Die Exil-Iranerin Nila Behzadi, hier mit dem AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron, fordert, die finanzielle Hilfe für das Mullah-Regime einzustellen.

Der außenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Armin-Paulus Hampel, hat dazu aufgerufen, im Zuge der Corona-Krise die Finanzsanktionen gegenüber dem Iran vorübergehend auszusetzen, „damit die iranische Regierung medizinische Ausrüstung sowie Medikamente auf dem internationalen Markt kaufen kann.“

Dazu sagte die iranische Oppositionelle Nila Behzadi gegenüber PI-NEWS: „Natürlich ist es wichtig, dass dem iranischen Volk in dieser Notlage geholfen wird. Doch dies muss unbedingt in Form von Hilfsgütern erfolgen, nicht in Form von finanzieller Hilfe, denn die wird das Regime immer gebrauchen, um Terror zu finanzieren und das eigene Volk zu unterdrücken.“

US-Außenminister Mike Pompeo wies auf Twitter darauf hin, dass das Mullah-Regime seit 2012 den Betrag von 16 Milliarden Dollar für den Terror auf der ganzen Welt ausgegeben hat, und eine Milliarde Dollar an medizinischen Hilfen spurlos verschwunden sind. Dringend benötigte medizinische Hilfsgüter landen auf dem Schwarzmarkt, während die Mullahs und die Revolutionsgarden sich die Taschen füllen, so Pompeo.

Die iranische Opposition appelliert deshalb an Deutschland und die EU, die Finanzierung des Terror-Regimes in Teheran einzustellen. „Es ist sehr wichtig, dass dem iranischen Regime kein Euro mehr zur Verfügung gestellt wird, denn jeder Euro wird sofort für Terror gegen die Nachbarländer und Europa ausgegeben. Wir bitten unsere Freunde in Deutschland und in der AfD: fallen Sie nicht auf diese Masche der Mullahs herein. Das sind nicht eure Freunde, und sie werden es nie sein.“

Laut des ehemaligen iranischen Gesundheitsministers Dr. Ghasisadeh Haschemi wusste das Regime schon Anfang Februar 2020 von der Covid-19 Pandemie im Lande, aber verheimlichte dies vor der Bevölkerung wegen des Jahrestages der Islamischen Revolution am 11. Februar und der Parlamentswahl, sagt uns der iranische Schriftsteller Masoud Nekoo. Das US-Außenministerium habe humanitäre Hilfen, Medikamente und Nahrungsmittel immer von Sanktionen ausgenommen, sagt Nekoo, und bot dem iranischen Regime Hilfe an, die es ablehnte. „Die internationalen Hilfsgüter wurden durch die korrupten Revolutionsgarden stattdesssen an die Menschen verkauft.“

Diese Woche wurde das Hilfsteam von „Ärzte ohne Grenze“ wegen angeblicher Spionage ausgewiesen, beklagt Nekoo. „Die zuständigen Behörden geben keine richtigen Statistiken über die Zahl der Erkrankten und Opfern heraus, die für Bekämpfung der Krankheit eine immense Bedeutung besitzt. Mit anderen Worten: das iranische Regime ist eine Gefährdung für die Iraner und Weltgemeinschaft, und die Corona-Krise ist für das Regime nur ein Vorwand, die Sanktionen zu beseitigen. Wer in dieser Krisenzeit dem iranischen Volk beistehen will, sollte das Regime zu einem vernünftigeren Verhalten ermuntern.“

Lesen Sie auch:

» Bystron enttarnt grünen Mullah-Heuchel und wird gemaßregelt
» AfD: Steinmeier muss Appeasement-Politik gegenüber Iran beenden
» Grüner Iran-Lobbyist Nouripour hetzt auf Farsi gegen AfD
» Die deutschen Medien berichten falsch über das iranische Terrorregime

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

31 KOMMENTARE

  1. schau ich mir das Bild genauer an dann geht es , wie immer wenn hübsche Frauen involviert sind nur zweitrangig um Politik ….

  2. Wenn der us-amerikanische Außenminister das sagt, dann muss es auch stimmen. Denn die US-Amerikaner sagen immer die Wahrheit. Zweifelt jemand daran?

    Jede Meldung über Venezuela, Kuba oder den Iran der von den US-Amerikanern kommt, zweifel ICH an, denn ich habe aus der Geschichte gelernt. Ich mag das Mullah-Regime nicht, aber noch weniger die Herren der Welt, oder die es glauben zu sein.

