„Ab welchem Alter wollen Sie Reiche erschießen? Ab 18 oder schon im Kindesalter?“ So leitete am 5. März der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Reichardt, familienpolitischer Sprecher seiner Fraktion, einen scharfzüngigen Redebeitrag im Bundestag über die Vernachlässigung der Mütter durch die Altparteien ein.

Als ursächlich dafür sieht er den Feminismus: Dieser diskriminiere Mütter als „Heimchen am Herd“ und habe auch Einzug in die ohnehin schon linksgrüne Regierungsdoktrin gefunden, der zu Folge eine Frau nur dann wertvoll sei, wenn sie arbeiten geht.

Die Erziehungsleistung der Mütter in Deutschland und der daraus resultierende Beitrag für die Gesellschaft werde nicht zur Genüge als solche anerkannt – stattdessen sei das Risiko hoch, später auch noch Opfer von Altersarmut zu werden. Reichardt: „Es wird Zeit, dass Mütter wütend werden!“

Die einzige Partei, die für die Freiheit der Familie und damit auch für die Freiheit, selbst zu entscheiden, ob die Kinder zuhause oder durch eine staatliche Einrichtung betreut werden, steht, sei die AfD.

Reichardt rechnete den Koalitionsfraktionen in diesem Zusammenhang ihren einseitigen Investitionsaufwand vor: „5,5 Milliarden haben Sie für das ‚Gute Kita-Gesetz‘ ausgegeben. Zwei Milliarden wollen Sie in den Ausbau der Ganztagsbetreuung investieren. Nach Ihren eigenen Angaben wird der Ausbau der Ganztagsbetreuung insgesamt fünf bis sieben Milliarden kosten. Wir fordern Sie auf: Investieren Sie die gleiche Summe in Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen wollen!“

Der AfD-Politiker beklagte zudem einen ausgeprägten Fachkräftemangel: Es fehlten mindestens 100.000 Erzieher für die kindgerechte Erziehung in den Kindertagesstätten. Die wahren Fachkräfte für die Kindeserziehung seien aber die Mütter und Väter, die ihre Kinder lieben, fügte Reichardt hinzu.

Als dreifacher Vater wisse er: Der Staat könne keine Kinder lieben. „Kinder brauchen jemand, der an sie glaubt, der sie liebt – und eine sichere Bindung innerhalb der Familie.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. …eine Frau nur dann wertvoll sei, wenn sie arbeiten geht.
    —————-
    Leider spielt auch die AfD arbeitende Mütter gegen nicht-arbeitende Mütter aus.
    Eine Frau hat, ebenso wie ein Mann, einen eigenen Wert, egal, ob sie Kinder hat oder nicht. Und die Entscheidung, ob die Frau arbeiten geht oder nicht, ist eigentlich Privatsache.
    Was der Staat meiner Meinung nach für die Absicherung der nicht-arbeitenden Frau tun kann und sollte, ist, über das Familieneinkommen der jedweiligen Familien.
    In den USA z.B. werden die Rentenansprüche im Scheidungsfall für die Zeit der Ehe zusammengerechnet und für das Rentenalter halbiert. So werden die Frauen per Gesetz geschützt.
    Eine andere Möglichkeit wäre es, endlich die steuerlichen Belastungen für alle zu senken, z.B. Streichung von GEZ, EEG und Grundsteuer, Senkung der Mehrwertsteuer, Streichung all der sonstigen Abgaben, die es versteckt gibt. Dann könnte einen Familie von einem Einkommen leben, wenn sie das wünscht.
    Aber man sollte bei dieser Diskussion nicht vergessen, dass es durchaus Frauen gibt, denen es Spaß macht zu arbeiten, die viel in ihre Ausbildung investiert haben und dafür auch – wie ein Mann trotz Familie – die Früchte ernten will.

  2. Macht nur, liebe AfD, aber dann kriegen hier noch mehr Kopftücher und deutsche Idioten Kinder! 🙁

  3. Der satanische Kommunismus hatte schon vor 100 Jahren Pläne zur Umerziehung der Völker,
    u.a. durch Gehirnwäsche bei Kindern.

  4. Investieren Sie die gleiche Summe in Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen wollen!
    ——————-
    Tut mir leid, aber dem kann ich nicht zustimmen.
    Diese Aussage deutet an, dass Eltern, die ihr Kind für eine Zeit am Tag in die Kita geben, keine Erziehung leisten. Eine solche Schlussfolgerung ist eine Frechheit.
    Man könnte andere Möglichkeiten entwickeln, um jede Familie für den Start zu unterstützen, z.B. Willkommenspakete für die Erstinvestitionen bei der Geburt, wie sie in manchen Gemeinden angeboten werden.
    Die Forderung hier jedoch führt dazu, dass ein weiterer Geburtenjihad uns überschwemmt, wenn nicht-arbeitende Mütter zusätzlich finanziell versorgt werden, und das nicht nur von Moslems, sondern auch von Berufsharzern, die sowieso schon die Kinderproduktion als Einkommensquelle betrachten.
    Und nur mal so am Rande gefragt, was ist mit den Familien, wo der Mann zuhause bleibt? Sollen die auch finanziert werden oder verstoßen die auch gegen Herrn Reichardts Weltbild?

