Von MANFRED ROUHS | Alle deutschen Einzelhandelsgeschäfte, die weder Lebensmittel noch Medikamente verkaufen oder auf bestimmten länderspezifischen Ausnahmelisten stehen, mussten in den letzten Tagen schließen. Für viele fielen die Einnahmen von einem Tag auf den anderen weg. Die Politik versprach ihnen schnelle Hilfe, um Insolvenzen zu vermeiden. Davon kommt offenbar bei den Betroffenen wenig an.

Keine echte Hilfe

Ein Betrieb kann jetzt bei der Arbeitsagentur Kurzarbeit anmelden, wenn mindestens 10 Prozent der Arbeitnehmer von Kurzarbeit betroffen sind. Bislang lag die Schwelle bei 30 Prozent. Da die in Rede stehenden, jetzt geschlossenen Einzelhandelsgeschäfte nichts mehr verkaufen, dürften sie regelmäßig deutlich mehr als jeden dritten Mitarbeiter vorübergehend entbehren können. Die „Hilfe“ hat also kaum messbare praktische Auswirkungen. Die Unternehmen können überwiegend lediglich Leistungen in Anspruch nehmen, die ihnen ohnehin zustehen und die auch ohne die „Großzügigkeit“ der Politiker einklagbar gewesen wären.

Den Einzelhändlern wird zudem empfohlen, sich an ihre Hausbank zu wenden, um Kredite in Anspruch zu nehmen. Kredite haben aber einen schwerwiegenden Nachteil: Sie müssen zurückgezahlt werden. Mit Zinsen!

Banken lehnen viele Kredite ab

Und: Die Banken – einschließlich der öffentlich-rechtlichen Sparkassen – haben trotz der schönen politischen Verlautbarungen ihre Vergabepraxis für Darlehen nicht geändert. Und zwar nicht im Geringsten! D.h.: Wer bislang kreditwürdig war, bekommt einen Kredit. Wer es nicht war, geht leer aus. Und ein Einzelhandelsgeschäft ohne akute Umsätze braucht starke Argumente, um gegenüber einem Bankmenschen seine Kreditwürdigkeit plausibel zu machen. Mit dem Verweis auf die Hausbanken versucht die Politik offenbar, den schwarzen Peter abgelehnter Kreditanträge an andere weiterzureichen.

Vor dem Hintergrund dieser Situation hat Bäcker Bosselmann aus Hannover auf Youtube einen bewegenden Appell an seine Kundschaft gerichtet. Sie allein kann seine Bäckerei und viele andere vielleicht noch retten. Vielleicht auch nicht, das wird sich zeigen. Auf Banken und Politiker setzt Herr Bosselmann offenbar eher weniger, nachdem er festgestellt hat, dass von den abstrakten Kreditzusagen der Politik unten nichts ankommt.

Die Pleitewelle kommt im Herbst

Vielen Politikern ist offenbar klar, dass in den kommenden Monaten Tausende Einzelhändler in die Insolvenz rutschen. Deshalb haben sie die Drei-Wochen-Frist für einen Konkursantrag beim Amtsgericht ausgesetzt – und zwar vorsorglich gleich bis um 30. September 2020. Das wird die Pleitewelle in den Herbst verschieben – aber nicht aufhalten.

Das einzige, was den deutschen Einzelhandel in seiner Vielfalt jetzt noch retten könnte, wäre „Helikoptergeld“ innerhalb von drei Wochen für alle Ladenbetreiber. – Vorschlag: 10.000 Euro auf die Hand für einen Einzelunternehmer, weitere 5.000 Euro pro sozialversicherungspflichtig beschäftigtem Mitarbeiter für alle, die Personal haben.

Das würde – zunächst mal – helfen. Alles andere ist dummes Geschwätz. 
Download


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

119 KOMMENTARE

  1. Ein Verlierer steht schon fest:
    Der deutsche Mittelstand!
    Der die Steuern zahlt, kleine Vereine sponsert, junge Menschen ausbildet, Menschen Arbeit gibt, Kultur fördert, soziale Verantwortung übernimmt, sein Vermögen hier ausgibt …
    Die, die Deutschland reich u erfolgreich machten

  2. eine Regierung , die Ihre Bürger durch höchste Steuernabgaben überhaupt fickt bis der Arzt kommt, hat keine Legitimation mehr, vor allem wenn diese Regierung dann das zwangserpresste Geld dauernd an andere Völker und deren Bürger verschenkt. Punkt. Fertig. Handeln. Köpfe ab.

  3. Im Januar und Februar haben Regierung, Medien und das RKI die Bevölkerung noch beschwichtigt und die Gefahr des Corona Virus kleingeredet.
    Man habe „alles im Griff“ und Deutschland sei „gut vorbereitet“.

    Das hat sich als Lüge herausgestellt, als fahrlässig. Nichts ist da, nicht genug Masken, Desinfektionsmittel, Klopapier oder Beantmungsgeräte. Und die Krise hat gerade erst begonnen
    Jetzt wundert man sich, warum viele Leute die Warnungen nicht ernst nehmen und schimpft und droht.
    Ein erbärmliches Krisenmanagement.

    Dasselbe auch bei den Einzelhändlern. Großmäulig versprach Peter Altmaier, niemand würde wegen Corona seinen Job verlieren.
    Das erinnert frappierend an den ähnlich dicken Göring, der versprach, er wolle Meier heissen, wenn ein englisches Flugzeug Deutschland erreiche.

    Es wird durch das Versagen der Regierung Millionen zusätzliche Arbeitslose geben. Hoffentlich nicht auch Millionen Tote.

  4. Kaum ist der bewegende Appell des Bäckers Bosselmann an Politik und Kundschaft bei den Bürgern im Lande angekommen, da hat die HAZ nichts Eiligeres zu tun als diesen redlichen Mann in den Dreck zu ziehen…..

    Da dies ein Bezahlartikel ist, sind die letzten erklärenden Sätze für den Normalleser nicht sichtbar.

    .

    Bäckereichef Bosselmann droht Mitarbeitern: Entlassung bei „leichtsinniger“ Corona-Infektion

    Verzweifelt appellierte Bäckereichef Bosselmann aus Hannover an die Solidarität der Kunden in der Corona-Krise – und sorgt damit bundesweit für Aufmerksamkeit. Intern gibt er jedoch ein anderes Bild ab – er droht Mitarbeitern mit fristlosen Entlassungen, wenn sie sich leichtfertig infizierten. Gegenüber der HAZ verteidigt er sein Vorgehen.

    Emotionale Stellungnahme: Gerhard Bosselmann in seiner Video-Botschaft. Quelle: NN
    Hannover
    Der dramatische Appell ging bundesweit durch die Medien: In einem emotionalen Facebook-Video wandte sich der hannoversche Bäckerei-Unternehmer Gerhard Bosselmann an die Öffentlichkeit; er rief dazu auf, in der Krise örtliche Bäckereien zu unterstützen und beklagte mangelnde Hilfe durch die Politik. Seine Angestellten lobte er dabei in höchsten Tönen: „Ich bedanke mich bei meinen Mitarbeitern, die kein Homeoffice machen können“, sagt er in dem Video. Und: „Ich möchte mich bei meiner Belegschaft bedanken, die wundervoll ist.“
    Intern schlägt Bäckereichef Bosselmann jedoch einen anderen Ton an. In einer schriftlichen Dienstanweisung an seine Mitarbeiter, die der HAZ vorliegt, heißt es: „Krankmeldungen wegen Erkältung ohne Fieber werden nur mit vorgelegter Corona-Testierung akzeptiert. Andernfalls werden wir keine Lohnfortzahlung zahlen.“ Die Krankmeldung habe zusätzlich auch bei ihm persönlich zu erfolgen. „Ich bin entschlossen, bei begründeten Zweifeln die Mitarbeiter zu versetzen oder zu entlassen“, droht er. „Danach steht Ihnen der Klageweg offen.“ Die Firma und die Arbeitsplätze zu erhalten, sei nicht alleine Aufgabe des Chefs, sondern aller.
    „Scharfer Ton“
    Zudem trifft Bosselmann Anweisungen, die auch das Privatleben seiner Mitarbeiter betreffen: „Wer in seiner Freizeit nicht ernsthaft und strikt zuhause bleibt, sich auf Party, Kindergeburtstagen usw. oder Treffen mit Freunden leichtsinnig infiziert, gefährdet die Firma und die Kollegen. Diese Mitarbeiter werden sofort (!) fristlos entlassen wegen schwerer Unternehmensschädigung“, steht in dem Schreiben an die Mitarbeiter.
    In einem anderen Schreiben an Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann klagt Bosselmann: „Mitarbeiter bleiben – auch durch vereinfachte Krankmeldung per Telefon – schlichtweg (verständlicherweise) zuhause.“
    Ob Bosselmann sich mit seiner Dienstanweisung einen Gefallen getan hat, ist fraglich. Im Internet kommentierte ein Nutzer diese mit den Worten: „Krankmeldung wird nur mit positivem Corona-Test akzeptiert? Da kauf ich bestimmt nicht ein!“
    „Ich stehe dazu!“
    Gegenüber der HAZ verteidigt Bosselmann sein Vorgehen, die Dienstanweisung in der Backstube ans Schwarze Brett gehängt zu haben: „Ich stehe dazu“, sagt der 63-Jährige. Er habe 80 Prozent seines Umsatzes verloren und zehn Filialen schließen müssen.

