Von MARKUS GÄRTNER | Im Kielwasser der Corona-Krise strafft der Staat die Zügel, er holt die Daumenschrauben raus. Versammlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit. Kaum ein Bürgerrecht, das nicht unter die Räder gerät.

Offen fragen die Medien im Mainstream, ob es nicht den autoritären Staat braucht, um der Krise Herr zu werden. Meist wird nur in Auslands-Publikationen gewarnt, welche Folgen das haben kann, wenn nun Notgesetze, Kontaktsperren, Überwachung und staatliche Eingriffe in die Wirtschaft vehement vorangetrieben werden.

Die Vorliebe fürs Autoritäre scheint sich beinahe so schnell auszubreiten wie das Virus selbst. Auch Zwangsarbeit wird eingeführt. Man lese den Artikel 6 im Entwurf zum bayerischen Infektionsschutzgesetz.

Wo die Grenze ist, fragt kaum jemand. Zu groß ist die Schockstarre, die die allgemeine Hysterie erzeugt hat. Und das kann sich noch bitter rächen…


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Ein Großteil der Deutschen will doch, dass man ihnen das Denken und Handeln abnimmt. Nun ziehen sich sich erst einmal in ihre 4 Wände zurück. Motto: Der Staat wird es schon richten. Einen Scheiss wird er und kann er ! Das Einzige wird sein die Dummheit der Bevölkerung noch mehr für sich und sein Ziel, die Errichtung einer linksgrünen Ökodiktatur auszunutzen.

  2. @Alice_Weidel in der JF:

    Nicht jede Maßnahmen der Regierung darf unhinterfragt geschluckt und der demokratische Diskurs suspendiert werden.

    im Gegenteil!
    Dieser Regierung und der Staatsratsvorsitzenden, von der man immer mehr das Gefühl hat, daß sie ihr Volk hassen, muß peinlichst genau auf die Finger geschaut werden und wenn nötig …
    Ein November 2005 darf sie niemals wiederholen!
    Angry face

  3. Die von uns gewählten Politiker drehen offensichtlich durch.
    Es wird wohl ausprobiert, wie weit sie gehen und und Bürger
    drangsalieren können.
    Anders sind die jetzigen Auswüchse nicht zu erklâren.

    Da geht ein Ehepaar zum „Penny“, um einzukaufen.
    Vor der Tür ein Zerberus, der die Anweisung gibt, daß JEDER
    einen Einkaufswagen nehmen muß.
    Gekauft haben die Beiden 1/2 Pfund Käse und einen kleinen
    Krâutertopf !
    Schilda ist nichts gegen Deutschland 2020 !!!!!

  4. sauer11mann 26. März 2020 at 16:19
    die linken Schläger
    dürfen weiter ungestört
    auf die Straße.
    __________________________
    Na klar, die sind ja auch vermummt.

  5. wer nimmt die Gesetze später wieder zurück?

    von der Leyen?
    Merkel?
    Kahane?
    Göring?
    Roth?

    SED 2.0 Welcome

  6. Nach Corona beginnt die Krise erst richtig.

    1. Vor allem werden durch Corona ältere deutsche Menschen sterben. Jeder, der in einem Mietshaus wohnt und eine reizende ältere Dame oder das ältere Ehepaar als Nachbarn hat, dürfte nach deren Tod neue Nachbarn bekommen. Und das werden Goldstücke sein, die dann aus den Flüchtilantenheimen auf die frei gewordenen Wohnungen verteilt werden. Es wird also eine soziale Verwahrlosung von heute noch bürgerlichen Stadtteilen stattfinden. Das bedeutet Überbelegung, Lärm, Ruhestörungen, Vermüllung, Islamisierung und Kriminalität.

    2. Nach Europa wird Corona zeitversetzt Afrika treffen. Dann werden die Ströme der Schutzsuchenden anschwellen, so dass uns 2015 wie ein laues Lüftchen vorkam. Denn Afrika wird Corona nicht verkraften. Es wird dort zu Hunger und Chaos kommen. Regime werden stürzen, Bürgerkriege toben, Islamrebellen überall.

    3. Die Massen der Neger, die dann kommen, werden in ein durch Corona wirtschaftlich und finanziell schwer angeschlagenes Deutschland invadieren. Das wird zu brutalen Verteilungskämpfen und bürkriegsähnlichen Ereignissen führen. Mord und Totschlag werden in den stark bereicherten Gegenden wüten, so dass jedes US-Ghetto wie eine friedliches Paradies anmutet. Frauen werden am hellichten Tage auf offener Straße vergewaltigt werden und Leichen werden an Straßenlaternen hängen.

    Das sind nur einige wenige gesellschaftliche Auswirkungen, die Wirtschaftlichen kommen dazu.

  7. @hochi 26. März 2020 at 16:09:

    Genauso ist es. Gestern hatte meine Frau ein Gespräch mit einer ihrer Verwandten. Zum Reden kam meine Frau nicht. Inhalt der einseitigen Dauerschleife : Die bösen Rechten können es auch nicht und der blöde Trump.

