Von EUGEN PRINZ | Die Türkei ist das erste Land, das offen und unverholen die Migrationswaffe einsetzt und Menschenmassen dazu missbraucht, die Strukturen  Griechenlands und der Europäischen Union, zu erschüttern.

Jetzt will die Türkei den Druck noch verstärken: Die Zahl der „Flüchtlinge“ an der Grenze zu Griechenland werde schon bald stark steigen, sagte der türkische Innenministers Süleyman Soyluer gestern vor Journalisten in der osttürkischen Stadt Elazig und fuhr fort:

„Das ist erst der Anfang. Sie sollten sehen, was als nächstes passieren wird. Was bislang geschehen ist, ist nichts“

Kriegsähnliche Zustände im griechisch-türkischen Grenzgebiet

Und geschehen ist in der Tat einiges: Aggressive Migranten rennen gegen die griechische Grenze an, mutmaßlich von der türkischen Armee mit Bolzenschneidern und teilweise sogar mit Tränengas-Granaten ausgerüstet. Die Angreifer werfen Steine und Brandflaschen, die griechischen Grenzschützer antworten mit Tränengas und Wasserwerfern. Auch die türkische Armee mischt sich ein und versucht mit Tränengas-Granaten, die griechischen Grenzschützer von „Push-Backs“ gegen vordringenden hochaggressiven Migranten abzuhalten.

Die ortsansässige Bevölkerung ist in Teilen in einer regelrechten „Pogrom-Stimmung“ gegen die Eindringlinge und ihre Unterstützer. Freiwillige Flüchtlingshelfer, Mitarbeiter von NGOs und ausländische Journalisten werden attackiert. Ein Tageszentrum für „Flüchtlinge“ auf der Ägäis-Insel Lesbos wurde gestern von Unbekannten in Brand gesteckt.

Griechenland: Keinen müden Euro mehr für anerkannte Asylbewerber 

Die griechische Regierung bleibt hart und verschärft beinahe täglich ihre Asylpolitik. Gegenwärtig werden keine neue Asylanträge mehr angenommen und ab Mitte März soll die finanzielle Unterstützung für anerkannte Asylbewerber komplett eingestellt werden.

„Unser Ziel ist es, Berechtigten innerhalb von zwei bis drei Monaten Asyl zu gewähren und anschließend die Leistungen und die Unterbringung zu streichen, weil all diese Maßnahmen dazu beigetragen haben, dass die Menschen ins Land kommen und diese Leistungen ausnutzen“, sagte der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis am Samstag dem griechischen Fernsehsender Skai. Künftig gilt laut Mitarakis:

„Wer Asyl erhält, ist anschließend selbst für sich verantwortlich“.

Erdogan am Montag in Brüssel 

Am Montag wird der türkische Präsident Erdogan zu Gesprächen über den „Flüchtlings-Streit“ mit der EU in Brüssel erwartet. Seinen Boden für Verhandlungen hat ja der türkische Innenminister mit der Drohung „das war noch gar nichts“ schon trefflich vorbereitet. Hätte er vielleicht gar nicht müssen, denn insbesondere in Deutschland wächst täglich der Druck der links-grünen Meinungsdiktatoren auf die Bundesregierung, zumindest „besonders schutzbedürftige Flüchtlinge“ aus Griechenland aufzunehmen.

Dass über die Familienzusammenführung dann über kurz oder lang der Rest auch noch kommt, wird schamhaft verschwiegen.

Kapitulation der EU vor der Migrationswaffe zu erwarten

Am Ende der Verhandlungen – diese Prognose wagt der Autor – steht die Kapitulation der EU vor der Migrationswaffe. Die Europäer, sprich: die Deutschen, werden einige Milliarden Euro „Schutzgeld“ an Erdogan zahlen und dazu noch eine erhebliche Anzahl von so genannten Flüchtlingen aus der Türkei übernehmen. Selbstverständlich wird auch hier Deutschland die Hauptlast tragen.

Die Folge: Wir bekommen noch mehr kulturfremde Siedler, von denen sich nicht wenige nach einer kurzen Eingewöhnungszeit daran machen, zusammen mit zahlreichen Gleichgesinnten Deutschland nach dem Vorbild ihrer moslemischen Heimatländer umzugestalten.

Weit haben wir es gebracht, dass man sich in Deutschland mittlerweile nach einer Regierung wie in Griechenland sehnt.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. Darauf kann man Gift nehmen. Die Griechen, die Bulgarien und andere können dem Druck auf Dauer nicht standhalten, allenfalls mit Brachialgewalt. DE wird alle Bemühungen der Anderen unterlaufen, indem es diese Kreaturen von der Grenze einfliegt. Damit hat Erdolf den Krieg gegen die EU und Europa quasi gewonnen. Dank einer Leuchte wie Merkel, Juncker u. a. ist der Kontinent zum Spielball der Unterentwickelten dieser Welt geworden Ohne Not beerdigen sich die Europäer und erniedrigen sich vor Leuten wie Erdolf und wie sie alle heissen. Haben sie hochkommen lassen, ihnen ihr Wissen auf dem Silbertablett serviert, wollen sie teilahben lassen, ohne zu bemerken, dass sie nicht teilhaben, sondern alles haben wollen, und das Ganze auch noch zu ihren Bedingungen. Mir fehlt jedes Verständnis dafür.

  2. Im gesamten Artikel habe ich integrieren, ges senkte Menschen, wertvoller als Gold o.ä. vermißt.

    Wer Asyl erhält, ist anschließend selbst für sich verantwortlich“.
    Grundsätzlich. wäre eine Unterstützing kein Thema, wenn nicht von mir geschätzte 98% keinen Asylgrund haben. Und warum Deutschland? Die saudischen Staaten sind näher, tun aber nichts (liege ich da falsch?) Iran, Ägypten….aber da rollt der Rubel nicht von alleine…

    Ich bin seit Jahren generell gegen eine Aufnahme.
    Es ist und war zuviel und wir können nicht die ganze Welt retten.

  3. Lieber Herr Prinz,

    wünsche einen guten Morgen – aber es heißt nicht „Progrom“, sondern „Pogrom“.

    Angenehmen Sonntag!

  4. Und unsere Qualitätsmedien verdrehen Umfragen wonach wir diese Menschen unbedingt aufnehmen wollen und uns noch mehr als bisher ausnehmen lassen wollen. Es werden gestellte Bilder von heulenden Frauen und Kindern gezeigt. Ich bezweifel das solche Klientel überhaupt unter dem hochaggressiven Mob überleben könnte.
    Die überdrehten Asylleistungen locken aus allen Winkeln der Erde die Menschen (vorwiegend Moslems) an. Griechenland hat dazu genau die richtige Entscheidung getroffen.

  5. Die Bilder erinnern an die Intifada , warum bitte vermummt sich Jemand der in ein fremdes Land einreisen möchte ?
    Und natürlich wird die EU einknicken , man lässt ja jetzt schon die tapferen Griechen im Regen stehen . Ein erstes Signal aus Deutschland wäre Geldleistungen an die sog. Flüchtlinge sofort einzustellen aber man setzt weiterhin materielle Anreize um die Illegalen zu motivieren . Presse und Links/Grüne Verräter erledigen den Rest .
    Wenn man das Ganze noch vor der wirtschaftlichen Talfahrt Deutschlands die gerade begonnen hat betrachtet ist das ein hochriskantes Spiel der Bundesregierung bei dem es nur Verlierer geben wird .

  6. Das Sozengeschmeiß in meiner Stadt (Niedersachsen) bereitet sich schon auf die Aufnahme weiterer Neger und Asylbetrüger vor und plant den Neubau zusätzlicher Kuffnuckenunterkünfte!

    Nich fragen?

  7. „Am Ende der Verhandlungen – diese Prognose wagt der Autor – steht die Kapitulation der EU vor der Migrationswaffe. ….Selbstverständlich wird auch hier Deutschland die Hauptlast tragen.“

    Dafür braucht man nicht Hellseher sein, sondern Germoney unter Führung von Merkel und von der Leyen wird ganz sicher bedingungslos kapitulieren. Wer Griechenland aber zur Selbstaufgabe zwingt muss auch die Rechnung begleichen. Das war 1938 so, wo Daladier und Chamberlain die Tschechoslowakei Hitler ans Messer lieferten und das wird heuer so sein wenn Merkel Griechenland Erdogan ans Messer liefert. Das deutsche Volk wird von selbsternannten Robin Hoods wie Laienbischof B.-Strohm, Carola Rackete usw. zu ihrer Selbstdarstellung als Wohltäter geplündert. Wenn dieses Volk dann auf sein Recht zum Widerstand gemäß Artikel 20, Abs. 4 GG verzichtet kann es sich wirklich nicht beschweren, wenn andere Völker diesen feigen Wahnsinn nicht mitmachen.

  8. Wir w?nschen uns seit langem eine Regierung wie in UNGARN, mit Organ an der Spitze.

  9. Ja Genau: so sehen sie aus die SOGENANNTEN Flüchtlinge!!! Kriegstreiber!!! RADIKALE INDOKTRINIERTE FANATISCHE KRIEGSTREIBER!!! Sind es!!! Und NICHTS aber auch gar NICHTS anderes!!!!!!

  10. Es ist erstaunlich, wie gesprächig plötzlich die Deutschen bezüglich der Auswirkungen des Corona-Virus werden.
    So sprachen mich gestern unvermittelt beim Einkauf zwei Frauen auf die geplünderten Regale bezüglich Toilettenpapier und Konserven an. Ich meinte, man brauche hier noch nicht deshalb in Panik zu geraten und griff vorsorglich nach einem Paket Papiertaschentücher, schlimm könnte es erst werden, wenn eine Situation wie in Wuhan entstünde, die Regierung nichts im Griff habe, und ein Run auf die letzten Krankenbetten entstünde. Da waren die Damen sprachlos; an so etwas hatten sie bislang noch nicht gedacht.
    Mit der Bemerkung, daß ich mir viel mehr Sorgen mache, um die Hunderttausende Schwarzafrikaner und Araber, die alle an Griechenlands Grenzen gewaltsam zu uns eindringen und von uns versorgt werden wollten, ließ ich die beiden Frauen dann im wahrsten Sinne des Wortes mit offenem Mund zurück.

  11. Der dritte Weltkrieg hat begonnen!

    Feindliche Truppen besetzen die EU und Deutschland. Diese Truppen werden von den Lügenmedien und der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke verharmlosend „Flüchtlinge“ genannt. Islamische und afrikanische aggressive Männer setzen sich überall in deutschen Städten fest. Deutschland wurde von den etablierten Altparteien kampflos aufgegeben.