    „Und zugleich berichten mir drei Mitarbeiter, dass sie bei Corona-Partys oder einem Kindergeburtstag waren, und jetzt nicht wissen, ob sie weiterhin zur Arbeit kommen sollen“, sagt er.
    „Ich habe vielleicht einen scharfen Ton gewählt“, räumt Bosselmann ein. Doch angesichts des Verhaltens Einzelner erscheine ihm dies notwendig: Insbesondere junge Kollegen nähmen die Pandemie noch immer nicht für voll. „Wenn einzelne Mitarbeiter durch ihr Verhalten den gesamten Betrieb gefährden, muss man deutliche Worte finden.“
    Sein Aushang enthält auch einen Appell: „Sorgen wir dafür, dass wir gemeinsam durchstehen und anschließend feiern und stolz auf uns sind – und die Firma und die Arbeitsplätze erhalten.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Baecker-Bosselmann-droht-mit-Entlassung-bei-leichtfertiger-Infektion

  5. Wovon soll geholfen werden. Von gedrucktem Geld? 50 Mrd stehen wegen Merkels Gästen jährlich nicht zur Verfügung. Wieviel Mrd sinnlos anderweitig im Genderstaat und nach Brüssel verschwendet werden weiß ich nicht in Gesamtheit.
    Die Krankenhäuser sollen Ende Mai pleite sein, dann gibts Beitragserhöhungen und dann werden die Renten zumindest eingefroren.
    Wem soll man alles helfen. Und wer soll helfen, Doch nur der Steuerzahler, der Sparer usw. Der Staat hilft sowieso niemand. Es geht nicht mehr, wenn auch noch hier und das was fließen wird.
    Dann muß ja aber auch noch das Klima gerettet werden und die Infrastruktur ist ja auch kaput. Es geht nicht mehr. Corona ist ein Fliegenschiß gegen das was durch die Maßnahmen jetzt offen gelegt werden wird. Wenn wenigstens das Verbrecherregime mit fallen würde.

  6. Altparteien Wähler wünsche ich den totalen Bankrott, Bosselmann sieht so danach aus und hatte gehofft.
    Wie bestellt, so geliefert!

  7. Und im Dummschwätzen sind die Politiker der Altparteien, insbesondere der vollgefressene Altmeier, einsame Spitze!

  8. Wann wird die nationale Toilettenpapierreserve für die Diversentoiletten den Geschlechtern „m“ und „w“ zugänglich gemacht!

    Ich fordere, ab sofort!

  9. Sehr geehrter Herr Bosselmann,

    auch in der Krise bin ich weiterhin Ihr Kunde,
    denn ich esse nach wie vor Brot.

    Was soll meine Blumenverkäuferin sagen,
    deren Kundschaft bis auf weiteres
    auf ihre Waren verzichtet?

    Vielleicht haben Sie zuviel Kredite aufgenommen,
    um zu expandieren, so wie Kamps?

    Bei mir in der Nähe eröffnet demnächst
    eine weitere Steinecke-Filiale.

    Bleiben Sie gesund!

    Mit freundlichen Grüßen, Ihr

    Ihab Kaharem aus Hannover

  10. Heisenberg73 21. März 2020 at 13:33

    Das ärgert mich besonders. Die Schönwetter Reden von Spahn und den anderen waren schon in der Ansage ein Schlag ins Gesicht des Bürgers, inhaltslos und dumm. Wie sieht es eigentlich mit Verantwortung aus? Diese Typen müssten zumindest zurück treten.

  11. Bei FORSA sind die Wunschgedanken wieder stärker als die Tatsachen.
    Die Merkel-Regierung ist mitverantwortlich für diesen wirtschaftlichen Absturz wegen der Globalisierung und Masseneinwanderung. Das wird jetzt vom Dummmichel belohnt. Die AfD hingegen soll abgestraft worden sein, wo sich diese Partei immer gegen Globalisierung und Masseneinwanderung eingesetzt hat.

  12. INGRES 21. März 2020 at 13:37

    Wovon soll geholfen werden. Von gedrucktem Geld? 50 Mrd stehen wegen Merkels Gästen jährlich nicht zur Verfügung.

    Integriert seit 2015 sind es nicht vorhandene 250 Milliarden!

  13. Wenn wir ehrlich sind müssen wir sagen, dass es vielen kleinen und mittleren Betrieben schon vor der Corona-Krise schlecht ging und sie um ihr Überleben bangten. Der Virus setzt nun etlichen den Todesstoß.
    Ich möchte, dass hier gerecht beurteilt und geholfen wird. Das wird aber nicht leicht sein.

  14. Noch etwas:

    Nach meinen Beobachtungen sind in der
    Bosselmann-Filiale Hauptbahnhof
    alle paar Monate neue Leute im Verkauf.

  15. Das einzige, was den deutschen Einzelhandel in seiner Vielfalt jetzt noch retten könnte, wäre „Helikoptergeld“ innerhalb von drei Wochen für alle Ladenbetreiber. – Vorschlag: 10.000 Euro auf die Hand für einen Einzelunternehmer, weitere 5.000 Euro pro sozialversicherungspflichtig beschäftigtem Mitarbeiter für alle, die Personal haben.
    —-
    Könnte man locker aus der deutschen Portokasse bezahlen, wenn unsere Regierung nicht unser Geld in die Asylindustrie gepumpt hätte.
    Vor allem tun unsere Politiker jetzt so, als würden uns Geld zur Verfügung stellen, das uns so gar nicht zustehen würde.
    Hallihallo…? Die Kohle gehört uns sowieso, weil wir sie erwirtschaftet haben. Ihr solltet die Kohle nur verwalten, bis wir sie brauchen.- nämlich jetzt!

  16. Heisenberg73 21. März 2020 at 13:33
    ——————————————
    Wenn die Umfragen (Sonntagsfrage) einigermaßen stimmen, muß man annehmen, dass keine noch so schlimme Katastrophe hier eine Änderung bewirken wird. Selbst in einen Krieg würden die Bio-Deutschen wahrscheinlich gern ziehen.
    Bin gerade von einer Kundin zurück, die fand die „Ansprache“ von Merkel „sehr gut“.
    Die AfD zerlegt sich auch gerade selbst.
    Ich habe schon lange meine persönlichen Schlußfolgerungen gezogen. Deswegen bin ich jetzt gut versorgt und brauche mich nicht nach Toilettenpapier oder Nudeln anzustellen.
    PI News und die Kontakte bei PEGIDA haben mir die Augen geöffnet und wichtige praktische Ratschläge gegeben.
    Danke an alle hier und meine Freunde von PEGIDA.
    Wir lassen uns nicht unterkriegen !!!

  17. Frank Castle 21. März 2020 at 13:35
    Helikoptergeld für Dönerbuden, Wettbüros und Barbershops?…..

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    da könnt Ihr Euch sicher sein dass da nicht viel auf Biodeutschen Konten eingehen wird.

    Aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich dass unsere muslimischen Freunde als Kurzwahl die Entscheider, meisstens DummGrünvotzen auf den Ämtern im Handy haben und dort entsprechend Ihrer Mentalität richtig Druck machen werden.

    Als nächstes wird das Internet durch Kahane/Merkel/Stasi abgeschaltet und der kommunistische GEZ -Staatsfunk wird die weitere Scheiße leiten

    WETTEN ?

  18. Die wichtigste Lehre aus Corona lautet jetzt schon, dass ein Job im Bestattungswesen absolut krisenfest ist.

  19. Bei uns bringen sie auffallend wenige Berichte über Italien im TV, anders im englischen Fernsehen.

    Coronavirus: Italiens am stärksten betroffene Stadt Bergamo möchte, dass Sie sehen, wie sich COVID-19 auf seine Krankenhäuser auswirkt. Die schiere Zahl der Menschen, die dem Coronavirus erliegen, überwältigt jedes Krankenhaus in Norditalien. – Video

    https://news.sky.com/story/coronavirus-they-call-it-the-apocalypse-inside-italys-hardest-hit-hospital-11960597

  20. An dummem Geschwätz herrscht in Germoney seit 2005 kein Mangel.
    Damals hat ein verantwortungsloser Simpel den ostzonalen Senkarsch in Amt und Würden gehoben.
    Er wußte vielleicht nicht dass Michel Deutsch derart krankhaft obrigkeitshörig ist.
    Auch bei uns aller Adolf glaubte die Masse bis zuletzt an den Endsieg. Als dann die Panzerarmee Wenck doch nicht kam, begriff wenigstens der Urheber der ganzen Schweinerei dass Schluss mit lustisch ist und knipste sich selbst das Licht aus.