  5. Bitte lesen Sie
    – das „Schwarzbuch des Kommunismus“
    – „Marx&Engels intim“—der unzensierte Briefwechsel
    – „Leid und Sieg“ von R. Wurmbrand

  6. @Maria Koenig

    10 ausgewachsene Männer schaffen es nicht, eine schwarze Bestie zu bändigen!

  7. Die AfD hat sehr gute Redner im Bundestag, hoffentlich schlägt sich das auch in zukünftigen Wahlergebnissen nieder!
    Zur Sache: die „Familienpolitik“ der Linksparteien ist in der Tat desaströs und verheerend. Überspitzt gesagt: wenn Familie Müller drei Kinder hat, ist das NS-mäßig, bei Familie Öztürk hingegen ist auch noch der zehnte Kleinmustafa hochwillkommen. Fehlt blos noch, das die Genossen „Mutterkreuze“ verleihen, natürlich nur an „Deutsche mit Migrationshintergrund“. Und das die „Familienministerin“ Giffey von der SPD zu dem Thema keinen anderen Beitrag hatte, als dummes Grinsen, war auch klar!

  8. dr.ngome, ich verstehe das auch nicht. Bin von solch einer Gestalt einmal auf Fuerteventura fürchterlich angebrüllt worden, ich dachte, dieser Irre haut mich gleich tot, zum Glück ist er schnell wieder verschwunden , die riesigen Augen dieses Monsters erscheinen mir immer noch im Traum. Furchtbar.

  9. Die knallinke Sängerin Suli Puschban, gerne zu Gast bei Veranstaltungen der SED, sieht das ganz anders:

    „… sie kennt die Themen, die Kinder interessieren. Das sind nicht nur Party, Spaß und gute Laune, sondern auch politische Themen, wie Frieden, Rassismus oder die Gleichberechtigung von Mann und Frau.“

    So ein Blödsinn!

    Aber Suli Puschban hat den üblichen totalitären Sockenschuß, der Totalitäre gierig nach Kindern, die für lediglich willfährige ideologische Knetmasse sind, greifen läßt.

    Der Anlaß: Puschbans vertonte Gewaltphantasie mit Thälmann-Gruß.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/berliner-eltern-irritiert-ueber-gewaltfantasien-in-einem-schuelerlied/

  10. WARNUNG: Messermänner wieder hochaktiv ( ! )

    MORDKOMMISSION IN KÖLN ERMITTELT
    Autofahrer entdeckt sterbenden Mann (26) auf Gehweg

    Die Polizei sucht Zeugen die eine „Auseinandersetzung“ gesehen haben.

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/mordkommission-ermittelt-in-koeln-sterbender-mann-auf-gehweg-entdeckt-69254926.bild.html

    Im Kurort Bad Gögging, Niederbayern ist am Samstag ein 49 Jahre alter Mann auf offener Straße erstochen worden.

    Der Tatverdächtige, ein „23-jähriger Mann“, wurde kurz nach der Tat festgenommen.

    https://www.merkur.de/bayern/bad-goegging-niederbayern-mann-erstochen-messer-tat-taeter-polizei-festnahme-bayern-zr-13584706.html

  11. Das patriotische Herz der Griechen schlägt gerade in der Region Kastanies an der Grenze zur Türkei: Die Anwohner sammeln Lebensmittel für die Polizei- und Militäreinheiten, die aus dem ganzen Land zur Verstärkung des europäischen Grenzschutzes entlang des Flusses Evros zusammengezogen wurden.
    Landwirte beleuchteten mit den Scheinwerfern ihrer Traktoren nachts den Fluss, damit die Grenzschützer eine bessere Sicht hätten. Dank Griechenland dürfe Merkeldeutschland sich sicher fühlen.
    Die patriotische Euphorie richte sich vor allem gegen Erdo?an, der die Invasoren instrumentalisiere.
    Auf Lesbos, haben längst Wut und Empörung die Oberhand gewonnen. Patriotische Gruppen bauen Straßensperren auf, halten Autos an und attackieren Unterstützer der Invasoren. 2015 und 2016 hatte es noch eine enorme Welle von Willkommensnaivität mit den ankommenden Asyltouristen gegeben. Jetzt herrschen Frust und Schrecken.
    Tatsächlich kämen 85 Prozent der Invasoren aus Ländern wie Afghanistan, Syrien, Irak vor allem, aber auch Palästina und die Demokratische Republik Kongo.
    Daher gelten für die Griechen mittlerweile alle als Invasoren die unendlich viele sicheren Länder durchquert haben. Die sogenannten „Nichtregierungsorganisationen“ schlagen Profit aus der Invasion und arbeiten mit Schleppern zusammen.
    Jetzt, wo Erdo?an die Grenzen geöffnet hat, gehen wütende Patrioten erst recht aus Selbstverteidigung , gegen Invasoren und ihre Helfershelfer vor. Im Moment findet ein Abwehrkampf auf der Insel statt. Und es ist das erste Mal, dass diese Zivilcourage von oben unterstütz wird.

