Trotz schlechtem Krisenmanagement könnten ausgerechnet Merkel & Co. von der Corona-Epidemie profitieren.

Von DR. VIKTOR HEESE | „Krise herzlich willkommen!“ – diese These wird die politisch korrekten und andere Gutbürger mächtig empören. Fake News, Verschwörungstheorie, Desinformation, unsolidarisch, unverantwortlich, wo es um Menschenleben geht, hört Toleranz auf – bekommen die Zweifler zu hören. Auch die Corona-Krise hat ihre Profiteure, vor allem die Pharmakonzerne. Unklar bleibt, warum die Politik dazugehören soll. Ist ein ökonomisch gefährlicher Verbotswahnsinn doch nicht purer Selbstmord? Die Frage hat so viele Facetten, dass ein Hinschauen und nüchternes Analysieren lohnen.

Vernichtungskraft des Virus umstritten, warum macht aber die halbe Welt mit?

Bezüglich der historischen Gefährlichkeit (Kranke, Tote) muss sich Corona ganz hinten anstellen. Na und? Die Zahlen seien heute, Gott sei Dank, niedrig, weil aus Fehlern der Vergangenheit gelernt wurde, wird prompt entgegnet. Wenn das so einfach wäre!

Sind chemische und biologische Waffen todbringend, ist das bei Corona, einem schon bekannten Erreger, eine Glaubensfrage. Was gefährlich ist, bestimmt, wer die Deutungshoheit hat.

Wie zu Beginn der „Migrationskrise“ werden heute in der Debatte ebenso elementare Spielregeln verletzt. Wie erstaunlich schnell erlang Corona der Status einer „Gefahr in Verzug“? So wie damals 2015 auf dem Budapester Bahnhof voller Flüchtlinge! Wer suchet, der findet – besagt ein Sprichwort. Gibt es zu wenig Todesfälle, wird mit „exponentiell steigenden Krankheitsfällen“ nachgeholfen. Wie vormals zeigen unsere Medien mit dem Finger auf die anderen: USA und Polen haben den Ernst nicht verstanden, wenn sie solche Messdefizite haben! Kommt uns alles bekannt vor.

Das Spiel geht also weiter: Kritische Experten werden ausgesperrt oder plump niedergemacht (vergleiche Klimahype), Schutzmaßnahmen im Eiltempo durchgepeitscht (wie beim Flüchtlingsdiktat der Kommunen!), damit Michel darüber nicht mehr diskutiert. Anders als beim Klimawandel –­ menschengemacht oder nein? – besitzt er beim Thema Virenkrankheiten eigene Erfahrungen und ist damit theoretisch meinungsfähig (gefährlich!). Schweres Geschütz (Verbote & Co.) muss daher schnell heraus.

So weit, so gut. Obiges Szenario erklärt aber nicht, warum die halbe Welt, darunter populistische Staaten und Diktaturen, bei der Virusbekämpfung ähnlich vorgehen, sprich übertreiben. Sie werden doch kaum Deutschland imitieren wollen, so wie sie es damals beim Flüchtlingshype auch nicht taten.

Die Gründe mögen vielfältig sein. Erstens wirkt der Nachahmungseffekt auch global. Zweitens dämmt jede Isolation die Erregerübertragung ein und drittens – raten Sie mal! – ist es die künstliche Dramatisierung unserer Medien, die das Thema aufbauscht. Schaut hin, auch Litauen und unser Berlin verzeichnen den ersten Corona-Toten (89 und 95).

Der virusbedingte Wirtschaftsschaden wird sich in Grenzen halten…

Aktualisierte globale Wachstumsszenarien (IWF, Weltbank, OECD) für 2020 und später sind noch keinesfalls dramatisch. Das kann sich bald ändern, ein Prognosewettbewerb ist zu erwarten. Das Kölner Institut für Wirtschaft geht z.B. für Deutschland in 2020 von bis 4,5 Prozent BIP-Rückgang aus, das Münchener Ifo aber nur von 1,5 Prozent. Zum Vergleich: nach dem Bankencrash 2009 fiel das deutsche BIP um 5,7 Prozent, um ein Jahr später um 4,2 Prozent zu steigen.

…weil die globale Rezession schon vor Corona erwartet war

Von einer globalen Rezession wird seit über einem Jahr gesprochen, als der chinesisch-amerikanische Handelskrieg ausbrach. Später kamen Brexit und Italien hinzu. Seitdem sind Schätzungsreduzierungen an der Tagesordnung der Analysten. DAX-Konzerne kündigten infolgedessen Massenentlassungen an. Auch an der Börse war die Schwäche schon lange sichtbar.

Halten wir fest: Corona verursacht keine neue, sondern verstärkt die bestehende Krise. Wer sich heute an eine Schadensschätzung heran macht, sollte fairerweise nur den „Mehrschaden“ berechnen.

Die Politik kommt wahrscheinlich aus der Krise gestärkt heraus, es sei…

Spekulationen, Corona gefährde Trumps Wiederwahl oder die Chinesen hätten den Virus bewusst aus Rache gezüchtet, braucht der Leser nicht verfolgen, will er die politischen Auswirkungen der Pandemie für Deutschland analysieren.

Nach dem bisherigen Verlauf wird der Virus das Establishment stärken. Die Politik hat vor der Krise weniger Angst als der Bürger und die Wirtschaft. Warum ein solcher Befund?

  1. Die Krise lässt sich autonom aus dem Regierungsbunker mittels Telefonkonferenzen steuern. Beschränkungen für das Volk können nach Gutdünken und/oder Stimmungslage herunter- oder heraufgefahren (Souveränitätshypothese) werden.
  2. Erholt sich die Konjunktur, erklären sich die Macher zu Siegern, Managern oder Rettern – so auch Mutti Merkel. Geht es bergab, hat man Corona als Schuldigen (Dosierungshypothese).
  3. Dieser Führungsstil hat keine negativen Nebenwirkungen, die durch verbündete NGOs, Demos oder unberechenbare Gerichte verursacht werden könnten (Kontrollierbarkeitshypothese).
  4. Auch wenn Kleinstbetriebe, Scheinselbständige und „Solo-Unternehmen“ durch Verbote und Quarantänen millionenfach kaputt gehen, haben diese Leute keine Lobby (Gewerkschaften) und die Kollateralschäden bleiben überschaubar (Beherrschbarkeitshypothese).

…denn, dass sie sich grob verschätzt hat und das System zusammenbricht

Gefahren gibt es allemal, weil jede Konjunkturkrise ihre Eigendynamik entwickelt. Aus Kurzarbeitern werden Langzeitarbeitslose werden, auch wenn in Deutschland ein Hartz IV-ler im Normalfall nicht zum Rebellen mutiert. Darüber hinaus sind Rettungsschirme, anders als in der Bankenkrise 2009, auf die Realwirtschaft nicht anwendbar und Firmenpleiten auch von mittleren und großen Adressen nicht aufhaltbar. Auch so etwas zündet normalerweise Unruhen an. Im Normalfall.

Fazit

Bürger, die sich von der Corona-Krise den Fall des Merkelismus versprochen haben, werden zunächst enttäuscht sein. Die Lage bleibt aber angespannt und abzuwarten. Es gibt auch eine aufbauende Nachricht. Die Systemmedien fühlen sich in ihrer Deutungshoheit langsam bedroht, wenn sie vor der Alternativen Konkurrenz zu warnen beginnen.


Dr. Viktor Heese.