  21. tban, geht mir genau so, bin froh, hier bei PI gelandet zu sein. Wir lassen uns nicht unterkriegen!

  22. tban 21. März 2020 at 13:51

    Gutes Krisenmanagement kann man der Masse mit Hilfe der Medien eine Zeitlang vorspielen, aber mittel- und langfristig wird das totale Versagen der Merkelregierung auch den Schlafschafen auffallen.

  23. Heisenberg73 21. März 2020 at 13:33

    Im Januar und Februar haben Regierung, Medien und das RKI die Bevölkerung noch beschwichtigt und die Gefahr des Corona Virus kleingeredet.
    Man habe „alles im Griff“ und Deutschland sei „gut vorbereitet“.

    Das hat sich als Lüge herausgestellt

    Das wissen wir noch nicht. Wir kennen nur die Zustände in Italien. Die sind bei uns noch nicht eingetreten.

    , als fahrlässig. Nichts ist da, nicht genug Masken, Desinfektionsmittel, Klopapier oder Beantmungsgeräte. Und die Krise hat gerade erst begonnen

    Aber man befürchtet, daß diese Zustände auch bei uns eintreten könnten.

    Das sollte man aber sachlich kommunizieren, und nicht die Hysterie schüren vom Horrorvirus, der uns alle treffen könnte.

  24. @ Eurabier 21. März 2020 at 13:40
    Wann wird die nationale Toilettenpapierreserve für die Diversentoiletten den Geschlechtern „m“ und „w“ zugänglich gemacht!

    Wenn wir Deutschen in den vergangenen 25 Jahren nicht so viel Scheisse gemacht hätten, sondern uns auf die Tugenden unserer Altvorderen besonnen hätten, sässen wir heute nicht bis zum Kragen in der Scheisse.
    Selbstreflektion würde diesmal beim Lernen helfen. Aber ob Michel Deutsch dazu überhaupt fähig sein wird ?

  25. tban 21. März 2020 at 13:51
    Das deutsche Dummvolk kann eben nicht eins und eins zusammen zählen und ist völlig unfähig zum selber denken.
    Ansonsten kann man sich diese Beurteilungen Merkel und Söder gegenüber nicht erklären.
    Diese beiden Politiker sind mitschuldig, dass es überhaupt so weit gekommen ist. Das Merkel labert ihre vorgefertigten Texte vor und gibt sich als mütterliche Kümmerin. Schon sind all ihre Rechtsbrechungen vergessen. Die Grenzen wurden in Buntland viel zu spät geschlossen, was das Ansteckungsriksiko erhöhte. Statt diese Politverbrecher zur Verantwortung zu ziehen, werden sie in der Wählergunst belohnt.
    Außerdem werden diese Politschranzen fürstlich vom Volk bezahlt. Da ist es doch eine Selbstverständlichkeit, dass sie die richtigen Maßnahmen bei Gefahren zum Schutz des Volkes ergreifen müssen.

  26. tban 21. März 2020 at 13:51

    X-mal den Daumen hoch.

    Es gibt kein infantileres Volk als die Deutschen. Jetzt erleben es gerade, was es da in die höchsten politischen Ämter von ihnen gewählt wurde. Von wegen „reiches Volk“ und „vorausschauende Politik“. Nichts stimmte und viele, die sich dafür interessierten, haben es gewusst.

    Aber es wird noch einige Tage dauern, bis auch die Letzten begriffen haben, was sie für Deppen gewählt haben. Dann nämlich, wenn die Einkünfte wegbleiben, der Arbeitsplatz verlorengeht und die Versorgung zusammenbricht.

  27. bei dem was auf uns zu kommt kann die Devise niemals ein : be kind

    die Devise muss heissen : be rude

    alle anderen werden unter die Räder unserer Neubürger und Ihrer AMG´s kommen

    jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen

    ahu

  28. Vielleicht bei den nächsten Wahlen
    mal was anderes als immer nur ☭DU 20 – Die GRÜNE SED wählen ?
    Und das Frau und Töchtern auch mal sagen, dass die BRIGITTE mit ihren Wahltips
    eben nicht signifikant hilft ihre Brötchen zu verkaufen oder ihnen Kredite vergibt.

  29. Man könnte dem guten Bäckersmann und vielen anderen Händlern vorwerfen, dass sie in guten Zeiten nix zurückgetan und sich so einen Puffer für eben auch mal schlechte Zeiten geschaffen haben. Allerdings muss man sofort darauf verweisen, dass der gute Bäckersmann das schlecht kann, denn bei tlw. negativen Zinsen wird auch solch eine Notration (Sparrücklage) schnell weniger. Damit offenbart sich eigentlich, wer an der verheerenden Situation für die vielen Händler vorrangig schuld ist: EU, EZB, Bundespolitik u. Finanzwirtschaft.

    Beseitigt die Ursachen und die Symptome werden verblassen. Ich bin jetzt kein Kommunist, aber solcherart Kommunismus in Politik u. Finanzwirtschaft muss ein Ende haben. Leistung & Ehrlichkeit muss sich wieder lohnen. In einem genau diametralen politischen Klima leben wir seit Jahrzehnten.

  30. Nun hat Merkel DEN Ausnahmezustand um die BRD in die zentralgesteuerte DDR zu verwandeln. Und die meisten werden dabei auch noch jubeln. Erste Stimmen der Länderentmachtung werden laut. Dem kleinen Bürger fehlen Masken,Desinfektionsmittel und bald auch das Geld um alles zu kaufen. Wenigstens Schutzmasken sollten jetzt in jedem Briefkasten kostenlos zu finden sein.Das wäre mein Verständnis von „Gut vorbereitet“. Wucherpreise im Internet sollten unter Strafe gestellt werden. Aber eher kann ich mir vorstellen das in Berlin ein „Rockkonzert gegen rechts“ stattfinden wird als daß die kommerzielle Ausbeutung der Bürger gebremst wird. Für die Jugend ist es jetzt schwer umzuschalten. Gestern war Oma noch eine „Umweltsau“ und Freitags wurde die Schule geschwänzt um gegen die „Alten“ zu rebellieren. Jetzt sollen sie plötzlich gehorchen und auf ältere Menschen wenigstens Rücksicht nehmen….. Sie werden es lernen müssen denn gegen Corona hilft keine App.

  31. Im Frühjahr machen die Kleinen die Hocke, danach im Sommer krepiert der Rest im Handel. Auch große Unternehmungen haben keine großen Reserven, die kleinen meist nicht einmal kleine. Viele von und sind bereits arbeitslos, wissen es nur nicht.

    Mittelfristig wird das Virus direkt medizinisch für weniger Tod und Elend verantwortlich sein als wirtschaftlich, womit das nicht figurativ zu verstehen ist, sondern physisch.. Außer die Beste aller Bundeskanzlerinnen entscheidet, dass das Virus nun halt mal da ist, die Leute weiter Steuern löhnen und konsumieren sollen, weil sonst bald das letzte Licht aus ist. Aussitzen geht nicht.

    Wurden die Diäten eigentlich schon erhöhte, weil die Abgeordneten doch erhebliche Mehrkosten in der Krise haben? #Solidarität_zeigen #zusammenstehen!

  32. @StopMerkelregime 21. März 2020 at 14:09

    Sie lesen das falsch. Weniger Deutsche kann den Kommunisten doch nur recht sein.

  33. Mein Sohn (14 Jahre) hat heute seinen Job als Zeitungszusteller verloren. „Aufgrund der allgemeinen schlechten wirtschaftlichen Situation und der durch den Corona-Virus wegfallenden Anzeigen und Beilagenaufträge wird ab sofort die Produktion der Zeitung eingestellt.“, hieß es in dem Schreiben des Arbeitgebers. Für meinen Sohn war es sein erster Schülerjob. Für viele Ältere ist es eine dringend notwendige Einnahmequelle. Was sagten Sie noch gleich, Herr Altmaier?

  34. warum helikoptergeld für unternehmer.
    haben die denn nichts gespart?

    und mit 10.000,- kann man besser einem minderjährigen flüchtling in deutschland ein schönes zuhause bereiten.

  35. Die Leutchen haben jetzt zu Hause viel Zeit….
    Die Babys, die im Dezember auf die Welt kommen, sind dann die Generation „ Coronials“
    Hoffen wir mal, dass die mehr Hirn haben, als unsere Millenials ..

  36. Gorian 21. März 2020 at 14:03

    Ja, ich weiss. Ist alles nur Lüge, das Virus gibt es gar nicht, die Toten und Kranken sind alles Schauspieler und wir müssen uns keine Sorgen machen.

  37. Und ich hoffe inständig dass dieses Göttergleiche Konstrukt um diesen idiotischen Fussball endlich zum Einsturz gebracht wird, denn die meissten Ballgötter sind nichts als doofe Idioten ohne irgendetwas in der Birne – das gilt auch für den Großteil der sogenannten FANS (=Arschlöcher , die Männer in kurzen Hosen huldigen…)

    Schalke-Star Amine Harit wird nachts bei Corona-Party in Shisha-Bar aufgegriffen
    Aktualisiert am 21. März 2020, 11:26 Uhr

    Amine Harit gehört zu Schalkes besten Fußballern, sorgt aber auch immer wieder für Probleme. Trotz der Warnungen vor der Infektionsgefahr mit dem Coronavirus zog der Marokkaner durch das Essener Nachtleben. Der Verein reagierte darauf.