    Mit den jüngsten Maßnahmen der griechischen Regierung dürfen neu ankommende Invasoren keinen Asylantrag mehr stellen. Auf Lesbos werden sie vorerst auf einem Kriegsschiff am Hafen von Mytilini registriert und sollen später in geschlossene Abschiebezentren gebracht werden. Nicht zuletzt eine Abschreckungstaktik, die aufzugehen scheint: Zwischen Mittwoch und Donnerstag wurden kaum ankommende Invasorenboote gemeldet. https://taz.de/Fluechtlingslager-Moria-auf-Lesbos/!5664220/

  12. Die Linken (also alles von Merkel-CDUCSU bis zur Linkspartei) hassen die intakten Familien, noch mehr hassen die Linken intakte deutsche Familien. Denn darum geht es den Linken hauptsächlich, die Geburten deutscher Kinder zu verhindern, und wenn es dann doch noch deutsche Kinder gibt, dann wollen die Linken sie wenigstens zum Selbsthass erziehen.

  13. Dokumentation: „Willkommen in Syrien“

    Die Delegationsreise der AfD-Bundestagsfraktion!

    Die Bundesregierung muss endlich damit beginnen, alle Syrer auf die Rückkehr in die Heimat Syrien vorzubereiten, die jungen Männer können schon jetzt zurück nach Syrien um das Land wieder aufzubauen.

    https://www.youtube.com/watch?v=v_4cjYbf19k

  14. Lutz Bachmann deckt auf – Skandalöse Hassrede an Schule

    Lehrer: „Der Ramelow ist ein seriöser deutscher Zeitgenosse“
    „In der CDU gibts mehr Nazis als einem das lieb sein kann, nach wie vor“

    Der Mitschnitt stammt mutmaßlich aus dem Unterricht in einer neunten Klasse einer Düsseldorfer Schule.
    Für genauere Hinweise sind wir dankbar um juristisch vorzugehen und eine Stellungnahme des Elternrates sowie vom Kultusministerium einzufordern.

    https://youtu.be/c2oKptMYwzg

  15. Die rhetorische Frage des Abgeordneten Martin Reichardt, ob die Kommunisten auch reiche Kinder erschießen wollen, war goldrichtig! So und nicht anders muss man mit den Roten umspringen! Wenn man mit dem schweren Säbel angegriffen wird, kann man sich nicht mit dem vornehmen Florett wehren, jedenfalls nicht mit der Aussicht auf Erfolg.

  16. Griechische Feuerwehrleute, die versuchen, Hunderte von Bränden zu löschen, die von Migranten verursacht wurden, die versuchen den Grenzzaun nieder zu brennen

    Währenddessen schießen türkische Polizisten und Grenzschutzbeamte mit Gummigeschossen auf griechische Feuerwehrleute

    Sieht aus wie ein apokalyptischer Film – Video

    #GreeceUnderAttack
    #IstandWithGreece

    https://twitter.com/BasedPoland/status/1236270372288204800

  17. Jedes Land hat das Recht, seine Grenzzäune unter Strom zu setzen.
    Außerdem gibt es ein ganzes, wunderbares Arsenal von non-lethal (nichttödlichen Waffen)–speziel
    für den Einsatz bei Aufruhr. Infrarot, Mikrowelle, Lärmkanonen, alles dabei.
    Man muß nur WOLLEN!

  18. „Die wahren Fachkräfte für die Kindeserziehung sind die Eltern“

    Was im Fall von islamischen Arabern Monster nicht nur gebiert, sondern sie auch zum Monsterdasein erzieht. Weshalb diese Gestalten in einer Zivilisation NICHTS zu suchen haben, sondern allesamt zurück in ihre Wüsten gehören:

    https://www.welt.de/vermischtes/article206368983/Berlin-Hochzeitskorso-mit-Pyro-und-Donuts-vor-Adlon-und-Brandenburger-Tor.html

    Interessanter Kommentar dazu:

    Eines der beteiligten Fahrzeuge hatte laut Bildern anderer Medien eine große, jordanische Flagge auf der Motorhaube befestigt. Wäre es die von Norwegen, Dänemark oder eines anderen euop. Staates gewesen, hätte mich das auch sehr überrascht.

