich Dienst hatte 6 Leute gestorben. Das hat ein wenig an den Nerven gezerrt. Das war aber das Maximum in so kurzer Zeit, in den 1,5 Jahren die ich im Krankenhaus gearbeitet habe.

  144. Zuri Ariel 29. März 2020 at 16:54; Es ist aber schon ein viel zu grosser Zufall für meinen Bedarf, dass sämtliche Grippewellen in diesem Jahrtausend ausgerechnet aus China kamen. Einmal kanns natürlich überall in der Welt ausbrechen, hat es ja im vergangenen Jhdt auch gemacht. ein zweites mal ist schon etwas seltsam, mag aber vielleicht wirklich noch Zufall sein. Ab dem 3. Mal glaub ich nicht mehr an Zufall, das wurde mit voller Absciht vom Chinesen zusammengebastelt. Übrigens hab ich diese Ansicht schon vertreten, bevor ich hier informiert wurde, dass China genau in der Wuhan Gegend ein Labor betreibt, wo sie an Biologischen Kampfstoffen rumbasteln. Schon ein mehr als seltsamer Zufall finde ich.

    Neunzehnhundertvierundachtzig 29. März 2020 at 17:18; Corona ist Grippe, vielleicht auch bloss Erkältung. Sieht man ja auch an der Bezeichnung 19 (nicht auszuschliessen dass die Zahl aufs Erfindungsjahr hindeutet) Ausserdem Bierchen oder ein Vierterl Wein ist ja ok, aber Rauchen ist in dem Zusammenhang sehr kontraproduktiv.

    Zuri Ariel 29. März 2020 at 17:21; Doch nicht immer die Multis fördern, dann doch lieber Löwenbräu, da hast dann die Auswahl zwischen mehreren Dutzend Löwen. Heineken ist in unseren Breiten meines Wissens der grösste Bierproduzent, In Amerika ists wohl Anheuser-Busch, oder stecken die beiden auch zusammen.

    hhr 29. März 2020 at 18:42; wahrscheinlich, weil in Italien alles, was nicht aus 2 sehMeilen Entfernung ne klar erkennbare andere Todesursache hat, als Corona Opfer gezählt wird, vielleicht in der nicht so ganz grundlosen Hoffnung, dem Deutschen Steuerzahler wieder mal Mrd aus den Rippen leiern zu können.

  145. afd-sympathisant 29. März 2020 at 16:25
    An den Kommentaren sieht man, dass in unserer Gesellschaft fast nichts mehr unaufgeregt und sachlich diskutiert werden kann. Wirklich belastbare Fakten gibt es nicht. Fast alles ist irgenwie unklar. Aber selbst die Verbreitung eines Krankheitserregers spaltet die Gesellschaft sofort in zwei Lager, die sich verbittert und unversöhnlich (und in der Regel auch unsachlich) gegenüberstehen.“
    ****************
    Liegt vielleicht an unserer Erziehung, der langen Friedenszeit ohne Not, der durch das Internet befeuerten Schlaubergerei… usw. Nicht umsonst sind 60% aller Kinder psychisch auffällig und Kinder und Jugendpsychiater haben Hochkonjunktur. Vielleicht liegt es auch an unseren neuen Besuchern, oder an unseren lieben Medien, die hinter jeden Grashalm schauen um dort einen faschistoiden Skandal zu finden.

  146. Die Krankenhäuser sind nur wegen der reißerischen und unverantwortlichen Berichterstattung und der gezielten Panikmache überfüllt.

    Stimmt NICHT. Kenne Fälle aus Bekanntenkreis wo Operationen verschoben wurden
    um Krankenhauskapazitäten zu vergrößern für die Behandlung von Schwerkranken Corona Patienten.
    Das ist allgemein bekannt.

    Der ganze Bericht ist nicht seriös.

  147. https://www.merkur.de/welt/coronavirus-italien-lage-aktuell-zahlen-karte-bergamo-tote-faelle-hunziker-infizierte-todesrate-news-pandemie-covid-19-zr-13609171.html
    Coronavirus in Italien: Politiker zweifeln an Zahl der Todesfälle
    melden sich in Norditalien immer mehr Politiker und Behördenvertreter zu Wort, die die offiziellen Infektions- und Todeszahlen für viel zu niedrig halten. So wurden in Nembro bei Bergamo bislang von offizieller Seite nur 31 Todesfälle gemeldet, wie Bürgermeister Claudio Cancelli und der Behördenmitarbeiter Luca Foresti am Donnerstag in der Zeitung „Corriere della Sera“ schrieben. Die Zahl habe Skepsis in ihnen ausgelöst, weshalb sie eigenhändig nachgeforscht haben.
    „Etwas an dieser Zahl hat uns nicht überzeugt und deshalb haben wir uns die Statistiken zu den durchschnittlichen Sterbefällen in der Gemeinde aus den Vorjahren in der Zeit von Januar bis März angeschaut“, erzählen die beiden Männer.
    Das Ergebnis ihrer Untersuchungen ist fatal. „Die Zahl der Sterbefälle müsste unter normalen Umständen bei ungefähr 35 liegen. In diesem Jahr haben wir aber 158 (Sterbefälle) verzeichnet, also 123 mehr als im Durchschnitt.“ Die Zahl 31 könne also nicht stimmen.