  3. Kampf um Freiheitsrechte: Erstes Gericht entscheidet zugunsten der Klägerinnen.

    Paukenschlag in Bayern: Das südlichste Bundesland hat die bisher weitreichendsten Maßnahmen zur Eindämmung der »Corona-Pandemie« auf den Weg gebracht. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder wird von den Medien nahezu unisono für sein »entschlossenes Handeln« als »der starke Mann in der Corona-Krise« gefeiert. Prompt wird der »Corona-Kanzler Söder« als heimlicher Nachfolger von Angela Merkel gehandelt. Doch das sehen abseits der Mainstream-Medien längst nicht alle so. Auf Antrag zweier Klägerinnen hat das Verwaltungsgericht München jetzt die Wirksamkeit der Ausgangsbeschränkungen in zwei Einzelfällen vorläufig außer Kraft gesetzt – sie dürfen sich wieder frei bewegen.

    Nicht nur in Bayern laufen aktuell mehrere Verfahren gegen die bisher einmalige Einschränkung von Freiheitsrechten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Seit wenigen Tagen ist im gesamten Freistaat das Verlassen der eigenen vier Wände nur noch aus triftigen Gründen erlaubt.

    https://kopp-report.de/kampf-um-freiheitsrechte-erstes-gericht-entscheidet-zugunsten-der-klaegerinnen/

  4. Hampelmann ist ein Spinner!
    Die AfD kann doch nicht Partei für das iranische Terror-Regine ergreifen!!!

  5. Apropos Bargeld – anderes Thema.
    Wie kann ich meine kleinen Ersparnisse/Notreserven noch retten?

    In andere sichere Währung tauschen? Geht nicht.
    Auf der Internetseite meiner Bank steht seit Tagen:
    Sorten bestellen: Dieser Service steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

    Gold im Internet bestellen?

    Wer hat Tipps?

  6. Man darf nicht vergessen, dass die Mullahs eine Atombombe bauen. Wir finanzieren damit Atomwaffen religiöser Fanatiker.

  7. Ein wahnsinniges soziales und gesellschaftspolitisches Experiment.

    Der Corona-Krise haftet etwas Spukhaftes an. Ist die globale Wirtschaft bald zerstört? Sind die Maßnahmen gerechtfertigt? Top-Investor Alexander Dibelius: Es findet „gerade ein wahnsinniges soziales und gesellschaftspolitisches Experiment statt“.

    Alexander Dibelius, unter anderem gelernter Mediziner und Ex-Goldman-Sachs-Banker, warnt vor den Versprechungen der Berliner Regierung.

    „Das Versprechen der Politiker, dass wir das Ganze ohne erheblichen Wohlstandsverlust bewältigen könnten, ist leider unseriös“, sagte der Top-Investor, der mittlerweile als Partner der britischen Private-Equity-Firma CVC tätig ist, im Handelsblatt-Interview.

    „In einer nachhaltigen und tiefgreifenden Rezession, die eine zwangsläufige Folge eines längerfristig verordneten Angebots- und Nachfrage-Schocks ist, wird sich bald herausstellen, dass das versprochene Geld nicht ausreichen kann.“

    Für Dibelius „ist der akute Absturz der Weltwirtschaft mit all seinen Folgewirkungen der weit größere und gefährlichere Stresstest als Sars-CoV-2.

    Das Credo des 59-Jährigen: „Besser eine Grippe als eine kaputte Wirtschaft.“

    Stattdessen finde „gerade ein wahnsinniges soziales und gesellschaftspolitisches Experiment statt: Jahrhundertelang haben wir auf allen Ebenen für unsere individuelle Freiheit gekämpft, für Gesetze und Menschenrechte. Und auf einmal wird vieles davon einfach so quasi über Nacht weggewischt“, so Dibelius.

    Das „deutsche Modell der Verzögerungsstrategie“ im Kampf gegen Corona werfe zudem „noch eine andere, utilitaristische Frage auf: Ist es richtig, dass zehn Prozent der – wirklich bedrohten – Bevölkerung geschont, 90 Prozent samt der gesamten Volkswirtschaft aber extrem behindert werden, mit der unter Umständen dramatischen Konsequenz, dass die Basis unseres allgemeinen Wohlstands massiv und nachhaltig erodiert?“

    Der Finanzprofi hält nichts von der „derzeitigen, teilweise irrationalen Panik und den Hauruck-Strategien“ der Politik. Was ihn besonders überrascht: „Diskurse, die uns eigentlich stark machen, finden im Angesicht von Corona gar nicht mehr statt.“

    Die neue Staatsdominanz sieht der Ex-Investmentbanker ebenso kritisch: „Wer nur mit genug Führungsanspruch auftritt und seine Ideen lang genug als alternativlos postuliert, könnte das Land künftig in Geiselhaft nehmen und jedes Ziel durchboxen, das gerade opportun scheint.“

    Dibelius einzige Hoffnung: „Irgendwann wird ein abwägender Umgang mit den Konsequenzen des Shutdowns der derzeitigen, teilweise irrationalen Panik und den Hauruck-Strategien Platz machen und sich der Glaube an eine nachhaltig positive und sichere wirtschaftliche Zukunft durchsetzen. Ich hoffe nur, dass das nicht zu lange dauert, der Wendepunkt nicht zu tief und die bisherigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Errungenschaften nicht zu nachhaltig zerstört sind.“

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/141298-corona-experiment

  8. PamPam 25. März 2020 at 11:50

    Apropos Bargeld – anderes Thema.
    Wie kann ich meine kleinen Ersparnisse/Notreserven noch retten?