    Ich weiß nicht was noch kommen muß bis es zum Aufwachen reicht. Ich bin ja ein Verschwörungstheoretiker und der Ansicht das es noch schlimmer kommen wird. Da macht eine Regierung 3 Monate nichts um dann in notstandsähnlichen Gesetze plötzlich den Schein der Aktion zu mimen. Da will ein Spahn die Handy-Daten orten anstatt sich um die Beschaffung der Krankenhausausrüstung zu kümmern. Das alles und noch viel mehr stört den gemeinen Fernsehsüchtigen nicht. Bei dem ist es der Trump der, ja was hat der denn mit dem Coronavirus in Deutschland zu tun ? Warum will man in 3 Jahren einen Graben um den Reichstag gebaut haben ? Interessiert keinen. Ich weiß nicht wieviel Druck noch auf den Bürger ausgeübt werden muß bis ihm der Kragen platzt. Braucht es da erst Verhältnisse wie in Nordkorea ? Mir macht, ehrlich gesagt, mein Mitbürger (und meine Verwandtschaft) mehr Angst als diese Regierung.

  8. Stimmt schon, wir sitzen da wie die Maus vor der Schlange, die nichts anderes als ihre Augen sieht.
    Das Leid macht nicht vor Grenzen halt, stimmt uns unser Bundesuhu schon mal ein. Strategisches Handeln hat sich indes verabschiedet. RKI widerspricht angesehenen Medizinern, stehen in Konflikt mit ihrem besseren Wissen und dem, was die Regierung von dem Institut erwartet. Statistiken, die wichtige Elemente auslassen. Wie z.B. festzustellen, wer schon die Infektion unwissend hinter sich hat, Antikörper entwickelt hat, vielleicht kann man auch daraus Impfstoffe entwickeln? Egal, zählt nicht. Die Schockstarre ist besser. Die Parteien liegen sich verdächtig einträchtig in den Armen, Lob von allen Seiten für alle, alle machen alles richtig. Rationales Denken muss hinten anstehen. Rationales Denken kennt im Gegensatz zu Viren offenbar doch Grenzen.

  9. Kapitaen 26. März 2020 at 16:18

    Nicht nur beim Penny, auch in anderen Läden gilt: Immer eine Einkaufswagenlänge Abstand halten! Und die Kassen haben jetzt eine Kunststoffpanzerung. Da kommt dann kein Virus mehr durch.

  10. Aus dem anderen Strang, bedenkenswert:

    AlterMann 26. März 2020 at 15:07
    Spätestens zum 23. April wird es eine wundersame Veränderung geben; dann beginnt der Ramadan

  11. Einen dankbareren Abnehmer für diesen ganzen Scheiß wie das deutsche Volk gibt es doch gar nicht! In diesem Land passierte alles und zu jeder Zeit auf vollkommen freiwilliger Basis! Da schließt sich der Kreis!

  12. einerderschwaben 26. März 2020 at 16:22

    wer nimmt die Gesetze später wieder zurück?

    Niemand. Genausowenig, wie jemals Steuern zurückgenommen werden. Und aktuell sämtliche Checks & Balances, also die gegenseitigen Kontrollen von Legislative, Exekutive, Judikative (und einigem mehr), endgültig beseitigt werden.

    Wen ich da ganz neu gefressen habe, ist Helge Braun. Diese feiste dauergrinsende Pfeife, ein weiterer vorbildlicher Merkel-Enddarmbewohner aus ihrer unfähigen Entourage, der dafür mit dem Top-Posten Kanzleramtsminister belohnt wurde, setzt seit Jahren ihre mörderische Politik unter falschem Etikett durch. Aus Bolschewiki:

    Braun wurde am 17. Dezember 2013 von Bundeskanzlerin Angela Merkel als Staatsminister bei der Bundeskanzlerin für Bürokratieabbau ((Hä? Davon merkt man nichts, ed.)), bessere Rechtsetzung und die Koordinierung der Bund-Länder-Beziehungen im Kanzleramt ins Kabinett Merkel III berufen. In dieser Position koordiniert er auch Bund und Länder in der Bewältigung der Flüchtlingskrise in Europa. ((welche „Bewältigung? ed.)) Seit dem 25. Februar 2018 galt er als designierter Kanzleramtsminister im Kabinett Merkel IV und trat das Amt am 14. März 2018 an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Helge_Braun

  13. Wenn die Premiummenschen im Ramadean nicht in ihren Hasstempeln bückbeten dürfen und sich nachts nicht im Kreis ihres riesigen Clans bis zum Erbrechen vollfressen können, wird es Unruhen geben.

    Ramadan beginnt am 23.04.! Im gottlosen Merkeldeutschland bedeutet dies: Bis zum christlichen Osterfest bleibt alles Geschlossen, die Kirchen bleiben leer. Aber 10 Tage später, am 23. April, werden alle Moscheen öffnen, damit das große Bückbeten beginnen kann und es zu keinen Verstimmungen der Premiummenschen kommt. Der fette Moslemkönig Aiman Mazyek freut sich doch jetzt schon darauf, sich jede Nacht nach Sonnenuntergang seinen Wanst vollzufressen.

  14. Wie schnell die KommunistIx Merkel das Land unter Kriegsrecht auf Null fahren konnte!

    Ohne einen einzigen Schuss!

    In Chile rotieren die Gräber!

  15. Die größten Blödies schreien und betteln nach noch mehr Einschränkungen
    Immer wieder werden solche Meldungen von den Systemmedien lanciert und mit angeblichen Meinungsumfagen.

    Das Ferkel bereitet jetzt schon die Nach-Corona-Zeit vor. Und da die Blödies sich mit allem zufrieden werden sie mit ihnen machen was sie wollen. Arbeitslos ? Ab auf dem Acker als Erntehelfer !

    Und die Invasoren werden immer mehr eingelassen ins Land und werden sich alimentieren lassen.

