Zu Beginn der Plenarsitzung am Mittwoch informiert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Regierungsbefragung das Parlament über das Coronavirus und stellt sich den Fragen der Abgeordneten. Von Seiten der AfD sind dies Detlev Spangenberg, Paul Podolay, Uwe Witt, Götz Frömming und Markus Frohnmaier. Zuvor stimmt der Bundestag über die Tagesordnung ab, da vorab zwischen den Fraktionen kein Einvernehmen darüber hergestellt werden konnte.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

144 KOMMENTARE

  1. „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen“

    „Islam ist Frieden“

    „Die Rende sin sischää“

    „Ich liebe euch doch alle“

    „Nur Kinder, isch schwör`“

    „Die Bundesregierung hat das Coronavirus voll im Griff“

    Na, wie bin ich als Hellseher?

  2. Schlechte Kampagnen, einst und jetzt:

    2011 – 2016: LIES! Der edle Koran auf deutsch.
    2020: NIES! Der üble Corona in Deutschen.

  3. Fräulein Spahn kann ja jetzt mal erklären, wie die Bumsregierung das Virus eindämmen will.

    Bisher haben wir nur leeres Geschwätz von Merkel und Beruhigungspillen bekommen. Wird nicht reichen. Italien und Polen zeigen, wie es geht.

  4. Wer die gerade vorhergehende PK mit Merkel und Spahn gesehen hat, ist bedient. Jetzt kommt noch, direkt im Anschluß und obendrauf die After-Work-Party im Reichstag mit Spahn. Und Gollum macht sich wichtig. Och nö!

  5. Mich wundert, daß Merkel in ihrer gerade beendeten PK mit Spahn nicht einfach gesagt hat:

    „Wia haben daff Corona-Viruff fabotn und faffen es ab.“

    Hätte sie vermutlich am liebsten analog zu ihrem Fukushima-Durchknaller (Atomkraft abschalten und verboten) gesagt. Dummerweise sind Viren (die aus Atomen bestehen) heimtückischer als Atome in KKW (die nicht aus Viren bestehen).

  6. Hammelpilaw 11. März 2020 at 13:17

    Schlechte Kampagnen, einst und jetzt:

    2011 – 2016: LIES! Der edle Koran auf deutsch.
    2020: NIES! Der üble Corona in Deutschen.

    Hahaha! Danke für den Lacher. :))))

  7. Babieca 11. März 2020 at 13:29

    Kann man das Corona Virus nicht einfach rückgängig machen?

  8. Mehrkill hat doch soeben auf einer Pressekonferenz die Haltung der sog. ‚Bundesregierung‘ kundgetan:

    -Grenzschließungen und Abriegelungen bringen nichts und alles bleibt sperrangelweit offen
    -Bürgermeister und Landräte sollen statt einem Krisenstab die Katastrophe regeln
    -da wir nichts tun werden stecken sich eben 60% der Bevölkerung an
    -damit nehmen wir stillschweigend 100-tausende von Toten in kauf
    -wichtig sind nicht etwa Handeln und konkrete Maßnahmen, sondern Solidarität und die Kraft der Herzen
    -jeder Deutsche soll sehen wie er klarkommt

    Damit hat Merkel wieder einmal deutlich gemacht: IHR SEID MIR SCHEISSEGAL!
    Ob hier massenhaft Menschen krepieren ist diesen abartigen Politverbrechern völlig gleichgültig. Im Gegenteil: da hauptsächlich Rentner versterben ist es diesem Abschaum ganz recht. Bleibt mehr für die bald ankommenden Kuffnucken aus Osmanien…

  9. Über was sie uns mutmaßlich „bewusst“ nicht so richtig aufklären. Das Virus aus Wuhan ist mutiert und es sind zwei unterschiedliche Stränge im Umlauf. Der S-Typ und der L-Typ.
    Der L-Typ ist der aggressivere und tödlichere der beiden und trifft auch Junge und Gesunde.
    Dieses bösartige Geschrei vor allem aus der linken Ecke in Deutschland, “ es trifft eh nur Alte und ist gut wenn die abkratzen“ stimmt deshalb nicht.

  10. Während jeder neue Verdacht auf das Coronavirus aufhorchen lässt, breitet sich die Grippewelle in Deutschland immer weiter aus. Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) sind an dem Influenzavirus in der laufenden Saison bislang mehr als 3.500 Patienten so schwer erkrankt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.

    Die Grippewelle 2017/18 war die schlimmste seit 30 Jahren. Das RKI schätzt, dass rund 25.000 Menschen hierzulande an der Influenza starben.
    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_87247370/corona-oder-grippe-was-ist-gefaehrlicher-viren-im-vergleich.html

  11. Das F´linge und corona u. Co. hat noch keiner angesprochen. Der Iran ist völlig durchseucht. Was aus Richtung Iran/Türkei nach Deutschland kommt, wird die Durchseuchung auch bei uns weiter hochtreiben. Was nützt die vorbildlichste Verhaltensweise und „Selbst-Quarantäne“, wenn um die Ecke ein Orientshop ist, wo sich die Neuankömmlinge aus Islamien zum Virentausch treffen?

  12. Dortmunder Buerger 11. März 2020 at 13:35

    Merkel hat den Deutschen nichts zu bieten ausser Genuschel, Gestammel und Tatenlosigkeit.
    Ob da hunderttausende Deutsche am Virus verrecken oder nicht, ist ihr völlig gleichgültig. Für sie ist entscheidend, ob sie Kanzlerin bleibt.

  13. Corona, Corona, Corona…

    Für mich ist das Hysterie. Die wirtschaftlichen Schäden sind weitaus heftiger als ich vor 2 Wochen noch dachte.

    Ja, es sterben prozentual mehr Menschen an diesem Virus als an der Grippe. Eine Grippeepedemie wird aber auch so hingenommen; jedes Jahr…und da sterben um die 120.000.

    Es wird ja was getan um Corona zu stoppen (Veranstaltungen z.B.), aber was ist mit den Medikamenten?

    Hier sieht man wieder, wie sehr wir von der Globalisierung abhängig sind….schön alles ausgelagert.

    Corona…mich interessiert das wenig….nein…es nervt mich eher

  14. @ Heisenberg73 11. März 2020 at 13:43

    WIE KOMMEN SIE AUF IHRE IRREN PANIK-ZAHLEN?
    MEHR HIER:
    Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 13:41

  15. Hier ist es übrigens schon wie in Australien. #toiletpapercrisis
    Ich war vorher in meinem Supermarkt und habe das letzte Toilettenpapier ergattert.
    Angeblich soll laut Kassiererin morgen Nachschub kommen, da bin ich ja mal gespannt.

  16. @Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 13:49
    Heisenberg73 11. März 2020 at 13:43

    Sie sind Erzieherin, haben keine medizinische Ausbildung.

  17. Die PK war ein Witz. Und die sitzen da und lachen noch. Geballte Inkompetenz. Aber was war auch anderes zu erwarten. Die Kommentarfunktion daneben schien wohl hauptsächlich aus 14-Jährigen zu bestehen, wenn das der Durchschnitt von D war, weiß ich jedenfalls, warum wir solche Leute da sitzen haben

  18. @Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 13:41

    Der „Vorteil“ bei der Influenza liegt aber auf der Hand: Man kann sich impfen lassen. Das RKI empfiehlt die flächendeckende Impfung für Menschen ab 60! (Unverständlich, wenn alte Menschen hiervon nicht Gebrauch machen… D.h. wieviele der Influenzatoten waren nicht geimpft?)

    Gegen Corona ist bislang kein Kraut gewachsen.

    ME ein großer Unterschied!

  19. Corona-Hochburg NRW: Nächster Todesfall – und 158 Neu-Infizierte in 24 Stunden

    Aus dem Kreis Heinsberg (NRW) gibt es eine traurige Nachricht: Ein mit dem Coronavirus infizierter Patient ist im Kreis Heinsberg (NRW) gestorben. Der Patient sei im Heinsberger Krankenhaus gestorben, sagte eine Sprecherin des Kreises am Mittwoch, ohne weitere Details zu nennen.

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-heinsberg-nrw-deutschland-tote-mann-essen-todesursache-infizierte-zahlen-news-zr-13590529.html

  20. Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 13:49

    Die WHO beziffert die Sterblichkeitsrate mit 3,4 Prozent. Sollten sich – wie die die Berliner Charité prognostiziert – 70 Prozent der Deutschen infizieren, müssten wir demnach 1,9 Millionen Tote alleine in Deutschland befürchten.
    Selbst wenn man davon ausgeht, dass die Zahlen in Deutschland wegen besserer medizinischer Versorgung niedriger ausfallen als im weltweiten Schnitt, könnten es dennoch hunderttausende Tote geben.

    https://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/19-millionen-virus-tote-in-deutschland/

  21. @Vernunft13 11. März 2020 at 13:49
    Corona, Corona, Corona…

    Für mich ist das Hysterie.
    +++

    Fakt ist einfach, dass, wenn zu viele Menschen auf einem an Corona erkranken – Merkel geht von 60-70% aller hier lebenden aus, das sind an die 60 Millionen – und davon dann ein paar Millionen auf Intensivbetten angewiesen sind… die es freilich in der Anzahl nicht gibt… Ärzte und Pfleger übrigens auch nicht…

    Man braucht mE nicht sonderlich viel Phantasie, um sich auszumalen, was eine unkontrollierte Ausbreitung des Virus mit sich bringen kann, resp. (she. Italien, Wuhan) auch wird…

    Letztlich geht es in jetzt notwendigen Maßnahmen daher doch vor allem darum, die Ausbreitungsmöglichkeiten erheblich einzudämmen, so dass die Zahl der Erkrankten mit den Möglichkeiten deren Versorgung einhergeht…
    Zumindest so lange, bis es eine effektive Impfung gibt…

  22. 578 Germany 6/3/20 18:30
    670 Germany 6/3/20 19.41

    684 Germany 7/3/ 8:00 RKI

    847 Germany 8/3/ 8:00 RKI daily increase of 163
    1018 Germany 8/3 19:00

    1112 Germany 9/3 10:00 increase 94 zum Vorabend
    1151 Germany 9/3 14:00 increase 133 zum Vorabend
    1176 Germany 9/3 22:00 increase 64 tagsüber

    1225 Germany 10/3 11:00 increase 49 zum Vorabend
    1281 Germany 10/3 20:00 increase 105 zum Vorabend
    1281 Germany 10/3 20:00 increase 56 tagsüber
    1296 Germany RKI 10/3 21:30

    1622 Germany 11/3/ 13:00 increase seit gestern Abend: 341 NEUERKRANKUNGEN (Hopkins)
    1622 Germany 11/3 13:00 increase seit gestern Morgen 397 NEUERKRANKUGEN

    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

    ITALIEN
    Italy 9.172 10/3 11:00 Uhr
    Italy 10.149 11/3 13:00 Uhr increase seit gestern 974 NEUERKRANKUNGEN!!