  12. das wird eine Sache
    des Militärs.
    Wer das nicht erkennt,
    hat seinen Platz
    in irgendeiner Verantwortungs-
    position zu räumen.

  13. Kapitulation der EU vor der Migrationswaffe? Dann müßte ja erst mal sowas wie ein Abwehrkampf stattfinden, aber der ist nirgendwo auch nur ansatzweise zu erkennen. Ganz im Gegenteil, Griechenland hält zwar momentan noch eine hauchdünne, bröckelnde Abwehrlinie, aber im europäischen Hinterland sind doch hauptsächlich ‚Trojanische Esel‘ unterwegs, welche die nächste Invasionswelle kaum erwarten können. Und falls die Völker Europas doch mal ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen sollten: Es gibt ja Staaten in anderen Kontinenten, die nicht ausliefern. Vielleicht ist das Bettchen von Margot H. im fernen Chile ja noch warm…

  14. Sobald dann die AfD an die Macht kommt, wird Deutschland richtig rechts:
    – ohne Koaltition
    – kompromisslos
    – nachtragend (hat die Intendanten und weiteren Kollaborateure nicht vergessen)

  15. sauer11mann 8. März 2020 at 08:08

    das wird eine Sache
    des Militärs.
    Wer das nicht erkennt,
    hat seinen Platz
    in irgendeiner Verantwortungs-
    position zu räumen.
    ____________

    Die Griechen sind gerade dabei, diese Binsenweisheit zu realisieren. Und es wird furchtbar werden. So ist das im Krieg, so ist das, wenn der Feind das Land angreift. Ich sorge mich nur, welches Militär Deutschland schützen soll. Wir haben keins.

  16. „Selbstverständlich wird auch hier Deutschland die Hauptlast tragen.“

    Eine masochistische Mehrheit von 57% wünscht es sich auch so. Ein Mehrheitbeschluss in Merkeldeutschland gilt dennoch nicht automatisch in Ungarn oder Polen. Und das ist gut so und auf Dauer Deutschlands Rettung.

    1. Grünen-Chef Habeck fordert nicht der Umma auf sondern dem deutschen Steuerzahler auf , besonders schutzbedürftige Asyltouristen aus den griechischen Lagern aufzunehmen, „Kinder, Kranke, Schwangere“ sollten „schnell und geordnet“ verteilt werden. Für IS-Angehörigen aus Nordsyrien brauche es weitere Kontingentlösungen.

    2. Die FDP plädiert für ein erneuertes EUdSSR-Türkei-Tributärabkommen und spricht sich zudem für die Aufnahme von Kindern aus Lagern auf den griechischen Inseln aus.

    3. Der Potsdamer OB Mike Schubert und die Berliner Schariademokratin Gesine Schwan werkeln, unterstützt von der teutschen evangelikalischen Kirche, seit Monaten an einem Hetzwerk, das unter dem Leitmotiv „Sichere Häfen“ und „Seebrücke“ ganz konkrete Angebote der Kapitulation macht.

    4. Rund 1000 Landesverräter haben in Berlin für die Aufnahme aggressiver Invasoren in Deutschland demonstriert. Tausende Hochverräter haben in Hamburg für die Aufnahme von Erdogan Söldner aus dem griechisch-türkischen Grenzgebiet demonstriert.

  17. Die verblendete Jugend freut sich jedenfalls schon auf diesen Ansturm und wer den Durchblick hat, verläßt das Land.

    Täglich mehr als 430 tun das schon täglich: jung, gut ausgebildet , 2/3 Akademiker, die Frauen im gebärfähigen Alter…

    bleiben tun die Alten, Kranken und Deppen … und lassen sich – das Land mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Europa (>234 Ew/km²) – verdrängen von Deppen, die im Einfamilienhaus im Grünen leben und #wirhabenplatz schreien

  18. Für jeden Interessierten war dies bereits 2015 als Einsatz der Migrationswaffe erkennbar.

    Diese wurde damals schon als solche bezeichnet und ist eine der nicht nur in in Langley ausgeheckten Möglichkeiten der asymmetrischen Kriegsführung. Nur Deppen erkennen diesen Angriff nicht als Angriff.

    Derartige Menschenmassen, die sich organisiert und irgendwie geordnet auf den Weg machen, parallel mit Deindustrialisierung, Pogromstimmungn gegen das Tafelsilber der deutschen Industrie etc. etc. sind kein Zufall.

    Deutschland ist das Ziel und wird nicht nur empfindlich geschwächt, sondern komplett umgestaltet.

    Die EU schaut zu.

    Aber selbst nach dem WK II war man nicht so blöde und hat erkannt, dass die Vernichtung Deutschlands keine Option ist, alle Nachbarn dann mit diesem untergehen würde, wenn sie das Herz Europas eliminieren.

    Schöne neue Welt …

  19. War doch von Tag 1 an klar das erneut frisches Geld fließen wird. Mich wundert nur das es so lange dauert.

    Und die „Grenzkrieger“ werden natürlich zur Entlastung Griechenlands in Europa… ähm, tschuldigung … in Deutschland verteilt.

    Ist die Kohle wieder von der Türkei für Kriegsgerät verballert gehts von vorne los. Würd ich an Erdogans stelle auch machen wenn man so einfach an Kohle kommen kann.

  20. Sollte dieses kriminelle Gesindel, welches dort im Video zu sehen ist, tatsächlich nach Deutschland oder in ein anderes europäisches Land gelangen (wie es 2015 in Massen geschehen ist), dann werden die dort genau so wüten, sobald sie nicht das bekommen was sie fordern.

    Das sind die Einbrecher, Messerstecher und Vergewaltiger von Morgen, als wenn wir Dank Angela Merkel nicht schon genug von diesen Fluchtsimulanten in unserem Land hätten, die in unseren Parks und auf den Märkten und Plätzen unserer Städte herumlungern.

    Wenn ich diese Bilder sehe, dann möchte ich mich freiwillig zur Reserve melden.

    Gegen diese Angriffe und versuchten illegalen Grenzübertritte sollte der Gebrauch der Schusswaffe als Ultima Ratio eine Selbstverständlichkeit sein.

    Eine andere Sprache verstehen die nicht.

  21. Kaum machen deutsche Seebrücke Städte Angebote zur aufopferungsvollen Aufnahme von Erdogans Besatzungstruppen, legen die Italiener den 10-en Rückwärtsgang ein und erklären die Lombardei und 14 (!) weitere Provinzen zu Sperrzonen! Das Corona Virus als Vorwand gegen die Aufnahme besonders schutzbedürftiger Flüchtlinge einzusetzen ist geradezu pervers. Auch Flüchtlinge haben Recht auf die Intensivstation. Bereits unsere Carola Rackete wurde Opfer von miesen Spaghettifresser Tricks aber in dem Fall werden Merkel&Maas Rom zur Ordnung rufen und auf die Aufnahme von Flüchtlingen insbesondere in den Sperrgebieten bestehen müssen.

  22. Mittlerweile ist doch schon weltweit bekannt, dass Buntland zu den dümmsten Ländern der Welt gehört.
    Warum also soll man die blöden Deutschen nicht erpressen.
    Griechenland macht es genau richtig. Dort herrscht noch Vernunft und Verstand. Vielen Dank an die griechische Regierung.
    Die Sozialstandards für Flüchtlinge müssen sofort gesenkt werden, dann hört die Massenmigration gleich auf. Dass dies noch nicht geschah, liegt an der unseligen EU. Wir müssen uns von dem Brüsseler Monster befreien.

  23. Schuld ist jeder einzelne „Patriot“, mit seiner inkonsequenten Verräterhaltung!

  24. In welches Loch hat sich eigentlich die „mächtigste Frau der Welt“ und „Führerin der freien westlichen Welt“ verkrochen?

    Sie macht es wieder mal wie immer: abtauchen, die Lage eskalieren lassen, dann ihren Parteifreunden von Grünen, SPD und Linken sowie den linksgrünen Systemmedien eine „öffentliche Meinung“ bilden lassen (nach diversen „Umfragen“ – wahrscheinlich bei SZ- und taz-Lesern – soll die Mehrheit der Deutschen für eine Grenzöffnung in Griechenland und Aufnahme aller „Flüchtlinge“ sein).

    Und dann im Namen der Mehrheit und Moral „alternativlos“ handeln und gegen die eigene Partei den Willen des eigentlich politischen Gegners durchsetzen (siehe Atomausstieg etc.).

  25. Ja, der moralische Druck wird so groß werden, dass die EU -unter Führung der Hypermoralisten und Bessermenschen aus Deutschland- einknicken wird.
    Aber dass ist nur gut so, denn es wird die EU sprengen, die Machtverhältnisse in Deutschland werden sich grundlegend verschieben.
    Die Diktatur der Moralisten wird sich so selbst erledigen.
    Nichts hält diese „Gesellschaft“ noch zusammen, nichts dass uns noch miteinander verbindet, alle verbindenden Werte wie Volk, Nation, Tradition usw. wurden ausgelöscht, sie wurden durch „Pluralismus“ ersetzt.
    Dazu ein excellenter Artikel vom ex-Verfassungsrichter Papier auf youwatch.de
    Von Ende des Gemeinwesens und der Diktatur der Moralisten.

    Die wirtschaftliche und finanzielle Kernschmelze hat bereits eingesetzt, am Ende werden Chaos und Niedergang stehen.

  26. Über das Vorgehen der griechischen Grenzbehörden regt sich genau der Abschaum auf, deren Parteien damals mit aller Härte die innerdeutsche Grenze betrieben haben.

    Der Unterschied zu 1989 ist aber, dass die Griechen in Notwehr handeln und die sogenannten „Flüchtlinge“ in Wahrheit wieder kriminelle Invasionshorden sind. Belege? Schaut euch doch die Videos von den Angriffswellen an!

  27. Nuernberger 8. März 2020 at 07:31
    Die Bilder erinnern an die Intifada , warum bitte vermummt sich Jemand der in ein fremdes Land einreisen möchte ?“
    **************
    Vermummung plus Schlauchboot=der neue Paßersatz. Das Schlauchboot ist der Sichtvermerk und mit Behördenstempel und Ablaufdatum als Ausweis bei Behörden gültig……
    Wer das abschaffen will, ist ein Nahtsie!

  28. Jeder deutsche Kompaniechef an der Ostfront hatte damals mehr drauf als die ganze „Europäische Kommission“ heute! Solch eine überflüssige Inklusionseinrichtung wie diesen Brüsseler Misthaufen gibt es kein 2. Mal auf dieser ganzen Welt!