  19. Man redet nur nicht darüber: Bundesregierung schon lange von Corona befallen!

    Zitat: „Die Gensequenzierung durch das Beijing Ditan Hospital fand Coronaviren in der Cerebrospinalflüssigkeit eines 56jährigen #COVID19-Patienten mit Enzephalitis, was den Nachweis erbringt, dass COVID19 wie SARS und MERS in das Nervensystem eindringen kann.“
    Quelle: https://mobile.twitter.com/globaltimesnews/status/1235178507820347392

  20. Babieca, auf diese „black power“ kann ich sehr gut verzichten. Habe in der entfernten Verwandtschaft zwei Ehen deutscher, gebildeter Frauen, absoluter Gutmenschinnen, mit ungebildeten Afrikanern erlebt, es endete in beiden Fällen im Chaos. Gewalt ohne Ende, die Damen, die so auf Exotik standen, haben nun verstanden, dass die Kulturen keineswegs zusammen passen. Sie haben es schmerzhaft erfahren müssen.

  21. „Die wahren Fachkräfte für die Kindeserziehung sind die Eltern“ … ?

    Eigentlich müsste man dieser Aussage zustimmen; wobei meine Frau als Lehrerin oft ganz andere Erfahrungen macht. Sie sagt, du brauchst dir bloß mal die Eltern anzuguggen; und wenn die sich dann noch äußern, weißt du, warum die Kinder nicht besser sein können

    Es fehlt wohl den vergnügungssüchtigen Eltern (den Bürgern allgemein)
    an Hirn und Verantwortungsbewusstsein

    Diese Mängel sind (auch) das Ergebnis einer gottlosen Politik !

    Aber: Wir haben selber ein halbes Dutzend Kinder und wissen, wie schwierig es ist
    sie gegen den täglichen Propagandadreck von früh bis abends zu schützen

  22. daskindbeimnamennennen 7. März 2020 at 14:28

    Eine Frau hat, ebenso wie ein Mann, einen eigenen Wert, egal, ob sie Kinder hat oder nicht. Und die Entscheidung, ob die Frau arbeiten geht oder nicht, ist eigentlich Privatsache.

    Der Wert der Frau besteht darin, daß sie Kinder gebären und großziehen kann. Sie kann arbeiten, solange sie noch nicht Mutter geworden ist. Aber dann hat sie Verantwortung für das Kind.

    Was der Staat meiner Meinung nach für die Absicherung der nicht-arbeitenden Frau tun kann und sollte, ist, über das Familieneinkommen der jedweiligen Familien.

    Das regelt sich vonselbst, wenn wir zum alten Werteverständnis zurückkehren und die arbeitende Frau nicht mehr die Regel ist. Dann sinkt die Zahl der Bewerber, und nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage steigen die Löhne wieder.

    In den USA z.B. werden die Rentenansprüche im Scheidungsfall für die Zeit der Ehe zusammengerechnet und für das Rentenalter halbiert. So werden die Frauen per Gesetz geschützt.

    Die Scheidung als Normalität zu betrachten, ist krank. In so einem Fall muß der Schuldige alle Ansprüche verlieren.

    Eine andere Möglichkeit wäre es, endlich die steuerlichen Belastungen für alle zu senken, z.B. Streichung von GEZ, EEG und Grundsteuer, Senkung der Mehrwertsteuer, Streichung all der sonstigen Abgaben, die es versteckt gibt. Dann könnte einen Familie von einem Einkommen leben, wenn sie das wünscht.

    Dann können die linken Sozialnichtsnutze aber nicht mehr leben.

    Aber man sollte bei dieser Diskussion nicht vergessen, dass es durchaus Frauen gibt, denen es Spaß macht zu arbeiten, die viel in ihre Ausbildung investiert haben und dafür auch – wie ein Mann trotz Familie – die Früchte ernten will.

    Ich kann mir vorstellen, daß ein leistungsloser Quotenposten sicher „Spaß macht“, aber wer einer echten harten Arbeit nachgeht, ohne es zu müssen, kann ich keine hohe Intelligenz bescheinigen.

    Die Natur hat Mann und Frau mit unterschiedlichen Fähigkeiten geschaffen. Die sollten optimal eingesetzt werden.

  23. Vollste Zustimmung zu Herrn Reichardt! Die beste Erziehung bekommen Kinder von Mutter und Vater.
    Den Kommunisten passt das aber nicht. Sie wollen, dass schon vom Babyalter ab die Kinder politisch korrekt erzogen werden und das geht nur in staatlichen Einrichtungen. Aus diesem Grund sind sie gagegen, dass Kinder von Mutter oder Vater betreut werden.