    Nach Angaben der beiden Männer sei dies kein Einzelfall. Ähnliche Auffälligkeiten würde es demnach auch in anderen Orten der Region geben, insbesondere in Cernusco sul Naviglio. Dort gab es demnach sechs Mal mehr Tote als in der offiziellen Coronavirus-Statistik auftauchen.
    Coronavirus in Italien: Virologe hält Zahlen für falsch
    Bereits am Mittwoch hatte der Bürgermeister der stark betroffenen Stadt Brescia die Zahlen der Infektions- und Todesfälle angezweifelt. In Wirklichkeit seien sie viel höher als offiziell angegeben.

  148. Bis vor ein paar Jahren noch war bei Investoren und Anlegern
    die Suche nach den schönsten Hochhäusern angesagt.

    Mittlerweile darf sich das Gez-Fernsehen freuen mit seinen
    „Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands“ schon sehr früh
    die Bedürfnisse von Finanzministern (☪S☭)
    getroffen zu haben …
    https://www.youtube.com/watch?v=iHxnzGeF0AI

  149. Warum bringt der sich denn um? Komisch..
    ————————————————
    Corona Panik kostet mehr Tote als ohne Berichterstattung? Kann gut sein

  150. Dolles Video
    Sehr überzeugend
    Deswegen wohl gelöscht
    Man spekuliert schon, ob die Regierung beim RKI den Hype so bestellt hat

  151. @Zuri Ariel 29. März 2020 at 17:31

    „Sag‘ er an …. schmeckt Dir dieses gelbe, mexikanische Maisbier- Gesöff?
    Welch‘ eine Grausamkeit- darin ertränkt zu werden!!!!“

    Hehe *g* – ich hätte dem Getier ja nur damit gedroht – so grausam bin ich dann doch nicht 😉

    @INGRES 29. März 2020 at 19:05

    „Ich habs 1971/72 als Zivi zu Weihnachten erlebt. Da sind auf der Inneren auf der Station wo ich Dienst hatte 6 Leute gestorben.“
    Genau derlei meinte ich ja – das kann schon vorkommen, auch ohne jede Sowiso-demie.
    Hatte das auch miterleben müssen.

  152. Mir fällt nichts ein. Die heutige Todeszahl liegt für Deutschland bisher unter dem was ich erwarte hatte. Ich hatte für heute die 100 erwartet. Kann natürlich noch kommen und wir haben ja 1 h weniger. Aber habe ich mal gefragt, wie ich das so die Entwicklung in Erinnerung habe.

    Ganz zu Anfang als es Videos aus China gab wo die Leute umfielen hab ich mir gedacht, da kann natürlich auf die Welt überschwappen. Und obwohl ich das für real gehalten habe (wenn auch nicht mit dem Umfallen) hab ich aber keine Sorgen gehabt. Es war ja noch nichts weiter bekannt. Dann habe ich aber auf den serten Fall in Deutschland gewartet. Das war ja Webasto. Ich war sorgenfrei, obwohl ich natürlich erwartete, dass es sich ausbreitete. Aber es war ja ungefährlich.
    Jedenfalls habe ich den Besuch im Fitness und im Schwimmbad eingestellt. Beim Fitness gibts es eigentlich so Desinfektionsvorschriften, zu denen ich zu faul bin. Aber jetzt hätte ichs ja nun auf jeden Fall machen müssen.
    Dann war das auf Webasto beschränkt. Aber ich dachte schon, man sollte Kontakt mit China vermeiden. Weiter ja alles ungefährlich. Dann verstand ich nicht wieso der Karneval stattfand. Noch konnte es ja gefährlich sein. Und dann gings ja in Heinsb erg los. Aber ich hatte nie Sorge , dass es mich erreicht.
    So und das Interssante ist nun, obwohl es jetzt ja Schlag auf Schlag geht, wäre es in Deutschland immer noch von den Todesraten her nicht zu entdecken.
    Jetzt wo es wirklich von de Zahl der Fälle sehr brenzlig aussieht, bin ich völlig sorgenfrei, denn es passiert ja nichts. Für am gefährlichsten (wenn auch ncht fpr mich, da wars ja so weit weg) hielt ich es als es in China losging. Jetzt sieht man ja, dass es ungefährlich ist.
    Aber jetzt haben wir doch die 92 Todesfälle. vermutlich alle mit 2-3 schweren Vorerkrankungen.

  153. ….., können Sie sich im kommenden Jahr an der Wahlurne bei der Politik revanchieren.