Dr. Viktor Heese ist Dozent und Fachbuchautor. Spezialisiert hat er sich auf dem Gebiet der Börsen und Banken. Für Börsenanfänger hat er das Buch „Fundamental- versus Charttheorie. Methoden der Aktienbewertung im Vergleich“ (Springer 2015) verfasst. Er betreibt die Blogs prawda24.com und finanzer.eu und gibt den Börsenbrief „Der Zinsdetektiv“ heraus. Heese kommt aus Masuren und lebt seit über 40 Jahren in Köln. Kontakt: heese1@t-online.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Diese Krise nutzt vielen …

    nur nicht den Deutschen. Ihre Grundrechte werden eingeschränkt und der deutsche Mittelstand wird nachhaltig beschädigt.

  2. paßt mal auf, eines Tages flaut die Krise ab und die adipöse Kinderlose, die unsere National-Fahne achtlos in die Ecke wirft, bei der National-Hymne erzittert, stellt sich als Siegerin hin und das dumme, devot-nationalmasochistische Volk jubiliert

    Ein November 2005* darf sich niemals wiederholen!

    *Merkels Wahl zur GröKazIn

  3. „Erholt sich die Konjunktur, erklären sich die Macher zu Siegern, Managern oder Rettern – so auch Mutti Merkel. “

    Frau Dr Merkel hat noch jede Krise gemeistert. Erinnert sich noch jemand an das Waldsterben? Eben, Frau Dr Merkel segensreicher Einfluss ließ den deutschen Wald wieder gesunden.

    Kennt jemand noch das Ozonloch?
    Eben, nach dem Frau Dr. Merkel als Physikerin das Ozonloch zur Chefsache gemacht hat, hat es sich schnell verdünnisiert.

    Sie glauben, ich spinne? Fragen Sie Frau Doktor Merkel!

    Ich kann Ihnen sogar die Antwort sagen. Sie wird ganz bescheiden Lächeln und lispeln, dass sie alles weiterhin tut, was in ihrer Macht steht. Sie reagiert so, wie echte Titanen reagieren.

  4. Zum Thema Coronavirus gehen ja hier die Meinungen ganz schön auseinander. Man könnte ja eine Umfrage starten.
    Ich hab ehrlich gesagt auch mehr Angst vor dem Merkelvirus. Angeblich ist die Chefin in Quarantäne oder hat sie bereits das sinkende Schiff verlassen? Man weiss es nicht.

  5. Ich möchte mir gar nicht vorstellen ,wie unfähig bei einer echten Epidemie, die jetzt hier Handelnden wären.Die erfundene Krise,wird doch nur zum eigenen Vorteil genutzt.Damit trifft der Artikel auf den Punkt.
    Das müsste,trotz Bildungssystem,doch wohl langsam jeden dämmern.Und richtig Klasse ist auch noch die Ansprache des Virenmutterschiff`s aus Berlin gewesen.Sie ruft tatsächlich alle Deutschen auf…Bla,Bla, usw.Das Wort ,,Deutsche,, hat sie seit gefühlten Dekaden nicht mehraus ihrem Schlund bekommen.
    Da waren wir doch: Die schon länger hier Lebenden,, u.ä.Abwertungen der eigenen Bevölkerung,ihr Standard.
    Aber zum Schluß noch:Eigesperrt,Regale leer.Willkommen in der DDR.

  6. Aus welchem Grund waren vorgestern BEIDE (!!!) Regierungsflieger 1601 und 1602 auf Kurzreise in Las Vegas? Zum Touristenausfliegen aus der momentanen Geisterstadt doch sicher nicht???

  7. .

    1.) Nicht Merkel ist das Problem, sondern CDU insgesamt.

    2.) Und die Nachrichten-Fälscher von ARD/ZDF. Und Print.

    .

  8. „Danach“ wird nichts mehr sein, wie es war.
    Viele kleine Gastronomiebetriebe, die noch in einheimischer Hand waren, werden insolvent sein, die Räume zunächst leer stehen und nach und nach von Orientalen zu Spottpreisen aufgekauft, so dass aus vielen Innenstädten die letzten althergebrachten Cafés und Würstchenbuden verschwinden und durch Sishabars, „Sportbars“ und Dönerbuden ersetzt werden.
    Viele Mittelständische Betriebe werden auf Staatshilfe angewiesen sein und müssen sich dadurch dem politischen Druck beugen, per verordneter Quotenregelung Minderheiten – hier vor allem völlig unqualifizierte Flüchtlinge – zu normalen Tarifverträgen fest anzustellen.

  9. Das Merkel hat sich verdünnisiert, nachdem es seinen Maßnahmekatalog vorgelispelt hat. Angeblich in selbst auferlegter Quarantäne – na klar, wer´s glaubt!
    Sollen die Deutschen doch sehen, wie sie zurecht kommen mit den ganzen Bürgerrechtsverletzungen. „Es“ sagt jetzt jedenfalls nix mehr dazu. Und die Polizei kontrolliert die Umsetzung sowie verteilt Sanktionen in monetärer Form, damit die Staatskassen auch weiterhin klingeln. Einfach nur widerlich und abartig das Ganze!!

  10. @ PI News Team …… sehr brilliante und ausgewogene Analyse von Outdoor Illner…..

    Outdoor Illner vermittelt und differenziert hier sehr gut zu den derzeit gängigen Argumenten in der Corona Debatte….

    Meine Empfehlung an die PI Redaktion……für einen eigenen Kommentarstrang!

    Corona = Hype? Über Wahrheitsfindung in einer wahrheitslosen Epoche #SCQÜP

    https://www.youtube.com/watch?v=91R2Vf8hkKM

  11. Jetzt kommen die eurobonds und die Schuldenvergemeinschaftung. Die Pandemie wird von den üblichen „Wirtschaftsexperten“ weltweit (Thomas Piketty ganz vorn) dazu benutzt, endlich die so lang geforderten „Eurobonds“ durchzudrücken. Ich frage mich nur, ob Deutschlands Bonität bei der gigantischen Neuverschuldung in den nächsten Jahren durch „corona“ noch für billige „Eurobonds“ für alle ausreichen wird…… Das wäre so, als ob mein Haus und die Nachbarhäuser (alle nicht versichert wegen „Elementarschaden“) abbrennen und ich nicht nur für meinen Wiederaufbau zahlen muss, sondern auch die Schulden für den Neubau der Nachbarhäuser übernehmen soll.

    OPINIÓN i

    Es el momento de que Bruselas lance eurobonos
    Manifiesto dirigido a los miembros del Consejo Europeo para afrontar la crisis del coronavirus en común

    La crisis de la Covid-19 supone un reto existencial para la eurozona. El Banco Central Europeo se comprometió el 20 de marzo a tomar las medidas necesarias para afrontar la situación. Ha señalado que empleará todas las políticas monetarias disponibles para financiar y apoyar los esfuerzos fiscales.

    Ningún Estado miembro debería tener que acogerse a un plan de rescate o memorándum de entendimiento para acceder a financiación de emergencia de la UE. Estamos ante una crisis europea que requiere una solución europea.

    En vez de que cada Estado miembro emita su propia deuda para financiar sus esfuerzos fiscales, hacemos un llamamiento a que el Consejo Europeo se comprometa con la creación de un eurobono común.

    Necesitamos un instrumento de deuda común para mutualizar los costes fiscales de combatir la crisis. Es el momento de pasar a la acción. Es el momento de mostrar solidaridad. Es el momento de los eurobonos.