  24. Sergeant 7. März 2020 at 16:45
    daskindbeimnamennennen 7. März 2020 at 14:28
    —————–
    Damit degradieren Sie Frauen zu untergeordnetem Wurfvieh. Wenn das das Ziel der AfD sein sollte, gehört sie tatsächlich verboten, weil sie Menschen nach erster und zweiter Klasse einsortiert und die Weltanschauung des Islams verbreitet.
    Und nur so am Rande. Eine Frau hat deutlich mehr Wert als ihre Reproduktionsfähigkeit. Etwas anderes zu behaupten ist menschenverachtend. Abgesehen davon ist es sehr überheblich, zu meinen, entscheiden zu können, wie jemand anderes lebt.
    Und als letztes: Wenn Sie in Ihrem Job unglücklich sind, war das wohl die falsche Berufswahl. Dann sollte man Ihnen vielleicht die Kindererziehung überlassen und Ihre Tätigkeit einer Frau übergeben, die gerne arbeitet. Aber Sie scheinen sowieso nicht viel vom Wert der Arbeit zu verstehen. Nur ein erfüllender Beruf kann Freude machen, ein Drückposten frustriert auf Dauer.

  25. ERGÄNZUNG ZU Babieca at 14:55

    Linkes Mannweib u. Emanze. Lesbe!!!
    SEGELOHREN-FRAU & KOMMUNISTEN-SAU (Satire;-)

    “”Ob sanft poetisch oder rockig, ob laut oder leise, ob bewegt oder bewegend – Suli* Puschban(gebürtige Wienerin, 54 J.) spannt die Flügel ihrer Lieder weit auf. Musikalisch geht es dabei von Rock über Folk, Swing und Samba bis zu Reggae.

    Sie ist die Heldin der Kinder in Grundschulen, die Lieblingsliedermacherin engagierter Eltern und die Frau, die Prinzessin Lilifee getroffen hat. Die einzige Frontfrau einer Rockband in der deutschsprachigen Kinderliederlandschaft singt laut: »Ich hab die Schnauze voll von rosa!«

    Im März 2019 wurde Suli Puschban mit dem von der GEMA vergebenen Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet. Als „Ausnahmeerscheinung als Liedermacherin für Kinder“ erhielt sie den Preis in der Kategorie „Kinderlied Text“. Die Jury lobte ihre „musikalische Handschrift und ihre zeitgemäßen Texte, die ihre Songs zu einer Identifikationsmusik von Kindern machen weit über das Grundschulalter hinaus.“”

    “Seit 1995 arbeitet die gebürtige +++Wienerin als Erzieherin an der Rosa-Parks-Schule in Berlin, benannt nach der Afro-Amerikanerin, die sich 1955 im US-Bundesstaat Alabama weigerte, ihren Sitzplatz im Bus für einen Weißen zu räumen.”
    +https://www.sulipuschban.com/

    “Es ist Musik zum Mitsingen und Tanzen. In einem Lied geht es zum Beispiel um Kinder, die zwei Mamas haben, oder um einen Hasen, der Cabrio fährt, oder um Piraten-Mädchen, die sich vor reinweg gar nichts fürchten.”
    +https://www.kakadu.de/die-liedermacherin-suli-puschban-ich-mache-jetzt-was-ich.2728.de.html?dram%3Aarticle_id=424261

    Suli Puschban (54) ist Urkreuzbergerin, was in ihrem Fall heißt: Sie ist 1994 zugezogen aus Wien. Ihren Akzent hat sie behalten, er ist sowas wie ihr Markenzeichen. Seit quasi immer lebt und arbeitet die Musikerin und gelernte Sozialpädagogin in Kreuzberg 36 – zusammen mit ihrer Freundin in einem Hausprojekt, in dem ausschließlich Frauen wohnen…

    Zur Stammbesetzung von Sulis Band “Kapelle der guten Hoffnung” gehören Maike und Mathias, die Schlagzeuger wechseln und zur Albumpremiere gibt es viele Gäste. Meike und Mathias haben beide vor 20 Jahren an der +++Hanns-Eisler-Musikhochschule studiert,

    Und genau – Suli Puschban macht Kindermusik mit starken Texten, sie hinterfragt +++Geschlechterklischees und besingt +++Vielfalt…

    Dass Suli Puschban seit Jahren als Horterzieherin an der Rosa-Parks-Grundschule in Kreuzberg arbeitet, gibt ihr nicht nur die Inspirationen für ihre Lieder. Sie ist dort sowas wie die Haus- und Hofmusikerin…

    auch wenn mittlerweile fast 90% der Kinder an der Schule +++biodeutsche Wurzeln hätten…

    Und sie passt so gut zu Kreuzberg, dass Suli die erste Kindermusikerin war, die im legendären Punk-Laden SO36 auftreten darf. So auch zur Recordreleaseparty ihres neuen Albums “Rette mich!!!” (Samstag, 02.11.2019, 14.30 Uhr).