  38. Gutmenschen, Freitagskreischkinder, Bahnhofsklatscher u. Willkommenstänzer werden in die Realität zurückgeholt:

    https://www.rnd.de/politik/verbande-appellieren-existenz-der-wohlfahrt-massiv-gefahrdet-3OOSOP7NGNCGNFMXWL2GLJRY5A.html

    Das Verschleudern von deutschen Ressourcen an Wohlstands- und Sozialtouristen donnert auf sein Ende zu. Wenn jetzt die Grenzen weiter offen bleiben, verlagern sich die Verteilungskämpfe ins Landesinnere. Liebe Linksgrüne, es kommen noch mehr der von euch bejubelten „Flüchtlinge“ und bei euch ist am meisten zu holen. Euren grünen Wohlstand werdet ihr teilen müssen, ob ihr das jetzt wollt oder nicht. Ihr habt in den Wald hineingerufen …. jetzt kommt das Echo zu euch!

  39. Wir schaffen das. Denn wir sind ein starkes Land!

    Wenn wir jetzt in der Krisensituation kein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mehr mein Land!

    Tja, Mama Tembo, dann schaff` und zeig`mal….

    Die Leute brauchen jetzt wirklich Hilfe und kein sinnentllertes Geschwätz!

  40. Die deukischen Sprech*puppen der Kuffnuck_Lobby haben ja schon Milliarden Hilfe für sog. „Solo*selbstständige“ angekündigt.
    Also da dürfen sich in erster Reihe, der zigeunische Altmetallsammler(klauer), der Ekelfleischverkäufer*In und seine schwarzbeschäftigte SippenMitglieder*Innen, die HaschiSchicha- Wettstuben- Rasierbuden- Kiosk- GoldHawala_Buden und andere „smarte Solist*Innen“ der Geldwaschanlagen_KOMMÜNITIE die Hände reiben.

    Die Zunft des ehrlichen, dummen deutschen Michels wird wiedermal leer ausgehen und dahinsiechen.

    Arme DOISCHELAN, hastu fertisch !!!!!

    :mrgreen:

  41. Das Lebensmittelgeschäft Hieber verkauft an Jugendliche keine Party-Utensilien mehr

    Wie der Laden aus Weil am Rhein in einem längerem Statement auf Facebook bekannt gibt, werden unter anderem Chips, Red Bull oder Alkohol nicht mehr an junge Menschen verkauft.

    Insbesondere die Klimabewegung «Friday for Future» habe sich in den letzten Tagen sehr unvernünftig verhalten. «Vor einigen Wochen habt ihr noch fleissig demonstriert und beschwert, dass man euch die Zukunft gestohlen hat.
    Aktuell sind viele von euch leider sehr unvernünftig, kaufen gruppenweise in unseren Märkten ein und machen kleine Privatpartys.»

    In seinem Appell bittet Hieber die Menschen, sich an die Vorschriften rund um das Coronavirus zu halten.

    Mittlerweile wurde der Beitrag entfernt. // Quelle: Basler Zeitung

  42. „Nach der Entdeckung eines Sabotageaktes an den Schienen ist die ICE-Strecke zwischen Frankfurt und Köln am Samstag wieder freigegeben worden. Nach Medienberichten ging den Behörden auch schon der mutmaßliche Täter ins Netz: Ein 51-jähriger Mann sei für die Tat verantwortlich.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/strecke-koeln-frankfurt-sabotageakt-an-ice-strecke-polizei-nimmt-verdaechtigen-51-fest_id_11798187.html

    Wenn es ein Deutscher wäre, dann wäre es wohl genannt worden.

  43. Das ist aber ein wenig übertrieben, was der Opa da heulend abzieht. Es gibt ärmere Existenzen, die stärker bedroht sind und sicher mehr leiden werden.

    Ich hoffe mittlerweile, daß die Kriese hier so durchwütet, daß wir alle wieder auf dem harten Boden der Tatsachen landen: Unsere gesamte „Kultur“ ist überhöht und völlig ausgeartet. Rückwärts zur Einfachheit geht nicht freiwillig, also muß ein Chaos den Einsturz verursachen. Danach wird die Luft auch wieder besser, ich meine die geistige. Aufbauen ist eine schöne Zeit, das sagen sogar noch die Nachkriegler. Aus der Not erst entsteht hier wieder Gemeinsinn, Vernunft und eine bessere Lebensweise.

  44. Dietmar Gaedicke 21. März 2020 at 13:57
    Die wichtigste Lehre aus Corona lautet jetzt schon, dass ein Job im Bestattungswesen absolut krisenfest ist.

    Und wenn die Menschen keine Einkünfte haben, um den Bestatter zu bezahlen?

  45. Wollten nicht wenige, dass unser Land in jeder Facette (Kapitalismus, Demokratie, Energie, Wirtschaft, Nationalgefühl etc.) abgeschafft wird?? Ich könnte wetten, da wurden inzwischen einige Stimmen erhört..!

  46. Kirpal 21. März 2020 at 14:39

    Bei Indymedia hatte die Antifa ja zu Anschlägen auf die Infrastruktur aufgerufen.

  47. Jetzt will die Bundesregierung ein 600 Milliarden € schweres „Rettungspaket“ für Firmen schnüren. Und wahrscheinlich glaubt ein Großteil der von dieser Regierung verdummten und desinformierten Bürger, dass das Geld vom Staat kommt, genauso wie der Strom aus der Steckdose.

    Der Staat als ein riesiges und milliardenschweres Unternehmen, der jetzt großzügig Helikoptergeld an alle verteilt. Wo kommt dieses viele Geld her, wächst es auf den Bäumen? Der Staat erwirtschaftet ja nichts, sondern verteilt nur das Geld anderer Leute um. Und er kostet uns jedes Jahr unzählige Milliarden, die er großzügig an „Flüchtlinge“ und die ganze Welt verteilt (z. B. „Entwicklungshilfe“ an China, das Deutschland längst als drittgrößte Industrienation abgelöst hat).

    Der Staat kann das Geld ja auch nur als Kredit bei den Banken aufnehmen und muss es irgendwann wieder zurückzahlen. Und dafür muss er es uns, den Bürgern, aus der Tasche ziehen. Jede Wette, dass es nach der überstandenen Krise massive Steuererhöhungen geben wird. Und bei den „Flüchtlingen“ und beim Klimaschutz wird natürlich nicht gespart werden, denn das große Projekt der Umvolkung darf auf keinen Fall durch einen kleinen Virus gefährdet werden.

  48. Kirpal 21. März 2020 at 14:39
    @eule54 21. März 2020 at 14:13
    Invasions-Kuffnuck oder linksgrünes Arschloch?
    +++

    Ein wohnsitzloser, 51-jähriger deutscher Staatsbürger mit Spezialwerkzeug im Kofferraum…
    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/theisstalbruecke-in-hessen-festnahme-nach-anschlagsversuch-auf-ice-strecke-a-d3433cdc-af17-4b91-bcc3-065a3a53eddd

    Als Wohnsitzloser bekommt man in Deutschland weder einen Führerschein noch kann man ein Auto zulassen, geschweige denn ein Kraftfahrzeug führen….stinkt also schon wieder 10 Meilen gegen den Wind.

  49. StopMerkelregime 21. März 2020 at 14:09

    Baden-Württemberg will Corona-Patienten aus Frankreich aufnehmen

    Wird spannend, wenn der erste deutsche Patient stirbt, weil sein Intensivstation-Platz …“

    Ganz schlimm sieht es auch in GB aus. Viel zu wenige Beatmungsgeräte. Die Engländer haben so eine Art Bürgerversicherung, welche die Schariapartei auch immer anstrebt. Im Endeffekt bedeutet das, dass die Qualität des Gesundheitswesens für die Masse immer schlechter wird. Außer man gehört zu den Reichen incl. Politikern, diese können sich freilich eine gute Versorgung leisten.

  50. Wir müssten jetzt schnellstens auf eine NATIONALE DEUTSCHE „Kriegswirtschaft“ umstellen. D.h. die Chemiefabriken stellen Desinfektionsmittel her, die Verpackungsindustrie Folien für Schutzanzüge, die Autoindustrie produziert Beatmungsmaschinen mit dem 3-D-Drucker. Faule nicht-MINT (also keine Mediziner, Informatiker etc.) – Studenten werden zum Ernteeinsatz abkommandiert und Asylanten ebenfalls. Wenn Letztere nicht arbeiten wollen gibt’s kein Geld. Wie sagte einst sogar ein SPD-Minister sinngemäß : „Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen“.
    Schusswaffengebrauch sofern Auflagen wie das Versammlungsverbot mißachtet werden.