    Firman este manifiesto: Aidan Regan, University College Dublin; Mark Blyth, Brown University; Matthias Matthijs, John Hopkins University; Catherine de Vries, Università Bocconi; Thomas Piketty, Ecole d’économie de Paris.
    La lista completa, con más de 400 firmantes, puede encontrarse en http://www.newpoliticaleconomyeurope.eu

    https://elpais.com/elpais/2020/03/23/opinion/1584969347_702264.html

  12. .
    Abwarten.
    Wenn es den
    Leuten tüchtig an
    den Geldbeutel geht
    oder womöglich gar ans
    Leder, dann kann die Herde
    der Konsum-Enten auch leicht
    unberechenbar werden, sintemal
    sie so vielfältig und bunt, also sehr
    inhomogen geworden ist, und
    ganze Bevölkerungsgruppen
    den Anordnungen gerade
    von deutschen Behörden
    nur bedingt zu folgen,
    bereit sind, da in den
    Augen dieser Leute
    deutsche Gesetze
    eigentlich bloß
    für Deutsche
    zu gelten
    haben.
    .

    https://neue-spryche.blogspot.com/2014/11/medien-suspekt.html

  13. Nach 14 längeren privaten Reisen durch Japan, nehme ich für mich in Anspruch sagen zu können, daß ich kein Volk kenne, daß sauberer, pingeliger und sicherheitsbewußter ist als die Japaner.

    .
    Was ich inzwischen über das japanische Krisenmanagement und die heutige Freizügigkeit im dortigen öffentlichen Raum gelesen und gesehen (Videos) habe, läßt mich in dieser Krise hoffen und gleichzeitig doch sehr stark an unserem Krisenmanagement in Deutschland, das sehr stark die Ängste schürt, zweifeln.

    .

    „DER HOFFNUNGSHYPE UM AVIGAN
    Corona: Japan hat etwas, was Italien nicht hat

    Während in Deutschland nicht ganz so extrem wie in Italien eine Kontaktsperre verhängt und eindringlich darum gebeten wurde, auch sonst weniger auf den Straßen und Plätzen zu sein, füllen sich gerade diese in Japan fast rasant wieder. ……..
    Nun, in seinem Video erzählt der Italiener, was uns die Japaner und wohl auch Chinesen, rein medizinisch und pharmazeutisch voraus zu haben scheinen, Aresu meint in erster Linie, den Italienern. Die Quarantäne verbrachte Aresu in Japan, weil er bereits seit Weihnachten dort war. In Ikebukuro, einem Stadtviertel von Tokyo, wo Aresu wohne, habe sich das Leben seit gut zwei Wochen fast wieder normalisiert und Aresu wollte begreifen, und recherchierte noch an Ort und Stelle, wie es dazu kam.
    Nun, so erläutert Aresu, in Japan habe man schnell damit begonnen, das Pharmapräparat „Avigan“ fast massenhaft zu verabreichen, was ihm nach wenigen Telefonaten in Kliniken und Spitälern bestätigt wurde. In Japan, das früher als Italien vom Virus überrascht wurde, gab es in der Hauptstadt Tokyo bis heute nur 102 Infizierte, und landesweit auch nur geringe 1007 bei 35 Todesfällen durch Covid19.
    Das Präparat Avigan wurde in Japan schon ziemlich früh verabreicht, bereits bei den ersten Symptomen des Coronavirus, und wenn Covid19 durch das Testkit auch bestätigt wurde. Avigan als Anti-Infekt und Influenzamittel würde auch zu 91 %, wie auch der Corriere della Sera berichtet, den Ausbruch des Vurus bei der getesten Person „blockieren“.

    Sobald jemand positiv getestet wurde, und in Japan wurden viele Einwohner generell getestet, bekam er das Präparat und war schon Tage später frei von Covid19, anfangs bestellte man die positiv Getesten wieder zur Nachuntersuchung ein, da sich aber die Zahlen der „Negativ“ getesteten Personen gehalten haben, verzichtet man nun auf diesen Check danach. So sehr Avigan das Virus gleich zu Beginn blockiere, erzählt Aresu in einem Telefonat mit der Zeitung, bei Patienten mit der vom Virus bereits betroffenen Lunge helfe das Medikament nicht.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/corona-japan-hat-etwas-was-italien-nicht-hat/

  14. diese Krise ist wie Weihnachten hoch 3 für die Politik/Medien

    wann sonst hangen wir an ihren Lippen so wie jetzt? und diese Aufmerksamheit ist für sie wie ein Lebenselixier, davon leben sie

  15. “ …auch wenn in Deutschland ein Hartz IV-ler im Normalfall nicht zum Rebellen mutiert. “

    Der ganz gewiß nicht. Aber bei unseren Goldstücken wird das anders ablaufen. Die lassen sich nicht wochenlang einsperren. In den französischen Vorstädten rumort es schon nach nur ein paar Tagen Ausgangssperre. Da wird wohl bald wieder einmal der Baum brennen.

    „Die Politik kommt wahrscheinlich aus der Krise gestärkt heraus,…“ – Da wäre ich mir nicht so sicher.

  16. Korrektur
    Nach 14 längeren privaten Reisen durch Japan nehme ich für mich in Anspruch sagen zu können, daß ich kein Volk kenne, das sauberer, pingeliger und sicherheitsbewußter ist als die Japaner.

  17. Erster Corona-Test bei Kanzlerin Merkel negativ

    Beim ersten Test von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf das neuartige Coronavirus ist keine Infektion festgestellt worden. „Das Testergebnis des heutigen Tests ist negativ“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Weitere Tests werden in den nächsten Tagen durchgeführt.“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-news-im-ticker-rekord-hilfspaket-156-milliarden-69389434.bild.html

  18. Ich weiß ja nicht von wann die Zahlen sind aber just heute hat das ifo-Institut was Neues veröffentlicht und geht im besten Fall von einem Rückgang des BIP um 7,2% aus.

    https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/ifo-institut-erwartet-sehr-starke-rezession-und-massenarbeitslosigkeit/

    Mein reden seit Wochen. Da werden zig Millionen Existenzen vernichtet, nur um vielleicht 100.000 Leben um ein paar Jahre zu verlängern. Wenn das Virus jetzt insbesondere Kinder oder gesunde Erwachsene dahinraffen würde, würde ich das aus ökonomischen Gesichtspunkten noch verstehen, aber so ist es absolutes Harakiri. Und es geht mir hier überhaupt nicht um Geld, das ist nur der Wertmaßstab. Es geht um zerstörte Leben, zerstörte Familien etc. Ich möchte nicht wissen was wir bald für eine Suizidrate sehen. Scheinbar sind die ganzen westlichen Politiker vollkommen unfähig. Wenn wir wirklich um 20% runter gehen, dann ist das ein größerer Einbruch als in der Weltwirtschaftskrise in dem 1920ern in einem Jahr.

  19. Die Vorteile der Corona-Krise:
    1.) Bargeld wird abgeschafft werden. Viele Supermärkte wollen daß nur noch mit Karte bezahlt wird.
    2.) Die uneingeschränkte Haftung des dt. Steuerzahlers für die südeuropäischen Zombiebanken, mit denen die den Grundbesitz der Spanier, Italiener finanziert haben, den viele Deutsche nicht haben – sprich Eurobonds – sind leichter durchzusetzen.
    3.) Es werden viele, viele Häuser und Wohnungen frei. Schon jetzt fordern die Flüchtlingsverbände die leerstehenden Hotels und Ferien Appartements (und von denen gibt es hier oben reichlich) mit „Flüchtlingen“ zu besetzen. Auch ich darf nicht mehr nach SH denn ich habe eine HH-Autonummer und auch im Zug bin ich leicht zu kontrollieren. Vielleicht wohnt schon ein Neger in meiner Hütte dort? Hoffentlich macht er auch den Garten…
    4.) Eine gewaltige Entlastung der Krankenkassen durch wegsterbende „Alte“.
    5.) M. hat sich wieder mal durchgesetzt sofern sie Corona überlebt: Die AfD zerlegt sich selber, ihr Konkurrent Merz hat Corona, nur Söder muckt noch etwas auf aber das legt sich mit Corona.
    6.) Auch Thunfisch hat gewonnen: Der CO2-Ausstoß geht merklich zurück Dank Corona.
    7.) „Flüchtlinge“ spazieren weiter in unser Land ein. Die mündliche Anhörung erfolgt nicht mehr. Ein Zettel wie 2015 genügt: Da muss dann „Syrer“ draufstehen und gut is‘. Ob der Mohammad aus dem friedlichen Damaskus in Wirklichkeit der Ali aus Tanger ist merkt keiner.