    Gero Crocianelli vom SO36 ist selbst ein Riesen-Suli-Fan und findet es eine ganz tolle Sache, durch Suli im Kontakt mit der Jugend, mit den Kids zu sein, mit denen, die folgen eine Verbindung aufzubauen. Denn schließlich sei das SO36 kein Projekt für die Vergangenheit, sondern für die Zukunft. Und Suli – Suli ist ihre Verbindung.

    Sendung: Zibb, 1.11.2019, 18:30 Uhr
    Beitrag von Susanne Bruha
    https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2019/11/suli-puschban-albumpraesentation-so36-berlin.html

    Hier das Gewaltlied für Kinder: “Supergirl”, Länge 4 Min.:
    https://www.youtube.com/watch?v=R_Nd14GspOE
    (Bitte genau hinsehen, wie stark die linke
    Hexe Suli zutritt u. Fratzen schnitzt!
    ➡ Wie oft hat sie bei der Probe
    wohl die Kinder angeheizt, kräftig auf
    imaginierte Feinde einzutreten?
    Nein, sie kämpft nicht gegen das Böse,
    sie ist das Böse selbst!)

    Anm.: Ich hätte da auch noch einen Reim 😉
    “NEHMT SULI WEG DAS BROT,
    DANN IST SIE BALD SCHON TOT!
    HEI, HEI, HEI,
    WIR KINDER SIND SO FREI!
    WIR SINGEN UNSER LIED
    UND STAMPFEN ZU DEM BEAT!”
    (Eine abgeschlossene Erzieherausbildung
    habe ich auch: Staatl. Fachschule … Berlin.)

    +++++++++++++++++++++++++

    **BZ: Dass dies alles der guten Sache dient, zeigt die nächste Liedzeile: „Jetzt und alle Zeit: Sie ist stets bereit!“ Bei „bereit“ heben im Gleichschritt laufende Kinder die Hand über den Kopf. Assoziationen zum Gruß der DDR-Jung- und Thälmannpioniere liegen nahe. Der Gruß der Pionierorganisation lautete übrigens: „Für Frieden und Sozialismus – Seid Bereit!“ Dann wurde zurückgeschrien: „Immer bereit!“

    Einige Eltern regt das auf…

    NIEMAND HAT DIE ABSICHT…
    Und da niemand die Absicht hat, Kinder politisch zu indoktrinieren, bekam auch der Vater aus Schöneberg von der Professorin den Rat: „Bitte vertrauen Sie auch weiterhin auf die Kompetenz der pädagogischen Fachkräfte.“
    +https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/pioniergruss-und-gewalt-wenn-kinder-lieder-einstudieren-li.77677

    😀 Wenn Suli Puschban neu in eine Klasse kommt, fragen Kinder oft als erstes: „Bist du ein Mann oder eine Frau?“

    Sie singt davon, dass es nicht auf die Haarfarbe, Sommersprossen oder das Gewicht ankommt. „Hier ist Platz für dich, hier ist Platz für mich – Rosa Parks bist du!“ Eine wohltuende Botschaft – gerade für Kinder aus dem Problemkiez am Görli. Ein „sozialer Brennpunkt“, wie Suli Puschban ihn nennt: 70 Prozent haben einen türkischen oder arabischen Migrationshintergrund…

    Ihre Stücke nennt sie selbstironisch „Ich seh aus wie Elvis“, „Ich hab’ die Schnauze voll von Rosa!“ oder „Alter, ich weiß wo dein Haus wohnt“.

    SULI, DER LESBERICH
    Sie mag keine rosa Sachen und eigentlich auch lieber Frauen als Männer. Sie macht daraus kein Geheimnis, bindet es aber auch nicht jedem auf die Nase.
    +https://berlinmitkind.de/familienleben/portrait-interview/wie-rosa-ohne-rosa/
    ++++++++++++++++++++++

    @ BZ & linksversiffte Liedermacherin

    Es heißt immernoch DAS Supergirl und nicht DIE Supergirl.

    +++++++++++++++

    SULI
    Abgeleitet von dem hebr. Wort Schalom: „Unversehrtheit“, „Friede“, „Freundschaft“, „vollständig“
    „die Friedliche“ oder „die Friedvolle“;
    Sulamith ist ein biblischer Name und kommt im Lied der Lieder von König Salomo vor. Sie ist die makellose Geliebte, die in dem Text beschrieben wird (Hld 7,1).
    Hohelied 7/1: Wende dich hin, wende dich her, oh Sulamith! Wende dich hin, wende dich her, dass wir dich schauen!
    +https://www.baby-vornamen.de/Maedchen/S/Su/Sulamith/
    Suli könnte die Abkürzung des bibl. Namens Sulamith
    sein. Ob es ihr Taufnamen ist oder ob sie auf die
    +++schizophrene Radikalfeministin Shulamith Firestone
    hinweisen möchte?