    (Die Zahlen nach besten Gewissen übernommen ohne Gewähr!)?

  23. Deutsches Rotes Kreuz:
    Appell an Blutspender: Keine Angst vor Coronavirus – Spenden wichtig

    ——–will Tante Spahn die Organe von gestorbenen Corona Patienten auch haben?

  24. Vermutlich wird bei steigenden Fallzahlen auch bei uns nach dem Triage-Verfahren, also der Priorisierung medizinischer Hilfeleistung für bestimmte Erkrankte, vorgegangen: sofortige Behandlung, zurückgestellte Behandlung, keine Behandlung.
    Dabei dürften natürlich die Alten die schlechtesten Karten haben. Ich glaube ja nicht, dass politische Einstellungen der Erkrankten eine Rolle spielen: also ob jemand eine alte Umweltsau oder „rechts“ ist.
    Nein, das sind wohl Verschwörungstheorien . . .

  25. Das Merkel nimmt an, 60 % der Menschen in D könnten infiziert werden, und wenn 82 Mio. hier leben, sind bei einer Mortalität von 2 % (wie in Frankreich und Spanien) 984.000 Tote zu erwarten. Hammer! Lazarette wie in China? Bundeswehr-Sanitäter und -Kapazitäten einsetzen, Lazarette aufbauen? Fehlanzeige. Hauptsache, die Grenzen blieben auf.

  26. In China sind tausende Mediziner und medizinische Fachkräfte vom Virus befallen (gewesen), einmal 3000 auf einen Schlag, nicht wenige sind gestorben. Kam hier nicht in den Nachrichten. Bei uns sind auch schon etliche infiziert. Jeder wird sich vorstellen können was passiert, wenn sich noch mehr anstecken. Das öffentliche Leben bricht zusammen, Ärzte schließen ihre Praxen, Krankenhäuser werden dicht machen.

    CORONA-VERDACHT IN BERLINER KRANKENHAUS: MITARBEITER IN QUARANTÄNE!

    https://www.tag24.de/thema/coronavirus/coronavirus-berlin-vivantes-klinikum-neukoelln-1456574

  27. Herr SPAHN!
    WO BLEIBEN DIE ATEMMASKEN FÜR DIE BEVÖLKERUNG??
    Registriert momentan 83 MILLIONEN Menschen!

    Wo bleiben die Desinfektionsmittel?

    Was ist mit dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr und den Menschenansammlungen in Bussen und Bahnen?

    Wie soll es hier weitergehen?

    Worauf warten Sie noch? Bis sich „Das Problem“ von alleine löst?
    So wie in den Zeiten der Pest und der Cholera, warten wer übrig bleibt?

  28. Verbaler Müll der Gesundheitstunte erzeugt Hirnkrebs. Ähnlich dem „tollen Programm“ der GEZ-Fritzen

  29. Diesem GRÜNEN und ROTEN ZEITGEIST widerstrebt es, wie dem Teufel das Weihwasser, Regeln, Grenzen und Ordnung einzuführen!

    War es doch alles so schön durcheinander, kunterbunt und fröhlich!
    Jetzt alles abriegeln? Das schöne bunte Fest zerstören?
    Nein, das will man doch nicht, man will feiern bis zum Umfallen, bis keiner
    mehr übrig bleibt!

  30. Dichter 11. März 2020 at 13:53

    Jetzt komme ich etwas durcheinander. Heißt das Corona oder spahnische Grippe?

    hahahaa – sehr gut!

    @Babieca:
    Gerne! Hin und wieder etwas Truppenbespaßung – zur Hebung der Kampfmoral!

  31. Vernunft13 11. März 2020 at 13:49

    Corona, Corona, Corona…

    Für mich ist das Hysterie. Die wirtschaftlichen Schäden sind weitaus heftiger als ich vor 2 Wochen noch dachte.

    Ja, es sterben prozentual mehr Menschen an diesem Virus als an der Grippe. Eine Grippeepedemie wird aber auch so hingenommen; jedes Jahr…und da sterben um die 120.000.

    Es wird ja was getan um Corona zu stoppen (Veranstaltungen z.B.), aber was ist mit den Medikamenten?

    Hier sieht man wieder, wie sehr wir von der Globalisierung abhängig sind….schön alles ausgelagert.

    Corona…mich interessiert das wenig….nein…es nervt mich eher
    ——————————-

    Dann fahren Sie nach BERGAMO, die brauchen noch Helfer.
    Da Sie ja immun gegen den Virus sind, wäre das ideal!

  32. In den nächsten Wochen dürfte es eng werden auf den Intensivstationen:

    Coronavirus
    Nur 28.000 Betten – auf Deutschlands Intensivstationen wird es eng
    Stand: 13:28 Uhr

    Angesichts rasant steigender Fallzahlen durch das neuartige Coronavirus wächst die Sorge vor einer Überlastung des deutschen Gesundheitssystems. Zwar verfügt Deutschland über 28.000 Intensivbetten, doch im Ernstfall drohen harte Entscheidungen.
    195

    Geister-Spiele im Fußball, Verzicht auf Urlaubsreisen, Arbeiten von zu Hause aus, Hamsterkäufe. Das Coronavirus greift schon jetzt stärker in den Alltag ein, als das für die meisten Bürger noch vor drei oder vier Wochen vorstellbar gewesen wäre.

    Bisher sind laut offiziellen Angaben in Deutschland 1296 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt, die durch das neue Virus ausgelöst wird. Drei der Patienten sind daran gestorben.

    Noch kann das deutsche Gesundheitsystem diesen Ausbruch stemmen. Doch die Sorge darüber, dass die Epidemie mit rasant steigenden Fallzahlen außer Kontrolle geraten könnte, wächst. „Wir müssen alles dafür tun, dass es nicht zu solchen drastischen Maßnahmen wie in Italien kommt“, warnte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Mittwoch im „Deutschlandfunk“.

    Das Coronavirus sei gerade für die über 65-Jährigen gefährlich, insbesondere wenn Vorerkrankungen bestehen. Denn diese benötigten Intensivmedizin und möglicherweise später Beatmung, sagte Spahn. Genau in diesem Bereich sei ein Engpass zu vermeiden. Deswegen müsse man den Verlauf der Erkrankung verlangsamen. Nur so könne das Gesundheitssystem damit umgehen.

    Wie rasant sich die Lage verschlechtern kann, zeigt der Blick nach Italien. Die Mathematik des Coronavirus-Ausbruchs dort ist gnadenlos: Über 10.149 Menschen sind bislang in Italien erkrankt, gut 2000 mehr als noch am Tag davor, 3400 mehr als noch vor zwei Tagen. Bislang verläuft der Ausbruch trotz der Sperrmaßnahmen exponentiell.
    Erschreckend paralleler Verlauf

    Einem Bericht eines WHO-Untersuchungsteams zufolge, das die ersten Daten des Ausbruchs im chinesischen Wuhan auswertete, erkranken etwa fünf Prozent der Covid-19-Patienten so stark, dass sie Beatmungstherapie benötigen. Ihre Lungen können ohne mechanische Hilfe nicht genügend Sauerstoff für Niere, Leber und Herz bereitstellen, unbehandelt sterben sie an Organversagen.

    In Italien scheinen sogar noch mehr Patienten Intensivpflege zu benötigen. Laut Medienberichten waren bereits am Montag mehr als 440 Patienten in Intensiv-Behandlung. Somit gerät das italienische Gesundheitssystem schon jetzt an seine Grenzen.

    Entsprechend klingt wie eine Szene aus einem Katastrophenfilm, was Antonio Pesenti, Leiter der lombardischen Kriseneinheit für Intensivtherapie für Covid19-Erkrankte, der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ im Interview berichtet:

    „Aktuell sind wir gezwungen, Intensivpatienten auf dem Korridor, in Operationssälen oder Aufwachräumen zu behandeln. Wir haben ganze Krankenhausstationen für die Behandlung der Infizierten geräumt.“ Das Gesundheitssystem der Lombardei sei kurz vor dem Zusammenbruch. Schon jetzt könne man nicht mehr alle beatmungspflichtigen Patienten behandeln. Die Zahl der Intensivbetten reiche bei weitem nicht aus.

    Bislang verläuft der Ausbruch in Italien und Deutschland erschreckend parallel. Legt man die Kurven der neu diagnostizierten Fälle pro Tag aus beiden Ländern übereinander, liegt Deutschland noch etwa anderthalb Wochen zurück. Doch die Verlaufszahlen gleichen sich.
    Schon jetzt regionale Betten-Engpässe

    Sollte sich dieses Muster so fortsetzen, könnten stark betroffene Regionen in Deutschland wie etwa Nordrhein-Westfalen in etwa zwei Wochen vor einem ähnlichen Engpass stehen wie aktuell die Lombardei.

    Zwar hat Deutschland mit gut 0,3 pro 1000 Einwohner die höchste Zahl an Intensivbetten weltweit. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Dachverband der deutschen Krankenkhausträger, bestätigte auf Anfrage, dass es auf den Intensivstationen deutscher Krankenhäuser insgesamt 28.000 Intensivbetten gibt. Doch wie viele davon für Covid19-Patienten kurzfristig frei sind, ist auch für die DKG-Experten unklar: „Natürlich wissen wir nicht, wie viele Intensivbetten derzeit belegt sind.“

    In sozialen Medien warnen Praktiker aus den Krankenhäusern längst vor Engpässen. Denn die meisten dieser 28.000 Betten sind belegt – das durch diverse Reformen optimierte deutsche Gesundheitssystem erlaubt es Krankenhäusern nicht, teure Intensivbetten über den Alltagsbedarf hinaus in großer Zahl bereitzuhalten.