  20. Vernichtungskraft des Virus umstritten, warum macht aber die halbe Welt mit?
    ———————————————————————————-

    Die ganze Welt macht mit weil der Ausgang UNGEWISS ist und die ganze Welt nunmehr BETROFFEN ist!

    Und die Eingeweihten, die schon Erfahrung mit dem VIRUS haben, leider ahnen was es bedeuten könnte. So wie in den Katastrophenfilmen, wobei alle schliefen nur die Experten sahen das Unheil kommen.

    So wie, siehe Link, bei einer Zusammenkunft genannt Event 201, die in New York am 18. Oktober 2019 stattfand mit Experten von Johns Hopkins u.a. aus aller Welt.

    https://www.fischundfleisch.com/philip-blake/das-coronavirus-experiment-2-teil-event-201-62379

    Hierbei wurde schon im Oktober 2019 darauf hingewiesen, dass sich das Virus in einer Woche verdoppelt, wenn es nicht schnell genug kontrolliert wird, sich über den ganzen Globus verteilt und

    sich 16 x vervielfältigt in einem Monat
    bis zu ½ Million Fälle

    und in 3 Monaten zu 10 Millionen Fällen anwachsen könnte……

  21. StopMerkelregime 23. März 2020 at 16:44

    Erster Corona-Test bei Kanzlerin Merkel negativ

    Beim ersten Test von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf das neuartige Coronavirus ist keine Infektion festgestellt worden.
    ————
    Wird die Olle jetzt etwa jeden Tag auf das „China-Virus“ (Zitat: Trump) getestet? Ich dachte immer daß weiß man erst nach ca. 14 Tagen.

  22. Ja, ein Grossteil der Leute schimpft zwar auf die Ausgangssperre, aber sie fühlen sich durch eine „starke Regierung“ auch geführt und irgendwie wohl.
    Dass dieselbe Regierung durch ihre Untätigkeit einerseits, falscher Grosszügigkeit im Umgang mit midizinischem Equipment auf der anderen Seite und ihrer Weigerung, Einreisebeschränkungen und -kontrollen zum Schutze ihrer Bürger einzuführen, an der Eskalation eine Hauptschuld trägt, das rafft der grosse Teil der Leute leider nicht.

    Und die Partei, deren Aufgabe es meiner Ansicht nach ist, dem Volk das Versagen der Regierung vor Augen zu führen, zankt sich wegen der Beobachtung durch die Haldenwang-Regierungsschutz-GmbH um ihren Flügel und wird auf der anderen Seite von den sich selber gleichschaltenden Medien mit Nichtbeachtung für das Abschaffen des Flügels „belohnt“.

    Bitte zurück in den Angriffs- und Jagdmodus, AfD.

    —————

    Laut Käseblatt „tz“ ist unsere Gottgleiche gar nicht coronös, es ist ihr Leibarzt, der darniederliegt.

    Ob unsere Angela-Antoinette nun ihre Quarantäne zu Hause in Berlin oder in in einer Betty-Ford-Klinik zur Nacharbeit verlebt oder ob sie lieber gleich ins sonnige Afrika unter die Palmen eines abgeschotteten Luxusresorts abgezwitschert ist, werden wir leider nie erfahren.
    Zumindest nicht vor Ablauf der obligatorischen 120 Jahre Sperrfrist für die Akteneinsicht.
    :mrgreen:

  23. Schade, dass Loriot nicht mehr lebt:

    14:35UHRMÜNCHEN
    Corona-Irrsinn in München: Mann leckt U-Bahn-Griffe ab
    CORONA-IRRSINN IN MÜNCHEN
    Mann leckt U-Bahn-Griffe ab
    Ein Mann hat in München einen Fahrkartenautomaten und U-Bahn-Griffe abgeleckt, um nach eigener Aussage das Corona zu verbreiten.

  24. „I want you to panic“, hat Greta gesagt.
    Hat sie nun ohne direkte persönliche Einflußnahme erreicht, auch den Teil der Bevölkerung, den der Klimahype nicht erreichen konnte, nun doch noch in Panik zu versetzen?

    Cui bono?

  25. Xenophanes 23. März 2020 at 17:00

    Kommt eine Neuauflage von Sodom und Gomorrha ?
    ———————————————————

    Kann schon sein!

  26. AUCH DAS SCHAFFEN WIR MIT MAAS UND MITTE.
    Die medizinische Infrastruktur auf Lesbos, Samos usw. reicht kaum aus, um die lokale Bevölkerung bei einem Wuhanvirus-Ausbruch zu versorgen und steht dann vor dem unausweichlichen Zusammenbruch. Und das wäre gut so so lange dabei keine Asyltouristen Schaden nehmen könnten.
    Kreuzfahrtschiffe sind mobil, bieten 5-Sterne-Rundumversorgung und Quarantänemöglichkeiten für Tausende Asyltouristen auf dem Wege zu Seebrücke Städten in GERMONEY und werden derzeit nicht genutzt. Die Schlepper von Sea Watch fordern die EUdSSR-Kommission deshalb auf, diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, um ihre Klientel von den griechischen Inseln zu evakuieren, bevor es durch unterlassene Hilfeleistung seitens der UMMA zur Wuhan-Killervirus-Katastrophe unter den Gläubigen und zu Umsatzeinbüßen kommt.
    Sonst könnte es durchaus passieren das Sea Watch c.s. sich gezwungen sehen das betreute Reisen von Lesbos nach GERMONEY mit Finanzmittel aus Scholz Wirtschaftspaket durchzuführen.
    https://twitter.com/seawatchcrew/status/1242090114895040512

  27. jeanette
    23. März 2020 at 16:53
    Vernichtungskraft des Virus umstritten, warum macht aber die halbe Welt mit?
    ———————————————————————————-

    Hierbei wurde schon im Oktober 2019 darauf hingewiesen, dass sich das Virus in einer Woche verdoppelt, wenn es nicht schnell genug kontrolliert wird, sich über den ganzen Globus verteilt und

    sich 16 x vervielfältigt in einem Monat
    bis zu ½ Million Fälle

    und in 3 Monaten zu 10 Millionen Fällen anwachsen könnte……
    ++++

    Und in einem Jahr fast die ganze Erdbevölkerung.

    In Ewigkeit, Amen!

    Schröcklich!

  28. gonger 23. März 2020 at 16:55
    StopMerkelregime 23. März 2020 at 16:44

    Eines Tages wird ein Relotius dem Spiegelstern „Merkels Tagebücher“ anbieten und man wird in der Redaktion die Handschrift entziffern:

    „Und ich wurde auf Corona getestet“

    Und darauf der Chefredakteur:

    „Die Führerin wurde auf Corona getestet, wie menschlich“

    Ob sie auch Blähungen und Mundgeruch hatte, werden wir nie erfahren! 🙂

  29. „Das Testergebnis des heutigen Tests ist negativ“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Weitere Tests werden in den nächsten Tagen durchgeführt.“

    Auch der Einsatz von rothchinesischen Killerviren überlebt die Kanzlerin ohne mit den Wimpern zu zucken. Mein aufrichtiges Beileid geht an die Hinterbliebenen der beim Versuch umgekommenen Viren.