  51. Es gibt trotz aller Krise ,in Deutschland immer noch Oasen und Inseln des Glücks, im Asylforderer-Heim wird erst mal ausgeschlafen, man hat Vollversorgung, Krankenversorgung ,völlig Sorgenfrei in den Tag hineinleben, der ungläubige Kuffar, der um seine Existenz bangt wird es schon richten. In der Neubauwohnung oder Haus, die einzige Sorge mit 4 Frauen und 24 Kindern, oder weniger ist 5 mal am Tag zu beten, zu Essen und zu trinken und weitere Kinder machen. Dieser ungläubige Kuffar ist nämlich als Diener und Versorger gerade gut genug.
    Ebenfalls brauchen sich die Politiker die das Chaos angerichtet haben auch keine Sorgen zu machen, die 18 Millionen Deppen, die durch ihre Hände Arbeit den Laden aufrecht erhalten und die ihren eigenen Henker auch noch wählen werden es schon „schaffen“.

  52. Heisenberg73 21. März 2020 at 14:17

    Ja, ich weiss. Ist alles nur Lüge, das Virus gibt es gar nicht, die Toten und Kranken sind alles Schauspieler und wir müssen uns keine Sorgen machen.

    Richtig. Wir müssen uns keine Sorgen machen. Das muß nur die Risikogruppe.

    Man kann also der Bundesregierung vorwerfen, daß sie die älteren nicht rechtzeitig gewarnt hat. Vielleicht war das die Absicht, um jetzt repressive Maßnahmen gegen uns alle einführen zu können.

  53. Wenn die Bonzen das Virus nicht ausnutzen um all die ergaunerte Kohle in Sicherheit zu bringen,seltsam aber wo sind all die Rotrotgrünschwarzen Nazijäger, bis auf die Oberbonzen ( die ihre Flucht schon Organisiert haben) sind alle Anderen schon verschwunden.

  54. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 21. März 2020 at 14:08
    Damit offenbart sich eigentlich, wer an der verheerenden Situation für die vielen Händler vorrangig schuld ist: EU, EZB, Bundespolitik u. Finanzwirtschaft. “

    Sie haben Recht! Durch die Nullzinspolitik wurde/wird vielen Bürgern geschadet, weil sie kein Notpolster anlegen könnnen. Dazu kommen noch die überhöhten Energiepreise, welche den Unternehmen zu schaffen machen.

  55. Heisenberg73 21. März 2020 at 14:41

    Kirpal 21. März 2020 at 14:39

    Bei Indymedia hatte die Antifa ja zu Anschlägen auf die Infrastruktur aufgerufen.
    ———–
    Das wollte ich auch eben grade schreiben. Das war dann wohl ein Alt-Linker. Von denen gibt es viele. Im überwiegend linken Eisenbahnforum DSO wurde ein entsprechender Hinweis gestern noch von einem Moderator blockiert.

  56. OT zu Kirpal 21. März 2020 at 14:39

    Interessant, wie rasch hier eine Verhaftung vorgenommen werden konnte, d.h. wie „überwacht“ es doch sein muss, um so rasch einem Verdächtigen auf die Spur zu kommen… Irritierend, dass man selten oder mE gar nie von Verhaftungen hört, wenn AfD Autos abgefackelt werden, oder – wie hieß der nochmal? – trotz Kameraüberwachung keine Verdächtigen eruiert werden konnten, als dieser AfD Politiker brutal niedergeschlagen wurde…

    Dazu fällt mir ein Erlebnis ein, welches ich im letzten Sommer – als Zeuge – mit der Polizei hatte: Da riet der Polizist dazu, bei Anrufen (z.B. wenn man eine Straftat beobachten oder befürchten würde) zu betonen, dass es sich um „Rechte“ oder um „Nazis“ handeln würde, dann erfolge der Einsatz besonders schnell.

    Als ich kurze Zeit später wegen einer Beobachtung anrief, allerdings mitteilte, dass die Täter einen ausländischen Akzent hatten (ich beobachtete eine Schlägerei unter Jugendlichen)… wollte man noch nicht mal meinen Namen wissen… und hat wohl gar nichts unternommen.

  57. AnnaWaffel
    21. März 2020 at 14:12

    “ Was sagten Sie noch gleich, Herr Altmaier?“

    Nun hacken Sie doch nicht alle auf Herrn Altmaier herum. Bei dem Aussehen bleibt eine schwere Kindheit nicht aus. Er ist ja auch nicht Wirtschaftsminister geworden, weil er von dem Thema irgendeine Ahnung hätte.

    Er ist Wirtschaftsminister geworden, weil er in Frau Dr Merkels freakshow passte und weil er öfters betonte, Frau Dr. Merkel toll zu finden und sie bewundert.

    Wie das Schwein, das seinen Bauern toll findet, der ihm jeden Tag den Trog mit Kartoffelpampe befüllt

  58. Die CORONA Hysterie hat möglicherweise zum Ziel die Deutsche Wirtschaft umzukrempeln, auf SED 2.0 Staatswirtschaft Merkel und die Kommunisten in China vollziehen eine geplante AGENDA zur Ausbreitung des Sozialismus/Kommunismus in Europa

    Seien wir doch mal ehrlich,

    wie viele normalgesunde Menschen unter 60 Jahre sind denn bislang eigentlich an dem CORONA Virus gestorben?

    Laut RKI starben 2019 an der normalen Influenca 25.000 Menschen, auch hier vorwiegend Alte und krankheitsbedingt immungeschwächte Personen.

    Da krähte letztes Jahr kein Hahn danach!

    Und was haben wir jetzt? Es erreichen uns Tag für Tag Einzelfallmeldungen von Sterbefällen (Senioren in Altersheimen und Krankenhäusern!)

    Alles genau wie in den Jahren zuvor bei jeder Influenza A B C D!

    Was soll diese verdammte Hysterie und die Überzogenen Maßnahmen?

    Wie viele Jugendliche und Erwachsene bis 60 Jahre sind denn an diesem Virus gestorben?

    Warum würgt man bewusst unsere Wirtschaft ab? Will man die deutsche Wirtschaft und den konservativ traditionellen Mittelstand bewusst kaputt machen?


    Soll unserer Wirtschaft bewusst das Rückrat gebrochen werden?

    Wem dient das ganze? Wer profitiert von diesen überzogenen und zerstörerischen Maßnahmen?


    Bereits seit Monaten redet die CDU und SPD Clique von Verstaatlichungen bzw. Vergesellschaftungen?

    Merkel war in China und es wird gemunkelt, dass der Chinesische Kommunistenstaat in Deutschland nun billig Aktien kaufen möchte, das bedeutet feindliche Übernahmen durch die Kommunisten.

    Es könnte sich um einen gigantischen Merkel-Coup handeln!

    Es könnte sein, dass Merkel die Zerstörung der deutschen Wirtschaft bewusst in Kauf nimmt, damit die Produktionsmittel in sozialistisch-kommunistische Hände gelangen!

    Der selbständige unabhäng agierende konservativ-traditionelle Mittelstand war und ist den Linken schon immer ein Dorn im Auge gewesen.

    Es scheint so, dass der Krankenhausbau in Wuhan reine Kommunistenpropaganda war und die Angst die hier geschürt wird, dient möglicherweise der Abwicklung unserer Wirtschaft.

    Wenn alles kaputt ist, kauft sich der Chinesische Kommunistenstaat vielleicht, zusammen mit dem Merkelstaat in Deutschen Unternehmen ein und dann ist die Wirtschaft in der Hand des Internationalen Sozialismus.

    Es werden große Kombinate gebildet. Die Betriebe wie die von Herrn Bosselmann überflüssig machen Die Planwirtschaft kehrt zurück, nachdem tüchtige Unternehmer die Industrien auf einen Level gebracht haben, wozu der Sozialismus bisher noch nie in der Lage war.

    Die DDR 2.0 die Merkel erschaffen will, braucht keine KMU Betriebe!

    Die CORONA Hysterie ist möglicherweise der größte Kommunistische Angriff seit dem Fall der Mauer und wir haben diesen Feind im eigenen Land.

    Der Feind heißt nicht CORONA sondern SOZIALISMUS der SED 2.0.

    ********************

    Stellt sich nun noch die Frage welche Rolle dieser Dr. Drosten und auch der RKI Chef spielen, die uns ja auch nicht erzählen, ob denn tatsächlich gesunde Menschen an diesem Virus überhaupt sterben, oder wie jedes Jahr bei jeder gewöhnlichen Grippe üblich überwiegend die älteren Menschen.

    Gibt es Infos zu dem Dr. Drosten? Beispielsweise Mitgleidschaft in sozialistischen Organisationen und oder Parteien, aktuell oder in der Vergangenheit (siehe ANTIFA Georg Restle uvm. im GEZ Apparat)?