    Und die dümmsten Schafe wählen ihre eigenen Schlächter.

  16. Zu Kapitaen 26. März 2020 at 16:18
    Da geht ein Ehepaar zum „Penny“, um einzukaufen.
    Vor der Tür ein Zerberus, der die Anweisung gibt, daß JEDER
    einen Einkaufswagen nehmen muß.
    Gekauft haben die Beiden 1/2 Pfund Käse und einen kleinen
    Krâutertopf !
    ……….
    Ist mir heute im Lidl auch passiert. Ein frecher Kuffnuck hinderte mich am Betreten ohne Wagen. Auf meinen Hinweis auf die unhygienischen Einkaufswagen, wurde auf ein Desinfektionsfläschlein gezeigt. Ich fand es noch unhygienischer, diese Pumpflächlein anzufassen, habe eine Wagen dann vorne am Metall anfassend hinter mir hergezogen.
    Ein Kollege erzählte mir später, dass damit die Zahl der Kunden im Markt gesteuert werden soll. Mir nicht verständlich, zwei Schlangen an der Kasse mit jeweils über 10 Kunden, draußen mindestens weitere 30 Wägelchen …

  17. Kreuzritter HH 26. März 2020 at 16:49

    Wenn die Premiummenschen im Ramadean nicht in ihren Hasstempeln bückbeten dürfen und sich nachts nicht im Kreis ihres riesigen Clans bis zum Erbrechen vollfressen können, wird es Unruhen geben.

    Und für „junge Männer“ wird das Merkelregime die Ausgangssperre bald lockern, weil die sich im Gegensatz zu alten, abgehängten, weißen Steuerzahlern nicht an das Merkelkriegsrecht halten!

    Honecker soit, qui mal y pense!

  18. Das Ganze erinnert mich an die Chaostheorie, nach der ein Schmetterling einen Orkan auslösen kann. Jetzt fallen in Italien die Leute um, weil ein Chinese eine Fledermaus gefressen hat.

  19. Das was andere als Schockstarre bezeichnen, sieht Frau Merkel als wohlverdiente Anbetung der von Gott Gesandten.

    Welche Panik? Iff habe keine Panik!

  20. @aba 26. März 2020 at 16:07
    Die Not wird die Menschen zwingen sich zu beugen.
    (Wolfgang Schäuble (CDU) 11.01.2015)
    +++

    Ist das ein Zitat, hat er das so gesagt?

    Vielleicht war mit der notwendigen Krise, die es braucht, um (unliebsame?) Veränderungen herbeiführen zu können, ja auch die Flüchtlingskrise gemeint, um die deutsche, autochthone Bevölkerung generalzuüberholen???

  21. In 2 Wochen steht die Trulla wieder auf der Matte und wird verkünden dass alles gut ist
    Dann dürfen die Arbeitssklaven wieder ran, es wird noch mehr ausgepresst.

    Denn: „Wir müssen alles tun für die Märkte.“

    Das Chaos in das uns dieses Regime gestürzt hat und der Schaden wird noch Jahre später zu spüren sein. Mit hoher Arbeitslosigkeit, Enteignung und Verschuldung und hohe Inflation.

    Aber die Mehrheit der Blödies in Islamistan finden das toll.

  22. VivaEspaña
    26. März 2020 at 16:49
    Nach positivem Corona-Test Polizei stoppt Johannes B. Kerner bei Spaziergang.
    ++++

    Einknasten, diesen GEZ-Schergen! 🙂

  23. Keine Schockstarre, da hat der Kuffnucke doch nix mit am Hut:

    Bergheim: Zeuge meldet Polizei Bewegung in Shisha-Bar

    Am Mittwoch (25. März) fiel einem Zeugen gegen 21 Uhr ungewöhnlich viel Bewegung in einer Shisha-Bar auf der Köln-Aachener Straße auf. Immer wieder öffnete sich die Hintertür des Geschäftes, um Personen ins Innere zu lassen. (…)

    https://www.express.de/koeln/bergheim-polizisten-pruefen-shisha-bar—was-sie-finden–ist-ein-schlechter-corona-witz-36471798

  24. @Fridolin, 16:53

    Jetzt fallen in Italien die Leute um, weil ein Chinese eine Fledermaus gefressen hat.

    Ja und BILD hat mit den Leichen gesprochen.

  25. Musik ab!

    …wir laasssen uns das Dönern nicht verbiieeeten, das Dönern nicht und auch die Shisha-Bar….

  26. Dont worry, be happy

    Düsseldorf ist Klopapier-Hauptstadt

    Verantwortlich für diesen Status sind zwei Firmen: die Julius Schulte Söhne GmbH und Hakle. Beide sorgen dafür, dass nicht nur Deutschland, sondern auch große Teile Europas auch in dieser schweren Zeit halbwegs ausreichend mit dem neuen, weißen Gold versorgt werden.

    https://www.express.de/duesseldorf/alles-wird-gut–deshalb-ist-duesseldorf-auch-waehrend-corona-die-klopapier-hauptstadt-36467552

    So sieht es im Lager des Düsseldorfer Toilettenpapier-Herstellers „Hakle“ aus. Hier stapeln sich knapp 10.000 Paletten mit jeweils 1000 Rollen Toilettenpapier:
    https://www.express.de/image/36468194/2×1/940/470/12e762b9a81987703cc72bb32a557918/jP/hakle-lager.jpg

  27. Eurabier 26. März 2020 at 16:50

    Der MerkelThau-Plan
    ——————————-
    Der Morgenthauplan sah vor, D in einen Agrarstaat umzuwandeln. Merkel hingegen möchte D in eine Art Weltkommunistenshithole verwandeln. Der Unterschied: Im Agrarstaat kann man leben, im Kommunistenshithole nur sterben (wenn man die falsche Einstellung hat).