  30. Merkel und Klopapier haben auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun.
    Betrachtet man es näher, kann man nur zu folgendem Schluß kommen: Ein Volk, das in Krisenzeiten, Klopapier hamstert und in Nichtkrisenzeiten jemanden wie Merkel zur Kanzlerin kürt (die eine Krise nach der anderen erzeugt), muß, gelinde gesagt, schwer einen an der Waffel haben.

  31. Marnix 23. März 2020 at 17:16

    Auch der Einsatz von rothchinesischen Killerviren überlebt die Kanzlerin ohne mit den Wimpern zu zucken.

    Sie spielt damit in derselben Liga wie Chuck Norris!

  32. Marie-Belen
    23. März 2020 at 16:43
    Korrektur
    Nach 14 längeren privaten Reisen durch Japan nehme ich für mich in Anspruch sagen zu können, daß ich kein Volk kenne, das sauberer, pingeliger und sicherheitsbewußter ist als die Japaner.
    ++++

    Kann ich durch div. japanische Arbeitskollegen bestätigen!

    Ganz anders sind die Chinesen.
    Haben ein schlechtes Benehmen im Restaurant usw., sind aber auch meistens höchstschlau mit sehr gutem Englisch und vielfach auch mit excellentem Deutsch!

    Von Negern wollen wir hier besser erst gar nicht reden!
    *hüstel hüstel*

  33. Viper 23. März 2020 at 17:17

    Eins scheinen die Deutschen jedenfalls begriffen zu haben, nämlich, daß sie in beschixxenen Zeiten leben, und denen wollen sie etwas entgegenhalten können….

  34. @ghazawat 23. März 2020 at 16:06

    „Frau Dr Merkel hat noch jede Krise gemeistert. Erinnert sich noch jemand an das Waldsterben?“

    Unausrottbar – die Neigung, das Waldsterben in Zusammenhang mit den anderen Weltuntergangshypes zu bringen.

    Anders als die anderen Szenarien war das Waldsterben schlicht eine Tatsache, durch relativ simple Maßnahmen konte das Problem gelöst werden (Kraftwerksentschwefelung neutralisierte den sauren Regen – der übrigens nicht nur den Waldboden schädigte, sondern auch Gewässer, ggf. etwas Kalk auf manche Schläge – fertig).
    Da hüpfte auch keine Greta und da pöbelten keine Hofreiters, Medienaufregung war da durchaus hilfreich, Sorgen trieb bodenständige Waldbesitzer um und Wissenschaftler (alt, weiß, männlich) machten sich ans Werk und lösten das Problem, nachhaltig, preiswert, abschließend.

    Eine völlig andere Sache als etwa der Klimawahn oder die Atompanik.

  35. Shalom!
    NICHT „OT“!!!!
    Soeben „Corna Virus update“ geguckt. Der „Wissenschaftler“ Drosten…. mir wird angesichts dessen „Expertenwissen“ Himmel Angst und bange!
    Welche Idioten sich in Eurem GEZ- Fernsehen profilieren wollen ist erschreckend!

    Da behauptet dieser Idiot (wer solchen Pfeffer wie nachfolgend von mir wiedergegeben) doch allen Ernstes,
    „… wenn man die Mundmaske bei 60° wäscht …. müssten alle Viren abgetötet sein!“
    Der Kerl gehört in meine ehem. Einrichtung!!!! Gern auch hier in IL!:

    Bekannt ist, bei einem normalen Allgemeinwissen, das „Viren durch Abkochen“ vernichtet werden.
    Wie, bitte, soll das bei 60° möglich sein??? Selbst jede Dampf- Sterilisation in Krankenhäusern funktioniert erst ab 210°C. Jeder Desinfektor weiss das, jede Krankenschwester auch.

    Nur der „Wissenschaftler Dorsten“ nicht.
    Da hat der „NDR“ aber wieder einen Relotius für GEZ- Kohle engagiert. Die Drohung, das unter dem obigen Titel weitere „Serien“ folgen werden, sollten für Menschen mit klarem Verstand eine Folter darstellen!!!!

    Armes Deutschland!

    Shalom!

    Z.A.

  36. Eurabier 23. März 2020 at 17:19

    Marnix 23. März 2020 at 17:16

    Auch der Einsatz von rothchinesischen Killerviren überlebt die Kanzlerin ohne mit den Wimpern zu zucken.
    ————————–

    Sie spielt damit in derselben Liga wie Chuck Norris!
    ——————————
    Unbestätigten Gerüchten zufolge, wurden vor Merkels Haus erste tote Coronaviren gefunden, die den Kontakt mit Merkel nicht überlebt haben.

  37. Vernichtungskraft des Virus umstritten, warum macht aber die halbe Welt mit? (s.o.)

    Das frage ich mich die ganze Zeit und ich habe keine Antwort.

  38. Viper
    23. März 2020 at 17:29
    Eurabier 23. März 2020 at 17:19

    Marnix 23. März 2020 at 17:16

    Unbestätigten Gerüchten zufolge, wurden vor Merkels Haus erste tote Coronaviren gefunden, die den Kontakt mit Merkel nicht überlebt haben.
    ++++

    Mir tun die Coronaviren auch total leid!

  39. Viper 23. März 2020 at 17:17

    Merkel und Klopapier haben auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun.
    Betrachtet man es näher, kann man nur zu folgendem Schluß kommen: Ein Volk, das in Krisenzeiten, Klopapier hamstert und in Nichtkrisenzeiten jemanden wie Merkel zur Kanzlerin kürt (die eine Krise nach der anderen erzeugt), muß, gelinde gesagt, schwer einen an der Waffel haben.

    Daran besteht nicht der geringste Zweifel.

  40. @StopMerkelregime 23. März 2020 at 16:44
    „„Das Testergebnis des heutigen Tests ist negativ“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Weitere Tests werden in den nächsten Tagen durchgeführt.““

    Shalom!
    Aha! Gut! …. jeder „Test“ kostet ca. 250 Euronen. Oder nicht?
    Na gut, „man hat’s ja!“.
    Davon plaudert Sudel- Seibert nicht….
    (Mich persönlich beruhigt: Es noch gar nicht erwiesen, ob diese „Tests“ auch tatsächlich „Ergebnisse“ liefern!!!! Oder liege ich da falsch? Hier jedenfalls äußert man sich vorsichtig!)

    Z.A.

  41. VivaEspaña
    23. März 2020 at 17:34
    Vernichtungskraft des Virus umstritten, warum macht aber die halbe Welt mit? (s.o.)

    Das frage ich mich die ganze Zeit und ich habe keine Antwort.
    ++++

    Ich denke, weil es zu viele Masochisten gibt!

  42. Im Windschatten der Corona-Krise passiert so einiges:

    Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich, von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, auf eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar auf 18,36 Euro verständigt. In den Jahren 2021 bis 2024 können die öffentlich-rechtlichen Anstalten nunmehr jährlich 8 Milliarden Euro ausgeben.

  43. Etwas OT, aber wie ist so etwas möglich???

    J Med Virol. 2020 May;92(5):518-521. doi: 10.1002/jmv.25699. Epub 2020 Feb 12.

    The first two cases of 2019-nCoV in Italy: Where they come from?
    Giovanetti M1, Benvenuto D2, Angeletti S3, Ciccozzi M2.