  59. Das_Sanfte_Lamm 21. März 2020 at 14:44

    Als Wohnsitzloser bekommt man in Deutschland weder einen Führerschein noch kann man ein Auto zulassen, geschweige denn ein Kraftfahrzeug führen….stinkt also schon wieder 10 Meilen gegen den Wind.
    _______________
    Das geht schon alles, Führerschein, Fahrzeug, etc.. Im Ausweis steht nicht mehr „ohne festen Wohnsitz“, das war früher. Jetzt steht da der Ort ohne PLZ und ohne Straße/H. Nr.. Es gab sogar mal vor Jahren den Fall eines wohnungslosen Polizisten, der in der Presse beschrieben wurde. Ich meine, er wohnte im Wohnwagen.

    Aber stinkt trotzdem noch 9,5 Meilen gegen den Wind.

  60. Weil dieser Satz so wichtig ist, nochmal:

    Der Feind heißt nicht CORONA sondern SOZIALISMUS!

  61. StopMerkelregime 21. März 2020 at 14:09

    Baden-Württemberg will Corona-Patienten aus Frankreich aufnehmen

    Wird spannend, wenn der erste deutsche Patient stirbt, weil sein Intensivstation-Platz …“
    —-
    Im Moment brauchen wir die Betten tatsächlich noch nicht selbst. Wir hinken ja 2 Wochen hinterher .
    (Aussage eines Notfall Mediziners )
    Er muss es wissen

  62. Apropos „wohnsitzlos““..
    Haben die Obdachlosen auch Ausgangsbeschränkung.?
    Bleibt mal bitte unter Brücke in eurem Pappkarton

  63. Wenn die Beschränkungen bis in den Mai hinein gehen, werden 25% aller Unternehmen nicht mehr öffnen, vor allem Hotels, Restaurants, Unternehmen die die Schulden haben usw..
    Man rechnet mit 2,35 Millionen Kurzarbeitern in D.
    In Österreich haben sich in dieser Woche ( Woche 1 der Ausgangssperre) knapp 100.000 arbeitslos gemeldet. Ich rechne mit Millionen Arbeitslose in D.

  64. StopMerkelregime
    21. März 2020 at 14:18
    Dr. Li Wenliang versuchte, die Welt vor dem Coronavirus zu warnen. Er wurde von den Chinesischen Behörden »ermahnt«, keine »Gerüchte« zu verbreiten – in Worten, die sehr an die gefährlichen Beschwichtigungen des deutschen Staatsfunks erinnern.

    https://news.sky.com/story/coronavirus-china-apologises-to-family-of-doctor-who-died-after-warning-about-covid-19-11960679
    —-
    In Zeiten von Corona wird so manch einer „plötzlich „ versterben

  65. Hoffentlich ließt Herr Bosselmann auch PI News,

    dann begreift er vielleicht, warum unten an der Basis nichts von den Versprechungen ankommt, nämlich weil die Sozialisten von Merkel-CDU über die Ultra-Linke Esken SPD gar nicht wollen, dass bei den KMU`s noch etwas ankommt. Die haben längst Planwirtscchaft und Kombinate im Sinn.

    Merkel will das vollenden, was Honecker niemals schaffen konnte!


    Begreift endlich wie gefährlich diese Frau ist, die in ihren Reden nichts sagt, aber unentwegt für unser Land bedrohliche und zerstörerische Entscheidungen trifft und umsetzt.

    Kühnert, Esken, Borjans, Maas, Altmaier, GRÜNE, LINKE all dies ist eine Mischpoke ….uvm…..seit Monaten reden die von Verstaatlichungen.


    Leute begreift endlich, hier ist ein eisenhartes Sozialisten/Kommunistenkartell an der Macht, die sich die vollständige Kontrolle über das ganze Land, die Wirtschaft und die Produktionsmittel unter die Nägel reißen wollen.

  66. Der Mittelstand, die kleinen Unternehmen, die ärmsten der Armen wurden schon immer Fallen gelassen. Aber die meisten dieser genannten haben es so gewollt. Seit Merkels Diktaktur wird die Wirtschaft tagtäglich runter gewirtschaftet aber alle vier Jahre werden diese Lügner und Betrüger neu gewàhl, sie wählen ihren eigenen Schlächter! Ich kann nur hoffen das bis nàchstes Jahr der letzte Aufgewacht ist und endlich merkt,wie er jahrelang verarscht worden ist.

  67. Es ist wohl doch jetzt so, dass bei jungen Menschen die Erkrankung auch einen schweren Verlauf nehmen kann. Dass hierbei eine Vorschädigung der Lunge durch Kiffen vorliegt, dürfte eine zutreffende Annahme sein. Dass der Gruenen-Özdemir in einer solchen Situation weiterhin Drogengebrauch propagiert, ist unverzeihlich. In einem Video, das er auf einer sozialen Webseite veröffentlichte und auf dem er seine Infektion kundtat, plaziert er sich vor einer Menge Büchern. Nur von einem ist aber der Titel erkennbar und der heißt Sex, Drogen und Rock. https://de-de.facebook.com/Cem

  68. Die ganze Kohle versickert doch mal wieder bei Spekulanten und Verbrechern! Bei denen die es wirklich brauchen kommt ein Dreck an. Anständige Banker ist auch so ein Mär aus tausend und eine Nacht.
    Das war immer so, das wird immer so sein.
    Nichts wird gerettet, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Der Glaube das die Politik sich für jemand anderes Interessiert, als für ihre Gönner, ist ein Aberglaube.
    Wer sich darauf verlässt ist verraten und verkauft.

  69. CreditSwiss 21. März 2020 at 15:11
    Juliane Caesar 21. März 2020 at 14:40
    „Und wenn die Menschen keine Einkünfte haben, um den Bestatter zu bezahlen?“
    —————————————————————————————————————————————
    Bezahlung geht immer, dann muß halt mit Alkohol, Zigaretten, Kaffee, Edelmetall, Marmelade, Beine breit oder dem berühmten Klopapier bezahlt werden… ?

    Oder Arsch huh

    😯

  70. Heute Schlangen in Hannover vor den Bäckereien. Metzger, Kioske und Co: Leider alle vergessen. Auch nicht darüber nachgedacht, dass neue Infektionsketten in Bäckereien und Backstuben entstehen können. Ein gescheiter Mensch vermeidet jeden unnötigen Laden und kauft aktuell lieber maschinell produzierte und verpackte Lebensmittel. Aber viele sind auf Tränen reingefallen.

  71. gonger 21. März 2020 at 14:45

    Faule nicht-MINT (also keine Mediziner, Informatiker etc.) – Studenten werden zum Ernteeinsatz abkommandiert und Asylanten ebenfalls. Wenn Letztere nicht arbeiten wollen gibt’s kein Geld.

    Man kann doch die zarten Fingerchen von Leah-Thorben nicht mit harter Arbeit ruinieren und der Einsatz von Asülis und Entlaufenen als Gegenleistung für ihre Vollalimentierung ist rassistisch.

    Aiwanger von den Freien Wählern hatte da eine regierungsverträgliche Idee: Kurzarbeiter sollen ihm den Spargel stechen.

  72. Heisenberg73 21. März 2020 at 15:03

    Ist ja ne tolle Show, die uns da weltweit geboten wird.
    Jetzt sind sogar die Jungen unter die Schauspieler gegangen.

    Bei jeder Grippewelle sterben auch ein paar jüngere. Das sind die mit einer Immunschwäche.

  73. Die abgewrackte Merkel-CDU will sich anhand der stinknormalen jährlichen Grippewelle als Macher-Partei inszenieren und den Weg frei machen für sozialistische Transformationen!

    Hat man die Äußerungen Merkels bezüglich der großen Transformation schon vergessen?

    Wann hört die Masse endlich auf sich blenden zu lassen?

    Begreift endlich wie gefährlich diese Merkel ist!

  74. DONT PANIC

    Alles wird gut:

    Es macht Mut zu sehen, dass die Kanzlerin selbst in Zeiten einer Pandemie wie jeder andere Bürger auch in den Supermarkt geht. Bleibt zu hoffen, dass sie den Sicherheitsabstand von zwei Metern einhalten konnte. (rtl.de)

    https://ais.rtl.de/masters/1366274/1686×0/VR3N2OY5BGCDSN6YCHKP4AOYXM.jpg

    Blick in den Einkaufswagen: Die Kanzlerin kauft Toilettenpapier und Wein.
    https://ais.rtl.de/masters/1366275/1024×0/6AE7GTLC4SUIAIVLC25VSJ6Y6U.jpg

  75. Das Thema ist durch. Auch wenn es zu panikbedingten Engpässen kommen solllte.Die Kosten der Anti-Corona-Medikamente belaufen sich auf ca. 25 Euro in einer gut sortierten Apotheke.

    Klar? Das Thema ist durch.

    Man kann es natuerlich zum Ideologiethema machen. AKA Klimawandel 2.0. Will das jemand?