  29. Seien wir froh, dass eine Titanin wie Frau Dr. Merkel auf der anderen Seite des Verhandlungstisches sitzt. Trinkfest wie eh und je und die letzte, die geht.

    Im Verhandleln ist sie ein Genie. Sie hat zwar die meiste Zeit keinerlei Ahnung, worum es geht, sie ist auch unfähig, die Folgen zu überblicken, aber sie weiß, dass sie gewonnen hat. Zumindest erzählt es ihr die hörige Presse am nächsten Tag.

    Sie ist sowieso unfehlbar. Aber bescheiden wie sie ist, betont sie, dass sie natürlich auch Fehler macht. Zwar nur ganz, ganz selten und auch nur winzig kleine, aber dass sie fehlerfrei ist, will sie so direkt nicht sagen. Ich nehme aber an, dass sie davon völlig überzeugt ist.

  30. Italien macht dicht wegen einer unsichtbaren Bedrohung, die EU öffnet ihre Grenzen für eine sichtbare Bedrohung durch „Verzweifelte“.
    Finde den Fehler!

  31. Diesem Kerl müssen seine Grenzen aufgezeigt werden,ohne wenn und aber:Jegliche finanzielle Zuwendungen komplett streichen,Mitversicherung bei der Krankenkasse von in der Türkei lebenden Familienmitgliedern streichen,jedwede Verhandlungen wegen EU-Beitritt streichen,Visafreiheit streichen,Strafzölle auf türkische Produkte erheben,auf einen Rauswurf aus der NATO hinarbeiten,Reisewarnung aussprechen und da gibt es sicher noch mehr Möglichkeiten um dem Großmaul zu zeigen wo die Lampen hängen.Muß man nur wollen,liebe Bundesregierung.

  32. Typische islamische Belagerung der griechischen Grenze. Bald werden sie anfangen Tunnel zu graben wie damals in Wien.

  33. pro afd fan 8. März 2020 at 08:42
    Mittlerweile ist doch schon weltweit bekannt, dass Buntland zu den dümmsten Ländern der Welt gehört.“
    *************
    Bunt, dumm und reich: eine explosive Mischung!

  34. Sehr geehrter Herr Prinz – ob die Migrationswaffe eine unüberwindbare ist, wird nicht in Ankara sondern in Straßburg, Brüssel und Berlin entschieden!

  35. nicht umsonst sind die Sammelzentralen noch teuer angemietet und leer. Gestern beim Arzt wurden
    Gutmenschen kostenlos Hepatitis geimpft, in freudiger Kirchenerwartung. Wie dumm muß man sein seinen eigenen Untergang zu betreiben. Laut Dr. Krall ist Deutschland bereits in der Rezession und kann sich bald keine Goldstücke mehr leisten ohne unterzugehen. Das wissen aber die rot rot grünen Verbrecher.

  36. Genau für solche Kriegssituationen halten Staaten sich Armeen, dass sie nicht dem Aggressor auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind.

  37. Warum steigen denn bloß die Angriffe auf Polizei, Rettungssanitäter und Feuerwehr signifikant an?
    Wir werden weiterrätseln und verschwurbelte Ursachenforschung betreiben.
    Sollte irgendwer die Sachverhalte benennen so ist es sicher ein N….i.

  38. Vor einigen Wochen war ein Artikel in der jF über Kaiser Valens, der die vor den Hunnen flüchtenden Germanen über die Donau isn Römische Reich ließ.
    Schlußsatz sinngemäß:
    Hundert Jahre später war das das Gebiet des Römischen Reiches eine Ansammlung von Germanenstämmen.

  39. ghazawat 8. März 2020 at 08:50
    Seien wir froh, dass eine Titanin wie Frau Dr. Merkel auf der anderen Seite des Verhandlungstisches sitzt“
    **************
    An dem Joke können wir gut erkennen, was es für ein Unterschied ist, ob ein „Politiker“, der alles von hinten bedenkt“, am Verhandlungstisch sitzt, oder ein Geschäftsmann a la Trump.

  40. Laut Presseberichten in den italienischen Medien war der „Patient Null“ in Italien ein pakistanischer Migrant, der Essen für ein chinesisches Restaurant lieferte und sich weigerte, die Anweisungen der Gesundheitsbehörden zu befolgen, nachdem er positiv auf das Virus getestet worden war.

    thegatewaypundit.com/2020/03/oh-my-coronavirus-patient-zero-in-italy-reportedly-a-pakistani-immigrant/

    https://www.ilgiornale.it/news/cronache/coronavirus-pakistano-infetto-anzich-isolarsi-consegna-cibo-1833840.html

  41. Wozu gibt es das Wort „Grenzschutz“? Steht wahrscheinlich auf dem Index so wie Negerkuß oder Weihnachtsmarkt.

  42. Drastisch, aber doch aus halbwegs klarer Sicht, analysiert, ist das ganz einfach Krieg. Die Türkei greift mittels Söldnertruppen griechisches Territorium an, mit rückwärtiger Unterstützung durch reguläre Truppen. Die Griechen haben bei Strafe des Unterganges von Teilen ihrer Landstriche keine andere Wahl als gegenzuhalten. Wer hat Lust auf Kopfkino, mag sich ausmalen, was geschieht, wenn diese aufgestachelten, wütenden und unkontrollierbaren Massen im Siegestaumel die griechische Blockade durchbrechen und marodierend durch Dörfer und Städte ziehen? Und an dieser Stelle überlasse ich fortführende Gedanken dem geneigten Leser …

  43. 65% der Deutschen wollen Flüchtlinge aufnehmen behaupten (lügen) die Mainstream- Medien. Die Frage ist doch nicht mehr ob man das will, sondern vielmehr ob man sich in Zeiten des Corona-Virus das aus Selbstschutz leisten kann. Italien beginnt ganze Regionen abzuriegeln. Und da soll es eine Mehrheit geben die Leute aufnehmen will die unter chaotischen Hygienebedingungen quer durch halb Kleinasien und nach Europa eindringen. Das sind doch hochinfektiöse Keimschleudern die dann auch noch über das ganze Land verteilt werden. Grenzen dicht muss das Motto sein. Übrigens wurden Kommentare in den verschiedensten Medien die Corona- und Flüchtlinge in einen Zusammenhang bringen könnten komplett zensiert, dabei liegt dieser Zusammenhang doch auf der Hand.

  44. „Und wenn dann der Kopf fällt sage ich: „Hoppla“. Nein, keinAngela-Song, Bertold Brechts Seeräuber-Jenny.

  45. Sehe ich ähnlich. Das muss nicht so kommen, aber ist bei unserer Regierung zwangsläufig.
    Abhelfen würde nur, wenn wir Aggressoren Einhalt gebieten.

    1) Sämtliche Waffenlieferungen an Erdogan stoppen
    2) Handel mit der Türkei zurückfahren
    3) Reisewarnung wegen den inneren Zuständen veröffentlichen
    4) Sämtliche Fördermaßnahmen der EU/Deutschlands an die Türkei einstellen
    5) Massiver Grenzzschutz auch mit deutscher Hilfe
    6) Asylverfahren herunterfahren, konsequent und öffentlichwirksam abschieben
    7) Nichtgenehmigung illegaler Anträge
    8) Asylhilfe reduzieren und auf Naturalien umstellen

    Das konnte unsere Regierung vorher nicht, das wird sie jetzt noch weniger können. Und mit Corona schon zweimal nicht. Es wird ein heißer Sommer werden.

  46. Wir sehen auf dem Video deutlich wozu die neuesten Turnschuhmodelle, Kapuzenshirts, Schals und Zündhölzer gut sind. Das ist Party, Grenzparty! Ich freue mich schon auf diese neuen Mitglieder in unseren Gesellschaften, wenn sie ihre Partykompetenz und Teamplayerfähigkeiten dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen werden.

    PS:
    Ist eigentlich schon jemand von den genialen Bloggern auf die Idee gekommen die Feuerwehren zu interviewen, was die so erleben mit den „Verzweifelten“? Ist ja bemerkenswert, was man da auf dem Video mitbekommt. Wäre sicher interessanter als die Taqqiah der verzweifelten Partygäste.

  47. Berlin will mehr Shithole

    Angesichts des Ansturms von Flüchtlingen auf die EU-Außengrenze in Griechenland sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD): „Ungeachtet aller politischen Kalküle gilt es nunmehr zu handeln und mindestens Kinder und junge unbegleitete Geflüchtete unbürokratisch und vor allem rasch aus dieser Lage herauszubringen.“
    Müller appellierte an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), die „zusätzliche Aufnahme“ von Flüchtlingen „zu genehmigen“. Die Bundesregierung möge sich „zur Hälfte“ an den Kosten beteiligen.

  48. „Seit 5,45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen“, wie war da nochmal der Zusammenhang?

  49. Warum flüchten die Flüchtlinge immer gegen Westen, zu den Ungläubigen und nicht gegen Osten, zu Ihren Rechtgläubigen.

  50. @Kalle 66 8. März 2020 at 08:11

    „… , aber im europäischen Hinterland sind doch hauptsächlich ‚Trojanische Esel‘ unterwegs, welche die nächste Invasionswelle kaum erwarten können.“

    ‚Trojanische Esel‘ – Bravo, sehr zutreffend, auch Ihre weitere Einschätzung, leider.

  51. Auf anderen Videos von RT sieht man im Hintergrund Minarette wie Raketenstellungen in den Himmel ragen. Spooky!

  52. Dummsama 8. März 2020 at 09:02

    Vorhin bei Lügen-TV wurden zwei Gutmenschenweiber interviewt, welche für die Aufnahme von „Fluchtwilligen“ demonstrieren. Sie sagen, wir müssen helfen, weil das ja Menschen sind.

    So weit ich mich erinnern kann, waren Saddam Hussein, Mao, Stalin, Caligula usw. auch Menschen oder irre ich mich da?

  53. „Ungeachtet aller politischen Kalküle gilt es nunmehr zu handeln und mindestens Kinder und junge unbegleitete Geflüchtete unbürokratisch und vor allem rasch aus dieser Lage herauszubringen.“
    **************
    Genau das sagen ja auch Iran, Pakistan, Kuweit, Jordanien, Saudi-Arabien… seit Jahren!