  28. @ StopMerkelregime 26. März 2020 at 16:56

    Beachte: alle Soldaten in New York tragen Masken. Die Bundeswehr und die Polizei in Deutschland müssen ohne Masken auskommen, da Deutschland keine hat. Deshalb schwätzt der Idiot vom RKI auch immer, dass Masken nichts bringen. Denn wenn er zugeben würde, dass Masken wichtig sind, wenn sie von allen getragen werden, müsste dieses Staatsinstitut das Versagen der Merkel Junta kommentieren, warum wir davon in Deutschland keine haben.

    Und wenn die Masken kommen, werden bestimmt die IS-Kämpfer im Corona versuchten Asylcamp in Suhl als erstes versorgt.

  29. AbgehtesmitRiesenschritten 26. März 2020 at 16:28

    Ich weiß nicht was noch kommen muß bis es zum Aufwachen reicht.
    ————————————————————————–
    Das habe ich mich auch schon gefragt.
    Wenn selbst diese (künstlich aufgeblasene) Krise kein Umdenken erzeugt, dann würden sich die Leute auch noch mit vom Staat gelieferten Stricken selbst aufhängen. Ist ja dann so angeordnet.

  30. Coronavirus: US TV-Koch plötzlich tot – zuletzt entschuldigte er sich noch für Panikmache

    Wahrscheinlich hatte er sich auf seiner Reise in Mumbai angesteckt

    New York – Chefkoch Floyd Cardoz (59) wurde vor allem bekannt, als er die amerikanische Koch-Show „Top Chef Masters“ gewann. Vergangene Woche informierte der gebürtige Inder seine Fans über Instagram, dass er mit hohem Fieber in ein Krankenhaus in New York eingeliefert wurde.

    https://www.tz.de/stars/corona-tv-koch-floyd-cardoz-usa-new-york-covid-19-tot-instagram-fans-panik-entschuldigung-zr-13628847.html

  31. BePe 26. März 2020 at 16:35
    Neues Video von Reaktionär Doe:

    Danke für den Hinweis! Hab das Stahlmaul schon vermisst.

  32. Da kannst heutzutage von der strassenbahn uberfahren werden, und noch heisst es, ein Corona toter

  33. Mir gehen so langsam beide Panikmachen auf den Keks,
    was ist denn bisher geschehen?
    Ein wenig „Hausarrest“,ober er nun angebracht ist oder nicht,
    sei dahingestellt.
    Wir werden auch in Zukunft kein Volk,unter Dauerarrest werden,
    und die Überwachungen,hätte man eh versucht, auch diese
    sind zurückzunehmen,sobald die Seuchengesetze außer Kraft sind.
    Allerdings,die Islam-und Flüchtlingsproblematik wird bleiben,aber davon
    redet man kaum noch,das wird auch in Zukunft,die Wurzel allen Übels sein,
    weil da Kräfte am Werk sind,die diesen Staat,in seiner jetzigen Form abschaffen
    wollen,und uns zu Arbeitsvieh,für die immensen Ausgaben,degradiert,wissen wollen.
    Zum Wohle und zum Schutz derer,die meinen,sie könnten sich hier nehmen,was
    ihnen zusteht,die Sitten und Gebräuche abschaffen wollen,und ansonsten herumschmarotzern,
    als parasitäre Massen, und auf deren Seite,sind die zu finden,die sich heute
    als Retter,dieses Staates und seiner erkrankten Bevölkerung ,feiern lassen!

  34. Kapitaen 26. März 2020 at 16:18
    Kreuzritter HH 26. März 2020 at 16:49
    Brother Grimm 26. März 2020 at 16:52

    Zu den aufgestockten grimmigen Security-Mohammedanern an den Discountern, die gerade lustvoll ältere Deutsche wegen eines kleinen Kräutertopfs und etwas Käse schikanieren

    Die möchte ich mal sehen, wenn ihre Co-Kuffnucken die Ramadan-üblichen vollbeladenen Einkaufswagen mit dem halben Ladeninhalt von dannen karren (und nebenbei, ich habe es hier schon wie vor zwei Tagen erlebt beschrieben, ihre Nicht-Moslem-Security Kollegen mit Islamislaislam zutexten):

    „Wallah, frohes Rammadan, machssu!“

  35. Pakistan verbreitet absichtlich das Coronavirus, um internationale Hilfsgelder zu erhalten, sagen politische Aktivisten aus Kaschmir

    Politische Aktivisten aus Kaschmir haben Pakistan angeklagt, weil es mit Coronavirus infizierte Menschen aus der östlichen Provinz Punjab und dem Rest des Landes nach Mirpur in die von Pakistan besetzte Stadt Kaschmirs gebracht hat

    https://zeenews.india.com/world/pakistan-deliberately-spreading-coronavirus-to-get-international-aid-say-political-activists-2271512.html

  36. Nun das was jetzt passiert war doch zu erwarten. Immerhin darf man alleine noch Radfahren. Wenn man das Virus eindämmen will, dann sind die Maßnahmen doch notwendig. Ich bin doch 1,5 Monate zuvor auch schon nicht mehr zum Fitness gegangen. Nicht weil ich Angst hatte, aber ich hätte es mir ja einfangen und verbreiten können. Und wenn jeder so gehandelt hätte wie ich, hätte das von ganz allein auch die Schließung jeder Gaststätte bedeutet. Natürlich hätte ich vorübergehend Versammlungen und Großveranstaltungen abgesagt usw.