  76. CreditSwiss 21. März 2020 at 14:14; Bei einer normalen Influenza bist du krankgeschrieben, nicht nur geschrieben sondern wirklich krank. Du verwechselst das wahrscheinlich mit ner Erkältung.
    Und dass der keine Kredite von der Bank kriegt, da wirst du mit deiner Einschätzung wohl richtig liegen.
    Seltsamerweise gehen immer wieder mal ausgerechnet Bäcker Pleite. Wundert mich schon etwas, weil doch jeder Brot, -chen, Kuchen isst. Und die Preise in ner Backfiliale sind jetzt nicht wirklich niedrig. Vielleicht hat er einfach zu weit den grossen Maxe rausgekehrt und jetzt kommt halt weniger Geld rein, wenn man schon Ausgangssperre hört, dann kauft man das Backwerk halt gleich im Supermarkt mit ein.

    Das_Sanfte_Lamm 21. März 2020 at 14:44; Wie kommst du denn darauf, wenn der den Führerschein schon gemacht hat, wie er ne Wohnung hatte, dann kann ihm den niemand wegnehmen. Ausser natürlich er wird besoffen erwischt, oder ähnliche Vergehen. Genauso mit Auto, es soll Leute geben, die leben, nachdem sie gekündigt wurden, monatelang im Auto.

    ghazawat 21. März 2020 at 14:49; Doch, der versteht schon was von Wirtschaft, genau wie sein Vorgänger Siggi-Fat. Beide könnten im Alleingang ne kleine Wirtschaft (aka Kneipe) am Leben erhalten, natürlich nur, wenn die kein all you can eat anbietet. Dann wären sie natürlich erster Konkursbeschleuniger

  77. Die eine Packung Klopapier haben Merkels Leibwächter von anderen Supermarktbesuchern herausgeprügelt.

  78. NRW/OWL

    wollte vorhin zu „dm“, da sagte mir eine der Omas
    hier im Hause, sei geschlossen, ebenso „Roßmann“.

    Verstehe dies gar nicht, die haben doch Tierfutter u.
    Säuglingsnahrung, Windeln usw. Auch Nahrungsmittel
    aus dem Biobereich: VK-Weizenmehl, Kleie, Hafer, Hirse,
    Reis usw., Hygiene- u. Putzmittel. Stattdessen trampeln
    sich jetzt die Kunden bei Aldi, Lidl, Edeka u. Rewe am
    Milupa- u. Pampersregal auf die Haxen.

    Marktkauf verkaufte heute Klopapier in kleinen Mengen,
    nur ein Pack. pro Kunde bzw. Einkaufswagen, nur eine Sorte,
    die ich sonst nie kaufe. Eine Verkäuferin zum aufpassen(?), ein
    Schild mit Hinweis auf Menge. Ich kaufte für 1,99 also 1x 8er-Pack.,
    bloß 3-lagig mit Kamilleduft; ich fragte, ob nicht ohne… Nein, nicht!
    Da sagte ich: „In der Not frißt der Teufel Fliegen!“ Alle lachten, auch
    die umstehenden Kunden.

    Meine Lieblingseinzelhandelskauffrau in der Tierfutterabteilung legt
    mir eine Tüte Katzenstreu bis Montag zurück. Heute war zwar wieder
    Streu da, aber ich bekomme ja nicht alles aufs Fahrrad. Sie ist echt
    nett, hat christl. Wurzeln in Herzegowina.

    Ansagen dröhnen durch die Lautsprecher bei Marktkauf, die Kunden
    werden gebeten an den Kassen Abstand zu halten…

    Der kleine Postshop mit Zeitungen u. Tabak weiß nicht,
    ob er Montag noch öffnen dürfe. Nur 5 Kunden auf einmal
    durften hinein. Ich kaufte Briefmarken…
    Dabei versprach Merkelnero, Zeitungen sollten wir noch
    kaufen können: Montag, 16. März 2020
    „Ich beginne mit dem, was ausdrücklich nicht geschlossen wird. Das ist mir sehr wichtig. Ausdrücklich nicht geschlossen werden der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, ++Poststellen, Friseure, Reinigungen, Waschsalons, der ++Zeitungsverkauf, Bau-, Garten- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.“
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-zu-massnahmen-der-bundesregierung-im-zusammenhang-mit-dem-coronavirus-1731022

    ++++++++++++++++++++

    Fernsehansprache Mittwoch, 18. März 2020
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/fernsehansprache-von-bundeskanzlerin-angela-merkel-1732134

    Ausgangssperre war von Anfang an geplant.
    Aber wie dem Volk beibringen? Indem man
    ihm sagt, es müsse gehorchen, wenn nicht
    würden die Daumenschrauben angezogen.
    Damit wäre das störrische Volk selber schuld:
    Die Alten auf die jungen Feierfreudigen, die
    Jungen auf die Chronsichkranken u. Alten.

    MERKELNERO: TEILE & HERRSCHE!

  79. Es wird sicherlich Interessant zu sehen ob die Geldwasch-Anlagen Sisha-Bar/Barber-Shop/“Händy“-Läden/Döner-Buden/etc. auch davon betroffen sind.

    Wenn nein hat das Finanzamt da mal nen Grund für ne Durchsuchung. Alternativ das Gewerbeaufsichtsamt.

    Oder hinterher den 8-fachen Umsatz machen (weil sich ja die ungewaschene Kohle gestapelt hat) ^^

  80. Viele Firmen verhalten sich wie unsere Regierung. Wenn Geld da ist, wird es auch rausgeschmissen. Rücklagen? Wofür? Ich lebe im Jetzt und Heute. Immer Just in Time. Lagerhaltung. Och ne.
    Seit Jahren predige ich, daß die Firmen in guten Zeiten konsolidieren und Rücklagen bilden sollen. Übrigens auch Privathaushalte. Bei den Meisten treffe ich damit auf taube Ohren.

  81. @ Doppelwhopper 21. März 2020 at 15:19

    Es geht doch gar nicht um das Corona-Virus,
    das längst nicht so gefährlich ist, wie man tut.
    Es geht darum, das Volk zu schikanieren u.
    unter staatl. Kuratel* zu stellen. Ein gigantischer
    Feldversuch, was sich das Volk alles gefallen
    lasse, wenn man ihm nur recht viel Angst mit
    Krankheit u. Tod mache.

    In Krisenzeiten, ob echten oder künstlichen, hat
    fast immer der jeweilige Herrscher einen Bonus.
    „Als Schröder mit Gummistiefeln zum Wahlsieg stapfte“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article110400170/Als-Schroeder-mit-Gummistiefeln-zum-Wahlsieg-stapfte.html

    ++++++++++++++

    *Kuratel
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Kuratel

  82. Ja, 5000 Euro. Aber pro Woche bitte. Als Unternehmer muß ich schließlich meinen Privatjet regelmäßig volltanken. Die Leute haben ja keine Ahnung was das kostet.

  83. Mich interressiert nur, ob der Herr aus Hannover, ich weiss es nicht, auch so einer ist, der mittlerweile nur noch mit Fertigmischungen der Großindustrie seine Backwaren anrührt und dann sofort in den Ökoofen schiebt. Es sollen mittlerweile mehr als 80% der Innungsbäckereien mit solch einem Scheiss arbeiten.
    Wobei man erwähnen sollte, dass dies nicht unerhebliche gesundheitliche Risiken mit sich bringt..da die natürlichen Gärprozesse und Ruhezeiten bei solchen „Rüpelbäckern“ komplett wegfallen.

    Ich habe allerhöchste Hochachtung vor dem tradionellen, seid jahrhunderten, existierenden und bewährten Bäckerhandwerk!

  84. „wir werden sie so in panik versetzen, dass sie sich nicht mehr trauen, im fernsehen den werbeblock wegzuschalten “ (simpsons)

  85. Fragt doch mal die befristet Beschäftigten und die Mini Jobber die bei Bosselmann gearbeitet haben.

    Fragt doch mal nach den Gründen für die hohe Fluktuation beim Personal.

  86. Schmeißen wir die Neger und Kuffnucken raus, haben wir kumuliert mindestens 120 Milliarden pro Jahr gespart; etwa 1/3 des Staatshaushaltes. Damit könnten wir der Deutschen Wirtschaft nun prima unter die Arme greifen.

  87. Das was wir hier erleben ist schon Bundestagswahlkampf!

    CORONA wird jetzt aufgeblasen, um das Asylthema loszuwerden. Es ist denen zuzutrauen, dass sie sich an dieser Pseudogefahr bis zur nächsten BT Wahl abarbeiten!


    Wie viele 30 bis 50 jährige normalgesunde Menschen sind denn bisher gestorben?

    Zahlen Bitte!

  88. Dortmunder Buerger 21. März 2020 at 16:45

    Darüber darf man gar nicht nachdenken. Aber ich werde den Verdacht nicht los, damit wir eben nicht können, mußten wir eine sinnlose Armutsinvasion zulassen, die jährlich 50Mrd oder mehr der Überscchüsse wegfrißt. Wer oder was auch immer dahintersteckt.

  89. CORONA zeigt die Bigotterie des aufgesetzten Gutmenschentums

    Bei den Asylbürgen hat man es schon gesehen. Wenn die Bürgschaft tatsächlich gezogen wird, dann schreit der vermeintlich selbstlose Gutmensch nach dem Staat.