  54. Entschuldigung, daß ich das schon wieder poste, aber dieser afghanische Preisrammler samt seiner 30-köpfigen Sippe läßt mich nicht los. Er samt Harem und unzähliger Brut ist einer von den „Geflüchteten“, der gerade an der griechischen Grenze unbedingt – alle 30 Leute – nach Germoney will. Eine zentralasiatische Sippe primitivster Gestalten direkt aus der islamischen Steinzeit (Fotowarnung):

    Bildzeile: Said Muhammed aus Afghanistan mit seiner 30-köpfigen Familie

    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile206284597/6811623877-ci23x11-w1136/Fluechtlinge-Tuerkei-Griechenland.jpg

    Artikel hinter Bezahlsperre:

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus206283773/Tuerkisch-griechische-Grenze-Verraten-und-verkauft.html

  55. „wir müssen helfen, weil das ja Menschen sind.“
    **************
    Man sieht es auf den Videos überdeutlich, was diese Teamplayer für Menschen sind, wie sie verzweifelt nach Steinschleudern und Zündhölzern suchen.
    Ich sehe schon, wie sie ihre Partykompetenz im nächsten Asylantenheim oder Asylbehörde anwenden werden.

  56. In einer normal tickenden Welt wären die Tage der Türkei längst gezählt und der marode Laden würde komplett unter Fremdverwaltung stehen..!

  57. Was in Europa passiert, ist keine „Zufälligkeit“. Ich glaube nicht an die Schönredner und Beschwichtiger. Nicht alle Beteiligten werden nach einer gewaltfreien Lösung suchen. Und es wird nicht in Friede, Freude, Eierkuchen und im Ausrufen einer globalen Völkerfreundschaft enden. Ich glaube eher an eine Apokalypse.

  58. In der EU bricht gerade großes Gebarme aus:

    Die Kosten werden immens sein

    https://www.n-tv.de/panorama/Warnung-vor-Heuschreckenplage-in-Afrika-article21626506.html

    Ich habe da eine ganz andere Heuschreckenplage vor Augen. Ihre Schwärme haben sich gerade an der griechischen Grenze niedergelassen, und sie wetzen schon freudig ihre Mandibeln in Erwartung des Kahlfraßes der deutschen Sozialsysteme.

    Übrigens war und ist es für die deutsche Linkspresse vollkommen normal, Konzerne, vor allem amerikanische, auch Investoren und die entsprechenden Individuen/Geschäftsführer (CEO) als „Heuschrecken“ zu bezeichnen und auch als Heuschrecken bildlich darzustellen. Nenn‘ mal frohgemute, brutale Kahlfraß-Schmarotzer aus der 3./islamischen Welt „Heuschrecken“: „Menschenverachtend! Hass! Wehret den Anfängen! Schon mal in Deutschland …! Menschen mit Insekten gleichsetzen geht gar nicht!“

    Heuchelei hoch zehn.

  59. An Babieca: Man beachte die Bärte gemäß des Vorbildes. Schön – sooo viele. Die werden einmal mit Leichtigkeit unsere Renten erarbeiten.

  60. da fällt mir noch ein:

    die Grenze wird dann bald dicht sein. Und zwar in die Richtung rauswärts, das unsere Leistungsträger (Steuerzahler) nicht weiter abhauen können.

    Woher kenn ich das nur?? *grübel

  61. heute ab 12.03 Uhr im Phönix TV,…“ Presseclub „, zum Thema Flüchtlingsdrama an der Grenze – wie muss Europa reagieren? Gäste von der FaZ, dem Spiegel, Deutschlandradio, diskutieren zum Thema, ab 12.45 kann jeder normale Mensch anrufen und dann live im TV den Experten seine politisch incorrecten Frage zum Thema stellen, hier die kostenlose Telefon Nr. zur Sendung … 0800 5678 555…, hier der dierekt Link zum Livestream zur Sendung … klick !

  62. Kapitulation gibt es nur, wenn man sich verteidigen will.

    Ich sehe diesen Willen nicht in der EU. DIE LECHZEN eher nach Unterwerfung!

    Warum? Persönliche Vorteile oder Vollidioten?

  63. An Davi55: Graben müssen sie dieses Mal nicht mehr. Irgendwelche I…….. haben sie bereits hereingelassen. Wenn graben, dann machen das ab jetzt die ehemaligen „Hausherren“.

  64. „wir müssen helfen, weil das ja Menschen sind.“

    „Menschen“. Perfider geht es nicht. Die AFD und ihre Wähler sind auch „Menschen“. Denen, also den „anderen Menschen“, kann man aber ungeniert Haß vor die Füße kübeln, die denunzieren, angreifen, vernichten, ihren Besitz zerstören und alle gewaltsam einschüchtern, die ihnen „Schutz“ und „Räume“ geben, damit die AfD ihrer gesetzlich vorgeschriebenen Aufgabe, z.B. nach Parteitagen, nachkommen kann. Die darf man gerne und lustvoll entmenschlichen.

    „Es sind Menschen“. Ich kann diese Phrase der Invasionskuschler nicht mehr hören. Auch Massenmörder, Gewaltverbrecher, Psychopathen, Frauenhasser sind Menschen. Was auch sonst? Klobürsten, wie Broder mal pointiert anmerkte?

    Menschenmenschenmenschenmenschenmenschen. Aber offensichtlich nur, wenn es Neger und brutale, kulturell komplett inkompatible Mohammedaner sind.

    Pharisäer hoch zwanzig.

  65. passend zum Thema morgen Mo. 9.3.2020 – 21.00 Uhr im ARD … “ Hart aber Fair “ …Thema,

    Fluchtziel Europa: Was haben wir aus 2015 eigentlich gelernt?

    Gäste, die grüne Göring Eckerdt, irgendeine Frau Güler ihrerseits eine Staatssekretärin für Integration, eine Liza Pflaum von der Bewegung „Seebrücke“, jemand von der Bild Zeitung und irgendein unbedeutender anderer, möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch510.html

  66. Babieca
    „Menschenverachtend! Hass! Wehret den Anfängen! Schon mal in Deutschland …! Menschen mit Insekten gleichsetzen geht gar nicht!““
    *************
    “ Menschenverachtend“ ist das mildere „nahzie“ und schwupps von Links verwendet.

    Ich habe jetzt hier einige Videos gesehen und komme immer wieder nur zu einem Schluss :
    Gegen Gewalt hilft nur Gewalt und kein Stuhlkreis! Es hat sich bereits enorm viel Gewalt völlig straflos in Europa etabliert. Es wird so oder so, sagen wir vorsichtig „sehr ungemütlich“ werden. Das ganze verdanken wir unvorsichtigen „Politikern“.

    Daher ist der Spruch „„wir müssen helfen, weil das ja Menschen sind.“ Populismus in Reinstform!

  67. Babieca 8. März 2020 at 09:40

    Hallo Babieca,
    da täuschen sie sich aber, mit dem Foto. Ich sehe da Chefärzte, Ingeneure, Informatiker, Krankenschwestern und Psychologinnen , Politiker ersten Ranges. Wahrscheinlich bessere für Ihre Religion, als unsere. Immer rein in die gute warme Stube. Warum muss selbst in Zeiten sesshafter Völker eine Etnie ein Land nach dem anderen „beglücken“? Das sollte einmal ernsthaft erforscht werden.

  68. „irgendeine Frau Güler ihrerseits eine Staatssekretärin für Integration“
    ————–
    Es geht doch um Integration nach Deutschland. Wieso ist dann eigentlich nicht eine Deutsche Staatssekretäreuse für Integration?!
    Wie kann man nur so blöd sein die Integration nach Deutschland aus der Hand zu geben?! Das ist typischer Obama Politikstil.

  69. „Wer Asyl erhält, ist anschließend selbst für sich verantwortlich“.

    Wird also versuchen nach Deutschland zu kommen. Setzen die Griechen jetzt also Migration als Waffe ein?. Oder werden die Griechen die Invasoren daran hindern Griechenland zu verlassen?

    Wenn Erdogan also die Invasoren nicht daran hindert die Türkei zu verlassen macht er zunächst mal dasselbe wie Griechenland. Allerdings hatte ich nicht daran gedacht (und das fehlte gestern in dem Heese-Beitrag), daß die Türkei die Invasoren mit Bolzenschneidern und teilweise sogar mit Tränengas-Granaten ausrüstet. Das ist natürlich nicht mehr neutral. Aber das Problem ist nun mal, dass die deutsche Grenze offen ist.
    Insofern ist es uninteressant über Migration als Waffe zu reden. Und auch grundsätzlich kann es gar keine Waffe sein. Es sein denn irgendjemand schickt die Invasoren geplant los. Dazu müßte also Erdogan den Invasorentrom in die Türkei organisiert haben. Jedenfalls ist er Aspekt „Migration als Waffe“ völlig unfruchtbar. An der deutschen Grenze müßte gehandelt werden.

  70. Das obige Video zeigt eindeutig, was diese
    mohammedanischen Primitivethnien mehr-
    heitlich NUR können:

    Steine werfen, Kaputtmachen, Feuerlegen.
    Und natürlich uns auf den Taschen liegen.

    Brauchen wir das in unserem Lande ?????

    ALLES JUNGE GEWALTAFFINE MÄNNER !!!!!

  71. Die EU lässt sich von Erdolf spielen wie ein geistig behinderte. Die knicken Montag tatsächlich ein, tun was Erdolf will und er kommt als Held nach Hause, seine verhängnisvolle Position gestärkt wie nie zu vor.

  72. Das sind die Vorboten eines Bürgerkrieges, der in nicht all zu langer Zeit bei uns seinen Anfang finden wird. Darum wehret den Anfängen!

  73. INGRES 8. März 2020 at 10:14

    Ich meine, es ist natürlich albern zu schreiben, dass an der deutschen Grenze gehandelt werden müßte, (denn wir wissen ja, dass Montag die Zahlung erhöht wird und das die bisher losgelassenen Invasoren auch aufgenommen werden). Aber es ist die logische Beschreibung der „Problematik“.

  74. Das NATO-Mitglied Türkei führt einen Angriffskrieg gegen das NATO-Mitglied Griechenland und indirekt gegen andere NATO-Mitglieder der EU. Die USA könnten die Türkei mit zwei, drei Maßnahmen zurück pfeifen, das machen sie aber nicht, sondern sie überlassen die Terroristen in Syrien, um Idlib den Syrern und den Russen. Recep Tayyip Erdogan verschärft die Lage in Syrien täglich. So schickte er 6 000 IS-Terroristen nach Libyen, um die dort die Dreckarbeit für die USA und Katar machen zu lassen. Damit wird Rußland herausgefordert, noch mehr in Syrien gegen die Türkei und ihre IS-Kämpfer einzugreifen, um dem Spuk ein Ende zu machen. Wenn’s zuviel wird, also kurz vor dem Sieg der syrischen und russischen Truppen, entdeckt die NATO, daß ihr Mitglied von Rußland angegriffen wird und ruft den Kriegszustand aus.