    Dass das schon jetzt zu Problemen führen kann, machte ein junger Intensivmediziner aus München deutlich, der am Dienstagsabend einen Screenshot aus dem internen Belegungssystem IVENA der Münchner Notfallleitstelle veröffentlichte: Dort war um 21 Uhr genau eine von 15 Münchner Intensivstationen mit freien Kapazitäten gemeldet. Der Rest war wegen Vollbelegung geschlossen.
    Punktesystem entscheidet über Leben

    In seinem Beitrag warnte der Arzt, dass die Münchner Krankenhäuser bislang nicht damit begonnen hätten, sich auf eine Ausweitung der Coronavirus-Epidemie vorzubereiten. Er wandte sich per Facebook direkt an den bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU):

    „Nach Rücksprache mit betroffenen Kollegen in Norditalien ist davon auszugehen, dass wir in den kommenden Tagen und Wochen einen extremen Anstieg an intensivpflichtigen Covid19-Erkrankten haben werden. Wie genau sollen die versorgt werden?“

    Das Bild ist nur eine Momentaufnahme, bislang ist in München noch kein Coronavirus-Patient auf einer Intensivstation gelandet. Doch es zeigt die Realität in deutschen Kliniken. Wobei gerade in der Intensivmedizin die Planung ohnehin schwierig ist – und im Krisenfall an ihre Grenzen stößt.

    „Die Intensiv- und Notfallmedizin kann nur mit wahrscheinlichen Szenarien arbeiten. Jederzeit für jeden Eventualfall vorbereitet zu sein, wäre exorbitant teuer. Das hat auch nichts mit dem bestehenden Kostendruck im Gesundheitswesen zu tun“, erklärt Joachim Winter, Professor für empirische Wirtschaftsforschung und Gesundheitsökonom an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

    Sind die Kapazitäten knapp, werden Patienten in der Intensivmedizin nach ihrem Behandlungsbedarf eingeordnet, im medizinischen Fachjargon „Triage“ genannt. Dabei kommen sogenannte Scoring-Systeme zum Einsatz.

    Im Normalfall werden dabei je nach Schweregrad der Erkrankung Punkte vergeben – für Zeichen von Organversagen, für Sepsis-Blutwerte, für niedrigen Sauerstoffgehalt im Blut. Die Patienten mit der höchsten Punktzahl gelten als besonders kritische Fälle und bekommen in der Regel ein Intensivbett.
    „Laufen auf heftigen Engpass zu“

    Doch im Falle einer Epidemie, wo binnen kurzer Zeit sehr viele – und schnell eben auch zu viele – solcher Betten benötigt werden, sehen die internationalen Leitlinien für die Intensivmedizin erweiterte Regeln vor. Dann nämlich müssen die Intensivmediziner entscheiden, welche Fälle so schwer erkrankt sind, dass sie vermutlich ohnehin nicht überleben werden – etwa, weil sie zum Beispiel sehr alt sind und bereits multiple zusätzliche Krankheiten haben.

    Diese Patienten werden dann oftmals nicht mehr intensivmedizinisch behandelt, weil die knappen Intensiv-Kapazitäten für Erkrankte mit besseren Heilungschancen verwendet werden.

    Was das konkret für die überwiegend alten und multimorbiden Patienten bedeutet, die normalerweise auf Intensivstation liegen, hat ein Team von britischen Forschern im Jahr 2009 für Großbritannien erforscht:

    Demnach wären 46 Prozent der normalen Patienten auf einer Intensivstation im Pandemiefall nach den entsprechenden Richtlinien in Großbritannien nicht behandelt worden, da sie bereits zu krank waren. Insgesamt 69 Prozent dieser Patienten hätten diese Entscheidung nicht überlebt. Demnach könnten gerade solche Patienten sogar zu versteckten Opfern einer Pandemie werden.

    WELT hat mit Intensivmedizinern und Pflegern in NRW, Bayern und Niedersachsen gesprochen, die unter der Bedingung, anonym bleiben zu können, vom Alltag auf ihren Stationen berichten: „Triage betreiben wir bereits jetzt, denn Intensivbetten sind immer ein knappes Gut“, sagt ein leitender Oberarzt eines Krankenhauses in NRW. „Wenn die Zahl der intensivpflichtigen Fälle ähnlich verläuft, laufen wir auf einen heftigen Engpass zu.“
    „Ab 2. Mai keine freien Betten mehr“

    Die Intensivkrankenschwester einer Lungen-Intensivstation in NRW berichtet, dass ohnehin ein gewisser Teil der deutschlandweit 28.000 Intensiv-Betten schon jetzt nur in der Theorie belegbar ist: „In der Praxis fehlt es dafür jedoch an Pflegekapazitäten, deswegen werden diese Betten im Alltag nicht belegt. Insbesondere Kräfte mit der notwendigen Qualifikation für Intensiv-und Beatmungstherapie sind knapp.“

    Ähnliches berichtet eine Oberärztin aus Bayern: „Der echte Engpass ist nicht die Intensiv-Bettenkapazität, sondern der Pflegemangel.“ Laut einer Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts, die zum Jahreswechsel veröffentlicht wurde, sind deutschlandweit rund 17.000 Pflegestellen nicht besetzt.

    In anderen Ländern sieht die Lage ähnlich aus. Selbst in den USA – die laut einem internationalen Report unter 195 Staaten sogar als das am besten für eine Pandemie gerüstete Land gelten – wächst die Sorge, dass Covid-19 das Gesundheitssystem in die Knie zwingen könnte.

    „Wenn etwa 20 Prozent der Erkrankten ins Krankenhaus müssten – das entspricht ungefähr der Rate, die Forscher für die erste Ausbruchsregion Wuhan in China errechnet hatten – dann „hätten wir ab dem 2. Mai keine freien Betten mehr“, warnte Liz Specht, eine frühere Biochemikerin der Johns Hopkins Universität, kürzlich in einem viel geteilten Beitrag auf Twitter. „Sollten es nur fünf Prozent sein, kämen wir bis zum 14. Mai hin.“

    Ähnliche Rechenbeispiele könne man auch für die Zahl der verfügbaren Masken, für Beatmungsgeräte oder Kochsalzlösungen anstellen. Das Ergebnis sei stets dasselbe: „Die bereits ergriffenen Maßnahmen sind das Minimum dessen, was wir tun sollten, um den drohenden Höhepunkt in den Fallzahlen so weit wie nur möglich nach hinten zu verschieben, sodass die Gesundheitssysteme weniger belastet werden“, so Specht.

    Jeder Tag, um den sich ein weiterer Krankheitsfall nach hinten verschiebe, sei in dieser Situation „ein Gewinn für das Gesundheitssystem“.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article206486163/Coronavirus-Die-gefaehrliche-Knappheit-in-der-Intensivmedizin.html

  33. Babieca 11. März 2020 at 13:23

    und obendrauf die After-Work-Party im Reichstag mit Spahn.

    hihi

  34. Topmeldung (13.10 Uhr): Der erste Fußballprofi in Deutschland wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Dabei handelt es sich um Timo Hübers von Hannover 96. „Da der 23-Jährige seit der Ansteckung keinen Kontakt zu seinen Teamkollegen hatte, ist nicht davon auszugehen, dass sich Mitspieler bei ihm infiziert haben“, teilte der Club auf Twitter mit. Hübers befinde sich in häuslicher Quarantäne.

    Jetzt werden schon die Namen der Erkrankten öffentlich genannt.

  35. @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:51

    Aber Sie? Ich verbreite – jeweils mit Link –
    eben keine Panik. Offensichtlich wünschen Sie
    Hausarrest/Heimquarantäne, Maulkörbe/Mundschutz,
    Versammlungsverbote, ganze Landstriche unter
    Quarantäne, Handykontrolle, um Kontaktpersonen
    zu erschnüffeln, Polizei, die den Hausarrest kontrolliert
    u. Personal, das Fieberkurven ausspioniert.

    Ich fürchte, Nordkorea wäre was für Sie:

    In Nordkorea wurde ein Beamter zum Tode verurteilt, weil er trotz einer +++möglichen Infektion mit dem Coronavirus ein öffentliches Bad besucht hatte.

    Die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus führt zu +++Panikreaktionen. Während in London der erste bestätigte Fall einer Infektion verzeichnet wird, berichten Medien von einer Hinrichtung in Nordkorea:

    Demnach wurde ein hochrangiger Beamte in einem Schnellverfahren zum Tode verurteilt und erschossen. Er war offensichtlich vor kurzem aus China zurückgekehrt und hätte deshalb in Quarantäne bleiben müssen. Doch der Mann besuchte ein öffentliches Bad – das war Grund genug, ihn hinrichten zu lassen.

    Schlimme Folgen befürchtet

    Eine Ausbreitung könnte in dem Land, das von Kim Jong-un mit eiserner Hand regiert wird, schlimme Folgen haben. Angesichts des unterentwickelten Gesundheitssystems könnten tausende Menschen vom Tode bedroht sein. Das Land hat seine Grenzen zu China derzeit hermetisch abgeriegelt. Möglicherweise infizierte Personen werden rigoros überwacht.
    https://www.zuercher-presse.com/nordkorea-beamter-wegen-coronavirus-hingerichtet/

    Eine kleine medizin. Ausbildung habe ich auch:
    Schwesternhelferin, Theorie – u. Praxis auf einer
    Wachstation, wie es damals hieß. Bis heute bin
    ich beim DRK für Krisenzeiten gemeldet.

  36. @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:50
    Hier ist es übrigens schon wie in Australien. #toiletpapercrisis
    Ich war vorher in meinem Supermarkt und habe das letzte Toilettenpapier ergattert.

    Wundert das irgendeinen ? Doischeland kriegt seit Jahren nur noch Scheisse fertig. Da wird irgendwann das Lokuspaier alle.
    Weniger Scheisse bauen = Mehr Klopapier.