    (…)evidence of infection in a couple of Chinese tourists arrived in Italy on 23rd January 2020 and labeled as Coronavirus Italian cases. (…)

    *

    http://www.pi-news.net/2020/03/merkelland-weltspitze-bei-viruskanken/#comment-5380420

  44. Profiteure sind als Erstes Diejenigen, die sich billig in die deutsche Industrie einkaufen möchten.

    Beispiel Continental: Kurs Januar 2018: 250 € – Kurs jetzt: 57 €.

    DZ Bank rät schon zum Kauf: Kursziel 92 €. Wahrscheinlich sind sie schon letzte Woche für 52-53 € eingestiegen.

    Weitere Profiteuere sind die Pillendreher, die einen Impfstoff entwickelt haben. Wahrscheinlich wird uns noch eine Impfpflicht heimsuchen. Dann wird richtig Kasse gemacht.

  45. @Zuri Ariel 23. März 2020 at 17:29

    Das einschlägige Virus soll bereits bei Temperaturen deutlich unter 60°C zerfallen.

    Ob’s stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen, falls ja aber ein sehr sinnvoller Hinweis von Drosten. Besser Maske waschen als nach einmaligem Gebrauch wegwerfen oder durch sinnloses Kochen zerstören.

  46. @Marie-Belen 23. März 2020 at 17:43
    „Im Windschatten der Corona-Krise passiert so einiges:

    Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich, von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, auf eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar auf 18,36 Euro verständigt.“

    Äh, was hat das mit Corona und Windschatten zu tun? Das war schon vor vielen Wochen und lange vor der Pandemiepanik in trockenen Tüchern.

  47. @Wirtswechsel 20. März 2020 at 23:26
    Gerade erst gelesen ….. RESPEKT!!!! Ob Ihrer klaren Worte!!!

    Shalom!

    Z.A.

  48. Vor allen Dingen sind jetzt erst mal die lästigen wie kostspieligen Demos von der Straße verschwunden.
    Schluss damit!

  49. Mit Kindern, Tieren, Kulleraugen und Krankheiten/Gesundheit kann man dem BLöD-Volk* ALLES verkaufen.

    Merkill in Quarantäne und heute großes Aufatmen: Ihr Corona-Test war heute negativ (ntv Laufband)

    Und vorher herzzerreißende Anteilnahme der WO-Leser im Kommentarbereich. Letzte Nacht waren nur sülzende Genesungswünsche dort, ist wohl aufgefallen, in der aktualisierten Version gibt es nun auch ein paar kritische Kommentare:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206729857/Coronavirus-Merkel-muss-wegen-Kontakt-zu-Infiziertem-in-Quarantaene.html

    Reine PR-Aktion von der Sekretärin für Agitation und Propaganda.
    Wer’s glaubt, wird selig
    Leute, das gibt wieder Stimmen: Die Göttliche hat Corona überlebt.

    *) siehe hier
    http://www.pi-news.net/2020/03/krise-herzlich-willkommen/#comment-5380401

    Rattenscharf auch der seibernde Spei-Bert:
    Er spricht von prophylaktischer Impfung, die Kanzleuse erhalten habe.
    Ja, und gestern habe ich auch einen weißen Schimmel gesehen.

  50. Gerade bei Phoenix gab es Reaktionen auf das Krisenmanagement der Regierung. Erst war die SPD an der Reihe, dann die Grünen, dann die Linke und dann die FDP. Ich hatte extra auf die AfD gewartet, aber diese kam nicht. Die Ausgrenzung dieser Partei ist noch schlimmer wie zuvor. Und hier denken einige User, dass die AfD in Winterschlaf ist.

  51. Wegge Coronaverdacht …
    hab ich ein vorbeifliegendes Walross am Weiterflug gehindert …

    Das muste erstmal ins Röhrchen pusten …

    Aber da war nix …

  52. 1. VivaEspaña 23. März 2020 at 17:45
    Etwas OT, aber wie ist so etwas möglich???
    J Med Virol. 2020 May;92(5):518-521. doi: 10.1002/jmv.25699. Epub 2020 Feb 12.
    The first two cases of 2019-nCoV in Italy: Where they come from?
    Giovanetti M1, Benvenuto D2, Angeletti S3, Ciccozzi M2.
    (…)evidence of infection in a couple of Chinese tourists arrived in Italy on 23rd January 2020 and labeled as Coronavirus Italian cases. (…)
    *
    http://www.pi-news.net/2020/03/merkelland-weltspitze-bei-viruskanken/#comment-5380420
    ——————————————————————–

    Hallo Viva,

    Ich glaube folgender Link gehörte dazu:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32022275

  53. Koffer 23. März 2020 at 18:18

    Wegge Coronaverdacht …
    hab ich ein vorbeifliegendes Walross am Weiterflug gehindert …

    Das muste erstmal ins Röhrchen pusten …
    ——————————————-

    Ins Röhrchen pusten?
    Welches Röhrchen?

  54. Die Arschlöcher können nur Steuern, Abgaben und für sich die Diäten erhöhen!

    Was anderes können die nicht!

  55. Übrigens:

    Am Wettlauf um den begehrten Corona-Impfstoff …

    …. beteiligten sich gestern …. mehr als 3000 Infizierte …

  56. Auf dem Foto steht Deutschlands geballte Unfähigkeit.
    Warum Oh Gott schickst Du nicht einen fetten Meteor wenn wir ihn dringend brauchen ?

  57. Unser häuslicher Krisenstab (meine Frau und ich) …

    geht geschlossen in Kwarantäääne …

  58. Kabouter 23. März 2020 at 18:44

    Auf dem Foto steht Deutschlands geballte Unfähigkeit.
    Warum Oh Gott schickst Du nicht einen fetten Meteor wenn wir ihn dringend brauchen ?
    ——————————-
    Der fette Meteorit ist doch schon 2005 eingeschlagen (er ist auf dem Foto links zu sehen). Er ES hat ein halbwegs funktionierendes Staatengebilde nachhaltig zerstört.

  59. Lasst sie doch einfach euch am Arsch lecken!^^

    Ihr wisst doch jetzt…WAS SIE SIND. Ihr müsst nur warten. Das Ende einer Merkel wird ihr eigenes Konstrukt sein. Das Böse holt immer seine Kinder ab. Auf der Erde ist bald kein Platz mehr für sie. Was ihr da auf dem Bild seht, sind Antideutsche in Höchstform und Ekelhafter Eigendarstellung. Hochmut, Lügen, Stolz, Gier, Macht, Betrug…sind keine Eigenschaften eines Menschen mit einer geraden Seele.

    Keine Krumme Seele kann neben einer geraden sein. Deshalb trennt sich das jetzt. Der Söder, so ein Pimmelzwerg aus der dritten Reihe, der damals das Kreuz hoch ins Bild gehalten hatte. Das Abbbild eines Antideutschen und Antichristen. Das sind alles nur Oktoberfestdeutsche. Keine wahren Deutschen. Sie sind Selbstdarsteller aus der Welt Reichen und Schönen. Sie alle sind bereits Doppeltote. Der 2.Tod ist die Strafe für die Verleumdung Gottes und die Zerstörung der heiligen Völker Gottes.
    Da das Endresultat ohne den „unwillkomenen bunten Fremdling“ als Gast im Lindelied beschreiben ist und ein Söder mit seiner Merkelsoße gerade eine Einbürgerung alles und jedem als Deutsche herbeiführen will, ist sein Wort und seine Tat ein Angriff auf Gott selbst. Deutschland ist ein Gottesfaktor.
    Nun, wenn der Söder wüsste, dass genau die Bayern am Ende Überlebende sind, dann würde er seine Meinung sicher ändern, wenn er sie verstehen könnte und was er jetzt gerade als Feind der Deutschen mit herbeiführt.
    Ihr hasst die Hollywood Bösewichte in Filmen? Nun, hier habt ihr sie in der Realität. LOL

    Hallo Ferkel und Konsorten! Eine Botschaft an euch. Deutschland wird Deutschland bleiben. Mit ausschließlich Deutschen. Und es werden Kinder Gottes sein und es werden nur Christen sein. Und wir werden wieder einen König haben. Für euch ist kein Platz mehr in der Welt, ihr Politikerdreckspack des Teufels!