    Was ich definitiv nicht gemacht hätte, ich hätte keinen einzigen zwangsweisen Wirtschaftsstopp verordnet (das hätte ich die Menschen, auch die Alten, entscheiden lassen), denn das kostet mehr Tote als Covid19.
    Aber dabei hätte sich das Virus, vor dem ich nicht die geringste Angst habe (gegen das ich aber selbstverständlich eine Maske oder Schutzausrüstung tragen würde), freilich auch weiter verbreitet. Aber das hätte man hinnehmen müssen. Aber die Folgen des (freilich lediglich vorgezogenen) Wirtschafts-Crash werden schlimmer sein.

    Ansonsten stört mich nur, dass sich momentan die Verbrecher mit Maßnahmen profilieren können. An das danach denk ich nicht, das ist ja eh die Massenarbeitslosigkeit mit Hyperinflation.

    Ich fühl mich persönlich in meinen Freiheiten nicht beschnitten. Das was mich persönlich betrifft akzeptiere ich, aber nicht die verordnete Stillegung der Wirtschaft. Disktutieren tu ich darüber
    nicht. Das ist einfach das was ich nicht gemacht hätte. Schade, dass Trump nicht die Macht hatte so zu handeln.

  37. Offene Grundschulen und Restaurants in Schweden

    Von AOL Redaktion 26 Mär. 2020, 13:21
    Aktualisiert am: 26 Mär. 2020, 13:21

    Auch in Schweden ist das Coronavirus inzwischen angekommen. Doch trotz über 2500 bestätigten Infizierungen und 62 Todesfällen, versucht das Land so gut es geht einen normalen Alltag aufrechtzuerhalten…

    Home-Office, Abstand, Händewaschen

    Unter diese Empfehlungen fallen vor allem das Arbeiten von zu Hause aus, das gründliche Waschen der Hände und das Abstandhalten zu anderen Menschen. Zudem sollen Menschen, die über 70 Jahre alt sind, ihre Häuser möglichst nicht verlassen. Im Vergleich zu den Maßnahmen in Corona-Hochburgen wie Italien, wirken Schwedens Empfehlungen für die Corona-Eindämmung jedoch sehr milde: Italiener, welche Regelungen zur Ausgangssperre oder Quarantäne missachten, können bis zu fünf Jahre ins Gefängnis kommen…
    https://www.aol.de/lifestyle/2020/03/26/offene-grundschulen-und-restaurants-in-schweden/

  38. Es geht doch! Das Land des Großen Truthahns -TURKEY- macht seine Gefängnisse auf.
    Für 100.000 bis 300.000 Insassen. Weshalb? Wegen CÜRÜNÜ.
    Wunderbar! Die können gleich mit den armen frierenden „Flüchtlingen“ aus Griechenland mit rüber kommen.

  39. 20. März 2020 um 15:00 Ein Artikel von Winfried Wolf |
    Verantwortlicher: Redaktion

    Die Ausweitung des Corona-Virus hat zur flächendeckenden Beseitigung von Grundrechten und Bewegungsfreiheit geführt. Vieles spricht dafür, dass dies in der gegebenen Situation angebracht, unvermeidlich, ist. Wobei es auch Mitte März noch ernst zu nehmende Stimmen – so vom Weltärztebund-Präsidenten Frank Ulrich Montgomery – gibt, die dies in Frage stellen.

    Unbestreitbar ist, dass die Zuspitzung der Corona-Pandemie dazu geführt hat, dass das Versagen der Behörden nicht thematisiert wird. Dass der aktive Beitrag, den die Bundesregierung und ausdrücklich auch CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn und der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach beim Kaputtsanieren der Krankenhäuser geleistet haben, kein Thema in der öffentlichen Debatte ist.

    Nicht zuletzt dienen die Corona-Epidemie und die panischen und widersprüchlichen Maßnahmen zu deren Eindämmung dazu, die im Hintergrund ablaufenden massiven weltwirtschaftlichen Verwerfungen – und die Gefahr einer neuen Weltwirtschaftskrise – als das von einem Virus ausgelöste Resultat zu präsentieren. Was grundfalsch ist. Von Winfried Wolf.

    Vorbemerkung: Das ist ein Artikel mit vielen guten Anregungen. Danke vielmals. Wir veröffentlichen ihn, auch wenn wir nicht alle Aussagen teilen. Die NachDenkSeiten-Redaktion.

    Einiges spricht dafür, dass das Elend und die Zahl der Getöteten, die mit der Wirtschaftskrise geschaffen werden, nochmals deutlich das übersteigt, was vom Corona-Virus erzeugt werden kann…
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=59459
    (Für diesen Sozi-Blog übernehme ich keinerlei Haftung.)