  37. @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:51
    @ jeanette 11. März 2020 at 14:13

    WAS HABEN EIGENTLICH RECHTE DAVON, daß
    sie mehr Panik verbreiten u. mehr Corona-Kontrolle
    einfordern, als Politiker u. linksversiffte MSM?

  38. Thema Corona, N-TV fragt im Videotxt Tafel 150 … unternimmt die Bundesregierung genug gegen die Coraona Krise? … , hier der direkte Link zum online Teletext … klick ! Anrufen und mit Abstimmen,

    wer für Ja stimmt Tel. … 01379 1010 30
    wer für Nein stimmt Tel. … 01379 1010 31 … … das Ergebnis der tel. Umfrage um 18 Uhr

  39. johann 11. März 2020 at 13:37

    Merkel und Spahn zum Coronavirus
    „Unsere Solidarität und unser Herz sind auf eine Probe gestellt“
    Stand: 13:24 Uhr https://www.welt.de/politik/deutschland/article206485585/Merkel-zu-Corona-in-Deutschland-Herz-und-Solidaritaet-auf-Probe-gestellt.html

    Dieses gesamte Herz-Gesülze…
    https://www.welt.de/politik/ausland/article206284537/Presseschau-Das-europaeische-Herz-ist-sehr-kalt-geworden.html

    … von Kalenderspruch-dreschenden Phrasologen aka Politiker hängt mir so zum Hals raus.
    Das muß man sich mal vorstellen: Diese Leute, „Berufspolitiker“, die in 70 Jahren Frieden (zumindest in Westdeutschland) ausschließlich kultiviert haben (und das ist ihre einzige Qualifikation, andere absägen), wie sie durch maximales Mobbing und Binnenintrigen (die 99 Prozent ihrer Zeit in Anspruch nehmen) in der Partei gegen ihre Parteimit-Mitglieder aufsteigen, dröhnen uns jetzt voll.

  40. @ Kirpal 11. März 2020 at 13:57
    @Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 13:41

    Der „Vorteil“ bei der Influenza liegt aber auf der Hand: Man kann sich impfen lassen. Das RKI empfiehlt die flächendeckende Impfung für Menschen ab 60! (Unverständlich, wenn alte Menschen hiervon nicht Gebrauch machen… D.h. wieviele der Influenzatoten waren nicht geimpft?)

    Kompletter Humbug und Beutelscheiderei der Pharma-Mafia.
    Viren verändern sich scheller als man wirksame Imunisierungswässerchen produzieren kann.
    Ordentlich die Menschen verängstigen reicht denen. Medizinischer Ablasshandel wie bei Luther die Kirchenfürste.

  41. Coronavirusentwicklung weltweit:
    14% der „Geheilten“ in Guangdong wieder positiv getestet:
    http://archive.is/V6IgT
    23 Jahre alte Fußballspielerin stirbt im Iran:
    http://archive.is/RQEby
    Virus legt bis zu 4.5 meter zurück, bleibt für 30 minuten in der Luft:
    http://archive.is/2YKrJ
    South Korea “geheilter” Fall wieder infiziert:
    http://archive.is/Gv1iu
    Genesener in Japan wieder krank: reinfiziert oder ruhend:
    http://archive.is/HjykE
    Coronavirus mutiert, nun auch Denguefieber ähnliche Symptome:
    https://archive.is/PJp5G

  42. Bei der Pharma – Mafia knallen die Champagnerkorken. Ein Geschenk des Teufels für diese Kriminellen.
    Im verblödetsten Doischeland das wir je hatten.

  43. StopMerkelregime 11. März 2020 at 14:09
    Was wollen sie mit ihrer Panikmache eigentlich bewirken?
    Man sollte das Virus ernst nehmen, da bin ich bei ihnen, aber diese Hysterie ist dutzende male schädlicher.

    Ich zweifle auch, dass die Quarantänemassnahmen in China nur wegen dem Virus durchgezogen wurden. In Chinesischen Social Media Plattformen wurde 100 tausendfach zum Sturz der Kommunistischen Partei aufgerufen. Die Regierung hatte Angst vor einer Revolte und die Proteste in HongKong schwappten auch langsam auf das Festland über. Deshalb behaupte ich, wurden die Menschen ihre Häuser eingesperrt (Quarantäne) und das Virus nur als Grund vorgeschoben.
    Diese Virus war in China schon im März 2019 entdeckt worden, es also auch schon seit Monaten in Europa unterwegs sein muss. Nur schickte man die Leute vor Wochen mit einer Grippe wieder nach Hause.

    https://m.20min.ch/wissen/news/story/Forscher-warnten-im-Maerz-2019-neues-Coronavirus-18079514

    Warum Italien alles abriegelt? Keine ahnung, die wollen wahrscheindlich damit zeigen, dass sie hart durchgreifen können, wie die Chinesen, denn in Italien stehen demnächst noch 5Wahlen an.

  44. Mantis 11. März 2020 at 14:15

    „Topmeldung (13.10 Uhr): Der erste Fußballprofi in Deutschland wurde positiv auf das Coronavirus getestet. …..Jetzt werden schon die Namen der Erkrankten öffentlich genannt.“
    ——————————-

    Ja klar.
    1. Offensichtlich Deutscher
    2. Megahoher Marktwert und daher megawichtig
    3. Für die EM…und überhaupt Fussball…hat man ja schon einen Megaplan. Im Gegensatz zur Füührerin und Co.
    4. The Show must go on.

  45. @Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 14:19
    StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:51
    jeanette 11. März 2020 at 14:13

    WAS HABEN EIGENTLICH RECHTE DAVON, daß
    sie mehr Panik verbreiten u. mehr Corona-Kontrolle
    einfordern, als Politiker u. linksversiffte MSM?

    __
    Panik wird kommen ohne Maßnahmen. Wenn Polizisten, Feuerwehr, Mediziner usw. wie die Fliegen umfallen, wie in China gesehen.

    Eindämmung des Virus. Grenzen dicht, nicht noch mehr Flüchtlinge evtl. mit Virus reinholen. Rechten sind die BürgerInnen des Landes und ihr Wohlergehen wichtig. Nicht nur die Wirtschaft ist wichtig. Globalisierung überdenken. Muss alles in China hergestellt werden? Auch das wir bei den Medikamenten auf diese Kommunisten Chinesen angewiesen sind, schlägt dem Fass den Boden aus.

    Die Bürger werden hier durch Gleichgültigkeit und lasche Maßnahmen, genau so ins offene Messer gejagt, wie durch den Import vieler Krimineller ohne Papiere aus dem Ausland.

    Alice Weidel: Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in Innen- sowie mehr als 500 Personen im Außenbereich sind ab sofort zu untersagen. Keine Empfehlungen und Beschwichtigungen mehr – sondern echtes Handeln ist nun angesagt! #Coronavirusdeutschland #Spahn #Merkel

    https://twitter.com/Alice_Weidel/status/1237723327264960515

  46. Interview mit ‚GesundheitsMini_Ster*In Spahn unter der Überschrift: ‚Blockflöten gegen Coronavirus‘. Mit bester Empfehlung der großen Vorsitzenden.

  47. @TonySoprano 11. März 2020 at 14:34
    StopMerkelregime 11. März 2020 at 14:09

    Was wollen sie mit ihrer Panikmache eigentlich bewirken?
    Man sollte das Virus ernst nehmen, da bin ich bei ihnen, aber diese Hysterie ist dutzende male schädlicher.

    __

    Schädlich ist, wenn sie das Virus bekommen.
    In Deutschland wird untertrieben.

  48. Um Schaden von der Beliebtesten KANZLERIN aller Zeiten Fernzuhalten empfehle ich :
    Krisen Management der Firma MC Kinsly zu überlassen und Steuermittel in unbegrenzter Höhe zur Verfügung zu stellen! (Vorbild UvdL)
    Die Bürger sollten zudem Aufhören nach dem Nanny Staat zu Rufen und sich dann über die Steuer Rechnung aufzuregen.

  49. Bei der PK hatte ichneben der Phrasendrescherei noch erwartet, daß Jensi „das Corona Virus für beendet erklärt“. Das hat schon mal einer gesagt, der M. nahestand und jetzt bei DB-Netz sein Unwesen treibt.
    Ernsthaft hatte erwartet daß man den Menschen „draußen im Lande“ erklärt wie man die Versorgungsengpässe schließen will, z.B. durch staatlich geförderte Hilfen für eine entsprechende Umstellung der Industrieproduktion. China kann uns nicht mehr versorgen. Jetzt müssen wir selber ran. Es kann mir keiner erklären weshalb eine der 3 Stützen der Industrie neben Maschinen- und Autobau, nämlich die Chemieindustrie (BASF, Bayer, Wacker und viele kleine Fabriken) nicht in kürzester Zeit in der Lage sein sollten Desinfektionsmittel in Tankwagen-Mengen zu produzieren.
    Und jetzt nicht sagen „das müssen wir mit der EU abstimmen“. Scheixx drauf!
    Eine reine MwSt.- oder SOLI-Senkung bringt doch nichts. Wer nicht kaufen will, will eben nicht kaufen.

  50. Babieca 11. März 2020 at 14:21

    johann 11. März 2020 at 13:37

    Die Kanzler_In kann`s einfach nicht lassen.

    Die Bundesregierung lehnt es allerdings ab, die deutschen Grenzen wegen der Corona-Epidemie zu schließen. „Wir sind in Deutschland der Meinung, dass Grenzschließungen keine adäquate Antwort auf die Herausforderungen sind“, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch in der Bundespressekonferenz in Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ergänzte: „Die Grenzen pauschal zu schließen, verhindert nicht, was da passiert.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206485585/Merkel-zu-Corona-Ich-finde-dass-Jens-Spahn-einen-tollen-Job-macht.html

    Das klingt genau wie: „Ich sehe nicht, was ich hätte besser machen können!“ und „Mir doch egal, nu sinnse halt da!“

    Ist denn niemand da, der dem Virus im Hosenanzug die Pistole auf die Brust setzt und fragt: „Wie kann jemand, der nicht über einen Grenze darf, ein Virus mitbringen?“

  51. @Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 14:45
    StopMerkelregime 11. März 2020 at 14:38

    Ist Weidel Ärztin?