  60. Babieca 23. März 2020 at 16:26
    Militärmanöver „Red Flag“. Findet seit 1975 in Nevada statt. Normal, daß da die beiden Regierunsflieger Konrad Adenauer und Theodor Heuss (Luftwaffe) dran teilnehmen.

    Als was, als Feinddarsteller?

  61. @18_1968 23. März 2020 at 17:50

    Bitte! WAS sind „einschlägige Viren“? Staphylokokken? Streptokokken? Oder ist der ganze „Sterilisations- Scheixx“ schon seit einem Jarhundert nur ein Fake? Da habe ich wohl falsch gelegen … oder?

    Z.A.

  62. Viper 23. März 2020 at 17:29
    Unbestätigten Gerüchten zufolge, wurden vor Merkels Haus erste tote Coronaviren gefunden, die den Kontakt mit Merkel nicht überlebt haben.

    Das ist korrekt; allerdings handelt es sich dabei nicht um -viren, sondern -flaschen.

  63. VivaEspaña 23. März 2020 at 18:50

    jeanette 23. März 2020 at 18:25

    Hallo Viva,

    Ich glaube folgender Link gehörte dazu:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32022275

    Stimmt. Du kannst bei mir anfangen.
    —————————————–

    Hocke zuhause rum jetzt erst mal.
    Und natürlich jetzt geistig nicht ausgelastet!
    Auch schon alles geputzt!
    Auch schon zu faul zum Faulsein!
    Und es ist erst ein Tag um! 🙁

  64. @18_1968
    Um Viren unschädlich zu machen, hier ein Zitat:
    „… (um) Viren unschädlich zu machen sind mindestens 90 °C/ 5 Minuten…. erforderlich“. (Autoklav, z.B.)
    (oegsv.com)

    Reicht die Info erst mal?
    Der Drosten ist ein Wichtigtuer. Wirklich!
    Was die nach 2 Stunden versifften „Mundmasken“ angeht …. darüber ist schon genug hier geschrieben worden. Eine moralische Stütze“- mehr nicht, wenn man nicht selbst infiziert ist. Es ist nur ein begrenzter Schutz (für einen selbst)- für andere ein Spuckschutz.

    Operateure und OP- Personal nutzt diese Masken NICHT nur zum Eigenschutz, sondern dazu, das „Keimfreiheit“ an der offenen Wunde gewährleistet ist und Übertragungswege durch Schleimhäute- Mund und Nase- unterbrochen sind. Es gehört zum Gesundheitswesen.

    Auf Bildern und in allen möglichen Berichten sieht man Massen von Chinesen mit Mundmasken herumrennen. Wegen der schlechten Luft? Dafür sind sie Allesfresser- da hilft auch die moralische Maske nicht mehr.

    Z.A.

  65. „PamPam 23. März 2020 at 16:07
    Zum Thema Coronavirus gehen ja hier die Meinungen ganz schön auseinander. Man könnte ja eine Umfrage starten.
    Ich hab ehrlich gesagt auch mehr Angst vor dem Merkelvirus. Angeblich ist die Chefin in Quarantäne oder hat sie bereits das sinkende Schiff verlassen? Man weiss es nicht.“

    Ha, ha der war gut. So wie der Küblböck, der letzten Jahres über Bord gegangen ist und nie gefunden wurde. Alle sagen, der ist Tod. Aber keiner hat das gesehen oder kann das belegen. So kann man natürlich auch „verschwinden“! Noch übler finde ich jene „Prominente“ egal woher sie auch kommen mögen, die nun plötzlich auch alle Corona haben und sich in den Medien feiern lassen. Merkels Abgang für den Moment war wahrscheinlich auch nur der Notausgang für diese Deutschen -Hasserin. Und wenn man welt und all die anderen Lügenmedien sieht, Hilfe. Asylanten werden weiterhin aufgenommen, Grenzen sollen angeblich dicht sein, aber doch nicht für unsere Goldstücke! In Spanien wird alle 6 Minuten ein Toter aus den Kliniken getragen. Steht da einer mit einer Stoppuhr und führt eine Liste.
    Die Kapazitäten in den Kliniken sind kurz vor dem Zusammenbruch und Deutschland holt kranke Franzosen und Italiener nach Deutschland zur Beatmung, wo wir selbst kaum den Kranken helfen können?
    Es wird ganz einfach so sein wie viele hier schreiben. Ist alles vorüber, dann wird Merkel als Retter und der Highlander gefeiert. Man rechnet schon auf welt die Quoten der Parteien aus, wenn jetzt Wahlen wären. Wenn wir keine anderen Probleme haben, dann ist doch alles gut Die Pharmakonzerne wollten vor Jahren ihre Grippeimpfungen unters Volk bringen und keiner wollte die haben. Ende vom Lied war, das man das ganze Zeug an Afrika verschenkt hat. Geld regiert die Welt, und wenn es über Leichen geht,egal.

  66. Aha, Herr „Kollege“!:

    „Für das erstmals im Dezember 2019 aufgetretene Coronavirus SARS-CoV-2 entwickelte die von Drosten geleitete Forschungsgruppe einen Test, den sie Mitte Januar 2020 weltweit zur Verfügung stellte.[6“
    (wikipedia)

    Schon im Dezember 2019 ????
    Wann wurden von der „Weltgemeinschaft“ erste Reaktionen eingeleitet????
    Wann wachte Deutschland auf????

    Der Meistbietende war der Erste… Deutschland war es nicht….. Israel auch nicht.

    Z.A.

  67. Wegge dem fortschreitendem Frühling geht Corona bald die Puste aus …

    Das wird MerKill anstinken, zumal man die Toten fast an einer Hand abzählen kann

  68. @Zuri Ariel
    Freut mich, dass Ihnen mein Beitrag gefallen hat, viele hier wollen meine Ansichten zu Covid-19 leider partout nicht verstehen.
    Liebe Grüsse nach Israel, sind Sie in Tel Aviv? Muss ja ’ne coole Stadt sein. Letztes Jahr war ich hier in Deutschland auf dem Konzert einer dort ansässigen Rockgruppe – unglaublich gut, der ganze Saal war total begeistert.

  69. @Zuri Ariel 23. März 2020 at 19:49

    Danke für Ihre Repliken. Ich vermag das- wie erwähnt – nicht zu beurteilen.

    Die Idee hinter diesen Masken dürfte ohnehin nicht der Selbstschutz sein, sondern daß man nicht Mitmenschen mit Tröpfchen zuspeichelt. Und da ist es eben so, daß eine einfache Feinstaubmaske sicher derlei verhindert, die aber Kochwaschgang nebst Schleuderrunde in üblicher Haushaltsmaschine nicht „überlebt“, die verstopft dann allenfalls das Fusselsieb.

    Ich hatte Sie aber auch in keiner Weise angreifen wollen – bitte nicht falsch verstehen.