    In andere sichere Währung tauschen? Geht nicht.
    Auf der Internetseite meiner Bank steht seit Tagen:
    Sorten bestellen: Dieser Service steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

    Gold im Internet bestellen?

    Wer hat Tipps?
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Goldhandel ist ausgesetzt
    Banken mauern schon

    es gilt der alte Spruch:

    wer zu spät kommt, den bestraft das Leben

  9. @ Ferdinand von Schill 25. März 2020 at 11:15

    Wenn der us-amerikanische Außenminister das sagt, dann muss es auch stimmen. Denn die US-Amerikaner sagen immer die Wahrheit. Zweifelt jemand daran?

    Jede Meldung über Venezuela, Kuba oder den Iran der von den US-Amerikanern kommt, zweifel ICH an, denn ich habe aus der Geschichte gelernt. Ich mag das Mullah-Regime nicht, aber noch weniger die Herren der Welt, oder die es glauben zu sein.

    Für plumpen Antiamerikanismus sehe ich wirklich keinen Anlass. Wir reden hier schließlich von der Regierung Trump – und die ist große Klasse. Dass sie natürlich was für ihre Leute tut und sich nicht für den Rest der Welt verantwortlich fühlt, ist gut und richtig so. Ich beneide die USA um diese großartigen Leute um Donald Trump! Und totalitäre Drecksregime wie die im Iran oder in Venezuela betrachte ich als Todfeinde, wohl gemerkt die Regime, nicht die Menschen.

  10. OT
    Greta hatte wohl schon Medien Abstinenz Koller,
    keiner rief mehr an, keine Kamera auf sie gerichtet…..
    jetzt läßt sie verbreiten, das sie auch infiziert ist/sei
    so what

    .t-online.de/nachrichten/panorama/coronavirus-greta-thunberg-wohl-mit-covid-19-infiziert.html

  11. noch ein OT
    Ischgl
    kurz vor einer Quarantäne des ganzen Ortes sollen Insider Hoteliers gewarnt haben,
    so das Urlauber und Personal, möglicherweise infiziert,
    noch rechtzeitig abreisen konnten
    ein großer Teil der in Hamburg Infizierten war in dem Skigebiet
    außerdem wurden wohl auch noch Erkrankungen vertuscht und nicht gemeldet,
    alles für ein paar Dollar mehr…….

    „Coronavirus: Haben Ösi-Behörden Krankheit in Ischgl verdeckt?
    Schwere Vorwürfe gegen die Behörden des Tiroler Ski-Orts Ischgl. Um den Tourismus zu retten, soll ein Coronavirus Ausbruch verdeckt worden sein.
    Österreichische Beamte haben nun eine Untersuchung eingeleitet, ob das beliebte Ischgl-Resort in der Provinz Tirol absichtlich keine Fälle gemeldet hatte. Dies, weil sie die Tourismusbranche zum Zeitpunkt einer wichtigen Kommunalwahl schädigen würde.“

    Da hilft nur eins, diesen Ort in Zukunft (falls wir noch eine haben) meiden und boykotieren

    .nau.ch/news/europa/coronavirus-haben-osi-behorden-krankheit-in-ischgl-verdeckt

  12. PamPam 25. März 2020 at 11:50

    Apropos Bargeld – anderes Thema.
    Wie kann ich meine kleinen Ersparnisse/Notreserven noch retten?

    In andere sichere Währung tauschen? Geht nicht.
    Gold im Internet bestellen?
    Wer hat Tipps?
    ************************************************************
    In größeren Stästen gibt es, bevorzugt in Bahnhofsnähe, diverse Wechselstuben,
    die sind aber seriös, die Kurse sind auch viel besser als bei der Hausbank,
    Da kannst Du deine Euros umtauschen, in US Doller, brit.Pfund, norweg.Kronen,
    Schweizer Franken
    nur beim rausgehen unauffällig verhalten, vorher das Geld gut verstauen ,
    es treiben sich in der Umgebung oft zwielichtige Gestalten rum
    ist in Hamburg jedenfalls so

  13. Was geht uns ein Muslimisches Land an? Die haben doch so viele reiche Nachbarn, die werden ihren Glaubensbrüdern sicher gerne Hilfe zuteil werden lassen.