    ___

    Weidel ist AfD Politikerin mit Verantwortung. Sie ist promovierte Ökonomin, aber nimmt lieber die Folgen für die Wirtschaft, als für Menschenleben in Kauf.

  52. Prof. Dr. Jörg Meuthen: Guten Morgen Deutschland!
    Jetzt kommt Merkels Wirtschaftskrise, und sie wird brutal. Alle ihre Fehler der letzten Jahre rächen sich jetzt: Zerstörung der Autoindustrie, idiotische Energiewende, Digitalisierungs-Desaster etc. – und jetzt kommt Corona.

    https://twitter.com/Joerg_Meuthen/status/1237248819739283458

    Liebe Leser, in der deutschen Wirtschaft geht mittlerweile die Angst um – die Angst vor einer großen Wirtschaftskrise.

    Diese Krise wird kommen, und es wird zu erheblichen Teilen Merkels Wirtschaftskrise sein. Alle Schuld daran auf den drohenden Ausbruch einer Corona-Epidemie zu schieben – wie man es im Berliner Paralleluniversum mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit tun wird – ist viel zu kurz gesprungen.

    Ja, natürlich hat die Corona-Ausbreitung einen kurzfristig sehr hohen Anteil am Rückgang der wirtschaftlichen Tätigkeit in unserem Land. Aber auch hier ist Merkels übliches Desinteresse an Innenpolitik, ihr schulterzuckendes Wegducken und Zögern zu einem erheblichen Teil mitverantwortlich an dem, was auf uns alle noch zukommen wird. Ich zitiere hierzu aus einem Kommentar von Marco Gallina aus der „Jungen Freiheit“:

    —–
    „Bisher deutet nichts darauf hin, daß die Epidemie in Deutschland anders verlaufen sollte als in Italien. Im Gegenteil. Die Kurvendarstellungen gleichen sich – mit einer Verzögerung von neun bis zehn Tagen. In Italien durchbrach die Zahl der Corona-Fälle die 1.000er Marke am 29. Februar.

    Die Neuinfektionen im Vergleichszeitraum fallen in Deutschland teilweise sogar höher aus. Heute verzeichnet Italien über 7.000 Fälle mit 366 Toten und über 1.000 Neuinfizierte. Allein von Sonnabend auf Sonntag starben 133 Patienten. Bereits in einer Woche könnte das deutsche Szenario sehr ähnlich aussehen.

    Doch die Reaktionen auf die Krankheit könnten nördlich der Alpen nicht unterschiedlicher sein. Nimmt man die wichtigsten Aussagen Spahns zum Corona-Virus seit Anfang des Jahres genauer unter die Lupe, fällt auf, daß Spahn immer wieder den Schutz der Bevölkerung betonte, im Grunde aber bisher keine einzige Maßnahme eingeleitet hat, die nur im Entferntesten an die italienischen Dekrete heranreichen.“

    https://www.facebook.com/554345401380836/posts/1568073413341358/

  53. @ nicht die mama 11. März 2020 at 14:48
    @ Babieca 11. März 2020 at 14:21
    @ johann 11. März 2020 at 13:37

    Die Kanzler_In kann`s einfach nicht lassen…. Die Bundesregierung lehnt es allerdings ab, die deutschen Grenzen wegen der Corona-Epidemie zu schließen. „Wir sind in Deutschland der Meinung, dass …u.s.w.

    zum Virus und zu den Grenzen,
    diese völlig abgebrüht kaltschnäuzig Phrasen daher sagende Person, sagte sie doch noch bei Anne Will am 28.2.2016, von wegen …„Abenteuer darf ich nicht eingehen, das verbietet mein Amtseid.“……und……„.„ ich habe keinen Plan B

  54. Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 14:19
    @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:51
    @ jeanette 11. März 2020 at 14:13
    WAS HABEN EIGENTLICH RECHTE DAVON, daß
    sie mehr Panik verbreiten u. mehr Corona-Kontrolle
    einfordern, als Politiker u. linksversiffte MSM?
    ———————————————-
    Da könnte man auch fragen:
    Was haben die Linken davon, wenn sie wasserscheu sind,
    sich lieber nicht duschen gehen und lieber ungewaschen und ungekämmt überall präsentieren?
    Es ist wie mit der Flüchtlingskrise, wem Unordnung und Chaos widerstrebt, der meldet sich, VERBREITET meinetwegen auch „PANIK“ WENN ETWAS AUS DEM RUDER GERÄT.

    Die Leute, die an CORONA sterben, die sterben nicht einfach vor sich hin, sondern die verenden, ersticken jämmerlich! Nicht so wie die Grippetoten!
    Wenn das kein Grund zu PANIK, ist, was dann?

    Siehe Bergamo!
    Der ARZT VON BERGAMO, ist sicher auch nur alter PANIKVERBREITER!

    CORONA ist wie die PEST, bloß ohne Ausschlag!
    Keiner ist sicher!

  55. Waldorf und Statler 11. März 2020 at 15:07

    @ nicht die mama 11. März 2020 at 14:48
    @ Babieca 11. März 2020 at 14:21
    @ johann 11. März 2020 at 13:37

    Die Kanzler_In kann`s einfach nicht lassen…. Die Bundesregierung lehnt es allerdings ab, die deutschen Grenzen wegen der Corona-Epidemie zu schließen. „Wir sind in Deutschland der Meinung, dass …u.s.w.

    zum Virus und zu den Grenzen,
    diese völlig abgebrüht kaltschnäuzig Phrasen daher sagende Person, sagte sie doch noch bei Anne Will am 28.2.2016, von wegen …„Abenteuer darf ich nicht eingehen, das verbietet mein Amtseid.“……und……„.„ ich habe keinen Plan B
    ————————————————–

    Die bringt uns alle um in ihrem Altersstarrsinn oder was es ist!

  56. „Ich finde, dass Jens Spahn einen tollen Job macht“, lobt Merkel

    DAS war es für Frau Spahn, eene meene muh…

  57. Wer nicht mal in der Zeit wo andere ganze Krankenhäuser aus dem Boden stampfen in der Lage ist Wattestäbchen und Scbutzbekleidung für Ärzte bereitzustellen sollte sich „ährenvoll “ verabschieden.

  58. Die Massen von Flüchtlingen, die hier bedrohlich einfielen, die konnte man noch sehen, wenigstens im Hellen, aber nun kämpfen wir gegen einen UNSICHTBAREN FEIND!

    Und das mit der van der Leyen Armee und einer alten Dame, sowie einem Herren vom anderen Ufer.
    Tolle Beschützertruppe!

    Da soll man keine SORGEN bekommen!
    DAS ALLES OHNE ATEMMASKEN ERTRAGEN!

  59. jeanette 11. März 2020 at 15:08

    Keiner ist sicher!

    Doch. Die jungen Gesunden sind ziemlich sicher. Auch die „Wichtigen“ sind relativ sicher, weil sie die nötige Behandlung erhalten werden.

    Corona trifft die, die in der Gesellschaft gehasst sind und ohnehin entsorgt werden sollen. Die Hauptgruppe also, die dem schauderhaften Wahnsinn noch hier und da Widerstand entgegen setzt.

  60. Warum hat man nicht vor den Faschingsferien in Bayern eine Reisewarnung für Italien herausgegeben. Spätestens am 22.2. konnte man wissen, dass Corona in Italien angekommen ist.
    Nun schaut man dumm aus der Wäsche.
    Warum ging nicht der gesamte Kreis Heinsberg in Quarantäne wie Codogno. Dort hat man nun nach dem Ende der Quarantäne keine Ansteckungen mehr.
    Erklärung: Shithole Germany

  61. nicht die mama 11. März 2020 at 14:48
    johann 11. März 2020 at 13:37

    Die Bundesregierung lehnt es allerdings ab, die deutschen Grenzen wegen der Corona-Epidemie zu schließen. „Wir sind in Deutschland der Meinung, dass Grenzschließungen keine adäquate Antwort auf die Herausforderungen sind“, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch in der Bundespressekonferenz in Berlin.

    1. Pluralis majestatis. Der übliche Größenwahn.
    2. „Keine keine adäquate Antwort auf die Herausforderungen“ – das übliche Phrasensprech von Merkel.

    Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ergänzte: „Die Grenzen pauschal zu schließen, verhindert nicht, was da passiert.“

    Und nachts ist es kälter als draußen. Merken die noch was? Hier wird aber noch was anderes deutlich: Deutschland ist (seit Schengen) DIE Drehscheibe Nord-Süd-Ost-West. Durch unser Land in der Mitte des Kontinents rollt der komplette! Schwerlastverkehr von Afrika/Südeuropa nach Skandinvavien, von Osteuropa nach England, von der Türkei/Nahost/Bulkom nach Belgien/Deutschland/Skandinavien.

    Machte Deutschland die Grenzen zu (wozu es gerade nicht genug Personal hat, es das aber könnte), wäre das das Ende von Schengen, der EUdSSR, dem ganzen „ich verlagere mein Lager auf die (deutsche) Straße.“

    Deshalb kommt die Sonnenkaiserin samt Entourage mit dem gestelzten „Grenzen schließen ist keine adäquate Antwort“. Das ist übrigens die moderne, die EUSSR-Variante von „Räder müssen rollen für den Sieg“. Totalitäre Denkweisen sind immer gleich totalitär, egal in welchem Jahr, Jahrhundert und von wem sie kommen.

  62. Auswirkungen des Coronavirus auf die TextilindustrieTrigema-Chef Grupp zur Mundschutz-Krise:
    „Können wir locker zusammennähen“

    na dann mal los, aber dalli dalli

  63. Maria-Bernhardine 11. März 2020 at 14:45

    @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 14:38

    Ist Weidel Ärztin?
    ——————————

    Frau Weidel ist eine sehr intelligente hoch ästhetische Person.
    Hätte sie Ärztin werden wollen, wäre sie sich auch eine genauso gute Ärztin geworden.
    Alle Veranstaltungen über 100 Personen sofort zu untersagen ist noch das Mindeste was
    man tun kann.
    Frau Weidel hat immer eine sehr vernünftige bodenständige wie weitblickende Einstellung!