    Und hier sieht, man nun dass die vermeintlich selbstlosen Gutmenschen in Deutschland sich sogar beim Scheißen „sich selbst der Nächste sind“ und der Oma das Klopapier vor der Nase wegkaufen.

    Der linksliberalismus hat Wurzellose, Egoisten ohne höhere Werte in Massen erzeugt und jedes Gemeinschaftsgefühl in Deutschland zerstört. Der einzelne wurde durch die perverse Alt68er Ideologie zum Streben nach Reichtum vergattert und das er seine Aufgabe und Position im Großen und Ganzen vergessen soll.

    Wenn wir etwas aus CORONA lernen können, dann, dass diejenigen die uns Egoismus predigen und uns zu Wurzellosen ohne Werte machen wollen, unsere Feinde sind.

    https://www.rtl.de/cms/kassiererin-ueber-corona-wahnsinn-alte-menschen-stehen-mit-traenen-in-den-augen-vor-den-regalen-4508484.html

  90. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. März 2020 at 15:11

    all dies ist eine Mischpoke ….

    Leute begreift endlich, hier ist ein eisenhartes Sozialisten/Kommunistenkartell an der Macht, die sich die vollständige Kontrolle über das ganze Land, die Wirtschaft und die Produktionsmittel unter die Nägel reißen wollen.
    ————
    Wenn das wahre, echte Sozialisten und Kommunisten wären, würde ihnen nicht permanent die Hochfinanz (per Notenbanken und Geldschöpfung) das Geld vorne und hinten in die Kreisläufe pumpen. Diese Financiers sind alles andere, als Sozen und Kommunisten.

  91. Aha, nun gibt es also einen eigenständigen Strang zu dem Video.
    Vollständigkeitshalber poste ich dann hier nochmal meine Meinung von heute früh zu dem Thema:

    derThueringer 21. März 2020 at 10:06
    Zur Zeit macht ja das Video eines Bäckers aus Hannover seine Runde. Dieser hat Angst um seine Existenz und bittet Kunden weiterhin in die Bäckereien zu gehen und will sogar alles was an Backwaren anfällt kostenlos den Mitarbeitern im Gesundheitswesen zur Verfügung zu stellen.
    Die letzten Tage schon kamen über die Mainstreammedien Lobeshymnen für die Krankenhausangestellten.

    Ja, natürlich machen die einen wichtigen Job! Was mir auf den Keks geht ist das immer in gewissen Situationen eine bestimmte Berufsgruppe zu Helden erklärt wird. Meine Meinung dazu ist das Alle im Berufsleben stehenden Menschen wichtig sind und ihren Beitrag für eine funktionierende Gesellschaft leisten. Krankenhäuser oder Wohnungen wachsen auch nicht einfach so aus dem Boden. Diese werden von Bauarbeitern gebaut, von Architekten geplant. Die Maschinen dazu von Ingenieuren entwickelt, von Arbeitern gefertigt und montiert. Ebenso Auto, Bus und Bahn, damit man zum Arbeitsplatz kommt. Auto, Bus und Bahn kommen auch nicht vom Himmel gefallen. Da steht eine riesige Industrie dahinter, mit Millionen von Arbeitnehmern. Und so weiter… Also noch mal: Alle sind wichtig.
    Die Wirtschaft wird aber gerade komplett geschrottet und die Leute dort bangen um ihren Job. Im Lebensmittelbereich oder im Gesundheitswesen braucht man diese Angst aktuell nicht so zu haben.

    (ja natürlich, Beamte brauchen sich ohnehin keine Sorgen über Jobverlust machen)

  92. Hab gestern einen rauhen Hals gehabt mit Roboter Stimme kein Fieber, leicht laufende Nase ,heute ganz seltenes Abhusten von nimimal dickerem Schleim und keine Beschwerden mehr!
    Wenn das Corona war, dann ist jede Erkältung und Grippe eine richtige Qual…

  93. Mic Gold 21. März 2020 at 17:52
    Ganz oben steht selbstverständlich die NWO-Finanzmafia.

  94. @AnnaWaffel 21. März 2020 at 14:12

    Ihre Sorgen verstehe ich nicht. Für was braucht Ihr Sohn Geld? Die Läden sind zu, Ausgehen kann er nicht, in die Ferien fahren ist nicht. Selbst die Schulkantine fällt aus.

  95. AggroMom, 21. 3. 15:08

    Bitte lassen Sie menschenverachtenden Kommentare! Obdachlose haben sich ihre Situation nicht ausgesucht!

  96. @Elijah
    Er hat diese Arbeit über ein Jahr gemacht. Hat drauf gewartet, dass er endlich 13 wurde, um arbeiten zu dürfen. Hat sich vom Geld gebrauchte PC-Teile gekauft, um seinen Computer nach seinen Vorstellungen selbst zusammenzubauen. Ist bei Wind und Wetter los, war stolz auf das, was er sich selbst erarbeitet hat. Aber das zählt ja heute alles sowieso nicht mehr.
    Für ihn wird sich (hoffentlich) irgendwann etwas neues ergeben. Er will unbedingt wieder arbeiten, ist durch seine 14 Jahre aber in der Auswahl sehr eingeschränkt. Schlimmer trifft es die vielen älteren Zusteller, denn die meisten Jobs dieser Art werden meist „nur an Schüler und Studenten“ vergeben.

  97. Der Plan ist, dass sich die Firmen selbst retten in dem sie Kredite aufnehmen. Ich bin voller Lob.

  98. Zensus 21. März 2020 at 18:02

    Womöglich bist du jetzt ein Coronaträger sprich Majestät.

  99. @Maria-Bernhardine: Sie machen sich die Welt zu einfach und letztlich fehlen Ihnen die Argumente für Ihre Behauptung. Sie suchen gedanklich nach einfachen Erklärungen, das ist psychologisch erklärbar. Dass das Weltgeschehen von ein paar Hanseln im Hinterzimmer beschlossen wird ist einfach unsinnig. Vielleicht glauben Sie an Ihre Erleuchtung. Dass ein paar Hansel rund 8 Milliarden täuschen, darunter viele Menschen mit Fachausbildung, ist purer Nonsens. Auf allen Ebenen.

  100. @ cruzader 21. März 2020 at 15:47

    Die eine Packung Klopapier haben Merkels Leibwächter von anderen Supermarktbesuchern herausgeprügelt.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Und die anderen Rollen hat sie im Kanzleramt mitgehen lassen.

  101. Das wäre jetzt DIE Gelegenheit für die schon mehrmals mit Steuergeldern „geretteten“ Banken,sich erkenntlich zu zeigen,etwas zurückzugeben.Zum Beispiel Aussetzung oder sogar Erlass von Ratenzahlungen.Auch für Privatpersonen.Und auch der Staat kann nun mal was zurückgeben,wo er doch lt.Herrn Scholz so dermaßen gut aufgestellt ist:Mit Steuererlässen,temporären Erlässen von Sozialversicherungsbeiträgen usw.
    Aber davon werden wir wohl nur träumen können…

  102. Lesenswerter Artikel von Beatrix von Storch, MdB

    Das Scheitern der maßlosen Globalisierung: Eurokrise, Migrationskrise, Pandemie

    Die Eurokrise, die Migrationskrise und die globale Pandemie sind das Ergebnis einer entgrenzten Globalisierung und Entnationalisierung, die seit der Jahrtausendwende das zentrale Projekt großer Teile der etablierten Eliten war.

    „Es ist jetzt Zeit, eine Bilanz der Globalisierungspolitik seit der Jahrtausendwende zu ziehen. Die Versprechungen der etablierten Eliten haben sich allesamt als falsch erwiesen. Die entgrenzte Globalisierung hat sogar zum Gegenteil von dem geführt, was sie versprochen haben. Die Abschaffung nationaler Währungen und unregulierter Kapitalverkehr führt zu Niedrigzinspolitik, Transferunion und der Verstaatlichung der Banken, die gepredigte Weltoffenheit und „Toleranz“ zu kulturellen und religiösen Konflikten, die „offenen Grenzen“ zu eingepollerten Weihnachtsmärkten. Der nicht rechtzeitig gestoppte Reiseverkehr führte zur rasanten Verbreitung der Pandemie und dazu, dass wir aktuell nicht einmal unsere Wohnungen verlassen sollen. Die Forderung nach „Free Movement“, unbegrenzter globaler Bewegungsfreiheit, führt sich damit ad absurdum.“

    https://www.freiewelt.net/blog/das-scheitern-der-masslosen-globalisierung-eurokrise-migrationskrise-pandemie-10080712/

  103. Nun, um unsere gottgegebene beliebte Obere Scharführerin,
    ist ja auch ein hochqualifiziertes Team:
    Wirtschaft Altmaier
    Außen Maas
    Finanzen Scholz
    Innen Seehofer
    Verkehr Scheuer
    Verteidigung AKK
    Familie Giffey
    Gesundheit Spahn
    Justiz Lambrecht
    Verf. Schutz Haldewang
    usw.
    diese hochbegabten stützen mit Aller Kraft unsere
    Kanzelbunzlerin.

Comments are closed.