    ———————————-

    Klar. Genau mein Humor.

  154. @Zuri Ariel 29. März 2020 at 16:54

    Es tut mir leid, falls ich Ihnen „auf die Fuße getreten“ bin!

    Ich versuche nur, den Unterschied zwischen einem völlig neuen Virus wie „Corona“ und der bekannten Influenza herauszuheben.

    Wir wissen einfach noch viel zu wenig über Covid-19.

    Um irgendeine Gewissheit zu bekommen, müssten wir WENIGSTENS wissen, wie hoch die Zahl derer ist, die bereits immun gegen dieses Virus sind, dh. wieviele Menschen bereits Antikörper haben.

    So lange diese Erkenntnis nicht vorliegt, ist alles ein „Tappen im Dunkeln“ und mir ist es solange einfach lieber, dass Vorsicht waltet und nicht, dass man die relative Ungefährlichkeit des Virus konstatiert.

    Shalom!

  155. Kirpal 29. März 2020 at 23:18

    Das (kann man), würde ich genau umgekehrt darstellen. Man weiß bisher nichts über die Gefährlichkeit des Virus, da keine nach wissenschaftlichen Maßstäben (nach den Kritierien die dafür zur Beurteilung herangezogen werden müßten) erstellte Studien dazu vorliegen. Insofern dürfte man außer allgemeiner Vorsicht darüber hinaus keine Maßnahmen ergreifen. Ins besondere, da diese Maßnahmen zum Tode von unbekannt vielen gesunden Menschen führen werden, todsicher.

    Um das Virus zu beurteilen müßten folgende Fragen beantwortet sein.

    1. Wie hoch ist die Zahl der Menschen mit für Covid19- typischen Symptomen. Nur diese dürften in die Zahl der Erkrankten aufgenommen werden. Auf der Grundlage der Infektionen darf man also keine Hochrechnung für die Zahl der zu erwartenden schweren Fälle aufstellen. Die könnte man allenfalls auf der Basis tatsächlich Erkrankter erstellen.

    2. Um die Gefährlichkeit von Covid19 zu ermittelln müßten klinische Studien vorliegen, die in Vergleichsgruppen zu je 10000 Patienten ermitteln wie viele Patienten jeweils verstorben sind. In der einen Gruppe solche mit anderen Sars-Viren-Infizierte, in der anderen Gruppe solche mit Covid19. Und diese Patienten müssen ARE haben. Nur an den Unterschieden in den Sterberaten könnte eine Aussage über die unterschiedlich Gefährlichkeit der Viren getroffen werden. In Frankreich soll es dazu eine Studie vom 19 März geben, die keinen Unterschied festgestellt hat.
    3.Man müßte wissen , ob das Virus bereits allgemein in der Bevölkerung verbreitet war. Denn dann würden Eindämmungsmaßnahmen allein deshalb sinnlos sein. Es müßte also eine stichprobenartige Untersuchung dazu vorliegen.
    4. Man muß wissen woran die Patienten verstorben sind, ob an oder mit Corona
    5. Es müßte untersucht werden woran die Unterschiede zwischen Italien und Deutschland liegen

  156. INGRES 30. März 2020 at 10:07

    Ich mußte mich kurz fassen. Zwar sind die wesentlichen Zusammenhänge ja glasklar. Aber in der Kürze können natürlich Ungenauigkeiten entstehen. Aber das ist für mich nie ein Problem. Das würde sich ja im Gedankenaustausch darüber klären.
    Auf der Basis des bisherigen Wissens und Nicht-Wissens ist es jedenfalls völlig unverantwortlich wie gehandelt wird.
    Wobei ich der Bundes“regierung“ weder unterstellen würde, dass sie vorsätzlich verantwortunsglos handelt, noch dass sie überhaupt die Vorausetzung zu verantwortlichem Handeln hat.

  157. INGRES 30. März 2020 at 10:15

    Ich muß auch anmerken, dass das was ich überlege immer rein logisch ist. Es bezieht sich immer nur auf einen fiktiven Zustand in dem verantwortungsvoll gehandelt werden könnte. Für die tatsächliche Situation sind meine Gedanken also nicht relevant.
    Das ist mir schon klar, denn es wird ja nach Gutmenschenprinzipien gehandelt.
    Und ich lege Wert auf die Feststellung, dass die Bundesregierung m.E. in diesem Fall weder verantwortungslos , noch bösartig handelt, sondern zum gutmenschlichen Handeln gezwungen ist (abgesehen davon, dass sie fahrlässig und inkonsequent usw. handelt, dafür kann sie nichts, das liegt an der Minderwertigkeit der Regierenden und den zusätzlichen Ideologien denen sie unterliegen.). Genauso wie ja auch Trump in diesem Fall gutmenschlich handeln muß. Japan, Südkorea und Singapur sind keine Gutmenschen. Da siegt die Disziplin.

Comments are closed.