    Wenn nicht, weil das selbst dem militärisch-industriellen Komplex samt der Ölwirtschaft zu riskant ist, so wird diese Drohung über Rußland schweben, weitere Sanktionen inbegriffen.

  75. Das haben vor vielen Jahren die Alten gesagt: Wenn die Chinesen loslaufen, dann werden wir überrannt.
    Nun ist es halt etwas anders.

    Jeder der schreit, sollte einen schwarzäugigen Menschen betreuen dürfen – in seiner Bude, voll Pampern !

  76. Holt rein so viel ihr wollt!

    Ich arbeitet dafür nicht mehr und ich werde stets „Nahtziehs“ wählen, wenn ihr mich weiter über Ersparnisdiebstahl, Inflation und Steuererhöhung schröpft.

  77. guy 8. März 2020 at 11:00
    Das sind die Vorboten eines Bürgerkrieges, der in nicht all zu langer Zeit bei uns seinen Anfang finden wird. Darum wehret den Anfängen!

    Wenn es richtig knallt bluten auch die Guten samt ihren Bruten.

  78. Die griechische Regierung bleibt hart und verschärft beinahe täglich ihre Asylpolitik. Gegenwärtig werden keine neue Asylanträge mehr angenommen und ab Mitte März soll die finanzielle Unterstützung für anerkannte Asylbewerber komplett eingestellt werden.

    „Unser Ziel ist es, Berechtigten innerhalb von zwei bis drei Monaten Asyl zu gewähren und anschließend die Leistungen und die Unterbringung zu streichen, weil all diese Maßnahmen dazu beigetragen haben, dass die Menschen ins Land kommen und diese Leistungen ausnutzen“, sagte der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis am Samstag dem griechischen Fernsehsender Skai. Künftig gilt laut Mitarakis:

    „Wer Asyl erhält, ist anschließend selbst für sich verantwortlich“.

    Dann ist eines klar:

    Die wandern dann alle ins Sozialparadies, wo die Infrastruktur verfällt und viele Rentner im Müll nach Essen und Flaschen wühlen müsssen.

    Wer da noch arbeitet und Steuern und Abgaben zahlt muß schön doof sein.

  79. „Die CDU ist so weit links angekommen, die kommen schon wieder auf der rechten Seite an!“

    https://www.youtube.com/watch?v=3tpl9X6FjcM
    ————————————————————————————–
    Noch weiter links geht ja nicht. Merkel hat die Partei komplett umgekrempelt.

  80. „Unser Ziel ist es, Berechtigten innerhalb von zwei bis drei Monaten Asyl zu gewähren und anschließend die Leistungen und die Unterbringung zu streichen, weil all diese Maßnahmen dazu beigetragen haben, dass die Menschen ins Land kommen und diese Leistungen ausnutzen“, sagte der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis.
    – – – – –
    Bei uns nahm es mit dem Asylbewerberleistungsgesetz seinen Lauf, Geschenk einer SPD Regierung.
    Vorher gab’s Sachleistungen, nun mit Hartz IV das gleiche wie einer bekommt, der 20 Jahre gearbeitet hat und länger arbeitslos ist.
    Dieses Gesetz schaffte den Nährboden.

  81. Klug die Griechen, keine Penunze an die akzeptierten „Asylanten“ zu geben; damit ist der jure der EU Genüge getan, der facto bleibt aber kein „Asylant“ im Land, sondern er zieht weiter nach Germoney, und selbst wenn er von dort den Griechen wieder in ihr Nest gesetzt wird, zittert er wieder ab nach Germoney, sobald er kann.
    Was dem Regime von Germoney dann nur bleibt, ist den Griechen mit dem Geld deutscher Untertanen die Vollversorgung der Asylanten in Griechenland zu finanzieren und noch etwas oben drauf zu legen, damit nicht alle „Asylanten “ wieder in Germoney angeschwemmt werden und dort die Stimmung kippt. Man sieht: selbst im Staatenbund haben Staaten keine Freunde, sondern nur Interessen, und die scheinen Griechenlands Politiker besser zu vertreten, die Germoneys Polit-„Elite“ mit der vom Türken erhaltenen Weapon of Massmigration vor sich hertreiben werden.
    MSM-Lesern wird das verborgen bleiben, die wundern sich nur über Steuerlast und Asyl-Soli.

  82. FDJ-Jugendfreundin Merkel hatte bekanntlich – sinngemäß – behauptet, sie wolle die deutschen Grenzen nicht schließen, nicht nur, um „unschöne Bilder“ zu vermeiden, sondern vor allem, weil sie den Eindringenden gegenüber – gerne auch in der Form eines „Selfis“ – ein „freundliches Gesicht“ zeigen wolle und alles andere ansonsten „nicht ihr Land“ wäre. In der Tat muß man demnach anerkennen, daß Deutschland nicht das Land der Frau Merkel ist, sondern ein anderes, in das sie unser Land umwandeln will, von dem sie behauptet, daß es nicht das Ihre sei. Ihr Freund und Vorzeigefaschist Erdogan, den sie erneut getroffen hat, unter erneuter unwidersprochener Mißachtung des Protokolls seitens der Türken übrigens, ist gerade dabei, ihr dazu „hilfreich“ unter die Arme zu greifen.

    Nicht die AfD, sondern Merkel und unter ihr die Altparteien, wollen demnach eine andere Republik. Das andere, dazu gehörende Volk, aus dem sie sich wählen lassen will, haben sie ja bereits, aber es scheint ihnen mit über zwei Millionen seit 2015 immer noch zu klein zu sein. Indessen tauchen genau die „unschönen Bilder“ auf, die man doch vermeiden wollte, aber letztlich nicht wird vermeiden können. Sie zeigen im Grunde, daß man um genau diese Bilder nicht herum kommen wird können – letztlich wird das Ganze ohne Militär nicht mehr zu handhaben sein. Die andere Wahl heißt Kapitulation. Es ist tatsächlich ein Krieg, der da stattfindet.

  83. Besonders Schutzbedürftige mit der Rakete zum Mars!

    Wenn man diese Bilder sieht, wie sich die Kriminellen, ausgerüstet mit Erdogans ALLZWECKWAFFEN dort an der Grenze gebärden, dann fragt man sich wofür es überhaupt Grenzen gibt.
    Wenn diese gemeingefährliche Bedrohung von Seiten der Türkei und „ihren Leuten“ so weiter geht, dann wird es nicht lange dauern und es wird an den Grenzen geschossen werden müssen!

    Dass Griechenland den Eindringlingen endlich alle Gelder streicht, dies ist auch bitter nötig! Vielleicht gehen sie dann zurück. Jedoch wenn sie sich dann auf den Rückweg machen, kann es passieren, dass Erdogan sie nicht mehr zurück ins Land lässt! Damit ist auf jeden Fall zu rechnen!

    Dann müsste ihm der Geldhahn vollkommen abgedreht werden, alle Visa nach Deutschland verweigert, sowie Import und Export verboten werden.

    EUROPA kann sehr wohl ohne die Türkei leben, aber wie ERDOGAN ohne Europa leben will, das kann er dann einmal zeigen.

    Es ist unglaublich, dass dieser sultanische Zwerg eine ganze Nation erpresst, wo es doch ein Leichtes von der EU wäre, diesen Zwerg in seine Schranken zu weisen, zurück zu erpressen!

    Zuletzt wird es vielleicht das CORONA VIRUS sein, das den Nationen vernünftiges Handeln abverlangt, die Abriegelungen, die angeblich unmöglich sind, möglich machen, das die Leute zur Vernunft, zu ihrem Glück zwingt.

  84. Der letzte Satz bringt es in der Tat auf den Punkt. Während die letzte linkspopulistische Syriza-Regierung, ähnlich wie die Linksregierung in Spanien, seit 2015 ihr Gutmenschentum bewiesen hat, indem sie grenzenlos Migranten aus der Türkei eingeladen hat, um sie dann sofort Richtung Westeuropa weiterreisen zu lassen, zeigt die neue konservative griechische Regierung jetzt Härte.

    Die linke CSU mit Seehofer und Söder an ihrer Spitze propagieren im drastischem Kontrast dazu die Aufnahme von „minderjährigen Flüchtlingen“ aus Griechenland, um die Sogwirkung noch weiter zu verstärken, dass menschenverachtende Muslime ihre eigenen Kinder losschicken, um so über den Familiennachzug in die deutsche Sozialversorgung zu kommen.

  85. Es ist wie auf dem Schulhof, wo die Schwachen verprügelt werden, „Schutzgeld“ bezahlen müssen. Wenn sie nicht lernen, sich zu wehren, dann werden sie untergehen! Wenn sie anfingen, sich zu wehren, dann würden die Widersacher vielleicht „ihren Druck“ momentan erhöhen, so wie es immer geht, wenn ein Widerstand irgendwo entsteht. Jedoch auf lange Sicht, werden sie von ihrem „renitenten“ Opfer ablassen, wenn sie merken, das Opfer wehrt sich, ist nicht in die Knie zu zwingen.

    So ist es beim Mobbing, so ist es im Krieg, so ist es in einer schrecklich netten Beziehung. Solange sich jemand nicht wehrt, wird es immer schlimmer werden, so schlimm, bis dem Gepeinigten alles egal ist, er nur noch seine nackte Haut retten will, solange, bis er endlich gewillt ist, sich zur Wehr zu setzen. In der Mobbing Schule einen Rechtsanwalt beauftragen, im Krieg zu den Waffen zu greifen, in der Beziehung ins Frauenhaus zu gehen……..

    Wer rastet, der rostet, aber in diesem Fall wird er verrostet und am lebendigen Leib eingerostet!

    WIE KANN MAN BEI DIESEN KRIEGSÄHNLICHEN ZUSTÄNDEN ÜBERHAUPT KRIEGSDIENSTVERWEIGERER IN DER EU AN DEN VERHANDLUNGSTISCH LASSEN?
    JEDER KRIEGSDIENSTVERWEIGERER SOLLTE AM VERHANDLUNGSTISCH GAR NICHT
    ZUGELASSEN WERDEN!
    Diese Pazifisten sollen sich bei den Verhandlungen genauso zurückziehen,
    wie sie sich vor dem Wehrdienst gedrückt haben!

  86. Islam. Krieger, Zersetzer, Missionare & Besatzer

    Griech. Migrationsminister Mitarakis:

    „Wer Asyl erhält, ist anschließend selbst für sich verantwortlich“.
    & DARF NACH GERMONEY WEITERREISEN: ÜBER CORONA-ITALIEN?

    Italien
    6.000 Infizierte und über 230 Tote:
    normale Opfer eines normalen Grippe-Virus´.