  40. Dieser massenmedial induzierte Wahnsinn wird -nämlich dann, nach abklingen besagter Schockstarre- bei so Manchem wohl endgültig die Sicherungen durchbrennen lassen. Fragt sich, was man tun kann, um nicht selbst der geistigen Umnachtung anheim zu fallen – bzw. zweitens: was tun, um dann nicht Opfer so eines Irregemachten zu werden … Ersteres hoffe ich durch nur minimalsten Konsum obig gerade erwähnter Medien zu verhindern: bekanntlich ist’s die Dosis, die das Gift macht … bei Letzterem vertraue ich auf meine Intuition: den Kontakt zu Leuten, in deren Gegenwart ich mich unwohl fühle, wird allerdings sowieso -und immer schon- auf das absolut machbare Minimum beschränkt. Zugeben: Binsenweisheiten – aber ich bin damit eigentlich immer recht gut gefahren.

  41. Es wird eng in Europa; Bayern denkt über Triage nach….

    .
    „MHH nimmt zehn Corona-Patienten aus Italien auf
    Ministerpräsident Stephan Weil reagiert in Hannover auf eine Bitte des deutschen Botschafters in Rom: Patienten aus Norditalien werden in der Medizinischen Hochschule behandelt. Auch andere Bundesländer nehmen Kranke aus der Krisenregion auf.

    In der MHH sind die Corona-Teams darauf vorbereitet, Patienten aus Italien aufzunehmen. Quelle: dpa
    Hannover
    In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) werden zehn Corona-Patienten aus Italien aufgenommen und intensivmedizinisch behandelt. Die Aufnahme der Patienten aus Norditalien sei ein „kleines Zeichen der Solidarität und der Nächstenliebe“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Donnerstag. „Wir fühlen uns den Menschen in Italien eng verbunden – auch weil viele Niedersachsen aus diesem wunderschönen Land stammen, das jetzt eine so dramatische Zeit durchleben muss.“ Allerdings könne Niedersachsen angesichts der auch hier stark ansteigenden Fallzahlen nicht mehr als zehn Intensivbetten zur Verfügung stellen.

    Botschafter in Rom hat Weil um Hilfe gebeten
    Am vergangenen Wochenende habe sich der deutsche Botschafter in Rom mit einer Unterstützungsbitte an ihn gewandt. Der ehemalige Ministerpräsident Italiens und frühere Wettbewerbskommissar Mario Monti habe den deutschen Botschafter gefragt, ob einzelne Intensivtherapie-Patienten aus Norditalien in Deutschland behandelt werden könnten.
    Das sei ein Teil der europäischen Solidarität, die es auch in anderen Bundesländern gebe, sagte Landesgesundheitsministerin Carola Reimann. Zur Zeit verfüge Niedersachsen über 500 freie Intensivbetten. Die Kapazität wird derzeit massiv erhöht.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Coronavirus-MHH-nimmt-zehn-infizierte-Patienten-aus-Italien-auf

  42. In der Schweiz können Geschäftsinhaber und auch Selbständig Erwerbende ab heute einen Kredit bis 500’000 Franken einfach und unkompliziert über ihre Hausbank beantragen. Den Entscheid und auch die gewünschte Summe gibt es innert 30 Minuten. Der Staat garantiert für die ganze Summe, keine Gebühren, keinen Zins! Bereits heute flossen die ersten Gelder. Wie ist das in Deutschland? Wann gibt’s Geld?

    https://www.blick.ch/news/wirtschaft/die-kreditwelle-rollt-an-cs-zahlt-halbe-milliarde-in-4-stunden-aus-id15815568.html

  43. @ Friedolin. Die Windräder sind die Schmetterlinge: Wetterextreme, Dürre, Überschwemmungen.

  44. „Das ist ein Krieg“

    NYC: Überfüllte Warteräume voller ansteckender Menschen. Patienten warten sechs Stunden, um einen Arzt zu sehen. Andere auf Krankentragen warten 50 bis 60 Stunden auf ein Bett. Ärzte versuchen verzweifelt, mehr Beatmungsgeräte zu bekommen.

    „Unser Krankenhaus, hat so was noch nie, niemals gesehen“, sagt ein Arzt

    Auch auf Hawai und vor allem Louisiana explodieren die Infektionsfälle.

    https://www.nbcnews.com/news/us-news/war-nyc-doctors-describe-fight-against-coronavirus-cases-surge-n1169521

  45. es besteht fast gar keinen kritischen Abstand seitens der deutschen Presse/Medien zu der Regierung ….peinlich!

  46. VivaEspaña 26. März 2020 at 17:10

    Vielleicht muß man sich nur einen Aluhut aufsetzen?
    ++++++++++++++++++

    CORONA rechne mal.
    Und jetzt kommen dann beide Kräfte ins Spiel. Gefickt eingeschädelt.

  47. Beschäftigungstherapie heute in der betreuten Werkstatt in Doischebums(R), ein Land, in dem wir gut und gerne leben:

    Wir basteln uns einen Spuckschutz.

    Es ist ganz einfach:

    Um den Mund-Nasen-Schutz selbst herzustellen, benötigen Bürgerinnen und Bürger kochfeste Baumwolle und einen biegsamen Draht sowie eine Nähmaschine, eine Schere und ein Bügeleisen.