  64. dataskrekk 11. März 2020 at 15:21

    jeanette 11. März 2020 at 15:08

    Keiner ist sicher!

    Doch. Die jungen Gesunden sind ziemlich sicher. Auch die „Wichtigen“ sind relativ sicher, weil sie die nötige Behandlung erhalten werden.
    ———————————-

    Aber welche Behandlung, wenn es keine gibt?

    Nichts beruhigt mich mehr!
    Haben Sie Kinder?

    Haben Sie leichtsinnige Kinder?
    Dann haben Sie keine ruhige Minute mehr!

  65. Unbürokratische Hilfe

    Näherin Nadine Theeken ist von der Idee, den dringend benötigten Mundschutz in der Näherei von Menschen mit Behinderung fertigen zu lassen, begeistert: „Es ist schön, wir haben endlich mal die Gelegenheit zu zeigen, was wir können und dass die Leute auf uns zukommen und sagen, hey, wir brauchen eure Hilfe.“ Normalerweise stellen die Angestellten hier Krabbeldecken und Taschen her. Doch als die Anfrage vom Krankenhaus kommt, reagieren hier alle schnell und unbürokratisch – die Produktion kann direkt starten.

    Atemschutzmasken aus Handarbeit: So entsteht der begehrte Mundschutz
    Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken sind aktuell extrem begehrt und oft schnell ausverkauft. Doch die Hygieneartikel werden natürlich auch für alle anderen medizinischen Behandlungen gebraucht. Ein Krankenhaus in Friesoythe hat sich deswegen etwas einfallen lassen und Atemschutzmasken in der Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Auftrag gegeben. Jetzt werden hier die begehrten Masken hergestellt – in Handarbeit!

  66. Babieca 11. März 2020 at 15:23
    nicht die mama 11. März 2020 at 14:48
    johann 11. März 2020 at 13:37
    Die Bundesregierung lehnt es allerdings ab, die deutschen Grenzen wegen der Corona-Epidemie zu schließen. „Wir sind in Deutschland der Meinung, dass Grenzschließungen keine adäquate Antwort auf die Herausforderungen sind“, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch in der Bundespressekonferenz in Berlin.
    1. Pluralis majestatis. Der übliche Größenwahn.
    2. „Keine keine adäquate Antwort auf die Herausforderungen“ – das übliche Phrasensprech von Merkel.
    Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ergänzte: „Die Grenzen pauschal zu schließen, verhindert nicht, was da passiert.“
    Machte Deutschland die Grenzen zu (wozu es gerade nicht genug Personal hat, es das aber könnte), wäre das das Ende von Schengen, der EUdSSR, dem ganzen „ich verlagere mein Lager auf die (deutsche) Straße.“
    Deshalb kommt die Sonnenkaiserin samt Entourage mit dem gestelzten „Grenzen schließen ist keine adäquate Antwort“. Das ist übrigens die moderne, die EUSSR-Variante von „Räder müssen rollen für den Sieg“. Totalitäre Denkweisen sind immer gleich totalitär, egal in welchem Jahr, Jahrhundert und von wem sie kommen.
    ———————————————————-

    Genau! Das ist der Grund! Dann wäre EUROPA Geschichte!

    Jetzt gibt es ein Tauziehen.
    Wer ist stärker?
    Das VIRUS oder MERKEL?

  67. StopMerkelregime 11. März 2020 at 14:55
    „Bisher deutet nichts darauf hin, daß die Epidemie in Deutschland anders verlaufen sollte als in Italien. Im Gegenteil. Die Kurvendarstellungen gleichen sich – mit einer Verzögerung von neun bis zehn Tagen. In Italien durchbrach die Zahl der Corona-Fälle die 1.000er Marke am 29. Februar.
    —————————————-
    29. Februar stimmt da waren es 1128 Infizierte.

  68. @jeannette
    Die Behandlung ist die künstliche Beatmung bis die Krise überwunden ist. Der erste Patient wurde ca. zwei Woche künstl. beatmet, nun atmet er wieder selbstständig. Ein 38jähriger. Ob da Folgeschäden bleiben? Gut möglich.

  69. CORONAVIRUS
    Nur 28.000 Betten – auf Deutschlands Intensivstationen wird es eng

    Wie rasant sich die Lage verschlechtern kann, zeigt der Blick nach Italien. Die Mathematik des Coronavirus-Ausbruchs dort ist gnadenlos: Über 10.149 Menschen sind bislang in Italien erkrankt, gut 2000 mehr als noch am Tag davor, 3400 mehr als noch vor zwei Tagen. Bislang verläuft der Ausbruch trotz der Sperrmaßnahmen exponentiell.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article206486163/Coronavirus-Die-gefaehrliche-Knappheit-in-der-Intensivmedizin.html

  70. OmaRosi 11. März 2020 at 15:53

    @jeannette
    Die Behandlung ist die künstliche Beatmung bis die Krise überwunden ist. Der erste Patient wurde ca. zwei Woche künstl. beatmet, nun atmet er wieder selbstständig. Ein 38jähriger. Ob da Folgeschäden bleiben? Gut möglich.
    ———————-
    Da hatten meinen männlichen Familienmitglieder, die normalerweise die Intelligenteren sein sollen, schon recht mit ihrer Behauptung: Besser gleich krank werden als später, denn dann gibt es im Krankenhaus noch einen Platz!

  71. Zum unsäglichen Thema Mundschutz und der ständig verbreiteten Lüge, der nütze nix:
    Corona kann nicht fliegen, es ist an die Tröpfchen gebunden.
    Natürlich wehrt ein Mundschutz die Tröpfchen ab. Von außen und von innen.
    Oder weshalb sonst rennt die halbe Welt damit rum und ohne kommst du in keinen Op.

    heute morgen im ätzenden moma (Morgenmagazin)

    Prof. Zastrow Krankenhaushygieniker:
    MUNDSCHUTZ BRINGT WAS

    In einem hightec (HAHA) Land, der vormaligen Apotheke der Welt, sollen sich die Leute jetzt Mundschutze selber basteln?

    Ich glaube, es hackt.

    Die Lüge vom unwirksamen Mundschutz wird nur verbreitet, um das Versagen der Gesundheitspolitik zu vertuschen, die trotz mehrmonatiger Vorwarnung vozussorgen.

    Das kommt davon, wenn man keine Ahnung hat, aber in führender Position das Sagen hat.

    Aber:
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. (Nuhr D)

    MRKL und Frau Spahn gehören in den Knast.

  72. zu VE at 16:17

    MUNDSCHUTZ

    Bastelstunde in Doischebums(R)

    Coronavirus: ZDF besucht Apotheke

    Die Reporterin Anja Heyde vom „ZDF-Morgenmagazin“ hat sich umgehört, wie man sich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus schützen kann. Für ihren Beitrag legte Heyde auch einen Stopp in einer Apotheke in Berlin-Mitte ein, wo sie eine Packung mit Masken kaufen wollte und ABDA-Präsident Friedemann Schmidt zum Interview traf. „In Apotheken sind wir seit Wochen ausverkauft“, so Schmidt. Alle Materialen, die es noch gebe und über den Bund beschafft würden, gingen ausschließlich an Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegedienste. Bei einfachen Mundschutztüchern sei es ein bisschen einfacher, da könne man nicht so viel falsch machen, sagte Schmidt, betonte aber zugleich: „Ich will es jetzt nicht bewerben, aber es gibt auch Anleitungen, wie man sich solche Dinge selber basteln kann im Internet“. Von Hygiene-Experte Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow ließ sich die Reporterin dann zeigen, wie man einen einfachen Mund- und Nasenschutz aufsetzt.

    https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/newsroom/detail/coronavirus-zdf-besucht-apotheke/

  73. Wird derzeit getestet

    Mit einem Experten-Team entwickelte der Wiener Josef Penninger das Medikament APN01.

    Das Medikament APN01, welches das Experten-Team rund um Penninger entwickelt hat, wird nun in China an 24 Patienten über sieben Tage hinweg getestet. Abhängig vom Ergebnis der Studie könnten noch weitere und größere Untersuchungen an Patienten gemacht werden.

    https://www.xn--sterreich-z7a.at/wien/wien-chronik/wird-derzeit-getestet-wiener-entwickelte-coronavirus-medikament/419512299

  74. @ sauer11mann 11. März 2020 at 15:17
    @ jeanette 11. März 2020 at 15:23

    Himmel hilf, rette mich vor Führer*Innenverehrung!

    Und rechte Islam- u. Regierungskritiker fordern
    Versammlungsverbote, Hausarrest, Erfassung von
    Kontaktpersonen, Maulkörbe in Form von Schutzmasken…
    WIE IRRSINNIG IST DAS DENN? DAS IST TERROR!

    Wenn unser Senioren-, Behinderten- u. Suchtkrankenviertel
    unter Quarantäne gestellt werden sollte, dann schleiche ich
    mich hinaus… Werde ich dann vom Fahrrad geschossen?

  75. Zusammenfassung:

    Die Lüge vom unwirksamen Mundschutz wird nur verbreitet und aufrecht erhalten, um das Beschaffungsversagen des Bundes zu vertuschen.

  76. ich zitiere aus dem Alltag einer Krankenschwester:
    „Wir haben unser Schutzmaterial auf der Station weggeschlossen ( es wurde kistenweise geklaut), halten die Hygiene-Regeln nach bestem Wissen und Gewissen ein und den Kopf hoch.

    Sogar wir bekommen das Desinfektionsmittel rationiert.“

  77. jeanette 11. März 2020 at 15:23

    Frau Weidel ist

    Wenn man hier von Frau Spahn spricht, dann sollte man auch Herr Weidel sagen.

  78. Fozzy 11. März 2020 at 16:39

    Wenn man hier von Frau Spahn spricht, dann sollte man auch Herr Weidel sagen

    Da haben sie recht.
    Aber Frau Weidel sieht aus wie eine Frau.

    Wohingegen Herr Spahn einen so dicken Hintern hat wie eine Frau.

    Und außerdem, wer findet sich denn mit 7884 beschriebenen Geschlechtern noch zurecht?

    Und, man kann kann zum Lachen auch in den Keller gehen.