    CORONA-VIRUS TÖTET
    08.03.2020, 10.02 Uhr: Im Osten Chinas ist ein +++Hotel +++eingestürzt, das wegen der Coronavirus-Epidemie als +++Quarantäne-Unterkunft genutzt wurde. Dabei sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Insgesamt 71 Menschen seien unter den Trümmern des Hotels verschüttet worden, führte das Ministerium aus. Das 80-Zimmer-Hotel in der östlichen Provinz Fujian war vor zwei Jahren errichtet worden.
    (+https://www.fr.de/panorama)

  87. BERLIN 24 CORONA-GRIPPE-KRANKE
    DEUTSCHLAND HYSTERISCH
    In Berlin treibt die Sorge vor dem neuartigen Coronavirus seltsame Blüten:

    Wie der Tagesspiegel unter Berufung auf Polizeikreise berichtet, sind ausgerechnet auf dem Gelände der Polizeiakademie in der Hauptstadt 94 Flaschen Desinfektionsmittel gestohlen worden. Die Paletten mit dem aktuell sehr gefragten Mittel seien ohne besondere Sicherung im Flur eines Gebäudes im Stadtteil Ruhleben gestanden…

    Zugleich gibt es auch einen ersten Corona-Fall in den Reihen der Berliner Polizei. Der betroffene Beamte habe sich nicht im Dienst angesteckt, hieß es.

    Dennoch hat die Erkrankung Konsequenzen:

    Laut Tagesspiegel fällt nun die gesamte 32. Einsatzhundertschaft für das Bundesligaspiel zwischen Hertha BSC und Werder Bremen am Samstag aus. Vertreten wird sie von einer „Landes-Einsatzreserve“. In der Hauptstadt sind aktuell 24 Personen an dem Virus erkrankt.

    Außer in Sachsen-Anhalt ist der Erreger Sars-CoV-2 in allen Bundesländern nachgewiesen worden. Allerdings kehrten am Freitagabend mehrere Schülergruppen aus dem Risikogebiet Südtirol nach Sachsen-Anhalt zurück. Die Schüler und ihre Betreuer sollen jetzt vorerst zwei Wochen in Quarantäne bleiben.

    Die meisten Fälle werden weiterhin in NRW verzeichnet; WO MEINE LIEBLINGSKASSIERERIN (63) VON EDEKA JUST IN DEN WINTERURLAUB NACH SÜDTIROL GEREIST IST, FÜR 2 WOCHEN. Wenn sie wiederkommt, wird man sie (u. ihren Mann) wegen nichts in Quarantäne sperren. Wetten?

    Coronavirus in Deutschland:
    Notärzte warnen vor Corona-Hysterie

    „Nicht Brexit, nicht Trump, sondern das Coronavirus“ habe derzeit „den größten negativen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung“, erklärte der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) am Donnerstag und warnte vor einer anhaltenden Rezession.
    KOMMUNISTEN SICHERLICH GLÜCKLICH,
    WENN DER KAPITALISMUS LEIDET
    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-gefahr-bundeslaender-nrw-berlin-bayern-symptome-news-zr-13569085.html

  88. Ich will keinen einzigen dieer „Flüchtlinge“, „Geflüchtenen“, „Goldstücke“, „Möntschen“, „Familien mit Kindern“ und wie man diese menschlichen Heuschrecken in der Staatspresse noch verharmlosend nennt, in der EU oder Deutschland sehen.
    Ich unterstütze jede Maßnahme, sie vom Grenzübertritt abzuhalten. Meine Solidarität gilt den Griechen und besondern den griechischen Grenzschützern, die Europa vor diesen barbarischen Horden schützen.
    Ich fordere auch härtsteste Strafen gegen Leute in Deutschland, die noch mehr dieser Leute in die EU oder Deutschland holen wollen.

  89. Danke, Griechenland, fuer die bisher gezeigte Haerte. Jetzt gilt es noch eine Schippe drauf zu legen und besser zu zielen. Jeder Schuss sollte ein Treffer sein. Final.

  90. Die grösste Schweizer Tageszeitung Blick mit ihrer deutschen Antifa-Einpeitscherin Fabienne Kinzelmann schafft es doch tatsächlich, ein paar Inselbewohner von Lesbos vor die Linse zu bekommen. Ein Verschnitt von Gutmenschen und Links-Grünen Traumtänzer, die sich mit den „Schutzbedürftigen“ solidarisieren und alle anderen als Rechtsradikale bezeichnen:

    https://www.blick.ch/news/ausland/lesbos-bewohner-voller-wut-die-regierung-muss-uns-helfen-id15786327.html

  91. Manfred24 8. März 2020 at 09:31
    Berlin will mehr Shithole

    Mehr shithole geht in Berlin nicht, die haben ihr Ziel voll erfüllt.
    Ist ja schon bekannt, dass die von den Nationalstaaten in Europa weg wollen, und zu einem umfassenden Europaland. Ich hätte da den Vorschlag „Vereinigte Shitholes von Europa“.

  92. Was heisst hier Kapitulation?Läuft doch alles nach Plan,den Migrationspakt schon vergessen?Die EU tut nur so,als ob sie momentan nicht restlos glücklich sei.

  93. Warum haben Migranten eigentlich keine Grundrecht auf freie Wohnortwahl? Dieses muesste sich leicht aus dem GG ableiten. Man kann versuchen sie dazu bewegen dahin zu gehen wo sie hin wollen, also weg aus den laendlichen Bereichen und in die urbanen Hochburgen der Linken. Wenn es irgendwie gelingt Rechte und Migranten in Zusammenarbeit zu bringen kann man die Linken treffen. Wenn es die Linken schaffen migrantische Mobs gegen Rechte zu mobilisieren, warum nicht umgekehrt genauso machen.

  94. Zum Frauentag ein nachdenklicher Artikel in der FAZ, den man ergänzen möchte (bitte „Symbolfoto“ dazu im Originalartikel beachten):

    Grüne Willkommenskultur : Leben mit Machos

    Von Konrad Schuller

    -Aktualisiert am 08.03.2020-15:26

    In Berlin haben es grüne Kreuzberger nicht leicht: Afrikanische Dealer schüchtern Frauen ein, Kinder verletzen sich an Spritzen. Sie haben trotzdem nichts gegen Flüchtlinge.

    Am Anfang eine Ereignisfolge: Ende Februar öffnet der türkische Präsident Erdogan die Tore. Tausende von Flüchtlingen machen sich auf den Weg aus der Türkei an die Grenze der EU, und bei den Grünen geschehen mehrere Dinge kurz nacheinander. Am ersten März verlangt die Ko-Vorsitzende Annalena Baerbock, Deutschland müsse jetzt mehr Menschen aufnehmen. Eine Führungsfigur nach der anderen zieht nach, und dann taucht immer wieder eine Zahl auf: 5.000. So viele „besonders schutzbedürftige Menschen“, also Kinder, Frauen, Kranke, könne die Bundesrepublik aufnehmen, schreibt am dritten März Katrin Göring-Eckardt, die Ko-Vorsitzende der Fraktion im Bundestag. Am sechsten, also letzten Freitag, wird eine weitere Zahl bekannt: 23. Der neueste Umfragewert der Grünen im ZDF-Politbarometer. Ein Anstieg um einen Punkt. Damit ist klar: Die Grünen haben sich nicht um Kopf und Kragen geredet. Der Höhenflug in den Umfragen bricht nicht ab. Die Leute laufen nicht fort.

    Warum laufen die Leute nicht fort? Wir befinden uns im Berliner Stadtteil Kreuzberg, und Kreuzberg ist eine der grünsten Nachbarschaften der Republik. 52 Prozent der Einwohner haben hier Migrationshintergrund, die Falafelstände sind so legendär wie seine Hinterhofmoscheen, und dass man sich hier von Einwanderung nicht erschrecken lässt, zeigt eine weitere Ereignisfolge.

    Sommer 2015: Die Flucht aus Syrien setzt ein, Hunderttausende strömen nach Deutschland, aber statt nervös zu werden, feiern die Grünen Merkels „Wir Schaffen das“. September 2016: Immer mehr Menschen kommen. In Deutschland schießen Angst und AfD ins Kraut, im Stadtteil Kreuzberg aber gewinnen die Grünen bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus drei von drei Wahlbezirken. Außerdem siegen sie nebenan im nördlichen Neukölln. September 2017: Bei der Bundestagswahl gewinnen die Grünen das hiesige Direktmandat.
    Naherholungs-Krisengebiet

    Wir sind aber nicht einfach nur in Kreuzberg. Wir sind im Kreuzberger Wahlkreis zwei, in dem der Görlitzer Park liegt. Und dieser Park, eine etwas abgenutzte Grünanlage mit Kinderbauernhof auf einem ehemaligen Bahnhofsgelände, ist mit den Revierstreitigkeiten seiner afrikanischen Dealer, seinen türkisch-arabischen Grillgroßfamilien und seinen paneuropäischen Flaschenbier-Frisbee-Mannschaften das berühmteste Naherholungs-Krisengebiet Deutschlands.

    Außerdem liegt im Wahlkreis zwei die Bar Sofia. Früher war sie eine türkisch-bulgarische Zockerkneipe samt Neonröhren und einem Wandfresko mit Meeresbucht im Abendlicht. In den Nullerjahren kam ein früherer Filmemacher namens Hanno, entfernte die Röhren, ließ die Meeresbucht, wie sie war, und betreibt seither ein Raucherlokal, dessen Publikum sich selbst grinsend „linksgrün versifft“ nennt. Das sind zumindest die Worte von Florian Fleischmann. Fleischmann trinkt gerade seinen Kaffee im Sofia. Er trägt eine Schwarzrahmenbrille sowie einen Hoodie mit einem alten VW-Bus als Aufdruck, und er ist eine Persönlichkeit der Szene. Vor zwei Jahren hat die grün geführte Bezirksversammlung hier einen basisdemokratischen Parkrat wählen lassen, und Fleischmann ist eines von elf Mitgliedern.

    Fleischmann erzählt Gutes und Schlechtes. Zuerst das Schlechte. Zu manchen Zeiten, sagt er, war in seinem Park vor lauter afrikanischen Dealern kein Durchkommen mehr. Das hat sich zwar ein wenig geändert, seit die Jungs sich auch in den umliegenden Straßen verteilen, aber erst unlängst hat sich bei den Toilettenhäuschen ein Kind an einer Spritze verletzt. Der HIV-Test dauert Wochen, man weiß noch nicht, wie schlimm die Sache ist. Ein Freund von ihm hat außerdem zwei Spritzen im Kinderwagen gefunden. „Das geht dann schon ans Innerste“, sagt Fleischmann. Vor allem manche Frauen fänden die Spaliere der Drogenhändler schlimm. Die Art, wie die Dealer ihnen zuzwinkerten, wie sie nahe ranrückten in ihren Revieren.