  70. jeanette 23. März 2020 at 19:27
    VivaEspaña 23. März 2020 at 18:50

    jeanette 23. März 2020 at 18:25

    Hallo Viva,

    Ich glaube folgender Link gehörte dazu:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32022275

    Stimmt. Du kannst bei mir anfangen.
    —————————————–

    Hocke zuhause rum jetzt erst mal.
    Und natürlich jetzt geistig nicht ausgelastet!
    Auch schon alles geputzt!
    Auch schon zu faul zum Faulsein!
    Und es ist erst ein Tag um!

    ————————————-
    Lies ein gutes Buch!

    Backe einen Kuchen!

    Schaue Dir einen schönen Film an!

    Lege Dich in den Garten (falls vorhanden)!

    Schreibe Deine Familiengeschichte!

  71. Komisch, ich habe mich noch nie zu Hause gelangweilt. Vielleicht, weil ich die meiste Zeit zu Hause verbringe?

  72. Jedes Rad steht still,
    wenn‘s Spahnmerkel will

    Und je länger das Spahnmerkel, in der Hysterie gefangen, den wirtschaftlichen Stillstand dem Untertanen befiehlt, des größer werden die wirtschaftlichen Probleme, so groß, dass dem Untertanen dann wieder das virustolerante Einrücken zur besteuerbaren Werktätigkeit befohlen wird, befohlen werden muss, damit die Ordnung nicht kollabiert, auch wenn die Königin noch Maske trägt:
    „Iff hawe miff entfloffen, daff wir nur wieder unferer tägliffen Arweit naffgehen müffen, um unfer weltoffenef Deutfland in Vielfalt und in Partnerfafft mit unferen internafionalen und europäifen Freunden wieder auffubauen. Meine medifinischen Ratgewer hawen mir verfiffert, daff die Bundesregierung allef Maffbare getan hat, um Ihre Fifferheit auff an Ihren Arweitsplatf im Rahmen unferer Mögliffkeiten fu gewährleiften.“

  73. Die erzwungene Unmündigkeit der Corona-Risikogruppen und die Trägheit der Massen
    Vera Lengsfeld Veröffentlicht am 23. März 2020

    Leserbrief von Kristin Däbler

    In der allgemeinen Corona-Panik wird eines vergessen – und zwar, die Leute zu fragen, die es eigentlich tatsächlich mit Leib und Leben angeht!
    Seit 13 Jahren vertreibt meine Firma Treppenlifte, ich weiß also leider sehr genau, welches verzweifelte Elend hinter schicken, deutschen Türen lauern kann, wie einsam und eingesperrt Menschen sein können.

    Setzen wir nur einmal den Fall, Ostern sei ein Fest der Wunder und nachher läuft unser Leben hier ganz normal weiter (Was genau tun wir aber, wenn das Virus nicht in Osterlaune ist oder uns zu Weihnachten in abgewandelter Form wieder auf dem Gabentisch liegt?). In diesen nun vor uns liegenden vier Wochen werden statistisch gesehen 70.000 Menschen in Deutschland sterben, einfach weil es immer so ist.

    All diese Leute werden ihre letzten Tage mit den derzeit gesetzten Repressalien verbringen. Die alte, alleinstehende Frau wird einsam sterben, einfach weil zu ihrem Haushalt nur sie selbst gehört. Der Tod geweihte Mann im Pflegeheim wird einfach deshalb sterben, weil der allsonntagliche Besuch der Enkelkinder sein Lebensziel war, auf das er jede Woche hingearbeitet hat.

    Wer fragt diese Leute, ob das letzte, was sie erleben wollen, Einsamkeit und Massenpanik ist? Wer fragt diese Leute, ob sie nicht lieber ihr Leben so angenehm weiter leben möchten, wie es ihre Gesundheit erlaubt und ob Ihnen das Risiko einer Infektion dabei als das kleinere Übel erscheint? Denkt hier eigentlich wirklich niemand daran, dass kranke Menschen sich mit dem Tod auseinandersetzen und diesem aus einer ganz anderen Perspektive begegnen als wir jungen und gesunden Leute das tun?

    Aber solche Fragen stellt keiner, weil wir tun, was wir immer tun: Ein sich stellendes Problem wird aus einem ganz bestimmten Blickwinkel fokussiert und daneben sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Im aktuellen Fall hat sich Deutschland darauf eingeschossen, dass die Ausbreitung eines Virus verzögert werden muss, weil WAHRSCHEINLICH nicht für alle, die in Folge einer Ansteckung durch das Virus schwer erkranken, eine adäquate intensivmedizinische Behandlung möglich sein wird. Das ist tragisch und leider ein schweres Versäumnis der Politik vergangener Jahre, die sich zwar auf der ganzen Welt als Retter aufgespielt -, dabei aber die eigenen Leute vergessen hat.

    Plötzlich ist nun alles anders. Wir saugen mit Grausen jeden Tag Todesmeldungen aus der westlichen Welt auf und sind dafür bereit unsere Grundrechte massiv beschneiden zu lassen. Und dabei vergessen alle, die dieses Vorgehen nun bejubeln, dass wir gerade nichts anderes erleben, als das, was auf der Welt immer passiert. Mir ist nicht bekannt, wie viele Millionen Menschen jedes Jahr auf der Erde einfach deshalb sterben, weil sie nicht ausreichend medizinisch versorgt werden können. Aber es sind ganz sicher mehrere Millionen!

    Liebe Gutmenschen und Weltverbesserer, wie viele Gedanken habt ihr daran in den letzten Jahren verschwendet und was habt ihr ganz persönlich dagegen getan? Ist es etwa doch so, dass Dinge schlimmer sind, wenn sie vor der eigenen Haustüre passieren?

    Es ist die gefährliche Utopie von der Allmacht des Menschen, die uns nun schwer akzeptieren lässt, das manche Dinge einfach geschehen müssen, weil sie der Lauf der Welt sind. Bitte nicht falsch verstehen:

    Ich finde toll, was die medizinische Forschung leistet und auch ich ganz persönlich durfte schon Nutznießer der unglaublichen Errungenschaften der modernen Medizin sein. Davor habe ich den größten Respekt. Aber an manchen Stellen muss man einfach wissen, wann Schluss ist und zwar spätestens dann, wenn man sich selbst mit einer Maßnahme mehr schadet als nutzt…
    https://vera-lengsfeld.de/2020/03/23/die-erzwungene-unmuendigkeit-der-corona-risikogruppen-und-die-traegheit-der-massen/

  74. Der boese Wolf 23. März 2020 at 17:49

    Ja, diese gehören zu den Profiteuren. Vergessen wir aber nicht die Zockerbanker, sie verdienen an den Krediten. Es ist also eine Subventionierung der Bankenlobby, eine Bankenrettung durch die Hintertür.

  75. @ 18_1968 23. März 2020 at 17:50
    @Zuri Ariel 23. März 2020 at 17:29
    Das einschlägige Virus soll bereits bei Temperaturen deutlich unter 60°C zerfallen.
    Ob’s stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen, falls ja aber ein sehr sinnvoller Hinweis von Drosten.

    Der Chef des RKI, ReGIERungseigenen Gesundheitsinstituts ist was ?

    Passend zur Köterrasse V E T E R I N Ä R

    Ein Viehdoktor als cheffe des RKI.
    Die Welt ist bekloppt. Nur Germoney ist normal.

  76. @Maria-Bernhardine
    Vielen Dank für das Einstellen dieses tollen Leserbriefes. Wunderbare Worte, die auch meine (nicht auf dem Niveau strukturierten) Gedanken der letzten Tage zusammenfassen.

Comments are closed.