    Bei der Frau BlumenstraßschmeißerIn, Wellsau oder so, hingegen, hätte ich aber kein Problem, sie als Herr anzusprechen.

  79. Deutschland ist trotz seiner chemischen Industrie offenbar nicht in der Lage, genug Desinfektionsmittel oder Mundschutz für die Bevölkerung herzustellen!

    Was für ein Drecksland ist das geworden! Wie peinlich! Wie inkompetent! Alles muss importiert werden.
    Lieferzeit 12 Wochen!

    In China würde man das in ein paar Tagen hinkriegen. In Merkelland nur noch Versagen auf allen Ebenen.
    Was soll hier bei zehntausenden Infizierten erst für Zustände herrschen?

  80. Sind Vielzahl der Fälle in Italien von den illegalen Invasoren und Glücksrittern ?

  81. Sehe ich auch so, dass das mit dem Mundschutz, der gar nix bringt eine Lüge ist. Warum sonst haben die Ärzte Mundschutz? Nur damit Sie niemanden anstecken? Nein, sicher auch zum Eigenschutz.

  82. StopMerkelregime 11. März 2020 at 14:09
    CORONA-VERDACHT IN BERLINER KRANKENHAUS: MITARBEITER IN QUARANTÄNE!
    https://www.tag24.de/thema/coronavirus/coronavirus-berlin-vivantes-klinikum-neukoelln-1456574

    Zitat

    30 Mitarbeitende der Freiburger Uniklinik in Corona-Quarantäne
    Mo, 09. März 2020 um 19:31 Uhr
    Die Uniklinik rät von Krankenbesuchen ab, nachdem sich ein Patient bei einem erkrankten Besucher mit Corona infiziert hat. 30 Mitarbeitende der Uniklinik müssen nun in Quarantäne.
    https://www.badische-zeitung.de/30-mitarbeitende-der-freiburger-uniklinik-in-corona-quarantaene–183614747.html

    Südliches Elsass soll wie Corona-Risikogebiet behandelt werden
    Mo, 09. März 2020 um 15:53 Uhr

    Wer im südlichen Elsass war, soll 14 Tage zu Hause bleiben: Das Freiburger Regierungspräsidium stuft die Region wie ein Risikogebiet ein, weil dort keine Kontakte mit Infizierten mehr nachverfolgt werden.
    „Vor diesem Hintergrund und der vielfältigen grenzüberschreitenden Kontakte hat das Ministerium für Soziales und Integration empfohlen, das Departement Haut-Rhin analog den Risikogebieten nach den einschlägigen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu behandeln“, teilt das RP weiter mit. Eine offizielle Einstufung dieser Art durch das RKI sei jedoch bislang nicht erfolgt.
    Was bedeutet diese Maßnahme?
    Personen, die aus dem Departement Haut-Rhin zur Schule oder zur Arbeit nach Baden-Württemberg pendeln, sollen – entsprechend der Empfehlung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten – zunächst nach Möglichkeit für 14 Tage zu Hause zu bleiben.

    Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, habe das RP vorläufig alle grenzüberschreitenden Veranstaltungen und Termine abgesagt. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RP, die im Elsass wohnen, seien aufgefordert, zu Hause zu bleiben.

    https://www.badische-zeitung.de/suedliches-elsass-soll-wie-corona-risikogebiet-behandelt-werden–183605864.html

    Zitat

    Die Universitätsklinik Freiburg hat trotzdem ihre ca. 80 Mitarbeiter, die im Elsass wohnen, aufgefordert zur Arbeit in die Klinik zu kommen, wenn sie GESUND sind.
    Ich glaube mehr muss man dazu nicht mehr sagen.

  83. Frau Prof. Marylyn Addo sagt: Mundschutz bringt nix:

    Prof. Dr. Marylyn Addo: „Atemmasken sind nicht empfohlen für die Allgemeinbevölkerung. Es gibt keinen hinreichenden Beweis dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko für eine gesunde Person, sich anzustecken verringert.“
    https://www.mopo.de/hamburg/coronavirus-in-hamburg-uke-expertin–diese-thesen-stimmen—und-diese-nicht-36389372

    vs.

    Herr Prof. Klaus-Dieter Zastrow, altgedienter Krankenhaushygieniker, aus Berlin sagt:
    Mundschutz bringt was.
    Und wenn es keinen gibt, kann man einen selber basteln, sagt die Apotheke:
    https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/newsroom/detail/coronavirus-zdf-besucht-apotheke/
    und zdf moma heute morgen.

    ➡ ***https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-Dieter_Zastrow

    Da kann sich jeder selber aussuchen, wem er glauben will.

    Am besten besetzen wir die gesamte Krankenhaushygiene mit Fachkräften aus Affrika.
    Die Gottgleiche hat ja in ihrer allumfassenden Weisheit genug davon herein geholt.

  84. StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:58

    Corona-Hochburg NRW: Nächster Todesfall – und 158 Neu-Infizierte in 24 Stunden

    Aus dem Kreis Heinsberg (NRW) gibt es eine traurige Nachricht: Ein mit dem Coronavirus infizierter Patient ist im Kreis Heinsberg (NRW) gestorben. Der Patient sei im Heinsberger Krankenhaus gestorben, sagte eine Sprecherin des Kreises am Mittwoch, ohne weitere Details zu nennen.

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-heinsberg-nrw-deutschland-tote-mann-essen-todesursache-infizierte-zahlen-news-zr-13590529.html
    ————-

    Lt. n-tv soll es ein 73-jähriger Mann mit Vorerkrankungen und ein Dialysepatient gewesen sein. Kommt alles in die Corona-Statistik

  85. OmaRosi 11. März 2020 at 16:53
    Sehe ich auch so, dass das mit dem Mundschutz, der gar nix bringt eine Lüge ist. Warum sonst haben die Ärzte Mundschutz? Nur damit Sie niemanden anstecken? Nein, sicher auch zum Eigenschutz.

    Beides.

  86. VivaEspaña 11. März 2020 at 16:46
    ….
    Wohingegen Herr Spahn einen so dicken Hintern hat wie eine Frau. …
    ________________________
    Das sieht man oft auch bei Behinderten. Und ich finde – das ist jetzt objektiv gemeint – er/sie sieht auch in der Physiognomie etwas behindert aus. Vielleicht kommt das vom Lebensstil in der verkehrten Rolle.

  87. 16.32 Uhr
    Busgäste dürfen in Berlin nur noch hinten einsteigen
    Fahrgäste der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) dürfen wegen der Ausbreitung des Coronavirus ab Donnerstag in Bussen nur noch hinten einsteigen. Damit soll die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung beim Fahrscheinverkauf und einem damit verbundenen Geldwechsel sowohl für die Fahrerinnen und Fahrer als auch für alle Fahrgäste minimiert werden.

    Die Fahrscheinpflicht wird nicht aufgehoben. Die BVG bittet Fahrgäste deshalb darum, Fahrgäste sich vorher am Automaten oder elektronisch ein Ticket zu kaufen.

    Dr. Rolf Erfurt, Vorstand Betrieb der BVG: „Wir sind überzeugt, dass unsere Fahrgäste Verständnis für diese von Fachleuten empfohlene Maßnahme haben werden. Sie dient dazu, die Gefahr einer Ansteckung für Fahrgäste und Fahrpersonal einzudämmen. So wollen wir dazu beitragen, dass unsere Stadt auch in dieser schwierigen Phase mobil bleibt.“
    —————————————-

    Ich bin mir sicher, dass Hr. Dr. Erfurt auch ein Verständnis der illegalen Flutlingen anspricht. Die das Wort „Fahrscheinpflicht“ eh nicht kennen, begreifen und egal ist. Im übrigen fällt mir auf, dass scheinbar keiner der seit 2015 eingefallenen Flutlingen betroffen ist. Sind die immun?

  88. Rheinlaenderin 11. März 2020 at 17:00

    Lt. n-tv soll es ein 73-jähriger Mann mit Vorerkrankungen und ein Dialysepatient gewesen sein. Kommt alles in die Corona-Statistik

    Ja, und genau da gehört er auch rein. Es gab einen Corona-Nachweis.
    Wäre er an der Influenza gestorben, käme er in die Grippe-Statistik.

    Mit Vorerkrankung und an Dialyse hätte er noch länger gelebt.
    Solche Viren raffen eben bevorzugt die Alten und Vorgeschädigten dahin.

    Und DER Bundeskanzler rechnet schon mal die freiwerdenden Wohnungen für seine Gäste hoch…

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/coronavirus-kanzlerin-merkel-60-bis-70-prozent-in-deutschland-werden-sich-infizi-69317208.bild.html

  89. Seehofer und Karl Lauterbach in Quarantäne. Abtauchen. Ein Vorwand, um sich vor der Verantwortung zu drücken? Nach dem Motto: „Ich bin unschuldig, ich weiß von nix, bin in Quarantäne.“

  90. VivaEspaña 11. März 2020 at 16:46

    Da haben sie recht.
    Aber Frau Weidel sieht aus wie eine Frau.

    Aber ich glaube nicht, daß sie die Asiatin den Mann machen läßt.

    Oder besser ganz weglassen. Frau und Herr sind ehrende Anreden, und die sind bei den beiden sicher nicht angebracht.

  91. OmaRosi 11. März 2020 at 17:06
    Männer mit dicken Ärschen ist das Letzte, was wir jetzt brauchen.
    ________________________
    Das war mal eine klare Ansage! 🙂

  92. VivaEspaña 11. März 2020 at 17:06
    Rheinlaenderin 11. März 2020 at 17:00

    Auf Merkur.de ist erklärt, warum es u.a. in Italien so viel mehr Todesfälle gibt:

    „…In Italien wurden seit dem 20. Februar auch Tests bei Verstorbenen durchgeführt. Nach einem Bericht des „Tagesspiegel“ ergab eine Analyse von 104 Todesfällen, dass zwei Drittel der infizierten Verstorbenen an mindestens zwei Vorerkrankungen gelitten hätten. Viele von ihnen wären, so die These, ohnehin gestorben oder hätten ohne Vorerkrankung überlebt. Solche Fälle würden in anderen Ländern nicht immer als Corona-Todesfälle erfasst. …“

  93. Friedolin 11. März 2020 at 17:10
    OmaRosi 11. März 2020 at 17:06
    Männer mit dicken Ärschen ist das Letzte, was wir jetzt brauchen.
    ________________________
    Das war mal eine klare Ansage!