    Coronavirus: Näh- und Pflegeanleitung für Behelf-Mund-Nasen-Schutz
    https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html

  48. BePe 26. März 2020 at 16:35

    Neues Video von Reaktionär Doe:
    https://www.youtube.com/watch?v=NyzGPFJTSBs

    Danke für den Hinweis! Der wurde hier vor einiger Zeit immer groß angekündigt, weil er seine Thesen trotz Fäkalsprache mit nachvollziehbaren Fakten anschaulich unterfüttert. Stattdessen kriegen heute Schwachmaten wie „Partia Berlin“ & Co. einen Thread. Schade, der Informationswert bei PI sinkt, eine Verschwörungstheorie jagt die nächste. 🙁

    Und zu Schwaben-Gärtner: Hören Sie auf zu jammern! Noch sind alle Maßnahmen nachvollziehbar. Die wären unnötig, wenn alle Leute vernünftig wären, Abstand hielten und keine Corona-Parties feiern würden. Nicht mal die dämlichsten Politiker haben sich dieses Virus herbeigesehnt, weder in DE noch sonstwo. 😛

  49. Die Corona-Sche*ße ist eine Machtdemonstration der Verbrecher-Eliten

    Man will uns damit zeigen, dass wir nur Sklaven sind …

    die man nach belieben einsperren kann

  50. Die Wahrheit über die verlogene Pandemie: Aus einer leichten gesundheitlichen Schramme, wird ein Krebsleiden im Endstadium gemacht …

  51. Ja, das nennt man Diktatur. Doch dem war schon immer so. Das Volk sollte nur meinen, dass es was zu sagen hat. Jetzt zeit der Staat sein wahres Gesicht; und das ist nicht besser, wie das von Hitler und Stalin. Nur weil Ravioli auf der Büchse steht, heisst es nicht dass da kein Gift drin ist und uns nicht tötet.

  52. Friedolin 26. März 2020 at 18:28

    Sach ich doch.
    Da is was passiert, was wir nicht wissen.

    😯

  53. VivaEspaña 26. März 2020 at 18:44
    Friedolin 26. März 2020 at 18:28

    Sach ich doch.
    Da is was passiert, was wir nicht wissen.
    ___________________________
    Ja….irgendwas stimmt mit dem nicht. Total luftleer, wie geschockt. Grad war er auf ntv.

  54. VivaEspaña 26. März 2020 at 18:44
    Friedolin 26. März 2020 at 18:28

    Sach ich doch.
    Da is was passiert, was wir nicht wissen.
    _______________________________
    Ja, jetzt hab ich’s auch gesehen. Irgendwas stimmt nicht.

  55. Meine Theorie ist, daß auch corona die große Mehrheit schlucken wird und weiterhin Altparteien wählen wird. Sollte es anders sein, tanze ich wieder. Versprochen!

  56. pardon – Seite spinnt, Kommentar verschwindet, oder auch nicht.

    cruzader 26. März 2020 at 18:53
    Asymmetrisches Gesicht. Schlaganfall.
    _________________
    Das könnte sein. Sieht bisschen aus wie bei Sarrazin.

  57. Die Medien schüren seit Tagen mit nur allen möglichen Mitteln die Panik. Sonst heißt es immer „Ruhe bewahren“, aber hier geschieht das Gegenteil. Warum? Es könnte einen Grund haben, und die Antwort liefert dieser Artikel.

    Ich stelle bei ALLEN meinen Bekannten fest, daß sie zur Zeit staatsgläubig, verängstigt und „gefügig“ sind, auch die, welche sonst wenigstens einen Rest von Kritikfähigkeit besessen haben.

  58. AbgehtesmitRiesenschritten 26. März 2020 at 16:28; Was, immer noch Theoretiker, ich bezeichne mich mittlerweile als Verschwörungspraktiker, schliesslich ist so gut wie alles, was ich als Theoretiker befürchtet habe, bereits eingetreten.

    Babieca 26. März 2020 at 16:45; Man möchte echt zum Kannibalen werden, angesichts unserer Regierigen. Andrerseits, welcher Kannibale, der auch nur Selbstachtung im Nanomassstab aufweist würde tatsächlich sowas anrühren.
    Achso Thema Kannibale, da gabs doch einen in Rotenburg. Gestern hab ich gelesen, dieses Rottenburg, wahrscheinlich irgendwo in Mrw oder SH ist dieser Schlepperbande see-irgendwas beigetreten, die weiterhin unbegrenzt den Bodensatz der 3. und 4. Welt herholen will um Deutschland zu nem 4.Welt Land zu machen. Heute steht iNNer Franken-Prawda, dass unser schönes middelfrängisches Rothenburg (bekannt vor allem in Japan durch den Meistertrunk, Kriminalmuseum und Dauerweihnachtsmarkt da auch mitmachen will.

    Kreuzritter HH 26. März 2020 at 16:49; Ich kann jetzt da nichts wirklich nachteiliges dran entdecken. Wenn sich die gern alle selber anstecken, sollen sie doch. Die bevorzugen ja auch ihre eigenen Läden, so dass der Nichtmoslem weitgehend vor deren Keimen geschützt ist. Wenn einem so welche begegnen, sollte man keine Rekerlänge sonder gleich eine Strassenbreite Abstand halten. So weit fliegen die Keime denn doch nicht.

    Friedolin 26. März 2020 at 16:53; Blödsinn, ich finde es zwar auch ekelhaft Fledermäuse zu essen, jetzt nicht, weil die bekannte Tollwutüberträger sind, sondern weil die Viecherl eine wichtige Aufgabe in der Natur haben.
    Ist schon ein sehr seltsamer Zufall, dass die Krankheit genau in der Gegend ausgebrochen ist, wo die Chinesen ein grosses Labor zur Entwicklung von B-Waffen stehen haben. Ein noch viel grösserer Zufall ists aber, dass die in diesem Jhdt vorangegangenen Vögel, Schweine, Köter und was es sonst noch für Grippeepidemien gab auch von China ausgingen. Auch wenn die Chinesen bekanntlich alles mit 4 und mehr Beinen essen, was nicht Tisch oder Stuhl ist, so viele Krankheiten können davon gar nicht ausgehen.