    Wie es Ziel der sozialistischen Revolution sei, nicht nur die „ökonomischen Klassenprivilegien“ abzuschaffen, sondern die „Klassenunterschiede“ schlechthin, müsse am Ende der feministischen Revolution „nicht einfach die Beseitigung männlicher Privilegien, sondern der Geschlechtsunterschiede“ stehen und die Schaffung einer androgynen Kultur, in der alle sexuellen Dualismen überwunden werden.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Shulamith_Firestone#R%C3%BCckzug_in_den_1970er_Jahren

  26. Laut UN-Kinderrechtskonvention nennt man Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr!!!
    Es ist ein Irrtum zu glauben, dass es das vollendete 14. Lebensjahr ist. Wir nennen sie zwar minderjährige Jugendliche zwischen 14 und 18), aber sie gibt es nicht laut UN-Kinderrechtskonvention.

    Es sind keinesfalls kleine Kinder, die man von den Eltern trennen müsste. So wie Trump, der „Schreckliche“, als er an der Mexikanischen Grenze Kinder von den Eltern trennte–damals gab es einen Aufschrei!

  27. In der frühkindlichen Phase findet die emotionale Fundierung der Kinder statt und daraus entwickelt sich auch das Vertrauen zu den Eltern und Verwandten ! Durch die sozialfaschistische Ersatzerziehung wird diese Entwicklungsphase untergraben ! Insbesondere die hasserfüllten und meist anorgaschmischen und verhaltensgestörten Weiber mit den vertrockneten Schoss , wollen den Familien erklären, was Sie zu tun und zu denken haben ! Das Heimchen am Herd , ist deshalb bei diesen entzückten Verrückten – meist Kinderlose – ein typisches Schimpfwort ! Diese Weiber zelebrieren hiermit geradezu Ihre Verhaltensstörung und Ihr verkorkste liebloses Leben ; doch das merken diese Weiber nicht mehr ! Psychisch Kranke merken Ihre Kankheit nicht !
    Wie hatte doch dieser kleine – um nicht zu sagen mikrige -Mann Olaf Scholz von der SPD freudig triumphiert : “ Von nun an haben wir die Hoheit über die Kinderbetten “ … noch Fragen ??
    Was wir heute erleben , ist die Quintessenz dieser familienfeindlichen Haltung der SPD und Grünen Linke , die Kinder werden heute zu Gegnern Ihrer Eltern erzogen ! Die Folge kann man im Stalinismus nachschauen , wo ein 12 jähriges Kind seine Eltern vor Gericht /Schauprozess öffentlich beschuldigt und denunziert ! Der Vater wurde daraufhin erschossen und die Mutter in ein Arbeitslager nach Sibirien verbracht … es ging darum , dass die Eltern Salin und den Kommunismus ablehnten !
    Unter der Prämisse der derzeitigen Aussage in Kassel, dass wieder Menschen erschossen werden müssen oder in das Arbeitslager verbracht werden sollen , ist es geradezu wichtig , dass die Ersatzerziehung verschwindet und die Eltern allein entscheiden dürfen ! Die Alternative muss sei, wenn die Eltern Ihre Kinder zu Hause selbst erziehen wollen, dann müssen Sie finanziell besser gestellt sein . Denn die hörenden Kosten für die Ersatzerziehung könnten somit gespart werden .
    Die AfD sollte hier vielmehr ansetzen und ein schlüssige Konzept entwickeln !!

  28. daskindbeimnamennennen 7. März 2020 at 17:33

    Damit degradieren Sie Frauen zu untergeordnetem Wurfvieh. Wenn das das Ziel der AfD sein sollte, gehört sie tatsächlich verboten, weil sie Menschen nach erster und zweiter Klasse einsortiert und die Weltanschauung des Islams verbreitet.

    Die Frau gebärt Kinder. Das ist eine Naturtatsache. Und sie ist körperlich und geistig unterlegen. Das ist ebenfalls eine Naturtatsache.

    Der Islam sieht die Frau als Sache. Das tun wir nicht.

    Und nur so am Rande. Eine Frau hat deutlich mehr Wert als ihre Reproduktionsfähigkeit.

    Welchen?

    Abgesehen davon ist es sehr überheblich, zu meinen, entscheiden zu können, wie jemand anderes lebt.

    Ja, die Natur ist sehr überheblich.

    Und als letztes: Wenn Sie in

    Warum wirst Du persönlich? Kein Argument in der Sache?