    Gerade Frauen mit grünen Vorstellungen von Selbstbestimmung sind da empfindlich. Marianne Burkert-Eulitz hat das örtliche Direktmandat fürs Abgeordnetenhaus, und sie redet nicht lange drum herum. Kriminalität, Drogenhandel, Betrunkene, Süchtige, Armut: das alles gebe es ja wirklich hier in Kreuzberg zwei. Die Kriminalität sei hoch, und außerdem gebe es „so ein männliches Dominanzverhalten“ bei den afrikanischen Dealern, das manche Frauen „als Übergriffigkeit empfinden müssen“. Vor allem so eine Störung des körperlichen „Nähe-Distanz-Verhältnisses“. Auch sie selbst fühle sich ja nicht wohl, wenn sie im Park von den Händlern angesprochen werde.
    Migration ist kein Kinderbauernhof

    Das alles sagen sie ganz offen hier bei den Grünen in Kreuzberg. Nichts wird beschönigt. Migration ist kein Kinderbauernhof, das ist allen klar. Trotzdem siegt Bündnis 90/Die Grünen von Wahl zu Wahl zu Wahl, und die Abgeordnete Burkert-Eulitz glaubt, dass das auch so sein wird, wenn ihre Partei jetzt wieder zur Aufnahme von Flüchtlingen aufruft. In einer E-Mail schreibt sie, sie habe „keine Sorge, dass wir Wähler*innen verlieren könnten, wenn wir uns wieder für Geflüchtete einsetzen“.

    Warum aber wählen sie hier, was sie doch eigentlich stört? In der Szene tragen sie drei Gründe vor. Der erste: Nicht alle fühlen sich in gleichem Maß gestört. Was den einen belästigt, macht dem anderen vielleicht Spaß. Ein paar Straßenzüge weiter, schon drüben in Neukölln, treffen sich gerade die Aktiven der Grünen Jugend in einem Büroladen mit Regenbogengraffiti an der Jalousie. Malena Weduwen ist dabei. Sie ist dreiundzwanzig, sie studiert Jura. In ihrer Schulzeit ist sie jeden Tag zweimal durch den Görlitzer Park gelaufen, einmal rüber und einmal zurück, immer mitten durch die Dealer, und heute sagt sie: „Ich fühlte und fühle mich nicht bedroht.“

    Auch Florian Fleischmann, der Parkrat in der Bar Sofia, kennt solche Fälle. Wie gut seine achtjährige Tochter da zum Beispiel aufgehoben sei. Wenn sie mit dem Fahrrad mal hinfällt, sagt er, dann helfen ihr die Afrikaner auf. Oder die Tochter eines Freundes. Vierzehn Jahre, blond, „die typische Opferphantasie weißer Männer“. Und trotzdem jeden Tag auf dem Schulweg im „Görli“, ohne das je was passiert wäre. Keine Angst vorm schwarzen Mann. „Unglaublich“, sagt Fleischmann, „wie souverän diese Mädchen sich bewegen.“

    Und dann ist er schon bei Grund Nummer zwei. So schwer das auch manchmal ist mit den Spritzen im Park, mit den Revierkämpfen, dem Geschrei und den Schlaflagern in der Nacht – wer hier dazugehört, kennt den grünen Wahlspruch „act local, think global“. Viele hier, sagt Fleischmann vor seiner türkisch-bulgarischen Meeresbucht, hätten ja verstanden, „dass wir an den Ursachen beteiligt sind“. Die afrikanischen Jungs, die hier im Park ihre Kokstütchen anböten, die kämen halt „aus Regionen, wo die Krume degradiert, wegen dem Klimawandel“.

    Nicht allein die anderen sind das Problem, sondern auch wir. Das ist die Botschaft. Wir im Westen und im industrialisierten Norden mit unseren Klimagasen und unseren Kriegen im Nahen Osten. Das hört man hier oft. „Die sind ja nicht freiwillig da“, sagt eine Sozialarbeiterin noch am gleichen Nachmittag. Gerade hat sie sich im Park mit ein paar Polizisten vom Abschnitt 53 getroffen. Sie hatten Lagebesprechung bei Kaffee und Apfelschiffchen in einer von unzähligen Graffitischichten überzogenen Lagerhalle des alten Görlitzer Bahnhofs, der hier mal stand, bevor der Park entstand. „Das sind ja nicht irgendwelche Wanderbegeisterte, die da einfach so losspazieren, weil sie Bock haben“, sagt die Sozialarbeiterin. Es habe schon seinen Grund, dass die kommen. Wie sie heißt, will sie nicht verraten. Nicht der bürgerlichen Presse.
    Unsicher sind Frauen in anderen Kontexten

    Am meisten sprechen sie hier aber über Grund drei, denn Grund drei trifft den Kern grüner Identität: Emanzipation, Feminismus. Warum wählen Kreuzberger Wählerinnen eine Politik, die ihre Parks mit Männern füllt, welche von Müllruntertragen und Genderstern noch nie was gehört haben? Mit Männern, die ihnen den Weg verstellen oder ihre Frauen unters Kopftuch zwingen?

    Bei der Grünen Jugend sprechen sie gerade davon, und alle sind einer Meinung: Der eingewanderte Macho, der Afrikaner im Park oder der Araber mit seinem Dominanzverhalten, das ist zwar Realität. Andererseits ist diese Figur aber auch das Lieblingsklischee der neuen Rechten. Messermänner und Kopftuchmädchen, heißt das bei der AfD, und jetzt sagt Malena Weduwen, die junge Jurastudentin, die als Schulkind jeden Tag zweimal durch den Görlitzer Park lief, das entscheidende Wort dazu. „Über die Sicherheit von Frauen müssen wir in anderen Kontexten reden.“ Im Kontext rechter Hassrhetorik, im Kontext von frauenfeindlicher Nazi-Hetze und obszöner Beschimpfungen, zum Beispiel gegen die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli. Dieser Muslimin hatte ein Troll unlängst im Netz die Frage gestellt, ob ihr Vater denn „aus Trieb, religiöser Überzeugung oder wirtschaftlicher Berechnung 12 Kinder im Lager gezeugt“ habe. Das, sagt Malena Weduwen, sei nur eins von vielen Beispielen, „wie sich Frauenhass und Rassismus paaren und zu Hetzkampagnen im Internet führen“. Diese rechten Trolle sind also die eigentlichen Gegner, nicht die paar Dealerjungs im Park.

    Die anderen nicken. Das Klischee der bedrohten Europäerin und des schwarzen Monsters. King Kong und die weiße Frau, und zum Schluss hilft dann nur noch ein Jagdbombereinsatz wie in diesem alten Film. In diese rassistische Denkfalle wollen sie hier nicht tappen hinter ihrer Regenbogenjalousie, und die grüne Abgeordnete Burkert-Eulitz, die hier den Wahlkreis hält, sieht es genauso: „Männliches Dominanzverhalten hat nichts mit Herkunft zu tun.“ Wer so etwas sehen wolle, solle lieber mal kurz ins Berliner Abgeordnetenhaus gehen als in den Görlitzer Park. Der solle sich dort mal die Männer der AfD anschauen. Ihre Gestik und Körperhaltung. Ihre herablassenden Zwischenrufe. Übergriffig sei das. Wenn die Abgeordnete dagegen an die Afrikaner bei sich im Park denkt, dann kommt ihr manchmal der Gedanke, wie schlimm dass doch sein muss für die. Total langweilig, den ganzen Tag nur da rumstehen. „Manchmal denke ich mir: Was für eine Verschwendung von jungem Leben!“

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-kreuzberger-gruene-auf-einwanderungs-probleme-reagieren-16668510.html?premium

  95. „Die Kapitulation der EU vor der Migrationswaffe ist abzusehen“

    Hoert sich sehr defaitistisch an.

    Ich wuerde die Griechen nicht unterschaetzen. Hier knallt ein Griechischer Soldat angeblich ein Invasor ab:

    https://www.youtube.com/watch?v=GUhljTC5Uzk

    Griechenland ist klein aber hat verhaltnismassig ein relativ starkes Heer und das hat alles mit ein bestimmter Nachbar zu tun:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Hellenic_Army

    (90.000 aktiv, 500.000 Reserven)

    Da kommen mit Steinen bewafneten Halbstarken nicht durch.
    Wichtig ist das die EU undoppeldeutig das gruene Licht an Athen gegeben hat diesen Horden zu stoppen und viel Geld hat fliessen lassen. Athen hat auch deswegen wenig Wahl weil die Nachbarstaten im Norden auch dichtgemacht haben. Also, wenn Athen tatsaechlich Hunderttausende reinlassen wuerde, es Athen selber ist der damit fest steckt.

    Eins ist klar, Europa muss Abschied nehmen von seine 68-er hedonistischer, selbstverliebte Kultur und wieder eine militaristische Kultur entwicklen, die in der Lage ist kraeftig aus zu teilen.

  96. Und die Brüssel/Dumpfland wirft dem Sultan noch „frisches Geld“ hinterher ?
    Knallharte Sanktionen müsste die Antwort sein !
    Unglaublich !!

  97. Nochmal:

    Die Problematik ist logisch falsch dargestellt, denn Erdogan setzt ja die Migration nicht als Waffe ein. Erdogan bietet (oder bot) ja eine Dienstleistung an, nämlich die Flüchtlinge von den EU-Grenzen fern zu halten. Dafür hat man ihm einen bestimmten Betrag gezahlt, den er vermutlich auch verlangt hat. Nun will er halt mehr für diese Leistung haben.

    Erdogan hat ja die Fluchtbewegungen nicht erzeugt. Eine Waffe kann die Migration ja nur für denjenigen sein, der die Fluchtbewegung initiiert hat, wenn das überhaupt jemand identifizierbar ist. Erdogan kann die Migranten nur insofern als Waffe einsetzen, um einen höheren Preis zu erzwingen oder zu erpressen. Dieser Preis kann in allem möglichem liegen, nicht nur in Geld (er will ja angeblich Zustimmung zu seiner Syrien-Aktion).
    Ja und wenn Erdogan zuviel fordert, dann muß man ihm die Möglichkeit des Forderns nehmen. Dazu muß man allerdings die Grenzen der EU schließen. Wenn also z.B. in Griechenland niemand durchkommt, dann hat Erdogan verloren. Dazu müßte man Griechenland militärisch in entsprechendem Umfang unterstützen.