  14. Wenn Mohammed Weisnitwoher sein Kind über dem Feuer räuchert, um der Weltöffentlichkeit ein wegen den pöhsen Griechen weinendes Kind präsentieren zu können, was macht dann ein Regime aus Mullahs, um der Weltöffentlichkeit einen pöhsen Westen zu präsentieren?

    Che Steinmeier sollte statt Glückwunschtelegrammen zur Machtübernahme lieber weitere Embargobeschlüsse unterschreiben – oder eine Drohnenbestellung, wenn ihm Demokratie und Menschenrechte so wichtig sind, wie er immer tut.

    Diese Woche wurde das Hilfsteam von „Ärzte ohne Grenze“ wegen angeblicher Spionage ausgewiesen…

    Tja, was soll man dazu sagen?
    Nun hat diese linksextreme NGO sovielen Mohammedanern die Hidschra ermöglicht, sich an illegalen Schleusungen beteiligt und Wahrsager Kritiker mit der Rassismuskeule erschlagen dann das…
    :mrgreen:

    Jedem Dhimmi seinen Tritt!

  15. Mike Pompeo: Tatsache: Im Februar flog die iranische Hauptterrorfluggesellschaft Mahan Air mindestens 55 Mal zwischen Teheran und China weiter und verbreitete den Wuhan Virus. Mindestens fünf Länder haben ihre ersten Fälle von COVID19 als eine direkte Folge der Missachtung der Gesundheit aller durch das iranische Regime bekommen.

    https://twitter.com/SecPompeo/status/1242048971792580608

  16. Den Aufruf Hampels von der AfD kann ich überhaupt nicht verstehen.Hilfe für die Bevölkerung, soweit das möglich ist, Ja,aber doch nicht Aussetzung der Finanzsanktionen.Diese totalitäre Regime muß in die Knie gezwungen werden, wogegen die Bevölkerung, die jungen Leute, da vor allem die Frauen, politisch zu unterstützen sind.

    Freiheit und Recht geht vor Humanität und Totalitarismus.

  17. @ kuthi 25. März 2020 at 14:25

    Den Aufruf Hampels von der AfD kann ich überhaupt nicht verstehen.Hilfe für die Bevölkerung, soweit das möglich ist, Ja,aber doch nicht Aussetzung der Finanzsanktionen.Diese totalitäre Regime muß in die Knie gezwungen werden, wogegen die Bevölkerung, die jungen Leute, da vor allem die Frauen, politisch zu unterstützen sind.

    Freiheit und Recht geht vor Humanität und Totalitarismus.

    Das sehe ich als großer AfD-Fan – ja, diese Partei ist für mich nach wie vor etwas Großartiges und beileibe nicht nur ein „kleineres Übel“ – genau wie Sie. Diesem Drecksregime nichts Gutes, da verstehe ich Hampel nicht. Alle Unterstützung muss der Opposition gegen das elende Mullah-Regime gelten.

  18. Alle Unterstützung muss der Opposition gegen das elende Mullah-Regime gelten.

    Nein.
    Zigtausende haben gejubelt, als der Läusebart Khomeini zurückkam, und den Iran in die Steinzeit katapultierte.
    Sollen de das selbst wieder in Ordnung bringen.

  19. PamPam 25. März 2020 at 11:50

    Apropos Bargeld – anderes Thema.
    Wie kann ich meine kleinen Ersparnisse/Notreserven noch retten?
    Wer hat Tipps?
    ———————————
    Bitcoins sind eine Alternative. Nur als Vorschlag :
    Konto bei Anycoindirect und Wallet bei Guarda.
    ***********************************************************
    zarizyn 25. März 2020 at 12:55
    Es treiben sich in der Umgebung oft zwielichtige Gestalten rum
    ist in Hamburg jedenfalls so
    ———————————-
    Ja, das ist wirklich heftig geworden, besonders abends und nachts
    kommt man sich vor wie im Zombieland !

  20. Thema Bitcoin. Im Mai findet beim Bitcoin das nächste Halving statt. Diese Halbierung geschieht alle 4 Jahre und hat eine Verringerung der erzeugten Bitcoins zur Folge und Auswirkungen auf den Kurs. Wen es interessiert einfach ein wenig im Netz stöbern, da gibt rs ausreichend Informationen und Prognosen. Möge bitte jeder für sich entscheiden welche Optionen er bevorzugt.

  21. Geht die „Iranische Opposition“ denn dann wieder zurück in den Iran, wenn die derzeitige Regierung weg ist?

    Wohl kaum! Dann wird die andere Gruppe aus den Iran hier als „Neuankömmling“ untergebracht.

  22. Nur zur Info:

    Den Ärger mit den ganzen Asylies aus Syrien und dem Irak haben wir, WEIL der Westen unter der Führung der US Öl-Oligarchen gegen den Iran marschiert und die Umgebung des Irans ins Chaos gestürzt hat.

Comments are closed.