    Kreuzritter HH 26. März 2020 at 17:05; Wir hatten ja welche, die hat dieser Volldepp Spahn, oder wars Mikromaas, egal, gilt für beide, ausgerechnet den Krankheitserfindern geschenkt. Wir brauchen ja sowas nicht, besonders wenn wir die Seuchenüberträger auch noch aktiv hierherholen. statt die dort zu lassen, wo sie sind.
    Die Chinesen schaffens innerhalb 2 Wochen ein Krankenhaus aus dem Boden zu stampfen. In 2 Wochen schaffens bei uns die Pläne noch nicht mal vom Schreibtisch des BGM zur Beratung im Stadtrat. Schliesslich muss das als TOP auf der Liste stehen, die muss wahrscheinlich 3 Wochen vor der Sitzung geschrieben sein.

    Blimpi 26. März 2020 at 17:12; Es hiess ja jetzt schon öfters irgendwie 750Mrd, Soforthilfen wären genehmigt.
    Aber da ich kein Wort dieser Regierigen bei uns, egal ob im Fernsehen oder Radio ertrage, weiss ich jetzt nur was über den Betrag. Bezieht sich das jetzt auf Deutschland, die EU, die Welt, das Universum? Sollte da Deutschland gemeint sein, dazu passend ein Beitrag heute iNNer Franken-Prawda. Da schrieb einer über die Soforthilfen. Unternehmen unter 30 Leuten kriegen 5.000€ pro Nase, aber natürlich erst, wenn sie, wie bei H4 üblich erst das gesamte Privatvermögen aufgebraucht haben. Mit Ausnahme von ein paar Euro, die für die Rente vorgesehen sind. Ausserdem, was sind schon 5.000€ einmalig, Wenn eine Fa nen Mitarbeiter bezahlen muss, der 1000€ ausbezahlt kriegt, dann kostet der die Fa 4.000€ Diese 5.000 reichen also grade mal für 5 Wochen.
    Glaubt irgend jemand, dass in 3 Wochen der Zauber vorbei ist? Aber natürlich sollen die Künstler, Journhalunken, halt das ganze linkslinke Zeug, das eh schon vom Steuerzahler glänzend ali-mentiert wird,
    sofort und ohne Prüfung ihres Vermögens, das häufig beträchtlich sein wird, einen sicher vollen Ausgleich ihrer durch Nichtarbeit nicht verdienten Einkommen erhalten.

    INGRES 26. März 2020 at 17:16; Gestern kam mal abends auf den üblichen Propagandasendern ein Beitrag über die spanische Grippe. Da wurde über 2 Städte was gesagt, Pittsburg (kein Ahnung welches, die gibts zum Schweine füttern, die andere hab ich vergessen. Da wurde behauptet, die ein hätte mit Ausgangssperren bloss 1/3 der Todesfälle der anderen ohne. Was natürlich ne Nullaussage ist. Ich kann auch nicht einfach hingehen und sagen, dass Nürnberg ohne Ausgangssperre 3 mal mehr Tote hat als Regensburg mit, ohne die Bevölkerung der beiden Städte zu nennen. Im gewählten Beispiel bewiese das nur, dass Ausgangssperren genau gar nix bringen. Wie gesagt, ich weiss nicht mehr welche die andere Stadt war, vermute da aber etwas ähnliches.

    INGRES 26. März 2020 at 17:16; Mir gehts ähnlich, zum einen ist bei uns im Dorf, von 3 -5 Grossereignissen abgesehen, eh nix los. Dazu war ich noch nie ein grosser Kneipengänger, schon weil man danach immer stank, als hätte man in der Räucherkammer gepennt. gut, das solls zwar seit Jahren nicht mehr geben.
    Recht viel mehr als Einkaufen mach ich also nicht, insofern hab ich kaum Einschränkungen. weil die Läden, die ich normal besuche, immer noch offen haben. Egal was es sonst ist, was mir auch immer einfällt, gibts schlicht und einfach nicht und muss demzufolge bestellt werden. Wenn ich aber seh, dass sämtliche Kneipen dicht sind, die meisten Firmen vermutlich geschlossen werden müssen, weil viele ältere kranke in der Familie haben und da halt doch ne Ansteckungsgefahr besteht, dann wird mir ganz anders. Wie sollen die das stemmen, wenn von Staats wegen zwar jede Menge versprochen, aber erfahrungsgemäss nix gehalten wird.
    Das einzig positive dran was mir einfällt, dass vielleicht doch der eine oder andere Linke zum nachdenken kommt.

    StopMerkelregime 26. März 2020 at 17:29; Ein guter Tag, um diese absurde Regelung abzuschaffen. Aus meiner Jugend weiss ich, dass an den Grenzen zu Österreich immer kontrolliert wurde. Das muss ja nicht sein, aber es ist wohl keine zu grosse Belastung, wenn man an der Grenze kurz den Pass oder Ausweis vorzeigt.
    Wer aus der EU oder meinetwegen auch Schweiz kommt, kann ohne weiteres weiter, bloss der mit nem Auswärtspass wird unter die Lupe genommen.

    StopMerkelregime 26. März 2020 at 17:38; Immer diese randalierenden Mumien.

    Friedolin 26. März 2020 at 19:51; Was so ein Unkrautgift ausmacht, Äh moment, das war Atrazin.

Comments are closed.