  98. „Das ist erst der Anfang. Sie sollten sehen, was als nächstes passieren wird. Was bislang geschehen ist, ist nichts“

    Na hoffentlich….

  99. @ INGRES 8. März 2020 at 18:09

    … denn Erdogan setzt ja die Migration nicht als Waffe ein. (…) Erdogan kann die Migranten nur insofern als Waffe einsetzen, um einen höheren Preis zu erzwingen oder zu erpressen. Dieser Preis kann in allem möglichem liegen, nicht nur in Geld (er will ja angeblich Zustimmung zu seiner Syrien-Aktion).

    Er kann nicht nur, er tut es. Auch die Forderungen nach Unterstützung seiner Syrien-Einfälle durch die NATO sind nicht nur „angeblich“, sondern tatsächlich. Insofern haben Sie Sich gerade selbst gleich mehrfach widersprochen. Die von Ihnen weiter unten beschriebene militärische Lösung mit europaweiter Unterstützung allerdings ist völlig richtig, weil die einzige, die funktionieren dürfte.

  100. 2021 ist unsere letzte Chance, die Bundestagswahl, die feindliche Übernahme durch den Islam zu stoppen.
    Unsere letzte Chance heißt : AFD. Invasion stoppen und mit Massenausweisungen sofort beginnen. Das ist das dringlichste und alles andere wird sich finden. Die Altparteien haben uns schon lange verraten.Merkel und ihre Stiefellecker vor ein Volksgericht stellen. Aburteilen.

  101. Die letzte Charge wurde auf Steuerzahlerkosten erfolgreich in schönen Wohnungen untergebracht.

    Jetzt kommt die nächste Ladung.

    Und die „armen“ Kinder ziehen sicher bei „Familiennachzig“ eine ganze Großfamilie hinter sich her.

    Ich würde einen Familienabzug vorschlagen
    Und für ein paar Euro kann man in Syrien notfalls Waisenhäuser bauen.
    Was wollen die hier mit ihren Geschichten aus 1000 & einer Nacht.

  102. An Pack 64 09:06

    Im Mai 2018 stand in der Hamburger Morgenpost ein Artikel, dass die Verbrechenszahlen zurück gehen.
    Gleichzeitig schrieben sie, in einem anderen Artikel, dass immer mehr Polizisten angegriffen werden.
    Daraufhin sendete ich der mopo folgenden Leserbrief.

    Sind die Verbrecher in Deutschland zu dumm, oder mutig ?
    Wehrlose Opfer müssen sich jetzt weniger fürchten, denn die Anzahl der Verbrechen schrumpft.
    Wehrhafte Bürger, unsere bewaffnete Polizei, werden dagegen jetzt laufend attackiert.
    Der gesunde Menschenverstand und die Logik sagen einem:
    An der Statistik ist einiges faul !

    Dieser Leserbrief wurde, wie so viele andere unangenehme, natürlich nicht gedruckt.
    Seit Sommer 2018 kaufe auch keine Tageszeitungen mehr.

  103. Hessener 8. März 2020 at 07:25
    Und unsere Qualitätsmedien verdrehen Umfragen wonach wir diese Menschen unbedingt aufnehmen wollen und uns noch mehr als bisher ausnehmen lassen wollen. Es werden gestellte Bilder von heulenden Frauen und Kindern gezeigt. Ich bezweifel das solche Klientel überhaupt unter dem hochaggressiven Mob überleben könnte.
    Die überdrehten Asylleistungen locken aus allen Winkeln der Erde die Menschen (vorwiegend Moslems) an. Griechenland hat dazu genau die richtige Entscheidung getroffen.

    Wenn man sieht wie Arbeiterschutzmacht und Grüne seinerzeit vor allem die Renten der kleinen Leute gedrückt haben und dann erfährt, daß ein angeblich minderjähriger Schatzsuchender 7.000 Euro im Monat kosten kann muß Wut aufkommen.

    Soviel haben manche Kleinrentner im ganzen Jahr nicht und auch die lächerliche mit tausend Hintertürchen versehene „Respektrente“ der Rentenkürzerpartei spd kommt vielen Armutsrentner nicht zugute.

    Da müssen nicht nur die Rentner auf die Barrikaden gehen, sondern auch ihre Angehörigen und vor allem die jungen Leute.

    Solange auch nur ein einziger eigener Rentner in Armut leben muß, darf es diese Wahnsinns-Geldleistungen für Fremde und das Anlocken immer neuer Transfergeldempfänger nicht geben!

  104. An Fischelner 09:33

    Das gleiche hab ich schon in unzähligen Leserbriefen geschrieben.
    Nicht ein einziger wurde veröffentlicht.
    Ungarn und Polen werden angepöpelt, dass sie keine arabischen Flüchtlinge aufnehmen.
    Aber die reichsten Länder der Welt, zufällig alles arabische Ölländer Saudi-Arabien, Kuwait, Katar, VAE, Oman, weigern sich ihre eigenen Brüder aufzunehmen.
    Reiche Bruderländer lässt der Westen mit Vorwürfen in Ruhe, aber wirtschaftlich mittelmäßige Länder bekommen laufend Vorwürfe.
    Man stelle sich nur einmal vor die BRD hätte damals keine Ossis rein gelassen.
    Die ganze Rest-Welt hätte uns zurecht zurechtgewiesen.
    Araber erkennen sich bestimmt auch an irgendwelchen Dialekt Unterschieden.
    Da würde ein Kuwaiti ziemlich schnell erkennen, ob der „Bruder“ wirklich aus Syrien kommt, oder doch nur ein Tunesier ist, der sich als Syrer ausgibt.
    Das würde dann schon die arabischen Flüchtlinge um 2/3 reduzieren.

  105. Wo bleibt die UN und UNHCR?
    Als vor ca. 5 Monaten die Kroaten Flüchtlinge aus Bosnien wieder zurück nach Bosnien geschickt hatten war der Aufschrei von Menschenrecht-Organisationen groß.

  106. Tom62 8. März 2020 at 19:00

    Ich habe mir in keiner Weise widersprochen. Ich habe gesagt, dass der Artikel eine unlogische Überschrift hat. Denn wenn Erdogan die Migration als Waffe einsetzt, müßte Erdogan die Invasion explizit veranlaßt haben. Wenn Sie mir das nachweisen, dann liege ich falsch.

    Erdogan nutzt allenfalls die durch die Invasion entstandene Situation als Waffe, aber nicht die Migration als solches, denn von der ist er ebenfalls betroffen, mit Milionen in der Türkei (oder hat er die vorsätzlich rein geholt?). Aber auch das hat er eigentlich nicht gemacht, denn er hat dafür ja eine Gegenleistung geboten. Wieso sollte er ohne Gegenleistung die Invasoren auf seinem Territorium zurück halten, wenn die alle nach Deutschland wollen.
    Momentan will er die Konditionen für seine Dienstleistung verbessern. Ich sage nicht, dass ich die Art und Weise gutheiße (ich kenne aber auch das Abkommen nicht), aber wieso soll Erdogan denn freiwillig die Drecksarbeit für Merkel und die EU machen. Wieso sollen die Griechen jetzt für Merkel die Drecksarbeit machen? Wenn die die Invasoren schnell weiter lassen, wären sie vielleicht nicht ganz so arg betroffen.

  107. INGRES 8. März 2020 at 22:21

    Nicht in Ordnung ist es natürlich, wenn Erdogan seine Dienstleistung als Druckmittel für politische Zugeständnisse nutzt. Ich kann ja die Dinge unterscheiden. Wenn er aber einen besseren Preis für seine Dienstleistung haben will ist das grundsätzlich in Ordnung. Dann liegt es an der EU zu zahlen oder nicht. Ich habe zu einem angemessenen Preis keine Vorstellung. Wobei wie gesagt ja klar ist, wie man sich die Kosten hätte sparen können oder sparen könnte. Man muß an der deutschen Grenze schießen. Nur damit, dass man sagen würde, Invasoren bekämen kein Taschengeld mehr, ist das nicht mehr getan.

  108. Was wir erleben ist nichts anders als moderne Piraterie, der sogenannte Sultan von Istanbul versucht durch Erpressung und Verletzung des Territorialen Gebiets andere souveräne Staaten Geld zu erpressen.
    Die EU bückt sich vor dem Piraten und wenn dieser Piratenplan funktioniert, dann guten Nacht Deutschland.
    Jedes Mal wenn er Geld braucht, setzt er diese Waffe ein und die EU wird nochmal ein knicken.
    Ich kann es nicht fassen, wie kann ein vermummter gewalttätiger Steinewerfer gleichzeitig auch ein Schutzbedürftiger sein kann, der mit Gewalt versucht in die EU einzudringen, damit die EU Bürger ihm für die Steinewerferei sich seiner annimmt und ihn mit offenen Armen aufnimmt,
    willkommen heißt und die Mutti sagt wieder:
    Wir schaffen es diese Gewalttäter hier zu integrieren.
    Wie naiv kann der Mensch sein? Kopfschütteln

  109. In der ZDF – Sendung Berlin direkt , vom gestrigen Tag, mag man nicht mehr die Kanzlerin zitieren und umschifft, die Kanzleraussage der letzten Tage, Die grenzen Müssen geschützt werden , mäßig gekonnt.

    Heute, show down, Erdogan in Brüssel.

    Erdogan sah ja, bei Putin, schon etwas leidlich aus, wenn bei ihm 33 Soldaten, seiner Angriffstruppen sterben.
    Vielleicht besinnt sich das Militär, in der Türkei eine islamistisch werdende Türkei wider auf Kemal Ata Türk – Linie zu bringen.

    Grenzsturm, türkisch Syrische Grenze, weitestgehend verpufft.
    Da bleibt nicht viel außer Frechheit, doch noch die selbsterzeugten Flüchtlinge aus Syrien zu vergolden.

    In einem völkerrechtswidrigen Krieg der Türkei auf syrischem Territorium, erst mit eigenen Milizen und dann mit regulären Truppen.

    Ich hoffe die Russen und Syrer und die Kurden reduzieren ihn auf was er ist. Ein unselbstbewusster Scheinriese der vorgibt Osmane zu sein.

    Für derartige Verblendung werden Menschen verletzt und sterben.

    Die Sache in Syrien könnte längst durch sein, wenn Erdogans Truppen, aus dem Land gehen und die Mensch endlich zu rückkehren können, um ihr Land wider auf zu bauen.

  110. Führen sich so „Migranten bzw. Einwanderer“ auf ?? Nein, niemals denn so führen sich nur Invasoren und Landnehmer auf !!

Comments are closed.