  29. Danke Martin Reichert! Endlich spricht es mal jemand aus!

    Ich bitte zu bedenken: Gender ist nicht Feminismus! Gender ist eine patriarchale Ideologie, die nur im Gewand des Feminismus, verkündet von patriarchalen Frauen, die Feministinnen spielen, verkündet wird! Es ist nicht feministisch: Mütter zu zwingen ihre Babies und Kleinkinder dem Staat (Krippe und Kita) auszuliefern! Es ist nicht feministisch: Zu behaupten Mütter seien ungeeigneter zu beurteilen als Staatsangestellte – der syrische Kita-Facharbeiter oder der pädokrime Erzieher – was das Kindeswohl ihres Kindes ist! Es ist nicht feministisch, die „Leistung“ eines Samenergusses mit der Leistung einer 9 monatigen Schwangerschaft, den Schmerzen, den Risiken und dem Blutverlust der Geburt, dem jahrelangen Stillen und die Erziehungsarbeit der Mutter gleichzusetzen! Es ist nicht feministisch Mütter zu entrechten!
    Mütter sollen wütend werden? Da haben Sie recht!!! Aber öffentlich? Das ist ein brandgefährlicher Rat! Eine gefährliche Aufforderung! Denn „auffällige“, wütende, gar noch rechte Positionen vertretene Mütter gehen Gefahr, das das Jugendamt und der berüchtigte ASD (Allgemeine Soziale Dienst), die lichtscheue Unterabteilung des JA, vor der Tür steht oder die Kinder gleich von Kita oder Schule „abholt“. Ist denn so eine „wütende Mutter“ nicht auch zuhause wütend, unbeherrscht- ja eine Gefahr für ihr Kind? Eben! Ist die nicht offenbar überfordert! Eben! Und die Heimplätze sollen auch augefüllt werden und die Pflegedaddies auch beschäftigt werden…Führen Sie Mütter und Kinder nicht ins Unglück, indem Sie sie auffordern „wütend“ zu werden!
    Mütter wissen oder zumindest ahnen sie, dass es gefährlich für sie und ihre Kinder wird, sobald sie sich wehren! Frauen wehren sich, indem sie gar nicht erst Mutter werden! 110.000 Abtreibungen sprechen für sich! Spätestens in der Schwangerschaft setzen sie sich damit auseinander, was als Mutter juristisch für Abhängigkeiten und Ausgeliefertsein auf sie zukommen. Statt sich von allen Seiten bevormunden, gängeln, bedrohen, zwingen und überwachen zu lassen (Behörden, Ärzte, Väter, Richter) verzichten sie lieber und lassen sich ein „Adresse“ geben.

  30. In den Zeiten, als ich aufwuchs (60er-Jahre) galt es noch als völlige Normalität, daß sich die Frau um den Nachwuchs kümmert und der Mann arbeiten geht. Es gab eine klare Trennung der Aufgaben, ohne daß sich meine Mutter diskriminiert fühlte – vor meiner Geburt hat sie gearbeitet. Sie wurde kürzlich 91 und rückwirkend sieht sie die 60er heute noch als ihre schönste Zeit. Als die Linken gegen ’68 aus ihren Löchern krochen, ging es langsam los, die klassische Familie zu untergraben. Daß die Frauen später arbeiten mussten, hing nicht mit der oft zitierten „Selbstverwirklichung“ zusammen. Die Kinder sollten so schnell wie möglich von den Eltern getrennt werden, um sie so früh wie möglich zu indoktrinieren. Dazu reichte es finanziell nicht mehr, wenn nur ein Elternteil arbeiten geht.

  31. Sergeant 7. März 2020 at 18:39
    daskindbeimnamennennen 7. März 2020 at 17:33
    … Und sie ist körperlich und geistig unterlegen. Das ist ebenfalls eine Naturtatsache.
    Der Islam sieht die Frau als Sache. Das tun wir nicht.
    ———————
    1. Woher haben Sie die Theorie von der geistigen Unterlegenheit von Frauen? Von dem Kerl, der die Hockeyschlägertheorie entwickelt hat oder von Ihrem Stammtisch?
    2. Nein, vielleicht nicht zur Sache, aber zur Brutmaschine.
    3. Ich empfinde es durchaus als persönlich, wenn Sie mir unterstellen, nur auf Grund des Geschlechts Ihnen körperlich und geistig unterlegen zu sein.

  32. „Die wahren Fachkräfte für die Kindeserziehung sind die Eltern“ — außer bei Moslems. Wie lösen wir eigentlich diesen gordischen Knoten auf? Die Kinder von Mohammedanern werden nicht im Sinne unserer Verfassung erzogen und jeder, der lesen kann, weiß das auch oder könnte es wissen, wenn er es wollte. Der Führungsetage jedenfalls nehme ich das nicht ab. Man könnte auf den Gedanken kommen, sie holen die Verfassungsfeinde vor allem deshalb rein, um die „Lufthoheit über den Kinderbetten“ rechtfertigen zu können. Kompetente und selbständige Bürger brauchen eine solche Regierung nicht, daher kann eine solche Regierung solche Bürger nicht gebrauchen.

Comments are closed.