    Oma Rosi, ich will ein Kind von dir

    😀 😀 😀

  94. VivaEspaña 11. März 2020 at 17:06
    Rheinlaenderin 11. März 2020 at 17:00

    Lt. n-tv soll es ein 73-jähriger Mann mit Vorerkrankungen und ein Dialysepatient gewesen sein. Kommt alles in die Corona-Statistik
    ——–
    Mit Vorerkrankung und an Dialyse hätte er noch länger gelebt.
    Solche Viren raffen eben bevorzugt die Alten und Vorgeschädigten dahin.

    ********

    Könnte sein. Wir wissen ja nicht, in welchem Gesamtzustand er vorher war.

  95. Friedolin 11. März 2020 at 17:14

    Denke an die fundamentale Erkenntnis des Genossen Josef Wissarionowitsch Stalin:

    Es kommt nicht drauf an, wer wählt, sondern wer zählt.

  96. VivaEspaña 11. März 2020 at 17:06

    Rheinlaenderin 11. März 2020 at 17:00

    Lt. n-tv soll es ein 73-jähriger Mann mit Vorerkrankungen und ein Dialysepatient gewesen sein. Kommt alles in die Corona-Statistik

    Ja, und genau da gehört er auch rein. Es gab einen Corona-Nachweis.
    Wäre er an der Influenza gestorben, käme er in die Grippe-Statistik.

    Na, ja, kommt darauf an, was der Arzt als Todesursache angibt.
    Wenn er „Herzinfarkt“ oder „Hirnschlag“ angibt….
    Das RKI münzt dann einen Teil dieser Verstorbenen in Influenza-Tote
    um (statistische Berechnungen).
    Inweiweit diese Angaben dann der Realität entsprechen, ist eine andere Frage.

  97. Zwei Zitate aus diesem Strang:

    Könnte sein. Wir wissen ja nicht, in welchem Gesamtzustand er vorher war.

    Oder besser ganz weglassen. Frau und Herr sind ehrende Anreden, und die sind bei den beiden sicher nicht angebracht.

    Bevor hier der Zickenkrieg wieder ausbricht oder die Faschos sich austoben, bin ich dann mal weg.

    Zur präventiven Beruhigung empfehle ich Beschäftigungstherapie.

    Heute: Wir basteln uns einen Mundschutz.

    🙄

  98. Rheinlaenderin 11. März 2020 at 17:08
    Seehofer und Karl Lauterbach in Quarantäne. Abtauchen. Ein Vorwand, um sich vor der Verantwortung zu drücken? Nach dem Motto: „Ich bin unschuldig, ich weiß von nix, bin in Quarantäne.“
    —————————–

    Sehe ich auch so.

    12.38 Uhr
    Corona-Alarm im Bundestag!
    Karl Lauterbach zu BILD: „Ja, es gibt einen Verdachtsfall im Bundestag – alle SPD-Abgeordneten, die an der Sitzung mit einem Krankheitsfall teilgenommen haben, haben sich aus dem Bundestag zurückgezogen. Ich gehe nicht davon aus, dass ich mich selbst infiziert habe, gehe aber dennoch bis Sonntag in häusliche Quarantäne. Dann liegt die gefährdende Sitzung zwei Wochen zurück. Das zeigt: Der Bundestag ist kein geschützter Raum. Es wird zur Normalität gehören, dass sich Menschen infizieren. Der Bundestag ist ein Hochrisiko-Gebiet, weil viele Menschen zusammen kommen und vorher mit vielen Menschen Kontakt hatten. Ich habe mich in den letzten Tagen aus dem sozialen Leben komplett zurückgezogen, um ein Vorbild zu sein. Das könnte sich jetzt bezahlt machen.“

    Dieser Politdarsteller stellt sich ja selbst eine Diagnose aus. Ein Vorbild…der Politdarsteller….

  99. VivaEspaña 11. März 2020 at 17:17
    Friedolin 11. März 2020 at 17:14

    Denke an die fundamentale Erkenntnis des Genossen Josef Wissarionowitsch Stalin:

    Es kommt nicht drauf an, wer wählt, sondern wer zählt.
    ___________________________
    Solche einfachen Weisheiten sind mir die liebsten, ohne Scherz. Das ist roh, aber ehrlich. Das kann man fassen ungleich dem gefaselten Phrasenschleim der großen Führerin.

  100. Mindy 11. März 2020 at 17:18

    ;-))

    Schönen Gruß an Demon-Ride 1212, falls du ihn siehst.

    „bida“.

  101. @VivaEspaña 11. März 2020 at 17:28

    Hahaha, Du bist auf Zack, habe ich ja immer gesagt.
    Ich habe schon damit aufgehört, die verschiedenen Namen zu zählen. Das grenzt schon an „kriminelle Energie“, die dieser „Verein“ seit Jahren auf PI an den Tag legt.

    Lassen Sie sich nicht unterkriegen, Eure Majestät! ;-))

    mrgreen (weiß nicht, wie das geht)

  102. Bitte nicht falsch verstehen, denn, ich bin kein Esoteriker, aber, was ich (an mir selbst) bezeugen kann ist, dass Infusionen mit hochdosiertem Vitamin C wahre Wunder wirken können, weshalb ich diesen Link hier einstelle:

    https://www.natuerliche-therapie.de/corona/

    Ich kenne etliche Mediziner, die diese Therapieform anwenden. Natürlich ohne jede Erfahrung mit einer etwaigen Wirkung bei einer Infektion mit Covid-19, aber, vielleicht ist es ja gut zu wissen, für den Fall aller Fälle.

  103. Corona …… welch ein Segen für IM-erika´s Rentenkasse !!!!!
    Solche Einsparungen gab`s noch nie !!!!!
    Bleibt nur zu hoffen das Vaseline nicht ausgehen !!!

  104. 18.11 Uhr
    Virus-Alarm im Bundestag
    Jetzt hat das Coronavirus den Bundestag erwischt!
    Nach BILD-Informationen gibt es den ersten offiziellen Corona-Fall im Deutschen Bundestag. Betroffen: Ein Abgeordneter der FDP, der laut Testergebnis an Corona erkrankt ist.

    Herzlichen Glückwunsch. Bitte weiter so. An all die Schwätzer, die nur schwätzen können oder abgetaucht sind.

    Quelle BILD Ticker

  105. Kirpal 11. März 2020 at 17:58

    Dazu kann ich folgendes beitragen. Ich weiß aber nicht ob man das verallgemeinern kann. Es war 1972 im Zivildienst. Die Zivis und andere Hilfskräfte durften offiziell keine Spritzen setzen, schon gar nicht intravenös. Nun, das wurde nicht beachtet, wegen Knappheit konnte jeder Zivi auch intramuskulär spritzen. Nun hatte ich mal eine strake Erkältung oder vielleicht sogar Grippe. Und ein Medizinstudent meinte, dass könne man intravenös mit Vitamin beheben. Das war verboten, aber wir haben es halt gemacht. Ich weiß nicht wie lange es dauerte, aber am selben Tag war die Erkältung tatsächlich vollständig weg.

  106. Hier mal ein langer Artikel, welche zusätzlich gefährlichen Krankheiten gerade auch noch in einigen anderen Teilen der Welt ihr Unwesen treiben. Wenn diese Länder dann auch noch vielleicht bald mit Corona beglückt werden, dann viel Spaß.

    https://www.crm.de/aktuell/news.htm

  107. Dichter 11. März 2020 at 13:53
    Jetzt komme ich etwas durcheinander. Heißt das Corona oder spahnische Grippe?
    Was sie meinen nennt man auch Flitze.
    Auch wenn die Gesundheitstunte das hat.

  108. INGRES 11. März 2020 at 18:45

    Ich habe mich seitdem immer wieder gefragt, wieso die Vitamin-C Spritze so gut innerhalb von Stunden oder sogar Minuten helfen konnte und warum das nicht bekannt ist, bzw. nicht angewandt wird. Jedesmal wenn ich erkältet war, habe ich mich daran erinnert.

  109. @ Heisenberg73 11. März 2020 at 13:22
    Fräulein Spahn kann ja jetzt mal erklären, wie die Bumsregierung das Virus eindämmen will.

    Stoppen uff de Muffe, wat denn sonst !?

  110. @ StopMerkelregime 11. März 2020 at 13:59
    ZDF: Der Landrat von Heinsberg warnt Hysterie um Corona ist unbegründet. Hust.
    Im Kreis HS Heinsberg ist Phlegma angesagt.
    Das dauert ein Widerspruchsbescheid schon mal ein Jahr und kann nur auf dem Klageweg erzwungen werden.

  111. @Rheinlaenderin 11. März 2020 at 17:08
    Seehofer und Karl Lauterbach in Quarantäne. Abtauchen. Ein Vorwand, um sich vor der Verantwortung zu drücken? Nach dem Motto: „Ich bin unschuldig, ich weiß von nix, bin in Quarantäne.“

    Lauterbächlein weiss garnicht was Verantwortung ist. Der Lallt nur herum und macht sich wischdisch

  112. und… @INGRES 11. März 2020 at 19:23

    evtl. eine Alternative zur Injektionstherapie mit Vit. C :
    liposomales Vit. C zur oralen Aufnahme!

  113. Demon Ride 1212 11. März 2020 at 17:57

    Hahaha, Du bist auf Zack, habe ich ja immer gesagt.
    Ich habe schon damit aufgehört, die verschiedenen Namen zu zählen. Das grenzt schon an „kriminelle Energie“, die dieser „Verein“ seit Jahren auf PI an den Tag legt.

    Um was geht’s denn hier?

  114. @Marie-Bernhardine @ 16:32

    aber unsere Führerin ist doch
    Mutti. die verehre ich
    beim Teutates nochmal
    gar nicht.

    die Aussagen von Weidel
    halte ich einfach für nachvollziehbar.
    bis zum Beweis des Gegenteils.

    Muttis dagegen . . .da schweige ich.

Comments are closed.